Autor Thema: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?  (Gelesen 2535 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Hinterm Mond
  • Beiträge: 1.587
  • Username: Kowalski
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #50 am: 11.03.2018 | 22:32 »
2001 ist doch kein Gewinn für jeden SciFi-Fan. Einmal angucken hat mir komplett und für dieses und das nächste Leben gereicht.  ;D

Ich hab den mit 12 geschaut und war NICHT gelangweilt.
Meine Tipps sind aber nicht auf Kinder begrenzt sondern meinen SciFi und Fantasy FANS.

Dabei muss man die Filme hinterher noch nicht mal mögen, sie sind aber, wie 2001, für das Genre Meilensteine.
Will man nur Spass haben sollte man OLLE Schinken eh meiden.

Einfach weil die Sehgewohnheiten heute anders sind.
Bitcoin = Drown the poor

alexandro

  • Gast
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #51 am: 11.03.2018 | 23:14 »
Alexandro,

Auf deiner ersten längeren Liste sind m E mehrere Filme die nicht für kleine Kinder geeignet sind (du implizierst „unter 9 Jahre“ mit deiner zweiten Liste).

Z B: James Bonds, Sternenwanderer (der ist brutal!! Die Hexe!), der goldene Kompass. Die sind denn auch FSk12 oder 16 (James Bond).

Insgesamt finde ich, dass viele Leute ihren Kindern schon so einiges zumuten wenn ich die Listen hier so sehe.

Ich sagte ja: die neueren Bonds (nicht die frühen aus den 60ern). Da wird die Gewalt schon deutlich zurückgefahren und der Plot ist abenteuriger und weniger nah an der Realität (finde auch die 60er Bond nicht so schlimm - habe die auch mit 7 oder 8 gesehen - aber die sind für junge Kinder imo einen Ticken zu langweilig, weil (Zitat meines Neffen) "da passiert ja fast nichts")
Die Hexe in Sternenwanderer ist auch nicht brutaler als die Graugnome in Ronja Räubertochter oder das Skelett in Das Letzte Einhorn. Muss natürlich jeder wissen, wie seine Kinder auf so etwas reagieren. Im Zweifel sich erstmal mit harmloseren Filmen rantasten.
Die düsteren Untertöne von Der Goldene Kompass kriegen so junge Zuschauer imo gar nicht mit - das ist etwas, was ihnen idR erst beim erneuten Schauen des Films, einige Jahre später, klar wird.

Persönlich habe ich damals im zarten Alter 6 Jahren Ghostbusters gesehen. Das würde ich heutzutaqe nicht mehr einfach so einem Kind zumuten (ebensowenig wie die Ghostbusters-Zeichentrickserie, die auch ein paar ziemlich heftige Episoden hatte), aber geschadet hat es mir auch nicht.
« Letzte Änderung: 11.03.2018 | 23:22 von alexandro »

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.188
  • Username: aikar
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #52 am: 12.03.2018 | 06:47 »
Tolle Trickfilme abseits des Disney-Mainstreams:

Die Melodie des Meeres
Kubo – Der tapfere Samurai

Offline Orlock

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 439
  • Username: Orlock
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #53 am: 12.03.2018 | 06:55 »
Wenn es Nerdmädchen werden sollen und Herr der Ringe schon dabei ist, sollten auch die alten 80'er Fantasyfilme nicht fehlen. Ich rede jetzt nicht von Conan, sondern von
- Der Zauberbogen
- Legende
- Krull
usw.
Da waren die Special Effects, und damit Blut, noch nicht ganz so ausgeprägt.

Bei Zeichentrickfilmen geht eigentlich kein Weg an Disney und Ghibli vorbei. Aber ein paar französische Klassiker sind auch empfehlenswert, z.B.
- Herrscher der Zeit
- Der phantastische Planet

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Legend
  • *******
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 6.875
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #54 am: 12.03.2018 | 07:18 »
Ich glaube die Peanuts-Filme wurden noch nicht genannt. „Was haben wir gelernt, Charlie Brown“ ist im Geschichtsteil trocken, aber sonst empfehlenswert. Ich habe als Kind „Lauf um dein Leben, Charlie Brown“ geliebt.

Und dann hätten wir noch „Es war einmal das Leben“ und „Janoschs Traumstunde“... das ist aber womöglich schon zu Retro. „Gravity Falls“ wäre bei neueren Sachen empfehlenswert.

Bei moderneren Trickserien kommt aber nichts an „Avatar, der Herr der Elemente“ ran.

Bei den Disney-Sachen empfehle ich klar die Sachen aus der Renaissance: „Arielle“, „Schöne und das Biest“, „Aladdin“, „König der Löwen“, „Mulan“.
Oh, auch toll, aber gruselig und Non-Disney: „Mrs. Brisby und das Geheimnis von Nimh“

Und was die Unendliche Geschichte angeht: Lies lieber das Buch mit ihnen. Es gibt schon Gründe warum der Autor sich von der Verfilmung distanziert hat.
« Letzte Änderung: 12.03.2018 | 07:21 von Jiba »
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Greifenklause

  • nicht (!!!) Greifenklaue
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir hätten auch Craftbeer
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: trollstime
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #55 am: 12.03.2018 | 07:48 »
Von Studio Ghibli:
"Hexe Kikis kleiner Lieferservice", "Mein Nachbar Totoro"
Spielt Gnomberserker und Dachgaubenzorros

Offline Sashael

  • Definition eines Hipsters
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.048
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #56 am: 12.03.2018 | 07:56 »
Also sorry, aber "Es war einmal das Leben" kann man sich doch nur noch bekifft angucken. Das ist so laaaaaaaaaaaaaangsam gedreht, das kann ich als Erwachsener ums Verrecken nicht mehr ertragen.

Für 3-4jährige super! Aber das Pacing ist nichts für Schnelldenker.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Star Wars ist egal.
  • Beiträge: 19.421
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #57 am: 12.03.2018 | 08:27 »
Du bist einfach nur versaut vom Hollywood-Videoclip-Actionkino.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games

Offline Sashael

  • Definition eines Hipsters
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.048
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #58 am: 12.03.2018 | 09:08 »
Du bist einfach nur versaut vom Hollywood-Videoclip-Actionkino.
Nein, Mann, Die Biene Maja geht bereits im Vergleich ab wie The Fast & The Furious! ;D

Das ist wirklich schönes pädagogisch wertvolles Filmmaterial für sehr kleine Kinder. Nur zum "gemeinsam Gucken" würde ich wirklich dringend was anderes empfehlen. ;)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.335
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #59 am: 12.03.2018 | 09:54 »
James Bonds, Sternenwanderer (der ist brutal!! Die Hexe!), der goldene Kompass. Die sind denn auch FSk12 oder 16 (James Bond).
Wobei die FSK mit unter auch etwas arg restriktiv ist, und gerade bei Kinderfilmen hab ich den Eindruck, dass die heutzutage deutlich vorsichtiger sind als früher.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Eliane

  • Minotauren-Schlächter
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.538
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Eliane
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #60 am: 12.03.2018 | 10:12 »
Der Tag des Falken - eher ruhig, aber ich mochte ihn
"Was wurde gestohlen?" - "Waffen und Munition." - "Oh, das ist aber schlecht!"

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Star Wars ist egal.
  • Beiträge: 19.421
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #61 am: 12.03.2018 | 10:15 »
Wobei die FSK mit unter auch etwas arg restriktiv ist, und gerade bei Kinderfilmen hab ich den Eindruck, dass die heutzutage deutlich vorsichtiger sind als früher.

Kinder sind halt sehr unterschiedlich. Und zwischen 6 und 12 passiert sehr viel. Da wäre ein "ab 9" dazwischen noch ganz brauchbar.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Star Wars ist egal.
  • Beiträge: 19.421
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #62 am: 12.03.2018 | 10:17 »
Das ist wirklich schönes pädagogisch wertvolles Filmmaterial für sehr kleine Kinder. Nur zum "gemeinsam Gucken" würde ich wirklich dringend was anderes empfehlen. ;)

"Es war einmal das Leben" lief hier zufällig kürzlich auch im Wohnzimmer. Mein 8jähriger fand es toll und hat die groben Zusammenhänge begriffen. An meiner 4 jährigen ist es völlig vorbei gegangen. Ich denke auch 12 jährige können das noch mit Gewinn schauen, und wahrscheinlich sogar viele Erwachsene.

Dass das etwas für "sehr kleine" Kinder ist, halte ich für eine Fehleinschätzung.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Star Wars ist egal.
  • Beiträge: 19.421
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #63 am: 12.03.2018 | 10:20 »
Sorry für Kettenposts:

Wusstet ihr, dass man die Begründungen der FSK für die Altersfreigabe im Detail online nachlesen kann?

Da: https://www.spio-fsk.de/?seitid=235&tid=363

Freigegeben ab 6, aber bedenkenlos eigentlich erst ab 8. - solche Differenzierung kann man aus dem Label ja nicht erkennen.

In diesem Fall kann ich bestätigen, dass der Film für meinen damals 7jährigen Sohn zu unheimlich war. Er fand das mit den Stimmen und diese Gruselszenen in den Korridoren mega-unheimlich. Außerdem weiß er vom Buch dass am Ende der Basilisk kommt und hat dann vorher darum gebeten auszuschalten.
« Letzte Änderung: 12.03.2018 | 10:22 von Samael »
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games

Online Ifram

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 958
  • Username: Ifram
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #64 am: 12.03.2018 | 10:48 »
Frankensteins Tante

Offline Sashael

  • Definition eines Hipsters
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.048
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #65 am: 12.03.2018 | 10:49 »
Dass das etwas für "sehr kleine" Kinder ist, halte ich für eine Fehleinschätzung.
Einigen wir uns darauf, dass Menschen einfach unterschiedlich sind und Informationen unterschiedlich schnell verarbeiten können. ;)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"

Krassgeilertyp

  • Gast
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #66 am: 12.03.2018 | 11:05 »
Das Labyrinth
Legende

Old but Gold

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Star Wars ist egal.
  • Beiträge: 19.421
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #67 am: 12.03.2018 | 11:24 »
Einigen wir uns darauf, dass Menschen einfach unterschiedlich sind und Informationen unterschiedlich schnell verarbeiten können. ;)

Naja, es geht mir weniger um Geschwindigkeit, als um die doch ziemliche Abstraktheit der vermittelten Inhalte.

PS AltersEmpfehlung des Vertreibers: 8-80.
« Letzte Änderung: 12.03.2018 | 11:34 von Samael »
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games

alexandro

  • Gast
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #68 am: 12.03.2018 | 14:14 »
Was ich noch vergessen habe:
Prinzessin Fantaghiro
die alten Harryhausen-Filme (Sindbad, Kampf der Titanen) - evtll. stellenweise etwas zu gewalttätig (selbst für FSK 12 - es sind allerdings nur wenige Sekunden, evtll. kann man auf der DVD dann schnell zur nächsten Szene springen)
Sindbad - Herr der Sieben Meere
« Letzte Änderung: 12.03.2018 | 14:44 von alexandro »

Offline Sashael

  • Definition eines Hipsters
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.048
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #69 am: 12.03.2018 | 14:21 »
Naja, es geht mir weniger um Geschwindigkeit, als um die doch ziemliche Abstraktheit der vermittelten Inhalte.
Und mir geht es darum, dass man die Filme locker um 1/3 kürzen könnte, indem man Szenen nicht endlos wie Kaugummi hinzieht und bestimmte Einstellungen so oft wiederholt, bis es auch ein 3jähriger verstanden hat.

Aber das fängt ja schon beim Titelsong an, bei dem mein Sohn irgendwann gefragt hat, ob der Film bald losgeht. ;)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"

Offline aingeasil

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 326
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: aingeasil
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #70 am: 12.03.2018 | 14:43 »
Insgesamt finde ich, dass viele Leute ihren Kindern schon so einiges zumuten wenn ich die Listen hier so sehe.
Ich beobachte eher das Gegenteil: Viele Eltern in unserem erweiterten Bekanntenkreis (sprich aus dem KiGa oder der Schule) trauen ihren Kindern gar nix zu - insbesondere nicht, dass Kinder abstrahieren können. Alle Disney-Filme sind auf ihre Art und Weise ziemlich grausam, und das ohne viel Blut und Sex, trotzdem dürften die Kinder das ohne Probleme anschauen, nur weil es gezeichnet ist? Das ist so ziemlich der größte Murks, den ich bisher gehört habe - ich fand als Kind Das letzte Einhorn verstörender als Ghostbusters oder Indiana Jones.

Sobald wir unsere Kleine mit festen Regeln beim Filmeschauen begleitet haben - wir haben mit ca. 5 Jahren mit Filmen angefangen, wenn die Aufmerksamkeit weg war, auch gerne mit Unterbrechung -  , konnten wir sehr schnell einschätzen, was ihr liegt. Zu solchen Regeln gehören beispielsweise das Recht auf "Nein", oder eine Pause mit Erklärung während des Film, oder ähnliche Abmachungen. Genauso muss drin sein, das Kino jederzeit verlassen zu können.

Funfact: Durch einen unglücklichen Zufall hat unsere Kleine vor kurzem einen Teil von Life gesehen bis zu dem Punkt, wo es anfing, "gruselig" zu werden. Als ich sie dann endlich ins Bett bringen konnte, meinte sie ganz trocken zu mir "Also Mama, Mir hat der Film zwar keine Angst gemacht, aber ich möchte Filme ab 16 erst schauen, wenn ich größer bin".

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.476
  • Username: Issi
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #71 am: 12.03.2018 | 14:51 »
"Die Unglaublichen",
(Incredibles) finde ich cool.
"Sindbad der Herr der sieben Meere. "
"Rapunzel neu verfoehnt"

« Letzte Änderung: 12.03.2018 | 15:13 von Issi »

Offline Huhn

  • Heldin der Arbeit
  • Hero
  • *****
  • Federtier
  • Beiträge: 1.814
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #72 am: 12.03.2018 | 15:16 »
Ich beobachte eher das Gegenteil: Viele Eltern in unserem erweiterten Bekanntenkreis (sprich aus dem KiGa oder der Schule) trauen ihren Kindern gar nix zu - insbesondere nicht, dass Kinder abstrahieren können. Alle Disney-Filme sind auf ihre Art und Weise ziemlich grausam, und das ohne viel Blut und Sex, trotzdem dürften die Kinder das ohne Probleme anschauen, nur weil es gezeichnet ist? Das ist so ziemlich der größte Murks, den ich bisher gehört habe - ich fand als Kind Das letzte Einhorn verstörender als Ghostbusters oder Indiana Jones.

Ja, denke ich auch. Ich hab irgendwann im Grundschulalter Mary Shelley's Frankenstein hinterm Sessel versteckt mitgeguckt und kann mich nicht entsinnen, dass der Film mich nachhaltig mitgenommen hätte. Im selben Alter hat sich meine jüngere Schwester vorm Geisterchor bei Bernd das Brot so gefürchtet, dass sie wochenlang nicht alleine bleiben wollte. Kinder sind halt verschieden.
Ich glaube, manche Eltern sind da ein wenig überbesorgt.

@Disney-Filme: Dass der Horror dort kindgerechter ist, liegt an der Auflösung. Das Böse bekommt, was es verdient und wird vor allem nachhaltig beseitigt (die Hexe oder Gaston fallen in die Tiefe, Prinz John muss Steine klopfen...). Dadurch wird der Grusel positiv aufgelöst und beendet. Ähnlich funktioniert das bei Filmen wie Indiana Jones, weswegen ich die tatsächlich auch für für Kinder geeignet halte. Beim letzten Einhorn hingegen ist das Ende offen und, auch wenn das Böse (tm) besiegt ist, doch ziemlich bittersüß. Ich glaube auch nicht, dass der Film wirklich für kleine Kinder gedacht ist. Um herumhüpfende Skelette, Blut oder was weiß ich geht es da meiner Meinung nach nur bedingt. Eher um die Art und Weise, wie und welche Geschichte damit erzählt wird und wie die Handlung am Ende gelöst wird, so dass das Kind damit abschließen kann.
Aus genau dem Grund war bei uns zuhause als ich klein war das Abbrechen eines Filmes auch absolut tabu, frei nach dem Motto: Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

In diesem Sinne: Yay auf coole Filme für Kinder!
... ich spare ja schon auf ein offizielles One-World-Werewolf-Brusthaar-Toupet

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.335
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #73 am: 12.03.2018 | 15:24 »
Ähnlich funktioniert das bei Filmen wie Indiana Jones, weswegen ich die tatsächlich auch für für Kinder geeignet halte.
Kommt auf die Version an, bei der Version von Tempel des Todes die momentan normaler wesie im Fernsehen läuft fehlen ein paar der brutaleren Szenen, wobei ich iirc damals als ich ihn als Kind gesehen hab iirc die ungeschnittete Version lief.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Emo adult
  • Beiträge: 14.406
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Welche Filme MÜSSEN Kinder gesehen haben?
« Antwort #74 am: 12.03.2018 | 15:24 »
Beim letzten Einhorn haben mich die Szene mit Molly und dem Einhorn sowie die Balkonszene mit Prinz Lir mehr fertiggemacht (und machen es immer noch) als das Skelett.

Cap & Capper hat mich mit acht Jahren als heulendes Häufchen Elend zurückgelassen, während ich "Bernhard & Bianca" als ersten Kinofilm überhaupt (mit sechs Jahren) gut verarbeitet habe, und der ist schon ein bisschen gruselig.
The dying notes in an unholy symphony (Architects - Nihilist)