Tanelorn.net

Autor Thema: Tomb of Annihilation  (Gelesen 7095 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline winterknight

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 971
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: winterknight
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #50 am: 28.09.2017 | 18:00 »
Hat jemand die Würfelbox zu ToA schon live gesehen oder besitzt die? Mich würde interessieren wie rundgenudelt die Dinger sind, weil die Box an sich wäre zwar alleine auch ein ulkiges Gimmick, aber nach dem totalen Reinfall mit den Numenera-Würfeln (die absolut schlechtesten die ich je in der Hand hatte) bin ich misstrauisch.

Roll20 hat übrigens angefangen, eine ToA-Runde zu streamen (mit Adam Koebel als DM und der Crew der üblichen Verdächtigen aus vergangenen D&D-Streams).
rundgenudelt ?

Online Antariuk

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.362
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #51 am: 28.09.2017 | 19:12 »
rundgenudelt ?

Es gibt ja sone und solche Spielwürfel, einige sind etwas runder, andere sind so spitze Precision Dice. Die Numenera-Würfel sind, entgegen vielen Bildern im Netz, so unfassbar rundgeschliffen an den Ecken dass man glauben könnte wie wären zu lange in der Entgratungstrommel liegengelassen worden. Daher traue ich Bildern von Würfelsets im Internet kein Stück mehr und wollte darum wissen, ob jemand die ToA-Würfel schonmal in der Hand gehabt hat.
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline winterknight

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 971
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: winterknight
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #52 am: 28.09.2017 | 22:18 »
Mein Satz:
Nicht Scharfkantig! Aber immer noch klar.

Offline Talwyn

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 828
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Talwyn
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #53 am: 29.09.2017 | 11:32 »
Wo wir gerade beim Thema Precision Edge Würfel sind: Weiß jemand einen Versandhandel in Deutschland, der die Dinger im Sortiment hat? EDIT: Im Sortiment und lieferbar ist gemeint.
« Letzte Änderung: 29.09.2017 | 11:34 von Talwyn »

Offline Mhyr

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 883
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #54 am: 3.10.2017 | 22:57 »
Hat schon jemand eine der zahlreichen DMs Guild-Erweiterungen für ToA erstanden und gelesen bzw. sich eine Meinung gebildet?
« Letzte Änderung: 4.10.2017 | 09:44 von Mhyr »
Spiele derzeit D&D 5E.
Auf meinem Blog Tintenteufel findet ihr Spielberichte, Inspirationsquellen und ein paar Rezensionen.
Und natürlich auch mehr zu meinem kleinen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram ein paar Impressionen unserer Spielabende festgehalten.

Offline Mhyr

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 883
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #55 am: 8.10.2017 | 22:31 »
Schade. Ich mache mir nämlich gerade Gedanken, ob ToA etwas für unsere Gruppe nach CoS (bitte keine Spoiler, ich bin Spieler und wir sind kurz davor ins Schloss zu gehen) ist. Nachdem ich eine ganze Kampagne als Spieler genießen durfte, wird es wieder Zeit zu leiten! Aber wir würden uns gern ablösen. Die Struktur von CoS (Sandbox mit kleineren, übersichtlichen "Adventure-Sites" und einem größeren Dungeon zum Schluss) hat bisher ziemlich gut für uns funktioniert. Noch habe ich ToA nicht, aber so viel ich weiss ist die Struktur ähnlich.
Aber wie gesagt, wir würden uns gern mit dem Leiten ablösen. Und genau da kommen mir die zahlreichen Erweiterungen und Sidetrek-Abenteuer der DMs-Guild recht attraktiv vor, die völlig isoliert ein anderer SL leiten kann, der das Hauptabenteuer nur als Spieler mitbekommt, oder?

Es geht um folgende Abenteuer:

(Encounters in Port Nyanzaru)
Cellar of Death (Level 1)
Heart of the Wild (Level 5-10)
Return of the Lizard King (Level 1-4)
Mezro (Level 1-16)
Hisari (Level 11-16)
Matolo: Discovery (Level 5-10)

oder bspw. Hidden Shrine of Tamoachan (Level 5) aus TotYP.

Wenn jemand was zu einer dieser Erweiterungen in Hinsicht auf Abgeschlossenheit und Verbindungen zum Metaplot sagen könnte ohne mächtig zu Spoilern wäre ich sehr dankbar!
« Letzte Änderung: 8.10.2017 | 22:41 von Mhyr »
Spiele derzeit D&D 5E.
Auf meinem Blog Tintenteufel findet ihr Spielberichte, Inspirationsquellen und ein paar Rezensionen.
Und natürlich auch mehr zu meinem kleinen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram ein paar Impressionen unserer Spielabende festgehalten.

Offline winterknight

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 971
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: winterknight
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #56 am: 9.10.2017 | 18:17 »

Return of the Lizard King (Level 1-4)

Hisari (Level 11-16)

Soweit ich weis ist RotLK als alternativer Einstieg und das Hisari, danach gedacht

Offline Mhyr

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 883
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #57 am: 9.10.2017 | 18:25 »
Verstehe ich das richtig: RotLK als Einstieg des gesamten Mega-Abenteuers bzw. der Kampagne? Und Hisari als Forstetzung des/der selbigen? Letzteres macht Sinn, aber ich hatte gedacht Cellar of Death wäre sowas wie ein alternativer Einstieg. Wäre dann die Reihenfolge CoD, RotLK, ToA?
Spiele derzeit D&D 5E.
Auf meinem Blog Tintenteufel findet ihr Spielberichte, Inspirationsquellen und ein paar Rezensionen.
Und natürlich auch mehr zu meinem kleinen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram ein paar Impressionen unserer Spielabende festgehalten.

Offline Pokelefi

  • Experienced
  • ***
  • Neue Hier und suche einstieg ins rollenspielen
  • Beiträge: 283
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Pokelefi
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #58 am: 9.10.2017 | 18:32 »

oder bspw. Hidden Shrine of Tamoachan (Level 5) aus TotYP.


Will ich in Meine Maztica Campange ien Baunen Passt auch gut hat werejaguare
Nachdem mein Barde (aus versehen) ein Eichhörnchen gehechelt hatte, wurde er selbst nur kurze Zeit später von einem der Paladine ins Messergras geworfen.

Ahhh fun times.

Offline winterknight

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 971
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: winterknight
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #59 am: 9.10.2017 | 19:50 »
Verstehe ich das richtig: RotLK als Einstieg des gesamten Mega-Abenteuers bzw. der Kampagne? Und Hisari als Forstetzung des/der selbigen? Letzteres macht Sinn, aber ich hatte gedacht Cellar of Death wäre sowas wie ein alternativer Einstieg. Wäre dann die Reihenfolge CoD, RotLK, ToA?
Alles soweit ich es weiß oder verstanden habe :)
COD ODER RotLK ToA Hisari

Offline Mhyr

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 883
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #60 am: 9.10.2017 | 19:58 »
CoD und RotLK klingen beide kool! Wäre super, wenn man die hintereinander leiten könnte, ohne sich ToA zu verderben. Aber spielen vermutlich eh wieder mit Milestones ( ::)), da hat man über sowas bessere Kontrolle.
Spiele derzeit D&D 5E.
Auf meinem Blog Tintenteufel findet ihr Spielberichte, Inspirationsquellen und ein paar Rezensionen.
Und natürlich auch mehr zu meinem kleinen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram ein paar Impressionen unserer Spielabende festgehalten.

Offline winterknight

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 971
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: winterknight
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #61 am: 12.10.2017 | 22:26 »
Update: Hisari (IIRC) ist eine Sidequest, Also zumindest eines der ATs handelt um eine Ruine, die in ToA erwähnt wird, aber nicht ausgebaut wurde.

Offline Mhyr

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 883
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #62 am: 15.10.2017 | 01:30 »
Hisari ist für mich auf den ersten Blick eine nette Aussicht auf die Zeit nach ToA. Das Ding muss man aber vorher mit den ganzen Side-Treks erst mal durchbekommen.

Seit gestern habe ich das gute Stück (also ToA) jedenfalls und meine Begeisterung wächst je mehr ich lese, schmökere und nachschlage! Es ist auch ganz schön realmsy, worüber ich mich sehr gefreut hätte, als wir noch in den Reichen gespielt haben. Jetzt da ich das Abenteuer in einer hausgemachten Welt leiten wollte weiss ich noch nicht was ich davon halten soll. Pokelefi hat auch sein eigenes Ding mit ToA im Sinn. Wie sieht das bei euch so aus? Hat jemand vor es auch zu leiten bzw. wie macht ihr das?
« Letzte Änderung: 15.10.2017 | 06:11 von Mhyr »
Spiele derzeit D&D 5E.
Auf meinem Blog Tintenteufel findet ihr Spielberichte, Inspirationsquellen und ein paar Rezensionen.
Und natürlich auch mehr zu meinem kleinen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram ein paar Impressionen unserer Spielabende festgehalten.

Offline Orlock

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 415
  • Username: Orlock
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #63 am: 15.10.2017 | 10:11 »
Das ganze Abenteuer hat was von Curse of Strahd. Eine Region zum Erkunden (wenn auch ungleich größer) mit dem Megadungeon am Ende. Das gefällt mir.
Wenn wir mit Princes of the Apocalypse durch sind wäre eines von den beiden mein Favorit für die nächste Kampagne.
Dann spiele ich aber auch nach Buch. Die Realms passen schon für uns.

Offline Mhyr

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 883
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #64 am: 15.10.2017 | 10:27 »
Ja, wie gesagt CoS war von der Struktur hervorragend für uns geeignet und wir sind ziemlich happy damit. PotA dagegen war nicht so unser Ding in den letzten zwei Dritteln der SL.
« Letzte Änderung: 15.10.2017 | 11:10 von Mhyr »
Spiele derzeit D&D 5E.
Auf meinem Blog Tintenteufel findet ihr Spielberichte, Inspirationsquellen und ein paar Rezensionen.
Und natürlich auch mehr zu meinem kleinen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram ein paar Impressionen unserer Spielabende festgehalten.

Offline Mhyr

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 883
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #65 am: 15.10.2017 | 11:09 »
Habe mir mal für die Konvertierung von ToA in eine andere Spielwelt eine durchnummerierte alphabetische Liste mit allen Eigennamen auf der DM-Map von Chult abzüglich dem Namen der Halbinsel und der Legende erstellt. Vielleicht kann ja noch jemand was damit anfangen.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Für Korrekturen wäre ich natürlich sehr dankbar!
« Letzte Änderung: 15.10.2017 | 11:11 von Mhyr »
Spiele derzeit D&D 5E.
Auf meinem Blog Tintenteufel findet ihr Spielberichte, Inspirationsquellen und ein paar Rezensionen.
Und natürlich auch mehr zu meinem kleinen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram ein paar Impressionen unserer Spielabende festgehalten.

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.384
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Mein Youtube-Kanal mit medialen Geheimtipps! (auch als Podcast)
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #66 am: 13.01.2018 | 02:16 »
Hui, ich bin gerade fertig mit Tomb of Annihilation und muss sagen, dass es mir riiichtig gut gefällt, was ich als alter Chult- und Dinosaurier-Skeptiker definitiv nicht erwartet hätte! =D Die Mischung aus ernsthaft düsterem Shit und offenem, teilweise albernem Humor macht eine Menge her (gerade weil es größtenteils unaufdringlich ist), aber gerade auch die Exotik ist hier in einer Art und Weise gemacht, die a) sich erheblich natürlicher in die Kampagnenwelt einfügt, als ich es in solchen Dingern erwarte, und b) nur selten aufdringlich offensive wird, zumindest für meine Befindlichkeiten. Das bin ich überhaupt nicht gewohnt, und tatsächlich konnte ich die Fremdartigkeit des Settings beim Lesen ernsthaft genießen, gerade im Kontext der verrückteren Ideen, die einen immer mal unerwartet anspringen (Point in Case: die Nine Gods, die Skeleton Keys) ... Selbst die Dinos haben mir gefallen, verdammt! xD'' Dazu kommt eine coole Gewichtung aus Sandbox, Dungeons und Storyfokus, wobei ich hier auch eine Schwäche sehe: Die Chult-Sandbox ist praktisch nach der Hälfte des Abenteuers as written vorbei, da hätte ich mir etwas mehr Hin- und Her-Reisen gewünscht. Aber vielleicht pflanze ich das Tomb einfach irgendwo in die Pampa.

Tatsächlich auch das erste Modul, bei dem ich mir vorstellen könnte, es ohne größere Änderungen zu spielen. Nice! Ich freue mich jedenfalls sehr auf die deutsche Version.
« Letzte Änderung: 13.01.2018 | 02:23 von La Cipolla »

Offline Pokelefi

  • Experienced
  • ***
  • Neue Hier und suche einstieg ins rollenspielen
  • Beiträge: 283
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Pokelefi
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #67 am: 14.01.2018 | 09:20 »
Habe letzt woche das erste dungeon fire finger geleite und sie Guide  Azaka Stormfang dabei

war eine schlecht entscheidung dieser Guide ist zu stark
Nachdem mein Barde (aus versehen) ein Eichhörnchen gehechelt hatte, wurde er selbst nur kurze Zeit später von einem der Paladine ins Messergras geworfen.

Ahhh fun times.

Offline Orlock

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 415
  • Username: Orlock
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #68 am: 14.01.2018 | 10:46 »
Inzwischen bin ich bei dem Abenteuer eher zwiespältig.
Die Chult-Sandbox finde ich großartig. Schräge Ideen an allen Ecken.
Den Schlußdungeon finde ich eher suboptimal. Wie bei Acererak üblich undurchschaubare Fallen überall. Die Spieler können sich mehrfach umbringen ohne irgendetwas falsch gemacht zu haben. So zieht man sich eine paranoide Gruppe heran. Spaß sehe ich bei so etwas eher nicht.

Offline Ginster

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.634
  • Username: Ginster
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #69 am: 23.01.2018 | 13:24 »
Ich hab's mir nun auch gegönnt, auch ohne riesiges Interesse an D&D5 an sich, einfach weil ich Dschungel, Exploration und Dinosaurier mag  :)

Gibt's schon Leute mit Spielerfahrung hier? Mich würde interessieren, wie passend ihr das Zeitdruckelement findet.

Offline Pokelefi

  • Experienced
  • ***
  • Neue Hier und suche einstieg ins rollenspielen
  • Beiträge: 283
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Pokelefi
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #70 am: 23.01.2018 | 14:10 »
das Zeitdruck Element ist wie ich es mit bekomme (von meiner runde auch wenn ich ise leicht abgewandelt habe) für die Spieler nicht wirklich von Interesse

hier müsste man schon über  den Background ein deutlicher Gefahr einbringen

und das Zeitdruck Element killt natürlich das Bedürfnis die Wildnis zu erkunden was shcade ist da hir zwischen den im buch beschrieben Elementen noch viel platz für zusätzliche Sachen ist

der Plot hook ist für lvl Charaktere nicht sonderlich motivierend da sie es kaum dort hinschaffe bevor ihr questgeber stirbt wenn sie dickt gehen

und Dms guilden Abenteuer (ausgenommen AL material) scheinen nur die Spieler in kurzer Zeit auf lvl 5 bekommen uz wollen das man schnell in der verloren Stadt aktive werden kann

Alles in allem ist es ein Zweischenidiges Schert

Ich glaube die Idee war ein Abentuer zu manchen das für low level PC eine Dilemma darstellt zwischen erkunden ausrüsten und Leveln gegen die zeit zum retten ihres quest Gebers
sowie auch ein Abenteuer das zur Fortsetzung für PC auf höherem Level geeignet ist welche schnur straks das grab suchen werden
Nachdem mein Barde (aus versehen) ein Eichhörnchen gehechelt hatte, wurde er selbst nur kurze Zeit später von einem der Paladine ins Messergras geworfen.

Ahhh fun times.

Offline bolverk

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 819
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #71 am: 23.01.2018 | 14:56 »
Meine Spieler haben Stufe 16 Charaktere in den Realms. Die stehen im Moment auf dem Abstellgleis, die Spieler hoffen aber darauf, die irgendwann noch einmal zu reaktivieren. Mehrere von diesen Charakteren wurden während der Tyranny of Dragons Kampagne wiederbelebt, was mir einen maßgeschneiderten Abenteueraufhänger beschert. >;D
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline winterknight

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 971
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: winterknight
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #72 am: 23.01.2018 | 15:15 »
Meine Spieler haben Stufe 16 Charaktere in den Realms. Die stehen im Moment auf dem Abstellgleis, die Spieler hoffen aber darauf, die irgendwann noch einmal zu reaktivieren. Mehrere von diesen Charakteren wurden während der Tyranny of Dragons Kampagne wiederbelebt, was mir einen maßgeschneiderten Abenteueraufhänger beschert. >;D
Wie geil, das ist dann mal eine Motivation.
"Oh Mann wir müssen uns beeilen sonst verreckt Darius Darkblade mein Rogue"

Offline bolverk

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 819
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #73 am: 23.01.2018 | 15:30 »
Wie geil, das ist dann mal eine Motivation.
"Oh Mann wir müssen uns beeilen sonst verreckt Darius Darkblade mein Rogue"
Genau so hatte ich mir das gedacht. Die Stufe 16 Charaktere sind mittlerweile hohe Tiere und durchaus in der Position einer Gruppe Frischlinge eine Quest zuzuschanzen, inklusive substantieller Belohnung. Selber können sie nicht los, da die eine Hälfte von ihnen danieder liegt und die andere Hälfte damit beschäftigt sein wird, zwischenzeitlich die Ordnung in Waterdeep aufrecht zu erhalten. Und das beste: Theoretisch könnte ich die Spieler sich selbst entlohnen lassen.
Konsequenterweise wird der Einstieg ins Abenteuer also eine Begegnung mit den alten Charakteren sein, einige von ihnen sichtlich angeschlagen.
« Letzte Änderung: 23.01.2018 | 15:36 von bolverk »
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline Ginster

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.634
  • Username: Ginster
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #74 am: 23.01.2018 | 17:36 »
Meine Spieler haben Stufe 16 Charaktere in den Realms. Die stehen im Moment auf dem Abstellgleis, die Spieler hoffen aber darauf, die irgendwann noch einmal zu reaktivieren. Mehrere von diesen Charakteren wurden während der Tyranny of Dragons Kampagne wiederbelebt, was mir einen maßgeschneiderten Abenteueraufhänger beschert. >;D

Das ist ziemlich cool!