Autor Thema: Justice League  (Gelesen 3989 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 8.717
  • Username: Supersöldner
Re: Justice League
« Antwort #25 am: 19.11.2017 | 13:35 »
Was Böse die ein anders Motiv haben als Böse zu sein ? wo kommen wir den da hin das überfordert die Zuschauer. ^^     und sind sie mit einem Guten nachvollziehbaren Grund für ihre Taten den noch die Bösen ?
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.433
  • Username: nobody@home
Re: Justice League
« Antwort #26 am: 19.11.2017 | 13:54 »
Was Böse die ein anders Motiv haben als Böse zu sein ? wo kommen wir den da hin das überfordert die Zuschauer. ^^     und sind sie mit einem Guten nachvollziehbaren Grund für ihre Taten den noch die Bösen ?

Ach, "gut", "böse", die Aufkleber sind bei anständiger Konfliktmotivation so was von überflüssig. Wenn die Nachbararmee einmarschieren will, um unser Land zu erobern und die eine Hälfte unserer Leute erst mal ganz pragmatisch zur Unterdrückung von Widerstandsideen provisorisch umzubringen und die andere zu versklaven, ist es relativ egal, ob ich noch ein "ach ja, und böse sind sie übrigens auch noch!" dranhänge -- den Krieg haben wir dann so oder so. :P

Offline Data

  • Schrödingers Auktionator
  • Famous Hero
  • ******
  • Kleinert - Ich mache hier sauber.
  • Beiträge: 3.471
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: Justice League
« Antwort #27 am: 19.11.2017 | 18:36 »
Ben Affleck sah, wie der Bösewicht auch, ziemlich blass aus.
Nur ein Schatten von Christian Bale

Also bei allem Verständnis für verschiedene Geschmäcker ... diese Aussage ist doch mal völliger Humbug. Bale war nie auch nur Ansatzweise ein so guter Batman wie Affleck. Gerade im Bezug auf die Comics.

Die Dämonen waren nun einmal die Henchmen. Klar, dass die zu Klump gehauen werden. Vergleichen wir die doch mal mit den komischen Aliens aus Avengers 1 oder die Roboter aus Avengers 2. Da haben Cap und co. auch nur gepustet und die sind umgefallen. Und im Vergleich dazu waren die Parademons dann doch härter im Nehmen.

Schattenwolf war zwar blass...hatte aber eine deutliche Motivation. Er hat die Invasion vorbereitet. Er sagt sogar deutlich: "Findet die Box. Für die Einheit. Für Darkseid."

Loki hat da auch nicht mehr Motivation gehabt, außer: "Buhu, eigentlich sollte ich König in Asgard sein. Werd ich halt auf der Erde König."

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.887
  • Username: Issi
Re: Justice League
« Antwort #28 am: 19.11.2017 | 18:54 »
Zitat
Also bei allem Verständnis für verschiedene Geschmäcker ... diese Aussage ist doch mal völliger Humbug. Bale war nie auch nur Ansatzweise ein so guter Batman wie Affleck. Gerade im Bezug auf die Comics.
Ich habe die Comics nicht gelesen. Ich will einfach nur einen guten Film sehen.
Finde Bale aber tatsächlich um Klassen besser. -als Schaupieler. Affleck wirkt auf mich einfach wie ein schlechter Nachahmer von Bale, sorry.
Da kam bei mir nix an.  Ich habe mir vor Justice Leage nochmal die drei Teile mit Bale angesehen und stehe dazu.
Auch Jeremy Irons macht seinen Job nicht halb so gut wie sein Vorgänger, finde ich.
Das ging jetzt auch meinen Mitguckern so. 
Aber Geschmäcker sind verschieden. Vielleicht passt er für Dich einfach besser zu den Comics.
Und wir müssen uns auch gar nicht streiten.
Soll sich jeder selbst seine Meinung bilden. :)

Zitat
Die Dämonen waren nun einmal die Henchmen. Klar, dass die zu Klump gehauen werden. Vergleichen wir die doch mal mit den komischen Aliens aus Avengers 1 oder die Roboter aus Avengers 2. Da haben Cap und co. auch nur gepustet und die sind umgefallen. Und im Vergleich dazu waren die Parademons dann doch härter im Nehmen.
Ich finde, sie sahen aus wie die Sandmenschen aus Starwars 2 nur ohne Umhang mit (Libellen!) Flügeln.
Kitschig und Komisch.
Zitat
Schattenwolf war zwar blass...hatte aber eine deutliche Motivation. Er hat die Invasion vorbereitet. Er sagt sogar deutlich: "Findet die Box. Für die Einheit. Für Darkseid."
Ich streite gar nicht ab, dass er eine Motivation hatte. Er hatte nur keine Persönlichkeit, bzw. keine die mich interessiert hätte.
Halt ein Lückenfüller Bösewicht mehr, der die Welt erobern will.

Zitat
Loki hat da auch nicht mehr Motivation gehabt, außer: "Buhu, eigentlich sollte ich König in Asgard sein. Werd ich halt auf der Erde König."
Ja, stimmt.-Ich finde solche Art Bösewicht einfach nicht besonders spannend.
Klar müssen die alle ihren Job machen.-Welt erobern und zerstören... Aber wenn man sonst nichts über sie erfährt-(Wie sind sie böse geworden, welcher Schmerz treibt sie an oder hat sie so werden lassen.) finde ich das einfach nicht sehr spannend.
Man lernt sie nicht wirklich kennen.
Da gibt es bessere Bösewichte.

Und this is -just my opinion.
Wenn der Film deinen Geschmack getroffen hat, ist doch gut.
Meinen halt nicht. Macht doch nichts.

Edit. Ich habe mir vorher extra keine Kritiken durchgelesen, aber jetzt gerade eben schon und auch da gehen die Meinung ziemlich auseinander.
Auf Filmstarts z.B. geben die User durchschnittlich 3,8 Sterne und die Presse halt nur 2,4 Sterne.
Diesmal fühle ich mich der Presse näher. Das ist nicht immer so.
Aber diesmal halt schon. http://www.filmstarts.de/kritiken/126527/pressespiegel/
« Letzte Änderung: 19.11.2017 | 20:07 von Issi »

Offline Data

  • Schrödingers Auktionator
  • Famous Hero
  • ******
  • Kleinert - Ich mache hier sauber.
  • Beiträge: 3.471
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: Justice League
« Antwort #29 am: 19.11.2017 | 19:30 »
Oh, keine Sorge ... ich streite nicht ;) Alles gut. Sollte ich ruppig geklungen haben, war das nicht meine Absicht. Ich fand nur die Aussage übertrieben, weil sie mit meinen Beobachtungen so gar nicht zusammenpasst. Gerade Affleck hat ja immens positives Feedback bekommen, selbst, als alle Welt auf Batman v Superman herumhackte, war es meistens Affleck, der als DER Lichtblick gesehen wurde. Und so finde ich es auch. Affleck hat Bale imho schon in Batman v Superman locker an die Wand gespielt und jetzt in Justice League war es imho kaum anders. Klar: Hier hatte er weniger Screentime ... aber wenn ich da allein an den Anfang denke ... wo er den Parademon mit dem Dieb anlockt ... genial ... SO ist Batman.

Diese Justice League Batman war imho der absolute Knaller ... zumal er am Ende genau das tut, was Batman tun würde: Er geht ganz offensichtlich in den Tod. Er opfert sich und das ohne auf Ruhm aus zu sein. Er sagt seinen Teamkameraden nicht einmal etwas davon. Es ist nur deren Abweichen vom Plan zu verdanken, dass er nicht gestorben ist.

Die Parademons sind halt Darkseids Henchmen. So waren sie schon in den Comics. So sind sie jetzt auch. Klar, die kann man jetzt gut finden oder nicht ... aber so sind sie halt.

« Letzte Änderung: 19.11.2017 | 19:32 von Professor Farnsworth »

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.887
  • Username: Issi
Re: Justice League
« Antwort #30 am: 19.11.2017 | 19:40 »
Agree to Disagree! :D :d

alexandro

  • Gast
Re: Justice League
« Antwort #31 am: 19.11.2017 | 20:04 »
Klar, Batman ist ein tumber Brutalo, Lex Luthor ist ein Slapstick-Character und der Joker hat keinen Sinn für Humor. Die WB-Filme haben die Comics viiiiiiiel besser abgebildet.  ~;D
« Letzte Änderung: 19.11.2017 | 21:16 von alexandro »

Offline Data

  • Schrödingers Auktionator
  • Famous Hero
  • ******
  • Kleinert - Ich mache hier sauber.
  • Beiträge: 3.471
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: Justice League
« Antwort #32 am: 19.11.2017 | 20:12 »
Du hast es offensichtlich nicht verstanden. Aber egal. Auf die Diskussion lasse ich mich nicht nochmal ein.

Offline TheOzz

  • Experienced
  • ***
  • His Evilness of Doom
  • Beiträge: 347
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TheOzz
Re: Justice League
« Antwort #33 am: 20.11.2017 | 10:57 »
Ich fand den Film gut und er teilt sich den Platz mit Man of Steel nach Wonder Woman.

DC mit Marvel zu vergleichen ist müßig, daher lasse ich es einfach, wer macht was besser... bah... Marvel hat einfach viel mehr Filme gemacht, da vergisst man leicht die schlechteren, aber ich wollte nicht drüber sprechen. :D

Was fand ich an dem Film gut? Es wirkte erfrischend, dass die Charaktere selbst- ironisch sind und das ist wirklich angenehm. Wonder Womans Film hatte da die gute Mischung, aus weltfremd und Bierernst und lustig tragisch. Das hat Whedon hier gut übernommen, bzw. konnte er schon früher. Die Dosis Humor ist gut gewählt, die Chemie des Casts passt, die Stimmung ist gut eingefangen und die Bilder sind interessant und schreien nach mehr(vor allem die Atlanter).

Was fand ich nicht so gut. Cyborg kam zu kurz, viel zu kurz. Er, der sich als Monster versteht und nicht mit machen möchte, hätte ein ähnliches Aufeinandertreffen der Probleme wie die Anderen gebraucht. Hier auch generell, die Schnelligkeit des Film, das hatte ich schon in Batman vs. Superman stark bemängelt, denn auf Grund des Plots wurden viele Sache einfach als gegeben angenommen, oder durch drei bis vier Sätze als Tatsache dargestellt, "So ist es, nächste Szene." Dadurch fehlen viele Details der Charakterisierung, die durch die Einzelfilme gestopft werden sollen.
Anhand des Mustache-Gates merkt man, das Whedon nicht nur ein bisschen was dazu gedichtet hat, denn fast alle "IHN" betreffenden Szenen sind von Whedon und genau die Szenen entschleunigen den Film du machen ihn angenehmer.
Die Action war gut, aber auch zum Teil ermüdend, aber was soll man machen, wenn fast alle Superhelden Nahkämpfer sind bis auf Batman. Da fehlt ein wenig Auflockerung, beispielsweise ein Lantern.
Und nun Steppenwolf... Ist es ein Kritikpunkt, wenn es nicht um den Bösewicht geht, sondern um die Gründung der Justice League? Seine Motivation, wenn ich dazu etwas sagen darf, ist nicht einfach "ich bin böse.", sondern viel mehr, ich bin ein Soldat von Darkseid. Warum sollte der Typ auch Strategie und Taktiken anwenden, hat er doch noch "nie(!)" einen direkten Kampf verloren. Durch schiere Kraft ist er allen überlegen.

Dennoch, ich mag den Film und hoffe es geht in dem Maße weiter.  :headbang:
Wer Anderen eine Grube gräbt, gewinnt.

Online Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 8.717
  • Username: Supersöldner
Re: Justice League
« Antwort #34 am: 20.11.2017 | 11:04 »
Lantern werde sicher bald kommen. Gab ja schon welche in der Rückblende.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Data

  • Schrödingers Auktionator
  • Famous Hero
  • ******
  • Kleinert - Ich mache hier sauber.
  • Beiträge: 3.471
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: Justice League
« Antwort #35 am: 20.11.2017 | 11:21 »
Vorausgesetzt Warner stampft das DCEU vorher nicht ein. Die Einspielergebnisse am ersten Wochenende waren wohl leider (völlig unverdient) enttäuschend.

Online Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 8.717
  • Username: Supersöldner
Re: Justice League
« Antwort #36 am: 20.11.2017 | 11:22 »
sie haben ja noch ein Paar Wochen wo der Film Läuft.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline TheOzz

  • Experienced
  • ***
  • His Evilness of Doom
  • Beiträge: 347
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TheOzz
Re: Justice League
« Antwort #37 am: 20.11.2017 | 13:55 »
Vorausgesetzt Warner stampft das DCEU vorher nicht ein. Die Einspielergebnisse am ersten Wochenende waren wohl leider (völlig unverdient) enttäuschend.

Zumal Gerüchten zu folge, Ben Affleck aussteigen soll, was ich, nach anfänglichem Gemecker, mittlerweile echt schade finden würde. Als Griesgram ist er echt perfekt.  ;D
Vielleicht lösen sie das Problem mit Affleck, in dem sie ihn durch Nightwing ersetzen und Bruce Wayne nur noch Cameos hat.

"Das mit Lantern sollte jedem bekannt sein, der sich einmal die zukünftigen Filme der DCEU angeguckt hat." nicht bös gemeint  ;)
Aber klar, dass der noch fehlt, allein wegen der Lacher die Hal Jordan in den Comics bringt  ~;D
Wer Anderen eine Grube gräbt, gewinnt.

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.037
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: Justice League
« Antwort #38 am: 20.11.2017 | 15:15 »
Mir hat es eigentlich ganz gut gefallen. Affleck als Batman ist toll, und Jason Momoa ein klasse Aquaman.

Positiv:

- Die Szenen mit den Amazonen und der Flucht vor Steppenwolf sind großartig.
- Cyborg
- Lasso der Wahrheit
- Batmobilsurfen
- ironischer Flash

Negativ ist mir vor allem Superman aufgefallen. Jaja, er ist der tollste und stärkste von allen - aber der Film hätte sehr davon profitiert wenn er weggeblieben wäre. Einfach weil dann aus "wir brauchen ihn" ein - "als Team können wir es auch ohne ihn schaffen" geworden wäre.

Außerdem gibt es zu wenig Zeit den Konflikt zwischen ihm und Batman zu zeigen und darum muss vieles einfach vorausgesetzt werden.

Auch Steppenwolf wäre ohne ihn ein wesentlich bedrohlicherer Gegner geblieben.

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.500
  • Username: Leonie
Re: Justice League
« Antwort #39 am: 21.11.2017 | 00:07 »
Mir hat er nicht gefallen. Die guten Sachen -Teamfindung, Geplänkel der Charaktere - habe ich alle schon mal irgendwo anders gesehen, und oft genug mit einer weniger platten Story. Steppenwolf sah aus wie ein Videospielbösewicht, seine Chargen auch, er hatte weder Charisma noch irgendeine emotionale Beziehung zu irgendwas. Superman war mehr als überflüssig.

Andererseits war er trotzdem ganz unterhaltsam und immerhin besser als Superman vs. Batman.

Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Online tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.979
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Justice League
« Antwort #40 am: 23.11.2017 | 00:04 »

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.127
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: Justice League
« Antwort #41 am: 26.11.2017 | 11:23 »
Ich finde den Film naja-okay. Sehr lange Exposition. Typisches Superhelden-Gruppenfindungsschema. Finaler Kampf um die Welt in bedeutungslosem Umfeld. Alles wie zu erwarten.

Gestört hat mich der viele CGI-Einsatz. Cyborg habe ich nie als Darsteller wahrgenommen. Steppenwolf sowieso nicht. Bei vielen Actionszenen habe ich erwartet, dass ich gleich das Pad in die Hand nehmen darf und PlayStation (God of War oder ebbis anderes) spielen darf.

Gefallen haben mir Flash, Wonder Woman, Gordon und Batman (auch wenn seine Witzdichte etwas niedriger hätte sein dürfen. Reicht schon, wenn die anderen allesamt zu Witzeclowns werden. Ja, Diana, ich schaue dich und dein Lasso an. ;) )

Ich weiss nicht. Nicht wirklich schlecht, aber auch nicht richtig überzeugend. Naja-okay halt.
Machen -> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - Machtspiele - SRAP
-> Diary nWoD: 212 - Mysteriöse Fälle

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Irian

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 559
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Irian
Re: Justice League
« Antwort #42 am: 26.11.2017 | 11:39 »
Dito, war ok, aber nicht mehr. Letzten Endes waren es halt auch einfach zu viele wichtige Charaktere die in dem Film das erste Mal vorgestellt wurden (in der Zeitlinie). Da war kaum Zeit, die halbwegs auszuarbeiten und schon mußten sie alle ran - und noch dazu alle drei in der gleichen Schiene, keiner bekam wirklich seinen eigenen Spotlight-Auftritt. Die Darstellung vom Flash erinnert sehr an den letzten Spiderman (was jetzt nicht schlecht ist, aber halt auch nicht mehr extrem originell), nur etwas wehleidiger.

Der Bösewicht, ok, der war echt mega-schlecht. Null Charakter, böser Weltzerstörer aus Prinzip, meine Güte, wie gähn. Gut, gibt es in den Comic auch im Dutzendpack.

Ansonsten halt das übliche DC Problem, dass Superman quasi immer besser ist, was ihn letzten Endes zu einem stinklangweiligen Superhelden macht.

Aber, wie gesagt, nett anzuschauen und letzten Endes ok, muß man nicht bereuen, ihn gesehen zu haben, aber wenn man ihn erst im Free-TV sieht, hat man auch nicht groß was verloren.
Hinweis: Wenn ich schreibe "X ist toll" oder "Y ist Mist", dann ist das meine persönliche Meinung und beinhaltet keinerlei Aufforderung, X zu kaufen oder Y zu boykottieren. Im Zweifelsfall denkt euch einfach vor jeden Satz "Meiner Meinung nach..." dazu. Und nur weil ihr X für schlecht und Y für toll findet, bedeutet das nicht, dass wir uns nun hassen müssen. Jedem das seine. Ansonsten stehe ich für Duell-Forderungen (oder auch "drüber reden") jederzeit per PM zur Verfügung.

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.331
  • Username: Talasha
Re: Justice League
« Antwort #43 am: 26.11.2017 | 17:53 »
Ich komme gerade aus dem Kino; ein grundsolider Superheldenfilm, ich glaube nicht das man so viel falsch macht wenn man ihn sich ansieht.
Der Bösewicht hätte etwas mehr Präsenz bekommen sollen, aber naja solange er in späteren FIlmen als Oberhenchmen einsortiert wird, wird alles gut.

Einzige echte Schwäche: Superman ist toll und kann alles andauernd und immer. Zum Glück ist er die meiste Zeit tot oder am Grübeln.
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Online tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.979
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Justice League
« Antwort #44 am: 26.11.2017 | 21:34 »
Ich hatte mit diesem Steppenwolf nicht soviel Probleme. Klar: "mein Steppenwolf" trägt ein neckisches grünes Käppchen,
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
anstatt wie ein langweiliger Computerspielgegener auszusehen, aber mir ist ein Superschurke lieber, dessen Hintergrund nicht wirklich beleuchtet wird, anstatt die hundertste Eifersuchtsstory breitgetreten zu kriegen.

JL hat sich lieber auf die Helden konzentriert. Da gibt es mehr als genug zu tun.

Wie würdet ihr die Archetypen der Helden verallgemeinern?

War Aquaman - für mich am uninteressantesten im Film - nicht einfach zum Wikinger-Stereotyp umgebaut? Nicht so meines, aber bei dem beschränkten Zeitrahmen, den man hatte doch eine Charaktereskizze, mit der man leicht arbeiten kann, oder?
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Online Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 8.717
  • Username: Supersöldner
Re: Justice League
« Antwort #45 am: 26.11.2017 | 21:52 »
Ich Glaube nicht das das bei den Fans so Gut an käme.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Online tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.979
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Justice League
« Antwort #46 am: 26.11.2017 | 21:58 »
Ich Glaube nicht das das bei den Fans so Gut an käme.

Falls du dich auf meinen Beitrag beziehst: also hattest du nicht den Eindruck, dass man beim Aquaman des Films bei einem Großteil der Wikinger-Klischees ein Häckchen machen kann?

Das ist nicht, was ich mir persönlich wünsche, sondern wie es mir persönlich vorgekommen ist.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.331
  • Username: Talasha
Re: Justice League
« Antwort #47 am: 26.11.2017 | 22:00 »
Falls du dich auf meinen Beitrag beziehst: also hattest du nicht den Eindruck, dass man beim Aquaman des Films bei einem Großteil der Wikinger-Klischees ein Häckchen machen kann?

Das ist nicht, was ich mir persönlich wünsche, sondern wie es mir persönlich vorgekommen ist.

Ich fand ihn einfach nur als einsamen ungemein brustbehaarten Mann.
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Online Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 8.717
  • Username: Supersöldner
Re: Justice League
« Antwort #48 am: 26.11.2017 | 22:00 »
Wikinger ? mh ist mir nicht auf gefallen.  aber kann mich Täuschen.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.500
  • Username: Leonie
Re: Justice League
« Antwort #49 am: 26.11.2017 | 22:04 »
Eigentlich ist er mir nur als Eye Candy im Gedächtnis geblieben ...
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?