Umfrage

Welches Format hättet Ihr am Liebsten für die deutschen Settingbände?

Großformatiges Hardcover (wie die bisherigen englischsprachigen Settingbände)
10 (19.2%)
Kleinformatiges Hardcover (passend zur deutschen Gentlemen's Edition)
34 (65.4%)
Kleinformatiges Softcover (wie die SW:EX-Ausgabe von NE)
4 (7.7%)
Großformatiges Softcover (bisher noch nicht bei SW im Einsatz)
2 (3.8%)
Anderes Format (Bitte im Thread darlegen, was für eines)
2 (3.8%)

Stimmen insgesamt: 39

Autor Thema: Welches Format sollten die deutschen Settingbände haben?  (Gelesen 3048 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zornhau

  • Comte de VERSALIES
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zornhau
Da es - nachdem man bisher ja noch keine harten Erscheinungstermine für die Savage Settingbände in deutscher Übersetzung verlautbart hat - vermutlich noch etwas dauern könnte, bis das erste Setting auf Deutsch verfügbar ist, stelle ich mir die Frage, in welchem Format das wohl am Geschicktesten wäre (NICHT in welchem Format es vermutlich produziert werden wird, sondern wirklich was das BESTE Format eines Savage Settingbandes für meine Zwecke wäre).

Jedes der drei bisher für Savage Worlds Produkte verwendeten Formate hat seine Meriten. - Die großformatigen Hardcover sind "der Standard". Mit Necessary Evil ist das erste kleinformatige Softcover erschienen, wird aber vermutlich nicht das letzte bleiben, da die Companions und weitere "aufgefrischte" Settingbände allesamt als kleinformatige Softcover erscheinen sollen. Und die schmucke und solide SW-GE ist zwar die jüngste, aber auch attraktivste Ausgabe.

Wo liegen denn Eure Präferenzen für das Format der deutschen Settingbände (egal ob übersetzte oder "ur-deutsche" Settings)?

Wollt ihr die deutschen Settingbände passend zum deutschen Grundregelwerk? Oder passend zu den anderen großformatigen Hardcovern der bisherigen und auch noch zukünftigen Settingbände? Oder passend zur SW:EX? Oder - öfter mal was Neues - als großformatige Softcover? Oder ganz anders (als Hörbuch vielleicht)?

Sagt EURE Meinung!

Heretic

  • Gast
Re: Welches Format sollten die deutschen Settingbände haben?
« Antwort #1 am: 1.05.2009 | 02:33 »
Kleinformatiges Hardcover (passend zur deutschen Gentlemen's Edition)
da das auch optisch und gebrauchsmässig einfach länger überlebt.

alexandro

  • Gast
Re: Welches Format sollten die deutschen Settingbände haben?
« Antwort #2 am: 1.05.2009 | 03:08 »
Großformatig (Hardcover oder Softcover).

Settingbände sollten ein Blickfang sein und anfixen "Hey, das ist aber ein cooles Setting. Für Savage Worlds? Cool, da hole ich mir gleich das Regelwerk zu."

Settingbände sind die "Plakatwände" von SW und brauchen sich nicht im Kleinformat zu verstecken (die GE im Großformat rauszubringen wäre sinnlos, da ist einfach zuviel drin, um als "Plakat" zu dienen - Savage Settings dagegen haben den Vorteil, EINE (sehr klare) Linie zu verfolgen - der unentschlossene Käufer merkt SOFORT, ob das Setting etwas für ihn wäre und werden so (bei Gefallen)) auf die GE aufmerksam. Leute die NICHT nach Settings suchen, haben idR bereits sehr konkrete Spielvorlieben und suchen nur noch das passende System - solche Spieler lassen sich mehr Zeit und finden idR auch die GE.).

Offline Thunder Child

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 105
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thunder Child
Re: Welches Format sollten die deutschen Settingbände haben?
« Antwort #3 am: 1.05.2009 | 09:01 »
Kleinformatiges Hardcover mit einer Nasenspitzenlänge vor grossformatigen Hardcovern.

Auf jeden Fall Hardcover, sieht einfach besser aus im Bücherregal und ist im Normalfall solider als Softcover. Die Nasenlänge Vorsprung kommt vor allem davon, dass das kleine Format besser in Taschen und Rucksäcke passt und dann auch schön zur SW:GE ins Bücherregal passt. Aber grossformatige machen dafür allein stehend oder auf dem Tische liegend viel mehr her.



"A ship in port is safe; but that is not what ships are built for. Sail out to sea and do new things."
Grace Murray Hopper

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Welches Format sollten die deutschen Settingbände haben?
« Antwort #4 am: 1.05.2009 | 09:56 »
für mich heisst kleinformatig = Blickfang, also das.

Es hat auch Vorteile während des Spielabends, da man schneller blättern kann (*brrrt, Seite gefunden*), ausserdem nehmen sie weniger Platz weg. Ich frage mich immr warum nicht jedes RPG kleinformatig ist.

Warum da nicht Softcover in GE steht ist mir ein Rätsel, denn dafür stimme ich. So musste ich Anderes wählen. Ich bin gerne Bereit Softcover zu nehmen, wenn ich dann weniger bezahlen muss, ansonsten Hardover.


Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Odium

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.027
  • Username: Hexenjäger
Re: Welches Format sollten die deutschen Settingbände haben?
« Antwort #5 am: 1.05.2009 | 10:12 »
Hardcover, auf jeden Fall.

Ob Groß oder klein, da bin ich ein wenig unschlüssig, bevorzuge aber auch ganz leicht das kleinformatige Hardcover.

Großformat hat den Vorteil, das man viel auf eine Seite bekommt, während man bei kleineren wohl doch recht viel blättern müsste.

Andererseits sähe so ein kleines Hardcover auch gut aus und wäre leichter zum Mitnehmen.
Odiums Regel #1 zur Lösung von Problemen beim Rollenspiel: Redet miteinander!

Offline Zornhau

  • Comte de VERSALIES
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zornhau
Re: Welches Format sollten die deutschen Settingbände haben?
« Antwort #6 am: 1.05.2009 | 13:56 »
Warum da nicht Softcover in GE steht ist mir ein Rätsel, denn dafür stimme ich. So musste ich Anderes wählen. Ich bin gerne Bereit Softcover zu nehmen, wenn ich dann weniger bezahlen muss, ansonsten Hardover.
Zur Auswahl steht doch Softcover in Kleinformat (SW-GE oder SW:EX) und Softcover in Großformat (was übrigens als erstes SW-Produkt das Necropolis 2351-55 Update haben wird - ca. 100 Seiten großformatiges Softcover).

War die Auswahlmöglichkeit für Softcover für Dich zu versteckt oder zu unklar formuliert?

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Welches Format sollten die deutschen Settingbände haben?
« Antwort #7 am: 1.05.2009 | 14:50 »
nein, da steht nicht "oder GE"
Zitat
Kleinformatiges Softcover (wie die SW:EX-Ausgabe von NE)

Meine SW:Ex ist nämlich kleiner als die GE, ich denke mal, daß die SW:Ex NE Ausgabe dann auch kleiner ist und so klein würde ich es nicht haben wollen. Ich glaube nicht, daß nur meine Ausgabe kleiner ausgefallen ist.

"kleinformatig wie GE" müsste also extra aufgeführt sein.

aber wie die Abstimmung aussieht, sind wohl die meisten bereit Aufpreise nur fürs Hardcover zu bezahlen. Das hemmt natürlich wieder die Verbreitung.
« Letzte Änderung: 1.05.2009 | 14:51 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline CaerSidis

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Username: CaerSidis
Re: Welches Format sollten die deutschen Settingbände haben?
« Antwort #8 am: 6.05.2009 | 16:19 »
Gibts irgenwelche Rückmeldungen seitens Prometheus Games ob diese Abstimmung hier und in anderen Foren Beachtung findet? Oder ist, andersrum gefragt, schon bekannt welches Format dort bevorzugt wird?

Offline Zornhau

  • Comte de VERSALIES
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zornhau
Re: Welches Format sollten die deutschen Settingbände haben?
« Antwort #9 am: 6.05.2009 | 16:23 »
Das werden wir spätestens mit Erscheinen des ersten Settingbandes wissen.

Ansonsten könnten vielleicht die PG-Mitarbeiter hier mal ein paar Worte dazu fallen lassen?

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Welches Format sollten die deutschen Settingbände haben?
« Antwort #10 am: 6.05.2009 | 16:50 »
34 Leute sind ja nicht wirklich aussagekräftig.
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Kardinal

  • Hero
  • *****
  • Malmsturm: Weltenspinner
  • Beiträge: 1.941
  • Username: Kardinal
    • Rollenspiel im Bergischen...
Re: Welches Format sollten die deutschen Settingbände haben?
« Antwort #11 am: 6.05.2009 | 16:57 »
viel wichtiger: hättet ihr lieber

- Setting + viel Info?
- Setting + PlotPoint Kampagne?
The Future: Transhumanism is what all the rich people are doing - and Cyberpunk is what they are doing to the rest of society.

Democracy is a device that ensures we shall be governed no better than we deserve. - G. B. Shaw

“That's what I do — I drink and I know things.” - Tyrion Lannister

Offline Zornhau

  • Comte de VERSALIES
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zornhau
Re: Welches Format sollten die deutschen Settingbände haben?
« Antwort #12 am: 6.05.2009 | 17:26 »
 hättet ihr lieber

[   ]- Setting + viel Info?
[ X ]- Setting + PlotPoint Kampagne?


Mach doch eine neue Umfrage. Das würde mich auch interessieren - und es gäbe ja noch Zwischenstufen wie z.B.
-  Setting + viele, viele Savage Tales, aber ohne PP-Kampagne
-  Setting mit viel Setting-Info und vielen separat als PDF zu erwerbenden Abenteuern ohne Kampagne oder als "Mehrteiler", nicht jedoch als PP-Kampagne
-  dünner Settingband mit PP-Kampagne und vielen, vielen Savage Tales (wie er z.B. für Space 1889 als "Red Sands" herauskommt).

Offline CaerSidis

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Username: CaerSidis
Re: Welches Format sollten die deutschen Settingbände haben?
« Antwort #13 am: 6.05.2009 | 18:19 »
@ Falcon

Stimmt natürlich, aber in anderen Foren sind es teilweise mehr, auch wenn sicher manche in verschiedenen abgestimmt haben.

Was aber aussagekräftig ist, sind die %-Verteilungen die ja teils schon sehr sehr eindeutig sind. Von dem her denke ich schon das man sowas auch hochrechnen kann auf entsprechende Kundschaft.

Offline Boba Fett (away)

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 35.768
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Welches Format sollten die deutschen Settingbände haben?
« Antwort #14 am: 6.05.2009 | 19:41 »
(X) Setting + viel Info + PlotPoint Kampagne?

Auch wenn es dann etwas teurer wird.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!



Die Redaktion erwartet, dass im Forum sachlich und konstruktiv über Themen diskutiert wird
und die Benutzer freundlich und höflich miteinander umgehen!
Wir möchten darum bitten, dass Eskalationen in Diskussionen vermieden werden!

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Welches Format sollten die deutschen Settingbände haben?
« Antwort #15 am: 6.05.2009 | 20:14 »
@cearsidis: wenn nur einer gestimmt hätte wäre es 100%, daß kann man nicht hochrechnen, nicht bei 34.


@Setting:
Setting + viieel Info natürlich. Von Kurzbrennersettings gibts schon genug.
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Enpeze

  • Gast
Re: Welches Format sollten die deutschen Settingbände haben?
« Antwort #16 am: 6.05.2009 | 20:43 »
wenig bis gar keine neuen settingregeln+ne Menge setting info+ne menge abenteuer. preis solange es kein wucher ist, relativ wurscht.