Autor Thema: geläuterte cthuloide HORROR Rezis  (Gelesen 244136 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 6.633
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #350 am: 17.08.2017 | 11:25 »
Heureka.
Tatsächlich bin ich endlich dazu gekommen, die PDFs für umme mit den dazugehörigen Webseiten zum Downloaden, in der Übersicht am Anfang des Threads, zu verbinden. Die meisten konnte ich noch finden.
Viel Spass beim Lesen und Leiten.
« Letzte Änderung: 17.08.2017 | 22:15 von Der Läuterer »
Power Gamer: 38%  |  Butt-Kicker: 8%  |  Tactician: 67%  |  Specialist: 38%
          Method Actor: 96%  |  Storyteller: 83%  |  Casual Gamer: 13%

Offline Tante Petunia

  • Der Ikosaeder unter den Tanelornies
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.805
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tante Petunia
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #351 am: 17.08.2017 | 13:47 »
Danke für die Arbeit, die Du hier reinsteckst!  :d
Slüschwampf

Offline Mondsänger

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 366
  • Username: Mondsänger
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #352 am: 17.08.2017 | 14:01 »
Auch von mir vielen Dank für die ganze Arbeit und den neuen Verlinkungsservice
Hans Hermann Lohenstein
Professor für Historische Wissenschaften, 55
Charakter für das Tanelorn-Forenspiel Spawn of Azathoth

Online Jiyu

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 424
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiyu
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #353 am: 17.08.2017 | 14:12 »
Heureka.
Tatsächlich bin ich endlich dazu gekommen, die PDFs für umme mit den dazugehörigen Webseiten zum Downloaden, in der Übersicht am Anfang des Threads, zu verbinden. Die meisten konnte ich noch finden.
Viel Spass beim Lesen und leiten.

:d :d :d

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 6.633
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #354 am: 17.08.2017 | 20:35 »
Keine Ursache. Freut mich, wenn's gefällt.
Power Gamer: 38%  |  Butt-Kicker: 8%  |  Tactician: 67%  |  Specialist: 38%
          Method Actor: 96%  |  Storyteller: 83%  |  Casual Gamer: 13%

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 6.633
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #355 am: 17.08.2017 | 22:11 »
I WANT YOU TO KILL THE ICE CREAM MAN aus der Liste von Micheal C. LaBossiere (Antwort #350) habe ich als Spieler schon mal gespielt - so etwa vor 8-10 Jahren?
Nur war das Teil damals auf Deutsch und in irgendeinem Rollenspiel Magazin abgedruckt.
Weiss jemand von Euch wo das drin war?
« Letzte Änderung: 17.08.2017 | 22:17 von Der Läuterer »
Power Gamer: 38%  |  Butt-Kicker: 8%  |  Tactician: 67%  |  Specialist: 38%
          Method Actor: 96%  |  Storyteller: 83%  |  Casual Gamer: 13%

Offline Mondsänger

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 366
  • Username: Mondsänger
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #356 am: 18.08.2017 | 09:12 »
Durch mein mächtiges Google-Fu habe ich herausgefunden, dass der Aufruf zum Mord an einem unschuldigen, hart arbeitendem Zuckerwerkfachverkäufer in Anduin 94 abgedruckt war. Das Heft gibts mitterweile auch für umme im Netz und zwar hier
Hans Hermann Lohenstein
Professor für Historische Wissenschaften, 55
Charakter für das Tanelorn-Forenspiel Spawn of Azathoth

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 6.633
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #357 am: 18.08.2017 | 10:16 »
Ja, DAS ist es. Phantastisch. Danke Dir.
Und meine zeitliche Schätzung war gar nich' mal so schlecht - 2008.


[ edit ]
Irgendwie hatte ich das Szenario inhaltlich wesentlich ergiebiger in Erinnerung.
« Letzte Änderung: 18.08.2017 | 15:07 von Der Läuterer »
Power Gamer: 38%  |  Butt-Kicker: 8%  |  Tactician: 67%  |  Specialist: 38%
          Method Actor: 96%  |  Storyteller: 83%  |  Casual Gamer: 13%

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 6.633
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #358 am: 18.08.2017 | 13:07 »
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

FUNGI FROM YUGGOTH, the

--- KAMPAGNE ---

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Autor
Keith Herber

VERÖFFENTLICHUNG
The Fungi from Yuggoth (1st Edition), 76 Seiten, Chaosium, 1984
Day of The Beast (1st Edition Reprint), 76 Seiten, Chaosium, 1987
Curse of Cthulhu (Anthology), 56 Seiten - The Fungi from Yuggoth (1st Ed. Reprint), Chaosium, 1990
Bruderschaft des Tieres, Seiten 88, Laurin, 1991
Day of The Beast (2nd Edition), 128 Seiten, Chaosium, 1998
Die Bestie
Band 1: Präludium, 272 Seiten, dt. Verlag, 2013
Band 2: Die Träume des Nophru-Ka, 292 Seiten, dt. Verlag, 2014
Band 3: Der Tag der Bestie, 248 Seiten, dt. Verlag, 2014


THE FUNGI FROM YUGGOTH  (1st Edition)
The Dreamer
The Thing in the Well
Castle Dark
Sands of Time
Mountains of the Moon
By the Bay: Part I
By the Bay: Part II
Day of the Beast
Optional Scene 1: Halls of Celaeno
Optional Scene 2: Voice Out of Time


DAY OF THE BEAST (2nd Revised Edition)
PART ONE - Forbodings of Doom
Suffer Little Children
Black Hills - Blackest Secrets
The Dreamer
London Calling
PART TWO - Dreams of Nophru-Ka
The Thing in the Well
Castle Dark
Halls of Celaeno
Sands of Time
PART THREE - Day of the Beast
Mountains of the Moon
By the Bay: Part I
By the Bay: Part II
Day of the Beast


DIE BESTIE (zweite dt. Version - überarbeitet und erweitert)
BAND 1: Präludium
Das Geisterhaus
Der Vorfall in den Black Hills
Das Heiligtum
Der Träumer
Guy Fawkes' Erben
Die Söhne des Horus
BAND 2: Die Träume des Nophru-Ka
Das Ding im Brunnen
Die Burg
Inselreigen
Die Blutlinie
Die Bibliothek
Das Grabmal
BAND 3: Der Tag der Bestie
Die Berge des Mondes
Blumenkinder des Todes
Technischer Terror
Falkenjagd
Stunde Null


ZUSATZSZENARIEN
Keith Herber - Voice Out of Time (The Fungi from Yuggoth & Curse of Cthulhu)
Lucya Szachnowski, Gary O’Connell - Suffer the Little Children (Day of The Beast, 2nd Edition)
Lucya Szachnowski, Gary O’Connell - London Calling (Day of The Beast, 2nd Edition)
Sam Johnson - Black Hills, Black Secrets (Day of The Beast, 2nd Edition)
Das Extra-Szenario VOICE OUT OF TIME besteht nur aus einer sehr kurzen Szene, ist jedoch ausgezeichnet. Der Geist des Nophru-Ka wird aus der Kanope mit seiner Leber, die im Kapitel SANDS OF TIME gefunden wird, vom Medium beschworen, schlüpft in dessen Körper und kann den Chars Fragen beantworten.
Das Extra-Szenario HALLS OF CELAENO bietet den Chars die Möglichkeit an einen Zauber zu kommen, mit dem es möglich ist, das Tier in Schach zu halten. Alles was zu der Reise ins Sternbild des Stieres nötig ist, finden die Char im Kapitel CASTLE DARK.


SETTING
KLASSISCH 1920er - New York, Boston, Klausenburg (Rumänien), Kairo (Ägypten), Peru, San Francisco - 1928

PLOT EINSTIEG
Ein Hellseher ist verschwunden.

UNERKLÄRLICHES
Eine globale Verschwörung zur Vernichtung der Welt.

NEPHREN-KA / NOPHRU-KA
Nephren-Ka ... in Lovecraft's THE HAUNTER OF THE DARK.
Nophru-Ka
... in dieser Kampagne von Keith Herber.
... der Schwarze Pharao, dessen Name angeblich aus allen Quellen getilgt wurde.
Abdul Alhazred ... in Lovecraft's THE HOUND.
Abd al-Azrad ... in dieser Kampagne von Keith Herber.
... der verrückte Araber und Autor des Necronomicon.
Jetzt sollte man sich sicherlich die Frage stellen, weshalb es im Cthulhu Universum zwar zwei wichtige alt-ägyptische Personen mit einem ähnlich klingenden Namen gibt, das Necronomicon aber keine zwei arabischen Autoren mit einem ähnlich klingenden Namen hat?
Meine Meinung dazu? In den neueren Auflagen der Kampagne hätten man jeweils besser die Lovecraft Namen verwendet. Dazu Keith Herber selbst zum Thema...
Posted 18 March 2004 by 'Doc' Herber on YSDC
It was actually supposed to be one and the same person. Most of Fungi from Yuggoth (originally Voices Out of Time) was written for my own gaming group, and created long before there were any scenarios actually published for the game. Given that, I was not overly fussy about accurate names or dates because the material would be experienced by only a handful of my friends and would pertain only to my campaign. As years went by, and more and more material was published for the game, I became more anal about details (as in Lovecraft Country) and wished that earlier material had been more accurate, but...
Posted 12 November 2008 by 'Doc' Herber on YSDC
Same guy. It was the very early days of CoC, and no one was real sure who owned rights to what, so you made little changes to cover your a**.
Trail of Tsathogghua had an extra 'h' in it, because Chaosium was not sure of the status of these copyrights, either.

ANPASSBARKEIT
UNNÖTIG
Für das Finale der Kampagne ist Ende 1929 vorgesehen. Der New Yorker Börsencrash, Oktober 1929, mit dem die Weltwirtschaftskrise begann und die Welt in vielschichtige, wirtschaftliche und soziale sowie politische Krisen stürzte, soll seinen Ursprung im Ausgang der Kampagne (beiderlei Ausgang) nehmen.
Bei NOW oder DELTA GREEN bietet sich die Zeit des Bankencrashs vom September 2008 an.


ATMOSPHÄRE
Die Kampagne hat keinen einheitlichen Fluss. Der Stil und die Stimmung der einzelnen Szenarien weicht stark voneinander ab. Insofern ist für fast jeden Geschmack etwas dabei.

AUSRICHTUNG
ACTION

KREATUREN
Dimensional Being, The Thing In The Well, Mumie, Nophru-Ka, Fungi aka Mi-Go, Yig (Great Old One), Deep One, Mother Hydra (Great Old One), The Thing From Between The Planes, The Beast aka The Sphinx

ORIGINALITÄT
GERING
RAILROADING
PULP
Mal wieder eine Welt-umspannende Verschwörung, um die menschliche Zivilisation ins Chaos zu stürzen. Mittlerweile ist dieses Thema reichlich überstrapaziert. Dennoch gibt es einige Szenarien, die keine Verschwörung vermuten lassen, weil sie keinerlei Verbindung miteinander haben, so dass die Spieler möglicherweise bis zuletzt noch völlig im Dunkeln tappen.
Teile der Kampagne (Roboter, Beamen) hinterlassen mehr ein NOW, denn ein 20er Jahre, Feeling.
Die Kampagne stammt von 1984 und das Alter ist ihr auch absolut anzumerken, denn dies ist mal wieder ein Cthulhu Zoo - Mythos Kreaturen und Grosse Alte werden aneinander gereiht, jedoch ohne viel Sinn und Verstand. Das Ganze erinnert sehr an einen D&D Dungeon Brawl, nur eben ohne das Dungeon.
Die Szenarien erscheinen recht willkürlich, sind rund um den Globus verteilt und nicht wirklich zielführend erhellend, sondern vielmehr verwirrend.
Nyarlathotep kommt in dieser Kampagne nicht direkt vor. Er bleibt immer im Hintergrund und ist der grosse Unbekannte. Ihm wird aber durch den Kult der Bruderschaft des Tieres gehuldigt.
Interessanterweise sind ALLE Szenarien (bis auf das Finale) absolut unerheblich und haben (fast) keinen Einfluss auf den Ausgang der Kampagne.

PLOT ENTWICKLUNG
Diese Kampagne ist im typischen Stil der 80er Jahre aufgemacht und bietet eine Schnitzeljagd rund um die Welt. Die Chars hüpfen von einem Kontinent bzw. einer exotischen Gegend bzw. Stadt zur nächsten.
 
SPIELER EINFLUSS
GERING
Die Szenarien neigen durch ihre Zusammenhanglosigkeit dazu die Spieler bis zuletzt stark zu verwirren. Das kann man mögen, muss man aber nicht.

SPIELLEITER SKILL
NORMAL
Der Titel THE FUNGI FROM YUGGOTH ist ziemlich irreführend, da die Fungi aka Mi-Go in dem Szenario nur eine absolut unbedeutende Rolle spielen.
Die Kampagne in den USA beginnen zu lassen macht wenig Sinn. England wäre besser. Ändern.
Unglücklich gewählt ist das NSC Medium, das den Chars die 'Richtung des Plots' einflüstert. Das wirkt sehr gezwungen und lässt sich besser mit Schriftstücken erledigen.
Da die Chars primär den Visionen des Hellsehers folgen, könnte ein SL die Kampagne 'endlos' stecken, ohne dass sich die Verschwörung enthüllen würde. Aber das ist etwas, was die Kampagne überhaupt nicht gebrauchen kann.
Irgendwie erinnert das an den mysteriösen Charles Townsend, den Chef und Auftraggeber aus der 70er Serie 'Drei Engel für Charlie'.
Das Kapitel SANDS OF TIME sollte ersetzt werden. Das Szenario BEGRABEN! von André 'Seanchui' Frenzer ist hervorragend und passt sehr gut. Austauschen.
Zeitpunkt und Ort zur Anrufung der Bestie geht auf eine Prophezeiung von Nophru-Ka zurück, die später ebenfalls vom verrückten Araber Abd al-Azrad geträumt wurde.
Das Szenario sieht als Lösungsansatz vor, dass die Chars das Problem mit Hilfe von Magie bewältigen. Mit Gehirnschmalz und Gewalt ist dem Tier und den Kultisten laut Text nicht beizukommen.
Gut ist, dass sich die Kampagne nicht schnell Szenario für Szenario abspult, sondern den Chars zwischendurch genügend Zeit einräumt, um sich zu erholen und die Wunden zu lecken.

HANDOUTS
9 Handouts

STIMMIGKEIT
Das Szenario ist in sich stimmig.

NSCs
Einige; mit Werten und Fertigkeiten.

KAMPAGNEN TAUGLICHKEIT
Kampagne, mit recht lose zusammenhängenden Szenarien.

PREGENS
KEINE

STERBLICHKEITSRATE
HOCH

ACHTUNG SPOILER
Ein berühmter, junger Hellseher ist auf mysteriöse Weise verschollen. Zwei Wochen nach seinem Verschwinden, ohne Lebenszeichen oder einer Forderung von Lösegeld, erscheint ein Artikel in einer Zeitung in welcher eine Belohnung in Höhe von 2000 $ für Hinweise zur sicheren Rückkehr des Mannes geboten werden. Das Medium hatte vor Wochen unter einer Reihe von lebhaften Albträumen gelitten, die bei ihm einen psychischen Zusammenbruch auslösten.
Sein Manager verlangte, dass sich sein Schützling einer therapeutischen Behandlung unterzieht, jedoch ohne dass dessen Zustand öffentlich bekannt würde. Das Renommee seines Schützlings bewahrend, liess er diesen 'entführen' und inkognito in ein Sanatorium einweisen, wo Sicherheit und Anonymität gross geschrieben werden. Als jungem Mann war dem Medium bereits ähnliches widerfahren. Er litt unter Gedächtnisverlust, kam in ein Krankenhaus, durchlief eine Veränderung seiner Persönlichkeit, unternahm eine Reise, die über acht Jahre andauerte, kam zurück und konnte sich an die Zeit seiner Wanderschaft nicht zurück erinnern - sein Geist war transferiert worden und sein Körper diente, während all dieser Jahre, einem der Wesen der Grossen Rasse von Yith als Wirtskörper.

Die Mutter des Mediums hat mittlerweile ein Drahttongerät besorgt, um die Selbstgespräche ihres Sohnes aufzuzeichnen und zu speichern. Das Medium spricht in seinen wirren Träumen von vielen toten Kindern; und binnen einer Woche verschwinden während unterschiedlicher Nächte in einer Stadt in der Nähe drei Kinder aus armen Verhältnissen spurlos. Vor geraumer Zeit wurde in der Stadt eine Frau von einem Dimensional Being angegriffen, welches sie mit einer schweren Angst-Psychose zurück liess. Elf Monate später gebar sie ein Ding; ein groteskes, missgestaltetes Wesen, das jeder Natur spottete. Dessen Geburt beraubte die Mutter schliesslich jeglichen Verstandes. Die widernatürliche Kreatur wurde in einem trocken gefallenen Brunnen entsorgt und tagtäglich mit toten Hühnern ruhig gestellt. Während die Jahrzehnte vergingen wurden die Fütterungen unregelmässiger; und somit versorgt sich das Ding zunehmend selbst. Es durchstreift des nachts die Strassen im Armenviertel, auf der Suche nach leichter Beute. Im Haus der 'Familie' befinden sich Briefe und Unterlagen über die Geschehnisse, über eine gewisse Bruderschaft des Tiers und auch solche, die nach Europa deuten.

Die Chars reisen nach Rumänien, um den Hinweisen zu folgen und stossen auf den Ursprung der Bruderschaft des Tiers. In einer zum Teil verfallenen, aber noch bewohnten, mittelalterlichen Burg soll noch ein direkter Nachfahre des einstigen Erbauers leben.
Der Baron ist einer der zwei Gründer der Bruderschaft des Tieres und seit langem auf der Spur der heiligen Blutlinie von Nophru-Ka. Er hat die Angewohnheit nur nachts aktiv zu sein, was die Chars mit Sicherheit auf eine falsche Spur lenkt. Er glaubt, dass sich die Zeit der Prophezeiung bald erfüllen wird. Er ist indes selbst der fast 800 Jahre alte Erbauer der Burg, der seinen Geist bei Bedarf, aus seinem alternden Körper, in einen jüngeren zu transferieren vermag. Ein Star Vampire ist mit ihm im Bunde, der sich an Bewohnern der Umgebung labt, was schon zu mannigfaltigen Vampir Geschichten geführt hat. In der Burg finden die Chars eine Karte mit der vermeintlichen Lage der verschollenen Gruft des Nophru-Ka. Die Chars können den Baron zwar verfolgen, ihn aber nicht zur Strecke bringen.

Ein wenig Recherche und die Chars stellen fest, dass bereits seit 1 1/2 Jahren Archäologen und Ägyptologen der Miscatonic Universität auf der Jagd nach der verschollenen Gruft von Nophru-Ka sind - doch ohne Erfolg. Da sie bislang nicht fündig wurden, überlegt die Universität ihnen jegliche Mittel zu streichen. Es bietet sich an, dass die Chars mit der Miscatonic Grabung gemeinsame Sache machen und Wissen und Ressourcen in einen Topf werfen. Die Chars reisen nach Kairo, um von dort durch die Wüste zur Grabungsstelle zu reisen. Unterwegs werden sie von Banditen überfallen, gefesselt, bekommen die Augen verbunden und werden um sämtliche Habseligkeiten gebracht - Waffen, Wertgegenstände und Unterlagen. Dann bringt man sie in eine Höhle, wo sie in eine Grube geworfen werden. Dies ist die Quelle von Nophru-Ka. Die Banditen arbeiten, wie auch der Vorarbeiter der Grabungsstelle, mit der Bruderschaft des Tiers zusammen. Von den Chars erbeutete Dokumente werden dem Vorarbeiter übergeben, der bislang dafür gesorgt hat, dass die Grabung erfolglos blieb. Hier haben die Chars eine seltsame Vision, doch sie kommen körperlich unbeschadet zur Grabungsstelle im Tal der Winde, öffnen schliesslich die Gruft von Nophru-Ka und stellen fest, dass dies eine Sackgasse ist.


Wieder erreicht die Chars eine Aufnahme eines bizarren Traums des Mediums und führt sie zur Station einer Minengesellschaft in Peru, die in der Gebirgsregion der Anden experimentelle Bohrungen durchführen lässt und wo es während des vergangenen Jahres zu starken Erdbeben in grosser Höhe gekommen war.
Der Betreiber der Gesellschaft ist ein stinkreicher Industrie Magnat und einer der drei Anführer der Bruderschaft des Tieres. Er ist der Mann, der die weltweit umspannende Verschwörung mit Geld versorgt. Das Symbol seiner Gesellschaft ist ein wildes, Löwen-artiges Tier. Und es sind keine experimentellen Bohrungen, die er dort durchführen lässt. Es wird im Geheimen eine Substanz abgebaut, die für ein Ritual benötigt wird, mit dem man Dhole - riesige, Wurm-artige Kreaturen - aus ihrer weit entfernten Welt auf die Erde herab beschwört. Auch stattet die Minengesellschaft die Guerilla mit Gewehren aus. Dies dient dem Bestreben der Bruderschaft, die Region und die Welt zu destabilisieren. Ein indigener Stamm schützt die Region und hat der Station Waffen gestohlen, mit denen sie diese angreift. Sie sind bestrebt, die Mi-Go, die für die Erdbeben verantwortlich sind, im Berg zu halten. Die Mi-Go haben ein Tor, das zu einer unterirdischen Kolonie auf dem Mond führt.
Die gefundenen Papiere führen die Chars nach San Francisco, wohin die Substanz verschifft wird. Ein alter Chinese ist dort für die weitere Verteilung verantwortlich. Er leitet eine buddhistische Sekte, in deren Tempel die Schriftzeichen jedoch keinesfalls Chinesisch sind.
Der Mann ist 'unsterblich' und der zweite Gründer der Bruderschaft des Tieres. Er führt eine kriminelle Organisation an und ist das Oberhaupt eines Kults, der mit Deep Ones kollaboriert und Rituale am Strand durchführt. Die Chars können den Chinesen zwar verfolgen, ihn aber nicht zur Strecke bringen.

Nachts wird ein Char von einem Wesen aus einer anderen Dimension im Zimmer seines Hotels angegriffen. Die Kreatur wurde von einem Laboratorium der Bruderschaft in der Nähe direkt ins Hotel gebeamt. Am nächsten Tag sprechen die Zeitungen von Sichtungen eines horizontalen Blitzes.
Eine Untersuchung des Laboratoriums fördert einen zylindrischen Arbeitsroboter mit vier Greifarmen, sowie interessante Unterlagen zutage. Die Blaupause einer seltsamen Apparatur deutet auf die Erfindung einer futuristischen Waffe hin. Und in den Versuchslaboren gibt es einen Haufen missgestalteter Tiere - missglückte Experimente, bei denen es um Verhaltensveränderungen geht. Bei einigen Tieren kam es, aufgrund externer Stimulation, zur multiplen Bildung von Extremitäten und zusätzlicher Organe. Aus den Unterlagen geht hervor, das hier auch mit Implantaten am Menschen gearbeitet wird. Gelungene Experimente werden in den Papieren 'Söhne des Schreckens' genannt.

Auf die eine oder andere Weise sind die Chars hinter das Geheimnis der Bruderschaft gekommen. Der Weg führt sie nach Ägypten; auf das Plateau von Gizeh. Das Plateau ist menschenleer. Die dortigen Wachen wurden allesamt von der Bruderschaft gemeuchelt. Dort soll, mithilfe der Sphinx, das Tier, der Antichrist, beschworen werden, während unwissende Helfershelfer in den Tempeln der Metropolen, Dhole beschwören, um diese Städte ins Chaos stürzen.
« Letzte Änderung: 5.11.2019 | 20:39 von Der Läuterer »
Power Gamer: 38%  |  Butt-Kicker: 8%  |  Tactician: 67%  |  Specialist: 38%
          Method Actor: 96%  |  Storyteller: 83%  |  Casual Gamer: 13%

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 6.633
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #359 am: 20.08.2017 | 11:32 »
SPAWN OF AZATHOTH habe ich vor 30 Jahren gekauft, hineingeschaut und schnell wieder weggelegt. Damals waren wir mit unserem Spiel und unseren Erwartungen noch sehr, sehr AD&D affin.

Durch THRONE OF AZATHOTH bin ich jetzt wieder neugierig geworden.

Ich habe das gute Stück mal quer gelesen und empfinde, dass Doc mit seinem Werk für die damalige Zeit schon sehr weit war und stark von der Art seiner früheren Werken abrückt.

Hat jemand von Euch mit SPAWN OF AZATHOTH Erfahrungen?
Power Gamer: 38%  |  Butt-Kicker: 8%  |  Tactician: 67%  |  Specialist: 38%
          Method Actor: 96%  |  Storyteller: 83%  |  Casual Gamer: 13%

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 6.633
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #360 am: 25.08.2017 | 21:36 »
ALONE AGAINST THE FLAMES
Das Solo Szenario von GAVIN INGLIS, 2014, gibt's für umme auf der Chaosium Seite.

http://www.chaosium.com/content/FreePDFs/CoC/Adventures/CHA23145%20-%20Alone%20Against%20the%20Flames.pdf

Also, wenn Euch mal die Mitspieler fehlen... dann nichts anbrennen lassen.
« Letzte Änderung: 25.08.2017 | 21:39 von Der Läuterer »
Power Gamer: 38%  |  Butt-Kicker: 8%  |  Tactician: 67%  |  Specialist: 38%
          Method Actor: 96%  |  Storyteller: 83%  |  Casual Gamer: 13%

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 6.633
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #361 am: 30.08.2017 | 01:29 »
Zitat
Hat jemand von Euch mit SPAWN OF AZATHOTH Erfahrungen?
Anscheinend wohl nicht.

Und das ist verdammt schade. Für Euch, denn SoA ist eine spritzige Kampagne, die man wirklich gespielt haben sollte.

Ich bin ja ein eingeschworener Trommler für MoN als 'beste Kampagne von Welt wo gibt'.

ABER die Masks haben (für mich) jetzt ernsthaft Konkurrenz bekommen.
« Letzte Änderung: 31.08.2017 | 20:56 von Der Läuterer »
Power Gamer: 38%  |  Butt-Kicker: 8%  |  Tactician: 67%  |  Specialist: 38%
          Method Actor: 96%  |  Storyteller: 83%  |  Casual Gamer: 13%

Online rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 3.219
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #362 am: 2.09.2017 | 00:20 »
Wirklich erstaunlich, aber SoA ist meinen rauschhaften CoC-Einkaufstouren bislang entgangen. Ich habe das jetzt mal geändert.

Die Kampagne ist von 1982, und dennoch siedelst Du sie so weit oben an. Das erstaunt mich, weil Du den Frühwerken einst doch ein eher zurückhaltend begegnet bist.
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 6.633
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #363 am: 2.09.2017 | 01:43 »
und dennoch siedelst Du sie so weit oben an. Das erstaunt mich, weil Du den Frühwerken einst doch ein eher zurückhaltend begegnet bist.
Nicht ganz - aber dicht dran.

MoN ist m.M.n. noch immer ein grosser Wurf unter den Kampagnen.

Auch sind die Szenarien der alten Kampagnen nicht durchweg schlecht. Einzelne sind sogar gut, nur als Kampagne sind sie halt Mist.

SoA ist von '86. Ich hatte das Teil jetzt 30 Jahre lang unbeachtet im Schrank. Das muss anderen SLs auch so gegangen sein, denn es gibt kaum Fragen zum Plot und noch weniger Beantwortungen zum Thema. Die Kampagne ist faktisch auf YSDC nicht existent.

Auch merkt man der Kampagne klar ihr Alter an.
Den Mythos Zoo muss man stark zusammenstreichen. Der ist doch sehr nach dem AD&D Schema gestrickt.
Das typische 'In jedem Szenario muss/soll ein Char dran glauben', damit alles spannend bleibt, sollte auch dringend abgeändert werden.

Aber sehr frisch ist, dass es hier keinen Kult zu vernichten, keine Verschwörung aufzudecken und keine Bedrohung der Erde durch einen GOO abzuwenden gilt. Da ist der Plot dann doch 'leicht' komplizierter.
« Letzte Änderung: 13.02.2018 | 21:53 von Der Läuterer »
Power Gamer: 38%  |  Butt-Kicker: 8%  |  Tactician: 67%  |  Specialist: 38%
          Method Actor: 96%  |  Storyteller: 83%  |  Casual Gamer: 13%

Offline CiNeMaNcEr

  • Hero
  • *****
  • Filme, Serien, Animes, RPG
  • Beiträge: 1.280
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #364 am: 4.09.2017 | 22:13 »
Heureka.
Tatsächlich bin ich endlich dazu gekommen, die PDFs für umme mit den dazugehörigen Webseiten zum Downloaden, in der Übersicht am Anfang des Threads, zu verbinden. Die meisten konnte ich noch finden.
Viel Spass beim Lesen und Leiten.


Tausend Dank für die Arbeit. Sehr Hilfreich.

Anscheinend wohl nicht.

Und das ist verdammt schade. Für Euch, denn SoA ist eine spritzige Kampagne, die man wirklich gespielt haben sollte.

Ich bin ja ein eingeschworener Trommler für MoN als 'beste Kampagne von Welt wo gibt'.

ABER die Masks haben (für mich) jetzt ernsthaft Konkurrenz bekommen.

Leider nein.....steht auf einer langen langen List von "To Get" und "To Read".

ALONE AGAINST THE FLAMES
Das Solo Szenario von GAVIN INGLIS, 2014, gibt's für umme auf der Chaosium Seite.

http://www.chaosium.com/content/FreePDFs/CoC/Adventures/CHA23145%20-%20Alone%20Against%20the%20Flames.pdf

Also, wenn Euch mal die Mitspieler fehlen... dann nichts anbrennen lassen.


Oh ein Solo-Szenario, hm....lange nicht mehr gespielt. Könnte tatsächlich mal in bälde in Angriff genommen werden.

PS:
Eigentlich irgendwas der neuen Delta-Green Produkte mal angesehen? Wenn ja wie ist des Läuterers Eindruck?
- Leitet: Oneshots (Unknown Armies, Cthulhu of Cthulhu/NEMESIS, Over The Edge).
- Obsession: Kingdom Death:Monster.

Offline Grandala

  • Hero
  • *****
  • IÄ IÄ CTHULHU FHTAGN
  • Beiträge: 1.197
  • Username: Grandala
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #365 am: 4.09.2017 | 22:45 »
Ich sitz grade so zu hause rum uns blätter durch meine cthuloiden Bücher auf der Suche nach Horror Plots, schaue im Tanelorn und werde an diesen Thread erinnert. Inzwischen eine wirkliche Goldgrube!!! Ich bin nur fünf Seiten vom Anfang weit gekommen und weiß jetzt schon garnicht mehr was ich als erstes leiten will..... Keep up the good work!

THX Läuterer  :d
Power Gamer 38%, Butt-Kicker 21%, Tactician 63%, Specialist 33%, Method Actor 71%, Storyteller 63%, Casual Gamer 29%

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 6.633
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #366 am: 4.09.2017 | 23:07 »
THX Läuterer
Danke für die Blumen.
Ja. Es sind jetzt schon einige Szenarien zusammen gekommen. Ich bin manchmal selbst überrascht ... und erschreckt zugleich. Ich hätte anfänglich auch nicht geglaubt, dass ich mal so viele Szenarien rezensieren würde.
Power Gamer: 38%  |  Butt-Kicker: 8%  |  Tactician: 67%  |  Specialist: 38%
          Method Actor: 96%  |  Storyteller: 83%  |  Casual Gamer: 13%

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 6.633
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #367 am: 4.09.2017 | 23:26 »
Tausend Dank für die Arbeit. Sehr Hilfreich.
Den Dank gebe ich doch gerade mal zurück. Du bist ja hier mit Abstand der fleissigste Beantworter im Thread.

"To Get" und "To Read".
"To Play" !!! Spring über Deinen Schatten und schwing Deinen Hintern zu uns ins Forenspiel, dann bist Du mittendrin, statt nur dabei...

Eigentlich irgendwas der neuen Delta-Green Produkte mal angesehen?
Noch nicht. Ich bin ja auch in den 20ern hängen geblieben.
Wenn Du etwas Interessantes auf der Pfanne hast, das Du als spielenswert erachtest, dann teste ich das mit unserer Gruppe gerne mal aus.
« Letzte Änderung: 4.09.2017 | 23:29 von Der Läuterer »
Power Gamer: 38%  |  Butt-Kicker: 8%  |  Tactician: 67%  |  Specialist: 38%
          Method Actor: 96%  |  Storyteller: 83%  |  Casual Gamer: 13%

Offline CiNeMaNcEr

  • Hero
  • *****
  • Filme, Serien, Animes, RPG
  • Beiträge: 1.280
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #368 am: 6.09.2017 | 00:32 »
Den Dank gebe ich doch gerade mal zurück. Du bist ja hier mit Abstand der fleissigste Beantworter im Thread.
 "To Play" !!! Spring über Deinen Schatten und schwing Deinen Hintern zu uns ins Forenspiel, dann bist Du mittendrin, statt nur dabei...
 Noch nicht. Ich bin ja auch in den 20ern hängen geblieben.

To Play: So gern ich auch würde, jedoch erlaubt mein Zeitmanagement aktuell nicht........

Wenn Du etwas Interessantes auf der Pfanne hast, das Du als spielenswert erachtest, dann teste ich das mit unserer Gruppe gerne mal aus.
= Delta Green: The Star Chamber - Greg Stolze ist sehr zu empfehlen, da hätte auch Ucalegon diverse Anregungen/Tipps.
- Leitet: Oneshots (Unknown Armies, Cthulhu of Cthulhu/NEMESIS, Over The Edge).
- Obsession: Kingdom Death:Monster.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 6.633
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #369 am: 9.09.2017 | 12:24 »
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

SPAWN OF AZATHOTH

--- KAMPAGNE ---

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

AUTOR
Keith Herber

VERÖFFENTLICHUNG
Herald of the End of Time (1st Edition / Box), 128 Seiten, Chaosium, 1986
Herald of the End of Time (2nd Revised Edition), 200 Seiten, Chaosium, 2005
Neu sind in der 2nd Ed. die Appendices, mit weiteren, interessanten Hintergrund Informationen.
Beiden Editionen fehlt das Ende, das der Autor vorsah. Das Original 'The Valley of The Throne'
wurde von Chaosium verworfen und überarbeitet.
Kapitel:
The Adventure Begins / A Ghostly Presence (2nd Revised Edition)
Providence, Rhode Island
Garrison, Montana
St. Augustine, Florida
The Andaman Islands
Ulthar and Beyond
The Eternal Quest
The Spawn of Azathoth / The Tibetan Interior (2nd Revised Edition)

SETTING
KLASSISCH 1920er - Rhode Island, Montana, Florida, Andaman Inseln, Traumlande, Tibet - 1927

PLOT EINSTIEG
Ein ehemaliger Professor eines Chars verstirbt.

UNERKLÄRLICHES
Eine seltene kosmische Konstellation.

ANPASSBARKEIT
UNNÖTIG

ÄNDERUNGSVORSCHLÄGE
Der Einstieg in die Kampagne - die geisterhafte Erscheinung - ist over the top. Streichen. Und sofort mit der Todesanzeige in einer Zeitung beginnen.
Das erste Szenario mit der Familie und den Freunden des Toten gestaltet sich langatmig und schleppend. Straffen.
Ein Mensch, der noch am Tag seines Ablebens eine überaus wichtige Reise unternehmen wollte, vermacht sein Reisetagebuch, verpackt und mit einem Brief versehen, einem ehemaligen Schüler, den er schon lange nicht mehr gesprochen hat? Nicht wirklich, oder? Ändern.
Einerseits war der Emeritus fortgeschrittenen Alters mit Herzproblemen, andererseits geht der Plot davon aus, die Chars werden unterstellen, dass der Tod des Mannes kein Zufall war. Unglaubwürdig; abändern.
Wenn ein Meteorit einschlägt, geschieht so etwas nicht still und leise; es sollte Sichtungen, eine Detonation und/oder einen Krater geben. Nichts davon legt der Plot zugrunde. Erklärungen für ein derartiges Fehlen gibt es nicht. Ein Einschlag würde mit Sicherheit auch ein hohes Mass an Aufmerksamkeit nach sich ziehen; Polizei, Forstverwaltung, Journalisten, Wissenschaftler und Schaulustige.
Im Haus des Professors lassen sich 26, in Worten SECHSUNDZWANZIG, Handouts finden. Obwohl sicher nicht alle davon in die Hände der Chars fallen werden; massiv kürzen.
Der Kannibalen-Ghoul Kult in Florida ist sowohl witzlos als auch sinnlos. Streichen. Den Plot besser durch das Szenario FUNGUS #76 ersetzen. Die Beiläufigkeit der dortigen Vorgänge ist um vieles verstörender.
Variante. In Florida den Einschlagskrater eines Kometen in der Nähe des Wracks plazieren.
Die Menschenfresserei zieht sich als Roter Faden durch die Kampagne, ist jedoch unerheblich. Die Vorlieben eines Freundes des Professors sollten deshalb geändert werden.
Im Abschluss Szenario kommt es im Himalaya zu einem Kometen Einschlag der Saat in 150 Metern Entfernung zu den Chars. Abändern - die Chars würden pulverisiert werden. Bei der Tunguska-Explosion 1908 in Sibirien wurden durch die Druckwelle Bäume in einem Radius von 30 Kilometern umgeknickt und Türen noch in 65 Kilometern Entfernung eingedrückt.
Die Vernichtung der Saat Azathoths durch die Chars streichen. Die Arbeit den Mi-Go überlassen (Contact Mi-Go) - sie nutzen die Steine als Energiequelle.
Der Ghost Father, ein hoch gewachsener, albinotischer, (fast) unsterblicher Ureinwohner, ist eine geisterhafte Erscheinung, welcher die Chars kaum habhaft werden können. Er ist ein Traumland Aspekt des hyperboreanischen Zauberers Eibon und stellt den Archetypus des edlen Wilden dar. Er vermittelt einen positiven, mächtigen Eindruck, verfolgt aber unbeirrt das Ziel, die Zeit auf der Erde einzufrieren. Als NSC trägt er sehr zur Verwirrung bei. Besser weglassen.
Während sich der Plot in Montana, Florida und auf den Andamanen auf ein überschaubares Handlungsgebiet beschränkt, sind die Ausflüge in die Traumlande beinahe schon eine Sandbox. Die Handlungen dort wirken zerfranst und willkürlich. Besser die Infos an einem begrenzten Ort komprimieren.
Throne of Azathoth (das ursprüngliche Ende) ist stimmungsvoller, bedrückender und auswegloser als die Chaosium Version, aber auch ein Szenario mit einer Garantie auf TPK.
Jeder Char, dessen geistige Stabilität beim Anblick von Azathoth (1W20/1W100) auf Null sinkt... stirbt. Danach zerstört Azathoth das Netz. Luck x 1; wer es nicht schafft... stirbt. Jeder andere nimmt 3W10 !!! Schaden (stirbt recht wahrscheinlich)... u.s.w., etc., pp. Massiv abmildern.

ATMOSPHÄRE
Die Kampagne hat keinen einheitlichen Fluss. Der Stil und die Stimmung der einzelnen Szenarien weicht stark voneinander ab. Insofern ist für fast jeden Geschmack etwas dabei.

AUSRICHTUNG
MYTHOS

KREATUREN
A Ghostly Presence - Ghost
Garrison, Montana - Spectral Being, Sasquatch, Mi-Go
The Andaman Islands - Tcho-Tcho, Daughter of Atlach-Nacha, Atlach-Nacha
Ulthar And Beyond - Cat from Ulthar, Leng Spider, Nightgaunt, Yibb-Tstll
The Eternal Quest - Ghoul, Ghast, Serpant People, Formless Spawn of Tsathoggua, Gug
The Tibetan Interior - Azathoth

ORIGINALITÄT
EINZIGARTIG
FREE-FORM
PULP
Die Szenarien der Kampagne wirken 'glaubwürdiger' als andere Werke der 80er Jahre. Der Plot hat viel Potential und bietet wirklich denkwürdige Szenen und Orte, die im Gedächtnis bleiben werden. Der Plot ist packend wie bei kaum einer anderen Kampagne.
Die Kampagne stammt von 1986 und das Alter ist ihr auch absolut anzumerken, denn dies ist mal wieder ein Cthulhu Zoo - die Mythos Kreaturen werden aneinander gereiht, jedoch ohne viel Sinn und Verstand. Das Ganze erinnert sehr an einen D&D Dungeon Brawl, nur eben ohne das Dungeon.
Die Szenarien sind durch die Familienbande miteinander verknüpft, aber auch völlig irrelevant, d.h. es geht nicht darum, dort weitere Steinchen zur Lösung des Puzzles zu finden, sondern darum, jeweils eine spannende Szene zu gestalten. Das muss man nicht mögen, ist aber geschickt gemacht und absolut verwirrend.
ALLE Szenarien (bis auf das Finale) sind absolut unerheblich und haben (fast) keinen Einfluss auf den Ausgang der Kampagne.

PLOT ENTWICKLUNG
Die Szenarien beginnen ruhig, werden aber zunehmend spannender.
Die Kampagne ist im typischen Stil der 80er Jahre aufgemacht und bietet eine Schnitzeljagd rund um die Welt. Die Szenarien sind dabei durch die Familienbande des Professors miteinander verknüpft.
 
SPIELER EINFLUSS
NORMAL
Anstatt an der Bestattung teilzunehmen, können die Chars auch der Verlesung des Testaments beiwohnen. Dies stellt eine gute Möglichkeit für Einsteiger dar; die einen folgen dem Sarg beim Begräbnis, die anderen sind bei der Testamentsverlesung anwesend.
Alles beginnt im Haus des Professors. Danach liegt es an den Chars, wohin sie sich wenden werden.

SPIELLEITER SKILL
NORMAL
Den Plot zu verstehen ist wirklich nicht einfach. Es gibt KEINEN Kult, KEINE Welt-umspannende Verschwörung und KEINEN GOO.
Die Kampagne erzählt eine sehr ungewöhnliche Geschichte, die auch ohne Mythos Kreaturen auskommen könnte, wobei sie den typischen Lovecraft Touch nicht einzubüssen würde.
Der Plot ist interessant strukturiert. Nur das Einführungs- und das Endszenario haben einen festgelegten Platz in der Kampagne. Drei weitere Szenarien, die nicht untereinander verknüpft sind - Montana, Florida, die Andamanen - dürfen in jeglicher Reihenfolge gespielt werden. Hinzu kommen dann noch zwei Szenarien in den Traumlanden, die irgendwann im Zeitraum der drei Szenarien mit eingeschoben werden, jedoch auch weggelassen werden können.
Die Spieler werden nicht alle Puzzleteile zusammen setzen können. Schlussendlich müssen die Chars abwägen, ob sie einen uralten Zauber aufheben oder bestehen lassen wollen. Ihnen bleibt nur die Wahl zw. Verdammnis oder ewiger Stagnation.
Der Autor deutet bereits zu Anfang an, was geschehen könnte. Er schafft es jedoch im weiteren alles geschickt zu verschleiern und das Schicksal der anderen Familienmitglieder zu beleuchten. Das lässt Freiraum für Spekulationen, so dass die Spieler lange im Dunklen tappen werden. Erst zuletzt wird ein Bogen zurück zur Anfangsbedrohung geschlagen. Das muss man nicht mögen, es macht jedoch Spass, sich darauf einzulassen.
Der Autor zeigt auch Möglichkeiten auf, damit unvorsichtige Chars nicht sinnlos über die Klinge springen müssen.
Die Andamanen wurden, nach dem indischen Aufstand, von den Briten 1858 zum Verbannungsort erklärt. Die Inseln wurden zu einer Strafkolonie, wohin Langzeit-Sträflinge aus Indien deportiert wurden. Schwerverbrecher wurden in Zellen gesteckt, Aufständische wurden als Zwangsarbeiter eingesetzt und ab 1910 wurden auf den Inseln auch politische Gefangene untergebracht.

HANDOUTS
Die Handouts der 1st Ed. sind teilweise schwer lesbar; 60 Handouts auf 31 Seiten.
Die Handouts der 2nd Ed. sind durchgehend gut; 72 Handouts auf 29 Seiten.
Die Kampagne bietet so viele Handouts, dass es das Spiel ausbremst und zu statisch macht. Zwar werden einzelne Details beleuchtet, doch sind sie zumeist weder hilfreich noch zielführend.

STIMMIGKEIT
Das Szenario ist in sich stimmig.

NSCs
Der Plot bietet einige gut ausgearbeitete NSCs mit interessanten, bodenständigen Vitas.

KAMPAGNEN TAUGLICHKEIT
Kampagne

PREGENS
KEINE

STERBLICHKEITSRATE
TPK

FILME ZUM THEMA
Die Tiefe, 1977
Arachnophobia, 1990
Deep Impact, 1998

BEGRIFFSERKLÄRUNG
In der Kampagne tauchen Begriffe auf, die mitunter nicht sinngemäss Verwendung finden.
Brut Azathoths ≙ Stern aus dunkler Materie.
Komet ≙ Brocken, der von der Brut Azathoths zufällig ausgeworfen wird.
Saat Azathoths ≙ Komet, der die Essenz Azathoths enthält.

ACHTUNG SPOILER
Einer der Chars hat einen bizarren Alptraum, in welchem ihm die geisterhafte Erscheinung seines ehemaligen Professors gegenüber tritt, dessen Ableben Tags darauf bekannt wird.
Der Mann wurde von seiner Tochter ermordet, die ihm in einem Paket eine giftige Spinne zusandte - diese befindet sich, als latente Gefahr, noch immer im Haus. Als ehemaligem Schüler des Emeritus nimmt der Char an der Beisetzung teil und wird mit dessen Familie und Freunden bekannt. Aus dem Nachlass erhält er ein Paket - darin befindet sich ein Brief und ein Traumland-Journal. Die Freunde und Verwandten des Professors verhalten sich indes seltsam und machen sich verdächtig, was die Chars daran zweifeln lässt, dass der Tod des Professors natürlich war.


Aufgrund von Unterlagen und Gesprächen begeben sich die Chars zu einer abgelegenen Sternwarte in einer Gebirgsregion, die durch private Gelder von Wissenschaftlern erbaut wurde und unterhalten wird - einer der Geldgeber war auch der Professor.
Unter den Astronomen der Station wurde die Theorie aufgestellt, dass unsere Sonne nicht allein auf ihrer Reise durch die Galaxis sei, sondern von einem unbekannten zweiten Stern aus dunkler Materie begleitet würde, der regelmässig in die Nähe unseres Sonnensystems kommt.
Dieser dunkle Stern, Nemesis genannt, ist eine Brut Azathoths, dem Dämonen Sultan. Hin und wieder lösen sich Brocken von ihm ab, jagen als Kometen durch das All und stürzen auf die Oberfläche von Planeten, sobald sie in deren Umlaufbahn geraten. Enthält ein Komet die Saat Azathoths, dann bohrt sich dieser durch die Kruste und wächst so lange, bis er den Planeten von innen sprengt - dann ist eine neue Brut entstanden. Der Asteroidengürtel unseres Sonnensystems war einst ein Planet, dem dieses Schicksal widerfuhr.
Die Strahlung der Brut hatte weitreichende Auswirkungen auf die Evolution der Erde. Einschläge der Kometen führten zu Massensterben und klimatischen Veränderungen. Aus uralten Schriften geht hervor, dass die Brut für die Zerstörung Hyperboreas, den Untergang von Atlantis und für zwei chaotische Zeitalter Ägyptens verantwortlich gewesen sein. Den jüngsten Einfluss auf die Erde hatte die Brut 1908 mit der Tunguska-Explosion in Sibirien.
Ein Magier aus Hyperborea sah die zukünftige Zerstörung der gesamten Erde voraus und erschuf ein magisches Netz, um die Brut in ihrer Bahn aufzuhalten. Trotz der immensen Macht des Netzes würde es dennoch durchbrochen werden können. Der Zauber würde in diesem Fall aber gleichzeitig auch die Zeit selbst einfrieren, so dass die Saat sich nicht durch die Kruste würde bohren können. Aufgrund dieser Erstarrung würde auch die Entwicklung auf der Erde eingefroren werden. Die Menschheit würde ewig in den 20er Jahren gefangen bleiben. Die Chars müssen somit zw. permanenter Stagnation und ewiger Verdammnis entscheiden.
Auch die Astronomen der Sternwarte, darunter russische Emigranten, verhalten sich seltsam und wecken dadurch den Argwohn der Chars. Gefahr kommt indes von den Fungi from Yuggoth, die in der Bergregion Minerale schürfen. Sie sind auf der Suche nach einem eingeschlagenen Kometen, dessen Energiepotential sie nutzen wollen. Die Sternwarte stellt eine Gefahr für die Fungi dar, weshalb sie diese zerstören werden.


Die Chars begeben sich danach auf die Suche nach den Kindern des Professors. Der jüngere Sohn befindet sich in Florida und taucht in einem Wrack nach einen Schatz. Er ist für jede Hilfe bei seinen Tauchgängen dankbar. Sobald die Chars mit dem Boot wieder im Hafen anlegen, wird der Sohn von der Polizei verhaftet. Die Anklage lautet auf Mord. Schnell können die Chars herausfinden, dass dies jedoch ein übles und abgemartertes Spiel ist. Doch wie weit diese Verschwörung reicht und was deren Ziel ist, bleibt indes unklar. Der Tote war Priester, wurde Zeuge eines Leichenraubs und ermordet. Der ermittelnde Polizist ist Teil des dafür verantwortlichen Kannibalen-Ghoul Kults und hat in dem Sohn einen passenden Sündenbock gefunden, dem er einen Mord anhängen kann.


Die Chars sind danach auf der Suche nach der Tochter des Professors, die auf einer abgelegenen Inselgruppe, den Andamanen im Golf von Bengalen, als Missionarin arbeitet. Die Dschungel Inseln bieten allerhand Unannehmlichkeiten in Form von Fledermäusen, Ratten, Spinnen und Insekten. Und dort gehen seltsame Dinge vor sich. Auf einer der Inseln lebt ein primitiver Stamm - die Tcho-Tcho, die kannibalisch veranlagt sind. Sie huldigen dem Spinnengott Atlach-Nacha, einem Grossen Alten, und sein Priester entdeckte auf der Frau das Zeichen der Witwe. Er entführte sie und brachte sie dazu zu konvertieren. Nun übt auch sie die blasphemischen Rituale der Tcho-Tcho aus und ist für den Tod des Professors verantwortlich. Es wird nicht mehr lange dauern und die Frau wird sich in eine riesige, schwarze Spinne verwandeln, eine Tochter Atlach-Nachas.


Dem Tagebuch des Professors folgend, gelangen die Chars in die Traumlande und können dort auf das Traum-Ich des Professors und auf Spiegelungen der wachen Welt treffen. Die Bibliothek von Ulthar und der Tempel der Älteren Wesen bieten wichtige Mythos Bücher. Durch den Dschungel von Kled geht es zu Yibb-Tstll, einer Äusseren Göttin, an der zahllose Nightgaunts Milch saugen. Das Blut der Göttin ist als Waffe einsetzbar. Doch ist dies den Verlust der geistigen Stabilität wert?


Irgendwann wird beim Haus des Professors ein Paket abgeliefert, dessen Inhalt dieser selbst zu Lebzeiten noch bestellte - eine Flasche mit einer ekeligen Flüssigkeit. Dies ist der Beginn der zweiten Reise in die Traumlande. Die Chars werden von einem Rudel Ghoule entführt, nehmen an ihrem Festmahl teil und werden zu ihrem Auftraggeber - dem hyperboreanischen Zauberer Eibon - gebracht, der unentwegt eine Wüste durchqueren muss, ihnen jedoch ein nützliches Geschenk macht.
Einer der Überlebenden der zerstörten Sternwarte hat die Puzzleteile des Rätsels zusammen gefügt und die grobe Stelle des nächsten Einschlags von Azathoth's Saat herausgefunden. Er ist bestrebt, diese Saat zu finden und zu zerstören. Die Nachricht führt die Chars nach Tibet. Dort kommen sie dann mit der überaus gefährlichen Saat Azathoths in Kontakt.
Doch was würde geschehen, wenn die Saat eingefroren wird? Dann würde kein Fluss mehr fliessen, kein Wind mehr wehen und alles Leben würde in der Bewegung erstarren. Einzig die Menschen mit Mythos Wissen würden noch agieren können.
« Letzte Änderung: 6.11.2019 | 06:21 von Der Läuterer »
Power Gamer: 38%  |  Butt-Kicker: 8%  |  Tactician: 67%  |  Specialist: 38%
          Method Actor: 96%  |  Storyteller: 83%  |  Casual Gamer: 13%

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 6.633
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #370 am: 11.09.2017 | 07:28 »
Wenn hier jemand meine Zusammenfassung des Plots von SPAWN OF AZATHOTH gelesen hat...
Seht Ihr darin auch das Potential der Kampagne, oder bin ich nur der Rufer in der Wüste?
Power Gamer: 38%  |  Butt-Kicker: 8%  |  Tactician: 67%  |  Specialist: 38%
          Method Actor: 96%  |  Storyteller: 83%  |  Casual Gamer: 13%

Offline CiNeMaNcEr

  • Hero
  • *****
  • Filme, Serien, Animes, RPG
  • Beiträge: 1.280
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #371 am: 11.09.2017 | 21:47 »
Wenn hier jemand meine Zusammenfassung des Plots von SPAWN OF AZATHOTH gelesen hat...
Seht Ihr darin auch das Potential der Kampagne, oder bin ich nur der Rufer in der Wüste?


Oh doch. Da ist Potenzial da. Deine Zusammenfassung mit Freude und Beigesterung gelesen und muss mir nun auch irgendwann, irgendwie ne Totholzvariante besorgen.

Deine Änderungs-/Strafungsvorschläge, klingen ohne Details zu haben schonmal sehr sinnig.
26 Handouts für das Haus/Anwesen? Dein ernst? Wuhuuu. Weiss nicht ob ich das feiern oder beweinen soll.

Den Pulpanteil würde ich defintiv runterschrauben genauso wie die hohe Anzahl an Mythoswesen. Ansonten gefällt die Prämisse als auch die Lokations.

Macht wirklich Lust darauf es zu spielen, aber bei mir fast noch mehr es selbst zu leiten...........vielleicht in weiter Zukunft wenn wir Fertig mit Cthulhu Crusade, einer Unknown Armies Kampange, einer Langgeplanten Over The Edge Kampange und diversen Oneshots sind.......ah verdammt und dem Testen von Bluebeards Bride.

PS:
Unbedingt  "The Star Chamber - Greg Stolze/Delta Green" ansehen. Erinnert an eine Moderne Variante von "Rashamon" zumindest in der Perspektive.


- Leitet: Oneshots (Unknown Armies, Cthulhu of Cthulhu/NEMESIS, Over The Edge).
- Obsession: Kingdom Death:Monster.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 6.633
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #372 am: 24.09.2017 | 20:16 »
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

BOSWORTH HOUSE, the

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

... dreht sich um einen, aus dem Wahnsinn geborenen, sinnlosen Mord.
Das ARKHAM GAZETTE Magazin Szenario ist genial auf den Punkt gebracht und atmet eine verstörende Atmosphäre, die unter die Haut geht. So und nicht anders sollte Cthulhu sein.

PDF - engl. - FÜR UMME
https://archive.org/details/arkham-gazette-issue-1-ver-1-0

ABSOLUT EMPFEHLENSWERT / ★★★★★

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

NORMALES SZENARIO

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

AUTOR
Ben Wenham

VERÖFFENTLICHUNG
The Arkham Gazette #1 - Sentinel Hill Press, 2013 - 18 Seiten

SETTING
ANPASSUNG: UNNÖTIG
KLASSISCH 1920er - Lovecraft Country, Arkham - 1928

PLOT HOOK: MORD

AUSRICHTUNG: ERMITTLUNG  -  MYTHOS  -  PURISTISCH

STERBLICHKEITSRATE: GERING

ATMOSPHÄRE: VERSTÖREND
Das Szenario bietet Grusel Atmosphäre vom Feinsten, ist aber nur unterschwellig bedrohlich.

ORIGINALITÄT: EINZIGARTIG
Das überaus intensive Szenario orientiert sich inhaltlich fast vollständig an der Kurzgeschichte von Charlotte Perkins Gilmans THE YELLOW WALLPAPER, 1892.
Der Plot erinnert an das Szenario THE HAUNTING, bzw. an eine Light-Version von MUSIC FROM A DARKENED ROOM mit einer Prise Robert William Chambers.

LITERATUR BEWERTUNG
The Yellow Wallpaper is sometimes referred to as an example of Gothic literature for its treatment of madness and powerlessness.
Alan Ryan, for example, introduced the story by writing: "quite apart from its origins [it] is one of the finest, and strongest, tales of horror ever written. It may be a ghost story. Worse yet, it may not."
Pioneering horror author H.P. Lovecraft writes in his essay Supernatural Horror in Literature (1927) that "'The Yellow Wall Paper' rises to a classic level in subtly delineating the madness which crawls over a woman dwelling in the hideously papered room where a madwoman was once confined."

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

SPIELER EINFLUSS: GERING
Das Szenario ist einfach strukturiert und bietet den Chars volle Entfaltungsmöglichkeiten.
Die Chars haben vielerlei Möglichkeiten zur Recherche, u.a. den Besuch bei der Täterin in der Psychiatrie.
Eine interessante Frage an die Mörderin: "Weshalb haben Sie ihre Schwägerin und ihr Kind verschont?" Die Antwort könnte lauten: "Weil sie echt sind. Weil sie wirklich sind."
Es gibt keine Gegner und nichts zu bekämpfen. Es gibt keine physische Gefahr, keinen Kult, keinen GOO und keine Bücher, nur Anleihen an den Hastur Mythos. Das kann man mögen, muss man aber nicht.
QUASI CLOSED ROOM
Der Plot beschränkt sich nicht auf das Haus, obwohl der Kern hier stattfindet.
NO WIN SITUATION
Ein erfolgreicher, zielgerichteter Abschluss des Szenarios ist absolut unmöglich.
Auf die Frage nach dem 'Weshalb?' gibt das Szenario selbst keine Antwort.
Die kurze Antwort könnte lauten: Er gibt keine.
Die lange Antwort könnte lauten: Es ist wie es ist.
Gründe für die eigene Unsicherheit und das Misstrauen zu finden wäre möglich, ist jedoch müssig. Das Ende des Szenarios wird der Anfang eines neuen Szenarios sein. Neue Mieter werden einziehen, dann wieder ausziehen, u.s.w.

SPIELLEITER SKILL: HOCH
Das Szenario wirft mehr Fragen auf als es Antworten gibt. Und das ist gut so.
Der Plot bietet zwei unterschiedliche Geschichten des Hauses an, die jeweils hundert Jahre zurück reichen.
Dem SL werden einige unterschiedliche, kurze Traum-Sequenzen an die Hand gegeben, welche die Chars verstören können. Der Autor ermutigt den SL eigene Albträume und Visionen für 'infizierte' Chars zu erfinden und gibt einige Anregungen vor, an denen sich der SL orientieren kann.
SPUKHAUS
Das Ganze fischt in den Gewässern von Spukhaus Szenarien, hat jedoch einen erfrischend neuen und unverbrauchten Anstrich.
OFFENES ENDE
Das Szenario bietet unterschiedliche Enden an, die aufzeigen, wie der Plot ausgehen könnte.
Die Chars können 1. dem Wahnsinn verfallen, 2. das Haus zerstören oder 3. nach Carcosa überwechseln.
PLOT MARRIAGE
Das Szenario lässt sich gut als Intermezzo in die Kampagne TATTERS OF THE KING einbinden.

PLOT ENTWICKLUNG
Das Szenario entwickelt sich recht schnell. Die Chars sind sofort mitten drin.

PREGENS: KEINE

NSCs: KEINE
3 Interviews; Täterin, Therapeut, Freunde

KREATUREN: KEINE

HANDOUTS: 5
1 Mitteilung der Polizei über den Mord, 4 Tagebuch Einträge

FILME ZUM THEMA
Bis das Blut gefriert, 1963
Tanz der Totenköpfe, 1973
Mirrors, 2008
The Conjuring, 2013

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

ACHTUNG SPOILER
Ein Mord ist geschehen. Die Frau eines Arztes wurde als Täterin festgenommen. Das Opfer ist ihr Ehemann, der von ihr mit einem Messer niedergestochen wurde. Die Frau befindet sich derzeit in der Psychiatrie. Sie hat den Mord gestanden, aber es gibt bislang noch kein Motiv für die grausame Tat. Die Polizei geht davon aus, dass die Täterin ihren Mann in einem Anfall blinder Wut getötet hat.
Zum Zeitpunkt der Tat lebte das Paar, zusammen mit ihrem Baby und der Schwester des Mannes, in einem Haus am Rande der Stadt. Das Anwesen im Kolonialstil ist schön und ruhig gelegen, gut erhalten, bestens ausgestattet, hat einen grossen Garten und war preiswert zu mieten.
Seltsamerweise hielt es kein Mieter länger als ein paar Jahre in dem Haus aus; und niemand kann sich erklären weshalb. Aber jeder in der Stadt weiss etwas über das Haus zu berichten - natürlich nur mit einem Flüstern und hinter vorgehaltener Hand. Von Hexerei und Geistern ist die Rede. Doch das Gerede hält keiner näheren Überprüfung stand. Nichts als Hörensagen, Gerüchte, Märchen und Aberglaube.
Die Familie zog in das abgelegene Haus, da der jungen Mutter ihre Erstgeburt mental und körperlich schwer zugesetzt hatte. Ihr Mann hatte ihr viel Ruhe verordnet und so zog sich die Familie völlig aus dem öffentlichen Leben zurück. Jegliche Anstrengung oder Aufregung war der Frau seitdem untersagt. Die Frau bezog das Zimmer im Obergeschoss, mit der gelben Tapete und dem Blick in den Garten.
In den folgenden Monaten verschlechterte sich der psychischer Zustand der Frau jedoch zusehends. Es begann eine ungute Entwicklung aus Einsamkeit, Arroganz und Wahnsinn.
In ihrem Tagebuch und den Unterlagen ihres Mannes ist ihr Krankheitsverlauf und Verfall nachzulesen. Während die Frau anfangs über leicht hysterische Tendenzen schrieb, beschäftigten sich ihre Gedanken später mehr und mehr nur noch mit der gelben Tapete ihres Zimmers. Ihr Mann diagnostizierte bei seiner Frau, von einer postnataler Depression ausgehend, zunehmend immer mehr irrationales Verhalten, Wahnvorstellungen und Verfolgungswahn.
Obwohl die Frau das Zimmer im oberen Stockwerk als seltsam empfand, da ihrer Meinung nach einige Winkel nicht richtig verlaufen würden, blieb sie dennoch dort wohnen. Auch war für sie die gemusterte, gelbe Tapete abstossend, hing sie doch an einigen Stellen schlaff von den Wänden.
Aufgrund der zunehmenden Isolation wuchs sich das Ganze in der Folgezeit zu einer Psychose aus. Jenseits ihrer Tagebucheinträge war die Tapete das einzig greifbare für die Frau. Der Garten, den sie ständig vor Augen hatte, blieb für sie unerreicht. Aus diesem Grund beschäftigte sie sich zunehmend nur noch mit der Tapete. Zuerst faszinierte sie nur das Muster, dann die Farbe an sich und schliesslich ihr 'gelber' Geruch. Sie war der Meinung, dass sich das Muster der Tapete verändern würde, besonders wenn das Mondlicht darauf fiele.
Sie war von geheimen Botschaften besessen, die sich, ihrer Meinung nach, im Muster der Tapete verbargen. Schliesslich glaubte sie sogar entdeckt zu haben, dass hinter der Tapete eine Frau eingesperrt sei, die sich kriechend hinter dem Muster entlang bewegen würde. Sie war davon überzeugt, dieser Frau helfen und sie befreien zu müssen.
Schon bald, nachdem die Chars ihre Ermittlungen aufgenommen haben, werden sie denselben Einflüssen unterworfen sein, welche die Frau in den Wahnsinn getrieben haben. Sie werden ebenfalls von Albträumen und schlimmen Visionen geplagt werden.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

STIMMIGKEIT
Das Szenario ist in sich stimmig.

ÄNDERUNGSVORSCHLÄGE
GERÜCHTE
Es bietet sich an, die Hintergründe des Hauses aufzugreifen, zu übersteigern und als Gerede von Nachbarn und Passanten den Chars zuzuführen. Hexerei, Spuk, Wahnsinn, Vermisste und Todesopfer sind ein Teil dessen, was sich die Menschen zu dem Haus in Ihrer Phantasie zusammen spinnen.
Beispiel 1: Vögel, die tot vom Himmel fallen, während sie über das Haus fliegen.
Beispiel 2: Der gesunde Postbote, der vor dem Haus einen Herzanfall bekam.
Beispiel 3: Hunde, die am Haus wie wild zu bellen anfangen.
Beispiel 4: Bewohner, die plötzlich spurlos verschwunden sind.
Beispiel 5: Geräusche, die aus dem leerstehenden Haus zu hören waren.
Beispiel 6: Die vielen abgestorbenen Pflanzen auf dem Grundstück.
All das kann dazu führen, dass die Menschen das Haus meiden.
Alte Leute, die die Strassenseite wechseln, anstatt am Haus vorbei zu gehen.
Kinder mit Tretrollern, die besonders schnell am Haus vorbei rollern.
Ein Zeitungsjunge, der die Zeitung nur vor die Tür wirft, aber nie in den Briefkasten.

GEDICHT
Die Täterin rezitiert in ihrer Zelle immer wieder das Gedicht ANTIGONISH, 1899, von William Hughes Mearns. Die erste Strophe des Gedichts ist bekannt durch den Film IDENTITY.

Yesterday, upon the stair,
I met a man who wasn't there!
He wasn't there again today.
Oh how I wish he'd go away!

When I came home last night at three,
The man was waiting there for me
But when I looked around the hall,
I couldn't see him there at all!

Go away, go away, don't you come back any more!
Go away, go away, and please don't slam the door...

Last night I saw upon the stair,
A little man who wasn't there,
He wasn't there again today
Oh, how I wish he'd go away...

Das Gedicht wurde anscheinend nie ins Deutsche übersetzt. Ich habe mir erlaubt das zu ändern. Es weist ein einheitliches Versmass auf, ist aber ein wenig frei übersetzt; man möge mir dies verzeihen.

Ich ging die Treppe rauf und sah
'Nen kleinen Mann, der war nicht da.
Er war auch heute nicht mehr dort,
Ich wollt so sehr er ginge fort.

Heut' Nacht um drei, da kam ich heim
Und war doch jenseits von allein.
Ich dreht' mich um, erschrak und sah
Der kleine Mann war nicht mehr da.

Geh fort, geh fort, komm nicht zurück
Ansonsten werd' ich noch verrückt.

Doch letzte Nacht sah ich, oh Schreck,
Den kleinen Mann, doch er war weg.
Er war auch heute nicht mehr da

Ich weiss schon nicht mehr was ich sah.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
« Letzte Änderung: 6.11.2019 | 07:57 von Der Läuterer »
Power Gamer: 38%  |  Butt-Kicker: 8%  |  Tactician: 67%  |  Specialist: 38%
          Method Actor: 96%  |  Storyteller: 83%  |  Casual Gamer: 13%

Online rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 3.219
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #373 am: 25.09.2017 | 00:09 »
Das scheint mir mal ein super Tipp zu sein! :) Königsdämmerung steht ja auf meinem Plan.
Und die Gazette kostet auch nur nen 8er. Supi!
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 6.633
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #374 am: 25.09.2017 | 19:09 »
Also... das Szenario ist ganz sicher nichts für jeden. Und ganz sicher gehören die Aspekte, die mir besonders gut gefallen, zu jenen, die andere total besch***** finden.

Aber mal keine Du-oder-ich Gegner bezwingen zu müssen, finde ich äusserst erfrischend.
Auch gefällt mir sehr, dass der Plot kein Ende hat und alles ein ungeklärtes Rätsel bleibt.
Der puristische Ansatz trägt dabei mehr zur Gänsehaut bei, als es Pulp je könnte.
Und keinen Mythos zu beinhalten ist fast schon wieder mystisch.
Ach ja. Ein real-existierendes Buch als Aufhänger zu nutzen, ist super.

Wir hatten zwei sehr geile Gespräche mit der Täterin in der Psychiatrie.
Auch die Unterhaltung mit der Schwägerin war überaus verstörend für die Spieler.

Die Chars das Haus untersuchen zu lassen, erwies sich als recht anstrengend für mich.
Subtilität ist nicht jedermanns Sache. Es ist nicht so, dass ich es nicht mögen würde, aber nicht jeder Spieler nimmt so etwas wahr... und dann musste ich doch deutlicher werden. Egal.

Dann die ganzen Gerüchte über das Haus in der Stadt... Da kann man sich als SL voll austoben. Das hat wirklich Spass gemacht.
Hunde, die vor dem Haus wie wild bellen. Kinder mit Tretrollern, die besonders schnell am Haus vorbei rollern. Der Zeitungsjunge, der die Zeitung nie im Briefkasten einwirft. Die alten Leute, die die Strassenseite wechseln.... ICH hatte meinen Spass.
Power Gamer: 38%  |  Butt-Kicker: 8%  |  Tactician: 67%  |  Specialist: 38%
          Method Actor: 96%  |  Storyteller: 83%  |  Casual Gamer: 13%