Autor Thema: FATE Smalltalk  (Gelesen 255563 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Blechpirat

  • MinMax-Anwalt
  • Administrator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 11.705
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2725 am: 9.08.2020 | 21:44 »
Ja, mache ich - ich denke Ende nächster Woche weiß ich mehr...  >;D
Na, wie ist es ausgegangen?

Online LUCKY_Seb

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LUCKY_Seb
    • Roter-Stein Rollenspielgruppenwebseite
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2726 am: 10.08.2020 | 14:26 »
 ;D Hitzefrei.

Wir haben den Termin auf heute abend gelegt... (Ist zwar nicht wirklich kühler aber was soll´s)
.. ich melde mich  - versprochen!  8)

Cheers, der Seb!
Wer alles durchschaut sieht nichts mehr

Online LUCKY_Seb

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LUCKY_Seb
    • Roter-Stein Rollenspielgruppenwebseite
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2727 am: 10.08.2020 | 22:17 »
Kurzer Rapport zum heutigen Abend:
Die SC sind sehr vorsichtig - was auch vernünftig ist - die haben mir verboten zu schreiben sie hätten Schiss ;)
Die Waffenbrüder werden, da sie schon im schwarzen Herz des Servos Dschungels waren, ausgequetscht was das Zeug hält und gewinnen so an Farbe
Die Waffenbrüder werden teilweise aktiv eingesetzt und bringen Vorteile. Ein Dilemma eines Waffenbruders (Lauter als der Rest) wird intelligent durch einen Zauber umgangen.
Ein Hinterhalt wird vorzeitig bemerkt und die Gruppe entzieht sich der gelegten Falle.
Wir haben heute nicht gekämpft. Die Gruppe wächst zusammen.

Genau das, was ich gehofft habe. Drama is coming... >;D

 - Ich habe aber heute auch Schei*** gewürfelt  ;D   -
« Letzte Änderung: 11.08.2020 | 09:21 von LUCKY_Seb »
Wer alles durchschaut sieht nichts mehr

Offline Blechpirat

  • MinMax-Anwalt
  • Administrator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 11.705
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2728 am: 11.08.2020 | 15:52 »
Na prima!

Offline Rise

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 125
  • Username: Rise
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2729 am: 19.08.2020 | 15:44 »
ich brauche eure Ideen:

es geht um das Thema aufgeben im Konflikt (wurde ja bereits viel Diskutiert).
Ich plane jetzt eine Szene in der ein Aufgeben der Gruppe zumindest sehr wahrscheinlich ist.
Dabei wollen die Gegner die SC gefangen nehmen und versklaven, nicht töten.

Wenn die SC nun en Konflikt aufgeben können sie ja entkommen. Andererseits sollte ja der Gegner laut Fate Core sein Ziel durch das Aufgeben erreichen.
In diesem Fall schwierig um zu setzen. Denn Aufgeben bedeutet ja andererseits, dass man entkommen kann.

Meine Lösung währe, dass die SC einfach entkommen und der Gegner sein Ziel der Gefangennahme eben nicht erreicht.  Aber vielleicht habt ihr ja eine bessere oder Regel-konformere Idee????

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 8.550
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2730 am: 19.08.2020 | 15:51 »
Ich würde zu Beginn des Konfliktes klarmachen, was auf dem Spiel steht und welche Ausgänge möglich sind.

Grundsätzlich könnte ein Aufgeben ja auch bedeuten, dass die NSC bestimmte andere NSCs (Freunde der Gruppe) gefangennehmen. Alternativ kannst du vorschlagen, dass einzelne Gruppenmitglieder im Falle eines Aufgebens gefangen werden oder die Bösewichte anderweitig ihrem Ziel, die Charaktere zu fangen Näherkommen (etwa, indem sie sie verfolgen und beschatten können, um ihnen dann eine Falle zu stellen.)
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.683
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2731 am: 19.08.2020 | 16:10 »
Naja, entkommen ist ja jetzt nicht so wörtlich zu verstehen, aufgeben heißt ja trotzdem den Konflikt verlieren. Ich würde es zu einer Rahmenbedingung des Konflikts machen, dass die Charaktere im Falle einer Aufgabe halt gefangen genommen werden aber die Umstände bestimmen können. Vielleicht sind sie nicht bewusstlos und wissen wohin man sie bringt. Oder sie entdecken auf dem Weg in die "Zelle" bereits eine Fluchtmöglichkeit.

Und außerdem gibt es ja noch den FP, den man für's Aufgeben bekommt...
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.374
  • Username: nobody@home
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2732 am: 19.08.2020 | 16:30 »
Aufgeben bedeutet ja eigentlich erst mal nur "Okay, ich verliere freiwillig, jetzt laß uns mal verhandeln, wie", während Ausgeschaltetwerden mehr auf "Du bist raus, und jetzt erzähle ich dir, wie das passiert" hinausläuft.

Wenn's diese Gegner also schaffen, einen oder mehrere SC komplett auszuschalten, dann erreichen sie in dieser Hinsicht ihr Ziel ohne Wenn und Aber -- diese SC sind raus aus dem Konflikt und finden sich in der nächsten Szene, in der sie wieder mitspielen, in Gefangenschaft nach Wunsch der NSC wieder. Ein Spieler, der vorher aufgibt, kann das für seinen Charakter zumindest teilweise vermeiden: wenn er partout nicht will, daß sein Charakter mitgefangen wird, dann kannd er vielleicht entkommen oder wird niedergeschlagen und fälschlicherweise für tot liegengelassen, ist aber jetzt von seinen eventuell gefangenen Mit-SC logischerweise getrennt. Oder vielleicht ist er ja auch einverstanden mit einer Gefangennahme seines SC im Austausch dafür, daß der in der Gefangenschaft weniger hilflos ist, als er scheint; vielleicht hat er ja einen kleinen nützlichen Gegenstand vor den Angreifern verstecken können oder einen möglichen Verbündeten unter den NSC ausgemacht?

Online LUCKY_Seb

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LUCKY_Seb
    • Roter-Stein Rollenspielgruppenwebseite
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2733 am: 21.08.2020 | 11:23 »
Aber vielleicht habt ihr ja eine bessere oder Regel-konformere Idee????

Rein regelseitig steckt man da in einer Sackgasse, glaube ich.
Ich fände es vor diesem Hintergrund aber legitim das "Aufgeben" an Bedingungen zu knüpfen. 

Gefangen nehmen ist wie immer so eine Sache... 85% der Spieler würden ihren Charakter eher killen lassen als in Gefangenschaft zu gehen.
Wer alles durchschaut sieht nichts mehr

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 8.550
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2734 am: 21.08.2020 | 11:30 »
Wo hast du diese abenteuerliche Prozentzahl denn her?
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Online LUCKY_Seb

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LUCKY_Seb
    • Roter-Stein Rollenspielgruppenwebseite
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2735 am: 21.08.2020 | 11:33 »
Na, wie ist es ausgegangen?

so die ersten Konflikte sind durch. Die Gegner sind wie erwartet hart und viele. Die Stresskästchen füllen sich...

(Wichtig hierbei das veränderte Powerniveau zu berücksichtigen, neben der Verantwortung geben die Waffenbrüder auch echt nen Werte und Stunt push)
Die Spieler nutzen die Stunts der Waffenbrüder und genießen deren Unterstützung.
Rollenspieltechnisch sind die Spieler allerdings nicht aktiv mit den Waffenbrüdern umgegangen.
Diesen Part habe ich als SL dann mehr und mehr übernommen.

Ich werde das nochmal anregen. Kann auch sein das wir in dem taktischen Gemetzel so gefordert waren das es keine Kapazität für ein ausspielen seitens der Spieler gab.
(Ist wahrscheinlich der Grund, der Abend hatte eine hohes Tempo)

Anbei meine Regeln zu den Waffenbrüdern und die entworfenen Charaktere:


Regeln für die Waffenbrüder-Abende
Die nächsten Abende werden in einer extrem feindlichen und lebensgefährlichen Umgebung stattfinden, die der Gruppe alles abverlangen wird. Es wird bis an die Schmerzgrenze gehen und darüber hinaus.  Die Windlinge haben ein echtes Interesse euch zu unterstützen. Sie haben Freunde und Familie und ihre Heimat verloren. Daher wird je ein Windling mit seinen Fähigkeiten euerem Charakter zugeordnet.

Es ist besteht ein großes Risiko das einer oder mehrere der Waffenbrüder oder aber eine Spielcharakter sterben könnten.

Ich habe mich für einfache aber wirkungsvolle Regeln entschieden. Bei Veränderungswünschen bitte ich einfach um Feedback.

Der Windlingswaffenbruder
Jeder Windling hat ein Konzept und ein noch unbekanntes Dilemma
(Kann über ein Gespräch mit Empathie gelüftet werden)

Stress/Konsequenzen 00
Jeder Windling kann eine leichte Konsequenz oder 2 Punkte Stress für den Spielcharakter Waffenbruder abfangen. Wenn der Spieler sich dafür entscheidet - wird der Waffenbruder ausgeschaltet. (Hier entscheidet eine Würfelwurf ob der Waffenbruder noch lebt + =ja / - =nein

Fähigkeiten
Jeder Windling hat 3 Fähigkeiten mit denen er den SC verstärkt.
Also ein dauerhaftes +1 auf die Fähigkeit wenn der Windling beim SC ist

Stunt
Jeder Windling hat einen Stunt
Je Abend kann ein Waffenbruder einen Windlings-Stunt für den Spieler einsetzen.

Besonderer Einsatz
Gegen einen Fate Punkt macht der Windling genau das was der Spieler sich vorstellt.
----

Elmar Mondsichel, zweiter Krieger des Dorfes Elmfirst
Ein hagerer muskulöser Windling mit brauner Käferrüstung dunkelgrünen Haaren und zwei Hornschwertern auf dem Rücken.

Fähigkeiten
Kämpfen, Athletik, Statur

Stunts
Klingenwirbel +2 Auf Angriff oder Verteidigung


Denga Feuerblüte, Elementaristin Liebling der Weißen Flamme
Eine rothaarige Windlingsfrau in bestickter Kleidung. Ihre Haare sehen aus wie ein ungebändigtes Lagerfeuer.

Fähigkeiten
Willen, Wahrnehmung, Provozieren

Stunts
Feuerwand, Denga wirft eine hervorragende +5 Feuerwand die ein passives Hindernis darstellt


Munus Feuerblüte, Läuterer des Willens

(Der einzige dicke Windling des Dorfes oder den ihr je gesehen habt)
Munus ist dick und seine Flügel brummen stark und tief. Er trägt einfache Kleidung und nur eine Kurzschwert. Seine Augen zeigen aber Weißheit und Willenskraft. Er lächelt euch an. Und sein Lächeln macht euch Mut.

Fähigkeiten
Willen, Empathie, Gelehrsamkeit

Stunts
Wille aus Stahl, Munus stärkt den Willen des SC´s um +2


Wilhelm Pfadsucher
Der klassische Waldläufer, grün in grün mit einem Windlingsbogen und Pfeilens so groß wie Bleistifte
Sein Gesicht wird von einer frischen Narbe zerteilt. Sein Mund ist hart vor Trauer.

Fähigkeiten
Überleben, Wahrnehmung, Handwerk

Stunts
Weg-Finder: Egal in welcher Situation Wilhelm weiß den Weg zum Ziel der Wahl

Enidan Sturmschwinge,  Alderman und erster Krieger des Dorfes Elmfirst

Enidan ist über und über mit Narben und Tätowierungen geschmückt.
Auf seinem Rücken sind seine Lanzen und Speere angebracht. Er ist der Anführer des Dorfes geworden.

Fähigkeiten
Kämpfen, Charisma, Provozieren

Stunts
Sturzflug: Verstärkt eine Konsequenz um eine Stufe

Wer alles durchschaut sieht nichts mehr

Online LUCKY_Seb

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LUCKY_Seb
    • Roter-Stein Rollenspielgruppenwebseite
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2736 am: 21.08.2020 | 11:35 »
Wo hast du diese abenteuerliche Prozentzahl denn her?

Öhhhmmmm... Umfage unter 1.000 Spielern... wühl... wo habe ich sie .. .ach Mist erwischt  ~;D

Erfahrung und reines Bauchgefühl...  8)
Wer alles durchschaut sieht nichts mehr

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.374
  • Username: nobody@home
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2737 am: 21.08.2020 | 12:02 »
Gerade bei Fate hätte ich keine Probleme mit einer gelegentlichen Gefangenschaft meinercharakterseits. Daß man nicht immer gewinnen kann und auch gar nicht unbedingt immer muß, gehört da ja ein Stück weit schon regelrecht zum erwarteten Spielstil -- und in klassischen Abenteuergeschichten sind ein, zwei Aufenthalte in der Gewalt der Gegner ja auch nie gleich das Ende, warum sollte ich mir also im Spiel ähnlichen Spaß zwanghaft verkneifen? :)

Online LUCKY_Seb

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LUCKY_Seb
    • Roter-Stein Rollenspielgruppenwebseite
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2738 am: 21.08.2020 | 13:47 »
Auf der anderen Seite spielt man in Fate extrem kompetente Charaktere und die sollen nicht gefangen genommen werden. (Meine) Spieler hassen es hilflos zu sein. Klar, Fate biete da einiges an Mitspracherecht -

aber wie gesagt 85% finden es nicht gut ;D :Ironie:

Sorry, du hast natürlich recht wenn man es schafft es vernünftig zu kommunizieren ist das mit Fate natürlich eigentlich möglich, ohne das die SC sich entmachtet fühlen. 

... wo ist den nur die verfluchte Umfrage? Ich habe sie doch letzte Woche noch gesehen... ;D ;D ;D
Wer alles durchschaut sieht nichts mehr

Offline LordBorsti

  • Hero
  • *****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 1.071
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2739 am: 22.08.2020 | 13:20 »
Die Frage einer "Gefangenschaft" ist denke ich weniger eine Frage des Systems als eine Frage der Gruppe. In meiner Hausrunde provozieren meine Spieler lieber einen total party kill als auch nur für 5 min in Gefangenschaft zu geraten  ::). Egal welches Regelwerk wir verwenden. Auch wenn Fate das prinzipiell besser als andere Systeme abbilden kann, ändert es nix an der Einstellung meiner Gruppe. Das einzige denkbare Szenario eines "Ihr befreiht auch aus den Händen der Bösewichte" Plots wäre ein Kampagnenauftakt.
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.068
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2740 am: 22.08.2020 | 13:24 »
Schon mal mit den Spielern über dieses Problem gesprochen?

Also so richtig direkt und OT: Was ist eigentlich euer Scheissproblem mit Gefangennahme?
 :think:
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.374
  • Username: nobody@home
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2741 am: 22.08.2020 | 13:37 »
Die Frage einer "Gefangenschaft" ist denke ich weniger eine Frage des Systems als eine Frage der Gruppe. In meiner Hausrunde provozieren meine Spieler lieber einen total party kill als auch nur für 5 min in Gefangenschaft zu geraten  ::). Egal welches Regelwerk wir verwenden. Auch wenn Fate das prinzipiell besser als andere Systeme abbilden kann, ändert es nix an der Einstellung meiner Gruppe. Das einzige denkbare Szenario eines "Ihr befreiht auch aus den Händen der Bösewichte" Plots wäre ein Kampagnenauftakt.

Wobei's in Fate ja eigentlich nicht ganz einfach ist, einen TPK überhaupt zu provozieren. Okay, aktiv Selbstmord begehen kann man eigentlich immer (hier wohl am einfachsten über so was wie "Anstatt mich ausschalten und gefangennehmen zu lassen, gebe ich lieber auf und sterbe gleich!"), aber ansonsten gehen bei Fate ja selbst die Konflikte gar nicht automatisch bis zum Tod...

Aber schön, wenn die Spieler partout auf stur schalten, dann kann man sie zu ihrem "Glück" auch nicht zwingen. Bieten sich halt eine Reihe von potentiell interessanten Gelegenheiten weniger; das kann man legitim bedauern und bei Bedarf auch mal mit der Gruppe diskutieren, aber ohne zum Mitziehen bereite Spieler ist mehr eben auch nicht drin.

Offline LordBorsti

  • Hero
  • *****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 1.071
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2742 am: 25.08.2020 | 13:09 »
...

Also so richtig direkt und OT: Was ist eigentlich euer Scheissproblem mit Gefangennahme?
 :think:

[Achtung: es folgt jede Menge gesundes Halbwissen  ;)]

Meine Hypothese ist, dass viele Spieler schon in ihren Teenager-Jahren durch Tyrannen-SLs traumatisiert wurden, was gefangennehmen von Spielercharakteren angeht.  ::)

"Ihr folgt meinem Plot nicht? Die Gardisten kommen und schmeißen euch in den Kerker! Und wenn ihr dem Plot jetzt nicht folgt, sind eure Charaktere halt tot!"  8]

Ich hab mal gehört, dass Soziologen (?) so eine Daumenregel haben: ein negatives Erlebnis braucht etwa zehn positive Erlebnisse, bevor die Erfahrungen aus dem negativen Erlebnis aufgewogen sind. Die Paartherapie hat daraus dann "ten fucks for each fight" gemacht.

Gefangennahmen von Spielercharakteren stellen zunächst mal eine Einschränkung der Entscheidungsfreiheit und Kontrollverlust über die eigene Figur dar. Wenn man da als SL nicht sensibel mit umgeht, überwiegen die negativen Erfahrungen aus solchen Situationen und man baut als Spieler eine Abwehrhaltung für die Zukunft auf.
« Letzte Änderung: 25.08.2020 | 13:21 von LordBorsti »
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.374
  • Username: nobody@home
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2743 am: 25.08.2020 | 14:11 »
Ich denke, "klassische" Rollenspiele bieten Spielern einfach nicht viel an Motivation dafür, sich auf eine Gefangennahme einzulassen, und im Gegenzug einige "gute" Gründe, es nicht zu tun, wie beispielsweise folgende:

-- "Solange ich bis zum Ende kämpfe, kann ich die Sache vielleicht noch herumreißen!"

-- "Wenn die uns lebend kriegen, ist unsere teure magische Ausrüstung weg!"

-- "Ich will nicht der Taschenlampenfallenlasser sein, der als erster aufgibt und die ganze Gruppe in die Scheiße reitet!"

-- "Ich weiß doch, wie wir unsere Gegner behandeln, wenn die sich ergeben wollen..."

Entsprechend ist die klassische Methode, eine Gefangennahme "für den Plot" anzubahnen, ja auch in der Regel gleich die mit dem Holzhammer: entweder versucht die SL mit zunehmend schwerem Geschütz, die Spieler dazu zu nötigen, "freiwillig" aufzugeben, oder sie nimmt ihnen die Möglichkeit zur Gegenwehr gleich ganz aus der Hand...und in beiden Fällen mag das bei Kaufabenteuern nicht mal auf ihrem eigenen Mist gewachsen sein, sondern ist von deren Verfassern ausdrücklich selbst so angedacht. Daß man sich und seine angepeilten meist Zwangs-Gefangennahmen damit so oder so auch nicht gerade beliebt macht, liegt einigermaßen auf der Hand.

Online LUCKY_Seb

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LUCKY_Seb
    • Roter-Stein Rollenspielgruppenwebseite
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2744 am: 12.10.2020 | 09:22 »
Na, wie ist es ausgegangen?

Die Waffenbrüderabende sind am Wochenende abgeschlossen worden - es gab wie erwartet den großen finalen Kampf mit einem mächtigen Dämon als Endboss.

• Von den Waffenbrüder wurde einer Anfangs leichtfertig seitens der Spieler geopfert (seinen Tod habe ich aber dann so ausführlich und quälend langsam beschrieben, das die Spieler dieses Opfer bereut haben  >;D)
• Der andere Spieler hat seinem aktuellen Spielercharakter lieber den Unter-arm abschlagen lassen, als seinen alten Spielercharakter zu opfern.
• Der Magier hat bis zum letzten Zug seinen Waffenbruder versucht durchzubringen, als es dann aber hieß: er oder ich - hat er ihn schweren Herzens geopfert.

Interessant war das das Ende des Szenarios durch den Mechanismus "Detail erschaffen" (mit dem letzten Fatepunkt!!!) herbeigeführt wurde! Es brauchte nur noch einen Stress um den Dämon auszuschalten aber die Kampf-Werte und Stunts waren zu hoch um einfach so durchzukommen.
Die beiden Krieger waren ausgeschaltet (Unterarm abgetrennt und Schädelbruch) - der Magier wankte und nur der Bogenschütze hatte noch einen Fatepunkt, den er statt in einen Aspekt zu pumpen, nutzte um eine Große Felsplatte zu erschaffen, die eingewoben über dem Kampfplatz hing. Und dort hinein setzte er den Explosionspfeil... ... die herabstürzenden Trümmer erledigten den Rest.

Interessantes Beiwerk: Ich habe nun ein gutes Feeling für das Zahlenniveau und Powerline unsere Spieler entwickelt und konnte den Kampf, auch wenn er sich ein wenig oberhalb des klassischen Fatezahlenraums bewegte, sehr gut berechnen. LOVE IT  :wf: :wf: :wf: :wf:

 
Wer alles durchschaut sieht nichts mehr

Offline Niniane [n/a]

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Stuntwoman
  • Beiträge: 16.048
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2745 am: 24.10.2020 | 10:57 »
Heute abend gibt es auf der SPIEL.digital ein Panel zu Fate: https://faterpg.de/2020/10/was-ihr-schon-immer-ueber-fate-wissen-wolltet/

Und falls ihr Fragen habt, könnt ihr sie hier schon vorab stellen: https://faterpg.de/2020/10/eure-fragen-fuer-das-fate-panel-der-spiel-digital/
Like reflections on the page, the world's what you create (Dream Theater - Wither)

Online LUCKY_Seb

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LUCKY_Seb
    • Roter-Stein Rollenspielgruppenwebseite
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2746 am: 30.10.2020 | 11:47 »
... schade das habe ich leider verpasst.

Bei uns gibt es heute eine Premiere:

Einer der Spieler entwirft für heute abend das Setting / Szenen / Aspekte Orte und SC (da ich nicht dazu komme)
Wir wollen das dann kooperativ zum leben erwecken... freu mich wie hulle  :d ~;D
Wer alles durchschaut sieht nichts mehr

Online Holycleric5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.609
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Holycleric5
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2747 am: 31.10.2020 | 00:28 »
Gerade habe ich auf der Seite von Fate Downloads zu Fate 2 entdeckt.

Dinge wie das Phasenweise zusammenstellen der Fertigkeitspyramide, Kampfmodifikatoren, Waffeneigenschaften und ganz besonders die feinkörnigeren Fertigkeiten (verbunden mit einer Tabelle, in der Rüstungen tatsächlich einen Unterschied machen, wie stark man verwundet wird) lesen sich schonmal eher nach einem Fate, das mir gefällt.
(z.B. kann man statt "Nahkampf" einzelne Waffen wie Dolch, Kampfstab, Keule, Kurzschwert, Langschwert lernen, statt einzelne Waffen lediglich über Stunts laufen zu lassen)

Allerdings scheint es sich um eine "Alte" Fate-Version (Die englische ausgabe ist von Dezember 2015, die deutsche von Dezember 2013) zu handeln und das aktuelle Fate ist zur Zeit (zumindest gefühlt) grobkörniger, ohne eine solche feinere Untergliederung anzubieten. Auch im Fate-Handbuch habe ich nichts dazu gefunden.

Ich habe als neu angekündigtes Buch noch "Fate Condensed" entdeckt, kann aber mangels Vorschau nicht sagen, ob man in den "neuen" Regeln das Fertigkeitssystem ebenfalls "verfeinert".

Kennt jemand von Euch Werke der aktuellen Fate-Version, die Vorschläge für ein feineres Fertigkeitssystem liefern?
Leitet (als SL): Splittermond
Bereitet vor (als Spieler): Splittermond

Offline Hell van Sing

  • Experienced
  • ***
  • Du brauchst Musik? Lass mich dein Orchester sein!
  • Beiträge: 249
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hell van Sing
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2748 am: 31.10.2020 | 00:54 »
Nun, Condensed ist, wie der Name schon seit, kondensiert, d.h. das wird wohl eher keine Tabellengeballer. Zudem gilt immer Fiction First, also macht es schon einen Unterschied, ob du eine Rüstung trägst - nur spiegelt der sich nicht in einem zahlentechnischen Wettrüsten zwischen Spieler und SL wieder, sondern in dem, wie sich die Verletzungen erzählerisch äußern. Was du suchst ist halt einfach nicht der Ansatz, den Fate verfolgt. Wer mit einer Nahkampfwaffe gut umgehen kann, wird zumindest beim Rest nicht komplett Scheiße sein - was aber verloren geht, wenn man es feingliedrig aufteilt, weil man dann wieder überall anders Punkte bräuchte. Da ist es einfacher zu sagen, dass man mit Waffen umgehen kann und mit einer bestimmten besonders gut. Das ist halt der Ansatz eines teilweisen (!) Erzählspiels, bei dem die Story im Vordergrund steht und nicht der Numberporn. Dazu noch die Sache des Unversalsystems, welches an den Fokus des jeweiligen Settings angepasst wird. Was sich von der Warte aus anbieten würde, wäre, wenn du dir ein Magiesystem, welches dir passt, zur Hand nimmst und das auf Nahkampfwaffen ummünzt. Gerade bei Dresden Files könnte man da glaube ich fündig werden, oder DF oder DFA muss dir allerdings jemand anders beantworten, da ich bei beiden nicht allzu tief drin bin.
"Too much background creates an anchor of expectations while just a Little creates wings of promise." (S. John Ross; The Risus Companion, S.16)

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.374
  • Username: nobody@home
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2749 am: 31.10.2020 | 01:26 »
Fate Condensed ist auf Pay-What-You-Want-Basis beispielsweise auf DriveThruRPG zum Download erhältlich, man kann's da also, wenn man einen Account hat, prinzipiell auch für lau mitnehmen und ggf. später noch mal nachzahlen. Grundsätzlich ist es einfach "nur" noch mal eine Kompaktversion von im Wesentlichen dem, was in Fate Core auch schon steht; ein paar neue Ideen, die Evil Hat seitdem gekommen sind, haben auch ihren Weg hineingefunden (und mögen meiner Vermutung nach vielleicht auch in eine neue Core-Edition übernommen werden, wann immer so etwas mal herauskommen sollte), sind aber eher leichtes Drehen an der einen oder anderen Stellschraube als radikale Umbrüche. Beispielsweise ist die Beispielfertigkeitsliste um genau einen Eintrag länger als in Core: wo's vorher nur "Lore" (eingedeutscht "Wissen") gab, hat's jetzt auch einen Eintrag für "Academics", so daß man für "normalweltliches" und eher "esoterisches" Wissen zwei getrennte Fertigkeiten haben kann, wenn man möchte.

Was "verfeinerte" Fertigkeitslisten allgemein angeht...je nun, mir ist kein Fate-Beispiel bekannt, das in dieser Hinsicht die Auswüchse von beispielsweise GURPS erreicht. Man findet gerade in "Nach Spirit of the Century, aber noch vor Core"-Versionen und der einen oder anderen Übersetzung eines ursprünglich anderen Systems schon mal etwas mehr als auf der Fate-Core-Beispielliste, aber auch da wächst die Liste größenordnungsmäßig selten über zwanzig bis dreißig Einträge hinaus, und so etwas wie "jede Kategorie von Nahkampfwaffe ist 'ne Fertigkeit für sich" ist zumindest mir noch gar nicht untergekommen (ich würde darin persönlich auch keinen Mehrwert sehen). Das nächste in dieser Beziehung, das mir gerade einfällt, ist die Aufteilung von "Drive" in nicht weniger als sechs Spezialfertigkeiten in der Fate-Version von Achtung!Cthulhu, je nach Art des Fahrzeugs, aber selbst da ist das nur das extremere von gerade zwei Beispielen in der Liste, nicht der Normalfall.