Autor Thema: Die besten Tanelorn - Beiträge  (Gelesen 2615 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline K!aus

  • Fashion-Police
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.154
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Crazy_DM
Die besten Tanelorn - Beiträge
« am: 18.09.2009 | 13:22 »
Hallo Leute,

ich bin gerade im Matheplanet über folgendes gestolpert.

In einem Forum für die wichtigen Threads einen Sticky zu machen ist ja eine Sache, aber das ganze dann noch semi-professionel aufzuziehen und ein Buch draus zu machen ist eine ganz andere. :)

Hat darüber schonma jemand nachgedacht? Ich meine, es gibt ja mittlerweile zwei Bücher über Rollenpsiel / Spielleiten, wenn ich das richtig sehe.
Weiterhin kam mir der Gedanke, weil gewisse Themen immer wieder aufgerollt werden. Durch neue Forenmitglieder, etc.

Soll / kann man / lohnt es sich die Mühe zu machen eine Auswahl an Diskussionen zu treffen, diese aufzuarbeiten und dann in einem Buch zusammenzufassen?

Cheers,
Evil DM.

Offline Freierfall

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 725
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Freierfall
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #1 am: 18.09.2009 | 14:12 »
Wäre eigentlich gar nicht mal schlecht, ich würde sowas zu einem Angemessenen preis sogar kaufen, ABER:
99,9% der Potentiellen Käufer eines solchen Buches kennen die Diskussionen oder waren da sogar selbst dran beteiligt...

Offline K!aus

  • Fashion-Police
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.154
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Crazy_DM
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #2 am: 18.09.2009 | 14:16 »
Zitat
ABER:
99,9% der Potentiellen Käufer eines solchen Buches kennen die Diskussionen oder waren da sogar selbst dran beteiligt...

Na ich weiß nicht, ob das genau die Motivation des Buches ist, DENN:

Eigentlich gibt es gar nicht mehr so viel zu diskutieren, war ja schonmal alles da! ;)

Wie ich oben geschrieben habe: Es geht doch um den Nachwuchs, viele Themen kommen immer wieder hoch. Das Rad wird immer wieder neu versucht zu erfinden.

Chiungalla

  • Gast
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #3 am: 18.09.2009 | 14:21 »
Viele der Themen die bis heute und immer wieder diskutiert werden, und gerade auch die Themen die von Neulingen immer wieder aufgeworfen werden, sind bis heute sehr kontrovers und meinungsabhängig.

Man nehme nur einmal so Klassiker wie "Dürfen Charaktere sterben?", "Ist Spielleiterwillkür Teufelswerk?", u.s.w.

Die abschließend und gut in einem Buch zu behandeln wird glaube ich schwierig.

Offline Freierfall

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 725
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Freierfall
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #4 am: 18.09.2009 | 14:22 »
Naja. Man könnte einfach die Vor und Nachteile beider Positionen neutral darlegen.
Ich fände ja gerade so "Anleitungen" zu veschiedenen Spielstilen, GNS und Forgekram und solche Anleitungen wie "was ist Flag Farming" usw. recht praktisch. Habe ja auch schon mal einiges davon ausgedruckt.

Offline Beral

  • Modellbauer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.703
  • Username: Beral
    • Sportmotivtest
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #5 am: 18.09.2009 | 14:40 »
Interessante Idee. Es muss sich nur jemand finden, der bereit ist, sie zu verwirklichen. Das muss ein Einzelner sein oder maximal eine sehr kleine Gruppe, die sich sehr gut versteht.

Spielertyp: Modellbauer. "Ich habe das Rollenspiel transzendiert."

"Wir führen keinen Krieg...sind aber aufgerufen eine friedliche Lösung auch mit militärischen Mitteln durchzusetzen." Gerhard Schröder.

MadMalik

  • Gast
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #6 am: 18.09.2009 | 15:42 »
Warum muss das ein Einzelner oder eine kleine Gruppe sein? Damit man sicher sein kann, dass
die Sache auch schön Einseitig angegangen wird? Ein Duales angehen fänd ich fast schon
interessanter. Den beiden Authoren(teams) jeweils einseitig Raum geben den Fanden/die
Thematik von ihrer Seite aus zu beleuchten, und vieleicht daraus folgend ein Konsens, bzw
ein gemeinsames Abschlussstatment.

Allerdings gibt's schon ein Tanelorn-Post-Buch

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.552
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #7 am: 18.09.2009 | 16:06 »
Warum muss das ein Einzelner oder eine kleine Gruppe sein?

Weil die Durchzieh-Quote bei solchen Projekten mit jedem weiteren Teilnehmer sinkt. Entweder einer sagt: "Ich mach das!" und kriegt vielleicht Hilfe von 2-3 anderen, oder es wird nie etwas.

MadMalik

  • Gast
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #8 am: 18.09.2009 | 16:12 »
Ich hab lieber kein Buch als ein einseitiges über dieses Board. Darum, Daumen hoch für
mehr Authoren.  :d

Offline Beral

  • Modellbauer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.703
  • Username: Beral
    • Sportmotivtest
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #9 am: 18.09.2009 | 17:08 »
Mehr Autoren werden sich zu Tode diskutieren und nicht zum Abschluss kommen.
Spielertyp: Modellbauer. "Ich habe das Rollenspiel transzendiert."

"Wir führen keinen Krieg...sind aber aufgerufen eine friedliche Lösung auch mit militärischen Mitteln durchzusetzen." Gerhard Schröder.

Crazee

  • Gast
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #10 am: 18.09.2009 | 17:22 »
Viele der Themen die bis heute und immer wieder diskutiert werden, und gerade auch die Themen die von Neulingen immer wieder aufgeworfen werden, sind bis heute sehr kontrovers und meinungsabhängig.

Man nehme nur einmal so Klassiker wie "Dürfen Charaktere sterben?", "Ist Spielleiterwillkür Teufelswerk?", u.s.w.

Die abschließend und gut in einem Buch zu behandeln wird glaube ich schwierig.

Daher werden ja "Die besten Beiträge" und nicht "Die interessantesten Threads" genommen. So könnte man also z. B. zum Thema "Spielstile" zwei bis drei gute herausragende Beiträge verschiedener Autoren nebeneinander stellen. Eine Meinung müsste sich dann der Leser bilden.

Ein

  • Gast
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #11 am: 18.09.2009 | 17:29 »
Wenn das im Frontal-Format wäre, warum nicht.

Crazee

  • Gast
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #12 am: 18.09.2009 | 17:35 »
Boba müsste das in seinem Vorwort natürlich dem Leser verdeutlichen!  ;D

Offline Bluerps

  • Bierhalter
  • Mythos
  • ********
  • High Squirrel King of Ireland
  • Beiträge: 11.867
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bluerps
    • Die Schwarze Schar (meine ED-Gruppe)
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #13 am: 18.09.2009 | 17:39 »
Wer entscheidet, was ein guter Beitrag ist?


Bluerps
"When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take the lemons back! Get mad! I don't want your damn lemons, what am I supposed to do with these? Demand to see life's manager! Make life rue the day it thought it could give Cave Johnson lemons! Do you know who I am? I'm the man who's gonna burn your house down! With the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that burns your house down!"
   --- Cave Johnson, CEO Aperture Science

MadMalik

  • Gast
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #14 am: 18.09.2009 | 17:43 »
Mehr Autoren werden sich zu Tode diskutieren und nicht zum Abschluss kommen.

Bei einem Fliesstext, ja klar. Bei einer Gegenüberstellung verschiedener Standpunkte wo
jeder seinen darbringt, bzw den welchen er Vertretungsweise für die Boardschreiber
vertritt, wo soll es da zu Toddiskussionen kommen. Jeder seinen Brei, ein dritter der
neutral drüber liest, fertig.
Wenn ich den Ein-Personen Rant über Tanelorn und RPG Thematiken lesen will, dann
such ich mir was aus der Blog liste da drüben *an Bildschirmrand deut*  :gasmaskerly:

Wer entscheidet, was ein guter Beitrag ist?

Genau hier wäre wieder ein Tribunal vom Vorteil, einfach um ein weitläufigeren und
ausgeglichenen Themenbereich abzudecken. Aber das ist natürlich jetz einfach mal
so dahingetippert, weil Interesse für sowas meine Freizeit zu verschwenden hätte
ich zumindest nicht.

Crazee

  • Gast
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #15 am: 18.09.2009 | 17:44 »
Wer entscheidet, was ein guter Beitrag ist?

Ich vermute mal, dass das von der Herangehensweise abhängt.

1. Die "Redaktion"1 arbeitet eine Liste von Themen aus, die User dürfen Vorschläge (Beiträge) einreichen, die User stimmen ab.
2. Die "Redaktion" arbeitet eine Liste von Themen aus, die User dürfen Vorschläge einreichen, die "Redaktion" sucht aus.
3. Die Redaktion macht alles.
4. Alles wird abgestimmt.
5. Eine Mischung oder was anderes.




1 Mit Redaktion ist hier die Redaktion des Buchs gemeint, nicht die Redaktion des Forums; Wobei hier eine Überschneidung (partiell oder total) durchaus vorliegen darf.

Offline K!aus

  • Fashion-Police
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.154
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Crazy_DM
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #16 am: 18.09.2009 | 17:47 »
Ich kann ja mal beim Matheplanet anfragen, wie die sich geeinigt / gearbeitet hatten.

Schließlich werden die ja vor ähnlichen Fragen gestanden haben: Was ist ein guter Beitrag und wer beurteilt das? ;)

Cheers,
Evil DM.

MadMalik

  • Gast
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #17 am: 18.09.2009 | 17:53 »
Mathe gibt es zu bestimmten Fragen bestimmte Antworten die man,
wenn einem die passenden geistigen Mittel zur verfügung stehen,
auch für Anfänger verständlich formulieren kann ohne dabei Details
aussen vor zu lassen. Das macht einen guten Post dort aus...
sowas ist bei den vielen Streitthemen hier nicht so einfach.

Offline Der Narr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 4.963
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: seliador
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #18 am: 18.09.2009 | 19:46 »
Daher werden ja "Die besten Beiträge" und nicht "Die interessantesten Threads" genommen. So könnte man also z. B. zum Thema "Spielstile" zwei bis drei gute herausragende Beiträge verschiedener Autoren nebeneinander stellen. Eine Meinung müsste sich dann der Leser bilden.
Also ein bisschen so, wie die drei verschiedenen Vorworte in der alten Götter&Dämonen-Box für DSA, in der Kieso, Römer und Wieser drei Herangehensweisen an die Magie beschrieben haben. Im Grunde wird dann aber nicht nach Posts gefragt (es wird hier kaum publikationsreife Posts geben), sondern eher nach Kurz-Essays. Eine Essay-Sammlung zum Thema Rollenspiel könnte in der Tat interessant sein.
Gerade ohne Signatur

Offline Beral

  • Modellbauer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.703
  • Username: Beral
    • Sportmotivtest
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #19 am: 18.09.2009 | 20:03 »
Die Schwierigkeit besteht nicht zuletzt darin, eine sinnvolle Gliederung oder einen roten Faden in die Auswahl reinzubringen. Die Mathe-Leute hätten z.b. eine Erstis-Vorlesung als Bezugsrahmen nehmen können, aber was nehmen wir im Tanelorn als Grundgerüst?
Spielertyp: Modellbauer. "Ich habe das Rollenspiel transzendiert."

"Wir führen keinen Krieg...sind aber aufgerufen eine friedliche Lösung auch mit militärischen Mitteln durchzusetzen." Gerhard Schröder.

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.798
  • Username: sohn_des_aethers
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #20 am: 18.09.2009 | 20:09 »
Flamewar in RPG-topics: How, when, where and why?
Stop being yourself! You make me sick!

Offline Telim

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 22
  • Username: Telim
Re: Die besten Tanelorn - Beiträge
« Antwort #21 am: 19.09.2009 | 12:58 »

Find ich 'ne wirklich tolle Idee!

Ich bin in diesem Forum sehr oft am Beiträge lesen, schreibe aber nur sehhhr selten welche. Das Tanelorn ist für mich fast schon so was wie ne Zeitschrift: Ich schau immer mal wieder rein und finde jedesmal spannende und informative Beiträge die ich gerne lese und mich ein Schritt weiter Richtung gutes Rollenspiel TM bringen  :)
Gerade darum würd ich's toll finden, wenn es eine Art Index gäbe zu den 'bessten' und informativsten Postings.
Das ganze würde den Wert und Nutzen vom  :T: sicher um einiges steigern (mindestens 5 Level!).

Zum Thema wie man diese Beiträge zusammentragen soll:

Finde die Idee gut, dass alle Vorschläge machen können (mal wirklich alles in einem Thread sammeln) und dann nach Überschneidungen gesucht wird. Also wenn ein Beitrag/eine Diskussion sehr oft vorgeschlagen wird, kommt sie sicher in die Sammlung. Bei denen die nur ein paar mal genannt werden, gibts noch ne Abstimmung oder man kann sich auch in einer Diskussion schön darum streiten, welcher Beitrag nun UNBEDINGT in die Liste gehört und welcher AUF GAR KEINEN FALL!!!  ;)

Wäre vorerst mal zufrieden mit nur einem Index-Thread fürs Forum. Falls sich daraus sogar ein Buch herauskristallisieren würde, umso besser!


@ Mann mit Fez (aber auch generell): Sowas wie einen Konsens zu finden ist bei RPG natürlich sehr viel schwieriger als bei Mathematik. Bei den Beiträgen wie "Was ist YXZ" oder "Wer erzählt mir etwas von ABC" vor, sollte es noch möglich sein den jeweils "bessten" davon zu finden (falls mehrere davon zum gleichen Thema vorhanden sind).
Aber was macht man mit den ganzen "Flame-War" Threads bzw. Diskussionen?
Naja, falls in jeweiligem Beitrag wirklich nur geflamt wird, kommt er sicher nicht in die Liste (wird vermutlich auch nicht vorgeschlagen). Sehr kontroverse Beiträge in denen auch sehr ausgiebig um jeden Millimeter gerungen wird: einfach rein damit in die Sammlung! Desto heftiger die Debatte, desto mehr kann man daraus lernen (tjaaaa, theoretisch zumindest  :)

Also, hoffe das wird was!