Autor Thema: OSR Smalltalk  (Gelesen 102868 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.247
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #25 am: 15.04.2017 | 15:02 »
Das sollten eigentlich alle tun. Basiseinheit der Berechnungen sind ja eigentlich Inch, was immer ein Miniaturenmaßstab, bzw. ein Bodenquadrat ist. Innhäusig 1'' = 10 ft; außhäusig 1''=10 yards usw.

Inwiefern die Klone das jeweils schon umrechnen, weiß ich nicht auswendig.

caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline Nero

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nero
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #26 am: 15.04.2017 | 22:34 »
Hmm ok, das macht die Auswahl nicht einfacher^^

Muss ich mich wohl etwas genauer umsehen.

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.247
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #27 am: 15.04.2017 | 23:25 »
Die Klone sollen die Möglichkeit bieten, ein bestimmtes Spielgefühl zu ermöglichen bzw, dafür neue Sachen zu schreiben, ohne in Lizenzschweirigkeiten zu kommen.
Die sind ja für eine Kundschaft, die sich mit D&D auskennt, nicht so sehr was eigenes, wie hier einige wohl meinen.

Welches Spielgefühl willst Du denn?

OD&D, Basis D&D oder AD&D?

Oder D&D+X, wobei X sowas sein kann wie "PIRATEN!".



caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline Nero

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nero
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #28 am: 16.04.2017 | 00:10 »
Am ehesten OD&D denke ich. Klassische Fantasy, wenig Klassen/Rassen, wenig bis keine Fertigkeiten, alles sehr einfach gehalten. Nur halt eben den Anspruch das mich das System beim Einsatz von Miniaturen und Gelände unterstützt. So das ich im Idealfall überhaupt nicht dran rumschrauben muss. Beyond the Wall wäre ziemlich geil, nur finde ich da nichts zur Bewegungsrate der SCs/NPCs oder der Reichweite der Waffe/Zaubern. Könnte mir das, mittels gesundem Menschenverstand, natürlich aus den Fingern saugen oder mich bei anderen Systemen bedienen, aber ich hätte es gerne aus dem Buch fix und fertig zum los spielen. Quasi das genaue Gegenteil zu Black Hack, mit seinen abstrakten Entfernungsangaben, ansonsten wäre BH nämlich ideal.

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.247
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #29 am: 16.04.2017 | 09:46 »
Das ist doch erstmal gut, die sind doch alle kompatibel zueinander.
Am saubersten dürfte das alles in OSRIC geregelt sein. Du nimmst einfach Deinen Klon Deiner Wahl und nimmst die Entfernungsangaben aus OSRIC oder tatsächlich AD&D 1e.

Oder Du nimmst einfach WhiteBox OD&D, da sind alle Angaben in '' drinne!

Wozu Klone, wenn das Original auch weiterhilft ;-)
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline Archoangel

  • superkalifragilistigexpialigetisch
  • Legend
  • *******
  • Stimme der Vernunft
  • Beiträge: 4.299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Archoangel
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #30 am: 16.04.2017 | 11:25 »
Nimm Fantastic Heroes&Witchery. Die Edition ist (mE) tatsächlich kompatibel zu so ziemlich allem was ich als D&D-eskes RPG-Abenteuer habe.
4E Archoangel - Love me or leave me!

Methuselah-School GM

Ideologie ist der Versuch, den Straßenzustand durch Aufstellung neuer Wegweiser zu verbessern.

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #31 am: 16.04.2017 | 11:51 »
Ist das nicht das Gegenteil von "wenig Klassen/Rassen, wenig bis keine Fertigkeiten, alles sehr einfach gehalten"?

Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline Nero

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nero
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #32 am: 16.04.2017 | 12:03 »
Danke für die Tipps !

Aber ja irgendwie schon, etwas zuviel^^

Wie gesagt im Grunde wäre Black Hack perfekt, bräuchte halt nur Regeln um es mit Battlegrid zu spielen, mehr brauch ich nicht.
Muss ich wohl doch selber ran.

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #33 am: 16.04.2017 | 12:36 »
Bewegungsweiten hat aber echt so ziemlich jeder der Standard-Klone. Schau doch einfach in einen der kostenlosen rein (Swords & Wizardry, Labyrinth Lord, Lamentations of the Flame Princess) und nimm dir da die Bewegungsregeln raus. Reichweiten für Nahkampfwaffen kenne ich hingegen kaum. Möchtest du da mehr als "Basenkontakt/aneinandergrenzende Felder"?

Sogar Whitehack hat Bewegungsregeln, sogar ganz bequem sowohl in Fuß als auch in Kästchen angegeben. Whitehack könnte sowieso etwas für dich sein, aber da muss man dann direkt in das gedruckte Buch investieren, da es kein PDF gibt. Das Spiel ist auch schon ein paar Jahre älter als The Black Hack und damit eigentlich nichts zu tun, meines Wissens, wird aber gerne damit in Verbindung gebracht, weil es auch einige neuartige Ansätze hat und nur sehr wenig Regeln (32 Seiten).

Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline Nero

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nero
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #34 am: 16.04.2017 | 14:49 »
Danke auch dafür  !
Schwierig,schwierig, alles nicht so zu 100% das was ich suche.
Egal !
Werde mich noch weiter umsehen.
Macht ihr hier mal weiter.^^

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.513
  • Username: tartex
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #35 am: 16.04.2017 | 17:14 »
Lamentations of the Flame Princess hat doch z.B. bis auf Waffenreichweite alles dabei, oder? Ich weiß nicht, was du dir da sonst noch so vorstellst.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.247
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #36 am: 16.04.2017 | 17:53 »
Stehe auch gerade auf dem Schlauch.

Mal was anderes: Wo ist denn Herr der labyrinthe hin? Und warum redet davon keiner mehr? Ich war ja ein paar Jahre nicht so aktiv, dieser Teil fehlt mir. Habe den Launch noch mitbekommen, aber seit 2013 nichts mehr gehört. Wollte es gerade raussuchen und finde es nirgends.
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline Nero

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nero
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #37 am: 16.04.2017 | 18:51 »
Vergesst es einfach, ich weiß selber noch nicht ganz was ich will.  :gaga:
Es muss sich einfach "richtig" anfühlen beim lesen.
Aber danke für die Tipps.

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 14.011
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #38 am: 16.04.2017 | 19:02 »
Mal was anderes: Wo ist denn Herr der labyrinthe hin? Und warum redet davon keiner mehr? Ich war ja ein paar Jahre nicht so aktiv, dieser Teil fehlt mir. Habe den Launch noch mitbekommen, aber seit 2013 nichts mehr gehört. Wollte es gerade raussuchen und finde es nirgends.
Erschien ja bei Mantikore, lief dort aber wohl nicht so gut.

Vor kurzem war ich mit Glgnfz nochmal aktiv Dan Procter anzuschreiben, der hat aber - leider - kein Interesse mehr an einem Lablord. Oder genauer: Er will entweder das "ganz große Ding" oder er meinte, er kann es allein machen. Was mivh gefreut hätte. Eine verfügbare deutsche Druckversion wäre für mich Voraussetzung, nochmal irgendwas mit Lablord in Deutsch anzufangen.

@Nero: Oft ist es bei der OSR sinnig, etwas zu nehmen, was zu 90 Prozent passt und die letzten Prozent hinzubiegen.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #39 am: 16.04.2017 | 19:38 »
In der Hinsicht kann ich Basic Fantasy empfehlen, weil man da nicht nur das PDF bekommt, sondern auch Open-Office-Dokumente... Einfach drin ändern, was man ändern möchte und drucken: http://www.basicfantasy.org/downloads.html
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.513
  • Username: tartex
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #40 am: 16.04.2017 | 20:01 »
DSA1 mit Ausbau-Set ist wohl auch was für die Kästchen-Zähler-Fraktion. Habe es aber selbst nie so gespielt.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 14.011
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #41 am: 16.04.2017 | 20:07 »
In der Hinsicht kann ich Basic Fantasy empfehlen, weil man da nicht nur das PDF bekommt, sondern auch Open-Office-Dokumente... Einfach drin ändern, was man ändern möchte und drucken: http://www.basicfantasy.org/downloads.html
Und es kommt aus Richtung DnD 3.x und ist z.T. in Deutsch erhältlich.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Rorschachhamster

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.752
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fischkopp
    • Mein Weblog
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #42 am: 17.04.2017 | 08:28 »
Erschien ja bei Mantikore, lief dort aber wohl nicht so gut.

Vor kurzem war ich mit Glgnfz nochmal aktiv Dan Procter anzuschreiben, der hat aber - leider - kein Interesse mehr an einem Lablord. Oder genauer: Er will entweder das "ganz große Ding" oder er meinte, er kann es allein machen. Was mivh gefreut hätte. Eine verfügbare deutsche Druckversion wäre für mich Voraussetzung, nochmal irgendwas mit Lablord in Deutsch anzufangen.

@Nero: Oft ist es bei der OSR sinnig, etwas zu nehmen, was zu 90 Prozent passt und die letzten Prozent hinzubiegen.

Ah, man, das ist so dösig. LL in Englisch hat ja immer noch einiges am gehen, wenn auch nicht von Dan mit seinen Pace Setter Gedöns. Aber allgemein ist in der OSR jetzt ja so die Zeit der Label ein bisschen vorbei, da gibt es einige Produkte wo einfach OSR oder für Old School Spiele oder so draufsteht. Was natürlich Sinn macht, wenn man viele verschiedene Systeme über POD auch im Druck kriegt, aber hierzulande bzw. auf Deutsch sieht das ja eher essig aus. :P
Wobei man das alte Deutsche PDF immerhin noch findet, wenn man sucht.   >;D

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 14.011
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #43 am: 17.04.2017 | 12:02 »
Mir ging es darum, ein Abenteuer auf deutsch zu machen. Mein Favorit DS scheidet aus wegen der CC-Lizenz {die toll ist für kostenlosen Kram}, LL hätte ich mir vorstellen können, aber in der Tat war die Antwot eher demotivierend. Zwischenzeitlich hatte ich noch die Idee zu einem deutschen LL, quasi Labyrinthe und Lindwürmer ... Jetzt bin ich aber an nem anderen Fisch dran ... ^^
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #44 am: 18.04.2017 | 10:50 »
Ich hatte neulich eine etwas verstörende Diskussion mit meinen Spielern. Hintergrund war, dass die Spieler inzwischen alle mit schweren Rüstungen rumliefen und mir als SL immer etwas unklar war, was die nun eigentlich an Ausrüstung dabei haben und was nicht. Ich wollte gerne genauer wissen, wieviel Kilometer am Tag die wohl zurücklegen können und was an Ausrüstung eigentlich auf ihren Charakterbögen steht, weil im Setting z.B. gerade die Regenzeit begonnen hat und mich interessierte, ob die überhaupt sowas wie Zelte oder wetterfeste Kleidung haben. Eine geäußerte Meinung war in etwa:
  • Ausrüstung nachzuhalten ist langweilig und hat noch nie etwas gebracht.
  • Man hat sowieso immer alles an Ausrüstung dabei, was relevant ist. Es gibt keine spielerische Entscheidungsmöglichkeit, was man dabei hat oder nicht, warum also auf etwas verzichten.
  • Encumbrance/Traglast-Regeln sind langweilig, überflüssig und bringen nichts, weil ein gutes System ohnehin immer so gemacht ist, dass ein Charakter alles wichtige an Ausrüstung tragen kann, ohne belastet zu sein.
Was ist eurer Meinung nach der Vorteil davon, zu jedem Zeitpunkt die Ausrüstung genau nachzuhalten und die Items auf dem Charakterbogen aufzuführen? Was ist eurer Meinung nach der Vorteil von Belastungsregeln? Warum handelt es sich eurer Meinung nach um sinnvolle Spielregeln?
« Letzte Änderung: 18.04.2017 | 10:52 von Der Narr »
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline Rorschachhamster

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.752
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fischkopp
    • Mein Weblog
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #45 am: 18.04.2017 | 11:38 »
Ich finde die Ressourcenhaltung in OSR Spielen schon sehr wichtig. Erstens ist es ein besonders schöner Effekt, wenn die Spieler sich entscheiden müssen, was sie liegen lassen - zweitens erzeugt das ein besonders eleganten Grund, noch einmal in den Dungeon zurückzukehren...  :)
Allerdings finde ich das OK, wenn das mit der Stufe der Charaktere weniger wichtig wird, wenn genug Packesel bzw. Gefolgsleute oder auch beides da sind, halt. ;D

LOTFP, glaube ich, hat ein elegantes System mit Ausrüstungsplätzen, das das genaue Haushalten einfacher macht. So ein Platz ist 100 Münzen, eine schwere Rüstung nimmt 5 Plätze ein oder so. Muß nochmal forschen ob das wirklich LOTFP ist. ;)

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #46 am: 18.04.2017 | 11:56 »
LotFP hat so ein System, das hatte ich der Gruppe sogar vorgeschlagen, da Beyond the Wall ja gar keine Traglast-Regeln hat. ACKS hat aber auch ein ganz ähnliches System. Minimal komplexer. Ich weiß nicht, wo es ursprünglich her kommt. In Stars Without Number ist es noch etwas leichter, da hat man Zeilen auf dem Charakterbogen und wenn die voll sind, war es das. Aber diese vereinfachten Regeln haben sogar noch mehr Widerstand hervorgerufen, weil die ja so unrealistisch seien...

Der aktuelle Stand bei uns ist jetzt, dass die Spieler nur haben, was auf dem Charakterbogen steht, es aber mein SL-Job ist nach Gutdünken mit Abzügen zu hantieren, ohne dass die Spieler etwas nachhalten müssen. Ich werde das sicher auch nicht machen, also das Nachhalten. Abzüge wird es trotzdem geben.

Keine Ahnung, ich verstehe es nicht. Gerade diese Entscheidungslast bei den Spielern finde ich gut. Zumal wir in fast derselben Besetzung vorher eine zweijährige Kampagne in einem System gespielt haben, wo es auch völlig selbstverständlich Belastungsregeln gab. Für mich ist es in solchen Spielen immer interessant mir zu überlegen, was ich mitnehme und welche Belastung ich in Kauf nehme. Zumal man gerade in einer Sandbox ja nie ganz genau im voraus wissen kann, was mal wichtig wird.
« Letzte Änderung: 18.04.2017 | 11:59 von Der Narr »
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline Fezzik

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.093
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
    • Sinister Stronghold - Gedanken zum Pen & Paper
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #47 am: 18.04.2017 | 12:06 »
Wir haben immer mit Belastungsregeln gespielt egal in welcher Variante. Wurde aber eher draufgeschaut wenn es zu viel wurde ("Naja der Sack mit den 1500 Kupfermünzen dürfte zuviel wiegen, was hast denn noch übrig ohne schwer beladen zu sein ?").
Wenn man irgendwann anfängt auch genau auf die Bewegungsweiten im Kampf einzugehen wird auch bei Kampfbeginn alles von sich geworfen, besonders lustig wenn dann die Heiltränke im Rucksack sind.

Allerdings gilt, was nicht irgendwo aufgeschrieben ist, hat man nicht dabei ! Ein 15 Meter Seil kann man immer brauchen und wurde schon oft schmerzlich vermisst.
Meine Spieler hatten früher die Tendenz immer direkt in die Action zu stürmen, nur um dann zu merken das sie nur 3 Fackeln dabei haben, daraus haben sie gelernt.  >;D
SL:
Spieler: Dungeon Crawl Classics
Genres: Pulp, (Dark) Fantasy, Horror, Steampunk

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.513
  • Username: tartex
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #48 am: 18.04.2017 | 12:18 »
Was ist eurer Meinung nach der Vorteil davon, zu jedem Zeitpunkt die Ausrüstung genau nachzuhalten und die Items auf dem Charakterbogen aufzuführen? Was ist eurer Meinung nach der Vorteil von Belastungsregeln? Warum handelt es sich eurer Meinung nach um sinnvolle Spielregeln?

Mir macht es nicht mal Spass meinen Münzstand festzuhalten. Ist für mir alles nicht interessant. Aber im Old-School-Bereich gibt es sicher so einige, denen Resourcenmanagment sehr wichtig ist.

Ich würde einfach den präferierten Spielstil der Gruppe verwenden. Den haben sie dir ja mitgeteilt. Es gibt ja auch genügend abstrahierte Systeme im OSR-Bereich, wie Black Hack. (Mir persönlich ist das aber auch zu aufwendig.)

Statt Belastungsregeln gibt es bei mir ein gratis Maultier.

Und jeder kriegt einen Rucksack mit Standardabenteurer- und Campingausrüstung.
« Letzte Änderung: 18.04.2017 | 12:38 von tartex »
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 14.011
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: OSR Smalltalk
« Antwort #49 am: 18.04.2017 | 12:19 »
Hmm, wenn das nicht gefällt, kenn ich noch von BoL, dass man das dabei hat, was für die Klasse typisch ist.

Vielleicht liegt es aber auch daran, dass es bisher keine Rolle spielte.

Wo Ressorcenmanagment sofort spannend wird, wenn Du vom Nachschub abgeschlossen wirst, z.B. beim World largest Dungeon. Und plötzlich ist alles wichtig, was Du dabei hast. Oder Grimmstein, wo Du als Gefangener startest und aus einem Holzstuhl vier improvisierte Knüppel machst ...
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de