Autor Thema: [Galactic] Wushu-Verbrechen?  (Gelesen 3536 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.585
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
[Galactic] Wushu-Verbrechen?
« am: 19.07.2006 | 16:35 »
Joa, sind n paar nette Ideen drin.

Aber so wies aussieht, hat er das WuShu-Verbrechen (Traitpattern & Punktkaufsystem) begangen. Warum tut man sowas?

Um die Diskussion mal an einem geeigneteren Ort weiterzuführen:
Was meinst du damit?
Ihr findet mich im Traveller-Kanal: https://www.tanelorn.net/index.php/board,380.0.html

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.405
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: [Galactic] Wushu-Verbrechen?
« Antwort #1 am: 19.07.2006 | 17:33 »
Das Problem bei WuShu ist, dass man sich seine Punkte auf Eigenschaften verteilen und kann und diese dann nach Belieben einsetzen. Das heißt, ich werde mir eine möglichst breite Eigenschaft suchen, die auf fünf setzen und dann möglichst immer benutzen.

Galactic ist in der Tat nicht ganz so schlimm, weil die Archtypen ja fest vorgegeben sind. Trotzdem kann ich ohne Probleme trotzdem einen Archtypen auf 5 setzen und den eigentlich immer benutzen. Es gibt ja keine Regeln dafür, wann ich den benutzen darf.

Bei WuShu ist das ganz einfach zu lösen, dass man einfach sagt: "So und so viele Werte auf den und den Stufen!", da es bei WuShu keine Änderung der Werte gibt.

Das geht bei Galactic natürlich auch nicht. Da wärs vielleicht interessant sowas wie ein Provokationsrecht einuführen. Wer den Konflikt beginnt, darf einen Archtypen nehmen und den muss der andere dann auch benutzen. (Oder noch was geschickteres.)

Nine Worlds hat auch eine sehr elegante Lösung. Da kann man zwar auch jeden Wert immer benutzen, aber die haben noch unterschiedliche Nebenwirkungen. Don't Rest your Head macht das - wenn ich das richtig verstanden hab - auch so. Das dürfte bei Galactic daneben gehen, weils zu viele Archtypen sind.

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: [Galactic] Wushu-Verbrechen?
« Antwort #2 am: 19.07.2006 | 17:36 »
1of3 schrieb:
Zitat
Das Problem bei WuShu ist, dass man sich seine Punkte auf Eigenschaften verteilen und kann und diese dann nach Belieben einsetzen. Das heißt, ich werde mir eine möglichst breite Eigenschaft suchen, die auf fünf setzen und dann möglichst immer benutzen.
Das finde ich auch (und WUSHU ist da nicht alleine).
Mir versucht man das hier immer mit dem Argument auszureden, daß das für Spieler deren Spielbalance nicht wichtig ist, keine Bedeutung hat bzw. das immer die Runde gemeinsam für Fairness und Balance sorgt (duh!  :P)
« Letzte Änderung: 19.07.2006 | 17:39 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Ein

  • Gast
Re: [Galactic] Wushu-Verbrechen?
« Antwort #3 am: 19.07.2006 | 17:41 »
@1of3
Kannst du kurz erläutern, wie es Nine Worlds regelt?

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.585
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Galactic] Wushu-Verbrechen?
« Antwort #4 am: 19.07.2006 | 17:44 »
Galactic ist in der Tat nicht ganz so schlimm, weil die Archtypen ja fest vorgegeben sind. Trotzdem kann ich ohne Probleme trotzdem einen Archtypen auf 5 setzen und den eigentlich immer benutzen. Es gibt ja keine Regeln dafür, wann ich den benutzen darf.

Es steht doch bei jedem Archetyp ziemlich genau dabei, was man damit machen kann. Natürlich sind die Archetypen ziemlich weit gefasst, aber mit "Diplomat" kann ich kein Raumschiff reparieren und mit "Professor" keine Leute erschießen. Natürlich kann das trotzdem zu Unstimmigkeiten führen, aber die würde ich eher in der Klasse der "muss man jetzt für $nicht_vorgesehenes_körperliches_Problem Stärke oder Geschicklichkeit würfeln"-Situationen der klassischen Systeme einordnen.
Naja, näheres kann ich nach einem Testspiel sagen... (falls ich denn Mitspieler finde)
Ihr findet mich im Traveller-Kanal: https://www.tanelorn.net/index.php/board,380.0.html

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.405
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: [Galactic] Wushu-Verbrechen?
« Antwort #5 am: 19.07.2006 | 18:32 »
Aber wenn er beschossen wird, kann der Diplomat z.B. versuchen die Leute zu bequatschen.

@1of3
Kannst du kurz erläutern, wie es Nine Worlds regelt?

Du benutzt immer Arete oder Hybris, je nachdem ob du die Regeln des Universums akzeptieren oder brechen willst. Je nachdem kriegst du aus dem Konflikt dann unterschiedliche "EPs".

Daneben kannst du dich für Kosmos, Chaos, Transformation oder Stasis entscheiden, mit denen man jeweils die Spielwerte von Charakteren manipulieren kann: Erhöhen, Senken, Verschieben, Festsetzen.

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: [Galactic] Wushu-Verbrechen?
« Antwort #6 am: 19.07.2006 | 21:39 »
1of3 schrieb:Das finde ich auch (und WUSHU ist da nicht alleine).
Mir versucht man das hier immer mit dem Argument auszureden, daß das für Spieler deren Spielbalance nicht wichtig ist, keine Bedeutung hat bzw. das immer die Runde gemeinsam für Fairness und Balance sorgt (duh!  :P)
In deinem Thread wo du nach SPielbalance gefragt hattest hast du Gesagt dass Wushu da schon in die richtige Richtugn geht.
Und ich persöhnlich finde dass es bei Wushu selbst absolut egal ist, wie die Werte verteilt sind, weil es dem Stil des Spiels entspricht.
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Regelbastler

  • Gast
Re: [Galactic] Wushu-Verbrechen?
« Antwort #7 am: 19.07.2006 | 21:51 »
Und ich persöhnlich finde dass es bei Wushu selbst absolut egal ist, wie die Werte verteilt sind, weil es dem Stil des Spiels entspricht.

Welchen Sinn haben die Werte bei Wushu dann? Würde dann ein fester Minderstwurf das das selbe Ergebniss liefern?

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: [Galactic] Wushu-Verbrechen?
« Antwort #8 am: 19.07.2006 | 21:58 »
Welchen Sinn haben die Werte bei Wushu dann? Würde dann ein fester Minderstwurf das das selbe Ergebniss liefern?

Den festen Mindestwurf gibt es ja.
Und die Werte sind halt einfach um darzustellen womit der derjenige es etwas leichter hat bestimmte sachen zu erreichen. Aber: Durch das Prinzip der Narrativ Truth, ist das ganze sehr leicht als "gebalanced" einzustufen.
Eine Italienische Mama kann mit dem Trait "Mama Mirakuli 5" genau so viel reissen wie der Typ in der Dunklen Rüstung der sich "Meister aller Sieben Höllen 5"  als Merkmal genommen hat.
Nur der Stil ist anders.

Viele Leute vergessen, dass die "Regelteile" von Wushu alleine völlig sinnlos sind.
Ist PoNT (Principle of Narrative Truth) ohne die Trennung von Würfel und Spielgeschehen auch.

Also die charaktere können mit nem Mindestwurf von 2, eh alles erreichen, nur in einigen sachen sind sie halt besser.
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: [Galactic] Wushu-Verbrechen?
« Antwort #9 am: 19.07.2006 | 21:59 »
Ja, das war etwas ungeschickt geschrieben, aber auch damals meine ich gesagt zu haben das WUSHU eben keine Spielbalance im "eigentlichen" Sinne hat.
Prinzipiell herrscht bei Wushu ja schon Balance aber eben in einer anderen Art und Weise, so wie du geschrieben hast
8t schrieb:
Zitat
Und ich persöhnlich finde dass es bei Wushu selbst absolut egal ist, wie die Werte verteilt sind
Die Balance des Spieles wird also imho einfach dadurch erreicht, das die Regeln egal sind und DAS macht mir zu schaffen, denn das ist für mich auch keine Lösung.
Der Stil ist mir völlig egal wenn er sich spielmechanisch nicht anders auswirkt.
« Letzte Änderung: 19.07.2006 | 22:01 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: [Galactic] Wushu-Verbrechen?
« Antwort #10 am: 19.07.2006 | 22:07 »
Der Stil ist mir völlig egal wenn er sich spielmechanisch nicht anders auswirkt.
Zum einen Geschmackssache... lass mich dir mal Wushu leiten, würde mich freuen :)

Sorry für'S Highjacken, zurück zu Galactics Sünden :)
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: [Galactic] Wushu-Verbrechen?
« Antwort #11 am: 20.07.2006 | 02:24 »
und ich dacht es geht hier um WUSHU bzw. dessen Verbrechen?

8t88 schrieb:
Zitat
Zum einen Geschmackssache... l
Niemand behauptet was anderes :)
wir können gern mal Wushu spielen, nur werd ich mich da ziemlich blöd anstellen und bei allem mit W-Fragen nachhaken


Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Ein

  • Gast
Re: [Galactic] Wushu-Verbrechen?
« Antwort #12 am: 21.07.2006 | 11:18 »
@1of3
So hab mir das jetzt mal angesehen. Ja, Galactic hat ein Problem, allerdings ist es meines Erachtens nicht das Wushu-Problem. Archetype ist meines Erachtens Skills und nicht Traits, da sie nicht frei definierbar sind. Die Natur und die Lösung des Problems hast du aber denke ich richtig erfasst.

@pyromancer
Also tut mir leid, aber ich verstehe wirklich nicht, warum du Randpatrouille zu Gunsten von Galactic einstellst. Dein Dual-Charaktere-Konzept erscheint mir dieser Masse von unterschiedlichen Charakteren und deren ewigen Wechseln in Galactic eindeutig überlegen. Schade.
« Letzte Änderung: 21.07.2006 | 11:20 von Ein »

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.585
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Galactic] Wushu-Verbrechen?
« Antwort #13 am: 21.07.2006 | 13:38 »
@pyromancer
Also tut mir leid, aber ich verstehe wirklich nicht, warum du Randpatrouille zu Gunsten von Galactic einstellst. Dein Dual-Charaktere-Konzept erscheint mir dieser Masse von unterschiedlichen Charakteren und deren ewigen Wechseln in Galactic eindeutig überlegen. Schade.

Inzwischen hab ich mich vom ersten Schock wieder erholt. ;)
Und so pessimistisch wie nach dem ersten Durchlesen sehe ich die Sache auch nicht mehr. Also, RP liegt momentan auf Eis, tot ist es noch nicht!
Und ich such immer noch Galactic-Testspieler...
Ihr findet mich im Traveller-Kanal: https://www.tanelorn.net/index.php/board,380.0.html