Autor Thema: [FFOR] Foren RPG fertig!  (Gelesen 6685 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline der.hobbit

  • Männliche Rollenspielerfreundin
  • Famous Hero
  • ******
  • So isses. Oder anders.
  • Beiträge: 2.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: der.hobbit
    • Abenteuer Archiv
[FFOR] Foren RPG fertig!
« am: 28.03.2009 | 20:19 »
Vor geraumer Zeit habe ich einmal eine erste Version eines Rollenspiels vorgestellt, das für Rollenspiele in Foren ausgearbeitet war. Ziel dieses Systems war und ist es, die üblichen Probleme der Foren Runden abzumildern und die Möglichkeiten von Foren zu nutzen, um das Spiel spannender zu machen.

Nun, nach einigen Änderungen gemäß des Feedbacks und einer unsäglich langen Pause (es standen dringende andere schreiberische Dinge an) habe ich das Ganze jetzt sogar fertig gelayoutet - im Rahmen meiner eingeschränkten Möglichkeiten zumindest.

Hier gibt's das Werk: FFOR (500 kB)

Ich freue mich immer über Feedback, konstruktive Kritik und bald auch über Mitspieler - werde demnächst mal eine Ausschreibung im Spieltisch anlegen. Gibt's Wünsche bezüglich des Settings?
Forenrollenspiel? FFOR!
Superhelden? FFOR!

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.444
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #1 am: 28.03.2009 | 21:02 »
Gleich als erstes etwas, was mir ins Auge gesprungen ist - du begehst mit frei definierbaren Traits mit variablen Werten das Wushuverbrechen ((C) 1of3), nach dem man sich einen möglichst breiten Trait auf möglichst hohem Wert holt und nur noch diesen anspielt.
Manche Spiele wie Risus oder Capes kommen damit davon, haben aber andere Puffer damit auch andere Werte genutzt werden (bei Risus Traits als Hitpoints und unpassende Klischees, bei Capes abstreichen (mundane Sachen) bzw. Debtzugewinn (Superkräfte)). Beides ist bei dir aktuell nicht gegeben.

Mehr dazu morgen, wenn ich mehr Zeit zum durchdenken hatte...
« Letzte Änderung: 28.03.2009 | 21:06 von Skyrock »
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.444
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #2 am: 29.03.2009 | 14:49 »
So, die expandierte Kritik...

Es stecken ein paar gute Ideen drin, wenn auch vor allem in den weichen Tipps (lieber mehrere Abenteuer mit wenigen Episoden als ein Monsterabenteuer, Parallelthreads vermeiden).
Was mir noch fehlt, sind Ideen zum Umgang mit abwesenden, länger verhinderten und/oder schweigenden Spielern (ein häufiges Problem, und wahrscheinlich auch das was die SR-Forenrunde letztendlich zerspengelt hat).


Dann noch einzelne Punkte, zu denen ich Anmerkungen habe:

Charaktererschaffung:
Gemeinsames Ausgestalten finde ich ganz schnieke, aber mir fehlt da eine Vetomöglichkeit für gänzlich ungenehme Ergänzungen von dritten. Vielleicht eine Auswahlmöglichkeit à wähle "x-1 aus x" oder "wähle x/2 aus x"? Oder soll da nur die Popcornregel greifen?

Negative Eigenschaften:
Negative Eigenschaften als passiv herumschwebende Eigenschaften waren in DSA2-3 und bei 90er-Erzählern en vogue, aber heute macht das aus gutem Grund kein modernes System mit Vor- und Nachteilen mehr, da die Spieler sonst nur versuchen ihre Nachteile zu umschiffen und sie nur dann murrend anspielen, wenn es gar nicht mehr anders geht.
Geschickter ist es da, die Spieler von sich aus durch Belohnungen dazu zu bringen, die Nachteile anspielen zu wollen (s. nWoD, Savage Worlds, TSoY).
Speziell für Forenspiele (wo der SL schon aus Pacinggründen etwas bessere Kontrolle braucht) könnte auch der 7th-Sea-Ansatz der Hybreis Sinn machen - negative Eigenschaften, die der SL anpingen kann um Handlungen zu erzwingen, wofür er aber Ressourcen ausgeben muss, und mit (kleineren) Spielerressourcen um solche Eingriffe abzulehnen und der Möglichkeit für den SL, nachzulegen, bis einer aufgibt oder keine Ressourcen mehr hat.

Verschärfung/Entschärfung:
Die Idee ist ganz gut, um Spieler dazu anzuleiten sich nicht in belanglosem Plätschern zu verlieren - in der Tat ist sie sogar genial, denn daran, die ohnehin automatisch generierte Postingnummer als Schrittmacher zu nutzen, habe ich noch gar nicht gedacht.
Allerdings erscheint es mir etwas labberig, da unklar ist wie schnell oder langsam die Bedrohung umschifft werden kann. Was da fehlt ist eine Art HP-Zähler. So könnte man etwa die Sekundenzahl des Verschärfungseintrags nutzen, um die Anzahl der erfolgreichen Proben zu bestimmen, die binnen der nächsten 20 Einträge notwendig ist um die Verschärfung letztendlich vollends aufzulösen (ähnlich den Franchisewürfeln in Inspectres). Oder man macht bei Eintrag x+20 einen Kassensturz und schaut, ob es mehr erfolgreiche oder erfolglose Proben gab.

Attendance Reward für Episoden:
Gute Sache, um Spieler dazu zu bringen konstant am Ball zu bleiben. Betrachte ich als sehr wichtig in einem Forenspiel.
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline der.hobbit

  • Männliche Rollenspielerfreundin
  • Famous Hero
  • ******
  • So isses. Oder anders.
  • Beiträge: 2.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: der.hobbit
    • Abenteuer Archiv
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #3 am: 30.03.2009 | 20:46 »
Vielen Dank für das Feedback! Es gibt jetzt eine aktualisierte Variante:

Das Wushu-Verbrechen wurde umgangen: Die Werte halbieren sich mit jedem Einsatz, und erholen sich mit jeder abgeschlossenen Episode wieder eine Stufe weit.

Bei der Charaktererschaffung habe ich noch ein weiches "lass uns im OG Thread drüber reden" eingefügt. Wenn man schon in dieser Phase solche Meinungsverschiedenheiten nicht sinnvoll lösen kann, dann ist es besser, wenn das Spiel gar nicht losgeht.

Negative Eigenschaften: Hmmmm, ich glaube das mit dem Umschiffen funktioniert nicht, weil jeder Spieler für jeden anderen Spieler Proben einklagen kann. Ich vertraue da auf die natürlich Boshaftigkeit des Menschen. Es gibt ja keinen SL, der gerecht sein müsste.

Verschärfung und Entschärfung: Die Credits für die Postingnummer gehen an den Dolge, ich hatte nur die Idee mit den Seiten. Das ist zwar ähnlich, aber bei weitem nicht so elegant.

Die Idee mit der Gefährlichkeit bei einer Verschärfung ist aber ziemlich klasse, da man dadurch auch Proben erzwingen kann. Denn das hatte mich noch gestört: Es ist eigentlich nicht nötig gewesen, eine Probe abzulegen. Dadurch, dass man x erfolgreiche Proben braucht - katsching, zwei Fliegen mit einer Klappe.
Wobei es schon dumm laufen kann - wenn man eine 9 hat, dann muss praktisch in jedem zweiten Beitrag eine Probe abgelegt werden - und nahezu alle Traits werden abgeschwächt werden. Das könnte dann heikel werden, wenn noch eine zweite Verschärfung dazu kommt ... aber das ist wohl auch gleich der Reiz dabei. Da wird aber evtl. noch etwas Feintuning durch Spieltests nötig werden.
Forenrollenspiel? FFOR!
Superhelden? FFOR!

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.444
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #4 am: 30.03.2009 | 21:51 »
Gut, dann lasset die (Test-)Spiele beginnen. Ich bin gerne dabei, sofern es nicht wie im Spielbeispiel "Jedenbaumbeschreibter Ratzgleicheinwennssoweitergehtnichma Riechsalzhilft" Tolkien ist :P (Wild-West-EDO nach Art von jedermanns Lieblingsgroßonkel aus Lake Geneva, WI ist eine andere Baustelle.)

Das Wushu-Verbrechen wurde umgangen: Die Werte halbieren sich mit jedem Einsatz, und erholen sich mit jeder abgeschlossenen Episode wieder eine Stufe weit.
Halbierung pro Einsatz und dann jedes Mal nur +1 pro Episode? Ich fürchte, der Ressourcenkreislauf klappt dir binnen weniger Episoden zusammen, zumal es bei Forenspielen IMMER ein Gefälle zwischen Powergamern (im ZORNHAU-Sinne (analog zum Poweruser, der VOLL dabei ist)) und Adabeis gibt.

Ich würde die Halbierung eher bei manchen Proben passieren lassen, und die Wahrscheinlichkeit für die Halbierung an der Wert koppeln. (Das war auch meine Herangehensweise beim Wushu-Forenspiel damals auf B!.) Etwa wenn man den Wert um mindestens 3 Punkte unterwürfelt, oder wenn man maximal die Hälfte des Wertes erwürfelt.
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline der.hobbit

  • Männliche Rollenspielerfreundin
  • Famous Hero
  • ******
  • So isses. Oder anders.
  • Beiträge: 2.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: der.hobbit
    • Abenteuer Archiv
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #5 am: 30.03.2009 | 22:20 »
Halbieren bei Einsatz, mit neuer Episode wird eine Halbierung (das meinte ich mit Stufe, ist im Regeltext hoffentlich klarer ausgedrückt) zurückgenommen, also nicht nur +1. Aber wenn man eine Fertigkeit zwei Mal eingesetzt hat, ist man nach einer Episode nur auf der Hälfte. Von daher explodiert das, wenn man zu viele Proben hat - ich denke, das hängt von den Gefährlichkeiten und der Spieleranzahl ab, und das würde ich austesten wollen.

Nach Pirates of the Caribbean Teil II gestern Abend hätte ich richtig Lust auf einen verfluchten Schatz und eine Buddel voll Rum!
Forenrollenspiel? FFOR!
Superhelden? FFOR!

Offline Nocturama

  • Organisch gewachsene Hühnin
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.254
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Nocturama
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #6 am: 30.03.2009 | 22:42 »
Ich würde mich als Mit-Probespieler schon mal melden. Seit ich das hier  gesehen habe, wollte ich schon die ganze Zeit ein Dr. Horrible "The Henchmen's Union" Foren-RPG ausprobieren - alberne Lieder kann man schriftlich und mit Vorbereitung so viel besser improvisieren  ;)
Ich weiß zwar nicht, wieviel Zeit ich momentan habe, aber DAS würde ich sogar selbst anleiern (gibt doch so viele Dr. Horrible-Fans hier, oder?).
You're here for two things: to fucking ruin someone's shit, and to play a friendly game of make-believe.

AND YOU'RE ALL OUT OF IMAGINATION.

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.444
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #7 am: 30.03.2009 | 23:06 »
Ich will Kühe!

Wenn es sich so weiter entwickelt, dann greifen wir besser gleich zur Spielwelterschaffung von Conquer the Horizon...
Im übrigen ist mir Doktor Horrible gänzlich unbekannt, wäre dafür also ein ungeeigneter Kandidat.
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline der.hobbit

  • Männliche Rollenspielerfreundin
  • Famous Hero
  • ******
  • So isses. Oder anders.
  • Beiträge: 2.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: der.hobbit
    • Abenteuer Archiv
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #8 am: 31.03.2009 | 09:53 »
Nach einer Nacht drüber schlafen gefällt mir Skyrocks Idee mit der Gefährlichkeit von Verschärfungen noch besser, denn damit wurde aus kollektivem Geschichtenerzählen (das sicherlich einen Gähnfaktor hat) ein kollektiver Kampf gegen das Forum. Durch die recht drastische Verschlechterung der Werte und die evtl. nur anteilige Regeneration derselben ist das auch über mehrere Episoden hinweg spannend, denn nach einer herausforderungsreichen Episode ist die Gruppe in der folgenden wahrscheinlich sichtlich geschwächt.

Nur meine Mathematik war mal wieder im allabendlichen Delirium: Meine Rechnung war ungefähr so: Eine Verschärfung hat im Schnitt eine Gefährlichkeit von 4,5. Ein Spieler hat anfangs 3 Talente. Also brauche ich anderthalb Spieler um eine durchschnittliche Verschärfung zu überwinden. Das passt hervorragend.

DOH! Nicht jede Probe gelingt, und derzeit braucht man eher 4 Spieler für eine Verschärfung. Nicht so gut ... Da muss ich mir noch etwas überlegen ... Spieltests werden es zeigen.

Dr. Horrible sagt mir auch nichts, daher würde ich dabei auch passen müssen, sorry.
Forenrollenspiel? FFOR!
Superhelden? FFOR!

Offline Nocturama

  • Organisch gewachsene Hühnin
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.254
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Nocturama
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #9 am: 31.03.2009 | 10:45 »
Hab' ich mir fast gedacht  ;)  Wenn ich etwas mehr Zeit habe und das System fertig ist, schaue ich mal, ob sich Mitspieler dafür finden.
Ich wäre auch bei einem anderen Textspiel... Testspiel... dabei - von mir aus am liebsten andere Superhero Goodness, auch liebenswert-parodistische.
Nur bei den meisten Fantasysachen wäre ich wohl draußen. Aber vielleicht kann man die Settingfrage schon mal in den Spieltisch-Diskussionsbereich verlagern, oder?
You're here for two things: to fucking ruin someone's shit, and to play a friendly game of make-believe.

AND YOU'RE ALL OUT OF IMAGINATION.

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.444
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #10 am: 31.03.2009 | 12:56 »
Superhelden klingt nicht schlecht, und es erlaubt auch eine riesige Bandbreite von Fantasy-Kram (Thor, Doctor Strange) über Sci-Fi-Spielzeuge (Doc Octopus, Green Goblin) bis hin zu unverdünntem weltlichem Arschtreten (Punisher, Kraven).
Genau genommen würde mir da sogar schon eine Charakteridee durch den Kopf schwirren...

Superhelden tendieren allerdings dazu, lahm zu werden wenn sich nicht alles um die Charaktere dreht, sind also eventuell etwas störanfällig in einem Forenspiel, wo es leicht zu Ausfällen kommt.

DOH! Nicht jede Probe gelingt, und derzeit braucht man eher 4 Spieler für eine Verschärfung. Nicht so gut ... Da muss ich mir noch etwas überlegen ... Spieltests werden es zeigen.
Da Sekunden = Verschärfung eigentlich recht elegant ist und ohnehin schon einen engen Zahlenraum hat, würde ich an der anderen Stellschraube drehen: An den Traits der Spieler, und diesen mehr verschiedene und mit mehr Gesamtpunkten geben. (Etwa 13pts auf 4 Traits.)

Für extrem kleine und große Gruppen kann man ja noch modifizieren, so dass das Spiel immer rund läuft...
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline der.hobbit

  • Männliche Rollenspielerfreundin
  • Famous Hero
  • ******
  • So isses. Oder anders.
  • Beiträge: 2.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: der.hobbit
    • Abenteuer Archiv
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #11 am: 31.03.2009 | 14:33 »
Mehr Traits klingt gut, vielleicht auch eine schnellere Regeneration, sprich, wenn eine Verschärfung überwunden ist, kann jeder einen Trait auffrischen, den er investiert hat, und am Ende einer Episode kann jeder alle noch reduzierten Traits jeweils ein Mal verdoppeln. Hmmm ....

Oh, und noch was: Man könnte den Umfang der Steigerung nach einer Episode von der Summe der Gefährlichkeiten abhängig machen. Dann kommt noch etwas Taktieren hinzu: Wir haben jetzt zwei Gefährlichkeiten von insgesamt 9 überwunden, stehen noch halbwegs gut da, sollen wir noch eine nehmen? Wir kriegen dann ziemlich sicher mehr Steigerungen (seien die Grenzen in 5er Schritten), aber wenn eine hohe Gefährlichkeit kommt erschöpft das vielleicht zu viele Traits ...

Was auch noch fehlt ist ein Hindernis im ersten Post, das muss in die Regeln noch rein. Würde dann analog zu einer Verschärfung gehandhabt werden.

@Superhelden: Klingt gut. Wie sich jeder persönlich einbringt hängt ja von jedem selbst ab. Nur ... hmmm ... nach Ostern bin ich eine Woche im Urlaub, und ich will nicht zwischendrin bzw. ganz am Anfang eine Woche aussetzen ....
Forenrollenspiel? FFOR!
Superhelden? FFOR!

Offline Nocturama

  • Organisch gewachsene Hühnin
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.254
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Nocturama
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #12 am: 17.04.2009 | 17:05 »
Wie sieht es hier eigentlich aus? Probespiel jetzt möglich?  :)
You're here for two things: to fucking ruin someone's shit, and to play a friendly game of make-believe.

AND YOU'RE ALL OUT OF IMAGINATION.

Offline Elgor der Rollschuhhund

  • Adventurer
  • ****
  • lalalaa lalalaa lalalaaaa
  • Beiträge: 551
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Elgor Brandtbart
    • lalalaa
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #13 am: 17.04.2009 | 17:12 »
Ich melde auch schon mal Interesse an.
Beim Genre bin ich ganz offen.

Offline der.hobbit

  • Männliche Rollenspielerfreundin
  • Famous Hero
  • ******
  • So isses. Oder anders.
  • Beiträge: 2.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: der.hobbit
    • Abenteuer Archiv
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #14 am: 17.04.2009 | 21:38 »
Ciao,

bin noch in bella Italia, aber nächste Woche wollte ich einen Rekrutierthread bei den Forenspielen öffnen. Im Lauf der nächsten Woche kommt auch noch eine Finale-Finale-Final-Version, hauptsächlich um einige Dinge klarer zu machen.
Forenrollenspiel? FFOR!
Superhelden? FFOR!

Offline der.hobbit

  • Männliche Rollenspielerfreundin
  • Famous Hero
  • ******
  • So isses. Oder anders.
  • Beiträge: 2.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: der.hobbit
    • Abenteuer Archiv
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #15 am: 8.07.2009 | 09:34 »
Nachdem gerade eben ein Probespiel zu Ende ging, gibt es endlich die nächste (und hoffentlich finale) Version von FFOR zum Download!
Forenrollenspiel? FFOR!
Superhelden? FFOR!

Offline Yvo

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.197
  • Username: Yvo
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #16 am: 6.03.2010 | 13:54 »
Moin Moin,

Ich habe es mir letztens durchgelesen. Es macht viel richtig, aber auch ein paar Sachen falsch...
Zwei Sachen sind mir aufgefallen:

1. Eine hohe Anzahl von Mitspielern macht es viel leichter. Wenn nach jeder Probe in einer Episode der Wert halbiert wird, haben drei Spielercharaktere mit einem Wert von 8 (die anderen sind mittlerweile auf 1 runter) in einer Eigenschaft nur wenig Chancen gegen eine Stufe 5 Bedrohung... ...sechs Spielercharaktere würde dies viel leichter fallen. Ist das gewollt?

2. Es ist auf der einen Seite recht ARSig. Man hat eine konkrete Aufgabe und Zeitdruck, harte Regeln. Auf der anderen Seite ist es allerdings kaum eine wirkliche Herausforderung an die Spieler. Die einzige taktische Komponente ist, welchen meiner Skills ich für eine Probe einsetze (eventuell muss ich mir dafür eine passende Geschichte hinbiegen...). Begegne ich einem Rudel Wölfe und habe "Kämpfen 6" und "Wegrennen 6", ist keine der Optionen besser oder schlechter als die andere...
Im Endeffekt ist es reiner Zufall, wie schwierig die Herausforderung ist und auch reiner Zufall, ob ich sie bestehe.
Butt-Kicker  100%, Storyteller 83%, Method Actor 75%, Specialist 75%, Tactician 67%, Power Gamer 50%, Casual Gamer 33%...

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #17 am: 19.04.2014 | 13:37 »
Threadnekromantie^^
So mir wurde "aufgetragen" es zu lesen, von Migepatschen und neben der hier bereits formulierten Kritik (der ich zustimme, aber leider gab es ja darauf keine Reaktion mehr):

Moin Moin,

Ich habe es mir letztens durchgelesen. Es macht viel richtig, aber auch ein paar Sachen falsch...
Zwei Sachen sind mir aufgefallen:

1. Eine hohe Anzahl von Mitspielern macht es viel leichter. Wenn nach jeder Probe in einer Episode der Wert halbiert wird, haben drei Spielercharaktere mit einem Wert von 8 (die anderen sind mittlerweile auf 1 runter) in einer Eigenschaft nur wenig Chancen gegen eine Stufe 5 Bedrohung... ...sechs Spielercharaktere würde dies viel leichter fallen. Ist das gewollt?

2. Es ist auf der einen Seite recht ARSig. Man hat eine konkrete Aufgabe und Zeitdruck, harte Regeln. Auf der anderen Seite ist es allerdings kaum eine wirkliche Herausforderung an die Spieler. Die einzige taktische Komponente ist, welchen meiner Skills ich für eine Probe einsetze (eventuell muss ich mir dafür eine passende Geschichte hinbiegen...). Begegne ich einem Rudel Wölfe und habe "Kämpfen 6" und "Wegrennen 6", ist keine der Optionen besser oder schlechter als die andere...
Im Endeffekt ist es reiner Zufall, wie schwierig die Herausforderung ist und auch reiner Zufall, ob ich sie bestehe.

Ist mir noch das ein oder andere aufgefallen was mich stört.
Klar, die Regeln wollen action lastig ein Ziel verfolgen, aber es gibt so gut wie keine Möglichkeit sich wirklich mal mit den Charakteren auseinander zu setzen, ggf. Gespräche zu führen o.ä. denn dann kämen locker mal eben eine Anzahl Posts zusammen die es schwieriger machen würden. Hier stört  mich der Zeitdruck bzw. sind mir die Regeln zu Oberflächlich auf "Erfolg" ausgerichtet und zu wenig auf Rollenspiel.

Mein Charakter, ist mein Charakter. Ich will ihn selbst spielen. In den Probespielen war es so, dass die Gespräche die ich oben vermisse, durch einen Spieler "simuliert" werden, der dann für alle Charaktere spricht wer was macht/denkt usw.
Die Regeln sagen sie unterscheiden da nicht so zwischen den Charakteren, aber genau das stört mich, denn dann muss ich ihn auch nicht selbst bauen, dann sind die Chars nur eine Gruppenressourcen. Ich möchte aber schon gerne "Besitzer" und "Spieler" meines eigenen Chars sein.

Zusammenfassend:
- zu starkes Zufallselement (Aktionen erscheinen als "egal")
- keine Schwierigkeitsanpassung an die Spieleranzahl
- Charaktere sind Gruppenressource (und nicht "Spielerbesitz")
- Regeln bieten keine Zeit für tieferes Charakterplay

Davon ab finde ich, gehen die Regeln einen wirklich guten Weg, aber leider wurde die Entwicklung anscheinend als "fertig" eingestellt.

Offline der.hobbit

  • Männliche Rollenspielerfreundin
  • Famous Hero
  • ******
  • So isses. Oder anders.
  • Beiträge: 2.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: der.hobbit
    • Abenteuer Archiv
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #18 am: 19.04.2014 | 21:08 »
Wer beauftragt denn so was? ;)

Tatsächlich, auf Yvos Post habe ich gar nicht mehr geantwortet, der muss mir entschlüpft sein.

1.: Ist nicht so gewollt, aber ist so. Theoretisch könnte man hier noch die Gruppengröße auf die Schwierigkeit drauflegen oder so. Im Praxistest hat sich gezeigt, dass die Erfahrung einen viel größeren Einfluss hat. Ein Spieler mehr bringt zwar mehr Möglichkeiten, da die Werte aber niedrig sind auch eine höhere Chance, dass die Proben daneben gehen und die nächste Erhöhung näher rückt. "Wertvoller" ist es, dass die Charaktere bessere Werte haben. Aber das ist tatsächlich ein Problem - wir haben ein Spiel durchgespielt und im zweiten gab es keine Herausforderung mehr, die herausgefordert hätte. Wie könnte man das lösen? Die Erfahrung von Charakteren irgendwie bewerten, mit der Anzahl hochrechnen und damit die Schwierigkeit beeinflussen? Wie könnte das aussehen?

2. ARSig ist es wahrlich nicht, mit verteilten Erzählrechten, SL-los usw. Aber es gibt konkrete Aufgaben und vor allem Zeitdruck, soweit korrekt. Dies dient aber nicht als taktische Komponente, sondern dazu, die Handlung zu treiben. Wenn ich mit Kämpfen 6 gegen die Wölfe angehe, entwicklet sich die Handlung deutlich anders, als wenn ich mit Wegrennen 6 arbeite. Aber in beiden Fällen entwicklet sich die Handlung, es geht weiter - und zwar nicht nur, dass die LEs der Wölfe reduziert sind. Das ist Designziel: Entscheidungen werden erzwungen und treiben die Handlung.

Charaktere als Gruppenressourcen: Ich habe zu oft erlebt, das Spieler bei Forenspielen zeitweise oder dauerhaft ausfallen. In aller Regel diejenigen, die gerade wichtig sind. Ein Charakter wird etwas Essentielles gefragt, kommt aber erst zwei Tage später zum Antworten. Das Spiel steht kurzfristig und die Gefahr ist hoch, dass es - sofern das öfter geschieht - es überhaupt nicht mehr in Gang kommt. Das Shadows of Esteren Fiasko zeigt, dass das sogar geschieht, bevor es überhaupt los geht. Blizzard hatte keine Zeit, und das Spiel war tot bevor es lebte. Dass jeder von jedem gespielt werden kann, verhindert dies sehr effizient. In den bisherigen Spielen hat das meines Wissens niemanden gestört, da man den anderen Charakter auch nur mit Respekt einbindet.

Fehlendes Charakterplay: Stimmt - wird aber auch im Vorwort explizit ausgegrenzt. Das wird nicht unterstützt (es sei denn, es IST die Handlung, z.B. in einem High School Adventure könnte die Herausforderung sein, dass das Außenseitermädchen ihren Traumfreund bekommt. Sämtliche Proben gehen nur darum, wie sie es hinkriegt, am Ende von ihm zum Abschlussball eingeladen zu werden. Dementsprechend werden zum großen Teil nur Gespräche gespielt werden. Das klingt sogar ziemlich cool ...)

Forenrollenspiel? FFOR!
Superhelden? FFOR!

Offline migepatschen

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.067
  • Username: migepatschen
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #19 am: 19.04.2014 | 21:31 »
Wer so etwas beauftragt?
Das war dann wohl ich :) Bei der Malmsturmrunde sind zwei Spielleiter abhanden gekommen, da fand ich die spielleiterlosen Regeln von FFOR ne gute Idee.

Charakterplay für andere Spieler ist sicherlich wirklich gewöhnungsbedürftig. Ich kann Deine Entscheidung nachvollziehen, ich kann aber auch jeden verstehen für den das ein absolutes Unding ist. Ich selbst müsste das wohl mal ausprobieren.

Würdest Du auch ein Probespiel über drei Kapitel mitmachen das nichts mit Shadows of Esteren zu tun hat? Ich denke nach einem Testspiel lässt es sich besser über die Regeln reden.

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #20 am: 19.04.2014 | 22:19 »
Ja verloren gehende Spieler (SL's kenn ich jetzt nur von hier, weil ich das meistens selbst bin^^) kenn ich. Ich kenne aber auch das seit Jahren andauernde Gegenteil.
Vielleicht müsste man auch mehr klar stellen, dass man bei Forenspielen eher in Monaten und Jahren denken muss als in Stunden und Tagen.
Das ist ein Problem ist, dass mich der mangel an Charakterplay bei den Regeln glaube ich am meisten stört, denn das ist ja schließlich der Grund Rollenspiel zu spielen und kein Brettspiel ;)
Ausprobieren würde ich es gern mal, aber ich hab jetzt bei der Superhelden und der Zombie Runde rein gelesen und dieses extreme Ziel rushen ohne Charakterplay gefällt mir nicht so gut. Wenn man das etwas entschärfen könnte, würden die Regeln dadurch denke ich auch gewinnen.
Kann ja ruhig optional sein.

Man kann Charaktere ja auch erst dann "voll" mitspielen, wenn wirklich der Spieler nicht (mehr) da sein sollte.
Allerdings, da bin ich ehrlich, fehlt mir wohl auch irgendwie das Verständnis dafür, wie man so derart gestresst oder anderweitig gebunden sein kann (außer vielleicht: man liegt im Krankenhaus), dass man keine 2 Minuten erübrigen kann um wenigstens bescheid zu sagen und das heute, wo ein Internetzugang wahrlich keine Zauberei mehr ist.

Edit:
Mige fand die Idee gut, deswegen poste ich das hier auch noch mal:

Zitat von: Dragon's PN
Ich hätte nichts dagegen FFOR auszuprobieren, zu sehen wie es sich spielt und anfühlt und dann ggf. anzupassen, falls es sich doch als "zu wenig verregelt" entpuppt. Die Fertigkeiten sind ja eh bereits eine Mischung aus Fertigkeiten und Aspekten wie es scheint.

Meine "Soft"-Vorschläge, wären erstmal folgende:
Jeder spielt seinen Charakter und NSC und Welt, falls gerade notwendig, für seinen Vorposter (also das, was sonst der SL machen würde).
Aber er spielt nicht die Charaktere der anderen, bzw. nur in einem Maß wie wir das z.B. auch bei Malmsturm gemacht haben. Also nur innerhalb eines kleinen Rahmen, der den Charakter nicht definiert und in dem man sich relativ sicher sein kann, dass der Spieler nichts dagegen hat.

Es wird auf das Ziel hingespielt, aber es wird nicht gerushed (die Zombieapokalypse hat pro Episode 10-15 Posts(!) also nicht mehr als eine Seite gebraucht, das wirkte ein bisschen wie Mensch-Ärger-dich-nicht mit Story drum rum). Die Anzahl der Posts bis eine Verschärfung eintritt würde ich demnach eher als Richtlinie sehen. Z.B. "Ab dem 20. Posts, wenn es in die Situation passt."
Dann hat man zwar immer noch den Rahm, der sagt "nicht trödeln", aber der Druck "Schnell schnell, sonst schaffen wir das nicht" ist halt nicht so stark.

Was hälst du davon? (sind ja nur winzige Anpassungen eigentlich)

Was ich jetzt gerne noch etwas abändern würde, bzw. wo mir noch keine gute Idee für eingefallen ist, ist die Sache mit den Proben.
Wenn man in jedem Post eine Probe ablegen kann, kann man mit etwas Glück in 9 Posts (bei höchster Schwierigkeit) durch sein.
Ich finde es falsch eine feste Probenfrequenz anzusetzen, eine "Soft-Lösung" wie oben wäre mir lieber, aber noch fällt mir außer: Proben müssen sich logisch aus der Geschichte ergeben, passen und dürfen nicht so schwammig formuliert sein" nichts ein. Vielleicht reicht das aber auch schon.
Mit "schwammig formuliert" meine ich, dass man z.B. nicht sagt "ich suche nach einer Lösung", sondern schon eine konkrete Idee haben muss, wie die Lösung aussehen könnte: "Ich überlege, ob ich schon mal ein ähnliches Rätsel irgendwo gesehen habe.", z.B.
Also ein bisschen mehr wie "Create an Advantage" bei Fate und weniger Probe um der Probe willen.

Nicht falsch verstehen: Handlung beschleunigen find ich gut. ABER von gemütlich schlendern auf Marathon-Weltrekord ist mir zu schnell, lieber erstmal walken^^. Ich kann nichts dafür, mir drängt sich immer wieder der Vergleich mit einem Brettspiel auf.
« Letzte Änderung: 19.04.2014 | 22:49 von Dragon »

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #21 am: 20.04.2014 | 00:12 »
Neuer Post, weil sonst wirds unübersichtlich:

Zitat
Aber das ist tatsächlich ein Problem - wir haben ein Spiel durchgespielt und im zweiten gab es keine Herausforderung mehr, die herausgefordert hätte. Wie könnte man das lösen? Die Erfahrung von Charakteren irgendwie bewerten, mit der Anzahl hochrechnen und damit die Schwierigkeit beeinflussen? Wie könnte das aussehen?

Ideen:
- Steigerungen nerven
- Schwierigkeit anpassen (machen SLs normalerweise ja auch). Entweder nach Spielerlevel oder nach Season und Episode. (So könnte S1E1 +0 haben S1E2+1 usw.). Da muss man natürlich so skalieren, dass es schaffbar bleibt, das müsste man mal durchrechnen. Wenn man nicht nur die Episode mit einbezieht, sondern auch die Season oder Staffel oder wie man es nennen will, bleibt auch gewährleistet, dass nicht plötzlich ein "Einfachheits-Loch" entsteht. Ich würde aber wahrscheinlich nur die Hauptschwierigkeit anheben. Oder die neu entstehenden Schwierigkeiten nicht so stark. Wenn man sie gar nicht anhebt wird es ggf. auch zu einfach. Diese Methode würde außerdem schnell verhindern, dass es sehr niedrige Schwierigkeiten, gerade am Ende der Staffeln, gibt.
- Schneller neue Schwierigkeiten einführen, das widerspricht aber meinem Problem mit dem zeitlichen durch hasten.
- Probenhäufigkeiten nerven (oben ja bereits angesprochen), so das nicht in einer Handvoll Posts das Problem schon gelöst ist - zumindest nicht die späteren Probleme, bei den ersten Episoden darf es ja ruhig auch "Kleinkram" geben.

Nur mal so Dinge, die mir jetzt so nebenbei eingefallen sind.

Edit:
Ich finde man sieht den Vergleich zwischen Superheldenrunde und Zombierunde schon recht deutlich. Erstere hat lange Posts, nicht ständig Proben raus gehauen und zumindest gefühlt weniger auf andere Chars einfluss genommen (hab das nicht überprüft wer wer ist). Die Zombierunde wirkte auf mich einfach nur hektisch und schnell durch. Obwohl ich Zombies lieber mag als Superhelden :D
(Einschätzung basierend auf S1E1 im Vergleich).
Kommt also wohl auch sehr auf die Spieler an.

So, jetzt hör ich aber wirklich auf und geh schlafen :D
« Letzte Änderung: 20.04.2014 | 00:44 von Dragon »

Offline der.hobbit

  • Männliche Rollenspielerfreundin
  • Famous Hero
  • ******
  • So isses. Oder anders.
  • Beiträge: 2.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: der.hobbit
    • Abenteuer Archiv
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #22 am: 20.04.2014 | 00:52 »
Ob die Dinge nerven oder nicht, würde ich erst nach einem Probespiel beurteilen ;)

Bei einem Testspiel bin ich dabei, wenn mich der Hintergrund interessiert. Das mit dem Highschool Adventure ist übrigens kein Witz, das fände ich sehr interessant. Den Nerdclub spielen, der sich darauf verschworen hat, dass eines ihrer Mitglieder mit dem Schwarm auf den Abschlussball gehen muss ... Aber basierend auf den Posts hier bezweifle ich, dass Dragon ihren Spaß an FFOR haben wird, dann muss man es auch nicht erzwingen.

@Zeitfaktor: Den meisten ist klar, dass ein Forenspiel länger als zwei Wochen dauert. Die meisten Menschen sind aber nicht in der Lage, einen längeren Zeitraum wirklich zu planen. Das hat auch nichts mit gestresst oder anderweitig gebunden sein zu tun - es ist eine Frage von Prioritäten. Jedem sind andere Dinge wichtiger, und jemand, der im Dezember zusagt, kann bis März eifrig mitspielen um dann mit einsetzendem Sommer einfach lieber mit Freunden im Biergarten zu sitzen. Ist durchaus legitim.

Die Geschwindigkeit rausnehmen kann man schon jetzt sehr leicht: Man legt schließlich fest, wie viele Posts man bis zur nächsten Verschärfung hat. Bei 20 braucht man im Schnitt alle 4 Posts eine erfolgreiche Probe, bei 40 alle 8 Posts. Ist also schon mit den Standardregeln gut möglich. Ich würde es dennoch nicht frei-Schnauze machen. Entweder man legt eine Zahl fest, und dann ist sie fest, oder Verschärfungen geschehen nicht automatisch, sondern nur wenn einer Lust dazu hat.

Das Ausspielen anderer Figuren ist mir wichtig; denn so kann ich einen Dialog mit einer anderen Figur durchführen, ohne dass sich das über 10 Posts hinzieht. Das Gespräch wird natürlich meinen Charakter im Fokus haben, aber zum Reden braucht's halt zwei. Ich bin aber auch viel in der Indie Ecke unterwegs, und ich kann verstehen, dass man es nicht mag. Aber evtl. ist das genau der Grund, warum ihr befürchtet, dass es zu gehetzt ist? Weil man solche Szenen ohne das Übernehmen des anderen einfach in viel mehr Posts verteilen muss?

Zur Schwierigkeit: Der Weg ist für mich ganz klar, dass die Schwierigkeiten größer werden müssen. Aber was wäre hier ein guter Weg, der sowohl Erfahrung als auch Anzahl der Spieler berücksichtigt und dabei immer noch balanciert bleibt?

Forenrollenspiel? FFOR!
Superhelden? FFOR!

Offline migepatschen

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.067
  • Username: migepatschen
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #23 am: 20.04.2014 | 08:04 »
Ob die Dinge nerven oder nicht, würde ich erst nach einem Probespiel beurteilen ;)
Darauf bin ich auch rein gefallen ;) Dragon meint hier "nerven" wie bei MMORGs also im Sinne von "verschlechtern". Zumindest lese ich das so.

Beim High School Drama kann der Zeitdruck ja auch einfach daherkommen, dass der Abschlussball bereits vor der Tür steht, der Chef der Footballmannschaft besoffen mit seinem Mustang gegen den Baum gefahren ist und nun im Krankenhaus liegt. Die Cheerleaderin ist also frei und der Nerd will die Chance seines Lebens nutzen.

Klingt zwar eher nach Fiasco aber hey ;)

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: [FFOR] Foren RPG fertig!
« Antwort #24 am: 20.04.2014 | 09:36 »
Zitat
Darauf bin ich auch rein gefallen ;) Dragon meint hier "nerven" wie bei MMORGs also im Sinne von "verschlechtern". Zumindest lese ich das so.
ups... tut mir leid Schreibfehler, ersetze v durch f und Mige hat recht ;)
Ja keine Ahnung, wahrscheinlich ist mir Gestern Abend kein anderer Begriff mehr eingefallen, normalerweise vermeide ich solche Begriff zugunsten der deutschen Sprache.
Ja ich meinte damit "drosseln", "runter regulieren". Verschlechtern trifft es ja auch nicht ganz. Also in seiner Mächtigkeit einschränken.

Zitat
um dann mit einsetzendem Sommer einfach lieber mit Freunden im Biergarten zu sitzen. Ist durchaus legitim.
Ja klar, aber absagen sollte man dann wenigstens.
Andererseits wirft mein Freund mir auch gerne mal vor, dass ich es mit meiner Erwartung an sozialen... nennen wir es "Höflichkeitsformen" gerne übertreibe... also vielleicht stell ich mich auch nur ein wenig an :D

Zitat
Aber basierend auf den Posts hier bezweifle ich, dass Dragon ihren Spaß an FFOR haben wird, dann muss man es auch nicht erzwingen.
Ich würde es schon gerne ausprobieren, tut mir leid wenn das hier etwas barsch geklungen haben soll, das war halt nur das, was mir so beim lesen in den Sinn gekommen ist.
Prinzipiell finde ich die Idee gut, das mit den Charakteren stört mich allerdings, zumindest in dem Ausmaß in dem es bei der Zombieapokalypse betrieben wurde. Ich bin gerne Herrin meines eigenen Charakters, ja, ich mag meine Charaktere - jeden einzelnen. Das heißt nicht, dass ich ein Problem damit habe wenn er durch andere aufgegriffen wird, aber ich denke zwischen 0% und 100% gibt es Abstufungen und meine Grenze liegt etwas tiefer als deine offensichtlich ;)
In unserer Malmsturm Runde hat das super geklappt und mit vielleicht ein paar mehr Prozentchen könnte ich mir das hier auch gut vorstellen. Aber das ist eben weniger als z.B. bei dieser Zombierunde.
Ja kann gut sein, dass durch die "simulierten" Gespräche bei mir dieser hektische Eindruck entsteht.

Zitat
Das mit dem Highschool Adventure ist übrigens kein Witz, das fände ich sehr interessant.
Mmmh... irgendwie... entlockt mir das gerade keine großen Interessensschübe
Mein Vorschlag an Mige ging in Richtung "asiatische Fantasy" bzw. "asiatische Märchen" a la Prinzessin Mononoke und Chihiros Reise ins Zauberland. Also (Natur-)Götter, Geister, Magie überall, Dörfer und kleine Ansiedelungen dazwischen mit ihrem Glauben und ihren Ritualen dazwischen. Große Städte die dem Fortschritt frönen und natürlich bösen oder ignoranten Herrschern.

Zitat
Zur Schwierigkeit: Der Weg ist für mich ganz klar, dass die Schwierigkeiten größer werden müssen. Aber was wäre hier ein guter Weg, der sowohl Erfahrung als auch Anzahl der Spieler berücksichtigt und dabei immer noch balanciert bleibt?
Mmh ja trotz Episoden und schnellem Vorankommen, fände ich es super, wenn auch langfristig spielbar ist. (Also dann halt quasi in mehreren Staffeln). Das System bietet ja das Potential, dass man Spieler bzw. Charaktere dann gut und schnell austauschen kann, durch die Episodenstruktur, sollte jemand ausfallen.
Deiner Aussage entnehme ich, dass mein Vorschlag, das an das Fortschreiten der Story zu koppeln nicht gewünscht ist.
Bzgl. der Spielerzahl könnte man auch einfach sagen, dass Regelwerk für eine Charakteranzahl von - bis ausgelegt ist. Hat man zu wenig Spieler, können in dem System ja ohne Probleme NSC's von allen gebaut und mitgeführt werden.

Oder man müsste bei weniger Spielern, mehr Punkte am Anfang verteilen, oder an der Schraube "Halbierung der Fertigkeiten" drehen. Vielleicht bei 1-3 Spielern dritteln oder so. Aber dafür fehlt mir die Spielerfahrung um sagen zu können ab wie vielen Spielern es zu leicht wird.
Mit wie vielen Spielern hast du denn bisher so gespielt?

Steigerungen:
Absoluter Hüftschuss gerade, der mir so beim schreiben kommt:
Wie wäre es, wenn man eine Art "Steigerung für die Story" einbaut?
Dann müsste man ggf. die Schwierigkeit nicht auf einen Wert beschränken, sondern da vielleicht etwas aufsplitten. Also vielleicht die Schwierigkeit als Charakter handhaben, dessen "Baukosten" sich durch die Anzahl der Spieler und den Zufallswert im ersten Post ermittelt und dann ebenfalls durch die Story gesteigert wird. Wobei es eine Verbesserung gibt, wenn die SC's erfolgreich waren und eine Verschlechterung oder ein Gleichbleiben, wenn sie es nicht waren oder so.
« Letzte Änderung: 20.04.2014 | 12:12 von Dragon »