Autor Thema: Tomb of Annihilation  (Gelesen 30936 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #100 am: 6.08.2018 | 21:16 »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Swafnir

  • Gast
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #101 am: 6.08.2018 | 21:23 »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Fast. Ich hab mittels eines Wurfes bestimmt, wieviele Führer sie ausfindig machen können und die war halt darunter. Hätte auch anders ausgehen können. Aber im Grunde stimme ich dir zu.

Offline bolverk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.167
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #102 am: 7.08.2018 | 09:34 »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Fast. Ich hab mittels eines Wurfes bestimmt, wieviele Führer sie ausfindig machen können und die war halt darunter. Hätte auch anders ausgehen können. Aber im Grunde stimme ich dir zu.
Bei mir hat Otamu Wakanga alle Führer, derer er habhaft werden konnte, zu sich zum Abendessen eingeladen. Die Charaktere waren anwesend, um einen geeigneten Führer auszuwählen. Ich habe die entsprechenden Texte und Portraits ausgedruckt, an die Gruppe verteilt und reihum vorlesen lassen - stimmliches Overacting inklusive. Das hat großen Spaß gemacht und die Spieler haben eine halbe Stunde diskutiert, weil jeder den Führer anheuern wollte, dessen Text er vorgelesen hat.
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #103 am: 7.08.2018 | 09:38 »
Der heißt Wakanga O'tamu, du Kolonialist! ;D

Meine Leute haben bei den angesagten Preisen nur große Augen bekommen und die für sie bezahlbarste Variante gewählt.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline bolverk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.167
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #104 am: 7.08.2018 | 10:32 »
Der heißt Wakanga O'tamu, du Kolonialist! ;D
Hoppla ;)
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #105 am: 18.08.2018 | 17:50 »
Oookay ... da meine Gruppe jetzt in den Dschungel will, habe ich mir jetzt mal die Reiseregeln in Verbindung mit der Hexmap angesehen und bin ehrlich gesagt etwas irritiert.
Meine Gruppe hat eine Führerin, möchte ihr dabei helfen, das Pteravolk um ein Artefakt zu erleichtern und will aber zur Verstärkung erstmal den "Roboter" im Wald bergen. Jetzt habe ich mir das Ganze mal durchgerechnet: Unerwartete Verzögerungen und nicht geplante Nebenquesten mal ausgeschlossen, benötigt die Gruppe für diese Aktion und die Rückkehr nach Nyanzaru, um den "Roboter" abzugeben, gute 29 Tage. Damit haben sie mit noch keiner anderen Fraktion interagiert, den Dschungel zu einem Bruchteil gesehen, sind weeeeiiit von irgendwelchen Hinweisen auf Omu entfernt und haben eigentlich die komplette Hexkampagne noch vor sich. Bei der Geschwindigkeit ist ihre Auftraggeberin tot, bevor sie auch nur Stufe 4 sind und vielleicht was von Omu gehört haben. Und ihr Ableben ist bei einer 5%/Tag Chance bis zum Abschluss der Kampagne nahezu garantiert.
Ich halte "Schnelle Reise" für keine geeignete Möglichkeit, das zu verhindern, da sich die Reisegeschwindigkeit statistisch nur um 50% erhöht, was bei den Entfernungen in Chult ein Tropfen auf den heißen Stein ist.

Hat jemand schon weiter gespielt und Erfahrungen mit dem Thema?
Meine spontane Reaktion ist ja, die Hexfeldgröße von 15 km auf 5 km zu reduzieren und die Reisegeschwindigkeit entsprechend zu verdreifachen. Selbst damit sind die Helden dann für ihren ersten geplanten Trip mit gut 12 Tagen dabei. Bei einem Grundvorrat von jetzt 77. Was imho den Zeitdruck wesentlich besser zur Geltung bringt als ein "Hey! Noch so ein Trip und eure Chefin ist hinüber."

Ich frage mich echt, was sich die Designer bei dieser Entscheidung gedacht haben. wtf?
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline winterknight

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: winterknight
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #106 am: 18.08.2018 | 17:53 »
Wir haben das mit der Chefin aus genau diesem Grund rausgelassen.
Kaum eine Chance das die Rechtzeitig das schaffen
Unser RPG Verein für Mannheim und Umgebung.
Besucher und neue Mitglieder sind uns immer willkommen
bit.ly/RSVK-Discord

Not so people know this:
You can read something on the Internet and just move on with your life.
Do you?

Offline Silent

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.267
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althena
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #107 am: 18.08.2018 | 18:48 »
Ich hab aus diesem Grunde nie erwähnt wie schnell die Wiederbelebten ihre Lebenskraft verlieren und immer nur gesagt "Sie verrotten gerade langsam, jedoch sicher!" Ich habe für mich selbst beschloßen, dass es absolut keinen Zeitdruck gibt daher reicht es auch aus, wenn man nur pro Woche 1-2 MaxHP verliert.
>Werbefläche zu vermieten<

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #108 am: 18.08.2018 | 20:13 »
Ja, gut, könnte man auch machen.
Allerdings habe ich die werte Dame ja schon als Auftraggeberin. Da bereiten mir die Reisezeiten auch ohne Zeitlimit Bauchschmerzen. Irgendwann würde ich (als Spieler) mich ja fragen, wann die Leute denn anfangen abzunibbeln, wenn ich mich monatelang im Dschungel rumtreibe, auf der Suche nach Kinkerlitzchen und mit Nebenquesten beschäftigt. ;)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Swafnir

  • Gast
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #109 am: 18.08.2018 | 22:04 »
Ja, gut, könnte man auch machen.
Allerdings habe ich die werte Dame ja schon als Auftraggeberin. Da bereiten mir die Reisezeiten auch ohne Zeitlimit Bauchschmerzen. Irgendwann würde ich (als Spieler) mich ja fragen, wann die Leute denn anfangen abzunibbeln, wenn ich mich monatelang im Dschungel rumtreibe, auf der Suche nach Kinkerlitzchen und mit Nebenquesten beschäftigt. ;)

Der Seelenfänger muss ja trotzdem zerstört werden. Von daher ist ea ja egal ob die abnippelt oder nicht. Aber ja: Das ist unschaffbar in 80 Tagen.

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #110 am: 18.08.2018 | 22:19 »
Aber ja: Das ist unschaffbar in 80 Tagen.
Nicht nur das: Bei den Reisezeiten ist das imo auch unschaffbar in sagen wir mal 200 Tagen, wenn man sich noch auf ein oder zwei Nebenquesten einlässt. Und wenn doch, kann man jetzt mal ausrechnen, wie hoch die Chancen stehen, dass man in dem Fall 121x (200 Tage minus 79 LP bei Kampagnenstart) keine "1" auf nem W20 würfelt, womit die Seele komplett zerstört wäre.

Und da stelle ich mir halt wirklich die Frage: Was zur Hölle haben sich die Schreiber dabei gedacht?  :gaga:
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Klingenkalle

  • Gast
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #111 am: 19.08.2018 | 13:28 »
Hallo, noch eine andere Frage: Wie gut ist die deutsche Übersetzung gelungen?

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #112 am: 19.08.2018 | 13:49 »
Hallo, noch eine andere Frage: Wie gut ist die deutsche Übersetzung gelungen?
Ich habe vereinzelt Schreibfehler gefunden. Im Großen und Ganzen in meinen Augen aber gut.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Tegres

  • Gast
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #113 am: 19.08.2018 | 13:53 »
Wer es noch nicht wusste: Orkenspalter TV haben den deutschen Band rezensiert und sind dabei auch auf einige Highlights, aber auch Probleme eingegangen.

Klingenkalle

  • Gast
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #114 am: 19.08.2018 | 15:05 »
Vielen Dank!

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #115 am: 16.09.2018 | 09:42 »
Mal eine Frage an diejenigen, die die englische Ausgabe haben:
Wieviel Wasser soll ein Charakter laut der englischen Ausgabe pro Tag zu sich nehmen?

In der deutschen Version steht etwas von 8 Litern Süßwasser, was mir aus *husthust* Realismusgründen verdammt viel erscheint.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.278
  • Username: Rhylthar
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #116 am: 16.09.2018 | 09:50 »
Mal eine Frage an diejenigen, die die englische Ausgabe haben:
Wieviel Wasser soll ein Charakter laut der englischen Ausgabe pro Tag zu sich nehmen?

In der deutschen Version steht etwas von 8 Litern Süßwasser, was mir aus *husthust* Realismusgründen verdammt viel erscheint.
Wenn Du mir sagst, wo ca. ich die Angabe finde, kann ich nachgucken.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline tantauralus

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 708
  • Username: tantauralus
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #117 am: 16.09.2018 | 09:51 »
Zitat
At the end of each day, any character who hasn’t drunk at least 2 gallons of fresh water must succeed on a DC 15 Constitution saving throw or suffer 1 level of exhaustion.

und die US gallon ist 3,785411784 Liter

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.785
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Plus 1 auf Podcast
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #118 am: 16.09.2018 | 09:58 »
Das kommt hin, wenn man davon ausgeht dass Charaktere emsig durch den Dschungel krabbeln. In tropischen Gefilden und Wüsten erhöht sich der normale Wasserbedarf gerne auf ein Mehrfaches der sonst üblichen Tagesmenge. Da bekommt der Spell Create Water gleich ganz neue Dringlichkeit :D
Kleiner Rollenspielstammtisch: Plus 1 auf Podcast

"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.781
  • Username: nobody@home
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #119 am: 16.09.2018 | 10:07 »
Das kommt hin, wenn man davon ausgeht dass Charaktere emsig durch den Dschungel krabbeln. In tropischen Gefilden und Wüsten erhöht sich der normale Wasserbedarf gerne auf ein Mehrfaches der sonst üblichen Tagesmenge. Da bekommt der Spell Create Water gleich ganz neue Dringlichkeit :D

Ergibt Sinn für mich. Im Dschungel mag es ja auf den ersten Blick nicht so trocken wie in der Wüste sein, aber an der Hitze ändert sich dadurch nichts. Wasser braucht man also trotzdem, und inwieweit man sich da mal eben aus vorhandenen örtlichen Quellen versorgen kann, ohne gleich seine Gesundheit aufs Spiel zu setzen...tja, da fragt man wohl am besten einen ortskundigen Führer. ;)

Offline bolverk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.167
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #120 am: 15.10.2018 | 09:39 »
So, meine Gruppe hat ihren "Kanarienvogel" Azaka in Port Nyanzaru zurückgelassen, hat ein Schiff gechartert und ist die Küste entlang bis nach Shilku Bay gesegelt. Sie sind nördlich von Shilku an Land gegangen und auf direktem Wege zur Wyrmheart Mine marschiert. Ich hatte den mutmaßlich dort wohnenden Drachen zwar irgendwann schon mal erwähnt, aber die Gruppe steigt unbedarft in die im Mineneingang befindliche Lore und braust an sämtlichen Kobolden vorbei bis zur Schachtsohle, weicht der Falle aus und brettert unten mit viel Lärm gegen die Felswand - der Drache ist gewarnt.

Sekunden später stolpern meine liebenswerten Trottel in den Drachenhort und fragen sich gerade, warum denn da ein Haufen Münzen aufgeschüttet ist, als der Drache sie, nach einem ziemlich guten Heimlichkeitswurf, von erhöhter Position aus mit Feueratem begrüßt. Im folgenden Kampf ist es allein dem Kleriker zu verdanken, dass der TPK abgewendet wird, die Gruppe verteilt sich leidlich gut um einem erneuten Flächenangriff zu entgehen, die Nahkämpfer spulen ihr übliches Programm ab. Ich wollte hier nicht den sang- und klaglosen Untergang der Gruppe herbeiführen, daher stellt Tzindelor (die im Abenteuer als überheblich aber unerfahren beschrieben wird) sich in für sie ungünstiger Position zum Kampf. In Runde drei und nachdem sie mehrere kritische Treffer durch ein zwergisches Großschwert einsteckt, sucht Tzindelor das Weite und entkommt mit 4 Trefferpunkten, die zur Hilfe eilenden Kobolde fallen zwei Feuerbällen zum Opfer.

Die Gruppe entschließt sich, für eine lange Rast in derm Mine zu bleiben. Die Magierin ist unzufrieden, weil sie den Drachen unbedingt erlegt sehen will und schlägt vor, einfach dort auf dessen Rückkehr zu warten - immerhin sei der Drache doch nun sicherlich sauer, von seinem Hort und Ruheplatz vertrieben worden zu sein. Man schlägt also sein Lager in der Mine auf.

Nur für den sehr unwahrscheinlichen Fall, dass einer meiner Spieler hierüber stolpert: Ash, Zayuri, Ree, Grimnir, Vénris und Kaari: RAUS HIER! SPOILER!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 15.10.2018 | 09:46 von bolverk »
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline Undwiederda

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 963
  • Username: Undwiederda
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #121 am: 15.10.2018 | 11:02 »
So, meine Gruppe hat ihren "Kanarienvogel" Azaka in Port Nyanzaru zurückgelassen, hat ein Schiff gechartert und ist die Küste entlang bis nach Shilku Bay gesegelt. Sie sind nördlich von Shilku an Land gegangen und auf direktem Wege zur Wyrmheart Mine marschiert. Ich hatte den mutmaßlich dort wohnenden Drachen zwar irgendwann schon mal erwähnt, aber die Gruppe steigt unbedarft in die im Mineneingang befindliche Lore und braust an sämtlichen Kobolden vorbei bis zur Schachtsohle, weicht der Falle aus und brettert unten mit viel Lärm gegen die Felswand - der Drache ist gewarnt.

Sekunden später stolpern meine liebenswerten Trottel in den Drachenhort und fragen sich gerade, warum denn da ein Haufen Münzen aufgeschüttet ist, als der Drache sie, nach einem ziemlich guten Heimlichkeitswurf, von erhöhter Position aus mit Feueratem begrüßt. Im folgenden Kampf ist es allein dem Kleriker zu verdanken, dass der TPK abgewendet wird, die Gruppe verteilt sich leidlich gut um einem erneuten Flächenangriff zu entgehen, die Nahkämpfer spulen ihr übliches Programm ab. Ich wollte hier nicht den sang- und klaglosen Untergang der Gruppe herbeiführen, daher stellt Tzindelor (die im Abenteuer als überheblich aber unerfahren beschrieben wird) sich in für sie ungünstiger Position zum Kampf. In Runde drei und nachdem sie mehrere kritische Treffer durch ein zwergisches Großschwert einsteckt, sucht Tzindelor das Weite und entkommt mit 4 Trefferpunkten, die zur Hilfe eilenden Kobolde fallen zwei Feuerbällen zum Opfer.

Die Gruppe entschließt sich, für eine lange Rast in derm Mine zu bleiben. Die Magierin ist unzufrieden, weil sie den Drachen unbedingt erlegt sehen will und schlägt vor, einfach dort auf dessen Rückkehr zu warten - immerhin sei der Drache doch nun sicherlich sauer, von seinem Hort und Ruheplatz vertrieben worden zu sein. Man schlägt also sein Lager in der Mine auf.

Nur für den sehr unwahrscheinlichen Fall, dass einer meiner Spieler hierüber stolpert: Ash, Zayuri, Ree, Grimnir, Vénris und Kaari: RAUS HIER! SPOILER!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Der Drache regeneriert erstmal seine Wunden. Zeitgleich überwacht er die Mienen mit seinen Anhängern.
Sollten die Helden wirklich im Hort warten, will er sie aushungern lassen oder eben seinen Hort überfluten lassen, damit die Abenteuerer raus kommen. Draußen benutzt er eben seine Vorteile: Fliegen und die Entfernung. Vlt hat er in der Zeit die naheliegenden Baumgruppen abholzen lassen oder andere böse Fallen (dank Kobolde) aufstellen lassen.
Heißt im Kampf gg den Drachen muss die Gruppe noch aufpassen wo sie hintreten und die Kobolde könnten noch zusätzlich in Verstecken auf die Gruppe warten.

Vlt wirbelt er auch die Erde auf um die Sicht der Gruppe zu verhindern, wenn er in den Nahkampf gibt. Auf D&D Gate gab es damals für die 3te Edition interessante Drachentaktiken, womit man seine Gruppe ziemlich böse reinreiten kann.
Da muss man auf jedenfall aufpassen, dass es keinen TPK gibt aber denke der Kampf wäre spannend und vlt ist die einzige Plausible Möglichkeit den Drachen zu kränken und ihn in die obersten Layer der Miene reinzulocken um ihm seine Vorteile wieder zu nehmen.

Offline winterknight

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: winterknight
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #122 am: 15.10.2018 | 20:07 »
Wenn Die Spieler voll HP haben, haben auch die Genger nach einer lange Rast wieder volle HP.
Diesmal nimmt er ein paar Kobolde mit, die sich verteilen ( Feuerball sicher) und dann mal sehen
Unser RPG Verein für Mannheim und Umgebung.
Besucher und neue Mitglieder sind uns immer willkommen
bit.ly/RSVK-Discord

Not so people know this:
You can read something on the Internet and just move on with your life.
Do you?

Samael

  • Gast
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #123 am: 15.10.2018 | 20:13 »
Hm. Warum beantwortest du schlechte Entscheidungen nicht konsequent? Wenn klar ist, dass die Gruppe nicht untergehen wird, warum sich dann mit dem ganzen Regelkram und Gewürfele rumschlagen?


Offline bobibob bobsen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.066
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bobibob bobsen
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #124 am: 16.10.2018 | 08:44 »
Er könnte den Eingang zum Einsturz bringen und die SC müssen dann einen anderen Ausgang finden.