Tanelorn.net

Medien & Phantastik => Sehen, Lesen, Hören => Sehen => Thema gestartet von: Callisto am 17.01.2010 | 16:53

Titel: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Callisto am 17.01.2010 | 16:53
Warum gibts hier noch keinen Smalltalkthread?

Hab eben den 9 - Trailer (http://www.youtube.com/watch?v=OnoJecu9e7c) auf Youtube gefunden. Gabs dazu schon nen Thread? Ich wusste nämlich noch nichts über diesen Tim Burton Film, der ziemlich cool aussieht.

Edit: Titel geändert
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: Zero am 17.01.2010 | 16:59
schon beim trailer bekomme ich lust das als RPG zu spielen... ;)
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 17.01.2010 | 17:06
:D Und gibts dazu jetzt schon nen Thread den ich übersehen hab, oder nicht?
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: Zero am 17.01.2010 | 17:20
ja (http://tanelorn.net/index.php/topic,45089.0.html)
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: Vash the stampede am 17.01.2010 | 17:37
Der Film hat inzwischen auch einen deutschen Starttermin (25.02.10). Hat ja ziemlich lange gedauert.
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: Ranor am 17.01.2010 | 18:19
@ Callisto

Gute Idee!

Dann trage ich doch direkt mal was bei: Es gibt erste Bilder (http://www.avpgalaxy.net/forum/index.php?topic=27957.0) zum Predator-Reboot namens Predators von Robert Rodriguez.
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 17.01.2010 | 18:24
@Ranor: Neulich nannte mich schon jemand "Die Herrin des Smalltalk"  ;D

EDIT: eigentlich mag ich ja kein Predator, aber ich mag Rodriguez.

EDIT: und Adrien Brody mag ich noch mehr  :o

NINE (http://www.youtube.com/watch?v=y_5_lzags3I) finde ich aber auch interessant, wenn auch auf völlig andere Weise.
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 17.01.2010 | 20:06
Was mir im Moment echt fehlt ist eine Serie in der Lücke zwischen Buffy und Supernatural :(
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 17.01.2010 | 21:04
Was mir im Moment echt fehlt ist eine Serie in der Lücke zwischen Buffy und Supernatural :(

Schau einfach eine Soap Deiner Wahl und denk' Dir die Dämonen dazu. ;)

Spaß beiseite, ich verstehe, was Du meinst, obwohl "Buffy" nicht mein Ding war. Aber irgend eine neue Mystery-Serie (im weitesten Sinne) wäre schon nicht übel, denn die Wiederholungen der Klassiker auf TELE5 reichen irgendwie nicht.
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 17.01.2010 | 21:24
Na, bei Supernatural gibts mir einfach zu wenige weibliche Hauptpersonen. Vor allem nach Abandon All Hope :( Es dreht sich halt nur um Jungs. Buffy hatte vielleicht einen Tick zu viele weibliche Hauptpersonen (vor allem in der Siebten), die Jungs waren aber nicht so stark unterrepräsentiert wie die Frauen bei SN. Klar gibts bei SN regelmäßig Frauen, aber wie lange bleiben die? Nicht mal
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
ist lange geblieben. Einzige Ausnahme ist da eigentlich Ruby und Jo
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
und natürlich Meg, wobei die
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
. Es gibt einfach keine guten Frauenrollen in SN (abgesehen von der Seherin, die
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
) und Ellen/Jo, die aber viel zu selten auftauchen und ausserdem
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 17.01.2010 | 21:50
Desperate Housewives vielleicht? Da sind zwar keine Dämonen mit dabei sondern nur bizarre iNachbarn, aber, njo, ist für mich im moment so ein vollwertiger Mystery Ersatz. Uhm, so weil Lost ja bald aufhört ^^;
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 17.01.2010 | 21:52
Housewives sind mir die Storys zu abgedreht.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Bei Buffy gäbs dafür wenigstens eine Erklärung, welcher Art auch immer.


Vielleicht sollte ich einfach mal anfangen wieder Smallville zu schauen. Da kam ich nur bis zur fünften.

EDIT: Spoiler gesetzt. Sorry!
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: Vash the stampede am 17.01.2010 | 21:53
Naja, es gibt es ja auch noch Fringe. Mir war zwar die Exposition der ersten Staffel fast zu lange und der Cliffhanger des Staffelfinales nur zur Hälfte richtig gut, aber die Serie hat großes Potential.

PS: Sollte der TV-Smalltalk vom Filmsmalltalk nicht getrennt werden?

PPS: Und passend zum Auslöser. Ich sah gerade, das Timur Bekmambetov, Produzent von 9 und Regisseur von Wanted und Wächter der Nacht, soll einen Film namens The Red Star drehen. Ob es sich dabei um eine Comicverfilmung handeln könnte? >;D
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: dr.fendo am 17.01.2010 | 21:59
Ich warte immer noch auf etwas dass die Lücke von Akte X füllt. Aber bevor jetzt jemand Fringe sagt, das hab ich bereits gesehen und für nicht gut befunden.
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 17.01.2010 | 22:05
Housewives sind mir die Storys zu abgedreht. Ein Flugzeug dass in die Strasse stürzt? Bei Buffy gäbs dafür wenigstens eine Erklärung, welcher Art auch immer.
Hö? Da stürzt noch ein Flugzeug in der Wysteria Lane ab?  :o
Ich kenne bisher nur Staffel 1, fast komplett 2, und die letzte die auf Pro 7 [handvoll Folgen + die die seit dieser Woche neu läuft].

Bisher wurden auch noch alle Mysterien der Hausfrauen die ich gesehen habe irgendwie natürlich erklärt, ich mein Superkräfte haben die ja keine ^^;
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 17.01.2010 | 22:13
@Teylen: ich hab jetzt nen Spoiler gesetzt. Ich hab die Info auch nur aus youtube.
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 17.01.2010 | 22:25
*geht sich spoilern*
Heilige Schande, wird die sechste Staffel spannend  :o
Ich bin mir aber sicher das sie einen guten Grund finden wieso es passiert ^^;
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 18.01.2010 | 02:07
Ich warte immer noch auf etwas dass die Lücke von Akte X füllt. Aber bevor jetzt jemand Fringe sagt, das hab ich bereits gesehen und für nicht gut befunden.

Ich weiß nicht inwiefern dich der Alien- und Verschwörungsansatz begeistert hat. Aber mir hat Akte X damals ebenfalls gut gefallen und heute liebe ich Medium. Hat keine große Metaplotverschwörung, keine Aliens und nicht mal obskure paranormale Fälle. Aber es ist superspannend aufgezogen. Ich liebe es.
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: dr.fendo am 18.01.2010 | 07:45
Vielleicht sollte ich es dann mal damit versuchen. Aber gerade die große Metaplotverschwörung hat mich begeistert.
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: Karl Lauer am 18.01.2010 | 08:05
Aber gerade die große Metaplotverschwörung hat mich begeistert.
Aber Fringe schaust Du nicht... *kopfschüttel*
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: dr.fendo am 18.01.2010 | 08:53
Ich hab die ersten paar Folgen gesehen als sie hier in Deutschland ausgestrahlt wurden, aber irgendwie konnte mich das ganze nicht so recht begeistern. Meist wirkte es für mich eher zwanghaft komisch als mysteriös. Will sagen ich hab auch nicht genug Folgen gesehen um da einen Metaplot endteckt zu haben, aber vlt geb ich der Serie mal bei Gelegenheit ne zweite Chance
Titel: Re: Filmsmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 18.01.2010 | 10:14
Mir ist noch Eleventh Hour eingefallen. Ich hab zwar nur eine Folge gesehen, dass ist weit mehr wie Akte X, vor allem weniger komisch als Fringe. Wenns gerade die Verschwörung war, vergiss Medium. Das ist zwar eine meine Lieblingsserien (und ich ging davon aus, von unserer gemeinsamen Vorliebe von AKte X auf einen ähnlichen Geschmack schliessen zu können) aber so dürfte Medium dich enttäuschen. Versteh mich nicht falsch, Medium ist immer noch eine empfehlenswerte Serie, aber in dem Fall nicht als Ersatz zu gebrauchen.

Um zu Eleventh Hour zu kommen. Ich hab nur eine Folge gesehen, die aber richtig gut war. Protagonisten sind eine FBI-Agentin und ein brillianter Wissenschaftler. Sie sieht zwar der Dame aus Fringe ähnlich, aber er ist nicht durchgeknallt wie sein Pendant bei Fringe. Das könnte Dir gefallen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Karl Lauer am 18.01.2010 | 10:24
Sie sieht zwar der Dame aus Fringe ähnlich, aber er ist nicht durchgeknallt wie sein Pendant bei Fringe.
Warum ist die "Dame aus Fringe" durchgeknallt?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 18.01.2010 | 10:25
ER, der Wissenschaftler, ist nicht durchgeknallt wie der Wissenschaflter bei Fringe. Der Wissenschaftler bei Fringe ist jawohl das beste Beispiel für den Durchgeknallten Wissenschaftler, oder?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Karl Lauer am 18.01.2010 | 10:28
M'kay. Hab das "er" überlesen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 18.01.2010 | 22:33
Was mir noch als Ersatz für Akte X einfällt, was ich aber bislang nicht gesehen habe, wäre Sanctuary
Zitat
In “Sanctuary” spürt die geheimnisvolle 150-jährige Dr. Helen Magnus (Amanda Tapping u.a. bekannt aus “Stargate SG-1?) zusammen mit ihrem Assistenten Dr. Will Zimmermann und ihrer Tochter Ashley Magnus abnormale Kreaturen und unerklärliche Phänomene auf der Erde auf. Dr. Magnus und ihr Team versuchen mithilfe ihrer Organisation, der Sanctuary, zum einem dem Ursprung der sogenannten “Abnormals” nachzugehen als auch von deren Fähigkeiten zu lernen und deren Existenz vor dem Rest der Menschheit geheim zu halten.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: dr.fendo am 18.01.2010 | 22:54
Danke Callisto, ich werd mich mal danach umsehen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 14.02.2010 | 08:47
Wird wohl Zeit den Smalltalkthread wieder zu beleben. Ich schau mir eben Ten Inch Heroes an. Eigentlich nur im Jensen Ackles zu sehen  :D

Aber da war eben so eine geile Szene! Jensen spielt einen Freak, mit Kilt, Mascara und bunten Haaren. Er soll für eine Kollegin die einen Notfall hat Tampons kaufen, nachdem er endlich eine Packung ausgewählt hat ist er auf dem Weg zur Kasse und zwei junge Männer lachen ihn aus, wie er in seinem Rock und mit seinen Tampons dasteht. Aber Jensen Ackles wäre nicht der coole Hund der er ist, wenn er nicht eine Rede so geil rüberbringen würden, darüber das der Fakt dass er Tampons kauft, bedeutet, dass er so intim mit seiner Freundin ist, dass sie zulässt dass er ihre Tampons kauft, und das das bedeutet dass er jeden Tag flachgelegt wird, während die Jungs mit ihrem Kumpel im Lebensmittelladen rumlungern. Made my day!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 14.02.2010 | 10:28
Gestern Abend habe ich aus schierer Langweile mal in "Dark Blue" reingeschaltet und bin doch irgendwie hängen geblieben. In der Serie geht es um Undercover-Ermittler, die im Rahmen ihrer Ermittlungen öfter selbst da Gesetz brechen oder zumindest beugen, aber das inoffiziell wohl auch tun sollen, weshalb sie überwiegend eher nicht aus der typischen Polizei-Karriere stammen.

Wie in jeder Produktion, in der Bruckheimer seine Griffel im Spiel hat ist das Ganze sehr stylish, aber auch - diplomatisch ausgedrückt - routiniert inszeniert. Sprich, mit Überraschungen in Sachen sozialer Interaktion oder irgend einer Stellungnahme zum Gesellschaftsleben braucht man nicht rechnen.

Aber: Sehr spannend und kurzweilig; im Grunde ein Action-Thriller in Serie. Aufgrund der von Kabel1 dezent ungünstige gelagerten Sendezeit (Samstag 22:15) aber nur zu empfehlen, wenn man keine Lust zum Ausgehen hat, was irgendwie damit kollidiert, das eine Serie nun einmal regelmäßig läuft.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 14.02.2010 | 10:37
Ich find ja eh Samstags sollten nur Spielfilme laufen. Ich dachte Samstags kommt auf Kabel1 Castle, oder kommt das erst um 23 Uhr?

Mich würde mal interessieren ob ich die einzige bin, die, wenn sie allein ist natürlich nur, auch den Charakteren zu ruft irgendwas zu tun oder eben nicht zu tun, wohl wissend, dass es nur ein Film ist? Ich hab zum Beispiel eben was gesehen wo der Kerl schläft und die Frau schleicht sich an, setzt sich zu ihm, hat ne Waffe in der Hand und ist kurz davor ihn zu töten. Da das ne Serie ist, weiß ich dass der Typ überlebt, er ist immerhin Maincast und sie nur Nebenrolle. Ich muss trotzdem einfach rufen "Nein! Machs nicht!"

Sehr nervig ist das, wenn ich von nem Film  absorbiert bin und nicht allein bin. Da muss ich mich immer so unter Kontrolle halten.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 14.02.2010 | 10:40
Ich find ja eh Samstags sollten nur Spielfilme laufen. Ich dachte Samstags kommt auf Kabel1 Castle, oder kommt das erst um 23 Uhr?

"Castle" läuft schon 20:15 Uhr, also zur Hauptsendezeit.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 14.02.2010 | 10:47
"Castle" läuft schon 20:15 Uhr, also zur Hauptsendezeit.

Achso  8)

edit: btw, ich liebe unvorhergesehene Twists! Medium ftw!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Crimson King am 14.02.2010 | 14:37
Für Leute, die obskure Mystery mit einer ausreichenden Anzahl an weiblichen Charakteren und einer geschickten Dosierung des Humor-Gewürzes wollen, würde ich ja Twin Peaks empfehlen. Keine Ahnung, ob die Serie zur Zeit irgendwo läuft. Ansonsten muss man die sich halt anderweitig beziehen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: dr.fendo am 14.02.2010 | 15:11
Naja die fand ich irgendwie sehr zäh. Aber man muss dem Film lassen dass er so ziemlich das verwirrendste ist was ich gesehen hab  :d
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Crimson King am 14.02.2010 | 15:34
Der Film ist ohne die Serie nicht zu verstehen. Anders rum ist es zum Glück nicht so schlimm. ;)

Callisto: ich kann dir Twin Peaks zum Treffen mitbringen, wenn du magst.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 14.02.2010 | 17:07
Nö danke, hab ich alles schon gesehen! Durch Twin Peaks hab ich mich elendig durchgequält und schon nach dem Schauen den Großteil wieder vergessen.

Kleines Erlebnis eben: Ich sitze unten mit meiner Mum und schau "Ein Trauzeuge zum Verlieben" auf ZDF an. Auf einmal machts "Puff" und das Bild ist zu einem schmalen Streifen (Durchmesser ca 4 mm) zusammengeschmolzen. Ich schalte um, ohne Veränderung, schalte aus, schalte ein und hab einen Regenbogen auf jedem Kanal, ein "Knack" ertönt, es riecht verbrannt und das wars dann mit dem Fernsehvergnügen für heute. Naja, weiß ich halt nicht wies endet.  ~;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 18.02.2010 | 18:37
Die Zusammenfassung auf der DVD (ungefähr): "Biker töten die Familie des Polizisten Max. Darauf dreht dieser durch und beginnt einen blutigen Rachefeldzug"

Klingt nach dem Anfang eines 08/15-Actionfilms. Einer meiner Freunde: "Man fragt sich den ganzen Film lang: wann dreht er endlich durch und startet seinen Rachefeldzug??? Das passiert (gefühlt) in den letzten 5 Minuten des Films und ist keineswegs das Kernthema des Films (wie man es durch die Zusammenfassung erwarten würde)."

Mmmm... bei mir ist es schon eine ganze Weile her, dass ich den Film EDIT zum ersten Mal gesehen habe, und das war auch erstmal die Fernsehfassung. Ich hab halt das Glück, dass ich meine Erwartungen schnell fallenlasse, wenn ich merke, der Film ist anders als erwartet. Mittlerweile hab ich mich so an das Tempo von MadMax gewöhnt, dass ich den garnicht als Actionfilm sehen kann. Mmm...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 19.02.2010 | 00:23
Desperate Housewives fand ich nur die erste Staffel gut, danach war irgendwie die Luft raus und ich hab irgendwann aufgehört zu schauen (jetzt habe ich gehört dass es demnächst ein Crossover mit "Lost" geben soll... :o).

Fringe kann ich nur empfehlen (ähnlich packend wie Lost, nur dass man tatsächlich auch ANTWORTEN bekommt und nicht mit vagen Andeutungen bei der Stange gehalten wird).

Smallville ist auch ziemlich gut, besonders ab der 8. Staffel (läuft gerade bei RTL II): schöne Neuintepretation des Superman-Mythos (basierend auf Smallville würde ich gerne einen neuen Superman-Kinofilm sehen - selbst nachdem Singers Debakel mir das Franchise beinahe madig gemacht hätte).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 19.02.2010 | 08:08
Was mir noch als Ersatz für Akte X einfällt, was ich aber bislang nicht gesehen habe, wäre Sanctuary

Uh, bloss die Finger davon lassen. Das ist mit Abstand das dämlichste, was in Sachen Fantasy/Mystery in den letzten Jahren raus gekommen ist (okay, abgesehen von Lost  >;D). Und das will nun wirklich was heißen...   ;)

Wozu eigentlich ein Ersatz. Warum nicht einfach Akte X nehmen?

PS: Torchwood wäre natürlich auch noch eine Alternative. Aber die Serie ist seltsam. Nicht Dr. Who-seltsam, aber trotzdem seltsam (ohne das ich es jetzt an etwas bestimmtem festmachen könnte). Ich schaffe davon nicht mehr als eine Folge am Stück, ohne das sich mein Gehirn PsychoDad-artig verknotet.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 19.02.2010 | 08:14
Die 4'te Staffel von Torchwood ist überraschend gut,..
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 19.02.2010 | 08:14
Ich dachte es gibt nur drei?  wtf?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 19.02.2010 | 08:39
Ah, stimmt, verzählt ^^;
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 19.02.2010 | 09:47
Desperate Housewives fand ich nur die erste Staffel gut, danach war irgendwie die Luft raus und ich hab irgendwann aufgehört zu schauen (jetzt habe ich gehört dass es demnächst ein Crossover mit "Lost" geben soll... :o).

Ich schaue das Ganze gerade auf ProSieben in der aktuellen deutschen Version und ich weiß was du meinst... dafür dass sich nach dem Hurricane alles ändern sollte, haben die Protagonisten doch wieder mit den selben Problemen zu kämpfen, wie zu Beginn der Serie: Gaby ist schon wieder luxusverwöhnt, die Scavos sind schon wieder schwanger (und die Einzigen in der Vistiria Lane, die nicht total daneben sind), Mike und Susan sind schon wieder verheiratet, Bree ist schon wieder kurz davor ihren Mann zu verlassen... alle Konflikte wiederholen sich und das ist einfach nicht interessant... den Autoren fällt wohl langsam nichts mehr ein: die sollten die kleine Keyla mal wieder auftauchen lassen, dann käme Zauber in die Bude.

Zitat
Fringe kann ich nur empfehlen (ähnlich packend wie Lost, nur dass man tatsächlich auch ANTWORTEN bekommt und nicht mit vagen Andeutungen bei der Stange gehalten wird).
Davon habe ich nichts gemerkt... ich habe die erste Folge gesehen und gegähnt, ich habe die zweite Folge gesehen und es nicht glauben wollen, dass das von J.J.Abrahams ist, ich habe die dritte Folge gesehen und war erbost, dass die Protagonisten bei "Fringe" so oberflächlich sind.
"Lost" liebe ich von ganzem Herzen, obwohl ich mit den momentanen Entwicklungen nicht zufrieden bin (ich mochte die Serie lieber, als es wirklich noch mehr um Survival auf der Insel ging) - oft nimmt die Serie wirklich interessante Fäden auf, die man dann im Sande verlaufen lässt (Mister Echo hätte seine Kirche ruhig bauen sollen, das wäre cool gewesen, und dass Charlies Greatest Hits-Liste nochmal eine Rolle spielt, bezweifle ich auch und was es mit Libbys Aufenthalt in Hurleys Anstalt genau auf sich hatte, werden wir wohl auch nie erfahren).
Aber "Fringe" konnte mich überhaupt nicht packen - "Lost" beginnt mit einem BOOOOOM!, hat diese unglaublich interessanten Rückblenden, die mir viel über die Figuren verraten und ihre Handlungen begründen - schon in den ersten Folgen. Die Verschwörung war mir bei der Serie immer egal und das konnte sie auch sein, denn "Lost" war vor allem in den ersten Staffeln derart charakterzentriert, dass die Konflikte der Überlebenden untereinander überhaupt interessanter waren als das Ganze drumrum. Und dann sehe ich die erste Folge "Fringe": diese blonde Agentin ohne Seele mit ein bisschen Liebesbeziehung, diesen Underdog (hey, dass ist doch der kleine Pacey Whitter ;) ) und einen verrückten Wissenschaftler - oh nein, oh mein Gott, der Freund der Blonden arbeitet für die Bösen - I COULDN'T CARE LESS! Ich habe keine Beziehung zu diesen Figuren, sie sind flache Platzhalter für irgendeine Verschwörung, die mich überhaupt nicht reizt. Grenzwissenschaften sind mir egal, solange es nicht um zwischenmenschliche Beziehungen geht, berührt mich das einfach nicht genug. Ja gut, es gibt diesen Vater-Sohn-Konflikt, aber der reicht mir einfach nicht. Wenn die Charaktere einer Serie mir nach den ersten paar Folgen immer noch egal sind, hat die Serie verloren.
Mir geht es nicht um Antworten, mir geht es um den Weg dorthin und darum, wie die Figuren damit umgehen. Deswegen hat "Akte X" nach Mulders Abtreten auch nicht mehr gerockt - vielleicht gab es Antworten, aber das persönliche Drama war einfach weg. Und darum geht es mir bei guten Serien...

Aber ich will niemandem "Fringe" schlecht reden: ich würde es aber mit "Lost" definitiv nicht vergleichen wollen...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 19.02.2010 | 09:59
Desperate Housewives fand ich nur die erste Staffel gut, danach war irgendwie die Luft raus und ich hab irgendwann aufgehört zu schauen (jetzt habe ich gehört dass es demnächst ein Crossover mit "Lost" geben soll... :o).
Finde ich gar nicht. Wobei ich auch nur die Staffeln 1, 2, 3(zur etwa haelfte), 5 (zur haelfte) und 6 bis Pro Sieben kenne. An ein Lost-Crossover glaube ich nicht ^^;

Da es imho zu nicht geringen Anteil Comedy ist habe ich auch nichts gegen den ein oder anderen wiederholenden Inhalt,...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bad Horse am 19.02.2010 | 21:13
@Fringe: Ja, das braucht ne Weile. Aber der Metaplot, den man dann so Ende erster / Anfang zweiter Staffel entdeckt, ist einfach saucool. Olivia, das gebe ich gern zu, ist ein bißchen flach, aber hey, JJ Abrams hat auch Alias-auch-genannt-Mary-Sue erfunden. Dagegen ist Olivia noch wesentlich sympathischer. Zumal ihr Boytoy weder unbedingt einer von den Bösen noch vollständig aus der Serie verschwunden ist.

Übrigens grade Dollhouse fertig geguckt... ui. Schönes, schönes Ende. Hat mir sehr gut gefallen. Aber ich mochte Dollhouse ja auch die ganze Zeit schon.

Sons of Anarchy war auch Klasse, aber Sons of Anarchy ist immer klasse, wenn man auf Drama steht.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 20.02.2010 | 03:10
Da es imho zu nicht geringen Anteil Comedy ist habe ich auch nichts gegen den ein oder anderen wiederholenden Inhalt,...
wtf?

Wo sind die Hausfrauen den Comedy? Ich hab da (in Staffeln 1-3.5/4) immer nur Betroffenheitskitsch und Soap gesehen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 20.02.2010 | 14:11
wtf?

Wo sind die Hausfrauen den Comedy? Ich hab da (in Staffeln 1-3.5/4) immer nur Betroffenheitskitsch und Soap gesehen.
Ich amüsiere mich da prächtig.
Und es war zumindest dieses Jahr die Serie wo ich mit am herzhaftesten, lautesten und ausgiebigsten Lachen musste. Konkret, in der Szene wo Susan Mike zu Kathrine begleitet, feststellt das diese das Schlafzimmer vorbereitete ebenso wie das Bad, sich im Bad mit Kathrine prügelte und schließlich durchnäßt zu Mike runter kommt und in imho göttlicher Montur nur meint "Wir hassen sie wieder" :D

Nun oder in Season 2 wo Lynette die imaginäre Freundin ihres einen Kinds versehentlich vom Müllwagen überfahren läßt :D

Wobei der Humor ansonsten meistens etwas substiler / schwärzer daher kommt.
Gibt zwar ab und an dann kleine emotionale Tiefschläge, wie das Kind das Gabby in Season 3 (iirc) verlor, aber dazwischen ist es doch lustig.

Finde ich.
Und die Amis. Da räumt(e) nämlich Desperate Housewives (bei den Golden irgendwas, TV Awards oder so) in den Comedy Kategorien ab.


Als so eine reine Soap wäre es tatsächlich schrecklich ^^
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 21.02.2010 | 22:28
Meine Lieblingsszene aus Ten Inch Heroes (http://www.youtube.com/watch?v=tP6RG3B6KQc)

Desperate Housewives trifft auch nicht wirklich meinen Humor. Aber ausser mal reingezappt hab ich auch nie wirklich viel davon gesehen. Insgesamt hab ich vielleicht zwei Folgen gesehen. Vielleicht.

Was ich im Moment eigentlich ganz gut finde, ist The Eleventh Hour, zumindest die amerikanische Version. Ja, ich weiß, in der britischen Version spielt Capt. Picard mit. Aber länger als 5 Minuten hab ichs bei der britischen Version nicht ausgehalten.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 21.02.2010 | 23:37
Nachdem ich mir diesen Samstag meine zweite Episode von "Dark Blue" zu Gemüte führen konnte, werde ich bei der Serie wohl dabei bleiben. Irgendwie gefällt es mir, wie das Stylische von CSI mit Charakteren kombiniert wurde, die endlich mal nicht so geleckt rüberkommen und ihre Ecken und Kanten nicht nur als Alibi haben, sondern Dinge tun, bei denen sie einem ernsthaft unsympathisch werden. Das Soap-Element besteht eher darin, Stück für Stück zu erfahren, wie die Leute so geworden sind. Und das Ganze kombiniert mit ordentlicher, bodenständiger Action.
Das einzig Dumme ist, dass ich wohl die meisten Episoden aufzeichnen muss, um sie später zu kucken.

Ach ja, am nächsten Sonntag geht es weiter mit NCIS und The Mentalist. Das ist auch schon vorgemerkt. ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 21.02.2010 | 23:48
Dark Blue hört sich nach nem guten Tipp an!

Achja, ab 1. März gibts die wunderbare dritte Supernaturalstaffel auf Pro7.  :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 22.02.2010 | 00:58
Momentan die einzige Krimi-Serie, die ich schaue (nachdem "Monk" leider massiv nachgelassen hat):
The Closer.

Wunderbar, sehr böser Humor und herrlich kaputte Charaktere. Kyra Sedgwick ist ein richtiges Biest und die politischen Ränkespiele, Kompetenzstreitigkeiten und Irreführungen von Verdächtigen sind ein echtes Highlight.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Barbara am 22.02.2010 | 12:36
Guckt hier eigentlich jemand das Grossstadtrevier?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 22.02.2010 | 21:06
Ich hab das früher zusammen mit meiner Oma geguggt. Also rein aus Nostalgiegründen würde ich wohl mal einschalten. Aber ich steh halt auf englischsprachige Serien.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 23.02.2010 | 16:10
"Dollhouse" müsste ich auch mal wieder weitergucken - habe nur die ersten 4 Folgen oder so auf englisch gesehen und finde es toll.

Aber "Supernatural - Staffel 4" geht vor (obwohl diese Wunschbrunnenfolge, die ich gestern gesehen habe, ja wirklich sowas von daneben war... ::) Wenn es denn schon lustig sein soll, dann doch bitte sowas bitterböses wie...  ...  ... "HEAT OF THE MOMENT...").
Und die letzten drei Folgen der ersten Staffel von "Greek" habe ich auch noch vor mir (das ist wirklich Soap, so richtig mit Studentenverbindungen und Wer-mit-wem).

Auf ProSieben ist außerdem dieses neue "Flash Forward" angekündigt... da werde ich mal reinschauen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 23.02.2010 | 20:36
Ich muss sagen die Wunschbrunnenfolge ist mMn trotz Teddybär (der das Beste an der Folge ist) die mit Abstand schlechteste Episode der gesamten Serie.

Eine Frage hab ich aber noch dazu: Hat mein SPN-Gespamme dich dazu beeinflusst Supernatural weiter zu schauen?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 24.02.2010 | 11:13
Nee, das stand eh auf meinem Wunschzettel!

Aber die geniale Rundenvorbereitung für's Große hat mich zugegebenermassen schon ein bisschen in Stimmung gebracht.

Gestern habe ich die Folge gesehen, wo die Jungs Anna finden und zurück in den Himmel schicken - also da gingen mir die Entwicklungen irgendwie viel zu schnell...  wtf?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 24.02.2010 | 20:59
Aber das wird in 2 Folgen, nicht in einer abgehandelt. Anna... hat aber sowieso nicht viele Fans.

Ich finde die nächsten richtig guten der vierten Staffel kommen ab 4.16 bis zum Ende der Staffel, mit einem kleinen Durchhänger in Folge 4.19. Wobei ich auch 13 und 15 mag. Um Dich nicht zu sehr zu verwirren, Wishful Thinking ist Folge 4.08.

Achja, bei Fragen egal welcher Art gibts das grossartige http://www.supernaturalwiki.com (http://www.supernaturalwiki.com)

EDIT: Irgendwie dachte ich, ich wär im Supernaturalthread. Rofl. Ich muss jetzt aber mal an BadHorse ein Kommentar abgeben
:P

...was Selganor sagt. Manchmal gibt es richtig gute Punkte, um eine geile Sache zu beenden, und die sollte man nicht verpassen.
Es ging da um die sechste Staffel von Supernatural.
Ich musste da an Buffy denken. Ende fünfte Staffel stirbt Buffy und das ist eigentlich schon das perfekte Ende für die Serie. Aber sie haben den Sender gewechselt, Buffy aus dem Totenreich zurückgeholt und noch zwei Staffeln gemacht. Und eigentlich finde ich das Ende der Siebten Staffel besser als das der fünften. Klar ist 6./7. Staffel Buffy ganz anders als die vorherigen. Viel soapiger. Viele Fans sind auch spätestens bei der 7. mit den ganzen Anwärterinnen abgewandert. Doch obwohl es eine ganz andere Serie war als die ersten fünf Staffeln lang und obwohl ich die Anwärterinnen genauso nervig fand wie jeder andere auch, mochte ich die letzte Season. Auch gerade weil es eine andere Serie war.

Und ich denke, obwohl mein geliebter Kim Manners nicht mehr bei Supernatural ist, Gott sei seiner Seele gnädig, wird es großartig werden.
Natürlich klappt so ein Neustart(was SPN bei der 6. ja tun MUSS) nicht immer. Akte X ist dafür das beste Beispiel. Selbst ich als alter Fan wollte mir das einfach nicht bis zum Ende antun. Ich hab aber im Gefühl, das SPN nicht so beschissen wird wie Akte X sondern so geil wie Buffy.  :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 25.02.2010 | 15:04
Aber das wird in 2 Folgen, nicht in einer abgehandelt. Anna... hat aber sowieso nicht viele Fans.
Echt... ich find sie schon echt cool! Ruby kann ich aber nicht leiden... die spielt ein doppeltes Spiel, ganz sicher. :(

Zitat
Klar ist 6./7. Staffel Buffy ganz anders als die vorherigen. Viel soapiger. Viele Fans sind auch spätestens bei der 7. mit den ganzen Anwärterinnen abgewandert. Doch obwohl es eine ganz andere Serie war als die ersten fünf Staffeln lang und obwohl ich die Anwärterinnen genauso nervig fand wie jeder andere auch, mochte ich die letzte Season. Auch gerade weil es eine andere Serie war.
Das stimmt... obwohl es eigentlich schon immer irgendwie soapig war. Serien sind halt auch von äußeren Gegebenheiten der Produktion abhängig (das Oz, einer meiner Lieblinge aus Buffy, irgendwann nicht mehr dabei war, lag ja weniger an Oz selbst als vielmehr an Seth Green). In der 7. passiert auch sehr viel zwischen Buffy und Giles - da kommt dann richtig raus, dass er schon sowas wie ihre Vaterfigur ist und das war eigentlich sehr wichtig, dass das mal klarer angesprochen wird. Ich bin eigentlich auch sicher einer der wenigen Buffy-Jünger, der Dawn mag (ich find die einfach schnuckelig ;) ) - Buffy hat dadurch plötzlich richtige Verantwortung und das lässt sie sehr reifen. Und der Tod von Buffys Mutter gehört für mich ohnehin zu den besten Szenen, die ich je in einer Fernsehserie gesehen habe - hier hat Whedon was ganz großartiges und glaubwürdiges geschaffen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 28.02.2010 | 18:36
The Body war eine wirklich herausragende Folge.

Ruby, ein doppeltes Spiel? Die will nur Sam helfen Lillith zu besiegen  ;) . Ich finde da halt schön, wie die Chemie zwischen ihr und Sam stimmt, aber Jared und Genevieve heiraten ja nun auch sind ja auch schon verheiratet *freu*

Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 28.02.2010 | 21:59
Das Warten hat sich gelohnt: Die erste Episode der neuen Staffel von "The Mentalist" enttäuscht kein bißchen. :)

Zustimmungen oder Gegenmeinungen?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bluerps am 1.03.2010 | 11:08
Ich weiss nicht... ist Van Pelt noch dabei? ;D

Ne, ich hab die neuen Folgen nicht gesehen, aber ich mag Mentalist. Ich konnte zwar zuerst rein gar nix mit Jane anfangen, aber das hat sich nach ein paar Folgen geändert und seitdem schau ichs gern. :)


Bluerps
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 1.03.2010 | 11:26
Ich weiss nicht... ist Van Pelt noch dabei? ;D

Ja, und nach wie vor so dekorativ wie irrelevant. ;)

Zitat
Ne, ich hab die neuen Folgen nicht gesehen, aber ich mag Mentalist. Ich konnte zwar zuerst rein gar nix mit Jane anfangen, aber das hat sich nach ein paar Folgen geändert und seitdem schau ichs gern. :)

Die haben bei der Episode aber auch alles richtig gemacht:

Zu Anfang eine Quick Mission à la James Bond, damit man gleich mit Tempo in die neue Staffel reinkommt, bevor der eigentliche erste Fall beginnt.
Danach wird gleich ein übergreifender Handlungsbogen für die Staffel aufgebaut, in dem das Team wird vom "Red John"-Fall abgezogen, was ja im Grunde Janes Hauptmotivation ist. Der Fall geht an einen anderen Agenten, der Jane partout nicht leiden kann, und mit dem er sich nun katzbalgen muss, um nebenbei weiter an Infos zu kommen.
Und dann war der eigentliche Fall natürlich auch nicht ohne ...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 1.03.2010 | 11:46
Ja, und nach wie vor so dekorativ wie irrelevant. ;)
An letzterm wird sich im Laufe der Staffel evtl. noch was aedern...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: critikus am 1.03.2010 | 16:17
Warehouse 13
Ich bin gerade dabei Warehouse 13 zu entdecken. Das ist einen ganz nette Mischung aus Indy Jones und X-Files mit etwas Steampunk dabei. Das Warehouse 13 ist übrigens das Lager in dem die Bundeslade verschwunden ist. Witzig finde ich, dass es ja ein Warehouse 23 von SJ Games gibt. Hat sicher ein bisschen Pate gestanden. Allerdings habe ich noch nicht herausfinden können, ob die Serie auch nach Deutschland kommt. Weiß da jemend mehr (vielleicht Selganor, der US-Serienjunkie????.... grins).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 1.03.2010 | 16:45
Hab gestern den Piloten von Walker, Texas Ranger gesehen (genauer den ersten Piloten) und ich bin überrascht gewesen, es war weit weniger schlimm als ich dachte. Dazu gabs sogar fast einen Roundhouse Kick *g*
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 4.03.2010 | 01:24
Und was zur Hölle ist Federico Dordai (http://www.youtube.com/watch?v=YDsdBB1LUto)?

Irgendwie bin ich absolut nicht auf dem laufenden, Warehouse 13 (http://www.youtube.com/watch?v=V2GZxv861z8) klingt interressant.

Achja

Captain Berlin VS Hitler (http://www.youtube.com/watch?v=FVd2qV2Csis)

Das sieht soooo durch aus  ~;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 4.03.2010 | 13:27
Captain Berlin VS Hitler (http://www.youtube.com/watch?v=FVd2qV2Csis)

Das sieht soooo durch aus  ~;D

Was zum...  wtf? wtf? wtf? (das schreit ja gradezu nach einem deutschen X-Men/Justice League Klon mit "Hauptmann Deutschland" (Captain America), "Ubermensch" (Superman), dem Wolpertinger (Wolverine) oder Krupp, dem Mann aus Stahl... ::) )

Gehört vielleicht eher in den "Jetzt im Fernsehen-Thread": hat jemand "Flash Forward" am Montag gesehen? Also mir hat es gefallen (ist aber irgendwo auch Schauspielersache :) ), ich werde dabeibleiben.

Und das gestrige "Desperate Housewifes" hat meine Vorurteile gegen die Solices nur weiter bestätigt - ich komm auch irgendwie nicht hinter die Motivation von Carlos, immerhin ist der selber Familienvater und müsst doch (spätestens nach seiner Blindheit) verstehen, wie arschig das ist, einer Schwangeren einfach zu kündigen - das meinte ich damit, dass die Serie auch von der Charakterisierung der Figuren da ist, wo sie vor Jahren schonmal gewesen ist - und die Ultrakatastrophenfolge (zuerst Hurricane, jetzt Flugzeugabsturz) scheint ja ein festes Stilmittel in der Serie zu werden.

Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 4.03.2010 | 15:39
Was zum...  wtf? wtf? wtf? (das schreit ja gradezu nach einem deutschen X-Men/Justice League Klon mit "Hauptmann Deutschland" (Captain America), "Ubermensch" (Superman), dem Wolpertinger (Wolverine) oder Krupp, dem Mann aus Stahl... ::) )
Hrhrhr... Ich seh es schon vor mir, das Spezial-Kommando Gerechtigkeit!  ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 4.03.2010 | 15:47
Mir ist gerade Century City (http://en.wikipedia.org/wiki/Century_City_(TV_series)) zugeflogen, bin mal gespannt wie das wird, hab leider erst n paar Minuten gucken können. Sieht etwas aus wie LA Law 2030, in der ersten Folge will jemand einen Klon seines Kindes einklagen damit er daraus eine Spenderleber für eben dieses gewinnen kann, und eine Band versucht ein Mitglied rauszuschmeißen weil es auch aussieht wie 70 und sich nicht wie die anderen irgendwelchen verjüngungsbehandlungen unterzogen hat und aussieht wie anfang 20. Dazu kommen dann noch ein paar internen Verwicklungen, könnte spannend werden.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 5.03.2010 | 01:59
Guckt hier eigentlich jemand das Grossstadtrevier?

Ach die Hamburger Serie?

"Große Haie, kleine Fische, viel Schatten, viel Licht ..."

Ja, die habe ich vor Jahren auch ab und zu gesehen. Ich fand sie sogar mal richtig gut. Als ich 2003 dann für einige Zeit nach Hamburg gezogen bin, habe ich erst gemerkt, was für ein großer "Star" Jan Fedder dort ist.

Mittlerweile finde ich sie aber nicht weiter interessant, ich schaue generell nicht viele Polizeiserien.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 5.03.2010 | 02:08
Und was zur Hölle ist Federico Dordai (http://www.youtube.com/watch?v=YDsdBB1LUto)?

Irgendwie bin ich absolut nicht auf dem laufenden, Warehouse 13 (http://www.youtube.com/watch?v=V2GZxv861z8) klingt interressant.

Achja

Captain Berlin VS Hitler (http://www.youtube.com/watch?v=FVd2qV2Csis)

Das sieht soooo durch aus  ~;D

Den habe ich letztes Jahr zum Glück in einem kleinen Kult-Programmkino mit anderen Cineasten zusammen sehen können.

Wichtiger Punkt ist jedoch: Captain Berlin vs Hitler ist ein mitgefilmtes Live-Theaterstück von einer Berliner Experimentalbühne. In das Theaterstück, das dreimal gespielt wurde und an drei Abenden von Jörg Buttgereits Freunden mitgefilmt wurde, wurden anschließend krude und absichtlich kitschige Sound- und Überblendungseffekte eingefügt. Also darf man keine ausgefeilte Spielfilm-Ästhetik erwarten. Wenn man das Ganze aber als reinen Kult-Trash nimmt, ist es lustig. ;)

Captain Berlin von Buttgereit ist eben ein Film, so wie ich und meine Nerd-Freunde zu Hause vielleicht mal einen Superheldenfilm gedreht hätten, wenn wir uns nur getraut hätten, so ungefähr mit dem Wissen von 15-Jährigen... selbstgebastelte Kostüme, alle möglichen Klischees aus zwei Dutzend anderen Filmen zusammengekleistert usw. Der ganze Film ist praktisch wie eine einzige lange Fanfiction ... als Film. :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 5.03.2010 | 08:39
Hab gestern
Der Gigant gesehen,
Chuck Norris verprügelt jede Menge mit Roundhousekicks und erwürgt am Ende fast Christopher Lee :) Einer der besseren Chuck Norris Filme.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 5.03.2010 | 10:40
Mir ist gerade Century City (http://en.wikipedia.org/wiki/Century_City_(TV_series)) zugeflogen, bin mal gespannt wie das wird, hab leider erst n paar Minuten gucken können. Sieht etwas aus wie LA Law 2030, in der ersten Folge will jemand einen Klon seines Kindes einklagen damit er daraus eine Spenderleber für eben dieses gewinnen kann, und eine Band versucht ein Mitglied rauszuschmeißen weil es auch aussieht wie 70 und sich nicht wie die anderen irgendwelchen verjüngungsbehandlungen unterzogen hat und aussieht wie anfang 20. Dazu kommen dann noch ein paar internen Verwicklungen, könnte spannend werden.

Erwarte dir nicht zu viel. Ueber 9 Folgen ist die Serie nicht rausgekommen.
Ich hab' die vor Jahren mal gesehen und fand sie recht unterhaltsam wenn auch teils einiges vor ihrer Zeit (wobei... warten wir mal 20 Jahre ab, ob wir da technisch schon so weit sind)

Aber eine Serie mit "Batmanuel" kann ja nicht schlecht sein... Sogar Lost hat sich zur letzten Staffel hin wieder gefangen. ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 5.03.2010 | 12:11
Ich weiß das es nur ein paar Folgen gibt, aber dann schaff ich es wenigstens alle zu gucken  ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 5.03.2010 | 12:56
Gestern Abend habe ich mir die Complete Series Collection von Fraggle Rock bestellt. Das ist die gesamte Serie, alle Staffeln, auf 20 Discs (RC 1, US-Version).

Die wollte ich auf jeden Fall haben. Ich habe sie verhältnismäßig günstig gefunden. Nicht bei Amazon.de gucken, da findet ihr die Complete Series Collection nicht! Ich habe meine jetzt über Yatego.com gefunden.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 7.03.2010 | 16:26
Ich glaube ich poste das mal hier.

Chad Lindberg als Uncool Vampire Blogger (http://www.funnyordie.com/videos/f1782f7b04/uncool-vampire-blogger)

Also ihn anstelle von Robert Pattinson...  ::) dann wäre der Twilightfilm vielleicht gut geworden  ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 7.03.2010 | 17:12
Im Moment schaue ich gerade mal wieder eine Folge von Legend of the Seeker im Fernsehen an.

Neulich habe ich in einem Podcast die Meinung gehört, dass der Held Richard Ciphre in den Romanen von Goodkind teilweise sogar nerviger und unsympathischer sein soll als in der Serie.  ;)

Mir ist bloß aufgefallen, dass manche Folgen von LotS doch nicht so schrecklich sind wie manche der bisherigen Folgen (1. Staffel). Die Folge, die im Moment auf Pro 7 läuft, mit dem magischen Maler, entspricht fast einem Rollenspielabenteuer, das Bekannte von mir letztes Jahr mal für Arcane Codex gemacht haben. Der Maler malt etwas, das dann quasi in einer von ihm geschaffenen Parallelwelt real wird und er kann Leute in sein Gemälde hineinbringen.

Außerdem läuft nun (seit gestern?) zu meiner großen Freude Batman: The Brave & the Bold samstags morgens auf Kabel 1. The Brave & the Bold ist eine Batman-Zeichentrickserie, in der es viele Anspielungen auf die klassische Serie mit Adam West und Burt Ward gibt, sowie sozusagen ein "Best of" von vielen früheren Inkarnationen von Batman. Ich habe es gestern verpasst, möchte mir aber die nächste Folge auf jeden Fall ansehen. Meine Freunde in den USA sind alle recht begeistert von The Brave & the Bold.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 7.03.2010 | 18:18
Ich weiß dass von diesem Film wahrscheinlich die meisten schon etwas gehört haben, aber gesehen werden ihn wohl die wenigsten haben. Ich schaue ihn mir gerade an und kann den wirklich nur wärmstens empfehlen. Ich weiß, er dauert an die drei Stunden, aber der Film ist klasse! (und ich bin erst bei Minute 28)

Wovon ich rede? Natürlich von The Great Escape! (http://www.youtube.com/watch?v=xkwmIDx9RwQ) Keine Ahnung obs davon ne Synchro gibt, im Original ist er jedenfalls super!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: knörzbot am 7.03.2010 | 20:57
Ich weiß dass von diesem Film wahrscheinlich die meisten schon etwas gehört haben, aber gesehen werden ihn wohl die wenigsten haben. Ich schaue ihn mir gerade an und kann den wirklich nur wärmstens empfehlen. Ich weiß, er dauert an die drei Stunden, aber der Film ist klasse! (und ich bin erst bei Minute 28)

Wovon ich rede? Natürlich von The Great Escape! (http://www.youtube.com/watch?v=xkwmIDx9RwQ) Keine Ahnung obs davon ne Synchro gibt, im Original ist er jedenfalls super!

"Gesprengte Ketten" wird jedes Jahr mindestens 1 Mal im TV gezeigt und ist ein Klassiker.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 7.03.2010 | 21:01
Ach so heisst der im Deutschen? Das es ein Klassiker ist, war mir klar, aber ich hab keinen TV und mir war nicht klar, dass der so oft im deutschen TV läuft. Im Original ist der jedenfalls super.  :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 7.03.2010 | 21:14
Ich habe mir gestern im Kino "Männer die auf Ziegen starren" angesehen.

Es hat mich etwas gewundert, dass es zu diesem Film noch keinen Tanelorn-Thread gibt. Ich starte jetzt auch keinen, da ich meine Meinung dazu auch in ein paar Zeilen loswerden kann.

Grundsätzlich fand ich ihn nett, schön gemacht, ungewöhnlich. Aber auch nicht ganz das, was ich mir erhofft hatte. Außerdem ist er verblüffend kurz. Ich habe gestern am Ende schnell auf die Uhr geschaut und komme einschließlich Abspann auf höchstens 90 Minuten. Er ist also kürzer als die mittlerweile anerkannte Mainstream-Blockbuster-Länge. Aber das ist natürlich egal.

Schön waren auf jeden Fall die schrulligen kleinen Rückblende-Szenen über die New Earth Army, also die offizielle Geheimtruppe von "Psycho-Soldaten" der US Army. Diese Idee einer von Hippie-Ideen, Flower Power, LSD, Yoga und Star-Wars-Philosophie geprägten Sondereinsatztruppe wäre bestimmt auch als Kernstück einer Rollenspielkampagne denkbar. Sie wäre genauso wie im Film entweder komisch oder tragisch oder eben beides. Man könnte sich je nach Setting und System genau überlegen, ob ihre angeblichen Superfähigkeiten nun funktionieren (Mutants & Masterminds, Savage Worlds, low-powered Hero System), ob sie nur teilweise funktionieren oder als Ausprägungen von Martial-Arts- und Meditationstraining zu sehen sind (GURPS, Feng Shui, vlt. Savage Worlds, Cortex System, HeroQuest) oder auch einfach nur Gerüchte, optische Täuschungen und Mummpitz sind. In jedem Fall könnte ich mir das gut als Spiel vorstellen.

George Clooney, Ewan McGregor und Jeff Bridges spielen ihre Rollen außerdem richtig gut. Daran gibt es nichts herumzukritisieren.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 7.03.2010 | 21:19
Natürlich gibts dazu nen thread, blos halt unter dem englischen Titel "The Men who stare at Goats"  ;) http://tanelorn.net/index.php/topic,49706.0.html (http://tanelorn.net/index.php/topic,49706.0.html)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 7.03.2010 | 21:24
Natürlich gibts dazu nen thread, blos halt unter dem englischen Titel "The Men who stare at Goats"  ;) http://tanelorn.net/index.php/topic,49706.0.html (http://tanelorn.net/index.php/topic,49706.0.html)

Okay. Den hatte ich halt nur übersehen.

Danke.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 7.03.2010 | 22:43
An letzterm wird sich im Laufe der Staffel evtl. noch was aedern...

So wie es heute aussah, wandelt sich die Figur Grace Van Pelt lediglich von passiv dekorativ in aktiv dekorativ. Aber zumindest Bluerps dürfte das egal sein. ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bluerps am 7.03.2010 | 22:58
Och, sie darf schon auch was tun, während sie dekorativ ist, so ists nicht. ;D


Bluerps
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 8.03.2010 | 00:30
*waiting*... grml... *stillwaiting*
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 8.03.2010 | 00:43
*waiting*... grml... *stillwaiting*

Haha, genau ... :) Ich habe auch gerade deswegen hier nachgesehen. Also, um zu sehen, was Heretic so erzählt. Aber vielleicht schläft er jetzt schon.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 8.03.2010 | 00:47
Ein Häretiker der schläft? Das wäre WAHRE Häresie!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Grimtooth's Little Sister am 8.03.2010 | 00:49
auchwart
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 8.03.2010 | 01:31
Weil Callisto gefragt hat... Filme die ich mag, ohne Gewichtung:

- Die Bestechlichen (Nein, KEIN Schreibfehler, französischer Film)
- Die fabelhafte Welt der Amelie
- Hinter dem Horizont
- A Scanner Darkly
- Johnny Mnemmonic
- Apocalypse Now
- City of God
- Ghost Dog
- Das Letzte Einhorn
- Sieben Jahre in Tibet
- Pulp Fiction
- Fight Club
- Die 36 Kammern der Shaolin
- Crouching Tiger, Hidden Dragon
- Star Wars (alle bis auf Episode I)
- Star Trek: First Contact
- I, Robot
- Equilibrium
- Batman Begins
- Warlock (Es gibt keinen zweiten Teil!)
- Fear and Loathing in Las Vegas
- Desperado
- 8MM ( Auch wenn er simplifizierend und teils bitter pathetisch ist und Selbstjustiz glorifiziert.)
- Rikki-Oh: Story of Ricky (Herrlich absurd UND splatterig. Mei, was hab ich gelacht bei dem Film...)
- Sixth Day (Weil er letztlich eben DOCH kein typischer Schwarzenegger-Film ist, weil S. Charakter ne Veränderung durchlebt.)
- Taxi 1&2 (Das Original, nicht den US-Nachbau mit Queen Latifah, der war grausig und unwürdig)
- Stunde des Jägers (Weil die Endszene fast so surreal und skurril wie Rikki-Oh ist. Und Tommy Lee Jones einfach cool ist.)
- Hot Fuzz (Weil gute britische Filme mit Humor selten sind.)
- Apocalypse Now Redux
- Friday und Next Friday (Ice Cube parodiert "Ebonics"-Klischees, wie geil ist das?)

Dann kommentiere ich das mal hier. Erstmal danke für die Mühe. Ich  muss zugeben, dass ich nur den Großteil der Filme gesehen habe. Und ich bin enttäuscht, dass es soviele sind. Bzw. dass ich die Hälfte davon zerreißen könnte wenn ich wollte. Aber wenigstens bei sechs Filmen stimme ich mit dir in einer hohen Wertung überein. Die markiere ich gleich mal fett.  ;D

So, jetzt muss ich aber wirklich langsam ins Bette!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Grimtooth's Little Sister am 8.03.2010 | 02:03
Kenn ich nicht alle (bin nicht so der Filmegucker) aber nur bei Batman kann ich sagen dass ich ihn nicht mag, weil ich eben gar kein Superheldenzeugs mag.

Hot Fuzz muss ich mal googeln. Ich hab mit britischem Humor auch so meine Mühe.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 8.03.2010 | 09:41
Ich beneide Callisto darum, dass es für sie sicher kein Dilemma ist, aber ... Warum müssen eigentlich BURN NOTICE und SUPERNATURAL zur gleichen Zeit laufen? Ich find' das unerhört! >:(
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 8.03.2010 | 10:35
Ich beneide Callisto darum, dass es für sie sicher kein Dilemma ist, aber ... Warum müssen eigentlich BURN NOTICE und SUPERNATURAL zur gleichen Zeit laufen? Ich find' das unerhört! >:(

Echt? Das finde ich dann aber auch unerhört! Frechheit!
War ja schon bescheuert, als die erste Season auf Pro7 lief, da lief nämlich zur selben Zeit die zweite auf PayTv. Total doof.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 8.03.2010 | 11:27
Und zu allem Überfluss wiederholt Kabel1 zeitgleich auch noch sämtliche James-Bond-Filme, die ich mir auch mal wieder geben möchte ... Zum Glück ist es dank DVB-T nicht allzu kompliziert, aus jedem Rechner mal eben einen Rekorder zu machen. ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 8.03.2010 | 16:32
Echt? Das finde ich dann aber auch unerhört! Frechheit!
War ja schon bescheuert, als die erste Season auf Pro7 lief, da lief nämlich zur selben Zeit die zweite auf PayTv. Total doof.

Hast du Pay-TV? Nee, warte, du hast doch gestern erst davon geschrieben, dass du zu Hause gar keinen Fernseher hast.

Also, ich denke, ich werde heute vermutlich doch wieder beide sehen - SPN und Burn Notice. Montag ist im Moment wieder der beste Serientag. Eigentlich ganz okay so, ich kann nicht klagen.

Burn Notice sehe ich meistens erst nachts, wenn es in der Wdh. läuft, irgendwann nach 1 Uhr, ich weiß die Zeit gar nicht auswendig. (Ich bin mir auch nicht zu schade, um zuzugeben, dass ich sehr mag, wenn Michaels Mutter in der Serie sagt: "Ich brauche deine Hilfe, Michael ..." ;) Sharon Gless ist sowieso toll.)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 8.03.2010 | 20:41
Nein, aber mein Verflossener hatte damals PayTV. Ich finde das aus Prinzip blöd, weil das meiner Lieblingsserie die Quoten schmälert. So!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 8.03.2010 | 21:25
Nein, aber mein Verflossener hatte damals PayTV. Ich finde das aus Prinzip blöd, weil das meiner Lieblingsserie die Quoten schmälert. So!

Ach so, klar. Danke für die Erklärung. Soweit hatte ich noch gar nicht mitgedacht.

Da ich mir sowieso kein Pay-TV leisten kann, kümmere ich mich nicht um die Sachen, die dort laufen bzw. bekomme ich das ja gar nicht mit, und wenn es in einer Fernsehillustrierten steht, dann überblättere ich die entsprechenden Seiten gleich. Dass Quoten dadurch nach unten gedrückt werden können, hatte ich eben gar nicht bedacht.

Zum Pay-TV fällt mir nur immer das ein, was mein Vater vor Jahren gesagt hat. Er hatte nämlich jahrelang ein Premiere-Abo für Sport und Spielfilme, war aber fast nie zu Hause, um es zu nutzen, und wenn er abends von der Arbeit nach Hause kam, schlief er regelmäßig vorm Fernseher ein. Es ist also alles ziemlich unnütz.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: dr.fendo am 8.03.2010 | 22:04
Grade läuft die zweite Folge von Flash Forward. Sieht bis jetzt ganz stabil aus. Super auch dass sie so früh schon die Nazikarte ziehen ^^ Ich bin gespannt
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 8.03.2010 | 22:30
Jetzt ist Supernatural-Zeit. :)

Die Story mit vertauschten Kindern ist immer für einen Grusel gut. Außerdem mag ich das blonde Chick, das in der Serie einen der Brüder verfolgt. Yummy, die dürfte mit mir auch im Diner am selben Tisch sitzen.  ;D

Mal ehrlich: Ich muss bei Sam & Dean immer an zwei berühmte Gesangsduos der 60er Jahre denken. Einerseits klingen die beiden Namen fast wie Sam & Dave ("I'm A Soul Man", "Hold On, I'm Coming"), andererseits gab es Jan & Dean, die Surfertypen ("Little Old Lady from Pasadena", "Ride the Wild Surf").
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 8.03.2010 | 22:35
Außerdem mag ich das blonde Chick, das in der Serie einen der Brüder verfolgt. Yummy, die dürfte mit mir auch im Diner am selben Tisch sitzen.  ;D

Generell gibt sich die Serie Mühe, nicht nur weiblichen Zuschauern was fürs Auge zu bieten ... ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 8.03.2010 | 22:54
Generell gibt sich die Serie Mühe, nicht nur weiblichen Zuschauern was fürs Auge zu bieten ... ;)

Wohl wahr. So muss es auch sein. Das Gleiche ließe sich über eine Menge anderer Serien sagen. (Leider ist das Chick nur in einer Szene dabei gewesen...)

Ich habe neulich irgendwo gelesen, dass die ganze Supernatural-Sache ein Versuch des betreffenden Senders in den USA war, ein Publikum von jungen Erwachsenen zu ziehen, das er vorher nicht hatte. Ähnlich wie das bekannte Problem von ARD und ZDF, die zu bestimmten Timeslots nur noch von Über-50-Jährigen geguckt werden, manchmal von Über-60-Jährigen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 8.03.2010 | 23:15
Wohl wahr. So muss es auch sein. Das Gleiche ließe sich über eine Menge anderer Serien sagen. (Leider ist das Chick nur in einer Szene dabei gewesen...)

Ja, und bei ihrem zweiten Kurzauftritt in der heutigen Episode hat sie 'nen dämonischen Haifischblick. Ich weiß nur noch nicht, wie ich das  finden soll ... ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 8.03.2010 | 23:17
Warte, ihr meint Ruby? Das war nicht ihr letzter Auftritt. Die is knuffig.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 8.03.2010 | 23:41
Die is knuffig.

Es hat ja auch niemand das Gegenteil behauptet. Ich weiß halt nur noch nicht, wie ich besagten Haifischblick bewerten soll. :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 8.03.2010 | 23:43
Es hat ja auch niemand das Gegenteil behauptet. Ich weiß halt nur noch nicht, wie ich besagten Haifischblick bewerten soll. :D
Ich sag nur soviel: ICH mag sie. Aber sie ist mit Vorsicht zu geniessen  ;D

EDIT: Nächste Woche kommt eine meiner Lieblingsfolgen. Die ist sehr witzig, Ruby gibts da aber nicht. Dafür kommt Bela Lugosi  ;D (Nein, das ist nur ein Deckname für Bella! Die find ich noch knuffiger als die blonde Ruby)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 8.03.2010 | 23:45
Grad mal wieder Anatomie eines Mordes gesehen. Toller Gerichtsfilm, ich bin mir immer noch nicht sicher wer gelogen hat und wer nicht. :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 8.03.2010 | 23:52
Ich sag nur soviel: ICH mag sie. Aber sie ist mit Vorsicht zu geniessen  ;D

Im okkulten Berufsumfeld wird grundsätzlich vorsichtig genossen. >;D

Aber jetzt hör' mal auf zu spoilern! Man(n) will sich doch auch noch überraschen lassen ... ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 8.03.2010 | 23:53
Ich bin ja schon ruhig. Aber ich bin auch fast neidisch, weil ihr alle Hintergründe noch entdecken werdet. Ich weiß halt schon alles was es zu wissen gibt  :'(
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 9.03.2010 | 00:09
Ruby heißt die also... nett. Warum sagt sie das denn nicht gleich? ;)

Sie hatte außerdem zwei Szenen, die Enthüllung mit den schwarzen Augen kam in einer anderen Szene am Ende.

Wohl wieder so ein typisches "gefährliches Mädchen", eine femme fatale, die den Helden in Schwierigkeiten bringt und so weiter. Batman und Catwoman hatten doch auch mal etwas miteinander, oder jedenfalls beinahe.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 9.03.2010 | 00:11
Wollen wir diese Diskussion vielleicht im Supernaturalthread weiter führen? Hast du die vorherigen Staffeln denn gesehen? Im Moment läuft ja die dritte.

Übrigens ist Catwoman eindeutig eine Heldin! Sonst hätte sie nicht ihren eigenen Film gekriegt (obwohl ich den am liebsten verschweigen würde)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 9.03.2010 | 00:32
Im Supernatural-Thread bekomme ich doch bloß Spoiler über den Kopf geschüttet. Deshalb: Nein, danke. :D

Catwoman ist toll und hatte im Comicsektor auch jahrelang eine eigene Serie, aber frage mich jetzt nicht von wann bis wann oder wie viele Ausgaben. Sie gehört neben Robin, Nightwing, Batgirl, Black Canary und anderen zur "Batman Family of Books" (siehe auch Birds of Prey u.a.). Ich meinte vor allem Catwoman in Batman: The Animated Series in den frühen 90ern. Dort verdrehten Catwoman, Poison Ivy und andere Batman ganz schön den Kopf.

Und den Film mit Halle Berry habe ich nie gesehen, aus gutem Grund.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 9.03.2010 | 00:37
Only Michelle Pfeiffer rules !
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 9.03.2010 | 00:47
Only Michelle Pfeiffer rules !

Eartha Kitt aber auch. Julie Newmar (http://en.wikipedia.org/wiki/Catwoman#1966_Batman_series) war dagegen nie so richtig mein Typ. Das ist aber auch alles schon lang, lang her.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 9.03.2010 | 01:00
Hab ich nicht erwähnt, dass es nur einen Batmanfilm gibt und das ist Batman Returns? Es gibt nur Michelle Pfeiffer *katzenhaftesLachen*
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 9.03.2010 | 01:13
Hab ich nicht erwähnt, dass es nur einen Batmanfilm gibt und das ist Batman Returns? Es gibt nur Michelle Pfeiffer *katzenhaftesLachen*

Gerade diese ausgeflippte Sekretärin--? Na, jedem Fan das Seine.

Ich fand die Cartoon-Catwoman aus den 90er Jahren eben super.

Beim Herumsurfen habe ich übrigens herausgefunden, dass es sogar diesen kleinen Film hier (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0009JJXOG/ref=ord_cart_shr?_encoding=UTF8&m=A2J3MHS8H5EIUE) gibt: Eine 60er-Jahre-Batman-Reunion. Die ist von 2003. Ich habe sie leider noch nicht gesehen, ist halt nur was für die Hardcore-Fans, nehme ich an.

Darin spielen sowohl Julie Newmar als auch Lee Meriwether mit. Witzig...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 9.03.2010 | 01:16
Gerade weil sie so ausgeflippt ist - Michelle rrrrrrrrrrrrules :D Aber ja, jedem doch das seine. Und mir Supernatural  ~;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 9.03.2010 | 01:37
Gerade weil sie so ausgeflippt ist - Michelle rrrrrrrrrrrrules :D

... aber auch sooooo unsexy. Haha.

Aber als ich den Film 1992 zum ersten Mal gesehen habe, fand ich sie im Catwoman-Kostüm auch nicht schlecht.

Zitat
Aber ja, jedem doch das seine. Und mir Supernatural  ~;D

Und mir Power Girl ("Peej", das kommt von "P.G."). Ich habe mir nach den Ausgaben der aktuellen PG-Serie von Amanda Conner auch noch ihre Miniserie um PGs Sidekick-Freundin Terra bestellt.  :d

Ich suche immer noch nach einem besseren Forum-Bildchen zum Thema. Ich habe das ganze letzte Wochenende kein ordentliches Bild bei Google gefunden, das das richtige Format hätte und auf dem man auch noch was erkennt. Blöd.  :(
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 9.03.2010 | 21:57
Hab grad "Das Auge" gesehen
http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Auge

echt empfehlenswert, lustig, spannend, gute Kamera, gute Szenen.
Top
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 9.03.2010 | 22:04
Lustig? Das klingt voll dramatisch, traurig und brutal  :o
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Imion am 9.03.2010 | 23:01
(...)

Ich suche immer noch nach einem besseren Forum-Bildchen zum Thema. Ich habe das ganze letzte Wochenende kein ordentliches Bild bei Google gefunden, das das richtige Format hätte und auf dem man auch noch was erkennt. Blöd.  :(


Schau einfach mal auf deviantart und schmeiss ein Bildbearbeitungsprog deiner Wahl an. So schwer ist das doch gar nicht ;).

(http://img130.imageshack.us/img130/457/pg6eo.jpg) (http://img690.imageshack.us/img690/2750/pg1c.jpg) (http://img716.imageshack.us/img716/9561/pg2.jpg)


OT: Ich sehe mir gerde die erste Season von Carnivàle an und kann nur sagen:
:o
+ Clea DuVall.

Verdammt, dass es schon lange abgesetzt und begraben ist.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 9.03.2010 | 23:41
Schau einfach mal auf deviantart und schmeiss ein Bildbearbeitungsprog deiner Wahl an. So schwer ist das doch gar nicht ;).

Yummy. Vielen Dank.
Deviantart ist eine tolle Seite, da gibt es wirklich viel zu entdecken.

Von meinem jetzigen Bild von PG weiß ich nicht sicher, ob es Fan Art ist oder tatsächlich so mal in einem Comic war. Ich kenne es nur aus dem Internet. Wenn diese Woche noch etwas Zeit ist, werde ich vielleicht noch ein anderes Bild aussuchen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Kurna am 10.03.2010 | 00:19
Hab ich nicht erwähnt, dass es nur einen Batmanfilm gibt und das ist Batman Returns? Es gibt nur Michelle Pfeiffer *katzenhaftesLachen*

Tststs, wer das schreibt, hat noch nie das Batman Antihaispray benötigt. ;)
Darum, auch "Batman hält die Welt in Atem" ist klasse. Michelle Pfeiffer ist allerdings wirklich miau. :D

Tschuess,
Kurna
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 10.03.2010 | 00:26
Ich muss zugeben, ich mag die neuen Batmanfilme ja auch. Trotzdem, Michelle Pfeiffer rules! Und für mich ist Batman returns einfach der Inbegriff von Batman. Die neuen sind auf ihre Art gut, aber sie sind halt ganz anders als "B returns" Pinguin for the win  ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Urias am 10.03.2010 | 00:30
Da fällt mir nur das (http://www.youtube.com/watch?v=mbmrCMy9UgM) hier ein. Jaaa Batman is voller Weisheiten... Faszinierend!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 10.03.2010 | 00:34
Da fällt mir nur das (http://www.youtube.com/watch?v=mbmrCMy9UgM) hier ein. Jaaa Batman is voller Weisheiten... Faszinierend!

Geilo!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Urias am 10.03.2010 | 00:41
Und das  (http://www.youtube.com/watch?v=GxpVJr9i4g0&feature=related)gibts noch gratis dazu! "Heilige harte, dörrobstartige Frucht Batman!". Ich glaub ich packs nimmer...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 10.03.2010 | 17:39
Ich habe hier noch keinen Thread zum TRON-Sequel gefunden. Schade.

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie Tron herauskam und alle dachten, so würden ab jetzt "Computerfilme" aussehen. Als Tron herauskam, war ich übrigens 8 Jahre alt.

Ich habe Tron eine zeitlang genauso sehr gemocht wie Star Wars. Ich kann heute noch fließend aus diesem Film zitieren ... "Alles Sichtbare muss über sich hinauswachsen und in die Welt des Unsichtbaren übergehen. Du darfst passieren, mein Freund."

Seit heute kenne ich zumindest den Trailer zu Tron Legacy (http://www.youtube.com/watch?v=NFkMi2dlpwM&feature=sub), in dem auch wieder die Originaldarsteller Bruce Boxleitner und Jeff Bridges zu sehen sein werden, wenn auch nicht beide in Hauptrollen. Eine Freundin hat mich neulich darauf hingewiesen, sie ist nämlich ein großer Boxleitner-Fan.

Premierendatum in den USA ist laut imdb.com der 17. Dezember 2010.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 10.03.2010 | 18:02
Ich habe hier noch keinen Thread zum TRON-Sequel gefunden. Schade.

Mach' einen auf! :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 10.03.2010 | 20:34
Das Lustige ist, als ich heute Nachmittag bei Google "Tanelorn + Forum + Tron Legacy" eingegeben habe, kam ich per Link auf den Alice-im-Wunderland-Thread bei uns. Kein Sterbenswörtchen über Tron.  :D

Bei Gelegenheit mache ich dann gern einen Thread zu Tron auf. Da ergibt sich sicherlich auch eine Diskussion. Zumindest wird irgendjemand schreiben "So einen Klassiker sollte man gar nicht fortsetzen" und/oder "Mann, sieht das wieder scheiße aus".  ;)

Ich bin von dem jetzigen Trailer zumindest ganz angetan. Das wird mMn ein toller Weihnachtsfilm.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Don Kamillo am 11.03.2010 | 10:16
Gestern mal die erste Folge von "Lie to me" gesehen und die hat mir pers. gut gefallen.
Da bleibe ich erstmal dran, soweit möglich. Tim Roth finde ich sowieso großartig!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 14.03.2010 | 21:25
Ich mag die Aussprache zwischen James Dean und seinen Eltern etwa in der Mitte des Films von "Denn sie wissen nicht, was sie tun"
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Urias am 14.03.2010 | 22:25
Der Film is echt toll. Aber wahnsinnig traurig
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 14.03.2010 | 23:10
Morgen kommt übrigens eine Topfolge bei Supernatural. Originaltitel Bad Day at Black Rock! Funny!

Ich schau mir grad einen Zusammenschnitt der lustigsten Szenen der Dritten Staffel an, und mindestens ein Drittel stammt aus der morgigen Folge :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Asmodina am 14.03.2010 | 23:14
uhh yeeah!*supernatural schild hochhalt* ich guck morgen auf jeeeeden fall auch mit :D *schon dolle freu*
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 15.03.2010 | 01:13
Wo ich doch neulich schon Blue Öyster Cult als Ideengeber erwähnt habe:

Im Grunde müsste es doch auch eine Supernatural-Folge namens "The Last Days of May" geben, oder?

Ich rate das nur mal ins Blaue hinein, denn "The Last Days of May" ist sozusagen DER Blue Öyster Cult-Titel.

Viele Grüße,
Euer Seventies-Guru
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Imion am 15.03.2010 | 01:22
Apropos Blue Öyster Cult:

Habe mir neulich die erste Season von True Blood angesehen und musste furchtbar lachen als in Folge 4 kurz bevor die Szene zum ersten Mal zum Fangtasia wechselte doch tatsächlich 'Don't Fear The Reaper' anfing :D.

Aber ich bin sowieso in letzter Zeit recht leicht zu amüsieren. Muss wohl am Alter liegen. Naja ::).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 15.03.2010 | 01:34
Na, Blue Oyster Cult schlachten sie in der Folge Faith aus, wo "Don't Fear The Reaper" gespielt wird und später in Hell House wo "Fire of Unknown Origin" und "Burnin’ For You" gespielt wird und ausserdem das Symbol der Band auftaucht. Beides erste Staffel. Später haben sie auch etwas weniger GEld zur Verfügung gestellt bekommen, was dazu führte, dass sie das vorhandene anstatt für teure Lieder für Effekte ausgegeben habe. Es gibt später zwar immer noch reichlich Anspielungen, aber leider weniger Rocksongs. Abgesehen davon ist "Don't fear the reaper" DER Blue Öyster Cult - Titel schlechthin  :P Aber dieser Disput gehört ins Hören-Board :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 15.03.2010 | 02:31
Na, Blue Oyster Cult schlachten sie in der Folge Faith aus, wo "Don't Fear The Reaper" gespielt wird und später in Hell House wo "Fire of Unknown Origin" und "Burnin’ For You" gespielt wird und ausserdem das Symbol der Band auftaucht. Beides erste Staffel. Später haben sie auch etwas weniger Geld zur Verfügung gestellt bekommen, was dazu führte, dass sie das vorhandene anstatt für teure Lieder für Effekte ausgegeben habe.

(Callisto, du hast ja schon wieder einen anderen Namen und ein anderes Foto, da komme ich voll durcheinander ;) )


Ich sehe schon... ja, das ist klar. Songs und Songtexte sind auch wahnsinnig teuer, gerade wenn sie von so berühmten Kultbands kommen.

Deshalb hört man in Spielfilmen und Serien auch oft so viele Lieder, die ein "bisschen so" klingen wie irgendwelche bekannten Hits, die man aber nicht selber kriegen konnte. (Weil es mir gerade einfällt: Zum Beispiel in der Folge von "Eine schreckliche nette Familie", wo Al Bundy mit seinen Kumpels ein Bowling-Turnier gewinnt--und danach ein Song erklingt, der offensichtlich "We Are the Champions" von Queen hätte sein sollen, aber eben nur an diesen Song angelehnt ist.) Oder es fehlt eben oft das Budget für die "original recordings" und daher hört man in Filmen häufig schlecht gemachte Coverversionen, weil die anscheinend nicht so viel kosten wie die Originaleinspielungen der Originalkünstler. Genauer weiß ich das aber nicht.

Zitat
Es gibt später zwar immer noch reichlich Anspielungen, aber leider weniger Rocksongs. Abgesehen davon ist "Don't fear the reaper" DER Blue Öyster Cult - Titel schlechthin  :P Aber dieser Disput gehört ins Hören-Board :D

Sehr zu disputieren, das stimmt.

Ich meinte wahrscheinlich eher soviel wie: DER große Song von BÖC, praktisch als Meilenstein auf dem Gebiet von Harmonie, Kraft, Inspiration, Machart und Poesie, der aber nicht der bekannte Radio-Hit dieser Gruppe ist.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 15.03.2010 | 09:25
Hab gesternIjon Tichy (http://ijontichy.de/)  zu Ende geschaut.
Nette kleine, abgedrehte, trashige Serie.
Wohl nichts für Lem-Puristen aber das macht mir nichts.

Und Kuluppen sind niedlich :P 
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 15.03.2010 | 21:02
Entweder hatte ich gerade bei "The Fringe" einen merkwürdigen Fall von Sekundenschlaf, oder die heutige Episode wurde grob sinnentstellend geschnitten ...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 15.03.2010 | 21:24
Iyon Techy ist voll geil! Hab nen Teil davon auf dem GROSSEN zu sehen gekriegt! Super!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 15.03.2010 | 23:00
Oh, Mann... Ich habe hier noch einen netten kleinen Facepalm-Moment für euch alle.

Gerade beim Herumstöbern bei YouTube gefunden: So ungefähr (http://www.youtube.com/watch?v=f5Pjo0WjBcs&NR=1&feature=fvwp) sahen mal in Bollywood-Indien die (Film-)Superhelden aus.  ~;D

Für Superman-Fans sage ich gleich mal dazu: Es ist grauenhaft! -- Diese geklaute indische Superman-Version stammt soweit ich weiß ungefähr aus dem Jahr 1987 und wurde unter absoluten Billigbedingungen gedreht, was man auch jedem Bild darin ansieht.

Ich wusste schon seit einiger Zeit, dass es diesen Film gibt und hätte ihn mir auch beinahe einmal als DVD über eBay gekauft. Nun bin ich aber froh, dass ich das nicht gemacht habe.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 15.03.2010 | 23:35
und was is daran jetzt anders als an sonstigem Bollywood, außer den geklauten Kostümen?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 16.03.2010 | 00:49
Entweder hatte ich gerade bei "The Fringe" einen merkwürdigen Fall von Sekundenschlaf, oder die heutige Episode wurde grob sinnentstellend geschnitten ...
Jepp, ist mir auch aufgefallen. In der Wiederholung nach 0 Uhr waren die fehlenden Sekunden aber drin (kA warum die geschnitten wurden: so hart waren die net).

Ansonsten ist es sehr erfrischend, dass mittlerweile ALLE Protagonisten bewusst nah übernatürlichen Anzeichen suchen, und keiner von ihnen die Dana-"Betonkopf"-Scully-Nummer abzieht (unter diesem Vorzeichen wäre mal eine Folge interessant, in der es wirklich eine ganz banale Erklärung für die Vorkommnisse gibt, welche keiner der Protagonisten mitkriegt, weil sie zu sehr in ihrer Fringe-Investigation drinstecken).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 16.03.2010 | 10:22
Inwiefern war Angel denn Roadmovie?  ~;D
Vampire kommen da zwar auch vor, aber eher als Opfer meiner Helden denn als Helden. Wobei, Harmony und Tara spielen beide Vampire in meiner Lieblingsserie...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 16.03.2010 | 21:32
Die Autoren von "D. House" waren bei der heutigen Episode mal wieder in Höchstform: Ein halluzinierender House, ein interessanter Fall und die Vorbereitung für die Junggesellen-Abschiedsparty greifen nahtlos ineinander.

EDIT: Böse. Weit hergeholt, aber ganz böse. Drama. Da freut man sich gerade, wie Dr. Hadley (wie zuvor versprochen) auf der Junggesellen-Abschiedspartymit einer Stripperin rummacht, und dann fällt der scheidende Junggeselle mal eben fast ins Koma und House hat sich von seiner Halluzination eine Fehldiagnose einreden lassen. Das ist wie ein Sprung ins kalte Wasser. ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 17.03.2010 | 00:21
Seit gestern habe ich hier bei mir ein Exemplar des Batman-Reunion-Films "Return to the Batcave: The Misadventures of Adam and Burt". Ich habe die DVD günstig aus England bekommen.

"Return to the Batcave" ist soweit ich weiß 2002 gedreht und veröffentlicht worden. Es ist keine Doku, sondern ein eigenständiger Spielfilm. Burt Ward und Adam West aus der 60er-Jahre-Batman-Serie spielen sich selbst 35 Jahre nachdem die Serie abgesetzt wurde. Jemand hat ihr Original-Batmobil aus dem Filmfundus geklaut und die beiden alten Schauspieler machen sich auf die Suche danach, wobei sie schnell in die Originalkulissen der Batman-Serie zurückkehren, der sie ihre Karrieren zu verdanken haben. Auch die Originaldarsteller von Catwoman und Riddler sind in dem Film wieder zu sehen und in Rückblenden spielen junge Schauspieler die jüngeren Versionen von Adam und Burt. So wird aus der Retrospektive noch einmal die Geschichte hinter den Kulissen der Serie erzählt.

Ich werde mir diese DVD heute Nacht oder spätestens morgen ansehen. (Leider habe ich heute ziemlich stark Schnupfen und Kopfschmerzen, so dass ich mich lieber hinlege und ausschlafe.)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 17.03.2010 | 03:33
Zweite Staffel Being Human hat mich ja erst net so gefesselt. Aber Folge acht haut noch mal so richtig rein. Dabei hab ich noch gar nicht zu ende geschaut.

edit: Bin schon gespannt wie es mit Staffel drei weiter geht. Und Aidan Turner rocks massive!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 17.03.2010 | 10:30
Gestern wieder eine Folge Anthony Bourdain (http://www.travelchannel.com/TV_Shows/Anthony_Bourdain?fbid=goCFDm91Ubm) geguckt :)
Auch wenn die Indien-2 Folge eher schwach war. Sehr sehr nette Serie.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 17.03.2010 | 12:40
Ich erwarte zurzeit jeden Tag das Päckchen aus Japan, wo ich mir die DVDs mit den ersten 5 Folgen von Shin Mazinger Shogeki: Z-Hen! bestellt habe. Shin Mazinger Shogeki ist einer vollständige Neuverfilmung von "Mazinger Z". Es gibt insgesamt 26 Fernsehfolgen dieser neuen Serie und ich wollte sie unbedingt legal erwerben.

Wo ich schon mal dabei war, der Import-Firma mein Geld in den Rachen zu schmeißen, habe ich auch gleich noch die Collection-Box der 70er-Anime-Serie Gaiking: Legend of Daiku-Maryu dazu bestellt. Die kennt hier garantiert keiner.

Eigentlich hat mich die neue Verfilmung von Gaiking aus den 2000er Jahren zuerst mehr interessiert, aber die wäre noch teurer gewesen als die Originalserie aus den 70ern Jahren auf DVD. Da habe ich mir gedacht, es kann auch nicht schaden, bei der alten Version anzufangen. Die ist fast genauso sehr eine Kultserie wie Mazinger Z und Koutetsu Jeeg (Jeeg, Robot d'Acciaio in Italien).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 18.03.2010 | 15:13
Hab endlich James Bond - Casino Royal gesehen.
Hat richtig Spaß gemacht und Parkour ist wohl endgültig im Mainstream angekommen.
Vielleicht sogar der beste Bond für mich.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 18.03.2010 | 15:44
Hab endlich James Bond - Casino Royal gesehen.
Hat richtig Spaß gemacht und Parkour ist wohl endgültig im Mainstream angekommen.

Ich kenn' den Film noch nicht, aber weil du gerade was von Parcours sagst:
Dieses Parcours-Zeug kommt soweit ich weiß auch viel in französischen Filmen vor. Gestern habe ich noch eine TV-Vorschau für den Film Banlieu 13 gesehen, wo die auch so über die Vorstadtdächer und Treppenhäuser hüpfen. Auch ein Playstation-Spiel hat das Thema schon aufgegriffen.

Ich interessiere mich eigentlich nicht besonders für Parcours, aber das habe ich gleich erkannt.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 18.03.2010 | 16:29
Jup B13 hab ich verhältnismäßig früh gesehen (so vor 3-4 Jahren) und war ziemlich begeistert. Aber den würde ich auch nicht als Mainstream bezeichnen :).
Die Hauptfigur in B13 ist übrigens der Parcours Oberhoshi schlechthin.
(Soweit ich das totaler Laie gelesen habe).

Der Film ist übrigens durchaus Empfehlenswert, wenn man sein Gehirn ausschaltet :) ,
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 18.03.2010 | 17:22
Jup B13 hab ich verhältnismäßig früh gesehen (so vor 3-4 Jahren) und war ziemlich begeistert. Aber den würde ich auch nicht als Mainstream bezeichnen :).

Aha. Ich wusste bisher gar nichts von diesem Streifen.
Ich konnte aber gleich bei dem Trailer im Fernsehen erkennen, dass es die französische Macho-Action-Sciene à la Taxi usw. ist, eben mit Großstadtdschungel, Ausländerghettos, Gangs, Drogen und Parcours dazu.

Zitat
Die Hauptfigur in B13 ist übrigens der Parcours Oberhoshi schlechthin.
(Soweit ich das totaler Laie gelesen habe).

Der Film ist übrigens durchaus Empfehlenswert, wenn man sein Gehirn ausschaltet :) ,

Mal gucken ...

Im Moment ist noch Japan-Schwerpunkt-Woche auf Arte und das sieht von der Programmauswahl superduper aus. Heute Abend läuft schon wieder ein neuer Samurai-Film (Gohatto oder dt. "Tabu") und morgen Abend der zweite Kozure Okami-Kinofilm. Das hat erst mal Priorität! :)

Was das Parcours-Gerenne angeht: Es ist bestimmt nur eine Frage der Zeit, bis Parcours ein Skill in einem Rollenspiel wird. In irgendeinem Shadowrun oder Modern-Setting-Szenario kann ich mir das gut vorstellen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 18.03.2010 | 17:42
Yeah Tabu mit Takeshi Kitano :)
Da freu ich mich schon drauf wenn ich ihn dann irgendwann sehe (riesiger Stapel Filme hier).

@Rollenspiel-Parcour
Das denke ich auch, warten wir mal bis Mirror Edge das Rollenspiel rauskommt :P
@Shadowrun, ich glaub der Medizinmann hat sich in einem anderen Forum da schon eine Postingschlacht geliefert ob Parcour jetzt ein eigenständiger Skill ist oder ob das über Athletik laufen kann :P (wenn mich mein altersschwaches Gedächtnis nicht täuscht :) )
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 18.03.2010 | 18:24
Was das Parcours-Gerenne angeht: Es ist bestimmt nur eine Frage der Zeit, bis Parcours ein Skill in einem Rollenspiel wird. In irgendeinem Shadowrun oder Modern-Setting-Szenario kann ich mir das gut vorstellen.
Nicht Skill sondern Abenteuer fuer D&D 4 Cross-City Race (http://wizards.com/DnD/Article.aspx?x=dnd/duad/20100317)
und im Curse of the Crimson Throne war auch eine entsprechende Verfolgungsszene ueber die Daecher (o.ae.)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 18.03.2010 | 20:57
Yeah Tabu mit Takeshi Kitano :)
Da freu ich mich schon drauf wenn ich ihn dann irgendwann sehe (riesiger Stapel Filme hier).

Kitano spielt wieder einmal einen ehrwürdigen alten Meister oder Ausbilder von Samurai, einen Aufseher der Shinsengumi.
Ich habe stets das Gefühl, es gäbe wenige japanische Filme, in denen er nicht vorkommt. Stimmt natürlich nicht, aber Takeshi Kitano ist schon sehr präsent.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Pyromancer am 18.03.2010 | 21:11
Ich hab gerade eben Starship Troopers gesehen. Mann, ich hatte den Film zwar in guter Erinnerung, aber dass er so gut ist...  :o
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 18.03.2010 | 22:03
Ich hab gerade eben Starship Troopers gesehen. Mann, ich hatte den Film zwar in guter Erinnerung, aber dass er so gut ist...  :o

Waaas?! Meinst du wirklich Starship Troopers? Die Version aus den 90er-Jahren?
Ähm, für mich ist das eher eine schlechte Parodie auf Scifi und Weltraumkriege. An diesem Film ist doch ganz und gar nichts gut.

Tut mir Leid, aber mein Geschmack ist der wirklich nicht.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 18.03.2010 | 22:03
Starship Troopers ist voll toll! Und natürlich ist es eine Parodie!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 18.03.2010 | 22:08
BRAIN BUGS?? -- Dicke fette Brain Bugs?
 :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 18.03.2010 | 22:15
@Kitano
Puh, ich kenn mich da nicht so aus. Ich kenne sonst auch gar keinen japanischen Schauspieler. Ich weiß nur das ich ihn mag, als Regisseur und als Schauspieler :) Egal ob Tragödie, Komödie oder Action Streifen :)

@Starship Troopers
Ich hatte den vor einem Jahr nochmal gesehen und da ist mir schon ein "najaaa" durch den Kopf gegangen, vor allem da ich inzwischen das Buch gelesen habe. Aber: Der Film hat meine Jugend geprägt "Want to know, more ?" und "It's just a bug" waren damals geflügelte Worte.

Hab grad etwa 10 Minuten
Alien Desperados (http://de.wikipedia.org/wiki/Alien_Desperados) angeschaut und dann beschlossen dass das nicht sein muss.

Dafür nachher die beiden schönen Dokus Brennpunkt Hattusa (http://terra-x.zdf.de/ZDFde/inhalt/22/0,1872,5560566,00.html) und  Tatort Tucume (http://terra-x.zdf.de/ZDFde/inhalt/23/0,1872,5563383,00.html?dr=1)



Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 18.03.2010 | 22:22
Mist, ich schwanke für meinen Kinosonntag zwischen Up in the Air und Kabinett des Dr. Parnassus. Letzteres hat immerhin Heath aber auf Up in the air hätte ich irgendwie mehr Lust. Aber ich hab das Gefühl, wenn ich jetzt nicht geh, dauert es Jahre bis ich mir Parnassus endlich anschaue. Wenn ich mich für Up in the Air entscheide, kann ich direkt danach noch die 3D-Alice mitnehmen, auch wenn ich die eigentlich gar net will. Aber für das nächste Interessante muss ich dann wieder mindestesn zwo Stunden warten und das wäre dann Green Zone.

*malguggengeht,wielangderGutscheingilt*
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Pyromancer am 18.03.2010 | 22:41
Ähm, für mich ist das eher eine schlechte Parodie auf Scifi und Weltraumkriege. An diesem Film ist doch ganz und gar nichts gut.

Ich kapier bis heute nicht, wie Paul Verhoeven diesen Film hingekriegt hat, ohne das Buch gelesen zu haben.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 18.03.2010 | 22:54
@Callisto:
Doktor Parnassus würde ich mir auch noch gern angucken. An deiner Stelle würde ich mir den Film lieber dieses WE ansehen. Ich habe das bei mir immer wieder aufgeschoben, bis der Film hier nicht mehr im Kino lief.

Alice im Wunderland fand ich alles in allem einen Reinfall, egal ob nun 3D oder nicht 3D. Ich fand ihn weder besonders spannend, noch ein herausragendes ästhetisches Meisterwerk. Er ist overhyped.

Ich weiß gar nicht genau, was diese Woche läuft, müsste ich erst nachsehen. Aber Up in the Air ist auf jeden Fall gut, wenn auch vielleicht ein bisschen süßlich. Liebesgeschichte eben.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 18.03.2010 | 23:01
Ich muss mich halt zwischen Parnassus und Up in the air entscheiden, weil die fast zur selben Zeit laufen, Parnassus um 12 und UitA um 11:45 Vielleicht warte ich mit dem Gutschein einlösen aber auch noch und geh in das andere Kino, wo ich zwar keinen Gutschein hab, aber immerhin "Männer die auf Ziegen starren" kommt. Oder ich geh da am Samstag abend mit meiner Mum rein und am Sonntag in Parnassus und Green Zone. Nur was mach ich in der Zwischenzeit? Im Kino rumhängen und was lesen, Notizen zu Felis machen, etc? Wenn es wenigstens Samstag wäre, könnte ich ja shoppen, aber ... Moment... ich könnte die Cave besuchen... ich könnte... mmm.... schwierige Entscheidung.... Wahrscheinlich werd ich eh ausschlafen :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Funktionalist am 18.03.2010 | 23:05
Nach Full Metal Panic war Spice and Wolf dran und ich bin begeistert!
Ich muss sagen, dass ich die Art mag, in der eine best. Art von Anime Romantik erzählt und Spice and Wolf ist wirklich eine sehr spannende und schöne Geschichte. Selten so lebendige Charaktere in einer Zeichentrickserie gesehen.

Im Moment sehe ich Ergo Proxy und irgendwie habe ich das GEfühl, dss ich in jeder Folge nur die Hälfte mitkriege...

Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 18.03.2010 | 23:21
Ich muss mich halt zwischen Parnassus und Up in the air entscheiden, weil die fast zur selben Zeit laufen, Parnassus um 12 und UitA um 11:45 Vielleicht warte ich mit dem Gutschein einlösen aber auch noch und geh in das andere Kino, wo ich zwar keinen Gutschein hab, aber immerhin "Männer die auf Ziegen starren" kommt.

Der ist auch lustig--und das liegt nicht nur allein an George Clooney, finde ich.
Wenn du es einrichten kannst, mache doch mal spaßeshalber zwei Clooney-Filme hintereinander.

Hmm, so eine schwere Entscheidung hatte ich schon lange nicht mehr, noch nicht mal beim Fantasy Filmfest, wo ich immer recht schnell wusste, was ich mir anschauen würde.

Zitat
Oder ich geh da am Samstag abend mit meiner Mum rein und am Sonntag in Parnassus und Green Zone. Nur was mach ich in der Zwischenzeit? Im Kino rumhängen und was lesen, Notizen zu Felis machen, etc? Wenn es wenigstens Samstag wäre, könnte ich ja shoppen, aber ... Moment... ich könnte die Cave besuchen...

Gut, dass du es hier noch einmal erwähnst. Dan habe ich dich wenigstens nicht gedrängelt. Also, ich bin die ganze Zeit beim Cave-Con und halte dir natürlich einen Platz frei ;) ... die Location für den Cave-Con ist doch ziemlich in eurem Stadtzentrum, oder? Wird schon nicht so weit vom Kino entfernt sein.

Zitat
ich könnte... mmm.... schwierige Entscheidung.... Wahrscheinlich werd ich eh ausschlafen :D

Jetzt hätte ich fast "I'll sleep when I'm dead" gesagt ... wenn ich Bon Jovi nicht so blöd finden würde.

Morgen ruhe ich mich auch noch mal kurz aus, aber ich muss auch noch meine lange Gepäcksliste für den Con (http://tanelorn.net/index.php/topic,1804.msg1068008.html#msg1068008) überprüfen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 18.03.2010 | 23:27
Ich muss nur durch den kompletten Stadtkern durch. 10 Minuten schätze ich. Mal abwarten. Zwei Clooneys hintereinander wird aber def. nicht gehen, denn die Ziegen laufen 25 km von dem Vielflieger entfernt. Ausserdem, wenn ich ins Kinopolis gehe, werd ich auch DORT zwei Filme schauen. Immerhin kann ich meinen Gutschein nicht verfallen lassen!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 18.03.2010 | 23:34
Ich muss nur durch den kompletten Stadtkern durch. 10 Minuten schätze ich. Mal abwarten. Zwei Clooneys hintereinander wird aber def. nicht gehen, denn die Ziegen laufen 25 km von dem Vielflieger entfernt. Ausserdem, wenn ich ins Kinopolis gehe, werd ich auch DORT zwei Filme schauen. Immerhin kann ich meinen Gutschein nicht verfallen lassen!

Logisch. Also, ich muss meine Gutscheine auch immer gleich loswerden. Ich hatte zu Weihnachten einen Amazon.de Gutschein und habe den auch noch vor Ende der Feiertage eingelöst. So etwas hebe ich mir nie lange auf.

Meine Mutter hatte mal einen Kinogutschein versehentlich als Lesezeichen in eines ihrer Bücher gelegt und dort vergessen. Ein anderes Mal hat sie den Gutschein einfach an jemand anderen weitergegeben, weil sie gar keine Zeit für Kino hatte. Seither mag ich ihr eigentlich keine Gutscheine mehr schenken und denke mir jedes Mal etwas anderes aus.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 19.03.2010 | 00:32
Nach Full Metal Panic war Spice and Wolf dran und ich bin begeistert!
Ich muss sagen, dass ich die Art mag, in der eine best. Art von Anime Romantik erzählt und Spice and Wolf ist wirklich eine sehr spannende und schöne Geschichte. Selten so lebendige Charaktere in einer Zeichentrickserie gesehen.
Dann könnte dir vielleicht auch Sisters of Wellber (http://mv.avex.jp/wellber/) gefallen, da sticht eine Prinzessin vor iherer Hochzeit ihren versprochenen Ehemann nieder und brennt dann mit einer Fasadenkletterin durch und versucht das Reich ihres Onkels zu erreichen bevor ein Krieg ausbricht.

Zitat
Im Moment sehe ich Ergo Proxy und irgendwie habe ich das GEfühl, dss ich in jeder Folge nur die Hälfte mitkriege...
Damit bist du nicht allein ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 19.03.2010 | 00:55
Before my bed will catch me:

http://www.sfx.co.uk/2010/03/18/top-25-sfx-tv-shows/1/

Zitat
We asked you to tell us your favourite SF and fantasy TV shows ever. Here are the ones that made the Top 25…

Okay, ich verrate es euch: Supernatural ist nur auf Platz
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Aber immerhin besser als Angel und so einige andere :D Mehr mag ich nicht verraten :)

EDIT: Doch eines noch. Sie schreiben auch immer, was sie für den grössten Fehler halten. Bei Firefly ist das
Zitat
Biggest misstep: Getting cancelled
  ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 19.03.2010 | 01:40
Zitat
Aber immerhin besser als Angel und so einige andere
Aber hinter Star Trek - TOS  ~;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 19.03.2010 | 09:35
Aber immerhin besser als Angel ...

Kunststück. ;)

Aber die Platzierung von "Lost" zeigt, dass die Leidensfähigkeit der Gemeinde dennoch stark ausgeprägt ist.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bluerps am 19.03.2010 | 10:50
Lost hat aber auch in den späteren Staffeln wieder schwer angezogen, heißt es.


Bluerps
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 19.03.2010 | 14:50
Lost hat aber auch in den späteren Staffeln wieder schwer angezogen, heißt es.

Mich hat es eher abgestoßen. ;D
Außerdem, was bedeutet eigentlich "heißt es"? SIE wollen Dich doch nur in die Irre führen ... :verschwoer:
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bluerps am 19.03.2010 | 14:57
Was man halt so hört. Über bekannte Serien lässt jeder nerd im Internet früher oder später mal seinen Senf ab. Und bei Lost fing das halt mal an mit "OMG! Feuchter Traum eines jeden Mystery-Fans!", ging weiter mit "OMG! Die haben nicht wirklich einen Plan was sie tun, sondern lassen einfach zufällig irgendwelchen Kram passieren!" und endete mit "OMG! Plötzlich werden Dinge erklärt und Sachen ergeben Sinn! Die Serie macht wieder Spaß!"

Ich wollts mir auf jeden Fall bei Gelenheit nochmal anschaun.


Bluerps
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 19.03.2010 | 15:40
Lost hatte lange das Problem, dass sie nicht wussten wie lange die Serie laeuft. Da muessen sie schon vorsichtig sein wie viel sie von ihren Geheimnissen verraten, nicht dass sie alles Pulver schon verschossen haben und der Sender will weitere Staffeln (vgl. Supernatural, bei dem Autoren und Hauptdarsteller die Serie mit der aktuellen Staffel - und der Apokalypse - enden lassen wollten der Sender aber noch weitere Staffeln haben wollte...)
Sobald aber das Ende der Serie "in Sicht" war (100 Folgen) hat man schon deutlich gemerkt, dass sie endlich besser planen konnten wann sie was verraten...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 19.03.2010 | 20:40
Lost ist meine Lieblings-Soap. :D Scheiß auf den "Metaplot", ich will endlich wissen ob Kate nun mit Jack oder mit Sawyer zusammenkommt.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 19.03.2010 | 22:11
ist Lost eigentlich empfehlenswert ?
An mir ist das komplett vorbeigegangen, aber ich bin eh nicht so der Serien-Junkie :)

So hab mi grad Novemberkind (http://www.novemberkind.net/) angeschaut.
Eher härterer Tobak und ein Protagonist ist ein echter unsympath, aber durchaus zu empfehlen.

Und jetzt gibts Kommandosache Knast (http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/vor-ort-die-reportage/knast-landshut-archiv-ID1212674245034.xml) da bin ich gespannt, inzwischen ist der alte Knast ja ein Event-Gastronomie-Dingens. Schon lustig.
Was mich an die Geschichte erinnert das das Gefängnis so schlecht gesichert gewesen sein soll dass Leute währen der Dult ausgebrochen sind, einen saufen waren und sich dann wieder eingeliefert haben. (jaja.. die kleinen feinen Urban Legends).



Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 20.03.2010 | 10:13
ist Lost eigentlich empfehlenswert ?
An mir ist das komplett vorbeigegangen, aber ich bin eh nicht so der Serien-Junkie :)
Ich hatte die Serie nach dem ersten Einstieg in die 1 Staffel sehen unter Schrott verbucht.
Dann sah ich in Belgien die vierte Staffel, war von Michael Emmersons Schauspiel hin und weg, holte innerhalb eines Monats Staffel 1-3 nach und fiebere nun mit wie es endet,...

Ohne Michael Emmerson täte ich es vermutlich nicht..
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 20.03.2010 | 22:25
Hm, Danke, vielleicht bemüh ich mich mal um die Staffeln.

Hab grad Hudson Hawk  (http://de.wikipedia.org/wiki/Hudson_Hawk_%E2%80%93_Der_Meisterdieb) gesehen und für ziemlich mau befunden.
Seltsame Dialoge, Gesangseinlagen, die Physik eines Kinderfilms (diverse Sprünge über 10 m+ die leicht überlebt werden).
Ne, ne, ne. Muss nicht sein.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 20.03.2010 | 23:28
Hab grad Hudson Hawk  (http://de.wikipedia.org/wiki/Hudson_Hawk_%E2%80%93_Der_Meisterdieb) gesehen und für ziemlich mau befunden.
Seltsame Dialoge, Gesangseinlagen, die Physik eines Kinderfilms (diverse Sprünge über 10 m+ die leicht überlebt werden).

Du hast die Qualitätsmerkmale gut zusammengefasst, welche den Film interessant machen. Nur die Selbstironie hast Du zu erwähnen vergessen. :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bluerps am 20.03.2010 | 23:32
Bei Hudons Hawk waren die meissten Beteileigten vermutlich auf Drogen... den richtigen Drogen, wohlgemerkt. :D


Bluerps
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 20.03.2010 | 23:36
Bei Hudons Hawk waren die meissten Beteileigten vermutlich auf Drogen... den richtigen Drogen, wohlgemerkt. :D

Der Film hat mich gelehrt, bestimmte Aktionen anhand von Songs zeitlich abzustimmen. Das funktioniert sogar. :d

Und die Schoko-CIA rockt ja wohl gewaltig ... :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 21.03.2010 | 22:23
was mir mal wieder zeigt dass man über Geschmack nicht streiten kann :)

So grad Unleashed (http://de.wikipedia.org/wiki/Unleashed_%E2%80%93_Entfesselt) angeschaut.
Sehr schön dass sie sich bei der Charakterentwicklung soviel Zeit gelassen haben, führt zwar zu ein paar weniger Kampfszenen aber das macht nichts.
Ich mag zwar Jet Lee sehr, aber ihn als ca. 25 Jährigen darzustellen ist etwas.. nunja.
Trotzdem wurde ich gut unterhalten :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 22.03.2010 | 00:47
Ohne Michael Emmerson täte ich es vermutlich nicht..
Bei mir war es schon Terry O'Quinn und dann später Elizabeth Mitchell, aber Emerson ist auch gut (auch wenn er mir in Staffel 5 ziemlich auf den Keks geht).

Generell finde ich erfrischend an Lost, dass die Hauptfiguren nicht als "Erklärbären" missbraucht werden, um den Zuschauern den Plot zu vermitteln (das ging mir bei den Star Trek-Kinofilmen (selbst dem von Abrams) und TNG so auf die Nerven - der Abenteuergeist und "frontier spirit" von TOS wird toterklärt).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 22.03.2010 | 22:29
So habe gerade eine Runde Firefly angeschaut :). Hat wie immer Spaß gemacht.
Danach Die Entdecker - Der Schatz von Nowgorod (http://www.renovabis.de/1469/osteuropa-fernsehtipps-vom-31-oktober-bis-zum-06-november-20099) Für Kinder auf alle Fälle empfehlenswert und auch für mich sehr spannend. Eine mittelalterliche Stadt in der alle Lesen konnten, au Birkenrinde. Sehr cool.

Anschließend  Wege aus der Finsternis Europa im Mittelalter: Von Mönchen und Ketzern (http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/dokumentationen/67770). Auch das kann ich sehr empfehlen, man bekommt einen guten Eindruck über die Pilgerreisen und die Lebensverhältnisse. :)

Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 25.03.2010 | 15:26
War eigentlich jemand von hier mal auf so 'ner Con? Also net ne Rollenspielconvention, sondern eine Film/Serien-Convention? Mich reizt es ja mal auf ne SPN-Convention zu gehen, ist aber halt sauteuer.

btw, der Schauspieler von dem gelbäugigen Dämon von SPN singt wenn er sein Panel anfängt Sympathy for the devil (http://www.youtube.com/watch?v=VzY1I2TOsvI). Just made my day.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 26.03.2010 | 04:55
War eigentlich jemand von hier mal auf so 'ner Con? Also net ne Rollenspielconvention, sondern eine Film/Serien-Convention? Mich reizt es ja mal auf ne SPN-Convention zu gehen, ist aber halt sauteuer.

Ich war an Ostern 1997 mal bei einer Star-Wars-Convention in München... ja, ja, das ist schon lange her. Ich, Opa Jed, habe viel erlebt. ;)

Damals war ich total heiß auf Star Wars. Conventions waren damals etwas Neues für mich. Aber die Jedi-Con im Jahr 1997 blieb auch gleichzeitig meine einzige Star-Wars-Con. Wenn man einmal drei Tage in einem überfüllten Hotel mit mehr oder weniger schnöseligen elitären Fans verbracht hat, die den ganzen Tag nur Merchandising kaufen wollen und jeder den anderen mit seinem Nerd-Wissen übertrumpfen will, noch dazu wenn man nicht in einer Gruppe anreist und niemanden kennt, ist das alles nicht so prickelnd.

Damals war regelmäßig Anthony Daniels, der C-3PO-Darsteller, bei den Cons. Ihn fand ich auch sehr lustig. Ansonsten war alles schon sehr firmenmäßig. Das Panel von Stephen Sansweet, einem Hardcore-Fan, der es schaffte, von Lucasfilm in Sachen Public Relations angestellt zu werden, war fast eine offizielle Lucasfilm-Firmenpräsentation für Geschäftsleute und Presse. Man merkte damals an allen Ecken und Enden, dass die amerikanischen Star-Gäste alle die offizielle "company line" vertraten und natürlich über alle möglichen Interna die Klappe zu halten hatten. Also war da wenig von der Veranstaltung locker oder improvisiert.

Alles in allem reizen mich heute keine Cons, bei denen ich nicht selber spielen und 'was Kreatives machen kann, oder zumindest zum Geschichtenerzählen oder Abhängen mit Freunden komme. Deshalb habe ich mich dann auf die Rollenspieler-Cons spezialisiert.

Außerdem ... wenn man miterlebt hat, wie sich 35-jährige gebildete Männer mit Plastik-Lichtschwertern verhauen, ist das ehrlich betrachtet schon alles recht befremdlich.  ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Kurna am 27.03.2010 | 01:35
Hi,

also ich habe schon einige Cons mitgemacht, vor allem zu Xena und zu Buffy. Aber auch ein paar gemischte. Die waren schon sehr spaßig, vor allem die Starfury Cons in England. Ich höre mir sehr gerne die Panels von interessanten Stars an, in denen sie von ihren Erfahrungen berichten. Und die Partys dort waren auch meist gut.

Klar gibt es auch ein paar Veranstalter, die das schon ziemlich geschäftsmäßig aufziehen. Creation z.B. Aber dafür habe ich bei deren Cons immer am Quiz teilgenommen und jedesmal etwas gewonnen. Insgesamt waren das dann Warengutscheine im Wert von weit über 100 Euro. Ist ja auch nicht schlecht. :D

Und es gibt einige Stars, die wirklich gute Shows hinlegen bei ihren Panels. Robert Picardo habe ich z.B. auf meiner einzigen Fedcon gesehen. Der war super lustig.

Insgesamt können Cons meines Erachtens viel Spaß machen, wenn man locker genug an die Sache ran geht. Z.b. nicht über das Schlange stehen mosert, sondern die Gelegenheit nutzt, um mit anderen Fans ins Gespräch zu kommen.

Tschuess,
Kurna
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 28.03.2010 | 15:49
@Lost:
Ich widerspreche Teylen jetzt einfach mal... Gerade die erste Staffel von "Lost" ist die fesselndste Erste Staffel, die ich von einer Serie je gesehen habe. Es geht mit einem "Boom" los, die Rückblenden verraten mir interessant Sachen über die Protagonisten und langweilig wird es nie, denn es geht hier um echte menschliche Probleme und ums Überleben. Fünf Sterne!
Ich war durch die Fragen, die es gehagelt hat, übrigens nie frustriert... na gut, inzwischen vielleicht ein bisschen... aber "LOST" hat für mich eigentlich nie wirklich abgebaut, sondern eigentlich eher an Tiefe gewonnen. Ich gucke Lost auch aus einer gewissen "Soap"-Motivation heraus. 
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bluerps am 28.03.2010 | 15:57
Der Soap Anteil war für eine Weile sogar der einzige Grund, aus dem ich Lost gekuckt hab. :D


Bluerps
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 28.03.2010 | 17:42
Gerade die erste Staffel von "Andromeda" beendet (irgendwie ist die Serie damals komplett an mir vorbei gegangen) und schwer begeistert. Kaum zu glauben dass ein oller Roddenberry-Zopf so packend umgesetzt werden kann.

Besonders Kevin Sorbo hat mich überrascht (doch besserer Schauspieler, als ich dachte).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bluerps am 28.03.2010 | 17:46
Andromeda ist nett, ja. Der plot wird gegen später aber stellenweise ziemlich abgedreht.


Bluerps
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 29.03.2010 | 23:50
Zum Godzilla Remake
Und wieder kocht man unnütz überaltete und tausend Mal gesehene Franchises auf.

Ja, ich hab erst gestern in der Deadline gelesen, wie sich Doug Bradley darüber aufgeregt hat, dass neue Drehbücher keine Chance haben. Die Entscheider in den Studios wollen nur den alten Mist aufwärmen weil sie Angst haben neue Ideen umzusetzen. Er meinte, es gibt einen Haufen sehr sehr guter Drehbücher und Leute die die umsetzen wollen, aber irgendwelche Bürohanseln trauen sich nicht Geld auszugeben. Stattdessen wird viel Geld in Remakes gesteckt. Independent Filme rocken halt genau deswegen, weil da jemand einfach neue Filme dreht. Nur, stellt euch diese Filme mal mit mehr Budget vor.  Und der nächste Zug ist jetzt 3D. Jedes Studio will 3D machen. Wasn Schwachfug.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 30.03.2010 | 00:16
Independent Filme rocken halt genau deswegen, weil da jemand einfach neue Filme dreht. Nur, stellt euch diese Filme mal mit mehr Budget vor.

Kann man so sagen. War nicht Cloverfield auch mehr oder weniger eine Indie-Idee, auf die dann bedeutende große Geldgeber aufgesprungen sind?

Ich musste nur gerade an Cloverfield denken, weil ich eben noch beim Thema Godzilla war. (Ich bin ein großer Fan fast aller Godzilla-Filme, einschließlich der Zeichentrickserie, so kam ich überhaupt erst auf die Neuigkeit.)

Zitat
Und der nächste Zug ist jetzt 3D. Jedes Studio will 3D machen. Wasn Schwachfug.

Einer meiner amerikanischen Freunde hat mir neulich geschrieben, vor einem Jahr oder so war der Trend noch "shaky cam", also eine verwackelte Doku-Kamera, damit alles möglichst realistisch und hart aussieht, wie zufällig mitgefilmt.

Jetzt ist gerade mal 3D der Trend. Bedanke dich bei "Avatar" ... ;) In den nächsten 1-2 Jahren müssen wir erst mal mit der 3D-Welle leben. Wenn ich aber nach den spontanen Reaktionen von Leuten urteile, die zufällig neben mir im Kino saßen oder die ich im Kino-Foyer belauschen konnte, sagen doch die meisten dasselbe wie du gerade: "Warum kommt jetzt alles in 3D?", "Was ham die nur alle mit 3D?" oder "Wieder diese 3D-Abzocke ..." Außerdem gefällt nur wenigen Leuten, die ich kenne, das Tragen der 3D-Brillen. Wenigen oder überhaupt keinen. Das vergeht auch alles wieder.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 30.03.2010 | 00:21
Ich sehs halt so : Für jedes Remake vergammelt ein gutes NEUES Drehbuch im Keller.
Ich hoffe der 3D-Zug hat nicht so viel Puste.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 30.03.2010 | 00:47
Verstehe ich, Callisto.

Ich habe selbst eine gute Bekannte, die seit Jahren versucht, professionell ins Drehbuchgeschäft einzusteigen. Sie hat auch schon an diverse Firmen in Los Angeles geschrieben ... Du kannst dir sicherlich vorstellen, wie schwierig das ist. Und wenn kein Mensch deine Ideen verfilmen will, weil das Material einfach nicht zum Zeitgeist passt oder niemand darin investieren möchte, geht halt nichts voran.

3D wird jetzt noch ein wenig ausprobiert, bis es dann kein Mensch mehr hören/sehen kann. Ein paar Kinderfilme (Toy Story 3) und Actionfilme (Kampf der Titanen), aber längerfristig sehe ich da nicht viel... bis eines Tages Rundherum-Vollimmersions-Hologram-Kinos erfunden werden. ;D

Witzigerweise wird der 3D-Modeeffekt nun ja nachträglich einigen Filmen übergestülpt, die eigentlich schon lang fertig waren. Kampf der Titanen ist so ein Beispiel. Der Film hätte als 2D starten sollen und alles wäre OK gewesen, aber dann kam der Trend mit Avatar und er wurde nachträglich bearbeitet. Das nennt man eben "auf den Zug aufspringen".
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 30.03.2010 | 00:52
Aber seht es doch mal positiv: Der allmählich einsetzende 3D-Wahn sorgt wenigstens für einen allmählich ausklingenden CGI-Animationsfilm-Wahn. Und während die meisten 3D-Filme wenigstens noch in regulären Fassungen erscheinen, gab es zu CGI-Titeln keine Alternative. ;)

Ansonsten: Die heutige Episode von "Burn Notice" hat mich stärker überzeugt als die von "Supernatural".
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 30.03.2010 | 00:55
Die heutige Episode von "Burn Notice" hat mich stärker überzeugt als die von "Supernatural".
Ich hasse Dich.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 30.03.2010 | 01:02
Ich hasse Dich.

Mit Schmeicheleien erreichst Du bei mir gar nichts. :D

Spaß beiseite, SNL war diesmal zu lahm inszeniert und auch zu wenig originell; BN hingegen fetzte. Nächste Woche ist's vielleicht schon wieder anders herum ...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 30.03.2010 | 01:06
Mit Schmeicheleien erreichst Du bei mir gar nichts. :D

Spaß beiseite, SNL war diesmal zu lahm inszeniert und auch zu wenig originell; BN hingegen fetzte. Nächste Woche ist's vielleicht schon wieder anders herum ...

Ne, nächste Woche kommt die Folge, von der die Macher später selbst sagten, dass sie schlecht geschrieben wäre. Allerdings kommt Bella. Ich mag die Folge next week. Das ist ne richtige Bella-Episode.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Heretic am 30.03.2010 | 01:07
Es müsste SN heissen.
Und BN.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 30.03.2010 | 01:09
Es müsste SN heissen.
Und BN.


Nein Supernatural wird SPN abgekürzt  :P SNL ist natürlich total falsch
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Heretic am 30.03.2010 | 01:12
Na von mir aus.

"Chummer"... tz tz tz.

Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 30.03.2010 | 01:21
Na von mir aus.

"Chummer"... tz tz tz.



*unschuldigpfeiff*

@Topic: Ich will Bitch Slap guggen!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 30.03.2010 | 08:54
Witzigerweise wird der 3D-Modeeffekt nun ja nachträglich einigen Filmen übergestülpt, die eigentlich schon lang fertig waren. Kampf der Titanen ist so ein Beispiel. Der Film hätte als 2D starten sollen und alles wäre OK gewesen, aber dann kam der Trend mit Avatar und er wurde nachträglich bearbeitet. Das nennt man eben "auf den Zug aufspringen".
Ich denke das es eher eine allgemeine Filmweise ist.
Heißt man springt nicht auf den Zug auf sondern bearbeitet das Material nur anders. Weil man eh beide Fassungen braucht. Wird immerhin bei Captain America auch so gemacht - und der wird erst noch gedreht.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 30.03.2010 | 09:17
Vorgestern Import - Export  (http://www.import-export-der-film.de/) angeschaut. Das ganze entwirft ein sehr interessantes Bild über die Türken in Deutschland und Deutsche in er Türkei. Guter Film!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Alice Crocodile Coltrane am 30.03.2010 | 20:20
Auf Hulu ist grad der Pilot von Bones verfügbar:
http://www.hulu.com/watch/14028/bones-pilot#x-0,vepisode,1,0

Hab den noch nicht gesehen. Fängt ganz witzig an.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 30.03.2010 | 23:03
hab grad Gefährliche Brandung (http://de.wikipedia.org/wiki/Gef%C3%A4hrliche_Brandung) gesehen.
Irgs, als ich 14 war fand ich den deutlich besser :)

Dafür war Firefly danach lustig:)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 31.03.2010 | 22:02
Und gerade Heimatkunde (http://www.heimatkunde-der-film.de/index.html) geschaut, der Film macht echt Spaß, das Lachen bleibt einem ab und an im Hals stecken, manchmal regt er zum nachdenken an und manchmal ist der Sonneborn doch etwas zu aufdringlich, aber alles in allem: Sehenswert!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Alice Crocodile Coltrane am 1.04.2010 | 19:41
NP: Lie to me

http://de.wikipedia.org/wiki/Lie_to_Me
http://www.hulu.com/lie-to-me
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 1.04.2010 | 20:13
An The Good Wife geraten, auf Pro7 und es schaut klasse aus,..
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 1.04.2010 | 20:21
The Good Wife ist schon eine Klasse fuer sich.

Ziemlich ernsthafte Gerichts-/Anwaltserie mit dem Backplot der betrogenen Ehefrau die immer noch zu ihrem inzwischen deswegen inhaftierten Ehemann steht (bzw. stehen "muss")
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bluerps am 1.04.2010 | 20:35
Das wollt ich sehen, aber da war Rollenspiel und Pro7 wiederholt nie den Kram, den ich sehen will... ::)


Bluerps
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 1.04.2010 | 20:40
Warum sollten sie... die komplette Folge 1 ist noch unter http://www.prosieben.de/video/ anschaubar.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Alice Crocodile Coltrane am 1.04.2010 | 20:40
http://www.cbs.com/primetime/the_good_wife/video/?pid=i1U2__M_8UGyLvSeMKDUPgFKE8Vvsm8n&nrd=1
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bluerps am 1.04.2010 | 20:50
Ah, die Errungenschaften der modernen Technik. Hatte ganz vergessen, das Pro7 sowas anbietet.


Bluerps
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Alice Crocodile Coltrane am 2.04.2010 | 11:08
Mist, hab True Blood noch nirgends online finden können.

Dann halt:

http://www.hulu.com/watch/130304/dirty-dancing
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jahleesu am 2.04.2010 | 12:07
An The Good Wife geraten, auf Pro7 und es schaut klasse aus,..

Danke für den Tip! Habs verpasst und gerade auf Prosieben angesehen, sieht gut aus :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bluerps am 2.04.2010 | 19:58
Jopp. Die erste Folge von Good Wife hatte zumindest schonmal was.


Bluerps
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 3.04.2010 | 22:01
Und wieder Doku-Zeit
Persepolis - Blick in ein Weltreich (http://www.arte.tv/de/Persepolis/1152850,CmC=2054742.html)

Schöne unaufgeregte Dokumentation über Persepolis eine der drei Hauptstäte es Perserreiches mit schicken Computeranimationen und ausführlichen Beschreibungen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 4.04.2010 | 02:31
Ist hier außer mir noch jemand stark interessiert an dem neuen Film Kick-Ass (http://en.wikipedia.org/wiki/Kick-Ass_%28film%29), der dieses Jahr herauskommt? Das ist grundsätzlich so eine Art witziger Ninja-Superhelden-Film, von Brad Pitt produziert, mit vielen bekannten Gesichtern.

In Großbritannien läuft er schon seit ein paar Tagen, in einem großen Kino bei uns habe ich diese Woche erstmals ein Plakat dazu gesehen. Bin schon gespannt ...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 4.04.2010 | 10:16
Kick Ass hat auch schon nen eigenen Thread, aber da bin ich grad zu faul zu suchen.

edit, Gugg, hier : http://tanelorn.net/index.php/topic,51808.0.html
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 4.04.2010 | 11:35
Um zu der Consache zurückzukommen. Die Berichte der JusInBello-Supernatural-Convention in Rom hören sich jedenfalls super an. Die Videos auf YouTube sind lustig, es gab Meet&Greets und die Schauspieler sind scheinbar alle furchtbar nett. Es gab nen Cosplaywettbewerb, Richard Speight Jr. hatte ein Unterwäscheaktion organisiert (er hat per Email die Fans aufgefordert Misha Collins möglichst häßliche Unterwäsche mitzubringen, als Rache für eine ähnliche Aktion auf der LA-Con), es gab ne Cocktailparty wo gerade die Supporting Actors sich ganz ungezwungen mit den Fans unterhalten haben und scheinbar liefern wirklich ALLE superwitzige Panels ab. Es gab eine Stadtrundfahrt, die man vorher buchen konnte mit Jake Abel und Misha Collins, von der ich noch gar keine Berichte gelesen hab, wie mir grad auffällt. Drei Schauspieler hatten kurz vorher abgesagt, aber dafür kam Kevin Sorbo. Armer Kevin Sorbo. Muss stundenlang allein bei seiner Autogrammstunde gesessen haben, weil nur wenige Mädels die dreissig € für ein Autogramm von ihm ausgeben wollten. (Internet kostet im Hotel 27 Mücken pro Tag und die müssen uns/mich ja über Twitter auf dem laufenden halten ;D)

Also mein Entschluss steht. Nächstes Jahr geb ich das Geld dafür aus.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 4.04.2010 | 13:27
Bisher wusste ich natürlich noch nicht, dass es auch Supernatural-Cons gibt. Aber gut. Nur seltsam, dass da ausgerechnet auch Kevin Sorbo dabei ist. (Ich habe übrigens jahrelang mit Freuden Hercules angesehen, als das noch neu war. Hercules und Xena, jeden Sonntag damals auf RTL.)

Ein paar Bekannte von mir erzählen mir bloß immer von der FedCon mit den Star-Trek-Leuten, aber damit kann ich überhaupt nichts anfangen.

Danke für den Link zum Thread für Kick-Ass. :) Eigentlich brauche ich aber keinen Thread zu Kick-Ass. Ich will den Film gar nicht diskutieren oder auseinandernehmen, ich wollte hier nur sagen, dass ich ihn mir ansehen werde.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 4.04.2010 | 14:03
Bisher wusste ich natürlich noch nicht, dass es auch Supernatural-Cons gibt.
Hey, das ist eine Hammershow und super erfolgreich, sonst würde es wohl kaum noch eine sechste Season bekommen.
In Deutschland nur deswegen nicht so gut am Laufen weils erst nur auf PayTV lief und dann natürlich noch die grottige Synchro.
Es gibt jedes Jahr Cons und auch jedes Jahr reine SPN-Cons. Salute to Supernatural in LA, Jus In Bello in Rom, Rising Con in Barcelona, Asylum Europe in Deutschland (allerdings ohne J²) und Asylum in England.
Nächstes Jahr werd ich auf eine gehen. Die Roadhousegirls erzählen von der Jus In Bello, die gerade stattfindet,  die geilsten Sachen. I have to go!

Zitat
Nur seltsam, dass da ausgerechnet auch Kevin Sorbo dabei ist.
Ja, das fand auch jeder seltsam. Drei Gaststars hatten kurzfristig abgesagt und da haben sie Sorbo engagiert. Der hat gar nix mit SPN zu tun, aber scheinbar wollte er sich das SPN-Fandom mal anschauen. Und jetzt interessiert sich dort auch fast niemand für ihn. Warum tut der Arme sich das an?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 4.04.2010 | 14:15
Interessant. Es hätte bloß sein können, dass Sorbo irgendwo mal eine Gastrolle in einer SPN-Folge hat, die ich noch nicht kenne.

Bei Kevin Sorbo scheint es zurzeit eh nicht so glorios zu laufen. Neulich habe ich ihn auch nachts in einer Celebrity-Poker-Sendung gesehen (Celebrities spielen Poker für einen guten Zweck), wo er aber nur für 5 Minuten zu sehen war, weil er nach der ersten Runde zu hoch verloren hatte.

Dann wünsche ich dir schon mal viel Spaß für nächstes Jahr. Fährst du dann auch nach Italien oder vielleicht nach England?

Beim Stichwort Italien fällt mir noch 'was anderes ein: Die ROMICS (http://www.romics.it)! Das ist eine Comic- und Anime-Convention in Rom. Da würde ich auch gern mal hin. Ich war sowieso noch nie in Rom. Die Romics ist deswegen wichtig, weil es leider nur in Italien engagierte Fans von Goldorak, Captain Harlock, Mazinger Z und Getter Robo gibt. 70er-Anime eben, die nur ich kenne. Ich und die Italiener eben. Die haben auch eine eigene italienische Übersetzung von Devilman Lady (hab' ich mir mal über eBay besorgt, genial!!).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 4.04.2010 | 14:28
Naja. Supernatural hat den Ruf, dass sie auf ihre Fans hören. Angeblich ist Ash (für eine Folge zumindest) vor allem deswegen zurück, weil Chad Lindberg bei den Fans sehr beliebt ist. Und Chad Lindberg ist deswegen  beliebt, weil er nett zu den Fans ist. Wenn du ihn auf Twitter anschreibst antwortet er. Ich kann mir schon vorstellen, dass Sorbo irgendwie hoffte, dass wenn die Fans ihn mögen, sie nach einem Sorbo-Auftritt rufen. Aber ich hab nur deswegen erfahren wie es Sorbo ergeht, weil ich nachgefragt hab. Denn logischerweise erzählen sie von den Panels mit den SPN-Leuten und nicht von Sorbo, weil sich für den einfach keiner interessiert. Er tut mir leid.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 4.04.2010 | 14:40
... Ja, versteh' schon. Man muss mal gucken, wie sich das so entwickelt.

Vielleicht klappt es ja trotzdem für Sorbo. Wir wissen ja nicht, wie es für die Schauspieler hinter den Kulissen aussieht und wie letztendlich gecastet wird. Es ist aber schön, dass Supernatural zurzeit so stark zieht. Das würde ich mir mal für eine meiner Lieblingsserien auch wünschen ...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 4.04.2010 | 14:45
Im Herbst soll ja angeblich endlich im deutschen Free TV die Vierte Season laufen. Wäre mal gut. Ich meine, in Amiland wird grad die Fünfte gesendet und wir fangen eben erst mit der Dritten an? Wth ! Ich kann mir die vierte Staffel schon auf DVD bestellen. Wird Zeit das der Synchromist aufhört und FreeTV auch Original zeigt!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 4.04.2010 | 15:08
Im Herbst soll ja angeblich endlich im deutschen Free TV die Vierte Season laufen. Wäre mal gut. Ich meine, in Amiland wird grad die Fünfte gesendet und wir fangen eben erst mit der Dritten an? Wth ! Ich kann mir die vierte Staffel schon auf DVD bestellen.

Wenn ich mich so sehr für eine bestimmte Serie begeistern würde wie du, würde ich sie mir sicherlich auch auf DVD holen und im Original ansehen (... außer vielleicht manche japanischen, die man im Original als Nichtjapaner einfach nicht versteht).

Zitat
Wird Zeit das der Synchromist aufhört und FreeTV auch Original zeigt!

Das wird aber im normalen deutschen Free-TV nie passieren, nicht auf Pro7 und SAT 1 usw.
Ich weiß noch, wie sich Bekannte von mir aus der Studentenzeit vor zehn Jahren dafür eingesetzt haben, dass die Simpsons mal optional auf Englisch ausgestrahlt werden. Das ist auch nie passiert. Die einzige Serie, die mal auf Englisch gezeigt wurde - und auch nur in einem sehr komischen Timeslot - waren bezeichnenderweise die Teletubbies. ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 4.04.2010 | 15:12
Arte schafft es doch auch im Zweikanalton zu senden. Die sehen doch was sie davon haben. Immer weniger Leute schauen überhaupt noch Fernsehen. Warum sollte man auch? In Zukunft werden immer mehr Menschen zumindest Grundkenntnisse in Englisch haben. Meine Mum kann kein Englisch. Aber viele sind in zwanzig Jahren nicht mehr übrig, die kein Englisch können. Ich mein, mir kann das egal sein. Ich kann meine DVD's über UK importieren und bin auf die dumme deutsche Veröffentlichungspolitik nicht angewiesen. Germany SUCKS major!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 4.04.2010 | 15:28
Arte ist aber auch der deutsch-französische Ete-Petete-Bildungskanal. ;)

Deutschland ist da mMn generell ein Sonderfall.

Wir können höchstens noch kollektiv darauf vertrauen, dass die Beherrschung der deutschen Sprache in Zukunft noch weiter zurückgeht und wir Deutschen wegen geringer Geburtenraten eh immer weniger werden. Dann wird vielleicht Englisch in 15 bis 20 Jahren der Normalfall sein.

Diese Woche ist mir wieder eingefallen, dass zum Beispiel in kleineren europäischen Ländern wie Dänemark und Schweden ohnehin nicht synchronisiert wird. Die Niederländer zeigen im Fernsehen bei Interviews und Reportagen noch nicht mal niederländische Untertitel, wenn jemand Englisch spricht. Das habe ich zumindest mal von jemandem gehört, der dort war. Die Niederländer gehen einfach davon aus, dass alle Zuschauer Englisch beherrschen. Meine indischen Freunde tun das auch und sprechen sogar im Alltagsleben zu Hause miteinander Englisch, auch wenn sie eigentlich Hindi, Marathi, Gujarati und andere beherrschen. Oder nimm zum Beispiel mal ein Land wie Lettland--wird es da TV-Serien, Kinofilme oder Rollenspiele vielleicht in lettischer Übersetzung geben? Sicherlich nicht, da es bloß ein paar Hunderttausend Letten gibt. Die benutzen auch alles auf Englisch oder in anderen Sprachen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 4.04.2010 | 15:34
Die OmUn sind im deutschen TV doch auch wieder ausgestorben, ich kann mich entsinnen das früher aufm 3. Monty Phyton immer auf englisch lief mit Untertiteln, irgendwann gabs dann auf nem privaten Sender plötzlich ne Synchrofassung, wofür? Das gleiche mit Black Adder, das lief auf 3 Sat zuerst auch nur untertitelt und das war auch gut so. Deutschland hat eine sehr stark ausgebaute Synchromaschinerie und wenn ich mich in meinem Umfeld umschaue ernte ich auch öfters Unverständnis weil ich fast alles auf englisch gucke, bzw. bei Animes halt mit Untertiteln auch wenn es doch eine Synchro gibt.
Das einzig Positive ist, dass die Kinos mittlerweile bei einigen Filmen auch die Originalfassung zeigen parallel zur Synchronisierten.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 4.04.2010 | 15:39
Da bin ich so dankbar für das Programmkino bei mir in der Nähe. Die zeigen zwar auch das meiste in synchro. Aber Inglorious Basterds lief nur im Original. Da wars echt schwachsinnig das Englische zu synchronisieren. Noch so einen Schwachsinn, wie ich finde. Englisch, was viele in der Schule gelernt haben wird fast immer synchronisiert, aber französisch, diese Kacksprache, wird fast nie synchronisiert und noch dazu zeigen da nicht mal Untertitel. Argh!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 4.04.2010 | 15:45
Hier laufen die Orginale der großen Filme sogar im Cinemaxx, davon haben wir aber auch gleich 2 Stück in der Innenstadt, in den Programmkinos laufen dann auch exotische Sachen, jetzt auch wieder mehr da die Umbauten an den Raschplatzkinos abgeschlossen sind.
Und ansonnsten sind auf den DVDs ja mittlerweile fast immer auch die Originaltonspuren drauf und Untertitel, auch wenn die Subpictures technisch Meilenweit hinter den Möglichkeiten von SSA und ASS hinterherhinken.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 4.04.2010 | 15:48
Toll war's mal letztes Jahr im großen Multiplex-Kino, wo für Insider und Freaks "Der große Japaner" gezeigt wurde - Promo-Veranstaltung der Firma, die den dann gerade auf DVD vertrieben hat. Der Film war angekündigt als japanisch mit deutschen Untertiteln, aber die Untertitelmaschine im Kinosaal war kaputt. Da stand dann ein Typ vom Kino vor der Tür und hat jedem Besucher gesagt, es gäbe den Film eben entweder nur auf Japanisch oder an der Kasse das Geld zurück.

Ich habe ihn dann aus lauter Trotz auf Japanisch ohne UT angesehen, ich glaube, nur um wie ein echter Japan-Freak auszusehen. Außerdem waren dann nur drei, vier andere Personen im Kino (in einem großen Kinosaal) und wir hatten unsere Ruhe. ;)

Callisto hat ganz Recht: Die eine Sprache, die wir alle per Pflichtfach in allen Schulformen eingebleut kriegen, die jetzigen Kinder sogar schon ab der Grundschule, wird treu und brav synchronisiert ...
Aber allzu sehr sollte ich mich nicht beschweren wegen "Englisch". Mein letzter bezahlter Job war für Übersetzungen vom Englischen ins Deutsche, sogar für eine Fernsehfirma, und wenn jetzt wirklich alle alles auf Englisch verfolgen wollten, wäre dieser Job auch wieder weg.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: YY am 4.04.2010 | 15:56
Inglorious Basterds lief bei uns in der Gegend in 3 Versionen: Original mit englischen Untertiteln für alles außer Englisch (für die vielen Amis hier), Original mit deutschen Untertiteln für alles außer Deutsch, und synchronisiert (englisch zu deutsch übersetzt und synchronisiert, deutsch belassen, Rest mit deutschen Untertiteln).

Wir haben uns dann für Ersteren entschieden, damit da auch garantiert nichts schief geht  :)


Mittlerweile gucken auch viele Englisch-Teilverweigerer in meinem Bekanntenkreis die Filme auf Englisch mit, wenn wir die englischen (!) Untertitel anschalten, weil sie das Meiste zwar gelesen verstehen, aber nicht unbedingt raushören.

OT:
französisch, diese Kacksprache

Du wirst mir immer sympathischer  ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 4.04.2010 | 16:01
Zitat
Callisto hat ganz Recht: Die eine Sprache, die wir alle per Pflichtfach in allen Schulformen eingebleut kriegen, die jetzigen Kinder sogar schon ab der Grundschule, wird treu und brav synchronisiert ...
Deutsch sollte auch jeder eingebläut bekommen, schau dir mal unter der Woche das mittägliche TV Programm an, dann dürften deine Illusionen bezüglich einer Fremdsprache fix zerfallen.
Das viele englische Sachen synchronisiert werden, liegt nicht am Englisch sondern an der Herkunft, das was da synchronisiert wird sind nämlich Hollywoodfilme und große amerikanische Serien, bei einem französischen Arthouse Film mag einfach nur keiner die Synchro bezahlen, nicht weil der französisch wäre sondern weil die zu erwartenden Absatzzahlen viel geringer sind als beim nächsten Blockbuster.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 4.04.2010 | 16:09
Inglorious Basterds lief bei uns in der Gegend in 3 Versionen: Original mit englischen Untertiteln für alles außer Englisch (für die vielen Amis hier), Original mit deutschen Untertiteln für alles außer Deutsch, und synchronisiert (englisch zu deutsch übersetzt und synchronisiert, deutsch belassen, Rest mit deutschen Untertiteln).

Wir haben uns dann für Ersteren entschieden, damit da auch garantiert nichts schief geht  :)

Schön, da wird's ja schon richtig umständlich, zumal in dem Film tatsächlich mehr als zwei Sprachen gesprochen werden. Das ist ja kaum der Normalfall.

In jedem komischen Trash-Abenteuer-Action-Film, der in Afrika, im Nahen Osten, in Vietnam, Thailand, Indonesien oder sonst irgendwo spielt, haben die angloamerikanischen Protagonisten immer freundliche nette Dolmetscher und Kontaktpersonen, die eben Englisch (mit Akzent) mit ihnen sprechen.

Zitat
... Du wirst mir immer sympathischer  ;D

Nur gut, dass hier keine Franzosen mitlesen. Obwohl ... die finden in der Regel ja jede Sprache außer ihrer eigenen scheiße. ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 12.04.2010 | 21:07
Mir ist heute ein Film eingefallen, den ich gerne mal wieder sehen will. Ich weiß allerdings den Namen nicht mehr, also wäre toll, wenn den jemand anders wüsste. Der Film müsste von irgendwann zwischen 2004 und 2009 stammen.

Zur Story: Ein Teenager mit Glucke als Mutter kriegt Probleme mit einer Schulgang, die von einem brutalen Mädel geführt wird. Das Mädel denkt, er hätte ihre Machenschaften (Drogen, Diebstahl, Waffen? Ich weiß nicht mehr) verraten und verprügelt ihn, erst zusammen mit ihrer Bande, aber dann allein. Tritt ihn an den Schädel und lässt ihn im Wald liegen. Er wird dann ein Geist und verfolgt sie. Er schreit sie an, dass sie ihn umgebracht hat und er sie jetzt aus dem Jenseits quälen wird. Schließlich folgt er ihr auch nach hause, wo er ihr schwieriges Elternhaus mitbekommt und sie anfängt ihm leid zu tun. Irgendwann bemerkt er, dass sie ihn hören kann! Sie haut von zu hause ab, die Polizei sucht sie (und seine Leiche). Sie und der Geist übernachten in einer Turnhalle und es scheint, dass sie sich plötzlich leiden können. Es stellt sich (wenn ich das net verwechsel) raus, dass sein bester Freund die Gang des Mädels verraten hat, doch dieser begeht schließlich Selbstmord, weil er sich die Schuld am Tod des Jungen gibt. Dann stellt der Junge fest, Oooops! Er ist ja gar nicht tot - er scheint nur im Koma zu liegen. Gut, er überredet sie anonym der Polizei zu verraten wo er liegt. Der Junge wird ins Krankenhaus eingeliefert, sie taucht auch dort auf. Jetzt kommt wieder seine Gluckenmutter ins Spiel. Der Junge wollte nämlich von zu hause abhauen, hat sich auch schon draufvorbereitet. Er liegt im Koma und weiß, dass er nie wieder aufwachen wird, aber seine Mutter kann ihn nicht gehen lassen. Sie, in seinem Auftrag, versucht seine Mutter zu überreden den Stecker ziehen zu lassen, den mittlerweile wird sein Körper nur davon am Leben gehalten. Seine Mutter sagt jedoch, dass sie ihren Kleinen niemals gehen lassen wird. Als letzten Dienst, bevor sie sich der Polizei stellt, schleicht sich das Mädel rein und tötet den Jungen, schließlich wünscht er sich das ja. Ende.


Der Film könnte irgendwas mit Schatten im Titel gehabt haben. Kennt irgendjemand den Film?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 12.04.2010 | 21:31
Den kenne ich leider noch nicht, noch nicht mal ungefähr ... bin mir aber sicher, dass irgendein Film-Fan hier gleich aushelfen kann.

Mir ist heute in diesem Zusammenhang eingefallen, dass ich noch nie Sky High (http://www.youtube.com/watch?v=5beKfbM9uGg&feature=PlayList&p=95A05A0BB4AF2F2A&playnext_from=PL&playnext=1&index=19) angesehen habe, der schon vor fünf Jahren (2005) herauskam. Der ist bei uns auch nicht gerade bekannt. Noch nicht mal Superhelden-Fanatiker kennen den. Ich werde bald mal in einer Videothek nachgucken, was soll's ... Es ist natürlich eine Komödie, aber es gibt viel, viel Schlimmeres.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Imion am 12.04.2010 | 21:36
Den kenne ich leider noch nicht, noch nicht mal ungefähr ... bin mir aber sicher, dass irgendein Film-Fan hier gleich aushelfen kann.

Mir ist heute in diesem Zusammenhang eingefallen, dass ich noch nie Sky High (http://www.youtube.com/watch?v=5beKfbM9uGg&feature=PlayList&p=95A05A0BB4AF2F2A&playnext_from=PL&playnext=1&index=19) angesehen habe, der schon vor fünf Jahren (2005) herauskam. Der ist bei uns auch nicht gerade bekannt. Noch nicht mal Superhelden-Fanatiker kennen den. Ich werde bald mal in einer Videothek nachgucken, was soll's ... Es ist natürlich eine Komödie, aber es gibt viel, viel Schlimmeres.


Kenn ich, hab ich auch schon mal im TV gesehen. Kann man sich sparen. Ich sag nur 'Disney'. Lies lieber PS 238.

EDIT:
@Calisto: Kannst du's vvlt eingrenzen? Fürs TV produziert? D/USA? Zeichentrick/Realfilm?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 13.04.2010 | 00:26
"Sky High" ist unterhaltsam und hat (für einen Kinderfilm) eine ganz passable Story mit einer überraschenden Auflösung.

Ich empfehle allerdings den Film auf Englisch zu schauen, da ist er ganz witzig. Die deutsche Fassung ist leider ziemlich verhunzt, weil die Dialoge für nicht-Comic-Fans umgeschrieben wurden (dass "Sidekick" mit "Loser" übersetzt wurde sagt eigentlich schon alles :gasmaskerly:).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 13.04.2010 | 00:34
Ich bin grade vollauf begeistern von Toaru Kagaku no Railgun, eigentlich dachte ich bei der Beschreibung von Haufenweise Leuten mit Superkräften in einer Stadt, die Primär aus Schulen und Universitäten besteht nur ich könnte vielleicht was für ne IOU Runde klauen, aber die Geschichten sind durchaus spannend und es gibt ordentlich unterhaltsame Action und sympathische Charaktere.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 13.04.2010 | 00:40
EDIT:
@Calisto: Kannst du's vvlt eingrenzen? Fürs TV produziert? D/USA? Zeichentrick/Realfilm?

War schon Realfilm und baute mehr auf Drama statt Action (bis auf die Szenen wo das Mädel ihn zu Brei tritt). Ich bin mir nicht sicher ob ich den damals auf ARTE oder auf einem Premieresender gesehen hab. Aber war schon ein Film, der auf ARTE laufen könnte. Deutsch war er nicht, US glaub ich auch nicht. Eher dänisch/isländisch/schwedisch oder so etwas. Das Mädel war glaub ich blond. Ich fand den total spannend und hab sogar geweint  ::). Es gibt eine Szene wo der Junge sein altes zuhause besucht und plötzlich flattert ein Vogel gegen das Fenster. Der Vogel liegt im Sterben auf der Fensterbank und im selben Moment erscheint der Vogelgeist im Raum und zwitschert. Der Geistjunge sieht das und redet mir dem Vogel, ein Spatz dürfts gewesen sein. Plötzlich hört der Vogelkörper zu Atmen auf und der Vogelgeist verschwindet. Das ist der Moment wo der Geistjunge merkt, dass er gar nicht tot ist. Sein Körper war zuerst im Wald versteckt, aber dann versteckt sie ihn erst mal bei nem Staudamm. Dort wird er dann schlussendlich auch gefunden.
Wenn Geistjunge bei der Schlägerin zuhause ist, merkt er, wie furchtbar sie es hat, mit Alkmutter und Alkstiefvater und Stief(?)-Geschwistern. Da bemerkt er dann auch, dass sie ihn hören kann. Sie verzieht sich dann auf irgendein Dach eines Hochhauses und er redet mit ihr. Eine der schönsten Szenen ist, wie sie es sich in der Turnhalle der Schule bequem macht, denn sie ist ja auf der Flucht vor der Polizei und der Geistjunge legt sich dann neben sie auf die Turnmatte. Das ist schon fast romantisch.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 13.04.2010 | 00:55
Ich gucke jetzt SPN, wie immer auf Callistos Tipp.

Gerade ist mir wieder aufgefallen, dass am Beginn jeder SPN-Folge auf Pro7 auch der Hinweis "Die folgende Sendung ist für Zuschauer unter 16 Jahren nicht geeignet" kommt. Darauf hatte ich vorher nie geachtet.

Gleich ist 1:00 Uhr nachts, um diese Zeit muss eine Serien schon echt mitreißend sein, dass ich die Folge noch mit voller Aufmerksamkeit zu Ende gucke...

... Oh, gleich mal eine Duschszene ...  >;D Jetzt geht's ab.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Imion am 13.04.2010 | 00:57
@Callisto: Den Osynlige (http://en.wikipedia.org/wiki/Den_Osynlige) (Invisible – Gefangen im Jenseits (http://de.wikipedia.org/wiki/Invisible_-_Gefangen_im_Jenseits))

amerikanisches Remake: The Invisible (http://en.wikipedia.org/wiki/The_Invisible_%28film%29) (Unsichtbar – Zwischen zwei Welten (http://de.wikipedia.org/wiki/Unsichtbar_%E2%80%93_Zwischen_zwei_Welten))
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 13.04.2010 | 00:59
@Callisto: Den Osynlige (http://en.wikipedia.org/wiki/Den_Osynlige)
(Invisible – Gefangen im Jenseits)

Juhu ! Das ist es ! Wie hast du den gefunden? Du musst der Teufel sein   ;D Gut !  Hurra !  :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: Ich könnte Dich knutschen (mach ich aber nicht  :D) Danke!


Edit: Ih, da gibts ein Ami-Remake. Nur echt mit geändertem Ende. Bäh. Original fand ich besser.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 13.04.2010 | 01:08
Ich kann mich erinnern, dass es auf IMDb.com auch eine Suchfunktion nach Handlungselementen gibt, also nach Stichwörtern für Schauplätze, Gebäude, Ereignisse (z.B. "Hochzeit", "Beerdigung" oder "Sommerferien" ...), Gegenstände, Merkmale, Vorkommnisse oder sogar Plot-Wendungen.

Irgendwie kann man diese Art der Suche nutzen, wenn man nichts über Schauspieler, Regisseure oder Erscheinungsjahr weiß. Ich habe das aber nie selbst zu benutzen versucht. Kennt sich da jemand genauer aus?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 13.04.2010 | 01:12
Ich habs ein paar mal relativ erfolglos versucht, einen Film zu dem man sonst nicht mehr viel weiß findet man damit auch nicht leichter, es taugt aber ganz gut dazu potentiell interessante Filme zu finden wenn einem gerade nach etwas speziellem ist.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Imion am 13.04.2010 | 13:31
My Google-Fu knows no bounds ;D.

Hab's auch erst mit IMDB versucht aber das ist IMO für den Allerwertesten.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 14.04.2010 | 00:16
Ich schreibs mal hierrein, für die Buffyfans: In der Supernaturalfolge 3.07 Fresh Blood hat Mercesdes McNab, besser bekannt als Harmony aus Buffy und Angel, einen Gastauftritt. Ratet als was  ;). Die Folge kommt übrigens nächsten Montag abend um 22:10 auf Pro7. Weswegen ich das auch gerade mal erwähne.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 14.04.2010 | 00:42
An den nächsten zwei Sonntagen (18./25.04.) zeigt Pro7 am frühen Abend die beiden Fantastic Four-Realfilme.

Ja, ja, ich weiß: Der zweite Film ist nicht so gelungen und war für die Fans des Silver Surfer enttäuschend, aber der erste ist immerhin recht spaßig und hat eine schöne Version der Origin Story. Im Grunde ist das Franchise ein sehr gutes Beispiel für einen Fall, in dem die Serie mit einem guten und unterhaltsamen Film angefangen hat und der zweite Film das Franchise ziemlich herunterzieht oder sogar lächerlich macht. Ich bin wahrscheinlich der Einzige, der Jessica Alba mit blonden Haaren nicht mochte (sie ist von allen vier Team-Mitgliedern das, das am wenigstens wie ihre Comicvorlage aussieht), aber die Filme empfehle ich trotzdem immer noch.

Die Werbung auf Pro7 ist auch wieder "originell" ausgefallen ... Es läuft ein Zusammenschnitt aus Szenen von F4 und F4 II und dazu läuft Musik von den Fantastischen Vier (der Rap-Gruppe).  :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 14.04.2010 | 09:25
Ja, ja, ich weiß: Der zweite Film ist nicht so gelungen und war für die Fans des Silver Surfer enttäuschend, aber der erste ist immerhin recht spaßig und hat eine schöne Version der Origin Story. Im Grunde ist das Franchise ein sehr gutes Beispiel für einen Fall, in dem die Serie mit einem guten und unterhaltsamen Film angefangen hat und der zweite Film das Franchise ziemlich herunterzieht oder sogar lächerlich macht.

Das hat imho auch dererste Film schon ganz gut geschafft. Allerdings muss man dazu sagen, dass selbst die Comicvorlage bis vor fünf/sechs Jahren noch (bekennend?) albern war. Und ich weiß -- ohne jetzt der F4-Kenner zu sein -- auch gar nicht, ob die neue Ernsthaftigkeit der Comics der früheren Unbeschwertheit überhaupt gerecht wird.

Zitat
Ich bin wahrscheinlich der Einzige, der Jessica Alba mit blonden Haaren nicht mochte

Bist du nicht. ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 14.04.2010 | 20:33
An den nächsten zwei Sonntagen (18./25.04.) zeigt Pro7 am frühen Abend die beiden Fantastic Four-Realfilme.
Ach du meintest die neuen Filme... ich dachte schon es wuerde doch mal der "alte" Film von 1994 gezeigt werden.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Urias am 14.04.2010 | 20:42
Nur so mal in die Runde gefragt:
Bin ich hier der Veronica Mars für eine der besten Serien in den letzten Jahren hält (njo letzte Jahre is hier schon eher lang her aber trotzdem)!?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 14.04.2010 | 21:41
Nur so mal in die Runde gefragt:
Bin ich hier der Veronica Mars für eine der besten Serien in den letzten Jahren hält (njo letzte Jahre is hier schon eher lang her aber trotzdem)!?

Ich kenn nur die Fanvids die Veronica Mars mit Dean in eine Beziehung stecken. Von daher siehts ganz witzig aus und hab auch nur Gutes gehört. Bisher hatte ich jedoch noch nicht das Vergnügen. Magst mal erzählen, was es so toll macht?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Imion am 14.04.2010 | 22:10
Ich hab nebenher SG-Atlantis laufen und gerade das erste Mal 'deutsches' und 'spanisches' Personal gesehen. Sonst seh ich da immer nur Anglos (zugegeben, so oft schaue ich es mir jetzt nicht an, ist aber trotzdem merkwürdig genug mir aufgefallen zu sein). *shrug*
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Timberwere am 15.04.2010 | 00:39
Bin ich hier der Veronica Mars für eine der besten Serien in den letzten Jahren hält [...]!?

Bist du nicht, SSK. Es gab hier auch mal irgendwo einen richtig langen und begeisterten Thread dazu, meine ich. Der ist vermutlich irgendwo in den Tiefen des Channels verschwunden.

Bisher hatte ich jedoch noch nicht das Vergnügen. Magst mal erzählen, was es so toll macht?

Ich bin zwar nicht das Stahlstadtkind, aber trotzdem mal so frech und zitiere mich von anderswo (damals zur Prämisse der ersten Staffel geschrieben; es gibt drei: Junior Year an der High School, Senior Year an der High School, Freshman Year an der Uni):

Bis vor einem Jahr war Veronica Mars' Leben noch absolut in Ordnung. Sie lebt in dem kalifornischen Küstenstädtchen "Neptune", wo die Menschen entweder Millionäre sind oder für die Millionäre arbeiten. Eine "nur wohlhabende" Mittelschicht gibt es kaum. Bis vor einem Jahr war Veronica Teil der "in-Clique", mit Duncan Kane, dem Sohn des reichsten Mannes zusammen, dessen Schwester, Lilly Kane, war ihre beste Freundin. Ihr Vater war der Sheriff der Stadt.

Doch dann trennte sich Duncan völlig überraschend von Veronica, und einige Wochen später wurde Lilly Kane ermordet. Sheriff Mars verdächtigte Lillys Vater. Weil Jake Kane aber nicht nur der reichste, sondern auch der beliebteste Mann im Ort war, wurde der Sheriff in einer schnellen Neuwahl aus dem Amt gedrängt. Die Eltern Mars trennten sich über diese Angelegenheit, aber Veronica stand zu ihrem Vater - und war damit bei ihrer ehemaligen Clique vollkommen unten durch.

Die Serie beginnt ein Jahr später. Veronica ist durch diese Erfahrungen verbittert und abgehärtet, daran gewöhnt, in ihrer Schule eine Ausgestoßene zu sein. Keith Mars hat eine Privatdetektei eröffnet, in der Veronica ihrem Vater als Sekretärin, Assistentin und Juniordetektivin hilft.
Keith Mars hat nie aufgehört, im Lilly Kane-Fall zu ermitteln, und auch Veronica wird in die Ereignisse mit hineingezogen.

Jede Folge der Serie hat im Prinzip ihren eigenen Krimi-Plot, mal was "kleines", das an Veronicas Schule spielt, mal was Größeres, aber der alles verbindende, rote Faden sind die neuen Enthüllungen in Sachen Lilly.

Die Dialoge sind geschliffen, zum Teil richtig witzig, und die Mischung aus lockerer High School-Stimmung und düsterem Krimi sind einfach brilliant.

—-

Das war mein Posting damals. Zur Ergänzung: Der Mord an Lilly wird am Ende der ersten Staffel aufgeklärt, Staffel 2 und 3 haben dann andere übergreifende Plots.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 15.04.2010 | 00:45
Hab "Die Dinge des Lebens" gesehen.
Feiner französischer Film, die 80ig Minuten meines Lebens waren gut investiert auch wenn ich Ihn mir wahrscheinlich nicht noch einmal anschauen werde.

...und die Romy hatte es schon drauf (wenn sie mal nicht die Sissie gespielt hat)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 15.04.2010 | 01:08
@F4: naja, für Team-Filme sind sie nicht schlecht; es gibt bisher keinen wirklich guten Film über ein Superhelden-Team (X-Men zählen nicht: die ersten beiden sind Wolverine-Filme, der dritte ist ein Jean-Grey-Film).

Zitat
Bin ich hier der Veronica Mars für eine der besten Serien in den letzten Jahren hält
Nein, bist du nicht.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 15.04.2010 | 01:15
Nur so mal in die Runde gefragt:
Bin ich hier der Veronica Mars für eine der besten Serien in den letzten Jahren hält (njo letzte Jahre is hier schon eher lang her aber trotzdem)!?

Ich würde nicht gleich von der "besten" Serie usw. sprechen, aber eine herausragende Erfindung/Produktion war Veronica Mars auf jeden Fall. Ich habe diese Serie damals per Zufall in der ARD freitags abends entdeckt und habe sie da allein schon deswegen genossen, weil sie spät am Freitagabend lief, fast nachts, und dann in ARD nicht mehr von Werbeblöcken unterbrochen wurde. Auch war fast jede Folge wie ein eigener kleiner Spielfilm gemacht, man kann sie alle separat voneinander in beliebiger Reihenfolge ansehen.

Und natürlich ist das die Serie, durch die ich Kristen Bell kenne. (Yum!  ;D ) Es war auch bisher ihre beste Rolle, von denen, die ich gesehen habe.

Meine Lieblingsfolge ist die mit dem vielsagenden Titel "The Bitch is Back".  :D

@alexandro:
Genau so ist das. Team-Filme sind aus verschiedenen Gründen schwierig. Gerade kürzlich habe ich in einem Podcast eine interessante Diskussion darüber gehört, warum es so schwer ist, fast unmöglich, einen großen JUSTICE LEAGUE Film (Superman, Batman, Wonder Woman, Flash, Green Lantern, Aquaman?) zu drehen. Die Fans sagen, kein Schauspieler würde diesen epischen, fast mythologischen Charakteren je gerecht werden können. Auch müsste die Justice League wesentlich ernsthafter und dramatischer inszeniert werden als die drollig-doofen Fantastic 4 oder die X-Men, die man immer als Teenager sehen kann und ihnen deshalb vieles verzeiht.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Timberwere am 15.04.2010 | 09:14
Meine Lieblingsfolge ist die mit dem vielsagenden Titel "The Bitch is Back".  :D

Nein, meine gar nicht. Die ist BÖSE. Aber nur deswegen, weil es die allerletzte Folge ever ist und mit einem richtig fiesen Cliffhanger endet, der nun nie aufgelöst werden wird.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Auch war fast jede Folge wie ein eigener kleiner Spielfilm gemacht, man kann sie alle separat voneinander in beliebiger Reihenfolge ansehen.

Najaaaaa... ja und nein. Ja, jede Folge hat ihren eigenen kleinen Krimiplot (sagte ich ja oben schon), aber ich würde die Folgen trotzdem nicht in der falschen Reihenfolge sehen, weil ja der Season Story Arc weiter vorangetrieben wird und man in dieser Beziehung durcheinander kommen würde, wenn man die einzelnen Folgen "falschrum" ansieht.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Don Kamillo am 15.04.2010 | 10:00
Veronica Mars ist eine großartige Serie!
Falls jemand so etwas als Film sehen möchte: "Brick" heisst der Film und ist halt High School Film Noir ( und großartig! )
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 15.04.2010 | 10:09
Also der Vergleich mit "Brick" steigert bei mir eher nicht die Lust, die Serie kennenzulernen. Ich fand "Brick" nämlich absolut lächerlich durch die Übertragung der Handlung auf High-School-Verhältnisse. Vor allem die Besprechung mit Kingpin in der Küche seiner Mutter, während sie Milch und Kekse reicht, war für mich die Krone der Lächerlichkeit. Ist das bei "Veronica Mars" auch so?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Don Kamillo am 15.04.2010 | 10:38
Das passiert bei Veronica Mars nicht, aber ich bin ehrlich, wenn ich sage, daß ich die Küchenszene bei "Brick" großartig fand, weil durch die Übertragung der Handlung auf High School-Verhältnisse genau solche Sachen passieren können. Das war einfach geil surreal und skuril! Ich habe echt gelacht, weil ich damit einfach nicht gerechnet habe! Ich mag solche Filme!

Veronica Mars ist schon wesentlich ernster und sehr schön zynisch!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 15.04.2010 | 10:50
Veronica Mars ist schon wesentlich ernster und sehr schön zynisch!
Das wiederum macht mir wieder Appetit!  ;D

Skurril war die Szene schon, aber ich fand es damals irgendwie lächerlich, dass man einen Film Noir machen wollte, der für mich aber fast gar nicht funktionierte, weil das Setting eben eine High School war. Die Darsteller waren alle großartig, aber diese Übertragung hat für mich leider keinen speziellen Reiz ausgemacht, sondern eher gestört. Aber da das ja die Intention des Films war, ist das natürlich Geschmackssache und ich kann mir vorstellen, dass bei vielen diese Verdrehtheit gezündet hat. Nur halt bei mir gar nicht.  :-\
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Don Kamillo am 15.04.2010 | 11:13
Also Veronica Mars lohnt sich wirklich!
Für Brick braucht man ein Faible für verdrehte Filme.
I'm done with that!  :)

Noch ne Serie, die ich in den Raum werfe, wo ich Staffel 1-3 echt gerne und zügig geglotzt habe: "The Shield"
Ziemlich brachiale Polizeiserie, die ein kleines Revier in einem Brennpunktviertel als Ausgangspunkt hat, mit div. charakteren wie:
- schnelle kompromisslose 4-Mann Eingreiftruppe, die Dreck am Stecken hat
- Schwarz-weisses Streifenteam, er, schwarz, neu dabei, sie, weiss, als Ältere, zeigt ihm was
- die Mordermittler: er weiss, jung, aufstrebend, sie alteingesessen, schwarz, ruhig
- der Chef, Latino, will in die Politik, sieht das Revier als Sprungbrett.

Was mir gefällt:
- Wenn ein Handlungsfaden von vor 3-4 Folgen wieder aufgegriffen wird, wird zum Anfang mal gezeigt, was passiert ist, so als Erinnerungsstütze. Wenn es dort ansetzt, wo die letzte Folge zuende war, dann nicht.
- Es gibt den obligatorischen Plot der Woche ( zumeist aber mehrere Fälle, weil mehrere Teams ), es gibt übergreifenden Plot über mehrere Folgen und rote Fäden über die gesamte Zeit.
- Die Serie hat für mich eine sehr gute Dynamik und hat viele überraschende Momente und man weiss nicht, ob der angefangene Plot diese Folge beendet wird oder was Größeres wird. Ich hoffe, daß die Serie aber nicht daran erstickt, daß immer mehr Plot dazu kommt, und Fälle in den Hintergrund geraten.

Staffel 4 habe ich schon da, geht bald mal auf die Glotze
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 15.04.2010 | 13:11
Nein, meine gar nicht. Die ist BÖSE. Aber nur deswegen, weil es die allerletzte Folge ever ist und mit einem richtig fiesen Cliffhanger endet, der nun nie aufgelöst werden wird.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Najaaaaa... ja und nein. Ja, jede Folge hat ihren eigenen kleinen Krimiplot (sagte ich ja oben schon), aber ich würde die Folgen trotzdem nicht in der falschen Reihenfolge sehen, weil ja der Season Story Arc weiter vorangetrieben wird und man in dieser Beziehung durcheinander kommen würde, wenn man die einzelnen Folgen "falschrum" ansieht.

... Hatte ich auch nicht gemacht. Sie absichtlich falsch herum anzusehen würde ich jetzt auch nicht empfehlen.

Die Serie gibt es doch bestimmt auch komplett auf DVD, oder?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Don Kamillo am 15.04.2010 | 13:13
Joa, die Serie gibbet komplett auf DVD, als Gimmick bei Staffel 3 ist noch eine Art Trailer für eine 4.Staffel dabei...  8)
Und die DVD's sind echt günstig zu haben, dürften derzeit bei ca. 12 Euros/ Staffel liegen!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 15.04.2010 | 13:17
Noch ne Serie, die ich in den Raum werfe, wo ich Staffel 1-3 echt gerne und zügig geglotzt habe: "The Shield"
Ziemlich brachiale Polizeiserie, die ein kleines Revier in einem Brennpunktviertel als Ausgangspunkt hat, mit div. charakteren wie:
- schnelle kompromisslose 4-Mann Eingreiftruppe, die Dreck am Stecken hat
- Schwarz-weisses Streifenteam, er, schwarz, neu dabei, sie, weiss, als Ältere, zeigt ihm was ...

The Shield ist doch die Serie mit Michael "The Thing" Chiklis. Ja, die habe ich auch gern geguckt.

Es gibt nur eine Handvoll Polizei- und Krimi-Serien, die ich wirklich mag. Meine erste wichtige Fan-Phase für solche Sachen--wenn ich mal "Hunter" in meiner Schulzeit nicht mitrechne--hatte ich in den Mitt-90er-Jahren bei NYPD Blue (deutsch "New York Cops") ... das war damals schon echt starker Tobak.

Dann kam erst mal jahrelang nichts mehr, was so gut war wie NYPD Blue. Erst bei The Shield war ich wieder voll begeistert von etwas, das einfach "nur" eine Polizeiserie war.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Fire am 15.04.2010 | 14:19
Veronika Mars....weiß nicht, was ihr an der Serie findet! Der Pilot hat mir schon keinen Spass gemacht...War mir einfach immer alles zu glatt....vor allem, wenn sie "zufällig" IMMER an der richtigen stelle ist, wenn was passiert und sie "zufällig" immer das richtige Werkzeug dabei hat.....NÄÄÄÄ....nicht mein Ding...

und SHIELD.....war mir zu sehr Polizei....wobei die beiden "Hauptpolizisten" schon lustig waren....hat trotzdem nicht den Piloten überlebt....
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tantalos am 15.04.2010 | 14:25
Ich stimme dem Fire in beiden Ansichten zu.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 15.04.2010 | 15:13
Wenn The Shield wieder im deutschen Fernsehen läuft, muss ich auch wieder mal reingucken. Ich denke, ich habe zuletzt bei den Folgen von 2004 aufgehört. Bin also überhaupt nicht auf dem Laufenden. Nach imdb.com müsste die Serie aber mindestens sechs Staffeln haben, von 2002 bis 2008.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 20.04.2010 | 18:41
Wenn schon Veronica Mars erwähnt wird, muss ich gleich mal meine andere Lieblings-Teenieserie in den Raum werfen: Gilmore Girls.

Auf den ersten Blick erscheint die Serie recht bieder, alleinerziehende Mutter mit Tochter, Kleinstadt, Tochter hochbegabt, erste Liebe für die Tochter, neue Liebe für die Mutter...klingt nach Kitsch und nicht anschauenswert...

...bis zu dem Moment wo eine der Hauptfiguren den Mund aufmacht: die Dialoge die dann (mit gefühlten 300 bpm) aus ihren Mündern sprudeln sind treffend, witzig und wahnsinnig scharfsinnig. Die Autoren der Serie verstehen es vorzüglch ihre Figuren zu charakterisieren, zu entwickeln und dabei immer natürlich wirken zu lassen. Relativ banale Alltagssituationen (wie der Herzanfall von Rorys Großvater) werden auf diese Weise zu unglaublich fesselnden Charakterstudien, die einen mehr packen und näher gehen als erzwungenes Tränendrüsengedrücke alá Greys Anatomy.

Absolut sehenswert - außerdem spielt Sam aus Supernatural mit (da sein Charakter bei den GGs "Dean" heißt, bringe ich die Brüder immer wieder durcheinander), genau wie Milo Ventimiglia (Peter Petrelli aus Heroes).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bluerps am 20.04.2010 | 18:56
Stimmt, Gilmore Girls ist großartig, aus den genannten Gründen. Ich hab da vor Jahren mal zufällig reingeschaut und danach keine Folge mehr verpasst. :D


Bluerps
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Imion am 20.04.2010 | 19:03
Wie immer gilt auch hier: Im Original ist's besser!
(Ich sollte, glaub ich, mal meinen Serien-Konsum einschränken. Ist schon bald erschreckend, wie viele ich schon kenne/sehe :o.)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Fire am 20.04.2010 | 21:34
Joa! Gilmore Girls hat mir auch SEHR gut gefallen :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 20.04.2010 | 21:49
Dr. House ist - nachdem es die vorangegangene Doppelfolge eher sanfter Töne anschlug - wieder ganz großes Kino. House kündigt, entdeckt das Kochen für sich und hat dafür ungeahntes Talent. Jedenfalls sind seine Teammitglieder, die sich nach und nach privat Rat bei ihm holen, ganz begeistert von seine Kreationen, die er ihnen bei diesen Gelegenheiten anbietet.

Allerdings habe ich deswegen auch gerade Wasser über meinen Schreibtisch gehustet. Und Schuld waren Dr. House und Thirteen, die gerade folgenden Dialog geführt haben:

Dr. House: "Probieren Sie!" *reicht ihr ein Häppchen*
Thirteen: *probiert sehr misstrauisch* "Hmmm. Das ist das Beste, was ich je probiert habe ... Und das schließt ein, an was Sie gerade denken!"

Ich hasse es, wenn Pointen so platziert werden, dass sie mit dem Trinken interferieren. ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jahleesu am 21.04.2010 | 23:13
Mist, schon wieder 'Good Wife' verpasst... der Sendeplatz ist aber auch doof...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bluerps am 21.04.2010 | 23:17
Ist mir auch schon passiert, aber man kann es sich ja später noch online ansehen: http://www.prosieben.de/video/ :)
(solange bis die nächste Folge ausgestrahlt wird, nehme ich an)


Bluerps
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 21.04.2010 | 23:30
Mittwochabend ... RTL 2, "Galactica" wie immer bei mir.

Bionic Woman fand ich dagegen langweilig. Ich habe nebenbei 'was gelesen und Websites angeschaut, darum kann mich die Serie nicht sehr gefesselt haben.

Ich finde in Battlestar Galactica immer noch die Vermischung aus aktueller amerikanischer Politszene (also Politiker in Anzügen und Krawatten, Präsidenten und Admiräle statt Fantasietitel) und Sci-Fi-Fantastereien interessant. Und ich gucke es wegen Tricia Helfer.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 21.04.2010 | 23:58
Mist, schon wieder 'Good Wife' verpasst... der Sendeplatz ist aber auch doof...
Ich habe es ausfallen gelassen und mit anstelle dessen meine Aufnahme von "Um Himmels Willen" angesehen :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Falcon am 24.04.2010 | 00:43
Ich komme nach Hause und muss feststellen das Dark Blue nicht mehr läuft, finde dazu aber nix im Netz.
Ist das abgesetzt?
oder einfach nur zu Ende?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Imion am 24.04.2010 | 00:46
Ich komme nach Hause und muss feststellen das Dark Blue nicht mehr läuft, finde dazu aber nix im Netz.
Ist das abgesetzt?
oder einfach nur zu Ende?

Die erste Staffel ist beendet. Die Zweite läuft in den USA wohl ab August. Wann sie dann hierzulande ausgestrahlt wird steht wohl noch in den Sternen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Falcon am 24.04.2010 | 00:49
mmh. Bin dabei über ein paar Kritiken gestoßen. Kommt dabei nicht besonders gut weg und die Quoten waren demnach auch nicht so doll.

Aber mir hats gefallen, im Gegensatz zu Castle.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 25.04.2010 | 02:25
Ein unvollständiger Überblick über Alec Guiness' Schaffen (http://www.youtube.com/watch?v=1XbL9_4GAIY)  :d
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 26.04.2010 | 09:23
mmh. Bin dabei über ein paar Kritiken gestoßen. Kommt dabei nicht besonders gut weg und die Quoten waren demnach auch nicht so doll.

Aber mir hats gefallen, im Gegensatz zu Castle.

Ich wurde vom Ende der Staffel auch überrascht. Und mir hat's auchgefallen, wie ich ja bereits mehrfach erwähnte - aber mir gefällt auch "Castle", wen auch auf andere Weise. ;)

Jedenfalls hoffe ich auf weitere Staffeln. Für eine Serie, in der Bruckheimer seine Griffel im Spiel hat, war "Dark Blue" erfrischend ungeleckt.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 26.04.2010 | 23:37
Habe eben Star Crash gesehen. Boah, was für ein großartig schlechter Film. Und de Hoff mittendrin.  :d

Natürlich sind die Kommentare dabei mit das Beste beim Gucken.
Filmsatz: "Auf der Oberfläche sinkt nachts die Temperatur um mehrere 1000 Grad!"
Kommentar das Biologen: "Ui, das man kalt."
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Alice Crocodile Coltrane am 27.04.2010 | 06:49
Erste Folge von Dresden Files =  :q
Zweite spar ich mir.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 27.04.2010 | 08:06
hab mir gestern Jade-Krieger (http://de.wikipedia.org/wiki/Jade-Krieger) angeschaut.
Das ist so ein Film auf den man sich einlassen muss da es tausend Stellen gibt wo man sich denkt "ja, is klar *ausschalt*" aber ich habs hingekriegt und hat mir richtig, richtig gut gefallen.

Schade dass es nicht so viele Kampfszenen gab, bzw der Showdown an einem so begrenzten Ort stattgefunden hat, ich mag ja Wuxia-Action im Freien lieber.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 27.04.2010 | 08:27
Bin mit Torchwood durch und ehrlich gesagt von der dritten Staffel derbe enttäuscht. Das hat echt genial angefangen und dann ganz massiv abgebaut, inkl. brechen der Charakterplausibilität, sich widersprechender Storyelemente und einem tollen, gänzlich untorchwoodigen Deus-Ex-Machina-Finale.  :q

Hätte ich mir doch bloß die letzten beiden Folgen gar nicht angeschaut...  :(

Jetzt geht es erstmal los/weiter mit Supernatural Season 1.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Karl Lauer am 27.04.2010 | 11:46
@Haukrinn

Ja irgendwie kann man die Staffeln 1&2 nicht mit der dritten Staffel Torchwood vergleichen. Ist schon wirklich was fast anderes (und meine Frau hat dermaßen Geflucht am Ende huiuiui. das heißt schon was)

Und Supernatural muss man halt durch die erste Staffel durch. Am Ende wirds besser und am Anfang der 2. Staffel sacken sie nochmal ab, aber dann geht die Achterbahnfahrt richtig los.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 27.04.2010 | 21:01
Bugs kannst/solltest du übrigens überspringen.

Torchwood fand ich klasse. Eben weil sie die Serie jede Staffel neu erfunden haben. Drei ist was ganz anderes als eins oder zwei. Aber ich fands mega.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 27.04.2010 | 22:27
Bugs kannst/solltest du übrigens überspringen.

Nix da. Ich bin hart im nehmen. Ich guck alles außer Präkariatsfernsehen.  ;D

Drei ist was ganz anderes als eins oder zwei.

Bis Day 3 war das ja auch phänomenal. Das ist ja gerade das Schlimme! Wäre es auf dem Niveau der ersten Hälfte der ersten Staffel gewesen hätte mich das nicht gejuckt. Aber so ist der Bruch halt schon ziemlich krass und die Enttäuschung dementsprechend groß.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 28.04.2010 | 11:29
Erste Folge von Dresden Files =  :q
Zweite spar ich mir.
Welche erste Folge meinst du?
Birds of a Feather (die zuerst gezeigt wurde weil da die Spezialeffekte - falls ueberhaupt noetig - zuerst fertig waren) oder Strom Front (die geplante Pilotfolge von der es auch eine "Langform" gibt die um Laengen besser ist als die gekuerzte Folge die als 8. Folge gesendet wurde)
Schau dir mal die Episoden (Sendereihenfolge/Produktionscode) (http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_The_Dresden_Files_episodes) an um zu sehen was fuer einen Schrott SciFi da gemacht hat.
Scheinbar wollten/mussten sie die Serie 1-2 Monate vor der geplanten Zeit senden, so dass erstmal die Folgen bei denen wenig nachzubrereiten war (sprich: wenig "sichtbare" Magie vorhanden war) vorgezogen wurden :(
Mehr dazu im Serienthread (http://tanelorn.net/index.php/topic,27523.0.html)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Alice Crocodile Coltrane am 28.04.2010 | 12:24
Welche erste Folge meinst du?
Birds of a Feather (die zuerst gezeigt wurde weil da die Spezialeffekte - falls ueberhaupt noetig - zuerst fertig waren) oder Strom Front (die geplante Pilotfolge von der es auch eine "Langform" gibt die um Laengen besser ist als die gekuerzte Folge die als 8. Folge gesendet wurde)
Schau dir mal die Episoden (Sendereihenfolge/Produktionscode) (http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_The_Dresden_Files_episodes) an um zu sehen was fuer einen Schrott SciFi da gemacht hat.
Scheinbar wollten/mussten sie die Serie 1-2 Monate vor der geplanten Zeit senden, so dass erstmal die Folgen bei denen wenig nachzubrereiten war (sprich: wenig "sichtbare" Magie vorhanden war) vorgezogen wurden :(
Mehr dazu im Serienthread (http://tanelorn.net/index.php/topic,27523.0.html)

Birds of a Feather.
Ich schau Hulu und krieg solche Durcheinanders zum Glück nicht mit.
Ich fand ja die erste sichtbare Magie ziemlich plump rübergebracht (leuchtende Formel in der Luft).
Wird das besser?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 28.04.2010 | 17:21
Ja, das wird besser. Schau dir die Serie einfach in der Produktionsreihenfolge (Link oben zu Wikipedia oder im Serienthread) an, dann duerfte sie mehr Sinn machen als sie es in der Sendereihenfolge tut...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 28.04.2010 | 21:01
Japanische Splatterkomüdien sind der Hammer, Vampire Girl VS Frankenstein Girl (http://www.youtube.com/watch?v=BjjMev9pNOA), schlechte Titel, billige Splatterffekte und absurde Story, da muss man sich quasi kaputtlacen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Alice Crocodile Coltrane am 28.04.2010 | 21:06
Ja, das wird besser. Schau dir die Serie einfach in der Produktionsreihenfolge (Link oben zu Wikipedia oder im Serienthread) an, dann duerfte sie mehr Sinn machen als sie es in der Sendereihenfolge tut...

OK, dann kriegt sie noch ne Chance  ;)
Danke  :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 29.04.2010 | 11:14
Ich glaub ich brauch mal wieder eine neue Hamlet Inszenierung (https://www.rsc.org.uk/buyonline/shoponline/browse/item.aspx?cid=1231bc0f-4a91-489f-ae48-569b080d1d92&catcode=63110), Anfang des Jahres ist eine DVD der Royal Shakespeare Company erschienen mit David Tennant als Hamlet und Patrick Steward als Claudius.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 30.04.2010 | 00:29
Mal zu was ganz anderem: Welche alten Serien würdet ihr denn gerne neu aufgelegt sehen?

Also ich unbedingt Ein Colt für alle Fälle (http://www.youtube.com/watch?v=Aw-GP1D6cdo)

Das in einer Neuauflage wäre der Traum meiner schlaflosen Nächte  ~;D *hoff*


EDIT und ich wusste das ja garnicht, aber es gab ne Neuauflage von McGyver! Young McGyver (http://www.youtube.com/user/superboy6769#p/u/8/SlsVZxA39vk)  :o Und ratet wer den Jungen McGyver spielt! Richtig! Jared Padalecki!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 30.04.2010 | 00:43
Hey, mit Ein Colt für alle Fälle bin ich ja quasi "groß" geworden. Das war 1986 für uns donnerstags im ZDF eine der wenigen richtig guten Serien. Ich kann mich noch erinnern, wie wir Kinder aus unserem Wohnblock die Figuren der Serien im Hof nachgespielt haben ... da wir oft zu viert waren, spielte meistens einer Colt, einer Howie, eine Judie und eine die "Auftraggeberin". Ich weiß gar nicht mehr, wer die Bösen spielte... ;)

Aber was eine Neuverfilmung angeht: Ich habe keine Ahnung, welche Schauspieler dafür in Frage kämen und ob das Konzept in den 2010er Jahren noch aufgehen würde. Stuntmen gibt es heute auch noch, das stimmt schon, und Kopfgeldjäger kennen die Jüngeren vielleicht schon durch die Reality-Serie "Dog, der Kopfgeldjäger".

Ich hab' ehrlich gesagt noch nie über eine Neubearbeitung nachgedacht.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bluerps am 30.04.2010 | 11:03
EDIT und ich wusste das ja garnicht, aber es gab ne Neuauflage von McGyver! Young McGyver (http://www.youtube.com/user/superboy6769#p/u/8/SlsVZxA39vk)  :o Und ratet wer den Jungen McGyver spielt! Richtig! Jared Padalecki!
Kam aber laut Wikipedia nie über den Piloten hinaus...


Bluerps
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: 6 am 30.04.2010 | 11:25
Jim Profit - Ein Mann geht über Leichen!

Jetzt wäre glaube ich das Fernsehpublikum bereit für die Serie.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 30.04.2010 | 13:01
Die Serie hat die Zeit nicht gut ueberstanden... Hab' die kuerzlich nochmal geschaut und im Vergleich zu dem was momentan laeuft ist sie sowas von harmlos.

Aber sowas in der Art ist mit "Damages" inzwischen ja in der 3. Staffel.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 30.04.2010 | 13:21
Ich habe mir gestern Abend auch den Anfang von Young MacGyver auf Callistos Link angesehen.

Was mir dort aufgefallen ist: Der Hauptdarsteller sagt am Anfang im Voice-Over, dass er in den vergangegen 23 Jahren von seinem Onkel in den MacGyver-Techniken ausgebildet wurde, aber er sieht eben erst aus wie 19 oder 20. Ich wusste gar nicht, dass diese Ausbildung schon im Säuglingsalter anfängt.  :D

An sich wäre das eventuell eine gute Serie geworden, aber Spin-Offs halten sich eben nicht ohne Weiteres. Kennt noch jemand BayWatch Nights? ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 30.04.2010 | 15:00
Kennt noch jemand BayWatch Nights? ;)
War das nicht "Mitch Bucchanan macht erst einen auf Detektiv und dann auf Fox Mulder"?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 30.04.2010 | 15:14
War das nicht "Mitch Bucchanan macht erst einen auf Detektiv und dann auf Fox Mulder"?

Kann ich dir nicht sagen, nachdem ich es nie angesehen habe. Aber irgendetwas mit Detektivarbeit war es wohl schon... Ich weiß nur noch, dass es ein Krimi-Ableger von Baywatch war und dann anschließend alle Witze drüber gemacht haben, weil die Serie so schnell wieder abgesetzt worden war.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 1.05.2010 | 12:03
Kann ich dir nicht sagen, nachdem ich es nie angesehen habe. Aber irgendetwas mit Detektivarbeit war es wohl schon... Ich weiß nur noch, dass es ein Krimi-Ableger von Baywatch war und dann anschließend alle Witze drüber gemacht haben, weil die Serie so schnell wieder abgesetzt worden war.
Hab eben mal bei IMDB nachgeschaut: Das ist die Serie, die ich meine. Und so schnell war die gar nicht weg vom Fenster, gab immerhin zwei Staffeln, da wurden andere Sachen viel schneller abgewürgt. Und tatsächlich wurde die zweite Staffel sehr, sehr mysterylastig. Ich zitier mal die ersten Folgenüberblicke von der IMDB:
"Season 2, Episode 1: Terror of the Deep
In the second season opener, the series develops a more supernatural/weird tone as Mitch and Griff investigate a sunken freighter where they fight for their lives against an unknown force and realize that the freighter might have been sunk by a New Guinea sea monster according to a woman they found floating in the ocean near sunken wreckage of her sailboat."
"Season 2, Episode 2: The Creature
Mitch, Griff and Ryan investigate a series of vicious murders which were committed by a half-human, half-fish woman, known as Silver Eyes, who is looking to procreate with a man."
"Season 2, Episode 3: The Rig
Mitch and Ryan head out in the ocean to a oil rig abandoned after a strange accident and find a drifting yacht with a terrified young woman aboard who says that her yacht captain was pulled off the ship by a gelatinous green sea monster, which in fact was the result of the oil rig accident."
"Season 2, Episode 4: The Strike
During a normal day at Baywatch, Mitch rescues a young man, named Jake, from drowning, and he soon gets involved in a complex X-Files-type plot line where Jake has a connection with the Roswell UFO incident in the 1940's"
Was für'n abgefahrener Kram! Da lässt sich doch bestimmt etwas draus machen! "Cthulhu Nights" oder so - Baywatch meets Miami Vice meets Cthulhu Now.  ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 1.05.2010 | 12:14
Las doch Baywatch einfach raus und bleib bei Cthulhu Vice, exzentrische Drogenfahnder entdecken während ihrer Ermittlungen viel mehr als nur Drogenschmuggler.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 1.05.2010 | 12:59
Las doch Baywatch einfach raus und bleib bei Cthulhu Vice, exzentrische Drogenfahnder entdecken während ihrer Ermittlungen viel mehr als nur Drogenschmuggler.
Ich fände ja "exzentrische Freizeitdrogenfahnder, die tagsüber Rettungsschwimmer sind, entdecken während ihrer Ermittlungen viel mehr als nur Drogenschmuggler" spannender - dann kann man gleich mit einbauen, ob sie vielleicht nur Rettungsschwimmer geworden sind, weil sie von den Deep Ones abstammen...  >;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 1.05.2010 | 13:06
Man könnt das doch trennen, Cthulhuwatch wär doch auch ne prima Kampagne. Mitglieder eines Geheimordens warten auf die Invasion der Deep Ones und tarnen ihre Aktivitäten als Rettungsdienst.  :ctlu:
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 1.05.2010 | 13:08
Auch schön!  ;D
Es fehlt dann aber ein bisschen der Trash-Faktor. Ich mein, Mitch und Co. als ernstgemeinte Spezialeinheit? Ich bitte dich!  ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 1.05.2010 | 13:11
Warte mal ein Geheimorden, der sich als Rettungsschwimmer ausgibt, deren primäre Schwimmqualifikation der Auftrieb durch Oberweite ist, ist dir nicht Trash genug?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 1.05.2010 | 13:25
Ich möchte meine Antwort ein Weilchen überdenken.  ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 1.05.2010 | 13:55
Und tatsächlich wurde die zweite Staffel sehr, sehr mysterylastig. Ich zitier mal die ersten Folgenüberblicke von der IMDB:
"Season 2, Episode 1: Terror of the Deep
In the second season opener, the series develops a more supernatural/weird tone as Mitch and Griff investigate a sunken freighter where they fight for their lives against an unknown force and realize that the freighter might have been sunk by a New Guinea sea monster according to a woman they found floating in the ocean near sunken wreckage of her sailboat."
"Season 2, Episode 2: The Creature
Mitch, Griff and Ryan investigate a series of vicious murders which were committed by a half-human, half-fish woman, known as Silver Eyes, who is looking to procreate with a man."
"Season 2, Episode 3: The Rig
Mitch and Ryan head out in the ocean to a oil rig abandoned after a strange accident and find a drifting yacht with a terrified young woman aboard who says that her yacht captain was pulled off the ship by a gelatinous green sea monster, which in fact was the result of the oil rig accident."
"Season 2, Episode 4: The Strike
During a normal day at Baywatch, Mitch rescues a young man, named Jake, from drowning, and he soon gets involved in a complex X-Files-type plot line where Jake has a connection with the Roswell UFO incident in the 1940's"
Was für'n abgefahrener Kram! Da lässt sich doch bestimmt etwas draus machen! "Cthulhu Nights" oder so - Baywatch meets Miami Vice meets Cthulhu Now.  ;D

Wow, wer hätte es gedacht? Davon hatte ich bisher keine Ahnung. Ich weiß auch nicht, ob wir in Deutschland überhaupt je die zweite Staffel bekamen oder in welchem Timeslot das hier lief. Es ist völlig an mir vorbeigegangen.

Die zitierten Episoden-Aufhänger klingen aber sehr spaßig ... eine Fischmenschenfrau, die sich fortpflanzen will; ein gelatinöses Seemonster; die ollen Roswell-UFOs? Alles da.

Ich kenne einige Rollenspieler, die das eventuell lieben würden. CthulhuWatch, hey, das hat schon 'was ... besser als Cthulhutech, muss ich sagen! Interessanter Ansatz.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 1.05.2010 | 14:09
Das lief IMHO im Vorabendprogramm auf Sat1, das woran ich mich errinere war sone Art Mischung aus Magnum und Film Noir Detektei mit den Baywatch Leuten.

EDITH:
Laut Episodenführer lief die 2. Staffel auch in D, 1. Ausstrahlung war 98 allerdings unter der Woche um 16 Uhr
http://www.epguides.de/baynight.htm (http://www.epguides.de/baynight.htm)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 1.05.2010 | 14:17
Das lief IMHO im Vorabendprogramm auf Sat1, das woran ich mich errinere war sone Art Mischung aus Magnum und Film Noir Detektei mit den Baywatch Leuten.

EDITH:
Laut Episodenführer lief die 2. Staffel auch in D, 1. Ausstrahlung war 98 allerdings unter der Woche um 16 Uhr
http://www.epguides.de/baynight.htm (http://www.epguides.de/baynight.htm)

Gut, danke. Das ist lange, lange her. ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Alice Crocodile Coltrane am 1.05.2010 | 22:58
Also irgendwie mag ich die erste Staffel von Bones  :D

Season 1  :  Ep. 4
The Man In The Bear

http://www.hulu.com/watch/14041/bones-the-man-in-the-bear#x-0,vepisode,1,0

When a human arm is found inside the stomach of a black bear, Brennan and Booth travel to Washington state to investigate. They search a small town for clues and discover that ritualistic cannibalism is involved.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 2.05.2010 | 01:44
Gut, danke. Das ist lange, lange her. ;)
Ich fürchte, ich hab damals tatsächlich einige der Folgen geguckt...  :-\
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 2.05.2010 | 01:46
Ich fürchte, ich hab damals tatsächlich einige der Folgen geguckt...  :-\

Von Baywatch Night? Ich auch  ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 2.05.2010 | 09:29
Hab gestern Layer Cake (http://de.wikipedia.org/wiki/Layer_Cake) angeschaut.
Sehr guter Film im Stile von Bube, Dame, König, Grass, Snatch, oder Lucky Number Slevin, nur eine Spur ernsthafter und noch eine Spur mehr Personen (was es gar nicht so einfach machte die Überblick zu behalten).
Empfehlenswert  :d
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 3.05.2010 | 09:16
Und gestern Ghost Dog (http://de.wikipedia.org/wiki/Ghost_Dog_%E2%80%93_Der_Weg_des_Samurai) geschaut, immernoch ein super Film!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 7.05.2010 | 08:49
Gestern Ghost Rider (http://de.wikipedia.org/wiki/Ghost_Rider_%28Film%29) angeschaut, leider sehr enttäuschend, unabhängig von der Vorlage die ich nicht kenne, ist einfach viel zu wenig Action drin, bzw. ist sie extrem unspannend präsentiert.
Schade.
Ein Film über den alten Ghost Rider, das wäre vielleicht was gewesen ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 7.05.2010 | 10:00
Guckt hier eigentlich jemand How I Met Your Mother? Ich habe diese Serie bis vor kurzem überhaupt nicht gekannt, hab jetzt aber von einer Freundin die Boxen der ersten und zweiten Staffel ausgeliehen bekommen und bin jetzt Anfang/Mitte Staffel 2.
Ich muss sagen, die Serie gefällt mir sehr gut! Die Gags sind nicht zu flach, die Serie hat durch den auktorialen Erzähler durchaus etwas Eigenes - und sie machen häufiger Folgen, in denen verschiedene Ereignisse auch mal aus verschiedenen Perspektiven erzählt werden oder der Anfangspunkt der Folge erstmal durch ein "was vorher geschah" erläutert wird. Find ich ziemlich genial!
Und die Gaststars sind teilweise auch schon nicht schlecht, dafür, dass es "erst" Staffel 2 ist (in den USA läuft ja bereits Staffel 5, wenn ich das richtig sehe).
Und Neil Patrick Harris spielt mit.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Don Kamillo am 7.05.2010 | 10:10
Barney ist großartig, um nicht zu sagen.... "legen........ daaaaaaaaaaaaaaary"  ;)
"How I met your mother" kenne ich auch nur bis Anfang Staffel 2, aber ich werde versuche, da bald mal weiter zu glotzen...
So viele gute Serien, so wenig Zeit!

Gestern mal Folge 1 von "Flashpoint" gesehen, weiss noch nicht recht, ich mag halt den Schauspieler vom Team-Leader ( Vater Mars aus "Veronica Mars" ). Ich denke auch, hier was Folge 1 mehr so ein Vorstellen der Charaktere. Folge 2 werde ich sicher mal glotzen, um zu sehen, ob das "mehr" kommt!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Fire am 7.05.2010 | 10:21
How I met your mother ist awesome :) und auch immer noch lustig....und ich bin am ende der 5. staffel (also gerade aktuelle folge)

Flashpoint hab ich seinerzeit die pilotfolge gesehen, als sie frisch war......war mir zu stino....wie leider die meisten krimiserien....
Aber Zeit ist echt ein Problem....bin schon froh, dass ich Castle und Eureka geschafft habe aufzuholen....als nächstes kommt Burn Notice Staffel 2 und folgende.....

Wobei ne gute Sci-Fi oder Fantasy Serie wär mal wieder cool!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 7.05.2010 | 10:32
Mir gefällt Warehouse 13 ganz gut, und ich hab erfreut festgestellt, dass es ne 2. Staffel geben wird ab Juli. Ein unterhaltsamer Sci-Fi, Mystery, Weird Science Mix mit nem ordentlichen Schuss Humor.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bluerps am 7.05.2010 | 10:36
Flashpoint hab ich halb gesehen, dann bin ich eingeschlafen (was aber nicht an der Serie lag ;)). Ich denk ich würds wieder schaun, aber ich wär auch nicht traurig, wenn ich dazu keine Zeit finden würde.


Bluerps
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 7.05.2010 | 22:43
Und gerade Die lustige Witwe (http://de.wikipedia.org/wiki/Die_lustige_Witwe_%281934%29) geschaut, die Version aus dem Jahr 1934. Sehr erheiternd und durchaus empfehlenswert. Ja, früher wurden schon tolle Filme gedreht.

Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 7.05.2010 | 22:46
Ist eigentlich schon "The Losers" draussen? Anybody knows anything?

Und: gibts dafür schon nen Thread? Den will ich sehen!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Imion am 7.05.2010 | 23:19
Ist eigentlich schon "The Losers" draussen? Anybody knows anything?

Und: gibts dafür schon nen Thread? Den will ich sehen!

Meine Kristallkugel sagt:

US: April 23
UK: April 9
D: Steht noch nicht fest
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 7.05.2010 | 23:25
Meine Kristallkugel sagt:

US: April 23
UK: April 9
D: Steht noch nicht fest

Typisch D. Danke für die Info.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 10.05.2010 | 22:11
Meine Kristallkugel sagt:

US: April 23
UK: April 9
D: Steht noch nicht fest

Ich bin heute Nachmittag auf einer Blog-Seite ("Ideology of Madness") gelandet, wo über diesen Film geschrieben wurde. Dort steht eine kurze Besprechung ohne Spoiler. Allerdings habe ich dort auch schon gelesen, dass das Einspielergebnis von The Losers in den USA schon katastrophal schlecht gewesen sein soll. Vielleicht kommt er dann hier überhaupt nicht heraus.

(Dabei fällt mir ein: In unserem großen Kino hängt in der Lobby im Moment immer noch das Plakat zu #9, dem CGI-Film, den hier aber kaum jemand gesehen haben dürfte, jedenfalls nicht im Kino. Die Plakataushänge entsprechen oft gar nicht den tatsächlich gepushten Filmen.)

Ich war dieses Jahr schon in erstaunlich vielen Kinovorstellungen.

Als nächstes wollte ich mir angucken:

- Prince of Persia
- Der fabelhafte Mister Fox
- The Expendables
- möglicherweise das Remake von A Nightmare on Elm Street
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 10.05.2010 | 23:33
Allerdings habe ich dort auch schon gelesen, dass das Einspielergebnis von The Losers in den USA schon katastrophal schlecht gewesen sein soll. Vielleicht kommt er dann hier überhaupt nicht heraus.
Naja... entweder er laeuft (wie viele andere Filme) in kleineren Kinos eine Woche lang und verschwindet dann in der Versenkung oder er kommt (wie Mystery Men) gleich auf DVD raus und nie in die Kinos...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Falcon am 10.05.2010 | 23:56
was ist the losers? hab mir den trailer angeguckt und kann mir nix darunter vorstellen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 11.05.2010 | 00:02
Hier (http://www.digitalpimponline.com/strips.php?title=movie) gibt es eine (auch nicht übermäßig begeisterte) Kritik zum Film.

"The Losers is basically the A-Team, if Mr. T were a hot chick and the people they shot at actually died."  :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 13.05.2010 | 21:41
Mein Feiertagsvergnügen heute Abend:

Wenigstens mal 8 Minuten am Stück meinen Star Amy Acker (http://www.youtube.com/watch?v=4FDgHcqgFNY) angeguckt ... Ich finde übrigens nicht, dass sie einen texanischen Akzent hat.

Wieso schreibt eigentlich noch keiner etwas über dieses Happy Town?? - Selganor? Anybody? Irgendwer hat es doch sicherlich schon gesehen. Die erste Folge war am 28. April. Die Eigenwerbung von Happy Town kündigt es als so etwas wie das neue Twin Peaks an. Rätselraten und Krminalfälle waren ja noch nie meine Stärke, aber ich würd's mir angucken, und wenn es auch nur wieder wegen Amy ist.

Hätte mir ruhig mal einer sagen können, dass Amy Acker eine Hauptrolle spielt, nichts mit Nebenrolle. Jetzt fühle ich mich wieder total hinterher und alles andere als auf dem aktuellen Stand, *grummel*!  ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Markus am 13.05.2010 | 21:52
Re: The Losers
Die Comic-Serie von Andy Diggle und Jock kann ich sehr empfehlen, das erste Heft gibt's hier zum download: http://www.dccomics.com/vertigo/graphic_novels/?gn=13870
Sind insgesamt nur 5 Bände (~ 6 Hefte pro Band) über die sich die Geschichte verteilt. Für Band 1 & 2 gibt's jetzt auch einen Sammelband.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 13.05.2010 | 22:41
Hab grad Wasser und Seife (http://www.wasserundseife-film.de/) angeschaut.
Eine kleine nachdenkliche Doku über 3 Frauen die in einer Wäscherei arbeiten. Durchaus empfehlenswert.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 16.05.2010 | 00:34
Ich habe letztens auf der Uni im Seminar The Road (http://en.wikipedia.org/wiki/The_Road_(film)) gesehen... für mich war das einer der vestörendsten Filme, die ich je gesehen habe. Ich habe nachts schlecht geschlafen und ich werde den ganz sicher kein zweites Mal anschauen, dazu war er mir zu krass. Und von Endzeit habe ich auf unbestimmte Zeit erstmal die Schnauze voll!  :-[

Aber, wenn ihr mal einen richtig guten Endzeitfilm abseits von Mad-Max-Romantik und Book-of-Eli-Mythizismus sehen wollt, dann ist das euer Film! Der Roman, auf dem er basiert, soll übrigens noch eine Spur härter und hoffnungsloser sein, so unsere Referentin...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 16.05.2010 | 00:40
Viggo? *schmelz* alright, bei Gelegenheit zieh ich mir den mal rein!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 16.05.2010 | 00:56
Viggo? *schmelz* alright, bei Gelegenheit zieh ich mir den mal rein!

Also rein optisch wirst du in dem Film nicht viel Spaß an ihm haben.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 16.05.2010 | 01:04
Also rein optisch wirst du in dem Film nicht viel Spaß an ihm haben.

Verstörend: Check
Roadmovie: Check
Endzeit: Check
Viggo: Check

Vier Dinge, die den Film gut machen könnten. Ein "Must-See" also  :D

Ich gugg doch einen Film nicht NUR wegen nem hübschen Gesicht, obwohl ich bei Jared Padalecki und Jensen Ackles schon mal eine Ausnahme mache (House of Wax, My Bloody Valentine). Aber nur die Jungs, machen noch kein Must-See. Neulich hab ich mir wegen Padalecki Thomas Kinkade's Christmas Cottage angeschaut. Netter ruhiger Weihnachtsfilm. Beschaulich, mit etwas Witz und grossem Herz. Passt nicht zur momentanen Jahreszeit, aber hat mir gut gefallen. Und bietet auch mehr als nur JP.

Edit: Auf meiner unermüdlichen Suche nach News über Supernatural(welches 22 Episoden für Season 6 kriegen wird [noch nicht bestätigt]), bin ich aber über das hier gestolpert:
http://www.thefutoncritic.com/devwatch.aspx? (http://www.thefutoncritic.com/devwatch.aspx?)
Das ist ein Überblick über Serien, die möglicherweise kommen, oder auch nicht. Gibt ein paar sehr klischeebeladene Ideen da  :D
Beispiel:
Zitat
BETWIXT (CW)
DEVELOPMENT HISTORY:
2/2/10 - 3/29/10
STATUS:
currently in development (2010-2011 season)
DEVELOPMENT STAGE:
ordered to pilot
DESCRIPTION:
drama about three teenagers who learn of their true, "changeling" nature and their uncertain, intertwined destinies after attending a secret summer rave in the woods

Oder:
Zitat
NIKITA (CW)
DEVELOPMENT HISTORY:
1/27/10 - 5/4/10
STATUS:
currently in development (2010-2011 season)
DEVELOPMENT STAGE:
ordered to pilot
DESCRIPTION:
drama based on the film/television franchise about an assassin for a top-secret government organization who goes rogue and the new assassin who is trained to replace her

Oder:
Zitat
PLEADING GUILTY (FOX)
DEVELOPMENT HISTORY:
10/29/02 - 3/26/10
STATUS:
currently in development (2010-2011 season)
DEVELOPMENT STAGE:
ordered to pilot
DESCRIPTION:
(from TNT's press release) Also on the development slate is PLEADING GUILTY, based on the bestselling novel by Scott Turow. The story follows Mack Malloy, an ex-cop and recovering alcoholic now serving as a partner in a top-drawer corporate law firm. After one of the firm’s maverick partners suddenly disappears with $5.6 million belonging to the firm’s most important client, the other partners turn to Malloy to track down the culprit before the scandal goes public. Development is being overseen by executive producer Jon Avnet (Boomtown, Fried Green Tomatoes).

Und so weiter und so weiter und so weiter  :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 16.05.2010 | 08:25
Gestern Die Vögel (http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Vögel_(Film)) gesehen.
Woah, er ist echt so gut wie alle sagen, erst "lalala fröhlich flirtend" dann passieren langsam seltsame Dinge und dann wird es extrem, bis zum Ende das einen verstört zurücklässt.
Und das ohne Musik, die Regisseure von heute sollten sich eine Scheibe abschneiden !
(und bitte bitte Michael Bay, kein Remake!)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 16.05.2010 | 11:08
Zu diesem Film empfehle ich übrigens den Trailer, der bei mir mit auf der DVD drauf ist: Alfred Hitchcock plaudert in einem gemütlichen Kaminzimmer über die lange gemeinsame Geschichte und das Verhältnis zwischen Menschen und Vögeln, dabei genüßlich ein Brathähnchen futternd oder den Kanarienvogel im Käfig ärgernd...

@Callisto: Nee nee, versteh mich nicht falsch. Ich kenn dass ja irgendwo: Ich guck mir auch jeden Schmufilm an, nur weil Scarlet Johansson da mitspielt oder Clint Eastwood auch nur entfernt was damit zu tun hatte. :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 17.05.2010 | 01:49
Ich hab' eben im Ersten Programm mal zufällig Agnes und seine Brüder gesehen, einen deutschen Film von 2004. Ich hatte nach Titel, Thesen, Temperamente und den Nachrichten einfach noch den Fernseher laufen und fand die ersten Minuten des Film interessant genug, um weiterzugucken. Schließlich wollte ich dann wissen, wie das Ding ausgeht.

Agnes und seine Brüder (http://www.imdb.com/title/tt0389738) ist eigentlich so ein typischer deutscher "Problemfilm" mit den üblichen deutschen Stars: Katja Riemann, Moritz Bleibtreu, Oliver Korittke, Martin Semmelrogge usw. Sogar mein absoluter Hass-Kandidat Till Schweiger kommt in einer bescheuerten Cameo-Rolle vor. Ich weiß gar nicht, wie ich diese Art Film überhaupt nennen soll, wahrscheinlich am ehesten eine "Dramedy", mit großer Nähe zum verqueren Familiendrama.

Aber ich muss sagen, dafür, dass mir zu solchen Filmen eigentlich grundsätzlich der Zugang fehlt, ist er meiner Meinung nach doch recht gut gemacht. Vor ein paar Jahren noch hätte mich allein schon der Titel abgeschreckt. Es ist aber eine interessante kleine Story, wenn auch letzten Endes sehr deutsch.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 17.05.2010 | 09:57
Es ist aber eine interessante kleine Story, wenn auch letzten Endes sehr deutsch.

Und was genau ist sehr deutsch?
Ich frage deshalb, weil deutsche Filme beim durchschnittlichen Cineasten einen schlechten Ruf im Vergleich zu Hollywoodproduktionen haben, ich aber eigentlich finde, dass wir insgesamt aber ein sehr variantenreiches und intelligentes Kino machen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 17.05.2010 | 12:20
Letzten Samstag Nacht mal wieder TNG geschaut (u.a. "Die Alte Enterprise", "Zeitsprung mit Q" und die Folge mit dem zeitreisenden Betrüger)... und muss feststellen: die Serie ist wirklich nicht gut gealtert.

Vielleicht bin ich HBO-verwöhnt, aber dass ich mich für den Scheiß mal begeistern konnte überascht mich immer noch. So leichtfertig wie Picard (zum Teil aus einer Mischung aus Eitelkeit und Technikgläubigkeit) mit dem Leben seiner Crew spielt wundert es mich, dass es da zu keiner Meuterei kommt. wtf?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 17.05.2010 | 14:03
Letzten Samstag Nacht mal wieder TNG geschaut (u.a. "Die Alte Enterprise", "Zeitsprung mit Q" und die Folge mit dem zeitreisenden Betrüger)... und muss feststellen: die Serie ist wirklich nicht gut gealtert ...


Ich kann eigentlich nur noch mit einem müden oder distanzierten Schmunzeln irgendetwas von Star Trek TNG ansehen. Ich finde auch, dass dieses ständige Star Trek-Zelebrieren auf Kabel 1 (schon zwei Wochenenden nacheinander) eigentlich zu sehr übersättigt.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 17.05.2010 | 14:36
... wenn Kabel 1 sonst keine halbwegs sinnvollen Serien (von denen sie sich Quote erwarten) haben...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 17.05.2010 | 15:00
... wenn Kabel 1 sonst keine halbwegs sinnvollen Serien (von denen sie sich Quote erwarten) haben...

Kabel 1 hat Star Trek so wie Pro7 die Simpsons hat. In beiden Fällen assoziiert man als deutscher Otto-Normalzuschauer diese Serie mit dem Sender und umgekehrt. Es gibt eben wenige Zugpferde, sehr wenige sogar ...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Vash the stampede am 17.05.2010 | 15:04
Kabel 1 hat Star Trek so wie Pro7 die Simpsons hat. In beiden Fällen assoziiert man als deutscher Otto-Normalzuschauer diese Serie mit dem Sender und umgekehrt. Es gibt eben wenige Zugpferde, sehr wenige sogar ...

Ist das so? Wenn ich Star Trek mit Fernsehsender gleich setzen müsste, dann eher mit ZDF oder Sat1. Oder bin ich kein Otto-Normalzuschauer? ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 17.05.2010 | 15:06
Ist das so? Wenn ich Star Trek mit Fernsehsender gleich setzen müsste, dann eher mit ZDF oder Sat1. Oder bin ich kein Otto-Normalzuschauer? ;)
Noe... du bist einfach nur alt :P ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Vash the stampede am 17.05.2010 | 15:08
Noe... du bist einfach nur alt :P ;)

Stimmt. Ich habe die Simpsons ja auch schon auf ZDF geschaut. ~;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 17.05.2010 | 15:22
Stimmt. Ich habe die Simpsons ja auch schon auf ZDF geschaut. ~;D

Die Simpsons waren mal im ZDF? - Das wusste ich wirklich nicht.
Dafür habe ich im ZDF 1995 alle Sailor-Moon-Folgen gesehen, als die Serie noch ein "Flop" war. Erst ein Jahr später wanderte die Serie auf RTL2 und bekam dort den großen Push.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Vash the stampede am 17.05.2010 | 15:24
Die Simpsons waren mal im ZDF? - Das wusste ich wirklich nicht.
Dafür habe ich im ZDF 1995 alle Sailor-Moon-Folgen gesehen, als die Serie noch ein "Flop" war. Erst ein Jahr später wanderte die Serie auf RTL2 und bekam dort den großen Push.

Ja, das ZDF war mal jung und dynamisch... so wie ich auch. >;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 17.05.2010 | 15:28
Ja, das ZDF war mal jung und dynamisch... so wie ich auch. >;D

Explizit jung und dynamisch fand ich das ZDF damals eigentlich auch schon nicht, aber ich würde dir insofern Recht geben, dass es mittlerweile noch deutlich schlechter geworden ist.

Denke ich heute ans ZDF, denke ich dabei als erstes an Forsthaus Falkenau, Unser Charlie, Die Rosenheim-Cops, Die volkstümliche Hitparade, Rosemunde-Pilcher-Verfilmungen am Sonntagabend, und an einen immer langweiliger werdenden Thomas Gottschalk.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 17.05.2010 | 15:41
Denke ich heute ans ZDF, denke ich dabei als erstes an Forsthaus Falkenau, Unser Charlie, Die Rosenheim-Cops, Die volkstümliche Hitparade, Rosemunde-Pilcher-Verfilmungen am Sonntagabend, und an einen immer langweiliger werdenden Thomas Gottschalk.
Und wenn man sich dann überlegt, dass sie eigentlich in der Lage wären, mit fest kalkulierbarem Etat und ohne Quotendruck deutlich Interessanteres oder Gewagteres produzieren zu können, läuft es einem noch kälter den Rücken hinunter...

Warum machen die so sehr auf Private und so wenig auf HBO?!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Vash the stampede am 17.05.2010 | 15:48
Warum machen die so sehr auf Private und so wenig auf HBO?!

Dazu las ich am Wochenende eine interessante Aussage des HBO-Chefs. Auf die Frage wieso es kein HBO Germany gibt, antwortete er: "Ihr habt doch ARD und ZDF."

In sofern wird deine Einschätzung noch mal bitterer.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 17.05.2010 | 18:03
Dafür habe ich im ZDF 1995 alle Sailor-Moon-Folgen gesehen, als die Serie noch ein "Flop" war. Erst ein Jahr später wanderte die Serie auf RTL2 und bekam dort den großen Push.
Wirklich ALLE Folgen? Ich dachte das ZDF hat nur die erste Staffel gezeigt?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 17.05.2010 | 18:11
Wirklich ALLE Folgen? Ich dachte das ZDF hat nur die erste Staffel gezeigt?

Nein, natürlich nicht alle Folgen. Alle damals im ZDF ausgestrahlten Folgen. Das reichte mir auch.

Die erste Staffel war die, wo es nur 3 Sailor-Kriegerinnen gab.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 17.05.2010 | 18:35
Die erste Staffel war die, wo es nur 3 Sailor-Kriegerinnen gab.
Eigentlich sind es doch 4, wenn man Sailor Moon nicht mitzaehlt? ^^;
(Merkur, Mars, Jupiter und Venus; wobei Venus etwas spaeter dazu kommt)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 17.05.2010 | 18:55
Eigentlich sind es doch 4, wenn man Sailor Moon nicht mitzaehlt? ^^;
(Merkur, Mars, Jupiter und Venus; wobei Venus etwas spaeter dazu kommt)

Ja, mei. Ihr kennt das alle besser als ich. ;) Oder hast du schnell auf Wikipedia nachgeschaut?

Zuerst eine, dann drei, gegen Ende der Staffel auch vier. Ab der fünften Kriegerin hab' ich dann eh nicht mehr aufgepasst oder mitgezählt. Es ist fast fünfzehn Jahre her, dass ich die Serie gesehen habe.

Ich weiß nur, dass es irgendwann quasi für jeden Planeten im Sonnensystem eine Sailor gab, plus Sailor Moon für den (Erden-)Mond, und Chibi-Usa. Am lustigsten fand ich trotzdem Tuxedo Mask. :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 17.05.2010 | 19:59
Die Simpsons waren mal im ZDF? - Das wusste ich wirklich nicht.
Dafür habe ich im ZDF 1995 alle Sailor-Moon-Folgen gesehen, als die Serie noch ein "Flop" war. Erst ein Jahr später wanderte die Serie auf RTL2 und bekam dort den großen Push.

Ich hab sie morgens um 9 auf dem ZDF geguckt. Vor der Schule. ;)

Und in der Tat ist das deutsche Opening maximal verwirrend, weil es immer nur die drei ersten Kriegerin (Bunny, Amy und Rei) zeigt... in Japan lief ab dem Zeitpunkt wo Makoto (Jupiter) und Minako (Venus) dabei sind, ein gänzlich anderer Vorspann mit allen fünf Kriegerinnen (der, by the way, auch wesentlich cooler geschnitten ist als der deutsche). Und es gab gegen Ende der Serie noch weit seltsamere Sailor Krieger(innen), die mit unseren Planeten nichts zu tun hatten... sowas wie Sailor Aluminium Siren, Sailor Iron Mouse, Sailor Galaxia und...




...die Starlights und Sailor Chibi Moon...::)

Zitat
Am lustigsten fand ich trotzdem Tuxedo Mask.
Jaja, der wurde in der ersten Staffel auch noch richtig ausgesprochen (Tackssiedo Mask), danach mit Wechsel der Synchronstimme von Sailor Moon hier er nur noch Tukssedo Mahsk... der Ritter des Mondlichts mit seinem Kaftan war trotzdem noch 'ne Spur lustiger, weil überflüssig. Und natürlich gibt es da noch diese Folge mit "Tuxedo Umino Mask".  8)

Oh, Mann... ich kenn' mich aus und es ist mir noch nicht mal peinlich... :D

Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 17.05.2010 | 20:21
Dazu las ich am Wochenende eine interessante Aussage des HBO-Chefs. Auf die Frage wieso es kein HBO Germany gibt, antwortete er: "Ihr habt doch ARD und ZDF."

In sofern wird deine Einschätzung noch mal bitterer.
In der Tat. Verdammt.  :-\
Hoffen wir mal, das in dem Laden endlich mal jemand aufwacht, wenn schon aus dem Ausland solche Aussagen kommen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Vash the stampede am 17.05.2010 | 20:38
In der Tat. Verdammt.  :-\
Hoffen wir mal, das in dem Laden endlich mal jemand aufwacht, wenn schon aus dem Ausland solche Aussagen kommen.

Unwahrscheinlich. Allein die Tatsache das KDD nach der 3. Staffel eingestellt wird, zeugt von einem anderen Bild.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 17.05.2010 | 20:47
Ich hab KDD nie gesehen, weiß aber, dass meiner Ma die Serie überhaupt nicht gefiel. Und die ist definitiv nicht mehr die "Zielgruppe" der 14-49-Jährigen, die ja angeblich so wichtig ist. So gesehen ist eine Entscheidung, eine Serie aus dem Programm zu werfen, die offenbar das selbstgewählte Zielpublikum nicht anspricht, nachvollziehbar.
Da sie aber eigentlich gar keine Zielgruppe haben sollten außer "alle" und ihnen Quoten auch völlig Rille sein könnten, ist diese Entscheidung wieder völlig daneben.

Kann mir außerdem mal jemand erklären, warum es haufenweise Kanäle wie ZDFneo, Theaterkanal, EinsExtra usw. gibt, die man als normaler Kabelnutzer aber nicht empfangen kann? Und warum dann wiederum teuer eingekaufte Formate wie "30 Rock" genau da laufen, wenn sie keiner sehen kann?!
Ich versteh's einfach nicht. Jeder, der privat so wirtschaften würde, würde hochkant rausfliegen. Wie lässt sich so etwas rechtfertigen?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 17.05.2010 | 21:54
Ich hab sie morgens um 9 auf dem ZDF geguckt. Vor der Schule. ;)

Und in der Tat ist das deutsche Opening maximal verwirrend, weil es immer nur die drei ersten Kriegerin (Bunny, Amy und Rei) zeigt... in Japan lief ab dem Zeitpunkt wo Makoto (Jupiter) und Minako (Venus) dabei sind, ein gänzlich anderer Vorspann mit allen fünf Kriegerinnen (der, by the way, auch wesentlich cooler geschnitten ist als der deutsche). Und es gab gegen Ende der Serie noch weit seltsamere Sailor Krieger(innen), die mit unseren Planeten nichts zu tun hatten... sowas wie Sailor Aluminium Siren, Sailor Iron Mouse, Sailor Galaxia und...




...die Starlights und Sailor Chibi Moon...::)
Jaja, der wurde in der ersten Staffel auch noch richtig ausgesprochen (Tackssiedo Mask), danach mit Wechsel der Synchronstimme von Sailor Moon hier er nur noch Tukssedo Mahsk... der Ritter des Mondlichts mit seinem Kaftan war trotzdem noch 'ne Spur lustiger, weil überflüssig. Und natürlich gibt es da noch diese Folge mit "Tuxedo Umino Mask".  8)

Oh, Mann... ich kenn' mich aus und es ist mir noch nicht mal peinlich... :D



Sailor Moon, lang ists her. Eine Freundin von mir war Riesenfan weswegen ich mehr über die Serie weiß, als mir lieb ist.  War der Ritter des Mondlichts nicht Tuxedo Mask aus der Zukunft? BTW stellt sich irgendwann auch raus, dass Tuxedo Mask quasi Sailor Earth ist. Und wie hiessen die Katzen, Luna und ... Artemis, wobei im deutschen Artemis (oder beide?)männlich waren. Abgedreht wars auf jeden Fall. Aber die deutsche Synchro vor allem von Bunny.... iiiieh.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 17.05.2010 | 22:28
Kann mir außerdem mal jemand erklären, warum es haufenweise Kanäle wie ZDFneo, Theaterkanal, EinsExtra usw. gibt, die man als normaler Kabelnutzer aber nicht empfangen kann? Und warum dann wiederum teuer eingekaufte Formate wie "30 Rock" genau da laufen, wenn sie keiner sehen kann?!
Ich versteh's einfach nicht. Jeder, der privat so wirtschaften würde, würde hochkant rausfliegen. Wie lässt sich so etwas rechtfertigen?
Beschwer dich bei deinem Kabelanbieter, der ist dafür verantwortlich welche Programme er anbietet nicht die Sendeanstalten, über Satellit kriegt man die alle völlig Problemlos.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Alice Crocodile Coltrane am 17.05.2010 | 22:28
träälllllerrt den threat zu: "Sag das Zauberwort und du hast die Macht, halt den Mondstein fest und spür die Kraft, du kannst es tun, oh Sailor Moon..."

Äh... natürlich hab ich das nur wegen meiner kleinen Schwester angeschaut...
Und Wedding Peach auch  ~;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 17.05.2010 | 22:33
träälllllerrt den threat zu: "Sag das Zauberwort und du hast die Macht, halt den Mondstein fest und spür die Kraft, du kannst es tun, oh Sailor Moon..."

Äh... natürlich hab ich das nur wegen meiner kleinen Schwester angeschaut...
Und Wedding Peach auch  ~;D

Vor Wedding Peach konnte ich mich wenigstens drücken. Dafür haben wir NGE geschaut. Was ich um Längen besser fand als Sailormoon. Wen wunderts...

Übrigens läuft grad SPN, siehe Supernaturalthread :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Alice Crocodile Coltrane am 17.05.2010 | 22:40
Vor Wedding Peach konnte ich mich wenigstens drücken. Dafür haben wir NGE geschaut. Was ich um Längen besser fand als Sailormoon. Wen wunderts...

Übrigens läuft grad SPN, siehe Supernaturalthread :)

Wedding Peach hab ich nur ein oder zwei Mal gesehen.
Fand ich aber so obskur, dass ich schon wieder Spass dran hatte.

Ui... die Murmeltierfolge! Hab aber keine Glotze und seh grad auf der pro7 Seite nicht, wo ich das streamen könnte  :-\
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 17.05.2010 | 22:47
Ui... die Murmeltierfolge! Hab aber keine Glotze und seh grad auf der pro7 Seite nicht, wo ich das streamen könnte  :-\

Ist halt schon zur Hälfte vorbei :(

Und die Synchro... da läufts mir kalt den Rücken runter.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Alice Crocodile Coltrane am 17.05.2010 | 23:03
Ist halt schon zur Hälfte vorbei :(

Und die Synchro... da läufts mir kalt den Rücken runter.

Na... du bringst sie ja zum Grossen mit  :)
Die Buffy-Synchro ist ja auch zum davonlaufen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 17.05.2010 | 23:05
Na... du bringst sie ja zum Grossen mit  :)
Die Buffy-Synchro ist ja auch zum davonlaufen.

Das ist wahr. Vor allem wenn man das Orignal kennt. Aber das sehe ich ja immer so. Weiteres sollten wir im SPN-Thread bequatschen, sonst werd ich noch "Ex-Chaos-piratisiert" :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Alice Crocodile Coltrane am 17.05.2010 | 23:14
Gern, aber vorerst sag ich gute Nacht... mein Gesicht fällt mir nämlich schon ins Kissen  :D
Schlaf gut... wann immer das sein wird  ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 17.05.2010 | 23:15
Beschwer dich bei deinem Kabelanbieter, der ist dafür verantwortlich welche Programme er anbietet nicht die Sendeanstalten, über Satellit kriegt man die alle völlig Problemlos.
Sicherlich wäre das die erste Anlaufstation, richtig. Wobei man sich da fragen kann, warum die nicht alles einspeisen, wenn es immer etliche Kanäle gibt, auf denen nix liegt. Hat das technische Gründe?
Aber: Ich habe vor wenigen Wochen einen Bericht gelesen (wo, weiß ich leider nicht mehr genau), der darlegte, dass die Spartenkanäle der Öffentlich-Rechtlichen teilweise so wenig Zuschauer haben, dass es schon peinlich ist. Da war von etwa täglich fünf- bis zehntausend Zuschauern bei EinsExtra die Rede, und die Zahlen von ZDFneo waren auch ein Witz. Wenn man dann noch hinzunimmt, dass da eben nicht nur Recycling der eigenen Produktionen betrieben wird, sondern eben auch (teure?) Einkäufe erstgesendet werden (Beispiel "30 Rock"), wird das ärgerlich.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 18.05.2010 | 00:11
Ja, mei. Ihr kennt das alle besser als ich. ;) Oder hast du schnell auf Wikipedia nachgeschaut?
Ich wußte es, habe es aber nochmal abgesichert.
Rein zufällig begab sich nämlich vor kurzem das bei Jauch gefragt wurde, für so 64 tausend oder 125k Euro welche der genannten Planeten zu den äußeren zählen.
Es blieben stehen Venus und ein anderer Planet.
Da wußte ich vor dem TV auch nur die Frage weil mir klar war das Venus zu den Inner Senshi zählte und die restliche zu den Outer Senshi oder quasi so ein extra waren (iirc blieb Pluto und Venus stehen)



...
Wedding Peach ist hardcore XD
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 18.05.2010 | 00:30
ZDFneo und der Theaterkanal haben ein durchaus hochwertiges Programm, blos die potentiellen Zielgruppen dürften extrem klein sein, wieviele Leute gucken sich wohl Sachen wie "Sir Simon Rattle und die Berliner Philharmoniker Alexander Borodin: "Polowetzer Tänze" und Sinfonie Nr. 2 in h-Moll" im Fernsehen an, erschwerend kommt hinzu das die Sender quasi ausschließlich digital zu empfangen sind.
Das könnte übrigens auch noch ein Grund sein, warum die bei Kabel fehlen, da laufen immer noch viele Anlagen analog, weil die alten Hausanlagen nicht für die digitalen Signale geeignet sind und die Hausbesitzer die Kosten für die Umrüstung nicht tragen wollen. Außerdem war glaube ich die Grundgebühr für einen Digitalanschluss höher, bei ner Satelitenanlage muss man meist nur den Reciever auswechseln.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bluerps am 18.05.2010 | 01:21
Das mit dem analogen Kabel könnte stimmen. Mein Kabel ist nämlich digital und ich kriege ZDFneo, den Theaterkanal, EinsExtra und die anderen.


Bluerps
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 18.05.2010 | 10:09
Ah, okay, dass das daran liegen könnte, dass die nur digital gesendet werden, hab ich nicht bedacht. Wobei man da auch fragen könnte, warum dem so ist (so von wegen Erreichbarkeit bei gleichzeitiger Bezahlpflicht), aber nunja.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 18.05.2010 | 11:26
Abgedreht wars auf jeden Fall. Aber die deutsche Synchro vor allem von Bunny.... iiiieh.

Jetzt bitte ich dich aber... die zweite Stimme von Bunny war echt nicht mein Fall (ebenso die zweite Luna, denn die erste Luna ist klassisch und elegant), aber sonst ist die Synchro von Sailor Moon in jedem Fall als gelungen zu bezeichnen, denn die Stimmen passen zu den Figuren und mir fällt echt keine Stelle ein an der ich von fiesen Synchroschnitzern (abgesehen von Bunny) sprechen müsste. Wirklich nicht.
Ich will niemandem was vorwerfen, aber vielleicht pauschalisierst du was Synchronisation angeht auch gerne ein wenig (Synchro grundsätzlich = schlecht; Original grundsätzlich = gut?)  :-\

Und die Katzen hießen Luna (weiblich), Artemis (männlich) und ab Staffel 4 glaube ich Diana (weiblich, Kind von Luna und Artemis und herzlich überflüssig).

Wedding Peach hab ich nur ein oder zwei Mal gesehen.
Fand ich aber so obskur, dass ich schon wieder Spass dran hatte.

"Mit einem Glas Milch stoßen wir an und wir trinken es aus - wir sind Freundinnen fürs Leben."

Also das kenn' ich aber auch wirklich nur, weil meine Freundin das früher geguckt hat.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 18.05.2010 | 11:29
Das liegt wahrscheinlich daran, dass die ganzen Kanäle erst mit der Digiltaltechnik überhaupt eingerichtet wurden und es sicher nicht lohnt neue Analogtechik dafür anzuschaffen wenn diese in absehbarer Zeit verschwinden wird. Das Analoge terrestrische Fernsehen ist ja schon abgeschaltet, genauso wird wahrscheinlich auch kein Satellitenbetreiber die Analogsender durch neue ersetzen wenn sie das Ende ihrer Lebenszeit erreicht haben und bei den Kabelbetreibern wird es sicher ähnlich aussehen.
Einige der Kanäle krieg ich sogar über DVB-T, ZDFneo teilt sich da leider den Kanal mit KiKa.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ranor am 18.05.2010 | 17:06
Das Analoge terrestrische Fernsehen ist ja schon abgeschaltet...
Äh, nein. Die Abschaltung soll 2012 erfolgen. Siehe hier (http://de.wikipedia.org/wiki/Digitaler_Rundfunk#Analogabschaltung)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 18.05.2010 | 17:31
Da steht sie muss bsi 2012 abgeschlossen sein, nach meinen Informationen gibt es keine terrestrischen Analogsender in Deutschland mehr.
Zitat
Von 2002 bis 2008 wurden etwa 600 analoge TV-Sendeanlagen und mehr als 8700 Füllsender abgeschaltet und durch 488 DVB-T-Sendeanlagen ersetzt. Mehr als 90 Prozent der Bevölkerung können heute DVB-T über Antenne empfangen.[22] (siehe auch Tabelle unten).

Im November 2008 sollten die letzten Sendeanlagen von analoger auf digitale Verbreitung umgestellt werden. Jedoch gibt es zwei Ausnahmen: Zum einen wird der Bayerische Rundfunk die zwei Füllsender in Garmisch-Partenkirchen und in Ruhpolding erst 2009 umstellen. Zum anderen entschloss sich der SWR Ende Oktober/Anfang November 2008 kurzfristig nur wenige Tage vor dem geplanten Vollzug, den Sender Bad Mergentheim nicht ersatzlos abzuschalten, sondern ihn 2009 auf DVB-T umzurüsten. Mit der Umstellung dieses Senders auf DVB-T am 30. Juni 2009 ging der letzte verbliebene analoge Grundnetzsender außer Betrieb.
Quelle (http://de.wikipedia.org/wiki/DVB-T#Abschluss_der_Umstellung_2008.2F2009)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 18.05.2010 | 20:51
Jetzt bitte ich dich aber... die zweite Stimme von Bunny war echt nicht mein Fall (ebenso die zweite Luna, denn die erste Luna ist klassisch und elegant), aber sonst ist die Synchro von Sailor Moon in jedem Fall als gelungen zu bezeichnen, denn die Stimmen passen zu den Figuren und mir fällt echt keine Stelle ein an der ich von fiesen Synchroschnitzern (abgesehen von Bunny) sprechen müsste. Wirklich nicht.
Ich will niemandem was vorwerfen, aber vielleicht pauschalisierst du was Synchronisation angeht auch gerne ein wenig (Synchro grundsätzlich = schlecht; Original grundsätzlich = gut?)  :-\

Boar, mir als alten Bud Spencer und Terence Hill Fan Pauschalisierung vorzuwerfen ist hart. Sailor Moon ist lange her, aber Bunny hat nun mal so eine ekelhafte Stimme gehabt, kann durchaus sein, dass ich die zweite Stimme meine. Aber da ich kein japanisch kann, bleibt mir nur die Wahl zwischen Untertitel oder Synchro und da entscheid ich mich normalerweise für Synchro. Aber den Rest sag ich lieber im extra Synchrothread.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ranor am 18.05.2010 | 23:23
Da steht sie muss bsi 2012 abgeschlossen sein, nach meinen Informationen gibt es keine terrestrischen Analogsender in Deutschland mehr.
Huch, da habe ich wohl etwas ungenau gelesen... Du hast natürlich recht :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 24.05.2010 | 08:32
Ich schaue verhältnismäßig viel (bilde ich mir zumindest ein) auf den Spartensendern,
hauptsächlich Dokus und ab und ein alter Film der es nicht mehr ins Hauptprogramm schafft.
Ist schon sehr nett, aber IMHO genausowenig mit dem Grundversorgungsgedanken zu vereinbaren wie Verbotene Liebe, Wetten Dass? und der Musikantenstadl.

So vorgestern hab ich Und täglich grüßt das Murmeltier  (http://de.wikipedia.org/wiki/Und_täglich_grüßt_das_Murmeltier) wieder mal gesehen. Immernoch ein Klasse Film, irgendwo zwischen Komödie, romantischen Filmchen, Sci-Fi, und philosophischen Film.

Und gestern gabs Postman (http://de.wikipedia.org/wiki/Postman_(Film)).
Alle haben immer gesagt dass er schlecht wäre. Und:
Sie hatten recht, man man man, einige Ideen sind wirklich gut und es ist lustig anzusehen wie aus einer Lüge ein Mythos erwächst.
Aber sonst, dümmliche Kommentare, eine dahinplätscherende Story, Logiklücken, ein extrem vorhersehbares erstes Ende (nach 30 Minuten im Film "das 7. Gesetz lautet jeder im Clan kann das Oberhaupt zum Kampf fordern) ... okay, damit wirds enden. Und ein zweites Ende in dem das großartige Amerika wieder ganz toll dazustehen scheint.
Naja... ich wollte ja nicht hören.

Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 24.05.2010 | 16:21
Da wußte ich vor dem TV auch nur die Frage weil mir klar war das Venus zu den Inner Senshi zählte und die restliche zu den Outer Senshi oder quasi so ein extra waren (iirc blieb Pluto und Venus stehen)

...
Wedding Peach ist hardcore XD

Hmm... mir ist gerade eingefallen, in puncto Anime, dass ich sogar Pretty Cure kenne! ;)
Das lief vor etwa 5 Jahren nachmittags auf RTL2. Kennt ihr die auch? Das war die Magical-Girl-Serie mit den zwei Mädels, Pretty Cure Black and Pretty Cure White. (Immerhin gab es da keinen inflationären Zuwachs von immer neuen Sailor-Mädchen.)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Don Kamillo am 24.05.2010 | 22:53
Wo ich mich drauf freue, ist "the Cape", nen Trailer gibbet bei Youtube... quasi ne Art Superheldenserie!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 25.05.2010 | 01:40
Wo ich mich drauf freue, ist "the Cape", nen Trailer gibbet bei Youtube... quasi ne Art Superheldenserie!

Genau zu der Serie habe ich hier kürzlich einen eigenen Thread aufgemacht!
Siehe hier: The Cape - Vorschau (http://tanelorn.net/index.php/topic,55451.0.html)

The Cape sieht für mich - vom Trailer her - auch sehr ansprechend aus.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 30.05.2010 | 12:10
Hab gestern
Die Wildgänse kommen (http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Wildgänse_kommen)
angeschaut.
Insgesamt doch recht ordentlich, die Action passt, Söldner in Afrika gibts sonst auch nicht so oft im Fernsehen und Roger Moore mal als nicht als James Bond ist ganz erfrischend.
Dass  einzelne Soldaten Rassisten sind finde ich eher logisch als kritikwürdig.
Das Szenario gibt insgesamt einen guten Grundplott für z.B. SW-Worlds
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 1.06.2010 | 01:52
Ich liebe Fringe. Walter ist genial und die restlichen Schauspieler stehen ihm kaum nach (besonders Leonard Nimoy ist sehr faszinierend). Dass der Metaplot weniger aufdringlich daherkommt als z.B. bei Lost ist auch ein netter Bonus.

Was ich gar nicht mehr schauen mag ist FlashFoward. Langweiliger Scheiß, genau wie Reaper.

Hab gerade erfahren dass Heroes eingestellt wurde. Sehr schade. Auch wenn Vol.3 (Villains) & Vol.4 (Fugitives) etwas enttäuschend waren hat Vol.5 (Redemption) mein Vertrauen in die Serie wiederhergestellt und ich war wirklich gespannt wie die Autoren den ziemlich radikalen Bruch am Ende in Vol.6 (Brave New World) umgesetzt hätten.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Falcon am 1.06.2010 | 11:20
Reaper läuft wieder im Fernsehen? WANN, WO?

Bei Flach Forward muss ich noch 8Folgen oder so nachholen. Bei mir stapeln sich leider die DVD Aufnahmen von Serien, die ich nicht weggucken kann. Habe auch noch nie so viele Nicht-Sci-Fi Serien geguckt, wie die letzten 2-3 Jahre.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 1.06.2010 | 13:37
Ich liebe Fringe. Walter ist genial und die restlichen Schauspieler stehen ihm kaum nach (besonders Leonard Nimoy ist sehr faszinierend). Dass der Metaplot weniger aufdringlich daherkommt als z.B. bei Lost ist auch ein netter Bonus.

Naja, die Leute sind auf einer Insel mitten im endlosen Ozean... die können sich dem Metaplot schlecht entziehen.
Fringe hat mich deshalb nicht geflasht, weil die Charaktere nach den drei ersten Folgen, die ich mir angeschaut haben, unglaublich blutleer und flach rüberkamen. Besonders sie geht da gar nicht, weil ich konnte keinen Bezug zu ihr aufbauen, tut mir leid. "LOST" hingegen haut einem in den ersten drei Folgen bereits unglaublich facettenreiche Figuren um die Ohren, zu deren Vergangenheit man auch direkt was erfährt. Sie haben mich sozusagen mit ihrer Lebensgeschichte angefixt und mich nicht mehr losgelassen. Ist wohl Geschmackssache.

Flash Forward interessiert mich schon ziemlich... musste aber mit dem Gucken aufhören, weil ich Montags bis spät abends auf der Uni bin.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Falcon am 1.06.2010 | 14:48
http://www.onlinetvrecorder.com/
ist auch euer Freund.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 1.06.2010 | 16:08
Anna Torv spielt etwas subtiler, aber trotzdem interessant. Muss ma halt mögen (Mulder & Teiggesicht hatten jetzt auch nicht eine so überragende Bildschirmpräsenz).

@Falcon: Reaper war nur ein Beispiel für eine Serie mit netter Grundidee, aber unterirdischen Schauspielern.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 1.06.2010 | 21:03
Anna Torv spielt etwas subtiler, aber trotzdem interessant. Muss ma halt mögen (Mulder & Teiggesicht hatten jetzt auch nicht eine so überragende Bildschirmpräsenz).
In Fringe haben sie einige Folgen gebraucht bis sie "Livia" so hingekriegt haben...
Dafuer war sie im Staffel 2 Finale GROSSARTIG
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 3.06.2010 | 18:52
Ich fand sie schon im Pilotfilm großartig (aber neben Mark "Schlaftablette" Valley sieht wahrscheinlich jeder Schauspieler großartig aus  ;)).

Für Walter-Fans ist besonders die letzte hierzulande ausgestrahlte Folge ("Die Tür"/"Grey Matters") interessant.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 7.06.2010 | 00:36
Gestern Zeit der Zärtlichkeit  (http://de.wikipedia.org/wiki/Zeit_der_Z%C3%A4rtlichkeit)geskippt da es nach 15 Minuten noch nicht besser wurde.

Dafür das Hopkins Dopple-Feature gefahren
Audrey Rose - Das Mädchen aus dem Jenseits (http://de.wikipedia.org/wiki/Audrey_Rose_%E2%80%93_das_M%C3%A4dchen_aus_dem_Jenseits)
Ich muss zugeben ich hab mich etwas gegruselt während es meine Freundin sehr lame fand, aber alles in allem ist es ein eher bescheidener Film der einem Wiedergeburt als reales Konzept verkaufen will.

Und gerade
Der Menschliche Makel (http://de.wikipedia.org/wiki/Der_menschliche_Makel) angeschaut. Guter Film, nur die Besetzung ist etwas verwirrend,
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Ansonsten aber sehr empfehlenswert, Kidmann auch mal in einer etwas anderen Rolle und ein cool gealteter Ed Harris.

Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 8.06.2010 | 21:06
So, hab eben einen Blog gefunden über TV-Schauspieler die anfangen Regie zu führen.
http://www.possiblebypopculture.com/2010/06/on-directing-tv-actors-star-turning.html

Fängt mit Jensen Ackles an, aber dann gehts auch um Gillian Anderson, Allison Mack, James Roday und David Schwimmer. Ich lese den jetzt mal. Vielleicht interessierts ja wen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 8.06.2010 | 23:48
So, hab eben einen Blog gefunden über TV-Schauspieler die anfangen Regie zu führen [...]
Fängt mit Jensen Ackles an, aber dann gehts auch um Gillian Anderson, Allison Mack, James Roday und David Schwimmer. Ich lese den jetzt mal. Vielleicht interessierts ja wen.

Wow, Allison Mack auch! Cool. Zurzeit wechseln viele bekannte Schauspieler quasi das Fach, auch die, die noch gar nicht so alt sind.

Allison Mack spricht übrigens im "Public Enemies" Original Animated Movie die Figur Power Girl. :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jahleesu am 12.06.2010 | 18:21
gerade die letzte Folge von 'Queer as Folk' angesehen *tränchen aus dem Augenwinkel wisch* Ich werd die Jungs echt vermissen...  :'(

Ich hab selten eine Serie gesehen, die es über 5 Staffeln hinweg so geschafft hat mich zu fesseln, und auch so gleichbleibend gut von Qualität und Story her zu bleiben...  :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 22.06.2010 | 11:11
Nur noch 3 Wochen bis Warehouse 13 Season 2 (13. Juli) startet, da muss ich mich mit der 1. Season mal ein wenig beeilen und die letzten 4 Folgen gucken.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 22.06.2010 | 21:55
Immernoch im Warehousefieber? Wieviel Folgen hat da denn eine Staffel? Ich wollt mir das IRGENDWANN auch mal anguggen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 22.06.2010 | 22:00
Was ist "Warehouse" - ich kenn nur "Dollhouse"...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 22.06.2010 | 22:03
Warehouse 13

Na das !  :D hab nur eine hand frei, sonst würd ich googlen  :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tantalos am 23.06.2010 | 09:07
Ich finde überigens "Pretty Little Liars" unglaublich gut.
Neben Royal Pains jetzt schon mein Sommer Liebling.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 23.06.2010 | 13:19
Immernoch im Warehousefieber? Wieviel Folgen hat da denn eine Staffel? Ich wollt mir das IRGENDWANN auch mal anguggen.
Die 1. Staffel hat 12 Folgen, ich gehe mal davon aus die 2. Wird ebenfalls 12 kriegen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 23.06.2010 | 15:49
Gerade gesehen: Futurama wurde un-cancelled und hat eine neue Staffel (die Sechste) spendiert gekriegt. Bin sehr gespannt darauf.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 23.06.2010 | 23:07
Oh ja, oh ja, OH JAAAAA!   :d
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 24.06.2010 | 15:21
Mein Feiertagsvergnügen heute Abend:

Wenigstens mal 8 Minuten am Stück meinen Star Amy Acker (http://www.youtube.com/watch?v=4FDgHcqgFNY) angeguckt ... Ich finde übrigens nicht, dass sie einen texanischen Akzent hat.

Wieso schreibt eigentlich noch keiner etwas über dieses Happy Town?? - Selganor? Anybody? Irgendwer hat es doch sicherlich schon gesehen. Die erste Folge war am 28. April. Die Eigenwerbung von Happy Town kündigt es als so etwas wie das neue Twin Peaks an. Rätselraten und Krminalfälle waren ja noch nie meine Stärke, aber ich würd's mir angucken, und wenn es auch nur wieder wegen Amy ist.

Hätte mir ruhig mal einer sagen können, dass Amy Acker eine Hauptrolle spielt, nichts mit Nebenrolle. Jetzt fühle ich mich wieder total hinterher und alles andere als auf dem aktuellen Stand, *grummel*!  ;)

Dann schreibe ich mal was zu Happy Town...

Abgesetzt nach 4 von 6 Episoden. Sendetermin der letzten 2 Folgen unbekannt.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: critikus am 24.06.2010 | 19:51
Warehouse 13 ist toll ( W13 ist das große Lagerhaus aus Indy 1 & 4).  Habe gerade Folge 3 (nochmal) gesehen. Die 2te Staffel hat übrigens 16 Folgen.

Weiß einer, ob das evtl.auch in D kommt? Ich habe dazu bisher nix gefunden.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 24.06.2010 | 20:19
Keine Ahnung. Wo laeuft denn in Deutschland Eureka?

Diese Season gibt es ja je eine Crossover Folge Warehouse 13/Eureka.

Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Falcon am 24.06.2010 | 20:23
@Warehouse13: sieht aus wie ne Serie der Marke Young McGuyver oder KnightRider2008, die völlig (zu Recht?) untergeht und hier bestimmt nicht laufen wird.

interessieren würds mich aber vielleicht.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: dr.fendo am 24.06.2010 | 21:55
Die ersten beiden Eureka Staffeln liefen auf Pro 7
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Fire am 25.06.2010 | 00:05
Futurama ist wieder da und keiner hat was dazu zu sagen, Meatbags? :-D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 25.06.2010 | 13:33
Doch, ich (7 Posts weiter oben).

Die erste Folge ist noch etwas schwach (besonders am Anfang), aber man erkennt den typischen Humor durchschimmern ("These are adult stemcells, harvested from strong, healthy adults... I killed for their stemcells.")
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 25.06.2010 | 13:56
@Warehouse13: sieht aus wie ne Serie der Marke Young McGuyver oder KnightRider2008, die völlig (zu Recht?) untergeht und hier bestimmt nicht laufen wird.
Warehouse 13 war in SD die erfolgreichste Show des Jahres auf SyFy und in HD auf Platz 2 hinter Battlestar Galactica (in SD Platz 2) und jeweils vor Stargate Universe (Platz 3) und Eureka (Platz 4), da hinkt dein Vergleich glaube ich ein wenig.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 25.06.2010 | 14:36
Futurama ist wieder da und keiner hat was dazu zu sagen, Meatbags? :-D

Zitat von: Jiba
Oh ja, oh ja, OH JAAAAA! :d

Fängst schon an wie der Professor, hmm.  ::)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 16.07.2010 | 13:31
Man man man. Für mein Vid verbau ich ja Szenen mit Nathaniel Arcand und Callum Keith Rennie. Der Unterschied in der schauspielerischen Qualität ist immens. Arcand hat mit etwas Wohlwollen vielleicht 3 unterschiedliche Gesichtsausdrücke, will sagen wenn er grad nicht todernst schaut, hat er das dümmlichste (manche würden sagen sympathischste, ich aber nicht) Grinsen im Gesicht, nur bei Smallville schafft er es auch mal böse zu grinsen. Vielleicht hab ich aber auch nur zu viel seiner frühen Werke gesehen. Steigerungspotential ist jedenfalls vorhanden. Rennie auf der anderen Seite ... :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Le Rat am 24.07.2010 | 12:04
Mal was ganz anderes:
Habe letztens gemerkt, dass eine Serie überhaupt nicht mehr diskutiert wird:

Heroes

Zumindest negative Kommentare kann ich verstehen. Sylar nervt, ebenso wie die permanenten Pendeleien zwischen Gut und Böse bei den Charakteren. Aber dass sich kein einziger Fan findet ist schon seltsam, oder?

Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 24.07.2010 | 14:11
Die Vierte Staffel hatte mich (nach der lahmen "Villains" und der noch lahmeren "Fugitives" Volume in Staffel 3) wieder mit der Serie versöhnt.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Schade dass die Serie danach abgesetzt wurde, eine 5. Staffel wäre echt cool gewesen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 24.07.2010 | 14:22
Ich bin irgendwann ausgestiegen und bislang nicht wieder eingestiegen. Gibt so viele andere Serien da draussen. True Blood z. B.


Aber by the way ist dieses Wochenende Comic Con. Einfach mal bei Youtube eingeben, sind schon paar Videos online, teilweise mit Cosplayern, aber auch Panels und Interviews. William Shatner ist da, Mike Mignola und noch etliche mehr. Wird bis nächste Woche wahrscheinlich dauern, bis alles interessante im Internet ist. Für einen groben Überblick gibts deren Webseite http://www.comic-con.org Aktuelle Berichte wie gesagt, Youtube ist dein Freund.

(Für Supernaturalfans: Das Panel findet Sonntag um 11:15 statt, bis es dazu mehr Videos gibt, als das eine wo Jensen 30 Sekunden lang über Red Hood redet, dauert es also noch ein bisschen. Aber dann gibt es mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Sneak Peak für die erste Folge der sechsten Staffel)

Und noch ein Bericht von Cinema darüber http://www.cinema.de/kino/news-und-specials/news/cinema-auf-der-comic-con-2010,4253277,ApplicationArticle.html
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ludovico am 25.07.2010 | 08:34
Gestern Navy CIS LA gesehen: Erst den Piloten und dann die zwei Folgen.
Mein Fazit: Es ist nicht schlecht und mit ordentlich Stars besetzt (Chris O'Donnel und LL Cool J). Das Team arbeitet eher verdeckt mit Taeuschung und wesentlich mehr Technik (McGee im Pilot: "Das will ich auch").
Es gibt wohl auch eine Art folgenuebergreifende Story und die Charaktere werden imho schoen dargestellt und beleuchtet und sind auch teilweise etwas verschroben.

Lediglich dieses extreme Mehr an Technik stoert mich etwas. Beim alten Navy CIS gab es noch etwas mehr Laufarbeit und weniger elektronischen High Tech-Schnickschnack, der mich an "sponsored by Apple" erinnert.

Ansonsten gefaellt mir die Serie aber.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Chaosdada am 30.07.2010 | 02:20
Gerade gelesen: Guillermo del Toro hat angekündigt, dass nun nach seinem Ausstieg beim Hobbit, sein nächster Film sein langehegtes Wunschprojekt Die Berge des Wahnsinns sein soll. "Tekeli-li! Tekeli-li!"
Finde ich sehr toll.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 30.07.2010 | 02:26
Del Torro macht doch nich den Hobbit? Jetzt bin ich verwirrt.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Chaosdada am 30.07.2010 | 02:59
Er hat ja schon lange dran gearbeitet und wird auch wohl weiter am Drehbuch mitschreiben, aber auf jeden Fall übernimmt er nicht die Regie. Nachdem es Verzögerungen wegen finanzieller Schwierigkeiten gab, hatte er keinen Bock mehr.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Falcon am 30.07.2010 | 09:03
das er den Hobbit macht, hab ich auch schon gelesen.

Er soll mal lieber Hellboy III machen, alles Andere interessiert mich von dem nicht. Das Projekt hat er auf unbestimmte Zeit in die Zukufnt verschoben. Argh!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Vash the stampede am 30.07.2010 | 09:10
Er hat ja schon lange dran gearbeitet und wird auch wohl weiter am Drehbuch mitschreiben, aber auf jeden Fall übernimmt er nicht die Regie. Nachdem es Verzögerungen wegen finanzieller Schwierigkeiten gab, hatte er keinen Bock mehr.

Ich denke, es wird weit mehr als an der Lust liegen. Soweit ich weiß, hat er noch Vertragsverpflichtungen gegenüber Universal und ich könnte mir durchaus vorstellen, das er diese Einzulösen hat. Und das MGM derzeit einige Sorgen hat, weiß man ja, wenn man die Berichte zum neuen, auch verschobenen, Bond-Film las.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 2.08.2010 | 19:24
Ab heute kommen die neuen Folgen von Fringe.  :d

Habe die 2.Staffel schon auf Englisch gesehen (Pro7 ist zu unzuverlässig, was Ausstrahlungstermine angeht), aber schaue sie mir trotzdem nochmal an (die deutsche Stimme von Walter rockt), war einfach nur geil.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 5.08.2010 | 02:43
Ab heute kommen die neuen Folgen von Fringe.  :d


Ich mag Fringe auch sehr. Eine der Serien, die etwas sperrig anfangen, aber mit der Zeit immer drolliger und stärker werden ...

(Das ist doch besser, als wenn etwas stark anfängt und dann immer mehr abbaut ... upps, das hört sich fast an wie meine Karriere in der Schule und Uni. ;) )

Aber noch mehr als Fringe habe ich Eureka schätzen gelernt. Das ist meine Lieblingsserie, was den jetzigen Pro7-Montag angeht.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: dr.fendo am 5.08.2010 | 08:15
Meine auch
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Chaosdada am 9.08.2010 | 23:24
Zu dem Actionfilm Centurion gibt es ein richtig cooles, altmodisches Plakat (http://trailers.apple.com//705/us/media/galleries/independent/centurion/centurion_art_720.jpg). Da der nicht im Kino läuft, wird es allerdings wohl nirgends zu sehen sein.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Don Kamillo am 10.08.2010 | 09:56
Zu dem Actionfilm Centurion gibt es ein richtig cooles, altmodisches Plakat (http://trailers.apple.com//705/us/media/galleries/independent/centurion/centurion_art_720.jpg). Da der nicht im Kino läuft, wird es allerdings wohl nirgends zu sehen sein.
Doch, auf dem Fantasy Film Fest... auch in Deiner Nähe! Ich gehe am 26.8. rein :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 10.08.2010 | 11:53
So zwei Vampir Filme gesehen (Twilight & Cirque du Freak) und Cirque du Freak hat sowas von gewonnen.
Eigentlich ist imho Twilight fast kein Vampir Film o.O
Man haette ihn auch mit Meg Ryan und Hugh Grant besetzen koennen, das uebernatuerliche sein lassen, und es haette sich nix geaendert. (Ergaenzung: Ich glaube das ist einer der wenigen Faelle wo der Film durch Meg und Hugh erwachsener gewirkt haette oO )

Nu kommen endlich die True Blood Boxen ran :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 10.08.2010 | 15:54
Gerade mit "The Gates" angefangen. Bisher nichts neues (wie "Desperate Housewives", bloß mit Übernatürlichen), aber vielleicht wirds ja noch besser (die Besetzung ist jedenfalls sehr gut).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 10.08.2010 | 22:31
Bei Twilight wird geglitzert. Das war NIE auch nur als Vampirfilm gedacht.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 10.08.2010 | 23:03
Twillight könnte ebensogut im 19.Jhd. spielen, soviel Entscheidungsfreiheit wie der "Protagonistin" von ihren männlichen Gegenparts gelassen wird (und das auch bereitwillig akzeptiert).

"Zeig es deinen Eltern! Heirate einen Vampir! Werde Hausfrau!"
Wo sind die punkigen Gegenkultur-Vampire von Anne Rice oder Lost Boys geblieben?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 10.08.2010 | 23:04
Stephenie Meyer ist die Gegenkultur zu der punkigen Gegenkultur  ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: pharyon am 11.08.2010 | 00:53
Stephenie Meyer ist die Gegenkultur zu der punkigen Gegenkultur  ;)
Mag sein, aber ... aber ... GLITZERN ?!?!

Als Vampir?!

Das is sowas von bäh...!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 11.08.2010 | 01:19
Stimmt. Twilight ist aber nicht nur deswegen bäh. Ich finde das Stalken des Cullenjungen und das Tollfinden dessen von der hohlen Bella viel bedenklicher. Aber Bella ist eh doppelbäh. Die is noch viel mehr bäh als er.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 11.08.2010 | 01:35
Was mir (beim betrachten der Filmplakate) auffällt:
Irgendwie kann ich mich mit den modernen Schönheitidealen nicht mehr identifizieren. Solch ein Kinn wie Edward oder Bella hatten früher (im Fernsehen/Kino) nur 60jährige. Von Jacob will ich gar nicht erst anfangen...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 11.08.2010 | 01:41
Hübsch ist allerdings wirklich anders *deutet auf Supernatural*  :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 11.08.2010 | 08:41
Ich finde nur Jacobs Haare wirklich schlimm o.O
Edward geht, Bella sieht pummelig aus (besonders auf den Plakaten) und optisch mag ich nur Alice @.@

Vom Stalking Faktor ist Bella nur unwesentlich schlimmer als Edward. Finde die passen irgendwie, wenn sie könnte würde Bella vermutlich auch bei dem schlafenden Edward spannen o.O (und sie stalkt ihn obwohl er beim ersten mal fast kotzen musste als er sie sah)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: pharyon am 11.08.2010 | 09:50
Der Glitzernde und das Stalker-Biest... hmmm...

Ernsthaft: Im ersten Film hab ich nach 10 Minuten aufgehört, nachvollziehen zu wollen, warum Bella immer noch hinter Edward her ist. Die ist ja regelrecht besessen von ihm.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 11.08.2010 | 10:42
<kitsch mode on>
Weil Vampire und damit er die perfekten Raubtiere sind. Alles an ihm erscheint Menschen im Allgemeinen und Bella im ganz speziellen anziehend. Das Aussehen, die Art sich zu bewegen, sein Geruch, die Stimme einfach alles....
<kitsch mode off>

Uahahahaha, die Stelle wo er Bella die "Ich bin ein Vampir und so Ueber" Frikadelle in's Ohr drueckt fand ich echt one step beyond the Schmerzgrenze >.>
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Lyonesse am 11.08.2010 | 11:10
Für mich ist Alice auch der einzige Lichtblick in diesem Machwerk, aber was soll man machen: Ashley Greene ist eben toll!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Erdgeist am 11.08.2010 | 11:19
Was ich gut an Twilight finde, ist dass auf einmal blasse Leute mit dunklen Klamotten wieder attraktiv zu sein scheinen. Pluspunkt für mich. :D

Ansonsten scheue ich diese komplette Serie (Buch+Filme) wie der Vampier das Weihwasser. :gasmaskerly:
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 11.08.2010 | 11:21
Hm, dabei taucht die Vampir Garde abgesehen von Edward in sowas von Weiss auf das man meinen koennte sie haetten einen Werbe Vertrag mit Meister Proper  :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Erdgeist am 11.08.2010 | 11:31
Zumindest auf diesem (http://www.amiga-del-sol.de/wp-content/uploads/2009/12/twilight-ringtones.jpg) und anderen Postern sind die allesamt meist dunkel gekleidet. Sehr viel mehr kenn ich ja garnicht (optisch) vom Film.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 11.08.2010 | 11:38
Weisse Vampire (http://4.bp.blogspot.com/_AsGs2fu2zcY/STB6WwGqXII/AAAAAAAAHmQ/9lbqg4jfth4/s400/Twilight+Cullens.jpg)
Rosallie hat vermutlich ihre weissen Sachen mit Edwards schwarzen im Kochwaschgang gewaschen.

Nun oder man kombiniere Goetter in weiss mit Vampiren in weiss, und erhaelt den very weissen Vamp-Dad
http://farm4.static.flickr.com/3250/3011750120_a8fb17b463.jpg
Und dieses Bild  (http://api.ning.com/files/RYGiZgK-kVEUHr27xAurQjjpHoPUsbsphp0l*8vOhuYEd3O7T4XOumFczN9oki*yaosgJphYAx0L2vsB81XUu7J1tts2RHFZ/facinelli.jpg?width=183&height=183&crop=1%3A1) stellt heraus das zu einem bleichen Hautton weiss nur bedingt passt:
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Erdgeist am 11.08.2010 | 11:44
Aaah! Ich bin geblendet! So hell! Mach das weg, mach das weg! :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Urias am 11.08.2010 | 14:21
Oh Gott es ist... Dr. Acula!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 11.08.2010 | 14:32
rofl
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 3.10.2010 | 12:32
Komme gerade aus den Staaten zurück und hatte Gelegenheit ein paar der Herbst-Serien anzutesten. Neben neuen Staffeln von Fringe (yeah :cheer:), Smallville (yeah :cheer: letzte Staffel :'() und Vampire Diaries (yeah? wtf?) gab es auch einiges neues.

Mein Favorit ist definitiv Boardwalk Empire, eine von Martin Scorsese produzierte HBO-Serie zur Prohibitionszeit (man könnte denken die Autoren hätten PTA in die Finger bekommen 
:D).

An der SitCom-Front ist Shit my Dad says am Start und William Shattner darf wieder als Danny Crane (oder zumindest in einer sehr ähnlichen Rolle) glänzen. Die Pointen passen, könnte neben Big Bang Theory, Better of Ted und How I met your mother in meine Sitcom-Sammlung finden.

Als neue Mysteryserie gibt es Lost Girl, welche für Changeling-Spieler interessant sein dürfte. Auch wenn das Grundthema schonmal in "The Gates" verwurstet wurde, so besticht die Serie durch anständige SFX, worauf die erstere Serie fast komplett verzichtet hatte.

In direkter Konkurrenz zur Neuauflage von Nikita (mal abwarten, ob sie mit der Serie aus den 90ern mithalten kann) schickt J.J.Abrams seine eigene Agenten-Serie Undercovers ins Rennen. Könnte was werden, allerdings war "Alias" die einzige Abrams-Serie die mir nicht gefallen hat, daher weiss ich nicht, ob er Agentengeschichten erzählen kann.

Ich bin jedenfalls gespannt, wie diese Serien sich entwickeln.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ranor am 3.10.2010 | 12:48
"Shit my Dad says" gefällt mir bisher auch ziemlich gut - das liegt natürlich hauptsächlich an "The Shatt".
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 19.10.2010 | 02:11
Mark Sheppard wurde kürzlich für die 6. Staffel Doctor Who verpflichtet.

Hmmm... mal sehen wie oft er noch in meiner Lieblingsserie auftaucht.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Chaosdada am 1.11.2010 | 14:03
Der letzte Versuch die Insolvenz von MGM abzuwenden ist gescheitert (http://www.faz.net/s/RubD16E1F55D21144C4AE3F9DDF52B6E1D9/Doc~EEB1B3F9A0E854DE6BB16234B1E9924D4~ATpl~Ecommon~Scontent.html).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ranor am 1.11.2010 | 17:10
Gestern lief der Pilot der neuen Serie "The Walking Dead" (http://en.wikipedia.org/wiki/The_Walking_Dead_%28TV_series%29) auf AMC, der mich auf Anhieb völlig überzeugt hat. Wer Zombieapokalypsen (mit allem was so dazu gehört) mag sollte da unbedingt mal reinschauen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 2.11.2010 | 08:19
Ich entwickle gerade eine Neigung für "Human Target". Die Serie ist spannend und doch irgendwie oldschoolig und das Intro rockt einfach.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 6.11.2010 | 23:42
The Infidel
http://www.youtube.com/watch?v=kPyruvdRwzE

Denn MUSS ich mir anschauen  ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Khouni am 7.11.2010 | 12:02
Hmm, mein iranischer Cousin und seine jüdische Frau haben kürzlich ein Kind bekommen. Sie beschweren sich andauernd über die Gratwanderungen. Ich glaube, der Film könnte ihnen gefallen. :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Timberwere am 7.11.2010 | 12:07
Wie KLASSE! Den muss ich dringend sehen!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 8.11.2010 | 14:50
Warehouse 13 - ich finde es großartig.
Das musste mal gesagt werden.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 8.11.2010 | 15:31
Heute abend kommen neue Folgen Burn Notice.  :cheer:
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Funktionalist am 8.11.2010 | 15:54
Warehouse 13 - ich finde es großartig.
Das musste mal gesagt werden.
He, das Mädel spielt auch Bianca in den Dresdenfiles und ist ein echter Hingucker. ;)
Die letzten zwei Folgen sind aber mehr als wirr und ich habe da so eingies nicht gerafft, da ich vorher nebenher immer Freecell gespielt habe.
hint: was sind das für bläuliche Säulen in der Eingangsschleuse und wo ist denn das Lagerhaus?

btw. ich will auch so einen Football haben. ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 8.11.2010 | 16:25
Die letzten zwei Folgen sind aber mehr als wirr und ich habe da so eingies nicht gerafft,
Das Finale der ersten Staffel?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Funktionalist am 8.11.2010 | 16:30
Es gibt mehr als eine Staffel? ;D
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 8.11.2010 | 22:46
hint: was sind das für bläuliche Säulen in der Eingangsschleuse und wo ist denn das Lagerhaus?
Was meinst du mit "wo ist denn das Lagerhaus"?!
Zu den Säulen: Der längste Fall narrativer Kausalität, der mir bisher untergekommen ist. Im Pilotfilm sagt Artie zu Pete, als er eine der Säulen anfassen will: "Don't touch the bombs!"  ;)


Es gibt mehr als eine Staffel? ;D
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Ja, die zweite ist leider auch schon wieder vorbei - neues Futter gibt es erst wieder 2011. *snif*
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 8.11.2010 | 23:06
Ja das Cliffhangerende von WH13 S1 ist schon fies, da waren sie bei S2 gnädiger, da wird man nicht mit lauter Fragezeichen doof stehen gelassen (Nicht das es keine offenen Fragen gäbe, aber halt nich so krass)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 9.11.2010 | 11:37
The Infidel
http://www.youtube.com/watch?v=kPyruvdRwzE

Denn MUSS ich mir anschauen  ;D

Kannst Du dann berichten, wenn Du ihn gesehen hast? Das ist nämlich so eine Kategorie von Filmen, die brillant sein können, aber auch total in die Hosen gehen können. Würde mich interessieren, welches von beiden zutrifft.

Habe eben zum zweiten Mal die erste Staffel Srugim (http://www.youtube.com/watch?v=G_WU9ZOxCCg (http://www.youtube.com/watch?v=G_WU9ZOxCCg))gesehen, was ich ziemlich genial finde, und ich hoffe, dass ich bald irgendwie an Arab Labor (http://www.youtube.com/watch?v=shftXV2GW_w&feature=related (http://www.youtube.com/watch?v=shftXV2GW_w&feature=related)) rankomme. Nur, wo wir schon mal beim Thema sind  :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Timberwere am 9.11.2010 | 19:58
Ohoo, Srugim kannte ich ja noch gar nicht! Das klingt auch nach etwas, das ich absolut sehen muss. Extrem cooler Tip, Korknadel, danke dir!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 9.11.2010 | 20:12
Ohoo, Srugim kannte ich ja noch gar nicht! Das klingt auch nach etwas, das ich absolut sehen muss. Extrem cooler Tip, Korknadel, danke dir!

Darf ich fragen, was Du dann kanntest, denn das kenne ich dann wahrscheinlich noch nicht  :)?

Im Ernst, das klingt so, als würdest Du Sachen kennen, die in die Richtung gehen (was nicht oft vorkommt  :D), und das würde mich doch schwer interessieren.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Funktionalist am 10.11.2010 | 20:30
OK, muss jetzt WH13 gucken... ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 10.11.2010 | 23:06
OK, muss jetzt WH13 gucken... ;D
:d
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Timberwere am 10.11.2010 | 23:09
@Korknadel: Naja, wirklich "kennen" ist zuviel gesagt. Zumindest was israelische TV-Serien angeht. Einen Trailer für "HaOlim" habe ich letztens gesehen - war das auf Hagalil? ich weiß es gar nicht mehr - und fand ihn spannend, definitiv verfolgenswert als DokuSoap. Ansonsten in Sachen Spielfilm halt die üblichen Verdächtigen zum Thema. :)
Aber Srugim klingt und sieht einfach danach aus, als sei ich die perfekte Zielgruppe dafür. :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 11.11.2010 | 08:35
@Timberwere:
Seit dem Trailer hat sich bei HaOlim aber nichts getan, oder? Da bin ich auch sehr gespannt drauf.

Was uns (also meiner Frau und mir) enorm viel Spaß gemacht hat, war auch Mesudarim ("Loaded"). Da gibt es zwei Staffeln, erinnert ein wenig an Entourage: Vier Endzwanziger aus Tel Aviv verkaufen ihr Startup-Unternehmen für 200 Millionen $. Der plötzliche Reichtum sorgt für allerlei Turbulenzen. Einerseits ziemlich schick, andrerseits auch schonungslos entlarvend und stellenweise extrem lustig. Allerdings kann ich keinen Trailer mit englischen Untertiteln finden -- seltsam, denn die DVDs sind untertitelt (sonst hätten wir auch nicht viel verstanden  :D).

Srugim ist wirklich großartig. Offenbar ist die zweite Staffel auch schon gelaufen, nur lassen die sich mit den DVDs mal wieder alle Zeit der Welt  wtf?.

Diese Woche ist eine Freundin von uns in Tel Aviv. Der haben wir eine Wunschliste mitgegeben. Bin gespannt, was sie uns Schönes mitbringt. Wenn ich weitere Perlen ausfindig machen sollte, werde ich es Dich wissen lassen.

Wobei ich smalltalkend noch meine alte Leier anfügen muss: Wenn selbst so ein winziges Land wie Israel laufend gute Serien produziert (BeTipul, Mesudarim, Srugim, Arab Labor), wieso kriegt das die deutsche Fernsehlandschaft nicht auch hin?  :(

Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 11.11.2010 | 09:29
Wobei ich smalltalkend noch meine alte Leier anfügen muss: Wenn selbst so ein winziges Land wie Israel laufend gute Serien produziert (BeTipul, Mesudarim, Srugim, Arab Labor), wieso kriegt das die deutsche Fernsehlandschaft nicht auch hin?  :(
Oder noch viel wichtiger: Warum synchronisieren sie jeden Dreck aus den USA, aber nicht die feinen Dinge aus Nachbarländern oder eben auch Israel? Was wär denn besser geeignet zur Verständigung mit anderen Völkern als ihre eigenen Medien? Aber vermutlich ist das zu anspruchsvoll gedacht. Das macht dann höchstens arte und damit sieht's fast keiner.  :-\
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 11.11.2010 | 09:48
Oder noch viel wichtiger: Warum synchronisieren sie jeden Dreck aus den USA, aber nicht die feinen Dinge aus Nachbarländern oder eben auch Israel?

Viel besser als synchronisieren: untertiteln! So, wie das in fast allen vernünftigen Ländern der Welt gemacht wird  ;).

Wobei der "Dreck" aus den USA ja meist trotzdem noch ansehnlicher ist als das, was bei uns produziert wird.

Ansonsten gebe ich Dir völlig recht: Frankreich, Italien, Spanien, würde mich alles sehr interessieren. Es ist ja auch zum Verzweifeln, wie viele britische Serien es gibt, die man im deutschen Fernsehen nie sehen wird (Skins und Shameless sind zwei meiner absoluten Favourites). Angesichts des Geldes und des künstlerischen Potenzials in Deutschland finde ich es wirklich verheerend, wie konsequent sich offenbar bemüht wird, die Verdummungsspirale immer schneller rotieren zu lassen: Die Leute wollen Scheiß, also geben wir ihnen so viel Scheiß, dass sie was anderes irgendwann gar nicht mehr sehen können.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 11.11.2010 | 10:09
Viel besser als synchronisieren: untertiteln! So, wie das in fast allen vernünftigen Ländern der Welt gemacht wird  ;).

Das wär dann doch zuviel Revolution auf einmal.  ;) Aber prinzipiell fände ich auch deutlich besser, häufiger OmUs zu senden, gerne auch bei Serien. Was bei MTV für Reality-Gedöns reicht, könnte doch auch im restlichen Fernsehen funktionieren. Und billiger würde die Produktion dadurch vermutlich auch, weil man die Synchronkosten spart (vermute ich jetzt mal).

Wobei der "Dreck" aus den USA ja meist trotzdem noch ansehnlicher ist als das, was bei uns produziert wird.
Joa, stimmt schon - allerdings bekommen wir ja auch nur gefiltert ab, was da so an Unmengen produziert wird. Gäbe es diesen Filter auch für uns selbst, wüsste ich gern, was durchkäme.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 11.11.2010 | 10:19
Joa, stimmt schon - allerdings bekommen wir ja auch nur gefiltert ab, was da so an Unmengen produziert wird. Gäbe es diesen Filter auch für uns selbst, wüsste ich gern, was durchkäme.

Nachdem ich jahrelang gefiltert habe, sieht der Filter jetzt so aus, dass wir unseren Fernseher nach dem Umzug letztes Jahr erst gar nicht mehr an die Kabelbuchse angeschlossen haben. KDD kann man sich auch auf DVD angucken, sonst wüsste ich von keiner deutschen Serie, die man sich anschauen müsste .... aber vielleicht laufen die ja alle seit dem Zeitpunkt unseres Umzugs und haben nur darauf gewartet, dass wir weggucken  :D.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 11.11.2010 | 10:21
Ich hab' mir mal erlaubt das Posting drueber besser lesbar zu machen...

Gäbe es diesen Filter auch für uns selbst, wüsste ich gern, was durchkäme.
Ich war am Wochenende in Prag und da lief (synchronisiert) Alarm fuer Kobra 11

sonst wüsste ich von keiner deutschen Serie, die man sich anschauen müsste ....
Ich hatte vor einiger Zeit mal eine Umfrage desbetreffs gestellt und ausser KDD kam nicht wirklich was...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bluerps am 11.11.2010 | 10:32
Seit ich eine Playstation 3 (die DVDs und Blurays abspielen kann) habe, schau ich auch fast kein reguläres Fernsehen mehr. Wobei das mittlerweile auch daran liegt das ich immer irgendeine Serie auf DVD da habe, und daher gar nicht mehr auf dem Laufenden bin, was so läuft. Ich finde nämlich schon, das man gelegentlich gute Sachen im Fernsehen findet, wenn man denn was mit Ami-Serien anfangen kann. Supernatural, Lost oder Burn Notice würde ich z.B. nur vom Namen her kennen, ohne normales Fernsehen.

Gäbe es diesen Filter auch für uns selbst, wüsste ich gern, was durchkäme.
Das würde nix helfen. Der Filter richtet sich ja im Wesentlich danach, was die hiesigen Fernsehmenschen für potentiell erfolgreich halten - und der Erfolg steht halt in keinerlei Zusammenhang mit der Qualität.


Bluerps
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: 6 am 11.11.2010 | 11:00
Oder noch viel wichtiger: Warum synchronisieren sie jeden Dreck aus den USA, aber nicht die feinen Dinge aus Nachbarländern oder eben auch Israel?
Oh. Da hat sich schon ne Menge getan. Sonntag Abend ab 22 Uhr gibt es im ZDF schon seit Jahren (Jahrzehnten?) nur noch europäische Krimis. Ziemlich viele englische Serien werden auf ZDF_neo gezeigt (haben die eigentlich irgendeinen Knebelvertrag mit der BBC?), einige davon sogar mit Untertitel.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 11.11.2010 | 11:32
Oh. Da hat sich schon ne Menge getan. Sonntag Abend ab 22 Uhr gibt es im ZDF schon seit Jahren (Jahrzehnten?) nur noch europäische Krimis.
Naja gut, das stimmt, Fitz und ähnliches hab ich da auch schon gesehen. Aber Primetime ist was anderes - da kann ich auch sagen, dass auf arte auch immer Spitzensachen nachts laufen...

Ziemlich viele englische Serien werden auf ZDF_neo gezeigt (haben die eigentlich irgendeinen Knebelvertrag mit der BBC?), einige davon sogar mit Untertitel.
zdf_neo ist eine Frechheit - keine Reichweite, keine Zuschauer, aber gebührenfinanziert tolle Sachen für den Mülleimer senden. Sowas regt mich wirklich auf. Warum schmeißen die dafür nicht mal einigen Scheiß aus dem regulären Programm raus und machen nicht noch einen Spartensender auf!?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Funktionalist am 11.11.2010 | 12:36
OmU ist Dreck. wir haben so gute Synchronsprecher, dass das Problem höchstens die Übersetzungen sind und nicht die Stimmen.
Die Synchro ist meist erste Sahne.
Das Problem der SPrachbarriere löst sich auch nicht durch Untertitel.

Ansonsten gibts noch den Münstertatort der ganz nett ist und natürlich der Münsterkrimi Wilsberg. Diese Auswahl ist auch gar net von Lokalpatriotismus geprägt oder so. ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 11.11.2010 | 13:06
OmU ist Dreck.

Iiiiih! Igitt! Dann mach ihn weg!!

Klar, es gibt auch hanz grandiose Synchros, und wir haben auch gute Sprecher. Aber das kommt viel zu selten zusammen, und ich habe mich öfter geärgert oder war irritiert von Synchros als dass ich frohlockt habe. Von daher:

Wenn Du die OmUs wegmachst, kannst Du auch gleich die Synchros auf den Kompost werfen  ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ranor am 11.11.2010 | 14:48
OmU ist Dreck.
Bitte was!? Schau dir doch bspw. mal eine Folge "The Big Bang Theory" auf ProSieben an - da stimmt weder die Übersetzung noch sind die Sprecher passend besetzt.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 11.11.2010 | 14:52
OoU ist besser als OmU!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: 6 am 11.11.2010 | 15:02
OoU ist besser als OmU!
Definitiv nein. Ich habe bei Inglorious Basterds und bei Lock, Stock and Two Smoking Barrels nur die Hälfte oder ein Viertel verstanden... :(
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 11.11.2010 | 15:31
OmU ist Dreck. wir haben so gute Synchronsprecher, dass das Problem höchstens die Übersetzungen sind und nicht die Stimmen.

Was Du meinst ist die Lokalisation, und diese funktioniert tatsächlich gelegentlich, wenn mal etwas nicht im Hauruck-Verfahren mit Laien-Sprechern gearbeitet wird. Zu einer richtig guten Synchro gehört aber ein wenig mehr als nur das (hoffentlich) gute Sprechen (hoffentlich) treffend übersetzter Dialoge, sondern das korrekte Abmischen sämtlicher Tonspuren einschließlich des Ambientes. Selbst vergleichsweise gute Synchros klingen nämlich immer sehr nach Studio, steril bis zum geht nicht mehr. Und bei aller Liebe zu meiner Muttersprache: Abseits der Theaterbühne geht es um mehr als nur die Dialoge.

Wobei es natürlich auch grauenhafte Untertitelungen gibt, wo man angesichts der Übersetzung, unzulässiger Verkürzung oder des verhunzten Anzeigetempos auch nichts mehr genießen kann.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 11.11.2010 | 15:35
OoU ist besser als OmU!

Vor allem diese wunderbaren tschechischen Märchenfilme gewinnen OoU ungemein! Hach, ich könnte jedes mal aufs neue schmelzen!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 11.11.2010 | 15:37
Wobei es natürlich auch grauenhafte Untertitelungen gibt, wo man angesichts der Übersetzung, unzulässiger Verkürzung oder des verhunzten Anzeigetempos auch nichts mehr genießen kann.

Aber diese Fälle spornen einen ungemein dazu an, die entsprechende Sprache zu lernen. Weil man dann die Lücken, die die Synchro lässt, durch eigenes Verständnis schließen will, gelt? Dummerweise gibt es so viele Sprachen  :D

Sorry wegen Doppelpost.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ranor am 11.11.2010 | 16:29
oder des verhunzten Anzeigetempos auch nichts mehr genießen kann.
Oh ja... Gerade einige meiner eher preiswerten DVDs (Halloween 2) sind zum Schreien schlecht untertitelt...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Funktionalist am 12.11.2010 | 01:20
Big Bang Theory ist auf deutsch ebenso wie How I met your mother ziemlich mies.
Despicable me ist auf deutsch nicht schlechter als im Original und die Stimmen sind besser. So als Beispiel.
Was Spielfilme angeht, ist die Synchro oft angenehmer als das Original, da die Stimmen oft viel besser zu den Rollen passen... ich sage nur Bruce Willis oder Samuel l Jackson oder auch Christian Bale.

Seit ich viele Filme im Original sehe, bin ich auch immer mehr durch die Übersetzungen (Lokalisation?) enttäuscht. Allerdings ist Trainspotting im Original ein Krampf... Ich wünschte mir ja schon bei manchem byrischen Kram ne Synchro, aber "britisches Bayern" (jetzt wollen mich alle töten) ist schon schwer zu verstehen.
Die Studioatmo, finde ich mnachmal gar nicht so schlecht. Irgendwie bin ich das gewohnt und finde es angenehmer als nachvertonten Originale. Oftmals hört man da, was hinzugemixt wurde und was nicht etc. Dann lieber gleich 100% Kulisse.

Entweder man kann die Sprache, dann gerne als Original oder man kann sie nicht dann schlägt eine gute synchro Omu um Längen (ist aber auch etwas teurer.)
Zum Sprache Lernen sind OmUs nicht schlecht, aber das ist nicht mein Ziel beim Fernsehen...

btw Animes gucke ich nur in OmU weil die Synchros einfach so erbärmlich sind, wenn kein Geld hinter steckt. Das heoßt Ghiblikram schaue ich mir als Synchro an oder als OmU, wenn hier auch kurze Erklärungen mit eingeblendet werden.
(Sowas wie: Tengu : jap. Vogelähnlicher Naturgeist, vergleichbar mit Reinecke Fuchs)

OmU ist einfach zweite Wahl.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 12.11.2010 | 01:51
Ich verweise mal auf den Synchrothread http://tanelorn.net/index.php/topic,55310.0.html  :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Funktionalist am 12.11.2010 | 01:57
Ah, ja.
Naja, ich habe ja auch nichts neues mehr zu sagen, da schon alles in dem Faden gesagt wurde. ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 12.11.2010 | 09:44
Habe gestern die erste Folge von In Treatment angeguckt und bin schwer begeistert.

Solle man unbedingt als Rollenspiel umsetzen  ~;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 12.11.2010 | 11:59
Big Bang Theory ist auf deutsch ebenso wie How I met your mother ziemlich mies.
Ich mag How I met your mother auch auf deutsch wirklich *_*
(Manchmal erwische ich ne Folge auf P7 vor der Arbeit)
Bei Big Bang Theory glaube ich rettet keine Sprache der Welt mehr was >.>
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 12.11.2010 | 13:26
"Shit My Dad says" hat schon nach der 2. Folge den Hai übersprungen. Evtll. schaue ich noch mal rein, wenn es irgendwo auf deutsch läuft (ähnlich wie bei "Two and a Half Men" kann man da wenigstens kaum was bei der Synchro falsch machen).

Dafür habe ich gerade "Raising Hope" entdeckt: herrlich schräg und witzig (ohne eingespielte Lacher).

BBT finde ich von der Synchro gar nicht so schlimm (zumindest gibt es schlimmere Synchros: Simpsons oder Heroes z.B.).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 12.11.2010 | 15:56
(zumindest gibt es schlimmere Synchros: Simpsons ... z.B.).

Hey, Marge war cool ! (aber keine Ahnung wie das ist, seit die erste deutsche Stimme von ihr verstorben ist :( )
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 12.11.2010 | 16:23
Die Stimmen sind cool (auch wenn ich lange gebraucht habe, um mich an die neue Stimme von Seymour Skinner zu gewöhnen), aber was teilweise mit den Dialogen angestellt wird (krasse Übersetzungsklopse) ist unzumutbar.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 12.11.2010 | 16:33
Die Stimmen sind cool (auch wenn ich lange gebraucht habe, um mich an die neue Stimme von Seymour Skinner zu gewöhnen), aber was teilweise mit den Dialogen angestellt wird (krasse Übersetzungsklopse) ist unzumutbar.

Ich antworte dir mal im Synchrothread :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ranor am 13.11.2010 | 00:38
"Shit My Dad says" hat schon nach der 2. Folge den Hai übersprungen.
Ja, ich habe auch nach Folge zwei aufgegeben... Schade eigentlich, aber die Serie macht dann doch zu viel (alles) falsch.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 15.11.2010 | 15:15
Über die Macht (und Ohnmacht) das Online Fandoms

http://www.tvovermind.com/nbc/chuck/online-fandom-tv-guide-cover-poll/37903?page=3
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 18.11.2010 | 08:59
@alexandro: Nun, sagen wir es so: Engelke ist mit ihrer Interpretation der Figur wesentlich näher am Original dran, denn sie hat das kratzige, rauchige aus der USA-Version übernommen. Ich fand die alte Marge dafür sehr hausmütterlich, was ja auch zur Figur passt. Letztlich brauchte ich ne Weile, bis ich mich an die neue Marge gewöhnt hatte, obwohl ich sie jetzt teilweise mehr schätze als die alte. Es hängt auch viel mit Gewöhnung zusammen: Klar, die neue Synchronisation von "Arielle die Meerjungfrau" auf der DVD ist näher am Original (jamaikanisch sprechender Sebsatian und so)... aber Jahre der Sozialisation eines oberlehrermässigen Sebastian in Film und Trickserie haben ihre Spuren hinterlassen... und dann ist auf der DVD noch nicht einmal die alte Tonspur anwählbar... sehr ärgerlich.
Sich über die "Simpsons"-Synchro zu beschweren finde ich aber sehr vermessen, denn letztlich sind die Stimmen sehr gut gewählt, passen zu den Figuren und ich finde besonders solche Sachen wie deutscher Bart - englischer Bart oder deutscher Burns - englischer Burns geben sich stimmlich nicht viel. Bei letzterem könnte man sogar fast meinen, es sei derselbe Sprecher.Dasselbe Gewöhnungsproblem habe ich by the way bei "How I met your mother" auch... besonders Barneys Stimme ist für mich im deutschen irgendwie... passender. natürlich subjektive Einschätzung.


Was anderes: War gestern im neuen "Harry Potter" und wie soll ich sagen... ich fand den als Film richtig gut! Zumindest aus der Perspektive eines Menschen, der die Bücher nicht gelesen hat... was mich nun nicht davon entbindet ein Urteil über den Film zu fällen. Und der ist von der Bildersprache für einen Mainstream-Film vergleichsweise sehr... naja... anspruchsvoll will ich nicht sagen... ach, mir fällt kein Wort dafür ein. Auf jeden Fall sind die Bilder zum Teil wirklich sehr intensiv. Viele stille Momente, Supertotalen (Verlorensein der Charaktere in einer unwirklichen Umgebung), Einstellungen, in denen die Protas einfach nur dasitzen und schweigend eine Teetasse zum Mund führen. Dabei baut das Ganze schon stark auf der modernen "Twilight"-Ästhetik auf (blasse, kalte Farben, viele Totalen von Landschaften, zurückgenommenes Schauspiel), was aber zum Stil des Filmes passt wie die Faust aufs Auge - von dem Spektakel der früheren Filme (wobei der letzte ja schon ein schöner Übergang von farbenfroh zu düster war) ist nicht mehr viel übrig: Die Zaubersprüche werden regelrecht mit Kraft aus dem Arm den Feinden entgegengeworfen, man versteht bei der ganzen Anstrengung teilweise gar nicht richtig, welche Zauberformeln die Charaktere dabei sagen. Auch gestorben wird nicht pathetisch und heroisch (außer vielleicht am Schluss, aber auch da ist es einfach bitter). Der Film hat einige wirklich sehr bittere Momente und fängt eigentlich auch schon damit an, als
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Es gibt einige schöne Momente zwischen den Hauptfiguren (zum Beispiel dieser winzige Moment erotischer Spannung zwischen Harry und Hermine, wenn Ron nicht da ist), oder der Streit zwischen Hermine und Ron, der aber für meine Begriffe durchaus intensiver hätte gespielt werden könnte (Emma Watson hat ja im letzten Film gezeigt, dass sie durchaus aufgelöst spielen kann). Das ist aber nur ein kleines Manko.
Auch schön: Es gibt in der Mitte des Films eine längere Animationsfilmsequenz, die auch, finde ich, recht unkonventionell gestaltet ist.
Alles in allem: "Harry Potter 7 - Teil 1" zeigt, finde ich, dass Fantasy düster sein kann, ohne gleich doof zu sein und wie eine Serie mit seinen Protagonisten reifen kann: Düsternis, Hoffnungslosigkeit und die Analogien auf Totalitarismus und Naziideologie machen ihn zu einem Film, der für Kinder minimal geeignet ist, aber erwachsenen Zuschauern eine Menge interessantes bietet.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bluerps am 18.11.2010 | 10:41
Jibas Eindruck von den deutschen Simpsons deckt sich ziemlich genau mit meinem eigenen. Die Serie hat gelegentliche Probleme mit der Übersetzung, aber die Stimmen sind einwandfrei.


Bluerps
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 23.11.2010 | 01:35
Gibts schon nen Thread zu RED ??? Der mit Bruce Willis. Heute in OV gesehen und holla, ist der gut!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ranor am 23.11.2010 | 10:28
Gibts schon nen Thread zu RED ??? Der mit Bruce Willis. Heute in OV gesehen und holla, ist der gut!
Nein, ich glaube da gibt es keinen Thread dazu. Und ja, der Film war echt gut, vor allem der Humor hat mir gefallen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 23.11.2010 | 10:35
Danke, jetzt gibts nen Thread  :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 23.11.2010 | 11:05
@Jiba: über die Stimmen hab ich mich gar nicht beschwert (siehe mein letzter Post).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tourist am 10.12.2010 | 16:42
Vorgestern So glücklich war ich noch nie (http://de.wikipedia.org/wiki/So_gl%C3%BCcklich_war_ich_noch_nie) geschaut, interessanter Film vor allem wenn man vorher Die Hochstapler  (http://www.hochstapler-film.de/) gesehen hat.
Spaßig dass alle Leute die selber mehr Schein als Sein sind ihn durchschauen bzw. einigermaßen während die ehrlichen Bürger auf ihn hereinfallen.
Auch das Ende ist Klasse.

Gestern dann 7 Jungfrauen (http://www.kino.de/kinofilm/7-jungfrauen/96565.html) angeschaut. Der war traurig und nett, hat bei mir aber nicht gezündet
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 16.12.2010 | 22:49
Diesen Trailer heute entdeckt

http://www.youtube.com/watch?v=Tl7SMFIAHNw

Take Me Home Tonight

Topher Grace, Anna Faris, Teresa Palmer and Dan Fogler star in this 80s-set comedy.


Ich glaube, ich will den schauen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 17.12.2010 | 13:49
Ohoo, Srugim kannte ich ja noch gar nicht! Das klingt auch nach etwas, das ich absolut sehen muss.

Eben sehe ich, dass endlich die zweite Staffel Srugim erschienen ist, baruch Ha Schem! Und am Montag fliegt ein Freund von mir über die bzw. unsere Feiertage nach Haifa, und mit etwas Glück bringt er mir sie mit (neben eventuell ein paar anderen Serien)!!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Lyonesse am 17.12.2010 | 19:35
Mit Hell on Wheels entsteht in den Staaten anscheinend eine neue Western-Serie, die vor dem Hintergrund des Eisenbahnbaus spielt. Als Fan von Deadwood bin ich erfreut und gespannt.

http://www.serienjunkies.de/news/hell-wheels-29920.html
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 18.12.2010 | 13:04
Hm, klingt lecker!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 23.12.2010 | 02:45
Habe Murdoch Mysteries auf youtube entdeckt. Interessante kanadische Serie.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 23.12.2010 | 08:20
Diesen Trailer heute entdeckt

http://www.youtube.com/watch?v=Tl7SMFIAHNw

Take Me Home Tonight


Klassischer Fall von zu langem Trailer (ich will den Film auch noch sehen!)... aber ich glaube den schau ich mir auch an. Ich mag Topher Grace. 
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 25.12.2010 | 14:11
Da ich den Skyline-Thread nicht sprengen will:
Hey ! Monsters war richtig toll!
Bedaure, aber nein, das war er nicht. Die ganzen Verwicklungen waren vorhersehbar; die Synchro muss geschlafen haben (warum sonst sprechen der Hauptdarsteller nicht spanisch, Mexikaner aber in den Szenen zu dritt schon, trotzdem sagt die Blonde alles nochmal, weil sie ja übersetzt!?); die Moral von der Geschicht' wird vom männlichen Hauptdarsteller in der ersten Hälfte des Films schon gesagt, weil er ein spanisches(!) Graffito vorliest ("Wer sind hier die Monster?"); alle sterben aus den Zweien; die amerikanische Grenze ist ein gigantisches Bollwerk, aber der Zollposten liegt in einer Lücke(!), die so breit ist, dass die Aliens da eigentlich locker durchspazieren könnten (was ja auch erklärt, warum sie dahinter auch evakuiert haben); der Strom wird natürlich nicht abgestellt, wenn dort keiner mehr leben kann; das Ende ist der Anfang, und damit man das auch schnallt, darf der Soldat Wagner trällern.
Nee, also echt, die Effekte waren gut, aber das war es auch.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 26.12.2010 | 19:19
LOL! Also zur Synchro: Ich habs in der OV-Sneak gesehen, daher kann ich dazu nix sagen. Aber die meisten die bisher was gegen Monsters hatten, fanden ihn lame, weil sie einen Actionfilm erwartet haben. Ich hab genau das bekommen, was ich erwartet habe. Und ich fand es nicht so verwickelt... Jedenfalls, ich mochte den Film  :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 28.12.2010 | 11:12
Grade wieder zum Thema Synchro...  :D

Habe an Weihnachten Willkommen bei den Sch'tis gesehen... natürlich nicht auf Französisch. Der Film war soweit wirklich amüsant, typisch französischer Humor auf Wortspiel und Wortwitzebene. Da ich das Original nicht kenne, weiß ich nicht, wie gut der Dialekt-Humor ins Deutsche rübergerettet wurde... aufgefallen ist mir nur, dass der Film vom Humor her ganz unvermittelt im 3. Drittel einbricht und auch dann einfach nicht mehr komisch ist... wirklich gar nicht. Er hat vielleicht noch diesen *seufz*-Ohhhhhhh-*seufz*-Faktor, aber ist einfach nicht mehr so schräg komisch wie zuvor. Das hält ihn davon ab, sich zu meinen Lieblingskomödien rechnen zu dürfen. Ich frage mich, ob der Humor im letzten Drittel so subtil ist, dass er überhaupt nur in der Originalsprache vermittelbar ist.  :-\
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 28.12.2010 | 12:27
Aber die meisten die bisher was gegen Monsters hatten, fanden ihn lame, weil sie einen Actionfilm erwartet haben. Ich hab genau das bekommen, was ich erwartet habe. Und ich fand es nicht so verwickelt... Jedenfalls, ich mochte den Film  :D
Also ich war auch in der Sneak und habe daher gar keine Erwartungen an den Film gestellt. Aber er war einfach unspannend und hat einfach nichts geboten außer ein paar schönen Einstellungen und einem eigentlich interessanten Setting als Ausgangsposition - und beides hat er erfolgreich ungenutzt gelassen.  :-\
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Zwart am 28.12.2010 | 12:55
Zitat
Also ich war auch in der Sneak und habe daher gar keine Erwartungen an den Film gestellt. Aber er war einfach unspannend und hat einfach nichts geboten außer ein paar schönen Einstellungen und einem eigentlich interessanten Setting als Ausgangsposition - und beides hat er erfolgreich ungenutzt gelassen.
Boah, mal sowas von +1. ;D
So eine nette Idee rottet in einem so erbärmlichen Film dahin.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 29.12.2010 | 13:14
Von wegen schlechte Filme: Weil wir Venedig wahnsinnig mögen und Johnny Depp auch nicht ganz doof finden, waren wir vor Weihnachten noch in The Tourist. Oha, hätte nicht gedacht, dass man so viel falsch machen kann. Selbst das sagenhafte Setting wurde nicht recht ausgenutzt oder gar demontiert. Ganz, ganz schlimm.

Dabei ist mir wieder aufgefallen, was ich für ein "OmU-Nazi" bin, denn aus diversen Gründen hatte es uns nicht in die OmU-Vorstellung gereicht, sodass wir in die synchronisierte gegangen sind. Nachdem mir hier (bzw. im anderen Thread) so vorgeschwärmt wurde, wie toll Synchros doch sind, haben wir gedacht: Warum nicht?

Jetzt weiß ich wieder, warum nicht ....
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 29.12.2010 | 13:20
Den Touristen wollte ich auch noch anschauen.
Top 10 Sequels That Aren't As Bad As Everyone Says - Cinemassacre.com  (http://www.youtube.com/watch?v=B4fsrzp8Mhw)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 1.01.2011 | 15:53
Hab jetzt mal endlich "Red" gesehen, toller Film... Freeman, Willis und Mirren haben ihre Momente, aaaber...

...ich hatte nicht das Gefühl einen Actionfilm zu schauen. Klar, es gibt eine Menge implizite Action, viel Geknalle, aber dann ist die Kamera immer schon längst woanders. Es ist "Action auf der Tonspur", der tollste Stunt ist noch der, als Willis aus dem sich drehenden Polizeiwagen aussteigt (und der war schon im Trailer drin). Ansonsten dürfen sich Leute unspektakulär an Autos klammern, ein paar Autos stoßen unspektakulär zusammen und es gibt ein paar unspektakuläre Explosionen, ein Haufen "Alibi-Stunts" die nicht wirklich im Gedächtnis haften bleiben.

Ich war eigentlich froh, dass ich noch ein Kino gefunden habe, wo der gespielt wird, aber nach genauerer Betrachtung hätte ich mir den auch auf DVD holen können. Der Film ist keiner, den man unbedingt auf der "großen Leinwand" gesehen haben muss.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 4.01.2011 | 01:17
Misfits. BBC Serie. Absolut empfehlenswert. http://en.wikipedia.org/wiki/Misfits_%28TV_series%29 (http://en.wikipedia.org/wiki/Misfits_%28TV_series%29)

Edit: Eben vorm schlafengehen noch ins Finale der zweiten Season geschaut. Krasse Ideen haben die Macher, aber durchweg. Didn't see that coming.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 4.01.2011 | 22:36
Misfits. BBC Serie. Absolut empfehlenswert. http://en.wikipedia.org/wiki/Misfits_%28TV_series%29 (http://en.wikipedia.org/wiki/Misfits_%28TV_series%29)

Edit: Eben vorm schlafengehen noch ins Finale der zweiten Season geschaut. Krasse Ideen haben die Macher, aber durchweg. Didn't see that coming.

Ach menno, ich habe die zweite noch nicht. Die erste war so großartig! Vor allem die pathetische Rede im Finale der Staffel: "We have fucked up more than any generation before us! We are beautiful!" (sinngemäß zitiert). Herrlich!

Misfits kommt bei mir ziemlich gleich nach Skins und Shameless.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 10.01.2011 | 11:53
Holla, am 17. Januar startet wohl das amerikanische Remake einer meiner absoluten Lieblingsserien: Skins (http://www.youtube.com/watch?v=tRt6qqadzjw&feature=related/). Bin ja mal schwer gespannt, wie sich das im amerikanischen Kontext anfühlt.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 10.01.2011 | 12:02
Holla, am 17. Januar startet wohl das amerikanische Remake einer meiner absoluten Lieblingsserien: Skins (http://www.youtube.com/watch?v=tRt6qqadzjw&feature=related/). Bin ja mal schwer gespannt, wie sich das im amerikanischen Kontext anfühlt.
Ich vermute mal das wird genauso eine "Erfolgsserie" wie die amerikanische Version von Coupling...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: critikus am 10.01.2011 | 18:34
Ich bin über die Feiertage über die Serie "The West Wing" gestolpert. Ich habe zwar immer mal davon gehört, aber offensichtlich lief sie nie im Free-TV. Eigentlich schade.
Die Handlung spielt im West Wing des Weißen Hauses. Im Mittelpunkt stehen die Mitarbeiter des US-Präsidenten. Schnell und flott geschnitten, sehr gut besetzt (z.B. Martin Sheen als POTUS, Rob Lowe und in einer Nebenrolle Lisa Edelstein aka. "Cuddy" aus House) und mit brillianten, zum Teil sehr witzigen Dialogen und schrulligen Typen.

Alles in allem ist "The West Wing" eine sehenswerte und sehr amerikanische "Fantasy"-Serie... naja, der Präsident (Martin Sheen) ist Wirtschaftsnobelpreisträger, spricht Latein und interessiert sich für alte Klassiker, die er auch noch zitieren kann. Und seine Frau ist Ärztin. Seit Reagan und ganz besonders Dubja Bush wissen wir doch, dass die herausragenden Eigenschaften eines Präsidenten Dummheit und fehlende Bildung sind bzw. sein müssen.

Trotz dem sehr kurzweilige und ungewohnt intelligente Unterhaltung.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 23.01.2011 | 21:34
Um 22 Uhr läuft heute auf der ARD Verblendung, der erste Teil der Millenium Trilogie von Stieg Larson.
Ich denke es könnte sich lohnen einzuschalten
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 24.01.2011 | 01:19
Tucker & Dale vs Evil ist großartig! Was hab ich gelacht. Blutig, aber lustig. Da hat sich die Sneak doch echt gelohnt!  :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Kurna am 24.01.2011 | 08:54
Keanu reeves deutet Matrix 4 und 5 an:
http://www.worstpreviews.com/headline.php?id=20424

Tschuess,
Kurna
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Don Kamillo am 24.01.2011 | 10:06
Tucker & Dale vs Evil ist großartig! Was hab ich gelacht. Blutig, aber lustig. Da hat sich die Sneak doch echt gelohnt!  :D
Habe ich letzten August am FantasyFilmFest gesehen. War auch der beste Film und kann alles!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 24.01.2011 | 10:13
Keanu reeves deutet Matrix 4 und 5 an:
http://www.worstpreviews.com/headline.php?id=20424
Zitat
Reeves added that he's excited to return as Neo and promised that the treatments will truly revolutionize the action genre like the first "Matrix" film did.
Hmm... vielleicht sollte ihm auch nochmal jemand erklären, dass Matrix 1 nicht nur wegen der Action so erfolgreich war. Klar, Bullet Time war großartig, aber der Witz war doch eben die Einbettung.
Diese Waage haben die Wachowskis ja schon bei 2 und 3 nicht mehr vernünftig hinbekommen - zuviel Pseudogelaber (weil es ja philosophisch sein musste) und zu lange Action-Szenen (weil es ja noch mehr "over the top" sein musste). Hatte zur Folge, dass ich mich in beiden Abteilungen langweilte. Daher lässt mich eine neue "Revolution des Action-Genres" ein bisschen zittern...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 24.01.2011 | 10:14
Habe ich letzten August am FantasyFilmFest gesehen. War auch der beste Film und kann alles!
Definitiv!  ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: 6 am 26.01.2011 | 11:54
Keanu reeves deutet Matrix 4 und 5 an:
http://www.worstpreviews.com/headline.php?id=20424

Tschuess,
Kurna
Das ist nur ein Fake.
http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,741571,00.html (http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,741571,00.html)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 28.01.2011 | 17:56
Hab gestern den Gundam 00 - Trailblazer Film gesehen, die hohe Produktionsqualität der Serie wurde gehalten, der Anfang war auch echt gut, blos das Ende war sowas von bescheuert und unlogisch, ungefähr so als würde am Ende von die Körperfresser ein Hippie kommen, mit den Aliens einen rauchen und dann wären alle Freunde :puke:
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 16.02.2011 | 11:47
Berlinale ist toll: Filme im Kino ohne Werbung und Om(meist englischen)U! So würde ich mir das immer wünschen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: McCoy am 16.02.2011 | 12:01
Habe gestern den Trailer zu "Paul-ein alien auf der Flucht gesehen" und fand den echt witzig. Ich sehe aber auch Simon Pegg sehr gerne.

http://www.youtube.com/watch?v=3-zlNd8-8e4

irgendwie erinnert mich Paul ein wenig an Roger aus American Dad  ~;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 17.02.2011 | 09:16
irgendwie erinnert mich Paul ein wenig an Roger aus American Dad  ~;D

Endlich mal jemand, der meiner Meinung ist! Sonst höre ich immer: "Was? Neeeeeee..." :-\
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Lyonesse am 23.02.2011 | 01:00
Habe gerade 'AO der letzte Neandertaler' gesehen. Die an sich nette Idee (Neandertaler und unsere Vorfahren treffen aufeinander) scheitert leider an den, für meinen Geschmack, zu geringen Produktionsstandards, der bescheuerten Darstellung urböser Homo sapiens sapiens und der schwachsinnigen Idee, die Gedankengänge des Neandertalers von einem Sprecher aus dem Off vortragen zu lassen. Der Neandertaler ist nämlich so etwas wie ein politisch korrekter, wüster Hippie mit ausgeprägtem Öko- und Familienbewußtsein und von Natur aus natürlich Pazifist.
Fazit: Schade, aber ging so eigentlich gar nicht - dann lieber nochmal 'Am Anfang war das Feuer' hervorkramen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Lyonesse am 23.02.2011 | 01:07
Wallstreet 2 - Geld schläft nicht

Gordon Gekko ist zurück, leider ist er nur noch ein Schatten seiner selbst, der den, vor dem Hintergrund der letzten Finanzkrise spielenden, aufwendig inszenierten Film, auch nicht retten kann. Warum ist das so? Weil die doch recht vorhersehbare Handlung vor sich hinplätschert und zu keinem Zeitpunkt auch nur ansatzweise die Kraft des ersten Teils entwickelt. Das macht Wallstreet 2 zwar nicht zu einem mißlungenen Film - stellenweise ist der Streifen sogar ganz unterhaltsam -, aber manche Charaktere sollte man vielleicht doch besser in Frieden ruhen lassen oder zumindest mit einem wirklich fesselnden Drehbuch unterstützen.
Fazit: Durchaus bemüht, aber im Vergleich zum ersten Teil doch eher enttäuschend, was jedoch nicht an Douglas liegt, der den Film praktisch nach Belieben beherrscht.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 24.02.2011 | 08:57
Habe mir jüngst alle 13 Folgen der 6. Staffel von Futurama reingezogen... Ergebnis: lohnenswert. Wie in allen Futurama-Staffeln gab es stärkere und schwächere Folgen, aber die Anspielungen sind wieder herrlich (der Gastauftritt von Orson Wells ist z.B. super, die ganze "Time-Machine"-Folge außergewöhnlich gut). Auch schön finde ich, dass sich das Ganze trotz dem Ausscheiden diverser Autoren und der langen Pause immer noch nach Futurama anfühlt. Was ich auch schön finde: So ziemlich jede Folge strotzt nur so vor Seitenhieben und Rückbezügen auf vergangene Folgen - die Serie hat eine tatsächliche Kontinuität, Dinge verändern sich oder werden aufgegriffen, zwar meist humorvoll, aber doch konsequent. Und genau das passiert bei "Die Simpsons" meines Wissens nach in dem Maße so noch immer nicht - hier gibt es zwar auch Entwicklungen, aber die sind abrupt und endgültig und nicht langsam plätschernd im Hintergrund. Am Ende gibt es sogar eine massive Veränderung als
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Letztlich ist Futurama also nicht wirklich gealtert und ich werde es den "Simpsons" wohl inzwischen vorziehen.

Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 24.02.2011 | 09:03
Wobei die Simpsons durchaus auch mal ironisch aufgreifen das es keine Veränderungen gibt ^^
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 1.03.2011 | 23:21
Gerade "Drive Angry" gesehen. Nur drei Worte: Geil. Geil. Geil.

Ein sehr gelungener Actionfilm mit sympathischen Charakteren, coolen Dialogen (auch wenn die Übersetzung der "curse words" etwas holprig klang) und nicht zuletzt solide choreographierten Actionszenen. Gutes Actionkino.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Chaosdada am 9.03.2011 | 15:19
Habe gerade gelesen, dass del Toro wohl doch nicht Berge des Wahnsinns verfilmen wird. Er braucht 150 Millionen, will aber nicht garantieren, dass der Film kein R-Rating bekommt, und so ist das Universal zu riskant.
 :'(
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Lyonesse am 9.03.2011 | 15:59
Vielleicht sollte del Toro einfach ne Nummer kleiner drehen, und dann kann er machen was er will. 150 Millionen?! Wenn das der gute alte HP gehört hätte.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Chaosdada am 9.03.2011 | 16:32
Vielleicht sollte del Toro einfach ne Nummer kleiner drehen, und dann kann er machen was er will.
Tja, ne Nummer kleiner will er scheinbar nicht. Finde ich auch gut, denn für eine angemessene Umsetzung braucht man viel Geld. Auf 3D könnte er allerdings verzichten, das sollte schon eine Stange Geld sparen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 16.03.2011 | 23:38
Für die Serienjunkies unter uns:
Wie weit reicht die Wirkung von Fernsehserien in unser tägliches Leben hinein? Diese Frage wird ihm Rahmen einer Masterarbeit an der Universität Freiburg in der Schweiz, an der Fakultät für Medien- und Kommunikationswissenschaften untersucht.
Mit Umfrage!

LInk (http://www.serienjunkies.de/news/umfrage-zur-31200.html)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Chaosdada am 17.03.2011 | 00:53
Bei so etwas Frage ich mich immer: Gibt es wirklich so viele, die ihre Antwort ändern, wenn man eine Frage x-mal hintereinander stellt, dass es sich lohnt das zu tun? Können sie die Fragen nicht nur einmal und dafür gescheit stellen?
Und sind "Sex and the City"-Tussis wirklich das Paradebeispiel für "starke Frauenrollen"?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 17.03.2011 | 00:55
Ja das hab ich mich auch gefragt. Hab den Link gepostet, bevor ich selbst die Umfrage gemacht hab.

Sex and the city, bestes Beispiel für dumme Weiber. Sorry. Aber gerade die Heldin ist die dümmste in der Serie.

Ich mag ja die taffen Frauen in Justified  :) Aber die Serie ist eh geil  :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Chaosdada am 17.03.2011 | 23:52
Ist zwar kein Film, wird aber mancherorts im Kino übertragen:
Wenn ihr die Gelegenheit habt, schaut euch Danny Boyles Inszenierung von Frankenstein im Londoner National Theater an. Absolut genial (außer einer Kleinigkeit gegen Ende).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 23.03.2011 | 01:38
The Bang Bang Club (2010) Official Trailer

http://www.youtube.com/watch?v=hYEbOSbafTI

Sieht interessant aus, auch wenn ich die Hintergründe nicht näher kenne.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Chaosdada am 24.03.2011 | 18:50
Filmstarts.de behauptet, dass jetzt wohl auch noch die Verfilmung von "World War Z - An Oral History of the Zombie Wars" Finanzprobleme hat, obwohl da schon auf das R-Rating verzichtet werden soll (was ich mir schwierig vorstelle, es sei denn man sieht bei allen brutalen Stellen nur die Interviewten). So ein Mist, die Filme auf die ich mich am meisten freue kriegen ihr Budget nicht zusammen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 27.03.2011 | 07:21
Gestern angefangen, Skins 5 zu gucken. Wie geil! Habe bisher den Eindruck, es ist besser als Skins 3/4.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Lyonesse am 27.03.2011 | 16:33
'The Messenger', hervorragendes Drama über die Mitglieder der US-Streitkräfte, die den Angehörigen in der Heimat die Nachricht über den Tod des Soldaten überbringen müssen - Woody Harrelson ist grandios als desillusionierter, zynischer Bote. Empfehlenswert.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 31.03.2011 | 23:00
Wahrscheins schon alt, aber trotzdem

Nostalgia Critic über Karate Kid, old vs new (http://thatguywiththeglasses.com/videolinks/thatguywiththeglasses/nostalgia-critic/30107-old-vs-new-karate-kid)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 1.04.2011 | 09:09
Gucken jetzt endlich auch Glee (http://www.youtube.com/watch?v=sefQqCMusJI). Ich wundere mich schon manchmal darüber, was mir so alles gefällt ...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 1.04.2011 | 09:34
Gucken jetzt endlich auch Glee (http://www.youtube.com/watch?v=sefQqCMusJI). Ich wundere mich schon manchmal darüber, was mir so alles gefällt ...

Ich guck das auch schon 'ne Zeit... Die Figuren sind zwar bislang nicht so supertiefgehend und interessant (außer Sue Sylvester, die Queen of Political Incorrectness  ;D ), aber ich guck das Ganze auch mehr zum Abschalten und wegen der Musik.  ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 1.04.2011 | 16:06
außer Sue Sylvester, die Queen of Political Incorrectness  ;D )

Bisher sehr geil  :d.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Lyonesse am 4.04.2011 | 00:53
Hab mir am letzten und diesen Sonntag mal die beiden, doch noch recht neuen amerikanischen Serien Hawai 5.0 und The Defenders auf SAT1 zu Gemüte geführt und beide konnten gefallen, da sie ihre Sache recht ordentlich machten.
Hawai 5.0 ist eine actionlastige und dennoch halbwegs realistische Polizeiserie - die hier auch irgendwo schon mal erwähnt wurde -, die glücklicherweise kriminaltechnische Untersuchungen auf ein Minimum beschränkt (dafür wird beim technischen Equipment aufgedreht), und wohl auf eine alte 80er Jahre Serie zurückgeht.
The Defenders ist eine Anwaltsserie mit James Belushi und Außenaufnahmen, die in Las Vegas spielt und ebenfalls einen symphatischen Eindruck bei mir hinterließ. Der Zungenschlag geht hier auch eher Richtung Realismus, und weniger in Richtung Überdrehtheit a la Boston Legal.
Fazit: Ich war jetzt in beiden Fällen nicht total von den Socken vor Staunen, aber sind beides keine schlechten Serien.    
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Lyonesse am 8.04.2011 | 09:28
'The Road' gestern auf DVD gesehen - düsteres, postapocalyptisches Roadmovie, nach einem Roman von Cormac McCarthy, in dem ein Vater (Viggo Mortensen) und sein Sohn versuchen in den Süden zu gelangen, wo die Lebensbedingungen besser sein sollen. Es gibt kaum etwas zu essen, und die größte Gefahr geht von (un)menschlichen Jägern aus, die sich in Horden zusammengerottet haben und u.a. Kannibalismus praktizieren. Ein beklemmender Film.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Le Rat am 10.04.2011 | 21:24
Ein kleiner Tipp für die Freunde von Ijon Tichy.

Die zweite Staffel könnte bald im Fernsehen zu sehen sein.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 11.04.2011 | 15:05
Schon?

Die 1. Staffel kam doch erst vor 4 Jahren ;D

Und laut Kosmische Kollegen (http://www.kosmische-kollegen.de/) sind die Dreharbeiten der Staffel 2 schon Ende Juni 2010 abgeschlossen gewesen
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Lyonesse am 13.04.2011 | 16:41
''The Killer Inside Me'' ist ein guter Noir-Thriller, der im kleinstädtischen Texas der 50er spielt und durchaus auch einige Cohnelemente enthält. Der Film ist allerdings sehr dialoglastig und fordert vom Zuschauer jederzeit die volle Aufmerksamkeit; außerdem enthält der Film zwei der verstörendsten Gewaltszenen, die ich seit langem gesehen habe. Casey Afflecks Darstellung des gestörten und gewissenlos mordenden Deputys ist besonders hervorzuheben. Kein Film der unterhalten will.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 13.04.2011 | 22:57
Bin gerade mit Episode 6 (von 8 ) der neuen BBC-Serie Outcasts durch und sehr angetan von der Serie. SO muss Sci-Fi aussehen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 14.04.2011 | 08:28
Dann bestaetigt das die Tatsache, dass ich kein SciFi-Fan zu sein scheine...

Ich konnte mich bisher nichtmal durch Folge 1 quaelen
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 14.04.2011 | 08:36
Habe mir eben den Trailer angesehen. Sieht, finde ich, sehr schön aus, aber vor allem begeistert mich mal wieder (wie oft bei den Briten) der geschmackvolle ausgewählte Soundtrack (zum Trailer immerhin): Foals. Hach, wie herrlich!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Lyonesse am 14.04.2011 | 11:14
Outcast kam jedenfalls so schlecht an, daß die Show schon nach einer Staffel ihr Ende fand.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 14.04.2011 | 12:07
Schade. Ich habe auch eine Weile gebraucht, um mit der Serie "warm" zu werden (zuviele verschiedene Personen/Fraktionen, deren Beziehungen nicht richtig erklärt werden), aber nachdem die erste Einstiegshürde überwunden war, rockt die Serie richtig (erinnert mich irgendwie an die US-Serie "Earth2" aus den 90ern).

Naja, da es eine britische Serie ist, besteht ja noch Hoffnung, dass sie wiederkommt ("abgesetzt" hat auf der Insel eine weniger entgültige Bedeutung, als jenseits des großen Teiches  ;) ).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 14.04.2011 | 13:57
Naja, da es eine britische Serie ist, besteht ja noch Hoffnung, dass sie wiederkommt ("abgesetzt" hat auf der Insel eine weniger entgültige Bedeutung, als jenseits des großen Teiches  ;) ).
Halte ich fuer eine gewagte Aussage.

Die einzige "reanimierte" britische Serie die mir einfaellt ist Dr. Who. Primeval wurde ja nicht abgesetzt sondern erstmal "on Hiatus" geschaltet da der Sendeplan erstmal nicht mehr passte.
In Amiland sind mehr abgesetzte Serien wiedergekommen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: critikus am 14.04.2011 | 15:31
Oh, es wird bereits über eine 5. Staffel geredet bzw. die ist in der Planung.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 14.04.2011 | 15:50
Oh, es wird bereits über eine 5. Staffel geredet bzw. die ist in der Planung.
Meinst du Primeval?
Da wurden Staffel 4 und 5 afaik zusammen gedreht. Staffel 4 ist schon ausgestrahlt, Staffel 5 kommt wohl demnaechst.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 15.04.2011 | 13:55
Halte ich fuer eine gewagte Aussage.

Die einzige "reanimierte" britische Serie die mir einfaellt ist Dr. Who. Primeval wurde ja nicht abgesetzt sondern erstmal "on Hiatus" geschaltet da der Sendeplan erstmal nicht mehr passte.
In Amiland sind mehr abgesetzte Serien wiedergekommen.
Trotzdem beachtlich, in den USA gibt es so etwas wie "on hiatus" fast überhaupt nicht (außer einmal bei Alias, weil Garner nach Hollywood wollte).

Und mir fällt keine einzige amerikanische Serie ein, welche nach der Absetzung nochmal reaktiviert worden wäre.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Kurna am 15.04.2011 | 14:07
Farscape?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 15.04.2011 | 14:08
Und mir fällt keine einzige amerikanische Serie ein, welche nach der Absetzung nochmal reaktiviert worden wäre.
Hum populaerstes waere doch Star Trek TOS
Ansonsten Farscape: Peacemaker War
Babylon 5 war eigentlich auch schon gescrappt als es dann hiess "Doch eine Fuenfte".

The Bold and Beautyful wurden auch wieder "restored".
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 15.04.2011 | 14:27
Farscape hat noch einen Film gekriegt, das zählt nicht.
B5 wurde niemals abgesetzt (sondern war immer "kurz davor"), noch "on hiatus" gesetzt.
Star Trek TOS wurde auch nie (zwischendrin) abgesetzt (als die Absetzungsgerüchte kamen, kam die Briefkampagne - wären die Briefe erst nach der Absetzung gekommen, wäre eine Reaktivierung deutlich schwieriger gewesen, was man ja auch an den Problemen eine Nachfolgerserie an den Start zu bringen gesehen hat).

An britischen Serien:
Life on Mars (abgesetzt, dann aber mit "Ashes to Ashes" indirekt fortgeführt)
Torchwood (über ein Jahr hiatus, bis Sommer dieses Jahres)
Primeval (imo gab es damals keine Pläne, die nochmal neu zu machen)
ich glaube bei Spooks war auch mal ein Jahr hiatus dazwischen
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 15.04.2011 | 14:57
Farscape hat noch einen Film gekriegt, das zählt nicht.
Das war eine Mini Serie von 2 Folgen, fuer einen Film waeren die 4 Stunden was lang ^^;

Zitat
An britischen Serien:
Life on Mars (abgesetzt, dann aber mit "Ashes to Ashes" indirekt fortgeführt)
Torchwood (über ein Jahr hiatus, bis Sommer dieses Jahres)
Primeval (imo gab es damals keine Pläne, die nochmal neu zu machen)
ich glaube bei Spooks war auch mal ein Jahr hiatus dazwischen
Hum, Torchwood war nicht abgesetzt?
Das heisst es war klar das einerseits die Staffel unter RTD kam und dann hiess es nur das es halt nach Amerika geht und dort weiter gemacht wird (wo dann normal die Infos raus plaetscherten).

Life on Mars hatte doch einen kompletten Abschluss?

Wobei es auch Doctor Who maessige Reboots alter, irgendwann mal abgesetzter, Serien gab. (Wie Knight Rider, Reich und Schoen etc.)

Ich meine auch das irgendeiner Vampir / Mysterie Serie noch ein paar Folgen drangeklatscht bekam [und dann versenkt wurde].
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 15.04.2011 | 17:09
"Reboots" rechne ich mal nicht (sonst muesste man BSG, Knight Rider (sogar mehrfach) uvam. auch noch dazu packen)

Weitere abgesetzte aber wiedergekommene Serien:
- Futurama (abgesetzt 2003, wiedergekommen 2007-9 als Filme, 2011 als Serie)
- Family Guy (abgesetzt 2001, wiedergekommen 2004)

Ein Jahr "Pause" in einer Serie nenne ich noch kein Hiatus. Das kann auch mal passieren wenn irgendwelche Hauptdarsteller anderweitig beschaeftigt sind (vgl. 24 als Sutherland im Knast war)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 15.04.2011 | 18:33
Doch, Torchwood war abgesetzt. Bzw. finde ich die Sendeplanung der britischen Sender kann man fast nicht mit den amerikanischen vergleichen. IMHO finden die britischen Schauspieler wenn ihre Serie in der Luft hängt viel eher ein Plätzchen in einem Theaterstück oder wasweißichwo und sind dann leichter reaktivierbar. Während in Amerika sie dann unter Umständen schon für eine andere Serie verpflichtet werden und daher nicht für eine Reaktivierung zur Verfügung stehen.

Weiß jemand wie das mit Southland passiert ist? Da war in der zweiten Staffel nach 3 Folgen wohl Schluss und dann wurde doch noch weitergedreht, aber plötzlich ist eine Rolle weggefallen und ersetzt worden, weil der Schauspieler bei Prison Break unterkam. Ich hab die kaum gesehen, auch wenn sie sehr interessant scheint, wie das damals aber abgelaufen ist, weiß ich nicht genauer.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 16.04.2011 | 01:09
Wurde Torchwood wirklich eingestellt?
Durch die Sparmassnahmen der BBC wurde die 3. Staffel auf 5 Folgen gekuerzt, aber die waren mit Abstand das Beste was diese Serie gezeigt hat.
Kein Wunder also dass RTD (den es ja nachdem er Dr Who an Moffat abgegeben hat sowieso nach Amiland gezogen hatte) sich in Amiland nach einem "Partner" fuer die Serie umgeschaut hat was ja inzwischen auch geklappt hat und am 8. Juli soll die 4 Staffel (wieder mit Season-Arc) weitergehen.

Southland kannst du nach http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Southland_episodes auch zu den eingestellten aber dann doch wiedererweckten Serien zaehlen (inklusive Senderwechsel).
1. Staffel kam (unzensiert) noch auf DVD raus, Staffel 2 und 3 scheinbar noch nicht auf DVD und Staffel 4 soll wohl auch demnaechst im Fernsehen laufen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 16.04.2011 | 01:11
@Torchwood: wir können uns wohl drauf einigen dass es in der Luft hing

@Southland: Thanks
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 16.04.2011 | 21:42
Strongest Online Fandom?

Die Antwort muss ich hoffentlich nicht geben, denn die Show mit dem aktivsten Onlinefandom ist ja offensichtlich. Interessanter finde ich ein Detail beim durchschnittlichem Alter

Zitat
Because enough people have asked, I'll let you know that the average age of Supernatural fans responding to the survey was actually 31 years old.  This can actually be contrasted to the average age of fans responding for all other shows, which was 27.

Hier meine Quelle http://tvovermind.zap2it.com/tv-news/survey-results-show-strongest-online-fandom/54237 (http://tvovermind.zap2it.com/tv-news/survey-results-show-strongest-online-fandom/54237)

Ich setz das hier rein, weil es eben auch um so einige andere Shows geht :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jed Clayton am 18.04.2011 | 16:33
Ich muss noch mal kurz auf meine lang vermisste Baumarktserie hinweisen:

Seit letztem Samstag ist REAPER wieder da!  ;D ;D ;D :d Die restlichen Folgen (2. Staffel) laufen nun auf Deutsch im Free-TV auf Pro 7 am Samstagnachmittag.

Laut Wikipedia lief die Serie bei uns ja erstmals "free" auf Pro 7 im Jahre 2009. Erst zwei Jahre her, aber mir erscheint es schon viel länger. Wie auch immer: Jetzt sehen wir die verbleibenden Folgen - und ein einigermaßen durchdachtes Finale scheint es ja auch zu geben.

Außer Reaper interessieren mich zurzeit bloß noch Eureka, Burn Notice und Hawaii Five-O (auch bekannt als die "Grace-Park-Fanstunde"). Und ich möchte natürlich wissen, wann die neue Wonder-Woman-Serie in Deutschland kommt. Möglicherweise wohl 2013 oder '14.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Lyonesse am 20.04.2011 | 18:26
Gerade 'The Tourist' gesehen und mir hat er gefallen. Sicher kein Meisterwerk, aber ein leicht daherkommender Unterhaltungsfilm mit Starbesetzung und schöner Location, der gekonnt mit mehreren Genres spielt. Der Film scheiterte wohl weniger daran, dass er angeblich grottenschlecht ist, sondern an der falschen und dann enttäuschten Erwartungshaltung vieler Rezipienten, die offenbar ein zweites 'Das Leben der Anderen' erwarteten.
Johnny muß aber langsam aufhören dauernd Captain Jack zu geben, und Angelina spielt ja in den letzten Jahren eh immer dieselbe Rolle, und der Rest des beachtlichen Staraufgebots ist natürlich etwas unterfordert, aber was soll's.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 20.04.2011 | 18:39
Gerade 'The Tourist' gesehen und mir hat er gefallen. Sicher kein Meisterwerk, aber ein leicht daherkommender Unterhaltungsfilm mit Starbesetzung und schöner Location, der gekonnt mit mehreren Genres spielt. Der Film scheiterte wohl weniger daran, dass er angeblich grottenschlecht ist, sondern an der falschen und dann enttäuschten Erwartungshaltung vieler Rezipienten, die offenbar ein zweites 'Das Leben der Anderen' erwarteten.
Johnny muß aber langsam aufhören dauernd Captain Jack zu geben, und Angelina spielt ja in den letzten Jahren eh immer dieselbe Rolle, und der Rest des beachtlichen Staraufgebots ist natürlich etwas unterfordert, aber was soll's.

Also ich habe einen flachen Unterhaltungsfilm erwartet und mich als absoluter Venedig-Liebhaber vor allem auf die Kulisse gefreut. Und ich fand den Film trotzdem furchtbar. Vor allem, weil er zu allem anderen auch noch den Bonus der Kulisse verschenkt. Venedig wird kaum eingesetzt, und wenn dann ganz furchtbar abstrus.

Aber nicht so wichtig ...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Lyonesse am 20.04.2011 | 18:50
Ja, ich gebe zu 'The Tourist' hätte besser funktionieren können oder sollen, aber ich bin heute gnädig gestimmt, und da ich Johnny liebe und Angie mich schon seit Jahren nervt, gleicht sich das auch wieder aus.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 20.04.2011 | 18:51
da ich Johnny liebe und Angie mich schon seit Jahren nervt,
+1
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 21.04.2011 | 01:39
South To Nowhere kriegt vielleicht einen Film.

Sie haben auf Youtube 2 Fan-Movieteile gestellt und angeblich wird der Film produziert, wenn sie innerhalb einer Woche (bis 27 April) 100'000 Views kriegen.

Hier sind Teil 1 (http://www.youtube.com/watch?v=VHNprtOORIg) und Teil 2 (http://)

Ich hab die Show ja nie gesehen. Aber vielleicht interessiert sich hier ja jemand dafür.

Mit dem jungen Papa WInchester!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 27.04.2011 | 22:56
CW hat ein paar Serien verlängert
Zitat
Also announced today as returning for the 2011-2012 CW season are 90210, Gossip Girl, America's Next Top Model and The Vampire Diaries.

Ausserdem *natürlich* Supernatural
Quelle (http://www.examiner.com/tv-insider-in-los-angeles/supernatural-to-slay-a-seventh-season-jensen-ackles-to-direct-again-2#ixzz1KkAItMYd)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 8.05.2011 | 01:35
Ratings: Supernatural tops Smallville, Fringe ends season on low note
http://www.tvline.com/2011/05/ratings-fringe-finale-supernatural/
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Lyonesse am 9.05.2011 | 20:04
'Gently der Unbestechliche' lief gestern im ZDF. Endlich mal wieder eine richtig ordentliche britische Krimiserie, deren Hook ist, dass sie in den 60ern angesiedelt wurde. Hatte letztes Jahr schon mal eine sehr gute Folge davon gesehen, und erwäge jetzt den Kauf der Mini-Serien. 
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 17.05.2011 | 22:02
Trailer für Grimm http://www.youtube.com/watch?v=Kh3rFsv_WSE

Sieht interessant aus, nur leider haben sie es wohl auf Freitag abend 9 Uhr gelegt. Also zur selben Zeit wie bisher Supernatural UND Fringe. Wenn die Quoten so bleiben und SPN/Fringe und auf diesem Slot bleiben, könnten die Quoten für Grimm nicht rosig genug für eine zweite Season sein. Schade.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Pyromancer am 17.05.2011 | 23:15
Ich bin bei solchen Sachen ja immer 1-2 Jahre hinterher, aber ich schau gerade die erste Staffel "Justified", und es gefällt mir sehr gut. Eher gemütliches Erzähltempo, interessante Charaktere, ab und zu wird jemand erschossen, und das Ganze wird in seiner Abgedrehtheit so normal und natürlich und ungekünstelt dargestellt, dass es wirklich Spaß macht, zuzuschauen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 17.05.2011 | 23:16
Yay for Justified !
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ranor am 18.05.2011 | 10:54
Yay for Justified !
Verdammt, das muss ich unbedingt auch noch weiterschauen. Ich habe irgendwann im Laufe der ersten Staffel mal aufgehört und konnte mich bisher nicht wieder dazu aufraffen weiterzuschauen. Dabei ist die Serie wirklich gut.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Boni am 18.05.2011 | 10:57
Ich habe gerade Castle für mich entdeckt. Die Serie macht einfach nur Spaß, Nathan Fillion in Bestform. Und Staffel zwei ist gespickt mit diversen Schauspielern aus Buffy und Angel  :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Kurna am 23.05.2011 | 21:13
Hi,

hier ist ein wie ich fand ganz interessanter Artikel über das Denkmuster der beiden
Studios, die nächstes Jahr je einen Real-Schneewittchenfilm rausbringen wollen:
http://collider.com/snow-white-movie-game-theory/92277/

Der Artikel betrachtet die Auseinandersetzung auf der Basis der Spiel-Theorie.

Tschuess,
Kurna
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 3.06.2011 | 15:32
Der "Infidel" den ich schon mal verlinkt hat, kommt auf deutsch!

Alles koscher! http://www.youtube.com/watch?v=fMAymX_iKVw (http://www.youtube.com/watch?v=fMAymX_iKVw)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 23.06.2011 | 14:27
Suburban Knights  (http://www.youtube.com/watch?v=xOXvU0-uby0)


Yea !
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Chaosdada am 23.06.2011 | 20:13
Eines der ersten Bilder der Hobbitverfilmung. Sieht so aus als wären die Zwerge da richtige Krieger (mit Rüstungen und Waffen und so). Ich hoffe dass sie sich auch besser anstellen als im Buch.

(http://a69.g.akamai.net/n/69/10688/v1/img5.allocine.fr/acmedia/medias/nmedia/18/84/95/11/19765904.jpg)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 29.06.2011 | 01:45
Hmm ich bin ein wenig unschlüssig ob ich das gut oder schlecht finden soll, aber anscheinend produziert Starz eine Realfilm Adaption von Noir, das könnte sehr cool werden, oder richtig mies.
http://www.animeherald.com/?p=2430 (http://www.animeherald.com/?p=2430)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 29.06.2011 | 05:25
Am 18.7 startet mit V eine der besseren SF-Serien der letzten Jahre auf Pro 7.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Chaosdada am 12.07.2011 | 02:25
Am 18.7 startet mit V eine der besseren SF-Serien der letzten Jahre auf Pro 7.
Die leider nach 2 Staffeln eingestellt wurde. Naja, Unvollständigkeit hat bei V ja Tradition.

Ich habe gestern Four Lions im Kino gesehen (gibt es aber in Englisch auch schon auf DVD). Ist eine extrem witzige, britische Komödie, um eine Gruppe unfähiger Selbstmordattentäter mit großen Problemen. Schon lange nicht mehr so gelacht.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 12.07.2011 | 09:56
Ich habe gestern Four Lions im Kino gesehen (gibt es aber in Englisch auch schon auf DVD). Ist eine extrem witzige, britische Komödie, um eine Gruppe unfähiger Selbstmordattentäter mit großen Problemen. Schon lange nicht mehr so gelacht.

Da hatte ich vor Zeiten mal den Trailer gesehen. Vielleicht ziehe ich mir den doch mal rein.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 12.07.2011 | 16:23
die Staffelstarts waren ja echt sehenswert, Torchwood hat trotz Amieinflussen seinen Charm behalten und bei WH13 war S03E01 deutlich besser als das Finale der 2. Staffel.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 12.07.2011 | 18:01
Torchwood hat trotz Amieinflussen seinen Charm behalten
Interessante Aussage... Torchwood wurde erst in Staffel 3 richtig "erwachsen". Was den neuen Serienstart angeht bin ich mir noch nicht so ganz sicher. Ich hatte da einige WTF-Momente.
Wenigstens hat sich an Gwen nicht viel geaendert... die wurde sogar von der Kleinen an die Wand gespielt ;D :P
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 12.07.2011 | 18:21
Naja Jack hat sich auch aufgeführt wie immer und ich glaube der Oswald passt prima zu den Chaoten
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 12.07.2011 | 19:01
Ich mochte die Szene in der die Wanderer geklingelt haben. Wie zuhause...  ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 25.07.2011 | 21:30
Comic Con !!!

Supernatural und GOT hatten Panels, SoA ebenso, dieser Kanal hat ein paar komplette Panels online, ich hab aber noch nicht näher nachgeschaut: http://www.youtube.com/user/Gonturan74 (http://www.youtube.com/user/Gonturan74)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 12.08.2011 | 22:58
Another Earth
http://www.youtube.com/watch?v=ZClF0z_iXFg

Ein Duplikat der Erde taucht in Sicht- und Flugweite auf. Die Protagonistin will auf die zweite Erde um festzustellen ob ihr anderes Ich dort denselben Fehler gemacht hat. Ich denke, den kann ich mir mal anschauen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Chaosdada am 28.08.2011 | 19:01
http://www.giantfreakinrobot.com/television/star-trek-tv-series-planned-takes-place-voyager.html (http://www.giantfreakinrobot.com/television/star-trek-tv-series-planned-takes-place-voyager.html)
Neue Star Trek-Serie ist in Planung. Soll mit viel jüngeren Leuten und ganz tollen Special Effects sein - naja.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 11.09.2011 | 08:59
http://www.giantfreakinrobot.com/television/star-trek-tv-series-planned-takes-place-voyager.html (http://www.giantfreakinrobot.com/television/star-trek-tv-series-planned-takes-place-voyager.html)
Neue Star Trek-Serie ist in Planung. Soll mit viel jüngeren Leuten und ganz tollen Special Effects sein - naja.

Aber immerhin dem alten Kanon folgend. Klar, das könnte ganz gewaltig in die Hose gehen, aber das hat Abrams - IMHO - mit seiner Kino-Neuauflage auch geschafft. Da ist es doch irgendwie ein besserer Ansatz, Star Trek von den Themen her so zu lassen, wie es ist (und gut war), und es durch Schauspieler, Optik - kurz, durch die ganze Darstellung - zu revitalisieren.

Das Franchise ist so alt und groß, das verträgt locker mehrere alternative Timelines. Die Produzenten müssen sich nur langsam davon lösen, ein Franchise als monolithisch anzusehen, zumal heutige Zuschauer sehr wohl damit klarkommen, sich den Star-Trek-Kosmos in einer Classic, einer Action- und meinetwegen einer Kinder-Variante vorzustellen und de gusto zu konsumieren.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Plagiator am 11.09.2011 | 15:03
Die Passagen zur eventuellen neuen Serie lesen sich recht interessant, aber wie so oft kommt es dabei auf die Umsetzung an. Aber wenn sie die gut hinbekommen sollten, bin ich nur zu gerne bereit, mir wieder eine neue Star Trek-TV-Serie anzuschauen. Sehr positiv finde ich, dass sie den Abrahms-Star Wars "Trek"-Verschnitt gänzlich rauslassen und die Zukunft des Kanon-Universums weiter verfolgen wollen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 11.09.2011 | 20:20
Hmm, das klingt irgendwie wieder zu sehr nach Aufwärmen von altbekanntem. Schade. Die Classic-Serie war ja deshalb erfolgreich, weil sie etwas neues war und etablierte TV-Konzepte hinterfragte. Auf diese Weise konnte sie sich trotz Micker-Budget, mittelmäßigen Schauspielleistungen und (größtenteils) schludrigen Drehbüchern eine Fanbasis erobern.

Mit den Filmen und spätestens mit TNG war es dann aber auch mit der Innovation vorbei und es wurde "Biedermeier im Weltraum" produziert. Ein paar mal wurde noch versucht aus dem ausgetretenen Trek-Konzept auszubrechen (u.a. DS9), aber der Schaden war erstens schon angerichtet und zweitens waren auch diese Konzepte nicht sonderlich innovativ, sondern übertrugen lediglich etablierte Formate auf das Trek-Franschise.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Kurna am 12.09.2011 | 23:21
Hi,

ein Remake von Highlander ist in Planung:
http://www.deadline.com/2011/09/toronto-intruders-helmer-juan-carlos-fresnadillo-is-highlander-frontrunner/

Jetzt hat man anscheinend einen (neuen) Regisseur gefunden.

(Haben die das Motto des ersten Films nicht kapiert? Es kann nur einen geben. Was die Fortsetzungen ja eindrücklich bewiesen haben.)

Tschuess,
Kurna
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: McCoy am 13.09.2011 | 08:01
(Haben die das Motto des ersten Films nicht kapiert? Es kann nur einen geben. Was die Fortsetzungen ja eindrücklich bewiesen haben.)

Fortsetzungen? Was für Fortsetzungen? Es gibt nur EINEN Highlander Film! Punkt! Ende! Aus!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Plagiator am 13.09.2011 | 08:49
Fortsetzungen? Was für Fortsetzungen? Es gibt nur EINEN Highlander Film! Punkt! Ende! Aus!

Ah verstehe, so wie es nur 3 Star Wars- und 10 Star Trek-Filme gibt. Letztens lief im Fernsehen sogar der zwote Teil von "Highlander" (nur dem Namen nach, keine Angst) und so trashig er stellenweise IMHO ist, hatte er auch ein paar gute Momente, was ihn aber trotzdem nicht zu einem guten Film macht.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: McCoy am 13.09.2011 | 08:53
Nicht zu vergessen der eine Matrixfilm. Schade eigentlich das es da KEINE Fortsetzungen von gab... ~;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Plagiator am 13.09.2011 | 08:58
Ach ich fande das Ende vom Matrixfilm eigentlich ganz cool. Von daher bin ich froh, dass es keine Fortsetzungen gibt...  ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 13.09.2011 | 11:58
The Crow REBOOT ??? Was bitte wollen sie da denn rebooten, jede der Fortsetzungen hatte doch einen anderen Hauptdarsteller und (abgesehen von der Krähe) nichts mit dem Vorgänger zu tun?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Tantalos am 13.09.2011 | 12:02
Ach ich fande das Ende vom Matrixfilm eigentlich ganz cool. Von daher bin ich froh, dass es keine Fortsetzungen gibt...  ;D
Wieso? Matix hatte doch Relaoded und Revolutions?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: McCoy am 13.09.2011 | 12:03
Vielleicht wie die Krähe dazu kam Seelen zurück zu bringen? Inclusive der Kindheitserinnerungen der Krähe?

Crow - Begins!


Wieso? Matix hatte doch Relaoded und Revolutions?
Ketzer - verbrennt ihn! :ctlu:
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Plagiator am 13.09.2011 | 12:04
Wieso? Matix hatte doch Relaoded und Revolutions?

Das war eigentlich  :Ironie:. Ich dachte, wenn man Post 624 bis 627 liest, wäre das klar. Nun gut, dann gibt es in Zukunft den Ironie-Smiley öfter von mir, falls mal wieder was unklar ist.  ;) Dabei fällt mir ein: Wo ist eigentlich mein Sarkasmus-Detekor (http://www.youtube.com/watch?v=ggXmKPMaHMo)?  ~;D

Ketzer - verbrennt ihn! :ctlu:

+1  >;D Nein im Ernst, war nur  :Ironie:.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 13.09.2011 | 12:36
Nicht zu vergessen der eine Matrixfilm. Schade eigentlich das es da KEINE Fortsetzungen von gab... ~;D

Klar gab's eine: Animatrix!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 14.09.2011 | 07:26
Eben kam die Premiere von Ringer und wir haben das freilich geschaut. Total begeistert war niemand, dazu waren die bluegreen effekte von den beiden smg-charakteren zusammen zu billig. Aber von der Storyline her definitiv interressant und auch die anderen Mädels hier bei mir wollen die nächsten Folgen anschauen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: 6 am 14.09.2011 | 08:07
Klar gab's eine: Animatrix!
Das ist keine Fortsetzung, sondern eine Sammlung von Kurzfilmen, die im gleichen Setting spielen. Voyager ist ja schliesslich auch keine Fortsetzung zu Deep Space 9.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 14.09.2011 | 21:55
Das ist keine Fortsetzung, sondern eine Sammlung von Kurzfilmen, die im gleichen Setting spielen. Voyager ist ja schliesslich auch keine Fortsetzung zu Deep Space 9.

Na gut, okay... im Sinne von Sequel nicht... aber ein Film im selben Franchise (wo sogar ein Matrix-Prequel noch mit dabeigemengt ist)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: JollyOrc am 15.09.2011 | 10:28
Das ist keine Fortsetzung, sondern eine Sammlung von Kurzfilmen, die im gleichen Setting spielen.

jein.

Die Kurzfilme sind explizit in der Kontinuität der Filme angesiedelt, und Figuren aus den Kurzfilmen tauchen teilweise auch in den späteren Matrix-Filmen auf - und beziehen sich auf ihre Erlebnisse in den Kurzfilmen.

kann nicht fassen, dass er das weiß,
JollyOrc
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: evil bibu am 15.09.2011 | 10:32
ist es schlim wenn ich animatrix besser, stimmungsvoller finde als die ganzen anderen filme?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: McCoy am 15.09.2011 | 10:40
ist es schlim wenn ich animatrix besser, stimmungsvoller finde als die ganzen anderen filme?
Ja ganz, ganz schlimm! Ab in die Ecke und schämen. Wie kann man nur andere Filme stimmungsvoller finden? :Ironie:
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Sperber am 19.09.2011 | 12:35
Für jene die es interessiert:

Heute startet

How I met your mother - Season 7

und

Castle - Season 4


Weitere Starts der Woche:

Big Bang Theory - Season 5
The Mentalist - Season 4

jeweils am 22.09.


Wer noch ein paar Daten hat, her damit. Ich hab ich nur mit den Serien beschäftigt, die ich natürlich selbst gerne sehe.  ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 19.09.2011 | 15:39
Big Bang Theory - Season 5
Dazu mal dieses von Wil Wheaton gepostete Bild (http://i.imgur.com/a2DwC.jpg)

Kann jemand den Episodentitel lesen?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 19.09.2011 | 16:35
"The Russian <irgendwas> <irgendwas>"
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 19.09.2011 | 16:54
Heute startet die 2. Season von Hawaii Five-O und am WE ist die 4. Season von Star Wars - The Clone Wars angelaufen
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 19.09.2011 | 17:10
Am WE startet auch die 4. Season von Fringe, sowie die 2. Staffel von Nikita. Beide leider auf dem "Friday Night Death Slot", hoffen wir mal dass die Serien das überleben (Fringe hat ja immerhin schon eine Staffel auf diesen Slot überstanden).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Urias am 19.09.2011 | 17:21
"The Russian <irgendwas> <irgendwas>"

Ich würd sagen das heißt "The Russian Rocket Prediction"
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 19.09.2011 | 19:12
Ich würd sagen das heißt "The Russian Rocket Prediction"

So liest sich das für mich auch. Und es ist gut zu wissen das es wieder eine Wheaton-Folge geben wird.  :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 19.09.2011 | 21:14
Letzte Woche startete Ringer und Vampire Diarys.

Diesen Freitag startet Supernatural.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Sperber am 19.09.2011 | 22:52
Psych - Season 6 ab 1.Oktober
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 19.09.2011 | 23:08
Ach ja Season 2 von Lost Girl ist auch vor kurzem angelaufen
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 23.09.2011 | 16:14
Vor kurzem kam auch endlich eine neue Folge der großartigen Serie Young Justice. Hatte schon Sorge dass es um diese Serie geschehen wäre, weil Anfang des Jahres nur 9 Folgen gezeigt wurden und der Zuschauer dann sechs(!) Monate auf eine Fortsetzung der Staffel warten musste.

Übrigens macht Thundercats gerade eine ähnliche Staffelpause, allerdings (glücklicherweise) nicht so lange: schon Ende Oktober wird es (hoffentlich) neue Folgen geben.

Außerdem sind noch Person of Interest und The Secret Circle angelaufen, mal sehen wie die werden.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Sperber am 24.09.2011 | 09:39
Ja, diese Sommer-/Herbstpause einiger Serien ist mir auch schon überl aufgestoßen.

Außerdem sind noch Person of Interest und The Secret Circle angelaufen, mal sehen wie die werden.

Jeweils Episode 1 Gestern angesehen. Person of Interest gefällt mir ganz gut. Die Serie hat Potential.

The Secret Circle ist für mich der illegetime Nachfolger von Charmed und die Zielgruppe ganz klar Mädels im Teenageralter. Das soll nicht heißen, dass die Serie schlecht wäre, aber ich habe nach 20min nur noch im Schnelldurchlauf durch die Episode geklickt. Spricht mich defintiv nicht an.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bombshell am 24.09.2011 | 11:45
Hallo,

vllt. ist es für einige interessant das die 5 Staffel „The Big Bang Theory“ gestartet ist.

MfG

Stefan
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Plagiator am 24.09.2011 | 13:29
Hallo,

vllt. ist es für einige interessant das die 5 Staffel „The Big Bang Theory“ gestartet ist.

MfG

Stefan

Und zwar mit einer Doppelfolge.  ;)

Edit: Wen es interessiert (und wer es mag): Auch "Community" ist diese Woche mit einer neuen Staffel gestartet.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Darkling am 24.09.2011 | 20:33
Ich habe soeben Dale & Tucker vs. Evil (http://www.youtube.com/watch?v=Qlcsz2yT1Nw) gesehen (Vorsicht, im Trailer sind ein paar Spoiler für lustige Szenen, aber einen besseren habe ich nicht gefunden.) und er war echt gut. ;D
Ein ganz klein wenig blieb er hinter meinen Erwartungen zurück, aber es war ulkig, diese Backwoods-Slasher-Formel mal aus einer anderen Perspektive zu erleben.  :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bombshell am 25.09.2011 | 13:14
Glee geht auch weiter. Was ist nur in letzter Zeit los?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Urias am 25.09.2011 | 13:28
Edit: Wen es interessiert (und wer es mag): Auch "Community" ist diese Woche mit einer neuen Staffel gestartet.

Ich hab ja letztens erst rausgefunden dass es Community überhaupt gibt und bin schwer begeistert. Abed is einfach der Chef  :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Plagiator am 25.09.2011 | 14:09
Es gibt in der 2. Staffel eine tolle D&D-Folge. Ich fand sie großartig.   :d
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Doc Sportello am 26.09.2011 | 11:40
Gestern sind auch American Dad, Family Guy, Simpsons und Boardwalk Empire wieder gestartet.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 26.09.2011 | 15:14
Glee geht auch weiter. Was ist nur in letzter Zeit los?
Die Ferienzeiten in den USA sind vorbei also kann man wieder Serien bringen und Quote kriegen.

BTW: Wer wissen will wann welche Folge von inzwischen 260 Serien (UK und USA/CAN) laueft (sogar farbcodiert: Rot=Finale, Gruen=Staffelstart) sollte sich einfach mal http://www.pogdesign.co.uk/cat/ bookmarken.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Whisper666 am 27.09.2011 | 18:07
Gestern ist Terra Nova gestartet. Me like :d
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Plagiator am 5.10.2011 | 17:11
Terra Nova ist IMHO ähnlich wie Falling Skies: Eine vielversprechende Idee, die durch Familienkitsch (u. a.) à la Spielberg einfach schlecht ist. Naja, bis jetzt sind nur 3 Folgen gelaufen, vielleicht wird das ja noch was...

Aber dafür freut es mich um so mehr, dass endlich die 6. Staffel von Dexter angelaufen ist!  :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Whisper666 am 5.10.2011 | 18:37
Aber es ist Familienkitsch mit Dinos!!
Alles wird besser mit Dinos. Oder mit Kampfrobotern. ~;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 5.10.2011 | 18:41
Man kann aus so Konzepten halt eine Menge machen. Aber wie immer wirds runter gebrochen auf Familienkitsch. Ich sage das, ohne mehr als einen Trailer vor einigen Wochen gesehen zu haben.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Plagiator am 5.10.2011 | 18:44
Aber es ist Familienkitsch mit Dinos!!
Alles wird besser mit Dinos. Oder mit Kampfrobotern. ~;D

Auch wieder wahr.  ;D Deswegen sind ja die Transformer-Streifen auch, in meinen Augen zumindest, gute Filme.  ;)

Nur leider war noch nicht so viel von denen zu sehen. Das hängt dann wohl vom Budget der Serie ab. Obwohl es natürlich nicht schlecht wäre, wenn die Dinos à la Primal Rage gegeneinander antreten würden.  ~;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 5.10.2011 | 19:14
Ich hab mir Terra Nova garnicht erst angeguckt nachdem ich Falling Skies schon absolut unterirdisch fand: Ah, V in Trashig (also sozusagen Trashtrash...  ;D). Und jetzt auch noch Avatar - The Series. Och nö...

Person of Interest dagegen scheint wirklich interessant zu werden. Nach der zweiten Folge kann ich auch erkennen dass tatsächlich Potenzial für einen längeren Story Arc da ist. Und der Hauptdarsteller ist, ohne dass ich es jetzt an etwas bestimmten festmachen kann, wirklich großartig.

Mein zweiter Lichtblick ist Prime Suspect, die Serie ist packend, hat gute Darsteller und kann sich durch ihre Machart auch eigenständig darstellen, ohne dass die englische Vorlage überall zu stark durchscheint.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Plagiator am 5.10.2011 | 19:40
Ich hab mir Terra Nova garnicht erst angeguckt nachdem ich Falling Skies schon absolut außerirdisch fand: Ah, V in Trashig (also sozusagen Trashtrash...  ;D). Und jetzt auch noch Avatar - The Series. Och nö...

Fixed it for you.  ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Whisper666 am 5.10.2011 | 20:24
Öhm, Terra Nova hat mit Avatar nix zu tun. Aber mal gar nix.
Das ist eher eine Kreuzung aus Lost und Jurassic Park.
Und Falling Skies ist deutlich besser als dieser V-Mist (Sofern wir von der neuen Version sprechen).
Aber das ist wohl, wie so vieles, Geschmackssache. Sagte der Affe und biß in die Seife  ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Plagiator am 5.10.2011 | 20:45
Und Falling Skies ist deutlich besser als dieser V-Mist (Sofern wir von der neuen Version sprechen).

Das stimmt schon, nur finde ich beide (aus unterschiedlichen Gründen) schlecht. V ist noch so ein Beispiel für coole Prämisse und viel verschenktes Potenzial... Aber manchmal würde auch schon ein höheres Budget helfen.  ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Pyromancer am 10.10.2011 | 22:30
Ich hab eben die erste Folge von "Spartacus - Gods of the Arena" gesehen. Äh. Wow.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Whisper666 am 10.10.2011 | 22:33
"Wow" gut oder "Wow" schlecht?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Pyromancer am 10.10.2011 | 23:48
"Wow" gut oder "Wow" schlecht?

Gut. Aber ich mochte auch "Blood & Sand", nach einigen Folgen Einschwingzeit. ;)

Der Kampf war auf jeden Fall extrem spannend.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Seth am 11.10.2011 | 00:30
Gut. Aber ich mochte auch "Blood & Sand", nach einigen Folgen Einschwingzeit. ;)

Der Kampf war auf jeden Fall extrem spannend.

Ich finde Gods of the Arena sogar besser als die Hauptserie! Allein wegen dem Fokus auf Batiatus und seinem Kampf um Anerkennung und Status. Es kommt auch mit einer besser "budgetierten" Austattung daher. Also ich war auch begeistert  :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Pyromancer am 11.10.2011 | 12:30
Ich finde Gods of the Arena sogar besser als die Hauptserie! Allein wegen dem Fokus auf Batiatus und seinem Kampf um Anerkennung und Status. Es kommt auch mit einer besser "budgetierten" Austattung daher. Also ich war auch begeistert  :D

Gods of the Arena geht halt gleich richtig gut los, während Blood & Sand richtig schlecht losgeht und sich erst langsam, dafür stetig steigert.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ranor am 11.10.2011 | 15:55
Homeland (http://en.wikipedia.org/wiki/Homeland_(TV_series)) - unbedingt anschauen!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 11.10.2011 | 16:00
maupst das war es dann mit der Hoffnung das V vielleicht doch nochmal fortgesetzt wird ^^;
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 11.10.2011 | 16:36
Homeland (http://en.wikipedia.org/wiki/Homeland_(TV_series)) - unbedingt anschauen!

Auf dem Papier sieht's gut aus... :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: ManuFS am 11.10.2011 | 16:41
Uuuuuh, Damian Lewis, nice. :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 14.10.2011 | 16:45
maupst das war es dann mit der Hoffnung das V vielleicht doch nochmal fortgesetzt wird ^^;
Da gab es noch eine Hoffnung?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 14.10.2011 | 16:56
Hidden (http://en.wikipedia.org/wiki/Hidden_%28TV_series%29) und The Fades (http://en.wikipedia.org/wiki/The_Fades_%28TV_series%29) sehen auch sehr gut aus.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 14.10.2011 | 17:20
Da gab es noch eine Hoffnung?
Meine Hoffnung hielt lange.
Haette ja sein koennen das Pro7 da mit machen wollte (wie bei Primeval) nachdem die erste Staffel phantastische Quoten einfuhr.
Aber wenn Morrena weg ist, geht es wohl kaum :/
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 17.10.2011 | 19:55
Die Serie "Borgia" startet heute (gleich um 20:15) im ZDF,..
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 19.10.2011 | 20:41
Die BBC ist in dieser Saison wirklich mit einigen großen Serien am Start. The Hidden und The Body Farm sind mal wieder absolute Volltreffer.  :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 20.10.2011 | 21:54
Die Serie "Borgia" startet heute (gleich um 20:15) im ZDF,..
Gucke grade Folge 1 online. Ganz nett, aber etwas sehr unruhig geschnitten. Das springt mir alles ein wenig zu viel.Zu wenig Zeit, um sich mal an Figuren zu gewöhnen...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 1.11.2011 | 21:10
Ich hab mir grad einen Song über meine Supernaturaljungs reingezogen und dabei überlegt, was Supernatural so groß von anderen Serien unterscheidet. Und da ist mir etwas mMn entscheidendes eingefallen. Der Unterschied liegt in der Stabilität der Beziehungen. Während in anderen Serien hier jemand aus dem Hauptcast geschrieben wird, da eine Ehe geschieden und dort eine Affäre angefangen wird, gibt es nicht nur dieses Liebeszeug bei Supernatural so gut wie nicht, die Hauptbeziehungen sind immer stabil. Egal wie oft einer der Jungs sagt "Leck mich am Arsch, Bruder, ich bin raus" es dauert keine drei Folgen und sie sind wieder zusammen auf ihrem Roadtrip. Da wird niemand in eine andere Abteilung versetzt wie in Krimiserien. Egal wie sehr sie sich streiten, am Ende sind sie IMMER füreinander da. Auch entwickeln sich die Charaktere selten schnell, meistens dauern ihre Probleme eine Staffel oder länger, manchmal auch nur eine Halbseason. Das ist nicht wie bei Smallville wo nach zehn Seasons nur noch Clark Kent vom ursprünglichen Cast der ersten Season übrig ist, wo sein Loveinterest nachdem es mit ihm aus war, seinen besten Freund/Feind geheiratet und wieder geschieden und dann verschwunden ist. Oder wie bei anderen Serien wo der Held jede Staffel einen neuen Loveinterest bekommt, wo ständig Konflikte gelöst werden. Supernatural bietet Konflikte und sie zoffen sich ständig, aber die Konflikte bleiben lange bestehen. Genau wie die Beziehungen untereinander stabil bleiben, will sagen, egal was die Jungs und ihre wenigen Freunde durchmachen und wie sehr sie sich zoffen, sie finden immer wieder zu einander, sie laufen niemals wirklich weg, selbst das was *Spoiler* Ende 6./Anfang 7. Season durchgezogen hat, am Ende wurde er trotzdem als Freund angesehen. Welche Serie bietet noch eine solche Stabilität? Mir fällt da nur Hart aber Herzlich ein.

In unserer schnelllebigen Zeit der hohen Scheidungsrate wundert mich daher die Attraktivität dieser Stabilität nicht.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 2.11.2011 | 07:41
Gucke grade Folge 1 online. Ganz nett, aber etwas sehr unruhig geschnitten. Das springt mir alles ein wenig zu viel.Zu wenig Zeit, um sich mal an Figuren zu gewöhnen...

Borgia fand ich auch ziemlich nett, vor allem der (berühmte) Schauspieler (dessen Namen für mich Schall und Rauch ist), der den Rodrigo/Alexander spielt, rockt gewaltig. Allerdings bleibt die Serie fast durchgehend ein wenig unter dem Spaß von The Tudors.

In unserer schnelllebigen Zeit der hohen Scheidungsrate wundert mich daher die Attraktivität dieser Stabilität nicht.

Da musst Du "Big Love" gucken. Da wird auch nicht geschieden, obwohl der Hauptprotagonist gleich drei Frauen zur Auswahl hat, die für eine Scheidung infrage kämen.  ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Seth am 2.11.2011 | 09:50
Borgia fand ich auch ziemlich nett, vor allem der (berühmte) Schauspieler (dessen Namen für mich Schall und Rauch ist), der den Rodrigo/Alexander spielt, rockt gewaltig. Allerdings bleibt die Serie fast durchgehend ein wenig unter dem Spaß von The Tudors.

Jeremy Irons.

Und ich muss sagen, dass ich die Serie ziemlich unterirdisch finde. Gerade im Vergleich zu den genialen Tudors oder vergleichbaren, historischen Serien hinkt es doch ziemlich hinterher. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass sie noch ein wenig mehr Sex und Gewalt draufsetzen mussten - und in diesem Fall ist mir das eindeutig zu viel.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ranor am 2.11.2011 | 12:03
Auf dem Papier sieht's gut aus... :)
Nochmal zu Homeland: Die Serie wird von Folge zu Folge immer besser. Und da dort nix explodiert, nichts transformiert und die Serie auch nicht von Michael Bay ist kann man mir da auch ausnahmsweise mal glauben  :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 2.11.2011 | 12:19
Jeremy Irons.

Und ich muss sagen, dass ich die Serie ziemlich unterirdisch finde. Gerade im Vergleich zu den genialen Tudors oder vergleichbaren, historischen Serien hinkt es doch ziemlich hinterher. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass sie noch ein wenig mehr Sex und Gewalt draufsetzen mussten - und in diesem Fall ist mir das eindeutig zu viel.

Kann ich voll akzeptieren. Aber wahrscheinlich ist das eben genau das Niveau, das bei mir unter "nett" fällt. Und Tudors fand ich eben auch nur in einer Hinsicht genial, aber nicht insgesamt. Vielleicht empfinde ich die Fallhöhe deshalb nicht ganz so hoch zwischen den beiden. Aber wenn ich "nett" sage, heißt das nicht: unbedingt gucken!

An welche vergleichbaren historischen Serien denkst Du da? (außer Spartacus, den wir ja schon beackert haben).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bad Horse am 2.11.2011 | 21:13
Nochmal zu Homeland: Die Serie wird von Folge zu Folge immer besser. Und da dort nix explodiert, nichts transformiert und die Serie auch nicht von Michael Bay ist kann man mir da auch ausnahmsweise mal glauben  :D

Hätte ja nicht gedacht, dass ich mal deiner Meinung bin, was das angeht, aber: Homeland rockt. :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Seth am 2.11.2011 | 21:56
Kann ich voll akzeptieren. Aber wahrscheinlich ist das eben genau das Niveau, das bei mir unter "nett" fällt. Und Tudors fand ich eben auch nur in einer Hinsicht genial, aber nicht insgesamt. Vielleicht empfinde ich die Fallhöhe deshalb nicht ganz so hoch zwischen den beiden. Aber wenn ich "nett" sage, heißt das nicht: unbedingt gucken!

Wollte ich dir auch nicht unterstellen ;) ich finde sie nicht einmal "nett", was aber sehr subjektiv ist. Sie ist sicher allemal besser als das meiste Alternativprogramm im TV  ;D

Zitat
An welche vergleichbaren historischen Serien denkst Du da? (außer Spartacus, den wir ja schon beackert haben).

Definitiv Rome (HBO). Darüber geht bei mir aber auch kaum etwas.
Dann gab es da noch eine Miniserie namens "Napoléon" mit Gerard Depardieu und John Malkovich (wenn ich mich richtig erinnere), die war auch genial. Sowas und Die Tudors halt, auch wenn es generell eher mager in dem Genre aussieht, das stimmt schon.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 2.11.2011 | 22:03
I claudius
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bad Horse am 2.11.2011 | 22:40
Was Callisto sagt, mit einem Komma zwischen dem "I" und dem "Claudius". ;)

Die Römer sehen zwar alle sehr britisch aus, und die Optik ist auch sehr... englisch, aber die Serie über Claudius, der vom verachteten Krüppel zum Kaiser wird, ist absolut großartig.

(Wer gern gutes Historiendrama anschaut, dem sei hier auch "Der Löwe im Winter / Lion in Winter" ans Herz gelegt - ein Film über Henry, den Vater von Richard Löwenherz, seine drei Söhne, seine verhasste Frau und ein französisches Geschwisterpaar. Ganz, ganz großes Kino.)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Boni am 2.11.2011 | 22:47
Vorbehaltlose Zustimmung zu "The Lion in Winter"! Vom historischen Standpunkt gesehen ein Meisterwerk, den auch die Logik der Handlung ist nahe an mittelalterlichen Motivationen. Nur die Kostüme sind etas fad und unpassend, aber für die Zeit der Entstehung drücke aich da gerne ein Auge zu.

Hat jemand eigentlich mal in die europäische Konkurrenzproduktion zu The Borgias reingesehen? Heißt eifnach nur Borgia und läuf (lief?) im ZDF. Deutsch-Französisch-Österreichische-Produktion, die mir sehr gut gefällt, nachdem ich die erste Folge gesehen habe. Ich werde mal dran bleiben. Die Folgen liegen auch in der ZDF Mediathek.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 2.11.2011 | 22:56
Borgia fand ich auch ziemlich nett, vor allem der (berühmte) Schauspieler (dessen Namen für mich Schall und Rauch ist), der den Rodrigo/Alexander spielt, rockt gewaltig. Allerdings bleibt die Serie fast durchgehend ein wenig unter dem Spaß von The Tudors.
Ich denke das Zitat bezieht sich auf das ZDF-Borgia (dessen Hauptdarsteller John Doman ist, nicht Jeremy Irons). Hatte definitiv seine Momente, allerdings etwas langatmig (was damit zusammenhängen mag, dass das ZDF immer zwei Folgen hintereinander, ohne Pause, gezeigt hat).

Die deutsche Fassung von "The Borgias" (mit Irons) läuft ab 9. November auf Pro7 an.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: dr.fendo am 3.11.2011 | 06:27
@ Borgia: Was Korknadel gesagt hat.
Für meinen Geschmack wars aber schon wieder ein bisschen zu viel an stumpfen Sexszenen und es erschließt sich mir auch nicht warum man den Papst unbedingt auf der Latrine filmen muss - aber scheinbar macht man mit sowas heute Quote
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Seth am 3.11.2011 | 06:35
Ich denke das Zitat bezieht sich auf das ZDF-Borgia (dessen Hauptdarsteller John Doman ist, nicht Jeremy Irons). Hatte definitiv seine Momente, allerdings etwas langatmig (was damit zusammenhängen mag, dass das ZDF immer zwei Folgen hintereinander, ohne Pause, gezeigt hat).

Die deutsche Fassung von "The Borgias" (mit Irons) läuft ab 9. November auf Pro7 an.

Ja, hatte ich verwechselt :D auch wenn ich mir von der Irons-Serie auch nicht unbedingt viel mehr verspreche.


Was Callisto sagt, mit einem Komma zwischen dem "I" und dem "Claudius". ;)

Die Römer sehen zwar alle sehr britisch aus, und die Optik ist auch sehr... englisch, aber die Serie über Claudius, der vom verachteten Krüppel zum Kaiser wird, ist absolut großartig.

Bei "I, Claudius" ziehen sich mir immer die Zehennägel hoch, wenn ich die Darstellungen von Claudius und Caligula sehe. Die sind beinahe eins zu eins von Seneca übernommen und so unreflektiert, dass ich in den Fernseher springen könnte. Aber Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) als Seianus hat schon was  ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 3.11.2011 | 07:50
Äh, ich habe die Showtime-Serie (http://en.wikipedia.org/wiki/The_Borgias_%282011_TV_series%29) gesehen, die mit Jeremy Irons, und der ist wirklich das Highlight der Serie. Auf die bezog sich mein Kommentar. Besser fand ich den spanischen Film (http://www.imdb.com/title/tt0482473/) "Die Borgias". Die europäische TV-Serie (http://de.wikipedia.org/wiki/Borgia_%28Fernsehserie%29) habe ich nicht gesehen.

@Sol:
"Rome" ist natürlich allererste Sahne. Tudors macht mir hin und wieder eine Spur zu große Zugeständnisse an 0815-Fernsehkonventionen, finde ich insgesamt aber schon sehr gut.

Sowohl bei Tudors, vor allem aber bei den Showtime-Borgias nervt mich oft die Musik oder der Umgang mit Musik. In Borgias gibt es eine Triumphzugartige Szene, wo Vokalmusik erklingt, die sowohl sakral-feierlich als auch triumphal klingen soll (und das auch tut). Suggeriert wird dabei aber immer Historizität, denn es handelt sich nicht um moderne Musik. Allerdings ist das Stück meiner Schätzung nach irgendwo zwischen Spätbarock und Klassik anzusiedeln, also stilistisch und harmonisch 250 bis 300 Jahre später verortet als die Handlung. So etwas nervt mich, denn wenn man (kunst-)geschichtlich schon so ungenau vorgeht, dann soll man bitte nicht so tun, als wäre das authentisch. Zumal es auch um 1500 rum schon Triumphmusik gab, die man dafür nutzen könnte und die wegen der damaligen Instrumente der Szene auch eine viel größere Wirkung verliehen hätte.

Bei Tudors nervte mich immer die Kirchenmusik, die prinzipiell nicht als solche diente, sondern als Hintergrund für Gespräche oder Ansprachen. Wenn man bedenkt, wie viel Geld die damaligen Herrscher für diese Kompositionen ausgegeben haben, ist die Vorstellung absurd, dass da jemand nebenher geredet hat (außer vielleicht im Flüsterton). Durch die musikalische Hintergrundbeschallung verliert der Kirchenraum sein akustisches Spezifikum, was ich schade finde, weil ich mir das als Effekt spannend vorstelle. Vor allem aber ist es bedauerlich, dass bei den Klamotten, bei Banketten und Schnmuck ständig der Prunk vorgeführt wird, bei der Musik jedoch nicht. Da wird nur gesagt: Die hatten damals auch schon Radio.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Seth am 3.11.2011 | 08:02
@Sol:
"Rome" ist natürlich allererste Sahne. Tudors macht mir hin und wieder eine Spur zu große Zugeständnisse an 0815-Fernsehkonventionen, finde ich insgesamt aber schon sehr gut.

Da geb' ich dir recht!

Zitat
Sowohl bei Tudors, vor allem aber bei den Showtime-Borgias nervt mich oft die Musik oder der Umgang mit Musik. [...]

Hehe, ja, es ist klar, dass dir das vor allem auffällt. Ich finde das Meiste als Hintergrundgeplätscher ganz gut, was sicher auch daran liegt, dass ich es nicht so genau zuordnen kann. Allerdings muss ich sagen, dass ich die Kirchenmusik bei den Tudors teilweise schon genial gesetzt fand. Vor allem fällt mir da der Tod von Jane Seymour ein, bzw. ihre Beisetzung, bei der im Hintergrund der kirchlich anmutende Choral langsam in die Haupttheme der Serie übergeht. Da bekomm' ich regelmäßig
Gänsehaut  ;D

Allerdings ist natürlich schon seltsam, warum auf der einen Seite die Bemühungen um (halbwegs) Authentizität erkennbar sind, vor allem aber bei der Musik gerne mal geschludert wird. Vielleicht Kostengründe oder man traut dem Zuschauer die Einordnung nicht zu und möchte lediglich eine gewisse Stimmung vermitteln (wie du schon sagst, nach dem Motto "das klingt historisch").
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 3.11.2011 | 08:53
Allerdings ist natürlich schon seltsam, warum auf der einen Seite die Bemühungen um (halbwegs) Authentizität erkennbar sind, vor allem aber bei der Musik gerne mal geschludert wird. Vielleicht Kostengründe oder man traut dem Zuschauer die Einordnung nicht zu und möchte lediglich eine gewisse Stimmung vermitteln (wie du schon sagst, nach dem Motto "das klingt historisch").

Ich glaube, das liegt daran, dass Film- und Fernsehgucker über die Jahrzehnte dazu gedrillt wurden, dass die Musik nur eine Funktion für den Film hat, nicht aber für sich steht. Damit will ich nicht sagen, dass es unter Filmkomponisten nicht vielleicht große Künstler gibt, aber die Musik dient nicht zum Zuhören, sondern zum Zugucken.

Deshalb herrscht beim Zuschauer eine Erwartungshaltung, was Musik angeht. Er rechnet von vornherein damit, dass die Musik "nur" (kommentierende) Begleitung ist. Produzenten hüten sich in den allermeisten Fällen davor, ihm etwas anderes vorzusetzen, als er erwartet. So auch bei den Tudors. Selbst wenn historisch einigermaßen korrekte Musik gespielt wird, wird sie doch genau so eingesetzt wie Musik eben in jeder anderen Serie eingesetzt wird. Was, wie Du beschrieben hast, durchaus emotionale Wirkungen hervorruft, aber eben nichts mit der ansonsten angestrebten historischen Darstellung zu tun hat. Schief wird das Ganze ja vor allem dadurch, dass die korrekte historische Darstellung angedeutet wird (wenn der Chor in der Kirche gezeigt wird zum Beispiel).

Anders sieht das eigentlich nur bei Filmen aus, die die Musik direkt thematisieren. Die siebte Saite ist ein sehr schönes Beispiel, wo Musik (nicht immer, aber häufig) regelrecht ausgestellt ist. Erstaunt war ich auch bei Polanskis Pianist, dass der komplette Sonatensatz (?) ohne Ablenkung gespielt wurde -- wie bemerkenswert dies ist, sagt viel über den sonst üblichen Gebrauch von Musik im Film aus.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 3.11.2011 | 11:40
Seit gestern läuft endlich die dritte Staffel von Misfits, der coolen, britischen Alternative zu "Heroes".
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Würfelheld am 3.11.2011 | 12:02
Seit gestern läuft endlich die dritte Staffel von Misfits, der coolen, britischen Alternative zu "Heroes".
wo läuft die?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ranor am 3.11.2011 | 12:05
wo läuft die?
Im britischen Fernsehen und damit für uns Deutsche auf den üblichen Downloadkanälen...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Würfelheld am 3.11.2011 | 12:11
Im britischen Fernsehen und damit für uns Deutsche auf den üblichen Downloadkanälen...
a ha.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ranor am 3.11.2011 | 12:17
Das hier im Forum schon die Erwähnung bestimmter Downloadmöglichekiten für Fernsehserien nicht erwünscht ist, halte ich mich da mit konkretem zurück. Bei Fragen aber gerne PM an mich.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Woodman am 3.11.2011 | 14:12
um mal bei den Briten zu bleiben, für Krimifans läuft auf BBC One gerade Death in Paradise, ein britischer Klischeermittler wird auf eine Karibikinsel versetzt, die ersten beiden Folgen waren eine Mischung aus absurder Komik (Der steife Klischebrite ist in der Karibik schlichtweg deplatziert) und klassischer Krimistory.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 16.11.2011 | 16:39
Troll I war der erste Harry Potter Film. Not kidding.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 16.11.2011 | 21:12
Little Red Riding Hood aka Ruby taucht am 6. Januar bei Supernatural auf. Also zumindest die Schauspielerin. Yay.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 16.11.2011 | 22:56
5. Sanctuary
Das überrascht mich.

Zugegeben, es ist nicht so intense oder düster wie der Rest in meiner Liste. Die ersten paar Folgen sind auch eher unterdurchschnittlich. Aber es wird von Folge zu Folge besser. Und ich mag die Crew, Henry ist cute, Kate ist awesome und Helen ist nicht schlecht. Schmeiss noch ein paar Leute wie Nikola Tesla, Sherlock Homes (aka Watson), den unsichtbaren Mann und John Druitt hinzu and I'm hooked. Wenn man sich dann noch nach Hollow Earth begibt...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 1.12.2011 | 22:52
Schau grad Terra Nova an. Die Luft kann man kaum atmen und die Erde ist völlig überbevölkert, die Familie wohnt in wenigen Quadratmetern. Und trotzdem schaffen die sich ein drittes Kind an, was ja absolut verboten zu sein scheint. Der Vater ist auch noch Polizist. Warum entscheidet man sich unter diesen Bedingungen nicht nur für Kinder sondern auch noch für ein drittes Kind?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 1.12.2011 | 23:00
Bin da gerade bei Folge 4 (The Runaway). Bisher überzeugt mich die Serie nicht besonders (zumal die Dinosaurier sogar noch schlechter aussehen als bei Primeval - und das hatte ich schon für die Effekt-Untergrenze gehalten).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 1.12.2011 | 23:06
Bin Anfang erste Folge. Aber mal ehrlich. Da erzählen die in der Werbung, dass die ne Möglichkeit gefunden haben, durch die Zeit zu reisen und dort eine Kolonie zu errichten. Aber da kommt ja keiner von zurück. Statt in die Zeit zu reisen, könnten die auch einfach alle umbringen. Aber es glaubt jeder und will da hin. Die Zukunftswelt ist absolut unrealistisch aufgebaut. Heute werden ja schon überall grüne Lungen angepflanzt. Doch nun gut, ist schliesslich die Prämisse der Serie. Hoffentlich spielt nur die erste Folge da.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 1.12.2011 | 23:13
Schau grad Terra Nova an. Die Luft kann man kaum atmen und die Erde ist völlig überbevölkert, die Familie wohnt in wenigen Quadratmetern. Und trotzdem schaffen die sich ein drittes Kind an, was ja absolut verboten zu sein scheint. Der Vater ist auch noch Polizist. Warum entscheidet man sich unter diesen Bedingungen nicht nur für Kinder sondern auch noch für ein drittes Kind?
Das blödeste. Es ist gar nicht einmal so strikt verboten.
Hätte der Vater dem Untersuchungspolizisten keine in's Gesicht gesemmelt wäre es bei einer normalen Geldbusse geblieben.

Bin Anfang erste Folge. Aber mal ehrlich. Da erzählen die in der Werbung, dass die ne Möglichkeit gefunden haben, durch die Zeit zu reisen und dort eine Kolonie zu errichten. Aber da kommt ja keiner von zurück.
Sie haben Funkkontakt zu der Kolonie.
Deshalb können die ja auch gezielt Leute bestellen bzw. erstmal die Lebensläufe anschauen.
(nur nach besseren bzw. überhaupt effektiven Saurier-Bekämpfungs-Waffen fragt da natürlich keiner @.@)

Die Zukunftswelt sieht man nach der ersten Folge nicht mehr wieder.

Ansonsten, achte man auf das Werbeschild im Hintergrund:
(http://homes.kevag-telekom.de/~hfuss/tn.png)
Einatmen.
Ausatmen.
Wiederholen.

In der Zukunft wurden alle Menschen massiv durch Smog&Realityshows&k.A. was verdummt  >;D
Und die ist wohl hoffnungslos überbevölkert. Wer auch immer Planungstechnisch das verbockt hat ^^
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 2.12.2011 | 08:12
Hier hat doch bestimmt auch wer Glee gesehen. Wir sind eben mit der zweiten Staffel durch. Findet Ihr auch, dass Brittany S. Pierce einfach nur rockt? Die unschuldige und aberwitzige, aber hinreißend gespielte Blödheit des Charakters und die abartige Präsenz bei den Choreografien auf der Bühne machen diese Figur doch irgendwie zum heimlichen Star der Serie.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Darkling am 4.12.2011 | 01:57
Weil ich es kurz loswerden möchte:
Auf dem Kinoprogramm für heute stand The Thing, doch leider erst deutlich später als gedacht. Kurzerhand wurde umgesattelt auf Shark Attack 3D. Erwartung war, das Hirn auf Standyby zu fahren und sich von netten Bildern berieseln zu lassen...und boah, was war der Film dämlich! Völlig harm- und vor Allem belanglos, in jeder Hinsicht. Pure Zeit- und Geldverschwendung. Bäh!
Das Positive, das ich diesem Machwerk abgewinnen konnte war dann, dass er früh genug zuende war und die Wartezeit bis zur 23-Uhr-Vorstellung von The Thing nicht ganz so lange dauerte..
Dieser Film war übrigens echt gut. Klar, viel CGI, aber nette Jumpscares und das Ding kam bedrohlich rüber. Hinterfragen sollte man selbstverständlich nicht zu viel, aber für mich hat The Thing den Abend doch noch gerettet.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bombshell am 4.12.2011 | 11:06
Hallo,

Die unschuldige und aberwitzige, aber hinreißend gespielte Blödheit des Charakters und die abartige Präsenz bei den Choreografien auf der Bühne machen diese Figur doch irgendwie zum heimlichen Star der Serie.

Von einer Berufstänzerin sollte man das auch erwarten können. Ich glaube ja, das die Rolle so nicht geplant war und das Publikum den Charakter einfach liebgewonnen hat. Und ohne groß zu spoilern sie erhält in der dritten Staffel noch mehr Zeit im Rampenlicht.

Ich persönlich kann mit solch offensichtlich blöden Charakteren nicht so viel anfangen.

MfG

Stefan
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 4.12.2011 | 13:06
Das neue The Thing Prequel hat mir sehr gut gefallen, aber ich bin ja auch ein Fan des Originals. Ich habe zuhaus gleich nochmal das Original im Anschluss spät in der Nacht gesehen und ich bin von der Detailtreue und -verliebtheit, mit der das Prequel umgesetzt worden ist wirklich total begeistert (da stimmt jede Schneewehe, jedes Loch in der Wand und selbst die Axt sitzt an der richtigen Stelle).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ludovico am 4.12.2011 | 13:08
Gestern The Thing im Kino gesehen. Sehr gut gemachtes Prequel mit einigen kleineren Logiklücken, das CGI bekommt den Spezialeffekten richtig gut, wobei ich allerdings sagen muss, dass der erste Teil mit Kurt Russel noch ein Stückchen besser ist.

Spannend und eklig! War super!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Whisper666 am 4.12.2011 | 13:52
Ist das ein Prequel? Ich dachte, das sei ein Remake des Streifens mit Kurt Russel. Der ja auch ein Remake des Streifens aus den 50ern (?) ist. Den ich übrigens sehr witzig finde  ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Darkling am 4.12.2011 | 13:57
Nein, das ist tatsächlich ein Prequel, an den der Film mit Kurt Russel quasi nahtlos anschliesst.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 4.12.2011 | 13:59
Absolut nahtlos. Das Ende der letzten Szene des Prequels (nicht bei Beginn des Abspanns nach Hause gehen Leute...) ist der Anfang der ersten Szene des ersten Films.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bad Horse am 4.12.2011 | 21:17
Hier hat doch bestimmt auch wer Glee gesehen. Wir sind eben mit der zweiten Staffel durch. Findet Ihr auch, dass Brittany S. Pierce einfach nur rockt? Die unschuldige und aberwitzige, aber hinreißend gespielte Blödheit des Charakters und die abartige Präsenz bei den Choreografien auf der Bühne machen diese Figur doch irgendwie zum heimlichen Star der Serie.

Ja, absolut. Brittany find ich auch super. :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 5.12.2011 | 21:49
Ten underrated shows currently on television (http://www.hypable.com/tv/2011/12/04/ten-underrated-shows-on-tv/)
Zitat
There’s a brilliance on television that goes completely unnoticed. Whether they’re not being recognized by award committees, or doing absolutely miserably in the ratings, or even being blatantly mistreated by their network, each of these shows offer something great. A chunk of them are critically loved, and have a strong (albeit tiny) fan base.

And frankly, they all deserve a lot more than what they’re currently getting.

Ich bin nur bei zwei der Serien auf dem neuesten Stand, bei zweien muss ich noch aufholen und von den anderen kenne ich meist nur die Namen...
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 5.12.2011 | 22:10
Die meißten schaue ich auch nicht. Etwas überrascht bin ich, dass Nikita in der Liste ist: ich habe da die Quoten nicht verfolgt, hatte aber angenommen dass eine auf einen derart erfolgreichen Film basierende Serie (besonders wenn sie außerdem noch eine derart gelungene Fortsetzung ist) eigentlich kein Problem haben dürfte, Zuschauer zu finden.

So kann man sich täuschen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 5.12.2011 | 22:17
Nikita wurde doch gegen SPN ausgespielt?
Hart of Dixie habe ich zumindest auf Platte, Fringe habe ich nicht von Anfang an verfolgt und nu keine Kondition zig Staffeln nachzuholen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 5.12.2011 | 22:22
So viele Staffeln hat Fringe auch wieder nich, aber da bin ich auch nicht auf dem neuesten Stand. Hart of Dixie ist ja eh noch recht neu, ich schau es aber eigentlich ganz gerne, ist leichte Kost.

Nikita läuft vor Supernatural und IMHO passen die beiden Serien nicht so wirklich gut zusammen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 5.12.2011 | 23:02
Dass CWs Sendepolitik ihren Serien mehr schadet als nützt, ist ja mittlerweile bekannt (wobei die Macher von Nikita es doch tatsächlich geschafft haben - zumindest in der 1. Staffel - aus dieser Schwäche eine Stärke zu machen).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 6.12.2011 | 00:44
Aber seit Mai ist Dawn Ostroff als Präsident von CW ja glücklicherweise abgesägt. Der Nachfolger Mark Pedowitz (ich hoffe ich habe ihn richtig geschrieben...) hat zumindest bisher nichts falsch gemacht. Allerdings auch nicht allzuviel verändert. Rein vom Gefühl her, denke ich, er hat Supernatural ein wenig mehr Budget gegönnt. Definitiv aber hat er dafür gesorgt, dass die letzte Folge dieser Staffel eine Doppelfolge ist, also 23 statt 22 Folgen wie bisher. (Und er hat sich als Fan von SPN geoutet, Ostroff hatte Supernatural ja nie verstanden)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 6.12.2011 | 07:17
Von den Gelisteten habe ich bisher nur die erste Staffel Community gesehen, die mir wirklich ordentlich Spaß gemacht hat. Vom Hörensagen kenne ich noch White Collar, Fringe und Supernatural, die mich nicht so sehr interessiert haben, Nikita, von dem ich nicht ahnte, dass es sehenswert sein könnte, und Parks and Recreation, das ich als vage interessant im Hinterkopf hatte.

Aber wer soll denn das alles gucken. Jetzt müssen bei uns erst mal die ersten beiden Staffeln Downtown Abbey und die siebte Staffel Entourage durchgearbeitet werden. Denn mal sehen, aber es liegt noch viel auf dem Stapel (und im Warenkorb), und irgendjemand hat uns auch die Terra-Festplatte vollgeknallt. So was.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 16.12.2011 | 01:07
And now to something completely different: Supernatural's Flying Circus! (http://www.youtube.com/watch?v=snCoz2sEJLk)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 21.12.2011 | 04:12
Hui, schaue grad das Finale von Terra Nova. Cheesy, but I like it. Weltuntergänge müssen also nicht immer nur aus Chaos und Action pur bestehen. Nicht dass es keine Action gäbe, die gibt es genug. Aber eben nicht nur. I like it.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Timo am 21.12.2011 | 06:33
Nicht verlängert oder Staffelfinale?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 21.12.2011 | 09:46
Staffelfinale.
Ob es verlängert wird weiß man noch nicht.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Whisper666 am 21.12.2011 | 11:33
Ich bin nicht der Einzige, der die Serie mag, Yay! :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 21.12.2011 | 11:35
Naja, ich bin noch knapp 8 Folgen hintendran ^^;
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 21.12.2011 | 21:45
Ich bin nicht der Einzige, der die Serie mag, Yay! :D

Ja! Die ist echt gut. Am Anfang war ich ja schon etwas skeptisch, wegen den Kritiken und weil ich die Zukunft zu Beginn der Serie doof fand. und klar ist es cheesy, aber ich find auf ne gute Art UND es hat Dinosaurier. Und Daddy Shannon ist so... *hach* ich mag den. Selbst Taylor, wo ich am Anfang mich fragte, ob ich den länger ertragen könnte, aber irgendwie ist der mir auch ans Herz gewachsen. Und bei der älteren Tochter seh ich auch noch AUsbaupotential. Aber jetzt erst mal warten, ob und wann die zweite Staffel kommt. Ich hoffe es. Da ist Potential in der Storyline.

Edit: und ich merk erst jetzt das jason o'mara der held in abc's life on mars ist. Hmm... da muss ich wohl doch mal reinschauen, der mann hat was.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 22.12.2011 | 00:03
So, da die Saison ja gerade pausiert, hier mal meine Top5-Hitliste von dem was so läuft oder lief und diese Saison neu angefangen hat. Die ersten beiden Plätze gehen an die BBC, was bei mir jetzt nicht so sonderlich verwunderlich ist (und es wären noch mehr gewesen wenn ich auch die abgeschlossenen Kurzserien aus UK wie The Hidden, Appropiate Adults oder Sherlock mitzählen würde)

1. Death in Paradise: Interessante und komplexe Mordfälle auf einer Karibikinsel die ein so ganz und garnicht dorthin passender britischer Inspektor lösen muss. Extrem gut besetzt und ebenso spannend wie humorvoll. Und es ist eine britisch-französische Koproduktion; wer hätte gedacht das so etwas überhaupt geht?
2. Body Farm: In gewisser Hinsicht so eine Art britisches CSI mit viel Tiefgang und wirklich extrem schrägen (und sicherlich auch teilweise grenzwertigen) Krimimalfällen. Hervorragend gespielt - wenn man auch wie beim Ami-CSI als techniknaher Mensch viel von dem forensischen Quatsch still erdulden muss, um seine Freude an der Serie zu finden.
3. Person of Interest: Ein seltsam charismatischer Hauptdarsteller und durchaus einiges an Spannung. Leider hängt die Serie nach einem sehr guten Start ein bisschen durch, aber die letzten Folgen waren wieder deutlich besser und offenbaren eine anfangs noch nicht so zu erahnende Komplexität.
4. Prime Suspect: Eine intelligente Copserie und ein Remake des eh schon sehr guten UK-Originals, dass allerdings sehr viel Eigenleistung erbringt. Ist nicht The Shield oder gar The Wire, macht aber trotzdem Spass, gerade weil es das Ganze aus der Sicht einer Polizistin beschreibt, die es wahrlich nicht leicht hat sich durchzusetzen.
5. Suits: Die Staffel ist leider schon eine ganze Weile zu Ende aber wenn jede Anwaltsserie so cool und intelligent rüber kommen würde - ich würd' selbst Matlock verschlingen.

Was man sonst noch gut gucken kann: Grimm (Etwas trashig, aber die Serie steigert sich mit jeder Episode), Revenge (Rachestory trifft auf Desperate Housewives, hat seine Längen, ist aber unterhaltsam), American Horror Story (Extrem spannend, aber mit derben Logiklücken) und Homeland (das eigentlich oben auf Platz 5b liegt).

Was mich wirklich enttäuscht hat: Ringer (gut, die Serie hat Sarah Michelle Gellar, aber sonst wirklich nix), Once upon a time (stinklangweilig obwohl die Grundidee wirklich cool war), Pan Am (weil wirklich nix aber auch garnix passiert), Terranova (das hat mich nicht wirklich enttäuscht denn es ist so wie es erwartet habe - spielbergig, also nicht gut)

Bei den Serien die schon länger im Programm sind sehe ich auf der Plusseite vor allem Burn Notice (das mit der fünften die meiner Meinung nach bisher stärkste Staffel gezeigt hat) und Hawaii Five-0 (das als Actionserie immer noch wirklich Laune macht, auch wenn sie so langsam mal die Plot Arc zu einem Ende bringen könnten). Auf der negativen Seite stehen vor allem The Walking Dead (sterbenslangweilig und den Plot von zwei Folgen auf sieben Folgen ausgedehnt) und Torchwood (britische Serien funktionieren nicht wenn man sie mit Gewalt amerikanisiert und ihre Länge verdoppelt ohne dabei der Tatsache Rechnung zu tragen, dass die Story nur für 3 Folgen reicht).

Alles andere (Hart of Dixie, Unforgetabble, Fringe, ...) kann man gucken wenn man die Zeit findet aber meiner Meinung ist's weder besonders gut noch besonders schlecht. Oder ich hatte noch gar keine Zeit mich damit auseinander zu setzen (wie z.B. bei Hell on Wheels oder der zweiten Staffel Boardwalk Empire),
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 22.12.2011 | 00:11
Hart of Dixie ist, finde ich, wie ein Urlaubsvideo, wenn man mal im Süden der USA war.


Was man sonst noch gut gucken kann: Grimm (Etwas trashig, aber die Serie steigert sich mit jeder Episode), Revenge (Rachestory trifft auf Desperate Housewives, hat seine Längen, ist aber unterhaltsam), American Horror Story (Extrem spannend, aber mit derben Logiklücken) und Homeland (das eigentlich oben auf Platz 5b liegt).
Ist Revenge ebenso lustig / schwarzhumorig wie Desperate Housewives?
Weil ich aufgrund des Abschieds der Hausfrauen noch noch Ersatz suche.
Ansonsten, wo siehst du bei American Horror Story eine oder mehrere Logiklücken?

Zitat
Pan Am (weil wirklich nix aber auch garnix passiert)
In der aktuellen Folge kommt dank eines Schuß doch etwas überraschend Spannung auf.
Nun und vielleicht macht jetzt auch mal Christine Ricci etwas aus ihrer Figur (bzw. vielleicht bekommt sie die Chance dazu)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 22.12.2011 | 00:17
Revenge bietet eigentlich wenig Humor. Die Serie punktet eher im Bereich Bösartigkeit. Nimm selbige und die ganzen Intrigen aus Desperate Housewives und packe noch Eiskalte Engel mit in den Mixer - dann hast Du Revenge.

Bei AHS stört mich schon die Grundidee dass diese Trottel in dem Haus bleiben. Spätestens nachdem
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
wäre doch jeder der bei Verstand ist da ausgezogen. Und solche Momente hatte ich da öfter. Vielleicht wird das ja noch besser, ich bin erst in Episode 5.

Und Hart of Dixie finde ich einfach knuffig. Das ist lustig, ohne banal oder böse zu werden. Leichte Unterhaltung für den verregneten Sonntagnachmittag - oder so.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 22.12.2011 | 00:39
Ich habe bisher noch nicht viel vom neuen Kram gucken können, außer Terra Nova (bei Folge 5 aufgehört - Schrott), Ringer (derzeit bei Folge 6 und begeistert - als hätte Darren Arnowsky "Das doppelte Lottchen" verfilmt!), Lost Girl (auch sehr angetan) und Fringe (auf dem neuesten Stand und kann kaum die Fortsetzung erwarten).

Demnächst kommt wohl noch die 2. Staffel von Haven dazu, da ich die Staffel komplett habe (also ohne Pause gucken kann) und mir die erste Staffel sehr gut gefallen hat.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bad Horse am 22.12.2011 | 21:08
Mein Favorit in dieser Saison ist eindeutig Homeland - grandios gespielt, coole Charaktere, komplexer Plot, und alles hängt davon ab, wie sich die Charaktere entscheiden. Großartig!

Ansonsten mag ich Grimm. Ja gut, es ist ein bißchen trashig, aber mei, so ist das bei übernatürlichen Serien häufig. Und die Plots sind nicht einfach nur "Mach das böse Monster 'putt", sondern erfordern echte Entscheidungen - gerade auch wegen der Mischung mit dem Cop-Genre.

An Terra Nova hab ich das Interesse verloren, obwohl ich es auch nicht grottenschlecht fand (der Obermilitär war ziemlich cool).

Hell on Wheels gucke ich noch an. Ist immerhin eine Westernserie, leider ist der Hauptcharakter ziemlich unzugänglich und der Hauptschurke etwas zu ...schurkig. Wobei der auch irgendwie was hat. Allerdings fehlt mir noch der rote Faden - andererseits hatte den Deadwood auch lange nicht. Insofern kann man das als Westernfan schon angucken.

Once upon a time wird auch immer schlechter, auch von den Special Effects her. Mich stört das nicht so schnell, aber beim letzten Mal hat man die Green Screen einfach zu gut gesehen. :( Der einzige Grund, weiterzuschauen, ist die böse Stiefmutter. Leider wird sie vermutlich nicht gewinnen, was schade ist, weil sie es eigentlich irgendwie verdient hat.

Person of Interest hat mir nicht gefallen. Die Prämisse kommt mir ziemlich unplausibel vor, und mit Gary Sue, der Hauptperson, werde ich überhaupt nicht warm.  :P
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Pyromancer am 22.12.2011 | 21:37
Die zweite Staffel "Justified" ist immer noch gut, aber kommt nicht ganz an die erste heran. Die Konflikte sind einfach nicht mehr ganz so prickelnd, und auch die Action ist nicht mehr ganz so actionreich wie früher.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ludovico am 23.12.2011 | 10:05
Gestern den neuen Sherlock Holmes gesehen. Ich fand ihn genial. Ritchies Slow Motion unterstreicht die Action sehr gekonnt in meinen Augen. Es geht etwas actionlastiger als im ersten Teil zu, aber Law und Downey Jr. überzeugen mich wie üblich. Ich mochte ihn, obwohl es angeblich vor Homoerotik und phallischen Symbolen lt. dem Spiegel nur so gewimmelt haben soll.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 23.12.2011 | 10:59
Ui, Homoerotik. Den muss ich guggen !
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: dr.fendo am 23.12.2011 | 11:33
Ich fand den neuen Sherlock auch phantastisch, hab aber keine homoerotischen Phallussymbole gesehen. Vermutlich war ich von der Handlung einfach zu mitgerissen  ~;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bombshell am 23.12.2011 | 20:56
Hallo,

Mein Favorit in dieser Saison ist eindeutig Homeland - grandios gespielt, coole Charaktere, komplexer Plot, und alles hängt davon ab, wie sich die Charaktere entscheiden. Großartig!

Ich fand das Ende etwas lahm und zu offensichtlich auf eine weitere Staffel zusteuernd.

MfG

Stefan
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bombshell am 3.01.2012 | 19:00
Hallo,

man freue ich mich auf die 6. Staffel Skins. Gut, dass diese Ende Januar startet.

MfG

Stefan
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 3.01.2012 | 21:35
US oder UK ?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 3.01.2012 | 22:45
UK. Die US-Version hat noch nicht so viele Staffeln (und wird es, wenn ich mir die Qualität so ansehe, wohl auch niemals haben).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 3.01.2012 | 22:51
Ich hab UK mal empfohlen bekommen, aber nie angefangen. Später wurde mir von jemand anderem dann von US vorgeschwärmt. Ich vermute ja rein aus Prinzip das mir UK eh besser gefallen wird. Ist bei Being Human auch so. Leute, die nie UK gesehen haben, finden US so toll. Aber ich schaff es nicht, die USversion ohne den Vergleich anzuschauen.

Wann kommt Being Human UK eigentlich wieder? Es soll ja eine vierte kommen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 3.01.2012 | 23:55
Mehr als das vage "Anfang 2012" ist noch nicht bekannt. Ich hoffe bald... der Cliffhanger am Ende von Staffel 3 war ziemlich fies.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ludovico am 13.01.2012 | 10:15
Lohnt sich Verblendung überhaupt, wenn man shcon den schwedischen Teil kennt?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 13.01.2012 | 11:12
Laut dieser (http://www.escapistmagazine.com/videos/view/escape-to-the-movies/5172-The-Girl-With-the-Dragon-Tattoo) Rezi lohnt es sich hauptsächlich wegen Rooney Mara.

Hab es aber noch nicht gesehen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 16.01.2012 | 16:49
Es gibt wohl eine Serie namens "Bored to Death" Irgendwie ... klingt das langweilig, so rein vom Namen her.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Whisper666 am 16.01.2012 | 16:59
Die Serie ist aber tatsächlich ganz witzig. Hauptsächlich wegen der eher schrägen Figuren.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 17.01.2012 | 02:02
Gerade die aktuelle Folge von Desperate Housewives gesehen.
Das heißt die elfte Folge der achten Staffel.
Und ich möchte nur einmal loswerden das ich die Serie, wirklich mag.
Nicht nur das ich in den bisherigen Staffeln keinen grossen Qualitätabfall oder Schwankungen bemerken konnte, die letzte Staffel dreht imho nochmals vernünftig auf ^^

Hum, just aus Neugier, schaut sich hier noch wer die Serie an?
Was mich irritiert ist das sie einen schlechten Ruf zu haben scheint.
Ein Kollege setzte sie auf eine Stufe mit SatC. Wovon die Serie imho meilenweit entfernt ist.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 17.01.2012 | 02:05
satc? Ich weiß nich, war nie Fan aber seit das Flugzeug abgestürzt ist... Lindenstrasse auf amerikanisch.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: korknadel am 17.01.2012 | 05:37
Es gibt wohl eine Serie namens "Bored to Death" Irgendwie ... klingt das langweilig, so rein vom Namen her.

Wir haben kürzlich die erste Hälfte der ersten Staffel davon angeguckt und haben uns wirklich gut amüsiert. Ich würd's empfehlen.

Wir werden's allerdings nicht so schnell weitergucken, weil wir nach Downtown Abbey jetzt in Upstairs, Downstairs drinhängen, und das wird uns noch ein paar Wochen beschäftigen. (Und bis dahin gibt's dann auch fast schon die sechste Staffel Skins auf DVD, da muss Bored vielleicht noch mal warten.)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 20.01.2012 | 19:16
Ich werd demnächst mal versuchen an viel Zeug mit Benedict Cumberbatch zu kommen. Ich schau schon auf Youtube einen Zusammenschnitt mit fünf großartigen Szenen aus fünf Filmen.
1) Inseparable
2) Hawking
3) Van Gogh- Painted with words
4) Stuart- A life Backwards
5) Amazing Grace

Schande über mich, keinen davon hab ich gesehen. Aber dieser Mann macht mich zum Fangirl.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Fire (n/a) am 20.01.2012 | 19:52
Wobei man sagen muss: Andrew Scott aka Moriarty spielt auch großartig in Sherlock ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 20.01.2012 | 23:15
Moriarty ist schlicht INSANE! Wirklich, da läuft mir ein kalter Schauer über den Rücken.

Wie immer wenn die Briten etwas großartiges schaffen, müssen die Amerikaner es (schlecht) nachahmen.
Sherlock series gets US television pilot, confirms CBS (http://www.bbc.co.uk/newsbeat/16642189)
Sherlock soll hierbei ein Amerikaner sein, der in New York lebt. Die Serie soll "Elementary" heissen.

Die Russen wollen sich auch mal an Sherlock versuchen:
https://twitter.com/#!/marinaelenatsar/status/160337650329460736/photo/1 (https://twitter.com/#!/marinaelenatsar/status/160337650329460736/photo/1)
https://twitter.com/#!/marinaelenatsar/status/160339585195450368/photo/1 (https://twitter.com/#!/marinaelenatsar/status/160339585195450368/photo/1)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 23.01.2012 | 21:36
Jay. Lost Girl Winterpause ist vorbei!  :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bombshell am 23.01.2012 | 22:09
Hallo,

Jay. Lost Girl Winterpause ist vorbei!  :D

Ein Lichtblick nachdem Leverage beendet wurde.

MfG

Stefan
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Mike am 4.02.2012 | 20:07
Ich hab' mir in den letzten Tagen die erste Staffel von "The Walking Dead" angesehen und muss zugeben, von Folge zu Folge begeistert mich diese Serie immer mehr.

Da ich die Comics und deren Inhalt von einem Freund kenne, bin ich jedoch ein wenig skeptisch wie ob diese Serie ihre Qualität auf Dauer halten kann. Die Story der Comics scheint sich ja in eine sehr... nun ja... Comic-Richtung zu entwickeln, während die Serie bisher einen sehr erwachsenen und durchdachten Eindruck macht. Aber wenn das Ganze auch darauf hinaus läuft, dass am Ende nur verschiedene Enklaven Überlebender miteinander Handel treiben, dann ärgere ich mich jetzt schon über die verlorene Zeit die ich mit dieser Serie zugebracht habe.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 5.02.2012 | 12:18
Die zweite Staffel ist deutlich schwächer - da kannst Du Dich schon einmal drauf vorbereiten. Die Serie leidet aktuell unter der typischen "Auf wie viele Folgen kann ich den Nullplot ausdehnen"-Design das viele US-amerikanische Fernsehserien heimsucht.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Mike am 5.02.2012 | 22:32
Ich hab' mir nun die zweite Staffel angesehen und auch ein Bisschen darüber gelesen. Man möchte offensichtlich wirklich möglichst nah an der Comic-Vorlage bleiben. Das heißt für mich dass ich die Serie wohl nicht weiter verfolgen werde, denn so Comichaft wie sich das Comic entwickelt (was für ein Comic wunderbar sein kann - aber eben nicht für eine Fernsehserie) ist die Story für mich einfach lächerlich und zunehmend uninteressant. Sehr schade, denn das Ganze hatte nach der ersten Staffel wirklich Potential  :(
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 6.02.2012 | 20:40
Wooooohooo...4.Staffel Being Human geht los! :cheer: :cheer: :cheer:
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 6.02.2012 | 22:20
Hu! Danke, das hätte ich sonst verpasst. Hurra!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Pyromancer am 13.02.2012 | 22:07
Abraham Lincoln Vampire Hunter:
http://www.youtube.com/watch?v=yXulj8Lgcyg

Aber an Jesus Christ Vampire Hunter kommt der bestimmt nicht ran.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 14.02.2012 | 19:04
Guck an, die Literaturverfilmung kommt aber schnell.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ludovico am 15.02.2012 | 08:28
Gestern "Ziemlich beste Freunde" gesehen. Einer meiner Meinung nach besten Filme des Jahres (auch wenn das Jahr noch jung ist, aber der ist richtig schwer zu toppen)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 15.02.2012 | 09:11
Worum geht es da?
Mein kleiner Bruder war auch schon total begeistert wegen des Films (konnte mich aber von Underworld nicht abbringen)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 15.02.2012 | 10:04
Mein kleiner Bruder war auch schon total begeistert wegen des Films (konnte mich aber von Underworld nicht abbringen)

Selber Schuld: Ziemlich beste Freunde ist ein französischer Film, bei dem es um einen vom Hals abwärts gelähmten, ziemlich reichen Mann geht, der sich einen Helfer sucht und auf einen dauerarbeitslosen Schwarzen mit großer Klappe stößt, den er einstellt. Die zwei sind ziemlich unterschiedlich, aber lernen beide voneinander was über das Leben. Schlägt also in dieselbe Kerbe wie Filme wie "Das Beste kommt zum Schluss" etc. Also zwischenmenschliche Dinge.

Jüngst einen seltsamen Film namens "Franklyn" gesehen: Grober Plot: Ein schizophrener Typ bricht aus dem Gefängnis aus, sein Vater, ein Priester, sucht ihn, eine junge, selbstmordgefährdete Künstlerin versucht das ultimative Kunstwerk zu schaffen und verkracht sich dabei mit ihrer Mutter, ein junger Mann ist vor dem Traualtar stehen gelassen worden und erfindet sich ein imaginäres Date. Eigentlich also recht komplex und auch sehr skurril erzählt. Gut ist aber was anderes. Aber immerhin bietet der Film die beste Darstellung einer nicht-realen Nebenwelt, die ich seit langem gesehen habe: Meanwhile City ist die absolut perfekte Darstellung der irren Stadt von Don't Rest Your Head - ein einziger Anachronismus, das Ding. Wer das spielt, sollte sich den Film ansehen.

Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 18.02.2012 | 14:12
Gestern zwei Filme gesehen:

"Freunde mit gewissen Vorzügen": Wunderbares Beispiel dafür, dass Kopien nicht immer schlechter sind als die Originale. Der Film ist effektiv eine Kopie von "Freundschaft Plus" (der wiederum in die alte Hollywood-"Männer und Frauen können nicht einfach nur befreundet sein"-Kerbe schlägt, die sich seit "Harry & Sally" wie eine Schlucht durch amerikanische RomComs zieht). Nur ist "Freunde mit gewissen Vorzügen" in jeder Hinsicht besser: Bessere Dialoge, besserer Humor und irgendwie nicht so bieder. War überrascht.

"Midnight in Paris": Woody Allens wirklich tolle Liebeserklärung an die Kunst der goldenen 20er. Toll besetzt und voller skuriller Charaktere und daher einen Blick wert. Wer die 20er liebt, sollte den gucken (Hemmingway ist einfach der Hammer! :D )!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 4.03.2012 | 16:50
Rest in Peace, Ralph McQuarrie (http://en.wikipedia.org/wiki/Ralph_McQuarrie)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ludovico am 6.03.2012 | 08:44
Inwiefern unterscheidet sich die Neuverfilmung von Fright Night mit Collin Farrel vom Original?

Ach ja, neulich den Trailer von "The Raid" (http://www.youtube.com/watch?v=BXd_5B6rKjw) gesehen. Den muss ich gucken.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Doc Sportello am 13.03.2012 | 15:47
Hat eigentlich schon jemand "Luck (http://en.wikipedia.org/wiki/Luck_%28TV_series%29)" geschaut? Ist wohl der neue Kracher von (wem auch sonst) HBO. Mit Dustin Hoffman vor, und Michael Mann hinter der Kamera. Bin auch gerade erst drüber gestolpert, als ich das (http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,820768,00.html) las.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 21.03.2012 | 23:57
Luck sagte mir bisher nichts.

Hat jemand schon die Möglichkeit gehabt, Parked (http://www.youtube.com/watch?v=hv9WUBSuzUs) zu sehen? Mit Colm Meaney und Colin Morgan. Mal sehen, ob ich den auftreiben kann, der Trailer macht Lust auf mehr.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Karl Lauer am 22.03.2012 | 19:58
Hat eigentlich schon jemand "Luck (http://en.wikipedia.org/wiki/Luck_%28TV_series%29)" geschaut? Ist wohl der neue Kracher von (wem auch sonst) HBO. Mit Dustin Hoffman vor, und Michael Mann hinter der Kamera. Bin auch gerade erst drüber gestolpert, als ich das (http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,820768,00.html) las.

Dann aber auch bitte das lesen

http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,821484,00.html
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 22.03.2012 | 22:39
Ach, DIE Serie war das. Ja, das hab ich mitbekommen. Setzt man das in Relation zu den toten Pferden im echten Rennsport... entwickel zumindest ich eine Abneigung gegen Pferderennen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 26.03.2012 | 17:07
Dork Tower schlaegt mal wieder zu: VERY secret Origins of Superman (http://www.dorktower.com/2012/03/26/very-secret-origins-dork-tower-26-03-12/) ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Greifenklaue am 10.04.2012 | 22:07
Elementary

Noch ne Sherlock-Holmes-Serie, diesmal mit nem weiblichen Watson, gespielt von Lucy Liu. Das drehbuch kommt von Medium-autor Robert Doherty.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 10.04.2012 | 22:09
Das ist jene im modernen New York, richtig? Lucy Liu. Weiblich. Weiblicher Watson. Wieso nennen sie die Hauptfiguren dann überhaupt Sherlock und Watson? Its just not right! Wobei ich Medium ja sehr mochte.

Ich meine, Sherlock und Watson ohne HOMOSEXUELLEN SUBTEXT???
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Khouni am 10.04.2012 | 22:48
Ich meine, Sherlock und Watson ohne HOMOSEXUELLEN SUBTEXT???

Vielleicht kommen da ja noch ein paar Enthüllungen bei "Lucy"?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 10.04.2012 | 22:54
LOL!
Trotzdem, wenn ich mir Watson vorstelle, dann trifft Martin Freeman den Charakter genau. Liu mag eine ganz tolle Schauspielerin sein. Aber ihr Watson kann gar nicht so werden, wie ich den Charakter lese.
Ich denke ja durchaus, dass diese Show ansprechend, interessant und gut werden kann. Es wird nur nicht sonderlich nah am Original sein. Also warum müssen die Hauptfiguren Sherlock&Watson heissen?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Greifenklaue am 10.04.2012 | 22:56
Das ist jene im modernen New York, richtig?
Das weiß ich gar nicht. Hatte nen Einseitenbericht in der TV Movie gelesen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 10.04.2012 | 22:59
Moriarty ist schlicht INSANE! Wirklich, da läuft mir ein kalter Schauer über den Rücken.

Wie immer wenn die Briten etwas großartiges schaffen, müssen die Amerikaner es (schlecht) nachahmen.
Sherlock series gets US television pilot, confirms CBS (http://www.bbc.co.uk/newsbeat/16642189)
Sherlock soll hierbei ein Amerikaner sein, der in New York lebt. Die Serie soll "Elementary" heissen.

Die Russen wollen sich auch mal an Sherlock versuchen:
https://twitter.com/#!/marinaelenatsar/status/160337650329460736/photo/1 (https://twitter.com/#!/marinaelenatsar/status/160337650329460736/photo/1)
https://twitter.com/#!/marinaelenatsar/status/160339585195450368/photo/1 (https://twitter.com/#!/marinaelenatsar/status/160339585195450368/photo/1)

Da hab ich das her. Damals gabs aber noch keinen Castingspoiler.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Greifenklaue am 11.04.2012 | 02:05
Ich bin trotzdem mal gespannt, vielleicht wird es ja was ...

Hat jemand Die Brücke auf ZDF verfolgt? Großartig bisher.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ludovico am 11.04.2012 | 15:38
Jetzt erst Real Steel und Krieg der Götter gesehen. Fand ich beide sehr sehr unterhaltsam
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 11.04.2012 | 22:53
Krieg der Götter fand ich auch spaßig. Real Steel fehlt mir noch.

Edit: Sherlock/Hobbit (http://www.weregeek.com/2012/04/11/)
(http://www.weregeek.com/comics/2012-04-11.jpg)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 17.04.2012 | 01:10
Habe vorhin auf ARTE "Lady Vengeance" angesehen. Fand ich beeindruckend.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Greifenklaue am 17.04.2012 | 10:09
Ich hab mir gestern Phase IV von 1974 reingezogen.

-> http://de.wikipedia.org/wiki/Phase_IV_(Film)

"Phase IV ist ein US-amerikanischer[1] Science-Fiction-Film aus dem Jahre 1974, eine freie Interpretation der Kurzgeschichte Empire of the Ants von H. G. Wells."

„Saul Bass, der sich hauptsächlich dadurch eine Reputation geschaffen hat, dass er als Vorspann-Regisseur diverser Alfred-Hitchcock-Filme tätig war, hat mit seinem einzigen Spielfilm ein beeindruckendes Werk vorgelegt. Er macht die fantastische Geschichte nachvollziehbar, indem er von vornherein einen Stil einführt, der reale Vorgänge filmisch verfremdet und auf simple Grundmuster reduziert. Dabei bedient sich Bass aller erdenklicher technischen Mittel, von extremen Brennweiten und Zeitraffern angefangen bis hin zu frappierenden Kreationen im Trickstudio. Immer wieder setzt er alltägliche Natur- und Landschaftsaufnahmen in apokalyptische Reizbilder um.“

– Ronald M. Hahn und Volker Jansen: Lexikon des Science-Fiction-Films, Band 2, Heyne Verlag, Ausgabe 1997, Seite 688 f.

1974 dürfte so die Zeit sein, wo man endlich gute Aufnahmen von Insekten und anderen Kleintieren machen konnte. So ist Phase IV einer jener Filme, die einem in Erinnerung verbleiben und auch nach so langer Zeit noch hervorsticht - ja, ich würde gar sagen, so heute nicht mehr drehbar wäre. Minimalistisch, apokalypitisch und staubig. Neben Formicula ein weiterer Ameisenklassiker.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ludovico am 18.04.2012 | 00:05
Geile Marketing-Idee von HBO zur 1. Staffel von Game of Thrones noch die erste Folge von Boardwalk Empire dazuzupacken. Musste ich mir heute gleich holen und bin komplett angefixt.

Die besten Serien, die ich in den letzten Jahren gesehen habe, sind von HBO. Echt erstaunlich.

Btw. ist übrigens schon mal jemanden aufgefallen, dass bei Big Bang Theory gar nicht mal so wenige Schauspieler aus der Serie Roseanne mitmachen?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 18.04.2012 | 07:52
Wusste ich noch gar nicht: HAMMER hat den schwedischen "So finster die Nacht" für den amerikanischen Markt adaptiert (vielleicht aber auch direkt den Roman). Trailer... (http://www.youtube.com/watch?v=VjIsnJDRnko)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 18.04.2012 | 09:01
Wusste ich noch gar nicht: HAMMER hat den schwedischen "So finster die Nacht" für den amerikanischen Markt adaptiert (vielleicht aber auch direkt den Roman). Trailer... (http://www.youtube.com/watch?v=VjIsnJDRnko)
Es basiert stark auf der schwedischen Film Vorlage.
So bot man dem Original-Regisseur an er auch die amerikanische Fassung filmen könne. Siehe Wikipedia (http://en.wikipedia.org/wiki/Let_Me_In_%28film%29).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Pyromancer am 18.04.2012 | 21:39
Ich hab mir gestern Phase IV von 1974 reingezogen.

Ah, der hat mich damals als Jugendlicher schwer beeindruckt.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jahleesu am 18.04.2012 | 21:51

Btw. ist übrigens schon mal jemanden aufgefallen, dass bei Big Bang Theory gar nicht mal so wenige Schauspieler aus der Serie Roseanne mitmachen?

Naja, liegt halt vermutlich daran dass der machen von Roseanne auch der Macher von TBBT... ist halt so wie bei Joss Wheadon, der arbeitet ja auch immer mit den gleichen Leuten ;)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Greifenklaue am 19.04.2012 | 10:31
Naja, liegt halt vermutlich daran dass der machen von Roseanne auch der Macher von TBBT... ist halt so wie bei Joss Wheadon, der arbeitet ja auch immer mit den gleichen Leuten ;)
Wird auch im Making of der ersten Staffel thematisiert. Ist übrigens hochspannend, allein weil der schauspieler von Sheldon lacht und ein fröhlicher typ zu sein scheint, der eine komplett andere Körpersprache als Sheldon hat.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bombshell am 25.04.2012 | 19:16
Hallo,

kann mir einer erklären wie die Spartacus-Serien zusammenhängen und in welcher Reihenfolge ich die sehen sollte?

MfG

Stefan
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Boni am 25.04.2012 | 19:20
1. Blood & Sand ist die erste Staffel
2. Gods of the Arena ist das Prequel zu Staffel 1 und basiert auf dem, was man in Staffel 1 gesehen hat.
3. Vengeance ist die dritte Staffel

In der Reihenfolge sollte man sie ansehen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ludovico am 26.04.2012 | 09:08
Ich hab gestern in der Heroes Night Lock-Out (http://www.youtube.com/watch?v=tM2ZJ1LM53Y) gesehen mit Guy Pearce.
Ok, die Story erinnert teilweise stark an die "Flucht aus..."-Filme, wobei die Kamera in manchen Szenen etwas wackliger ist.
Aber ansonsten rundherum war ich mehr als nur zufrieden, sondern verdammt glücklich.

Der Film hat den wohl schnodderigsten Protagonisten, den ich je in einem Film erleben durfte, eine Damsel in Distress, sehr böse Bösewichter... Wenn der auf DVD raus ist, ist das für mich ein Pflichtkauf.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 26.04.2012 | 15:07
Danke für den Trailer, Ludovico: Hat mich hier drauf (http://www.youtube.com/watch?v=_DExlXcU20U&feature=related) gebracht! Ich glaube der könnte mir gefallen. Zumal es grade auf Kickstarter ein Rollenspiel dazu gibt. :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Greifenklaue am 27.04.2012 | 13:18
Ich hab gestern in der Heroes Night Lock-Out (http://www.youtube.com/watch?v=tM2ZJ1LM53Y) gesehen mit Guy Pearce.
Ok, die Story erinnert teilweise stark an die "Flucht aus..."-Filme, wobei die Kamera in manchen Szenen etwas wackliger ist.
Aber ansonsten rundherum war ich mehr als nur zufrieden, sondern verdammt glücklich.

Der Film hat den wohl schnodderigsten Protagonisten, den ich je in einem Film erleben durfte, eine Damsel in Distress, sehr böse Bösewichter... Wenn der auf DVD raus ist, ist das für mich ein Pflichtkauf.
Hatte den Trailer bei Iron Sky gesehen, da wirkte er extrem langweilig - trotz Guy Pearce. Das macht ja etwas Hoffnung!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 2.05.2012 | 19:51
Ein Interview mit Mark Pedowitz in dem er auch darüber redet, dass CW - Gegensatz zu anderen Sendern - Verträge mit Hulu und Netflix gemacht hat
http://www.hollywoodreporter.com/news/cw-mark-pedowitz-la-complex-netflix-vampire-diaries-318772 (http://www.hollywoodreporter.com/news/cw-mark-pedowitz-la-complex-netflix-vampire-diaries-318772)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Hotzenplot am 3.05.2012 | 10:38
Habe in letzter Zeit viele Serien ausprobiert und manche fand ich toll, die ich hier mal als Tipp nennen will.

"Mad Men", tolle Serie mit viel Stil und Drama um die Leute einer Werbungsfirma der Madison Avenue (deshalb Mad Men). Mittlerweile wird die 5. Staffel in den USA ausgestrahlt.
trailer zur damals ersten Staffel:
http://www.youtube.com/watch?v=ebSHE4QcTJU

"Shameless", klingt so wie es ist: schamlos. Was die Serie an Plot nicht hat, macht sie durch zu bestaunende Schamlosigkeit wieder wett. Ein ewig sturzbetrunkener und unfähiger Familienvater, 6 Kinder mit ganz unterschiedlichen Fähigkeiten und Motivationen, die oft zu (klein)kriminellen Taten führen. So ein bisschen Flodder für Erwachsene. Gibt ein englisches Original dazu, dass ich nicht kenne.
Trailer zur ersten Staffel:
http://www.youtube.com/watch?v=lwzifUw9nKo





Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 3.05.2012 | 11:52
Gibt ein englischesbritisches Original dazu, dass ich nicht kenne.
Fixed it for you ;) (Amerikanische Serien laufen ja auch im Original in englischer Sprache - wenn auch mit amerikanischem Slang).

Die britische Serie ist im Moment in der 9. Season (hat gerade Pause in der Mitte der Staffel), 10. Staffel ist aber wohl auch schon in Arbeit.
Die amerikanische (Showtime) Serie hat gerade Staffel 2 abgeschlossen, Staffel 3 ist aber wohl auch schon geordert.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Hotzenplot am 3.05.2012 | 13:56
Hast recht. Kennst du denn das britische Original? Wenn ja, wie ist es?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 3.05.2012 | 14:37
Ich hab' die 1. Staffel gesehen und die war schon beeindruckend. Dafuer habe ich nix vom US-"Remake" gesehen, kann daher keinen Vergleich ziehen.

BTW: Seit Being Human bin ich US-Remakes durchaus aufgeschlossener. Es hat zwar einen guten Teil der 1. US-Staffel gebraucht bis sie mich gekriegt haben (da war das UK-Original einfach zu sehr drin und die Stories teils zu nahe aneinander), aber als die US-Version dann ihren ganz eigenen Weg gegangen ist (der mit der UK-Version auch nicht mehr kompatibel war - vgl. Werwolfblut in den beiden "Realitaeten") war ich doch davon angetan (teils sogar mehr als vom Original - das dann leider einen Durchhaenger hat weil viel der letzten Staffel reiner Aufbau fuer die naechste Staffel war)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 3.05.2012 | 14:47
Naja, Being Human US hat ja auch unseren Supernatürlichen Jeremy Carver am Hebel sitzen. Kein Wunder also, dass es gut wird. Sorry, den nehmen wir jetzt wieder.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Lyonesse am 3.05.2012 | 15:49
Sehe gerade 'Dark World - Im Tal der Hexenkönigin'. Eine Gruppe junger Studenten begibt sich auf völkerkundliche Exkursion und entdeckt dabei eine scheinbar verlassene Hexenhütte. Reichlich diffuser, aber halbwegs gelungener und stellenweise atmosphärisch dichter, russischer Mystery-Thriller, der zum Finale hin allerdings mit brachialer Gewalt und hohem Trashfaktor zu punkten versucht.   
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 4.05.2012 | 00:40
Versucht er zu punkten, oder punktet er? Seit Wolfhound schau ich ja gerne in russische Filme hinein.

Edit: Ausserdem hat CW veröffentlicht was sie mit ihren Serien nun tun (http://blog.cwtv.com/2012/05/03/the-cw-announces-early-pickups-for-the-vampire-diaries-supernatural-and-90210/) Okay, zumindest mit dreien ihrer Serien.

Zitat
The CW Network has given early pickups to the network’s top-rated show, THE VAMPIRE DIARIES, fan favorite SUPERNATURAL, and the world’s most-famous zip code, 90210, with all three series to return for the 2012-2013 season.

THE VAMPIRE DIARIES will return for a fourth season of bloody good drama this fall, SUPERNATURAL will mark its eighth season with the monster-hunting Winchester brothers on The CW, and on 90210, the gang from West Beverly will return for season five.

Based on the series of books by L. J. Smith, THE VAMPIRE DIARIES is from Bonanza Productions Inc., Outerbanks Entertainment and Alloy Entertainment in association with Warner Bros. Television and CBS Television Studios with executive producers Kevin Williamson (“Scream,” “Dawson’s Creek”), Julie Plec (“Kyle XY,” “Wasteland”), Leslie Morgenstein (“Gossip Girl,” “Private”) and Bob Levy (“Gossip Girl,” “Privileged”).

SUPERNATURAL is from Warner Bros. Television in association with Wonderland Sound and Vision, with executive producers McG (“Charlie’s Angels,” “The O.C.”), Robert Singer (“Midnight Caller”), Jeremy Carver (“Being Human”) and Phil Sgriccia.

90210 is produced by CBS Productions with executive producers Patti Carr (“Life Unexpected,” “Private Practice”) and Lara Olsen (“Life Unexpected,” “Private Practice”).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Lyonesse am 4.05.2012 | 11:32
Sie versuchen es, aber das ist sicher auch Geschmackssache. Würde die Hexenkönigin insgesamt mit 4 von 10 bewerten.


Welcher Film mir aber richtig gut gefallen hat, war der Anime 'Summer Wars', der am Mittwoch in 3SAT ausgestrahlt wurde.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 12.05.2012 | 01:42
http://markuslanz.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/e6945324-1cb6-3c02-8b90-3874ee0f4b2d/7948162?noDispatch=1 (http://markuslanz.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/e6945324-1cb6-3c02-8b90-3874ee0f4b2d/7948162?noDispatch=1)
Ich krieg echt das Kotzen. Was soll denn dieses kollektive Piratenbashing?!  :gasmaskerly:
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Buddy Fantomas am 12.05.2012 | 18:55
Ich krieg echt das Kotzen. Was soll denn dieses kollektive Piratenbashing?!  :gasmaskerly:

Bashing ist das erste Zeichen, das man ernstgenommen wird. Je mehr davon, desto mehr hat man falsch oder richtig gemacht. Davon ausgehend, wie viel politisch bereits vor den Piraten falsch gemacht wurde, müssen diese folglich Etliches richtig machen. ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 22.05.2012 | 09:47
Sanctuary ist offiziell gecancelt.  :-\
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 12.06.2012 | 08:09
Am Wochenende Men in Black 3 gesehen. War besser als Teil 2.  :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Blanchett am 12.06.2012 | 08:10
Am Wochenende Men in Black 3 gesehen. War besser als Teil 2.  :)

da muss ich dir zustimmen
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Timo am 14.06.2012 | 15:27
http://www.youtube.com/watch?v=jmsT63BgFPw

Legend of Korra-Das Sequel zu Avatar(Last Airbender) Wurde hier glaub ich noch nicht erwähnt, ist gut, ernster als Avatar
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 25.06.2012 | 20:26
Gerade bei Fringe:
"Ich bin von einer Sondereinheit und mehr als das darf ich nicht sagen"

@.@ Und sie kommt damit durch und kann Leichen weg schaleppen
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Kurna am 19.07.2012 | 00:16
SFSerie von Deknight und Dracula-Serie von Straczynski und Tapert in Planung:
Zitat
STARZ ANNOUNCES NEW PROJECTS FROM "SPARTACUS" PRODUCERS

STEVEN S. DEKNIGHT'S "INCURSION" AND "VLAD DRACULA" FROM J. MICHAEL STRACZYNSKI, ROY LEE AND ROB TAPERT IN DEVELOPMENT AT THE NETWORK

Intergalactic Sci-Fi Series is First from Overall Network Deal with DeKnight

Straczynski and Lee Team Up with Tapert for a New Twist on the 15th Century Vlad Dracula Tale

Beverly Hills, Calif., July 11, 2012 - Starz announced today two new original series projects in development.

As part of STARZ overall deal with "Spartacus" creator Steven S. DeKnight, STARZ is developing "Incursion," an epic science fiction action-thriller that follows a squad of soldiers caught in a war against a hostile alien race. Each season the battle will be fought on a new, exotic planet as humanity punches deeper into enemy territory. Grittily realistic combat, darkly complex characters and intrigue on a cosmic scale will permeate the tale of fighting men and women facing the pressures of war and an enemy unlike any ever seen. In addition to his international acclaim on "Spartacus," Steven has worked on such well-regarded series as "Buffy The Vampire Slayer", "Angel", "Smallville," and "Dollhouse."

J. Michael Straczynski is the wildly successful writer and producer whose credits include such fan classics as Thor, Underworld: Awakening, "Babylon 5," and The Changeling. He has teamed with horror master Roy Lee, whose credits include such hits as The Ring, The Strangers, and The Woman in Black in developing "Vlad Dracula" with veteran producer Rob Tapert, whose credits include the international STARZ hit series, "Spartacus," iconic "Xena: Warrior Princess," Evil Dead and The Grudge. The project is a unique spin of the classic tale, blending the historical facts of the 15th century Prince of Wallachia, with the fictional Dracula whose story is known around the world and continues to fascinate audiences. "Vlad Dracula" traces his evolution from a revered ruler to the world's most feared vampire, and his slow downfall as he struggles desperately to hang on to his humanity, his wife and his kingdom.

Managing Director of Starz, Carmi Zlotnik said "Steven S. DeKnight, J. Michael Straczynski, Roy Lee and Rob Tapert are legendary talents, having created some of the most groundbreaking and iconic television series with incredibly passionate fan bases the world over. We are thrilled to work with such sophisticated auteurs and producers as we grow the slate of unique STARZ Original series."

About Starz Entertainment
Starz Entertainment, LLC is a premium movie and original programming entertainment service provider operating in the United States. The company offers 17 premium channels including the flagship STARZ® and ENCORE® brands with approximately 20.1 million and 33.6 million subscribers respectively. Starz Entertainment airs in total more than 1,000 movies and original series every month across its pay TV channels. Starz Entertainment is recognized as a pay TV leader in providing HD, On Demand, HD On Demand and online advanced services for its STARZ, ENCORE and MOVIEPLEX brands. Starz Entertainment (www.starz.com) is an operating unit of Starz, LLC, a wholly-owned subsidiary of Liberty Media Corporation (NASDAQ: LMCA).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Lyonesse am 19.07.2012 | 08:42
Gestern sah ich ein hervorragendes Samurai-Drama mit dem etwas schwachen Titel 'Hara-Kiri - Tod eines Samurai'. Es handelt sich um das Remake eines Samuraifilms aus den 60ern. Tolle Bilder und klasse gespielt, nur leider ist das Bild stellenweise etwas zu dunkel gewesen. Kann ich nur empfehlen, selbst Leuten, die nichts mit den Samuraifilmen der alten Tradition am Hut haben.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 20.07.2012 | 13:23
"Incursion" muss ich mir anschauen (gibt nicht viel Sci-Fi in letzter Zeit - auch wenn ich lieber eine nicht-Military-SciFi-Serie gesehen hätte).

@Teylen: die Fringe Division ist eine Sondereinheit, welche von höchster Stelle abgesegnet ist. Wenn die entsprechenden Autoritäten bei ihren Vorgesetzten nachfragen (was wohl off-screen passiert, sonst würde ich das Problem nicht verstehen), dann kriegen sie die Antwort, dass das schon OK so ist.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 20.07.2012 | 13:34
@Teylen: die Fringe Division ist eine Sondereinheit, welche von höchster Stelle abgesegnet ist. Wenn die entsprechenden Autoritäten bei ihren Vorgesetzten nachfragen (was wohl off-screen passiert, sonst würde ich das Problem nicht verstehen), dann kriegen sie die Antwort, dass das schon OK so ist.
Das schon, aber sie hat weder ihren Ausweis gezeigt noch sonst irgendwie die toughe Behauptung untermauert.
Irgendwie hatte ich da den Eindruck das wirklich jeder daher gelaufen kommen könnte und behaupten zu einer Sondereinheit zu gehören. Mafia-Schergen, Aliens, Gestaltwandler, die Hausfrau von neben an,... XD
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 20.07.2012 | 13:57
Deswegen hat die Gegenseite auch so nen guten Stand  :D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Jiba am 23.07.2012 | 19:43
Gestern sah ich ein hervorragendes Samurai-Drama mit dem etwas schwachen Titel 'Hara-Kiri - Tod eines Samurai'. Es handelt sich um das Remake eines Samuraifilms aus den 60ern. Tolle Bilder und klasse gespielt, nur leider ist das Bild stellenweise etwas zu dunkel gewesen. Kann ich nur empfehlen, selbst Leuten, die nichts mit den Samuraifilmen der alten Tradition am Hut haben.

Danke für den Tipp: Kommt auf meine Chambara-Film-Liste. :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 25.07.2012 | 11:20
Da, neue Vampir-Serie vorraus,...
NBC nimmt sich Dracula an, und Dracula wird n Schnuckel (http://www.hitfix.com/news/jonathan-rhys-meyers-sinks-his-teeth-into-nbcs-dracula)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Lyonesse am 25.07.2012 | 19:22
Da mir Hara-Kiri ausnehmend gut gefallen hat, habe ich mir heute '13 Assassins' vom gleichen Regisseur angesehn. Es geht darum, dass sich 13 Samurai zusammentun um einen verkommenen, sadistischen Fürsten zu ermorden, dieser sieht sich selbst allerdings einfach als absoluter Herrscher, dem alle in jeder Hinsicht zu dienen haben. Zwar völlig anders als Hara-Kira - eher eine fulminante Sieben Samurai-Variante -, aber hervorragend und mit der gleiche Bildästhetik.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Lyonesse am 25.07.2012 | 19:28
Da, neue Vampir-Serie vorraus,...

Sehr gut, kann mit dem Schauspieler kaum schiefgehen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Lyonesse am 25.07.2012 | 19:30
Was mir noch eingefallen ist: 'London Boulevard' ist ein kleiner feiner Gangsterfilm mit Colin Farrell. Fand ich überraschend gut, als ich den kürzlich sah.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 26.07.2012 | 23:24
Ein Vergleich der Vorbilder von Raiders of the Lost Ark mit Raiders of the Lost Ark. Scho krass wie nah sich Vorbilder und Hommage sind.
Raiders of the Lost Archives  (http://www.youtube.com/watch?v=Ns8bG9AbfwM)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Kurna am 27.07.2012 | 02:32
Ein (englischer) Artikel aus dem Guardian zur Geschichte der britischen Filmzensur:
http://www.guardian.co.uk/film/2012/jul/26/sex-violence-swearing-film-100-years-bbfc

Ich fand es ganz interessant zu lesen und vielleicht interessiert es ja noch jemanden.

Tschuess,
Kurna
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Lyonesse am 29.07.2012 | 11:18
Ein Vergleich der Vorbilder von Raiders of the Lost Ark mit Raiders of the Lost Ark. Scho krass wie nah sich Vorbilder und Hommage sind.
Raiders of the Lost Archives  (http://www.youtube.com/watch?v=Ns8bG9AbfwM)

Krass ist stellenweise gar kein Ausdruck.
Man beachte den gigantischen Tropenhelm und das schicke Hutband aus Leopardenfell.
In 'Raiders of Ghost City' von 1944, der wohl wegen der Titelähnlichkeit eingeblendet wurde, aber eigentlich ein Western ist, spielt übrigens ein Charakter namens Idaho Jones mit.^^

http://www.imdb.de/title/tt0037206/
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 28.09.2012 | 00:43
Revolution ist klasse. Hat noch jemand ausser mir in die neue Serie von Kripke reingeschaut? I LIKE IT!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 28.09.2012 | 08:56
Hat mich nicht geflasht. Ein bisschen abgeguckt bei Jeremiah, mit einer selten nervigen und frappierend an Hunger Games erinnernden Protagonistin und ganz viel Pathos. Eher meh.

Aber Elementary könnte was werden, das ist zwar nicht BBC Sherlock aber trotzdem nicht schlecht.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bombshell am 28.09.2012 | 09:30
Ich finde Revolution merkt man den J.J. Abrams sehr deutlich an. Ansonsten werde ich erstmal abwarten. Bisher ist es so naja.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Whisper666 am 28.09.2012 | 22:25
(http://www.dorktower.com/files/2012/09/DorkTower1108.gif) ~;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 28.09.2012 | 22:27
Man merkt ein wenig die LOSTigkeit. Aber es ist viel stärker Kripke.

Elementary? Das fand ich so... meh. Ne, auch wenn ich es als losgelöst von Sherlock betrachten würde, würde es einfach nicht zünden.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 28.09.2012 | 22:40
Gegen JJA ist ja auch garnix zu sagen. Person of Interest geht ja auch weiter und zwar genau so stark wie die erste Staffel aufgehört hat. Aber nachdem ich jetzt von Revolution die zweite Folge gesehen habe muss ich echt sagen: Och nö.  :P
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 9.10.2012 | 02:26
Hinsichtlich neuerer Serien halte ich ja:
666 Park Avenue
sowie
The Mob Doctor

Für erwähnenswert.
666 Park Aventue begeistert als Horror Serie um ein Hotel mit einem dämonisch veranlagten besitzer.
The Mob Doctor ist ein spannende Drama Serie um das Thema Mafia und einer Ärztin die sich gezwungen sieht für die Mafia zu arbeiten.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 9.10.2012 | 05:36
Irgendwie finde ich die Neustarts in dieser Saison alle nicht so prickelnd. Einzig BBC hat mit Hunted was in den Ring geworfen das wirklich Potenzial hat. Ansonsten sind's eher die neuen Staffeln von Homeland und Person of Interest bei denen ich sagen muss dass es hier sehr stark weitergeht.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Nocturama am 9.10.2012 | 09:10
Bei Homeland muss ich mir - gute Schauspieler hin oder her - noch überlegen, ob ich es weiterschaue. Das Ende der letzten Staffel nehme ich ihnen ein bißchen übel.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Revolution konnte mich auch nicht überzeugen. Wenn selbst ich mich frage, wie um Gottes Willen das mit der Elektrizität funktionieren soll (wenn es jetzt nicht gerade Nanotechnologie ist, die andere Technologie kaputt macht), dann dürfte es bei vielen Zuschauern mit der Suspension of Disbelief nicht so gut funktionieren. Das Mädel fand ich nicht nervig, dafür aber den komischen Mr. Secret Superkiller.

Die neue Staffel Adventure Time ist allerdings ungebrochen großartig  :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 9.10.2012 | 11:56
Also die beiden Neustarts finde ich durchaus cool :D
Gerade bei Park Avenue rief ich am Ende der letzten Episode ein lautes "Woah" aus, obwohl es vorhersehbar war. ^^;
Nun und Mob Doctor verarbeitet den Genre Mix wesentlich zielsicherer als ich es normalerweise erwartet hätte ^^;
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 9.10.2012 | 23:34
Morgen fängt ausserdem Arrow an. Vielleicht kann das ja noch jemanden begeistern.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Bad Horse am 9.10.2012 | 23:47
Hat irgendwer Copper gesehen?

Die Serie hat mich bisher ganz gut geflasht - halb Deadwood, halb Cop Drama.  :)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 9.10.2012 | 23:52
Nope, aber ich wollte noch loswerden, dass Merlin am WE wieder angefangen hat. Ich find es fängt ganz gut an. Gawain mal wieder mit nacktem Oberkörper und Gwen als Queen macht sich nicht schlecht. Die Elfen, oder was das sind, ... weird, aber ich hab noch keine abgeschlossene Meinung.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Timberwere am 14.10.2012 | 10:44
Wir haben uns gestern abend "Abraham Lincoln, Vampire Hunter" angesehen (nicht in 3D), und so schlecht war er gar nicht. Auch nicht besonders toll, aber durchaus anguckbar.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 27.10.2012 | 21:51
Noch wer Mockingbird Lane geschaut?
Fand es recht nett ^^;
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 27.10.2012 | 21:59
Wir haben uns gestern abend "Abraham Lincoln, Vampire Hunter" angesehen (nicht in 3D), und so schlecht war er gar nicht. Auch nicht besonders toll, aber durchaus anguckbar.

Ja, dem stimme ich zu. Allerdings habe ich kurz drauf Werewolf - The Beast Among Us gesehen. Und der war - trotz Logiklöcher - um einiges besser.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 28.10.2012 | 11:48
Viel zu wenig Zeit für neue Serien, hoffe aber bald mit den neuen Staffeln von "Haven", "Nikita" und "Fringe" anfangen zu können (ebenso die restlichen Folgen von "Burn Notice", sobald sie rauskommen). Wenn noch etwas mehr Zeit drin ist, fange ich vielleicht maximal mit "Revolution" oder "Arrow" an, mehr schaffe ich diese Season wohl nicht. :'(

Bin gerade mit der letzten Staffel von "Eureka" durch (weiterhin sehr unterhaltsam) und mitten in der ersten Staffel von "Legend of Korra" (GENIAL! Freue mich auf den Rest).  8)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 28.10.2012 | 14:56
Wenn du noch zwischen Arrow und Revolution schwankst... Fang mit Arrow an. Revolution wird (zumindest meine Vermutung) die 1. Staffel nicht ueberstehen, dann kannst du die irgendwann spaeter (wenn ueberhaupt) am Stueck und "komplett" sehen
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 28.10.2012 | 15:13
Also laut Serienjunkies tut sich Revolution (http://www.serienjunkies.de/news/quoten-revolution-elekrisierenden-zahlen-43788.html) nicht allzu schlecht. ^^;
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 28.10.2012 | 16:01
Wenn man erstmal seine Suspension of Disbelief an die ganze "Elektrizität aus"-Sache angepasst hat, macht Revolution auch ne ganze Menge Spaß. Arrow hab ich jetzt glaub 2 Epis gesehen, da muss ich noch was mehr sehen, bis ich das beurteile. Das könnte was werden, muss aber nicht.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 28.10.2012 | 16:06
Bei Arrow sind es bisher drei Episoden ^.^;
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 28.10.2012 | 17:19
Ich weiß. Hab also schon eine ausgelassen  :D

Btw: Walking Dead, dritte Season, gefällt mir ja ziemlich gut. Merlin geht auch weiter, das könnte wieder spannend werden.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: alexandro am 28.10.2012 | 18:19
Shit, Merlin habe ich ganz vergessen. Außerdem sehe ich gerade, dass die zweite Staffel von "Alphas" auch schon durch ist. Und bald müsste auch "Lost Girl" wieder losgehen.

Wird wohl doch nichts mit neuen Serien dieses Jahr.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 28.10.2012 | 18:52
So, erste Staffel Grimm beendet. Gegen Ende ist das doch spannend. Mal sehen, wann ich die zweite anfangen kann. Once Upon Time wollte ich auch mal in die zweite reinzappen, nachdem ich schon die erste geschafft habe. Aber nun läuft erst mal Luther.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: carthinius am 28.10.2012 | 21:11
Wird wohl doch nichts mit neuen Serien dieses Jahr.
So fühl ich mich schon seit letztem Jahr.  :-\
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 27.12.2012 | 01:28
(https://i.chzbgr.com/maxW500/6875053824/h2190110B/)
LOL, so true  ;D
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 5.01.2013 | 05:16
Jep. Den will ich sehen

www.youtube.com/watch?v=IQ3ZwtyKs_o
Warm Bodies

Another Zombie movie for the win!
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 11.02.2013 | 20:55
Über die CW-Serien:
“Arrow,” “The Vampire Diaries” and “Supernatural” to Return Next Season

http://tvbythenumbers.zap2it.com/2013/02/11/arrow-the-vampire-diaries-and-supernatural-renewed-for-next-season/169072/

*happyhappyjoyjoy*
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Selganor am 11.02.2013 | 23:04
Arrow stimme ich dir zu, Vampire Diaries habe ich nie richtig angefangen aber was Supernatural angeht... Wie lange wollen sie die Serie noch kuenstlich am Leben halten?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 11.02.2013 | 23:28
Jaja, gugg du erst mal Season 8. Ich mein, irgendwas muss ja gut dran geblieben sein, sonst würde weltweit auf Twitter nicht folgendes trenden:
Winchesters still hunting in s9

(http://sphotos-e.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash3/543481_501442289897666_1560934613_n.png)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 12.02.2013 | 11:17
Zitat
So, erste Staffel Grimm beendet. Gegen Ende ist das doch spannend.
Wie ernsthaft ist die Serie denn? Ehr Richtung Akte X oder mehr Special Unit Two ?

Gibt es einen Metaplot? Und wenn ja wie Dominat ist der?

Zitat
Bei Homeland muss ich mir - gute Schauspieler hin oder her - noch überlegen, ob ich es weiterschaue. Das Ende der letzten Staffel nehme ich ihnen ein bißchen übel.
Hab jetzt die ersten drei Folgen gesehen, bleibt die Serie so "lahm" oder passiert da noch was?

Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Haukrinn am 12.02.2013 | 12:37
Wie ernsthaft ist die Serie denn? Ehr Richtung Akte X oder mehr Special Unit Two ?

Nicht allzu ernsthaft, aber auch nicht zu albern. Nicht ganz so selbstironisch wie Buffy, aber sie hat durchaus Anwandlungen in diese Richtung.

Zitat
Gibt es einen Metaplot? Und wenn ja wie Dominat ist der?

Mäßig. Die "Fälle" sind ineinander abgeschlossen, aber natürlich gibt es einen übergreifenden Plot. Der geht allerdings nur recht langsam voran.

Hab jetzt die ersten drei Folgen gesehen, bleibt die Serie so "lahm" oder passiert da noch was?

Wenn Dir die ersten drei Folgen zu "lahm" waren kannst Du Dir den Rest sparen.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 15.03.2013 | 22:21
Auf Netzkino haben sie jetzt Dark Star (der von John Carpenter) hochgeladen
http://www.youtube.com/watch?v=FoUiL2se1mU

auf deutsch. Wer diesen SciFi-Klassiker noch nicht kennt, ist selbst dran schuld.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Teylen am 15.03.2013 | 23:41
Auf Netzkino haben sie jetzt Dark Star (der von John Carpenter) hochgeladen
http://www.youtube.com/watch?v=FoUiL2se1mU
Nicht für deutschsprachige Belgier @.@;
Wobei YouTube, naja, die Quali ist vermutlich Ausbaufähig ?
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 15.03.2013 | 23:47
Nicht für deutschsprachige Belgier @.@;
Wobei YouTube, naja, die Quali ist vermutlich Ausbaufähig ?

Maximal ist da 480p einstellbar. Aber naja, der Film ist von '74. Das macht da mMn vom Graphischen her nicht viel Unterschied.
Schade :(
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Nomad am 18.03.2013 | 21:19
Zitat
Hannibal is an upcoming American thriller television series currently in production at NBC. Developed for television by Bryan Fuller, the series is based on the series of novels by Thomas Harris and will focus on the budding relationship between FBI criminal profiler Will Graham and Dr. Hannibal Lecter, a forensic psychiatrist destined to become Graham's most cunning enemy.

Wird entweder richtig schlecht oder richtig gut, ich werde auf jeden Fall reinsehen, die Bücher, besonders Roter Drache fand ich damals genial.

http://en.wikipedia.org/wiki/Hannibal_%28TV_series%29 (http://en.wikipedia.org/wiki/Hannibal_%28TV_series%29)
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Callisto am 13.04.2013 | 23:47
Deutscher Film ist ja angeblich tot.

Dabei schau ich mir grad ganz gemütlich die Kebab Connection auf Netzkino an. Hab erst 20 Minuten geschaut, aber ich mags. Fathi Akin kann halt schon was http://www.youtube.com/watch?v=AqvYaz1Y_Dg
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder) am 8.05.2013 | 16:04
Hohoho. WB kauft die Rechte an Dungeons & Dragons. Mehr bei mir im Blog (http://tagschatten.blogspot.de/2013/05/drizzt-ick-hor-dir-trapsen.html).
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Ludovico am 9.05.2013 | 17:45
Last Resort beendet (sehr genial) und jetzt mit der neuen Eric Kripke-Serie Revolution angefangen. Sehr nette Idee!
Titel: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bad Horse am 20.08.2013 | 22:45
Warum gibt es hier eigentlich keinen Smalltalk über Zeug, das man aktuell anschaut, für das man aber eigentlich keinen neuen Thread aufmachen will?

Ich fand einfach mal einen an.

Ich hab grad die erste Staffel "Hannibal" angeschaut und schwanke noch etwas. Es ist dramatisch, okay, und das Psycho-Duell zwischen Lecter und Graham ist auch okay, es ist gut gespielt... aber irgendwie hat mir etwas gefehlt. Zum einen war es für meinen Geschmack übertrieben dyster, zum anderen fand ich es zu vorhersehbar.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Hm. Kann mir jemand erklären, warum das total mega-super oder absolutes Edel-Langweilen ist?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Taschenschieber am 20.08.2013 | 23:42
Nintendo hat gerade angekündigt, demnächst käme eine neue Anime-Reihe namens "Pokémon - The Origin", die den Spielen der ersten Generation folgt und sich dabei auch am Kanon der Videospiele statt an dem des "alten" Animes orientiert. Bin ich der Einzige, der deswegen saumäßig gespannt ist?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Stummkraehe am 21.08.2013 | 00:01
Warum gibt es hier eigentlich keinen Smalltalk über Zeug, das man aktuell anschaut, für das man aber eigentlich keinen neuen Thread aufmachen will?
Gibt es (http://tanelorn.net/index.php/topic,52552.0.html) ;)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 10.09.2013 | 13:11
Das es nächste Woche auf VOX anläuft mal die Frage in den Raum: Was taugt "Arrow"?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 10.09.2013 | 13:17
Ich mochte die Serie sehr.
Gerade das Finale ist gut geraten.
Außerdem ist der Hauptdarsteller sexy. ^^
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 10.09.2013 | 13:54
Arrow ist eine (halbwegs "realistische" - wenn man sowas bei einer "Superheldenserie" verwenden kann) Neuinterpretation des "Green Arrow" (also DCs Hawkeye fuer die Leute die nur die Avengers kennen ;) ).

Es hat zahlreiche (wenn auch meistens unkostuemierte) Gastauftritte verschiedener anderer DC-Charaktere fuer die Comicfans, fuer den Rest gibt es genug Action/Drama/Romance/Soap/... ;D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Timberwere am 10.09.2013 | 14:11
Dafür, dass es mir von einer Freundin als "achsoooootollundachsotiefeCharakterzeichnungen" angepriesen wurde, fand ich den Piloten (mehr habe ich mir nicht angesehen) ein wenig meh. Sicher nicht schlecht, sicher auch spannend, und vielleicht wurden die Charakterzeichnungen später auch noch tiefer, aber der Pilot jedenfalls war gute Durchschnittskost. Nichts, wobei ich hätte wegschalten wollen, aber auch nichts, was mich aus dem Sessel gefegt hätte.

Stylische Kampfszenen und einen sexy durchtrainierten Eyecandy-Hauptdarsteller hat es aber, ja. :)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 10.09.2013 | 14:41
Aber der ist doch toll gezeichnet,.. jeder einzelne Baummuskel ein Traum und fast wie gemalt / gemeisselt :D

Teyl - Heute mal mit der etwas anderen Art von Charakterzeichnung - en
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Timberwere am 10.09.2013 | 15:02
Aber der ist doch toll gezeichnet,.. jeder einzelne Baummuskel ein Traum und fast wie gemalt / gemeisselt :D

ROFL, Teylen, made my day! :D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 17.09.2013 | 23:57
Frisch gesehen:

Tesis - spanischer Thriller um Snufffilme...

(http://www.cinemaquiz.com/forum/fichiers-108018/tesis.jpg)

... der 8mm wie kalten Kaffee daherkommen lässt und selbst Barrista-Kaffevollautomatenqualität, frisch gebrüht anbietet. Wendungs- und spannungsreich, mit einem tollen Eduardo Noriego (http://de.wikipedia.org/wiki/Eduardo_Noriega).

-> http://de.wikipedia.org/wiki/Tesis

Kennt denn noch wer und hst ne Meinung dazu?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 18.09.2013 | 00:17
Die (spanischen) Originale sind meistens besser, als ihre US-Remakes.

Auch sehr empfehlenswert: "Öffne die Augen" (die Vorlage für "Vanilla Sky").
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 18.09.2013 | 09:08
Den hatte ich vor längerem mit Tesis auch gesehen, der ist ja erneut mit Eduardo Noriego, dessen Rolle dann Tom Cruise übernommen hatte. Fand ich in der Tat besser als das Remake.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 22.09.2013 | 12:52
Noch ein netter: Lange Nacht

(http://www.movieworlds.com/images/dvdc/1359.jpg)

Deutscher Fantasy-Horrorfilm um eine Gruppe junger Erwachsener, die sich nach einigen Jahren in ihrem alten Dorf wiedertrifft, an einem See campieren will und dort auf eine Gruppe alter Bekannter, einigen Skins, trifft. Doch die ist nicht das gefährlichste in dem Wald ...

Im großen und ganzen gelungen, leider einige seltsam gesetzte Lichteffekte (ein Lagerfeuer, welches nur in eine Richtung Licht wirft über etwa 15 Meter, oder ein beleuchteter Steg ohne Lichtquelle - ja, Licht spielt da ne Rolle, weswegen es zumindest komisch auffällt).

Insgesamt 4 von 5 Taschenlampen.

Siehe auch:

-> http://www.cinema.de/film/lange-nacht,4325260.html

->  http://www.moviepilot.de/movies/eine-lange-nacht
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ludovico am 30.10.2013 | 07:59
Ich dachte, Staffel 9 von Supernatural koennte nach dem interessanten Ende der 8. Staffel was sein, aber dann ist es doch nur der uebliche Kram. Wieso haben sie das Ganze nicht nach dem Luzifer-Plot in Ehren dahinscheiden lassen? Stattdessen musste die Kuh immer weiter gemolken werden, bis die Milch sauer wurde.

Da ist nix neues. Die Brueder zicken sich noch immer gegenseitig, jetzt geht es halt gegen Engel. Stinklangweilig!
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bad Horse am 30.10.2013 | 19:53
@Ludo: Yo. Immerhin sehen sie dabei hübsch aus, die beiden.

Was anderes: Die zweite Staffel von Longmire dreht grad gewaltig auf!  :D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: First Orko am 5.11.2013 | 11:14
Ich dachte, Staffel 9 von Supernatural koennte nach dem interessanten Ende der 8. Staffel was sein,
[...]
Die Brueder zicken sich noch immer gegenseitig, jetzt geht es halt gegen Engel. Stinklangweilig!

Hu? Aber am Ende von Staffel 8 wird doch schon gezeigt, worum es in 9 geht, also war es ja nun keine große Überraschung? Aber so unterscheiden sich die Geschmäcker, ich finde die ersten 2 Folgen schon fast stärker als jede S08-Folge. Wesentlich... düsterer irgendwie, was der Serie ganz gut tut. Sams "Innenwelt" fand ich super rübergebracht. Und jede Folge, in der TOD mitspielt ist schonmal +10 Awesomeness ;)

Auf der anderen Seite verstehe ich, warum man dem Konzept nach 6+ Staffel nix mehr abgewinnen kann - trotzdem wäre es naiv zu erwarten, dass Supernatural plötzlich auf AMC oder HBO macht und mit völlig neuem Konzept aufwartet.
Ich muss aber auch zugeben, nach dem (mMn völlig verkacktem) Ende von S07 hatte ich eigentlich auch keine wirkliche Motivation mehr und S08 war eher Pflicht.

Das hat sich mit den ersten neuen Folgen allerdings geändert, ich hoffe sehr, die bleiben dabei und halten die Stimmung aufrecht!
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 5.11.2013 | 11:22
WAS die 9. Staffel als Hauptthema hatte war gegen Ende der 8. Staffel klar, nur nicht WIE.

Wobei ich die in der letzten Folge "angereizte" Spin-Off-Serie sehr gerne sehen wuerde.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nomad am 5.11.2013 | 11:55
WAS die 9. Staffel als Hauptthema hatte war gegen Ende der 8. Staffel klar, nur nicht WIE.

Wobei ich die in der letzten Folge "angereizte" Spin-Off-Serie sehr gerne sehen wuerde.

Glaube nicht das da was kommt. Once upon a time in wonderland, was einen ähnlichen Plot hat, wird wohl eingestellt.

Und mir gefällt die 9. bisher gut :headbang:
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder) am 7.11.2013 | 00:13
Momentaner Favorit: Sleepy Hollow.
Bittere Enttäuschung: aktuelle Seasons Family Guy und South Park.
Besser als erwartet: 25. Staffel Simpsons.
Vorfreude: Community Season 5 ab 2. Januar. und Hannibal has been picked up for a second season.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Urias am 7.11.2013 | 01:16
Vorfreude: Community Season 5 ab 2. Januar

Say whaaaaat  :o !. Wie geil ist das denn bitte?!

Davon ab hab ich grad "John dies at the end" das erste mal gesehen und find ihn herrlich gaga und absurd. So stell ich mir Unknown Armies vor
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 7.11.2013 | 01:28
Habe gerade "Parks and Recreation" entdeckt (ja, ich weiß, gibt es schon seit 6 Jahren...). Super witzig, hätte ich nicht gedacht (viel besser als Stromberg/The Office, trotz ähnlichem Konzept).

Bei "Legend of Korra" bin ich derzeit bei Folge 8 der zweiten Staffel: Mann, war der Zweiteiler GEIL. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Auf die neuen Folgen von Community (endlich!) freue ich mich auch schon wie Bolle. Derweil vertreibe ich mir die Zeit mit "Nikita" (immer noch gut), "Haven" (wird immer besser) und "Lost Girl" (immer noch gut) - alles Seasons vom letzten Jahr, ich muss dringend aufholen. Das einzig aktuelle (Korra mal ausgenommen) was ich derzeit gucke, ist "Agents of SHIELD".

Eher gelangweilt bin ich von "Hannibal" (zuviel 08/15-Krimi) und "Arrow".
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder) am 7.11.2013 | 01:55
Say whaaaaat  :o !. Wie geil ist das denn bitte?!

Yopp. Und Dan Harmon ist als Show-Runner zurück, ebenso John Oliver als Prof. Ian Duncan. Troys Rolle wird stark reduziert (Donald Glover hat anderes vor) und Chevy Chase (Pierce) ist leider draußen. Aber nach Season 4 kanns eigentlich nur wieder besser werden.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 7.11.2013 | 08:56
Für Fans der Reihe kann ich Transformers: Prime empfehlen. In meinen Augen eine sehr gelungene Animationsserie, die m.E. teils sogar hervorragende Storywendungen und Spannungsbögen hat.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 7.11.2013 | 09:57
Kennst Du auch Transformers: Beast Machines und kannst dazu was sagen?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 7.11.2013 | 10:21
Die kenne ich nicht. Von Beast Wars hatte ich, glaub ich, ein paar Folgen zufällig gesehen früher, aber darüber hinaus nichts.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 7.11.2013 | 10:30
Schade, die hab ich noch liegen. Muss mich mal aufraffen!
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 7.11.2013 | 13:29
Zitat
Für Fans der Reihe kann ich Transformers: Prime empfehlen. In meinen Augen eine sehr gelungene Animationsserie, die m.E. teils sogar hervorragende Storywendungen und Spannungsbögen hat.

+1

Habe vor einer Weile die 3. Staffel (Beast Hunters) verschlungen und war sehr begeistert. Das Ende war einfach nur episch.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 7.11.2013 | 13:51
Es kam vor kurzem ein Film als direktes Sequel der 3. Staffel heraus: Predacons Rising.
Ordentlich Action auf Cybertron.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 7.11.2013 | 16:24
Coool. Den ziehe ich mir gleich rein.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 12.12.2013 | 00:38
A Lonely Place to Die – Todesfalle Highlands

Aufgrund des saudummen deutschen Titels fast nicht geguckt - unddamit einen grandiosen Thriller verpasst. Irgendwie bin ich in die Wiederholung gestolpert - und da wußten die ersten Bilder zu überzeugen.

Ein Survival- und Entführungsthriller in den Highlands, große Bilder und auch eie gute Thrillerstory, zu dem schlüssig agierende Charaktere.

Wiki verrät hier mehr. (http://de.wikipedia.org/wiki/A_Lonely_Place_to_Die_%E2%80%93_Todesfalle_Highlands)

„A LONELY PLACE TO DIE macht keine Gefangenen, ist spannend, kompromisslos und vor allem gut genug, dass man ihn tunlichst nicht verpassen sollte; sofern man auch nur ein kleines bisschen Sympathie für Filme hegt, in denen eine isolierte Gruppe von erbarmungslosen Häschern durch die Wildnis gehetzt wird. […]Erbarmungslose Häscher. Lebensgefährliches Terrain. Terrorgeladene 95 Minuten.“
– Filmtipps.at

5 von 5 grünen Hügeln ...
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Hunter9000 am 12.12.2013 | 08:52
Klingt in der Tat sehr gut. Schon alleine die Tatsache, dass der Film in den Highlands spielt macht ihn ja zu einem Pflichtprogramm!
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 12.12.2013 | 10:29
Trivia am Rande: Eigentlich war Franka Potente für die Hauptrolle vorgesehen!
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Luxferre am 12.12.2013 | 14:57
@Seriensmalltalk: Achtung SPOILER

ich schaue gerade Scandal und habe gestern die erste Staffel (7Folgen) beendet.
Meine Fresse ist die eine Hauptdarstellerin saublöddämlichverkacktbescheuert  :bang:
Nicht nur, dass sie ihrem verblutenden Freund die Schere aus dem Hals zieht (das lernt man so kurz nach der Grundschule. SPÄTESTENS!) ... nein, sie hinterlässt einem Ermittler auch völlig schmerzbefreit ihre Fingerabdrücke, obwohl ihr direkt zuvor gesagt wurde, sie solle nichts anfassen.
Okay ... Dramatik, Spannung und Co wollen erzeugt werden. Aber so derbst kann doch keinem Menschen ins Hirn gesch****n werden, wie dieser beklPIIIEP PIEP PIEP *********

Aaaaarghhhhhhh

/frust
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 13.12.2013 | 13:12
Tja... Was doch so ein Schock nicht alles bewirken kann. Da weiss man Sachen seit ewig und denkt im Ernstfall dann doch nicht dran...
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 13.12.2013 | 13:57
Also ich hab nicht gelernt ob man Leute die Gegenstände im Körper haben diese rausziehen darf oder nicht. oO;
Ich hätte mich da auch nicht getraut mich hinzustellen und zu sagen "Ja in Fantasy/Drama Serie XY bliebs drin, wird wohl das beste sein" XD
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 13.12.2013 | 18:30
Nicht nur, dass sie ihrem verblutenden Freund die Schere aus dem Hals zieht (das lernt man so kurz nach der Grundschule. SPÄTESTENS!)
Ich hab da nur gelernt, wie man sie reinsteckt ...
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nocturama am 13.12.2013 | 18:48
@Seriensmalltalk: Achtung SPOILER

ich schaue gerade Scandal und habe gestern die erste Staffel (7Folgen) beendet.
Meine Fresse ist die eine Hauptdarstellerin saublöddämlichverkacktbescheuert  :bang:
Nicht nur, dass sie ihrem verblutenden Freund die Schere aus dem Hals zieht (das lernt man so kurz nach der Grundschule. SPÄTESTENS!) ... nein, sie hinterlässt einem Ermittler auch völlig schmerzbefreit ihre Fingerabdrücke, obwohl ihr direkt zuvor gesagt wurde, sie solle nichts anfassen.
Okay ... Dramatik, Spannung und Co wollen erzeugt werden. Aber so derbst kann doch keinem Menschen ins Hirn gesch****n werden, wie dieser beklPIIIEP PIEP PIEP *********

Aaaaarghhhhhhh

/frust

Ich würde mich ja weniger über den Charakter aufregen, sondern über die faulen Autoren, denen kein besserer Plot eingefallen ist, als dem Charakter den Idiotenball (http://tvtropes.org/pmwiki/pmwiki.php/Main/IdiotBall) zuzuspielen...
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Thandbar am 15.12.2013 | 12:50
Ich "revisite" gerade Deep Space Nine - eine Serie, die ich als Jugendlicher ablehnte und die sich nun zu meiner Lieblings-Star-Trek-Erzählwelt mausert.
Toll finde ich, wie es den Autoren gelungen ist, Probleme anzusprechen, die auch heute noch sehr aktuell bzw. einfach ewig gültige Themen sind, und gleichzeitig sehr schöne SF-Unterhaltung zu bieten.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 15.12.2013 | 17:18
Ich "revisite" gerade Deep Space Nine - eine Serie, die ich als Jugendlicher ablehnte und die sich nun zu meiner Lieblings-Star-Trek-Erzählwelt mausert.
Toll finde ich, wie es den Autoren gelungen ist, Probleme anzusprechen, die auch heute noch sehr aktuell bzw. einfach ewig gültige Themen sind, und gleichzeitig sehr schöne SF-Unterhaltung zu bieten.

Ein löbliches Unterfangen! ;)

Ich habe das Jahr 2013 auch genutzt, um ein paar alte Serien nachzuholen, die ich damals aus Zeitgründen nicht verfolgen konnte oder nicht zu würdigen wusste. Sämtliche Star-Trek-Serien waren dabei, inzwischen bin ich bei "SeaQuest DSV" und "TekWar" angekommen - die im Gegensatz zu Star Trek irgendwie stärker gealtert sind, aber trotzdem irgendwie inspirierter wirken als viele heutige Serien ähnlicher Machart - wobei natürlich auch ein wenig Nostalgie mitspielt.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nomad am 15.12.2013 | 17:56
Ich habe das Jahr 2013 auch genutzt, um ein paar alte Serien nachzuholen, die ich damals aus Zeitgründen nicht verfolgen konnte oder nicht zu würdigen wusste. Sämtliche Star-Trek-Serien waren dabei, inzwischen bin ich bei "SeaQuest DSV" und "TekWar" angekommen - die im Gegensatz zu Star Trek irgendwie stärker gealtert sind, aber trotzdem irgendwie inspirierter wirken als viele heutige Serien ähnlicher Machart - wobei natürlich auch ein wenig Nostalgie mitspielt.

Wie zum Geier hast du es geschafft dieses Jahr alte Serien nachzuholen, ich bin kaum mit den neuen Serien dieses Jahr nachgekommen. :o
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 15.12.2013 | 20:46
Wie zum Geier hast du es geschafft dieses Jahr alte Serien nachzuholen, ich bin kaum mit den neuen Serien dieses Jahr nachgekommen. :o

Ganz einfach, viele der neuen Serien interessieren mich nicht und da ich auch kein Berieselungs-TV schaue, habe ich viel Zeit. Außerdem kann man so eine Serien-Episode schnell mal dazwischen schieben, wenn man ohnehin gerade auf etwas warten oder sonstwie Zeit herumbringen muss.

Nun ja, und dann war ich dieses Jahr nach einem Krankenhausaufenthalt noch über zwei Monate arbeitsunfähig und konnte/durfte in dieser Zeit auch sonst nicht viel machen. Wenn man quasi unter Hausarrest steht, schafft man einige Bücher und eben auch Serien. ;)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Thandbar am 18.12.2013 | 07:01
Ein löbliches Unterfangen! ;)

Und auch kulinarisch bildend. Angeregt durch Siskos Küchenzaubereien gibt es bei uns heute Abend Riesengarnelen nach kreolischer Art. Da freu ich mich jetzt schon drauf.

Zitat
Sämtliche Star-Trek-Serien waren dabei, inzwischen bin ich bei "SeaQuest DSV" und "TekWar" angekommen - die im Gegensatz zu Star Trek irgendwie stärker gealtert sind, aber trotzdem irgendwie inspirierter wirken als viele heutige Serien ähnlicher Machart - wobei natürlich auch ein wenig Nostalgie mitspielt.

Leider haben viele neuere Serien nicht so sehr bei mir gezogen. Bei Lost sägte die "Musik", die an den künstlichsten Spannungsbögen herumratschte, ziemlich an meinen Nerven; Supernatural und Fringe fand ich beide irgendwie dünn.
Game of Thrones hingegen ist meiner Meinung nach wirklich sehr toll, wenngleich die Folterszenen für mich Dünnhäutigen einfach too much sind. Die haben mir den Spaß an den letzten Folgen regelrecht vergällt.

SeaQuest ("Raumschiff Kenterprise" sagte mal eine Fernsehzeitschrift dazu) würde ich auch gerne einmal wieder aufsuchen.
Voyager (wovon ich noch immer nicht das Serienfinale gesehen habe) ist meiner Wahrnehmung nach stärker gealtert als DS9.
 
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Dreamdealer am 18.12.2013 | 08:40
Oh, alte Serien,

ich habe vor einigen Wochen auf einem Flomarkt die ersten beiden Buffy Staffeln für sage und schreibe 5 Euronen (zusammen) abgegriffen. Das ist ganz schön trashig - warum habe ich das vor 15 Jahren bloß so gemocht... (okay, ich weiß genau warum ich
es gut fand :-[)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 18.12.2013 | 09:29
Voyager (wovon ich noch immer nicht das Serienfinale gesehen habe)
Ich rate davon ab. Das Finale ist m.E. echt mies, weil es viele der schlechtesten Dinge der Serie (z.B. doofe Zeitreisen und Borg ohne jeglichen Schrecken) kombiniert.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 18.12.2013 | 19:07
Einspruch! Das Finale rettet die (ansonsten wirklich nicht berauschende) Serie gerade noch so. Es zeigt ein Crew, welche sich zur Abwechslung mal intelligent anstellt und ihr Ziel (Rückkehr in die Heimat) konsequent durchzieht, statt sich von dem "Subraumphänomen der Woche" ablenken zu lassen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bad Horse am 18.12.2013 | 19:15
Ich "revisite" gerade Deep Space Nine...

Ich auch, ich auch. Wir hatten so einen Trek-Nerd-Flash bei der Spielrunde, und jetzt bin ich am Anfang der 6. Staffel. Oh, und leiten muss ich das auch.  :D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: McCoy am 19.12.2013 | 14:48
Mir hat Voyager zu sehr in der Zeit rumgepfuscht. Grade in der Serie wurde glaub ich diese Zeitbehörde eingeführt die so was ahndet und korrigiert und dann endet die Serie mit einem in der Zeitlinie rumpfuschenden Ende? Nää...
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 19.12.2013 | 15:01
Ich muss hier mal entschieden Frozen empfehlen. *-* Toller Film, hat Tangled für mich noch mal gut hinter sich gelassen. Gerade inhaltlich und charakterlich steckt ne Menge Überraschendes drin (mehr als an der Oberfläche), und er hat natürlich auch ordentlich Feel-Good-Feeling. :3 Wer Kinder hat, sollte sie sowieso augenblicklich ins Kino werfen.

Die Kritikpunkte heb ich mir auf, falls es noch mal einen Thread gibt. Sind in meinen Augen nicht sonderlich schlimm.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 19.12.2013 | 15:19
Mir hat Voyager zu sehr in der Zeit rumgepfuscht. Grade in der Serie wurde glaub ich diese Zeitbehörde eingeführt die so was ahndet und korrigiert und dann endet die Serie mit einem in der Zeitlinie rumpfuschenden Ende? Nää...

Die Zeitbehörde (Sektion 33) wurde in DS9 eingeführt (in der Tribbles-Folge). Bei Yoyager kann ich mich nicht erinnern, dass sie thematisiert wurde (verwechselst du das evtll. mit "Enterprise"?).
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 19.12.2013 | 16:16
Bei Voyager kann ich mich auf jeden Fall an diesen Zeitpolizisten erinnern, in der Doppelfolge, in der sie auf der Erde der (relativen) Vergangenheit landen und der Doktor dort sein mobiles Hologerät erhält.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Thorgest am 19.12.2013 | 18:39
Ich hab grade angefangen Breaking Bad nochmal zu schauen...mal sehen wielange ich diesmal brauche >;D Meine Frau will ja mitschauen...das spricht gegen eine Woche ::)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Timberwere am 19.12.2013 | 20:55
Das Schweizer TV scheint aufgehört zu haben, Dinge im Zweikanalton zu zeigen... :(
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder) am 20.12.2013 | 02:33
Die Erschaffung der Welt ist endlich auf DVD erschienen (http://www.welt.de/kultur/kino/article123134187/Dieser-Gott-war-Weihnachtsfolklore-in-der-DDR.html), in der alten DEFA-Synchro (Gottseidank ;)).
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Thandbar am 21.12.2013 | 14:58
Ich rate davon ab. Das Finale ist m.E. echt mies, weil es viele der schlechtesten Dinge der Serie (z.B. doofe Zeitreisen und Borg ohne jeglichen Schrecken) kombiniert.

Tja, die Borg in Voyager ... für den achten Film war die Idee mit der Königin genau das Richtige, zumal Alice Krige ihre Rolle als biomechanischer Succubus, der Data im wahrsten Sinne mit der "Verlockung des Fleisches" belagert, wirklich überzeugend darbot.
In der Serie empfand ich die Dialoge zwischen Janeway und der Brutmutter als ermüdend und zwecklos.

Zu Seven of Nine habe ich ein ambivalentes Verhältnis. Die unsinnige Aufmachung als Eye-Candy passt absolut nicht zu ihrer Rolle, aber die auf sie zentrierten Folgen gehörten mit zum Besten, was ich - unsystematisch - von Voyager gesehen hatte.

Naja, ich träume ja immer noch von Hugh als taktischen Offizier des nächsten Star-Trek-Gefährts.  :D

Ich auch, ich auch. Wir hatten so einen Trek-Nerd-Flash bei der Spielrunde, und jetzt bin ich am Anfang der 6. Staffel. Oh, und leiten muss ich das auch.  :D

Oh, da hast Du meinen Neid sicher. Spielt ihr direkt Deep Space Nine oder eine eigenständige Star-Trek-Mannschaft? Ich habe immer das Gefühl, dass sich Fate gut eignen könnte. Was verwendet ihr denn für ein System?

Ich selber bin nun übrigens in der vierten Staffel und habe gemerkt, dass ich damals offenbar immer die falschen Folgen geguckt habe ("Die Muse" etc.).

Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder) am 3.01.2014 | 01:23
Und heute läuft Community Season 5, Episode 1. Mal gespannt. Morgen (Freitag) abend kann ich sie sehen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bad Horse am 3.01.2014 | 01:45
Oh, da hast Du meinen Neid sicher. Spielt ihr direkt Deep Space Nine oder eine eigenständige Star-Trek-Mannschaft? Ich habe immer das Gefühl, dass sich Fate gut eignen könnte. Was verwendet ihr denn für ein System?

Wir spielen auf einer eigenen Station, Deep Space Five, gerade mitten im Dominion-Krieg. Wir verwenden einen Fate-Core-Hack; wenn du Interesse hast, kann ich dir den gern zukommen lassen.  :)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: First Orko am 3.01.2014 | 06:55
Oh, alte Serien,

ich habe vor einigen Wochen auf einem Flomarkt die ersten beiden Buffy Staffeln für sage und schreibe 5 Euronen (zusammen) abgegriffen. Das ist ganz schön trashig - warum habe ich das vor 15 Jahren bloß so gemocht... (okay, ich weiß genau warum ich
es gut fand :-[)

Ich habe mir sagen lassen, dass die Serie auf Englisch mächtig dazugewinnt. Es wurde wohl ne eigene Jugendsprache, so ein "Buffy-Slang" entwickelt, der das Ganze zusammen mit popkulturellen Anspielungen (der damaligen Zeit...) deutlich aufwertet.
Ich habs damals schon auf Deutsch nicht  ausgehalten, habs aber nie in OV versucht....
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Samael am 3.01.2014 | 08:49
Ich stimme zu: Auf deutsch ist Buffy m. E. unguckbar.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 3.01.2014 | 10:17
Ändert aber nicht viel am Trash-Faktor. :D

Whedon ist meistens Trash, weil er so eine komische Art und Weise hat, zu inszenieren. Das sieht man etwa bei Firefly und der ersten Agents-of-SHIELD-Folge auch sehr gut. Ich glaube, die Avengers hat auch nur das Budget gerettet.

Übrigens nichts gegen irgendeine der genannten Sachen, auch nicht Buffy. Aber ein bisschen Trash muss man abkönnen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 3.01.2014 | 13:45
Whedon funktioniert hauptsächlich über die emotionale Schiene (der Mann hat auch ein Talent dafür, coole Leute zu casten). Leider saugen die meißten TV-Synchronsprecher in D, wenn es darum geht mit ihrer Stimme Gefühle zu transportieren, daher verliert Whedon auf deutsch sehr stark.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: 1of3 am 6.01.2014 | 19:06
Ich schau grad die erste Folge von Noragami ("Streunender Gott", Anime). Die ersten zwei Minuten sind eine fabelhafte Parodie auf Soul Eater.

Könnte ein Anime werden, den der 1of3 mag.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Barbara am 6.01.2014 | 19:48
Ich habe die erste Staffel von The Returned (http://de.wikipedia.org/wiki/The_Returned) an einem Stück gesehen und warte jetzt auf Staffel zwei.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Pyromancer am 6.01.2014 | 23:02
Justified, vierte Staffel, erste Folge, und ich musste bisher bei jedem Toten lachen, obwohl es eigentlich nicht komisch war.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bad Horse am 6.01.2014 | 23:03
Ich bin mit Deep Space Nine durch. :)

Sehr schöne Serie, macht immer wieder Spaß.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 9.01.2014 | 23:40
Ich sehe gerade Robin Hood auf SRTL... Er bedroht den Sheriff mit Pfeil und Bogen, hat immer wieder Gelegenheit ihn ab zu murksen tut es dann aber nicht... Naja die Serie muss ja weiter gehen. :bang:
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 9.01.2014 | 23:48
Ich bin mit Deep Space Nine durch. :)

Sehr schöne Serie, macht immer wieder Spaß.
Ich versuch mich an Babylon 5. Mittlerweile Ende Staffel 3, bin ziemlich begeistert.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 10.01.2014 | 12:06
Dann hast du die Staffel 1 (die sich zwar manchmal ziehen kann aber gerade in spaeteren Staffeln extrem wichtig wird) ja schon hinter dir.
Ich bin nur mal gespannt, was du zu Staffel 5 meinst.

Hast du B5 schonmal gesehen oder ist das deine Premiere?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 10.01.2014 | 12:10
Boardwalk Empire wird mit der 5 Staffel enden  :-\
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 10.01.2014 | 12:25
Dann hast du die Staffel 1 (die sich zwar manchmal ziehen kann aber gerade in spaeteren Staffeln extrem wichtig wird) ja schon hinter dir.
Ich bin nur mal gespannt, was du zu Staffel 5 meinst.

Hast du B5 schonmal gesehen oder ist das deine Premiere?
Ich hatte früher einzelne Folgen im Fernsehen geguckt, vielleicht kenne ich im Schnitt jede 5te. Daher die Metaebene nur angekratzt. Die rockt natürlich spätestens in Staffel 2!
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ludovico am 11.01.2014 | 03:34
Schaue gerade Revolution Staffel 2. Gar nicht mal so schlecht. Bald hat man alle Zutaten fuer zuenftige Fantasy.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 11.01.2014 | 21:05
Ich hatte früher einzelne Folgen im Fernsehen geguckt, vielleicht kenne ich im Schnitt jede 5te. Daher die Metaebene nur angekratzt. Die rockt natürlich spätestens in Staffel 2!

Nur die letzte Staffel wirkt leider aufgrund des zögerlichen Verhaltens des Senders etwas erzwungen angehängt.

Schade das Crusade nicht weitergemacht wurde, aber ich kann gut verstehen das Herr Dingens nicht in jeder Folge eine Vergewaltigung/Rudelfick oder ähnliches wollte.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 12.01.2014 | 01:22
Boardwalk Empire wird mit der 5 Staffel enden  :-\
Schade, da hab ich mit losgelegt, ist die Montagsserie mit einem Freund...
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 12.01.2014 | 02:18
Warum schade? Lieber ein anstaendiges Ende als eine Serie die sich "untot" weiterschleppt obwohl sie schon laenger fertig sein sollte...
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 12.01.2014 | 09:52
Warum schade? Lieber ein anstaendiges Ende als eine Serie die sich "untot" weiterschleppt obwohl sie schon laenger fertig sein sollte...
Ist natürlich auch richtig!

Noch kann ich mit meinen 4 Folgen nicht wirklich beurteilen, ob die Serie "auserzählt" ist.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bad Horse am 12.01.2014 | 13:31
Warum schade? Lieber ein anstaendiges Ende als eine Serie die sich "untot" weiterschleppt obwohl sie schon laenger fertig sein sollte...

Allerdings. :)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 13.01.2014 | 01:57
Warum schade? Lieber ein anstaendiges Ende als eine Serie die sich "untot" weiterschleppt obwohl sie schon laenger fertig sein sollte...
Naja. Die Serie ist aktuell von 1919 bis 1925 angekommen, innerhalb von 4 Staffeln, und ohne allzusehr mit Geschichte zu spoilern, ... der Teil den die Serie bisher nicht behandelt (sowohl hinsichtlich der "Mafia-Events" als auch in Bezug auf Nucky Thompson) hat ist zeitlich gesehen umfangreicher als das was sie bisher zeigte.

Es ist meiner Meinung nach allein um die Musik Untermalung eine Schande.
Die mir als Fan der Anfänge des Jazz immer wieder außergewöhnlich viel Freude bereitete. Soviel wie sonst keine andere Serie.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder) am 29.01.2014 | 02:34
Tipp: The 25th Reich. Weitaus witziger als dieser bemühte Mondnazi-Schrott aus Finnland, der sich selbst viel zu ernst nahm. Aussies suhlen sich begabter im Trash als jeder andere. Ein Hauptdarsteller namens Jim Knobeloch. Krieg-der-Sterne-Musik (http://www.youtube.com/watch?v=oVyDXV_HWl4). Die platteste, niveauloseste Synchro seit Bud Spencer und Terence Hill. Wer sich verspoilern will, kann den Trailer sehen (im Spoiler verlinkt), aber ich empfehle, den Film auf sich zukommen zu lassen wie ein Flakgeschoß.

Caveat: Ich bin seit Tagen auf schweren Schmerzmitteln.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Samael am 30.01.2014 | 22:00
Schaue gerade XY-Files Staffel 1 auf DVD. Abgesehen von der mittelprächtigen Bildqualität ist es erstaunlich wie gut sich die Serie gehalten hat, insbesondere filmisch. Ist immerhin über 20 Jahre alt!

Allerdings ist dieses UFO-Gedöns doch vom heutigen Zeitgeist sehr weit weg. Ist einfach out, und auch irgendwie (noch?) nicht retro.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: 1of3 am 31.01.2014 | 06:50
Ich hab mir neulich den Pilotfilm noch mal angeschaut. Wenn ichs vergleiche, wirken die Charaktere in Fringe als wären sie auf Speed. Sehr interessant.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Xemides am 31.01.2014 | 08:10
Der gewaltige Vorteil von Fringe ist, das Abrahams nicht den Kardinalfehler von Akte X wiederholt hat, sondern den Metaplot weiter voran brachte und zum Ende aufgelöst hatte, so weit ich weiß.

WÄhrend dessen hat Akte X immer noch ein Geheimnis, eine Verschwörung drauf gepackt und das ganze in die Länge gezogen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: McCoy am 31.01.2014 | 08:14
Akte X wurde für mich auch immer uninteressanter zum Ende hin. Es hat auch nicht geholfen die alten Darsteller zu ersetzten.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Thandbar am 31.01.2014 | 08:25
Akte X besaß ja nie vorausgeplanten einen Metaplot, den man an einer bestimmten Stelle hätte auflösen können, nachdem man sukzessive immer mehr von dem "Geheimnis" erfahren hätte. Nahezu alle Elemente der Alien-Verschwörung waren spontane Ideen, die die Drehbuchschreiber, teils durch reale Zeitungsmeldungen inspiriert ("ins Krankenhaus eingelieferter Mann vergiftet Ärzte durch seinen eigenen Metabolismus"), nach und nach in den Gesamtzusammenhang einbauten.

Die Serie lebte meiner Meinung nach vom Geheimnis, und nicht von dessen schrittweiser Enthüllung. Das Rätsel musste immer noch komplizierter werden , die Wahrheit immer weiter vor Fox Mulder fliehen, je mehr er sich abstrampelte, zu ihr zu gelangen.
Wie sollte man das auch noch vernünftig zu einem Schluss bringen, mit all den losen Enden, Jesus-Anspielungen und Engelserscheinungen, die sich da aufgetürmt hatten?

Ist Fringe eigentlich zu empfehlen? Ich hab nur Teile der ersten beiden Staffeln gesehen und fand die eher nicht so gut.   
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Timberwere am 31.01.2014 | 09:40
Fringe kämpft sich etwas durch den Anfang, aber dann wird es richtig gut. Ich musste auch etwas durchhalten, war dann aber restlos begeistert.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 31.01.2014 | 09:41
Eigentlich hätte man die X-Files nach dem ersten Kinofilm beenden können. Da war die Alienverschwörung einigermaßen klar - man hätte vielleicht noch eine Staffel gebraucht, um das aufzulösen und Sense.

Fringe ist sehr zu empfehlen. Die ersten beiden Staffeln sind noch stark "monster-of-the-week" aber dabei immer noch unterhaltsam. Dabei wird aber (besonders in den Staffelfinalen) immer deutlich, dass die Macher ein klares Konzept hatten, wo sie hinwollten und das zahlt sich dann in Staffel 3 aus. Nachdem klar ist, worauf die "Wissenschafts-Terroristen" eigentlich abzielen, wird der Konflikt um einige Grade interessanter.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder) am 1.02.2014 | 05:27
Auch gerade wieder X-Files, Mitte Staffel 2, in der sie begannen, Look & Feel wirklich zu nageln. Das ist erstaunlich gut gealtert. Bei Fringe hingegen komme ich nie (ich habs mehrmals versucht) über die erste handvoll Folgen hinaus. Ich warte noch auf den Tag, an dem Abrams einen Charakter kreiiert, den ich nicht belanglos oder abstoßend finde. Meistens schafft er sogar, beides zu kombinieren.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 1.02.2014 | 09:57
Die einzigen Abrams-Charaktere, die ich bisher "belanglos und abstoßend" fand, waren alle aus "Alias". Im Nachgang ist Mulder aber auch ein ziemlich Kotzbrocken mit Stock im Arsch.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 1.02.2014 | 16:53
Leute.

Orphan Black.

:eek:
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 1.02.2014 | 18:05
Ich verstehe nicht, was du uns sagen willst, La Cipolla. :-\
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 1.02.2014 | 18:22
Okay, entschuldigung, das war der Hype. :D Guckt die kanadische Serie Orphan Black. Ist ein Thriller mit Sci-Fi-Ansätzen und viel Humor, hat momentan zehn Folgen (mit nem dicken Cliffhanger am Ende), die zweite Staffel kommt bald. Ohne allzu viel zu verraten, es geht um Klone (die Hauptdarstellerin spielt verschiedene Rollen), ist echt gut inszeniert, klasse geschrieben, wird sehr schnell spannend und ist einfach immer wahnsinnig sympathisch.

Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 1.02.2014 | 19:30
Ah, gut, dass ich nachgefragt hab. Denn "eek" hatte ich eher als angewidertern Ausruf interpretiert. :D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: GustavGuns am 1.02.2014 | 19:34
Auch gerade wieder X-Files, Mitte Staffel 2, in der sie begannen, Look & Feel wirklich zu nageln. Das ist erstaunlich gut gealtert. Bei Fringe hingegen komme ich nie (ich habs mehrmals versucht) über die erste handvoll Folgen hinaus.
Geht mir 100% genauso. Ich finde im Nachhinein ganz lustig, wie mir die Monster-of-the-Week Episoden von X-Files beim Schauen im Fernsehn immer ein bisschen auf den Geist gingen, während ich sie heute für das Geilste an der Serie halte.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Samael am 1.02.2014 | 19:40
Ich habe das damals, in den 90ern, nur sehr lückenhaft verfolgt (kannte vielleicht insgesamt 10 Episoden plus den für mich daher wohl eher verwirrwenden ersten Film). Die Staffel 1 ist aber wirklich gut, auch noch aus heutigem Blickwinkel (nicht durchgängig zwar, aber insgesamt schon). Soweit ich das im Hinterkopf habe gelten ja gerade Staffeln 2-5 als der Höhepunkt, danach wird es schwächer. Kann man das so sagen?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 1.02.2014 | 19:47
Ach ja. Ich hab's zwar im Kickstarter-Thread schon mal verlinkt, aber hier auch noch mal: Wer auf Cartoons steht, sollte Wakfu nicht nur eine Chance geben, sondern sich unbedingt die aktuelle Kampagne (https://www.kickstarter.com/projects/1836563008/wakfu-the-animated-series) angucken. 27€ für über 50 Folgen mit englischer Dub, OmU, Bonuskram und einem T-Shirt ist ein Angebot, das wohl so schnell nicht wiederkommen wird.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Pyromancer am 1.02.2014 | 19:55
Geht mir 100% genauso. Ich finde im Nachhinein ganz lustig, wie mir die Monster-of-the-Week Episoden von X-Files beim Schauen im Fernsehn immer ein bisschen auf den Geist gingen, während ich sie heute für das Geilste an der Serie halte.

Zum Glück gibt es die Comic-Version, die verbraucht nicht so viel Lebenszeit:
http://www.shaenon.com/monsteroftheweek/2012/06/29/06292012/
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: GustavGuns am 1.02.2014 | 19:59
Ich habe sie mir kürzlich nochmal alle angesehen, ich könnte es gar nicht so sehr an Staffeln festmachen um ehrlich zu sein. Der größte Switch ist dann ja als das Scully/Mulder Team für Staffel 8-9 aus dem Fokus der Serie genommen wird. Aber sogar die letzte Staffel hat ein paar charmante Folgen. Beim letzten Durchsehen gefielen mir wie gesagt die eher witzigen Einzelfolgen ohnehin am besten. Empfehlungen für solche Folgen wären "Clyde Bruckmans Final Repose" (3x4), War of the Coprophages ( 3x12), "Je Souhaite" (7x21) und "Improbable" (9x13).
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder) am 7.02.2014 | 17:10
Gestern Schindler's List im O-Ton gesehen. Grauslich. Sie sprechen Englisch mit diesen Naziakzenten, oft aber auch deutsch, was insgesamt wenig Sinn ergibt. Und Fiennes' KZ-Kommandant ist un-er-träg-lich. Fiennes spricht Englisch mit dem Akzent von Peter Sellers als Dr. Seltsam (http://www.youtube.com/watch?v=-mUCLHzWiJo) (ab 0:30). Es ist nicht gut, wenn man alle fünf Minuten bei Schindlers Liste lachen muß.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 7.02.2014 | 18:20
Ich musste ja schon bei der deutschen Version immer lachen, weil der Film so schrecklich auf die Tränendrüse drückt, dass man nur noch drüber lachen kann.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bad Horse am 9.02.2014 | 22:30
Zugegeben: Die neue "Beauty & the Beast"-Serie ist kitschig und banal und wenig innovativ. Aber der Clusterfuck in Episode 14 hat trotzdem irgendwie Spaß gemacht.  :)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 9.02.2014 | 23:28
Bestimmt ist ein Clusterfuck nicht das was ich denke ... Korrigiere, mit ziemlicher Sicherheit ist es nicht das, was ich denke!  ;)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nomad am 10.02.2014 | 01:59
Zugegeben: Die neue "Beauty & the Beast"-Serie ist kitschig und banal und wenig innovativ. Aber der Clusterfuck in Episode 14 hat trotzdem irgendwie Spaß gemacht.  :)
Wie hast du es geschafft es bis zur 14. Folge durchzuhalten? Ich fand die erst zu schlecht, um der Serie noch eine weitere Chance zu geben und normalerweise halte ich zumindest bis zur zweiten oder dritten Folge durch.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 10.02.2014 | 12:57
Wie hast du es geschafft es bis zur 14. Folge durchzuhalten? Ich fand die erst zu schlecht, um der Serie noch eine weitere Chance zu geben und normalerweise halte ich zumindest bis zur zweiten oder dritten Folge durch.

Ich hatte die Sache schon nach der Vorschau abgeschrieben, wollte aber fair sein und habe in die erste Episode reingeschaut und meine bessere Hälfte - nachdem schon die Inszenierung des Anfangs* Schlimmes ahnen ließ - mit mit treffenden Prognosen über den weiteren Ablauf irritiert:

"Die Kollegin geht jetzt gleich und lässt die Hauptdarstellerin allein, da passiert garantiert gleich was, weil der Schuppen garantiert irgendwo in der Pampa liegt. --- Richtig, der Schuppen liegt einsam in der Pampa und jetzt geht sie zum Auto. Wollen wir wetten, dass es nicht anspringt? --- Ich sagte ja, das Auto springt nicht an. Gleich marschiert sie zu Fuß durch den Wald oder ruft jemanden an, sie abzuholen. --- Aha, sie ruft ihre Mutter an. Na, die wird wohl auf dem Weg zu ihr oder spätestens vor Ort sterben. --- "Genau, die Mutter wird erschossen. Jetzt flüchtet das Mädel gleich in den Wald und trifft da auf den Hauptdarsteller. Der rettet sie vermutlich und sie schwenkt von der Juristerei ab und wird Polizistin, um den Mord an ihrer Mutter aufzuklären. Ich glaube, mehr müssen wir nicht sehen."
"Stimmt, erzähl' mir einfach die Handlung der nächsten Episoden."
"Willst du das wirklich?"
"Eigentlich nicht, nein." *schaltet um*

*) Wie trimmt man eine Darstellerin Anfang 30 in einer Rückblende auf jünger? Genau, indem sie mit Zöpfchen in einer Bar kellnern und sich mit ihrer platinblondierten Freundin über vermeintliche Teenager-Themen austauschen lässt. Aaaarghh!
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bad Horse am 10.02.2014 | 20:00
Wie hast du es geschafft es bis zur 14. Folge durchzuhalten? Ich fand die erst zu schlecht, um der Serie noch eine weitere Chance zu geben und normalerweise halte ich zumindest bis zur zweiten oder dritten Folge durch.

Keine Ahnung. Vielleicht bin ich dauermüde, oder ich hab keine Lust, mein Hirn dauernd einzuschalten. :)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bad Horse am 24.02.2014 | 23:38
Mann, Mann. Supernatural wird auch immer dümmer.

Oh, Sam und Dean haben sich mal wieder getrennt. Diesmal für immer! ...meinen die eigentlich, dass das noch irgendwer glaubt?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 25.02.2014 | 08:51
Oh, Sam und Dean haben sich mal wieder getrennt. Diesmal für immer! ...meinen die eigentlich, dass das noch irgendwer glaubt?

Nein, die denken - ganz zu recht - dass man trotzdem vor der Flimmerkiste sitzt um nicht zu verpassen, wie und wann sie wieder zusammenkommen. ;)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: McCoy am 25.02.2014 | 08:59
Waren das nicht Brüder?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Luxferre am 25.02.2014 | 08:59
Kennt Ihr Perception? Eine wahnsinnig coole und auch etwas tiefgründigere Serie, als man gemeinhin gewohnt ist. Der Psychologiefaktor ist zwar nur etwas oberhalb Stammtischniveau, aber immerhin. Sehenswert  :d
Leider ist die zweite Hauptdarstellerin neben dem Doc etwas sehr blass.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 25.02.2014 | 09:07
Mann, Mann. Supernatural wird auch immer dümmer.

Oh, Sam und Dean haben sich mal wieder getrennt. Diesmal für immer! ...meinen die eigentlich, dass das noch irgendwer glaubt?
Wenn du da bist, wo ich glaube, dann hält die Trennung eine Folge. :D

Die Folge direkt nach der Trennung, First Born, ist imho ganz große Klasse! :d Und Sharp Teeth fand ich auch gut (Garth!).
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nocturama am 25.02.2014 | 09:11
Nein, die denken - ganz zu recht - dass man trotzdem vor der Flimmerkiste sitzt um nicht zu verpassen, wie und wann sie wieder zusammenkommen. ;)

Bei mir denken sie es zu unrecht  :P Ich habe die Serie schon vor gut zwei Staffeln aufgegeben, weil ich schon Kopfschmerzen vor Augenrollen bekommen habe...

Aber gibt ja genug andere tolle Serien - ich begeistere mich gerade für True Detective!
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 25.02.2014 | 09:12
Zitat
Waren das nicht Brüder?

In zehn Staffeln kann viel passieren.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: 6 am 25.02.2014 | 09:12
Es gibt ja auch alte gute Serien, die man sehen kann. Momentan bin ich in der 4. Staffel von The Shield und ich bin richtig begeistert. :D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Timberwere am 25.02.2014 | 09:22
Was du so "alt" nennst. 2002, also komm jetzt. :P
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: 6 am 25.02.2014 | 09:37
Wenn ich mir die Entwicklung der Serien anschaue, dann ist 10 oder 12 Jahre eine sehr lange Zeit...
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 25.02.2014 | 21:21
Waren das nicht Brüder?

Dürfen solche nicht getrennte Wege gehen und sich wieder zusammenraufen?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bad Horse am 25.02.2014 | 21:28
First Born war... naja... so mäh halt. Immerhin mochte ich Cain, aber das lag am Schauspieler.

Sharp Teeth ist bisher einfach nur albern.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: McCoy am 26.02.2014 | 08:39
Dürfen solche nicht getrennte Wege gehen und sich wieder zusammenraufen?

Doch sicher, ich war nur einen Moment irritiert von wegen " haben sich getrennt und kommen wieder zusammen".  :P
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: 1of3 am 26.02.2014 | 19:37
Danke Herr Selganor für Empfehlung, Helix flutet gerade mein Boot.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 27.02.2014 | 08:57
Ich mag hiermit einmal empfehlen am Freitag zur zweiten Staffel von Hannibal einzuschalten.
Nun oder zumindest alle seine amerikanischen Freunde zu motivieren einzuschalten,..
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 27.02.2014 | 10:58
Das heisst irgendwann sollte ich die erste Staffel vielleicht mal fertig schauen... (oder auch wahrscheinlich nicht)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 3.03.2014 | 08:24
Kann mir mal einer erklären warum die erfolgreiche Serien wie Game of Thrones und die neue Staffel Homeland derartig weit ins Nachtprogramm verbannen? Jugendschutz oder haben die hierzulande so eine miese Quote?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 3.03.2014 | 08:28
GoT fing doch Freitags mit zwei Folgen ab 20:15 auf RTL 2 an?
Die weiteren kommen dann zwar ab 22:15, wobei ich vermute das es eine Mischung aus Jugendschutz und Programplan (iirc hat RTL2 sonst nicht soviele Serien) ist.
Ansonsten ist GoT doch auch in Deutschland ein Serienhit, iirc.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 3.03.2014 | 08:57
Afaik gilt 22 Uhr jetzt auch nicht als schlechter Sendeplatz (auch wenn um 8 natürlich besser ist). GoT könnten sie dahin gepackt haben, weil die Serie ja sowieso "hookt" - wer einmal dabei ist, wird wahrscheinlich auch um 10 weitergucken, und um 8 kann man dann Sachen senden, die noch mehr Aufmerksamkeit benötigen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 3.03.2014 | 09:16
Mir ist nur nicht klar warum man eine (mutmaßlich teure) Hitserie nach 22 Uhr sendet und zur Primetime eine mehr als 10 Jahre alte Serie (Band of Brothers).
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: McCoy am 3.03.2014 | 09:58
Naja die Folgen gestern abend ab 22 Uhr waren aber allein schon durch die Folterszenen an Theon oder "Joffrey übt Armbrust schießen" schon nicht so wirklich für 20 Uhr geeignet. Da hätte man dann schon kürzen müssen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 3.03.2014 | 10:26
Jop. Da hatte (imho) Vampire Diaries auf ProSieben arg drunter gelitten.
Wo man dank früher Sendezeit teilweise selbst für Leute welche das Original nicht kennen übel geschnitten hatte.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 3.03.2014 | 13:16
Jop. Da hatte (imho) Vampire Diaries auf ProSieben arg drunter gelitten.

Wobei diese Serie von ihrem Anspruch und ihrem Jugendgefährdungspotential her auch nachmittags im Kinderprogramm laufen könnte. Die anderthalb Episoden, die ich davon in der Summe gesehen habe sahen sehr nach Teenie-Telenovela mit pseudo-okkultem Einschlag aus, gegen den sogar "Charmed" wie ein aufreizender Gruselschocker wirkte. :P

Und jetzt erzählt mir nicht, dass meine Momentaufnahmen trügen und ich eine anspruchsvolle Serie oder wenigstens eine Genre-Perle verpasst habe ...
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 3.03.2014 | 13:40
Die anderthalb Episoden, die ich davon in der Summe gesehen habe sahen sehr nach Teenie-Telenovela mit pseudo-okkultem Einschlag aus, gegen den sogar "Charmed" wie ein aufreizender Gruselschocker wirkte. :P
Ich habe nicht wirklich viel von der Serie gesehen.
Allerdings gibt es im Gegensatz zu "Charmed" auch tote und in den Folgen die ich gesehen habe brachen die beiden Vampir Brüder, also zumindest Damon, auch mehrere Genicke und töteten Menschen. Es wurde auch sonst eher öftermal gemordet.

Wobei ein Großteil dessen von ProSieben teilweise ziemlich grausam weggeschnitten wurde. So nachdem Motto: <Hier droht der Vampir einen Charakter in den Tod stürzen zu lassen> <Der Charakter steht auf dem Brett> SCHNITT
Zur nächsten Szene, vom Tod des Chars sieht man nichts mehr. Man kriegt auch nur implizit mit das die Drohung wahrgemacht wurde.
Nu oder: <Der böse Vampir-Bruder versucht ein Haus zu stürmen> Ein paar Schnitte weiter sind die Bösen "verschwunden"

Zitat
Und jetzt erzählt mir nicht, dass meine Momentaufnahmen trügen und ich eine anspruchsvolle Serie oder wenigstens eine Genre-Perle verpasst habe ...
Auf dem ursprünglichen ProSieben Slot (war mal Montags als Fringe noch lief) mit dem Schnittfest nicht.
Ungeschnitten ist die Serie aber wohl immerhin weniger telenovela like als nu Charmed.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 3.03.2014 | 16:32
Kann mir mal einer erklären warum die erfolgreiche Serien wie Game of Thrones und die neue Staffel Homeland derartig weit ins Nachtprogramm verbannen? Jugendschutz oder haben die hierzulande so eine miese Quote?

GoT (2. Staffel) war die bisher erfolgreichste Serie auf RTL II. Deren senden im Block scheint sich für sie zu lohnen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 3.03.2014 | 19:12
Nur senden sie die 3te Staffel eben nicht am Block, sie haben nur die ersten 4 Folgen am Stück gezeigt, die übrigen laufen in Doppelfolgen Sonntags ab 22.20 oder so.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 3.03.2014 | 19:13
Vielleicht wollen sie die Leute etwas entlasten?
In der Hoffnung das so noch mehr einschalten weil nicht die Hälfte vorher wegratzt? ^^;
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Einzelgaenger am 4.03.2014 | 17:12
Aktuelle Serien-Kurzreviews von Einzelgänger, der in den letzten Wochen in ne Menge Serien reingeschaut hat.

Black Sails
Geguckt: Erste Folge
Kommentar: Piratenserie von Starz, eine Art Prequel von "die Schatzinsel".
Der Pilot bedroht einen mit 'nem Haufen Charakteren und Schauplätzen, die leider dadurch allesamt recht blass rüberkommen.
Schwertgefuchtel und Vorspann toll, Dialoge und Story lau.
Eindruck: 2,5/5 - angesichts des derzeitigen üppigen Serienangebots warsch. nur für Piratenfans interessant, Verbesserungspotential ist vorhanden, aber schwer abschätzbar

Hannibal
Geguckt - erste Folge Staffel 2
Kommentar: Es geht ruckizucki los (enthalte mir Spoiler) mit dem Psycho-Gourmet! Die schwierige Startkonstellation wird gut gemeistert, Fans der ersten Staffel werden weiterschauen. Neulinge müssen unbedingt nachpauken. Vom Quereinstieg wird absolut abgeraten!
Empfehlung - 4/5

Musketeers
Geguckt - erste Folge
Kommentar: wunderschöne Sets, langweilige Story. Die Helden sind artig wie tapfer, der Eine Bösewicht diabolisch wie transparent. Zielgruppe waren wohl Heranwachsende.
Und leider: Verwöhnt von packenden Choreographien der jüngsten Zeit fallen auch die Schwertkämpfe durch naive Fuchtelei negativ auf.
Gerade hier hätte man leicht punkten können!
Eindruck - 1,5/5; für die abgebrühtesten Dumas-Fans

True Detective
Geguckt - Mitte erste Staffel
Kommentar: Abartig mittreissend. Irrsinnig gut gespielt. Drehbuch, Sets, hier kann man nirgends meckern.
Wer absolut nicht auf die Ästhetik der Louisiana-Tristesse oder die reichlich vorhandenen menschlich-monströsen Abgründe klarkommt, muss wohl draussen bleiben und Tatort gucken. Alle anderen sind gebannt.
Empfehlung - 5/5 - der Serienpatheon benötigt ein neues Podest neben Peers wie Firefly, Game of Thrones, Breaking Bad.

Walking Dead
Geguckt -  Folge 1&2 zweite Hälfte Staffel 4(?) mal wieder reingeschaut, in der Hoffnung, es würde sich bessern.
Kommentar: Für Zombiefans. Die Zomapo wird wie gehabt weiterhin völlig abstrus bzw traditionär bescheuert dargestellt:
Mal sind ein Dutzend Zombies eine Todesgefahr und alle Veteranen rennen um ihr Leben, mal killt sie eine Verrückte mit Katana(!) aus dem Handrücken ohne zu blinzeln.
Ein andermal teleportiert sich ein Untoter in bester 70s Tradition wenn der Plot es verlangt (schluck!) hinter einen Unglücksraben und es gibt Schaschlick. Das unerbitterliche Gesetz der Trash-Dramaturgie schlägt immer wieder zu.
Schade um die tollen Schauspieler und die hübschen Sets.
Empfehlung - 3/5, bitte wieder mehr Substanz!

edit da, wo weitergeguckt
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 4.03.2014 | 17:29
Hannibal
Geguckt - erste Folge Staffel 2
Kommentar: Es geht ruckizucki los (enthalte mir Spoiler) mit dem Psycho-Gourmet! Die schwierige Startkonstellation wird gut gemeistert, Fans der ersten Staffel werden weiterschauen. Neulinge müssen unbedingt nachpauken. Vom Quereinstieg wird absolut abgeraten!
Empfehlung - 3-4/5 , sieht lecker aus
Allgemein eine dicke Plus EINS zu der Empfehlung  ;D
Wobei ich mir durchaus vorstellen kann das jemand mit der zweiten Staffel einsteigt.
Es geht ihm damit eine geniale erste Staffel verloren, aber die Folge bietet nahezu alle notwendigen Informationen die es zum Genuß benötigt.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 4.03.2014 | 18:04
Bronn kann auch Krimis. (http://de.wikipedia.org/wiki/Ripper_Street)


Ripper Street gefällt mir sehr gut, auch wenn ich es immer noch nicht geschafft habe mir eine ganze Folge an zu sehen. Die Serie spielt kurz nach den Ripper-Morden im gleiche Stadtteil von London.
Alles in Allem sehr dreckig und glaubwürdig.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Gorbag am 4.03.2014 | 18:09
Wo hier gerade The Walking Dead noch mal eine berechtigte Kritik abbekommen hat, gibt es da irgend was an Alternativen auf dem Serienmarkt im Bereich Endzeit und/oder Zombie? Bisher kenne ich das Genre nämlich nur als Basis für Filme.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Einzelgaenger am 4.03.2014 | 18:28
Wüsste ich auch gern.
AMC hat mit Walking Dead ja einen Kassenschlager gelandet, der Pitch muss aber so manch Gelächter bei Produzenten und Geldhaien hervorgekitzelt haben. "Zombies? Im Ernst?"
Jetzt, wo die Serie im Mainstream angelangt ist, heisst das blöderweise nicht, dass für neue Zombieiaden automatisch Geld da ist. Die Logik lautet vermutlich, es wäre nicht Platz neben dem Platzhirschen. Dann also lieber ne neue Anwaltserie...

Endzeit hatte da schon mehr Zuwendung bekommen. Definitionsgemäss ist es aber schwerer einzugrenzen und das meiste kann man genausogut als Sci-Fi kategorisieren; mir fällt da ein:
Jericho
Terminator - Sarah Conner Chronicles (die Szenen in der Zukunft sind übelste Endzeit)
Revolution (gähn)
H+
The Colony
Jeremiah

die wiki wird da vermutlich 100+ Treffer ausspucken von denen 10% was taugen könnten.
Ne richtig geile Mad Max-artige Serie wäre der Hammer - HBO zu Hülf!


Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 4.03.2014 | 18:32
Zählt Falling Skies (http://de.wikipedia.org/wiki/Falling_Skies) zum Endzeitgenre?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Einzelgaenger am 4.03.2014 | 18:38
Könnte man, allerdings fehlen schon diverse Kernelemente: man hat nicht den Eindruck, dass das nackte Überleben sich bereits schwierig gestalten würde und das Wort "Zivilisation" bedeutungslos geworden ist.
Persönlich gebe ich Falling Skies nach einer einzigen geguckten Folge 1,5/5 - ich fands schrecklich.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 4.03.2014 | 22:51
Sleepy Hollow, Folge 4 (vom vergangenen Mittwoch). Etwas härter und nicht so soapig, aber dafür wieder mit durchgedrücktem Reset-Knopf. *gähn*
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 4.03.2014 | 23:05
Und vor allen Dingen erstmal die letzte Folge. Aufgrund mangelnder Zuschauerzahlen hat Pro7 die Serie bis auf weiteres aus dem Programm gestrichen. *nyargh*

Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Gorbag am 5.03.2014 | 04:38
Ich habe gerade "S. Darko" gesehen. Das zurecht unbekannte Sequel zu Donny Darko. Dieser Film zeichnet sich durch Dialoge aus die so schlecht bis seltsam sind, dass man glaubt hier hat die Pornoindustrie einen unterbeschäftigten Autor auf Gras untergebracht. Der Plot zeichnet sich durch eine Mischung aus "was will uns dieser Film sagen" und "wir kopieren unsere Vorlage schlecht" aus. Die Autoren haben eine absolut nicht gerechtfertigte Vorstellung davon was der Einschlag eines Meteoriten für ein Vernichtungspotential hat und das größte Mysterium des Films ist die wechselnde Haarsträhnenfarbe einer der Hauptcharaktere sowie die Frage warum ich ihn ganz angeschaut habe.

Fazit: Der Film ist schlecht... richtig schlecht... er hat es ohne zu zögern in meine Top 3 der miesen Filme geschafft wo er sich mit Norbit und Wrong Turn 2 tummeln darf.
Wertung: 1/5
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder) am 5.03.2014 | 04:45
Falls Du Donnie Darko magst - schau nicht den Director's Cut. Er zerstört sooooo viele Illusionen. Ich habs nie übers Herz gebracht, ihn meiner Frau zu zeigen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Gorbag am 5.03.2014 | 05:26
Falls Du Donnie Darko magst - schau nicht den Director's Cut. Er zerstört sooooo viele Illusionen. Ich habs nie übers Herz gebracht, ihn meiner Frau zu zeigen.

Tatsächlich fand ich den damals recht gut, was überhaupt erst der Grund war mir das Sequel trotz mieser Wertung mal anzuschauen. Ich werde mir die Warnung merken, und nie den Directors Cut anschauen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 12.03.2014 | 23:55
Fünf Freunde 2

Auch die Fortsetzung ist gelungen. Alles beginnt mit einer Radtour und Camping, wo sie auf ein reiches Gör treffen. Als Dick das Quad des Gör ausprobiert, wird er entführt ...

(http://www.adaffairs.de/wp-content/uploads/FF2_654x320.jpg)

Solider Plot, der Umbau ist etwas hochgegriffen (Smaragdraub im Mittelalter), coole, typische Schauplätze (See im Wald, Schloß, Zirkus, Höhlenkomplex), sehr cool ist das Lustigmachen über Technikgadgets (wie sie in den verbratzten DFZ-Filmen vorkamen) und gut geschauspielert. Ein bißchen albern hier und da, aber angemessen fürs Zielpublikum. Alle vier Rollen wurden gut charakterisiert und dargestellt.

Mir hat er gar besser gefallen als Teil 1, der nicht schlecht war, meinem Kollegen etwas schlechter. Kurzum, hat einige Nasenlängen vor TKKG und - mein Herz blutet - einige Wagenlängen vor den drei Fragezeichen. und ist mit Abstand die stimmigste Filmumsetzung.

4,5 von 5 grünen Smaragden.

-> http://www.constantin-film.de/kino/fuenf-freunde-2/

(http://www.constantin-film.de/typo3temp/pics/66e742a0eb.jpg)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: 6 am 19.03.2014 | 15:59
Die Diskussion zu The Walking Dead befindet sich im passenden Thread (http://www.tanelorn.net/index.php?topic=59175.0)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 19.03.2014 | 17:47
Ich habe gerade die erste Staffel von "Young Justice" zuende goutiert und kann nur sagen: "Hut ab!". Obwohl es um die jüngere Riege der Justice League (bekannte Sidekicks und neue Charaktere), also mehr oder weniger um Teenager geht, ist die Serie deutlich "erwachsener" als Vieles, was in Sachen DCAU zuletzt auf Zuschauer losgelassen wurde; verbunden mit flüssigen Animationen und liebevoll gezeichneten Hintergründen.

Sehr schade, dass die Serie nach der zweiten Staffel endet, obwohl sowohl die Kritiken als auch die Quoten eine Fortsetzung gerechtfertigt hätten. Allerdings war man beim Cartoon Network wohl der Meinung, die Sendeplätze eher durch deutlich weniger anspruchsvolle, aber dafür um so hektischere und  - meiner Meinung nach - qualitativ in jeder Hinsicht geringwertigere DC-Serien (*) ersetzen zu müssen. Das scheint ein allgemeiner Trend zu sein, gegen den sich kaum etwas machen lässt; auch im Bereich Marvel wird das Downdumbing ja bis zum Erbrechen praktiziert.

*) "Beware the Batman!" geht ja gerade noch, obwohl sich schon dabei bei jedem sämtliche Haare sträuben, der sich noch an "Batman: The Animated Series" erinnert, aber "Teen Titans Go!" ist dermaßen grenzenlos dämlich, dass ich es nicht einmal eine komplette Episode ausgehalten habe.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 19.03.2014 | 18:08
Man war der Meinung, dass sich die Spielzeuge nicht gut genug verkauft haben. ;) Woran übrigens auch die meisten anderen Cartoons in letzter Zeit gescheitert sind. Dazu kam, dass die Quoten nicht sooo gut waren wie erhofft, was nach einem knappen Jahr (!) Hiatus mitten in der mega-kohärenten zweiten Staffel aber auch nicht weiter verwunderlich ist. Das Gute: Die Story der zweiten Staffel ist angenehm abgeschlossen, auch wenn der große Rahmen offen geblieben ist. ;( Immerhin besser als ein totaler Cliffhanger.

Beware the Batman ist jetzt gerade ziemlich gut geworden ... und allem Anschein nach auch schon wieder gecancelt.

Marvel hat es scheinbar aufgegeben, ja. Das kann man höchstens noch drauf hoffen, dass mal eine neue gute X-Men-Serie kommt, oder dass es in ein paar Jahren wieder ein Umschwenken gibt. Leider läuft die ganze Ultimate-Spider-Man-Generation sehr gut, hat ja gerade eine dritte (!!!) Staffel bekommen. Und auch wenn ich einen pervers-kindlichen Spaß an diesem bescheuerten Humor habe (die Serie hat ECHT Höhepunkte in der Hinsicht :D), der in Agents of SMASH ja noch mal ne Spur härter aufgeht, ist es kein Ersatz für eine richtige Serie, oder für Spectacular Spider-Man. Ironischerweise hat selbst USM ein paar (wenige) dramatisch ernst zu nehmende Folgen, und manchmal geht sogar die Optik richtig auf. Da merkt man immer überdeutlich, wer gerade am Regie-Ruder sitzt.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 19.03.2014 | 19:10
Ich vermute/hoffe, man muss einfach nur wieder auf die Übergangsphase warten, in der die jetzt angefixten jüngsten Zuschauer etwas älter geworden sind, komplexere Stoffe verkraften und statt Spielzeug eher Home-DVDs/BRs kaufen (bzw. sich wünschen), also die Serien um ihrer selbst wegen konsumieren. Das geht dann so lange, bis die Zielgruppe wieder als zu alt und uninteressant empfunden wird und wieder mit kindlichen/kindischen Formaten um die Gunst der Kleinsten gebuhlt wird. Diese Wellen konnte man in den letzten Jahren, ach was, Jahrzehnten immer wieder beobachten.

Ein weiteres Golden Age der Zeichentrickserien, wie man es in den 80ern und 90ern hatte wird, ist leider höchst unwahrscheinlich.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 19.03.2014 | 19:21

Es GIBT durchaus Leute, die argumentieren, dass sich die Industrie nicht zuletzt durch die aktuellen Marvel-Filme langsam ein wenig verändert. Prinzipiell gelten Cartoons halt als Kinderkram, Superhelden klassisch gesehen auch, und dementsprechend kommen die meisten Einnahmen durch Merchandise. Kevin Smith hatte mal ein paar interessante Gespräche dazu (u.a. mit Bruce Timm), und zwischen den Zeilen hat man halt gemerkt, dass die Studios da noch etwas rückständig sind. Ein wunderschönes (sinngemäßes) Zitat von Smith bspw.: "There are too many girls watching Young Justice? Girls don't buy your action figures? Well, sell them a fucking umbrella or something! They like your stuff, so do your fucking job!" Und das Schöne ist halt, dass sich solche wirtschaftlichen Rückständigkeiten durchaus schnell mal ändern können, wenn klar wird, dass man sich da Einnahmen entgehen lässt. Ergo: Je mehr Erwachsene sich für Superhelden interessieren, desto höher die Chancen auf Besserung.

ABER man könnte auch zynisch sein und sagen, dass diese Kaufkraft gerade mehr oder minder komplett in die Realserien geleitet wird. ;) Ich meine, wie viele Projekte laufen gerade an? Gotham, Hellblazer, die 4 Marvel Dinger, Shield, Arrow, Flash ... und da wird es nicht aufhören. Wenn wir "Pech" haben, kriegen wir Erwachsene also den Realkram und die Kiddos ihre Cartoons. Wäre wirtschaftlich wahrscheinlich eine kluge Entscheidung, nicht zuletzt da Cartoons bei Erwachsenen immer schon einen schweren Stand hatten, und umgedreht bei den Kids sehr gut ankommen. Und da Erwachsene auch weniger Merchandise kaufen ... makes sense, I guess. ;(

Na ja, Weisman arbeitet an Star Wars Rebels mit, und es arbeitet augenscheinlich ohne den Film-Ballast, mit dem sich Clone Wars rumschlagen musste. Sachen wie Adventure Time und Gravity Falls laufen auch sehr gut für mehrere Zielgruppen, und somit gibt es wenigstens außerhalb der Superheldensachen ordentlich Stoff. Zumal bei Netflix & Co. auch noch abzuwarten ist, welche Auswirkungen das Ganze hat.

Interessante Situation gerade.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 20.03.2014 | 08:50
Ich für meinen Teil interessiere mich gar nicht primär für Superhelden. Ich interessiere mich für Zeichentrickserien, die gute Geschichten erzählen und nicht so aussehen, als hätte eine Bande Erstklässler die künstlerische Leitung gehabt. Dass DC und Marvel - abgesehen von fernöstlichen Animes (Die mir aber manchmal in Sachen Erzählstruktur/-tempo ziemlich am Allerwertesten vorbeigehen ...) - so ziemlich die einzigen sind, die in dem Bereich überhaupt noch etwas liefern, ist nun einmal der Stand der Dinge, mit dem ich aber an sich leben könnte.

Ansonsten haben wir womöglich ein typisches Henne-Ei-Problem: Ich könnte jetzt nicht mit Sicherheit sagen, ob älteres Publikum zu geringes Interesse hat und deshalb die Serien zunehmend kindischer werden oder ob die Serien zunehmend kindischer geworden sind und das ältere Publikum sich deshalb abgewandt hat. Außerdem macht es doch die guten Serien aus, dass diese für Kindern geeignet und interessant sind, aber trotzdem einen älteren Publikum nicht das Gefühl vermitteln, ihnen sollte das Hirn aufgeweicht werden. Ich habe mir beispielsweise "Batman: The Animated Series" als Teenager angesehen ohne überfordert zu sein und kann sie heute noch sehen ohne unterfordert zu sein.

So lange aber die Geldgeber in den Serien eher verlängerte Werbespots und in sechs- bis zwölfjährigen mit leichten Entwicklungsdefiziten ihre Hauptzielgruppe sehen und jede Abweichung trotz guter Quoten absetzen, weil die mittelbaren Effekte auf das Merchandising ausbleiben, sehe ich da eher schwarz. Die Vertriebler fahren nämlich tendenziell eingleisig und obendrein schmalspurig, ohne jede Spur von Flexibilität und mit Tunnelblick auf die alten Vertriebsmodelle und Zielgruppen (Schönes Zitat von Smith übrigens ...). Sie sind die Werbekunden, nach deren Vorstellungen die Networks ihr Programm bestreiten und ihre Formate ordern.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 20.03.2014 | 09:33
Na ja, Cartoons sind gesellschaftlich eben mit "Kinderkram" belegt, wenn sie sich nicht eindeutig davon abwenden (Family Guy etc). Selbst die wenigen Serien, die eine "doppelte Zielgruppe" erfolgreich geschafft haben (allem voran die Simpsons und Spongebob) haben das über Humor auf mehreren Ebenen getan, nicht über wirklich ernst zu nehmende Stories oder so, reelle Bezüge und Kram hin oder her. Und letztendlich sind sogar die Special-Interest-Sachen wie Archer immer selbstironisch, was genau diesen Grund hat. Cartoons sind einfach nichts, was man ernst nimmt, gesellschaftlich gesprochen. Das Henne-Ei-Problem ist bestimmt ein Teil davon, aber wieso zur Hölle sollte man als Producer etwas daran ändern wollen, wenn das System funktioniert?

Ich bin mir auch alles andere als sicher, ob die 90er-Serien damals mehr Erfolg gefahren haben als die modernen, wenn man Merchandise und Co. einrechnet. Keine Ahnung, aber ich vage es zu bezweifeln. Und das Schön-aussehen ist ja bekanntlich eh Ansichtssache. Ich sage dir jetzt lieber nicht, dass ich froh darüber bin, dass die Cartoon-90s vorbei sind. ;D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nocturama am 20.03.2014 | 11:18
Ich kann mich ehrlich gesagt nicht erinnern, dass die 80er und 90er in Sachen Zeichentrickserien wesentlich besser gewesen wären.

Was in den 80ern so lief, kann ich mir nur noch mit harten Kopfschmerzen antun (He-Man, Marshall Bravestarr, ist das ein fürchterlicher Kram) oder war kindlich-kitschig (Gummibärenbande, Glücksbärchis). Und hätte ich mal als kleines Mädchen "My Little Pony: Friendship is Magic" gehabt, anstatt der richtig, richtig, richtig, richtig miesen Ponyserie, die es damals gab (meine Eltern hätten das sicher auch bevorzugt  ;)).

Mir fällt eigentlich nur "Gargoyles" als Serie ein, die ich heute sicher immer noch gut fände. Gibt es neuere Zeichentrickserien in dem Kaliber? Klar. Avatar zum Beispiel. Die hat mir sogar noch wesentlich besser gefallen.

In den 90ern gab es zwar eine ganze Reihe guter Cartoonserien, aber die gibt es heute immer noch. "Adventure Time" finde ich absolut grandios (da gibt es Dungeons!), "Gravity Falls" und "Regular Show" sind auch nicht schlecht. Und in der Sparte gibt es sicher noch mehr, die ich nicht kenne.

DC hat zusätzlich auch eine Reihe von ziemlich guten Animationsfilmen (und Marvel zumindest einige mäßig gute), die allerdings nur direct-to-video sind.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: WitzeClown am 20.03.2014 | 12:14
Da muss ich Nocturama wirklich beipflichten.

Einige der alten Serien schaffen es bei mir zwar noch zu punkten (Bspw. Gummibären, Darkwing Duck oder Dino Riders), aber das auch nur durch eine gute Portion Nostalgiebonus. Die meisten sind ganz und garnicht gut gealtert, bzw. waren nur mit kindlicher Naivität erträglich.

Da spielen viele moderne Serien auf einem ganz anderen Niveau.

Als Teenage Mutant Ninja Turtles Fan der ersten Stunde bin ich beispielsweise total begeistert von dem was Nickelodeon mit der neuen Serie produziert hat. Einfach famos!
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Uebelator am 20.03.2014 | 12:39
Mir fällt eigentlich nur "Gargoyles" als Serie ein, die ich heute sicher immer noch gut fände. Gibt es neuere Zeichentrickserien in dem Kaliber? Klar. Avatar zum Beispiel. Die hat mir sogar noch wesentlich besser gefallen.

Gerade im Superhelden-bereich gibts da einiges. Fand z.B. "The Batman" ziemlich gut und auch "Avengers:Earths Mightiest Heros" war super. Selbst die Neuauflage von "Thundercats" hat mir gut gefallen.
Okay, ist alles relativ weit weg von Avatar, was die durchgängige Geschichte angeht, aber dennoch ziemlich brauchbar.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 20.03.2014 | 12:54
Wir haben solche Aufzählungen ja öfter mal. ;D Young Justice und die Green Lantern TAS waren ganz groß, Spectacular Spider-Man nach einem langsamen Start auch. Der Rest wurde ja schon genannt.

Gargoyles können sie mal rebooten. Das leidet ohne Nostalgiebrille nämlich auch ordentlich, sobald die zweite Staffel anfängt ...
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: 6 am 20.03.2014 | 13:07
Für die 80-er und 90-er kann ich dann noch die Animaniacs und die Simpsons ins Feld bringen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 20.03.2014 | 14:37
Der 2003er Turtles-Cartoon war auch ziemlich gelungen (besser als der CGI-Schrott, welcher derzeit läuft). "Redwall" war auch eine 90er Serie mit Anspruch (und die Vorlage für "MouseGuard", "Michtim" und ähnliche Sachen). "Die Abenteuer von Chris Colorado" war auch klasse (leider gab es da auch keinen wirklichen Abschluss der Story). Und "Invader Zim" natürlich. Und "Fillmore!", "Kim Possible", "American Dragon" und noch einige andere Disney-Channel-Produktionen. "Mucha Lucha" und "Xiaolin Showdown" waren auch klasse, genau wie "Hi Hi Puffy AmiYumi" und "My Life as a teenage robot" und "Danny Phantom". Nicht zu vergessen "G.I. Joe: Renegades"... die Liste ließe sich endlos fortsetzen.

Bei den aktuellen Sachen sind "Ben 10" (und der Ableger "Alien Force", allerdings nicht so sehr "Ultimate Alien" und "Omniverse") und "Generator Rex" zu empfehlen. "The Awesomes" ist auch klasse. Und "The Venture Bros" natürlich.

Allen diesen Serien ist gemein, dass man beim Schauen vergisst, dass man einen Cartoon vor sich hat (das erste Mal ging mit das bei Batman:TAS so). Das beweist imo, dass eine gute Geschichte das Medium transzendiert und unabhängig von den gewählten Stilmitteln funktioniert. Sobald die Regie einen Fokus auf die Stilmittel lenkt ("Remember everyone, this is a cartoon!" - Joel Schumacher), dann kommt idR nur Mist dabei raus - unabhängig davon, ob es jetzt Zeichtrick oder Realfilm ist.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 20.03.2014 | 14:51
Mein spontaner Gedanke war das alle den Serien gemeint ist das ich sie für "das normale Kinderzeug" halten würde ^^;;;;
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 20.03.2014 | 15:44
Müssen ja auch verkauft werden. ;) Den Sendern wie den Kiddos, die, Überraschung, Kinderkram tendenziell mögen.
Also, abgesehen davon, dass man sich natürlich wahnsinnig darüber streiten kann, was (nicht) in so eine Liste gehört.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 20.03.2014 | 16:34
Man hält es nur für Kinderkram, bis man eine Folge davon sieht. Sieht man nur Standbilder/kurze Szenen kann man das sicher auch glauben.

Und Kinder mögen tendenziell auch gute Geschichten, das schließt sich nicht aus. In meiner Kindheit war es sogar so, dass alles was nach "Kinderkram" roch in einem Alter von 10+ kategorisch gemieden wurde, bzw. nur heimlich konsumiert wurde, damit man in der Schule deswegen nicht ausgelacht wurde (da Superhelden tendenziell zu den "kindischen" Sachen gezählt wurden, zählte da auch Bruce Timms Batman und der Captain Future-Cartoon mit rein).
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: WitzeClown am 20.03.2014 | 17:10
Der 2003er Turtles-Cartoon war auch ziemlich gelungen (besser als der CGI-Schrott, welcher derzeit läuft). [...]

 :smash:

Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 23.03.2014 | 11:43
Was in den 80ern so lief, kann ich mir nur noch mit harten Kopfschmerzen antun (He-Man, Marshall Bravestarr, ist das ein fürchterlicher Kram) oder war kindlich-kitschig (Gummibärenbande, Glücksbärchis). Und hätte ich mal als kleines Mädchen "My Little Pony: Friendship is Magic" gehabt, anstatt der richtig, richtig, richtig, richtig miesen Ponyserie, die es damals gab (meine Eltern hätten das sicher auch bevorzugt  ;)).

Anhand deiner Beispiele würde ich vermuten, du hast in den 80ern/90ern das Meiste verpasst. Einige weiter Serien wurde ja hier schon genannt und ich könnte die Liste beliebig verlängern: Galaxy Rangers, Saber Rider, Roswell Conspiracies, Bob Morane, fast alle Marvel- und DC-Zeichentrickserien, Pirates of Dark Water, Jonny Quest, Ghostbusters, C.O.P.S., Ring Raiders, M.A.S.K., Flash Gordon, RoboCop, Michel Vaillant etc. p.p. ff. ... Dazu noch etliche Serien, die gar nicht im deutschen TV liefen, die sich ein einigermaßen des Englischen mächtiger Teenager aber über Satellit reinziehen konnte.

Öhem, auch wenn's jetzt gerade niemand glauben mag - ich habe als Kind trotzdem überwiegend draußen gespielt. ;D

Mal wieder ernsthaft: Über Geschmack lässt sich natürlich trotzdem streiten, sicherlich wird der Eine oder die Andere bestimmte Serien weniger oder gar nicht gemocht haben. Der Knackpunkt ist aber eher, dass es diese riesige Auswahl an Genres, Themen und Schwerpunkten (eher komisch, eher heroisch, eher für Jungs, eher für Mädchen, eher ruhig, eher hektisch ...) überhaupt gab. Wenn ich heute ins Kinderprogramm schaue, sehe ich Produktionen, die aus Aneinanderreihungen von Gags oder Kampfszenen bestehen, aber eigentlich keine Geschichten erzählen - als würden die Macher fürchten, die Aufmerksamkeitsspanne des heutigen Publikums (ob nun Kinder oder nicht) entspräche der Halbwertzeit von Radium.

Nebenbei vermisse ich dabei auch Abwechslung, was das Künstlerische angeht, die ganzen CGI-Serien und Animes sehen alle aus wie über die selbe Leiste geschoren und man darf sich schon freuen, wenn's nicht gleich den Eindruck macht, als wäre die Hauptanforderung gewesen, dass es sich mit möglichst wenig Aufwand, also möglichst billig produzieren lässt.

Der jetzige Stand ist so, dass ich für meine Kinder das übliche Kinderprogramm ebenso sperren muss wie die XXX-Kanäle. Stattdessen wird eine Festplatte angeklemmt mit allen Serien der 80er/90er drauf - auch denen, die der Papa damals nicht mochte. So forme ich Menschen nach meinem Bilde, ein Geschlecht, das mir gleich sei ... 8)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Pyromancer am 23.03.2014 | 12:08
Der jetzige Stand ist so, dass ich für meine Kinder das übliche Kinderprogramm ebenso sperren muss wie die XXX-Kanäle. Stattdessen wird eine Festplatte angeklemmt mit allen Serien der 80er/90er drauf - auch denen, die der Papa damals nicht mochte. So forme ich Menschen nach meinem Bilde, ein Geschlecht, das mir gleich sei ... 8)

"Zu leiden, weinen..." ?? wtf?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 23.03.2014 | 12:15
Zitat
Müssen ja auch verkauft werden. ;) Den Sendern wie den Kiddos, die, Überraschung, Kinderkram tendenziell mögen.
Also, abgesehen davon, dass man sich natürlich wahnsinnig darüber streiten kann, was (nicht) in so eine Liste gehört.
Trotzdem hab auch ich den Eindruck das die Zeichentrick Serien immer Hyperaktiver werden.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 23.03.2014 | 12:33
"Zu leiden, weinen..." ?? wtf?

Und solche Anmerkungen nicht zu achten, wie ich. :P
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nocturama am 23.03.2014 | 12:38
Nur mal zur Klärung: Mein Kommentar war nicht darauf bezogen, dass in den 80ern und 90ern nur Mist produziert wurde, sondern dass die heutigen Serien irgendwie schlechter sein sollten. Im Gegenteil, ich persönlich finde, dass die durchschnittliche Qualität eher gestiegen ist.
Was aber nicht heißt, dass es in den 80ern und 90ern nicht richtig gute Sachen gegeben hätte.

@Fantomas: Zugegeben, die Serien kenne ich nicht alle. Aber die, die ich kenne, finde ich entweder nicht besser als das, was man heute findet, oder sogar ziemlich furchtbar. Was ich oben so aufgezählt habe, waren auch nur Beispiele.

Weitere Beispiele: Die alte X-Men-Serie fand ich gut und habe ich mir sogar später noch mal komplett reingezogen. Aber ehrlich gesagt sehe ich da keinen qualitativen Vorteil zu, sagen wir, "Avengers Assemble". Das ist sogar, mMn, sehr ähnlich.

Dagegen sowas wie "Saber Riders"... Gutes Beispiel, das ist nämlich - gottseidank - als Kind an mir vorbeigegangen. Dafür habe ich mir später mal mit einem Freund, der die Serie unbedingt noch mal sehen wollte, ein paar Folgen geschaut... Dear Lord. Das hat mir echt körperliche Schmerzen verursacht.

Ich kann ehrlich gesagt keinen einzigen der Kritikpunkte so richtig nachvollziehen - ich finde die Vielfalt genauso groß wie früher, ich finde sowohl Serien mit durchgehender Handlung wie Serien mit episodischer Handlung, die Zeichenstile finde ich auch abwechslungsreich... Aber gut, ich denke wirklich, da kommen wir nicht auf einen gemeinsamen Nenner, ich finde ja auch, das viele Animeserien Realserien in Qualität und Anspruch um nicht viel nachstehen  ;)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 23.03.2014 | 15:57
Weitere Beispiele: Die alte X-Men-Serie fand ich gut und habe ich mir sogar später noch mal komplett reingezogen. Aber ehrlich gesagt sehe ich da keinen qualitativen Vorteil zu, sagen wir, "Avengers Assemble". Das ist sogar, mMn, sehr ähnlich.

Jetzt überlege ich natürlich, welche "alte X-Men-Serie" du meinst, da gab es ja mehr als eine. Aber selbst die erste erreichte in späteren Episoden deutlich mehr erzählerische Dichte als "Avengers Assemble", was nicht schwer ist ja im Grunde eine Verdummung von "The Avengers: Earth's Mightiest Heroes" darstellt.

Zitat
Dagegen sowas wie "Saber Riders"... Gutes Beispiel, das ist nämlich - gottseidank - als Kind an mir vorbeigegangen. Dafür habe ich mir später mal mit einem Freund, der die Serie unbedingt noch mal sehen wollte, ein paar Folgen geschaut... Dear Lord. Das hat mir echt körperliche Schmerzen verursacht.

Wie gesagt, Geschmackssache. Wobei es zugegebenermaßen geholfen hat, dass ich die Serie als Erwachsener in englischer Sprache und ungekürzt in der richtigen Reihenfolge der Episoden geschaut habe, denn aus heutiger Sicht ist die deutsche Synchro und war die damalige Ausstrahlungspolitik ein Graus. Ach ja, am stärksten sind aus meiner Sicht immer noch die Episoden, die ohne oder nur mit möglichst wenig Riesenroboter-Geholze auskommen - aber da sind wir wieder bei der Geschmacksfrage, manche Zuschauer standen ja ausgerechnet darauf.

Zitat
Ich kann ehrlich gesagt keinen einzigen der Kritikpunkte so richtig nachvollziehen - ich finde die Vielfalt genauso groß wie früher,

Hm, dagegen sprechen bereits die nackten Zahlen: Damals konnten drei bis vier Free-TV-Sender drei bis fünfstündige Cartoon-Blöcke füllen. Heute gibt es ein bis zwei Sender, die mit Ach und Krach zwei bis drei Stunden gefüllt kriegen und dafür stark auf alte Serien (Also Serien, mit denen schon in den 90ern aufgefüllt wurde ...) zurückgreifen müssen. Die Sparten-/PayTV-Sender füllen ebenfalls mit alten Formaten und arbeiten obendrein massiv mit Wiederholungen.

Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren. Schlage mir ein paar aktuelle Serien vor, die sich nicht ausschließlich an Kinder richten, nicht auf hektischem Klamauk oder Zuckerguss basieren und eine interessante Geschichte (wenigstens pro Episode) erzählen! :)

Bonuspunkte gibt es für Zeichentrick mit episodenübergreifenden Handlungsbögen und liebevollen/aufwendigen Zeichnungen/Animationen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nocturama am 23.03.2014 | 16:41
Ich bin mir wirklich nicht sicher, ob das sinnvoll ist, weil wir wohl von unseren Unterhaltungsvorlieben weit auseinanderliegen, aber bitte: Avatar: Legend of Korra (oder sogar "The Last Airbender, das ist ja auch keine 80er/90er-Serie), My little Pony: Friendship is Magic, Adventure Time, Gravity Falls, Regular Show. Young Justice kennst du ja schon. Venture Bros, wenn es wirklich außerhalb der Kindersparte sein soll.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 23.03.2014 | 18:39
Die beiden Avatar-Serien habe ich tatsächlich noch auf meiner Liste, habe mich aber noch nicht rangetraut, weil mich die Realverfilmung bereits nach 20 Minuten reinkucken erst einmal tüchtig abgeschreckt hat und ich noch etliche andere Serien "abzuarbeiten" hatte. Das kommt dann als Nächstes dran, wenn ich mit "Beware the Batman!" durch bin.

Adventure Time, Gravity Falls und Regular Show schrecken mich schon stilistisch ab, Friendship ist Magic vom Thema her. Venture Bros hingegen scheint mir einen Blick wert zu sein und ich kannte es auch noch nicht. Danke für den Tipp! :)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 23.03.2014 | 20:52
Problem ist halt: Wenn man als Kind, ohne große Erfahrung (geschweige denn ästhetischem Anspruch, der über "bäh!" hinausgeht), einfach mal alles konsumiert, was gerade so läuft, und heute als Erwachsener nur noch das, was einen recht schnell anspricht, hat man natürlich den Eindruck, dass es früher mehr Auswahl gab. ;D Ich halte die Aussage daher für grundlegend falsch. Tendenziell dürfte es heute sogar mehr Abwechslung geben. Man hat nur einen anderen Blick drauf.

Hektischer ... schon eher. Aber die Ästhetik und Wahrnehmung von Medien hat sich schon immer verändert, und ich wäre vorsichtig, was negative Kritik daran angeht. Die Auswirkungen sind tendenziell immer schlecht oder nur von äußerst voreingenommenen Interessengruppen erforscht, und der Rest ist "Gefühl" -- von Menschen, die nun mal schlecht darin sind, sich auf große Veränderungen einzustellen, gerade über Generationen hinweg.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 23.03.2014 | 23:29
Zitat
Die beiden Avatar-Serien habe ich tatsächlich noch auf meiner Liste, habe mich aber noch nicht rangetraut, weil mich die Realverfilmung bereits nach 20 Minuten reinkucken erst einmal tüchtig abgeschreckt hat und ich noch etliche andere Serien "abzuarbeiten" hatte.
Die Realverfilmung wird der Serie nicht ansatzweise gerecht. Die dürfte so ziemlich eine der besten Zeichtrickserien sein die hier zu Lande in den letzten Jahren liefen.

Ansonsten hast du im Animee Bereich vermutlich eine größere Auswahl an erwachseneren Serien, nur schaffen die es leider selten in das hiesige Programm.

Zitat
Beware the Batman!
Taugt die oder eine der anderen neueren Batmanserien (also alles was nach Batman the Animated Series kam) eigentlich was?
Ansonsten sind wohl auch in paar der Direct to DVD Filme von DC sehr gut, hab mir neulich "Batman: Under the Red Hood" zugelegt und es nicht bereut (sondern bin seit dem gerade wieder etwas verstärkt auf den Batmantrip gekommen).
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 23.03.2014 | 23:49
Beware the Batman hat zwei Probleme: Es fängt langsam an und hört schnell wieder auf; ist also schon wieder gecancelt. Sonst ist es aber ziemlich cool, wenn man sich erstmal dran gewöhnt. Die Folgen sind, ähnlich wie bei der alten Batman TAS, manchmal echt gut geschrieben, manchmal peinlich schlecht. Es gibt aber weniger richtig krasse Höhepunkte, was wohl daran liegen dürfte, dass die Serie eben in der ersten Staffel ist und bewusst auf die bekannten Schurken verzichtet (fast zumindest). Was halt auch echt mal cool ist, weil es eben nicht immer nur der Joker sein muss. In dem Sinne, und auch durch ein paare andere Veränderungen, die mutigste Variante.

The Brave and the Bold kann streckenweise richtig guter Trash sein. :D Die Music-Meister-Musical-Folge ist großartig, und das berüchtigte Birds-of-Prey-Lied hat mich auch zum Lachen gebracht. Die besseren Folgen kann man bei dem Konzept der Serie aber unmöglich ernst nehmen.

The Batman konnte ich nix mit anfangen.

Falls du Batman Beyond nicht mehr zur alten Serie zählst, das kann man auch sehen. Ich fand's etwas lame, aber es ist wohl am nächsten an der alten dran (praktisch der direkte Nachfolger).
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 24.03.2014 | 00:04
Pro 7 MAXX macht Werbung für seine "erwachsenen Animes". Kennt die wer?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 24.03.2014 | 00:20
Magst du der Nicht-Fernseher-Fraktion sagen, welche das sind? :D Oder möchtest du einfach Empfehlungen für gute Animes?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 24.03.2014 | 00:21
Mal gucken ich merke mir die Namen nicht wirklich.  ;)

Ich glaube Kill La Kill und High School of Death sind dabei.


Ups:

Laut HP sind es Blood+ , Wolfs Rain und Baki.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 24.03.2014 | 00:25
Ahaha, okay.

Gut im Sinne von unterhaltsam vielleicht (HotD ist Fan Service +Zombies, Kill la Kill typischer Japano-Action-Wahnsinn mit Klamotten), "erwachsen" nur im Sinne von "lol, wir haben ein Rating". Sonst eher tief pubertär. Was nichts Schlechtes ist, aber die Bezeichnung "erwachsen" ist definitiv irreführend. Die Hauptzielgruppe könnten durchaus auch 15-Jährige sein.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 24.03.2014 | 00:27
Ich habe mich vertan, siehe mein edit oben.  ;)

Wobei die beiden Serien auch mal an den Sendeplätzen liefen glaub ich, es sei denn ich verwechsele es mit der Myvideowerbung.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 24.03.2014 | 06:01
Okay, da wird's etwas schwieriger. Baki kenn ich nicht. Blood+ ist ziemlich gut (Atmosphäre und Story und so) und Wolf's Rain halt so totaler typisch-japanisch-verschwurbelter Anime-"Standard". Wolf's Rain würde ich jemandem zeigen, wenn er mich fragt, was Anime ist. Selbst gucken würde ich's aber nicht mehr. Blood+ schon. :A
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Uebelator am 24.03.2014 | 08:32
Beware the Batman hat zwei Probleme...

...und es sieht - soweit ich das nach dem Trailer beurteilen kann - echt grottig aus. Warum muss denn heutzutage alles computeranimiert sein? Ja, ich weiss... deutlich günstiger zu produzieren usw... Aber ich als Endkonsument möchte irgendwie keinen 3D-Batman sehen, der vom Stil her aussieht, wie der Ausschuss der CloneWars.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 24.03.2014 | 09:17
Zitat
Falls du Batman Beyond nicht mehr zur alten Serie zählst, das kann man auch sehen. Ich fand's etwas lame, aber es ist wohl am nächsten an der alten dran (praktisch der direkte Nachfolger).
Die Serie hat mir auch gut gefallen.

Was Animes angeht, wenn man Batman mag sollte man mal "Darker than Black" antesten (kann man iirc völig legal, umsonst und auf deutsch Online auf myvideo sehen).
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 24.03.2014 | 10:48
Was hat das denn mit Batman zu tun. Weder Zeichenstil, noch Story (bzw. der unlogische Autounfall, welcher sich bei DtB "story" schimpft) zeigen da (imo) Parallelen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 24.03.2014 | 10:55
Das schlimmste am Serien schauen:
Die Ungewissheit ob der aktuelle, absolute Favorit verlängert wird.
Drückt Hannibal weiterhin die Daumen das es klappt
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 24.03.2014 | 11:33
Zitat
Was hat das denn mit Batman zu tun. Weder Zeichenstil, noch Story (bzw. der unlogische Autounfall, welcher sich bei DtB "story" schimpft) zeigen da (imo) Parallelen.
mMn die  Atmosphäre.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 24.03.2014 | 11:49
Der Hauptcharakter wird nicht umsonst Chinese Electric Batman genannt. :D Würde ich also auch empfehlen. Ist aber natürlich schon was ganz anderes, gerade von der Hintergrundstory, die am Ende der ersten Staffel losgeht. (Nicht, dass Batman nicht auch übertriebenen Bullshit hätte, aber über den redet man heute ja nicht mehr so gern.)

Zitat
...und es sieht - soweit ich das nach dem Trailer beurteilen kann - echt grottig aus.

Solltest du aber nicht unbedingt nur danach beurteilen. Ich persönlich mag das Charakterdesign nur teilweise (Bruce und Alfred bspw. haben mal ausnahmsweise richtig Charakter, Katana ist ... ein Autounfall), aber gerade die Action-Sequenzen sind weit über den klotzigen Fingerübungen, die die Animatoren der 90er-Serie damals verbrochen haben. Also ja, man darf es gern scheiße finden (die sterile Stadt ist auch so ein Ding), aber es hat durchaus seine Reize.
... und es ist immer noch wesentlich besser als die beiden klassisch animierten Batman-Serie davor (The Batman und tB&tB), was das Design angeht. Ist aber auch keine große Kunst.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nocturama am 24.03.2014 | 12:21
Mal gucken ich merke mir die Namen nicht wirklich.  ;)

Ich glaube Kill La Kill und High School of Death sind dabei.


Ups:

Laut HP sind es Blood+ , Wolfs Rain und Baki.


Kill la Kill, Blood+  und Wolf's Rain kann man alle ganz gut sehen. Wolf's Rain ist schon etwas schwurbelig (und nicht ganz taufrisch), aber meiner Meinung nach noch zu ertragen.
Baki schein ein Sportanime zu sein (Boxen?) und damit etwas außerhalb meines Interessensgebietes  ;)

High School of the Dead... Ich weiß nicht, das ist so eine ganz seltsame Mischung aus Zombies und Sexualisierung, die ich ehrlich gesagt ziemlich eklig fand. Orgasmisches Stöhnen und Busenwackeln, während die Frau von den Zombies gefressen wird... Gniarghneee, muss nicht sein. Entsprechend habe ich das auch nur eine Episode ausgehalten  :P
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 24.03.2014 | 13:15
@Beware the Batman Aussehen
Ich find die §D-Animation auch nicht so toll, hat aber weniger mit der Qualität (hab mir die Serie bis jetzt nicht  angesehen) sonder damit das mir klassischer Zeichentrick einfach besser gefällt zu tun.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nomad am 24.03.2014 | 21:34
Also mir hat Batman Beware gefallen, sie haben sich mal ein paar erfrischend neue Sachen einfallen lassen. Bei einigen der neuen Superschurken musste ich zwar etwas schlucken, z.B. Professor Pyg und co., aber die sind auch nicht schlimmer als einiges, was es früher schon gab.

Kennt ihr Jormungand? Der Hauptcharakter ist ein Kindersoldat der Leibwächter einer Waffenhändlerin wird, so eine Serie hätten sie sich in den 80er nicht getraut, oder wären erst gar nicht auf den Gedanken gekommen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 24.03.2014 | 23:35
Professor Pyg ist nichts neues, der stammt aus den Comics (genauer gesagt aus Grant Morrissons erfolgreichen Run, könnte aber sein, dass es ihn schon früher gab). Und ich finde die Kämpfe in der Animated und The Batman besser, als den CG-Kram. Gerade weil da die Perspektive besser genutzt wird und es damit (trotz der Schnitte) "flüssiger" wirkt und nicht wie in einem Videospiel.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 25.03.2014 | 11:31
Die Realverfilmung wird der Serie nicht ansatzweise gerecht. Die dürfte so ziemlich eine der besten Zeichtrickserien sein die hier zu Lande in den letzten Jahren liefen.

Okay, ihr habt mich ja schon überzeugt.  :)
Da mir primär Legend of Korra ans Herz gelegt wurde eigentlich nur die Frage: Sollte ich The Last Airbender vorher sehen? Baut das chronologisch aufeinander auf, brauche ich Infos aus der älteren Serie oder passt es einfach nur besser?

Zitat
Taugt die oder eine der anderen neueren Batmanserien (also alles was nach Batman the Animated Series kam) eigentlich was?

"Batman Beyond" ist eigentlich keine klassische Batman-Serie. Das Ganze spielt in der Zukunft, Bruce Wayne ist alt (aber charakterlich stimmig) und sein jugendlicher Protegé der neue Batman. Das Ganze konzentriert sich eher auf futuristische Gimmicks und Teenager-Probleme.

"The Batman" ist ... Hm. Ich würde sagen, so naiv wie die ganz alten Batman-Zeichentrickserien, so anarchisch wie der Burton-Batman abzüglich aller düsteren Momente. Sehr actionlastig, sehr seicht und mit anfänglich schwer gewöhnungsbedürftiger Artwork. "The Brave & The Bold" treibt das Schema auf die Spitze.

Zu "Beware the Batman!" wurde ja schon viel gesagt. Die Anmimationen wirken aus meiner Sicht trotz aller technischen Fortschritte immer noch etwas hölzern und die Mimik seelenlos, aber immerhin stimmt die Story wieder. Klarer Fall von abgesetzt, bevor es eventuell richtig gut werden konnte.

Wer den Batman der Animated Series, also den Detektiv, Taktiker und schweigsamen Mentor mit Badass-Attitüde will, sollte sich unbedingt "Justice League" und "Justice League Unlimited" ansehen. Auch in "Young Justice" hat er viele entsprechende Auftritte.

Bei den animierten DC-Filmen kann man sich im Grunde bedenkenlos alle (http://en.wikipedia.org/wiki/DC_Universe_Animated_Original_Movies) ansehen.
Die einzige Einschränkung wäre aus meiner Sicht "The Dark Knight Returns" aus dem Jahre 2012, denn das Pathos und der Patriotismus der Miller-Interpretation grenzt teilweise an ungewollte Satire und schrammt stellenweise nur knapp an reaktionärem Müll vorbei.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nocturama am 25.03.2014 | 12:19
Okay, ihr habt mich ja schon überzeugt.  :)
Da mir primär Legend of Korra ans Herz gelegt wurde eigentlich nur die Frage: Sollte ich The Last Airbender vorher sehen? Baut das chronologisch aufeinander auf, brauche ich Infos aus der älteren Serie oder passt es einfach nur besser?

Schau dir lieber erst "The Last Airbender" an - ich hatte Korra eigentlich nur zuerst genannt, weil die Serie aktuell ist  ;) Mir persönlich hat "The Last Airbender" etwas besser gefallen, weil ich mehr Zugang zu den Charakteren hatte und die Handlung klar auf einen Spannungsbogen über drei Staffeln ausgelegt ist (und weil Zuko, nicht zu vergessen  ;D).
Die Welt bei Korra ist mMn ein Tick interessanter, weil es in Richtung "Steamfantasy" geht, während Avatar geradliniges Asienfantasy ist.

Außerdem kannst du in der ersten Staffel von The Last Airbender die Handlung des gruseligen Films noch mal in Gut sehen...

Kann man auch gut mit den Kindern schauen, wenn die nicht zuuu klein sind (ab 8 problemlos, denke ich).
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 25.03.2014 | 12:23
Man kann Korra ohne Probleme zuerst sehen, spoilert sich dann allerdings etwas für das Ende von Airbender. Wenn man Airbender zuerst schaut, ist man evtll. von der ersten Staffel Korra erstmal enttäuscht, ich empfehle trotzdem dranzubleiben: mit der 2. Staffel wird es besser.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 25.03.2014 | 16:44
Zitat
Bei den animierten DC-Filmen kann man sich im Grunde bedenkenlos alle ansehen.
Wobei von denen die ich gesehen hab eigentlich nur "Under the Red Hood" eingermaßen nah am Stil der Alten Serie ist, Gotham Knight und Year One haben nen deutlich anderen Stil (Son of Batman hingegen sieht vom Trailer her sehr klassisch aus).

Zitat
Wer den Batman der Animated Series, also den Detektiv, Taktiker und schweigsamen Mentor mit Badass-Attitüde will, sollte sich unbedingt "Justice League" und "Justice League Unlimited" ansehen. Auch in "Young Justice" hat er viele entsprechende Auftritte.
Justice League ist so ne Sache da ist halt das "Powerlevel" deutlich höher als bei Batman und iirc gehts da in der Regel ehr um den Kampf gegen irgendwelche Außerirdischen Super Schurken als um den gegen geisteskranke Verbrecher.

Wobei ich zugeben muss das ich auch die Teen Titans mochte, auch wenn die Serie mit unter etwas albern ist.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 25.03.2014 | 19:50
Justice League ist so ne Sache da ist halt das "Powerlevel" deutlich höher als bei Batman und iirc gehts da in der Regel ehr um den Kampf gegen irgendwelche Außerirdischen Super Schurken als um den gegen geisteskranke Verbrecher.

Das Interessante daran finde ich gerade, wie gut sich die Figur des Batman da trotzdem schlägt. Unter all den Typen mit Superkräften sind ein scharfer Verstand, ein guter Plan (inkl. Plan B/C/D etc.) und die richtige Ausrüstung zum richtigen Zeitpunkt eben doch recht oft der entscheidende Faktor, was dann zu den berühmten "How did you do that?" - "I'm (the) Batman" führt. ;)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder) am 4.04.2014 | 04:27
Ich packs mal in den Small Talk, weil ich den Hauptstrang für die Serie nicht finde und es mich nicht so interessiert. Zufällig drübergestolpert:

Seven gods, seven kingdoms, seven seasons

Zitat
The end is coming. In einem Interview sprachen die Serienschöpfer von Game of Thrones David Benioff und D. B. Weiss über das Ende und das Problem der unvollendeten Buchreihe. Doch es gibt ein Notfallplan, sollte George R.R. Martin in Verzug geraten.

"Sollte." Hihihi. Anyway: Ganzer Artikel. (http://www.serienjunkies.de/news/game-thrones-serie-beschlossen-58315.html)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 18.04.2014 | 00:07
Heute geguckt, hinterlässt geischte Gefühle:

The Counselor

"The Counselor ist ein US-amerikanischer Thriller aus dem Jahre 2013 unter der Regie von Ridley Scott. Das Original-Drehbuch stammt von Cormac McCarthy."

Das ganze mit:
Michael Fassbender: The Counselor
Penélope Cruz: Laura
Cameron Diaz: Malkina
Javier Bardem: Reiner
Brad Pitt: Westray
Bruno Ganz: Diamantenhändler

Alle machen eine gute Figur, insbesondere Michael Fassbender in der Hauptrolle und Cameron Diaz in einer undurchsichtigen Nebenrolle.

Aber die Handlung ist schwer zu durchschauen, erst nach einer halben Stunde steht fest, dass es um Drogen geht. Und die Wikipediahandlungsbeschreibung verrät kein Cent mehr als da zu sehen ist.

"Der Counselor (Rechtsbeistand) genannte Protagonist fliegt auf einer vorgeblichen Geschäftsreise nach Amsterdam und kauft bei einem Diamantenhändler einen Verlobungsring. Zurück in den USA nimmt Laura seinen Heiratsantrag an. Auf einer Party wirft Drogenkönig Reiner dem Counselor vor, seine Position nicht genügend auszunutzen. Daraufhin trifft sich der Counselor mit Westray, der ihm jedoch von einem Geschäft mit der mexikanischen Drogenmafia abrät. Der Counselor geht das Geschäft dennoch ein. Die Drogenladung kommt allerdings abhanden, und der Counselor wird vom Kartell dafür verantwortlich gemacht. (...)"

Die Rezi hier trifft es exakt:
„‚The Counselor‘ ist als filmische Erfahrung nicht ohne Unterhaltungswert. Und doch wird man das Gefühl nicht los, McCarthys Geschichte des Anwalts, dessen Karriere als Verbrecher endet, noch bevor sie begonnen hat, habe ihr wahres Zuhause auf den Seiten eines Romans. Ein Großteil des hervorragenden Casts versteht es zwar, sich die hoch stilisierte Sprache des Autors zu Eigen zu machen, bezüglich der Inszenierung von Ridley Scott lässt sich dies allerdings nicht hundertprozentig sagen. Auch wenn sie zweifellos hübsch anzusehen ist.“
– Thomas Zimmer, Filmjunkies.de

Kurzum, tolle Bilder, die verschiedene Seiten des Drogenhandels zeigt, tolle Schauspieler, aber insgesamt sehr anstrengende Inszenierung.

2,5 von 5 Saugwelzen. (+ 1 Bonussaugwelz für die Saugwelzszene ...)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 18.04.2014 | 22:48
Zitat
Zu "Beware the Batman!" wurde ja schon viel gesagt. Die Anmimationen wirken aus meiner Sicht trotz aller technischen Fortschritte immer noch etwas hölzern und die Mimik seelenlos, aber immerhin stimmt die Story wieder. Klarer Fall von abgesetzt, bevor es eventuell richtig gut werden konnte.
Zum Anfang fand ich die Storry ehr schwach, aber in den späteren Folgen wurde es besser.

Zitat
Also mir hat Batman Beware gefallen, sie haben sich mal ein paar erfrischend neue Sachen einfallen lassen. Bei einigen der neuen Superschurken musste ich zwar etwas schlucken, z.B. Professor Pyg und co., aber die sind auch nicht schlimmer als einiges, was es früher schon gab.
Die meisten der neuen haben mich jetzt nicht so überzeugt (Pyg und Humpty Dumpty fand ich besonders dämlich) und zum Teil auch irgendwie recht ähnlich zu bereits existenten (Magpie ~ Catwoman, Metamorpho ~ Clayface).
Und Anarky (der einzige der neuen den ich kannte) weicht ziemlich massiv von der Vorlage ab.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 3.05.2014 | 01:18
Mal ein Nicht-Filmtipp:

Virus Undead

"Virus Undead ist ein deutscher Horrorfilm des Regieduos Wolf Wolff und Ohmuthi aus dem Jahr 2008. Die Independent-Produktion wurde in Brandenburg gedreht. Als Kulisse für das Landhaus diente das neubarocke Herrenhaus Schloss Dammsmühle.

Zum Einsatz kommen neben diversen Nachwuchsdarstellern auch Ski King, der Sänger der deutschen Gothic-Metal-Band Beloved Enemy sowie Mitglieder der Rockband Oomph." (Wiki (http://de.wikipedia.org/wiki/Virus_Undead))

(http://forum.gamesaktuell.de/attachments/hilfe-so-geht-s/3235d1264901489-neue-produkte-fuer-die-datenbank-vorschlagen-virus-undead-cover.jpg)

Eigentlich eine super Plotidee (Vogelgrippe auf Menschen übertragen), aber der deutsche Zombiefilm kann sich nicht dafür entscheiden, ob er klamaukig-trashig mit Alarm für Cobra 11-Stunts sein will oder doch "seriös" und erschreckend.

Trailer (https://www.youtube.com/watch?v=0PSZkW_wNPI)

Mit dieser kruden Mischung kommt man nur auf 2 von 5 Vögeldönern und locker nicht an Extinction - The G.M.O. Chronicles vorbei.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 3.05.2014 | 08:42
Haben eigentlich alle brav Orphan Black geguckt, ja? Jetzt, wo es auch auf Deutsch kommt, gibt es wirklich keine Ausrede mehr.


@DämonAbwegig: Ja, sie haben Anarky entschärft/uminterpretiert. Dann wiederum möchte man glaub ich nicht, dass Batman in einer Kinderserie als brutales, ungesetzliches Werkzeug der Staatsgewalt dargestellt wird ... :D Die neue Version ist in einem gewissen Sinne der Joker-Ersatz, und das macht er wunderbar, gerade mit der Stimme und dem Theme Song. Ich fand es einfach wahnsinnig erfrischend, auch mal einen anderen Hauptgegner zu sehen, der als Gegenpol aufgebaut wird. Ich liebe Beware the Batman inzwischen, vor allem jetzt mit Oracle und Croc und Harvey und was nicht alles, und ich fluche mit jeder Folge mehr darüber, dass es scheinbar schon gecancelt ist.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 3.05.2014 | 14:05
Ich habe bisher kein Orphan Black geschaut.
Wo bzw. ab wann soll es auf deutsch kommen?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 3.05.2014 | 14:08
Zitat
In Deutschland hat der Sender ZDFneo die Ausstrahlung der ersten Staffel ab dem 2. Mai 2014 und die der zweiten Staffel ab Herbst 2014 angekündigt.[10]

Afaik immer Freitags!
Im Zweifelsfall ist die Originalversion aber empfehlenswerter, weil die Hauptdarstellerin eben die verschiedensten Akzente und Sprach(variant)en benutzt; kann sehr unterhaltsam sein. :D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 3.05.2014 | 14:11
Leider schneidet neo sie den Schluss teilweise weg. War ganz OK, aber bisher keine Offenbarung, mal schauen wie es sich entwickelt.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 3.05.2014 | 14:17
Afaik immer Freitags!
Dann habe ich sie wohl verpasst.

Zitat
Im Zweifelsfall ist die Originalversion aber empfehlenswerter, weil die Hauptdarstellerin eben die verschiedensten Akzente und Sprach(variant)en benutzt; kann sehr unterhaltsam sein. :D
Sofern kein italienisch geprägter Jersey Akzent dabei ist sind mir Sprachweisen eher egal.
Zumal ich es in der Tendenz eh nicht raushöre. ^^;

Treme hat es noch nicht in's deutsche FreeTV geschafft, oder?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 7.05.2014 | 14:20
Ich habe mit Salem angefangen.
Sehr ansehnlich gestaltete Sets, ansprechende Zauberer und eine faszinierende Darstellung von Magie trifft auf die krudeste, konservativste Geschichtsumschreibung die mir bisher in einer TV-Serie bewusst geworden ist.

Das heißt die Serie setzt die Prämisse das es in Salem tatsächlich Hexen gegeben hat.
Diese wiederum inszenieren aufgrund von verletzten Gefühlen und einer natürlichen Boshaftigkeit die Hexenprozesse.
Bei den Hexenprozessen bringen die richtigen hexen 'unschuldige' Puritaner in den Verdacht der Hexerei, um sie auf Basis dieser als Hexen anzuklagen und hinzurichten.

o_O;

Würde mich weniger stören wenn es die Hexenprosse nicht tatsächlich gegeben hätte und es nicht irgendwie so sehr wie ein großer "Bitchslap" Richtung Wicca oder Frauen wirkt. Andererseits sind die Schauwerte nett und die Schauspieler okay.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nathanael am 11.05.2014 | 22:25
Guten Abend,

ich habe angefangen ONCE zu schauen (erst wenige Folgen)- das ganze ist mir etwas zu Disneymäßig. Deshalb meine Frage: bleibt das so oder ändert sich da was?
(je nach dem schaue ich was anderes).
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 11.05.2014 | 22:29
Es ist Absicht.
Einerseits hat Once Upon a Time die Rechte wohl irgendwie von/durch Disney.
Andererseits wollen sie ihr eigenes Märchen schaffen, halt mit einem durch die Vorlagen inspirierten Märchenverständnis.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 12.05.2014 | 09:11
ABC ist halt Disney. ;)

Once Upon a Time soll eben Disney-Märchen-Kitsch und die reale Welt verbinden, zumindest am Anfang. Insofern, ja, bleibt so ... wird aber erheblich schlechter. Die erste Staffel ist gut, danach kann man eigentlich ausmachen. Wenn dir das Konzept also jetzt schon nicht gefällt, lieber weg damit. Gibt größere Fische im Teich. ^^
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 12.05.2014 | 09:27
Ich sehe es eher andersrum.
Die erste Staffel war eher schrecklich und man brauchte Kondition und Willen (ggf. reicht auch Lästerhaftigkeit) um nicht auszuschalten.
Ab der zweiten Staffel geht es bergauf bzw. ist es cool geworden. ^.^;

Wobei ich auch Lana Parilla (die böse Königin) endgenial finde :D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nocturama am 12.05.2014 | 10:02
Constantine (https://www.youtube.com/watch?v=uPE2oBnzROY) hat einen Trailer - und die Serie sieht wesentlich besser aus, als ich erwartet hätte. Okay, weniger finster als Hellblazer und iiiirgendwie vermittelt mir das Ding mehr einen Dresden Files-Vibe, macht mich aber an.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 12.05.2014 | 10:27
Ja, wunderschön cheesy. Ich mag den Mut zu schlechten Spezialeffekten, das kann also richtig gut werden. <3 Bollocks!

Zitat
Wobei ich auch Lana Parilla (die böse Königin) endgenial finde :D

Ich auch ... in der ersten Staffel. ;D Aber gut zu wissen, dass es da auch andere Meinungen gibt. Ich dachte immer, das wäre der allgemeine Konsens. (Jetzt weiß ich es also besser. ^^') Wir haben bei der ersten Staffel echt total gebannt davor gehangen und es total genossen, die einzelnen Märchen und Disney-Sachen verhunzt zu sehen, aber danach wiederholt sich halt alles. Die Mädels streiten sich um das dumme Kind, es gibt nen Batzen Love Interests, die rumgereicht werden, die Charaktere drehen sich im Kreis (gerade die coolen wie die Queen und Rumpel) oder werden gegen einen Baum gefahren (Hook oder diese Fanatiker aus der zweiten Staffel) und allgemein wirkt es so, als hätte das Writing einfach keine klare Richtung mehr. Die Serie passiert jetzt nur noch so vor sich hin, und daher haben wir irgendwo in der Hälfte der dritten aufgehört. Aber klar, jedem das Seine.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 12.05.2014 | 10:41
Es gibt sogar ein Thema zu Once Upon a Time (http://www.tanelorn.net/index.php?topic=71011.0).
Ich meine das ich die zweite Staffel auch deswegen besser fand weil Regina mehr Screentime bekommen hatte. ^^

Wenn ich mich richtig erinnere geht nach der zweiten Staffel auch der Märchen-Faktor wieder hoch.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nathanael am 12.05.2014 | 23:48
Kann jemand irgendwelche interessanten skandinavischen Fantasy/Horror Serien empfehlen? Ich habe jetzt Nymphs gesehen. Einige Sachen haben mich schrecklich genervt z.b.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
(leichte Spoiler, die nur allgemein einige Aspkete der Serie beschreiben, keine Plotspoiler)

Mein Interesse geweckt hat aber das, dass vieles einfach anders ist als in US/GB Serien. Skandinavien hat ja ein riesen Potenzial was Fantasyserien angeht durch die vielen regionalen Mythen. Kann da jemand was empfehlen (Fantasy/Horror allgemein)?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Sirrefitz am 13.05.2014 | 05:00
skandinavien? mystery? fantasy? horror?

lars von trier: riget. dänischer abschaum!
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 22.05.2014 | 16:11
Trashalarm!

Trailer zu Call Girl of Cthulhu (http://greifenklaue.wordpress.com/2014/05/22/trailer-call-girl-of-cthulhu) (vua GK-Blog)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 22.05.2014 | 17:20
Mal eine etwas verspätete Antwort.
Zitat
@DämonAbwegig: Ja, sie haben Anarky entschärft/uminterpretiert. Dann wiederum möchte man glaub ich nicht, dass Batman in einer Kinderserie als brutales, ungesetzliches Werkzeug der Staatsgewalt dargestellt wird ... :D Die neue Version ist in einem gewissen Sinne der Joker-Ersatz, und das macht er wunderbar, gerade mit der Stimme und dem Theme Song. Ich fand es einfach wahnsinnig erfrischend, auch mal einen anderen Hauptgegner zu sehen, der als Gegenpol aufgebaut wird.
Aber der Charakter hat irgendwie garnichts mit dem orginalen Anarky gemeinsam (nicht mal die Farbe des Kostüms).
Wobei ich von Anraky ehrlich gesagt auch nur den (nicht besonders herausragenden) Comic kenne in dem er zum erstenmal auftaucht, und da war er relativ harmlos und weit weg vom genialen Superverbrecher. Lag wohl auch daran das der Autor wohl ursprünglich angedacht hatte ihn zum nächsten Robin zu machen.
Wobei ich zugeben muss, dass der Beware the Batman Anarky schon ein würdiger Joker Ersatz ist.

Zitat
Ich liebe Beware the Batman inzwischen, vor allem jetzt mit Oracle und Croc und Harvey und was nicht alles, und ich fluche mit jeder Folge mehr darüber, dass es scheinbar schon gecancelt ist.
Die Story wie Harvey zu Two Face wird, hätte ich auch gerne noch gesehen, aber Barbara als Teenager Oracle hat mich jetzt so angesprochen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bad Horse am 23.05.2014 | 23:51
Grad die 3. Folge von The 100 gesehen... ooookay. Das ist zwar eine Serie mit Teenagern, aber das ist mehr "Lord of the Flies" als "Twilight". Das Ende war einigermaßen unerwartet.  :o
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 23.05.2014 | 23:58
Das stimmt.
Deswegen habe ich die Serie bisher auch weiter verfolgt.
Ist imho überraschend gut geraten :)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nomad am 25.05.2014 | 16:38
Trailer zu Gotham
Da der Name doch einen gewissen Bekannheitsgrad haben sollte spoilere ich einfach mal wild drauf los. :D
Es geht um einen Cop, der in einer korrupten Stadt Dienst tut, ein paar Kinder, die alle besonders sind, oder zumindest die Anlage haben zu etwas besonderes zu werden. 8)
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=0d1zpt6k5OI (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=0d1zpt6k5OI)

Hier gleich noch ein Trailer, den ich ziemlich cool finde: Constantine
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=uPE2oBnzROY (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=uPE2oBnzROY)

Jetzt gerade sind ja auch ein paar sehr viel versprechende Filme angelaufen, das könnte ja mal ausnahmsweise ein gutes Kinojahr werden.

Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 27.05.2014 | 00:07
Zitat
Es geht um einen Cop, der in einer korrupten Stadt Dienst tut, ein paar Kinder, die alle besonders sind, oder zumindest die Anlage haben zu etwas besonderes zu werden.
Weiß man schon wie groß der Part der Kids wird? Sind das Hauptcharaktere oder kriegen die nur ein paar Cameos?

Zumal die meisten davon mWn (im normalen Kanon) in ihrer Jugend noch nicht besonders aktiv waren, die Teenager Helden und Schurken kamen doch erst eine Generation später.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nomad am 27.05.2014 | 02:37
Ich habe mich noch gar nicht informiert, bin nur über den Trailer gefallen. Ich dachte sogar das wird ein Kino Film, ein Kumpel meinte, das wird eine Serie die im Herbst starten soll, ich bin auf jeden Fall gespannt.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 30.05.2014 | 00:49
https://www.youtube.com/watch?v=NBw5YScs8iQ (https://www.youtube.com/watch?v=NBw5YScs8iQ)

Falls sich noch jemand fragt, wie zur Hölle Los Muertos so aussehen soll ... :D
Gawd, das sind teilweise eins zu eins meine Ebenen. ;__;
Much hype.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Sirrefitz am 10.06.2014 | 00:58
sehr cool: psychoville (bbc)

(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/0/0a/Psychoville.jpg)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 10.06.2014 | 01:07
Beschreibung? So neben Titel, Sender und ein Bild?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 10.06.2014 | 02:35
"Ronal der Barbar"... ein Film mit schlechten (weil ausdruckslosen) Animationen, billigem, unlustigem Fäkalhumor und ohne nennenswerte Überraschungen.

Don't believe the hype!
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Sirrefitz am 10.06.2014 | 04:52
Beschreibung? So neben Titel, Sender und ein Bild?

sehr, *sehr* dunkle britsh sitcom um rache, irrenhaeuser, clowns, "babies", beanie babies, serienmoerder, zwerge und schneewittchen. teils surreal, teils penny dreadful mit schoenen anleihen bei dickens erzaelfluss. zwei seasons. erste hab ich gesehen, sieben folgen, drei davon toll, drei nur sehr gut, s01e04 faellt vollkommen raus...

fuer muest ich spoilern.
Titel: Re: Film- und Seriensmalltalk!
Beitrag von: Dark_Tigger am 13.06.2014 | 14:03
Hat irgendwer Copper gesehen?

Die Serie hat mich bisher ganz gut geflasht - halb Deadwood, halb Cop Drama.  :)
Ja ich, jetzt erst, geiler scheiß.^^
Ich würde aber eher als Boardwalk Empire als vergleichsgröße Ansetzen.

Ist inzwischen auch schon durch die 2te Staffel.  :)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nomad am 28.06.2014 | 16:18
Hat noch jemand die neue Serie "Tyrant" gesehen?

Eine doch eher abgefahrende Idee, wie ich finde. Der Plot geht um den Sohn eines Diktators, eines vage im nahen Osten angesiedelten Landes, der vor seinem Vater geflohen ist und die letzten 20 Jahre als Arzt in Amerika ein durchschnittliches Mittelklasse Leben verbracht hat.
Dann reißt er mit seiner Familie für die Hochzeit seines Neffen nach Hause und
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Als Kritik kann man sagen, dass die Serie an manchen Stellen zu dick aufträgt. Die Bösen sind richtig böse, damit auch ja keine Mißverständnisse auftreten.

http://en.wikipedia.org/wiki/Tyrant_%28TV_series%29

Ich werde mir auf jeden Fall die nächsten Folgen auch noch ansehen und mal schauen wie es sich entwickelt.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 28.06.2014 | 21:43
Die 3. Staffel von "Legend of Korra" ist gerade losgegangen und...woah, einfach genial! Könnte die bisher beste Staffel der Serie werden.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nomad am 29.06.2014 | 13:26
Die 3. Staffel von "Legend of Korra" ist gerade losgegangen und...woah, einfach genial! Könnte die bisher beste Staffel der Serie werden.

Vielen Dank für den Tipp, das wäre völlig an mir vorbei gegangen. Ich habe angefangen zu schauen und mich gewundert, warum ich vieles nicht verstehe, bis mir aufgegangen ist, dass ich die zweite Staffel noch nicht gesehen habe. :o
Schande über mich, zumindest kann habe ich jetzt einiges nachzuholen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 1.07.2014 | 10:22
Fox hat mal wieder einen neuen Einstellungsrekord aufgestellt: Fox Cancels Ancient Egyptian Fantasy Show Hieroglyph Before It Airs (http://io9.com/fox-cancels-ancient-egyptian-fantasy-show-hieroglyph-be-1598371604)
13 Folgen bestellt, eine ist gedreht, der Rest wurde noch geschrieben und gedreht und schon ist die Serie eingestellt...

DAS soll doch mal jemand nachmachen ;D

(Noch schneller einstellen waere wohl nur noch: "Ich bestelle und stelle gleich ein bevor ueberhaupt was daran gemacht wurde")
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ludovico am 2.07.2014 | 11:19
"Ronal der Barbar"... ein Film mit schlechten (weil ausdruckslosen) Animationen, billigem, unlustigem Fäkalhumor und ohne nennenswerte Überraschungen.

Don't believe the hype!

Der Hype passt. Toller Streifen!

Tja, es gibt auch Leute, die mögen Fäkalhumor.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: kalgani am 2.07.2014 | 12:01
Hat irgendwer Copper gesehen?

Die Serie hat mich bisher ganz gut geflasht - halb Deadwood, halb Cop Drama.  :)

Ja ich, jetzt erst, geiler scheiß.^^
Ich würde aber eher als Boardwalk Empire als vergleichsgröße Ansetzen.

Ist inzwischen auch schon durch die 2te Staffel.  :)

Auch von mir eine eindeutige Empfehlung, auch wennich die erste Staffel doch noch einen kleinen Tick besser als die Zweite fand.
Aber nichts desto trotz eine sehr geile Serie in einer Zeit in einer Stadt die es bisher so nicht gab.  (zumindest nix vernünftiges)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bad Horse am 2.07.2014 | 19:40
Ich fand das Staffelende von "The 100" eigentlich ganz cool.  ^-^
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: korknadel am 3.07.2014 | 08:32
Habe gestern die erste Hälfte von "Blau ist eine warme Farbe" gesehen und bin davon mindestens so beeindruckt wie von der genialen Comicvorlage. Ach, die Jugend in den Neunzigern war bei allem Scheiß halt doch auch ein geiler Scheiß ...
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 3.07.2014 | 09:09
Ich fand das Staffelende von "The 100" eigentlich ganz cool.  ^-^
Ich fand es sehr cool. Sogar ohne eigentlich  ^-^
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ludovico am 3.07.2014 | 15:17
Irgendwie kommt mir Machete wie der typische SC vor.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 9.07.2014 | 11:24
Sehr geiler Leak aus Episode VII: Frankfurt wird imperialer Hafen (http://greifenklaue.wordpress.com/2014/07/06/frankfurt-wird-imperialer-hafen/)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nocturama am 9.07.2014 | 16:49
Ein Terry Gilliam-Film mit Christoph Waltz in der Hauptrolle: Zero Theorem (https://www.youtube.com/watch?v=0PuSJX5Lo-o). Habe ich bisher nichts von mitbekommen, aber der Regisseur mit dem Hauptdarsteller... da kann ja eigentlich nicht viel schiefgehen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 29.07.2014 | 16:48
Spooks – Im Visier des MI5 Staffel 4

Bin immer noch völlig weggeflasht. Zum Beginn der 4. Staffel ist der gesamte Cast der operativen Agenten einmal ausgetauscht - nicht zwingend durch Tod, aber immer recht tragisch. Das hindert die Leute aber nicht daran, auch beim zweiten Cast, wieder neu reinzuhauen.

Es ist fast wie Game of Thrones, kaum hat man einen Charakter endlich liebgewonnen, ist er auch schon wieder tot ...

Aber das passt natürlich gut zur Serie und dem gefährlichen Agentenalltag.

4,5 von 5 eingenähten Kragenmikros.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nomad am 30.07.2014 | 21:08
Matador

Ein DEA Agent wird von der CIA angeheuert sich als Fußballspieler auszugeben, um ein kriminelles Syndikat zu bekämpfen, dass sich einen Fußballclub leistet.

Na, wer denkt gerade, so einen hanbebüchenen Scheiß habe ich lange nicht mehr gehört?

Auf jeden Fall haben mir die ersten drei Folgen viel Spaß gemacht. Zum Glück habe ich die Beschreibung erst hinterher gelesen  ;)

http://en.wikipedia.org/wiki/Matador_%28U.S._TV_series%29 (http://en.wikipedia.org/wiki/Matador_%28U.S._TV_series%29)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Doc Sportello am 11.08.2014 | 21:26
Zitat
Erst wollte Soderbergh sich aus der Filmbranche zurückziehen, nun hat er die Krankenhausserie „The Knick“ gedreht. Sie spielt im Jahr 1900 und spart nicht mit Drastik. Ein Gespräch über falsche Nostalgie, Amazon als Produzent und miese Charaktere.
Interview in der FAZ mit Steven Soderbergh über seine neue Serie. (http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/steven-soderbergh-wer-ins-hospital-kam-hatte-gute-chancen-zu-sterben-13082617.html)

Zitat
Soderbergh inszeniert „The Knick“ zuweilen anti-historisch – elektronische Musik unterlegt das Geschehen – und drastisch. Die Serie reflektiert den Gründungspessimismus von David Milchs „Deadwood“, die Gier und Habsucht als prägende Elemente des Wilden Westens zeigte. In „The Knick“ ist das Wohl des Krankenhauses wichtiger als das der Kranken. Der Profitgedanke dominiert überall andere Erwägungen.
Und eine Besprechung in derselben Zeitung zur ersten Folge. Lässt sich sehr gut an. (http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik-the-knick-die-kranken-sind-nicht-so-wichtig-13085004.html)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ludovico am 8.09.2014 | 09:29
Gestern sah ich das Finale der 2. Staffel von Defiance. Mittlerweile ist das nach Walking Dead meine Lieblingsserie und hoffe sher auf Staffel 3.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 8.09.2014 | 13:20
Gestern sah ich das Finale der 2. Staffel von Defiance. Mittlerweile ist das nach Walking Dead meine Lieblingsserie und hoffe sher auf Staffel 3.

Jepp. Nach der eher mauen Mitte der zweiten Staffel hat diese zum Ende noch mal ordentlich zugelegt.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ludovico am 12.09.2014 | 19:43
Im Moment schaue ich mir "The Strain" an. Sieht sehr interessant aus. Die Charaktere geben was her und das Vampirthema wird mal von einer anderen Seite her aufgezogen. Bin gerade bei Folge 3. Sehr schön soweit.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 13.09.2014 | 00:48
Ich bin bei Extant auf aktuellen Stand und empfehle die Serie allen die Science Fiction mögen und sich gerne mal von nachvollziehbar / intelligent handelnden Charakteren beeindrucken lassen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Oh Gott sie sind Überall am 13.09.2014 | 02:05
Puh ich habe gerade die erste Staffel True Detective hinter mir. Cooler scheiß, kann ich nur empfehlen wenn man auf Subtilen Horror /Psychothriller steht!!!

Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Pyromancer am 17.09.2014 | 21:46
Ich hatte die Wahl zwischen "Bodacious Space Pirates" und "Girls and Panzer", und habe mich für ersteres entschieden. Bisher: Nette, harmlose Schulmädchen-Weltraum-Action, und erstaunlich logisch und realistisch. Wenn das keine japanischen Mädchen wären, sondern amerikanische Buben (am Ende Pfadfinder gar), dann ginge das Drehbuch ohne Probleme als von Robert A. Heinlein geschrieben durch.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 17.09.2014 | 22:09
Gawd, meine Serienliste für die kommende Season.

Arrow
The Flash
Agents of S.H.I.E.L.D.
Agent Carter
Gotham
Constantine
Person of Interest
Elementary
Doctor Who
Star Wars Rebels
Gravity Falls
RWBY

Ich bin eigentlich niemand, der sonderlich viel Kram guckt (üblicherweise 1-3 Serien oder so), aber so gehypt wie jetzt war ich glaub ich noch nie. :D Gute Zeiten für Leute wie mich. <3
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 17.09.2014 | 22:12
Ach ja, Anime of ALL THE SEASONS: Gekkan Shoujo Nozaki-Kun. Die erste Folge so la-la, danach liegt man nur noch vor dem Bildschirm. :D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Einzelgaenger am 24.09.2014 | 18:40
hat da jemand wieder in zu viele Serien reingeguckt?
( http://www.tanelorn.net/index.php/topic,52552.975.html )

KURZREVIEWS

Extant (ein paar Folgen)
Halle Berry spielt eine Astronautin, die just von einer monatelangen Raum-Mission auf die Erde zurückgekommen ist.
Die Zukunft ist ein paar Dekaden alt, somit ists wohl nicht zu unlogisch, dass ihr geliebtes Ziehsöhnchen eine Art Jungroboter ist, das kontroverse Herzensprojekt ihres Mannes.
Leider reicht das Sci nicht für nen Plot, so dass sich total unerklärliche Dinge auf der Raumstation abgespielt haben.
Halle Berry macht ihre Sache recht gut, schade aber, dass noch kein echter Bubenroboter entwickelt wurde, so muss man nämlich ständig mit dem nicht weniger hölzernen Pendant vorlieb nehmen...
Meinung: 3/5 mässige Mystery meets mässige Scifi. Mehr für Akte X oder Lost Fans

the Strain (zu viele Folgen)
Vampirzombies fallen über New York (?) mittels Verschwörungsintrigentäuschungsmanöver ein.
Und es gibt auch Nazispektakeleien! Reicht das nicht?
Na gut, wie wärs mit jedem erdenklichen Plotklischee?
Exposition, die einem mit der Geduld eines Alete-Brei Elterndarstellers zugefüttert wird?
Keine Szene, die nicht nach Schema F funktioniert, keine Idee, die nicht bereits zehntausend Mal abgenudelt wurde.
Viel zu viele ungelenke Figuren mit gruseligen Dialogen in belanglosen Szenen.
Immerhin: Walking Dead erstrahlt nun geradezu als Kubricksche Anspruchsperle.
Meinung: 1/5 wahrer Horror - stell dir vor, Wolfgang Hohlbein schreibt ein Drehbuch und Uwe Boll verfilmt es!

ZNation

Zombiespektakel, will nichts Anderes sein, als solide Genrekost.
Exposition gibts hier fast nicht, weil, man hat ja genügend Zombiefilme geguckt.  Okay.
Im Gegensatz zu the Strain versucht die Serie nicht erst, geradezu alberne Verschwörungen oder ungelenke Charakterportraits zu entwerfen.
Das Resultat sind ehrliche 2,5/5 - die (vermutlich eh pappsatten?) Fans sollten reinschauen.
Zombie!! *dakkadakka* ... weg hier!... was jetzt?!... repeat

Ray Donovan, Staffel Zwo
Der kaum aggressionsgestörte Hollywoodfixer mit der total funktionalen Familie ist wieder da und ich habe es geschafft, noch nichts zu spoilen!
Man mag den Charakter des Protagonisten vom Schlage eines Jax Tellers oder Raylan Givens als zu abgelutscht ansehen, sicher.
Die Gleichung Crime + Soap + kontinuierlicher Plot + Problem der Woche geht hier dank fantastischer Schauspieler aber immer noch, vielleicht sogar noch besser als in der ersten Staffel auf.
Meinung: 4/5

the Last Ship
Grundsolide Miltär Endzeit.
Kommander Dane des Zerstörers USS Nathan James findet sich nach monatelanger Funkstille inmitten einer apokalyptischen Pandemie wieder. Glücklicherweise ist neben 200 Mann Besatzung die schöne Lara Croft eine begnadete Wissenschaftlerin an Bord, welche einen Impfstoff entwickeln könnte.
Kein Humbug, quasi Zomapo ohne Zombies. Ein stilistisch sicherer roter Faden triumphiert über niedrigem Budget und einfachen Plots.
Meinung: 3/5 Marineliebhaber und Lara Croft Fans haben Grund zum Jubeln, hier scheiden sich die Geister wohl an der Prämisse- wen stundelange Kombüsenbeschau nicht abschreckt, in den 80ern Clancy Romane verschlang und Zombies albern findet, findet vielleicht seine neue Lieblingsserie. Staffel 2 läuft nächstes Jahr aus.

Outlander
Während ihres Schottland Honeymoons verschlägt es die zweite Weltkriegs-Krankenschwester Claire nach missglücktem "Use Magical Stonecircle" Fertigkeitswurf rund zweihundert Jahre in die Verganghenheit
Man taumelt mit ihr in einen Konflikt aus feschen Kilts und frechen Rotröcken.
Outlander ist eine erfolgreiche Romanreihe mit geschätzt 80+% weiblicher Leserschaft. Es geht sehr romantisch zu.
Production Values sind nicht nur fantastisch, die Authentizität ist schlicht umwerfend.
Allerdings ist das Tempo nicht jedermans Sache, da gemächlich.
Charaktere werden sehr behutsam aufgebaut und Claires Schwierigkeiten, sich als selbstbewusste Frau im keimenden Milieu der Prä-Aufklärung zu behaupten, sind sehenswert.
Meinung: 4,5/5 - romantische Herzen mit Schottland Fetisch werden verzaubert sein; ungeduldige Naturen, denen Game of Thrones schon zu viel Gelaber beinhaltet gucken lieber Spartcus.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 25.09.2014 | 03:44
Derzeit auf meiner Liste:

Haven, Season 4 (gawd, gerade hat wieder S5 angefangen)
Gravity Falls, Season 2 (viel zu selten neue Folgen)
Doctor Who (momentan die einzige Serie, welche ich zeitnah konsumiere und nicht mindestens eine Season hinterherhinke)
Magi: The Labyrinth of Magic (bin bei Folge 24 und damit bald mit den synchronisierten Folgen durch - jetzt muss ich entweder japanisch lernen oder meine Abneigung gegen UT-Serien ablegen...)
viel Sitcom-Geplansche (TBBT, Suburgatory...) für zwischendurch
Arrow, Staffel 2 (bisher bei Folge 4 und es ist immer noch genauso dumm wie bisher - eher Gewohnheitskost für zwischendurch)
Lost Girl, Season 4 (steht demnächst auf meinen Plan, sobald ich entweder mit Haven durch bin oder Doctor Who eine Pause einlegt)
Agents of SHIELD & Agent Carter (rücken wohl ebenso in meinen Plan, sobald möglich - notfalls wird Platz gemacht)

Ansonsten gibt es noch einen Haufen neuer Serien, die mich interessieren würden (Atlantis, Constantine, The Strain...) und ein paar alte, welche ich damals verpasst habe und jetzt nachhole (Caprica), aber ich habe einfach keine Zeit.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 25.09.2014 | 09:35
Ihr macht noch Listen? O.O;
Aktuell wären es bei mir - in etwa der Reihenfolge:
Boardwalk Empire, The Big Bang Theory, Witches of East End, The Strain, Sleepy Hollow, Marvel Agents, Dr Who, Southpark

Der Rest (etwa ein doppeltes dutzend) ist noch in Season Pause. Gerade auch Hannibal, die imho derzeit mit abstand beste Serie.
Extant (ein paar Folgen)
[..]
Meinung: 3/5 mässige Mystery meets mässige Scifi. Mehr für Akte X oder Lost Fans
Im Gegensatz zu Lost oder Akte X hat die Serie aber am Ende alle Hauptmysterien aufgelöst.
Bis auf eins das sie scheinbar vergessen haben. Ansonsten wirkt die Finalfolge wie... einmal probiert und dann komplett umgeschnitten oO
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Haukrinn am 4.10.2014 | 23:43
Ich bin gerade mit Fargo fertig geworden und kann nur sagen: Wow. Absolut großartig.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nocturama am 8.10.2014 | 07:54
Für alle Adventure Time-Fans: Der Gritty Trailer (https://www.youtube.com/watch?v=0ciStOdCGnk) für eine (fiktive) Realverfilmung. Als ob die Serie nicht schon deprimierend genug sein könnte...
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ludovico am 13.10.2014 | 17:07
Gerade die neueste Folge von The Walking Dead gesehen. Awesome!  :d
Die sind mittlerweile echt zu einer ziemlich harten Truppe geworden. Besonders Carol ist knallhart.
Und das Ende hat mir auch einen Kloss im Hals bereitet.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 15.10.2014 | 11:34
The Flash ist wahnsinnig gut. Zweite Folge und der Hype bleibt. :D Wahnsinnskämpfe und -effekte, und tatsächlich ein paar schön emotionale Szenen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 15.10.2014 | 14:51
Ich bin von "The Flash" bisher eher wenig angetan. Um genau zu sein, ich bin sogar ziemlich entäuscht.
Das Ganze ist mir zu glatt und geschniegelt und wirklich jeder - sogar die Schurken - sehen aus wie aus einem Modemagazin entsprungen. Außerdem scheint mir das Ganze schwer auf ein jüngeres Publikum ausgelegt zu sein, alles ist schön bunt und wird so linear und simpel erzählt, dass man problemlos minutenweise wegschauen - zum Beispiel, um hochwichtige Nachrichten auf dem Smartphone zu verfassen - kann, ohne aus der ebendrein recht dünnen Handlung gerissen zu werden.
Da schaue ich mir lieber noch mal die Serie aus den 90ern an, die war zwar auch keine Offenbarung, aber da hatte ich zumindest nie das Gefühl, Zoolander im Zeitraffer zu sehen; die Schurken waren echt fiese Gestalten mit Profil und man hatte das Gefühl, dass The Flash in Central City gebraucht wird, damit nicht alles vor die Hunde geht - und nicht nur dafür, jede Woche durch ein singuläres Ereignis erzeugte Superschurken einzusammeln. Mal ehrlich, sind die so arm dran, dass sie die Geschichte von Smallville noch mal mit einem anderen DC-Helden erzählen und das Ganze als kanadische Billigproduktion auch noch so drehen müssen, dass es billig aussieht?

Ansonsten bin ich an "Person of Interest" dran und muss sagen, dass der erzwungene Reset der "concerned third party" der Serie richtig gut tut. Man hat im Prinzip die Vorgeschichte der ganzen Serie und trotzdem wieder das Gefühl, dass da Underdogs gegen und für den Rest der Welt unterwegs sind - dass ist im Laufe der dritten Staffel ein wenig verloren gegangen, als es fast nur noch um Schattenpolitik ging.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 16.10.2014 | 08:12
Kleine Ergänzung: "The Flash" hat sich mit der zweiten Episode immerhin ein wenig gesteigert, liegt aber immer noch weit unter meinen Erwartungen nicht nur an diese spezielle Serie, sondern überhaupt an heute produzierte Serien.

Das Lineup ist immer noch ätzend: Nur Bubis und Püppchen, die sich mit krampfhaft pseudo-nerdigem Gehabe und durch massives (Grimassen-) Overacting der Darsteller ins Abseits stellen.
Besonders Hauptrolle spiegelt die Figur überhaupt nicht wieder: "The Flash" ist trotz seiner tragischen Familiengeschichte ein leichtherziger, manchmal peinlicher Sprücheklopfer, der - insbesondere, aber nicht ausschließlich, in romantischen Dingen - an chronischer Selbstüberschätzung leidet. In der Serie wird daraus jemand, der von Selbstzweifeln zerfressen ist, die Indolenz eines Mönchs ausstrahlt und außer ein paar mäßig bis gar nicht amüsanten Off-Kommentaren nichts zu sagen hat. Das Einzige, was sie beibehalten haben ist die leichte Schusseligkeit, die den Charakter aber ohne die anderen Aspekte nur noch unsympathischer erscheinen lässt. Grant Gustin wirkt äußerlich viel zu brav und darf oder kann den Charakter nicht wiedergeben, wodurch er in der Hauptrolle weniger Präsenz hat als in anderen Serien manche Nebenfiguren.

Was sich leider eher noch verstärkt hat, ist der Eindruck einer absolut billigen Produktion. Damit meine ich nicht einmal unbedingt die Spezialeffekte - die liegen zwar etwas unter dem heutigen Niveau, sind aber nicht schlechter als bei ähnlichen Serien dieser Machart. Es ist eher die Inszenierung; Kleinigkeiten die sich summieren und das Ganze im Vergleich amateurhaft erscheinen lassen. Beispielsweise hat sich meines Wissens schon seit den frühen 90ern keine Serie mehr getraut eine Szene zu bringen, in der sich Charaktere vor Beschuss hinter Blechfässern (!) verstecken und die "Einschläge" mit Knallfröschen zu simulieren. Da war nur einer der vielen Momente, bei denen ich dachte, das die das unmöglich ernst meinen können.

Kurz: Wenn eine Serie um den schnellsten Mann der Welt so was von überhaupt kein Tempo aufkommen lässt, besteht aus meiner Sicht massiver Verbesserungsbedarf. Mag ja sein, dass eine weitere Teenie-Soap mit leichten Fantasy-Einschlag momentan gute Zuschauerzahlen erreicht, aber ich werde mir höchstens noch ein, zwei Episoden lang anschauen, ob die Serie für mich doch noch interessant wird.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 16.10.2014 | 08:40
Das Lineup ist immer noch ätzend: Nur Bubis und Püppchen, die sich mit krampfhaft pseudo-nerdigem Gehabe und durch massives (Grimassen-) Overacting der Darsteller ins Abseits stellen.
Also perfekt fuer das was die Zielgruppe des Senders CW erwartet ;D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ludovico am 21.10.2014 | 21:28
9. Staffel von Supernatural gesehen und aergere mich ueber die verschwendete Lebenszeit.

Ok, der Plot ist um Laengen besser als in Staffel 7, aber wieso versucht Kripke krampfhaft den Streit der beiden Brueder als Hauptmerkmal nutzen. Die ersten Seasons war das ja noch spannend, aber nach 9 Staffeln sind die immer noch am Rumzicken.

Ist Kripke Fan von Catch The Millionaire ?

Es tut den Charakteren nicht gut und macht sie unglaubwuerdig und vor allem unsympathisch.
Einzig Castiel rettet Season 9 noch auf eine 4-.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Pyromancer am 24.10.2014 | 00:20
Ich hab eben ein russisches Kleinod gesehen: Белый тигр (Weißer Tiger).
Plot: Gegen Ende des zweiten Weltkrieges taucht an der Ostfront ein mysteriöser Pz.Kpfw. VI auf (der titelgebende weiße Tiger), der fleissig russische Panzerbataillone vernichtet. Die Elite der Roten Armee wird mit einem aufgemotzten T34-85 losgeschickt, ihn zu vernichten. Das hört sich jetzt völlig anders an, als der Film tatsächlich ist. Es gibt zwar ein bisschen Panzer-Action (mit echten Panzern!), der Film ist insgesamt aber eher ruhig und philosophisch angelegt, sehr ernsthaft. Am Ende zwar mehr gewollt als gekonnt, aber durchaus sehenswert.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 25.10.2014 | 16:10
Krass wie unterschiedlich man das alles wahrnimmt. :D

Und auch gut so. Sonst gäb's ja noch mehr Einheitsbrei als ohnehin schon.

So, den Samstagnachmittag habe ich mir eigentlich für "The Strain" reserviert, verliere aber schon in Episode 2 gerade leicht die Lust. Klar, das Ganze ist schon spannend gemacht: Bram Stokers "Dracula" in modern, abgemischt mit einer gehörigen Dosis Verschwörung und eigentlich recht interessanten Charakteren und Charakterkonstellationen.
Was das Ganze massiv herunter reißt ist im Grunde die Crux vieler Horror-Plots: Damit der Plot funktioniert, verhalten sich etliche Charaktere an zahlreichen Punkten absolut unglaubwürdig. Und damit meine ich echte Unglaubwürdigkeit, keine "Wir sollen uns aufteilen und unbewaffnet den irren Mörder in einem dunklen Haus suchen weil wir dämlich sind"-Darstellungskonventionen von Teenie-Horrorfilmen. Besonders ärgerlich wird es dadurch, weil das hier gar nicht nötig wäre und man den Plot auch ohne solche Verrenkungen in die gewünschte Richtung hätte lenken können.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nocturama am 25.10.2014 | 19:40
Die absolute Dummheit der meisten Charaktere ist mir bei The Strain auch sehr negativ aufgefallen (abgesehen davon, dass die meisten mir auch auch extrem unsympathisch waren). Ich glaube, noch dümmer waren nur die Charaktere bei "The 100", aber das waren wenigstens Teenager und keine hochbezahlten Experten vom CDC.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 25.10.2014 | 21:12
Jepp. Sogar der Hauptcharakter scheint nicht besonders helle zu sein.

Ich meine, da taucht ein alter Mann auf und spricht über Details der Infektion, die man gerade eben erst selbst mühsam herausgefunden hat. Nun sollte man ja eigentlich vermuten, dass dieser entweder eine wertvolle Hilfe ist und man sich seiner Unterstützung versichern sollte, ODER dass er Mitwisser eines möglichen Anschlags ist und man sich seiner Person versichern sollte. Aber nein, man weist ihn ab und lässt ihn schließlich nur deshalb in Gewahrsam nehmen, weil er hartnäckig nervt. Und auch als später das Kind im Brunnen ist und etliche Ankündigungen des alten Mannes eingetroffen sind, sieht man keinen Bedarf, sich noch einmal mit ihm auseinanderzusetzen?

So blöd kann kein Mensch sein, wenn's nicht gerade ein hanebüchenes Drehbuch verlangt.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ludovico am 25.10.2014 | 23:42
Gerade Amazing Spiderman 2 gesehen und finde die Reihe auf alle Fälle um Längen besser als die Maguire-Reihe.
Es fing stark an und ging noch stärker weiter.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 26.10.2014 | 00:04
Ah, dann schau ich mir die doch mal an.

Ich für meinen Teil hab mir grad Cutthroat Island (dt. Piratenbraut) angeguckt. Fetziger Film! :.)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 26.10.2014 | 00:29
Ich für meinen Teil hab mir grad Cutthroat Island (dt. Piratenbraut) angeguckt. Fetziger Film! :.)

Jepp, und imho total unterschätzt. Der Streifen ist damals gefloppt, wie so ziemlich alle Versuche, das Piraten-Genre wiederzubeleben. Das hat erst später mit "Fluch der Karibik" geklappt, was aber auch ein nahezu isoliertes Revival geblieben ist.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 29.10.2014 | 17:10
Die Piratenbraut war Wahnsinn. Schade um den Flop. Hab auch immer das Gefühl gehabt, dass sie zumindest in Deutschland voll bekannt ist heute.

Unterdessen The Flash Folge 4 ...

WOW.

Captain Cold war Wahnsinn und nach den eher schwachen Schurken, die Flash und Arrow in den letzten Wochen abgeliefert haben, auch total gut charakterisiert. Das Crossover hat großartig funktioniert und war richtig niedlich am Ende, die Effekte wieder mal beeindruckend und der rote Faden einfach wunderbar.

Außerdem: Dat Wintermantel. Mein HERZ.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 29.10.2014 | 19:42
Und dann auch noch Heat Wave angekündigt / halb gezeigt 8)
Felicity hätte bleiben können ^^
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nomad am 5.11.2014 | 00:09
Der Twist der letzten Folge Blacklist "The Scimitar", den habe ich nicht kommen sehen, den hätte ich niemals geahnt, wahnsinn.  :o
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Aeron am 5.11.2014 | 22:53
Ohne die letzten 40 Seiten durchzulesen:

Schaut hier auch jemand MadMen?
Dafür dass es keinen Bezug zum Nerd/Fantasy/SciFi-Setting hat, finde ich es sehr Sucht erzeugend. Es ist sehr beeindruckend, wie umfangreich die 60er Jahre in Szene gesetzt werden.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: dr.fendo am 6.11.2014 | 08:02
Die Serie find ich sowohl vom historischen Standpunkt wie auch von erzählerischen wirklich großartig. Schade nur dass ich schon so lange auf Staffel 7 warte  :(
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 7.11.2014 | 11:05
Es kann auch einfach jemand einen Gotham-Thread aufmachen. Die einzelnen Beitraege (die ja doch eher Smalltalk sind) durchzugehen ist doch etwas Aufwand ;)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Timberwere am 7.11.2014 | 17:01
Es kann auch einfach jemand einen Gotham-Thread aufmachen. Die einzelnen Beitraege (die ja doch eher Smalltalk sind) durchzugehen ist doch etwas Aufwand ;)

Ach, so schlimm fand ich das jetzt gar nicht. Ich habe mal alles, was vielleicht vorher noch gekommen sein mag, rausgelassen, und mit Cipollas "Gotham regt mich auf"-Statement angefangen. Danach ging es ja  relativ zusammenhängend und viel um die Serie, das war jetzt gar nicht so groß die Sucherei. Nur wenn vll. vor Monaten wer schon mal was zu der Serie hier in den Smalltalk geschrieben haben sollte, das ist jetzt leider hier hängen geblieben. :)

Also in kurz und blau: Zur Serie "Gotham" geht es jetzt hier entlang (http://www.tanelorn.net/index.php/topic,91509.0.html).
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Data am 7.11.2014 | 23:37
Ich schaue gerade "Breakout Kings". Ist eine Serie über 2 Polizisten, die gemeinsam mit 3 ehemals ausgebrochenen Verbrechern andere ausgebrochene Verbrecher jagen. Die Grundstory ist eigentlich ziemlicher Humbug ... aber Folge 3 mit dem Namen "T-Bags Rückkehr" hat meine Aufmerksamkeit erregt. Und tatsächlich: Ist eine Crossover Folge mit "Prison Break".

Bot sich an ... ist ja meines WIssens auch von den selben Machern. Die ersten 3 Folgen hab ich heute gesehen. Ist ganz okay für zwischendurch. Flasht nicht so sehr wie Prison Break. Aber war stark T-Bag mal wieder zu sehen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bombshell am 7.11.2014 | 23:57
@Noir: Ist dir aufgefallen, dass zwischen. Folge 1 und 2 der halbe Cast ausgetauscht wurde?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Data am 8.11.2014 | 16:33
Tatsächlich ist mir das nur bei der weiblichen Protagonistin aufgefallen (und da wurde es ja sogar erwähnt - und das sogar mit Bezug auf die letzte Szene des Piloten) :D Waren das noch mehr? Ich hab mir dabei nichts gedacht, da das ja durchaus oft der Fall ist, dass Schauspieler nach dem Piloten noch ausgetauscht werden.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Timberwere am 10.11.2014 | 20:57
Hercules, dieser neue Film mit Dwayne "The Rock" Johnson, ist ziemlich nett, finde ich. Mal eine erfrischend andere Variante des Themas "griechischer Held".
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Woodman am 11.11.2014 | 07:27
Starz macht ne Evil Dead Serie mit Sam Raimi und Bruce Campbell http://insidetv.ew.com/2014/11/10/evil-dead-tv-show/
da bin ich mal leise gespannt was da rauskommt.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nocturama am 12.11.2014 | 08:55
Man kann ja noch hoffen, dass es sich am Ende bloß um Gerüchte handelt, aber der Fantastic Four-Reboot soll "ultra-real" werden und Doctor Doom... ein Hacker (http://io9.com/the-fantastic-four-reboot-is-reinventing-doctor-doom-in-1657191173). Wenn mir der "Fifty Shades of Grey meets Doctor Doom", den ich vor einiger Zeit in einer Kommentarsektion vorbrochen habe, wie eine bessere Idee als das vorkommt, dann stimmt was nicht.

Die Fantastic Four kommen mir auch wie das allerletzte Superheldenteam vor, dem ein dark & gritty Reboot gut stehen würde.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: McCoy am 12.11.2014 | 10:04
Hab ich auch gelesen. Und er heißt ja nicht mal mehr Victor von Doom....

Aber egal, irgendwann läuft der bestimmt mal auf Tele5, dann kann man den immer noch sehen  ~;D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 12.11.2014 | 13:32
Der Witz ist ja: Victor von Doom war schon immer als Hacker angelegt. Sogar zu einer Zeit, als es den Begriff "Hacker" noch gar nicht gab und die olle Eisenfresse in ihrer Burg noch Lochkarten aus ihrem Weltherrschafts-Supercomputer zog. Das Modell "Irrer Wissenschaftler in High-Tech-Kampfanzug mit Retro-Look" wurde ja eher durch spätere Comics und die Verfilmungen abgelöst, in denen Prinz Victor dann doch eigene Superkräfte parallel zu denjenigen der Fantastic Four erhielt.

Also, ein bißchen dunkler und härter kann es im Reboot ruhig werden. Aber "ultra-real"? Bestehen die Fantastic Four dann auch aus einem Torsionskünstler, einem Brandstifter, einer Tarn-Expertin und einem gepanzerten Preisboxer?

Na ja, mal abwarten. Schlimmer als mit 'ner blondierten Jessica Alba kann's ja eigentlich nicht werden. ;D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 12.11.2014 | 13:39
Zitat
Also, ein bißchen dunkler und härter kann es im Reboot ruhig werden. Aber "ultra-real"? Bestehen die Fantastic Four dann auch aus einem Torsionskünstler, einem Brandstifter, einer Tarn-Expertin und einem gepanzerten Preisboxer?

Na toll, jetzt hab ich Bock drauf!

Zitat
Na ja, mal abwarten. Schlimmer als mit 'ner blondierten Jessica Alba kann's ja eigentlich nicht werden. ;D

Die war doch das Beste an dem Film. :D Dann wiederum fand ich den auch okay. Die Fantastischen Vier dürfen für mich ruhig hardcore-cheesy sein, und zumindest das hat er ganz gut hingekriegt.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nocturama am 12.11.2014 | 14:41
Der Witz ist ja: Victor von Doom war schon immer als Hacker angelegt. Sogar zu einer Zeit, als es den Begriff "Hacker" noch gar nicht gab und die olle Eisenfresse in ihrer Burg noch Lochkarten aus ihrem Weltherrschafts-Supercomputer zog. Das Modell "Irrer Wissenschaftler in High-Tech-Kampfanzug mit Retro-Look" wurde ja eher durch spätere Comics und die Verfilmungen abgelöst, in denen Prinz Victor dann doch eigene Superkräfte parallel zu denjenigen der Fantastic Four erhielt.

Naaaa jaaaaa, "Hacker"... neee, sehe ich echt nicht. Das ist vielleicht was, was ein megalomanischer Diktator-Superwissenschaftler-Magier nebenbei so macht. Oder noch besser, wofür man einen Doombot baut, der darf das dann machen.

Wenn er dann wenigstens in voller Montur in seinem Turmzimmer sitzen und "REED RICHARDS IS A GAYASS FRAUDFAGGOT" Youtube-Kommentare schreiben dürfte, dann okay, könnte ich mit leben (auch hier würde eine Armee von Doombots die Arbeit erleichtern). Aber das wäre dann ja nicht mehr gritty  ;)

Die war doch das Beste an dem Film. :D Dann wiederum fand ich den auch okay. Die Fantastischen Vier dürfen für mich ruhig hardcore-cheesy sein, und zumindest das hat er ganz gut hingekriegt.

Ich finde ja, es kann noch viiiieeel cheesier sein, wenn es um die FF4 geht. Immerhin sind sie vor allem Forscher und Entdecker, deshalb: statt X-Men für Arme lieber das Mikroverse! Negative Zone! Cosmic Cube! Psychedelische Möbius-Planeten! Zeitreisen! Ben Grimm als Blackbeard! Parallele Realitäten! Atlantis! High Evolutionary! Beyonder! Skrull-Kühe! Superhelden, die nicht auf den Schurken warten müssen, sondern raus ins Abenteuer rennen!

Und eben einen Doctor Doom, der in seiner Eisenrüstung daherklappern kann, in GROßBUCHSTABEN von sich in der dritten Person spricht, auf seinem Thron herumlungert und Doombräu aus einem Goldkelch trinkt, während im Hintergrund seine Zeitmaschine blinkt.

Hach, bei den FF4 hätte man so schön aus dem vollen Wahnsinn der Comic-Geschichte schöpfen können  :'(

Die Kommentatoren (http://io9.com/hilarious-title-ideas-for-that-ultra-realistic-fantas-1657608945) auf iO9 haben auch einige gute Ideen für die ultra-realistic, kind of average Four.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 12.11.2014 | 15:00
Vielleicht beim nächsten Reboot. Die Flash-Serie schaltet nach Raimi-Spider-Man und den Avengers ja gerade den nächsten Stepping Stone auf dem Weg zum totalen Comic-Cheese in großen Produktionen frei. ;D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 24.11.2014 | 12:25
Leute? Constantine wird ab Folge 3 richtig gut. 3, 4, 5 ... So macht man Serien-Pacing. *_*;; Der Anfang ist auch schon unterhaltsam (halt Supernatural-esker Horror-Cheese :D), aber danach betreiben sie richtig World Building und Charakterentwicklung. Ich liebe Papa Midnight jetzt schon. Schade, dass es momentan nicht unbedingt nach einer zweiten Staffel riecht. Also unbedingt gucken und ein bisschen Liebe verbreiten!
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nomad am 24.11.2014 | 12:40
Leute? Constantine wird ab Folge 3 richtig gut. 3, 4, 5 ... So macht man Serien-Pacing. *_*;; Der Anfang ist auch schon unterhaltsam (halt Supernatural-esker Horror-Cheese :D), aber danach betreiben sie richtig World Building und Charakterentwicklung. Ich liebe Papa Midnight jetzt schon. Schade, dass es momentan nicht unbedingt nach einer zweiten Staffel riecht. Also unbedingt gucken und ein bisschen Liebe verbreiten!
Wobei ich den Wechsel des zweiten Hauptcharakters zwischen Folge 1 und 2 beim besten Willen nicht verstehe. Aber die Serie ist eine meine Favoriten zur Zeit.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 24.11.2014 | 12:46
Das war wohl komplett meta und ungeplant. Gab irgendwie Probleme mit der Darstellerin oder so.

Ich muss aber sagen, so penetrant Zed und diese sexuelle Spannung beizeiten sein können, interessanter ist sie definitiv. :D Ich hoffe auch, dass sie noch mal aufgreifen, was mit der anderen passiert ist. Das würde auch den seltsamen Knick zwischen Folge 1 und 2 etwas bereinigen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nomad am 24.11.2014 | 12:49
Ich mochte Constantin als Charakter schon immer, manchmal braucht man halt ein Arschloch, um das Problem zu lösen.  >;D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 25.11.2014 | 10:14
Das war wohl komplett meta und ungeplant. Gab irgendwie Probleme mit der Darstellerin oder so.
Der Character kam bei den PreScreenings wirklich schlecht an.
Also hat man nachträglich die Folge umgeschnitten und den Char entfernt.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nocturama am 25.11.2014 | 10:35
Nachdem der Pilot mehr aus Fan-Liebe genossen wurde, habe ich mir inzwischen auch mal die anderen Folgen angeschaut - doch, die Serie kann was. Gutes Horror-Urban-Fantasy, ein bisschen so, wie Supernatural vor langer, langer Zeit mal war  ;)

Ich kann auch voll verstehen, dass sie die erste Hauptdarstellerin rausgekegelt haben, wobei ich das eher auf das Script und nicht zwangsläufig auf die Darstellerin schieben würde. So ein armes Hascherl wie die erste war, da glaubt man einfach nicht dran, dass sie nicht sofort unter die Räder kommt (bzw. von John unter die Räder geschmissen wird  ;)). Eine etwas toughere mit unklaren Motiven passt da besser.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Data am 25.11.2014 | 10:36
Was die Serie Constantine angeht, sind ihre Tage aber wohl schon gezählt.

http://scifiwatchman.blogspot.de/2014/11/sf-im-fernsehen-nbc-stoppt-contantine.html
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 25.11.2014 | 11:39
Bzw. es ist das übliche "wir haben keine volle Season geordert" - sieht also schlecht aus, aber ganz abgehakt ist sie noch nicht.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ludovico am 25.11.2014 | 11:55
Walking Dead Season 5 hat mich schwer gepackt. Ich mag den Schwerpunkt der Staffel, der sich um die Suche und Bewahrung der Menschlichkeit dreht.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nomad am 25.11.2014 | 12:22
Was die Serie Constantine angeht, sind ihre Tage aber wohl schon gezählt.

http://scifiwatchman.blogspot.de/2014/11/sf-im-fernsehen-nbc-stoppt-contantine.html

Das ist sehr bedauerlich, passiert mir aber nicht zum ersten Mal mit einer Serie die ich mag, ich scheine da einen anderen Geschmack zu haben als die Amerikaner.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Data am 25.11.2014 | 14:28
Bzw. es ist das übliche "wir haben keine volle Season geordert" - sieht also schlecht aus, aber ganz abgehakt ist sie noch nicht.

Jo, ein klitzekleiner Lichtschimmer in der unendlichen Dunkelheit des Fernsehbusiness ist noch da. Aber viel Hoffnung sollte man nicht mehr haben.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 25.11.2014 | 17:05
Ich verstehe gar nicht, warum heutzutage überhaupt noch jemand für klassische Networks produzieren will, anstatt sich direkt ans Bezahlfernsehen oder sogar an komplett von Ausstrahlungszeiten unabhängige Streaming-Anbieter zu wenden. Diese müssen keinen komplexen Eiertanz aufführen, welche Serie welchen Inhalts zu welcher Sendezeit in Konstellation mit welchen anderen Inhalten und bei welchen Sehgewohnheiten welche Quoten bringen, sondern da zählt einzig und allein die Akzeptanz - ist die ausreichend, läuft die Serie weiter, weil sie das Portfolio füllt und somit das Abonnement für Kunden interessant hält und für potentielle Neukunden attraktiv macht.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ludovico am 25.11.2014 | 23:02
Ich finde mittlerweile Gefallen an Sharpe's Scharfschuetzen. Es bietet einen Haufen Abenteuerideen fuer Militaerkampagnen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bad Horse am 25.11.2014 | 23:09
Ich finde mittlerweile Gefallen an Sharpe's Scharfschuetzen. Es bietet einen Haufen Abenteuerideen fuer Militaerkampagnen.

Eine Serie, in der Sean Bean mitspielt, kann nicht so verkehrt sein. :)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 25.11.2014 | 23:15
Sharpe macht Spaß, wenn man nicht zu sehr aufs Historische achtet. Ich hab die durch einen Freund vor einem halben Jahr entdeckt, und musste mich erst mal daran gewöhnen, daß Sean Bean NICHT EIN EINZIGES MAL stirbt!!!  ~;D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ludovico am 26.11.2014 | 00:09
Komm schon! Bei Ronin wurde er bloss entlassen.  ;D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 26.11.2014 | 01:33
Und bei Troja hat er auch überlebt...gut, nur um dann mutmaßlich 20 Jahre auf dem Meer rumzuschippern...während ihn fast alle für tot halten ("Du glaubst echt, dass dein Mann noch lebt? Hast du nicht gesehen, wer ihn spielt?" - Penelope: "Oh, Mist.").  ~;D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Luxferre am 26.11.2014 | 08:46
Ich bin ja echt positiv überrascht von Revenge. Schöne, teilweise sehr befriedigende Serie. Schön aufgebaute Antagonisten, kein Schwarzweiß, nur Grau und auch kein Bunt! Herrlich. Einiges ist etwas sehr vorhersehbar, aber das liegt wohl an der Natur der Sache. Gute Serie für "mit Frauchen gucken".

Ansonsten stecke ich gerade tief in der dritten Staffel von Person of Interest. Ziemlich genial  :d
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ludovico am 26.11.2014 | 09:02
Und bei Troja hat er auch überlebt...gut, nur um dann mutmaßlich 20 Jahre auf dem Meer rumzuschippern...während ihn fast alle für tot halten ("Du glaubst echt, dass dein Mann noch lebt? Hast du nicht gesehen, wer ihn spielt?" - Penelope: "Oh, Mist.").  ~;D

Haette Ernest Borgnine die Rolle gehabt, waere Odysseus vorzeitig gestorben.  ;D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: GustavGuns am 26.11.2014 | 09:17
Ich finde es ja krass, dass Sean Bean jetzt so auf's Sterben festgelegt ist. Ein Kollege von mir kommentierte seine Gefühle beim Sehen der ersten Staffel GoT so (er hatte die Bücher nicht gelesen):

"....und dann sehe ich Sean Bean. Klar, denke ich mir, bekannter, guter Schauspieler, typischer Heldendarsteller. Der wird unser Protagonist. Oh, jetzt ist er in einer Intrige, naja da wird er die Bösen wohl entdecken und dann gibt es Krieg. Oh, jetzt haben sie ihn gefangen, da wird er sich wohl gleich befreien. Oh, jetzt führen sie ihn zum Richtblock, gleich wird er gerettet...

...oh, jetzt haben sie ihn geköpft, der Kopf wächst sicher gleich wieder an..."
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 26.11.2014 | 09:30
Das war ja früher die Spezialität von Christopher Lee - irgendwann Ende der 70er kam das seiner damals vielleicht achtjährigen Tochter völlig normal vor, so daß sie bei einem neuen Engagement ihres Vaters die Mutter gefragt hat "Mami, wie stirbt Papi diesmal?" (laut Lees Autobiographie)  ;D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ludovico am 26.11.2014 | 10:01
Lee  :headbang:
Grossartiger Mann!

Wie kommt es ueberhaupt, dass Sean Bean mit Sterberollen in Verbindung gebracht wird?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: GustavGuns am 26.11.2014 | 10:28
Ich glaube das ist der Einfluss von Game of Thrones, die Serie hat nun mal hohe Wellen geschlagen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 26.11.2014 | 10:41
Sein Auftritt in Herr der Ringe dürfte da ebenfalls eine Rolle spielen.
Hier (http://www.ign.com/articles/2014/08/11/the-many-deaths-of-sean-bean) ist einer (von vielen) Artikeln, der die Tode des Sean Bean auflistet (unvollständig!).
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Timberwere am 26.11.2014 | 10:41
Nicht nur. Sean Bean ist im überwiegenden - oder zumindest einem ziemlich großen - Teil seiner Filmrollen gestorben (http://www.geekspeakmagazine.com/archive/issue16/features/the_many_deaths_of_sean_bean_2.htm).

Edit: Erdgeist war schneller. Mal sehen, ob er denselben Artikel verlinkt hat oder einen anderen... :)
Doppeledit: hehe, nein, Erdgeists Link ist tatsächlich ein anderer Link als meiner. :D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 26.11.2014 | 10:48
Sag ich ja, gibt viele Blogs und Artikel dazu. Und noch viel mehr lustige Grafiken und Bilder! >;D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Thandbar am 26.11.2014 | 15:14
http://thechive.com/2013/04/02/actors-that-die-the-most-in-movies-14-photos/ (http://thechive.com/2013/04/02/actors-that-die-the-most-in-movies-14-photos/)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Quill am 26.11.2014 | 15:44
Ihr wisst doch:

"What do we say to the god of death?" - "Take Sean Bean instead!"
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bad Horse am 30.11.2014 | 00:43
Mir gefällt Star Wars Rebels grad ganz gut. Ich find den Comic-Relief-Droiden tatsächlich lustig, die Charaktere sind okay, und der Sith-Inquisitor war irgendwie gruslig. (Ich bin aber erst bei Folge 4.)

Jedenfalls, die Serie ist auch von Disney, deswegen denke ich mal, der Film wird ganz unterhaltsam.  :D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 30.11.2014 | 00:50
http://thechive.com/2013/04/02/actors-that-die-the-most-in-movies-14-photos/ (http://thechive.com/2013/04/02/actors-that-die-the-most-in-movies-14-photos/)

Es gibt tatsächlich Schauspieler die öfter sterben als Sean Bean, naja bei Bela Lugosi ist es ja keine Überraschung, als Dracula muss er sterben, aber John Hurt kann er locker noch einholen.

Mir gefällt Star Wars Rebels grad ganz gut. Ich find den Comic-Relief-Droiden tatsächlich lustig, die Charaktere sind okay, und der Sith-Inquisitor war irgendwie gruslig. (Ich bin aber erst bei Folge 4.)

Jedenfalls, die Serie ist auch von Disney, deswegen denke ich mal, der Film wird ganz unterhaltsam.  :D

Ich mag Sabine!
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 30.11.2014 | 01:48
Mir gefällt "Rebels" (also zumindest der Pilotfilm, für mehr hatte ich noch keine Zeit) auch sehr gut.

Mittlerweile bin ich auch endlich mit "Avengers Assemble", "Ultimate Spider-Man" und der neuen Hulk-Serie warm geworden. Die Storylines sind mittlerweile wirklich gut (so dass ich befürchte, dass sie - wie alle guten Trickfilmserien - bald eingestellt werden).
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 30.11.2014 | 11:18
Mir gefällt "Rebels" (also zumindest der Pilotfilm, für mehr hatte ich noch keine Zeit) auch sehr gut.

Inhaltlich mir auch, aber die könnten langsam mal wieder davon abkommen, alles computeranimiert zu produzieren ...

Zitat
Mittlerweile bin ich auch endlich mit "Avengers Assemble", "Ultimate Spider-Man" und der neuen Hulk-Serie warm geworden.

"Avengers Assemble" hat sich in der Tat gemausert; dies eigentlich schon im letzten Drittel der ersten Staffel. An "The Avengers - Earth's Mightiest Heroes" kommt es jedoch immer noch nicht heran. Bei "Ultimate Spider-Man" und "Hulk & The Agents of S.M.A.S.H." kann ich aber beim besten Willen keine Entwicklung erkennen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nomad am 30.11.2014 | 21:21
Avengers Assemble habe ich mal eine Folge gesehen, aber die fande ich eher schlecht. Wird das tatsächlich besser?

Mit Rebels werde ich nicht richtig warm, aber das überrascht mich nicht, Clone Wars hat mir überhaupt nicht gefallen. Allerdings bin ich bisher dabei geblieben, es ist immer noch besser als Cone Wars und wenigstens ist es Star Wars.

Für eine gute Science Fiction Serie würde ja morden, vorzugsweise den Senderchef, damit sie nicht gleich abgesetzt wird.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 1.12.2014 | 10:26
Avengers Assemble habe ich mal eine Folge gesehen, aber die fande ich eher schlecht. Wird das tatsächlich besser?

Leider erst zum Ende der ersten Staffel, bis dahin musste zumindest ich mich (Bis auf einige Lichtblicke ...) durchquälen.

Zitat
Für eine gute Science Fiction Serie würde ja morden, vorzugsweise den Senderchef, damit sie nicht gleich abgesetzt wird.

Solche Dinge werden inzwischen von einem Haufen Betriebswirte entscheiden, die teilweise gar nicht wissen, für was sie jetzt gerade den Daumen heben oder senken. Mit einem Mord allein wäre es da nicht getan ... :gasmaskerly:
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nomad am 1.12.2014 | 13:02
Solche Dinge werden inzwischen von einem Haufen Betriebswirte entscheiden, die teilweise gar nicht wissen, für was sie jetzt gerade den Daumen heben oder senken. Mit einem Mord allein wäre es da nicht getan ... :gasmaskerly:
Wenn es soweit ist, kannst du mir eine PM mit den Namen schicken. ;)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 1.12.2014 | 14:38
Rebels ist jetzt schon massiv konsistenter und besser als Clone Wars, aber halt auch immer noch so typisch erste-Staffel-mäßig durchwachsen. Die Folge mit Sabine und Hera war DERB hölzern (hat mich wütend gemacht, weil mich die beiden Charaktere voll interessieren), ein paar andere haben dagegen richtig schöne Grundlagen aufgebaut (etwa die Weisman-Folge an der Akademie). Ich traue der Serie zu, ab Staffel 2 so richtig reinzuhauen. <3

Zitat
Mittlerweile bin ich auch endlich mit "Avengers Assemble", "Ultimate Spider-Man" und der neuen Hulk-Serie warm geworden. Die Storylines sind mittlerweile wirklich gut (so dass ich befürchte, dass sie - wie alle guten Trickfilmserien - bald eingestellt werden).

Oha? Wann denn die letzteren beiden?

Also bei USM habe ich zwei volle Staffeln als wirklich unterhaltsamen Trash geguckt. :D Es gibt zwar hin und wieder mal wieder überraschend gute Folgen, bspw. alles mit Venom und dem Lizard, aber im Großen und Ganzen guck ich die Batshit-Crazy-Folgen (etwa alle mit Thor, die Deadpool-Folge oder der SHIELD-Kindergarten ... xD) dann doch lieber. Die dritte Staffel hab ich nicht mehr geguckt, aber vorrangig durch andere Prioritäten.

Hulk sah praktisch genau so aus, weshalb ich da auch nicht unbedingt Bock drauf hatte (eine Batshit-Serie reicht ;D). Allerdings hat es mich immer etwas gewurmt, dass das Ding von Paul Dini ist, der ja doch wahnsinnig was drauf hat ... wird es denn besser als USM, oder geht es in dieselbe Richtung?

Bei Avengers hab ich nach fünf Folgen ausgemacht, weil es so BLAAAAAAND war. KA ob ich da wirklich noch mal ran will. Gerade nach Earth's Mightiest Hero hatte die erschreckend wenig Charakter.

Und du musst übrigens keine große Angst haben, dass die Serien gecancelt werden. Die Avengers sind sowieso der Shit gerade (KEINE Chance, dass sie die vor dem neuen Film canceln), USM ist wohl eine Spielzeug-Goldgrube, hört man (wieso nur ...? =_=). Höchstens bei Hulk könnte es interessant werden, keine Ahnung.
Guardians of the Galaxy kommt ja auch nächstes Jahr. Ich bin gespannt, ob sie in dem Stil bleiben oder mal was Neues probieren. Der erste Teaser sah gut (und anders) aus.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 1.12.2014 | 23:48
USM hatte einen sehr tollen Einstieg in die dritte Staffel (Avengers Crossover) und konnte zuletzt mit der tollen Spider-Verse Storyline (mit Miles Morales!) punkten.

Agents of Smash hatte ein tolles Staffelfinale (Planet Leader) und die kosmische Schiene (selbe Grundidee wie Planet Hulk, aber in eine völlig andere Richtung entwickelt) weiß auch zu gefallen.

Inhaltlich mir auch, aber die könnten langsam mal wieder davon abkommen, alles computeranimiert zu produzieren ...
Bin da ambivalent. Mochte Transformers:Prime, Tron:Uprising und die Einzelfolgen von TMNT (auch wenn bei letzterer der jeweilige Staffelbogen nicht so meins war). Wenn es gut gemacht ist schaue ich auch gern CGI.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nomad am 1.12.2014 | 23:51
Ach ja Tron Uprising, ist nach der zweiten Eingestellt oder? Schade, mir hats gefallen, auf jeden Fall besser als der Film.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 2.12.2014 | 00:40
... nach der ersten sogar, afair, was sie leider zu einer ziemlich obskuren Fußnote hat werden lassen, gerade als sie langsam interessant geworden ist. Ich verstehe nicht, wie man (Cartoon-)Serien für's Fernsehen planen kann, die ohne einen vollen Lauf im Nichts enden, und dann auch noch bei einem Franchise wie Tron, das eigentlich noch nie so erfolgreich war, wie es sein sollte. Wenn DIE Serie nicht mit einem Ende nach einer Staffel rechnen musste, wer dann?

Ob ich bei USM, Avengers und Hulk noch mal reinschaue ... mal sehen. Ich befürchte, momentan ziehe ich die Realserien vor, und davon gibt es angenehmerweise eher zu viele als zu wenige.

Animationen nehme ich immer gern, wenn sie gut gemacht sind, genau wie Gezeichnetes. Insofern ausnahmsweise Zustimmung zu alexandro. ;D Beware the Batman sah auch besser aus als die beiden (gezeichneten) Serien davor, und das war schon kein optischer Höhepunkt.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 3.12.2014 | 21:49
Die Flash-Crossover-Folge mit dem Arrow ist ja mal richtig genial! Da sind einige spitze Szenen drin, z.T. echte Perlen. :d
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 3.12.2014 | 21:53
Das Event ist für morgen geplant, mit einer Freundin und viel Fresskram. :3

Star Wars Rebels 7+8 haben übrigens für Folge 6 entschädigt. Der erste (wirklich!) gute Lichtschwertkampf, und dazu passiert auch mal ein bisschen was. Nice. Weiter so.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 4.12.2014 | 17:59
Hab mir mal den Piloten von "Revolution" gegeben, jetzt da er auf deutsch anläuft.

War ganz interessant, auch wieder größtenteils sympathische Hauptfiguren (wie man das von Abrams kennt), allerdings diesmal mit einem Ausreißer (Charlie - selten so eine Nervbratze erlebt).
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nocturama am 5.12.2014 | 13:10
Shhhh... Hört ihr das? Das sind die orgiastischen Jubelschreie von hunderttausend Fangirls: Benedict Cumberbatch spielt Doctor Strange (http://marvel.com/news/movies/23754/benedict_cumberbatch_to_play_doctor_strange).

Könnte was werden.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Elden am 5.12.2014 | 15:04
Rebels ist jetzt schon massiv konsistenter und besser als Clone Wars, aber halt auch immer noch so typisch erste-Staffel-mäßig durchwachsen.
Ich finde noch Clone Wars besser, aber das kann daran liegen, das es halt nur die erste Staffel von Rebels ist, wie du schon treffend bemerkt hast.
Mich nervt Ezra total. Ahsoka Tano ist um Längen besser (wobei ich jetzt nochmal die erste Clone Staffel mit ihr sehen müsste- um zu sehen ob sie mich damals ähnlich genervt hat).
Was meinst du mit konsistenter? Den kleineren Kreis an Hauptfiguren?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 5.12.2014 | 15:24
Sie weiß sozusagen genauer, was sie will. Clone Wars hat immer so zwischen Film-Fan-Service-Add-On, Slapstick-Kinderserie und todernsten Stories herumgependelt, ohne eine klare Linie zu finden. Rebels hat meinem Eindruck nach ein dichteres Konzept (wenn auch aus denselben Bausteinen) und damit zumindest das Potenzial, am Ende ein rundes Ding zu werden, nicht nur ein Haufen aus Ideen und Franchise. ^^'' Mal sehen, ob es klappt.

Ezra ist sehr klischeehaft, ja. Ahsoka fand ich weniger nervig, was aber auch daran lag, dass sie seltener im Mittelpunkt stand. Zumal Anakin genau so nervig war, das hat sie gut ausgeglichen. ;D In Rebels ist der Fokus ja komplett auf dem Team, und auf Ezra im Speziellen. Wenn Weisman nicht gegangen wär, würde ich auch vermuten, dass er mit der Zeit cooler wird, aber so ist zumindest die Garantie auf Charakterentwicklung dahin. :D Dann wiederum mochte ich ihn in Folge 7+8 ganz gern, das waren durchaus vielseitige Emotionen, ohne ins völlige Pubertäts-Anti-Klischee abzurutschen.

Mal sehen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 5.12.2014 | 19:18
Bei Filmen gibt es ja keinen "Sonderangebote-Thread" wie bei DTRPG/Steam, daher einfach mal im Small Talk.

Wer noch immer nicht alle Gamers-Filme gesehen hat kann die bei GOG (http://www.gog.com/promo/big_winter_the_gamers_bundle_051214) noch die naechsten 19 Stunden fuer unter 10 EUR kriegen
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 8.12.2014 | 20:17
Mark Hamill wird bei Flash wieder einen (alternden) Trickster spielen (http://www.superherohype.com/news/324199-mark-hamill-to-play-the-trickster-on-the-flash).

(http://media.giphy.com/media/DSzEO7atZbGLu/giphy.gif)

Erst Captain Cold, dann das Crossover, morgen Reverse Flash und dann DAS. Kann die Serie nicht mal eine Gelegenheit für einen Hype auslassen? MEIN HERZ. Wir sind in der ersten Staffel, verdammt!
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 9.12.2014 | 23:34
Doppelpost. Diese Season fordert es heraus.

Constantine ist inzwischen einfach nur noch konstant gut. Ich mochte eigentlich seit Folge 3 oder so jede Einzelgeschichte, der Ton ist wahnsinnig konsistent und das World Building sowie die roten Fäden sind auch total krass.

Guckt die Serie.

Und sei es nur, damit wir uns hier nicht als einzige ärgern müssen, wenn sie gecancelt wird.  ;D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 10.12.2014 | 12:58
Constantine ist inzwischen einfach nur noch konstant gut. Ich mochte eigentlich seit Folge 3 oder so jede Einzelgeschichte, der Ton ist wahnsinnig konsistent und das World Building sowie die roten Fäden sind auch total krass.

Guckt die Serie.

Mach' ich doch. Schon allein wegen Matt Ryans schnoddrigen Akzent. ;D

Es wird dich übrigens freuen zu hören, dass ich inzwischen mit "The Flash" einigermaßen warm geworden bin. Die letzten Episoden haben sich doch sehr vom Kindergarten der ersten Episoden gelöst. Dass dadurch auch der Soap-Faktor etwas gestiegen ist, kann ich verschmerzen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 10.12.2014 | 22:05
Zitat
Es wird dich übrigens freuen zu hören, dass ich inzwischen mit "The Flash" einigermaßen warm geworden bin.

Aber natürlich! :D

Die aktuelle Folge war aber auch Kitsch hoch drei (was mir zugegebenermaßen durchaus gefallen hat). Und sie haben einen Mann im gelben Gummianzug ernsthaft angsteinflößend gemacht. Wahnsinn. Hammer-Cliffhanger auch wieder. Ich bin super gehypt auf die zweite Hälfte der Staffel.

Agents of SHIELD hat genau so heftig reingehauen. Wir leben in einer wunderbaren Zeit.

Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: JollyOrc am 11.12.2014 | 15:02
"I got this."

Ja, das war grundsätzlich in vielen Teilen ein absehbares Serienfinale, aber auch mit ein paar Überraschungen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Minne am 12.12.2014 | 21:41
Ich gucke gerade Wakfu, eine witzige Fantasyzeichentrickserie mit Steampunkelementen. Rockt für so ein Jugendformat ziemlich, nicht nur, weil einer der Protagonisten so ne Art Portal-Gun-Magie hat :D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 13.12.2014 | 17:09
Das Midseason Finale von Arrow war das beeindruckste unter den Superhelden Serien O_O
Imho.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Einzelgaenger am 13.12.2014 | 18:02
Marco Polo mit Lady Yin angetestet:

+ viel besser als erwartet; ein kurzer Blick auf Metacritc (Fehler!) schraubte meine Erwartungen empfindlich herunter.
Nach dem Anschauen nochmals MC konsultiert und da beim übelsten Verriss gelesen: "es wäre nett gewesen, wenn jmd das erfolgreiche Game fo Thrones- Rezept übernommen und erweitert oder verbessert hätte (lolwut, was haben die geraucht?!) [...]
"der unerhörteste Fehler der Sendung ist aber die Ausbeutung (exploitation) der weiblichen Rollen." - Trolololl...
Ja, klar *heulheul*, "Orange is the New Black" hat nur doofe Männerrollen, warum gibts da keine Hunks die von Frauen vergöttert werden, Sexismus *schnief* !

+ Production Values sind üppig und gut genutzt! Bravissimo, Marco!

+ in der ersten Folge interessanter Clash aus Kultur, Geschichte und (Überraschung) Wushu

~ Plot und Charaktere sind noch schwer einzuordnen; Potential ist im Übermass vorhanden

- sehr nervig: viele asiatische Darsteller, und die Serie besteht zum Grossteil aus Asiaten, sprechen mit starkem Engrish.
Hier grenzt das teilweise ans Absurde wenn der Khan der Khans klar und deutlich spricht, gebildetere Männer aber gebrochener daherquatschen.

- das 13 JH in Fernost ist nicht jedermanns Periode und Ottonormalgucker hätte man besser einfangen können
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 15.12.2014 | 10:31
Danke für den Tipp, das klingt wirklich interessant. ^^

Zitat
Das Midseason Finale von Arrow war das beeindruckste unter den Superhelden Serien O_O
Imho.
Das kann ich wortwörtlich so unterstreichen. Das Finale von Flash fand ich zwar erheblich besser, aber bei Arrow musste ich am Ende erstmal wieder Luft holen. :D Das schafft die Serie sonst kaum, höchstens mal durch eine Choreografie. Der Schauspieler von Ras ist auch wahnsinnig badass. Wie ein schottischer Fischer in Tibet.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 15.12.2014 | 10:49
Jo, Arrow war echt nicht schlecht zuletzt (bis auf Cupid). Bin gespannt, wie sie die letzte Entwicklung auflösen. 8)

Das einzige, was mir wirklich gar nicht gefällt in der 3. Staffel, ist die ganze Geschichte mit Thea. Dabei ist mir fast egal, ob es eine willige Entwicklung von ihr ist oder unwissentliche Gehirnwäsche, beide Alternativen zerstören - imho - ihren bisherigen Charakter komplett. Aber ich lasse mich da gern überraschen.

Richtig schön fand ich die beiden Crossover-Folgen von Flash und Arrow. Sie haben es gut hinbekommen, die Unterschiede beider Serien darzustellen und sogar von den Charakteren direkt ansprechen zu lassen. Das hat mich insoweit auch mit Flash versöhnt, weil ich an dem bislang nicht mochte, dass die Serie in vielerlei Hinsicht so extrem ähnlich wie Arrow aufgebaut ist (angefangen mit dem Intro "My name is ...").
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 24.12.2014 | 12:21
Zuletzt gesehen: Spooks 7

(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/f/f5/Spooks_7_DVD.jpg/230px-Spooks_7_DVD.jpg)

Thema diesmal: Die Russen kommen. Aber wie. Es hagelt wieder Tote, Doppelagenten, Überraschungen und spannende Fälle. Extremst gelungen Agentenserie. Die vielleicht beste Staffel nach der ersten, was auch im engl. Wiki erwähnt wird (" It series also attracted critical acclaim, with some reviewers considering it to be the best series of Spooks. ").

5 von 5 toten Briefkästen.

-> http://en.wikipedia.org/wiki/Spooks_(series_7)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bad Horse am 24.12.2014 | 15:35
Das ist echt eine tolle Serie.  :d

Ich hatte die ja eigentlich nur wegen Herrn Armitage angefangen, aber die lohnt sich auch so. Er spielt eh nicht in allen Staffeln mit.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 24.12.2014 | 17:18
Es gibt max. zwei Rollen, die bis zum Ende dabei sind - in r Sicht ein echtes Games of Thrones - oder anders: das Agentenleben ist gefährlich!

Armitage, Mensch, das ist ja Thorin ..., der fängt erst in Staffel 7 an.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bad Horse am 24.12.2014 | 17:26
Armitage, Mensch, das ist ja Thorin ..., der fängt erst in Staffel 7 an.

Und Guy of Gisbourne. :)

Der war eindeutig das Beste an der neueren Robin-Hood-Serie.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Sin am 24.12.2014 | 19:51
- sehr nervig: viele asiatische Darsteller, und die Serie besteht zum Grossteil aus Asiaten, sprechen mit starkem Engrish.
Hier grenzt das teilweise ans Absurde wenn der Khan der Khans klar und deutlich spricht, gebildetere Männer aber gebrochener daherquatschen.

Redest du von Kublai Khan? Wer soll denn gebildeter klingen als ein Mann, der sich von den größten chinesischen Gelehrten ausbilden lies und chinesische Poesie verfasste?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 25.12.2014 | 18:33
Zuletzt gesehen (und für gut befunden): 7 Psychos

Britisch-schwarze Komödie und Nachfolgeprojekt zu Brügge sehen ... und sterben.

(https://www.jpc.de/image/w600/front/0/4009750395684.jpg)

-> http://de.wikipedia.org/wiki/7_Psychos

"Der irische Drehbuchautor Marty versucht vergeblich, ein Drehbuch zu seinem neuen Filmprojekt Seven Psychopaths zu schreiben, von dem bisher nicht mehr als der Titel existiert. Sein arbeitsloser Freund Billy, ein Schauspieler, der gemeinsam mit Hans seinen Lebensunterhalt mit Hundeentführung und anschließendem Kassieren des Finderlohns bestreitet, versucht ihn dabei zu unterstützen: So schaltet er eine Zeitungsanzeige („Psychopathen gesucht“), auf die sich der sich im Ruhestand befindende Serienmörder Zachariah meldet.

Als Billy den geliebten Hund Bonny, ein Shih Tzu, des Gangsterbosses Charlie ..."

Besonders gut gefiel mir Woody Harellson als Charly, der ist ja echt wunderbar durchgeknallt.

4,5 von 5 Psychocats*

*Kleines Highlight ist der Katzentrailer, der Filmszenen mit Katzen nachstellt ...
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Buddy Fantomas am 26.12.2014 | 10:04
- sehr nervig: viele asiatische Darsteller, und die Serie besteht zum Grossteil aus Asiaten,

Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster und behaupte, das hat damit zu tun, das die Handlung in Asien spielt und Darsteller mit beispielsweise kaukasischen Zügen in den Rollen der einheimischen Bevölkerung vielleicht ein wenig deplaziert wirken könnten. ;)

Zitat
sprechen mit starkem Engrish. Hier grenzt das teilweise ans Absurde wenn der Khan der Khans klar und deutlich spricht, gebildetere Männer aber gebrochener daherquatschen.

Das sehe ich nicht so. Ich habe vielmehr den Eindruck gewonnen, die Aussprache wird ganz gezielt dafür verwendet, um die Kluft zwischen Chinesen/kultivierten Mongolen und Retro-Mongolen noch mehr herauszuarbeiten.

Was mich an der Serie bisher stört ist eher, dass sie nicht so sehr weiß, was sie sein will: Historiendrama? Game of Thrones in Asien? Eastern? - Am stärksten war die Serie bisher, wenn sie sich auf den historischen Teil konzentriert hat, da gab es ein paar wirklich starke Momente. Gut, Zeitgeschichte und Ränkespiele bekommt man unter einen Hut, sofern man die Gewichtung beachtet. Aber die ab Episode 4 einsetzende Eastern-Hampelei (Wenigstens haben sie auf Seiltricks und Ki-Hexerei verzichtet ...) will einfach nicht zur Darstellung von Zeit und Ort passen, da waren die geerdeten Unterweisungen von Marco Polo durch 100 Eyes absolut ausreichend. Ebenfalls auf der Negativ-Seite sehe ich den doch recht augenscheinlichen Fanservice, der zu 90% überhaupt nicht relevant für Handlung und/oder Atmosphäre ist - ich bin ja nun wirklich nicht prüde, aber diese Tendenz zum Softporno in Serien, die zu Lasten des Inhalts geht, stört mich irgendwie.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 28.12.2014 | 01:48
Community war schon geil (https://www.youtube.com/watch?v=ODgu_-rR1X8). :D

Schön, wie das Genre der Serie von "langweilig" zunehmend eskaliert ist, bis in Staffel 3 nur noch alles geil war.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 28.12.2014 | 12:25
Community fand ich toll. Und wie so häufig bei mir, am Anfang beim ersten Reinzappen fand ich es doof. Aber irgendwann hat es klick gemacht, wahrscheinlich bei einer dieser abgedrehten Abed-und-Troy-Storyarks.
Wobei Community von Anfang den Bonus hatte, ohne künstliche Lacher auskommen zu können.

Was hat die Serie nicht alles geboten: Klimaanlagenbauerverschwörungen, die epischsten Paintballsessions der Geschichte, Inspector SpaceTime, eine ganze Folge als Nintendospiel, das Kostüm der Folge des Studienleiters, Levar-Burton-Gastauftritte, die Wahrheit über deutsche Gaststudenten, eine komplette Bettenburgzivilisation...  :)

Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 30.12.2014 | 00:50
Tipp für Batfreunde: Batman: Year One

DC-Animationsfilm über 60 Minuten.

(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/b/bc/Batman-_Year_One_Blu-Ray.jpg/220px-Batman-_Year_One_Blu-Ray.jpg)

Erzählt episodenhaft wie Bruce Wayne zu Batman wird und zugleich wie Gordon in die Stadt kommt und eine steile Karriere in der korrupten Polizei hinlegt - und wie beide aufeinandertreffen und zu Freunden oder zumindest zu Leidensgenossen im Kampf gegenGothams Verbrechen werden.

-> http://en.wikipedia.org/wiki/Batman:_Year_One_(film)
-> http://www.imdb.com/title/tt1672723/

Atmosphärisch sehr düster und dicht, wunderbar erzählt.

5 von 5 Fledermäusen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: FlawlessFlo am 30.12.2014 | 01:58
Ist das eine Verfilmung von Frank Millers Year One?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 31.12.2014 | 18:36
Ist das eine Verfilmung von Frank Millers Year One?

Korrekt.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 2.01.2015 | 22:02
Also eins habe ich jetzt auf alle Fälle beim Anschauen von "The Brain of the Planet Arous" (http://www.tanelorn.net/index.php/topic,33573.1325.html) gelernt: wenn eine Frau feststellen muß, daß ihr bisher eher langweiliger Gatte auf einmal knutscht wie ein Weltmeister, dann nur, weil er von einem außerirdischen schwebenden Verbrechergehirn mit Welteroberungsambitionen besessen ist!

Da soll noch einer sagen, B-Movies würden sich nicht um Alltagsprobleme kümmern.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bad Horse am 6.01.2015 | 20:44
Ich guck mir grad Fargo (die Serie) an. Die macht echt Spaß.  :d
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 6.01.2015 | 21:26
Da spielt doch Martin Freeman die Hauptrolle? Allein das ist schon ein Grund für mich, mir die demnächst mal von einem guten Freund ausleihen zu lassen. Ausserdem habe ich jetzt Firefly mal wieder ganz durch.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bad Horse am 6.01.2015 | 21:29
Martin Freeman und Billy Bob Thornton (unter anderem). Beide großartig.  :D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 6.01.2015 | 21:30
Wenn jetzt noch ähnliche Dinge wie der Buscemishredder zum Einsatz kommen, wird es mir definitiv gefallen  :headbang:
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 12.01.2015 | 19:19
Gerade Penny Dreadful zu Ende gesehen. Nette Ansätze, gute Schauspieler...aber viel zu langatmig. Lange ist überhaupt nicht klar um was es überhaupt geht, während die Charaktere von einem übernatürlichen set-piece zum nächsten stolpern. Und die Einzelszenen mit Josh Hartnett/Billie Piper sind komplett überflüssig für die Handlung und derart repetitiv, dass man da besser etwas anderes hätte einbauen können (z.B. eine Eskalierung des Frankenstein/Kreatur-Konfliktes, der in der zweiten Hälfte der Staffel ziemlich vor sich hindümpelt).

Dazu dann noch ein Staffelfinale, bei dem weder irgendwas aufgelöst wird, noch es nennenswerte Überraschungen gibt... verschwendete Lebenszeit.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 12.01.2015 | 20:35
Boah, Duarara!! Season 2. Eine Minute, und der Hype ist ungebrochen wieder da. ALLE MEINE KNÖPFE, ernsthaft. Es müsst mal ein Rollenspiel mit dieser Atmosphäre und diesem leichtfüßigen Umgang mit Mythologie geben.

Zitat
Gerade Penny Dreadful zu Ende gesehen. Nette Ansätze, gute Schauspieler...aber viel zu langatmig. Lange ist überhaupt nicht klar um was es überhaupt geht, während die Charaktere von einem übernatürlichen set-piece zum nächsten stolpern. Und die Einzelszenen mit Josh Hartnett/Billie Piper sind komplett überflüssig für die Handlung und derart repetitiv, dass man da besser etwas anderes hätte einbauen können (z.B. eine Eskalierung des Frankenstein/Kreatur-Konfliktes, der in der zweiten Hälfte der Staffel ziemlich vor sich hindümpelt).

Dazu dann noch ein Staffelfinale, bei dem weder irgendwas aufgelöst wird, noch es nennenswerte Überraschungen gibt... verschwendete Lebenszeit.

Jo, die Serie muss man für die Figuren und die Atmosphäre gucken (und ja nicht drüber nachdenken), dann klappt das. Sonst nicht. Ich weiß auch noch nicht, ob ich weitergucken will. Der Inhalt geht mir total am Arsch vorbei, aber ich würde nicht behaupten, dass das Gucken keinen Spaß gemacht hätte. ^^ Mal sehen.

Letztendlich ist es halt eine Liga der außergewöhnlichen Gentlemen, die sich viel zu ernst nimmt ... :D''


Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Quill am 15.01.2015 | 23:27
Ich mag Penny Dreadful. Grade weil es so langsam erzählt ist.

Aber ich hab mich dran gewöhnt, mit der Meinung sehr allein dazustehen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 15.01.2015 | 23:44
Langsame Erzählweise? Das ist ein Haken, auf den ich anbeiße...
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Haukrinn am 16.01.2015 | 10:49
Ich find die langsame Erzählweise bei PD super. So kann man sich ganz wunderbar auf die Optik konzentrieren.  :)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nomad am 16.01.2015 | 15:54
Aber ich hab mich dran gewöhnt, mit der Meinung sehr allein dazustehen.
Zumindest bei Penny Dreadful bist du das nicht.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nocturama am 16.01.2015 | 16:22
Boah, Duarara!! Season 2. Eine Minute, und der Hype ist ungebrochen wieder da. ALLE MEINE KNÖPFE, ernsthaft. Es müsst mal ein Rollenspiel mit dieser Atmosphäre und diesem leichtfüßigen Umgang mit Mythologie geben.

(http://media.giphy.com/media/jdHBqxn6Q5Rn2/giphy.gif)

YASSS!

...werde ich schwach und fange an, bevor die Staffel zu Ende ist? Ich schaue ja lieber alles am Stück. Nur Yurikuma Arashi werde ich wohl von Woche zu Woche sehen, weil sooooo viel Symbolik, da macht das Kollektivraten Spaß.

(https://lh6.googleusercontent.com/-OTl4Q_osvMs/VLSb4FsptyI/AAAAAAAAtc0/mnKMM-24ZGk/w640-h400-p-k/Screenshot_1.jpg)

Du sagst es, Life Sexy.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 16.01.2015 | 17:04
Ich find die langsame Erzählweise bei PD super. So kann man sich ganz wunderbar auf die Optik konzentrieren.  :)

Naja, das konzentrieren muss man sich da nicht wirklich, da die Optik sich doch sehr wiederholt und man nach einer Folge eigentlich alles gesehen hat.  :(
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Quill am 16.01.2015 | 17:12
Zumindest bei Penny Dreadful bist du das nicht.

Das freut mich :) . Ich hab die Woche den Trailer für Staffel 2 gesehen und freu mich schon sehr drauf.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nomad am 16.01.2015 | 17:21
Das freut mich :) . Ich hab die Woche den Trailer für Staffel 2 gesehen und freu mich schon sehr drauf.
Verdammt, warum wusste ich das noch nicht, auf das Forum hier ist echt kein Verlass mehr, sowas muss schneller gepostet werden. ;)

Grad gesehen, ich find ihn super, vielen Dank für den Hinweis. :d
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bad Horse am 17.01.2015 | 19:54
Ich schau mir grad Picket Fences an. Die Serie mochte ich als Teenager, weil sie irgendwie "schräg" und "anders" war.

...ich glaub, ich mag sie immer noch. Ist eine Mischung aus Polizei und Kleinstadtdrama und komischen Vögeln, aber irgendwie funktioniert sie. Zumindest für mich. :)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Sin am 17.01.2015 | 20:55
Ich schau mir grad Picket Fences an. Die Serie mochte ich als Teenager, weil sie irgendwie "schräg" und "anders" war.

...ich glaub, ich mag sie immer noch. Ist eine Mischung aus Polizei und Kleinstadtdrama und komischen Vögeln, aber irgendwie funktioniert sie. Zumindest für mich. :)

Dauert ein bisschen bis sie Fahrt aufnimmt und die letzte Staffel ist wie damals nicht unüblich Schrott, aber eine exzellente und ungewöhnliche Serie. Vor allem die Szenen, die im Gericht spielen. Muss ich mir auch endlich mal wieder anschauen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Samael am 17.01.2015 | 22:50
Gerade Spielbergs Filmdebut auf Watchever gesehen: Duel. Der beste Spielberg den ich bisher gesehen habe...  >;D

Nein wirklich: Großartiger Streifen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 18.01.2015 | 00:11
Den kanntest du noch nicht? War jahrelang der Paradefilm für Samstags spätnachts in der ARD - und ich hab ihn jedesmal geguckkt  :)

Aber völlig richtig - Spielbergs bester Film, wenn man so will.  :D

Ich selber gucke zur Zeit alle Folgen von "My Name is Earl" - und der ist sogar besser als in meiner Erinnerung. Irgendwie könnte man die ganzen durchgeknallten US-Kleinstädter da unentwegt knuddeln. Nach Camden County würde ich gerne ziehen...
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Quill am 18.01.2015 | 13:16
My Name is Earl ist großartig :) Das macht mich immer irgendwie happy, das zu gucken.  :d
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 18.01.2015 | 13:29
Ja, das trifft es. Das reinste Antidepressivum. Vielleicht liegt es daran, daß da selbst der durchgekanllteste Dummbolzen und Kleinkriminelle irgendwie doch liebenswert erscheint. Und natürlich wegen Crabman und Mr. Turtle.  :)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 18.01.2015 | 20:13
Hab mir den Piloten für 12 Monkeys angeschaut.

Der Film ist einer meiner absoluten Favoriten (und hat einen der besten Zeitreise-Plots aller Zeiten). Leider nimmt die Serie nicht wirklich etwas von den Themen und Inhalten des Films mit, macht im Gegenteil fast alles komplett anders, so dass man sich fragt was der Bezug zum Filmtitel eigentlich soll. Trotz dieser anfänglichen Enttäuschung fand ich den Piloten aber nicht schlecht gemacht und er hat mich (besonders in der starken zweiten Hälfte) auf jeden Fall motiviert, mir die weitere Serie (falls sie denn kommt) auch anzuschauen.

Bisher 7 von 12 tanzenden Affen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 24.01.2015 | 22:14
Bin derzeit bei der vierten Staffel von Lost Girl. Immer noch beeindruckend, wie gut diese Serie ist. Die letzte Folge (4.08) hatte einen "Und täglich grüßt das Murmeltier"-Plot, wo ich anfangs Bedenken hatte (ein derartiger 08/15-Plot ist idR ein Zeichen dafür, dass eine Serie irgendwie "durch" ist). Diese Bedenken haben sich aber als unbegründet erwiesen: der Ansatz wird in eine Richtung entwickelt, welchen ich bisher noch nirgendwo gesehen habe, es gibt einige wunderschöne Charaktermomente (inklusive eines wunderbar zweideutigen Streitgesprächs zwischen Dyson, Lauren und Wex um "Bos' box"  >;D ) und auch der Metaplot um den Wanderer wird deutlich vorangetrieben.

Insgesamt bekommt "Groundhog Fae" von mir 10/10 Punkten und ist damit die stärkste Folge der gesamten Serie.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Kurna am 25.01.2015 | 15:39
Auf dem Lost Girl-Trip bin ich seit kurzem auch. Da habe ich erst gestern wieder fünf Folgen geschaut.  :d

Aber ich bin noch zurück. Seitdem ich Ende Dezember testweise die erste Staffel gekauft und ein paar Folgen gesehen hatte, zappele ich am Haken. Inzwischen besitze ich auch die zweite und dritte Staffel und bin ich beim Schauen bei Folge 2.10 angekommen. :)

Edit: Kommt es mir eigentlich nur so vor oder scheinen ein paar der Charaktere an bekannte Schauspieler angelehnt zu sein?
Bei Vex muss ich z.B. immer an Johnny Depp denken und der Lich erinnerte extrem an Vincent Price.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 27.01.2015 | 08:31
Casting News von der Netflix/Marvel Serie "Jessica Jones": http://io9.com/holy-crap-david-tennant-cast-as-purple-man-in-jessica-1681831363

Preparing for Fangirl Meltdown in 10...9...8... >;D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Luxferre am 29.01.2015 | 15:41
Ich habe gerade Penny Dreadful gesehen. Und bin ziemlich begeistert. Die langsame Erzählweise, ruhige Kameraführung und Ausstattung sind oberhammermäßig  :d
Gut, einige Dialoge sind recht dünn, einige Kamerafahrten wiederholen sich, aber ich mag diese skurrile Anordnung von Märchencharakteren in dieser Atmosphäre und auch den Handlungsbogen finde ich cool.
Ist halt kein Kind dieser Generation, wo alles schnell, knall und uber sein muss, um überhaupt noch eine Wirkung zu erzielen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Einzelgaenger am 30.01.2015 | 20:24
Penny Dreadful war fein, witzigerweise war die erste Folge nix, wie bei ach so vielen Serien.
Ich vermute, man muss halt alles reinstopfen, was irgendwie geht und vergisst dabei, dass der Plot-Karren überhaupt noch nicht angelaufen ist.

Wiederhole und betone eine sehr klare Empfehlung für Marco Polo.
Die Kritikpunkte sind grösstenteils ein Witz und wie bereits erwähnt liegt der Hund woanders begraben:
Es wird überhaupt kein Ami gefeatured (Lorenzo Richelmy alias Marco ist...Italiener), "nur Asiaten und Araber".
Das ist nunmal für die Kritik traditionell Gift, auch wenn die sich windet und beispielsweise die Sexismus-Nebelkerze schwenkt.

Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 30.01.2015 | 21:06
Lass vielleicht erstmal den Nebelkerzendampf aus Zeile drei hinter dir, bevor du anfängst, über Nebelkerzen zu reden. Ist ja nicht so, als wäre die Serie nur in Amerika kritisiert worden (oder nur von "Weißen"), oder nur von Kritikern, was das angeht. Ernsthaft, wtf ... Ich weiß, andere Meinungen können weh tun, aber sowas muss doch nun echt nicht sein.

Für mich ist Marco Polo ein ganz typischer Guilty-Pleasure-Fall. Ich habe so richtig hart Spaß dran, gerade an den Production Values, an der Auf-180-Exotik und an einigen grandiosen Schauspielern, was aber zugegebenermaßen auch nur deshalb funktioniert, weil ich so einige Sachen akzeptiert habe oder gut tolerieren kann, die ich ziemlich lächerlich und streckenweise einfach nur schlecht finde. Allem voran diese schrecklich aufgesetzte HBO-Sex-and-Gore-Anbiederung und wie berechenbar das Ganze ist. Und natürlich die Auf-180-Exotik.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Einzelgaenger am 30.01.2015 | 22:06
Nee, sorry, das ist Fakt: Hollywood nimmt selbst britische Formate auseinander (the Office, Skins, Shameless etcetc) um sie zu amerikanisieren. Gilt nat. auch für europäische Filme (Taxi, Stieg Larssons Trilogie, Vanilla Sky).

Sexismus ist im Moment die Nebelkerze schlechthin.
Wenn du selber nicht siehst, das Marco Polo keine Sexposition a la Game of Thrones nutzte, dann hast du witzigerweise die amerikanische Mentalität angenommen.
Bloss weil eine Figur nackt ist =/ Sexismus. Lass dir das doch nicht einreden.

Und: Wo hatte Marco Polo bitte Gore?
Haben wir die gleiche Serie geguckt?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 30.01.2015 | 22:42
Ich glaube, du hast auf einen Post geantwortet, den du zwar erwartet, den aber niemand geschrieben hat. Von Sexismus war keine Rede (das ist noch mal ein ganz anderes Fass), und zur Kritik wurde schon einiges gesagt, das weggefallen ist. Ich fände es produktiver, wenn du auf die Argumente eingehen und nicht nur nur deine generelle Meinung zum Thema dagegen stellen würdest.

Davon abgesehen: Ja, ich nehme bei amerikanischen Serien schon eine amerikanische Mentalität an, bis sie mich eines besseren belehren. Finde ich jetzt auch nicht sonderlich absurd (selbst Netflix besteht aus Menschen, die irgendwo ihre Kohle herkriegen müssen), und Marco Polo hat mir nur in wenigen Facetten Anreiz dazu gegeben.

Bei Gore haben wir augenscheinlich unterschiedliche Maßstäbe. Das ist okay, und das war ja auch mein Punkt: Subjektive Meinungen und so. Kein Grund, sämtliche Kritik an einer Serie als voreingenommen abzutun, vor allem hier in Deutschland, wo amerikanische Serienkritiken sowieso vorrangig die Serien-Geeks erreichen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Sin am 30.01.2015 | 23:24
Du hast ja von HBO-Sex-and-Gore-Anbiederung geredet und das Gore-Niveau von HBO, also GoT, erreicht Marco Polo schon ziemlich objektiv in Folge 2, als in Zeitlupe gezeigt wird wie jemand geköpft wird. GoT braucht bis zur 4. Staffel, Folge 8 um das zu überbieten.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 30.01.2015 | 23:27
Bin erst bei Folge 5 allerdings gibt es bisher bei Marco Polo deutlich weniger nackte und Sex als bei Game of Thrones oder Lost Girl.

Was das Gore Niveau betrifft liegt es deutlich unter abgerissenen Fingern, Körperteilen, eingedrückten Augen und dergleichen...
Das heißt da gibt es kein Goldköpfchen bei Polo. Plus Game of Thrones hält danach den Kopp noch par mal in Großaufnahme,..
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Sin am 30.01.2015 | 23:33
Zitat
Bin erst bei Folge 5 allerdings gibt es bisher bei Marco Polo deutlich weniger nackte und Sex als bei Game of Thrones oder Lost Girl.

Ist mir persönlich egal, ich hab nach Folge 2 aufgehört, weil ich die Dramaturgie richtig mies, aber nichts richtig gut fand. Sex und Gewalt stören mich nicht, das einzige was mir in der Hinsicht aufgefallen ist, dass ich die Sexszene in Folge 1 ziemlich unpassend und dämlich fand (Kaiser von China bringt Marco in seinen Harem und erzählt im irgendwelchen Quatsch und das Ganze soll dann irgendsowas wie eine Prüfung oder so sein), womit wir wieder bei Dramaturgie und Drehbuch wären. Mit der ersten "Gore"-Szene ist es ähnlich, Kublai hat in Wirklichkeit seinen Bruder natürlich nicht im Kampf Mann gegen Mann getötet, es kam mir so vor als hätten sie das gemacht um sich das Geld einer Massenschlacht zu sparen und Kublai als coolen, großen Krieger darzustellen, was jetzt nicht schlimm ist, aber meiner eigenen Vorstellung von Kublai entgegenläuft - wie gesagt nicht schlimm. aber hat auch nicht gerade geholfen, mir die Serie schmackhaft zu machen.

Ich kann mir übrigens auch durchaus vorstellen, dass die Serie in späteren Folgen noch interessanter wird (Stichwort Intrigen, da gabs am Anfang halt noch nichts wirklich interessantes), aber mir hats halt gereicht.

Edit:
Zitat
Das heißt da gibt es kein Goldköpfchen bei Polo. Plus Game of Thrones hält danach den Kopp noch par mal in Großaufnahme...

Wenn du Neds Hinrichtung meinst, da wird sein Kopf nicht in Großaufnahme hochgehalten, das Bild ist stark verschwommen als Ilyn Payne Neds Kopf aufhebt, man sieht quasi nix. Die Wachsköpfe auf den Spießen finde ich auch nicht extrem. Aber du hast natürlich recht, man sollte das "ziemlich objektiv" aus meinem letzten Beitrag ignorieren, die goldene Krone könnte man als schlimmer empfinden als das Kopf ab in MP Folge 2.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Einzelgaenger am 31.01.2015 | 01:32
HBO hat Titten und Gewalt im Überfluss. Gut für die Serie, dass es alles funktioniert und die Beliebtheit ungebrochen ist.
Beides ist nämlich nicht grad feinfühlig inszeniert und hätte auch der Sargnadel sein können.

Marco Polo ist, gemessen an moderner Action Pay TV Unterhaltung, TV-PG.
Inszenierten, expliziten Splatter suche ich mit der Lupe.

Walking Dead, Spartacus, GoT und andere ertrinken im Ggs dazu in Blut.

https://www.youtube.com/watch?v=Iipgtlikx1U

Pferden wird der Kopf abgehackt, Vergewaltigern die Eingeweide rausgerissen, Soldaten werden von Riesenwölfen zerfetzt, Jory wird durchs Auge erdolcht, Da wird einer mit brodelndem Metall übergossen ....


Ernsthaft, wenn mir jmd sagen würde, er möchte gerne was (pseudo)historisches gucken aber GoT war ihm zu brutal und/oder zu explizit sexy, dann wäre einer meiner potentiellen Empfehlungen just Marco Polo.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Sin am 31.01.2015 | 02:02
Ernsthaft, wenn mir jmd sagen würde, er möchte gerne was (pseudo)historisches gucken aber GoT war ihm zu brutal und/oder zu explizit sexy, dann wäre einer meiner potentiellen Empfehlungen just Marco Polo.

Falls ich etwas gegen Sex und Gewalt in Fernsehserien hätte, wäre ich nach den ersten 2 Folgen von deiner Empfehlung enttäuscht.
In den ersten beiden Folgen GoT gibt es an exzessiver Gewalt zerstückelte Wildling-Leichen, 1x Hinrichtung, Wolf beisst Assassine die Kehle durch gegen 1x Kopf ab in MP, dafür wird diese Szene allerdings in Zeitlupe zelebriert; ach ja, man könnte auch noch die erste Szene in MP zählen, mit den massenweise zerstückelten und gepfählten Dorfbewohnern.
Beim Sex haben wir bei GoT den Inzest, Tyrion im Bordell und Daenerys mit ihrem Mann (2x), bei MP die Haremszene, Mei Lin mit dem Kaiser, der Sohn des Khans mit seiner Geliebten, und die versuchte Vergewaltigung von Mei Lin durch 3 Soldaten (auf Befehl ihres Bruders).
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 31.01.2015 | 02:25
Bei Game of Thrones bekommt man eine Vergewaltigung zu sehen und allgemein sind die Leute beim Sex nackter.
Hinzukommt das in den ersten beiden Folgen auch noch offensichtlich versucht ein Kind zur Vertuschung von Inzest zu ermorden. Als zusätzliche Sexsenen fallen mir noch Theon + Ross ein.
Wobei man bei Game of Thrones nackter ist.
Bei MP haben manche sogar beidseitig komplett bekleidet Sex.  oO; Nun oder die Herausforderung das es gar keinen Sex gibt (in dem Harem sieht man nur Brüste).
War die Sache mit Mei Lin nicht erst in der dritten Folge?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Sin am 31.01.2015 | 02:40
Zitat
Als zusätzliche Sexsenen fallen mir noch Theon + Ross ein.
Das ist erst in Folge 5.
Zitat
War die Sache mit Mei Lin nicht erst in der dritten Folge?
Nein, Folge 2, weiter hab ich ja schließlich nicht geschaut.
Wobei man bei Game of Thrones nackter ist.
Bei MP haben manche sogar beidseitig komplett bekleidet Sex.  oO; Nun oder die Herausforderung das es gar keinen Sex gibt (in dem Harem sieht man nur Brüste).
Einzelgaenger meint, er würde MP empfehlen an Leute, die spezifisch nach weniger exzessiver und expliziter Gewalt und Sex fragen als in GoT.  In den ersten beiden Folgen müsste man schon spitzfindig werden um da Vorteile bei MP zu finden, geschweige denn, dass der Unterschied so groß ist, dass das für so eine Empfehlung ausreichen würde. Meine Güte, als die Vergewaltiger zur bekleideten Mei Lin kommen (direkt nachdem man sie mit ihrer kleinen Tochter sieht - von der die Soldaten und ihr Bruder nicht wissen, dass sie gerade weggeschickt wurde), zieht sie sich sogar extra aus, um gegen die Soldaten zu kämpfen (nicht, dass ich es schlecht fand, sie nackt Radschlagen und bei sonstigen Kung-Fu-Moves zu sehen...).

P.S.: Ich habe bei GoT noch die Sexszene bei Daenerys Hochzeit vergessen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Quill am 31.01.2015 | 12:41
Für mich ist der Unterschied zwischen den 2 Serien (GoT und MP) vor allem, dass GoT eine geniale Story als Vorlage hat und MP halt storymäßig und dramaturgisch immer wieder ziemlich abkackt. Aber gut, das hab ich im Marco-Polo-Thread ja auch schon ausführlich geschrieben.

Wobei ja ganz ehrlich keine Gewaltszene in GoT für mich so schrecklich zum Anschauen war wie die Szene in Marco Polo, als dieser Kanzler

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

obwohl die Szene per se ja nicht mal blutig-eingeweidig oder sonstwas ist.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 31.01.2015 | 12:47
Bin erst bei Folge 5 allerdings gibt es bisher bei Marco Polo deutlich weniger nackte und Sex als bei Game of Thrones oder Lost Girl.
In Marco Polo gibt es negative Nacktheit? (Wenn ich jetzt mal an Lost Girl festmache)
Bei Lost Girl gibt es im Hoechstfall mal einen unbekleideten maennlichen Oberkoerper von vorne (meistens Dyson) oder einen unbekleideten Koerper (maennlich oder weiblich) von hinten, aber nie "full frontal nudity" wie sie in GoT fast schon Standard ist.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 31.01.2015 | 12:54
In Marco Polo gibt es negative Nacktheit? (Wenn ich jetzt mal an Lost Girl festmache)
Bei Lost Girl gibt es im Hoechstfall mal einen unbekleideten maennlichen Oberkoerper von vorne (meistens Dyson) oder einen unbekleideten Koerper (maennlich oder weiblich) von hinten, aber nie "full frontal nudity" wie sie in GoT fast schon Standard ist.
Bei Marco Polo hatte Marco und eine andere Frau Sex und beide waren bis wohl die Intimzone (sieht man nicht) völlig bekleidet, in Rüstung, Gewand und allem.
Wenn bei Lost Girl Bo mit irgendwem wieder mal kruschelt ziehen sie sich zumindest idR. komplett aus. Auch wenn da dann entweder eine Bettdecke ist oder die Kamera tapfer auf "Schultern / Aufwärts" hält ^^;
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Sin am 31.01.2015 | 18:00
Bei Marco Polo hatte Marco und eine andere Frau Sex und beide waren bis wohl die Intimzone (sieht man nicht) völlig bekleidet, in Rüstung, Gewand und allem.
Wenn bei Lost Girl Bo mit irgendwem wieder mal kruschelt ziehen sie sich zumindest idR. komplett aus. Auch wenn da dann entweder eine Bettdecke ist oder die Kamera tapfer auf "Schultern / Aufwärts" hält ^^;

Hast du MP überhaupt gesehen? Bei Marco Polo gibt es allein schon in den ersten zwei Folgen mindestens 3 Nacktszenen, sowohl beim Sex (Mei Lin mit dem Governeur in Folge 1, nackter geht nicht, und bei der Haremszene gibt es auch Sex, nur nicht mit Marco, und da sind Unmengen von Leuten nackt) als auch dann, wenn es völlig unangebracht ist (die Vergewaltiger kommen zu Mei Lin und sie zieht sich aus um gegen die Angreifer zu kämpfen; 100 Jahre Filmgeschichte und erst jetzt kommen Regisseure darauf, dass Frauen ihre Bekleidung beim Kampf gegen Vergewaltiger stört und unbedingt weg muss).
Wie die Gewalt (vielleicht etwas weniger, als anderswo, aber dafür kann der Regisseur offenbar nicht widerstehen, das Köpfen in Zeitlupe zu inszenieren...) ist auch der Sex/die Nacktheit fragwürdig inszeniert bei MP.

Ironischerweise ist die Szene, in der Mei Lin die Angreifer nackt abwehrt, die einzige aus den ersten 2 Folgen, die mir positiv in Erinnerung geblieben ist. Sexy Frau performt gut inszenierten Kung-Fu, das ist weit mehr Positives als ich über jede andere Szene sagen könnte (viel mehr Wuxia-Kampfkunst gabs in den ersten 2 Folgen leider noch nicht, aber soweit schien mir der im Gegensatz zu den anderen Aspekten der Serie sehr gut inszeniert).
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 31.01.2015 | 20:16
Er ja? Ich habe Marco Polo vor etwa einer Woche angefangen und habe gerade vorhin (vor etwa 10 Minuten) die siebte Folge gesehen.
Nach meiner Beobachtung hat es sehr deutlich weniger (gar explizite) Gewalt als GoT und weniger Sex / sinnlose Sexszenen als GoT oder Lost Girl (was ich nebenher auch schaue).
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 31.01.2015 | 20:34
Um mal nicht auf nebenbei Bemerkungen zu achten sondern Hinweise fuer Eltern (ja, auch fuer diese Serien gibt es scheinbar Eltern, die sich nicht so ganz sicher sind, ob das schon was fuer ihre Kinder ist ;D ):

http://www.imdb.com/title/tt0944947/parentalguide (Game of Thrones) Da hat jemand GENAU hingeschaut und aufgelistet

http://www.imdb.com/title/tt1429449/parentalguide (Lost Girl) Man beachte den fuer eine Serie mit Succubus-Protagonistin doch noch ziemlich uebersichtlichen Sex&Nudity-Teil ;D

http://www.imdb.com/title/tt2189461/parentalguide (Marco Polo)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 31.01.2015 | 20:39


http://www.imdb.com/title/tt1429449/parentalguide (Lost Girl) Man beachte den fuer eine Serie mit Succubus-Protagonistin doch noch ziemlich uebersichtlichen Sex&Nudity-Teil ;D

Ja, das ist mir auch positiv aufgefallen. Es wird mit Bos Natur gespielt und es gibt regelmäßig Fanservice aber es wird doch sehr sparsam mit Sex umgegangen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Sin am 31.01.2015 | 21:02
Er ja? Ich habe Marco Polo vor etwa einer Woche angefangen und habe gerade vorhin (vor etwa 10 Minuten) die siebte Folge gesehen.
Nach meiner Beobachtung hat es sehr deutlich weniger (gar explizite) Gewalt als GoT und weniger Sex / sinnlose Sexszenen als GoT oder Lost Girl (was ich nebenher auch schaue).

Und warum schreibst du dann so einen Mist:

Zitat
Bei Marco Polo hatte Marco und eine andere Frau Sex und beide waren bis wohl die Intimzone (sieht man nicht) völlig bekleidet, in Rüstung, Gewand und allem.
Wenn bei Lost Girl Bo mit irgendwem wieder mal kruschelt ziehen sie sich zumindest idR. komplett aus. Auch wenn da dann entweder eine Bettdecke ist oder die Kamera tapfer auf "Schultern / Aufwärts" hält ^^;

Du findest die erotischen Szenen in Lost Girl schlimmer als die in MP, weil die bei Lost Girl nackt sind, während sie bei MP immerhin so anständig sind die Leute in einer Szene angezogen beim Sex zu zeigen????? Und das obwohl du weißt, dass es bei MP auch nackte Sexszenen gibt?????

WIE ZUR HÖLLE SOLL MAN MIT SO EINEM MENSCHEN DISKUTIEREN OHNE UNHÖFLICH ZU WERDEN?

Und warum mischt du dich überhaupt in die Diskussion ein, wenn du keine Argumente hast? Ich habe mit Einzelgaenger schließlich nicht darüber diskutiert, ob die Serie schlecht ist, oder sonstwas, was irgendjemand wichtig nennen könnte, sondern nur darüber, dass ich es verblüffend finde, wenn Einzelgaenger ausgerechnet jemandem die Serie empfehlen will, der GoT wegen der expliziten Gewalt und Erotik nicht mag. Jemandem, der ausdrücklich keine Pornos mag, empfehle ich auch nicht Deep Throat und komme dann mit irgendner albernen Begründung a la "historisch bedeutet".
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 31.01.2015 | 21:29
Ich persönlich finde das es mehr Sex-Szenen bei Lost Girl gibt und das diese Sex-Szenen meines Erachtens weniger in der Erzählung verwoben sind.
Das heißt das mich persönlich die Sex-Szenen bei Lost Girl wesentlich eher stören bzw. nerven als die bei Marco Polo.

Kurz: Bei Marco Polo gibt es nach meinen Eindruck weniger Sex und wenn dann "sinnvollerer" als bei Lost Girl.
Deshalb halte ich persönlich Marco Polo für eine bessere Empfehlung was Sex und Gewalt angeht als LG oder GoT.
Wenn man Sex und Gewaltdarstellung gänzlich nicht mag sollte man vielleicht von allen drei Serien Abstand nehmen.

Kein Grund anzufangen zuschreien.
Kein Grund unhöflich zu werden.
Aber natürlich kann man auch den gegenüber anschreien und unhöflich werden wenn einem selbst die Argumente fehlen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Sin am 31.01.2015 | 21:35
Toll jetzt wissen wir deine unbegründete bzw. miserabel begründete Meinung zu einem Thema, das niemanden interessiert und das hier auch nicht gefragt war. Wieso schreibst du das nicht in ein Tagebuch oder auf deine Facebook-Seite. Für die Frage, ob man MP jemandem empfehlen sollte, der GoT wegen der expliziten Darstellung von Gewalt und Sex nicht mag, ist das auf jeden Fall völlig irrelevant und es gibt hier auch weit und breit niemanden, der MP oder Lost Girl wegen der Darstellung von Sex Scheiße findet.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 31.01.2015 | 22:16
Sin, schalte mal einen Gang runter... du scheinst mir kurz davor zu sein die Grenze zu "unhoeflichen" Kommantaren zu ueberschreiten.

Bei Lost Girl gbe ich dir ja noch recht, denn wer eine Serie ueber einen Succubus schaut und sich dann ueber (egal wie explizite - oder nur trickreich gefilmte) Sex-Szenen aufregt ist selbst schuld,

Bei Marco Polo hingegen wuerde ich (im Gegensatz zu anderen historischen Gestalten wie Casanova) nicht unbedingt sofort an Sexszenen bzw. deren "Notwendigkeit" in der Serie denken.

BTW: Teylen... "sinnlos" sind die Sex-Szenen bei Lost Girl nun wirklich nicht... immerhin sorgt Bo dadurch ja dafuer, dass sie (wieder? im Falle von Verletzungen) kraeftiger wird. Es ist als auch in der Realitaet der Serie nicht notwendigerweise "just for ratings".

Aber was deine Wahrnehmung von Serien angeht hatten wir ja schon beim "brutalen Drill Instructor" Danny Pink festgestellt, dass wir scheinbar Serien ganz anders sehen...
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 31.01.2015 | 22:34
@Selganor:
Ich rege mich über die Sex-Szenen in der Serie nicht auf, sonst hätte ich die Serie nicht bis zur fünften Staffel geschaut.
Ich persönlich bin lediglich der Ansicht das es dort mehr solcher Szenen gibt und das ohne das sie meiner Meinung nach etwas zu der Geschichte die erzählt wird richtig beitragen. Das heißt aus meiner Sicht handelt es sich dort eher um immerhin nett erklärten Fanservice. Ein wenig wie in der sechsten Staffeln von Buffy.

Was Marco Polo angeht so hat man nicht jede mögliche und unmögliche Gelegenheit ergriffen um es einzubinden wie imho teilweise der Eindruck bei Game of Thrones entsteht und wenn dort Sex gezeigt wird hat es nach meiner Einschätzung eine bessere Verwebung in die Geschichte. Das heißt auf mich wirkt es weniger wie der zigste Heilungs-Sex oder wie reine Exposition.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 31.01.2015 | 22:48
Gänzlich andere Frage. Schaut jemand Helix 2 und weiß ob sich die Serie nach der ersten Folge steigert?
Hab die erste mit heftiger Erkältung "geguckt" und war von dem was ich mitbekommen hab (hab nebenher gesurft und nicht die beste Aufmerksamkeitsspanne) nicht so richtig angetan. ^^;
Zumal es mit dem Lost-Ansatz in eine ganz andere Richtung ging als so der zweite Staffel Trailer anriss?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 31.01.2015 | 23:28
Gerade eine Serie wie Helix (das ja im Pilot der 2. Staffel auch noch in zwei unterschiedlichen Zeiten erzaehlt wird) ist keine Serie die man "nebenbei" schauen sollte.

Da ich bisher auch noch nicht die Zeit hatte mir die bisherigen Folgen konzentriert anzuschauen kann ich ueber den Pilot auch noch nix sagen, ausser: Schau (vor allem solche) Serien nicht "nebenbei" - und schon gar nicht wenn du mangels Aufmerksamkeitsspanne sowieso nicht mitkriegen kannst was abgeht...

Das erklaert dann aber auch warum du einige Serien "anders" siehst als Leute die sich ganz auf die Folge konzentrieren und genau aufpassen was da gerade ablaeuft ;D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 31.01.2015 | 23:48
Meine Aufmerksamkeitsspanne war so kurz weil ich es mit Kopfschmerzen, laufender Nase und einer fiesen Erkältung geschaut habe.

Allgemein ist Helix eine Serie bei der - meiner Erfahrung / Einschätzung nach der ersten Staffel - eine kurze Aufmerksamkeitsspanne eher zuträglich wäre. Da könnte man einiges an Plotlöchern und Dummheiten besser verkraften. ^^;
(Ich hab die erste Serie mit einem Kumpel geschaut, nach etwa der hälfte haben wir entschieden die nimmer gemeinsam zu schauen weil es ihm und mir etwas sehr zu dappert wurde, und ich hab dann den Rest der Staffel noch so durchgezogen... Die meisten Serien bekommen etwa eine Staffel + erste Folge nächste Staffel bevor ich sie ggf. absetze ^^;;;;;; )

Inhaltlich habe ich durchaus, denke ich, die Kernpunkte mitbekommen was in der ersten Folge passiert ist.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bombshell am 1.02.2015 | 13:44
Ist euch schon mal aufgefallen, dass der Sex-Anteil mit zunehmender Staffelanzahl abnimmt?
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Rhylthar am 1.02.2015 | 13:45
Ist euch schon mal aufgefallen, dass der Sex-Anteil mit zunehmender Staffelanzahl abnimmt?
Hm, ist es dann vielleicht "An-sexen"?  ;)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Destroy all Monsters am 1.02.2015 | 15:49
Ich habe vor einer Woche oder so auch mit Lost Girl angefangen, und mir davor Defiance angesehen.

Also Lost Girl kommt mir bisher wirklich wie eine Serie über einen äußerst braven, relativ keuschen und monogamen Sukkubus vor. Die beiden Mädels reden zwar oft über Sex, aber für einen Sukkubus ist Bo nun wirklich eine Klosterschülerin. (Nebenbei bin ich mir bei der ganzen Serie nicht sicher, ob sie nicht sowieso eine Parodie des Genres ist.)

Defiance kommt mir dagegen wie ein anderes Kaliber vor.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 1.02.2015 | 15:55
Ist euch schon mal aufgefallen, dass der Sex-Anteil mit zunehmender Staffelanzahl abnimmt?
Koennte evtl. sein, dass die Schwangerschaft von Anna Silk im Jahr 2012/13 etwas Einfluss darauf hatte ;)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bombshell am 1.02.2015 | 16:24
Ich meinte das nicht auf Lost Girl speziell bezogen. Mir ist das bei einigen HBO-Serien aufgefallen.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 1.02.2015 | 18:47
Ist ja am Ende auch oft ein Anfixen, gerade am Anfang.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 1.02.2015 | 21:26
"Come for the sex, stay for the story..." (pun not intended)

Wobei das ja bei True Blood hoechstwahrscheinlich nicht der Fall war
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 4.02.2015 | 22:44
Was mir grad bei Flash zum wiederholten Male aufhält: Die Flash-Gang sperrt ja behelfsweise die gefährlichsten Metamenschen in dafür zweckentfremdete Zellen. Dass da offenbar noch nicht mal Matratzen für die Insassen bereitgestellt werden, darüber kann man ja noch hinwegsehen; sind ja größtenteils Mörder oder Psychopathen, die ein paar Unannehmlichkeiten durchaus verdient haben.
Aber ich kann da auch weder Luken oder Klappen zum Essen durchreichen sehen, noch überhaupt Toiletten oder Waschbecken! :o

In Stasis o.ä. scheinen die Gefangenen ja nun nicht zu sein. Dass sie regelmäßig hinaus gelassen werden, dürfte ebenso nicht der Fall sein. Sehr merkwürdig.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 5.02.2015 | 07:56
In den meisten Filmen/Serien sind Koerperfunktionen wie Essen/Trinken (und die Entsorgung der Endprodukte) ein Thema (ausser es ist mal irgendwie plotrelevant).
Man findet ja auch bei veroeffentlichten Abenteuern in Karten von bewohnten Gebaeuden/Dungeons nur extrem selten Toiletten.
Von daher kann ich als Rollenspieler ueber diese "Notstaende" wegsehen. ;)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 5.02.2015 | 08:50
Ist mir ebenso aufgefallen. Zumal die Böse in der aktuellen Folge eigentlich nicht so böse war das sie eine 2x2 Meter Zelle in völliger Dunkelheit verdient hätte. Nur weil sie verliebt war. Die hat ja noch nichtmal jemanden umgebracht @.@

Kein Ausgang, Schlafplatz, Toilette, Dusche, Wasser, Essen, Nichts oO;
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Haukrinn am 5.02.2015 | 17:30
Klingt nach dem typischen Cubicle Worker...
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 5.02.2015 | 17:39
Ist mir ebenso aufgefallen. Zumal die Böse in der aktuellen Folge eigentlich nicht so böse war das sie eine 2x2 Meter Zelle in völliger Dunkelheit verdient hätte. Nur weil sie verliebt war. Die hat ja noch nichtmal jemanden umgebracht @.@

Kein Ausgang, Schlafplatz, Toilette, Dusche, Wasser, Essen, Nichts oO;
Dann kann sie ja von Glueck reden, dass sie in Central City kriminell aktiv war und nicht in Starling City. Dort haben sie keine Holding Cells ;D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 5.02.2015 | 17:40
Da gibt's aber auch weit weniger Menschen mit Superkräften, so dass man die Verbrecher auch eher getrost der Polizei übergeben kann. d:)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Andorian Spaceman am 8.02.2015 | 16:13
Momentan kann man eine echte Überdosis Superhelden im Fernsehen bekommen.

Am letzten Freitag startete Tomorrow People auf Sixx, das kann man online noch sehen. Besser als von mir erwartet. Macht einen guten Eindruck. Leider bereits klar, dass es nur eine Staffel gibt.

Dienstag kommen endlich Gotham und Flash. Meine erwarteten Serienfavoriten für 2015. Am Freitag dann zum Abkühlen der Serienstart von Agents of S.H.I.E.L.D. . Ich hoffe das letzte wird schlecht. Soviel kann man garnicht sehen. 

Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 8.02.2015 | 18:09
Am Freitag dann zum Abkühlen der Serienstart von Agents of S.H.I.E.L.D. . Ich hoffe das letzte wird schlecht. Soviel kann man garnicht sehen.
*gnihihihi* ~;D

Deinen Geschmack kenn ich ja jetzt nicht, aber mich hatte Agents of Shield extremst in den Bann gezogen. 8)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Andorian Spaceman am 8.02.2015 | 18:26
*gnihihihi* ~;D

Deinen Geschmack kenn ich ja jetzt nicht, aber mich hatte Agents of Shield extremst in den Bann gezogen. 8)

Das befürchte ich auch. Die dazugehörigen Filme habe ich auch alle gesehen und gemocht. Leider gibt es viel zu viele gute TV-Serien. Bei Superhelden leider zu wenige die sich offen zu ihrem Genre bekennen. Aber mit einem erfolgreichen Flash im TV wird das jetzt wohl besser.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 8.02.2015 | 18:30
Dieses Jahr kommt ja noch Daredevil auf Netflix (und wenn das da laeuft wie bei Marco Polo, dann auch gleichzeitig bei Netflix Deutschland)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Quill am 8.02.2015 | 18:38
Sieht so aus, als obs am 10.04. auch in Deutschland die erste Staffel gibt.  :d
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Fredi der Elch am 9.02.2015 | 13:55
Sieht so aus, als obs am 10.04. auch in Deutschland die erste Staffel gibt.  :d
Ui, dann ist das Unterhaltungsprogramm in meiner Elternzeit ja gerettet! Und mein Kleiner kann auch nicht früh genug mit Superhelden anfangen. ;D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Quill am 9.02.2015 | 14:30
Na wenn das so ist - auf Netflix gibt es außerdem auch noch Heroes, Misfits und den ersten Avengers-Film  ;D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 10.02.2015 | 08:20
Willkommen im MCU, Spider-Man

http://io9.com/its-official-spider-man-will-appear-in-the-marvel-movi-1684857245
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 10.02.2015 | 18:41
Gerade bei der Zeit gelesen, angeblich kommen jetzt die guten deutschen Serien auf Aminiveau. Deutschland 83 klingt zumindest vom Ansatz her wie eine schöne Kalter-Kriegs-Variante von Homeland:

http://www.zeit.de/kultur/film/2015-02/serien-berlinale-weinberg-deutschland-83
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Einzelgaenger am 10.02.2015 | 19:31
Unmöglich mit GEZtapo und den ÖRks.
Evtl gibts ein kleines Tauwetter wie damals Ende der 60er.
Danach kommt wieder eine lange Eiszeit.

Wenn die Milliarden einfach so ströhmen kann es niemals Innovation geben.
Menschliche Natur halt.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 10.02.2015 | 19:33
Ich erinnere in diesem Zusammenhang mal an die Golo-Mann-Verfilmung von Wallenstein in den 80ern. Das ist bis heute allerhöchster Standard, hab die Reihe erst vor ein paar Wochen noch mal gesehen. Die Rahmenbedingungen damals waren natürlich anders, aber das war volle Kanne GEZ und ÖR  ;)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: sangeet am 10.02.2015 | 19:41
Bildungsfernsehen wäre gut anstatt schnöder Unterhaltung.

Oder wenigstens sparten programm. Uni vorlesungen für intetessierte wie z.b. Telekolleg.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 10.02.2015 | 19:46
Das darf aber nicht zu verkrampft angegangen werden. Überhaupt kommen mir deutsche Produktionen entweder verkrampft bildungspolitisch oder verkrampft spaßhaft vor, oder sogar eine Mischung aus beidem.

Beim Wallenstein oder bei Sebastian Haffners Doku über die Marneschlacht war dagegen einfach echtes ehrliches Interesse da, den Leuten das Thema zu erklären, ohne jetzt primitiv zu werden. Oder der Seewolf von damals, da hat man einfach volle Kanne versucht, Jack-London-Seefahrerstimmung rüberzubringen, und es hat dann funktioniert.

Warum das damals irgendwie funktioniert hat und heute nicht würde ich gerne mal erklärt bekommen. Und ich verkläre jetzt die genannten Beispiele nicht nostalgisch, ich hab die alle im letzten halben Jahr nochmal gesehen, und fand die immer noch gut.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Einzelgaenger am 10.02.2015 | 20:09
Bildungsfernsehen wäre gut anstatt schnöder Unterhaltung.

Oder wenigstens sparten programm. Uni vorlesungen für intetessierte wie z.b. Telekolleg.

Ja, der eigentlich Auftrag halt. Aber die Intendanten dürfen ungeschoren in Interviews sagen (ich zitier mal aus dem Gedächtnis)
"Ja wir wollen das natürlich, Aber wir wollen auch in Unterhaltung die Besten sein."
Dafür müsste er eigentlich in den Kerker bei Wasser und Brot und das ist (es folgt hunderprozentiger Ernst:) schlimmer als alle Einbrecher, pedophilen Priester oder Raser auf der Autobahn zusammen.

Diese Attitüde hat unsere Kulturlandschaft, die Bildung und den gesellschaftlichen Diskurs aufs übelste nachhaltig verstümmelt.

Ein Bildungsfernsehen würde fast nix kosten, demokratische Kanäle öffnen, kreative Geister pandorbüchsenaartig freisetzen, Korruption reduzieren.
Und nat. die Bildung befeuern.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: 6 am 10.02.2015 | 20:14
Warum das damals irgendwie funktioniert hat und heute nicht würde ich gerne mal erklärt bekommen.
Weil ZDF History.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: 6 am 10.02.2015 | 20:26
Apropos Geschichtsdockus der 80-er:
Ich bin heil froh, dass der Peter Milger seine Serie "Der 30 Jährige Krieg" komplett auf Youtube gestellt hat. Hoffentlich stellt er irgendwann noch die Kreuzzüge rein.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Quill am 11.02.2015 | 09:31
Danke für den Link zu dem Artikel ... hört sich ja ganz interessant an. Bisher konnte mich fast keine deutsche Serie irgendwie überzeugen, aber man kann ja mal gelegentlich reingucken, ob bei den geplanten Produktionen was dabei ist. Wobei ich irgendwie oft auch ein Problem mit deutschen Schauspielern habe. Bei fast allen hab ich immer den Eindruck, dass sie so arg übertrieben spielen und den Text irgendwie so deklamieren, dass es für mich unnatürlich wirkt. Während es bei amerikanischen oder britischen Schauspielern öfter so ist, dass ich tatsächlich vergessen kann, dass da jemand eine Rolle spielt, weil es so natürlich rüberkommt. Kann natürlich aber auch an der Sprache liegen, ich weiß es nicht.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Teylen am 11.02.2015 | 13:41
Netter Artikel. Wobei die Geschichte über den DDR-Spion mich irgendwie gleich an "The Americans" erinnerte.
Das Budget,... ich glaube verschiedene amerikanische Serien haben dort mehr Geld pro Folge.

Ansonsten müssen die erstmal schaffen das ich den Fernseher für dt. Serien überhaupt wieder einschalte.
Aktuell schaue ich kein normales dt. TV und mir fehlt nicht. Wenn da so ein richtiger Knaller anläuft merke ich das vermutlich nicht mal.

Naja... und sollten sie sich nicht an erfolgreicheren Serien als jetzt ausgerechnet Twin Peaks orientieren?
Die wurde in Amerika doch nach einer Staffel abgesetzt und hatte obwohl Kritiker Liebling nicht so die brillianten Quoten.
Nach denen wohl die deutschen Macher da doch eher schielen,..
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 11.02.2015 | 13:49
Netter Artikel. Wobei die Geschichte über den DDR-Spion mich irgendwie gleich an "The Americans" erinnerte.
Das Budget,... ich glaube verschiedene amerikanische Serien haben dort mehr Geld pro Folge.

Ansonsten müssen die erstmal schaffen das ich den Fernseher für dt. Serien überhaupt wieder einschalte.
Aktuell schaue ich kein normales dt. TV und mir fehlt nicht. Wenn da so ein richtiger Knaller anläuft merke ich das vermutlich nicht mal.

Naja... und sollten sie sich nicht an erfolgreicheren Serien als jetzt ausgerechnet Twin Peaks orientieren?
Die wurde in Amerika doch nach einer Staffel abgesetzt und hatte obwohl Kritiker Liebling nicht so die brillianten Quoten.
Nach denen wohl die deutschen Macher da doch eher schielen,..

Twin Peaks hatte 2 Staffeln und weil die Quote während der 2. Staffel absackte wurde die Sendung abgesetzt.
Über die "brillianten Quoten" kann man ja streiten, die erste Folge hatte 30 Millionen Zuschauer und das Ende von Staffel 1 immer noch knapp 18 Millionen. Die 2 Staffel hatte im Schnitt halt nur noch 10 Millionen.  Finde ich jetzt ehrlich gesagt gar nicht so schlecht..
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: alexandro am 13.02.2015 | 07:17
Ich bin überrascht: der Pilot von "The Flash" war gar nicht so schlecht wie gedacht (und das trotz der Szene mit Arrow und der wohl dämlichsten Dialogzeile ("Der Blitz hat dich nicht getroffen, er hat dich auserwählt") aller Zeiten).

Gut, das Bondage-Outfit sieht immer noch etwas Panne aus (interessanterweise hat Pro7 in ihrer Werbekampagne den Hauptcharakter in rot photoshopped - wohl damit er besser zum Senderlogo passt - und das sieht richtig gut aus).

Anhand der letzten Szene
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 13.02.2015 | 12:51
Zum Kostuem hat es ja in der aktuellen Folge eine Entdeckung gegeben die dahingehend hoffen laesst.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Bombshell am 13.02.2015 | 16:27
Ich dachte das Kostüm hätte eine rote Farbe, es ist halt nicht so knallig.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 15.02.2015 | 00:43
So, komme gerade von einem kombinierten Gotham/Agents of Shields-Anfangsfolgenmarathon. Gotham hat da klar gesiegt, weil die Figuren abgedrehter und das Setting so herrlich krank und korrupt ist. Agents of Shield fand ich zwar auch nicht schlecht, aber konnte da leider nicht mithalten.

Immerhin zwei weitere Abendslots unter der Woche für unproduktives Rumhängen vor der Glotze verbucht  :)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 15.02.2015 | 00:49
Ja, das Setting von Gottham ist wirklich toll, und die überzeichneten Figuren von Oswald Capplepot(oder wie er sich schreibt) und Edward Nigma gefallen mir sehr. Da können die eher braven Chars von Agents of Shield nicht mithalten.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 15.02.2015 | 00:51
Mir gefällt ja am besten der Bad Cop, der Gordons Partner ist (irgendwie kann ich mir den Namen nicht merken). Erinnert mich in manchen Momenten an Jeff Daniels als Rooster Cogburn in True Grit, nur viel fieser.

Oh, und natürlich Miss Fish, aber da hat wohl das Testosteron mein Großhirn gekapert. Egal: Rrrrrrrrr!  :D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 15.02.2015 | 01:49
Heiß ist sie auf alle Fälle, und eine gute Mafiosi.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 15.02.2015 | 01:59
Agents of Shield braucht etwas, um richtig in Schwung zu kommen, aber imho lohnt es sich. 8)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 15.02.2015 | 02:41
Geht mal in den Gotham-Thread (http://www.tanelorn.net/index.php/topic,91049.0.html) mit den Lobpreisungen. Ich hab hier immer das Bedürfnis, destruktive Kommentare abzusetzen, und da hat niemand was von. ;D

Meanwhile at Flash ...

(http://www.comingsoon.net/assets/uploads/2015/02/Groddiscoming.jpg)

Constantine ist auch erstmal durch, wenn nicht entgegen der Wahrscheinlichkeiten noch was kommen sollte. Schade drum. War echt ne tolle, konsistente Serie.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Nomad am 15.02.2015 | 02:44
Constantine ist auch erstmal durch, wenn nicht entgegen der Wahrscheinlichkeiten noch was kommen sollte. Schade drum. War echt ne tolle, konsistente Serie.

Eine meiner absoluten Lieblingsserien im Moment, sollte man auf jeden Fall mal reinschauen, ob es einem gefällt. Ich würde ja dafür beten, dass sie verlängert wird, aber bei Constantin weiß man ja nicht zum wem >;D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: knörzbot am 15.02.2015 | 10:26
Mir gefällt ja am besten der Bad Cop, der Gordons Partner ist (irgendwie kann ich mir den Namen nicht merken). Erinnert mich in manchen Momenten an Jeff Daniels als Rooster Cogburn in True Grit, nur viel fieser.

*Räusper* Jeff Bridges, Kwuteg... Jeff Bridges...

Jeff Daniels war Joshua Chamberlain...
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 15.02.2015 | 11:45
*Räusper* Jeff Bridges, Kwuteg... Jeff Bridges...

Jeff Daniels war Joshua Chamberlain...

Oh Gott, ist vielleicht noch durch die Uhrzeit des Postings zu entschuldigen, eigentlich weiss ich es ja

 :bang:
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Quill am 15.02.2015 | 12:20
Agents of Shield braucht etwas, um richtig in Schwung zu kommen, aber imho lohnt es sich. 8)

Das wollte ich auch grad schreiben. Die 2. Hälfte der ersten Staffel is dann gut und die 2. Staffel bislang super.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 15.02.2015 | 12:23
Ich betone sicherheitshalber, daß ich Agents of SHILED sogar sehr gut gefunden hätte, wenn ich nicht gerade vorher Gotham geguckt hätte. Da gefiel mir letzteres einfach im direkten Vergleich besser. Was nicht heisst, dass ich AoS nicht in Zukunft anschauen werde. Der Gastauftritt von Nick Fury war toll  :)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Quill am 15.02.2015 | 13:20
Ah, okay. Naja, Gotham kenn ich nun wiederum nicht.

AoS ist auch am Anfang nicht unbedingt schlecht, aber halt nicht so ganz das, was man von Whedon-Serien erwarten würde. Aber nach einer gewissen Anlaufzeit wird es dann imho halt richtig gut.

Wat anderes: Hat jemand schon die ersten 2 Folgen Better call Saul geschaut? Ich fand die schon sehr unterhaltsam und werd es auf jeden Fall weitergucken.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Haukrinn am 15.02.2015 | 13:26
Also mich konnte Agents of SHIELD jetzt erst mal gar nicht überzeugen (aber ich bin auch der Mensch der seinen Gefallen an einer Whedon-Serie (wenn überhaupt) erst findet wenn alle anderen die schon lange zweimal geguckt haben).

Von Better call Saul habe ich mir gestern die erste Folge angesehen. Die ersten dreißig Minuten empfand ich als extrem anstrengend (weil so gut wie nix passiert und man auch so gut wie nix erfährt), danach dagegen wurd's richtig gut.  :D
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 15.02.2015 | 13:28
Was mich übrigens daran erinnert, meine ausgeliehene Box mit allen bisherigen Red-Dwarf-Staffeln mal wieder abzuholen. Kennt das eigentlich jemand hier? Total abgedrehte britische SF-Sitcom, ich wusste bis dahin gar nicht, daß es dieses Genre überhaupt gibt  :)
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 15.02.2015 | 18:10
Heute mit meinem Sohn Star Wars Episode IV gesehen und ich weiß wieder wieder, warum die alten Filme besser als die neuen sind.

Ich kann auf sinnlose Podraces zur Demonstration des CGI-Budgets super verzichten, ich will keine Senatsdebatten, keine elaborierten politischen Winkelzüge sehen, ich will keine galaktischen Intrigen, ich will keine langwierige Suche nach Hinweisen (Kamino anyone?), ich will keine pseudophilosophischen Laberrunden im Jedi-Konzil, ich will auch kein Lichtschwert-Ballett oder planetare Massenschlachten (nicht mal Hoth war eine solche).

Eine Handvoll knackige Kerle und Femme fatal gegen das böse Imperium. Lichtschwertkendo. Raumjäger Dogfights. Zwielichtige Halbkriminelle mit überschnellen Schrottmühlen und ner lockeren Hand am Blaster.
Close Up and personal. DAS ist Star Wars, wie ich es kennen und lieben gelernt habe.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 15.02.2015 | 18:51
Und deshalb bist du alt. 8D

Quatsch, jedem das Seine. Ich hätte aber absolut keinen Bock auf 9 Filme lang Han-Solo-esques Space Swashbuckling mit ein bisschen Macht und Bestimmung dazwischen. Ich verstehe, warum da die Nostalgie zuschlägt, aber dafür ist mir das Universum am Ende dann doch einfach zu interessant. Ich bin in dem Kontext auch SEHR froh, nicht mit den alten Filmen aufgewachsen zu sein und an den meisten Facetten meinen Spaß haben zu können.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Selganor am 15.02.2015 | 22:41
Was mich übrigens daran erinnert, meine ausgeliehene Box mit allen bisherigen Red-Dwarf-Staffeln mal wieder abzuholen. Kennt das eigentlich jemand hier? Total abgedrehte britische SF-Sitcom, ich wusste bis dahin gar nicht, daß es dieses Genre überhaupt gibt  :)
Klar doch... Alle 10 Staffeln (und das dazugehoerige offizielle Rollenspiel) sind hier vorhanden und schon geschaut/gespielt
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 15.02.2015 | 22:42
Lickety-split, Smeghead!  :d
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Data am 25.02.2015 | 22:37
Ich hab eben Indiana Jones 4 geguckt. Und bin überrascht, dass der mir eigentlich ganz gut gefallen hat, nachdem man nur Schlechtes über den Film hört. Klar, da passiert unglaublich viel Blödsinn - aber auch nicht viel mehr als in Teil 1 bis 3. Und Aliens sind jetzt auch nicht wirklich seltsamer als göttliche Artefakte, die Nazis auslöschen oder unsterbliche Kreuzritter. Genug Quark passiert in den Teilen auch.

Ich fands okay. Sicherlich kein Meilenstein. Aber okay.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 15.03.2015 | 23:44
Ich hab gerade "Die Unfassbaren" gesehen. Also ich fand ihn sehr substanzlos. Der grobe Twist war sehr vorhersehbar, nur die Feinjustierung wurde durch schlechte Tricks kaschiert (Logikfehler, Charakter macht sinnlose dinge um den Zuschauer zu täuschen). Dazu war die SFX einfach zu offensichtlich um bei einem film über Bühnemagier richtig zu überzeugen. Da waren "Prestige" zwei klassen und "The Illusionist" eine Klasse besser. einzig isla Fisher und Woody harrelson haben mir den Film etwa versüßt.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Ludovico am 20.03.2015 | 19:24
Bin gerade ueber Spartacus auf Maxdome gestolpert und nun wundere ich mich, ob diese Serie nur deshalb ein Erfolg war, weil die Zielgruppe "Jungs zwischen 12 und 16 Jahren" so gross ist.

Dialoge durch eintoenige und wenig innovative vulgaere Ausdruecke jeglicher Aestethik beraubt, sinnlose Sex- und Gewaltszenen, brutalste Schwarz-Weiss-Malerei... Es ist ein bisschen wie Masters of the Universe ueberdeckt von Sex und Gewalt.

Zumindest hab ich jetzt wieder Lust auf Rome.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 20.03.2015 | 19:34
Urgs Spartacus... Die Serie hat es geschafft mir den Spass an Sexszenen wirklich gründlich zu verderben.
Titel: Re: Filme und Serien - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 20.03.2015 | 19:48
Ich hab eben Indiana Jones 4 geguckt. Und bin überrascht, dass der mir eigentlich ganz gut gefallen hat, nachdem man nur Schlechtes über den Film hört. Klar, da passiert unglaublich viel Blödsinn - aber auch nicht viel mehr als in Teil 1 bis 3. Und Aliens sind jetzt auch nicht wirklich seltsamer als göttliche Artefakte, die Nazis auslöschen oder unsterbliche Kreuzritter. Genug Quark passiert in den Teilen auch.

Ich fands okay. Sicherlich kein Meilenstein. Aber okay.