Autor Thema: The Orville  (Gelesen 8999 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.077
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: The Orville
« Antwort #75 am: 24.05.2020 | 09:54 »
Schön für dich.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Clagor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 195
  • Username: Clagor
Re: The Orville
« Antwort #76 am: 24.05.2020 | 09:55 »
Ich habe im der letzte Zeit dann die 2. Staffel geschaut. Nachdem die 1. Staffel doch noch sehr von Spalttick und seltsam Humor durchzogen war, ist das in der 2. fast komplett raus. Was mich begeistert hat, gesamt :d einfach super.
LG
Clagor

Offline Shadom

  • Inglourious Princess
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.636
  • Username: Shadom
    • Mein Deviantart Profil
Re: The Orville
« Antwort #77 am: 24.05.2020 | 11:37 »
Ich glaube schlicht McFarlane wurde schlicht nur eine Comedy Serie erlaubt zu machen und als das dann gut genug für eine weitere Staffel war, durfte er das machen, was er eigentlich wollte.

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.827
  • Username: Talasha
Re: The Orville
« Antwort #78 am: 24.05.2020 | 21:05 »
Ich glaube schlicht McFarlane wurde schlicht nur eine Comedy Serie erlaubt zu machen und als das dann gut genug für eine weitere Staffel war, durfte er das machen, was er eigentlich wollte.

Wobei sein Hang zum schrägen schon noch deutlicht spürbar ist, z.B. als er dieses Lied bei einer bestimmten Stelle als Hintergrundmusik nutzt.
https://www.youtube.com/watch?v=UbxUSsFXYo4
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Offline Shadom

  • Inglourious Princess
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.636
  • Username: Shadom
    • Mein Deviantart Profil
Re: The Orville
« Antwort #79 am: 25.05.2020 | 17:48 »
Wobei sein Hang zum schrägen schon noch deutlicht spürbar ist, z.B. als er dieses Lied bei einer bestimmten Stelle als Hintergrundmusik nutzt.
https://www.youtube.com/watch?v=UbxUSsFXYo4


Das war sicherlich mit einem zwinkernden Auge, aber da das Lied damals (neben anderen) ein Kampfsong, der arbeitenden Frauen in den USA war, finde ich es durchaus sehr passend.

Offline Alex

  • Hero
  • *****
  • "Am I still unconscious?"
  • Beiträge: 1.984
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Alex-01
Re: The Orville
« Antwort #80 am: 26.05.2020 | 13:40 »
Ich habe im der letzte Zeit dann die 2. Staffel geschaut. Nachdem die 1. Staffel doch noch sehr von Spalttick und seltsam Humor durchzogen war, ist das in der 2. fast komplett raus. Was mich begeistert hat, gesamt :d einfach super.
LG
Clagor
Wirklich. Ich fand die "große Befreiung" von Bortus (Folge 1) wirklich infantil und doof.
Folge 2 mit den Pornos fast noch schlimmer.

Gott sei Dank wird danach wieder besser ...

Online Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.077
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: The Orville
« Antwort #81 am: 30.03.2021 | 19:48 »
Ich habe neulich dann mit einer späteren Folge nochmal angefangen und fand sie dann doch zumindest unterhaltsam genug, um sie weiter zu schauen.

Manche Sachen hacken zwar hart an meiner SoD (Gesellschaft auf dem Techniveau des 21. Jhd. hat keine Orbitaltechnologie, aber ein planetenumfassendes Kommunikationssystem und kann zudem die Orville anscheinend nicht mal mit optischen Teleskopen finden?), aber ich will zumindest nicht gleich wieder wegschalten.

Allerdings haben wir heute die Folge mit der Raumfalte gesehen und da war dann ein gigantischer WTF-Moment drin.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Also jetzt mal ernsthaft: What the actual FUCK!?
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.375
  • Username: Alexandro
Re: The Orville
« Antwort #82 am: 30.03.2021 | 20:33 »
Bei Teleskopen muss man wissen, wonach man sucht (der Himmel ist groß und die Orville hat nichts getan, um auf sich aufmerksam zu machen - wenn sie nicht gerade durch einen Bereich fliegt, den Wissenschaftler gerade kartieren, dann passiert da nichts).

Außerdem: auf den ersten Blick sieht unsere Gesellschaft sicher auch als "ohne Orbitaltechnologie" aus (Kommunikationssatelliten zählen nicht).

Viel mehr meinen SoD zerhackt hat die Tatsache, dass diese Gesellschaft offensichtlich schon länger soziale Medien benutzt (lange genug, dass sich ein Rechtssystem auf deren Basis herausbilden konnte), aber über keinerlei Medienkompetenz im Umgang mit diesen verfügt. Ich meine, Kinder heutzutage wissen schon, wie sie gewisse Posts bei Facebook zu deuten haben und welche Intention da wahrscheinlich dahinter steckt und fallen nicht auf Rührsals-Storys wie "aber er war ein Veteran mit Hund" rein - das nach knapp 10 Jahren mit sozialen Medien. Dass diese Gesellschaft sich so leicht verarschen lässt, kommt mir maximal unglaubwürdig vor.
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Online Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.077
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: The Orville
« Antwort #83 am: 30.03.2021 | 21:53 »
Bei Teleskopen muss man wissen, wonach man sucht (der Himmel ist groß und die Orville hat nichts getan, um auf sich aufmerksam zu machen - wenn sie nicht gerade durch einen Bereich fliegt, den Wissenschaftler gerade kartieren, dann passiert da nichts).

Außerdem: auf den ersten Blick sieht unsere Gesellschaft sicher auch als "ohne Orbitaltechnologie" aus (Kommunikationssatelliten zählen nicht).
Die ist Orville ein vergleichsweise riesiges Objekt mit geradezu gigantischen Lichteffekten (Antrieb, Beleuchtung), das jeder Astronom, der was auf sich hält, mit bloßem Auge orten könnte. Die MIR konnte man mit bloßem Auge als Lichtpunkt ausmachen und die war ein Witz. Der komplette Planet müsste sich ausschließlich auf den Boden konzentrieren, um die Annäherung zu übersehen, von Leuten mit entsprechender Technikausrüstung dabei ganz abgesehen.

Und ja, da spielen bereits die Sateliten mit rein, die wir in unserem Orbit haben.

Bezüglich der übertölpelten Gesellschaft:
Du würdest nicht wirklich ernsthaft erwarten, dass sowas bei uns anders ablaufen würde? Meinungsmanipulation durch Emotionen passiert auf allen Seiten und kritische Quellenbetrachtung ist keine Paradedisziplin von Menschen.

Alles in allem ist diese Folge eine karikative Betrachtung von Shitstorms als Justizinstrument.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.375
  • Username: Alexandro
Re: The Orville
« Antwort #84 am: 30.03.2021 | 22:29 »
Bezüglich der übertölpelten Gesellschaft:
Du würdest nicht wirklich ernsthaft erwarten, dass sowas bei uns anders ablaufen würde? Meinungsmanipulation durch Emotionen passiert auf allen Seiten und kritische Quellenbetrachtung ist keine Paradedisziplin von Menschen.

Komisch, warum überlebt sich dann jede Form der Meinungsmanipulation gefühlt nach zwei Wochen und die Leute fallen nicht mehr auf diese rein? Warum gibt es bei jedem Shitstorm auch kritische Stimmen in den sozialen Medien, welche diesen hinterfragen?

Die Folge ist einfach sehr naiv in dieser Hinsicht, ich hatte erwartet, dass spätestens der dritte Kommentar unter dem Hunde-Video "FAAAAAKEEE!!!!!" lautet und sich dann Befürworter und Gegner des Videos in den Kommentarspalten miteinander anlegen und gegenseitig up- und downvoten. Das wäre wesentlich realistischer gewesen, als der Unsinn, den die Folge uns aufgetischt hat.
« Letzte Änderung: 3.04.2021 | 12:09 von Dread Pirate Robespierre »
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.827
  • Username: Talasha
Re: The Orville
« Antwort #85 am: 31.03.2021 | 00:15 »
Also jetzt mal ernsthaft: What the actual FUCK!?

Naja, bei ersterem hatte sie nicht wirklich die Möglichkeit dazu.


(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 31.03.2021 | 00:25 von Talasha »
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Online Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.077
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: The Orville
« Antwort #86 am: 31.03.2021 | 02:16 »
Naja, bei ersterem hatte sie nicht wirklich die Möglichkeit dazu.


(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.964
  • Username: Megavolt
Re: The Orville
« Antwort #87 am: 31.03.2021 | 07:16 »
Ist das Raumschiff eigentlich ernst gemeint oder bin ich nicht der Einzige, der vermutet, dass es aus satirischen Gründen wie ein Damenschuh aussieht?

Offline First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Koop - Fanziner
  • Legend
  • **
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 6.053
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: The Orville
« Antwort #88 am: 31.03.2021 | 08:11 »
Ist das Raumschiff eigentlich ernst gemeint oder bin ich nicht der Einzige, der vermutet, dass es aus satirischen Gründen wie ein Damenschuh aussieht?

Das Schiffdesign ist m.E. leider das Schlechteste an der Serie  :-[ Es ist ja nicht nur die Orville (meine erste Assoziation war "Sextoy"  ::)) - ich fand kein einzige Schiff wirklich kreativ oder wiedererkennenswert.
Dass die Schiffe "Sinn" ergeben erwarte ich ja bei der Vorlage nicht mal. Aber ich bin überzeugt, man hätte in diversen Online-Künstler-Communities interessantere Entwürfe gefunden.
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Online Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.077
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: The Orville
« Antwort #89 am: 6.04.2021 | 10:41 »
Ein Sextoy hab ich da nie erkennen können. Aber den Damenschuh krieg ich jetzt nie wieder aus dem Kopf. DANKE, Megavolt!

Gestern die Abschiedsfolge von Alara gesehen und dann mal gegoogelt, wieso die aus der Serie geschrieben wurde. Aber ausser einem vielsagend nichtssagenden Satz bei einem Con-Panel konnte ich keine Gründe finden.

Fand ich ziemlich Scheisse.  :-\
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.827
  • Username: Talasha
Re: The Orville
« Antwort #90 am: 6.04.2021 | 21:27 »
Ich mag Alara auch sehr.
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Online Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.077
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: The Orville
« Antwort #91 am: 7.04.2021 | 15:45 »
Und der nächste Facepalm.

Die Folge mit der Sternzeichenkultur.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

WTF?  ;D
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Online Trichter

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.148
  • Username: Trichter
Re: The Orville
« Antwort #92 am: 7.04.2021 | 15:51 »
Gestern die Abschiedsfolge von Alara gesehen und dann mal gegoogelt, wieso die aus der Serie geschrieben wurde. Aber ausser einem vielsagend nichtssagenden Satz bei einem Con-Panel konnte ich keine Gründe finden.
War das nicht bei Tasha Yar ähnlich? Würde mich nicht wundern, wenn das einfach als weitere Parallele zu TNG eingebaut wurde. ;)

Online Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.077
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: The Orville
« Antwort #93 am: 7.04.2021 | 16:09 »
War das nicht bei Tasha Yar ähnlich? Würde mich nicht wundern, wenn das einfach als weitere Parallele zu TNG eingebaut wurde. ;)
Das Wenige, was man dazu findet, lässt anderes vermuten.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.729
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: The Orville
« Antwort #94 am: 7.04.2021 | 16:12 »
Hatte Tasha nicht freiwillig gekündigt und das später als größten beruflichen Fehler ihres Lebens bezeichnet?
 :think:
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Online Trichter

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.148
  • Username: Trichter
Re: The Orville
« Antwort #95 am: 7.04.2021 | 16:18 »
Hatte Tasha nicht freiwillig gekündigt und das später als größten beruflichen Fehler ihres Lebens bezeichnet?
 :think:
Das würde mich tatsächlich interessieren. Hast du da einen Link zu einem Interview oder ähnlichem?

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.729
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: The Orville
« Antwort #96 am: 7.04.2021 | 16:24 »
Also, ich habe leider keine Quelle jetzt auf die Schnelle, aber das ist eine Info, die ich aus einem späteren Interview mit ihr habe und für die ich meine Hand... sgen wir eher Finger... ins Feuer legen würde.
Sie sah den Ausstieg rückblickend als enormen Fehler an, machte sich deswegen aber keinen Vorwurf, weil damals gar nicht absehbar war, welch gewaltiger Erfolg TNG beschieden sein sollte.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline unicum

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.497
  • Username: unicum
Re: The Orville
« Antwort #97 am: 7.04.2021 | 16:26 »
Das würde mich tatsächlich interessieren. Hast du da einen Link zu einem Interview oder ähnlichem?

"Ultimately, Crosby decided to leave the show."
https://en.wikipedia.org/wiki/Denise_Crosby

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.729
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: The Orville
« Antwort #98 am: 7.04.2021 | 16:29 »
Sie betonte aber möglichweise auch speziell den Effekt auf Finanzen und Bekanntheit. Ich glaube, sie hat den Ausstieg künstlerisch nicht bereut, weil sie mit ihrer Rolle unzufrieden gewesen war.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Online Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.077
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: The Orville
« Antwort #99 am: 8.04.2021 | 09:23 »
Dafür ist sie ja über die Hintertür wieder eingeführt worden und es war halt tatsächlich ihre eigene Entscheidung.

Bei Halston Sage findet man nur ein Panel, auf dem man sie gefragt hat, ob sie sich den Ausstieg ausgesucht hätte und sie antwortet mit “It wasn’t about a choice. It was what was best for the show at the time.”

Klingt halt nach Ärger hinter den Kulissen.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D