Autor Thema: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre  (Gelesen 9278 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Celestine

  • Experienced
  • ***
  • Regenbogen-Monarch
  • Beiträge: 312
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Celestine
Liebe Rollenspielfreunde,

Für mich ist Rollenspiel in den letzten Jahren vor allem Nostalgie nach den 90ern gewesen, jetzt frage ich mich allerdings, wo das Rollenspiel mittlerweile in der Gegenwart steht?  Ich habe zwar hier nach euren Top 5 gefragt, aber mich interessiert es vor allem einen Eindruck zu bekommen, wie das Rollenspiel sich über die letzten Jahre entwickelt hat und welche Systeme am höchsten geschätzt werden.
"Before there was anything, there was nothing. And before there was nothing, there were monsters." https://www.youtube.com/watch?v=F2k7Jf9xO3g

trendyhanky

  • Gast
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #1 am: 4.01.2018 | 20:30 »
Zitat
Ich habe zwar hier nach euren Top 5 gefragt, aber mich interessiert es vor allem einen Eindruck zu bekommen, wie das Rollenspiel sich über die letzten Jahre entwickelt hat und welche Systeme am höchsten geschätzt werden.

Du könntest dir zB anschauen, welche Spielforen im Tanelorn aktiv sind und welche Spielforen tot

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.452
  • Username: Rhylthar
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #2 am: 4.01.2018 | 20:36 »
Was ist die Rollenspielgegenwart?

Wenn ich jetzt nicht ganz falsch liege, ist bei den Systemen kein wirklich neuer Trend zu erkennen. Schwedische Rollenspiele sind recht beliebt.  ;)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Silent Pat

  • Kofferraumdealer
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.361
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Silent Pat
    • Uhrwerk Verlag
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #3 am: 4.01.2018 | 20:42 »
Wenn ich jetzt nicht ganz falsch liege, ist bei den Systemen kein wirklich neuer Trend zu erkennen. Schwedische Rollenspiele sind recht beliebt.  ;)

Ja - Schweden ist das neue Frankreich ;)
When you’re accustomed to privilege, equality feels like oppression.


Der Uhrwerk-Shop - http://shop.uhrwerk-verlag.de/

Uhrwerk auf PATREON - https://www.patreon.com/UhrwerkVerlag

der NERDKRAMLADEN Ebayshop - https://www.ebay.de/str/nerdkramladen

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.265
  • Username: KhornedBeef
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #4 am: 4.01.2018 | 20:43 »
Was ist die Rollenspielgegenwart?

Wenn ich jetzt nicht ganz falsch liege, ist bei den Systemen kein wirklich neuer Trend zu erkennen. Schwedische Rollenspiele sind recht beliebt.  ;)
Also meine Lieblinge gabs in den 90ern alle nicht ¯\_(ツ)_/¯
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.552
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #5 am: 4.01.2018 | 20:47 »
in absteigender Reihenfolge: Symbaroum; Barbarians of Lemuria; DnD 5e; Dungeon World; Splittermond
DUNGEON WORLD FANZINE/SANDBOX DIE GLORREICHE STADT 
Gib Deinem Spiel eine überraschende Wendung  Blaupausen - Zufallstabellen
Pixellance und seine RPG Pixelbilder auf  TWITTER

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.800
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #6 am: 4.01.2018 | 20:49 »
Was ist die Rollenspielgegenwart?

Wenn ich jetzt nicht ganz falsch liege, ist bei den Systemen kein wirklich neuer Trend zu erkennen. Schwedische Rollenspiele sind recht beliebt.  ;)

Was ist für dich ein "wirklich neuer Trend"?

Man darf ja nicht erwarten, dass alle zwei Jahre das Hobby neu erfunden wird. Powered by the Apocalypse hat zwar schon ein paar Jahre auf dem Buckel, aber Implementierungen dieser Regel-Engine kommen immer wieder neue auf den Markt. Das dürfte neben FATE Core und FATE Accelerated der letzte große Trend sein. Ansonsten gibt es im Wesentlichen Variationen und Weiterentwicklungen von Altbekanntem. Auch der heiße Schweden-Scheiß wie Symbaroum und Trudvang Chronicles ist sowohl auf Regel- als auch auf Settingseite alles andere als innovativ.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.452
  • Username: Rhylthar
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #7 am: 4.01.2018 | 21:03 »
Was ist für dich ein "wirklich neuer Trend"?

Man darf ja nicht erwarten, dass alle zwei Jahre das Hobby neu erfunden wird. Powered by the Apocalypse hat zwar schon ein paar Jahre auf dem Buckel, aber Implementierungen dieser Regel-Engine kommen immer wieder neue auf den Markt. Das dürfte neben FATE Core und FATE Accelerated der letzte große Trend sein. Ansonsten gibt es im Wesentlichen Variationen und Weiterentwicklungen von Altbekanntem. Auch der heiße Schweden-Scheiß wie Symbaroum und Trudvang Chronicles ist sowohl auf Regel- als auch auf Settingseite alles andere als innovativ.
Trend ist für mich nur das, was vom Publikum auch angenommen wird und dies muss nicht immer innovativ sein. Seit ich dieses Jahr das Red Dot-Museum besucht habe, ist mir (für mich) der Unterschied sehr deutlich geworden.

Deswegen müssen Symbaroum und Trudvang Chronicles nicht innovativ sein. Sie kommen (evtl.) beim Publikum an und werden gekauft. Wie allerdings wohl auch Mutant: Year Zero und evtl. Lex Occultum, nicht zu vergessen Coriolis (als schwedische RPGs).
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

trendyhanky

  • Gast
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #8 am: 4.01.2018 | 21:10 »
Zitat
Deswegen müssen Symbaroum und Trudvang Chronicles nicht innovativ sein. Sie kommen (evtl.) beim Publikum an und werden gekauft.

Einen Trend sehe ich da jetzt nicht
Gibt zu Symbaroum nichtmal ein Unterforum sondern zwei Threads im Sammelsurium "Weiteres"

SaWo hat zB in seinem Board über 45.000 Beiträge
Das würde ich eher einen Trend nennen

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.552
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #9 am: 4.01.2018 | 21:13 »
in absteigender Reihenfolge: Symbaroum; Barbarians of Lemuria; DnD 5e; Dungeon World; Splittermond

Achso darum gehts:
Symbaroum:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Barbarians of Lemuria: Kombination Klassen/Fertigkeitsystem plus das geniale dreistufige Magiesystem
DnD 5e: Vorteil/Nachteilsregelung macht der Boni/Maluserbsensystem den Gar aus
Dungeon World: die Erfolgsprobe
Splittermond: Verknüpfung Attribute/Fertigkeiten/Erfolgswurf/ plus generelles Regeldesign
DUNGEON WORLD FANZINE/SANDBOX DIE GLORREICHE STADT 
Gib Deinem Spiel eine überraschende Wendung  Blaupausen - Zufallstabellen
Pixellance und seine RPG Pixelbilder auf  TWITTER

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.800
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #10 am: 4.01.2018 | 21:18 »
Deswegen müssen Symbaroum und Trudvang Chronicles nicht innovativ sein. Sie kommen (evtl.) beim Publikum an und werden gekauft. Wie allerdings wohl auch Mutant: Year Zero und evtl. Lex Occultum, nicht zu vergessen Coriolis (als schwedische RPGs).

Tales from the Loop nicht zu vergessen.

Ich möchte den Spielen auch keinesfalls die Qualität absprechen. Einige davon habe ich selbst. Und definitiv ist Evolution oft besser als Revolution.


Einen Trend sehe ich da jetzt nicht
Gibt zu Symbaroum nichtmal ein Unterforum sondern zwei Threads im Sammelsurium "Weiteres"

SaWo hat zB in seinem Board über 45.000 Beiträge
Das würde ich eher einen Trend nennen

Savage Worlds ist ein Universalrollenspiel und über 10 Jahre alt. Da kommt man schon mal auf 45.000 Beiträge. Symbaroum dagegen ist ein geschlossenes Spiel mit aufs Setting abgestimmten Regeln und vor knapp zwei Jahren erschienen.

Der damit zusammenhängende Trend, wenn man ihn so nennen will, ist auch eher "schwedische Rollenspiele". Das als Trend zu werten, ist allerdings aus meiner Sicht insofern unsinnig, als die Spiele nicht wegen ihres Schwedischseins erfolgreich sind. Inhaltlich sind die höchst unterschiedlich.
« Letzte Änderung: 4.01.2018 | 21:22 von Crimson King »
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.452
  • Username: Rhylthar
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #11 am: 4.01.2018 | 21:20 »
Einen Trend sehe ich da jetzt nicht
Gibt zu Symbaroum nichtmal ein Unterforum sondern zwei Threads im Sammelsurium "Weiteres"

SaWo hat zB in seinem Board über 45.000 Beiträge
Das würde ich eher einen Trend nennen
Und wieviel hat das D&D-Board? Ist damit D&D 3.5 und D&D 4 der "heisse Scheiss" der letzten Jahre?

Wenn, dann nach Aktualität gucken. Außer regelmäßige Postings von Kardohan sehe ich da kaum etwas, was durchaus auch daran liegen kann, dass Prometheus Games es grandios in den Sand gesetzt haben in Deutschland.

Geht es um weltweite Trends? icv2 - Spring 2017

@ Crimson King:
Tales from the Loop habe ich tatsächlich vergessen, mea culpa. Hätte ich sofort gekauft, hatte nur leider den "No Go"-Haken.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Marask

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.421
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maras
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #12 am: 4.01.2018 | 21:23 »
Meine Top5-Rollenspielsystem, die ich/wir in den letzten Jahren am meisten spielten (in absteigender Reihenfolge):

Rolemaster
Warhammer 2nd
Symbaroum
Deadlands Classic
Los Muertos
Power Gamer: 25% Butt-Kicker: 33% Tactician: 71% Specialist: 38% Method Actor: 75% Storyteller: 92% Casual Gamer: 46%

Ucalegon

  • Gast
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #13 am: 4.01.2018 | 22:33 »
Für mich ist Rollenspiel in den letzten Jahren vor allem Nostalgie nach den 90ern gewesen

Nicht nur für dich...

Offline Grandala

  • Hero
  • *****
  • IÄ IÄ CTHULHU FHTAGN
  • Beiträge: 1.213
  • Username: Grandala
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #14 am: 4.01.2018 | 22:50 »
Also erstmal die Liste in absteigender Reihenfolge:

Midgard 5

Fate Core

the One Ring

Star Wars von FFG

Song og Ice and Fire RPG

Begründung folgt wenn ich mich morgen früh an den Rechner setzen kann.

Power Gamer 38%, Butt-Kicker 21%, Tactician 63%, Specialist 33%, Method Actor 71%, Storyteller 63%, Casual Gamer 29%

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.951
  • Username: LushWoods
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #15 am: 4.01.2018 | 22:57 »
pbtA

Honor+Intrigue (Barbarians of Lemuria)

Noctum

Rapidfire (Warbirds, Remnants)

Ubiquity (HEX, Space 1889, etc.)
SL: LFG/Westmarches, Godbound, A ghastly affair
Spieler: Dungeon World

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #16 am: 5.01.2018 | 01:05 »
Mal überlegen...

Hier kommt meine TOP 5:

1. Deadlands:Classic
2. AlphaOmega
3.Dread (Jengaturm)
4. WarHammer Fantasy 2nd
5.Shadows of Esteren
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline vanadium

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 990
  • Username: vanadium
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #17 am: 5.01.2018 | 01:12 »
SaWo hat zB in seinem Board über 45.000 Beiträge
Das würde ich eher einen Trend nennen

SaWo ist tot - spätestens seit es PG mit seiner Veröffentlichungspolitik verkackt hat. Die dt. Lizenz ist auch am Arsch.
"Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen."

"Meister, was darf’s sein?"
"Ein kleines Omelett, bitte!"
"Mit einem oder zwei Eiern?"
"Mit Zwanzig!"

Offline Celestine

  • Experienced
  • ***
  • Regenbogen-Monarch
  • Beiträge: 312
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Celestine
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #18 am: 5.01.2018 | 13:38 »
Es ist auf jeden Fall spannend einen Überblick, über die verschiedenen Veröffentlichungen der letzten Zeit zu bekommen. Ich habe bei den Onlinerunden bei denen ich in letzter Zeit mitgemacht habe das Gefühl gehabt, dass die meisten Leute eigentlich mit so wenig Würfeln wie möglich auszukommen versuchen, erlebt ihr das auch so? Damals gab es ja in den 90ern diesen Schritt zum Storytelling System, was auch vereinfachte Regeln zu Gunsten des Erzählens einführte, aber es gab auch so Regelorgien wie Rolemaster. Seht ihr da einen Trend, was durch Regeln im Spiel definiert wird und was lieber erzählerisch geklärt wird, um am meisten aus der Erfahrung rauszuholen?
"Before there was anything, there was nothing. And before there was nothing, there were monsters." https://www.youtube.com/watch?v=F2k7Jf9xO3g

Offline Celestine

  • Experienced
  • ***
  • Regenbogen-Monarch
  • Beiträge: 312
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Celestine
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #19 am: 5.01.2018 | 14:44 »
Ein anderes Thema wären die Charakterklassen: Ich habe das Gefühl, dass die einzelnen Charaktere sich mehr in Richtung Allrounder entwickeln, also individualistischer werden und frage mich ob das nicht auf Kosten der Gruppe geht, die sich sonst aus mehreren sich ergänzenden Teilen zusammensetzt und so selbst einen übergeordnete, grössere Einheit bilden könnte.
"Before there was anything, there was nothing. And before there was nothing, there were monsters." https://www.youtube.com/watch?v=F2k7Jf9xO3g

Ucalegon

  • Gast
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #20 am: 5.01.2018 | 14:45 »
Ich habe bei den Onlinerunden bei denen ich in letzter Zeit mitgemacht habe das Gefühl gehabt, dass die meisten Leute eigentlich mit so wenig Würfeln wie möglich auszukommen versuchen

Was habt ihr denn da gespielt?

Während "Regeln" und "erzählerisch" in den 90ern noch ein Widerspruch gewesen sein mögen, ist das heute eher nicht mehr so. Ich spiele nur noch Indies und da ist z.B. das Gegenteil der Fall.

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.746
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #21 am: 5.01.2018 | 16:22 »
THEORIE-Beitrag gelöscht.
« Letzte Änderung: 1.02.2018 | 21:01 von D. Athair »
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Archoangel

  • superkalifragilistigexpialigetisch
  • Legend
  • *******
  • Stimme der Vernunft
  • Beiträge: 4.299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Archoangel
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #22 am: 5.01.2018 | 16:28 »
Hilft wahrscheinlich wenig, aber meine TOP 5 sind:

1. BECMI-D&D
2. DSA1
3. AD&D
4. AD&D 2nd Edition
5. WHFRPG 1e

... von denen ist keines in den letzten zweieinhalb Jahrzehnten erschienen.

Wenn es tatsächlich um gute Neuerungen geht:

1. Fantastic Heroes&Witchery (Old School (A)D&D)
2. Beyond the Wall (Old School (A)D&D)
3. Hackmaster 4th Edition (s.o.)
4. D&D 5E
5. Vampire: the Requiem
4E Archoangel - Love me or leave me!

Methuselah-School GM

Ideologie ist der Versuch, den Straßenzustand durch Aufstellung neuer Wegweiser zu verbessern.

Ucalegon

  • Gast
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #23 am: 5.01.2018 | 17:28 »
Kommt immer darauf an, welche Spieler.innen-Erwartungen mit dem nutzlosen Container-Begriff/Werbewort "erzählerisch" verbunden sind. (Denn das ist auch eine Neuerung der letzten Jahre: Von Fate über Story Games über FFG Star Wars bis hin zur WoD und Cthulhu ... nennt sich alles, was bei Drei nicht auf dem Baum ist "erzählerisch". Ohne Kontext ist daher der Begriff heute gar nix mehr wert.)

Ich habe das ganz breit als Dramaturgie verstanden. Aber ja, das Wort ist nutzlos.

Einige Lieblingsrollenspiele habe ich hier nach Jahren aufgelistet. Sind mit wenigen Ausnahmen alle jünger als 10 Jahre.
« Letzte Änderung: 5.01.2018 | 17:30 von Ucalegon »

Offline dunklerschatten

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.181
  • Username: dunklerschatten
Re: Eure Top 5 Rollenspielsysteme der letzten Jahre
« Antwort #24 am: 5.01.2018 | 17:39 »
-Deadlands Classic
-Star Wars
-THS
-UA
-SR
-D+D
"Stellt Euch den Tatsachen, dann handelt danach!"
Quellcrist Falconer