Autor Thema: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?  (Gelesen 16632 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

trendyhanky

  • Gast
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #50 am: 10.12.2017 | 21:58 »
Zitat
Was mich total stört ist überflüssiges Fluffgeschwafel im Regelkapitel. Ich hätte gerne meine Regeln klar und strukturiert erläutert und mag sie nicht in tonnenweise Flufftext raussuchen. Und ja, der Regelteil, darf sich gerne wie eine Bedienungsanlleitung lesen, ist er ja auch irgendwie

Hier muss ich kurz nachfragen
Im ersten Moment dachte ich, ich weiß was du meinst: textlich aufgeblasene Regellektüre, die man auch eindampfen könnte auf die essentials

Aber dann "Flufftexte"...
Was meinst du genau mit Flufftexten in Regeln?

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.112
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #51 am: 11.12.2017 | 07:29 »
Artwork.
+1!
Alles was als Fantasy-SciFi-Photoshop-Einheitsbrei daher kommt (DSA5, D&D5, Shadowrun, FFG Star Wars, ...).
Fühlt sich an wie Plastik-Kitsch!

Das ist aber nicht alles:
Da ich im Bereich Kunst/Illustration proto-professionell geschult bin (Praktika, Gestaltungsschule, ... an deren Ende das Ergebnis stand, dass ich das Hobby nur teilweise im Beruf einbringen will), kommen handwerkliche, perspektivische, gestalterische, ... Mängel als Verschlimmerungs- oder Verbesserungsfaktoren hinzu.

... im begründeten Bereich schneidet "Mainstream-Artwork" oft nicht besser - tendenziell sogar eher schlechter ab als S/W-Kram wie in DCC RPG oder Spielen wie Rennaissance Deluxe. Die daraus entstandene Bias mag die Ablehnung von Photoshop-Kram verstärken.

... dazu kommt, dass ich "bunt" relativ überflüssig finde. Nicht weil es schlechter aussehen würde, sondern weil der Imagination Vorgaben gemacht werden, die ich weder brauche noch will.


Regelgeschwafel ... also wenn mir alles 5x erklärt wird, die Regeln nicht klar formuliert sind, umfassende goldene Regeln enthalten sind, ...

Point-Buy-Charaktererschaffung - wobei eher knappe Systeme (bis zur Komplexität der WoD oder Savage Worlds) gehen und sehr detailierte wie HERO System auch wieder in Ordnung sind. Liegt wahrscheinlich einfach dran: Entweder soll da eher ne Charakter-Skizze rauskommen oder ein hochauflösendes Portrait.

Punkte-Verschieb-Ökonomien siehe dazu: Fate-Punkte, Bennies, Skill Points in DSA.
Langweilt mich. Je nachdem wie sie konkret ausschauen aus unterschiedlichen Gründen.

10.000 Zauber im GRW ... ja, ja ich weiß, die muss man nicht alle verwenden und v.a. nicht gleichzeitig.
Gebt mir ein separates Zauberbuch und meine Welt ist wieder in Ordnung (war u.a. der Grund warum ich mir DCC RPG in mehreren Bänden drucken ließ.)

Würfeldreh-Erlaubnis ... wenn die in der Regeleinführung am Anfang kommt, kann der Ofen damit aus sein. Im SL-Kapitel finde ich den Hinweis immer noch schlimm genug. Vielleicht habe ich deswegen die Pathfinder Beginner Box noch ungespielt im Regal stehen.


Das sind Sachen, die ich sehr gut begründen kann, warum ich sie nicht mag:
Mir geht es mit Fahrzeug- und Fahrzeugkampfregeln so.

- Vorteile/Nachteile-Regeln
  • Wenn das Regelwerk seine Leser.innen duzt. (Das gleitet nicht selten in eine unschöne Distanzlosigkeit ab. Savage Worlds fand ich da besonders schlimm.)
  • Play whatever you want: Nö! Es gibt Settingplausibilitätsgrenzen, ne Core-Story, ... die alle einschränkend wirken. Nicht selten mit der Funktion des Creative Constraint. Insofern: Wenn ein Regelwerk da schon nicht ehrlich sein kann, schwindet meine Lust weiterzulesen.
  • Tendenziell: Poolsysteme. Die Schwierigkeiten, die diese Art von Probenmechanismus in Spiel bringen, sind für mich schwerwiegender als die von 2W6, Bildkarten, d20, W100, ... Ist aber kein Ausschlusskriterium, sondern nur "Hab-Acht"-Anlass.
Robin's Laws:   T 92%   MA 75%   Sp 55%   BK 50%  PG 50%   CG 42%   St 33%


Schweiß, Hoffnung, Wahnsinn, Verdammnis.
Die Alte Welt - das offizielle wfrp/40k-Fanforum

Offline Greifenklause

  • nicht (!!!) Greifenklaue
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir hätten auch Craftbeer
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: trollstime
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #52 am: 11.12.2017 | 08:28 »
Mischung aus Klassensystemen und Kaufsystemen
Wenn jeder bestraft wird, der mal etwas außerhalb der Schublade denkt, ist das überhaupt nicht mein Ding.
Schlanken Klassensystemen kann ich noch was abgewinnen. Aber dieses "Du musst 50% mehr bezahlen, weil du zu Beginn nicht schnell genug "Krieger" gerufen hast" ist überhaupt nicht mein Ding.

Undurchsichtige Kaufsysteme
Ich LIEBE Kaufsysteme. Aber wenn sie undurchsichtig und verworren sind, gilt fast wieder das gleiche wie bei o.g Klassensystemen.
"YES, I MEAN YOU DSA4!!!"

Gekünstelte Magieerklärung
Viele Systeme sind 08/15-Abklatsche voneinander und versuchen dann verzweifelt über die Magieregeln ihre Alleinstellungsmerkmale hochzuhalten, würrgh!
Baut mir ein schönes Setting! Eine individuelle Welt! Aber ruht euch nicht auf gekünstelten Regeln aus, weil euch nichts besseres einfällt!

Mehr als zwei Würfelsysteme
Zum Schaden s.u. Den meine ich hier nicht.
Ich komme damit klar, dass zB DSA die Eigenschafts- und Angriffsproben verschieden verregelt werden.
Schon bei %-Systemen, die ihre EG-Proben mit W20 beproben, fang ich an zu stirnrunzeln.
Aber spätestens, wenn für jede zweite Fähigkeit ein anderer Würfelmodus gefordert wird (AD&D 2nd, würrgh), komme ich mir vor wie im Kindergarten-

Mehr als zwei Würfelarten
Gilt auch für Schaden. Schon bei Splittermond war ich erst verunsichert, habe mich aber dran gewöhnt.
Aber alle möglichen Würfel für Schaden oder Proben zu bemühen, wirkt wie Kindergarten.
Balanciert gleich am Probenmechanismus, dann könnt ihr euch das sparen.

Gekünstelte besonders exotische und achsoindividuelle Klassen/Beispielscharaktere im GRW
Gehören da nicht rein, allenfalls in ein Subregelwerk und gerne in ein Subsubregelwerk.
Wenn mal eine achso individuellle Klasse seinen Weg ins GRW findet, sogar gerne!
Aber das war es dann auch. Ein Mehr weißt nur darauf hin, dass man es mal wieder nicht geschafft hat, Normos gescheit zu verregeln und wahrscheinlich auch bei den Klassikern irgendeinen Bock geschossen hat.
Hingegen: Der Bauer neben dem Krieger neben dem Assassinen des Dritten Weg des Schwanengottes?
Made my Day!
« Letzte Änderung: 11.12.2017 | 08:41 von Greifenklause »
Spielt Gnomberserker und Dachgaubenzorros

Offline 6

  • Rebell in Ausbildung
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 27.453
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #53 am: 11.12.2017 | 08:35 »
2w6/3w6 und dann Unterwürfeln eines Zielwertes.
Sobald das System so arbeitet, bin ich raus.
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.310
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #54 am: 11.12.2017 | 09:08 »
  • Regelwerke, die von Stufe 1 bis Unendlich alles enthalten, wenn ich wahrscheinlich eh nur ein paar One Shots spielen werde. Kann richtig schwer sein zu finden, was man tatsächlich verwenden kann.
  • Einsteigerboxen, die die Auswahl der Charakteroptionen einschränken oder gar gar keine freie Charaktererstellung erlauben.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Erdgeist

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.786
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Erdgeist
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #55 am: 11.12.2017 | 09:19 »
Doppelte Initiativeabhandlung

Damit meine ich die gelegentliche Regelung, dass die Aktionen eigentlich erst in umgekehrter Reihenfolge angesagt werden sollen, um dann erst in normaler Reihenfolge abgewickelt zu werden.

Das hört sich so zeitraubend an, dass ich dem sogar noch nie eine faire Chance gegeben habe.
« Letzte Änderung: 11.12.2017 | 10:11 von Erdgeist »

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.394
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #56 am: 11.12.2017 | 09:21 »
Eigentlich geht's mir wie nobody@home: Ich habe sogar haufenweise Abturner, die meisten davon halte ich aber für durchaus rational, weil sie sich mit meinen Spielvorlieben begründen lassen.

Irrational ist lediglich, dass mich manche Titelbilder oder auch Titel dermaßen abstoßen, dass ich einem System gar nicht erst eine Chance gebe. So bin ich gerade total begeistert von "Barbarians of Lemuria", aber die erste Auflage hätte ich mir aufgrund von Titelbild und auch Name des Spiels niemals angeschaut. Das transportierte für mich die Message "Wir machen hier was für pubertierende Nerds und totaaaaal selbstironische Gruppen", da hab ich gar nicht mehr weiter als bis zum Cover geguckt.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Und wenn es kein Tanelorn gäbe, wo gewisse Leute Empfehlungen aussprächen, wäre es der 2. Auflage wohl genauso ergangen. Dabei finden sich im Inneren sowohl hervorragende Regeln als auch hervorragende Illustrationen.
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: -
Bereitet vor: Die Türme von London (Ubiquity)
Liest derzeit: Diverse Stadtabenteuer, London-Bücher

Offline bobibob bobsen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.589
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bobibob bobsen
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #57 am: 11.12.2017 | 09:29 »
Tickregeln beenden mit Sicherheit mein Interesse am System.

Offline Greifenklause

  • nicht (!!!) Greifenklaue
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir hätten auch Craftbeer
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: trollstime
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #58 am: 11.12.2017 | 09:34 »
Tickregeln beenden mit Sicherheit mein Interesse am System.
So verschieden sind die Geschmäcker... aber ich habe das schon von manchen gehört.

Mein Abturner ist hingegen:
Aufgeblähte Rundensysteme
Wenn dann kurz und bündig und zackdiemaus in einer Runde. Aber keine Rundensysteme mit Subrunden und runterzählen für nichts und wieder nichts.
Spielt Gnomberserker und Dachgaubenzorros

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.310
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #59 am: 11.12.2017 | 09:45 »
Das transportierte für mich die Message "Wir machen hier was für pubertierende Nerds und totaaaaal selbstironische Gruppen", da hab ich gar nicht mehr weiter als bis zum Cover geguckt.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Aaaah. Ich dachte dir wäre nur das deutsche Cover
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
bekannt, und deshalb hast du nicht weitergeschaut. Das englische Cover der ersten Auflage ist doch wohl um Welten besser. Eines meiner Lieblingsfantasycover überhaupt. Naja, Kirmes-Airbrush-Fantasy braucht auch seine Abnehmer.  :P
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 27.994
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #60 am: 11.12.2017 | 09:59 »
Die meisten in diesem Thread genannten Abtörner find ich ganz und gar nicht irrational. Den einen würde ich beipflichten und den anderen nicht, aber bei fast allen kann ich mir vorstellen, _warum_ man das nicht mögen kann.

Auch meine eigenen Befindlichkeiten würde ich fast durchgängig als rational bezeichnen. Aber halt, zumindest eines könnte sich hier vielleicht qualifizieren:

W100 bzw %-Systeme

Ehrlich, ich hasse die Dinger. Grund ist schlicht, dass ich alle bisher getesteten %-Systeme kacke fand. Nun ist mir zwar klar, dass es keinen _zwingenden_, intrinsischen Grund gibt, dass %-Systeme immer zwangsläufig kacke sein müssen, aber nach soundsovielen Anläufen mit iirc 4 oder 5 verschiedenen Systemen, die für mich alle Blindgänger waren, hab ich es halt einfach aufgegeben.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.394
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #61 am: 11.12.2017 | 10:20 »
Die meisten in diesem Thread genannten Abtörner find ich ganz und gar nicht irrational. Den einen würde ich beipflichten und den anderen nicht, aber bei fast allen kann ich mir vorstellen, _warum_ man das nicht mögen kann.

Volle Zustimmung. Ich habe auch den Eindruck, dass 90% der hier genannten Abturner das Threadthema "irrational" meilenweit verfehlen.
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: -
Bereitet vor: Die Türme von London (Ubiquity)
Liest derzeit: Diverse Stadtabenteuer, London-Bücher

Offline Wanderer

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 277
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wanderer
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #62 am: 11.12.2017 | 10:29 »
Hmmm, rationale Regelwerk-Abtörner gibt's für mich viele...

Aber mir fällt jetzt nur ein irrationaler ein:

Regelwerke, die den W30 benutzen, da gehe ich unwillkürlich in angespannte Abwehrhaltung.

Dabei mag ich den W30 als Würfel wirklich gerne.
Er ist ideal und ein catalanischer Körper, und schön anzuschauen finde ich ihn auch.
Und ich habe gleich mehrere in meiner Würfelsammlung.

Aber Regelwerke mit dem W30? Brrrrr...
(keine Ahnung wieviele Systeme ihn überhaupt verwenden).

Schuld an meinem Beissreflex ist Ruf des Warlock (*schauder*).
Aber es ist natürlich nicht die Schuld des Würfels, dass ich bei dem Regelwerk Ausschlag kriege.

Wanderer

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 7.996
  • Username: Supersöldner
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #63 am: 11.12.2017 | 10:34 »
ich wusste gar nicht das es W30 gibt .
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline 6

  • Rebell in Ausbildung
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 27.453
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #64 am: 11.12.2017 | 10:35 »
ich wusste gar nicht das es W30 gibt .
Bitteschön!
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 7.996
  • Username: Supersöldner
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #65 am: 11.12.2017 | 10:36 »
die habe ich beim Würfel Kaufen aus gelassen .
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 13.477
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #66 am: 11.12.2017 | 10:39 »
Als ich noch Teenager war, hatte ich Mitspieler, die so was besaßen, allerdings nur, um damit nach anderen Mitspielern zu werfen, die Dinger waren nämlich massiv... ;D
Der Heimweg ist dunkel und mit Schuld behaftet
Wenn du in dich gehst, dann geh nicht unbewaffnet


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.736
  • Username: KhornedBeef
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Offline Greifenklause

  • nicht (!!!) Greifenklaue
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir hätten auch Craftbeer
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: trollstime
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #68 am: 11.12.2017 | 10:41 »
W30 waren für DSA ungemein wichtig, damit du nicht nur den Geburtsmonat (da gab es ne Tabelle mit dem W20), sondern auch den Geburtstag auswürfeln konntest.
Außerdem war es mit dem W30 meist leichter einen Namen aus den Namenslisten auszuwürfeln. Zumindest schneller...

...

Manchmal möchte ich mein Altes Ego ins Internat schicken
Spielt Gnomberserker und Dachgaubenzorros

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.626
  • Username: nobody@home
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #69 am: 11.12.2017 | 10:42 »
die habe ich beim Würfel Kaufen aus gelassen .

Ist wahrscheinlich so ein klassischer Fall von Catch-22: so gut wie kein System benutzt den W30, also bleibt er in den Läden liegen, und weil er sich offensichtlich schlecht verkauft und also unpopulär sein muß, verwendet ihn so gut wie kein System...

Wobei ich persönlich auch kein großes Interesse an diesem Würfel habe, wenn ich ehrlich bin. Ich mag meine Würfelsysteme heute lieber etwas grobkörniger, da nützt mir ein dritter Würfel zwischen den zwei "Standardtypen", denen ich ohnehin schon eher skeptisch gegenüberstehe (W20 und W%) auch nicht wirklich etwas -- und wenn ich mal wirklich ein Ergebnis von 1 bis 30 brauche, kann ich das auch mit W3 und W10 abbilden.

Offline Greifenklause

  • nicht (!!!) Greifenklaue
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir hätten auch Craftbeer
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: trollstime
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #70 am: 11.12.2017 | 10:48 »
Verwirrung entstand auf einem CON, als ich einen W6 würfeln sollte (oder irgendwas in der Richtung) und statt dessen einen W10 (oder irgendwas in der Richtung) nahm und sagte "Die Zahlen über 6 ignoriere ich einfach und würfel dann noch mal".
Entgeistertes Gesicht beim SL...
Spielt Gnomberserker und Dachgaubenzorros

Offline Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.510
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #71 am: 11.12.2017 | 10:51 »
Viele schöne Beiträge, wobei ich auch sagen würde, dass ich die meisten relativ gut und vernünftig begründet finde ... was sie ja nicht weniger unterhaltsam macht.

Bei Artwork bin ich übrigens auch ein bisschen pienzig, obwohl das gar nicht meinem Selbstbild entspricht. Aber ich merke doch immer wieder, dass bestimmte Sachen bei mir erst eine Chance bekommen, wenn sie in einer für mich ansprechenden Art aufgemacht daherkommen. Allgemeiner könnte ich sogar sagen: Alles, was es nur in Dateiformat gibt (egal wie hübsch gestaltet), lese ich nicht (auch Selbstausdrucken bringt mir da keine Befriedigung).
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Greifenklause

  • nicht (!!!) Greifenklaue
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir hätten auch Craftbeer
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: trollstime
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #72 am: 11.12.2017 | 10:54 »
Viele schöne Beiträge, wobei ich auch sagen würde, dass ich die meisten relativ gut und vernünftig begründet finde ... was sie ja nicht weniger unterhaltsam macht.

Bei Artwork bin ich übrigens auch ein bisschen pienzig, obwohl das gar nicht meinem Selbstbild entspricht. Aber ich merke doch immer wieder, dass bestimmte Sachen bei mir erst eine Chance bekommen, wenn sie in einer für mich ansprechenden Art aufgemacht daherkommen. Allgemeiner könnte ich sogar sagen: Alles, was es nur in Dateiformat gibt (egal wie hübsch gestaltet), lese ich nicht (auch Selbstausdrucken bringt mir da keine Befriedigung).
Das ist kein Wunder!

Man will schon das Gefühl haben, dass irgendein "Handwerker" was für einen "hergestellt" hat.

Zumal: Regelwerktragen ist der Sport der Rollenspieler
Spielt Gnomberserker und Dachgaubenzorros

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.626
  • Username: nobody@home
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #73 am: 11.12.2017 | 10:57 »
Das ist kein Wunder!

Man will schon das Gefühl haben, dass irgendein "Handwerker" was für einen "hergestellt" hat.

Zumal: Regelwerktragen ist der Sport der Rollenspieler

Ein bißchen was muß man für die Figur ja doch tun. ;D

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.283
  • Username: aikar
Re: Gibt es für euch irrationale Regelwerks-Abtörner?
« Antwort #74 am: 11.12.2017 | 11:00 »
Explodierende Würfel
Schlechtes Artwork
Mehr als 100 Seiten Spielregeln (Charaktergenerierung und Bestiarium nicht eingerechnet)