Autor Thema: Monster Slayers - eine Art Micro 4E  (Gelesen 2733 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.298
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« am: 29.04.2010 | 16:31 »
Hallo zusammen!

Habe per Suche nichts gefunden, falls das Thema also schonmal vorkam bitte nicht gleich hauen.

Seit ein paar Tagn gibts auf der Seite von Wizards of the Coast eine Art Micro-4E namens Monster Slayers - Heroes of Hesiod. Soll für Kinder und absolute Einsteiger sein und beinhaltet eine Handvoll Regeln, ein paar vorgefertigte Charaktere und ein "Abenteuer" (verhaue Monster auf einem Trainingsgelände).
Ich finde die Idee durchaus witzig und ausbaufähig, glaube aber das Ganze ist schon eine Art Test für die im Herbst kommenden D&D Essentials.

Hat sich das von euch schonmal jemand angesehen?
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Online Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.965
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #1 am: 29.04.2010 | 17:32 »
Was es nicht alles gibt. Danke für den Link.

Allerdings denke ich, dass das ein ziemlicher Scheiß ist.
Ich werde den Teufel tun und mein 6-jähriges Kind darauf trainieren
goldig aussehende Monster zu plätten und ihm danach eine aus Papier
ausgeschnittene Pseudomedaille zu überreichen.

Aber halt, das ist ja ein amerikanisches Produkt. Die müssen doch irgendwann später
vom Helikopter aus mit 30mm-Kanonen zivile Stadtbewohner niedermähen.
Dafür sind so unreflektierte Hack&Slay-Spiele bestimmt eine gute Vorbereitung. :d

Und woher weißt du jetzt, dass es sich um ein "unreflektiertes Hack&Slay-Spiel" handelt? Ich finde, das sieht eigentlich ganz charmant aus auf der Website ... vielleicht nicht unbedingt für sechsjärige, aber so ab acht. Mit zehn habe ich immerhin auch schon bei DSA Orks gemetzelt, und trotzdem käme ich heute nicht auf die Idee, Zivilisten niederzumähen.

Aber ach ja, ich bin ja kein Ami. Die sind ja bekanntermaßen alle dumm und gewalttätig  :Ironie:
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Markus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.513
  • Username: Markus
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #2 am: 29.04.2010 | 17:50 »
@Achamanian
Hast du's durchgelesen? Sind nur 14 Seiten. Unreflektiertes Hack & Slay. Die gefangenen Monster werden der Reihe nach frei gelassen, damit die Jung"helden" sich im Monstertöten üben können.
Das ist grotesk, vor allem in Anbetracht dessen, dass (a) man eigentlich mal von diesem Ruf weg wollte und (b) es nun nicht allzu schwierig sein sollte, eine kleine Geschichte zu erfinden, in der die Junghelden tatsächlich etwas heldenhaftes tun. Vor allem angesichts von Punkt (a) muss ich Turning Wheel zumindest insofern rechtgeben, als reines Niedermetzeln gefangener "Böser" offenbar als so normal wahrgenommen wird, dass weder die Autoren, noch die Wizards damit ein Problem hatten. Weder an sich, noch damit, es Kindern anzubieten. Das ist an Grad an Verrohung bzw. Realitätsverlust der bedenklich ist.

Offline Markus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.513
  • Username: Markus
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #3 am: 29.04.2010 | 18:08 »
Wie du selbst schreibst "einen" bösen Charakter. Dagegen spricht nichts, der kann auch genauso böse Schergen haben. Aber du wirst, gerade bei Material für Kinder auch zuhauf missverstandene Monster & motivierte Antagonisten finden. Serien, die ausschließlich darin bestehen, dass nur "Böse" verhauen werden sind mir nicht bekannt. Fast immer gibt es eine dritte Partei, die oft dumm, ungeschickt, gierig oder sonstwas ist und die von den Helden auf den richtigen Weg gebracht wird. Oder die Probleme kommen aus den Helden selbst, jemand ist beleidigt o.ä., das nutzen die Bösen und am Schluß halten die Helden zusammen.
Außerdem stirbt praktisch nie jemand, wohingegen Heroes of Hesiod Monster Slayers hat und die Monster "killed" werden oder "die". Einschließlich eines Drachen mit sehr süßem Bild und einem "Pixie Swarm", zwei Gegner die sich geradezu für eine gewaltfreie Konfliktlösung aufdrängen.


Bezog sich auf einen zwischenzeitlich wieder gelöschten Eintrag von Metamind.
« Letzte Änderung: 29.04.2010 | 18:10 von Markus »

Offline Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder)

  • Famous Hero
  • ******
  • I really do mindfuck.
  • Beiträge: 3.789
  • Username: Lorom
    • Tagschatten-Blog
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #4 am: 29.04.2010 | 18:10 »
Da war ein Ninja-Editor am Werk. Wollte auch drauf antworten. Das Problem ist nämlich nicht eine schwarz-weiße Moral, sondern, daß mit dem Niedermetzeln von Gefangenen (und man zähle, wie oft der Ausbilder in den Vorlesetexten "grinst") zu Ausbildungszwecken (?!) hier schwarz als weiß verkauft wird.
I'm not nice. I'm on medication.

Butt-Kicker 75% / Tactician 75% / Method Actor 67% / Specialist 67% / Power Gamer 67% / Storyteller 58% / Casual 0% (Schubladen)

Zitat von: korknadel
Rollenspiele sollen bei Dir im besten Fall eine gewisse Schwermut, Resignation und Melancholie hervorrufen.

Zitat von: Dolge
Auf Diskussionen, was im Rollenspiel realistisch ist und was nicht, sollte man sich nie unter gar keinen Umständen absolut gar überhaupt vollständig nicht einlassen.

Online Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.965
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #5 am: 29.04.2010 | 18:19 »
Kann man die 14 Seiten irgendwo gratis lesen? Habe ich nicht entdeckt, schade ...

Muss man halt zweckentfremden, sodass die Monsterslayer den miesen Ausbilder slayen und sich anschließend ein Krokodil abrichten!
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder)

  • Famous Hero
  • ******
  • I really do mindfuck.
  • Beiträge: 3.789
  • Username: Lorom
    • Tagschatten-Blog
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #6 am: 29.04.2010 | 18:21 »
Der große rote DL-Knopf unten auf der Seite....   ;D
I'm not nice. I'm on medication.

Butt-Kicker 75% / Tactician 75% / Method Actor 67% / Specialist 67% / Power Gamer 67% / Storyteller 58% / Casual 0% (Schubladen)

Zitat von: korknadel
Rollenspiele sollen bei Dir im besten Fall eine gewisse Schwermut, Resignation und Melancholie hervorrufen.

Zitat von: Dolge
Auf Diskussionen, was im Rollenspiel realistisch ist und was nicht, sollte man sich nie unter gar keinen Umständen absolut gar überhaupt vollständig nicht einlassen.

Online Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.965
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #7 am: 29.04.2010 | 18:23 »
ah, gefunden!
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Der Oger

  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.656
  • Username: Der Oger
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #8 am: 29.04.2010 | 18:23 »
Ich hab noch nicht ganz raus, warum man (bei einigermaßen fähiger Spielführung) für D&D eine "Kindervariante" braucht.
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Offline Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder)

  • Famous Hero
  • ******
  • I really do mindfuck.
  • Beiträge: 3.789
  • Username: Lorom
    • Tagschatten-Blog
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #9 am: 29.04.2010 | 18:42 »
Einschließlich eines Drachen mit sehr süßem Bild und einem "Pixie Swarm", zwei Gegner die sich geradezu für eine gewaltfreie Konfliktlösung aufdrängen.

Laß Dich nicht täuschen. Es ist ein "feral pixie-swarm".... Und wir alle wissen, alles wilde und barbarische muß niedergemacht werden. Beim Drachen gilt: Rotte ihn aus, solange er noch nicht zu einer echten Gefahr geworden ist, das ist also ein preemptive strike... Kleine Kopftuckträger sehen auch süß aus und lassen sich irgendwann mal wilde Bärte wachsen.

Nene, nicht alle US-Bürger sind so, aber die Tussi, die das verbrochen hat (Susann Morris), fällt wohl ganz unironisch in diese Kategorie:

Aber halt, das ist ja ein amerikanisches Produkt. Die müssen doch irgendwann später vom Helikopter aus mit 30mm-Kanonen zivile Stadtbewohner niedermähen. Dafür sind so unreflektierte Hack&Slay-Spiele bestimmt eine gute Vorbereitung. :d
I'm not nice. I'm on medication.

Butt-Kicker 75% / Tactician 75% / Method Actor 67% / Specialist 67% / Power Gamer 67% / Storyteller 58% / Casual 0% (Schubladen)

Zitat von: korknadel
Rollenspiele sollen bei Dir im besten Fall eine gewisse Schwermut, Resignation und Melancholie hervorrufen.

Zitat von: Dolge
Auf Diskussionen, was im Rollenspiel realistisch ist und was nicht, sollte man sich nie unter gar keinen Umständen absolut gar überhaupt vollständig nicht einlassen.

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #10 am: 29.04.2010 | 19:05 »
interessant, daß ich erst heute per Blog über Dungeon Squad gestolpert bin, daß für "young people with short attentions spans" ausgerichtet ist.
Scheint ja in Mode zu kommen. Nur, daß dieses freie Spiel natürlich nicht negativ aufgenommen wurde.
Aber ist ja auch nicht von WotC, gell?


ich glaube aber kaum, daß Kinder das "ironische" Artwork von Monster Slayers verstehen. Für die ist ein süß gezeichneter Comicdrache keine D&D Hommage, sondern einfach nur ein süß gezeichneter Drache. Epic Fail.
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder)

  • Famous Hero
  • ******
  • I really do mindfuck.
  • Beiträge: 3.789
  • Username: Lorom
    • Tagschatten-Blog
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #11 am: 29.04.2010 | 21:50 »
Naja, DS scheint ein System zu sein. Gegen das System bei dem WotC-Zeug hab ich auch nix, es ist die konrete Umsetzung (s.o.) die eben sehr fragwürdig ist.
I'm not nice. I'm on medication.

Butt-Kicker 75% / Tactician 75% / Method Actor 67% / Specialist 67% / Power Gamer 67% / Storyteller 58% / Casual 0% (Schubladen)

Zitat von: korknadel
Rollenspiele sollen bei Dir im besten Fall eine gewisse Schwermut, Resignation und Melancholie hervorrufen.

Zitat von: Dolge
Auf Diskussionen, was im Rollenspiel realistisch ist und was nicht, sollte man sich nie unter gar keinen Umständen absolut gar überhaupt vollständig nicht einlassen.

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.603
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #12 am: 29.04.2010 | 23:51 »
da scheint ja noch mehr zu kommen laut Almanach.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline DasTaschentuch

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 341
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DasTaschentuch
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #13 am: 30.04.2010 | 00:01 »
Als Aprilscherz wärs nett und die Skizzen sind putzig aber als Spiel?  Da kann man den Nachwuchs auch so einen w20 in die Hand drücken und ihn eine Miniatur über die battlemap ziehen lassen. Statt Helden spielt man dann selber Monster die gegen andere Monster Kämpfen *Pokemonmusikanmach*

Ein

  • Gast
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #14 am: 30.04.2010 | 06:54 »
Zitat
Ich werde den Teufel tun und mein 6-jähriges Kind darauf trainieren
goldig aussehende Monster zu plätten und ihm danach eine aus Papier
ausgeschnittene Pseudomedaille zu überreichen.
Naja, wer selbst mehrere martialische Produkte vertreibt, in denen Krieg zu einer Freizeitbeschäftigung verharmlost wird, und diese nicht in Freiwilliger Selbstkontrolle nur an Erwachsene verkauft, sollte sicherlich nicht mit Steinen werfen.

Ansonsten passt das Spiel doch ausgezeichnet in unser Hobby und ist einfach nur ehrlicher darin, um welche Inhalte es in Rollenspielen wirklich geht.

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #15 am: 30.04.2010 | 08:38 »
Wobei selbst ich beim Abschlachten von Gefangenen Monstern einen Rückzieher machen würde.
Ich war auch der einzige in der Runde, der dagegen war den letzten Troll anzuzünden, nachdem man ihn durch einen Zaubertrick schlafen gelegt hat, nachdem er in einem Gespräch(!) den Grabeingang nicht freigeben wollte.

Was mich vor allem ärgert ist das, was D&D seit langem als Abenteuer verkaufen will und die Rollenspieler (wie Ein z.b.) das scheinbar genauso sehen: Keine Heldentaten, sondern das stumpfe niederknüppeln von Monstern von Dungeonraum zu Dungeonraum sei das Abenteuer.
« Letzte Änderung: 30.04.2010 | 08:41 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder)

  • Famous Hero
  • ******
  • I really do mindfuck.
  • Beiträge: 3.789
  • Username: Lorom
    • Tagschatten-Blog
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #16 am: 1.05.2010 | 01:15 »
*Zustimm*
I'm not nice. I'm on medication.

Butt-Kicker 75% / Tactician 75% / Method Actor 67% / Specialist 67% / Power Gamer 67% / Storyteller 58% / Casual 0% (Schubladen)

Zitat von: korknadel
Rollenspiele sollen bei Dir im besten Fall eine gewisse Schwermut, Resignation und Melancholie hervorrufen.

Zitat von: Dolge
Auf Diskussionen, was im Rollenspiel realistisch ist und was nicht, sollte man sich nie unter gar keinen Umständen absolut gar überhaupt vollständig nicht einlassen.

alexandro

  • Gast
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #17 am: 1.05.2010 | 02:36 »
Tut doch nicht so als wären Kinder aus Zucker, die haben eine viel niedrigere Hemmschwelle was Gewalt angeht als wir Erwachsene.

Hab mal einen (eigentlich) Karl-May-mäßigen One-Shot für ein paar 8-jährige geleitet und deren Indianer haben fröhlich Gefangenen die Kehle durchgeschnitten (hab mich bemüht die verbündeten NSCs entsprechend schockiert darauf reagieren zu lassen, aber das war den Kids herzlich egal - die waren dann auch bald dran... >;D).

Kinder sind also viel schlimmer, als die Wizards dass je sein könnten!

Offline Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder)

  • Famous Hero
  • ******
  • I really do mindfuck.
  • Beiträge: 3.789
  • Username: Lorom
    • Tagschatten-Blog
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #18 am: 1.05.2010 | 05:00 »
Hab mal einen (eigentlich) Karl-May-mäßigen One-Shot für ein paar 8-jährige geleitet und deren Indianer haben fröhlich Gefangenen die Kehle durchgeschnitten

Und welcher deutsche Junge, der mit Karl May groß geworden ist, sieht da den Widerspruch? (EDIT/ Und ja, das ist ironiefrei.)
I'm not nice. I'm on medication.

Butt-Kicker 75% / Tactician 75% / Method Actor 67% / Specialist 67% / Power Gamer 67% / Storyteller 58% / Casual 0% (Schubladen)

Zitat von: korknadel
Rollenspiele sollen bei Dir im besten Fall eine gewisse Schwermut, Resignation und Melancholie hervorrufen.

Zitat von: Dolge
Auf Diskussionen, was im Rollenspiel realistisch ist und was nicht, sollte man sich nie unter gar keinen Umständen absolut gar überhaupt vollständig nicht einlassen.

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.479
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #19 am: 1.05.2010 | 11:15 »
In den meisten Karl May Büchern machen das aber nur die Bösen, also die Sioux und die Amerikaner, im Gegensatz zu allen deutschen Westmen und deutsch-indianischen Heldennaturen, die nur die Gegner betäuben.

(und wie man weiss, ist Karl Mays Wilder Westen voll guten deutschen Einwanderern  ;D )
« Letzte Änderung: 1.05.2010 | 11:17 von Tümpelritter »
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline DasTaschentuch

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 341
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DasTaschentuch
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #20 am: 1.05.2010 | 11:56 »

Was mich vor allem ärgert ist das, was D&D seit langem als Abenteuer verkaufen will und die Rollenspieler (wie Ein z.b.) das scheinbar genauso sehen: Keine Heldentaten, sondern das stumpfe niederknüppeln von Monstern von Dungeonraum zu Dungeonraum sei das Abenteuer.

Wann war D&D jemals was anderes? Sowohl in AD&D und D&D 3.5 waren Kämpfe und Dungeons zentrales Element der offiziellen Abenteuer. Die Ersteditionen kenn ich nicht aber nach allem was ich in Oldschool Neuauflagen lese steht da Monstermetzeln auch im Vordergrund.
D&D ist primär ein Kampfsystem, Zauber und Spezialfähigkeiten sind dahin gewichtet wie viel Schaden man anrichten kann. Soziale Aspekte sind sekundärer Natur und werden in der Regel mit einem Würfelwurf abgefertigt (während selbst ein simpler Kampf aus mind 3 Würfen besteht).
Das man D&D auch anders spielen kann (und vielleicht auch sollte) ändert ja nix an seiner grundlegenden Natur.

Nebenbei,Kinder brauchen kein Rollenspiel um Schmettterlingen Flügel auszureisen oder versuchen Insekten zu verbrennen. Aber vielleicht ist RPG keine schlechte Methode Kindern soziale Werte und Hemmschwellen zu vermitteln.

Offline Markus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.513
  • Username: Markus
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #21 am: 1.05.2010 | 12:46 »
@ Taschentuch, alexandro, Ein

Das Problem ist nicht "Monstertöten als Abenteuerinhalt". Bzw., das ist auch ein Problem, aber nicht das, um das es hier geht.
Das Problem ist:
- dass es außer Töten keinen Abenteuerinhalt gibt, keine Rettung Unschuldiger, kein dringend nötiges Artefakt, nada
- dass Töten, nicht unschädlich machen, das Ziel ist
- dass Töten/Kampf alternativlos ist
- dass die Gegner Gefangene sind, die man nacheinander freilässt um sie abzuschlachten
- dass auch niedliche Monster abgeschlachtet werden müssen

Das geht weit über Kämpfe als zentrales Element hinaus und ist ein substanzieller Unterschied zu Szenarien, in denen die Spieler sich für den Kampf entscheiden. Natürlich gibt es Szenarien/Runden/SLs bei denen - bis auf das sukzessive Abschlachten von Gefangenen - diese Elemente auch vorhanden sind, aber die meisten von uns würden das vermutlich auch als Exzess begreifen und für Kinder nicht empfehlen. Hier aber ist man mit den Gefangenen noch einen Schritt darüber hinaus gegangen, obwohl das Abenteuer sich ausdrücklich an Kinder richtet.

Offline Der Oger

  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.656
  • Username: Der Oger
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #22 am: 1.05.2010 | 13:30 »
@ Taschentuch:

Das alte D&D hatte Regeln für viele Dinge, die über das Verließ hinausgingen (zum Beispiel, das Verwalten einer feudalen Domäne, Burgenbau, Kriegsführung, exotische Materialkomponenten, Herstellung Magischer Gegenstände, Segelschiffe etc.); die meisten Klone bilden da die Fülle an Möglichkeiten gar nicht ab, bei AD&D und 3,5 fehlen sie teilweise (sind in den Supplements zu finden), bei 4E meines Wissens ganz.

Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Ein

  • Gast
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #23 am: 1.05.2010 | 13:45 »
@Markus
Ja, das Abenteuer ist in seiner Durchführung schon etwas grotesk.  Nur kommt mir diese Diskussion hier ähnlich grotesk vor. Im Grunde ist es da wie mit der Jagd. Obwohl man weiß, dass das Wild kaum eine Chance hat, redet man sich ein, dass es sich um einen fairen Wettkampf handelt.

Online 6

  • Rebell in Ausbildung
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 28.299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Monster Slayers - eine Art Micro 4E
« Antwort #24 am: 1.05.2010 | 14:16 »
@Oger:
Was momentan in 4E noch fehlt ist die Verwaltung von Domänen. Kriegsführung, exotische Materialkomponenten, Herstellung von magischen Gegenständen und Segelschiffe gibt es bereits (sogar Pseudouboote ;)).
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist