Autor Thema: Tomb of Annihilation  (Gelesen 30336 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.766
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Plus 1 auf Podcast
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #175 am: 9.06.2019 | 19:36 »
Jetzt, wo ich ToA selber habe und lese - Wer von euch hat es zu Ende gespielt? Was für ein Resumee würdet ihr ziehen? Oder, wenn ihr noch spielt, wie findet ihr es?

Kleiner Rollenspielstammtisch: Plus 1 auf Podcast

"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #176 am: 9.06.2019 | 20:12 »
Wir spielen es gerade und sind endlich mit recht wenigen Umwegen in Omu angekommen.

Ich bin etwas zwiegespalten. Viele Dinge in der Story sind nicht im Ansatz durchdacht. Z.B. ist die Grundprämisse der Kampagne ein so extremer Einschnitt in das Leben von JEDEM Bewohner Faeruns, dass die Tatsache, dass da ein paar Erststüfler auf eigene Faust losgeschickt werden (inklusive "Seht zu, wo ihr einen Führer herbekommt!"), ohne dass sich irgendein mächtigerer NSC einmischt, einfach nur absurd wirkt. Meine Spieler nehmens mit Humor, aber mich persönlich fuchst das schon mächtig an.
Dazu noch diverse Probleme im Abenteueraufbau, der Größe von Chult und den damit verbundenen Reisezeiten, dem postulierten Zeitlimit, den überwiegend in Münzen und Kunstgegenständen gefundenen Schätzen, die man de facto nirgends ausgeben und verkaufen kann, wodurch die Schatzfunde RAW einfach für´n Arsch sind, den vielen vielen Nebenquesten, für die man überhaupt keine Zeit hat ... und so weiter.
Die Kampage benötigt dringend Anpassung. Angefangen von der Grundprämisse, die man am besten einfach auf Chult und Personen, die Chult besucht haben, begrenzt, was z.B. erklären würde, warum sich von den ganzen Festland-Uber-NSCs und -Fraktionen keine Sau für das Problem interessiert bzw. sogar Interesse haben könnte, dass die Rettung schief geht. Und warum die Götter sich nicht selber einmischen, was sie eigentlich müssten, da die Grundprämisse schlicht an ihrer persönlichen Machtbasis rüttelt.
Weiterhin Teleportkreise an (fast) jeden Plotpoint in Chult. Ein altes Teleportnetzwerk, das die Gruppe aber erst wieder reparieren (aka freischalten) muss. Macht ein (durchaus großzügiger bemessenes) Zeitlimit als Druckmittel wieder attraktiv und sorgt dafür, dass die gefundenen Schätze tatsächlich zu Verbesserung der Gruppe genutzt werden können.

Das sind allerdings auch alles Überlegungen, die sich bei mir erst seit der vorletzten Session eingestellt haben. Da werde ich nicht viel retconnen und jetzt mal sehen, wie sich die Dungeoncrawls in Omu so machen. Zumindest sind die SCs jetzt erst mal raus aus dem Dschungel mit seinen unzähligen Random-Hexcrawl-Encountern. Der klingt auf dem Papier für mich persönlich übrigens auch viel hübscher als in Spieltisch-Realitas. Das Nachhalten von Wasserrationen, Insektenabwehrmaßnahmen, wer sich wann wo wie möglicherweise vielleicht eine von den vielen Krankheiten eingefangen haben könnte etc etc ... das ist eine Aufgabe für leidenschaftliche Bürokraten. Wenn die Gruppe da nicht proaktiv mitwirkt, ufert das zu echter Arbeit aus.

Wie mir der zweite Teil der Kampagne gefällt, kann ich dann später mal zusammenfassen. ;)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.766
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Plus 1 auf Podcast
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #177 am: 9.06.2019 | 20:21 »
Interessant, danke! :d

Dass Random Encounter in einem Hexcrawl schnell recht öde werden können habe ich bereits erlebt, als ich mich in dem Format ausgetobt habe. ToA will ich echt gerne spielen, irgendwann, aber da werde ich einiges anpassen.

Dein Punkt, dass die Prämisse des Abenteuers eine sehr extreme Reaktion des gesamten Settings nach sich ziehen müsste, teile ich voll und ganz. Die Idee, den Effekt daher auf Chult (und vielleicht X Meilen Radius oder so) zu begrenzen, finde ich spontan richtig gut. Damit bleibt es ein Problem, an dessen Lösung viele Leute Interesse haben, aber es erklärt auch warum die Chefetage der FR abwesend bleibt.
Kleiner Rollenspielstammtisch: Plus 1 auf Podcast

"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Talwyn

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.279
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Talwyn
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #178 am: 17.02.2020 | 10:30 »
Bin gerade als Spieler in ToA aktiv und muss mich gerade sehr wundern. Wir sind jetzt auf der 4. Stufe angelangt und haben uns jüngst vier Reit-Triceratopse zugelegt, was allein schon ein absurder Power Boost wäre. Zusätzlich hat unser Divine Soul Sorc gestern auch noch dauerhaft die Kontrolle über einen Shield Guardian erlangt, der jetzt sein Leibwächter ist (CR 7...). Irgendwie hab ich das Gefühl unser DM hat's verbockt  :think:
Playing: D&D 5E
Hosting: Old School Essentials, Dungeon World
Reading: So tief die Schwere See, Mothership

Offline Excaleben

  • Koop - Fanziner
  • Experienced
  • **
  • Beiträge: 322
  • Username: Excaleben
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #179 am: 17.02.2020 | 10:39 »
Bin gerade als Spieler in ToA aktiv und muss mich gerade sehr wundern. Wir sind jetzt auf der 4. Stufe angelangt und haben uns jüngst vier Reit-Triceratopse zugelegt, was allein schon ein absurder Power Boost wäre. Zusätzlich hat unser Divine Soul Sorc gestern auch noch dauerhaft die Kontrolle über einen Shield Guardian erlangt, der jetzt sein Leibwächter ist (CR 7...). Irgendwie hab ich das Gefühl unser DM hat's verbockt  :think:

Oder euer DM bereitet euch auf die grauenvolle Dinge vor die euch erwarten  >;D ~;D.
Ohne die Kampagne gelesen zu haben würde ich da als Spieler aber auch Fragen haben.  wtf? Die Reitbaren Untersätze kann ich ja noch nachvollziehen aber der Shield Guardian ist ja zu dem Zeitpunkt ja wie ein zusätzliches Partymitglied zu werten mit seinen Fähigkeiten.

Swafnir

  • Gast
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #180 am: 17.02.2020 | 10:42 »
Bin gerade als Spieler in ToA aktiv und muss mich gerade sehr wundern. Wir sind jetzt auf der 4. Stufe angelangt und haben uns jüngst vier Reit-Triceratopse zugelegt, was allein schon ein absurder Power Boost wäre. Zusätzlich hat unser Divine Soul Sorc gestern auch noch dauerhaft die Kontrolle über einen Shield Guardian erlangt, der jetzt sein Leibwächter ist (CR 7...). Irgendwie hab ich das Gefühl unser DM hat's verbockt  :think:

Die Begegnungen sind alle nicht gebalanced. Warum sollte euer Spielleiter euch dann kleihalten?
Da kann es jederzeit sein, dass ihr genau das braucht um überhaupt ne Chance zu haben. Außerdem wird euch das beim Enddungeon alles nichts nützen  ;)

Offline Talwyn

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.279
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Talwyn
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #181 am: 17.02.2020 | 12:35 »
"Kleinhalten" wäre das eine. "Unsere Reittiere wischen im Zweifelsfall den Boden mit uns auf" ist das andere ~;D
Playing: D&D 5E
Hosting: Old School Essentials, Dungeon World
Reading: So tief die Schwere See, Mothership

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #182 am: 17.02.2020 | 12:49 »
Den Shieldguardian kann man recht einfach schon auf Stufe 2 bekommen und ja, den empfand ich als ein völlig overpowertes Item. Hab ihn als SL im Sumpf versenkt.
Dass dieses blöde Ding im Enddungeon nix bringt mag ja sein, aber bis dahin gibt es reichlich Encounter, die das Mistding alleine abfrühstückt. Da haben die Designer imho rein gar nicht nachgedacht.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline bolverk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.160
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #183 am: 18.02.2020 | 10:01 »
Unsere Magierin war so scharf auf die Questbelohnung, dass sie den SG direkt in Nyanzaru abgeliefert hat. Dafür gab es einen Stapel Zauber, die sie aus Zeitmangel bis zum Ende des Abenteuers nicht alle in ihr Zauberbuch übertragen hat.  ;D
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline The Forlorn Poet

  • Schrödingers Auktionator
  • Legend
  • *******
  • Data
  • Beiträge: 4.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #184 am: 18.02.2020 | 10:10 »
Den Shieldguardian kann man recht einfach schon auf Stufe 2 bekommen und ja, den empfand ich als ein völlig overpowertes Item. Hab ihn als SL im Sumpf versenkt.
Dass dieses blöde Ding im Enddungeon nix bringt mag ja sein, aber bis dahin gibt es reichlich Encounter, die das Mistding alleine abfrühstückt. Da haben die Designer imho rein gar nicht nachgedacht.

Wäre es nicht möglich, den Shield Guardian deutlich abzuschwächen?
“Prophet!” said I, “thing of evil!—prophet still, if bird or devil!
By that Heaven that bends above us—by that God we both adore—
Tell this soul with sorrow laden if, within the distant Aidenn,
It shall clasp a sainted maiden whom the angels name Lenore—
Clasp a rare and radiant maiden whom the angels name Lenore.”


- The Raven, Edgar Allan Poe

Offline bolverk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.160
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #185 am: 18.02.2020 | 10:22 »
Ich würde ihm die Regeneration wegnehmen und erklären, um einen Shield Guardian zu reparieren braucht es Zeit, Gold und eine entsprechende Ausrüstung. Dann ist er eine Weile nützlich, wird aber ziemlich sicher nach drei oder vier Kämpfen uninteressant. Zusätzlich könnte er natürlich nach all den Jahren im Dschungel schon beschädigt sein.

Ich habe ihn nicht abgeschwächt, aber meine Spieler haben teilweise große Umwege in Kauf nehmen müssen, um überhaupt nach Nyanzaru zurückzukommen. Ständig verfolgt von Batiri und diesen Froschviechern, die den Guardian als Götzen verehrt haben. Nächtliche Überfälle und Unterbrechnungen von langen Rasten, Erschöpfungsstufen, etc. Der Träger des Amuletts war dabei das Zentrum der Aufmerksamkeit. Letztenendes hatten sie genug davon, mit einer wandelnden Zielscheibe durch den Dschungel zu laufen. Außerdem: Questbelohnung.
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #186 am: 18.02.2020 | 12:00 »
Bei uns haben sie den Goblintribe ausgelöscht. Da der ganz offiziell auch gar nicht so groß ist, war das auch auf Level 3 gar nicht so schwer. Sie hatten auch noch Azaka dabei, was das Ganze dann ziemlich trivialisierte.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Talwyn

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.279
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Talwyn
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #187 am: 18.02.2020 | 14:29 »
Bei uns haben sie den Goblintribe ausgelöscht. Da der ganz offiziell auch gar nicht so groß ist, war das auch auf Level 3 gar nicht so schwer. Sie hatten auch noch Azaka dabei, was das Ganze dann ziemlich trivialisierte.

Same here. Wir wollten einfach mal unsere nagelneuen Dinos ausprobieren. Hat super funktioniert...
Playing: D&D 5E
Hosting: Old School Essentials, Dungeon World
Reading: So tief die Schwere See, Mothership

Offline bolverk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.160
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #188 am: 18.02.2020 | 14:34 »
Bei uns haben sie den Goblintribe ausgelöscht. Da der ganz offiziell auch gar nicht so groß ist, war das auch auf Level 3 gar nicht so schwer. Sie hatten auch noch Azaka dabei, was das Ganze dann ziemlich trivialisierte.
Ah, dann war das der Punkt, an dem ich gedreht habe. Ich hatte genug Grung und Goblins, um den feinen Herrschaften tagelang (im Spiel) damit auf die nerven zu gehen. Hätte jetzt aus dem Kopf nicht mehr sagen können, wieviele das vom Abenteuer aus sind. Azaka hatten meine Spieler auch, die ist bei Abenteuerstart auch ein ganz schönes Powerhouse.
« Letzte Änderung: 18.02.2020 | 14:36 von bolverk »
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #189 am: 18.02.2020 | 18:00 »
Ja, okay, kann man so machen. Aber für mich persönlich hat das dann was von nem Roguelike, mit endlosen Gegnerhorden bis die Gruppe klein bei gibt. ;D
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 9.810
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #190 am: 26.09.2020 | 15:33 »
Mal eine schräge Frage an diejenigen, die die Kampagne kennen:

Haltet ihr es für möglich, das Abenteuer so umzubauen, dass es auch in einer Welt funktioniert, in der es gar kein "Erheben der Toten" gibt? Ja, ich weiß, dass das gewissermaßen die Grundprämisse der Kampagne ist, aber könnte man sie auch durch ein andere Motivation ersetzen, ohne dass zu viele Teile des Abenteuers unbenutzbar werden?
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Das Horn von Hur'Adhaar (Savage Worlds - Eberron)
In Vorbereitung: Die Quelle des Lebens (Savage Worlds - Hollow Earth)

Tegres

  • Gast
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #191 am: 26.09.2020 | 15:53 »
Das ist aus meiner Sicht problemlos möglich. Das Abenteuer ist ja erstmal nur ein ein cooler Dschungel-Hexcrawl. Der Zeitdruck mit dem Sterben der Wiederbelebten ist eh albern und die Massen an Untoten in bestimmten Bereichen des Dschungels lassen sich leicht durch andere Kreaturen ersetzen.

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 9.810
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #192 am: 26.09.2020 | 16:28 »
Super, danke!

Dann werfe ich mal selbst einen Blick rein, denn vieles, was ich sonst so über den Band höre (Dschungel, Hexcrawl, Dinosaurier, knackiger Dungeon, Indiana-Jones-Feeling...) drückt ja schon meine Knöpfe. :d
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Das Horn von Hur'Adhaar (Savage Worlds - Eberron)
In Vorbereitung: Die Quelle des Lebens (Savage Worlds - Hollow Earth)

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #193 am: 26.09.2020 | 16:56 »
Naja, aber was ist dann der Auslöser für die Mission?

Der Kicker ist ja, dass die Seelen der Verstorbenen verloren gehen. Das bemerkt man in den FR natürlich am schnellsten daran, dass die Verstorbenen nicht wiederbelebt werden können.

Dass die schon mal Wiederbelebten jetzt auch noch im Eiltempo dahinsiechen, ist ja nur ein weiteres Indiz, dass irgendwas ganz und gar nicht stimmt.

Der komplette Enddungeon baut darauf auf, dass man den Seelendieb ausfindig machen und zerstören möchte.

Das muss man dann dementsprechend auch vollständig umändern.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Orlock

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 723
  • Username: Orlock
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #194 am: 26.09.2020 | 17:48 »
Für die meisten Spieler reicht doch Dungeon, Schätze, Bösewicht... und sie sind dabei.
Lass Dir noch irgendwas mit böse Experimente mit Untoten einfallen und Du musst auch nicht all zu viel umschreiben.

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 9.810
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #195 am: 26.09.2020 | 18:33 »
Och, je nachdem würde mir da schon was einfallen... >;D

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Wie gesagt: Ich schau's mir mal an und bilde mir selbst eine Meinung.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Das Horn von Hur'Adhaar (Savage Worlds - Eberron)
In Vorbereitung: Die Quelle des Lebens (Savage Worlds - Hollow Earth)

Offline Derjayger

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.036
  • Username: Derjayger
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #196 am: 14.10.2020 | 12:31 »
Hey Leute,

ich bin momentan Spieler in einer ToA-Kampagne. Wir geraten immer wieder unverschuldet/automatisch in Situationen, in denen unser SL Würfel oder Regeln drehen muss, um keinen TPK auszulösen. Dadurch ist die Gruppe inzwischen etwas paranoid geworden, was den Spielablauf zäh macht. Gibt es ein Dokument o.ä. mit Encounter-Rebalancing oder dem Entschärfen solcher Stellen?
Die Chars sind Stufe 4-5. Gibt es eine Möglichkeit, das Abenteuer auch ohne total durchoptimierte Chars flüssig zu spielen? Der SL ist nach eigenen Angaben mittel erfahren, hat aber familienbedingt recht wenig Zeit zur Vorbereitung.

Was tun?
« Letzte Änderung: 14.10.2020 | 12:35 von Derjayger »
D&D 5E Quick-Combat (Mechanik, um Kämpfe erzählerisch und schnell als Group-Check abzuhandeln) -> wieder online

D&D 5E Buying Magic Items (Wie man 1. Inventar von Magiegeschäften generieren und 2. mit der Suche nach spezifischen magischen Gegenständen umgehen kann)

Tegres

  • Gast
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #197 am: 14.10.2020 | 13:07 »
An welcher Stelle im Abenteuer befindet ihr euch denn gerade? Seid ihr noch mitten im Dschungel? Wie steht es um eure Heilfertigkeiten? Sind die einzelnen Kämpfe so schwer, dass sie selbst bei vollen TP eurerseits tödlich enden oder macht es eher die Masse an Kämpfen? Wie bewegt ihr euch durch den Dschungel? Sehr vorsichtig und langsam oder eher zügig, aber dafür etwas lauter? Habt ihr Reitdinos für eine schnelle Flucht? 

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #198 am: 14.10.2020 | 14:04 »
Oder der SL würfelt einfach zu gut.

Ich hatte als SL im Dschungel bis zur gesuchten Stadt genau eine tatsächlich TPK-gefährdete Stelle und da haben sich die SC klugerweise ergeben.

Und meine Gruppe war nicht durchoptimiert!
Mit Stufe 4-5 solltet ihr aber eigentlich auch aus dem Bereich raus sein, wo es aufgrund von unberechenbaren Würfelwürfen zu TPKs kommen kann.

Was habt ihr denn bis jetzt alles gemacht und wo seid ihr gerade?
Und an welchen Stellen hättet ihr ohne Würfeldrehen einen TPK erlebt?
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Derjayger

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.036
  • Username: Derjayger
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #199 am: 15.10.2020 | 22:27 »
Wir haben bisher folgendes erledigt:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Richtig kritisch wurde es:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
D&D 5E Quick-Combat (Mechanik, um Kämpfe erzählerisch und schnell als Group-Check abzuhandeln) -> wieder online

D&D 5E Buying Magic Items (Wie man 1. Inventar von Magiegeschäften generieren und 2. mit der Suche nach spezifischen magischen Gegenständen umgehen kann)