Autor Thema: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen  (Gelesen 299084 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Boba Fett (away)

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 35.570
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« am: 13.01.2017 | 14:44 »
Dieses Thema ersetzt die bisherigen zu Crowdfundings von Prometheus Games eröffneten Themen.

Als Redaktion möchten wir die Möglichkeit geben, das Thema zu diskutieren. Wir sind aber unglücklich mit dem bisherigen Verlauf - zum einen mit der Tonalität und Aggressivität der Diskussion, aber auch mit unserem uneinheitlichen Moderationsverhalten. In der Hoffnung, eine konstruktive Diskussion durch klare Regeln zu ermöglichen, geben wir dem Thema den folgenden Rahmen:

  • Bitte diskutiert alle Crowdfundings von Prometheus Games zentral hier. Andere Threads mit diesem Thema werden wir mit diesem Thread zusammenführen. Die hier genannten Regeln gelten damit für jeden Thread zu dem Thema PG-Crowdfunding.
  • Kritik ist natürlich zulässig, aber Beleidigungen, üble Nachrede und Betrugsvorwürfe selbstverständlich nicht. Auch wenn man damit evtl. mal nicht die erwünschte Schärfe seiner Aussage erreichen kann: Bei Betrugsvorwürfen, dem Vorwurf unlauteren Geschäftsverhaltens, der Unterstellung von Insolvenz, jeder Form der Beleidigung wird das Thema geschlossen.
  • Wenn wir auch nur das geringste Risiko sehen, dass eine Aussage gegen das Recht verstoßen könnte, werden wir Beiträge löschen. Das kann zudem zu Schritten auf der Eskalationsleiter bis hin zum Ausschluss aus dem Forum führen. Wer das Tanelorn rechtswidrig nutzt, stellt die Existenz des Tanelorns (wirtschaftlich) in Frage - das werden wir nicht dulden.
  • Wir dulden keine Angriffe auf Personen. Das gilt für insbesondere Verlagsmitarbeiter ebenso wie für Crowdfunding-Unterstützer.
  • In der Vergangenheit haben wir unglaublich langwierige Schleifen von Wiederholungen der immer gleichen Aussage erlebt. Wenn uns das wieder auffällt, behalten wir uns vor das Thema zu schließen (und vielleicht wieder aufzumachen).
  • Wir sind nicht das Campact der Rollenspielszene. Verabredet keine gemeinsamen Aktionen, die sich gegen jemanden richten. Dieses Forum dient der Diskussion und dem Austausch. Nicht dazu, jemanden zu schaden.
  • Auch wenn wir sehr hoffen, dass es unnötig sein wird: Sollte es zu rechtlichen Schritten kommen, will, kann und wird sich das Tanelorn nicht schützend vor seine Mitglieder stellen. Wir werden also ggf. IP-Adressen und andere uns bekannte persönliche Informationen herausgeben, wenn wir dazu aufgefordert werden.
  • Sollte es notwendig sein, die Regeln zu erweitern oder anzupassen, dann werden sie hier publiziert. Achtet daher darauf, auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Wir weisen dann jeweils im Thema auf eine Aktualisieurng hin.


11.05.2017

Wir haben in der Redaktion folgenden Beschluß gefällt:

Wir werden die Verbreitung von Informationen zum Thema Prometheus Games Crowdfunding und auch deren Diskussion hier weiter erlauben, sofern sie im Rahmen der oben genannten Regeln und der gesetzlichen Rahmen (Thema 'üble Nachrede') ablaufen.
Der Veröffentlichung von kritischen Meinungen werden wir keine Einschränkungen ausser den genannten vorgeben.

Um es noch mal explizit zu sagen: Natürlich ist das Thema nach wie vor heikel und wir werden die im Eingangsbeitrag genannten Regeln konsequent umsetzen. Trotzdem möchten wir den Leuten die Gelegenheit geben, ihre Meinung zu äußern auch wenn diese kritisch oder unbequem ist, solange diese in legitimen Rahmen sind.

Am Besten stellt ihr klar, daß gesagtes der persönlichen Meinung entspricht und vermeidet persönliche Anfeindungen.




Ergänzung vom 21.01.2018

Was in diesem Thema von nun ab nicht mehr toleriert werden wird:
- sich naiv und dumm stellen und mit bewusst plazierten Fragen User provozieren, die durch die Crowdfunding Situation einen strapazierten Geduldsfaden besitzen. Wir werten sowas als bewusstes Trollen. Es gibt genügend Quellen im Netz, sich über die aktuelle Situation und die Historie zu informieren.
- sich provozieren und seinen Emotionen freien Lauf lassen.
- sich über die Situation aufregen und in diesem Forum abreagieren, inklusive Wertungen die „wir werden von einem Verlag verarscht“ oder ähnliche Statements.

Geht in den Keller und schreit eine Wand an! Aber verhaltet Euch hier sachlich und ruhig!

Bei allem Verständnis über äußerst unzufriedene Situationen:

Bleibt sachlich! Haltet Emotionen draußen und beschränkt euch auf Fakten und Informationen. Haltet auch Eure Meinung über beteiligte Unternehmen (zB Verlage) aussen vor - das Meinungsbild ist hier inzwischen ausreichend publiziert worden! Auch höhnische und sarkastische Kommentare könnt Ihr Euch schenken!
Das alles trägt nur dazu bei, daß der Thread immer wieder ins emotionale eskaliert. Und das braucht hier inzwischen niemand mehr!

Vor allem:
Auch wenn Eure Nerven blank liegen,
Tanelorn ist nicht der Prügelknabe der frustrierten Crowdfunder, die meinen, hier ihren emotionalen Abfall loswerden zu müssen!

Entsprechendes Verhalten werde ich als bewusst unfair einstufen und entsprechend quittieren.
Denn ihr seid in diesem Moment uns gegenüber unfair, und Euer Empfinden, dass Ihr von anderer Seite unfair behandelt wurdet und werden rechtfertigt ein solches Verhalten uns gegenüber in keinster Weise!

Wenn ihr nichts informatives und sachliches beizutragen habt, schreibt gar nichts!

Das ist eine Moderatorenanweisung!
« Letzte Änderung: 21.01.2018 | 19:46 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!



Die Redaktion erwartet, dass im Forum sachlich und konstruktiv über Themen diskutiert wird
und die Benutzer freundlich und höflich miteinander umgehen!
Wir möchten darum bitten, dass Eskalationen in Diskussionen vermieden werden!

Offline Boba Fett (away)

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 35.570
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1 am: 13.01.2017 | 21:06 »
Nach einiger Beratung in der Redaktion:

Wir werden ein neues Thema eröffnen, in dem die Crowdfunding Projekte von Prometheus Games diskutiert werden können. Dieses Thema wird sehr enge Regeln bekommen, und die Moderation wird ein Auge darauf haben.
Außerdem wird die Kommunikation auf ein Thema beschränkt.

Wir möchten, dass unsere User auch dieses Thema diskutieren und sich informieren können, aber wir möchten auch vermeiden, dass durch unser Forum und dem hier kommunizierten irgendjemandem Schaden entsteht.
Vor allem aber muß um jeden Preis vermieden werden, dass hier Inhalte veröffentlicht werden, durch den das Forum, seine Betreiber oder seine User juristisch involviert werden.

Die bisherigen Themen dazu waren grenzwertig und gingen auch darüber hinaus.
Aus diesem Grund haben wir interveniert.
Dass wir jetzt die Diskussion wieder ermöglichen, geschieht unter der Voraussetzung gegenseitigem Vertrauen und der Vereinbarung, dass sich alle an die vorgegebenen Spielregeln halten.

Ich bitte inständig darum, in diesem Thema sachlich zu kommunizieren und jegliche Spekulation und Verurteilung zu unterlassen. Haltet Euch bitte an die gesetzten Rahmenbedingungen.


Gleich aus aktuellem Anlass:

Zitat
...ging es ja eher in die Richtung: Prometheus ist unfähig und planlos, was man ja auch gut nachweisen und objektiv begründen kann =)

Und genau DIESE Aussagen wollen wir in diesem Thread nicht mehr sehen!
Weder die Unterstellung, denn niemand, der nicht im Prometheus Games Verlag arbeitet, kann dies beurteilen geschweige denn nachweisen.
Noch die "ging es ja in die Richtung" kombiniert mit Smiley Mauschelei, wo letztendlich doch wieder eine handfeste Beleidigung transportiert wird.

Da der User sofort Einsehen hatte und seinen Beitrag löschen ließ, habe ich das Zitat anonymisiert.
« Letzte Änderung: 14.01.2017 | 12:19 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!



Die Redaktion erwartet, dass im Forum sachlich und konstruktiv über Themen diskutiert wird
und die Benutzer freundlich und höflich miteinander umgehen!
Wir möchten darum bitten, dass Eskalationen in Diskussionen vermieden werden!

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.436
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #2 am: 14.01.2017 | 08:08 »
Vielleicht wäre das hier nochmal eine Gelegenheit, um auf v/tanelornsc auf Voat hinzuweisen: https://voat.co/v/tanelornsc/new

Ich habe das Subversum damals eröffnet, um unmoderierte SC-nahe Diskussionen an externer Stelle zu ermöglichen, aber würde als damaliger Gründer auch Diskussionen rund um PG und dessen Tretbeginner begrüßen. (Ich moderiere es nicht mehr, sondern habe die Oberherrschaft daran an Voat Inc als Hoster abgegeben. Dementsprechend wären eventuelle rechtliche Schritte an Voat Inc mit Sitz in den USA nach amerikanischem Recht zu richten, da ich keinerlei redaktionelle Gewalt mehr über das Subversum und dessen Inhalte habe.)
« Letzte Änderung: 14.01.2017 | 08:11 von Skyrock »
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Deep_Impact

  • Gast
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3 am: 14.01.2017 | 08:23 »
Dementsprechend wären eventuelle rechtliche Schritte an Voat Inc mit Sitz in den USA nach amerikanischem Recht zu richten,...

Soll das heißen 'tobt euch im rechtsfreien Raum aus'  oder Schadensersatz-Summen sind in den USA nochmal zum ein vielfaches höher als bei uns. 

sorry, ich finde es nicht okay, das Tanelorn mit solchen Hinweisen zu belasten.

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.436
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #4 am: 14.01.2017 | 08:34 »
Soll das heißen 'tobt euch im rechtsfreien Raum aus'  oder Schadensersatz-Summen sind in den USA nochmal zum ein vielfaches höher als bei uns.
Das heißt: "Tobt euch aus, solange Voat Inc es duldet."

Voat widmet sein ganzes Dasein Redefreiheit gemäß der ersten Verfassungsergänzung der USA und stellt sich vor seine Benutzer, um diese zu gewährleisten. Verglichen mit dem Geschehen auf anderen Subversen dort läuft eine mögliche Klageandrohung durch PG nicht mal unter ferner liefen.
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline thorin

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 506
  • Username: thorin
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #5 am: 14.01.2017 | 09:47 »
Ich finde es gut, dass das Thema wieder diskutiert werden kann. Und für mich sind auch die Regeln hierfür ok. Ich hatte bei allen alten Beiträgen ohnehin darauf geachtet, diese einzuhalten. Das Thema ist aber natürlich von sich aus schwierig, so dass man sich schnell im Grenzbereich bewegt. Generell finde ich, dass ein Verlag, der von hunderten von Leuten Gelder einsammelt und dann bis zum angekündigten Termin und teilweise Jahre darüber hinaus nichts dafür abliefert damit leben muss, dass es hierüber kritische Anmerkungen gibt. Verleumdung nicht, aber Kritik auf alle Fälle.

Ich werde mich weiter hier dazu und zu den neuesten Entwicklungen äußern und dabei vorsichtig vorgehen. Ich denke nicht, dass ein Ausweichen in andere Foren nötig ist, weil die oben genannten Grenzen mir zumutbar erscheinen.
« Letzte Änderung: 14.01.2017 | 09:49 von thorin »

Offline Nebula

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.936
  • Username: Nebula
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #6 am: 14.01.2017 | 09:47 »
ich finde das Angebot super, ich verstehe auch, daß das Tanelorn diese rechtliche Unsicherheit nicht auf sich nehmen kann und will.

da ist doch ein neutraler oder rechtsfreier Raum nicht verkehrt!

ErikErikson

  • Gast
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #7 am: 14.01.2017 | 09:53 »
Strafrechtlich relevant ist hier primär die üble Nachrede. https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cble_Nachrede_(Deutschland)

Wobei ich hier nach Beobachtung der Böhmermann Schmähkritik eine nur geringe Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Urteils gegen den Schmähenden feststellen kann. Der Tanelorn Nutzer hat allerdings nicht die Möglichkeit, sich auf Presserechte zu beziehen.
Auch ist eine Schmähung meist erst dann gegeben, wenn eine natürliche Person diffamiert wird. Über den Verlag kann man also-woanders- recht beliebig herziehen, der kann sich da schlecht wehren.
« Letzte Änderung: 14.01.2017 | 09:54 von ErikErikson »

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.563
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #8 am: 14.01.2017 | 09:57 »
Ich finde sowohl die Möglichkeit eines weiteren Austauschs als auch die Regeln sehr gut, und vor allem verständlich erklärt. Man muss schon wissen, dass sowas handfeste rechtliche Konsequenzen haben kann, und akzeptieren, dass man sich als Forenbetreiber von dieser Gefahr distanziert.

Offline Boba Fett (away)

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 35.570
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #9 am: 14.01.2017 | 10:24 »
Thema wieder eröffnet...

Bitte haltet Euch an die Regeln.
« Letzte Änderung: 14.01.2017 | 12:19 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!



Die Redaktion erwartet, dass im Forum sachlich und konstruktiv über Themen diskutiert wird
und die Benutzer freundlich und höflich miteinander umgehen!
Wir möchten darum bitten, dass Eskalationen in Diskussionen vermieden werden!

Offline Korig

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.907
  • Username: Korig

ErikErikson

  • Gast
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #11 am: 20.01.2017 | 22:02 »
Na endlich. Ich bin eh weiterhin der meinung das hier rein der nerdrage herscht. Kickstarter bedingt das risiko das es azch mal länger dauert.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.177
  • Username: Rhylthar
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #12 am: 20.01.2017 | 22:05 »
Na endlich. Ich bin eh weiterhin der meinung das hier rein der nerdrage herscht. Kickstarter bedingt das risiko das es azch mal länger dauert.
Hier (im Tanelorn) gibt es doch einen Ironie-Smilie, oder?
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.264
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #13 am: 20.01.2017 | 22:39 »
Ich finds sehr schade, wie sich die Crowdfundings bei Prometheus entwickelt haben. Eine Wende scheint (noch) nicht in Sicht.
Wenn ich mir was wünschen dürfte, dann wäre es, dass der Verlag die Produktion der Gimmicks, Sondereditionen und Zubehör-Sachen in jeweils separate Projekte auslagert, für die er deutlich mehr Zeit einplant.

Das heißt nicht, dass es im "Normalo-CF-Projekt" keine Strech Goals geben braucht, sondern dass sie auf einfach Realisierbares reduziert bleiben mögen (Leseband, alternatives Cover, Referenzheft für SL [und Spieler], Deluxe Crowdfunding, ...). 


Ich bin eh weiterhin der meinung das hier rein der nerdrage herscht. Kickstarter bedingt das risiko das es azch mal länger dauert.
Grundsätzlich: Ja, das Risiko besteht. Andererseits: Manche Sachen erfüllen zwei Jahre nach vorgesehenem Lieferdatum möglicherweise ihren Zweck nicht mehr. Und das Lieferdatum hat mMn nach durchaus eine gewisse Verbindlichkeit mit der die Unterstützer planen.

Ansonsten kann man es ja auch wie Jim Raggi mit dem LotFP Referee Book machen: 2012 war die Kampagne - versprochen ist die Lieferung bis Januar 2019. Ob bei so großer zeitlicher Distanz zwischen Kampagne und Auslieferung allerdings so viele Leute mitmachen (würden)?
« Letzte Änderung: 20.01.2017 | 22:50 von Clausustus Doom Occulta »
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Candacis

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 48
  • Username: Candacis
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #14 am: 20.01.2017 | 23:36 »
Verschiebungen, solange sie im Rahmen bleiben (2 Jahre drüber ist sicherlich nicht mehr im Rahmen) sind für mich eher verkraftbar als mangelnde Kommunikation. Ich verstehe, dass man manchmal wenig Einfluss auf die Zeitpläne einer Produktion hat oder sonstige äußerliche Einflüsse, aber: sie haben vollen Einfluss auf die Kommunikation und wie und wann man so etwas den Backern/Käufern vermittelt. Und ich finde, da müssen sie einfach weiterhin am Ball bleiben und verlässliche Updates liefern, selbst wenn es bedeutet mal unbequeme Nachrichten rauszubringen.

Kalenderwoche 8 für Symbaroum ist bitter, da spielt meine Gruppe vermutlich bereits Wrath of the Warden, aber es ist immerhin mal ne konkrete Ansage.
Dass das Spielerhandbuch für Symbaroum auch nicht Frühling 2017 kommen wird wie angekündigt, ist mir auch klar, da man ja schon weiß, dass es immer noch keine englische Version davon gibt, ergo noch nichts fertiges zum Übersetzen ins Deutsche. Darauf hat Prometheus halt keinen Einfluss. Es aber mal hinschreiben in ein Update, darauf schon.

Offline Julius

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 25
  • Username: Julius
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #15 am: 21.01.2017 | 21:06 »
Also bzgl. Dresden Files wurde jetzt im Update #17 gesagt, dass der Stand von Update #16 gilt, also folgendes:

Zitat
Das PDF von Band 1 ist verschickt, der Arbeitstext von Band 2 ebenfalls. Der dritte Band, die Paranet Papers, war für März 2017 geplant, ist aber nun schon durch die Übersetzung und kommt auch bald auf euch zu.

Jedoch ist der tatsächliche Stand, dass für Band 1 eine Version 0.9.1 (also Arbeitsversion und nicht Endversion) im Oktober den Backern zur Fehlersuche zur Verfügung gestellt wurde, was für mich nicht "Band 1 ist als PDF verschickt" entspricht, sondern eher einem Arbeitstext.

Von Band 2 ist, soweit ich weiß, kein Arbeitstext verschickt. Hat da jemand andere Informationen zu?
« Letzte Änderung: 21.01.2017 | 21:09 von Julius »

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.264
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #16 am: 22.01.2017 | 14:44 »
Verschiebungen, solange sie im Rahmen bleiben (2 Jahre drüber ist sicherlich nicht mehr im Rahmen) sind für mich eher verkraftbar als mangelnde Kommunikation.
Natürlich ist Kommunikation wichtig. Jedoch kann man es hier nicht allen Recht machen.
Manche wollen wöchentliche Infos und fühlen sich ignoriert, wenn sie nicht kommen - andere wollen monatliche Infos und fühlen sich belästigt, wenn sie häufiger kommen. Und dann gibt es noch jede Menge anderer Präferenzen.

Wichtig ist eigentlich nur:
1) Dass die Unterstützer wissen, dass an den Sachen laufend gearbeitet wird und ob die Fristen eingehalten werden. Ein paar Einlicke oder Vorschau-Sachen sind auch nett.
2) Dass es zuverlässige und als solche benannte Rückmelde-Kanäle gibt. CF-Plattform und Mail reichen da. FB, twitter, Foren, Verlagsblogs, ... ist alles schön und gut. Aber die müssen entweder auch häufig und regelmäßig bedient werden oder es muss deutlich gemacht werden, dass sie "nur" unregelmäßig besuchte Begleitmedien sind.


... grundsätzlich gilt: Je größere Zweifel in Bezug auf die Zuverlässigkeit der Projektmacher bestehen und je näher das Produkt der Zielmarke kommt (oder schon darüber hinaus ist), desto mehr Neuigkeiten braucht es.



Der Crowdfunding-Friday von Prometheus war mMn ne gute Sache, da das a) als zentrale Infoseite benannt wurde, b) einigermaßen regelmäßig kam und c) man selbst draufschauen konnte oder eben nicht.
... aber damit scheint nun Schluss und Prometheus kehrt zurück in alte Fahrwasser: Ständig auf die Neustart- oder Pause-Taste zu drücken. So wird das natürlich schwierig mit geordneten Prozessen, die Routinen erwerben und Zuverlässigkeit gewinnen.
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

ErikErikson

  • Gast
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #17 am: 22.01.2017 | 14:55 »
Ich bin immer noch der meinung es wär für alle am am besten wenn einfach alle warten bis es fertig ist. Duch ständiges genörgel ist noch keine arbeit besser geworden. Und ständig irgendwekchen nerds erklären warum xy jetzt noch nicht fertig ist kostet die manpower wo anderweitig sinnvollef eingesetzt wär. Wenn ich pg wär würd ich die schlimmsten nörgler schlicht auf ignore stellen. Oder ichwürde versprechen dasalles spätestens zur eröffnung des berliner Flughafen fertig is.
« Letzte Änderung: 22.01.2017 | 15:02 von ErikErikson »

Offline Korig

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.907
  • Username: Korig
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #18 am: 22.01.2017 | 15:00 »
Die Kunden haben ein Anrecht auf Informationen. Da geht es nicht ums nörgeln.

Offline viral

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.285
  • Username: viral
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #19 am: 22.01.2017 | 15:11 »
ich sehe eine leichte Verbesserung im Verhalten, auch wenn noch viel zu tun ist. Insofern versuche ich meine Enttäuschung über die nicht eingehaltenen Termine hinten anzustellen und hoffe, dass PGs Worte auch Taten folgen.

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.210
  • Username: Orok
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #20 am: 22.01.2017 | 15:11 »
Ich bin immer noch der meinung es wär für alle am am besten wenn einfach alle warten bis es fertig ist. Duch ständiges genörgel ist noch keine arbeit besser geworden. Und ständig irgendwekchen nerds erklären warum xy jetzt noch nicht fertig ist kostet die manpower wo anderweitig sinnvollef eingesetzt wär. Wenn ich pg wär würd ich die schlimmsten nörgler schlicht auf ignore stellen. Oder ichwürde versprechen dasalles spätestens zur eröffnung des berliner Flughafen fertig is.

Die Kunden haben ein Anrecht auf Informationen. Da geht es nicht ums nörgeln.

E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

ErikErikson

  • Gast
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #21 am: 22.01.2017 | 15:20 »
Da könnt ihr trolle posten wie ihr wollt kickstarter ist kein normales kaufverhältnis. Der anbieter hat hier schlicht mehr freiheiten. Wer sich etwas mit der materie beschäftigt weiss das. Theoretisch könnte der anbieter bei solchen Geschäftsbeziehungen gar nicht liefern und käm damit durch (öfters so geschehen). Der Kunde kann also nicht in gewohntem mass seine üblichen rechte einfordern. Da sowas immer noch neu ist haben das halt noch nicht alle kapiert. Crowdfunding hat immer einen ridikoanteil der höher ist als bei einem normalen kauf.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.177
  • Username: Rhylthar
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #22 am: 22.01.2017 | 15:22 »
Da könnt ihr trolle posten wie ihr wollt kickstarter ist kein normales kaufverhältnis. Der anbieter hat hier schlicht mehr freiheiten. Wer sich etwas mit der materie beschäftigt weiss das. Theoretisch könnte der anbieter bei solchen Geschäftsbeziehungen gar nicht liefern und käm damit durch (öfters so geschehen). Der Kunde kann also nicht in gewohntem mass seine üblichen rechte einfordern. Da sowas immer noch neu ist haben das halt noch nicht alle kapiert.
Bevor wir hier den Thread damit vollmachen:
Bitte erst genau informieren, denn das Thema gab es hier im Tanelorn schon ein paar mal. Und Nein, Du hast nicht zwingend Recht mit Deinen Aussagen.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.210
  • Username: Orok
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #23 am: 22.01.2017 | 15:37 »
Bevor wir hier den Thread damit vollmachen:
Bitte erst genau informieren, denn das Thema gab es hier im Tanelorn schon ein paar mal. Und Nein, Du hast nicht zwingend Recht mit Deinen Aussagen.
Gute Formulierung. Danke.
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

ErikErikson

  • Gast
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #24 am: 22.01.2017 | 15:43 »
Da bin ich nach beobachtung vieler teils völlig nichtliefernder kickstarter anderer meinung. Situation in deutschland ist allerdings speziell daher will ich auch nicht auf meinem Standpunkt bestehen.