Autor Thema: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung  (Gelesen 19966 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Schlaym

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 19
  • Username: Schlaym
Vorweg: Entschuldigt den schlechten Humor, liegt an der Uhrzeit und meinem Geschmack. Außerdem gehört mir natürlich nix von MLP. Würde mich jedoch nicht stören, wenn es so wäre.

Dear Fillies and Gentlecolts,
ich mag Ponies. Nicht alle, aber jene, die Lauren Fausts Team um „Friendship is Magic“ entsprungen sind auf jeden Fall, so sehr, dass ich zwei Tage, nachdem ich die erste Folge sah, anfing, ein Rollenspiel zu basteln, welches sich explizit auf die Serie bezieht.

Nach etwas Recherche habe ich zwar vom SW-Szenario gehört, da habe ich jedoch noch nicht reingeschaut. Außerdem hat es bestimmt weniger Regenbögen.

Die Version, die ich präsentieren möchte, hat bisher eine spontane, spielleiterlose Runde auf der NordCon um ~03:00 Uhr morgens hinter sich und wurde von den drei Bronies (Spielern) als durchaus spielbar empfunden. Mich würde interessieren, was euch beim Durchlesen auffällt oder stören würde.


Die Probe
Ist kurz gehalten, nicht innovativ: Es wird je ein passendes Attribut und ein passendes Element der Harmonieausgewählt, deren Wert addiert wird. Der Spieler wirft einen W12 und muss den entstandenen Wert treffen oder unterwürfeln. Selten kann es zu Erschwernissen kommen. Wenn der Spielleiter meint, dass eine Erleichterung der Probe angemessen ist, kann man (so denke ich) bei dem Szenario die Probe gleich weglassen und bestimmen, dass die Aktion gelingt. Das Leben ist nunmal ein Ponyhof.
Warum gerade der W12?
1. Ich fand die Wertspanne von 1-5 zu klein und von 1-10 zu hoch.
2. Er wird so selten genutzt, ist aber doch so schön.
3. Dodekaeder ist der hübscheste griechische Name von den Würfeln.
4. Ich hab nun welche in allen Regenbogenfarben. :3


Attribute
Jedes Pony hat die gleichen Attribute, die einen Wert von 1 bis 6 haben:
Stärke, Tempo, Charisma, Klugheit, Mut, Spezial

Die ersten fünf kann man relativ leicht zuordnen und sind in vielen Rollenspielen vertreten (auch wenn Tempo oft „Gewandtheit“ oder einen anderen Namen hat).
Stärke: körperliche Kraft, heben, schieben, aushalten etc.
Tempo: Geschwindigkeit, Reaktion, auch instinktives Geschick etc.
Charisma: Sympathie, Überzeugungskraft, Auftreten, Manipulation
Klugheit: logisches Verständnis, Bildung, technisches Geschick
Mut: Furchtlosigkeit, Konflikteswille, Integrität
Spezial sagt an sich nicht viel aus. Der Einsatz dieses Attributs hängt von der gewählten Spezies ab, es gibt Pegasoi, Einhörner und Erdponies (keine Drachen usw, Ponies only, nennt mich Rassist).
Fliegerei, die eine Probe verlangt, würde ich wohl meistens über Proben mit Tempo regeln lassen, in der Serie wird jedoch auch deutlich, dass ein Pegasus das Wetter beeinflussen kann. Der Spezialwert des Pegasus beschreibt das Ausmaß dieser „Wetterherrschaft“.
Einhörner benutzen Spezial, um ihre Magie zu wirken. In der Serie wurde bisher gezeigt, dass damit Telekinese, das Aufspüren von Edelsteinen, Lichteffekte, Verwandlungen und weiteres möglich ist.
Erdponies können Spezial nicht direkt einsetzen, sie bekommen den Wert zusätzlich auf ihren Cutie Mark Bonus (dazu später mehr).


Elemente der Harmonie
Diese Werte bilden sozusagen ein zweites Set an Attributen, die ebenfalls fest sind:
ehrlich, loyal, witzig, gütig, nett, Freundschaft

Fünf davon sind Adjektive, was manchen Leuten missfallen mag. Ich habe erst versucht, sie zu Nomen zu machen, jedoch wurden mir die Wörter entweder zu lang oder verfälschten den Sinn. Bin nun auch zufrieden mit den Namen.
ehrlich: für die gerechte Sache, Aufklären von Geheimnissen, eigenes Verhalten rechtfertigen etc.
loyal: Egoismus widerstehen, Freunde verteidigen, Gefallen zurückzahlen
witzig: Spaß machen, ablenken, flinker Geist
gütig: das Wohl Anderer vor das eigene Wohl stellen, sich für andere Zeit nehmen und helfen, großzügig sein
nett: Sympathie erwecken, beruhigen, Feinfühligkeit
Freundschaft: Kann benutzt werden, wenn mehr als ein Pony an einer Aktion beteiligt ist und interequestrische Beziehungen das Thema sind. Beide Ponies benutzen hierbei den höheren Wert.

Fiese Gegner besitzen an Stelle der EdH die Elemente der Disharmonie: hinterhältig, egoistisch, schrecklich, fies, gierig und Zwietracht. Wenn ein „böses“ zu einem „guten“ Pony wird, so darf es alle Punkte, die es in den EdD hatte, beliebig auf seine neuen EdH verteilen. Ich hoffe, dass niemals ein Spielercharakter in die Situation kommt, dass sein Pony auf die dunkle Seite wechselt. Im MLP:FiM – P&PRPG (This is going to be the best night abbreviation EVER!) hat die gute Seite die Kekse.


Cutie Mark
Auf dem Charakterbogen befindet sich ein Feld, vor dem „Cutie Mark“ steht. Also... Niedlichkeits...markierung...fleck...ding. Es hat keine schöne deutsche Übersetzung. Da darf man das Zeichen hineinmalen, welches das Pony auf der Flanke trägt. Wahlweise auch von jemandem, der besser im Umgang mit Stiften ist. Darunter steht „Cutie Mark Bonus“, hier trägt der Spieler das ein, worin das Pony besonders gut ist. Der/die/das (ich lasse das Wort mal weiblich sein) Cutie Mark steht symbolisch als Ausdruck für dieses Talent, also sollte das Bild nicht völlig unabhängig davon sein. Dieser Teil ist mit Spezialisierungen aus anderen Spielen zu vergleichen. Wann immer eine Aktion etwas mit der Cutie Mark zu tun hat, wird die Probe um 3 vereinfacht. Bei Erdponies sogar um 3+Spezial, was bis zu 9 sein kann. Bei einem W12 bedeutet das, dass es fast unmöglich ist, eine solche Probe nicht zu schaffen.


Konflikte. Mit Regenbögen.
Spätestens bei den Konflikten wird jeder Simulant merken, dass dieses System nichts für ihn ist. Jede größere Herausforderung wird auf die abstrakte Ebene der farbenfrohen BATTLEMAP (fancy Handbewegungen hier einfügen) gehoben, die man auch Regenbogenmatte nennen kann. Sie kommt zum Einsatz, wenn einzelne Proben zur Darstellung der Lösung einer Aufgabe nicht ausreichen, daher gibt es auch keine Kampf- sondern Konfliktregeln. Konflikte müssen nicht einmal gegen ein Pony oder ein Wesen ausgetragen werden.
Auf der Regenbogenmatte befinden sich insgesamt neun Reihen:
Himmel, Violett, Indigo, Blau, Grün, Gelb, Orange, Rot, Wolken

Würfeleien im Konflikt funktionieren anders als bei normalen Proben, schon bei der Initiative wird ein W12 geworfen und zum Ergebnis werden ein passendes Attribut sowie ein passendes EdH addiert. Der Konflikt tut das gleiche für die Anzahl seiner Aktionen. Bei physischen Auseinandersetzungen wäre dies oft Tempo+witzig, bei einem Verhör Klugheit+ehrlich. Die so entstandene Initiative bleibt für den gesamten Kampf gleich, außer man verringert sie freiwillig (minimal auf 1). Jeder Charakter braucht einen Token zur Repräsentation (wenn vorhanden bietet sich MLP-Merch an), der zu Anfang des Kampfes auf „Violett“ gelegt wird.
Optional hat auch der Initiative-W12 (nicht die gesamte Initiative!) Auswirkungen auf die Startzone:
1: Start auf Himmel
2-11: Start auf Violett
12: Start auf Indigo

Der Spieler beschreibt am Anfang seines Zuges die Aktion, die er gerne machen möchte. Falls sie zur Lösung des Konfliktes beiträgt, muss er nun eine Konfliktprobe würfeln. Auch hier wird ein passendes Attribut zusammen mit einem passenden EdH und dem Ergebnis eines W12-Wurfs addiert (theoretisch noch +3 (oder mehr bei Erdponies) durch die Cutie Mark). Jeder Konflikt hat eine physische und eine psychische Belastbarkeit (phyB / psyB), wovon es eine mit diesem Wurf zu übertreffen gilt. Wenn man aus einem einstürzenden Tunnel flieht, kann man zwar auch versuchen, diesen zu bereden, jedoch ist die psyB von Bergen ziemlich hoch. Wer hingegen möglichst schnell hinaushechtet, wirft gegen die phyB. Ist dies geschafft, so bewegt man seinen Token auf die nächste Stufe in Richtung Wolken. Übertrifft man sogar die Belastbarkeit um mindestens 6 Punkte, steigt man eine zusätzliche Stufe auf.
Das Ziel ist es, auf eine bestimmte Stufe zu kommen, damit der Konflikt gelöst ist. Bei manchen Konflikten reicht schon Grün oder Gelb, andere hingegen verlangen, sogar mehrere Durchläufe. Ist dies der Fall, so befindet sich jemand, der die Wolken erreicht hat, in der nächsten Runde wieder in den Wolken. Manche Konflikte verlangen auch, dass jedes Pony sie löst. In diesem Fall bekommen Charaktere für jeden anderen Charakter, der den Konflikt bereits überwunden hat, einen +1-Bonus auf jede Aktion.
Natürlich hätte diese Kletterei keinen Reiz, wenn sich keinerlei Gefahr dahinter verbirgt. Der Konflikt kann auch ein oder mehrere Male „angreifen“, um die Ponies wieder zurück zu schieben. Er würfelt dafür ebenfalls einen Pool von Attribut+EdH/EdD+W12 und vergleicht das Ergebnis mit der phyB oder psyB von einem Pony oder mehreren Ponies (je nachdem, wer von der Situation her sinnvoll betroffen ist). Liegt das Ergebnis über der Belastbarkeit, so wird das Pony zurückgeschubst, bei mindestens 6 Punkten über der Belastbarkeit sogar um zwei Stufen. Wer dabei weiter absteigen würde als Himmel, kann nicht mehr in dem Konflikt agieren. Einzig das Manöver „Anfeuern“ (siehe weiter unten) bleibt als Möglichkeit.
Bei Konflikten, die mehrere Durchläufe benötigen, bekommen Ponies, die sich wieder auf Himmel befinden, nachdem sie zuvor die Wolken erreichten, einen +6 Bonus auf die Belastbarkeit, bis sie mindestens eine Stufe aufsteigen.

Wenn zwei oder mehr Spielercharaktere einen Konflikt gegeneinander bestreiten, so beginnt eine Partei auf Rot und muss versuchen, in den Himmel zu gelangen. Wenn ein Pony auf die Zielstufe kommt oder alle Ponies einer Partei aus dem Konflikt „gefallen“ sind, ist er beendet, wenn sich nicht vorher schon eine Einigung finden lässt.

Optional: Würfelt man im Konflikt eine 12, so darf der nächste Mistreiter unter einem ebenfalls eine Stufe hinaufgesetzt werden, würfelt man eine 1, so steigt man selbst eine Stufe herab (liegt man trotzdem über der Belastbarkeit, passiert nichts: X + 1 – 1 = X).


Glanzpunkte
Sind nichts anderes als Edge, Schicksalspunkte oder sowas.
Sie werden eingesetzt, um:
1. ein Manöver einzusetzen
2. einen Wurf zu wiederholen und das bessere Ergebnis zu wählen
3. einen Bonus / eine Erleichterung von 4 auf einem Wurf zu bekommen
4. in einem Konflikt einmal nicht zurückgeworfen zu werden
5. vorteilhafte Umstände einzubauen (Details bestimmt der SL)
Nach einer Spielsitzung regenerieren sie sich komplett. Konflikte/NPC können auch Glanzpunkte haben.


Manöver
Der Einsatz eines Manövers in einem Konflikt kostet immer einen Glanzpunkt. Zudem ist immer eine passende Beschreibung zum Einsatz nötig, die aber gerne von allen Spielern gemeinsam ausgearbeitet werden darf. Das Manöver wird anstatt der normalen Aktion zur Konfliktlösung ausgeführt.

Deckung geben: Man muss in der Stufe unter einem Mitstreiter sein. In der eigenen Aktion positioniert man sich hinter ihm. In der Runde darf man bis zu (Stärke oder Mut)+gütig an Belastbarkeit dem Vordermann „ausgeliehen“ werden. Wird der Vordermann dennoch zurückgeworfen, so wird man ebenfalls zurückgeworfen.

Alle für einen: Zwei Ponies müssen sich auf der gleichen Stufe wie ein Mitstreiter befinden. Die beiden Ponies gehen sofort (in ihrer Aktion) eine Stufe zurück, dafür der Mitstreiter eine Stufe vor.

Einer für alle: Ein Pony, das sich mindestens auf Blau befinden muss, lässt sich in seiner Aktion drei Stufen zurückfallen. Jedes Pony auf Himmel wird auf Violett gehoben.

Wir zählen auf dich: Wenn man eine Kette von mindestens vier Ponies auf mindestens vier aufeinanderfolgenden Stufen hintereinander hat, so können alle ihre Aktion aufgeben, damit das hinterste automatisch zwei Stufen weiter als das vorderste Pony der Kette positioniert wird.

Risiko: Für je zwei Punkte, die man von beiden Belastbarkeiten für den nächsten Angriff des Gegners aufgibt (ob er auf den Anwender gerichtet ist oder nicht ist irrelevant), bekommt man einen Punkt Bonus auf den eigenen Angriff, der noch in dieser Runde auszuführen ist.

Anfeuern: Ein Viertel vom Wurfergebnis des Anfeuerns (wie eine Konfliktprobe) als Bonus auf die nächste Aktion oder die psyB von einem anderen Pony.


Charaktererschaffung
Name: Wähle deinen Namen.
Geschlecht: Zur Auswahl stehen meistens männlich und weiblich. Wer ein männliches Pony spielen will, sollte aber von den Mitspielern verstört anschaut werden.
Spezies: Erdpony, Pegasus oder Einhorn. Ja, Spezies, auch wenn sie sich untereinander paaren können, denke ich mal... Moment, Paarung? Lalala, solche Dinge gibt es gar nicht.
Aussehen: Eine kurze physische Beschreibung des Charakters.
Erfahrung: Für einen Startcharakter meistens 0.
Cutie Mark: Male sie!
Cutie Mark Bonus: Schriftlich fixieren, wofür man den Bonus bekommt.
phyB/psyB: Beide Werte sind automatisch auf 8, man darf weitere 10 Punkte auf sie verteilen.
Glanzpunkte: 3 zu Anfang.
Attribute: verteile 18 Punkte, sodass Werte zwischen 1 und 5 entstehen. Der erste Punkt muss auch gekauft werden.
Elemente der Harmonie: s. Attribute.


Aufstieg
Pro Sitzung wird Erfahrung verteilt, über die Menge bin ich mir selbst nicht sicher.
Ein Attribut zu erhöhen kostet EXP in der Höhe der gesamten Attributspunkte. Somit kostet der erste Punkt nach der Erschaffung 18, der zweite 19 usw. Für die Elemente der Harmonie gilt das selbe. EdH und Attribute dürfen insgesamt nie einen größeren Unterschied als 5 aufweisen, sodass man nicht nur EdH oder nur Attribute auf Dauer steigern kann.
Der sechste Punkt kostet 15 EXP zusätzlich.
Belastbarkeiten zu erhöhen kostet EXP in der Höhe der aktuellen Belastbarkeit. Wer seine psyB von 12 auf 13 steigern will, bezahlt 12 EXP. Belastbarkeiten können nicht höher als 20 gesteigert werden.
Der 20. Punkt kostet 10 EXP zusätzlich.
Glanzpunkte zu erhöhen kostet den aktuellen Glanzpunktewert x5. Man kann maximal 10 Glanzpunkte haben. Wer in ganz großer Not ist (wieso auch immer das in My Little Pony passieren sollte), kann sich auch während des Spiels für 3 EXP einen temporären Glanzpunkt kaufen. Dies kann nur einmal pro Sitzung geschehen, allerdings darf auch ein anderes Pony für dieses Glanzpunkte von seinen eigegen EXP kaufen, für andere Ponies temporär Glanzpunkte zu kaufen kostet nur 2 EXP.


Sooo... ich denke, ich hab alles. Hoffentlich hat mein Hirn noch genug Akku gehabt, um halbwegs verständlich zu schreiben. Hier übrigens der unglaublich druckerfreundliche Charakterbogen, designt von einem fantastischen Brony:

Offline Tequila

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.744
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tequila
    • Metalstorm
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #1 am: 11.07.2011 | 08:07 »
Hab es bis jetzt nur grob überflogen, aber das STeigern von Attributen und EdH fördert One-Trick-Ponies *g*

Es spielt keine Rolle ob ich einen Wert von 1 auf 2 oder von 4 auf 5 steigere, es kostet das Selbe.

Vorschlag: Steigern von Attributen kostet die Anzahl bisher verteilter Attributspunkte, wobei das Attribut, welches gesteigert wird, hierbei doppelt zählt.

Online Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.643
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #2 am: 11.07.2011 | 09:03 »
Ohne es bisher alles gelesen zu haben, der Charakterbogen sieht richtig toll aus :D
Ansonsten würden One Trick Ponys auch etwas zu solchen Serien passen wo sich die Ponys jeweils auf einem Gebiet sehr hervortun?
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

MadMalik

  • Gast
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #3 am: 11.07.2011 | 09:59 »
Wie macht man psychich labile Ponys wie Fluttershy, die wohl über ihre Cutiemark Power immer Mut findet wenn Freunde in Gefahr sind, aber sonst sich vor jedem kleinen Wind in die Hose macht oder Pinkie Pie... naja... die nunmal labil ist. Oder wird das einfach übers ausspielen geregelt und die Belastbarkeit gibt nur den Grenzwert an wenn's dann hart auf hart kommt und eh jeder potentiel zum Held wird?

Ausserdem, warum kann ich keinen Babydrachen spielen?  :'(

Online 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 17.094
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #4 am: 11.07.2011 | 10:26 »
Nette Idee mit dem Regenbogen. Riecht ein wenig wie Exalted. ;)

Warum würfelst du nicht bei normalen Proben auch hoch gegen allgemeine Schwierigkeit 12? Das wäre so ziemlich das gleiche und man muss nicht umdenken.


CharGen und Steigerung scheinen mir ein wenig eintönig. Ich würde da variieren, so dass sich nicht alle Werte gleich verhalten. Vielleicht irgendwas zufällig oder per Lifepath? Werte verschenken könnte auch zum Spielgefühl passen.

Ich bloggte da vor einigen Tagen mal drüber.

Offline Zero

  • Gänseblümchen
  • Famous Hero
  • ******
  • Rating: Awesome
  • Beiträge: 2.218
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Khaoskind
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #5 am: 11.07.2011 | 10:28 »
coole idee! ;)
*notiert zum zuhause durchlesen*
"wir leben alle unter dem selben himmel... aber wir haben nicht den gleichen horizont..."

$posts++

Online Jiba

  • SL-Overajiba
  • Legend
  • *******
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 7.180
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #6 am: 11.07.2011 | 13:11 »
Coole Sache, lese ich mir bei Gelegenheit mal durch! ;)

Aber: Fällt dir nicht ein schönes Adjektiv für "Freundschaft" ein, damit es etwas einheitlicher ist. Wie wäre es denn mit kameradschaftlich. :)
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Urias

  • Klosterschüler
  • Famous Hero
  • ******
  • Der Stahlstadt entkommen
  • Beiträge: 3.802
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raziel
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #7 am: 11.07.2011 | 13:42 »
Haha lustige Idee. Aber warum sind die Glanzpunkte Apple-Logos?
Ohne Gott ging es nicht weiter, und so hab ich mich entschieden, / meiner ist jetzt der Alkohol. / Ich trank ein paar Schlücke und ich fand meinen Frieden / und ich fühlte mich kurzfristig wohl. - Joint Venture, Der trinkende Philosoph

MadMalik

  • Gast
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #8 am: 11.07.2011 | 13:46 »
Herzen fänd ich persönlich auch besser.. Regenbögen wären Top, aber da fällt mir beim besten Willen keine Möglichkeit ein die einigermasen sauber als ausmalpünktchen darzustellen.

@Jiba
Freundschaft sollte allerdings als Stat schon irgendwo zu finden sein, ist ja schliesslich eine der zentralen Inhalte der Serie.

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.959
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #9 am: 11.07.2011 | 13:49 »
Herzen fänd ich persönlich auch besser.. Regenbögen wären Top, aber da fällt mir beim besten Willen keine Möglichkeit ein die einigermasen sauber als ausmalpünktchen darzustellen.

Sterne
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #10 am: 11.07.2011 | 13:52 »
Eine gute Idee bisher. Ich habe mir den Thread schon letzte Nacht abonniert.

Ich habe MLP nie gesehen, ich kenne nur die kleinen Spielzeugponys von früher aus der TV-Werbung. Geht der Cartoon denn in Richtung von Emily Erdbeer und Regina Regenbogen?

Wie auch immer... der Charakterbogen eignet sich als Geheimwaffe! ;D Ich weiß schon genau, welche Spieler ich mit diesem Charakterbogen spontan erschrecken könnte. Gut gemacht.

 :d
"Somewhere there is danger, somewhere there's injustice, and somewhere else the tea is getting cold."

(Doctor Who, Survival, 26th season, serial 4, part 3)

Offline Urias

  • Klosterschüler
  • Famous Hero
  • ******
  • Der Stahlstadt entkommen
  • Beiträge: 3.802
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raziel
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #11 am: 11.07.2011 | 14:11 »
Sterne

Jo hät ich auch gesagt. Würd sich auch im Charbogen als ganzes am besten Machen denk ich
Ohne Gott ging es nicht weiter, und so hab ich mich entschieden, / meiner ist jetzt der Alkohol. / Ich trank ein paar Schlücke und ich fand meinen Frieden / und ich fühlte mich kurzfristig wohl. - Joint Venture, Der trinkende Philosoph

Offline Red White Dragon

  • Forenwicht, böser!
  • Adventurer
  • ****
  • Best Joke Contest Gewinner Durchgang 4
  • Beiträge: 916
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gauntlet
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #12 am: 11.07.2011 | 15:23 »
An alle Männer: Eure Männer Karte wird mir sofortiger Wirkung Eingezogen! Ernshaft: Welche "Ab3enteur" kann man in so einem Setting spielen? Vor allem, wenn man kein kleines Mädchen ist.

You Scored as Storyteller
You're more inclined toward the role playing side of the equation and less interested in numbers or experience points. You're quick to compromise if you can help move the story forward, and get bored when the game slows down for a long planning session. You want to play out a story that moves like it's orchestrated by a skilled novelist or film director
Storyteller 92%,Method Actor 67%,Butt-Kicker 58%,Specialist 58%,Tactician 58%,Power Gamer 50%,Casual Gamer  25%

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #13 am: 11.07.2011 | 15:26 »
An alle Männer: Eure Männer Karte wird mir sofortiger Wirkung Eingezogen! Ernshaft: Welche "Ab3enteur" kann man in so einem Setting spielen? Vor allem, wenn man kein kleines Mädchen ist.

Weiß ich auch noch nicht. Aber ich schätze, manche von uns (Männern) wollen Väter werden und planen schon mögliche Einsteigerprodukte, falls das Kind ein Mädchen wird... bei Jungs ist es ja irgendwie klar.
"Somewhere there is danger, somewhere there's injustice, and somewhere else the tea is getting cold."

(Doctor Who, Survival, 26th season, serial 4, part 3)

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.959
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #14 am: 11.07.2011 | 15:36 »
bei Jungs ist es ja irgendwie klar.

Ja...die spielen dann BARBAREN!  ;D
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #15 am: 11.07.2011 | 15:37 »
Ja...die spielen dann BARBAREN!  ;D

Zum Beispiel. Haha. ;)
"Somewhere there is danger, somewhere there's injustice, and somewhere else the tea is getting cold."

(Doctor Who, Survival, 26th season, serial 4, part 3)

Offline Red White Dragon

  • Forenwicht, böser!
  • Adventurer
  • ****
  • Best Joke Contest Gewinner Durchgang 4
  • Beiträge: 916
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gauntlet
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #16 am: 11.07.2011 | 15:37 »
Weiß ich auch noch nicht. Aber ich schätze, manche von uns (Männern) wollen Väter werden und planen schon mögliche Einsteigerprodukte, falls das Kind ein Mädchen wird... bei Jungs ist es ja irgendwie klar.


Aber stell dir vor, es werden mal 2. Und die Kleine will dann mit ihrem Bruder My little Pony spielen...
You Scored as Storyteller
You're more inclined toward the role playing side of the equation and less interested in numbers or experience points. You're quick to compromise if you can help move the story forward, and get bored when the game slows down for a long planning session. You want to play out a story that moves like it's orchestrated by a skilled novelist or film director
Storyteller 92%,Method Actor 67%,Butt-Kicker 58%,Specialist 58%,Tactician 58%,Power Gamer 50%,Casual Gamer  25%

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.959
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #17 am: 11.07.2011 | 15:39 »
Wird er halt schwul...was solls?  :gasmaskerly:
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

MadMalik

  • Gast
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #18 am: 11.07.2011 | 15:41 »
Beispiel als Flashspiel,... ist natürlich nichts für Leute die auf homoerotische Männerschlachten im Barbarenoutfit oder schwarzen Trenchcoat stehen.  >;D

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #19 am: 11.07.2011 | 15:44 »
Beispiel als Flashspiel,... ist natürlich nichts für Leute die auf homoerotische Männerschlachten im Barbarenoutfit oder schwarzen Trenchcoat stehen.  >;D

Aah! Was ist das??!
"Somewhere there is danger, somewhere there's injustice, and somewhere else the tea is getting cold."

(Doctor Who, Survival, 26th season, serial 4, part 3)

Offline Jandalf

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jandalf
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #20 am: 11.07.2011 | 18:09 »
Keine Bronys im Forum? :D Man könnte meinen hier hat auch niemand den Hype zu dieser grandiosen Serie mitbekommen. Schade dies.

Dass System sieht jedenfalls äusserst spielbar aus. Wenn das auf der nächsten Nordcon gespielt wird will ich dabei sein.

MadMalik

  • Gast
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #21 am: 11.07.2011 | 18:12 »
*internet Bro-hoof*

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #22 am: 11.07.2011 | 18:15 »
Dass System sieht jedenfalls äusserst spielbar aus. Wenn das auf der nächsten Nordcon gespielt wird will ich dabei sein.

Warum eigentlich ausgerechnet auf dem NordCon? - NordCon ist doch erst wieder in einem Jahr. Schade.
"Somewhere there is danger, somewhere there's injustice, and somewhere else the tea is getting cold."

(Doctor Who, Survival, 26th season, serial 4, part 3)

Offline Schlaym

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 19
  • Username: Schlaym
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #23 am: 11.07.2011 | 18:31 »
Danke für die vielen Antworten. :)

@Tequila:
Zitat
Hab es bis jetzt nur grob überflogen, aber das STeigern von Attributen und EdH fördert One-Trick-Ponies *g*

Es spielt keine Rolle ob ich einen Wert von 1 auf 2 oder von 4 auf 5 steigere, es kostet das Selbe.

Vorschlag: Steigern von Attributen kostet die Anzahl bisher verteilter Attributspunkte, wobei das Attribut, welches gesteigert wird, hierbei doppelt zählt.
Meinem Empfinden nach sind solche stark spezialisierten Ponies nicht seltener als ausgeglichene, wie auch Teylen meint. Es ist logisch, dass höhere Stufen mehr Übung benötigen, weswegen es die meisten Systeme auch so handhaben, aber für die Ponies fand ich persönlich das klassische WhiteWolf-mäßige System zu abschreckend für Spezi-Ponies. Deine Lösung ist ein angenehmer Kompromiss, ich denke mal darüber nach, das momentane Erfahrungssystem ist auch mehr eine Notlösung. :)

@Face of Freedom:
Zitat
Wie macht man psychich labile Ponys wie Fluttershy, die wohl über ihre Cutiemark Power immer Mut findet wenn Freunde in Gefahr sind, aber sonst sich vor jedem kleinen Wind in die Hose macht oder Pinkie Pie... naja... die nunmal labil ist. Oder wird das einfach übers ausspielen geregelt und die Belastbarkeit gibt nur den Grenzwert an wenn's dann hart auf hart kommt und eh jeder potentiel zum Held wird?

Ausserdem, warum kann ich keinen Babydrachen spielen?  Cry
Hm. Eine überaus haarige Person hat mir vorgeschlagen, dass jeder Charakter auch eine "Schwäche" haben könnte, die entweder nur ausgespielt wird oder tatsächlich auch phyB/psyB heruntersetzen kann (vll generell Mali gibt?), wenn sie relevant ist. Wäre die Möglichkeit, die mir gerade dazu einfällt... Ich glaube, das könnte man zu einer optionalen Regel machen.
Bei Babydrachen als Spielercharakteren hätte ich als SL Angst davor, dass sie im Verhältnis zu ihrem Auftauchen in der Welt viel zu populär werden und eine Runde My Little Dragon entsteht. Dein SL lässt sie ja vielleicht zu, Spike ist aber nunmal wirklich nicht eines von hunderten Drachenbabies, zumindest hat es in der Serie nicht den Anschein.
Man könnte rein technisch sagen, dass sie Spezial für Feueratem etc. benutzen und statt einer Cutie Mark höhere phyB haben (Schuppen), jedoch benötigt man dann auch einen anderen Charakterbogen. Mit Spike.

@1of3:
Zitat
Nette Idee mit dem Regenbogen. Riecht ein wenig wie Exalted. Wink

Warum würfelst du nicht bei normalen Proben auch hoch gegen allgemeine Schwierigkeit 12? Das wäre so ziemlich das gleiche und man muss nicht umdenken.


CharGen und Steigerung scheinen mir ein wenig eintönig. Ich würde da variieren, so dass sich nicht alle Werte gleich verhalten. Vielleicht irgendwas zufällig oder per Lifepath? Werte verschenken könnte auch zum Spielgefühl passen.

Ich bloggte da vor einigen Tagen mal drüber.
Exalted konnte ich leider noch nie spielen, steht aber sehr weit oben auf der Liste an Spielen, die ich noch erleben will.
Die Würfelei... vielleicht liegts an meiner eigenen Erfahrung und an der Reihenfolge, in der ich das Spiel runterschrieb. In meinen ersten Jahren des nicht-rein-erzählerischen Rollenspiels wurde fast nur DSA gespielt, woran der normale Probenmechanismus orientiert ist. Erst später kam ich zum Konfliktsystem, für das die Qualität des Wurfes nötig gewesen wäre (ugh, Substraktionen), möchte man einbauen, dass man mehr als eine Stufe auf einmal auf- oder absteigen kann. Daher entschied ich mich für das aktuelle. Der Vorschlag, gegen 12 zu würfeln und ggf. die Schwierigkeit anzupassen macht das Spiel sicher noch eine Ecke simpler, find ich gut.
Wie Lifepath-Dinge in anderen Systemen funktionieren musste ich eben erst googlen. Die Charaktererschaffung ist momentan auf schnelles Losspielen ausgelegt. Ein (optional zufälliges) Lifepath-System hilft natürlich auch dabei, den Charakter genauer kennenzulernen, für mich persönlich wäre es nichts.
Auf die Idee mit dem verschenken bin ich noch nicht gekommen... Einbaumöglichkeit aus meinem Kopf: EdH werden gar nicht gekauft, dafür sind Attribute deutlich teurer. Wann immer ein Attribut gesteigert wird, sagt der SL, welches EdH gleichzeitig erhöht wird. Damit müsste er sich Notizen zum Verhalten der Charaktere machen, womöglich in Form von "Strichlisten" für Taten, die den EdH entsprechen. Ließe sich auch mit Tequilas Steigerungsvorschlag irgendwie verbinden. So können sich auch keine Charaktere entwickeln, deren Verhalten nicht zu ihnen passt. Oder man diskutiert in der ganzen Runde, welches EdH von der Person gesteigert werden soll... *nachdenk*

@Jiba:
Zitat
Fällt dir nicht ein schönes Adjektiv für "Freundschaft" ein, damit es etwas einheitlicher ist. Wie wäre es denn mit kameradschaftlich. Smiley
Das hat sooo viele Silben! :D Wäre mein Problem. Wenn es kurze, passende Wörter gibt, nur her damit. Hab auch keine schönen Synonyme gefunden, die direkt als Übersetzung für "Friendship" stehen können. Eigene Kreationen wären da auch nur hässlich, egal wie freundig das Pony ist.

@Stahlstadtkind, Face of Freedom, Schmusende Kerle:
Zitat
Aber warum sind die Glanzpunkte Apple-Logos?
Um irgendwann noch mehr Copyright-Ärger zu bekommen! Keine Ahnung, hab den Künstler nicht gefragt. Vielleicht hat Applejack ihn dazu überredet. Sterne passen wahrscheinlich schon besser, gerade bei Glanzpunkten...

@Jed Clayton:
Zitat
Ich habe MLP nie gesehen, ich kenne nur die kleinen Spielzeugponys von früher aus der TV-Werbung. Geht der Cartoon denn in Richtung von Emily Erdbeer und Regina Regenbogen?
Ich selbst habe diese beiden Serien nicht gesehen... Lauren Faust hat der Serie definitiv ihren Stempel aufgedrückt, wer Powerpuff Girls und Foster's Home for Imaginary Friends mag, findet wahrscheinlich auch an Friendship is Magic Gefallen.

@Wat Tse Fuk:
Zitat
An alle Männer: Eure Männer Karte wird mir sofortiger Wirkung Eingezogen! Ernshaft: Welche "Ab3enteur" kann man in so einem Setting spielen? Vor allem, wenn man kein kleines Mädchen ist.
Hat man nicht drei Männerkarten? War in meinem Kopf so. Zumindest weiß ich, dass ich als einzige männliche Person in der Klasse noch alle hatte, wenn man weiblichen Teenagern das Entzugsrecht gibt. Außerdem ist Friendship is Magic mindestens genauso männlich wie Testosteronbazookas wie Robot Unicorn Attack und Katamari Damacy. Ich merke gerade, ich mag Regenbögen...
In unserer Todmüde-Experiment-Runde ohne SL gab es eine Dürreperiode, weil das Pony of the Pond im Everfree Forest keine Wolken mehr gemacht hat, wofür sie eigentlich verwantwortlich war. Sie war zu sehr in Depressionen gestürzt, weil ihr Freund Schluss gemacht hat. Man kann Gegenden erkunden, erforschen, warum sich Leute komisch verhalten, anstrengende Leute irgendwohin eskortieren (zum Beispiel eine Überraschungsparty, die auch noch organisiert werden muss!), Pflanzen für Zecora suchen, ein Geburtstagslied erfinden, in dem möglichst viel von der Vergangenheit der Person drin sein soll, Legenden nachgehen, Leuten durch Mutproben beweisen, wie toll man ist, Zutaten für einen Kuchen suchen, Dinge liefern, mir fällt genauso viel ein wie zu anderen Rollenspielen. Natürlich ist das nichts für jeden. Übrigens sind mindestens 80% der Leute die in meinem Bekanntenkreis das gucken männlich. Und mit der Sexualität hat das wirklich nichts zu tun. :D


//edit: Ich werde es wahrscheinlich das erste Mal "richtig" auf der SommerCon in Osnabrück leiten (30.-31.07.), nächste NordCon bin ich auch sicher da^^
« Letzte Änderung: 11.07.2011 | 18:36 von Schlaym »

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: [My Little Pony: Friendship is Magic-RPG] Vorstellung
« Antwort #24 am: 11.07.2011 | 18:34 »
Danke, Schlaym.

Das war auf jeden Fall schon ein guter Einstieg. Ich denke, ich würd's mal mitspielen. :)
"Somewhere there is danger, somewhere there's injustice, and somewhere else the tea is getting cold."

(Doctor Who, Survival, 26th season, serial 4, part 3)