Autor Thema: Was ist ein guter SL?  (Gelesen 6985 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Beral

  • Modellbauer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.703
  • Username: Beral
    • Sportmotivtest
Was ist ein guter SL?
« am: 13.01.2011 | 10:46 »
Die Fragestellung ergibt sich aus diesem Thread und dient der Vorbereitung einer Untersuchung.

Ich schlage vor, wie brainstormen einfach eine Runde und sortieren das Gesammelte später.

Ich mache den Anfang: Ein SL ist gut, wenn die Spieler ihn gut finden. Maßstab ist in diesem Fall die Bewertung derjenigen, die direkt von den Künsten des SL betroffen sind. Das sind übrigens auch diejenigen, deren Meinung besonders wichtig ist.

Für mich ist die subjektive Meinung der Spieler ein schwergewichtiges objektives Kriterium. Aber dröseln wir es gerne auf und suchen nach dem, was im einzelnen dafür sorgt, dass die Spieler den SL gut bewerten.

- Rhetorisch begabt
- Nimmt die Spieler ernst
- Lässt die Spieler gestalten
- Kann moderieren (z. B. Konflikte in der Gruppe), Gruppenprozesse steuern
- Ist gut vorbereitet
- Kreativ
- Witzig
- Spontan

Spielertyp: Modellbauer. "Ich habe das Rollenspiel transzendiert."

"Wir führen keinen Krieg...sind aber aufgerufen eine friedliche Lösung auch mit militärischen Mitteln durchzusetzen." Gerhard Schröder.

Offline Pesttanz

  • Adventurer
  • ****
  • Infernalische Pestilenz
  • Beiträge: 938
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Pesttanz
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #1 am: 13.01.2011 | 10:51 »
Flexibel
Schauspieler
Fair
Unparteiisch
Die Toten kehren wieder mit dem Wind

ErikErikson

  • Gast
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #2 am: 13.01.2011 | 11:25 »
Ich finde, der SL ist auch gut, wenn der SL sich selber gut findet. Die Selbstbewertung ist eine oft unterschätzte Komponente trägt zusätzliche Validität zur Fremdbeurteilung bei.

Offline angband

  • bestes reiches Partylöwenarschloch seit langem
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 815
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: angband
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #3 am: 13.01.2011 | 11:32 »
Ein guter SL sollte immer souverän sein, ohne jedoch die Spieler völlig auszuklammern.

Außerdem ist die Fähigkeit zur Reflexion sehr wichtig, da diese notwendig ist, um die eigene Spielleitung zu verbessern.

Offline Merlin Emrys

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.948
  • Username: Merlin Emrys
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #4 am: 13.01.2011 | 12:07 »
Ein guter Spielleiter ist der, den die Gruppe gut findet. Meines Erachtens kann man auf alle "Manager-Qualitäten" verzichten, wenn die Spieler einen Grund haben, die Situation zu mögen. Es gibt einfach Momente, in denen Professionalität bei weitem nicht so anziehend ist wie eine gewachsene Situation, in der man desto glücklicher ist, je weniger sie sich an Normen und Normierungen orientiert und je mehr sie darauf aufbaut, daß alle nicht perfekt sind und jeder nur gibt, was er frei geben kann. In dem Sinne ist mir ein Spielleiter, der die Situation als Spiel nimmt (und eben gerade nicht mit "sportlichem Ehrgeiz") lieber als ein stets souveräner, fehlerloser, perfekter, reflektierter, regelgerechter, ernster, genial vorbereiteter, kreativer, kurz: einschüchternder Spielleiter. Solche Leute kann man als Boss in der Firma gebrauchen, aber nicht als Mitspieler, sofern sie als Mitspieler nicht diesen ganzen perfekten Kram in die Ecke werfen und sich davon frei machen, um mitzuspielen.

Offline Captain T

  • Astromykologe
  • Mythos
  • ********
  • Wir sinken!
  • Beiträge: 9.150
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: El God
    • Weltenfabrik Buchblog
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #5 am: 13.01.2011 | 12:08 »
Ein guter SL kooperiert dort mit der Gruppe, wo es dem Spiel guttut und stellt sich ihr dann entgegen, wenn aus dieser Reibung etwas positives fürs Spiel entsteht. Auch eine Form von Flexibilität.
Weltenfabrik, mein Blog (inkl. Buchserie)

Sternenmeer, ein SciFi-Setting

Offline Stahlfaust

  • Hero
  • *****
  • Kleiner, knuddeliger Xeno
  • Beiträge: 1.699
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stahlfaust
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #6 am: 13.01.2011 | 12:24 »
Jeder SL hat einen persönlichen Stil und das ist auch gut so. Ein SL sollte sich nicht über Gebühr wegen seinen Spielern verbiegen. Dennoch braucht ein guter SL meiner Meinung nach folgende Eigenschaften

-Soziale Kompetenz: Ein SL sollte auch bereit sein Kompromisse einzugehen, Probleme offen anzusprechen und (konstruktive) Kritik anzunehmen. Zudem sollten persönliche Prämissen des Spiels kommuniziert werden (expliziter Gruppenvertrag)

-gesundes Allgemeinwissen:
Ein SL muss nicht alles wissen, aber sobald die Spieler merken dass ein SL keine Ahnung von dem hat was er zählt, wird er unglaubwürdig

-Empathie/Menschenkenntnis: mMn die Königsdisziplin des Leitens. Intuitiv und flexibel auf die Situation reagieren. Beginnt das Spiel zu stocken, muss ich eingreifen? Sind die Spieler heute empfänglich für Horror? Verdirbt einem der Spieler ein Detail den Spielspass? Welche Motivation hat der Spieler zu rollenspielen (vereinfacht: Welcher Spieler-Typ ist er?)

-Gemeinsam spielen, nicht gegeneinander: Dies bedeutet nicht das alles Friede-Freude-Eierkuchen ist. Man kann die Spieler dennoch fordern und auch die Charaktere töten.

-Im Zweifel zugunsten der Spieler: Sei ein "Ja-Sager"-SL, der Spielspass der Gruppe steht im Vordergrund
With great power comes greater Invisibility.

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #7 am: 13.01.2011 | 12:59 »
Als Moderator zwischen den Spielern, der
-Anteile am Spielgeschehen
-Redezeit
-Erfolg
-Opposition
-Konfliktlösung
(Oft auch Terminfindung und Organisation)

moderiert, braucht vor Allem Verlässlichkeit, Souveränität, Empathie, Improvisationsgabe, Planungsfähigkeiten, Selbstreflektion, ein Gespür für Drama, Selbständigkeit, Abstraktionsfähigkeit.

Das schaut nach einer standard Führungspersönlichkeit aus.

Wohlgemerkt, es geht hier um den SL, der alles mitbringt, was er braucht und der grundsätzlich mit jeder Runde zurechtkommen würde. Es ist durchaus möglich, dass Spieler einzelne Aspekte übernehmen und so z.B. durch direktes Feedback oder Dulden die Empathieanfoerderungen senken oder beim Improvisieren helfen.
Der Anforderungskatalog richtet sich jetzt nicht nach einem Idealbild einer perfekten Runde mit der maximalbespaßten Spielerschaft und dem maximal bespaßten und minimal ausgelasteten leitenden Spieler... sondern eher nach Überlebensfähigkeiten im schlimmsten Fall.

Ansonsten müsste man als einzige Anforderung formulieren: Er passt zur Gruppe...denn diese sind zu unterschiedlich.

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #8 am: 13.01.2011 | 14:40 »
Ich glaube Ehrlichkeit wurde noch nicht genannt, oder? Und zwar seinen Spielern gegenüber, als auch (vielleicht noch wichtiger) sich selbst gegenüber. Stichwort: Selbstkritik
Jemand der fest davon überzeugt ist immer alles richtig zu machen, sieht dann oft seine eigenen Fehler nicht mehr.


Zitat
-Im Zweifel zugunsten der Spieler: Sei ein "Ja-Sager"-SL, der Spielspass der Gruppe steht im Vordergrund
Ich habe erst letztens fest gestellt, dass das gar nicht alle Spieler wollen. Als der super Plan dann mehr oder weniger reibungslos klappte (alles andere wäre nur künstliches in die Länge ziehen gewesen), wurde mir von den beiden neuen Spielern am Ende vorgeworfen ich hätte es ihnen zu leicht gemacht... es ist also auch immer stark davon abhängig was und wie eine Gruppe spielen will.

Offline Captain T

  • Astromykologe
  • Mythos
  • ********
  • Wir sinken!
  • Beiträge: 9.150
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: El God
    • Weltenfabrik Buchblog
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #9 am: 13.01.2011 | 14:51 »
Fleißig. Traditionell ist es der SL, der sich am intensivsten mit dem Spiel befasst, viel Kram vorbereitet, die Regeln am Besten kennt usw. - der SL muss fleißig sein und vor allem zuverlässig fleißig - er muss stets vorbereitet sein und investiert in aller Regel die meiste Zeit ins Spiel.
Weltenfabrik, mein Blog (inkl. Buchserie)

Sternenmeer, ein SciFi-Setting

Offline Stahlfaust

  • Hero
  • *****
  • Kleiner, knuddeliger Xeno
  • Beiträge: 1.699
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stahlfaust
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #10 am: 13.01.2011 | 15:35 »
Ich habe erst letztens fest gestellt, dass das gar nicht alle Spieler wollen. Als der super Plan dann mehr oder weniger reibungslos klappte (alles andere wäre nur künstliches in die Länge ziehen gewesen), wurde mir von den beiden neuen Spielern am Ende vorgeworfen ich hätte es ihnen zu leicht gemacht... es ist also auch immer stark davon abhängig was und wie eine Gruppe spielen will.
Ja-Sager-SL heißt nicht, dass man es den Spielern leicht macht. Es heißt: Wenn ein Spieler eine Idee hat, dann sage nicht "Nein" sondern "Ja, aber..". Durch das "aber" bringst du dann die Komplikation und das Interessante ins Spiel. Das heißt auch nicht, dass die Spieler überhaupt nicht scheitern können. Es geht nur darum nicht die Ideen der Spieler abzublocken.
With great power comes greater Invisibility.

Offline Reed

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 110
  • Username: Reed
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #11 am: 13.01.2011 | 16:40 »
Okay, meine persönliche Meinung, was einen idealen SL ausmacht:

1) Er ist fair und vertrauenswürdig. Man hat nie das Gefühl, dass er gegen die Gruppe spielt, jemandem eine reinwürgen will oder absichtlich Leute bevorzugt/benachteiligt.

2) Er ist souverän, aber nicht autokratisch. Er vermittelt den Eindruck, dass er weiß, was er tut, und hat ein gesundes Selbstbewusstsein. Gleichzeitig kann er aber gut Fehler eingestehen und Kritik akzeptieren und vermittelt nicht das Gefühl, dass er alleine das Sagen hat.

3) Er ist in der Lage, die Spielwelt konsistent und glaubwürdig zu präsentieren. Die Geschehnisse haben innere Logik und das Handeln von NSCs ist nachvollziehbar (auch wenn die SCs das vielleicht erst später erkennen). (Dazu kann auch Regelfestigkeit gehören, insoweit als die Regeln wichtig sind, um für die Spieler Verlässlichkeit zu schaffen. Regelkenntnis an sich würde ich nicht extra als Kriterium für einen guten SL auflisten, ich finde sie nur wichtig, insofern sie diesem Zweck dient.)

4) Er behält den Überblick über das Abenteuer, so dass es nicht in Chaos versinkt oder gegen die Wand gefahren wird. Dazu gehören Planung, aber fast zwangsläufig auch Improvisationstalent.

5) Er kennt seine Mitspieler und deren Vorlieben, geht auf ihre Wünsche ein und greift ihre Ideen auf. Er schafft gezielt interessante Szenen für die SCs und fördert Handlungsstränge, die von den Spielern selbst initiiert worden sind.

6) Er kann Stimmung aufbauen und hat gute Beschreibungs- und Darstellungsfähigkeiten.

In der Realität bauen diese Kompetenzen natürlich nicht zwangsläufig aufeinander auf und ein SL hat sie in unterschiedlich hohen Maße. Aber vereinfacht gesagt:
1) und 2) sind die Grundvoraussetzungen für ein gutes Klima in der Gruppe und ohne sie kann das Spiel nie wirklich gut werden. 3) und 4) braucht man, um ein ordentliches, solides Abenteuer zu spielen. 5) und 6) machen dann den wirklich guten SL aus.



Offline Beral

  • Modellbauer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.703
  • Username: Beral
    • Sportmotivtest
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #12 am: 14.01.2011 | 12:55 »
Das sieht schon sehr fein aus. :d

Ich habe mir alles in eine Datei gepackt und versucht, das Ganze ein wenig zu sortieren. Reed hat freundlicherweise schon einen ersten Versuch der Systematisierung vorgelegt. Darauf baue ich auf.

Mein erster Sortierungsvorschlag beinhaltet vier Ebenen: 1) Moderation auf Gruppenebene, 2) Gestaltung des Spielinhalts (Spielweltebene), 3) Förderung der Spieler, 4) Persönlichkeit

Moderation auf Gruppenebene
Spieler ernst nehmen, Kompromisse aushandeln, Konflikte steuern und auflösen, Umgang miteinander organisieren, fair und unparteiisch (steht über den eigenen Interessen und hat alle Mitspieler, sich eingeschlossen, gleichwertig im Blick), wahrt die Balance zwischen dem nötigen Ernst und dem ungezwungenen, spielerischen Aspekt (Regeln vs Freiheit), Gibt der Gruppe eine Richtung (Leader)

Gestaltung des Spielinhalts
„Inhaltliche Kompetenz / Fachkompetenz“: Regelkenntnis, stimmige Spielwelt, Schauspiel, Spontaneität, Abenteuer mit Hand und Fuß (Planungsfähigkeit), Gespür für Drama, Stimmung aufbauen, Fleiß (Vor- und Nachbereitung), Kreativität, Balance zwischen Kooperation und Konflikt herstellen, Spielern Gestaltungsfreiraum geben, Spieleraktionen in das Geschehen einflechten

Förderung der Spieler
Individuelle Spielereigenschaften berücksichtigen, Wünsche und Interessen aufgreifen, Freiraum für Kreativität und eigene Entscheidungen geben, Spielerhandlungen nicht nur akzeptieren, sondern in das Geschehen einflechten und darauf aufbauen

Persönlichkeit
Selbstbewusstsein, positive Selbstbewertung, authentisch, selbstkritisch / selbstreflektierend, nimmt auch Kritik von außen auf, entwickelt sich weiter, Empathie (erkennt Interessen und Bedürfnisse der Spieler), lässt sich nicht verbiegen, Verlässlichkeit, Planungsfähigkeit,
kann flexibel zwischen allen oben genannten Aspekten hin und her switchen, so wie es die Situation gerade erfordert

Meine persönliche Erstbewertung:

  • Moderation der Gruppe und Gestaltung des Spielinhalts sehe ich als deutlich getrennte und eigenständige Bereiche an.
  • Förderung der Spieler vermischt sich mit der Gestaltung des Spielinhalts. Möglicherweise gehört das alles auf einen Faktor. Vielleicht aber auch nicht. Ich habe es zunächst getrennt, weil die Förderung der Spieler besondere Qualitäten verlangt, die nicht für Spontaneität, Fleiß, Schauspieltalent, Regelkenntnis und manches andere benötigt werden. Beispiel: Ein selbstbezogener (negativ: narzisstischer) SL kann ein sehr geiles Setting aufbauen und als Hauptunterhalter viel Freude für die Gruppe bereiten. Dazu muss man die Spieler nicht fördern.
  • Persönlichkeit überdacht alle anderen Bereiche. Oder bildet das Fundament dafür, je nachdem, welches Bild man lieber mag. Manche der geforderten Persönlichkeitseigenschaften sehe ich aber nicht direkt einem der drei Bereiche zugeordnet. Vielleicht enthält der Faktor Persönlichkeit einige Grundvoraussetzungen dafür, dass die Aspekte der drei anderen Bereiche überhaupt im Kompetenzbereich des SL liegen. Fundament ist in diesem Sinne vielleicht doch das bessere Bild.

Wenn ich mir eine frühe Bemerkung erlauben darf: Eine zentrale Kernkompetenz des SL scheint darin zu bestehen, Gegensätze unter einen Hut zu bringen und situationsangemessen das eine oder andere aus dem Hut zu zaubern. Selbstkritisch und selbstbewusst. Klare Linie vorgeben und die Spieler gestalten lassen. Kooperation und Konflikt. Regeln und Ungezwungenheit.
Die Ansprüche an geistige Flexibilität sind enorm!

Die oben vorgenommene vierteilige Sortierung ist natürlich nur ein erster Vorschlag. Feuer frei für Kommentare und Diskussionen!
Spielertyp: Modellbauer. "Ich habe das Rollenspiel transzendiert."

"Wir führen keinen Krieg...sind aber aufgerufen eine friedliche Lösung auch mit militärischen Mitteln durchzusetzen." Gerhard Schröder.

Offline Stahlfaust

  • Hero
  • *****
  • Kleiner, knuddeliger Xeno
  • Beiträge: 1.699
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stahlfaust
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #13 am: 14.01.2011 | 13:06 »
Ein SL der alle diese Kriterien erfüllt wäre ein perfekter SL. Ein guter SL muss jedoch lediglich einen Teil davon erfüllen.
With great power comes greater Invisibility.

Offline Beral

  • Modellbauer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.703
  • Username: Beral
    • Sportmotivtest
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #14 am: 14.01.2011 | 13:28 »
Klar. Genaugenommen können wir ein Kontinuum zwischen schlechtem und perfektem SL annehmen. Irgendwo auf dieser Messlatte werden sich alle SL einordnen, je nach erhaltener Punktzahl. Dann können wir sie miteinander vergleichen.
Spielertyp: Modellbauer. "Ich habe das Rollenspiel transzendiert."

"Wir führen keinen Krieg...sind aber aufgerufen eine friedliche Lösung auch mit militärischen Mitteln durchzusetzen." Gerhard Schröder.

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #15 am: 14.01.2011 | 16:21 »
Ein wichtiger Punkt ist in der gleichwertigen Betrachtung der Mitspieler mit sich selbst versteckt:

-kein Stolz, der durch Spielerbeiträge verletzt wird.

Also eine gewisse Dienmentalität, die man als "Größe" oder Gemeinschaftsbereitschaft/Gemeinschaftsmensch beschreiben könnte. Die eine große Tugend des Kommunismus, die Leistung aller beteiligten angemessen zu würdigen und mit Stolz auf seinen Beitrag zu blicken, ohne den der anderen schmälern zu wollen.
Das ist die Fähigkeit (nicht Fertigkeit) eines Orchestermusikers als genialer Musiker sich dem Gesamtbild zu unterwerfen und hier seinen besten Beitrag zu liefern und nur im passenden Rahmen oder in ausgezeichneten und akzeptierten SOlopassagen  mit Persönlichkeit zu glänzen, obwohl unendlich viel eigener Schweiß in jeder Note steckt.

(Ich bin imho ein allerhöchstens mittelmäßiger SL. ;D )

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.634
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #16 am: 14.01.2011 | 16:51 »
Ich glaube, es gibt keine guten SLs.

Es gibt imho nur SLs, die zur jeweiligen Gruppe passen und SLs, die nicht zur jeweiligen Gruppe passen.

Offline AceOfDice

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 245
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quioloy
    • aceofdice.com
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #17 am: 14.01.2011 | 17:10 »
... Also eine gewisse Dienmentalität, ... Das ist die Fähigkeit (nicht Fertigkeit) eines Orchestermusikers als genialer Musiker sich dem Gesamtbild zu unterwerfen ...

Bin auch der Meinung, dass der SL sich bis zu einem gewissen Grad als Dienstleister verstehen sollte.
Im Orchester sehe ich in ihm eher den Dirigenten. Aber gilt seine Verantwortung - um beim Vergleich zu bleiben - nicht mindestens ebenso der Komposition wie dem Feelgood der Musiker? Und die Komposition ist das Drama, das es zu durchleben gilt, die Herausforderung, die es zu meistern gilt, das Setting, das es gemeinsam darzustellen und zu erleben gilt.
Mir gefällt die Metapher, drum mach ich gleich weiter: Das Orchester spielt auch mit einem schwachen oder nicht vorhandenen Dirigenten, aber weder wird dabei das Timing herausragend sein, noch wird es eine Vision aufführen. Kann sein, dass die Musiker trotzdem Spaß haben. Ob dabei ein Kunstwerk herauskommt, ist allerdings fraglich.
www.aceofdice.com - mehr Abenteuer, weniger Vorbereitung | Destiny Dungeon | Destiny Beginner | Flucht von Valmorca | Portal | Araclia | Destiny Space

Offline Captain

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 333
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Captain
    • DreRoCo - Dresdner Rollenspiel Convention
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #18 am: 14.01.2011 | 17:25 »
Aber gilt seine Verantwortung - um beim Vergleich zu bleiben - nicht mindestens ebenso der Komposition wie dem Feelgood der Musiker?
Unbedingt. Vielleicht sogar noch eher der Komposition wie dem Feelgood. Letzteres wird nämlich durch ersteres bereits recht gut gefördert.
Spielertyp nach Robin D. Laws: Storyteller 100%, Method Actor 92%, Tactician 75%, Specialist 50%, Butt-Kicker 50%, Casual Gamer 12%, Power Gamer 0%

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #19 am: 14.01.2011 | 17:43 »
Ich glaube, beim Dirigenten fängt das Gleichnis an zu hinken. ;)

Offline Stahlfaust

  • Hero
  • *****
  • Kleiner, knuddeliger Xeno
  • Beiträge: 1.699
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stahlfaust
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #20 am: 14.01.2011 | 17:46 »
Bin auch der Meinung, dass der SL sich bis zu einem gewissen Grad als Dienstleister verstehen sollte.
Ein solches Selbstverständnis des SL wäre zumindest dem Spielspass der Spieler zuträglich, aber weniger dem Spielspass des SL. Schließlich macht der SL dies ja unentgeltlich in seiner Freizeit.
Ich hatte in einer meiner Gruppen (in der ich nicht SL war, wechselnder SL) mal vorgeschlagen, dass die anwesenden Spieler dem SL immer das Essen ausgeben (wir bestellen jedesmal beim Rollenspiel). Und obwohl dies vielleicht 2€ pro Person für mehrere Stunden leiten ausgemacht hätte, waren die Spieler dagegen. Aber leiten wollte von denen natürlich auch niemand..
With great power comes greater Invisibility.

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.595
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #21 am: 14.01.2011 | 17:52 »
Ein solches Selbstverständnis des SL wäre zumindest dem Spielspass der Spieler zuträglich, aber weniger dem Spielspass des SL.
Das haengt von der SL ab.
Ich bin als SL zufrieden wenn meine Spieler zufrieden sind. Was man am ehesten und einfachsten ueber eine Dienstleistung an den Spielern hin bekommt. ^^
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

I believe the brave women who came forward.
Their abuser cannot debate, intimidate, or manipulate me into silence.
There is no place for abusers among us. #AbuseIsNotAGame

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlade

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #22 am: 14.01.2011 | 18:05 »
Ein solches Selbstverständnis des SL wäre zumindest dem Spielspass der Spieler zuträglich, aber weniger dem Spielspass des SL.
[klugscheiß]Einer Dienstleisterpersönlichkeit bereitet es Freude, Dienst zu leisten.[/klugscheiß]

Fallen jemandem noch gravierende Punkte ein, die wir ausgelassen haben?

Offline Stahlfaust

  • Hero
  • *****
  • Kleiner, knuddeliger Xeno
  • Beiträge: 1.699
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stahlfaust
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #23 am: 14.01.2011 | 18:12 »
[klugscheiß]Einer Dienstleisterpersönlichkeit bereitet es Freude, Dienst zu leisten.[/klugscheiß]
SL sollte sich als Dienstleister verstehen =|= SL hat Dienstleisterpersönlichkeit
With great power comes greater Invisibility.

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.129
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Was ist ein guter SL?
« Antwort #24 am: 14.01.2011 | 18:28 »
Fallen jemandem noch gravierende Punkte ein, die wir ausgelassen haben?
Möglicherweise:

Der SL ist in der Abenteuerstruktur flexibel. Er kann gleichermaßen eine fertige Story zum Miterleben erzählen wie auch den Spielern die volle Verantwortung für das Spielen eines Abenteuers überlassen (im Sinne von: die Spieler machen das Abenteuer, der SL verwaltet und simuliert eine lebendige Spielwelt). Antiklimax inbegriffen.
Kurz: Der SL ist fähig den präferierten Spielstil der Gruppe zu unterstützen und zu fördern.
Er kann gleichermaßen große Dramaturgie wie den völligen Verzicht dessen.

Der SL ist weise in der Wahl der Regeln. Er kennt sie gut und weiß was im Sinne der Spielrunde gehausregelt, gegelassen oder pingelig eingehalten werden muss. Dabei schafft er es das Regelsystem funktionstüchtig zu halten.

Er ist nicht perfekt. Macht - wie die Spieler Fehler und lernt daraus.
Robin's Laws:   T 92%   MA 75%   Sp 55%   BK 50%  PG 50%   CG 42%   St 33%


Schweiß, Hoffnung, Wahnsinn, Verdammnis.
Die Alte Welt - das offizielle wfrp/40k-Fanforum