Autor Thema: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)  (Gelesen 42470 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.018
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #275 am: 8.07.2017 | 08:51 »
Hab es angesprochen, war aber nicht wirklich ne Option.

Will nur sagen, dass ist wie bei jeder Fehlerkontrolle: Kommen wenig rein, filtert man X Prozent aus.

Kommen viele rein, mag sich die Quote etwas bessern, aber etwas schlüpft immer durch.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Nebula

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.928
  • Username: Nebula
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #276 am: 8.07.2017 | 09:00 »
ok ja das ist verständlich! Aber echt fies, daß die schlechte Arbeit vom Übersetzer dann ausbaden musst.

Wer sind denn bei D&D 5  Deutsch im Impressum als Lektor und Übersetzer angegeben?

Online Sashael

  • Definition eines Hipsters
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.079
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #277 am: 8.07.2017 | 09:15 »
Allmählich drängt sich mir der Verdacht auf, Sashael hat an der Übersetzung mitgewerkelt und fühlt sich nun durch Kritik an dem Werk angegriffen. Anders kann ich mir diese giftigen Posts nicht erklären. War bisher auch eine angenehmere Diskussionskultur hier gewohnt, vermutlich weil ich nur ins 5e Forum reinschaue. Alleine schon dieses zerstückeln der Posts anstatt auf die gesamte Antwort einzugehen. Ungefähr auf einem Level mit dem Youtube-Kommentarbereich.

Zum Thema, ich behaupte mal dass 90% der Errata Änderungen des Original PHB keine Tippfehler waren, sondern lediglich die Regeln klarer formuliert wurden. Du darfst mich gern vom Gegenteil überzeugen.
Du darfst dich abschließend auch mal damit abfinden, dass man solche Tippfehler bei einem 50€ Produkt dann doch kritisieren darf. Wenn du's nicht schaffst, empfehle ich sowas hier: Link
Ich bin gar nicht giftig, ich finds nur megascheiße, wenn sich ein Aussenstehender ohne Ahnung von Materie und Umständen hinstellt und ein Produkt niedermacht, für das ich dem Fliegenden Spaghettimonster gerne auf Knien danken möchte.

Wer sich jemals mit dem Geschäftsgebaren von WotC und Hasbro beschäftigt hat (zu Amigo-Zeiten hatte ich ein paar sehr interessante Gespräche mit einem der Übersetzer), der weiß, dass die auf der deutschen Liste der Worst Business Partners in den oberen Rängen zu finden sind. Mit dem Bruch bei D&D4 wurde dem Ganzen nur die Krone aufgesetzt. Dass es sich überhaupt jemand ans Bein gebunden hat, der deutschen Rollenspielcommunity ein deutsches D&D zu geben, rechne ich sehr hoch an. Durch die Zwischenschaltung von Galeforce9 wurde das Ganze mit ziemlicher Sicherheit nicht einfacher.

Dass sich in einem Produkt wie dem PHB Fehler einschleichen, liegt in der Natur der Sache, denn Rollenspielprodukte sind Nischenprodukte und es fehlt an Geld. In diesem Fall eindeutig am Geld für ein perfektes Lektorat. Das ist ärgerlich, ja, aber nicht spielzerstörend. Denn dafür gibt es sie ja eben, die Community, die Regelnerds, die die Fehler finden und darauf aufmerksam machen. Die Haltung der Rollenspieler sollte "Mach ein besseres Produkt daraus" sein und nicht Nebulas "Das ist eine Zumutung, das kauf ich nicht!"

Besser wird alles nämlich nur, wenn alle mitziehen. D&D auf deutsch ist nunmal ein ein Produkt, das in Deutschland auch erst einmal wieder etabliert werden muss. Jaja, ich weiß, bei den ganzen Elitären nicht, die sowieso alles immer nur in der Originalsprache goutieren. Als ob die perfekt wären. Aber für Neuspieler (die wir hier in Deutschland auch immer brauchen können) sind englischsprachige Werke eine sehr abschreckende Hürde. Anstatt sich zurückzulehnen und die Verantwortung für die Perfektion allein Ulisses zu überlassen, die von allen Beteiligten mit 100%iger Wahrscheinlichkeit an dem ganzen Ding noch am allerwenigsten verdienen, könnte man auch mal die Ärmel hochkrempeln und mitarbeiten. Ihr haltet 50 € für ein vierfarbiges Hardcoverbuch in DIN A 4 für teuer? Ich weiß nicht, wie oft hier schon die Rechnungen aufgestellt wurden, dass bei diesem Preis kaum was rumkommt. Wer sich hinstellt und ein perfektes Produkt haben möchte, der sollte dann auch bereit sein, für den Spaß 70,- oder 100,- € zu zahlen. Aber bereits die 50,- € sind ja offensichtlich "viel zuviel".  :o

Natürlich dürfen Fehler kritisiert werden, Koruun. Müssen sie sogar! Konstruktiv.
Aber das hier:
Die Übersetzung ist in meinen Augen eine Zumutung. Gründe interessieren mich da weniger. Man zahlt ein gutes Geld und will ein funktionierendes Produkt ohne 1001 Zahlen und Namen händisch auszubessern.
ist weder konstruktiv noch zeugt es von Einblick in die Materie. Eher von einer in Anbetracht der Umstände unseres Hobbys recht ausgeprägten Arroganz.

So, von mir aus könnt ihr jetzt das Übersetzer-Bashing fortsetzen. Ich für meinen Teil hoffe, dass der vernünftigere Teil der Community an der Verbesserung von einem deutschen D&D mitarbeitet, anstatt auf Ulisses einzuhacken.

P.S. Der Motivationsspruch lautet "WE can do it!", nicht "THEY have to do it!".

Over and Out.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.018
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #278 am: 8.07.2017 | 09:22 »
Danke, schöner Rant  :d
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Scorpio

  • Obsidian Velvet
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.209
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Scorpio
    • Ulisses Spiele
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #279 am: 8.07.2017 | 09:24 »
Anstatt sich zurückzulehnen und die Verantwortung für die Perfektion allein Ulisses zu überlassen, die von allen Beteiligten mit 100%iger Wahrscheinlichkeit an dem ganzen Ding noch am allerwenigsten verdienen, könnte man auch mal die Ärmel hochkrempeln und mitarbeiten. Ihr haltet 50 € für ein vierfarbiges Hardcoverbuch in DIN A 4 für teuer? Ich weiß nicht, wie oft hier schon die Rechnungen aufgestellt wurden, dass bei diesem Preis kaum was rumkommt. Wer sich hinstellt und ein perfektes Produkt haben möchte, der sollte dann auch bereit sein, für den Spaß 70,- oder 100,- € zu zahlen. Aber bereits die 50,- € sind ja offensichtlich "viel zuviel".  :o

Danke. D&D5 auf Deutsch ist vermutlich auch die teuerste Reihe, die wir aktuell bei Ulisses haben. Das Spielerhandbuch hat erst beim Abverkauf von 64% der Auflage seine Kosten wieder reingespielt (sehr wohlwollend gerechnet), beim SL- und Monster-Buch sind es fast 70% durch die kleinere Auflage. Dazu kommt, dass keine Nebeneinkünfte durch digitale Verkäufe generiert werden können, um früher mit der Arbeit in die Gewinnzone zu kommen. Und diese Preise beruhen auf den niedrigen Sätzen die wir zahlen. D&D5 auf Deutsch ist durch den massiven Einsatz engagierter Fans im Vorfeld erst möglich geworden, die auch nach vorne gezogene Deadlines von GF9 eingehalten haben. Dafür gingen eine Menge Abende, Wochenenden und Freizeit drauf und ich bin ihnen enorm dankbar, dass sie es in der Zeit geschafft haben. Das nun hier einige fordern, dass die beteiligten Leute besser verdienen sollten UND das die Bücher billiger sein müssten, weil Amazon die Bücher in den USA etwa zum Einkaufspreis verkauft, zeigt mir, dass wir als Verlage da unbedingt mehr Aufklärungsarbeit über Auflagen, Kosten und Umsätze in der Szene leisten müssen.
DORP - Wir kochen mit Äther!

Ulisses Spiele Universalredakteur

Offline Nebula

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.928
  • Username: Nebula
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #280 am: 8.07.2017 | 09:42 »
Wann kommen eigentlich die anderen D&D Bücher raus? MM und DMG?

edit: da ich für mein Geld arbeiten muss, kann ich entscheiden, wofür ich es ausgebe oder nicht?
« Letzte Änderung: 8.07.2017 | 09:50 von Nebula »

Offline Scorpio

  • Obsidian Velvet
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.209
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Scorpio
    • Ulisses Spiele
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #281 am: 8.07.2017 | 09:52 »
Wann kommen eigentlich die anderen D&D Bücher raus? MM und DMG?

Das MM wird aktuell zum dritten Mal eingebunden, weil die Druckerei beim Lackieren des Umschlags Fehler gemacht hatte, die zur Blasenbildung führte. Aktueller Anlieferungstermin für die deutsche (und ein paar anderssprachige) Ausgabe wäre der 18.07.; es sollte also Ende Juli überall verfügbar sein.
Das deutsche DMG ist aktuell in der Freigabe und soll Ende August erscheinen. Da die Freigabefristen aber immer Schätzungen sind, kann ich da nichts genaueres sagen.
Die Kartendecks kommen wohl im Oktober an, die Starterbox Ende November.
 
DORP - Wir kochen mit Äther!

Ulisses Spiele Universalredakteur

alexandro

  • Gast
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #282 am: 8.07.2017 | 10:11 »
Von wegen professionelle Übersetzer: wenn ich mich recht entsinne, offeriert Ulisses für Übersetzungen aus dem Englischen sowas in der Drehe von 1€ pro Normseite.
(Ihre Taxe ist iwie sowas wie 0,9c pro Wort, weiss nicht mehr genau aber hab mal das Ergebnis überschlagen.)

Das mag früher mal aktuell gewesen sein: ich habe keine aktuellen Zahlen, aber Prometheus zahlte ihren Übersetzern zuletzt 3,33€/Normseite und lag damit (nach eigener Aussage) noch knapp unter dem Ulisses-Satz. Das liegt zwar immer noch unter dem, was man braucht um vom Übersetzen leben zu können, aber zumindest scheint sich die Lage auf diesem Sektor da ein wenig gebessert zu haben und man versucht den Übersetzern etwas mehr zukommen zu lassen, so es möglich ist (vernünftige Sätze gehen aufgrund fehlender Einnahmen halt nicht).

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.018
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #283 am: 8.07.2017 | 10:19 »
Ja, bei PF gab es mehr als 3,33 ...

Ansonsten hatte da Ulisses einen recht offenen Blogartikel: Was zahlt Ulisses?
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Wellentänzer

  • Gast
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #284 am: 8.07.2017 | 10:42 »
übrigens teile ich die Meinung von Sashael zu 100% und empfinde die Darstellungsform auch nicht als rantig. Im Gegenteil. So stelle ich mir einen pointierten Sachbeitrag vor. Danke.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.479
  • Username: Rhylthar
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #285 am: 8.07.2017 | 10:52 »
Zitat
In diesem Fall eindeutig am Geld für ein perfektes Lektorat.
Als ehemaliger D&D-Lektor stehe ich dieser Aussage ein wenig kritisch gegenüber.

Das ist eine Auftragsarbeit. Da sollte es nur "Richtig" oder "Falsch" geben. Und hinterher auch keine Ausreden, dass es nicht so gut geworden ist, weil das Geld nicht passte. Denn der Lektor hat sich schließlich bereit erklärt, für diesen Satz diese Arbeit zu machen.

Veränderte/Verkürzte Deadlines sind natürlich übel. DAS ist ein Grund, warum man eventuell Sachen übersieht, wenn es hektisch wird.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Fillus

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Username: Fillus
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #286 am: 8.07.2017 | 11:02 »
Fehler hin oder her ... eine offizielle Errata sollte es schon geben. Und nicht erst zum erscheinen der 2. Auflage. ;)

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.018
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #287 am: 8.07.2017 | 11:10 »
Als ehemaliger D&D-Lektor stehe ich dieser Aussage ein wenig kritisch gegenüber.

Das ist eine Auftragsarbeit. Da sollte es nur "Richtig" oder "Falsch" geben. Und hinterher auch keine Ausreden, dass es nicht so gut geworden ist, weil das Geld nicht passte. Denn der Lektor hat sich schließlich bereit erklärt, für diesen Satz diese Arbeit zu machen.

Veränderte/Verkürzte Deadlines sind natürlich übel. DAS ist ein Grund, warum man eventuell Sachen übersieht, wenn es hektisch wird.

Die Wahrheit ist doch: es gibt kein einziges fehlerloses RPG-Werk.

Selbst bei großen Romanen der großen Verläge schleichen sich wieder und wieder Fehler ein.

Bei RPGs müssten eigentlich zwei, drei Leute nacheinander Lektorat machen, wenn man etwas sehr gutes haben möchte.

Wie ich anfangs schon schrieb, Werke die vorher durch eine Redax gegangen sind, lassen sich viel, viel leichter lektorieren, einfach weil es sprachliche Glättung und ein erstes Fehler ausmerzen schon stattfand.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.479
  • Username: Rhylthar
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #288 am: 8.07.2017 | 11:15 »
Wie ich anfangs schon schrieb, Werke die vorher durch eine Redax gegangen sind, lassen sich viel, viel leichter lektorieren, einfach weil es sprachliche Glättung und ein erstes Fehler ausmerzen schon stattfand.
Oder eben umgekehrt. Nachlektorat durch Redax.

Für die Übersetzung eines Regelteils, in dem am wenigsten Fehler vorkommen sollten, ist ein gutes Glossar natürlich immens hilfreich. Und meine Maxime im Regelteil war immer: Genauigkeit + Verständnis > Schöner Sprache. Lieber dann holprig formuliert.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.196
  • Username: aikar
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #289 am: 8.07.2017 | 11:35 »
Sashaels ganzer Post
Amen. Da gibts eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Im Vergleich zum Umfang des Buches ist die Fehlermenge für eine erste Auflage eindeutig im Rahmen. Und allein endlich ein deutsches D&D5 zu haben ist etwas, für das ich am liebsten den ganzen Ulisses-Verlag abbusseln möchte.
Ich engagiere mich stark dafür, neue Spieler ins Hobby zu bringen und es gibt kaum etwas, was so sehr zieht/außerhalb der Szene bekannt ist wie D&D und in deutscher Sprache wird es auch für Anfänger brauchbar.
Ein offizielles Errata wäre schön, aber ich kann mit der Lösung der Errata über das Ulisses-Forum leben.
« Letzte Änderung: 8.07.2017 | 11:37 von aikar »

Offline Orlock

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 439
  • Username: Orlock
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #290 am: 8.07.2017 | 11:45 »
Bisher habe ich hier ja nur mitgelesen, aber jetzt möchte ich doch mal meine Sicht der Dinge schreiben.

Also gut, Rollenspiele sind sicherlich Nischenprodukte und haben nicht die Auflagen von Werken, die man sonst so im Buchhandel findet. Da muss man vielleicht sogar Abstriche machen, weil der Kostendruck einfach zu hoch ist. Nichtsdestotrotz ist D&D das vielleicht sogar größte Rollenspiel der Welt. Und eben kein dubioses Produkt, dass ich auf irgendeiner Con bei begeisterten Amateuren kaufe. Da erwarte ich schlicht professionelle Qualität.

Dass das MM, wie ich hier lese, aktuell zum dritten Mal beim Binden ist, ist natürlich ein Witz für sich, aber vielleicht hätte ein ähnliches Vorgehen mit der Übersetzung des Spielerhandbuchs einigen Ärger der Fans erspart.

Ich persönlich kaufe übrigens nicht die deutschen Regeln. Zuletzt hatte ich einen Mischmasch aus deutschen und englischen Regelwerken bei D&D 3.X. Das hat zu unschönen Denglischauswüchsen am Tisch geführt, die ich jetzt lieber vermeide.

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.018
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #291 am: 8.07.2017 | 11:48 »
Oder eben umgekehrt. Nachlektorat durch Redax.

Für die Übersetzung eines Regelteils, in dem am wenigsten Fehler vorkommen sollten, ist ein gutes Glossar natürlich immens hilfreich. Und meine Maxime im Regelteil war immer: Genauigkeit + Verständnis > Schöner Sprache. Lieber dann holprig formuliert.

Alles richtig. Wir hatten nach dem Lektorat noch einen Layoutvorbereitungsschritt, das war immer der gleiche, der auch ein erfahrender Lektor war, der nochmal Layoutkennzeichnugen gesetzt hat und zugleich ein zweites Augenpaar war.

Half dann aber nix, wenn der Layouter dann einfach den unlektorierten Text gesetzt hat oder auszugsweise gleich das englische Original genommen hat ...

Hach, lektorat, soviele Anekdoten ...  ;D 
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 27.663
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #292 am: 8.07.2017 | 11:49 »
Paar Gedanken:

Ob 1€, 3,33€ oder ein paar Cent mehr ist in meinen Augen ziemlich unerheblich. Für eine Normseite braucht man händisch je nach Text in der Regel so grob 25-40 Minuten. Da kommt man also "selbst" mit 4€ nichtmal auf Mindestlohn. Zeit spart man vielleicht wenn man Tools wie Trados zur Verfügung hat, die aber auch wieder ein Schweinegeld kosten. So oder so kann da ein Übersetzer nicht ansatzweise von leben, im Gegenteil, wenn ein Profi solche Aufträge um der guten Sache Willen annähme, würde er damit seine Existenz gefährden.

Andererseits wissen wir aus den von Sashael genannten Kalkulationen, dass der größte Posten eigentlich immer die Illustrationen sind. Die sind aber erstens eh alle schon bezahlt, zweitens hat WotC da von vornherein ein paar Kurven geschnitten und Material von der 4E recycelt oder gar stock art verwendet.

Hat jemand ne Peilung, wie groß die Auflage des PHB(D) ist?
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.241
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #293 am: 8.07.2017 | 11:53 »
So oder so kann da ein Übersetzer nicht ansatzweise von leben, im Gegenteil, wenn ein Profi solche Aufträge um der guten Sache Willen annähme, würde er damit seine Existenz gefährden.

Zumal professionelle Lektoren in den allermeisten Fällen keine Ahnung von den D&D-Regeln und Übersetzungen aller bisheriger Editionen haben.

Meine Frau (kein "Profi", aber eine Extrem-Fehlerfinderin vor dem Herrn) hatte letztes Jahr mal überlegt, für einen Rollenspielverlag Lektorat zu machen. Hat sie dann aber ganz schnell wieder bleiben lassen, als sie gemerkt hat, wieviel Spezialwissen erforderlich wäre, um den Job ordentlich zu machen.
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: -
Bereitet vor: HEX
Liest derzeit: -

Offline Scorpio

  • Obsidian Velvet
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.209
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Scorpio
    • Ulisses Spiele
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #294 am: 8.07.2017 | 11:53 »
Ein offizielles Errata wäre schön, aber ich kann mit der Lösung der Errata über das Ulisses-Forum leben.

Ich bin mir nicht mal sicher, ob wir eine offizielle Errata anbieten dürfen, oder ob nur WotC / GF9 das tun darf. Behaltet im Hinterkopf, dass es im Ulisses-Forum auch nur ein Fanbereich für D&D ist, da wir kein offizielles deutsches Forum für D&D anbieten können. Oder den deutschen D&D-Charakterbogen zum Download. Wenn wir es aber dürften, dann würde ich es auch nur mit allen Änderungen zur zweiten Auflage des Bandes anbieten.

Also gut, Rollenspiele sind sicherlich Nischenprodukte und haben nicht die Auflagen von Werken, die man sonst so im Buchhandel findet. Da muss man vielleicht sogar Abstriche machen, weil der Kostendruck einfach zu hoch ist. Nichtsdestotrotz ist D&D das vielleicht sogar größte Rollenspiel der Welt. Und eben kein dubioses Produkt, dass ich auf irgendeiner Con bei begeisterten Amateuren kaufe. Da erwarte ich schlicht professionelle Qualität.

Es ist eine professionelle Qualität. Professionell heißt nicht fehlerfrei.

Hat jemand ne Peilung, wie groß die Auflage des PHB(D) ist?

3000
DORP - Wir kochen mit Äther!

Ulisses Spiele Universalredakteur

Offline sir_paul

  • Muffin-Fanboy
  • Legend
  • *******
  • Du hattest recht und ich hatte ... weniger recht!
  • Beiträge: 4.489
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sir_paul
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #295 am: 8.07.2017 | 11:57 »

Natürlich darf jeder entscheiden ob er sich das PHB kauft, aber Aussagen bezüglich der Übersetzung wie diese

ekelhaft ...

gehen meiner Meinung zu weit!

Offline Scorpio

  • Obsidian Velvet
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.209
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Scorpio
    • Ulisses Spiele
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #296 am: 8.07.2017 | 12:11 »
Ob 1€, 3,33€ oder ein paar Cent mehr ist in meinen Augen ziemlich unerheblich. Für eine Normseite braucht man händisch je nach Text in der Regel so grob 25-40 Minuten. Da kommt man also "selbst" mit 4€ nichtmal auf Mindestlohn. Zeit spart man vielleicht wenn man Tools wie Trados zur Verfügung hat, die aber auch wieder ein Schweinegeld kosten. So oder so kann da ein Übersetzer nicht ansatzweise von leben, im Gegenteil, wenn ein Profi solche Aufträge um der guten Sache Willen annähme, würde er damit seine Existenz gefährden.

Übrigens nutzen wir Trados für viele Projekte und bezahlen den Freelancern die wir damit beauftragen auch ihr Tool. Das war für das deutsche PHB aber leider nicht möglich, da wir mit der Übersetzung anfangen mussten, bevor die Daten kamen, die wir in Trados eingelesen hätten. Ich hatte dem Übersetzer mein englisches Spielerhandbuch geschickt, damit er loslegen konnte, da es ja keine PDFs der Produkte gibt.
DORP - Wir kochen mit Äther!

Ulisses Spiele Universalredakteur

Offline Kaskantor

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.852
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #297 am: 8.07.2017 | 12:48 »
Top Scorpio, finde den Einsatz von euch echt klasse. Bei sovielen Auflagen und Extrawürsten hätten viele vermutlich drauf gesch... das Spiel rauszubringen.
SL: Coriolis
Spieler: L5R
Liest:
Bereitet vor: das sterbende Schiff

Offline Orlock

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 439
  • Username: Orlock
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #298 am: 8.07.2017 | 12:55 »
Es ist eine professionelle Qualität. Professionell heißt nicht fehlerfrei.

Ich weiß. Aber das sollte es.
Bei den Zahlen, die ich hier sehe wundert es mich aber nicht, wenn da was durchrutscht. Irgendwie scheint Keiner kostendeckend zu arbeiten.
Und das macht die Geschichte fast doch zu einem Fanprojekt. Was für D&D eigentlich zu wenig ist. Vom Branchenprimus erwartet man einfach mehr.

Offline Scorpio

  • Obsidian Velvet
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.209
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Scorpio
    • Ulisses Spiele
Re: D&D5 deutsch (Übersetzung durch Ulisses Spiele)
« Antwort #299 am: 8.07.2017 | 13:05 »
Ich weiß. Aber das sollte es.
Bei den Zahlen, die ich hier sehe wundert es mich aber nicht, wenn da was durchrutscht. Irgendwie scheint Keiner kostendeckend zu arbeiten.
Und das macht die Geschichte fast doch zu einem Fanprojekt. Was für D&D eigentlich zu wenig ist. Vom Branchenprimus erwartet man einfach mehr.

Ich habe mich ja hier eingeschaltet, um mehr Einblicke in den Markt und die Abläufe zu geben. Ich habe ja gesehen, dass eine Erwartungshaltung bzw. eine Vorstellung über die Größe des Marktes herrscht, die mit der Realität wenig zu tun hat. Eine Startauflage von 3000 Exemplaren auf Deutsch macht D&D5 übrigens direkt zu einer der größten Reihen im deutschsprachigen Raum. DSA5 ist mit einer 4000er Auflage des Grundregelwerks gestartet (was zugegebenermaßen zu konservativ geschätzt war).

Im übrigen dürft ihr solche Fragen gerne im Ulisses-Thread im Partnerbereich stellen, damit das nicht hier alles im D&D Bereich landet.
DORP - Wir kochen mit Äther!

Ulisses Spiele Universalredakteur