Autor Thema: [Erzählt mir von...] Leverage RPG  (Gelesen 740 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Uebelator

  • Threadnekromant h.c.
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Ding aus dem Sumpf
  • Beiträge: 2.304
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Uebelator
[Erzählt mir von...] Leverage RPG
« am: 3.03.2011 | 15:20 »
Also hier mal meine kleine (nach erstem Drüberlesen vermutlich eher unvollständige) Zusammenfassung des Leverage Systems:

Für einen ausführlicheren Einblick gibts für rund 1 Euro ein Quickstart-Kit bei rpgnow, welches die Grundregeln sowie ein Start-Abenteuer enthält.

Leverage scheint am besten mit 5 Spielern + 1 SL zu funktionieren, denn es gibt 5 "Klassen", die im Idealfall jeweils durch einen Spieler vertreten sind. Diese Klassen, die im Spiel "Roles" genannt werden sind: Grifter (der Faceman), Hacker, Hitter (der Prügelknabe), Mastermind (Hannibal) und Thief. Diese Rollen bekommen jeweils einen Wert von W4 bis W12 zugewiesen. Die Rolle mit dem höchsten Wert ist die Primär-Rolle und die nächst niedrigere ist die Sekundär-Rolle, was später für Spezialisierungen noch von Bedeuutung ist...
Es gibt keine Skill-Listen oder dergleichen. Stattdessen sind gewisse Fähigkeiten durch die entsprechenden Rollen abgedeckt.

Darüberhinaus gibt es noch einige Standard-Attribute: Agility, Alertness, Intelligence, Strength, Vitality und Willpower. Diese Attribute bekommen ebenfalls einen Würfel zugeordnet.
Ein Wurf besteht normalerweise aus einer Kombination aus Attribut und entsprechendem Rollenwürfel. (Wenn mein Thief also einen Safe knacken will, dann ist das wohl Intelligence + Thief, wenn das Schloss elektronisch zu knacken ist. Mit roher Gewalt wärs wohl Strength + Thief)
Ich würfle also zwei Würfel, zähle das Erbgebnis zusammen und vergleiche den Wert mit einem entsprechenden Zielwert.

Um den Charakter weiter individualisieren zu können, gibt es noch Distinctions, die soweit ich das bisher verstanden habe, so ähnlich funktionieren, wie die Aspekte bei FATE und können so Sachen sein wie "Geek" oder "Smarter than he looks". Dinge, die einem mal helfen und einen mal in Schwierigkeiten bringen können...

Dann gibts noch "Talents", die man sich anhand seiner Rollen-Wahl aussuchen kann und die einem hier und da mal Boni geben.

Eine der witzigsten und sehr einfachen Ideen des Spiels, sind die "Assets und Complications". Würfelt bei einer Probe einer der Spieler eine 1, (unabhängig davon, ob die Probe insgesamt gelingt oder nicht) wird die Sache für die Spieler etwas komplizierter. Würfelt der SL eine 1, macht es das den Spielern etwas leichter.
Im Klartext heisst das, dass wenn mein Grifter versucht, den Bösewicht aus seinem Büro zu locken, damit der Thief seinen Tresor knacken kann und ich dabei eine 1 würfle, dann bekommt der Charakter des Bösewichts vielleicht die Complication "Genervt" (wird irgendwo notiert), was bedeutet, dass alle (sozialen) Würfe gegen den Bösewicht jetzt um eine Würfelklasse schwerer sind.
Wenn ich versuche ein paar Wachen am Eingang des Gebäudes davon zu überzeugen, mich reinzulassen und der SL würfelt dabei eine 1, heisst das vielleicht, dass die Wachen alle erst kürzlich angefangen haben und jetzt der Meinung sind, ich würde hier arbeiten. Die Wachen bekommen also den Asset "Der arbeitet hier", was weitere Proben in Bezug auf die Wachen für mich einfach macht.

Dann gibts da noch Plotpoints mit denen man sich diverse Boni erkaufen kann.

Und das ist im Grunde das System... relativ schlank auf den ersten Blick.

Hoffe, ich konnte da etwas weiterhelfen....


« Letzte Änderung: 3.03.2011 | 15:23 von Uebelator »
AUGEN² - Der Blog über Filme, Serien, Entertainment und andere Formen der Zeittotschlagung.
https://augen2.wordpress.com/

evil bibu

  • Gast
Re: [Erzählt mir von...] Leverage RPG
« Antwort #1 am: 3.03.2011 | 15:43 »
[...] Hoffe, ich konnte da etwas weiterhelfen....

definitv. danke.

Offline Sir Mythos

  • Klugscheisser 1000
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 16.903
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
    • Tanelorn-Redaktion
Re: [Erzählt mir von...] Leverage RPG
« Antwort #2 am: 3.03.2011 | 16:23 »
Liest sich auf jeden Fall sehr gut... wäre evtl. ne Anschaffung wert.
Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread