Autor Thema: [PDQ] PDQ# - deutsche Begriffe  (Gelesen 2879 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Achim

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 598
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achim
[PDQ] PDQ# - deutsche Begriffe
« am: 3.12.2010 | 23:29 »
Als kleinen Zwischenschritt öffne ich hier wie angekündigt einen Thread für das Gespräch über die Wahl bestimmter Schlüsselbegriffe.

Hier im OP stelle ich eine Gesamtliste der Begriffe ein, die zur Diskussion stehen. Mit dem Fortschreiten der Übersetzungsarbeiten werde ich diese Liste bei Bedarf ergänzen. Zur leichteren Erkannbarkeit gebe ich die Änderungen jeweils in einem eigenen Beitrag an und editiere den OP entsprechend.

Als „Deadline“ für diese Diskussion gebe ich jetzt einfach, ohne Absprache, die Mitte des lfd. Monats an, also den 15. Dezember. Es sei denn, Vash hat Einwände und wir entscheiden uns noch anders. Mir eigentlich egal.

Die Beiträge der User hier werden stark berücksichtigt. Als Übersetzer behalte ich mir allerdings ganz dreist vor, zusammen mit Vash über die letztendliche Wahl zu entscheiden. Wir werden schon irgendwie einen Kompromiss finden.

Ich gehe davon aus, dass PDQ#-User Gentlepeople sind und die Diskussion entsprechend gelassen verläuft.

In alphabetischer Reihenfolge, zur besseren Zitierfähigkeit als Liste( und nicht als Tabelle):

  • Average - Durchschnittlich
  • Bad Form - Schlechter Stil
  • Bondsman - Getreuer
  • Bowl - Schale (Alternativen: Schüssel)
  • Box - Schachtel (Alternativen: Kiste, Box)
  • But alas - Aber ach!
  • Chained - Gebunden (Alternativen: Gekoppelt)
  • Challenge - Herausforderung
  • Clash of Steel - Klirren von Stahl (Alternativen: Aufprall)
  • Difficulty (Rank) - Schwierigkeit(sgrad)
  • Expert - Erfahren
  • Fiddly Bits - Knifflige Teile
  • Flashy Challenge - Auftrumpfen
  • Flat Bonus - Einfacher Bonus
  • Foible - Schwäche
  • Forte - Stärke
  • Ganging Up - Zusammenrotten
  • Gifting - Belohnung für guten Stil
  • Good - Gut
  • Good Form - Guter Stil
  • Idiom - Manier (Alternativen: Fasson, Art, Stil)
  • Impasse - Patt
  • Impressive - Beeindruckend
  • Impossible - Unmöglich
  • Inconceivable! - Unvorstellbar!
  • Intimidating - Einschüchternd
  • Lickety-Split - Sprint (Alternativen: Preschen)
  • Master - Meisterlich
  • Master Chart - Haupttabelle
  • Minion - Scherge
  • Modifier - Modifikator
  • Parry-Riposte - Parade-Riposte (Alternativen: Gegenstoß, Nachstoß, Konter-Parade)
  • Penumbra - Schatten (Alternaiven: Penumbra, Kreis)
  • Poor - Schwach
  • Rank - Grad / Rang
  • Roll & Keep - Würfeln & Halten
  • Second Wind - Atem holen (Alternativen: Zweite Luft, Verschnaufen)
  • Setting the Dials - Feineinstellungen
  • Sidekick - Gefährte
  • Story Hook - Aufhänger für die Geschichte
  • Style Dice - Stilwürfel
  • Squad - Rotte
  • Swashbuckling - Mantel & Degen (Abk. M&D), verwegen, Säbelrassler
  • Target Number / TN - Zielwert / ZW
  • Technique- Technik
  • Touch - Berührung (Alternativen: Kontakt)
  • Training Points - Trainingspunkte
  • Unranked - unbewertet
  • Vexing Misfortune - Verflixtes Pech
  • Volte-face - Kehrtwende
  • Vs.: - Gegen:
  • Well done - Gut gemacht!
  • Well said - Wohl gesprochen!
« Letzte Änderung: 29.12.2010 | 20:08 von Achim »

Offline Achim

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 598
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achim
Re: [PDQ] PDQ# - deutsche Begriffe
« Antwort #1 am: 3.12.2010 | 23:34 »
Ich bin noch lange nicht mit dem ersten Schliff durch. Insbesondere können etliche von Vashs sinnvollen Änderungen noch nicht berücksichtigt sein.

Kommentar zu ausgewählten Punkten:

Die Stufen der Haupttabelle: Ich habe mich (spät) dazu entschieden, durchgehend Adjektive zu verwenden. Grund: Die Stufen werden oft als eben solche verwendet, wenn Stärken o.ä. mit einem Rang versehen werden. Die Glätte der Vorlage ist damit nicht zu erreichen, aber zumindest eine Annäherung. Über die Begriffe im Einzelnen kann noch verhandelt werden.

  • Poor - Schwach
  • Average - Durchschnittlich
  • Good - Gut
  • Expert - Erfahren
  • Master - Meisterlich
  • Impressive - Beeindruckend
  • Intimidating - Einschüchternd
  • Impossible - Unmöglich
  • Inconveivable! – Unvorstellbar!

Good Form / Bad Form


Hierfür habe ich zunächst Guter Stil / Schlechter Stil vorgesehen. Glücklich bin ich damit nicht, aber ich habe noch nichts Passenderes gefunden. Der springende Punkt ist, dass die Begriffe sozusagen halb „in character“ verwendet werden. Der Swashbuckler legt eine beeindruckende Performance hin und der Kamerad sagt „Guter Stil!“, bevor der Mitspieler einen Stilwürfel rüberwachsen lässt. Zwar darf und soll jede Runde eigene rituelle Phrasen festlegen („Ausgezeichnet!“, „Gut gemacht!“ usw.), jedoch muss eine Grundform im Text gegeben sein. Rein technisch trifft „Stil“ im Deutschen m.E. das, was die Vorlage meint. Allerdings ist der Ausdruck schon mehrfach belegt und es klingt insgesamt etwas steif.

Box & Bowl

Für die Begriffe Schachtel & Schale habe ich mich (auch spät) entschieden, um die Alliteration, wie in der Vorlage, unterzubringen.

Techniken

Es gibt die Techniksparte „Idiom“. Auch hier wäre „Stil“ ein passender deutscher Begriff. Da dieser aber schon so stark belegt ist, habe ich „Art“ gewählt. Kann man damit leben?

Second Wind

Hierfür wurde im anderen Thread „Zweite Luft“ vorgeschlagen. Das gefällt mir nicht (aber ich beuge mich ggf. Vash oder der Mehrheit) und schlage einfach "Atem holen" vor. Begründung: Für PDQ# wähle ich nach Möglichkeit Ausdrücke, die sich schön in die Sprache während des Spiel einfügen lassen. „Ich mache eine kurze Pause und bekomme meine zweite Luft“ - klingt, pardon, steif wie ein Holzbein. „Ich mache eine kurze Pause und hole Atem“ – klingt korrekt. Es passt im Übrigen zur typischen Szene: Der fechtende Held taumelt im Getümmel an den Rand des Bildes, die Hand auf die Wunde gedrückt, sieht auf seine blutigen Finger, beisst die Zähne zusammen, holt Atem und stürzt sich wieder ins Gefecht. Der Spieler beschreibt das so und wirft seinen Stilwürfel.

Swashbuckler

Leider ist die deutsche Sprach an manchen Stellen nicht so biegsam wie die englische. „Swashbuckle“ wird ohne weiteres als Substantiv, Adjektiv, Verb und wer weiß was sonst noch verwendet. Vash hat für die deutschen Begriffe „Mantel & Degen“ als Genrebezeichnung, „verwegen“ als Adjektiv, „Säbelrassler“ als Substantiv und  „säbelrasseln“ als Verb vorgeschlagen. Damit und mit entsprechenden Synonymen kann man sicherlich leben.

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: [PDQ] PDQ# - deutsche Begriffe
« Antwort #2 am: 6.12.2010 | 07:27 »
@Good/Bad Form: Ich empfinde die Übersetzung mit Guter/Schlechter Stil als gelungen. Es mag vielleicht etwas steif klingen, passt aber gut der Zeit. Außerdem bleibt es der Gruppe ja überlassen, ob sie die Begrifflichkeiten anpassen wollen. Es ist ihre Sache, ob sie dann Arrr/Grrrr daraus machen. Als grundsätzliche Regelung empfinde ich es aber gut.
Was mir als Lösungsansatz einfiel, war meisterlich/miserabel. Hat aber den Nachteil, dass Meisterlich schon bei Haupttabelle verwendet wurde.
Eine weitere Idee wäre Gut/Schlecht gemacht!

@Techniken: Ich bin bei meiner Übersetzung schon dazu übergangen die Begriffe zusammenzuführen (z.B. Waffentechnik, Stiltechnik). Zugegeben finde ich den daraus folgenden Begriff Arttechnik sperrig. Ich plädiere hierbei also für den Stil.

@Second Wind: Ich stimme dir zu. Zweite Luft klingt komisch. Atem holen klingt gut. Luft holen fände ich auch OK.
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 9.505
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: [PDQ] PDQ# - deutsche Begriffe
« Antwort #3 am: 6.12.2010 | 07:35 »
Techniken

Es gibt die Techniksparte „Idiom“. Auch hier wäre „Stil“ ein passender deutscher Begriff. Da dieser aber schon so stark belegt ist, habe ich „Art“ gewählt. Kann man damit leben?


Alternativbegriffe:
Haltung, Gepräge, Prägung, Fasson, Manier, Temperament, Gehabe

Die fetten Begriffe finde ich da persönlich am Besten. "Art" klingt mir irgendwie zu... einfach und naja, nicht wirklich genremässig.
Dasselbe gilt für "Stärken" und "Schwäche", aber da habe ich mir noch keine großen Gedanken darüber gemacht.

"Atem holen" finde ich eine treffende Übersetzung!  :)
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: [PDQ] PDQ# - deutsche Begriffe
« Antwort #4 am: 6.12.2010 | 07:46 »
...
Dasselbe gilt für "Stärken" und "Schwäche", aber da habe ich mir noch keine großen Gedanken darüber gemacht. ...

Vorzüge oder Merkmale könnte man auch für Stärken verwenden. Und Makel für Schwächen.

Das Problem vieler Begrifflichkeiten ist, und das mir bei meinen Übersetzungsarbeiten für PDQ# und FreeFate extrem aufgefallen, dass sie alleinstehend besser, aber in einem Text bzw. im Satz unbrauchbar sind. Von daher ist mir ein Lese- und Sprachfluss wichtiger als eine möglichst genaue Übersetzung, die aber in der Anwendung versagt. Aber genug Off-Topic-Gelaber.

Danke ich doch lieber Jiba für die Mithilfe. :d
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Laivindil

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 763
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Laivindil
Re: [PDQ] PDQ# - deutsche Begriffe
« Antwort #5 am: 8.12.2010 | 19:09 »
Parry-Riposte = Parade-Riposte
Das sind feststehende Begriffe aus dem Fechten.

Um die zweite Luft hatte ich auch schon Diskussionen mit Crimson King. Aber es scheint tatsächlich so, dass das auch ein fest stehender Begriff ist, auch wenn ich ihn auch nicht gelungen finde.


Was ist mit "Ephemera" ? (oder kommt das bei PDQ noch nicht vor?)

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: [PDQ] PDQ# - deutsche Begriffe
« Antwort #6 am: 8.12.2010 | 20:34 »
Parry-Riposte = Parade-Riposte
Das sind feststehende Begriffe aus dem Fechten.

Da fällt mir auf, das habe ich ja mit Konter-Parade übersetzt! Aber gut, das liegt mitunter daran, dass mir Konterboxen geläufig ist und ich diese Aktion als identisch erachtet habe.


Um die zweite Luft hatte ich auch schon Diskussionen mit Crimson King. Aber es scheint tatsächlich so, dass das auch ein fest stehender Begriff ist, auch wenn ich ihn auch nicht gelungen finde.

Auch wenn der Begriff feststehend ist, kann man ja dennoch Atem holen verwenden. ;D


Was ist mit "Ephemera" ? (oder kommt das bei PDQ noch nicht vor?)

Richtig. Ephemera kommt in PDQ# nicht vor. Ist aber kein Grund, dies nicht eventuell zu erweitern, wenn es denn sinnvoll ist. ;)
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Achim

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 598
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achim
Re: [PDQ] PDQ# - deutsche Begriffe
« Antwort #7 am: 9.12.2010 | 22:08 »
@Good/Bad Form: Ich empfinde die Übersetzung mit Guter/Schlechter Stil als gelungen. Es mag vielleicht etwas steif klingen, passt aber gut der Zeit. Außerdem bleibt es der Gruppe ja überlassen, ob sie die Begrifflichkeiten anpassen wollen.

Ich glaube auch, dass besonders diese beiden Begriffe am häufigstens für die Gruppe und speziell für das bespielte Setting angepasst werden. Immerhin werden sie mit am häufigsten während des Spiels verwendet.

@Techniken: Ich bin bei meiner Übersetzung schon dazu übergangen die Begriffe zusammenzuführen (z.B. Waffentechnik, Stiltechnik).

Dazu folgende Gedanken: Die Wortzusammenführung können wir vermeiden und noch etwas Platz sparen. Zum einen könnte bei Beschreibungen der Begriff "Technik" einfach weggelassen werden. Also statt

"Der Spieler verwendet hier die Manövertechnik: Überrumpeln."

einfach

"Der Spieler verwendet hier das Manöver: Überrumpeln."

Um die Technik zu markieren, kann "Manöver" auch noch kursiv gesetzt werden.

Zum anderen wird "Technik" bei der Beschreibung von (N)SCs genutzt. Bei "großen" Charakteren, wie etwa den Beispiel-SCs, wird ohnehin nur "Technik:" geschrieben und dann die einzelnen Punkte aufgelistet. Bei "kleineren" Charakteren benutzt der Autor die Formulierung "Technique of ..." und ist dabei selbst etwas inkonsistent. Das können wir aber auch leicht umgehen und statt

"Molly (Experte [+4] als Pirat; Stiltechnik: Akrobatik und Waffentechnik: Entermesser)"

schreiben:

Molly (Experte [+4] als Pirat; Techniken: Stil: Akrobatik und Waffe: Entermesser)

Mit dem doppelten Doppelpunkt kann ich leben, besonders wenn einer der Begriffe wieder kursiv gesetzt wird.

Was meinst du dazu?

Alternativbegriffe:
Haltung, Gepräge, Prägung, Fasson, Manier, Temperament, Gehabe

Prima und gefällt mir auf jeden Fall nicht schlechter als "Art". Ich nehme die beiden in die Alternativenliste auf. Ich bin allerdings immer noch unschlüssig.


Dasselbe gilt für "Stärken" und "Schwäche", aber da habe ich mir noch keine großen Gedanken darüber gemacht.

Hier habe ich mir mehr Gedanken gemacht, als es den Anschein haben mag. Ich finde nämlich, dass "Stärke" und "Schwäche" genau die Worte sind, die ein Genrecharakter nutzen würde. Etwa

"Nun denn, Admiral, der Säbel war schon immer meine große Stärke. Nennt Ort und Zeit!"

oder

"Ich gebe zu, Baroness, dass dies tatsächlich eine kleine Schwächen von mir ist."

Wer sagt schon "Das ist mein Merkmal" oder "Das ist mein Makel". ;-)

Parry-Riposte = Parade-Riposte

Ist mir geläufig und habe ich zugegebenermaßen nicht verwendet, weil er mir nicht gefällt. Allerdings muss ich ebenso zugeben, dass es genretypischer ist und auch auf Situationen außerhalb des Fechtens übertragbar. Ich ändere das.

Um die zweite Luft hatte ich auch schon Diskussionen mit Crimson King. Aber es scheint tatsächlich so, dass das auch ein fest stehender Begriff ist, auch wenn ich ihn auch nicht gelungen finde.

Was Hammond sagt. :-)

---

Geändert: Idiom, Parry-Riposte
Eingefügt: Impasse (hab ich vergessen)

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: [PDQ] PDQ# - deutsche Begriffe
« Antwort #8 am: 10.12.2010 | 06:43 »
Was meinst du dazu?

Gefällt. Und vor allem, weil es den Text verkürzt. Nur müssen wir es beim Überarbeiten gut im Auge behalten, nicht das uns da etwas durch die Lappen geht (übersehen, doppelt besetzte Wörter, usw.). ;)
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: [PDQ] PDQ# - deutsche Begriffe
« Antwort #9 am: 17.12.2010 | 18:06 »
Achtung fieses Doppelposting! >;D

Der 15. Dezember ist ja rum. Damit die Deadline für die Begrifflichkeiten. Was mich jetzt interessiert: Wann kann ich Korrektur lesen? ;D
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.