Autor Thema: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten  (Gelesen 68803 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rev. Bilk

  • Hero
  • *****
  • Gnampf!
  • Beiträge: 1.406
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brevlik
Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« am: 16.09.2008 | 16:08 »
[Anmerkung Boba: Dieser Thread wurde aus dem Nackter Stahl verklagt Prometheus Games Thread extrahiert.]

Mal ganz abgesehen von dem "Dammbruch" - ich finde es bedauerlich, dass in einem doch eher von Idealismus und Toleranz geprägtem Umfeld die große Keule "Klage" raus geholt wird. Mal schauen, ob sich das nicht als Bumerang erweist, denn:

Zitat
Letztlich soll noch angemerkt werden, dass das Spiel der Klägerin an Geschmacklosigkeit
wohl kaum mehr zu überbieten ist. Auf Seite 68 des Kompendiums zu Arcane Codex (Anlage
K2) wird eine Vergewaltigung zum Zwecke der Regeneration von Wunden dargestellt. Nach
diesseitigen Dafürhalten verstößt diese verherrlichende Gewaltdarstellung gegen § 131
350 StGB. Es wird in diesem Zusammenhang angeregt, ein Verfahren bei der zuständigen
Staatsanwaltschaft gegen die Autoren einzuleiten

Obwohl ich diese juristische Riposte eher als "Nebelwerfer" ansehe, haben wir generell IMHO zu viele Bestrebungen, Restriktionen einzuführen. Wenn dieser Punkt ein wenig aufgebauscht und durch die Boulevardpresse hochmutiert wird, passt das hervorragend zum Thema Killerspiele und Co.  Und ich dachte schon, die 80er hätten wir hinter uns...(Rollenspiele sind ein Werk das Bösen  :ctlu: >;D) Und mit dem falschen Staatsanwalt wird aus dieser Erwiderung dann tatsächlich eine Klage nach StGB... :puke:
« Letzte Änderung: 16.09.2008 | 16:49 von Boba Fett »
Intelligenz und intelligentes Handeln müssen sehr weh tun. Warum sollten sich ansonsten so viele Menschen zwanghaft dumm anstellen, wenn sie damit nicht die Schmerzen vermeiden wollten?

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.971
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #1 am: 16.09.2008 | 16:19 »
Und mit dem falschen Staatsanwalt wird aus dieser Erwiderung dann tatsächlich eine Klage nach StGB...
Na, so extrem würde ich gar nicht denken wollen...
Es könnte aber auf dem Index landen, so wie der Text "Geschwisterliebe" von den Ärzten.
Welche Institution der freiwilligen Selbstkontrolle prüft eigentlich Spiele?
FSK ist für Film, USK ist für PC Games...

Ist die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) Ansprechpartner?
(Ich frage jetzt NICHT, um die NaStahler anzuschwärzen, sondern rein aus Interesse!)
« Letzte Änderung: 16.09.2008 | 16:21 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Titan
  • *********
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 31.019
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #2 am: 16.09.2008 | 16:24 »
@Boba:
Es gibt keine freiwillige Selbstkontrolle bei Gesellschaftsspielen. Ergo dürfte die BPjM die richtige Anlaufstelle sein
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Thalamus Grondak

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thalamus Grondak
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #3 am: 16.09.2008 | 16:28 »
Ist die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) Ansprechpartner?
Würde ich schätzen. Für den Index sind die ja zuständig (Chris wahr schneller).


Ob die das extra machen, um das "düster Böse" Image von AC zu pflegen :verschwoer:
Ein Rollenspiel auf dem Index hat immerhin auch seinen Reiz.....
Even if you win the Rat race, you´re still a Rat

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 28.461
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #4 am: 16.09.2008 | 16:30 »
Ich hab zwar keine Ahnung vom juristischen, aber wenn ich mich jetzt in die Lage eines guten Freundes versetze, der zwei Kinder im Alter von, ich glaube 9&12 (aber bin mir jetzt nicht sicher), hat... sehr zur Freude des Papas investiert der Ältere sein sauer gespartes Taschengeld nämlich schon in RPGBücher.
AC, glaub ich, kennt der stolze Vater noch nicht mal, aber ich fühlte mich da ein wenig unwohl, wenn ich davon ausgehen müsste, meine Kleinen würden für Vergewaltigung im RPG auch noch regeltechnisch belohnt... und WotC hat ihr Book of Vile Darkness ja auch als nicht für minderjährige geeignet ausgeschrieben. Da aktiv zu werden ist vielleicht gar nicht so kleinkariert und Asslig, wie manche jetzt glauben.
Natürlich ist das auch eine Frage, wie gut sich die Eltern kümmern und auch selbst mal schauen, aber der Hersteller kann sich da nicht komplett aus der Verantwortung ziehen.
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Titan
  • *********
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 31.019
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #5 am: 16.09.2008 | 16:31 »
Die BPjM reagiert aber nur, wenn jemand eine Eingabe macht. Sie reagiert also nur und fängt nicht sebstständig mit der Prüfung an. Von daher sehe ich eigentlich keine besondere Gefahr, dass AC auf dem Index landet.
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 28.461
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #6 am: 16.09.2008 | 16:34 »
Ich fänds ja schon ausreichend, wenn sie aufs Buch schreiben: Für Jugendliche unter 16 bzw. 18 Jahren nicht geeignet. Oder diese Geschmacklosigkeit einfach Ersatzlos streichen. Man muss ja nicht gleich alles mit der Justizkeule niederprügeln. Aber wer "Angriff!" schreit, darf sich über das Echo auch nicht wundern.
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Titan
  • *********
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 31.019
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #7 am: 16.09.2008 | 16:37 »
Klingt jetzt doof, aber wenn sie "ab 18" draufschreiben würden, würde sie das nicht vor der Prüfung vom BPjM schützen. Die würden es trotzdem ggf. auf den Index setzen. Und warum schlafende Hunde wecken?
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 28.461
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #8 am: 16.09.2008 | 16:41 »
Naja, wenn man von Haus aus "ab 18" drauf schreibt macht sich vielleicht keiner die Mühe noch zusätzlich darau hinzuweisen. So könnte sich jemand durchaus dazu verleitet fühlen mal dezent die entsprechende Stelle zu bitten den fraglichen Inhalt mal unter die Lupe zu nehmen.
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Thalamus Grondak

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thalamus Grondak
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #9 am: 16.09.2008 | 16:41 »
Ich fänds ja schon ausreichend, wenn sie aufs Buch schreiben: Für Jugendliche unter 16 bzw. 18 Jahren nicht geeignet. Oder diese Geschmacklosigkeit einfach Ersatzlos streichen. Man muss ja nicht gleich alles mit der Justizkeule niederprügeln. Aber wer "Angriff!" schreit, darf sich über das Echo auch nicht wundern.
Das Problem ist IMHO auch nicht AC selbst. Wenn das auf dem Index landet .... Who Cares?
Das Problem ist eher die negative Aufmerksamkeit auf unser Hobby. Nachträglich fällt den ehemaligen Mitschülern von Robert Steinhäuser noch ein das er ja mal bei DSA zugeguckt hat  ::)
Even if you win the Rat race, you´re still a Rat

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 28.461
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #10 am: 16.09.2008 | 16:49 »
Könnte die Diskussion um Jugendgefährdung vielleicht in einen Extra-Thread ausgegliedert werden? Oder besteht das Gefühl, dass es sich bei diesem Punkt noch um das Thema dreht?
Irgendwie nicht mehr so richtig. Der Kanon ist bisher: NaSta macht sich komplett lächerlich mit dieser Büttenrede von Anklageschrift. Die Klage hat wohl keinen Aussicht auf Erfolg. Daran wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nichts mehr ändern. Jetzt geht es um eine potentielle Anzeige wegen Verbreitung jugendgefährdendem Schriftguts (keine Ahnung wie das in korektem Jura-Japanisch heisst).
In gewisser Weise ist das ja jetzt was neues.
« Letzte Änderung: 16.09.2008 | 16:51 von Boba Fett »
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.971
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #11 am: 16.09.2008 | 16:52 »
In gewisser Weise ist das ja jetzt was neues.
Und das verdient einen eignen Thread. Hab ich hiermit mal aufgemacht... :)
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.971
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #12 am: 16.09.2008 | 16:56 »
Das Problem ist IMHO auch nicht AC selbst. Wenn das auf dem Index landet .... Who Cares?
Naja, die AC Fans wird es scheren, ebenso die AC Macher.
Und ich finde es auch nicht gut, wenn irgendein Rollenspiel (egal ob ich es mag oder nicht) auf dem Index landet.
Allein wegen:
Zitat
Das Problem ist eher die negative Aufmerksamkeit auf unser Hobby.
Eben, und davon gab es imho schon genug.
Fehlt nur noch, dass Rollenspiele grundsätzlich durch eine FSK abgesegnet werden müssen.
Oder, dass man plötzlich Spiele ab 16 und ab 18 hat, was den Handel (insbesondere online) wieder erschwert.
Von "negativer Presse" ganz zu schweigen...
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.971
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #13 am: 16.09.2008 | 16:57 »
War es nicht so, dass wir mal irgendwann eine PM bekamen, dass sich in unserem Forum ein Staatsanwalt als User herumtummelt, der verpflichtet ist, illegales, von dem er Kenntnis genommen hat, zu melden?
Fällt soetwas auch darunter oder geht es nur um eindeutig verübte Straftaten?
(Fällt das überhaupt unter den Straftatbestand?)
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #14 am: 16.09.2008 | 17:01 »
jede publicity ist gute publicity oder?
Ist doch egal ob RPG gelobt oder angeprangert wird: Es wird auf jeden Fall interressierte anlocken.

Und das RPGs mit Ab18 Inhalt auch Ab18 Plaketten kriegen macht irgendwie Sinn.
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Thalamus Grondak

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thalamus Grondak
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #15 am: 16.09.2008 | 17:03 »
@Boba
So meinete ich das ja.
Nur der Nebeneffekt ist das Problem.
Ich glaube noch nichtmal, das eine indizierung von AC wirklich von Nachteil für NaSta wäre.
Wenn ich mir die Entwicklung so angucke, wird jetzt sowieso auf Frostzone umgeschwenkt.

Und das RPGs mit Ab18 Inhalt auch Ab18 Plaketten kriegen macht irgendwie Sinn.
Indizierung ist aber was anderes, als eine "Ab18" Plakette. Das hat weitreichende Folgen für den Handel mit dem Produkt (Und vor allem für die Werbung)
Even if you win the Rat race, you´re still a Rat

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #16 am: 16.09.2008 | 17:04 »
War es nicht so, dass wir mal irgendwann eine PM bekamen, dass sich in unserem Forum ein Staatsanwalt als User herumtummelt,...
Der war doch jetzt nicht hinter Rollenspielern her, sondern hinter Foren, die z.B. als Kondensationskeim für pedophile, verfassungsfeindliche Holokaustleugner dienen, die womöglich sogar illegal Musik kopieren.
Also ganz normale Kontrolle auf rechtswidrige Inhalte jeglicher Art...Warscheinlich ist er auch in Cop-Foren, Bikerforen und Taschenlampenforen unterwegs?

sers,
Alex

Ninjaedit (demnächst ohne Kennzeichnung  8] ):

Ich erinnere mich an die Tzimisce-Quellenbücher, WoD COmbat, WoD Sabbat etc, die mit Altersempfehlung/eingeschweißt verkauft wurden.
« Letzte Änderung: 16.09.2008 | 17:05 von Apfelmännchen »

Offline Uebelator

  • Threadnekromant h.c.
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Ding aus dem Sumpf
  • Beiträge: 2.874
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Uebelator
    • HAMBURGAMERS
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #17 am: 16.09.2008 | 17:08 »
Hmmm... also Arcane Codex ist, bis auf eine Con-Runde mit ein paar Typen, die sich ganz toll fanden, weil sie endlich mal "böse und gemein"(TM) sein durften, komplett an mir vorübergegangen. Keine Ahnung also, ob die Welt wirklich so finster und böse ist, dass man da zur Entspannung irgendwen vergewaltigt. (Wers mag...) Wir alle wissen, dass das Mittelalter keine besonders nette Zeit war und dass morden, rauben, vergewaltigen nicht das aller seltenste waren. Aber muss man sowas denn ausspielen? Mal ganz abgesehen davon, dass sowas vermutlich eh nicht ausgespielt wird (hoffe ich...) sondern eher nach dem Motto behandelt wird: "Okay, Du vergewaltigst sie jetzt... Schreib Dir mal +5 Lebenspunkte auf." Dass es solche regeltechnisch festgelegten Mittel gibt (die in meinen Augen weder sinnvoll noch plausibel sind, sondern lediglich darauf abzielen, dass der Klischee-Rollenspieler seine Allmachtsfantasien ausleben kann) rechtfertigen mMn tatsächlich, dass zumindest ein Altershinweis auf Rollenspielbücher gedruckt werden sollte. Bisher hab ich mir da ehrlich gesagt noch keine Gedanken drüber gemacht, aber mit gutem Gewissen würd ich meinen (noch nicht vorhandenen) Kindern kaum eins meiner Rollenspielbücher in die Hand drücken.

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #18 am: 16.09.2008 | 17:09 »
@Thalamus: indizierung ist überflüssig und was anderes, das weiss ich. Deswegen sagte ich ja auch "ab18".

eine Reaktion hier drauf:
Boba schrieb:
Zitat
Oder, dass man plötzlich Spiele ab 16 und ab 18 hat, was den Handel (insbesondere online) wieder erschwert.
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #19 am: 16.09.2008 | 17:11 »
Bei Zahlung mit Kreditkarte oder Paypal tritt das Problem dann nicht mehr auf, oder?
per Vorkasse/bei Lieferung können dann halt nur unbedenkliche Bücher verkauft werden.
halte ich für machbar.

Offline Scorpio

  • Obsidian Velvet
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.441
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Scorpio
    • Ulisses Spiele
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #20 am: 16.09.2008 | 17:15 »
Es gibt keine Altersfreigabe für Bücher. Wenn ein Verlag der Meinung ist, dass sein Publikum erst ab einem bestimmten Alter bereit ist, die Veröffentlichungen zu konsumieren, so können sie natürlich einen entsprechenden Hinweis auf / in / quer über ihr Buch drucken oder kleben. Hat nur keine Relevanz, da es anders als bei Videospielen und Filmen nur eine Empfehlung ist und sich niemand dran gebunden fühlen muss, weder Käufer noch Verkäufer.
DORP - Wir kochen mit Äther!

Ulisses Spiele Universalredakteur

Offline JS

  • Titan
  • *********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 13.160
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #21 am: 16.09.2008 | 17:15 »
ach, unser hobby hat schon schlimmeres überstanden, ohne daß einer von uns oder von interessenten abgesprungen ist. und der nachwuchs, der ohnehin nicht gerade in massen herbeiströmt, wird auch durch ein paar schlagzeilen nicht mehr oder weniger werden. im gegenteil: sobald es verboten und böse ist, kommen viel mehr als vorher. (keine ironie, ist ja leider wirklich so.)

außerdem wurde in zusammenhang mit dem serienmörder-rollenspiel "serials" schon einmal sehr erbittert über das maß an gewalt und geschmacklosigkeit diskutiert, das in rollenspielen verwirklicht werden dürfte/sollte/könnte. natürlich - wie fast immer bei rollenspielern über rollenspiele/-rei - ohne erkenntnisreiches ergebnis, da es mal wieder nur ein riesiger topf voller persönlicher (und in diesem fall äußerst unversöhnlicher) meinungen war.
 ::)
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

Offline Thalamus Grondak

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thalamus Grondak
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #22 am: 16.09.2008 | 17:19 »
@Thalamus: indizierung ist überflüssig und was anderes, das weiss ich. Deswegen sagte ich ja auch "ab18".
Achso. Ja da stimm ich Dir zu. Wo Ab18 drin ist, sollte auch Ab18 drauf stehen.
Ich will nicht unbedingt jedesmal ein ganzes RPG-Buch durchlesen um zu entscheiden ob ich es einem Kind oder Jugendlichem schenken kann.

ach, unser hobby hat schon schlimmeres überstanden, ohne daß einer von uns oder von interessenten abgesprungen ist.
Das ist richtig.
Wenn du aber z.B. mit deiner Rollenspielcon wegen der Örtlichkeiten von dem guten Willen deiner Kirchengemeinde abhängig bist. Dann kann man das nicht so einfach abtun.

Und ja, das und im besonderen die Diskussion über den Plünderer hatten wir hier schon ausgiebig.
« Letzte Änderung: 16.09.2008 | 17:22 von Thalamus Grondak »
Even if you win the Rat race, you´re still a Rat

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 28.461
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #23 am: 16.09.2008 | 17:31 »
Bisher wurde ich immer etwas mitleidig beschmunzelt, wenn ich darauf hingewiesen habe, dass ich in meiner Umwelt lieber kein allzu negatives Bild von meinem Hobby gezeichnet sehen will... schön mal mit zu kriegen, dass auch andere Leute sich mal Gedanken zu dem Thema machen.
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten
« Antwort #24 am: 16.09.2008 | 17:38 »
ich wusste nicht, daß es sowas für Bücher nicht gibt. Eigentlich ungeheuerlich. Inwiefern sind Bücherinhalte (eventuell mit Bildern) weniger Jugendgefährdend als Filme oder Spiele?

Man fährt in der Regierung wohl lieber Methoden auf, die dafür sorgen, daß Kinder sowieso keine Bücher mehr lesen. Ist auch viel effektiver.

Und natürlich durch ängstliche Leute deren Horizont nur bis PC (den sie selber nicht nutzen) oder TV reicht und sich das bei "ihren" Büchern nicht vorstellen können.

Ausserdem muss man sich bei Freigaben für Bücher gerade in Deutschland sicher offenherzig geben. Das führt sonst schnell zu Verwechslungen.
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog