Autor Thema: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache  (Gelesen 7267 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Waylander#

  • Moderator
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 927
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Waylander*
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #25 am: 11.06.2018 | 18:09 »
Gaspard zuckt mit den Schultern.
"Ich denke nicht, dass sich jemand daran stören würde, wenn ihr le Miserable ein paar Tropfen gebt. Ich muss euch nun aber verlassen. Ich habe noch ein paar Dinge zu erledigen. Wir sehen uns sicherer noch. Wartet einfach geduldig ab, bis die Beduinen die Oase wieder verlassen haben und mischt euch nicht ein. Bitte bedenkt auch, dass ich für euch gebürgt habe. Die Tore sind ohnehin streng bewacht.
Also dann, au revoir."

Damit verläßt euch der Franzose.

Online Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.843
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #26 am: 11.06.2018 | 21:11 »
Pierre nickt nachdenklich Gaspard  hinterher und flüstert auf Englisch zurück: "Wenn wir das machen, sollte alles darauf hindeuten, dass er von hier fort ist, sonst durchsuchen die jedes Gebäude und bleiben womöglich noch länger ..."
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Conan der Barbier

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Conan der Barbier
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #27 am: 12.06.2018 | 11:00 »
Mit einem geknurrten "Well..." greift Arthur zum Wasserschlauch, um dem armen Teufel einige Schlucke daraus zu geben. "Kopf hoch, alter Knabe" versucht sich der Englishman etwas unbeholfen im Trösten des geschundenen Mannes, wobei er sich seiner Muttersprache bedient. "Werden Euch schon von hier losbekommen und diesem sogenannten Vater der Vergeltung ein paar Elefantenabdrücke in sein mohammedanisches Ohrfeigengesicht praktizieren, dass er sein Lebtag an Arthur Lloyd, Esquire, denken soll!" Indem er wieder in die Landessprache wechselt und aufsieht, meint er zu den anderen: "Verteufelte Sitten hat man hier!"
Furztrocken!

Mein neuer Favorit der Reihe "Freud im Rollenspiel": "Nur ein toter Zombie ist ein guter Zombie!" - "...wart mal. ALLE Zombies sind tot..."

Offline Waylander#

  • Moderator
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 927
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Waylander*
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #28 am: 12.06.2018 | 13:58 »
Der geschundene Mann trinkt gierig und blickt Arthur dankbar an. Bei der Erwähnung des Namens "Vater der Vergeltung" blitzt kalte Wut in seinen Augen auf.
Ein gurgelndes Röcheln dringt auch seinem Mund, als er versucht, zu sprechen. Aber aus der zungenlosen Öffnung dringen keinerlei verständliche Worte.

Online Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.843
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #29 am: 12.06.2018 | 15:50 »
"Fraternisieren wir uns nicht zu auffaellig, bei Anbruch der Nacht koennen wir wesentlich mehr fuer ihn tun."
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Conan der Barbier

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Conan der Barbier
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #30 am: 13.06.2018 | 10:12 »
Sichtlich um seine Selbstbeherrschung kämpfend, steht Arthur nach einem letzten Nicken zu dem Verstümmelten wieder auf. Auch Pierre erhält ein knappes Nicken, dann macht sich der Englishman mit versteinertem Gesicht daran, das sogenannte Hotel zu betreten. Wer schon länger mit ihm reist, wird erkennen, dass er Wut und Empörung nun schweigend in sich hineinfrisst - ein Zeichen, dass sich der Vater der Vergeltung davor hüten sollte, ihm in der falschen Situation zu begegnen.
Furztrocken!

Mein neuer Favorit der Reihe "Freud im Rollenspiel": "Nur ein toter Zombie ist ein guter Zombie!" - "...wart mal. ALLE Zombies sind tot..."

Offline Agonira

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 303
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Agonira
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #31 am: 14.06.2018 | 20:41 »
Zwar etwas über seine Empörung überrascht, aber - wie meistens - schweigend folgt Yezda Arthur in ihre Unterkunft.
Die Insel der Stürme (inkl. WOPC-Gewinner 2016 in der Kategorie "Vor Urzeiten" und 2017 in der Kategorie "On the Road")
Meine Spielberichte: Dungeonslayers-Kampagne und Starslayers-Kampagne

Online Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.843
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #32 am: 14.06.2018 | 22:06 »
Auch Pierre folgt in die Unterkunft und wird sich dort erstmal umsehen - auch und insbesondere was Hintereingänge, Fluchtwege übers Dach und Fenster angeht, ob es einen Keller gibt. Dazu wird er sich Zeit lassen und das Zimmer immer mal wieder zu verlassen, um zur Toilette zu gehen, eine Zeitung zu kaufen etc.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Agonira

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 303
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Agonira
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #33 am: 15.06.2018 | 11:06 »
Yezda hingegen zieht sich erstmal aufs Zimmer zurück und grübelt eine Weile still vor sich hin. Sie macht sich Vorwürfe, leichtfertig gehandelt zu haben, und versucht ihre Gedanken zu ordnen. Dabei fühlt sie sich wieder elend, ja wie gelähmt, und kommt doch zu keinem sinnvollen Schluss.

Um sich abzulenken, bittet sie etwas später den unruhig umhertigernden Pierre, ob sie ihn - wohin auch immer - begleiten darf. Den wahren Grund seines Getigers fällt ihr zwar nicht auf, aber ihr würde gerade etwas Bewegung und einvernehmliches Schweigen gelegentlich unterbrochen von etwas Smalltalk guttun.
« Letzte Änderung: 15.06.2018 | 12:06 von Agonira »
Die Insel der Stürme (inkl. WOPC-Gewinner 2016 in der Kategorie "Vor Urzeiten" und 2017 in der Kategorie "On the Road")
Meine Spielberichte: Dungeonslayers-Kampagne und Starslayers-Kampagne

Offline Conan der Barbier

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Conan der Barbier
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #34 am: 15.06.2018 | 11:52 »
Arthur seinerseits sieht sich im Hotel um und beginnt dann ebenfalls ein unruhiges Auf- und Abpatrouillieren - allerdings auf seinem Zimmer. Die Situation schmeckt dem Englishman nicht, das Hotel schon gleich gar nicht, und am allerwenigsten der Gedanke, abwarten zu müssen, statt zu handeln. Da sind der Deutsche, den es zu retten gilt, der bedauernswerte Krüppel auf der Straße, seine beleidigte Ehre ob der Behandlung durch die selbsternannten neuen Herren des Ortes... schließlich grummelt er noch einmal, dann stapft er entschlossen auf den Gang, um sich auf die Suche nach seinen Begleitern zu machen. Ein Schlachtplan muss her - ein Schlachtplan, der eines Wellington würdig wäre!
Furztrocken!

Mein neuer Favorit der Reihe "Freud im Rollenspiel": "Nur ein toter Zombie ist ein guter Zombie!" - "...wart mal. ALLE Zombies sind tot..."

Offline Waylander#

  • Moderator
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 927
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Waylander*
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #35 am: 19.06.2018 | 17:57 »
Der Abend ist weit fortgeschritten und langsam geht die Sonne über der Oase unter.

Jaffar Amjad, der Besitzer des "L'hotel Orientale" hat euch freudig als Gäste begrüßt. Durch die Besetzung durch die Beduinen ist er froh ein paar Gäste zu haben und gibt euch drei einfache Zimmer im ersten Stock des Hauses.

Obwohl das Haus sehr alt und die Zimmer einfach sind, findet ihr doch eine kühle saubere Unterkunft vor und selbst die Bettbezüge sind einigermaßen sauber.

Pierres Untersuchung  der Örtlichkeit ergibt, dass es neben dem Haupteingang zum Hauptstraße auch noch eine Tür hinter der Küche gibt, die in die engen Hintergassen führt. Die Küche selbst scheint gleichzeitig als Schlaf und Wohnraum der Hotelbesitzers und seiner Frau zu dienen.
Vom ersten Stock aus führt eine schmale Treppe hinauf zum Flachdach des Hauses. Einen Keller besitzt das Haus nicht.

Während Pierre von Yezda begleitet wird, entdeckt er direkt neben der Tür auf einem Stuhl eine alte algerische Zeitung in französischer Sprache. Die Zeitung ist drei Wochen alt. Neben allerlei Berichten über Modetrends aus Paris gibt es einen Artikel in dem Generalgouverneur von Algerien zitiert wird, der für eine Ausweitung des französischen Einflusses in allen Maghreb-Staaten plädiert. Es sei für Frankreich von vitaler Bedeutung, um der wachsenden Instabilität durch räuberische und aufständische Wüstenbeduinen im Sahararandgebiet entgegenzutreten. 

Arthur kann von seinem Zimmerfenster aus beobachten, wie die Sonne glutrot untergeht. Die einzigen Menschen, die man jetzt noch auf der Straße sieht sind einzelne Grüppchen von zwei bis drei Beduinen, die bewaffnet durch den Ort patrouilliere. 

Als Arthur sich wieder zu seinen Begleitern ins Untergeschoss gesellt, kommt der Hotelbesitzer und kündigt an, dass seine Frau das Essen für die Gäste zubereitet hat.
Das Abendmahl aus Hammelfleisch, Couscous, Gemüse und getrockneten Datteln wird in der Mitte der geräumigen Küche serviert und der Wirt bittet euch, auf Bastmatten um die Töpfe und Schüsseln herum Platz zu nehmen.



Offline Conan der Barbier

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Conan der Barbier
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #36 am: 21.06.2018 | 11:35 »
Nachdem er sich noch eine ganze Weile darum bemüht hat, sich sauber zu rasieren und die Spitzen seines Schnurrbarts zu stutzen, hat Arthur ein frisches Hemd angelegt und marschiert mit der demonstrativen Würde des britischen Bürgers hinunter ins untere Geschoss. Vor Yezda als Lady eine knappe Verbeugung produzierend, zögert er kurz, verzichtet dann aber auf eine galante Geste. Es würde wohl doch etwas sehr gekünstelt wirken, ihr beim Niederlassen auf eine Bastmatte behilflich zu sein...

Als sie bei der Mahlzeit sitzen, versichert er sich mit einem misstrauischen Blick, dass niemand ihnen nahe genug ist, um zu lauschen, senkt aber dennoch seine Stimme und meint in englischer Sprache: "Well, müssen unbedingt besprechen, was wir tun werden. Können diesen Deutschen nicht gut in den Händen von solchen Barbaren lassen. Auch geht mir die Behandlung des armen Teufels da draußen gehörig gegen den Strich! Und auf den feinen Wekil und seine verschlafene Bande können wir wohl kaum rechnen."
Furztrocken!

Mein neuer Favorit der Reihe "Freud im Rollenspiel": "Nur ein toter Zombie ist ein guter Zombie!" - "...wart mal. ALLE Zombies sind tot..."

Offline Agonira

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 303
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Agonira
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #37 am: 23.06.2018 | 21:23 »
Yezda schenkt Arthur ein freundliches Lächeln, als er sich für sie verbeugt und deutet ihrerseits einen - mal wieder nicht so elegant wirkenden - Knicks an. Durch den Spaziergang mit Pierre etwas von ihrer Grübelei abgelenkt ist sie gerade in bester Laune. So vergisst sie für einen Moment ihre neue "Rolle" und lässt sich entspannt im Schneidersitz nieder, der aussieht, als sei sie gewohnt so zu sitzen. Als ihr das im nächsten Moment selbst bewusst wird, nimmt sie errötend und zu Arthur schielend jedoch etwas zu eifrig eine Sitzposition ein, die ihr damenhafter vorkommt. Nachdem sie leise ihren Dank für die Einladung und das Essen an die Frau des Hotelbesitzers ausgesprochen hat, nimmt sie ihr Mahl dann doch wieder schweigend ein.

Als Arthur das Wort ergreift, horcht sie zwar interessiert auf, involviert sich aber zunächst nicht selbst ins Gespräch, sondern blickt zu Pierre, als sei er an der Reihe, etwas dazu zu sagen.
Die Insel der Stürme (inkl. WOPC-Gewinner 2016 in der Kategorie "Vor Urzeiten" und 2017 in der Kategorie "On the Road")
Meine Spielberichte: Dungeonslayers-Kampagne und Starslayers-Kampagne

Online Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.843
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #38 am: 23.06.2018 | 22:38 »
Pierre ist im ersten Augenblick ziemlich erfreut ueber diese reichliche Mahlzeit seit vielen Tagen - erst die See dann die Wueste. Die Siten sind zwar leicht anders als in Nordalgerien, aber doch aehnlich genug, sich einzufuegen.

Nach einer Portion Bulgur und etwas von der teuflisch roten Paste, die man gerne dazu reicht, teilt er Arthur kurz seine Beobachtungen zum Haus mit. "Wie wir den armen Teufel befreien sollen, weiss ich jedoch nicht. Ich wuerde mich auf die Leute im Gefaengnis konzentriern und danach den hier befreien. Umgekehrt wird es schwer. Aber das sollten wir auf deinem Zimmer besprechen, vermutlich findet es der Rest unhoeflich, wenn wir auf uns englisch zufluestern. Und wer weiss, wer hier was versteht." Woraufhin er sich verschwoererisch umschaut und sein Blick an Ende auf Yezda haften bleibt.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Conan der Barbier

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Conan der Barbier
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #39 am: 24.06.2018 | 10:32 »
Das Verhalten Yezdas hat der Englishman mit hochgezogenen Brauen beobachtet. Er scheint jedoch geneigt, ihre mangelnde Etikette mit ihrer Herkunft zu entschuldigen. Nicht jedes weibliche Wesen kann schließlich die überlegene Bildung einer britischen Lady besitzen... Pierre zugewandt – und nebenbei mit einer Hammelkeule beschäftigt – murmelt er: "Hm, habt da wohl recht, Mr. Mathis: wollen nicht unvorsichtig werden. Also zunächst den German und sodann den andern." Womit er ein großes Stück von der Keule zwischen seinen Zähnen verschwinden lässt, um das Mahl bald beenden und zur Besprechung schreiten zu können.
Furztrocken!

Mein neuer Favorit der Reihe "Freud im Rollenspiel": "Nur ein toter Zombie ist ein guter Zombie!" - "...wart mal. ALLE Zombies sind tot..."

Offline Agonira

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 303
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Agonira
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #40 am: 25.06.2018 | 13:20 »
Da sie sich nicht an der Unterhaltung beteiligen kann, widmet Yezda ihre Aufmerksamkeit wieder dem Essen. Pierres Blick beantwortet sie mit einem unsicheren Lächeln und sieht dann fragend zu Arthur, weil sie sich nicht sicher ist, ob von ihr eine Antwort erwartet wird.
Die Insel der Stürme (inkl. WOPC-Gewinner 2016 in der Kategorie "Vor Urzeiten" und 2017 in der Kategorie "On the Road")
Meine Spielberichte: Dungeonslayers-Kampagne und Starslayers-Kampagne

Offline Waylander#

  • Moderator
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 927
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Waylander*
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #41 am: 5.07.2018 | 09:29 »
Nachdem ihr euer Mahl beendet habt, kommt der Wirt mit einem Tablett mit einer alten verbeulten Kupferkanne und ein paar Mokkatässchen zu euch und schenkt euch ein dunkles zähflüssiges Gebräu ein.
In einen wilden Mischmasch aus Arabisch und Französisch, dessen Bedeutung ihr alle drei mit etwas Mühe folgen könnt, erkundigt er sich, ob euch das Mahl gemundet hat.

Offline Conan der Barbier

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Conan der Barbier
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #42 am: 5.07.2018 | 10:06 »
Arthur, der mit seinen kräftigen Zähnen große Breschen in die servierte Mahlzeit gerissen hat, lehnt sich leicht zurück und kramt nach seiner Pfeife, die er zu stopfen beginnt. Die Antwort auf die Erkundigung des Wirtes scheint er Pierre überlassen zu wollen, der ja immerhin mit dem Französischen besser vertraut ist als er. Der Englishman selbst macht jedoch einen einigermaßen zufriedenen Eindruck. An dem winzigen Tässchen, das man ihm vor die Nase stellt, schnüffelt er indes erst einmal misstrauisch.
Furztrocken!

Mein neuer Favorit der Reihe "Freud im Rollenspiel": "Nur ein toter Zombie ist ein guter Zombie!" - "...wart mal. ALLE Zombies sind tot..."

Online Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.843
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #43 am: 5.07.2018 | 15:53 »
Pierre wird sich deutlich mehr für den Mokka begeistern können und womöglich gar dadurch auszeichnen, einige der arabischen traditionen des Mokkatrinkens zu beherrschen.

Er versichert dem Wirt, dass ihnen allen das Mahl sehr gemundet hat und dank für die erwiesende Gastfreundschaft. Dann erkundigt er sich, ob der, der sie hierher empfohlen und hergebracht hat, sein Landsmann Renault, auch schon hier übernachtet hat und wo er sich den im Moment befänd, wenn er nicht hir schläft. Immer sehr höflich und indirekt {"Ich kann mir gar nicht vorstellen, welches Quartier er sich genommn hat, wo er uns dieses - zurecht - so sehr ans Herz gelegt hat}. Außerdem wird er nachfragn, ob es problematidsch ist, jetzt noch vor die Tür zu gehen, dazwischen wird auch noch ein Lob für den Mokka eingeschoben, zumindest wenn er halbwegs gut war.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Waylander#

  • Moderator
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 927
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Waylander*
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #44 am: 14.07.2018 | 11:32 »
Der Wirt ist sehr angetan von Pierres Lob und wird gleich sehr redselig.
"Dieser Franke Renaud ist ein irgendwie ein geheimnisvoller Mann. Er kam schon früher nach Kebili. Er wohnte dann immer kurz in meinem Hotel. Er erzählte zwar nie viel, aber ich vermute, dass er oft über den Schott el Dscherid zwischen Tunesien und Algrien hin und herreist.
Dieses Mal kam Renaud aber gemeinsam mit den Beni Hamema in die Oase. Der Scheich Jamar es Sikkit hat jetzt seine Zelte neben dem Friedhof aufgeschlagen. Sein Sohn Sar Abduk und einige Beduinenkrieger haben sich im Haus des Wekils einquartiert. Hier wohnen jetzt auch dieser Renaud und der Heilige Abu Muntaqim. Ich nehme an, dass sie dort die türkischen Raki-Vorräte des Wekils plündern. Ich habe nämlich Gerüchte gehört, dass man selbst den Heiligen schon im berauschten Zustand gesehen hat.
Auch wenn der Wekil, im Vertrauen gesagt, nicht immer ein guter Statthalter war, hat er es nicht verdient, das die  Beni Hamema so mit ihm umgehen. Seine schöne Frau, die Rose von Kebili konnte zum Glück fliehen, aber niemand weiß, wo sie nun steckt.
Allah allein weiß, was für Unheil die Beni Hamema noch heraufbeschwören werden."


Der Hotelbesitzer senkt verschwörerisch die Stimme.
"Mein Schwager hat mir erzählt, dass einer der Beduinen ausgeplauret hat, dass sie hier auf eine Waffenlieferung warten, die über den Shott kommen soll. Es soll sogar leichte Feldartillerie dabei sein. Ich glaube, das die Beni Hamema planen, nach Kairouan weiter zu ziehen, vielleicht sogar bis nach Tunis."
"Bisher aber verhalten sie sich noch recht ruhig. Abends werden die Stadttore geschlossen und schwer bewacht. Man darf sich auch nachts frei auf die Straßen bewegen, aber es kann passieren, dass man auf eine Patrouille stößt und dann hängt es von der Laune der Hamema, ob man Ärger bekommt oder nicht."

Offline Conan der Barbier

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Conan der Barbier
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #45 am: 15.07.2018 | 11:24 »
Bei der Erwähnung des fleißigen Rakikonsums durch die wohl nicht ganz so strengen Söhne des Propheten wandern Arthurs Augenbrauen in bezeichnender Weise in die Höhe. Als die Sprache auf die Waffenlieferungen kommt, wirkt er dagegen etwas besorgt, zumindest aber sehr aufmerksam. Trotzdem scheint der Englishman hochzufrieden mit den Auskünften des Wirtes und drückt dem Mann ein kleines Bakschisch in die Hand, mit der Bemerkung: "Well, sind sehr zufrieden. Gutes Essen, reichliches Essen - werden wohl noch einen Verdauungsspaziergang machen und uns dabei vor diesen Kerlen vorsehen." In seinen Augen funkelt es unternehmungslustig.
Furztrocken!

Mein neuer Favorit der Reihe "Freud im Rollenspiel": "Nur ein toter Zombie ist ein guter Zombie!" - "...wart mal. ALLE Zombies sind tot..."

Offline Waylander#

  • Moderator
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 927
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Waylander*
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #46 am: 27.07.2018 | 16:30 »
Nach dem Essen begebt ihr euch auf eure Zimmer und verbringt ein ruhige Nacht im Hotel.
Nachdem ihr am folgenden Morgen in der Küche ein kurzes Frühstück eingenommen habt, beginnt ihr mit der Erkundung der Oase.

Pierre nimmt den "Palast" des Wekils genauer in Augenschein. Es ist eine zweistöckiges Gebäude mit Holzbalkonen im Obergeschoss. Der nordöstliche Teil des Gebäudes ist von einer zweieinhalb Meter hohen Mauer umschlossen, die einen großen Innenhof bildet, welcher einerseits als Übungs- und Exerzierplatz für die Soldaten und andererseits zur Ausführung von Gerichturteilen dient. An der Außenseite der Mauer wächst einiges Gestrüpp.
Ab und zu betreten oder verlassen bewaffnete Beduinen mit roten Schärpen das Gebäude.
[Pierre darf eine Probe auf Wahrnehmung +2 ablegen.]

Der elende Gefangene sitzt immer noch neben dem Hotel. Als er Arthur aus dem Hotel kommen sieht, lächelt er ihm zu und macht ihm ein unauffälliges Zeichen näher zu ihm zu kommen.

Yezdas macht sich auf zur Karawanserei, um nach den Kamelen zu sehen. Sie findet diese gut versorg in einer schattigen Ecke des Hofes nahe des Eingangs angebunden. Aber in der Karawanserei herrscht zur Zeit sehr viel Aufruhr. Eine große Karawane ist eingetroffen. Die Beduinen scharren sich um die schwer bepackten Kamele und wuchten lange Holzkisten von deren Rücken.
Mitten in dem Trubel steht  Gaspard Renaud. Als der Franzose Yezda bemerkt, kommt er zu ihr herüber.
"Ah, Mademoiselle, die Zeit ihrer unliebsamen Gefangenschaft in dieser Oase neigt sich dem Ende entgegen. Die Lieferung ist angekommen. Soweit ich gehört habe, wollen der Scheich und Abu Muntaqim morgen bei Sonnenaufgang eine Gerichtsverhandlung abhalten und dann im Anschluss direkt mit ihren Männern die Oase wieder verlassen. Dann steht es auch euch frei, weiterzureisen."

Offline Conan der Barbier

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Conan der Barbier
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #47 am: 28.07.2018 | 14:10 »
Nachdem er sich von seinen Kameraden verabschiedet hat – nicht ohne ihnen einzuschärfen, wenn sie in Not gerieten, sollten sie ihn benachrichtigen, indem sie zweimal wie ein Wüstenfalke schreien – tritt er wohl bewaffnet auf die Straße. Seine gute Jagdflinte macht sich zwar in der Oase schlecht, doch Messer und Revolver hat der vorsichtige Englishman blank poliert und griffbereit im Gürtel. Als sein Blick auf den Gefangenen fällt, schaut er sich kurz um, ob ihn niemand sonderlich beachtet, tritt dann an den Mann heran und geht neben ihm auf ein Knie hinunter. Während er seine Feldflasche öffnet, um seinem Gegenüber erneut Wasser zu geben, flüstert er: "Meine Begleiter und ich wollen unser bestes tun, dich zu befreien. Doch müssen wir einen günstigen Augenblick abwarten. Und wir müssen alles über diesen Abu Muntaqim und seine Hamema-Bande herausfinden, was uns bei unseren Plänen nützlich sein kann..." Aufmerksam wandert sein Blick herum – für den Fall, dass ihnen irgendein Lauscher zu nahe kommt.
Furztrocken!

Mein neuer Favorit der Reihe "Freud im Rollenspiel": "Nur ein toter Zombie ist ein guter Zombie!" - "...wart mal. ALLE Zombies sind tot..."

Offline Agonira

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 303
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Agonira
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #48 am: 9.08.2018 | 19:08 »
Yezda versucht, möglichst nicht im Weg zu stehen, um nicht aufzufallen, und ihren alarmierten Blick ob der Waffenkisten zu verbergen. Einen Moment widmet sie sich dem Streicheln der Kamele und schaut sich dabei unauffällig um.

Als Gaspard sie anspricht, lächelt sie ihn freundlich an und entgegnet nach kurzem Zögern: "Oh... Das freut mich natürlich zu hören. Gerichtsverhandlung sagt Ihr?" - Yezda hält inne, weil sie fieberhaft überlegt, was das vorschnelle Eintreffen der Waffenlieferung für die Gruppe bedeutet. "Herr Renaud, würde es Euch etwas ausmachen, mit uns zu Mittag zu speisen, jetzt, wo unser Zwischenstopp hier nun doch kürzer ausfällt als erwartet? Meine beiden Begleiter würden das sicherlich ebenfalls begrüßen..."
Die Insel der Stürme (inkl. WOPC-Gewinner 2016 in der Kategorie "Vor Urzeiten" und 2017 in der Kategorie "On the Road")
Meine Spielberichte: Dungeonslayers-Kampagne und Starslayers-Kampagne

Offline Waylander#

  • Moderator
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 927
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Waylander*
Re: [IScdP] 3. Kapitel - Die Oase der Blutrache
« Antwort #49 am: 13.08.2018 | 16:52 »
Da Pierer Erfahrung damit hat, günstige Gelegenheiten für Einstiege zu finden, fällt ihm auf, dass die Mauer, welche den Exerzierplatz umgibt, an der Nordseite eine Stelle mit einem breiten Riss im Mauerwerk hat. Diese Stelle ist durch Gestrüpp zwar zugewuchert, bietet aber eine Gute Möglichkeit, einfach die Ummauerung zu überwinden.

Als Arthur sich neben dem geschunden Mann niderkniet. Schreibt dieser mit einem Stöckchen etwas in den Sand. "Wörter der Karawanen" schreibt er auf französisch. Der Mann schaut sich dann aber ängstlich um und verwischt die Buchstaben schnell wieder.

Renault lächelt Yedza gutgelaunt an.
"Mademoiselle beschämen mich. Eigentlich wäre es an mir gewesen sie und ihre Begleiter zum Mittagsessen einzuladen. Ich werde sie um 12 Uhr bei eurem Hotel abholen."