Autor Thema: Solospiel  (Gelesen 4878 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.536
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Solospiel
« am: 6.03.2010 | 13:45 »
Neulich hat 1of3 (iirc) den hübschen Begriff "Solospiel" geprägt (mir zumindest war er vordem nicht bekannt).
Damit meint er (soweit ich ihn verstanden habe) den Vorgang, wenn sich ein Spieler außerhalb der Gruppensitzungen hinsetzt und sich mit seinem Charakter oder dem Spiel allgemein beschäftigt. Z.B. sich Gedanken zum Hintergrund macht, Ausrüstung aussucht, oder womöglich sogar schon den puren Akt des Quellenbuchlesens. In dem Sinne vielleicht auch, wenn man seine Charakterentwicklung vorausplant ("und wenn ich mal auf Level 12 komme, nehme ich Combat Expertise, dann habe ich AC 45...")

Da würde ich mich gerne noch ein wenig drüber unterhalten.
Erstens, was noch alles Solospiel darstellt.
Zweitens, wie verbreitet Solospiel ist.

Ich selber oute mich hiermit mal als notorischen Solospieler. Das fängt damit an, dass ich gerne meine Charaktere vorausplane, soweit das in dem jeweiligen Spiel überhaupt möglich ist. Geht weiter mit Zeichnungen, die ich mal selber anfertige, mal zusammenklaue. Oder, mal zum Beispiel für Shadowrun, mir nicht einfach Aufschreibe "Lebensstil Oberschicht 3 Monate", sondern mittels Quellenbuch und Google Maps ein passendes Viertel von Seattle aussuche, mir eine Vorstellung davon mache wie das Haus und die Nachbarschaft aussieht, und so weiter.

Das alles interessiert zumindest in meiner Spielgruppe keine Sau. Ich kann mir auch nicht recht vorstellen, dass jemand von meinen Mitspielern Solospiel betreibt, abgesehen vom Steigern / Charakter verbessern. Ich selber bin halt recht immersionistisch orientiert und mache mir gern über solche Sachen Gedanken.

Wie schaut das bei euch aus? Wer betreibt wieviel Solospiel? Ist Solospiel bei euch womöglich die Plattform für alles, was am Spieltisch (z.B. mangels Gruppeninteresses) keinen Platz hat? Oder ist Solospiel ein übersteigerter Auswuchs des Eskapismus?

Damit gebe ich erstmal an die Allgemeinheit weiter. :)
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Blutschrei

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.023
  • Username: Blutschrei
Re: Solospiel
« Antwort #1 am: 6.03.2010 | 13:56 »
Ich bin wohl auch "Solospieler" auch, wenn ich in letzter Zeit keine Motivation mehr dafür finde, da ich nurnoch am Meistern bin.
Zählt Abenteuervorbereiten seitens des SLs eigentlich auch zum Solospielen, eurer Meinung nach?
Aber ich habe viele Stunden mit Schmiederegeln, Charakterbau usw. verbracht, wobei diese wohl eher das Ziel hatten "das Regelwerk auszuloten" als irgend einen Anspruch auf tiefgründige Atmosphäre zu stellen. (Was nicht heisst, dass die gebauten Charaktere keinen Hintergrund hatten, natürlich waren sie einem Thema untergeordnet).
Was Quellbücher angeht bin ich da nicht so aktiv. Ich lass mich für meine Plots inspirieren aber für meine Spielercharaktere habe ich mich damit kaum beschäftigt, ich brauch doch kein buch, das mir vorschreibt, wie ich meinen charakter zu spielen hab ;)
Wobei ich noch deutlich mehr Zeit in das optimieren von Regelkonstrukten gesteckt habe, diese wieder umgeworfen habe und mich nach neuen Ansätzen umgeschaut habe, das zählt wiederum wohl eher nicht zum Solospielen.

Zu meinen Mitspielern sei gesagt, dass die hälfte davon Hintergrund-fanatische Solospieler sind, die ihr Solospiel auch in übertriebenem Maße an den Tisch mitbringen, wo dann ununterbrochen in dem fast schon vergötterten Regionalband geblättert wird, und damit jede einzelne Handlung des charakters begründet wird.
Das geht mir auf den Keks und ist einer der Gründe, warum ich versuche diese Spieler zu vermeiden.
BLOOD, DEATH AND VENGEANCE!!

Offline Grimtooth's Little Sister

  • Gamemistress & Timelady
  • Legend
  • *******
  • Aspie United
  • Beiträge: 4.285
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Grimtooths Little Sister
Re: Solospiel
« Antwort #2 am: 6.03.2010 | 14:39 »
Solospiel ist für mich eigentlich, wenn ich mit einem Spieler alleine was mache, weil es grad rein passt. Kommt bei unserer Gruppe durchaus mal vor.

Nach der Definition hier haben wir wohl keine wirklichen "Solospieler" in der Gruppe. Da wird sich zwar mit Hintergrund gut beschäftigt, aber es werden nicht dauernd Bücher gewälzt oder davon erzählt. Lediglich eine Spielerin stellt immer wieder die spezielle Kultur ihrer Elfin etwas zu sehr raus. Normalerweise kennt jeder den hintergrund de anderen, insofern ist da auch nix solo.

Ich pass mich normalerweise der Gruppe an. Wollen alle einen besseren Hintergrund und detailiertere Beschreibungen, so denk ich mir für meine SCs was aus. Wenn das eher nicht erwünscht ist, lass ich es und die Details ergeben sich dann eventuell während dem Spiel.

Als SL sitze ich allerdings lange an möglichen Settings, wälz Bücher und überleg was ich draus machen würde. Ich weiß nicht, ob das als Solospiel zählen würde. Für mich eher nicht, da ich ja nur nachdenke und es nicht unbedingt verwende. Lesen informiert einfach nur.
Fliegen bei einem Scientologen im Schampusglas - wenn Insekten in Sekten in Sekt enden.

"Fallschirmspringen ist in SR 4 von Konstitution abhängig. Könnte dazu jemand der sich mit Fallschirmspringen auskennt was sagen insbesondere welches Attribute er dafür für das Passende halten würde ? So im Realen Rahmen ."-Supersöldner
"Ich wäre ja bei CHA. Fallschirm springen nutzt ja nix, wenn man nicht gut dabei aussieht..." -Flamebeard

Offline Yvo

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.197
  • Username: Yvo
Re: Solospiel
« Antwort #3 am: 6.03.2010 | 17:36 »
Moin,

Ich betreibe kaum "Solo-Spiel". Am Anfang setze ich mich ein wenig mit dem Charakter auseinander, um "rein zu kommen", überlege mir ´ne Hintergrundgeschichte und schreib vielleich 2-3 Namen von Verwandten und Freunden auf. Aber außerhalb der Spielsitzungen beschäftige ich mich kaum mit dem Charakter, außer beim Stufenanstieg (und das ist ja schnell erledigt).

Ich kannte allerdings eine Shadowrun-Spielerin, die hatte für ihren Charakter eine Mappe mit 20-40 Seiten, Bilder, Hintergrundstory, Bauplan des Wohnsitzes, Stammbaum...
...ich vermute stark, dass sie eine "Solo-Spielerin" war.

Butt-Kicker  100%, Storyteller 83%, Method Actor 75%, Specialist 75%, Tactician 67%, Power Gamer 50%, Casual Gamer 33%...

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.536
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Solospiel
« Antwort #4 am: 6.03.2010 | 17:58 »
Ja, solche Spielerinnen kenne ich auch, die mindestens einen Ordner für ihre Charaktere haben, jeder einzelne Charakter mit X Seiten Hintergrund, Grafiken/Zeichnungen/Portraits, gerne auch mal jedes Blatt einzeln in Klarsichtfolie...
(wohlgemerkt kenne ich sowas wirklich nur von Mädchen)

...dagegen bin ich ja schon froh, wenn ich meinen Charbogen mit allen anderen Unterlagen im Klemmbrett habe, und sich das Ding nicht wieder zwischen irgendwelchen herumfliegenden Papierkram verflüchtigt hat...

Da kann man dann nur hoffen, dass dabei nicht eine bestimmte Grenze überschritten wird, von einer löblichen Identifikation mit dem Charakter, zu einer ... wie soll ich sagen... Mary-Sue-artigen Diva, und wehe dem, der sich die Schwachheit einfallen lassen sollte, einem ihrer Charaktere in irgendeiner Weise am Zeug zu flicken.

Aber das klingt jetzt polemischer, als ich es eigentlich wollte. Das ist sicherlich nicht bei jedem der Fall, der seine Charaktere ausführlich in Ordnern verwaltet.

Das Problem mit Solospiel ist, also zumindest für mich: man tut in diesem Rahmen etwas, was einem selber wichtig ist. Leider ist das alleine für sich im stillen Kämmerlein relativ unbefriedigend. Aber die meisten anderen Spieler werden das völlig uninteressant finden, sodass einem kaum eine andere Wahl bleibt.

Ich frage mich, ob es da tatsächlich signifikante Korrelationen gibt: wird Soloplay eher von Spielern betrieben, in deren Gruppen das "Charakterplay" eher kurz kommt, oder ist es noch viel verbreiteter in Gruppen, deren Spieler alle viel Wert auf die tiefgründige Darstellung ihres Charakters legen?
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.562
  • Username: Leonie
Re: Solospiel
« Antwort #5 am: 6.03.2010 | 18:16 »
Ich finde den Begriff reichlich verwirrend, weil ich - wie GLS - darunter bisher immer "Ein Spieler - ein SL" verstanden habe.

Ansonsten beschäftige ich mich außerhalb der Spielsitzungen schon mit meinem Char, zumindest mit einigen davon. Das hängt natürlich stark damit zusammen, wieviel Zeit ich dafür habe.
Gerade bei Charakteren, die in der "Realwelt" angesiedelt sind, kann schon mal einiges an Recherche draufgehen, wenn mich das Thema interessiert.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Woodman

  • Damsel in Distress
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Woodman
    • Woodman Online
Re: Solospiel
« Antwort #6 am: 6.03.2010 | 18:22 »
Wenn ich ehrlich bin bei Solospiel denke ich automatisch an Solo Abenteuer, wie die alten Abentuerspielbücher, sowas gabs ja auch für DSA, Tékumel und GURPS Conan und wahrscheinlich andere Systeme die ich nich kenne. Ein Spieler + SL läuft bei eher als "One on One" Weil da ja keiner alleine ist, sind ja dann auch 2 Leute beteildigt.

Und zum Solospielthema
Mach ich eher selten, sobald der Charakter fertig ist halte ich eigentlich nur meine Kampagnen Notizen auf dem laufenden, damit ich mich nicht auf mein löchriges Gedächtnis verlassen muss. Nur wenn ich größere Veränderungen am Charakter plane fang ich auch mal an etwas detaillierter zu recherchieren.

Alice Crocodile Coltrane

  • Gast
Re: Solospiel
« Antwort #7 am: 6.03.2010 | 18:25 »
Also ich hab einen Ordner mit all meinen Charakteren, und ja, sie sind in Klarsichtfolie, und ja, sie sind gezeichnet.

Ich hab oft und gerne die Welt meiner Chars ausgeschmückt, tu das auch heute, wo ich nur alle Jubeljahre spiele noch ab und an. Alice Crocodile Coltrane ist da meine Favoritin. Und ich weiss nicht mal, ob ich sie wirklich einer Runde aussetzen würde...  ;)

Offline Grimtooth's Little Sister

  • Gamemistress & Timelady
  • Legend
  • *******
  • Aspie United
  • Beiträge: 4.285
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Grimtooths Little Sister
Re: Solospiel
« Antwort #8 am: 6.03.2010 | 18:26 »

(wohlgemerkt kenne ich sowas wirklich nur von Mädchen)


Ich von schwulen Jungs  ;D ;D ;D Jedenfalls von einem, aber die Gruppe gibts leider nicht mehr.

Wenn ich ehrlich bin bei Solospiel denke ich automatisch an Solo Abenteuer, wie die alten Abentuerspielbücher, sowas gabs ja auch für DSA, Tékumel und GURPS Conan und wahrscheinlich andere Systeme die ich nich kenne. Ein Spieler + SL läuft bei eher als "One on One" Weil da ja keiner alleine ist, sind ja dann auch 2 Leute beteildigt.


Wenn man die weniger genutzt hat denkt man da wohl nicht so dran, stimmt aber natürlich. Aud einigen anderen Foren laufen die SL + ein Spieler halt auch unter Soloabenteuer.
Fliegen bei einem Scientologen im Schampusglas - wenn Insekten in Sekten in Sekt enden.

"Fallschirmspringen ist in SR 4 von Konstitution abhängig. Könnte dazu jemand der sich mit Fallschirmspringen auskennt was sagen insbesondere welches Attribute er dafür für das Passende halten würde ? So im Realen Rahmen ."-Supersöldner
"Ich wäre ja bei CHA. Fallschirm springen nutzt ja nix, wenn man nicht gut dabei aussieht..." -Flamebeard

Offline Grimtooth's Little Sister

  • Gamemistress & Timelady
  • Legend
  • *******
  • Aspie United
  • Beiträge: 4.285
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Grimtooths Little Sister
Re: Solospiel
« Antwort #9 am: 6.03.2010 | 18:27 »
Also ich hab einen Ordner mit all meinen Charakteren, und ja, sie sind in Klarsichtfolie, und ja, sie sind gezeichnet.


Hab ich auch, aber ich hab nicht einen Ordner für jeden SC alleine  ;D ;D
Fliegen bei einem Scientologen im Schampusglas - wenn Insekten in Sekten in Sekt enden.

"Fallschirmspringen ist in SR 4 von Konstitution abhängig. Könnte dazu jemand der sich mit Fallschirmspringen auskennt was sagen insbesondere welches Attribute er dafür für das Passende halten würde ? So im Realen Rahmen ."-Supersöldner
"Ich wäre ja bei CHA. Fallschirm springen nutzt ja nix, wenn man nicht gut dabei aussieht..." -Flamebeard

Offline Woodman

  • Damsel in Distress
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Woodman
    • Woodman Online
Re: Solospiel
« Antwort #10 am: 6.03.2010 | 18:30 »
Achja nen Ordner für meine aktiven Charaktere hab ich auch, dann kann ich die nicht so leicht verbaseln, der Ordner verlässt meinen Rollenspielrucksack auch nur äußerst selten wenn ich nicht beim spielen bin.

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.536
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Solospiel
« Antwort #11 am: 6.03.2010 | 18:39 »
Hmh, der Begriff "Solospiel" ist vielleicht in der Tat ein wenig ambig, wenn sich hier so viele an die Abenteuerspielbücher oder an one-on-ones erinnert fühlen.
Wie könnte man das Phänomen denn sonst nennen?
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.562
  • Username: Leonie
Re: Solospiel
« Antwort #12 am: 6.03.2010 | 18:43 »
Ich bin schuldig, ich bewahre meine aktiven Chars jeden für sich in einem Schnellhefter und Klarsichtfolien auf.

Das hat den Vorteil, dass ich sie besser finde und auch nach einer Weile noch lesen kann, was auf dem Bogen steht. Außerdem kann ich da noch mal relevante Regelkopien reinheften.

Angefangen hat das allerdings - vermeine ich - damit, dass ich meine einzelnen Kampagnen auch so aufbewahre (also die Dinger, die ich leite).  ;)

Ja, ich schreibe Hintergründe für meine Chars, aber zeichnen kann ich nicht. Manchmal habe ich Glück, und jemand aus meiner Runde zeichnet meinen Char (danke noch mal, Senenta!), und manchmal finde ich ein Bild im I-net oder sonstwo.

@Begriff: Keine Ahnung. Ich hatte das nie als Spiel verstanden, sondern als Drumrum. Analog zu UA kann man das ja dann Spielpenumbra nennen.  ;)
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Alice Crocodile Coltrane

  • Gast
Re: Solospiel
« Antwort #13 am: 6.03.2010 | 18:44 »
 ;D  Tagträumen, geistiges Abwankern, RPG-Onanie,...

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.536
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Solospiel
« Antwort #14 am: 6.03.2010 | 18:48 »
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Woodman

  • Damsel in Distress
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Woodman
    • Woodman Online
Re: Solospiel
« Antwort #15 am: 6.03.2010 | 18:56 »
Ich glaube da sind dann plötzlich alle wieder bei dem anderen Rollenspiel  ;)

Offline Markus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.513
  • Username: Markus
Re: Solospiel
« Antwort #16 am: 6.03.2010 | 19:46 »
@ Feuersänger
Die naheliegendste Vermutung wäre, dass Solospiel (mit dem Charakter) einfach die Differenz zwischen dem ausgleicht, was der Spieler gerne hätte und dem was am Spieltisch gemacht wird. Dabei ist es dann erstmal egal, ob die Gruppe sehr oberflächlich oder sehr intensiv spielt.
Die zweite These wäre sowas entlang der Method Acting vs. Real Acting -Schiene, je nachdem wieviel Info man braucht um sich in seinen SC einfühlen zu können und ihn - nach eigenem oder Gruppenmaßstab - gut darstellen zu können.

Daneben gibt es aber auch noch andere Formen des Solospiels:
Beschäftigung mit den Regeln kann entweder Exploration of System sein (Spielwelt über Physik erschließen) oder Vorbereitung auf taktische Herausforderungen.
Beschäftigung mit der Spielwelt, unabhängig vom SC kann sehr viele Gründe haben: von Eskapismus bis Taktik ist das alles drin.

Zusammengefasst würde ich einteilen:
Solospiel als Vorbereitung, Übung. > selbsterklärend, wie beim Sport o.ä.
Solospiel als Kompensation. > sich holen, was man am Tisch nicht kriegt
Rest


Offline bobibob bobsen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.747
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bobibob bobsen
Re: Solospiel
« Antwort #17 am: 6.03.2010 | 20:23 »
Solospiel ist für mich die Überlegung wie ich in bestimmten Situationen reagieren sollte. Dabei kommt es mir nicht so sehr darauf an das ganz genau durchzuplanen sondern mir zu überlegen wie man Zauber oder Ausrüstung anders einsetzen könnte als das was einem im ersten Augenblick einfällt. Darunter fällt auch individuelle Ziele für seinen Charakter zu definieren.
Zeichnungen fertige ich nicht an da ich Künstlerisch die absolute Niete bin.
Natürlich überlege ich mir am Anfang auch ein Konzept für meinen Charakter aber da plane ich nicht sonderlich weit voraus (so etwa 1-2 Level vielleicht), es kann sich ja auch mal was ändern und da halte ich mir lieber einige Optionen offen.

Auf die Idee das Solospiel das Spiel eines Spielers mit einem Meister sein soll bin ich im ersten Moment gar nicht gekommen sind ja immerhin zwei Personen und damit nicht "Solo". Das kann man natürlich auch anders sehen.

Bezeichnen würde ich das übrigens als Outgame Charakterausgestelltung.

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.536
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Solospiel
« Antwort #18 am: 6.03.2010 | 21:09 »
Ach jetzt weiß ich wieder, ich glaub wir haben das SL-und-ein-Spieler als "Einzel(abenteuer)" bezeichnet.
Und die Dinger mit Nummern zum Blättern (DSA) hießen glaub ich "Soloabenteuer".
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Orakel

  • Hero
  • *****
  • Foucaultianer
  • Beiträge: 1.610
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orakel
    • Tilting my World
Re: Solospiel
« Antwort #19 am: 6.03.2010 | 21:47 »
Wo soll man Charakterbögen bitte sonst aufbewahren als in einer Klarsichtfolie?  wtf? Dazu dann noch ein Collegeblock in dem ich notizen mache und eine von diesen Heftern, um die einzelnen Blätter sämtlicher Sitzungen in der entsprechenden Kampagne zusammenzuhalten (manchmal braucht man ja mehr als einen Block auf) bildet bei mir da eigentlich die Standartausstattung.

Und den Rest mit dem Solospiel... Naja, wenn man davon ausgeht, dass ich zumindest mir hier und da immer mal wieder Mühe mit sowas wie dem Tagebuch des entsprechenden Charakters mache, oder dergleichen, betreibe ich das wohl doch schon mehr oder weniger ausprägend. Und je nach Thema des Charakters muss man sich ja auch schon mal Schlau machen, was wo und wie bestimmte Handlungsabläufe ticken.
Das würde Laws zu mir sagen: Method Actor 75%; Storyteller 75%; Specialist 58%; Tactician 58%; Casual Gamer 25%; Power Gamer 25%; Butt-Kicker 17%

I'm tilting my world!

ErikErikson

  • Gast
Re: Solospiel
« Antwort #20 am: 6.03.2010 | 21:55 »
Ich hab mir mal für meinen Thorwaler neue Angriffstaktiken gegen die modernen horasischen Schiffe überlegt.

Offline Grimtooth's Little Sister

  • Gamemistress & Timelady
  • Legend
  • *******
  • Aspie United
  • Beiträge: 4.285
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Grimtooths Little Sister
Re: Solospiel
« Antwort #21 am: 6.03.2010 | 22:37 »
Ach jetzt weiß ich wieder, ich glaub wir haben das SL-und-ein-Spieler als "Einzel(abenteuer)" bezeichnet.
Und die Dinger mit Nummern zum Blättern (DSA) hießen glaub ich "Soloabenteuer".

Stimmt. Werde ich dann auch wieder so nennen in meiner Gruppe  ;D

Wo soll man Charakterbögen bitte sonst aufbewahren als in einer Klarsichtfolie?


Einfach so abheften?  :D
« Letzte Änderung: 6.03.2010 | 22:39 von Grimtooth's Little Sister »
Fliegen bei einem Scientologen im Schampusglas - wenn Insekten in Sekten in Sekt enden.

"Fallschirmspringen ist in SR 4 von Konstitution abhängig. Könnte dazu jemand der sich mit Fallschirmspringen auskennt was sagen insbesondere welches Attribute er dafür für das Passende halten würde ? So im Realen Rahmen ."-Supersöldner
"Ich wäre ja bei CHA. Fallschirm springen nutzt ja nix, wenn man nicht gut dabei aussieht..." -Flamebeard

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.562
  • Username: Leonie
Re: Solospiel
« Antwort #22 am: 6.03.2010 | 22:48 »
Wo soll man Charakterbögen bitte sonst aufbewahren als in einer Klarsichtfolie? 
Einmal falten und an einen beliebigen Punkt der Wohnung schmeißen. Ich kenne zumindest einen Spieler, der das so macht.

Etliche Leute bewahren ihre Chars auch in den Regelwerken auf. Oder als Datei in ihrem Computer.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline N8hunter

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 241
  • Username: N8hunter
Re: Solospiel
« Antwort #23 am: 6.03.2010 | 22:50 »
Einmal falten und an einen beliebigen Punkt der Wohnung schmeißen. Ich kenne zumindest einen Spieler, der das so macht.


 :.) Ich falte sie zwar nicht sondern hab sie zusamengeheftet, das mit dem quer durch die Wohnung schmeisen mach ich allerdings auch oft genug. Naja kann man ja ales nochmal ausdrucken wenn mans nicht wieder findet.

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.536
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Solospiel
« Antwort #24 am: 6.03.2010 | 23:14 »
Einmal falten und an einen beliebigen Punkt der Wohnung schmeißen.

*hust*
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat