Autor Thema: Final Fantasy 14  (Gelesen 9603 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.166
  • Username: Supersöldner
Final Fantasy 14
« am: 19.02.2017 | 18:48 »
spielt das hier keiner ?
Spielt doch mal die Bösen.

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.166
  • Username: Supersöldner
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #1 am: 20.02.2017 | 19:44 »
oder kennt wenigstens den unterschied wenn man gratis spielt ? also was dann anders ist ?
Spielt doch mal die Bösen.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.672
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #2 am: 17.08.2017 | 03:48 »
Maxstufe 35, kein Gildenbeitritt, eingeschränkte Handels- und Kommunikationsmöglichkeiten.
Ein tolles Spiel mit unglaublich vielen Optionen für die Charakterentwicklung.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.166
  • Username: Supersöldner
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #3 am: 9.02.2018 | 17:23 »
Maximalstufe 35. mh das wehre tatsächlich ein Hindernis. Sehr Schade.
Spielt doch mal die Bösen.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.672
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #4 am: 9.02.2018 | 18:31 »
Reicht aus.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.166
  • Username: Supersöldner
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #5 am: 9.02.2018 | 19:03 »
man bekommt kein Geld von Toten Monstern ? Wie funktioniert den das auf Level der Klassen also da man alle mit einer Person lernen kann muss man dafür dann Millionen Töten ? Wie .nötig,, sind die Erweiterungen ?      es soll alles sehr Gilden Lasttieg   sein ? 
Spielt doch mal die Bösen.

Offline Siouxy

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 253
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Siouxy
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #6 am: 21.04.2018 | 13:01 »
Eben erst gesehen....
Am schnellsten levelt man über die Hauptquest, Dungeons, Fates, Aufträge der Wilden Stämme oder Freibriefe. Es gibt die Zufallsinhalte, von denen jeder einmal täglich gelaufen werden kann und die Extra-Erfahrungspunkte geben.
Die Erweiterungen sind kein muß, schränken den Spielspaß aber ein, da nicht alle Gebiete, Klassen, Rassen und sonstige Inhalte verfügbar sind - es reicht aber, die Erweiterung zu kaufen, wenn man das Grundspiel durchgespielt hat, außerdem wurden Stormblood und Heavensward als Erweiterung zusammengefasst, was die Kosten senkt.
Zu den Gilden - es besteht kein Gildenzwang, aber selbstverständlich sind manche Inhalte nur mit einer Gilde erreichbar.

Falls jemand Fragen zu dem Spiel hat oder Lust auf einen netten Ingame-Plausch hat: ich spiele auf Omega, Luna Owlwood heißt meine Kleine ^^
"Einfach mal die Wolle halten."

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.166
  • Username: Supersöldner
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #7 am: 17.11.2018 | 20:22 »
Wenn man keine Erweiterung hat ist dann das Level Maximum weiter bei 50 ?    Es soll bald eine weiter Erweiterung kommen ?              Gegner zu erschlagen scheint einem so wie ich das in verschieden Videos sehe kein Geld zu bringen ?                        GANZ Wichtig / Stimmt es das man dies 35 Gratis Level dann auch bei allen Klassen und Beruf durchführen kann. Wenn ich als als Waldläufer im Gratis Spiel Level 35 bin kann ich zwar nicht 36 werden aber zb den Magier auf 35 Treiben ?
Spielt doch mal die Bösen.

Offline Siouxy

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 253
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Siouxy
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #8 am: 23.11.2018 | 11:02 »
Meines Wissens bekommt man das Spiel gar nicht mehr ohne Erweiterungen - A Realm Reborn und Heavensward sind mittlerweile inklusive, lediglich Stormblood muß zusätzlich erworben werden. Das Maximale Level (ursprünglich bei 50) ohne die Stormblood-Erweiterung liegt bei 60, mit Stormblood bei 70 und wird mit dem nächsten DLC auf 80 angehoben, soweit ich gesehen habe.
Der DLC Shadowbringers soll im frühen Sommer 2019 erscheinen.
Vorher erscheint noch Patch 4.5, der einiges an Neuem bringt.
All Inclusive Angebote gibt es natürlich auch - z.B. Cyber Friday heute im SE Shop direkt für € 16.99/PC oder € 21.99/PS4. Meistens liegt dem Grundangebot noch ein Gratismonat bei.
Achtung - FF 14 is P2P, die monatlichen Gebühren schwanken, je nachdem für welches Paket man sich entscheidet.
Soweit ich weiss, kann man alle Klassen anspielen - selbst probiert habe ich es allerdings nicht.
Geld von Gegnern erhält man in Instanzen un z.B. durch den Abschluß von Quests.
Wer es auf das Große Geld abgesehen hat, jagt seltenen Gegenständen hinterher oder ergreift einen (oder mehrere) Beruf und spezialisiert sich auf die Herstellung und den Verkauf von Verbrauchsgegenständen, Rüstung etc.

Hier noch der Trailer für den neuen DLC:
https://www.youtube.com/watch?v=ZB6kpbSuzBo
"Einfach mal die Wolle halten."

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.166
  • Username: Supersöldner
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #9 am: 23.11.2018 | 11:04 »
Danke.   hab inzwischen gehört es gebe da mehr Bots als Spieler ?
Spielt doch mal die Bösen.

Offline Siouxy

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 253
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Siouxy
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #10 am: 23.11.2018 | 11:10 »
Nicht auf Omega (zu anderen Servern kann ich nichts sagen) - Bots findest du in jedem MMO, in FF springen ab und an ein paar herum, die aber auch klar als Bots erkennbar sind. Wer sich daran stört - melden und gut. SE kümmert sich in der Regel schnell darum.
Letztes Jahr als Stormblood herauskam gab es kurzfristig viele, aber das hat mittlerweile wieder stark nachgelassen.
"Einfach mal die Wolle halten."

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.672
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #11 am: 23.11.2018 | 15:06 »
 Ja, über zuviele Bots im Spiel mußt du dir aktuell keine Sorgen machen. Ich bin auf Shiva.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.166
  • Username: Supersöldner
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #12 am: 23.11.2018 | 15:08 »
wenn man ohne es zu kaufen spielen kann dann werde ich es denke ich im neuen Jahr probieren .
Spielt doch mal die Bösen.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.672
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #13 am: 16.01.2019 | 20:27 »
Nach geschätzten 3465 Videos zu Alternativ-MMORPG habe ich nun nicht nur meinen FF14-Account als kleine Alternative zu ESO reaktiviert, sondern auch meine Thaumaturgin auf 60 zur Schwarzmagierin aufgewertet; ebenso einen Dragoon und Mönch (für den Samurai) mit demselben Char. Ich habe nämlich aktuell nicht so viel Lust zum langsamen Hochleveln.

Die nächste Erweiterung wird im Frühling/Frühsommer kommen:
https://www.youtube.com/watch?v=ZB6kpbSuzBo

Die bisherigen Trailer:
Realm Reborn: https://www.youtube.com/watch?v=h542YbZuwkQ
Heavensward: https://www.youtube.com/watch?v=pAoBojYsuOI
Stormblood: https://www.youtube.com/watch?v=Jt1h1MinlLI

Kurze Spielüberblicke:
Dt.: https://www.youtube.com/watch?v=sfDpNRPE0YI
Dt.: https://www.youtube.com/watch?v=g7iSP8X_sAc
Eng.: https://www.youtube.com/watch?v=VNiPQlJA0Zo

Nach etwas Eingewöhnung mit dem Tab Targeting und der Rota zockele ich nun ganz gemütlich und zufrieden vor mich hin. Laufen und Reiten auf Grundstufen sind leider ziemlich lahm, aber die Internetpros hatten recht mit ihrer Anmerkung, daß immerhin der schnarchige GCD von 2,5 Sekunden auf hohen Stufen nicht mehr so sehr auffällt, weil diverse Fertigkeiten oGCD sind. Sehr schön. Und das Reiten wird schneller, wenn man die Gebietsgeschwindigkeit steigert; aber so richtig rasant wird es trotzdem nicht. Das Spielgefühl ist also sehr nett und ähnlich WoW, aber deutlich entschleunigter - was nicht zwingend ein Kritikpunkt sein muß. FF14 kommt mir auch noch auf Stufe 60 ein wenig wie ein "Urlaubs-MMORPG" vor, bei dem man sich im Solospiel von anderen MMORPG entspannen und trotzdem im Dungeonspiel wunderbar WoW-mäßig austoben kann. Das Spiel nimmt und läßt sich für ein MMORPG ungewöhnlich viel Zeit und bedarf daher einiger Geduld; es ist damit Galaxien entfernt von den asiatischen Action-Combat-MMORPG, wie Black Desert Online oder Blade & Soul.

Klassen und Handwerk sind vielseitig, umfangreich und gut umgesetzt: Das ist eine sehr große Stärke des Spieles. Die Rotas entsprechen ungefähr dem Schwierigkeitsgrad von WoW und arbeiten relativ viel mit Ressourcenmanagement. Es gibt eine klare Dreifaltigkeit wie bei WoW: Tank, Heiler, DD. Twinks sind unnötig, weil man mit einem Charakter alle Klassen und Berufe ausformen und fast jederzeit wechseln kann.
https://www.youtube.com/watch?v=JBtpn8muPuc
https://www.youtube.com/watch?v=8RjoBnHcMCI
https://www.youtube.com/watch?v=R9nmCtWkQgY
https://www.youtube.com/watch?v=Johe54V9zbk
Auch die zahlreichen Dungeons und Raids sehen gut aus und spielen sich auch so:
https://www.youtube.com/watch?v=nuF4NyQbDug
https://www.youtube.com/watch?v=YybJ_lWXcf0

Die Questen außerhalb der Hauptgeschichte sind zwar recht vielfältig und - wenn man möchte - leseintensiv, aber meistens absurd kleinteilig und dezentralisiert mit vielen Reisezeiten. Sie kommen technisch leider nur selten über das WoW-Niveau von Pick/Hack & Delivery hinaus und bleiben sehr deutlich hinter ESO zurück. Sie sind i.d.R. also nicht so spannend, obwohl zumindest die Hauptgeschichte in ihrem Verlauf gut anzieht und ein gutes Finale bietet. Erwähnenswert ist dabei grundsätzlich, daß hin und wieder mal Dungeons und Gruppenboßkämpfe mit eingebunden werden, ohne die man z.B. die Hauptgeschichte nicht weiterspielen kann. Das könnte einen absoluten Beginner im MMORPG-Bereich evtl. ein wenig einschüchtern, sollte und muß es aber nicht.

Die Graphik ist "realistisch", also nicht comichaft wie bei WoW, RuneScape oder Neverwinter. Ich finde sie zwar besser als bei WoW, aber um einiges schlechter als bei ESO oder BDO. Sie ist insgesamt ein wenig kantig und steril, und den typischen Final Fantasy Stil muß man mögen. FF14 ist zwar schon "westlich", aber eben nicht komplett.

Es gibt keine offene, skalierende Welt, sondern zahlreiche Levelzonen. Das ist teils Vorteil, teils Nachteil, aber durch die Hauptgeschichte ist man sowieso immer dort, wo es paßt. Man zieht auch beim Reisen wenig Aggro von Mobs und überhaupt keine Aggro von stark unterstufigen Gegnern - sehr angenehm.

Das Housing in FF14 gehört wohl mit zum besten auf dem aktuellen Markt und konkurriert in seiner Vielfalt (aber nicht graphisch) sogar mit ESO. Selbst ganze Gilden können sich große Hallen bauen und einrichten, wie man es von Guild Wars 2 kennt.
Privathäuser:
https://www.youtube.com/watch?v=0jDipB2XcYo
https://www.youtube.com/watch?v=-92NkjzwUGU
https://www.youtube.com/watch?v=6qP3HljiMuM
Gildenhallen:
https://www.youtube.com/watch?v=eP9WG9qBqi0
https://www.youtube.com/watch?v=TlDTm3skcpA
Demo:
https://www.youtube.com/watch?v=jSEgW_fWMM8

Mode und Kosmetik sind so umfangreich und kombinierbar wie u.a. in ESO oder GW2. FF14 ist also auch ein richtiges Stylefest.
https://www.google.com/search?q=final+fantasy+14+fashion&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjxypfH9-bfAhXJCuwKHXfWDjEQ_AUIDygC&biw=1130&bih=965

Die Community ist bisher angenehm freundlich und zivilisiert, was wohl auch so einigen Elementen im Spieldesign geschuldet sein mag. Schön ist, daß sich - noch intensiver als bei ESO - auf den Plätzen der Hauptstädte zur besten Zeit zahlreiche Spieler treffen, einfach, um dort abzuhängen, zu kommunizieren und Quatsch zu machen. Das ist dann sehr lebhaft und für den typischen (Ex-)WoW-ler eher ein Kulturschock.

Mein deutschdominierter Server Shiva ist bisher enorm stabil und bietet gute Latenzen. Ich hatte in 150 Spielstunden noch keinen Hänger, Absturz oder irgendwelche spürbaren Lags. Das ist bisher die beste und zuverlässigste Servertechnik, die ich in allen MMORPG erlebt habe.

Knackpunkt neben einigen schon genannten Aspekten ist jedoch das Pflichtabomodell. Ab Stufe 35 ist FF14 so teuer wie WoW.

Übrigens ist nun auch die neue Klasse da: Blaumagier/in.
http://www.buffed.de/Final-Fantasy-14-A-Realm-Reborn-Spiel-16140/News/blaumagier-release-patch-4-5-1273255/
Sie ist "limitiert" und kann z.B. nur in Soloinhalten gespielt werden:
https://www.youtube.com/watch?v=_ZkqiflOC70

Mein bisheriges Fazit ist, daß FF14 zwar enorm viele Inhalte und Möglichkeiten für jeden Geschmack bietet und dem Kern von WoW wegen seiner Dungeons und Raids würdig Konkurrenz macht (neben Guild Wars 2). Aber das Leveln ist durch seine kleinteiligen Questen und die zahlreichen lahmen Reisezeiten unnötig mühselig und leider teilweise auch einfach langweilig. Ich hoffe, daß das mit der ersten Erweiterung HG besser wird, denn in diesem für mich als Solospieler wichtigen Bereich gilt aktuell "the questfun is overlookable, bros". Ansonsten ist FF14 aber für den interessierten Morpocker einen Blick wert.
« Letzte Änderung: 18.01.2019 | 04:10 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Siouxy

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 253
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Siouxy
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #14 am: 17.01.2019 | 12:21 »
Quests neben der Mainstory sind generell optional und zum Leveln nicht gerade zu empfehlen.
Wenn du deine Jobklassen rasch hochleveln willst, versuch es mal im Mühlenbruch im Palast der Toten - hier kannst du zügig von 1-50 hochleveln.
Ebenso ist es schneller, wenn du über Zufallsinhalte oder levelnahe Inhalte levelst.
Sogar FATES sollten schneller gehen als Quests...
Und Freibriefe stellen ebenfalls eine Option dar.
Quests in FF sind irgendwie *halt da* - obwohl es einige wirklich nette Nebenquests gibt, und häufig auch ein bischen Lore an den Mann gebracht wird.

Da sollte also genügend Abwechslung drin sein, damit es nicht langweilig wird.

Zur Reisegeschwindigkeit:
Hast du denn schon in allen Gebieten Maximalgeschwindigkeit, also 2 Sterne?
Ansonsten würde ich empfehlen, diese peu a peu freizuschalten.
Außerdem kannst du jederzeit über die Aetheriten gehen, das sollte nun wirklich schnell genug sein.
"Einfach mal die Wolle halten."

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.672
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #15 am: 17.01.2019 | 12:35 »
Von 1-50 mußte ich ja nicht leveln, weil ich von 35 auf 60 aufgewertet hatte. Ich schaue mal, wie es also ab 60 läuft. Allerdings empfinde ich viele Nebenquesten auch als "sind halt da".
:)

Ich habe in allen Gebieten inzwischen 1 Stern beim Reiten, was vom Tempo her ganz in Ordnung ist, aber auch kein Knaller. Ich bin gespannt, wie schnell es auf 2 ist, denn wenn das einen richtigen Schub geben sollte, wäre dieser Kritikpunkt von mir obsolet. Fairerweise muß ich zugeben, daß auch bei ESO das anfängliche Reiten mit Tempo 0 nicht rasant ist, aber es ist dann doch spürbar schneller gegenüber dem Laufen als bei FF14 mit 0 Sternen.

Die Schnellreisen empfinde ich nicht als optimal, denn sie kosten fast jedesmal Geld - nicht viel, aber immerhin. Die Aetheriten liegen häufig auch relativ weit vom Questgebiet entfernt, so daß unnötig viel Zeit für das stumpfe Laufen oder Reiten benötigt wird. ESO mit seinen zahlreichen Wegreisesteinen zeigt, wie es deutlich besser geht. Das Problem ist, daß z.B. bei ESO oder auch WoW die Questen oftmals lokal sind und in der Gegend gut gespielt werden können. Bei FF14 (und auch GW2) muß man ja zeitweise über einen ganzen Kontinent reisen, um jemandem eine Blume zu bringen, und dann zurück, um die Abgabe zu verkünden. Das sind dann schnell fast 1000 Gil (Gold) für eine kleine Gammelqueste.
« Letzte Änderung: 17.01.2019 | 12:37 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Siouxy

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 253
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Siouxy
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #16 am: 17.01.2019 | 17:10 »
Ich muß ehrlich gestehen, daß ich mich noch nie wirklich um die Teleportkosten gekümmert habe - für gewöhnlich bekommt man ja einen kleinen Gilbetrag als Teil der Questbelohnung (häufig in Höhe der Teleportkosten).
Und die festen Routen können mit einem Miet-Chocobo wirklich preisgünstig berreist werden - allerdings kannst du dir dann wirklich einen Kaffee kochen gehen.
Machst du bei der Hohen Jagd mit?
Da sieht man am Spawnpunkt immer sehr schön, wer volle Reitgeschwindigkeit hat und wer nicht :)


"Einfach mal die Wolle halten."

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.672
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #17 am: 17.01.2019 | 20:54 »
Du hast recht, man erhält für die Questen mehr Gil, als man i.d.R. für die Teleports ausgibt. Dennoch sind viele Preise gerade im AH so happig, daß ich meine Gil lieber sparen würde, weil man nicht so schwupps an sie rankommt.
Die öffentlichen Chocoverkehrsmittel sind zwar bequem, aber auch nicht so flott. Da tausche ich dann Schnarch gegen Düdeldüdeldü.
:D

Aktuell habe ich die epische Hauptgeschichte beendet. Das war eine ergreifende Sache und ganz großes Spielerkino. Das beherrschen die FF-Autoren perfekt. Die Japaner neigen zwar zur heftigen Länge, bis sie mal auf den Punkt kommen, aber dafür tischen sie mächtig was auf und lassen natürlich keinen Spieler ohne das Gefühl zurück, als Halbgott/-göttin des Lichtes alles und jeden vor dem Bösen und der Dunkelheit gerettet zu haben. Sehr cool!. Das war ein Erlebnis mit ganz vielen Screenshots, das mich doch deutlich näher mit dem Spiel verbunden hat.
 :d

Daß sie die Endkämpfe mit vielen Videosequenzen innerhalb eines Raids verbinden, ist großartig. Chapeau.
« Letzte Änderung: 17.01.2019 | 21:05 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.672
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #18 am: 18.01.2019 | 03:00 »
Umfangreiche Vorstellungen und faire Vergleiche zwischen WoW und FF14:
1 Character Creation & Features:
https://www.youtube.com/watch?v=13g_VIiB0lU
2 Levelling & Professions:
https://www.youtube.com/watch?v=ZdAdSvLrTng
3 Dungeons & Raids:
https://www.youtube.com/watch?v=0kAbf721zpI
4 Story & Questen:
https://www.youtube.com/watch?v=Sy0nEYvdgRs
5 PvP:
https://www.youtube.com/watch?v=TdTR3lvMhgk
« Letzte Änderung: 18.01.2019 | 03:32 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Siouxy

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 253
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Siouxy
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #19 am: 19.01.2019 | 10:46 »
Bist du mit der Stormblood-Erweiterung durch?
Und ja, epische Geschichten können die Jungs und Mädels von SE wirklich.
Ich will wissen, wie es weitergeht.
Wie hat dir der Orbonne-Raid gefallen?
"Einfach mal die Wolle halten."

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.672
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #20 am: 19.01.2019 | 11:52 »
Ich bin gerade erst im Addendum zu Realm Reborn und begleite den Umzug des Bundes. Das an sich ist ja schon eine schöne und stimmige Fortsetzung. HW und SB spiele ich im Anschluß.

Bisher war ich nur im Rahmen der Questen über den Gruppenfinder in den Dungeons und Raids, bin von ihnen aber sehr angetan. Trotz der vielen Mechaniken auf allen Seiten finde ich die Kämpfe spannend, aber weniger hektisch als bei WoW. Man muß auf vieles achten, hat aber einfach genug Zeit zum Reagieren. Das ist bisher für mich ein Pluspunkt nach den hektischeren WoW-Jahren.

Nachdem ich jetzt viele Klassen und auch mit dem Paladin eine Tankklasse auf 60 aufgewertet habe, teste ich aktuell auch neugierig, welche mir gut liegen und gefallen. Die Klassenvarianz ist beeindruckend. Mein Main wird vorerst die Schwarzmagierin bleiben, aber die Paladine als Tankfrau gefällt mir bisher ganz gut. Bei WoW tankte ich mit dem Dämonenjäger, der hohen Schaden mit guter Selbstheilung, aber nur wenigen Def-CDs hat - ein typischer Dungeontank. Ich denke, der Pala bei FF14 geht etwas mehr in die Richtung des CD-zentrierten Palas bei WoW, allerdings habe ich mich erst einmal für einen solchen Def-Tank entschieden, weil Of-Tanks i.d.R. anfälliger und daher etwas schwieriger zu spielen sind. Aber es ist ja ein weiterer Pluspunkt von FF14, daß ich keine blöden Twinks brauche, sondern mit einem Klick sofort die Klasse wechseln kann. Der Dunkelritter interessiert mich zwar am meisten, aber er soll aktuell auch der im Verhältnis schwächste Tank sein.

Nicht, daß solche Details momentan relevant sind, denn ich stehe noch am Anfang und habe auch nicht vor, mir eine Raidgilde zu suchen. Ich bin ja heilfroh, aus dieser WoW-Mühle herauszusein.
:D

Alles in allem bin ich aber sehr glücklich, daß ich FF14 noch eine zweite - oder besser: forfahrende - Chance gegeben habe, weil das Spiel erst gegen Ende der Realm-Hauptgeschichte und ab Stufe 50 spürbar aufdreht. Die Japaner nehmen sich bekanntlich reichlich Zeit, um "in die Puschen zu kommen". Solange ich bei ESO mit fast allen Soloinhalten durch bin, alle meine Twinks auch fertig sind und die neue Erweiterung Elsweyr noch nicht da ist, werde ich mit den Soloinhalten von FF14 gern und viel Zeit verbringen. Meine wenigen ESO-Mitstreiter sind aktuell sowieso offline oder in anderen Spielen unterwegs, so daß mir diese Möglichkeit gelegen kommt.
« Letzte Änderung: 27.01.2019 | 04:42 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.672
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #21 am: 20.01.2019 | 22:56 »
Das Addendum zu ARB gefällt mir bisher sehr gut. Es setzt die Hauptgeschichte sinnvoll und stimmig fort und fährt auch in den Filmsequenzen größere Geschütze auf. Weiter so. :)
Ich bin froh, daß ich mir das mühselige Leveln auf 50 erspart habe, denn mit 60 zieht man erstens weniger oder gar keine Mobaggro und kann zweitens die Geschichten ohne Zwischenstufen mit Grinden durchspielen.
Das Reisen ist inzwischen angenehmer. Man hat genügend Gil und in allen Gebieten 1 Stern, so daß man mit den Aetheriten und dem Reittier recht schnell zu den gewünschten Punkten kommt. Ich habe auch das Gefühl, daß diese kleinteiligen und zeitaufwendigen Miniquesten mit langen Reitzeiten im Rahmen der Hauptgeschichte weniger geworden sind. Nichtsdestoweniger ist das Erzähltempo sehr (asiatisch FF-mäßig) langsam und sind die Füllerquesten teilweise nervig.
Top.
« Letzte Änderung: 23.01.2019 | 14:33 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Siouxy

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 253
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Siouxy
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #22 am: 25.01.2019 | 10:13 »
Ja, die Geschichte hats in sich - ich spiele zur Zeit einen Twink hoch und geniesse die Geschichte ebenfalls nochmal. Nach so langer Zeit macht es Spaß, das Gedächtnis wieder aufzufrischen.
Holst du dir deine täglichen Mandervile Punkte im Gold Saucer? Die kannst du gegen einige schnuckelige Sachen eintauschen (Frisuren, Glamour, Emotes, Mounts).
Mir gefällt das Leveln - ich komme aber auch ursprünglich von RO Onlline, und das war grinden pur.
Du ziehst übrigens keine Aggro, wenn die Mobs mit dem Rücken zu dir stehen (gilt nicht in Dungeons). Das wird später noch eine Rolle spielen, falls du nach Eureka gehen möchtest.
Die Nervquests werden weniger - die schlimmste Ansammlung findet sich hier zwischen ARR und HW.
Persönlich mag ich aber auch die Sidequests, in denen die Lore vertieft wird.
Hast du eigentlich mal FFT gespielt? Falls ja wirst du dich freuen, wenn du Kugane erreichst^^
"Einfach mal die Wolle halten."

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.672
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #23 am: 25.01.2019 | 11:42 »
Mit dem ARR-Addendum bin ich fast durch und stehe kurz vor HW - ein Glück. Wenn sie doch nur die Füller weggelassen hätten, dann wäre das Storyspiel ECHT ein Erlebnis. So hat es einen schalen Beigeschmack.

Tägliche Questen mache ich nur bei ESO, denn WoW hat mir Dailys gehörig vermasselt. Das muß erst einmal nur auf Sparflamme sein.

Ich spielte bisher noch kein anderes FF, weil ich mit den Rundenkämpfen nicht zufrieden war. Durch FF14 habe ich aber wieder Interesse und gucke mal, was sich für die PS4 so anbietet; eher die neueren ab 12 oder 13. Ich muß auch zugeben, daß ich generell mit dem Asia-Style nicht ganz glücklich werde und vor allem diese ganzen Verniedlichungen gruselig finde. Das nagt auch bei FF14 an mir, aber ich gehe bisher eben diesen Kompromiß ein.
:)
« Letzte Änderung: 25.01.2019 | 11:44 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.672
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Final Fantasy 14
« Antwort #24 am: 26.01.2019 | 00:39 »
Hoppla... Daß mich bei FF14 am Ende von 7. Ära des Lichts - also kurz vor der ersten Erweiterung Heavensward - ein so langer Spielfilm so tragischen Inhaltes mit meinem Charakter im Zentrum des Geschehens erwartet, hat mich total überrascht (und beeindruckt) - 45 Minuten? 60 Minuten?
Und: WTF, kein Superheldenallesshiny-Ende? Dafür zolle ich den Autoren meinen Respekt. Es kamen schon ganz schön viele "Das Imperium schlägt zurück"-Gefühle auf.
Die ergreifende Themen-/Abspannmusik gehört nach aller Tragik mit zum Besten, was mir MMORPG bisher boten:
https://www.youtube.com/watch?v=WqG06Lx8PGY

Für sowas spiele ich Computer-Rollenspiele! Und langsam verstehe ich, wieso diese RPG-Reihe seit so langer Zeit so erfolgreich ist.

PS zur Orientierung: Die Spielzeit nur für die Hauptgeschichte (ok, mit ihren Brilliarden lahmen Füllerquesten) bis HW beträgt ungefähr 150 Stunden, sofern man sie am Stück spielen kann.
:)
« Letzte Änderung: 26.01.2019 | 03:56 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."