Autor Thema: Errate das System  (Gelesen 13635 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Darkling

  • Rorschach jr.
  • Legend
  • *******
  • Wohnt mietfrei in diversen Köpfen...
  • Beiträge: 5.069
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Darkling
Errate das System
« am: 8.06.2011 | 05:19 »
Tja, mal ein kleiner Versuch...

Anbei zwei Textstellen, die zweite leicht verändert, um das System nicht sofort kenntlich werden zu lassen. Ratet doch mal, aus welchem System das ist und wichtiger, was denkt ihr über ein Abenteuer, basierend nur auf diesen zwei Textstellen? Lassen solche Auszüge überhaupt irgendwelche Rückschlüsse zu?

Textstelle Eins:
Zitat
Wenn die Abenteurer unbedingt etwas unternehmen wollen, was zu Konflikten mit der Stadtwache führt, zögern Sie nicht, sie gefangen nehmen zu lassen. Sehen die Charaktere dann endlich ein, wie dumm sie gehandelt haben, können Sie ihnen noch immer das Bestechen der Wachen ermöglichen, um wieder freizukommen. Sollten sie dann noch zufällig davon hören, daß jemand anderer wegen eines geringeren Vergehens aufgeknüpft wurde, so überlegen es sich die Spieler in Zukunft vermutlich zweimal, ob derartige Taten von Vorteil sind.

Textstelle Zwei:
Zitat
Alternativ könnte ein mysteriöser [Anhänger eines bestimmten Gottes] die Gruppe in einem Gasthaus in [Ort] ansprechen. Dieser verängstigte Priester befürchtet, daß sich [böser Kult] unter [Gebirge] eingenistet hat und bittet sie herauszufinden, was genau dort vor sich geht. Dafür bietet er ungefähr [Geldbetrag], zahlbar nach Erfüllung des Auftrags. Wenn die Abenteurer zurückkehren, um ihre Belohnung abzuholen, müssen sie erfahren, daß der Fremde nur weniger Tage nach ihrem Aufbruch tot aufgefunden wurde.

Also, ausschließlich basierend auf diesen beiden Textstellen, was würdet ihr über dieses Abenteuer denken?
Wäre das was für euch? Falls ja, warum? Falls nein, warum nicht?
Der Weg zum Herzen eines Menschen führt durch den Brustkorb!

I`m just a soul whose intentions are good.
Oh Lord, please dont`let me be misunderstood!

Offline Thot

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.046
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thot
Re: Errate das System
« Antwort #1 am: 8.06.2011 | 05:46 »
Zum Subject: DSA. Nein, natürlich würde ich das nicht toll finden. Völliger Quatsch, denn Rollenspiel soll ein Egotrip für die Spieler sein, und was dieser Autor da macht, ist das genaue Gegenteil.

Humpty Dumpty

  • Gast
Re: Errate das System
« Antwort #2 am: 8.06.2011 | 06:09 »
Textstelle 1: Klingt für mich so, als hätte jemand DSA-Module aus den 80ern ausgebuddelt.

Textstelle 2: Da würde ich mir denken: hoffentlich gibt es eine schöne Anschlussidee für den Mord. Sonst ist das sinnlose Spielerprovokation.

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.545
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: Errate das System
« Antwort #3 am: 8.06.2011 | 06:12 »
Es hört sich nach DSA an, allerdings kann es fast nicht sein, denn dann müsste da statt "Abenteurer" "Helden" stehen.

Ich muss gestehen, dass ich die zweite Textstelle auch überhaupt nicht kapiere. Geht es darum, dass die Abenteurer auf keinen Fall Geld sehen oder welchen Sinn hätte dieses Konstrukt sonst?

In der Form finde ich das ziemlichen Quatsch. Klingt auch alles so, als wäre es vermeidbar gewesen.
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Offline Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder)

  • Famous Hero
  • ******
  • I really do mindfuck.
  • Beiträge: 3.795
  • Username: Lorom
    • Tagschatten-Blog
Re: Errate das System
« Antwort #4 am: 8.06.2011 | 06:22 »
 8]
I'm not nice. I'm on medication.

Butt-Kicker 75% / Tactician 75% / Method Actor 67% / Specialist 67% / Power Gamer 67% / Storyteller 58% / Casual 0% (Schubladen)

Zitat von: korknadel
Rollenspiele sollen bei Dir im besten Fall eine gewisse Schwermut, Resignation und Melancholie hervorrufen.

Zitat von: Dolge
Auf Diskussionen, was im Rollenspiel realistisch ist und was nicht, sollte man sich nie unter gar keinen Umständen absolut gar überhaupt vollständig nicht einlassen.

Offline Nocturama

  • Organisch gewachsene Hühnin
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.255
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Nocturama
Re: Errate das System
« Antwort #5 am: 8.06.2011 | 06:26 »
Zitat
Lassen solche Auszüge überhaupt irgendwelche Rückschlüsse zu?

Schwer. Jedes System mit Kaufabenteuern hat auch eher magere Abenteuer. Aus anderen Auszügen mit mehr Handlung, ja vielleicht. Ich würde zum Beispiel eher auf DnD tippen, weil die Sache mit dem bösen Kult nach dem Aufhängern zu einem Dungeon klingt  ;)

Der erhobene Zeigefinger in Stelle 1 klingt tatsächlich eher DSAig  :P

Zitat
Also, ausschließlich basierend auf diesen beiden Textstellen, was würdet ihr über dieses Abenteuer denken?
Wäre das was für euch? Falls ja, warum? Falls nein, warum nicht?

Textstelle 1 geht gar nicht. Ich will mich von einem Abenteuer nicht zum moralisch korrekten Verhalten erziehen lassen. Wenn der Dieb dieben will oder der Anarchist die Stadtwache anpöbelt, bitte, können sie tun. Wenn der Spielleiter ein Problem damit hat, soll er das so sagen und mir nicht irgendeine dämliche Moral zwecks Abenteuer einprügeln.

Textstelle 2 finde ich nicht so tragisch. Der Mord an dem verängstigten Priester sollte ein Plothook für eine Ermittlung sein. Wäre für mich in Ordnung. Nicht in Ordnung wäre es, wenn die Szene nur dient, um den Charakteren ihre Belohnung vorzuenthalten.

Ob das Abenteuer was für mich wäre, ist anhand der beiden Stellen schwer zu sagen. Wenn Szene 1 nur ein Ausreißer ist, na gut. Wenn die Tonangebend ist, nein danke. Ich will nicht alle Naslang vorgeführt bekommen, dass Stehlen böse ist und ich mir unbedingt nach dem Pinkeln die Hände waschen sollte, sonst bekommt mein Charakter gleich Hepatits.
You're here for two things: to fucking ruin someone's shit, and to play a friendly game of make-believe.

AND YOU'RE ALL OUT OF IMAGINATION.

Offline Private Baldrick

  • Astromykologe
  • Mythos
  • ********
  • ... kann manchmal das Maul nicht halten
  • Beiträge: 9.375
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: El God
    • Weltenfabrik Buchblog
Re: Errate das System
« Antwort #6 am: 8.06.2011 | 07:05 »
DSA schließe ich mal fast aus. Gibts sowas in Midgard? Im Grunde käme jedes Fantasy-RR-Abenteuer in Frage, allerdings schließt schon das Verwenden des Wortes "Priester" DSA fast aus.
Scheibe Brot, Butter, Nature-Artikel obendrauf, Zack-fertig: wissenschaftlich belegt.

Weltenfabrik, mein Blog (inkl. Buchserie)

Sternenmeer, ein SciFi-Setting

Ein

  • Gast
Re: Errate das System
« Antwort #7 am: 8.06.2011 | 07:43 »
Ich tippe mal auf DS die Minen von Crimlak.

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.993
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Errate das System
« Antwort #8 am: 8.06.2011 | 07:48 »
Textstelle 1 klingt so sehr nach DSA, dass ich mich dem anschließe...

Edit: Und natürlich würde ich so ein Produkte kaufen und spielen. Nur diese dummen Stellen lasse ich einfach weg ;-)
« Letzte Änderung: 8.06.2011 | 07:53 von Opa Hoppenstedt »
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Ein

  • Gast
Re: Errate das System
« Antwort #9 am: 8.06.2011 | 07:51 »
Naja, es wird was aktuelles, deutsches sein müssen. Oder gibt es ein Abenteuer für dieses Aborea?

Online Stahlfaust

  • Hero
  • *****
  • Kleiner, knuddeliger Xeno
  • Beiträge: 1.941
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stahlfaust
Re: Errate das System
« Antwort #10 am: 8.06.2011 | 07:54 »
Erinnert mich an die Simyala-Kampagne, da wurden wir in jeder verdammten Stadt erstmal von der Stadtwache eingeknastet.  ;D
Könnte aber auch am SL gelegen haben.
With great power comes greater Invisibility.

Offline Blechpirat

  • Kraaaaah!
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 12.895
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Errate das System
« Antwort #11 am: 8.06.2011 | 07:56 »
Spannend!

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.545
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: Errate das System
« Antwort #12 am: 8.06.2011 | 08:03 »
DSA schließe ich mal fast aus. Gibts sowas in Midgard? Im Grunde käme jedes Fantasy-RR-Abenteuer in Frage, allerdings schließt schon das Verwenden des Wortes "Priester" DSA fast aus.

In Aventurien würde auch niemand "wegen eines kleineren Vergehens aufgeknüpft" werden. Die aventurische Rechtssprechung ist ja größtenteils sehr milde.

Die Frage, ob das etwas für mich wäre, lässt sich kaum beantworten, denn sie soll ja nur anhand der zwei Textstellen entschieden werden, und das eben funzt nicht. Die beiden Textstellen sind, wie ich schon schrieb, Quatsch, aber die Frage ist ja, wie wichtig ihre Beherzigung für das Abenteuer ist. Wenn ich sie ignorieren kann und das Teil trotzdem was taugt, dann ist es zwar beknackt, aber brauchbar. Wenn das ganze Ding nicht funktioniert, wenn man derlei Textstellen nicht gehorcht, dann würde ich es verschmähen.
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 20.469
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Errate das System
« Antwort #13 am: 8.06.2011 | 08:27 »
Ich tippe auf WHRPG, bei DSA revoluzzt man doch einfach nicht gegen Stadtwachen?

[Wobei ich allgemein kein Problem bei der Textstelle 1 damit hätte, das ein Charakter oder die Gruppe im Knast landet wenn sie Verbrechen begeht. Hat imho weniger was mit Willkür als mit Simulation zu tun.]
« Letzte Änderung: 8.06.2011 | 08:29 von Teylen »
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.545
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: Errate das System
« Antwort #14 am: 8.06.2011 | 08:39 »
[Wobei ich allgemein kein Problem bei der Textstelle 1 damit hätte, das ein Charakter oder die Gruppe im Knast landet wenn sie Verbrechen begeht. Hat imho weniger was mit Willkür als mit Simulation zu tun.]

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Chrischie

  • Gast
Re: Errate das System
« Antwort #15 am: 8.06.2011 | 08:59 »
Ich tippe mal auf DS die Minen von Crimlak.

Nö. In den Minen von Crimlak gibt es keine Spielergängelung. Das ist schon fast eine Sandbox.

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.654
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Errate das System
« Antwort #16 am: 8.06.2011 | 09:42 »
Textstelle 2 seh ich wie TAFKAKB:
Kann ein brauchbarer Abenteueraufhänger sein, wenn zu dem mysteriösen Mord noch ein paar sinnvolle Abenteuerideen präsentiert werden. DAss ein NSC off-screen stirbt, um Anlass für Ermittlungen zu sein, ist ja nichts Verwerfliches (on-screen hätte ich da schon mehr Bedenken).

Sowas kann ich mir in einem Warhammerabenteuer gut vorstellen, aber auch bei Midgard. D&D ist eigentlich mit den Abenteueraufhängern viel weniger drastisch, aber bei einem Abenteuer aus den bösen Jahren käme vielleicht sogar das in Frage.

Textstelle 1 ist mMn deutlich schlimmer.
Und da DSA eine zu offensichtliche Antwort wäre, sag ich mal "Ruf des Warlock". Den hatte noch niemand.  ~;D

(Könnte natürlich auch Midgard oder Warhammer sein, miese Abenteueransätze gibts auch bei den Systemen. Teil 1 des "Pfad der Verdammten" von Warhammer gängelt stellenweise ganz schön.)
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline Deep One

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 496
  • Username: Deep One
Re: Errate das System
« Antwort #17 am: 8.06.2011 | 09:59 »
Bei Textstelle 1 habe ich auch spontan auf Warhammer getippt. Textstelle 2 ist vielleicht aus Pathfinder? - Solche in kleinen Schnipseln verpackten Abenteuerideen find' ich ja dufte, hat man nicht nur den dungeon, sondern hinterher noch eine Sitzung Mörderjagd.

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.274
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: Errate das System
« Antwort #18 am: 8.06.2011 | 10:00 »
Hm, ein System, das den Leser Siezt und die Spielercharaktere als "Abenteurer" bezeichnet. Könnte in der Tat Aborea sein... klingt beides nach einem uninspirierten, gerailroadeten Abenteuereinstieg, was verzeihlich ist, wenn allen am Tisch klar ist, dass der Abenteuereinstieg Makulatur ist und das eigentliche Spiel erst richtig anfängt, wenn es in die Wildnis / den Dungeon hinein geht. Trotzdem bin ich der Meinung, dass man das besser machen kann.

Edit: Wobei die verräterischen Götter und Kulte gegen Aborea sprechen. Warhammer oder D&D wäre mein Tipp!
« Letzte Änderung: 8.06.2011 | 10:02 von Lord Verminaard »
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 20.469
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Errate das System
« Antwort #19 am: 8.06.2011 | 10:07 »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Dash Bannon

  • Sultan des Cave of Wonders
  • Titan
  • *********
  • Was würde Dash Bannon tun?
  • Beiträge: 14.065
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dorin
Re: Errate das System
« Antwort #20 am: 8.06.2011 | 10:08 »
könnte Warhammer sein, die haben in ihren Abenteuern auch gerne mal solche "drück den Spielern eins rein" Schnitzer.

Teil 1 find ich albern
Teil 2, da schliesse ich mich den meisten an, kann gut sein (wenn es als Plotaufhänger dient).
Es gibt drei Arten etwas zu tun. Die richtige Art, die falsche Art und die Dash Bannon Art.

Offline Private Baldrick

  • Astromykologe
  • Mythos
  • ********
  • ... kann manchmal das Maul nicht halten
  • Beiträge: 9.375
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: El God
    • Weltenfabrik Buchblog
Re: Errate das System
« Antwort #21 am: 8.06.2011 | 10:11 »
Teil 1 ist außerdem doppelt albern, weil der Autor offenbar denkt, die Charaktere erziehen zu müssen ("Sehen die Charaktere dann ein, wie dumm sie gehandelt haben...")  ~;D ~;P
Scheibe Brot, Butter, Nature-Artikel obendrauf, Zack-fertig: wissenschaftlich belegt.

Weltenfabrik, mein Blog (inkl. Buchserie)

Sternenmeer, ein SciFi-Setting

Offline Erdgeist

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.264
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Erdgeist
Re: Errate das System
« Antwort #22 am: 8.06.2011 | 10:16 »
Beispiel 2 ist zu sehr abgedroschenes Klischee (Auftraggeber findet Heldentruppe in Taverne), als dass ich es mögen könnte.:D

Offline SeelenJägerTee

  • Legend
  • *******
  • Biomancer
  • Beiträge: 6.445
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: SeelenJägerTee
Re: Errate das System
« Antwort #23 am: 8.06.2011 | 11:25 »
Die erste Stelle ist natürlich für die Tonne und damit meine ich nicht, dass Charaktere die die Wache anpöbeln im Knast landen, sondern der Versuch die Spieler zu erziehen.
(Nebenbei halte ich die Signalwirkung von "Leute wurden für geringere Vergehen aufgeknüpft" für Fragwürdig. Man kann daraus genauso gut lernen "Hei der SL holt uns aus jeder Ausdünstung in die wir uns reiten doch eh wieder raus.")



Die zweite Stelle ist meiner Meinung nach OK, selbst wenn es kein Abenteueraufhänger ist. So lange es plausibel ist, dass der Kult
a) weiß dass der Priester von ihnen weiß
b) ein Attentäter ihn finden konnte
c) der Attentäter ne realistische Chance hatte (von den Werten her gesehen)
d) überhaupt nen Attentäter von dem Kaliber hatte

Ich denke das kommt halt auch drauf an. Wenn den Charaktere mal durch Pech der Auftraggeber vor Bezahlung weg stirbt, sie keinen Zeugen haben, der ihren Anspruch bezeugen kann und sie auch beim Auftrag keine Beute gemacht haben - dann gehen sie halt mal leer aus.
Ich sehe das nicht so problematisch. Wenn die Charaktere in einem von sagen wir 10 oder 20 fällen mal durch Pech einen Teil der oder die gesamte Belohnung verlieren ist das mMn noch vertretbar.
Wenn das aber jedes dritte Abenteuer vor kommt, dann ist das schon was wo ich mich frage was das eigentlich soll. Denn wenn das einem Abenteurer zu häufig passiert ist arbeitet der doch nur noch
a) gegen Vorkasse
b) wenn ein Zeuge seinen Anspruch bezeugen kann
c) man lässt einen Bewacher beim Auftragsgeber, was meh ist weil sich die Gruppe spaltet - da wäre also ein Gentlemensagreement besser, dass es dem Auftraggeber immer erst dann ans Leder geht wenn die Gruppe gerade zurück kommt und was dagegen machen kann

Offline Mann mit Ukulele

  • Pamphlet-Poet
  • Hero
  • *****
  • Frohlocket & jauchzet!
  • Beiträge: 1.177
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sefli
Re: Errate das System
« Antwort #24 am: 8.06.2011 | 11:36 »
Die erste Stelle klingt nach Warhammer, wahrscheinlich Schatten über Bögenhafen oder so...
Die zweite Stelle kann ich nicht so recht einordnen.
Der MmU | Wem genug zuwenig ist, dem ist nichts genug. | Poeterey