Autor Thema: Schlechter Spielleiter  (Gelesen 4949 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Neuromancer

  • Experienced
  • ***
  • Adept des Würfelvoodoo
  • Beiträge: 281
  • Username: Neuromancer
Schlechter Spielleiter
« am: 28.01.2011 | 23:03 »
wie genau definiert sich das für euch??

Ich definiere es so:

-zu viele Mary Sues oder superkrasse meister-NSC
-Spieler sind quasi nur schmückendes Beiwerk zu seinen ewig langen erzählungen
- ist tödlich beleidigt wenn die Spieler seinen genialen Plot nicht finden/ihn sprengen
- versucht seinen Sieler ständig zu beweisen wie "supertoll" er doch ist udn was sie für elendigliche n00bs sind...
Obenstehender Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Erstellers wieder und hat nicht im Geringsten Anspruch auf vollkommene Richtigkeit und Wahrheit!

"Hush hush little Mage, dead men cast no spells..."

Offline Der Oger

  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.638
  • Username: Der Oger
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #1 am: 28.01.2011 | 23:09 »
Ja, das ist ein ganz guter Start.

Regel 0: Don't be a dick.

Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Offline jcorporation

  • Anti-Rollenspieler
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.470
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: jcorporation
    • jcgames - freie rollenspiele
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #2 am: 28.01.2011 | 23:17 »
- Kennt die Regeln nicht oder missachtet sie bewusst
- Dreht die Würfel
- Versteckt sich hinter dem SL-Schirm
- Geht nicht auf Spielerideen ein
« Letzte Änderung: 28.01.2011 | 23:19 von jcorporation »
jcgames - meine freien Rollenspiele

Belchion

  • Gast
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #3 am: 28.01.2011 | 23:23 »
- Gute Spieler-Ideen werden vor Ausführung noch durch eine Meisterfigur "optimiert".

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #4 am: 28.01.2011 | 23:35 »
Zitat
-zu viele Mary Sues oder superkrasse meister-NSC

Habe ich definitiv.

Zitat
Spieler sind quasi nur schmückendes Beiwerk zu seinen ewig langen erzählungen

Natürlich, als SL muss man schließlich Stimmung aufbauen und wenn ich erzähle sind die Spieler schmückendes Beiwerk. Die können glänzen, wenn die ihre Charaktere spielen.

Zitat
- versucht seinen Sieler ständig zu beweisen wie "supertoll" er doch ist udn was sie für elendigliche n00bs sind...

Ja und? Wenn ich supertoll bin und das meinen Spieler beweise, dann haben sie da doch Spaß bei, wen stört es? Im Gegensatz zu mir sind 99% aller Rollenspieler n00bs, weil sie einfach nicht so viel Zeit in komischen Foren verbracht haben.

Fazit: 3 von 4 Punkten treffen zum großen Teil auf mich zu und dennoch gibt es den einen oder anderen User im Forum, der mich als guten SL bezeichnet.

Da gibt es nur eins zu sagen: Ein schlechter SL ist der, bei dem die Gruppe keinen Spaß hatte.

Alles andere ist Geschmackssache und von den Launen der Natur und anderen Kram abhängig.
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 26.613
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #5 am: 28.01.2011 | 23:40 »
Ein schlechter SL ist der, bei dem die Gruppe keinen Spaß hatte.
So bitter das sein mag, aber genau so ist es.
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 859
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #6 am: 28.01.2011 | 23:49 »
Da die Bedürfnisse und Toleranzschwellen bei jedem Spieler anders sind, gibt es wohl nur wenig bis keine allgemeingültigen Leitlinien, was einen schlechten SL auszeichnet.

Ich kann höchstens aufzählen, wie ich diese definieren würde:

- Die Charaktere sind häufig nur Beiwerk, und Veränderungen können nur mächtige NPCs erreichen, was die Charaktere zu Zuschauern macht
- Die Chars können alleine kaum einen Kampf gewinnen. Entweder müssen sie häufig Hilfe holen, oder müssen gerettet werden.
- Der SL geht nicht auf Ideen und Wünsche von den Spielern ein, und beharrt auf seine langen Erzähl-Monologe und sein Pushen im "Plot" weiterzukommen.
- Der SL spielt aktiv "gegen" die Spieler
    - Er freut sich im Kampf wenns einen der Spieler ordentlich erwischt hat
    - Er unterminiert coole und witzige Ideen der Spieler, und blockiert sie zur Not mit Regelwerk
- Der SL langweilt die Charaktere mit uninteressanten und mundanen Mini-Plots, wie hole X oder töte Y
- Der SL ist so knauserig mit Belohnungen, dass kein rationaler Abenteurer bei einem solchen Verlustgeschäft weitermachen würde.
- Die NPCs sind langweilig und unglaubwürdig, so das sie den Spielern am Arsch vorbeigehen.

Gab noch ein paar andere Sachen, die fallen mir aber grade nicht ein.

« Letzte Änderung: 29.01.2011 | 11:02 von Brakiri »
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY

Offline Bad Horse

  • Faktengewitter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.398
  • Username: Leonie
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #7 am: 28.01.2011 | 23:54 »
Wir hatten aber auch schon trotz eines schlechten SLs mit einer Gruppe Spaß.
Klar, ein guter SL unterstützt den gemeinsamen Spaß, aber das tut jeder gute Spieler. Als einziges Merkmal halte ich das für zu kurz gegriffen. Zumal sich ja die Frage stellt, warum das Spiel mit einigen SLs weniger Spaß macht als mit anderen.

Wie wäre es mit:
- lässt seine NSCs den Spielern das Spotlight klauen (NSC tötet den Hauptgegner, NSC löst den Plot mit süffisantem Grinsen)
- erzählt ewig lang, ohne dass seine Beschreibungen a) relevant und b) interessant sind
- lässt den Spielern keinen Raum für eigene Ideen, Aktionen und Beschreibungen, weil er überzeugt ist, mehr zu rocken als sie und ihnen daher ständig ins Wort fällt, ihre Ideen "verbessert" oder blockt, weil seine Vorstellungen ja mehr "awesome" sind.
- ist geistig unflexibel und kommt nicht damit klar, wenn man ihn aus dem Konzept bringt. Ob sich das jetzt in arrogantem Geseier, wildem Geblätter oder unsicherem Gestotter äußert, ist eigentlich egal - es unterbricht die Handlung und stört.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 26.613
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #8 am: 28.01.2011 | 23:59 »
Ein generell schlechter Spielleiter ist der, dessen Handeln generell den Spaß der Gruppe mindert.

Ein Spielleiter, der für mich schlecht ist, ist einer der:

- Die SCs zu Nebendarstellern in seinem Plot macht
- Die SCs ohne Not demütigt
- Keine Ahnung von seinen Regeln hat
- Die Spieler unnötig in ihren Entscheidungen einschränkt
- Mit Mary Sues arbeitet, die unangreifbar sind
- Bestimmte Spieler plump bevorzugt
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Der Oger

  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.638
  • Username: Der Oger
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #9 am: 29.01.2011 | 00:01 »
- Der SL spielt aktiv "gegen" die Spieler

Huch, das mach ich immer. Und manchmal lache ich sogar, wenn wenn es einen Charakter erwischt. Laut und Dreckig.

Dabei fällt mir ein, ich muss endlich Death Frost Doom ... [Oger geht murmelnd weg]
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Offline Drantos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.126
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Drantos
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #10 am: 29.01.2011 | 00:38 »
Schlecht ist auch, wenn ein SL nicht mit (konstruktiver) Kritik umgehen kann.


cu Drantos
Ehre und Stärke !

Eingetragener D&D4e Fanboy

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 859
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #11 am: 29.01.2011 | 01:04 »
Schlecht ist auch, wenn ein SL nicht mit (konstruktiver) Kritik umgehen kann.


cu Drantos

Ja, DAS war mir entfallen!
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.595
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #12 am: 29.01.2011 | 02:06 »
Dabei müsste ein perfekter SL theoretisch doch gar nicht mit Kritik umgehen können da es keine geben würde  ~;D
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

I believe the brave women who came forward.
Their abuser cannot debate, intimidate, or manipulate me into silence.
There is no place for abusers among us. #AbuseIsNotAGame

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlade

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.129
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #13 am: 29.01.2011 | 03:52 »
Dabei müsste ein perfekter SL theoretisch doch gar nicht mit Kritik umgehen können da es keine geben würde  ~;D
Ein perfekter SL muss menschlich sein, muss Fehler machen um sich weiterzuentwickeln und um die Spieler nicht - ob ihrer eigenen Fehlerquote - zu deprimieren. Daswegen darf ein perfekter SL nicht perfekt sein.  :ctlu:
In der Konsequenz muss er kritikfähig sein.


  • Ein schlechter SL ist ein SL, der nicht in der Lage ist mit seiner Gruppe einen vernünftigen "Gruppenvertrag" hinzubekommen. => unterschiedliche Spielvorstellungen bleiben präsent und sorgen für eine mehr oder minder dysfuktionale Spielrunde.
  • Ein schlechter SL lässt seinen Spielern keinen Raum. (Keine Chance das Unmögliche zu schaffen, keine Möglichkeit findige Ideen einzubringen, keine Möglichkeit in der Spielwelt was zu bewegen.) => Showstopper, Spielerfrust, Langeweile.
  • Ein schlechter SL ist nicht fähig das Pacing auf seine Gruppe abzustimmen. => Die Spielrunde kommt nicht in Fahrt, fliegt aus der Kurve, stolpert wieder und wieder oder plätschert vor sich hin.
  • Ein schlechter SL ist der, der nicht für eine verbindliche und verlässliche Regelgrundlage sorgt. Der goldene Regel und Willkür verheiratet oder erst keine brauchbare Regelkenntnis besitzt. => Die Spieler wissen nicht, was sie tun können, sollen oder dürfen. Sich sinnvoll einzubringen wird ihnen schwer oder unmöglich gemacht.
  • Ein schlechter SL versteht sich nicht auf "Spotlight-Balancing". => Wenn RSP Spaß machen soll, muss jeder zu seinem Recht kommen.
  • Ein schlechter SL beachtet die SL-Regel 0 nicht:
    Regel 0: Don't be a dick.
  • Ein schlechter SL ist nicht kritikfähig.


Das war's glaube ich. Alles andere ist verzeihbar.


« Letzte Änderung: 29.01.2011 | 03:56 von Athair »
Robin's Laws:   T 92%   MA 75%   Sp 55%   BK 50%  PG 50%   CG 42%   St 33%


Schweiß, Hoffnung, Wahnsinn, Verdammnis.
Die Alte Welt - das offizielle wfrp/40k-Fanforum

Offline Valher

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 21
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Valher
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #14 am: 29.01.2011 | 06:05 »
morgähn ;)

Ein schlechter SL

- kennt die Regeln kaum, behauptet aber, schon seit X Editionen zu spielen
- meint, als SL müsse er "gewinnen"
- bereitet sich so gut wie gar nicht auf seine Runden vor
- erwartet, das RPG Neulinge sofort alle Regeln auswendig kennen und korrekt nutzen (immer dran denken, er kennt sie selber kaum)
- faselt die ganze Zeit davon, wie toll er ja als Spieler ist und er schon läääääängst auf die Lösung gekommen wäre
- ist null kritikfähig
- muss in jeder Runde Teile des vorherigen Spieleabends "neu" spielen, weil er nun der Ansicht ist, dsa die Spieler beim letzen Mal
  zu gut davon gekommen sind
- wundert sich zu guter Letzt, warum keiner mehr ihn als SL will

nicht wundern, der Thread kam mir genau recht, so nen Experten hatte ich leider schon mal und musst das grad loswerden. :D
Auch als Spieler war der echt lästig.....
« Letzte Änderung: 29.01.2011 | 06:47 von Valher »

Offline KlickKlack

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 766
  • Username: KlickKlack
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #15 am: 29.01.2011 | 07:24 »
Zitat
Ein schlechter SL ist ein SL, der nicht in der Lage ist mit seiner Gruppe einen vernünftigen "Gruppenvertrag" hinzubekommen. => unterschiedliche Spielvorstellungen bleiben präsent und sorgen für eine mehr oder minder dysfuktionale Spielrunde.
hmm... Dem Spielleiter dies aufzubürden finde ich dann doch übertrieben. Das ist doch eher eine Verantwortung, die von der Gruppe gemeinsam getragen werden muss.

Ein

  • Gast
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #16 am: 29.01.2011 | 07:54 »
Zitat
Da gibt es nur eins zu sagen: Ein schlechter SL ist der, bei dem die Gruppe keinen Spaß hatte.

Alles andere ist Geschmackssache und von den Launen der Natur und anderen Kram abhängig.
Was Jörg sagt.

killedcat

  • Gast
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #17 am: 29.01.2011 | 08:17 »
Spieler (und da zähle ich SLs mal dazu), mit denen ich nicht spielen möchte, sind solche, die Fehler bei anderen Suchen und somit ihre Umgebung in gut und schlecht einteilen. Schlechte Spieler, schlechte SLs, schlechte Regeln ...

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.129
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #18 am: 29.01.2011 | 08:51 »
hmm... Dem Spielleiter dies aufzubürden finde ich dann doch übertrieben. Das ist doch eher eine Verantwortung, die von der Gruppe gemeinsam getragen werden muss.
Naja. Die Gruppe als ganzes ist für den Inhalt des "Gruppenvertrages" verantwortlich. Dafür Sorge tragen, dass er funktioniert, ist Aufgabe des SL. Das ist dasselbe wie mit dem Spiel an sich (Regeln + Setting). Aussuchen können und sollen alle. Das Gewährleisten der Funktionstüchtigkeit obliegt dem SL.
Robin's Laws:   T 92%   MA 75%   Sp 55%   BK 50%  PG 50%   CG 42%   St 33%


Schweiß, Hoffnung, Wahnsinn, Verdammnis.
Die Alte Welt - das offizielle wfrp/40k-Fanforum

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.538
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #19 am: 29.01.2011 | 09:03 »
Ja und? Wenn ich supertoll bin und das meinen Spieler beweise, dann haben sie da doch Spaß bei, wen stört es? Im Gegensatz zu mir sind 99% aller Rollenspieler n00bs, weil sie einfach nicht so viel Zeit in komischen Foren verbracht haben.

Derartige Arroganz ist schon mal ein schlechter Start. Jede Gruppe hat eine etwas andere Vorstellung vom RSP und man muss aufeinander zugehen, inkl. des SL. Einen SL mit missionarischem Eifer und derartiger Selbsteinschätzung würde ich hochkant aus dem Wohnzimmer werfen.

In diesem Sinne, auch als Kommentar zu schon genannten Punkten:

- Der SL soll bereit sein, auf die Spieler einzugehen, was deren Wunsch nach Spielstil und Spielinhalt angeht. Wenn er sich dazu zu sehr verbiegen muss ist die Gruppe wohl nicht mit ihm kompatibel.

- Die Regeln perfekt kennen muss er dagegen nicht, das geht ja auch gar nicht immer, wenn man ein neues System anfängt. Mit der Zeit sollte er sie aber schon lernen und sicher beherrschen.

- Willkürliches Regelbrechen und Würfeldrehen ist zwar FÜR MICH ein KO Kriterium. Das hat eher mit dem Spielstil zu tun als mit gutem oder schlechtem SL.

- der SL sollte halbwegs sicher frei reden können. Gestammele tötet den Spielspass.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games

Offline Falke359

  • Askese-Flumph
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 712
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Falke359
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #20 am: 29.01.2011 | 10:06 »
SL, die einen eigenen Spieler-Charakter mitführen. Kommt nach meiner Erfahrung immer schlecht.

Ansonsten wurde ja schon viel Richtiges gesagt.
Früher war mehr Lametta.

Online 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 17.030
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #21 am: 29.01.2011 | 10:51 »
Ein schlechter SL ist genau eines:

LANGWEILIG.

ErikErikson

  • Gast
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #22 am: 29.01.2011 | 11:08 »
Also ich hatte letztens wieder einen SL, der konsequent seinen Plot durchgezogen. Wenn die Spieler nahc links wollten und nicht sollten, dann war da ein undurchdringliches Dichicht, immer.
Trotzdem wars gut, weil jeder wusste was Sache ist und sich aufs Charakterspiel verlegt hat. Ich finde immer noch, es gibt für jeden Spielstil einen guten Spielleiter. 

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 15.944
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #23 am: 29.01.2011 | 11:21 »
- Kennt die Regeln nicht oder missachtet sie bewusst
- Dreht die Würfel
- Versteckt sich hinter dem SL-Schirm
Bei diesen 3 Punkten muss ich allerdings heftigst widersprechen. Ein SL, der diese 3 Punkte sein Eigen nennt ist nicht zwangsläufig ein schlechter SL. Das habe ich schon bei anderen SLs gesehen, und diese 3 Punkte treffen auch auf mich als SL zu, und dennoch halten mich meine Spieler für einen guten, wenn nicht gar sehr guten SL. Zu Punkt 1 sei noch angemerkt, dass ich manchmal bewusst Regeln missachte oder weglasse, wenn sie dem Spielspass oder der Spannung förderlich ist.

Ein Punkt der noch nicht genannt wurde,dem ich auch nicht zustimme,der aber gewiss noch irgendwann aufgetaucht wäre:
Ein SL, der Railroading benutzt, ist ein schlechter SL.

Bei einigen anderen Punkten stimme ich jedoch zu, wie:
- SL, der nicht auf Ideen der Gruppe eingeht oder sie boykottiert
- SL, der aktiv gegen die Gruppe spielt
- SL mit Monster-oder über NSCs, die den SCs das Spotlight klauen
- SL der unflexiblen Art

Zu guter Letzt sehe ich es wie Jörg: Ein schlechter SL zeichnet sich in erster Linie immernoch dadurch aus, dass die Gruppe keinen Spass hat.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

ErikErikson

  • Gast
Re: Schlechter Spielleiter
« Antwort #24 am: 29.01.2011 | 11:31 »
Bei Hackmaster soll der SL aktiv gegen die Gruppe spielen, und laut rezi hats den Leuten Spaß gemacht.

Was ist, wenn die Ideen der SC der letzte Müll sind? Sagen wir, die ganze Gruppe will darque spielen, und ein Spieler blödelt rum. Muss ich dann als guter Sl auf den eingehen und den anderen 4 den Spaß versauen? Oder was ist, wenn alle Spieler einfach nur konstant richtig schlechte Ideen haben? Muss ich dann deswegen einen TPK nach dem anderen produzieren, auch wenn das keiner will?