Tanelorn.net

Autor Thema: [Desingtagebuch] Dramatik  (Gelesen 24045 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.997
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
[Desingtagebuch] Dramatik
« am: 13.04.2008 | 16:27 »
Beginn des Schreibens des Rollenspiels:

Sonntag der 13.04.2008 um 16:28

Ich werde beim Entwurf versuchen folgende Stichwörter zu verwenden:

Verlangen und Vorsehung

Mein Ziel ist es, ein Rollenspiel zu schreiben, das es dem Spieler ermöglicht, dramatisches und immersives Rollenspiel zu betreiben. Deshalb werde ich auf ein Würfelsystem verzichten und statt dessen ein Grund-System benutzen, das es dem SL ermöglicht Proben anhand der vorhandenen Fertigkeiten abzuschätzen und nur dann auf Tarotkarten zurück zu greifen, wenn die Spieler mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind (eine Art erweiterter Konflikt).

Gleichzeitig will ich dem SL und der Gruppe durch das Legen der Vorsehung (der Tarotkarten) die Möglichkeit geben sich inspirieren zu lassen. Die zu erschaffende Welt soll genau wie die Abenteuer gemeinsam entwickelt werden, um allen Spielern Einfluss auf das gewünschte geschehen zu geben.

Ich werde mich jetzt erst einmal hinsetzen und eine Brain Map machen um meine Ziele genau zu fixieren und einen groben Ablaufplan zu bekommen.
« Letzte Änderung: 14.04.2008 | 14:13 von Jörg.D »
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.415
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: [Desingtagebuch] Dramatic
« Antwort #1 am: 13.04.2008 | 16:38 »
Klingt interessant, zumal die meisten Vorstöße in die Richtung meist nur in "Systemen" gemündet haben die als einzige Leistung genialen Spielern nicht in die Quere kommen, selbst aber nicht dabei helfen das Spielziel Immersion und Intensivität zu erreichen.

Ich hoffe du hast Erfolg damit.
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog
:T:-Speakers-Corner auf Voat

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.997
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [Desingtagebuch] Dramatic
« Antwort #2 am: 13.04.2008 | 17:12 »
So, hier mal die erste Auswertung meiner Brain Map:
(Ich schreibe hier nicht wie in der Brain Map komplett in Großschrift)

Spielstil:

Spielleiter- Inspiration: Regisseur Theatrix Erledigt
Würfellos- Inspiration: Drastic Erledigt
Stimmung- Inspiration: Polaris, Schlüsselsätze  Dogs,Mantel
BDtP- Inspiration: TSoY, PTA, Tarot, aktive Proben
Tiefe- Burning Weel, Believe System Eingebaut
Fan Mail: PTA

Kampagnen:

Franchise- Was wollen alle spielenEingebaut
Flag Framing- Was wollen sie Spieler speziellEingebaut
Tarot- Was sagen die Karten über den Verlauf der Kampagne- Interpretation, TimelineEingebaut
Spothlights- Wer hat in welcher Folge wie viel Einfluss Eingebaut
Tarot- Was sagen die Karten über das Abentuer Verworfen
R-Map- Wie stehen die NSCs und die SCs zueinander Eingebaut

Tarot:

Karten- Bedeutung Kurzzusammenfassung Erledigt
Karten- Wertigkeit im BDtP Verworfen
Karten- Stichworte um Hifen zu geben Erledigt
Karten- Wie viele, große Arcana oder alle Alle-Erledigt
Karten- Bestimmte Karten NSCs und Ereignissen zuweisen Erledigt
Charakter:
Attribute: Körper, Geist, Ausstrahlung Eingebaut
Ferigkeiten: Beruf, Hobbys, Eingebaut
Charaktertiefe: Verlangen, Instinkte als Regelbrecher, Schwäche, Besonderheiten und Ticks.Eingebaut
Besonderer Gegenstand: Nutzbringend und ausführlich beschrieben (Dogs/Mantel) aktiver oder passiver Gegenstand.Eingebaut
 Aussehen:  Der Charakter in Stich-Worten





« Letzte Änderung: 15.04.2008 | 22:06 von Jörg.D »
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Dirk

  • Fighter Daddy Level 2
  • Adventurer
  • ****
  • Dirk Ackermann
  • Beiträge: 887
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DarAng
Re: [Desingtagebuch] Dramatic
« Antwort #3 am: 13.04.2008 | 20:40 »
Ich sehe das ähnlich wie Skyrock!

Immersion und Intensivität ist, so glaube ich, sehr schwer in ein Regelwerk zu verewigen.

MfG
Dirk
Erdmännchen finde ich schon echt putzig!

Aber Koks ist einfach nicht meine Droge.

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.997
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [Desingtagebuch] Dramatic
« Antwort #4 am: 13.04.2008 | 21:34 »
Immersion und Intensität sind nicht in ein Regelwerk zu packen, da habt ihr Recht.

Dennoch kann man mit Techniken arbeiten die den Spielern das Einfühlen in ihre Rolle leichter machen. So wie beim Impro Theater. Polaris zum Beispiel arbeitet mit guten Techniken, schwächt diese aber durch die Schlacht auf der Meta-Ebene wieder ab. Der Mantel bei Dogs ist auch ein klassisches Beispiel, wie Stimmung aufgebaut werden kann. Wer den Mantel beschreibt sorgt für viel Farbe und kann so sehr leicht in seine Rolle schlüpfen.

Viele Spielleiter sagen, sie würfeln verdeckt, weil sie die Geschichte dann besser steuern können und das den Spielern das Einfühlen in die Charaktere erleichtert. Ich entgegne für gewöhnlich, das die Spieler ja auch würfeln und damit auch aus dem Spielfluss gerissen werden. Das will ich bei diesem Spiel verhindern, indem ich  ein Fertigkeitssystem nehme, das im Normalfall ohne Würfeln auskommt. So kann die Geschichte schön erzählt werden.

Norbert hat mir erzählt, wie sie Amber Diceless gespielt haben und das die Spieler dort nicht einmal ihre Charakterbögen hatten. Das ist eine Möglichkeit, sich in seinen Charakter zu versetzen, weil man nicht von anderen Reizen abgelenkt wird.

Da aber viele Spieler in gewissen Situationen mit Entscheidungen nicht einverstanden sein werden, baue ich mit den Tarotkarten eine Entscheidungsmöglichkeit einbauen, die bei kritischen Situationen für Spannung und ungewisse Ausgänge sorgt.

Nicht jeder ist bereit sich komplett fallen zu lassen und dem SL blind zu vertrauen. Einige Spieler die ich kenne, brauchen sogar ihren Bogen um sich in den Char zu versetzen. Nutzen ihn als Inspiration, wie sie handeln sollen.

Vielleicht geht das mit dem Regelwerk total in die Hose, aber ein Versuch schadet ja nicht.
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Vale waan Takis

  • antik und dekadent
  • Legend
  • *******
  • Zeit für eine Challenge
  • Beiträge: 4.781
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vale waan Takis
Re: [Desingtagebuch] Dramatic
« Antwort #5 am: 13.04.2008 | 22:17 »
Ich wünsche dir auf jeden Fall gutes Gelingen.
Bin sehr gespannt darauf.
Von allen bisherigen Ideen ist's für mich die spannendste  :d
Back

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.997
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [Desingtagebuch] Dramatic
« Antwort #6 am: 14.04.2008 | 02:00 »
So, erster Zwischenstand bevor ich ins Bett gehe.

3238 Wörter

Die Einleitung, ist fertig.

Die Beschreibung wie man sich auf Genre und Setting einigt ist fertig

Die Beschreibung wie man die Vorsehung legt um aus den Tarotkarten eine Inspiration für Abenteuer zu erhalten ist fertig.

Die Beschreibung der Tarotkartenund ihrer Zuordnung , wenn sie NSCs darstellen sollen sind fertig.

Die Charakterentwicklung ist fertig

Die ersten Mechanismen für Erfahrungspunkte stehen

Der erste Mechanismuss für Narrenpunkte (Gummipunkte) steht

Den Tarotkarten wende ich mich erst einmal nicht genauer zu, da das eine super ausführliche Arbeit werden wird und ich erst einmal das Regelgerüst fertig haben möchte.
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 16.759
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: [Desingtagebuch] Dramatic
« Antwort #7 am: 14.04.2008 | 09:09 »
Zitat
Der erste Mechanismuss für Narrenpunkte (Gummipunkte) steht

Daumen für die Bezeichnung. :d

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.997
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [Desingtagebuch] Dramatik
« Antwort #8 am: 15.04.2008 | 01:44 »
Soooo

Aktueller Zwischenstand 14023 Wörter. Die Tarotkarten sind komplett erklärt, aber die Regeln sind immer noch als eher rudimentär zu bezeichnen.

Ich benötige noch so etwas wie einen erweiterten Konflikt und weiß nicht, wie ich ihn einbauen soll. Zweifle gar daran ob ein erweiterter Konflikt in einem Spiel das immersiv sein soll,  wirklich eingeführt werden muss. Schließlich soll das Spiel am Tisch stattfinden und nicht auf der Meta Ebene.

Die nächste Baustelle ist das Verteilen der Erfahrungspunkte, da muss ich mir noch Gedanken drüber machen, wie ich Steigerungen von Fertigkeiten  bepreise oder Attributssteigerungen zulassen möchte.

Leider bin ich zur Zeit überhaupt nicht kreativ, da mir so einiges gehörig auf den Senkel geht, aber ich werde erst einmal weiter am Regelwerk arbeiten um die Grundzüge fertig zu stellen (die habe ich ja noch auf meiner Brain Map).

Morgen dann mehr, beziehungsweise weniger (der Text muss mit Sicherheit gekürzt und dabei schwer umformuliert werden).
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.997
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [Desingtagebuch] Dramatik
« Antwort #9 am: 16.04.2008 | 04:43 »
Zwischenstand für Heute:


12206 Wörter

Der R-Map Bau ist fixiert (Heute soll noch ein C-Web rein und wie man es baut)

Alle Arkana und Hofkarten sind benannt.

Die Liste mit den Fertigkeiten ist eingebaut

Eine SL Tabelle für Kampf und Verletzungen wurde eingebaut.

Eine SL Tabelle für den Ausgang von Handlungen wurde eingebaut.

Narrenpunkte die Narretivistisches Verhalten belohnen sind konkretisiert.

Der Erhalt von Erfahrungspunkten und wie man mit ihnen was steigert ist fixiert.

Nachdem ich extra in der Firma war um die Datei im Word mit Seitenzahlen zu versehen, schluckt mein Works das Dokument nicht mehr. Also habe ich Open Office runtergeladen und bin schwer begeistert.

Heute nach ein bisschen Schlaf folgt das Inhaltsverzeichnis.

Dann möchte ich noch eine Optionalregel für Cinematik einbauen (meine aus der 7ten See so beliebten Stunpoints).

Danach kommen noch ein paar SL Tips und hoffentlich Flowcharts um diese graphisch zu unterstützen.

Wenn ich das habe, würde ich gerne noch die Tarot Karten als Graphiken in das Dokument einbauen, weil das toll aussieht und eine zusätzliche Hilfe beim Interpretieren der Karten ist.

Ein paar Beispiel Charaktere und NSCs wären auch nicht schlecht.

Argh ein Charakterbogen!

Ich werde nie rechtzeitig fertig!

Jetzt geh ich trotzdem Schlafen!
« Letzte Änderung: 16.04.2008 | 10:27 von Jörg.D »
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Dammi

  • Damimimi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.489
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dammi
Re: [Desingtagebuch] Dramatik
« Antwort #10 am: 16.04.2008 | 07:40 »
Um 4:43h Morgens wird das auch Zeit! :o :o :o

(Obwohl... Du hast ja Urlaub...) :d

Ein

  • Gast
Re: [Desingtagebuch] Dramatik
« Antwort #11 am: 16.04.2008 | 09:01 »
Sehr immersiv klingt das bisher allerdings nicht.

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.997
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [Desingtagebuch] Dramatik
« Antwort #12 am: 16.04.2008 | 10:40 »
Auch Systeme wie Amber Everway oder Theatrix haben ein festes Gerüst von Regeln, an dem man sich festhalten kann. Das unterstützt sogar einige Spieler in ihrer Immersion, weil sie etwas haben über das sie sich einstimmen können.

Bei dem deterministischen Entscheidungssystem das als Grundlage dient braucht man Tabellen, die es dem SL schnell ermöglichen den Ausgang der Handlung schnell zu überblicken um die Gruppe nicht aus dem Spielfluss zu reißen.

Die Schlüsselsätze die ich verwende um mechanische Entscheidungen zu Kaschieren, funktionieren ganz gut. Die habe ich am Montag einer normalen Runde ausprobiert.

Es ist halt wirklich ein Problem einen richtigen Mittelweg zu finden, der intensives Spiel fördert, ohne das ganze zu einer reinen Theater Show werden zu lassen. Es ist und bleibt immer noch ein Spiel.

Naja, zerreißen könnt ihr es, wenn es fertig ist.
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Mythos
  • ********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 11.859
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: [Desingtagebuch] Dramatik
« Antwort #13 am: 16.04.2008 | 14:42 »
Ich bin gespannt, auch wenn ich es mir noch nicht recht vorstellen kann.
Machen -> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - Machtspiele - SRAP
-> Diary nWoD: 212 - Mysteriöse Fälle

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.997
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [Desingtagebuch] Dramatik
« Antwort #14 am: 16.04.2008 | 16:26 »
Soooooo,
jetzt ist das Ding fertig, als PDF komprimiert um nicht so viel Platz weg zu nehmen und das Board sagt:

Zitat
Danke fü deinen Beitrag.

Die Datei wird von einem Moderator geprüft bevor sie in der Download-Sektion erscheint.

14.129 Wörter, wobei für das beurteilen die ganzen Karten Erklärungen nicht durchgelesen werden müssen (die eh wieder erweitert werden).

Ich habe noch einbauen können, wie man ein C-Web bastelt, die NSC und Big Player Char Erschaffung (hatte ich vergessen).

Ein paar SL Tips, die noch mächtig ausgebaut werden müssen, Seitenzahlen und Inhaltsverzeichnis (Find ich wichtig) sind auch drinne.

Ein Charakterbogen ist auch dabei. Grob gestückelt, aber fertig.

Nun warte ich auf Feedback, aber der Skyrock macht ja dieses mal nicht mit. Also muss ich wohl etwas länger warten, da die Jury das aus Gerechtigkeits Gründen erst einpflegt, wenn alle fertig sind.

Ich werde erst einmal etwas Essen gehen, denn heute war ich etwas unter Druck und habe das nicht geschafft.

Das hat bei mir echt was zu bedeuten!

Peace Jörg
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline reinecke

  • Hero
  • *****
  • so
  • Beiträge: 1.245
  • Username: Reinecke
Re: [Desingtagebuch] Dramatik
« Antwort #15 am: 16.04.2008 | 22:32 »
Ich wollt' grad anfangen zu lesen.

Aber hey!  :o Das sind 85 Seiten! :o

Wird wohl doch nichts mehr heut' abend, hatte mich schon drauf gefreut.

Dann eine Frage vorab an dich: Ist das nur ein System oder ist da auch ein Setting mit dabei?
Ich vermute nicht, sondern die Gruppe einigt sich auf Setting und so blub?

Du verlangst von mir also nicht nur, dass ich 85 Seiten lese, sondern danach noch weiter kreativ aktiv bin!?

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.415
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: [Desingtagebuch] Dramatik
« Antwort #16 am: 16.04.2008 | 23:20 »
Nun warte ich auf Feedback, aber der Skyrock macht ja dieses mal nicht mit.
Von mir kommt bestimmt ein Kommentar, aber erst später. Ich habe gestern endlich mein Flying-Mice-Softcover bekommen, und wer mich mit Druckwerk besticht hat Vorrang ;)
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog
:T:-Speakers-Corner auf Voat

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.997
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [Desingtagebuch] Dramatik
« Antwort #17 am: 16.04.2008 | 23:23 »
Lass die Tarot Karten beim Lesen weg, dann sind es ca. 35 Seiten.

Es ist ein Unisystem, das man auf jedes beliebige Setting transportieren kann.

Also:
Ja, die Gruppe einigt sich auf ein Genre und Setting um dann dort zu spielen.

Dann werden den Großen Arcana von der gesamten Gruppe so genannte Big Player (Super NSCs) zugewiesen, also Namen und Eigenschaften, die diese Karten im Spiel wichtig machen könnten.

Anschließend wird die Vorsehung gelegt und die grobe Storryline gebastelt.

@ Skyrock

Das ist klar, ich warte schon auf harte Kommentare. Aber die Entwicklung des Regelwerkes ist schon weiter (90 Seiten). Jetzt muss ich ja nicht mehr auf Wörter achten.

Wenn das Grundgerpst steht, überlegen sich die Spieler, was sie in dieser Kampagne spielen wollen und bauen den Charakter.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.331
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Desingtagebuch] Dramatik
« Antwort #18 am: 6.05.2008 | 18:14 »
Nach dem ersten Lesen von Dramatik dachte ich: "Ambitioniert, aber das funktioniert so nie!"
Der Meinung bin ich immer noch. ;)

Aber ich hab tierisch Lust gekriegt auf ein John McClane-trifft-Horst Schimanski-Bullen-Rollenspiel, in dem "Scheiße!" ein Schlüsselwort ist.

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.997
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [Desingtagebuch] Dramatik
« Antwort #19 am: 6.05.2008 | 18:39 »
Das funktioniert mit Sicherheit. Bei meinem Testspiel hat es auf jeden Fall gefunzt, auch wenn ich noch an der Abstimmung arbeiten muss.

Die Mechanismen sind eine Zusammensetzung aus Stride, Theatrix, Amber und Everway. Alles Systeme die hervorragend funktionieren und drei von ihnen werden von Norbert Mattausch zu einem Haussystem verbacken, mit dem er sehr erfolgreich spielt.

Es ist aber auf jeden Fall ein Spiel, das nicht sehr Mainstream lastig ist und von seinen Spielern viel Eigeninitiative verlangt.
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.415
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: [Desingtagebuch] Dramatik
« Antwort #20 am: 6.05.2008 | 19:40 »
Das war wohl das kürzeste Juryfeedback ever.

(Ich melde mich noch, wie versprochen - es dauert eben sich durch so viele Seiten durchzuarbeiten, auch wenn man die Tarotkarteninterpretationen nur überfliegt.)
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog
:T:-Speakers-Corner auf Voat

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.331
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Desingtagebuch] Dramatik
« Antwort #21 am: 6.05.2008 | 22:08 »
Das war wohl das kürzeste Juryfeedback ever.

Das war nicht mein offizielles Jury-Feedback. ;)
Das würde diesem Spiel, in dem Tonnen (und ich meine wirklich Tonnen) von guten Ideen stecken, auch nicht gerecht. Man könnte das Werk ohne Probleme als "Jörg D. erklärt gutes Rollenspiel" verkaufen.
Ich sehe nur das Spiel hinter den ganzen Ideen nicht.

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.997
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [Desingtagebuch] Dramatik
« Antwort #22 am: 6.05.2008 | 22:32 »
Tja, dann tut mir das leid.

Ich habe das Spiel geschrieben um die Ideen und die Regeln für ein gutes Universalsystem zu schaffen. Ich habe das Spiel auch gespielt und es hat wunderbar funktioniert. Aber leider bringt mein Regelwerk das wohl nicht rüber.
Das ist wirklich schade, da liegt dann wohl noch viel Arbeit vor mir.
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.331
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Desingtagebuch] Dramatik
« Antwort #23 am: 6.05.2008 | 23:12 »
Ich habe das Spiel geschrieben um die Ideen und die Regeln für ein gutes Universalsystem zu schaffen. Ich habe das Spiel auch gespielt und es hat wunderbar funktioniert. Aber leider bringt mein Regelwerk das wohl nicht rüber.
Das ist wirklich schade, da liegt dann wohl noch viel Arbeit vor mir.

Der Unterschied zwischen dir und vielen anderen da draußen (mir eingeschlossen ;) ) ist, dass du dir diese Arbeit dann auch machst und dein Ding bis zur Druckreife vorantreibst!

Ich frage mich nur, ob diese Energie nicht wirklich in einem "Jörg D. erklärt gutes Rollenspiel" besser aufgehoben wäre. Gerade Anfänger könnten von diesem geballten Wissen und deiner Erfahrung enorm profitieren - und das ist eine Zielgruppe, die du mit deinem "Dramatik"-Universalrollenspiel nicht in dem Maße erreichen wirst.

Den "üblichen Verdächtigen" erzählst du mit R- und C-Maps nichts neues.

Weißt du was? Mach doch einfach beides!  :d

Offline oliof

  • Typ mit Schinken
  • Legend
  • *******
  • Frag nach Sonnenschein!
  • Beiträge: 5.476
  • Username: oliof
    • DAS: Das Abenteurer Spiel
Re: [Desingtagebuch] Dramatik
« Antwort #24 am: 7.05.2008 | 07:20 »
Du solltest ihn einfach als Redakteur für Randpatrouille einkaufen.
https://plus.google.com/+HaraldWagener «» This Space Intentionally Left Free «» DAS: Das Abenteurer Spiel