Autor Thema: Genesys - Announcing a New Roleplaying Game Featuring the Narrative Dice System  (Gelesen 36394 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Colgrevance

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 844
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Colgrevance
Aber wo kündigen sie es an? Bei Genesys ist Keyforge soweit ich sehe, nicht angekündigt.

Beim FFG In-Flight Report auf dem diesjährigen Gen Con (kann man auch als Video schauen).

Mehr als ein "wir arbeiten dran" kam da aber m. W. nicht.

Offline Karnage

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 429
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Karnage
Was ich mich aber noch frage: jetzt wo Asmodee / FFG die Marvel Lizenz haben, kommt ein neues Marvel pnp (LCG und Tabletop wurden ja schon bedient)?

Offline Colgrevance

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 844
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Colgrevance
Keine Ahnung, ob FFGs Marvel-Lizenz auch Rollenspiele umfasst - gehört bzw. gelesen habe ich in dieser Richtung noch nichts.

Genesys könnte ein Superhelden-Setting sicher gut vertragen, auch wenn mich persönlich das noch weniger interessiert als KeyForge8)

Offline Tyloniakles

  • Adventurer
  • ****
  • Genesys, EotE, PbtA, Blades itD, MYZ, Indies
  • Beiträge: 727
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zant
Der Expanded Players Guide ist als Download für 15$ verfügbar:

https://www.drivethrurpg.com/m/product/298208

Offline Holycleric5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.919
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Holycleric5
Ach ja, es gibt faktisch keine Daten für irgendwelche Tiere - auch in RoT nicht. Jede Menge Monster zwar, aber außer ein paar Reittieren sonst nix.

- Man besorge sich den Genesys Expanded Player's Guide...

- ...studiere die Seiten 86 ff. ...

- ...und finde Werte mundaner Kreaturen, von Bären und Ochsen über Hunde und Elefanten bis hin zu Giftschlangen und Wölfen.


Okay, jetzt ein wenig ernster:
Ja, es ist schon schade, dass Tiere wie Wölfe oder Bären nicht bereits im GRW oder in RoT enthalten waren. Auch ich finde, zumindest "Klassiker" wie der Bär und der Wolf hätten da rein gehört.

Ansonsten trifft Genesys in vielen Punkten (aber nicht in allen) meinen Geschmack:

Positiv:
- Unter der Oberfläche des Narrative Dice Systems schlummert ein (zumindest für mich) unerwartet "heftiges" Kampfsystem mit langsamer natürlicher Wundheilung und teilweise fiesen kritischen Verletzungen.
- Charaktere lassen sich schnell erstellen (Schneller als z.B. in D&D / DSA / Ruf des Warlock o.ä. Spielen)
- Viele Waffen unterscheiden sich nicht nur durch ihren Schaden, sondern häufig auch durch ihre besonderen Eigenschaften (z.B. Bonus bei der Ermittlung einer kritischen Verletzung, ein zusätzlicher Angriffswürfel o.ä.)

Negativ:
- Rüstungen haben scheinbar kaum Nachteile, denn selbst das teilweise ziemlich hohe Gewicht (Encumbrance) wird reduziert, wenn man die Rüstung am Körper trägt. Da die Bewegung abstrakter gehandhabt wird, ist der Ritter in der Plattenrüstung genauso schnell wie die Bardin im Gambeson.
- Unausgereifte Beschwörungsregeln  (vermutlich wird der Conjuration Zauber -wenn wir in einer unserer Runden überhaupt mit Magie spielen- gesperrt werden. Aber in meinen ca. 12 Jahren Rollenspiel hatte ich vielleicht einen anderen Spieler, der in Splittermond einen Beschwörer gespielt hat und ich selbst habe ich in Rolemaster an einem Beschwörer versucht - der aber in seiner ersten Stufe auch als "normaler" Magier durchgagangen wäre.

Was mir gerade beim lesen in der Rolemaster-Facebook-Gruppe noch in den Sinn kam:
Hat jemand schonmal versucht, in Genesys einen Mönch (aka Waffenloser Kämpfer) zu bauen? Was kam dabei so ungefähr heraus?
Leitet (als SL): -
Spielt (als Spieler): GURPS
Bereitet vor (als SL): Splittermond

Offline Althalus

  • Hero
  • *****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 1.327
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Zitat
Da die Bewegung abstrakter gehandhabt wird, ist der Ritter in der Plattenrüstung genauso schnell wie die Bardin im Gambeson.
Was lustigerweise (für ein Action-orientiertes System) sogar realistisch ist. Die Geschichte mit dem unbeweglichen Ritter im Vollharnisch ist ja schon seit einiger Zeit widerlegt (wer mag, kann sich das Video von Daniel Jaquet raussuchen, in dem er einen Hindernislauf im Vollharnisch gegen einen Soldaten und einen Feuerwehrmann bestreitet).

Zitat
Unausgereifte Beschwörungsregeln
Jup, das Magiesystem scheint halt von D&D-Spielern entworfen worden zu sein, die nur in Zaubersprüchen denken. Man kann zwar jeden D&D-Spruch abbilden, wenn man aber out-of-the-box denkt, sprengt man den Rahmen schnell. Beschwöre mal eben einen Drachen...
Rocking the Rolls

Disclaimer: Meine Posts enthalten maximal 0,5 mg Emotion. Ich kann auch maximal 0,5 mg Emotion verarbeiten. Emotionale Reaktionen auf meine Postings sind daher völlig sinnlos.

Offline Radulf St. Germain

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.767
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Radulf St. Germain
    • Studio St. Germain

Ansonsten trifft Genesys in vielen Punkten (aber nicht in allen) meinen Geschmack:

Ja, genau das sind alles Dinge, die mir auch sehr gut gefallen.


Zitat
Negativ:
- Rüstungen haben scheinbar kaum Nachteile, denn selbst das teilweise ziemlich hohe Gewicht (Encumbrance) wird reduziert, wenn man die Rüstung am Körper trägt. Da die Bewegung abstrakter gehandhabt wird, ist der Ritter in der Plattenrüstung genauso schnell wie die Bardin im Gambeson.
- Unausgereifte Beschwörungsregeln  (vermutlich wird der Conjuration Zauber -wenn wir in einer unserer Runden überhaupt mit Magie spielen- gesperrt werden. Aber in meinen ca. 12 Jahren Rollenspiel hatte ich vielleicht einen anderen Spieler, der in Splittermond einen Beschwörer gespielt hat und ich selbst habe ich in Rolemaster an einem Beschwörer versucht - der aber in seiner ersten Stufe auch als "normaler" Magier durchgagangen wäre.

Das mit den Rüstungen finde ich nicht so schlimm, weil ich das auch in DnD meistens einfach vergessen habe. Beschwörung - oh ja, nur nach Silhouette zu gehen ist sehr gewagt..... Demilich, I call thee!  >;D

Zitat
Was mir gerade beim lesen in der Rolemaster-Facebook-Gruppe noch in den Sinn kam:
Hat jemand schonmal versucht, in Genesys einen Mönch (aka Waffenloser Kämpfer) zu bauen? Was kam dabei so ungefähr heraus?

Es gibt da ein Quellenbuch auf der Foundry ("Ready Fight!" - oder so ähnlich glaube ich), da kannst Du einiges für einen Mönch rausziehen.

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 14.011
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Was lustigerweise (für ein Action-orientiertes System) sogar realistisch ist. Die Geschichte mit dem unbeweglichen Ritter im Vollharnisch ist ja schon seit einiger Zeit widerlegt (wer mag, kann sich das Video von Daniel Jaquet raussuchen, in dem er einen Hindernislauf im Vollharnisch gegen einen Soldaten und einen Feuerwehrmann bestreitet).

Bitte, das klingt ja hervorragend!
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.779
  • Username: nobody@home
Was lustigerweise (für ein Action-orientiertes System) sogar realistisch ist. Die Geschichte mit dem unbeweglichen Ritter im Vollharnisch ist ja schon seit einiger Zeit widerlegt (wer mag, kann sich das Video von Daniel Jaquet raussuchen, in dem er einen Hindernislauf im Vollharnisch gegen einen Soldaten und einen Feuerwehrmann bestreitet).

"Realistisch" betrachtet wird man in schwerer Rüstung schneller müde als ohne, läuft bei passender Witterung und/oder Anstrengung schneller heiß, und verliert je nach Helm auch mal eher den Überblick darüber, was auf dem Schlachtfeld eigentlich um einen herum außerhalb des spärlichen Blickfelds durch die Augenschlitze so abgeht...aber ja, einfach nur durch die Bank "unbeweglicher" wird man davon nicht, wenn sie auch nur halbwegs kompetent gefertigt ist und man zumindest ein bißchen praktische Übung hat. Reale Nachteile gibt's schon, aber die sind eben etwas subtilerer Natur und werden in derselben Realität im einmal eingetretenen Ernstfall schnell durch Situationsboni wie "na, wenigstens kann ich den Arm noch benutzen und muß ihn nicht vom Boden aufsammeln" mehr als ausgeglichen. ;)

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.248
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Mal so nebenbei gefragt...
Wie löst das System regeltechnisch Verfolgungsjagden, das mit Fahrzeug entkommen, oder dergleichen?
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Althalus

  • Hero
  • *****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 1.327
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Mal so nebenbei gefragt...
Wie löst das System regeltechnisch Verfolgungsjagden, das mit Fahrzeug entkommen, oder dergleichen?
Standardmäßig entweder vergleichende Proben oder die Fähigkeiten der einen Partei als Schwierigkeit für die andere. Kommt auf den Einzelfall an (und wie wichtig die Szene ist).
Rocking the Rolls

Disclaimer: Meine Posts enthalten maximal 0,5 mg Emotion. Ich kann auch maximal 0,5 mg Emotion verarbeiten. Emotionale Reaktionen auf meine Postings sind daher völlig sinnlos.

Offline Colgrevance

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 844
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Colgrevance
Mal so nebenbei gefragt...
Wie löst das System regeltechnisch Verfolgungsjagden, das mit Fahrzeug entkommen, oder dergleichen?

Explizite Verfolgungsregeln (die recht abstrakt, aber brauchbar sind) finden sich nur in den Star Wars-Grundregelwerken; Genesys hat die meines Wissens nicht übernommen.
Die schon erwähnten vergleichenden Proben wären hier wohl das Mittel der Wahl.

Offline Radulf St. Germain

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.767
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Radulf St. Germain
    • Studio St. Germain
Explizite Verfolgungsregeln (die recht abstrakt, aber brauchbar sind) finden sich nur in den Star Wars-Grundregelwerken; Genesys hat die meines Wissens nicht übernommen.
Die schon erwähnten vergleichenden Proben wären hier wohl das Mittel der Wahl.

Vergleichende Probe ist definitiv die erste Wahl. Ich glaube aber man kann das auch mit den Fahrzeugregeln hinkriegen, man muss halt nur genug gefährliche Abkürzungen beschreiben, die man dann nehmen kann oder eben auch nicht.

Offline Tyloniakles

  • Adventurer
  • ****
  • Genesys, EotE, PbtA, Blades itD, MYZ, Indies
  • Beiträge: 727
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zant
Schlechte Nachrichten bei FFG: Die Mitarbeiter der Rollenspielabteilung sollen  so gut wie vollständig entlassen worden sein (neben Fantasy Flight Interactive, der digitalen Abteilung).

Mit dem KeyForge-Weltenband können wir aber wohl noch rechnen, der wurde diese Wochen offiziell previewed.

Quelle Reddit
https://www.reddit.com/r/boardgames/comments/elfkbq/massive_layoffs_at_ffg/?utm_source=share&utm_medium=ios_app&utm_name=iossmf

Offline Ruhrpottspieler

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 158
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stollum
    • Ruhrpottspieler
Update: Dark Heresy für Genesys

Der Autor der Konvertierung hat die Tage die Version 3.0 veröffentlicht und zum Download bereit gestellt.

https://community.fantasyflightgames.com/topic/266319-third-edition-release-dark-heresy-warhammer-40000-in-genesys/

 :headbang:


Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 9.235
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Hier gibt's doch ne Ladung Genesys-Spieler, oder? Ich bin gerade sehr von einem Community-Content-Setting dafür angefixt (Sunfall, siehe Thread dazu) ... und ich weiß natürlich, dass man Setting und System auch mal trennen darf, aber so was ist für mich doch immer Anlass, mir ein System zumindest mal anzusehen (zumal ich bei Android auch immer leicht in Versuchung bin).
Können die, die mich kennen, mir sagen, ob Genesys was für mich ist (ihr wisst schon, der Tanelorn-Service!).

Kurz Eckpunkte:
Ich kenne WFRP4 oberflächlich und fand es durchaus nett, die Materialmenge aber zu groß (so, wie ich es verstehe, ist die bei Genesys so nicht gegeben?).
Ich spiele vom Komplexistätsniveau ganz gerne im Savage-Worlds-Bereich, wobei ich SW aus verschiedenen Gründen gar nicht mag.
Ich mag keine komplexen Gummipunkte-Ökonomien wie bei Fate, "einfache" Gummipunktregeln (so in Richtung von "Jeder Charakter hat 3 pro Session, wenn sie weg sind, sind sie weg") finde ich aber völlig okay.
Und wie wahrscheinlich so ziemlich alle spiele ich derzeit nur online ...
EDIT: Ach ja, ich mag keine Feat-Schwergewichte, schon gar keine Feat-Bäume und keine steilen Progressionen z.B. von Hit Points, die dann Kämpfe in die Länge ziehen ... also die ganzen klassischen Modernen D&D-ismen können mir gestohlen bleiben.

Erleuchtet mich!
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Online Maarzan

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.469
  • Username: Maarzan
Hier gibt's doch ne Ladung Genesys-Spieler, oder? Ich bin gerade sehr von einem Community-Content-Setting dafür angefixt (Sunfall, siehe Thread dazu) ... und ich weiß natürlich, dass man Setting und System auch mal trennen darf, aber so was ist für mich doch immer Anlass, mir ein System zumindest mal anzusehen (zumal ich bei Android auch immer leicht in Versuchung bin).
Können die, die mich kennen, mir sagen, ob Genesys was für mich ist (ihr wisst schon, der Tanelorn-Service!).

Kurz Eckpunkte:
Ich kenne WFRP4 oberflächlich und fand es durchaus nett, die Materialmenge aber zu groß (so, wie ich es verstehe, ist die bei Genesys so nicht gegeben?).
Ich spiele vom Komplexistätsniveau ganz gerne im Savage-Worlds-Bereich, wobei ich SW aus verschiedenen Gründen gar nicht mag.
Ich mag keine komplexen Gummipunkte-Ökonomien wie bei Fate, "einfache" Gummipunktregeln (so in Richtung von "Jeder Charakter hat 3 pro Session, wenn sie weg sind, sind sie weg") finde ich aber völlig okay.
Und wie wahrscheinlich so ziemlich alle spiele ich derzeit nur online ...
EDIT: Ach ja, ich mag keine Feat-Schwergewichte, schon gar keine Feat-Bäume und keine steilen Progressionen z.B. von Hit Points, die dann Kämpfe in die Länge ziehen ... also die ganzen klassischen Modernen D&D-ismen können mir gestohlen bleiben.

Erleuchtet mich!

Wäre das nicht einfach Warhammer Fantasy 3?
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 9.235
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Wäre das nicht einfach Warhammer Fantasy 3?

Sorry, ich meinte, ich bin ansatzweise vertraut mit WHF3 (habe die Editionen verwechselt), also dem Genesys-Vorläufer.

Die Antwort kapiere ich allerdings ehrlich gesagt trotzdem nicht ... ich wollte eigentlich fragen: wäre Genesys unter diesen Maßgaben evtl. was für mich?
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Nunja, Genesys arbeitet halt in der Charakterentwicklung mit einem Feat-Baum.

Es kommt ohne das ganze Zusatzmaterial von WH3 aus.

Das Würfelsystem wurde etwas entschlackt. Skill und Attribut werden nicht mehr zusammengezählt, sondern die Würfel werden in der Kombination aufgewertet.

Das Plotpointsystem ist ein Hin und Her zwischen Spielern und SL. Wenn einer verbraucht wird, wandert er in den Pool der Gegenseite.

Online gibt es für Discord den Dicebot D1C3, der auch die Genesyswürfel generieren kann und das Endergebnis sofort ausgibt. Das finde ich übrigens superpraktisch. :)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 14.011
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Genesys ist ja gegenüber Warhammer 3 sehr entschlackt. Während WH3 eher Gamisten anspricht, die auch viel Mechanik mögen, spricht das Star Wars-System und Genesys wieder alle Spielertypen an. Klappt bei unserer Runde jedenfalls wunderbar. Nach anderthalb Jahren Star Wats sind wir nach einigen Probieren "wieder" bei Genesys gelandet.

Deine Eckpunkte:
Ich kenne WFRP4 oberflächlich und fand es durchaus nett, die Materialmenge aber zu groß (so, wie ich es verstehe, ist die bei Genesys so nicht gegeben?). - Das trifft auf Genesys zu.

Ich spiele vom Komplexistätsniveau ganz gerne im Savage-Worlds-Bereich, wobei ich SW aus verschiedenen Gründen gar nicht mag. - Das trifft auf Genesys zu (hat obige Runde übrigens vor Star Wars gespielt).

Ich mag keine komplexen Gummipunkte-Ökonomien wie bei Fate, "einfache" Gummipunktregeln (so in Richtung von "Jeder Charakter hat 3 pro Session, wenn sie weg sind, sind sie weg") finde ich aber völlig okay. - Bin mir gerade nicht sicher, ob es wie Star Wars geregelt ist, wenn ja wechseln die immer die Seiten.

Ach ja, ich mag keine Feat-Schwergewichte, schon gar keine Feat-Bäume und keine steilen Progressionen z.B. von Hit Points, die dann Kämpfe in die Länge ziehen ... also die ganzen klassischen Modernen D&D-ismen können mir gestohlen bleiben. - Es sind Feat-Bäume, aber anders - einfacher - als D&D. Man aktiviert darüber bestimmte Vorteile, erhöht seine Lebenspunkte (daher sehr langsame Progression), sprich, sollte kein Hindernis sein.

"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline DonJohnny

  • Hero
  • *****
  • I don't give a shit what happens. - Richard Nixon
  • Beiträge: 1.047
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DonJohnny
    • Seite des Rollenspielverein Biberach e.V.

Online gibt es für Discord den Dicebot D1C3, der auch die Genesyswürfel generieren kann und das Endergebnis sofort ausgibt. Das finde ich übrigens superpraktisch. :)

Da muss ich mal kurz sagen: Der Dicebot ist der Hammer! Der kann ja auch den Destinypool verwalten und Critwürfe direkt mit Ergebnis auswerfen. Ich hab länger nach einer Möglichkeit gesucht das Star Wars Würfelsyste, online irgendwie abzubilden, ich bin so froh, dass ich irgendwann auf diesen Bot gestoßen bin.
"Wir sind gar nicht da, dann können wir auch gehen"
Mark N. in Tales from the Loop
---
Druid: "Was soll das, eine Landschaft voller Trichter?"
Sorcerer: "Du Idiot! Das sind Berge! Du hälst schon wieder die Karte falsch herum!"

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 9.235
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Sashael und Don Johnny:
Danke für die Einschätzungen! Klingt eigentlich so, als könnte ich es zumindest mal antesten ...
Ich habe inzwischen einen Review gefunden, in dem es so heißt, dass Genesys eine Talentpyramide hat - ist es so, dass dabei spezifische Talente aufeinander aufbauen (Kein Rang-3-Talent Seiltänzer ohne Rang-2-Talent Akrobat), oder wird durch die Pyramide einfach nur der wertemäßige Aufstieg begrenzt wie bei der Fate-Skill-Pyramide (also, um ein Talent auf Rang 3 zu haben, muss ich mindestens zwei Rang-2-Talente haben, egal welche)?
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 14.011
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 9.235
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Letzteres.

Das ist gut - dann hat man also nicht das Problem, dass man sich evtl. schon zu Beginn der Heldenlaufbahn überlegen muss, was für Talente genau man wählt, damit man irgendwann eine Chance hat, an das Rank-5-Teemeister-Talent ranzukommen ...
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 14.011
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Eigentlich nicht.

Kann halt höchstens sein, dass man ein Rang 3-Talent unbedingt will und dafür die Pyramide erstmal füllen muss.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de