Autor Thema: Dragonlance for Beginners  (Gelesen 3697 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.567
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Dragonlance for Beginners
« am: 14.09.2018 | 22:29 »
Da wirst du wohl etwas Werbung machen müssen  ;) Was begeistert dich an Dragon Lance? Alles was ich so gelesen habe klingt nach eher uninteressanter Standard-Fantasy mit übermächtigem Metaplot.

Sorry dass ich erst jetzt antworte, musste noch Deine verbale (Drachen-)Lanze aus meinen Fanherz ziehen  ;D

Was begeistert mich an Dragonlance ?

- luzider Weltenbau
- Drachen als Kinder zweier im Konflikt stehender Götterfamilien, eine dritte neutrale
- diese 3er Regel findet man überall: drei ursprüngliche Rassen jeweils von einer Götterfamilie geschaffen, 3 Monde/Magiekasten etc etc#
- vergangene Zeitalter ähnlich episch und mit Konsequenzen wie die im Silmarillion, auch hier Möglichkeit in anderen Zeitaltern mit anderem Fokus zu spielen
- keine Orks oder Drows sondern Drakonier, mit Ursprung aus dem Metaplot; auch hier gut und böse
- epische Fantasy, die nach den beiden Buch Triologien (Dein übermachtiger Metaplot) eine super Sandbox in einem Land das nach Krieg und der sintflutartigen Umwälzung bietet, in dem die Spieler etwas eigenes schaffen können, durch die drei Zeitalter auch geung altes zum erkunden
- es ist vom Grunde her epische Fantasy, ist aber auch biegsam, sowohl gritty Fantasy bis zu Politikkampagne wie bei ASOIAF möglich.
- Interessante Iterationen bestehender DnD Klassen und Rassen, wie zB Kender als Kleptomanievariante von Halblingen sowie cooles Minotaurenreich


Was gefällt mir nicht:
die weitere Plotentwicklung nach ADnD 2end ist wirklich setting zerstörend gewesen, gottseindank gibt es ein 3.5 Sourcebook mit alternativen Zeitlinien

Wie immer ist es das was man draus macht!
Vor der Folie von Dragonlance ist mir zb Forgotten Realms viel zu beliebig.

« Letzte Änderung: 14.09.2018 | 22:33 von Pixellance »
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR

Spielbericht  Dungeon World - Schwarze Schuppen

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.567
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #1 am: 15.09.2018 | 08:07 »
Mal alle 3 Themen abarbeiten:



2. Dragonlance:
Dragonlance hätte das Potenzial gehabt, die D&D-Welt zu werden. Viele der ersten Computer-Spiele waren Dragonlance, aber irgendwie haben die Forgotten Realms dieser Welt den Rang abgelaufen.
Der Metaplot ist stark, ja. Wirklich verstärkt wurde aber die schlechte Meinung über die Welt sicherlich auch durch die Abenteuer der AD&D 2nd Zeit, die quasi als Definition für Railroading herhalten könnten. Und evtl. die Verwirrung eines Späteinsteigers, was es nun alles mit den ganzen Zeitaltern auf sich hat...

Die Welt an sich hat einiges zu bieten, eben auch abseits der bekannten Klischees. Tower of High Sorcery, Minotauren-Imperium, Kender, Gully-Dwarves, Solamnic Knights, Death Knights, etc.



Eigentlich ziemlich tragische/ironisch da in der blauen Box AD&D 2ed starke Sandboxelemente enthaelt:

http://mythlands-erce.blogspot.com/2017/08/dragonlance-was-unique-sandbox.html?m=1
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR

Spielbericht  Dungeon World - Schwarze Schuppen

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.914
  • Username: Rhylthar
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #2 am: 15.09.2018 | 08:20 »
Ja, und die Welt bietet eben viel mehr, als eben nur das, was (fast) jeder kennt. Lese gerade eine Roman-Trilogy; zivilisierte Oger gegen Minotauren, inkl. Verrat in den eigenen Reihen. Würde man wohl kaum auf Anhieb damit verbinden, passt aber in die Welt (wenn man sich näher mit ihr beschäftigt hat).
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.370
  • Username: aikar
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #3 am: 15.09.2018 | 08:32 »
2. Dragonlance:
Dragonlance hätte das Potenzial gehabt, die D&D-Welt zu werden. Viele der ersten Computer-Spiele waren Dragonlance, aber irgendwie haben die Forgotten Realms dieser Welt den Rang abgelaufen.
Der Metaplot ist stark, ja. Wirklich verstärkt wurde aber die schlechte Meinung über die Welt sicherlich auch durch die Abenteuer der AD&D 2nd Zeit, die quasi als Definition für Railroading herhalten könnten. Und evtl. die Verwirrung eines Späteinsteigers, was es nun alles mit den ganzen Zeitaltern auf sich hat...

Die Welt an sich hat einiges zu bieten, eben auch abseits der bekannten Klischees. Tower of High Sorcery, Minotauren-Imperium, Kender, Gully-Dwarves, Solamnic Knights, Death Knights, etc.
Klingt nach einem ziemlichen Minenfeld für Neueinsteiger. Welche Bücher würdet ihr empfehlen, damit man das interessante Dragonlance kennenlernt?

Offline Lasercleric

  • Famous Hero
  • ******
  • Striking before you know it
  • Beiträge: 2.212
  • Username: Lasercleric
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #4 am: 15.09.2018 | 08:34 »
Ich habe gerade mal Tales of the Lance bei DTRPG geladen. Gefällt mir zum Einstieg sehr gut. Danke für den Hinweis!  :d

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.914
  • Username: Rhylthar
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #5 am: 15.09.2018 | 08:37 »
Klingt nach einem ziemlichen Minenfeld für Neueinsteiger. Welche Bücher würdet ihr empfehlen, damit man das interessante Dragonlance kennenlernt?
Wie Lasercleric "Tales of the Lance"...dann langsam vorarbeiten.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.567
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #6 am: 15.09.2018 | 09:18 »
Wie Lasercleric "Tales of the Lance"...dann langsam vorarbeiten.
Nein ja nicht vorarbeiten danach ist der Plot einfach nur Muell.

Ich wuerde Dir noch Die Anthologie The Second Generation empfehlen.  Die Kurzgeschichten fuehren den neuen Antagonisten nur ein und am Ende gibt es sogar AD&D Stats fuer diesem Anhang. Fertig ist die Welt Sandbox :-)
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR

Spielbericht  Dungeon World - Schwarze Schuppen

Offline Bruenor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bruenor
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #7 am: 15.09.2018 | 09:22 »
Klingt nach einem ziemlichen Minenfeld für Neueinsteiger. Welche Bücher würdet ihr empfehlen, damit man das interessante Dragonlance kennenlernt?
Von der Romanseite aus, definitiv mit "Die Chroniken der Drachenlanze". Die Trilogie mit der alles begann und die Grundlage bei vielen für die Faszination für diese Welt.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.914
  • Username: Rhylthar
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #8 am: 15.09.2018 | 09:34 »
Nein ja nicht vorarbeiten danach ist der Plot einfach nur Muell.

Ich wuerde Dir noch Die Anthologie The Second Generation empfehlen.  Die Kurzgeschichten fuehren den neuen Antagonisten nur ein und am Ende gibt es sogar AD&D Stats fuer diesem Anhang. Fertig ist die Welt Sandbox :-)
"Vorarbeiten" dann im Bereich der Bücher. Gibt ja durchaus auch einiges mehr, was interessant sein könnte, abseits des Plots.

Edit:
Wer mal sehen möchte, wie "bodenständig" Dragonlance auch sein kann, dem empfehle ich den Roman "Murder in Tarsis". Und bitte nicht bei Wikipedia gucken; die preisen ihn als FR-Roman an.  ::)
« Letzte Änderung: 15.09.2018 | 09:54 von Rhylthar »
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Fezzik

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 744
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
    • Sinister Stronghold - Gedanken zum Pen & Paper
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #9 am: 15.09.2018 | 10:06 »
Wie heißen die original Reihe denn im deutschen Verlag, mich haben die Namen der Buchreihen immer verwirrt und abgeschreckt (und bin zu faul die in Englisch zu lesen  ;D). Dann kann ich die Bildungslücke auch mal schließen, auch wenn mich DL eigentlich bisher so gar so gar nicht interessiert hat.
SL: Labyrinth Lord, Mutant Future
Spieler: Hollow Earth Expedition

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.567
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #10 am: 15.09.2018 | 10:12 »
Wie heißen die original Reihe denn im deutschen Verlag, mich haben die Namen der Buchreihen immer verwirrt und abgeschreckt (und bin zu faul die in Englisch zu lesen  ;D). Dann kann ich die Bildungslücke auch mal schließen, auch wenn mich DL eigentlich bisher so gar so gar nicht interessiert hat.

Die Chroniken der Drachenlanze
Die Legenden der Drachenlanze

In der Reihenfolge.IReihenfolge.Im Deutschen jeweils sechsbaendig. Jedenfalls damals im Goldmann Verlag
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR

Spielbericht  Dungeon World - Schwarze Schuppen

Offline Fezzik

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 744
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
    • Sinister Stronghold - Gedanken zum Pen & Paper
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #11 am: 15.09.2018 | 10:15 »
Super, danke  :d
SL: Labyrinth Lord, Mutant Future
Spieler: Hollow Earth Expedition

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.914
  • Username: Rhylthar
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #12 am: 15.09.2018 | 12:25 »
Mal als neuen Thread, damit der Feuersänger die Sachen aus dem D&D 5-Smalltalk hier rüberschieben kann.  ;)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.567
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #13 am: 15.09.2018 | 12:33 »
« Letzte Änderung: 15.09.2018 | 12:35 von Pixellance »
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR

Spielbericht  Dungeon World - Schwarze Schuppen

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.964
  • Username: nobody@home
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #14 am: 15.09.2018 | 12:45 »
Dragonlance, Darklance, Dorklance...mal gespannt, was da noch so kommt. ;)

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.611
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #15 am: 15.09.2018 | 12:49 »
Dragonlance, Darklance, Dorklance...mal gespannt, was da noch so kommt. ;)
Pixellance
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.567
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #16 am: 15.09.2018 | 13:08 »
Dragonlance, Darklance, Dorklance...mal gespannt, was da noch so kommt. ;)

Darklance ist eine offizielle Alternative Zeitlinie/Kampagne eines 3.5 Buchs

Pixellance

Lol.
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR

Spielbericht  Dungeon World - Schwarze Schuppen

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.611
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #17 am: 15.09.2018 | 13:12 »
Ich bin mit Dragonlance auch erst durch die Computerspiele und später durch die Romane in berührung gekommen. Damals war ich hochgradig fasziniert. War halt was völlig anderes als DSA. ;D

Dann habe ich mal einen Abenteuerband für AD&D gekauft und war ehrlich gesagt komplett überfordert, weil es eben genau kein Railroading gab. Nur eine riesige Hexkarte, wo einzelne Orte beschrieben wurden und ich mich immer gefragt habe, wie man die Spieler denn da zum genau richtigen Zeitpunkt hinbekommen soll, damit sie auch was von den Ereignissen und Hinweisen mitbekommen. ;D
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 28.298
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #18 am: 15.09.2018 | 13:14 »
Das erinnert mich -- ich hab mal so um 1990 rum in einer Guide-Sammlung für NES-Spiele einen Artikel über AD&D: Heroes of the Lance gehabt. Kennt das jemand? Mal gespielt?
Das war noch vor meiner Rollenspielzeit, darum hab ich nicht so wirklich begriffen was ich da vor mir hatte. ^^

edit: Ah, es war wohl das hier:
https://www.youtube.com/watch?v=oTfCi59KCx8
Oh Mann. xD
« Letzte Änderung: 15.09.2018 | 13:18 von Feuersänger »
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline CK

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 240
  • Username: CK
    • Dungeonslayers
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #19 am: 15.09.2018 | 13:37 »
Ich fand Dragonlance/Krynn immer super, gerade die ganzen Books mit den diversen Kurzgeschichten waren auch nett oder die Anthologies.

Klassische Standardfantasy, keine Frage, aber schon damals in den 80ern/90ern fand ich Krynn weitaus ansprechender, als das (mir) zu bunte, zu übermächtige-NSC Forgotten Realms. DL hat tragische Charaktere, einen fetten Krieg, der imho aber nicht in einen typischen Metaplot mutiert, sondern einfach zur default-Kulisse dieser Welt gehört.

Die Chaoswar-Geschichten wurden mir dann schon zu sehr auf die ursprünglichen Stories/deren Protagonisten-Nachfahren reduziert, aber okay. Vielleicht kennt jemand ja auch noch das "SAGA"-System von TSR, dass sie damals zu den Chaoswars einführten und das für damalige Zeiten etwas ungewohntere Regelwege ging.
« Letzte Änderung: 15.09.2018 | 13:41 von CK »

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.914
  • Username: Rhylthar
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #20 am: 15.09.2018 | 13:41 »
Naja, in den FR konnte man die NPC als übermächtig ansehen, in DL empfand ich sie immer als "untouchable". Kam auf dasselbe hinaus: Dort spielen, wo sie nicht sind.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline CK

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 240
  • Username: CK
    • Dungeonslayers
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #21 am: 15.09.2018 | 13:44 »
Das stimmt schon, gerade aus Lesersicht, aber wenn in den FL gleich auf den ersten Seiten die Ritter von Myth-Drannor auf fliegenden Pegasi als deus ex machina anrollten, war mir das too much. Die DL-Protagonisten mögen unnahbar sein mit der Zeit, die Welt fand ich aber immer bodenständiger, low-magicer als die Vergessenen Reiche.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.914
  • Username: Rhylthar
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #22 am: 15.09.2018 | 13:51 »
Ist halt Geschmackssache. Habe ja nicht umsonst alles (ausser SAGA) hier von Dragonlance, aber mir war es zwischendurch ein wenig viel Dragons & Draconians...die ja durchaus magiebegabt waren.
Es gab halt viele interessante Sachen/Mechanismen wie den Test of High Sorcery, Moonphases, etc. Und es gab Kender. :)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline CK

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 240
  • Username: CK
    • Dungeonslayers
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #23 am: 15.09.2018 | 13:54 »
Völlig richtig.
Ich fand zum Beispiel auch die Zeitreisegeschichten lesenswert, obwohl das viele gar nicht mochten.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.914
  • Username: Rhylthar
Re: Dragonlance for Beginners
« Antwort #24 am: 15.09.2018 | 14:03 »
Mit den Romanen, von denen ich auch einige habe, bin ich durchaus zufrieden. Im Gegensatz zu den FR-Romanen beleuchten sie auch mal ganz andere Dinge von Krynn und Totalausfälle wie bei einigen FR-Romanen sind mir nicht untergekommen. Aber gut, ist auch ein wenig unfair, da ich alle FR-Romane gelesen habe, bei Dragonlance eher nicht.  ;)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.