Autor Thema: FrostCast + Winstersturm Team  (Gelesen 12507 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #75 am: 19.04.2020 | 08:58 »
Wo auch immer du magst, geht auch per PM oder hier im Thread  :)

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.452
  • Username: Rhylthar
Re: FrostCast
« Antwort #76 am: 19.04.2020 | 13:03 »
PM ist raus. :)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Torsten (Donnerhaus)

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 178
  • Username: Rattazustra
Re: FrostCast
« Antwort #77 am: 19.04.2020 | 13:49 »
Vielen Dank für dein umfangreiches Feedback! 😃

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.452
  • Username: Rhylthar
Re: FrostCast
« Antwort #78 am: 19.04.2020 | 13:50 »
Gerne. Fand es ein spannendes Thema. :)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #79 am: 2.05.2020 | 10:32 »
Kontrollverlust und Spielerautonomie:
Ein schwieriges Thema, was viel zu oft im Pen and Paper vor kommt.
Meistens unbewusst aber sowohl Anfängerin als auch fortgeschrittene Spielleiter tappen immer wieder in diese Falle
und beschränken die Spieler in ihren Entscheidungen. Sie nehmen ihnen die Kontrolle über den Charakter weg.
Entweder physisch oder psychisch.

Hilfe, wo bin ich?
“Ihr sitzt in einer Gefängniszelle und wisst nicht wie ihr hier her gekommen seid.
Um euch herum quicken die Ratten und eure Klamotten hängen zerrissen an eurem Körper.”
Fast jeder Spieler und Spielerin hat diese Situation schon einmal erlebt oder sogar geleitet.
Ich selbst habe sie auch schon benutzt um Oneshots einzuleiten oder mich aus der beschränkten Umgebung gekämpft.

Hilfe, wer bin ich?
Aber auch die Einnahme von Drogen, eventuell Alkohol, wahrscheinlich aber auch schlimmeres sorgen dafür,
dass mein Charakter unzurechnungsfähig wird und sich anders verhält oder halluziniert.
Vielleicht hat der Held oder die Heldin auch im Kindalter gelitten und nun ein Trauma entwickelt, was ihn zu Taten antreibt, die ihn verändern. Wie gehe ich mit solchen Situationen um?

Hilfe, wie bin ich?
Fast jeder kennt die 3×3 Matrix von Dungeons and Dragons mit dem Gesinnungsblatt.
Bin ich ein rechtschaffen guter Paladin oder ein chaotisch böser Nekromant?
Darf ich noch Blumen pflücken oder verbietet mir vielleicht eine Spielregel eine bestimmte Handlung?


Hier ist Folge 7 des Wintersturm: Kontrollverlust und Spielerautonomie


Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #80 am: 19.05.2020 | 15:33 »
Asymmetrie im Rollenspiel: Es gibt sie in verschiedenen Ausprägungen,
daher betrachten wir sie heute im Spiel. Kann ein regelmechanischer Erfahrungsgrad das Spiel negativ beeinflussen
oder wie gehe ich als Spielleitung mit der Lücke um. Die Barbar auf Stufe 5 läuft der Bardin auf Stufe 15 hinterher und fühlt sich nutzlos,
wenn die Musikerin jeden Troll auch alleine schlachtet. Was passiert mit Asymmetrien in Bezug auf Macht, sozialem Stand oder der Herrschaft?

Der adlige Händler versucht dem Kapitän des Schiffes in der Karibik seinen Willen aufzuzwingen während die Matrosen das Deck schruben.
Kann ich mir einen Questerfolg auch mit viel Geld erkaufen? Wie sieht es aus mit moralischen Asymmetrien in der Gruppe?
Kann ich überhaupt erfolgreich sein mit einer bösen Nekromantin und einem guten Paladin? Wie wäre es denn mal,
wenn wir einen Knappen und einen Ritter in der gleichen Gruppe haben.
All diese Fragen diskutieren wir und zäumen der Thematik unsere eigene Meinung auf.



Rollenspieltheorie Asymmetrie im Rollenspiel
Gemeinsam mit Martin, Tobi und Torsten sprechen wir über Asymmetrien.
Nachdem wir beim letzten Mal um Powergaming und Autonomie analysiert haben,
wollen wir heute diese Themen erneut aufgreifen und miteinander in Beziehung setzen.
Der Podcast kann selbstverständlich auch ohne ihre Vorgänger gehört werden, doch er harmoniert mit dem zuvor gesagten.
Falls euch die Diskussion gefällt, dann hört euch auch die anderen Podcast von uns und dem Wintersturm an.


Hier ist Folge 8 des Wintersturm: Asymmetrie im Rollenspiel


Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #81 am: 7.06.2020 | 14:19 »
Baba Jaga – Sie lebt in den Spiegeln:
Lafferty und Garett waren erfolgreich und haben den verrückten Marek Adamski gestellt.
In seinem kleinen, schäbigen Apartment saß er im eigenen Blut und flüsterte ihren Namen.
Nun jedoch muss der Hintergrund gefunden werden. Was war sein Motiv oder ist der Osteuropäer schlicht wahnsinnig?
Schnell finden die beiden Ermittler mehr Spuren und die Befragung bringt sie zu einer weiteren Person auf der großen Liste.
Was haben die Tiere des Waldes damit zu tun und wieso fühlen sie sich permanent beobachtet?



Schreie und Flüstern aus der Horror Americana von Pegasus. Wir spielen gemeinsam mit Melora als A. Garett und stuntschaf als N. Lafferty.
Dies ist Teil Sechs der neuen Frostcast-Folge, den Teil Eins und Teil Zwei findet ihr jeweils als Link hinterlegt.
Das Abenteuer endet hier, doch es gibt die Möglichkeit weiter zu spielen und die beiden Detektive weiter hinein zu ziehen ins kosmische Grauen.
Wir dagegen haben hier einen perfekten Abschluss gelassen, der wie immer mit einem Cliffhanger endet.

Hier ist Folge 6 des Frostcast Hörspiel: Schreie und Flüstern


Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #82 am: 13.07.2020 | 14:31 »
Vom Millionär zum Tellerwäscher – Verlust im Rollenspiel.
Wer kennt es nicht? Die Charaktere sind frisch erstellt und schon wurde das Heimatdorf von Orks angezündet.
Die Eltern sind leider verschollen und ihr müsst nun allein auf Abenteuer ausziehen, schade schade.
Wer kennts nicht? Ihr habt dieses ziemlich interessante Artefaktschwert und die Spielleitung denkt sich, dass müsstet ihr mal verlieren, weil es zu stark ist.
Ihr sitzt bereits am Tisch und wartet auf die verbleibenden beiden Mitspieler, da kommt die Absage per Whatsapp, dass sie sich leider verspäten oder gar nicht kommen.

Der Verlust im Rollenspiel
Gemeinsam mit Martin, Tobi und Torsten sprechen wir ein weiteres Mal über Verlust.
Nachdem wir in Folge 7 bereits über den Verlust von Spielerautonomie gesprochen haben, soll es dieses Mal ums Rollenspiel gehen.
Was kann der Charakter ingame alles verlieren? Geld, Haus, Hof und Freunde. Ganz nach dem Motto “the biggest loser” fragen wir euch, ob ein Verlust auch positiv sein kann.
Der Podcast kann selbstverständlich auch ohne ihre Vorgänger gehört werden, doch er harmoniert mit dem zuvor gesagten.


Hier ist Folge 9 des Wintersturm:

« Letzte Änderung: 28.07.2020 | 12:40 von Frosty »

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #83 am: 28.07.2020 | 12:37 »
Spielerbasen und Rückzugsorte:
Die Tür öffnete sich mit dem Klicken des Schlosses und der vertraute Geruch nach Holz und Teppich empfing sie.
Fjona stellte ihre schweren Stiefel in die Ecke und bewegte sich gezielt durch den Flur in Richtung der Küche.
Sie fand alles so vor, wie sie es verlassen hatten und mit einem Lächeln im Gesicht griff sie nach den haltbaren Vorräten.
Im Laufe des Tages musste sie noch etwas richtiges Essen, doch für den Anfang musste dies reichen.
Die Kriegerin brauchte zunächst ein Bad nach der langen Reise auf der Straße.
Als sie ihre Sachen abstreifte und in Richtung des Schlafzimmers ging, betrachtete sie die verheilte Wunde und die frischen Narben.
Sie brauchte unbedingt noch ein paar lindernde Kräuter…


Gemeinsam mit Martin, Tobi und Torsten sprechen wir heute über die eigene Spielerbasis.
Egal ob ein Raumschiff, eine Villa oder eine Baronie.
Dort wo die Charaktere sich regelmäßig treffen, wäre ein optionaler Punkt für Spiel untereinander.
Drama kann überall entstehen, die NPCs können wiederkehrende Elemente sein.
Was alles dazu gehört und wieso ihr das Spiel dadurch bereichern könntet, erfahrt ihr hier.
Unsere eigene Meinung lädt natürlich auch zum Diskutieren ein, kommentiert also gerne.

Hier ist Folge 10 des Wintersturm:

« Letzte Änderung: 28.07.2020 | 12:39 von Frosty »

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #84 am: 8.08.2020 | 21:02 »
Malmsturm: Stimmen des Nordens
»Vor Steinen und Riffen habe ich keine Angst – und bestimmt vor keinem Berg!
Aber mein Bruder hat grauenvolle Dinge von einem alten Eispiraten gehört, der es wissen muss.
Der erzählte von einem faulig wuchernden Sumpf zu Füßen des Felsens,
in dem gewaltige Monster in einer alptraumhaften Umgebung aus tödlichen Schlingpflanzen
und widerlichem Ungeziefer jeden noch so gepanzerten Krieger zur hilflosen Beute werden lassen …«



Am Ende der Geschichte beginnt die nächste …

Mit meinem Freund Werner sprechen wir heute über die Welt von Malmsturm.
Er selbst ist Redakteur des Weltenbandes und kann daher perfekt durch seine Schöpfung führen.
Regelfrei besprechen wir den Sword and Sorcery Ansatz oder titanische Städte des Imperiums.
Wir wagen einen Ausblick auf kommende Publikation des Uhrwerk-Verlags und ob man neben Fate Core auch andere Systeme benutzen könnte.

Hier ist Folge 20 des Frostcast:


Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #85 am: 29.08.2020 | 13:50 »
Wind in den Segeln: Pulver, Gold und klirrender Stahl –
Der Bug hebt sich und pflügt durch das Wasser. Gischt spritzt aufs Deck und du kannst das Salz auf der Zunge schmecken.
Der Pulverrauch beißt in der Nase und deine Ohren schmerzen vom lauten Knall der Kanonen.
Ihr habt den Walfänger aufgebracht und ihm eine volle Breitseite gegeben.
Du ziehst deinen Säbel vom Gürtel und schmierst dir Rus ins Gesicht, damit du noch martialischer wirkst.
Endlich wieder ein Enterkampf und Chance auf eine volle Prise!


Die Seefahrtskampagne – Wind in den Segeln
Gemeinsam mit Martin, Tobi und Torsten sprechen wir heute über die bewegliche Spielerbasis: Ein Schiff.
Passend zur letzten Folge des Wintersturm 10 geht es heute um die Seefahrt und den Wind in den Segeln.
Wie ziehe ich eine Kampagne auf und was muss ich beachten? Wo kann ich mich informieren und ein Glossar erstellen?
Sollte ich auf Meeresströmungen eingehen und wollen wir es historisch aufziehen?
Gibt es Kraken und Seemonster oder nur Piraten? Kann ich meinem Schiff Flügel anzaubern und wie motiviere ich einen Wasser hassenden Zwergen?
All das besprechen wir heute in der Folge 11: Wind in den Segeln.

Falls euch die Diskussion gefällt, dann hört euch auch die anderen Podcast von uns und dem Wintersturm an.



Hier ist Folge 11 des Wintersturm:


Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #86 am: 19.09.2020 | 11:24 »
Gewalt im Rollenspiel:
Hey Martin, würfel mal Attacke. Sehr gut, du hast getroffen, dann kannst du jetzt Schaden machen, er konnte nicht Parieren.
Ausgezeichnet, 14 Trefferpunkte verursacht am Linken Oberarm.
Wir ziehen die Rüstung ab und er bekommt 11 Schadenspunkte.
Das ist eine Wunde, die er nicht ignorieren kann. Okay, dann bist du dran Tobi.


Gewalt im Pen and Paper und deren Beschreibung
Grognar der Barbar sprang über die Balustrade und ging in Deckung.
Der Pfeil hatte sich direkt in seine Lunge gebohrt und er hörte das Rasseln der Luft in der brennenden Wunde.
Stecken lassen, würde er an seinem eigenen Blut ertrinken. Sterne tanzten vor seinem Auge
und er verkniff sich die Ohnmacht und die aufkommende Übelkeit. Mit einem letzten Sturmangriff durchbrach er die Deckung,
der Bogenschütze musste nachladen und Grognar nutzte die Pause. Er stach sein Schwert brutal von oben durch das Schlüsselbein
und zog mit einem widerlichen Schmatzen die Knochen auseinander.
“Wie schmeckt dir die Medizin?” brüllte er dem Feind ins Gesicht und Spuckefäden landeten auf der Stirn des Kontrahenten.
Er brach zusammen…

Physische Brutalität

Heute reden wir über Gewalt im Rollenspiel. In diesem Zweiteiler soll es zunächst um physische Verwundung gehen.
Was ist Gewalt? Ordnung oder Chaos? Zwang und Veränderung, das Lösungsmittel für einen Konflikt.
Wie gehen wir damit im Rollenspiel um und welche Genre-Konventionen entscheiden über die Beschreibung?
Dungeons and Dragons bedient ein anderes Medium als Warhammer. Action Adventure vs. Grim and gritty.

Viel Spaß wünschen wir euch bei der Folge 12: Gewalt im Rollenspiel.
Falls euch die Diskussion gefällt, dann hört euch auch die anderen Podcast von uns und dem Wintersturm an.

Hier ist Folge 12 des Wintersturm:


Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #87 am: 18.10.2020 | 14:43 »
Psychische und Politische Gewalt im Rollenspiel:
König Frost zerriss die Urkunde vor den Augen seiner Berater und warf die Fetzen ins Feuer.
Mit ungläubigem Blick starrten Martin, Tobi und Torsten in die Flammen und konnten es nicht glauben.
Das Gesetz bestand seit Urzeiten und er hatte sie aus einer Laune heraus verbrannt.
Nun brach die Willkür an und jeder Bewohner des Reiches musste sich hüten.
Drei Wochen später.
Der Gesellschaftskonsens hatte sich spürbar geändert und die Rebellion trug die ersten Früchte.
Jeder fragte offen nach der Legitimation und nicht mal die winterliche Inquisition konnte noch für Ruhe in den Straßen sorgen!

Psyche und Politik
Heute reden wir erneut über Gewalt im Rollenspiel. In diesem zweiten Teil schließen wir zunächst mit unserer Betrachtung ab
und reden über Strukturelle Gewalt in einer fiktiven Gesellschaft. Brauchen wir ein neues Gesetzbuch für
Aventurien oder können wir uns nach dem Hören-Sagen richten.  Sind die Wachen auf dem Todesstern bestechlich
und wie rechtschaffen ist ein Mr. Johnson? Wieviel Macht hat ein Baron, Graf oder Fürst und ist das wichtig für unser Rollenspiel?

Und dann ist da noch dieser Bleed…
Was ist Bleed? Oft erwähnt, doch was verstehen wir darunter eigentlich?
Ist sowas immer schlecht oder wünschen wir uns die Emotionen durch die Spielfigur?
Wir diskutieren über Schwächen am Tisch auf einer Convention oder beim jahrelangen Spiel mit alten Freunden.
Kann mich die Beschreibung eines weirden Spielleiters überhaupt triggern oder funktioniert sowas nicht, wenn es keine Vertrauensgrundlage gibt?
Frage über Fragen, wir diskutieren unsere subjektiven Wahrnehmungen mit euch und wollen euch zur eigenen Meinung anregen.
Viel Spaß wünschen wir euch bei der Folge 13: Psychische und Politische Gewalt im Rollenspiel.


Hier ist Folge 13 des Wintersturm:


Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #88 am: 30.10.2020 | 12:48 »
Something Wicked – MacBeth:
Rüstig! Rüstig! Nimmer müde! Feuer, brenne! Kessel, siede! Sobald der nächtlich’ Gotte mordet, wird der König nicht mehr sein!
Rüstig! Rüstig! Nimmer müde! Feuer, brenne! Kessel, siede! Wenn dereinst verfluchtge Kron’ erscheint, entscheidet sich das Schicksal Schottlands.
Sei löwenkühn und stolz; nichts darfst du scheuen, Wer tobt, wer knirscht, und ob Verräter dräuen:
Du wirst nie besiegt, bis einst hinan verfleckter Verräter stürzt!

Shakespeares Mac Beth ruft
Wir spielen das Abenteuer Something Wicked aus dem Mittelalter Band In Nomine Tenebrae von Pegasus.
Der Thane MacBeth lädt nach gewonnener Schlacht gegen die Norweger in seine Burg in den Highlands von Schottland.
König Duncon wird erwartet. Ein Intrigenspiel um den Thron beginnt, die Götter der alten Reiches ringen mit dem Christensohn.
Dereinst wurde die Erbfolge durch die Ahnentafel bestimmt und ein neuer König gewählt.
Lady Macbeth hofft so, dass auch sie Königin an der Seite ihres Mannes werden kann, der er ist wahrlich die bessere Wahl als der Prinz Malcolm.

Würfelproben können mit direkten Zitaten aus dem Drama von Shakespeare automatisch erfolgreich bestanden werden.


Hier ist Shakespeares MacBeth: Something wicked


Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #89 am: 22.11.2020 | 12:35 »
Kampagnenplanung im Rollenspiel und Pen and Paper:
“Hey Martin, Tobi, Torsten, ich habe richtig Lust auf eine große Kampagne im wilden Westen.
Cowboys, Indianer, Banküberfälle und Eisenbahnbau.
Wir beginnen an der Ostküste als Goldgräber und wollen dann grob in die Rocky Mountains.
Auf dem Weg passiert ihr allerhand Dörfer, lernt die Gegend kennen. Es kommt zu zahlreichen Schießereien und am Ende steht ein böser Senator.
Den lernt ihr aber erst in der Mitte des Spiels kennen, habt ihr Bock?”


Oder wir spielen einfach die sieben Gezeichneten?
Kaufabenteuer Fluch des Strahd oder Borbaradkampagne – wie geht ihr die Kampagnenplanung an?
Im Pen and Paper wartet irgendwann eine große Aneinanderreihung von Abenteuer auf euch.
Verbunden durch einen Metaplot, eventuell selbst ausgedacht oder durch andere Autoren inspiriert.
Wie beginne ich ein solches Mammutprojekt? Mal sind es nur zehn Sitzungen als FewShot, dann sind es langjährige Monster wie Phileasson,
Der Fluch des Strahd oder die Nocturnum Kampagne für Cthulhu. Heute reden wir erneut über die Kampagnenplanung.
In diesem ersten Teil klären wir die Gedanken im Vorfeld. Wo und wann spielt eure Idee?
Was folgt automatisch daraus, denn es gibt zahlreiche Vorteile oder Nachteile, die aus dem Setting entstehen.
Konzentriere ich mich auf die positiven Aspekte oder bauen wir die Nachteile aus? Shadowrun als Cyberpunk Dystopie mit Elfen und Drachen oder die abgespeckte Variante mit Mensch und Moral.

Charakter- oder Weltenzentriert?
Was wird beleuchtet, wo ist mein Fokus? Wollen wir als Sandbox oder Railroad führen?
Martin, Tobi, Torsten und Frosty philosophieren heute gemeinsam und geben einen Abriss über die Probleme im Vorfeld, die ich mir als Spielleitung bewusst machen sollte.
Viel Spaß wünschen wir euch bei der Folge 14: Kampagnenplanung im Pen and Paper.
Falls euch die Diskussion gefällt, dann hört euch auch die anderen Podcast von uns und dem Wintersturm an.


Hier ist Folge 14 des Wintersturm:


Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.285
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: FrostCast
« Antwort #90 am: 4.12.2020 | 09:51 »
Fragen zur Episode "Wind in den Segeln":

Die Donnerhausleute sprachen an, dass sie kein Regelwerk kennen, in denen gute Werkzeuge zur Schiffsverwaltung enthalten sind.
Welche Werkzeuge habt ihr denn selbst erstellt?
Es war ja immer von der Logistik die Rede, um die sich der Captain gekümmert hat. Wie sieht so ein Excel(?)-Datenblatt aus? Wie und was genau habt ihr modelliert?
Geld: Habt ihr Einnahmen und Ausgaben jeder Spielerpersonnage genau modelliert oder habt ihr das auf die erzählerische Weise gelöst?

Kämpfe, Seegefechte: Da seid ihr leider nicht tief drauf eingegangen. Aus der Tatsache, dass ihr euch fragt, ob man das Schiff der Spieler kaputtmachen darf, und aus sehr speziellen Aussagen im Donnerhaus-Blog (ich mockierte mich bereits), schliesse ich, dass ihr keine Regelmodelle für Schiffskaempfe benutzt (bspw. Schadenspunkte durch Breitseiten, Nachladezeiten, Strukturpunkte, Geschwindigkeiten für verschiedene Kurse im Wind), korrekt?

Es war von Meeresströmungen die Rede, interessant! Habt ihr Karten mit Meeresströmungen angefertigt? Habt ihr Tabellen für Reisezeiten angefertigt?

Stellt doch mal bitte eure Spielhilfen zur Verfügung! Das wäre wesentlich nützlicher und spannender für die Allgemeinheit als die paar Filmtipps.
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.285
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: FrostCast
« Antwort #91 am: 9.12.2020 | 09:37 »
Zu den Strömungen in der Karibik, weil ihr mich im Podcast neugierig gemacht habt.

Der Yucatán-Strom dürfte zu den schnelleren Strömungen in der Karibik zählen, weil dort die Karibische Strömung direkt auf diese Meerenge zuführt. Laut Wikipedia beträgt die Fließgeschwindigkeit in der Yucatán-Strasse 0,8 m/s, das entspricht etwa 1,5 Knoten. Das ist nichts, was ein Segelschiff daran hindern sollte, notfalls auch mal gegen den Strom zu fahren (Händler versuchen natürlich, Reisezeiten zu optimieren, aber sonst ist das nicht sehr dramatisch).

Da sieht es mit Gezeitenstroemungen in der Nordsee z.T. schon anders aus: 5-7 Knoten im Marsdiep, da will man nicht gegen die Strömung ankämpfen müssen!
« Letzte Änderung: 9.12.2020 | 12:40 von ghoul »
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.181
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Re: FrostCast
« Antwort #92 am: 9.12.2020 | 20:00 »
Kann es sein, daß nicht Strömungen gemeint waren? Denn die WINDE in der Karibik zeitigen ein klassisches Segelverhalten, Passat, dauernder Ostwind usw.?
Ist aber 15 Jahre her, seit ich das letzte mal karibiert habe.
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.285
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: FrostCast
« Antwort #93 am: 10.12.2020 | 07:41 »
Ja natürlich! So muss es sein.
Ersetzt man "Meeresströmungen" durch Passat bzw. Monsun, ergibt plötzlich vieles Sinn, was gesagt wurde!
Danke, Settembrini, das war wieder ein schönes Beispiel für "PESA hilft"!

@Frosty: Vielleicht die Folge runternehmen und entsprechende Teile neu einsprechen lassen?
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #94 am: 12.12.2020 | 12:09 »
Hidden Agenda – Verschleierte Ziele:
"Heute spiele ich Baroness Grunhilda, Erbin von Sturzenstein und einzige Zeugin am Mord meiner Eltern. Eine Gruppe Assassinen-Orks hat meine Familie ausgelöscht und die Burg angezündet, deshalb darf niemand wissen wer ich bin! Ich verstecke mich als reisende Bardin und sammle Spenden für arme Kinder. Nebenbei will ich mehr über die Mord-Gilde herausfinden und das Testament finden. Meinen Stammbaum und die 20 Din A Seiten sind hinter meinem Charakterblatt, es wäre gut, wenn du drauf eingehen könntest.”

Klingt richtig spannend…?

Wir reden heute im Rahmen der Greifenklaue Podwichtel Aktion über ein Thema von Plus 1 auf Podcast. Hidden Agenda und die verschleierten Ziele von Charakteren vor der Spielgruppe. Wann sind sie dienlich, wann sind solche Dinge destruktiv und stören? Vor wem halte ich meine Mission geheim und wie decke ich sie auf? Sollte ich geheime Zettel mit der Spielleitung austauschen oder lieber den Rest der Gruppe aus dem Zimmer schicken? Dies und vieles weiteres wird in Wintersturm #15 besprochen.

Was ist Podwichteln?
Die Podwichtelaktion ist relativ verbreitet und wird für den Bereich Pen and Paper von Greifenklaue organisiert. Dabei schieben sich die Podcaster Themen zu, die dann der jeweils Andere diskutieren soll. Wir haben die Hidden Agenda bekommen und dafür darf +1 auf Podcast Apokalypse besprechen. Ein weiteres Thema folgt für den nerdigen Trashtalk “kalter weiter Weltenraum” – was auch immer sie dann daraus machen. Viel Spaß wünschen wir euch bei der Folge 15: Hidden Agenda – verschleierte Ziele



Hier ist Folge 15 des Wintersturm:


Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #95 am: 9.01.2021 | 14:03 »
Cybertech: Wissenschaft vs. Ästhetik!

Martin ließ sich die Verfolger auf seinem Head-up-Display anzeigen ohne sich umzudrehen und sprang über die Häuserschlucht. Tobi hatte ihn und Torsten verraten und die Matrix versiegelt. Nun schwirrten überall um ihn herum die Dronen des Konzerns. Er wusste, dass er jetzt nur noch schwerlich entkommen konnte, doch die Müllpresse wäre noch eine letzte Chance! Ein gezielter Schuss mit seinem Servo-Arm und der Lüftungsschacht vor ihm zerbarst. Seine Lunge fiepte und seine Muskeln würden später viel Öl brauchen. Martin lief durch eine letzte Holo-Projektion mit Werbung für einen neuen Energieriegel und verschwand im rostigen Schacht…

Was ist Cybertech?
Wir reden heute über ein philosophisches Thema: Menschlichkeit. Wieviel Kybernetik darf mein Körper besitzen, damit ich noch als Person durchgehe? Oder wieso sollte ich mich überhaupt vercybern lassen, wenn ich doch meinen Geist in die Cloud hochlade und mit Robotern durch die Weltgeschichte laufe? Filme wie Surrogates oder Altered Carbon haben in jüngster Vergangenheit diese Geschichten erzählt und sind damit auf offene Ohren gestoßen. Beinprothese oder Exoskelett, Brille oder Hörgerät. Was ist erlaubt, was ist Cybertech?

Cyberpunk 2077 und Kybernetik
Natürlich sprechen wir auch über Cyberpunk 2077, die Vorgängerversion 2020 und das neue Pen and Paper Rollenspiel Cyberpunk Red. Welche Fragen solltet ihr euch nicht stellen und welche Probleme lohnen sich als Thema. Egal ob ihr als Straßensamurai oder Scharfschütze loszieht, Cyberpunk oder Shadowrun haben die gleichen Vorstellungsräume und Möglichkeiten für eure Charaktere.

 Viel Spaß wünschen wir euch bei der Folge 16: Cybertech: Wissenschaft vs. Ästhetik!
Falls euch die Diskussion gefällt, dann hört euch auch die anderen Podcast von uns und dem Wintersturm an. Über Cyberpunk 2077 habe ich bereits auch einmal gesprochen.



Hier ist Folge 16 des Wintersturm:


Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #96 am: 13.02.2021 | 11:38 »

Der Übermensch: Superhelden + Superkräfte –
Supertobi starrte an den Himmel und betrachtete nachdenklich den Hilferuf. Das Polizei Berlin benutzte den Scheinwerfer wenn es Ärger gab und projizierte das große Donnerhaus in die Wolken. Der finstere Frostgeneral hatte die Hauptstadt seit geraumer Zeit mit seiner Schneekanone in seiner Gewalt und nur ein Held konnte ihn aufhalten. Gemeinsam mit Strom-Torsten als Kumpan konnten sie -Frosty- den Garaus machen. Heute Abend war es hoffentlich so weit. Die Wettervorhersage hatte einen Wintersturm angekündigt!       

Superhelden und Schurken
Batman, Spiderman oder Superman. Sie alle sind legendär, haben zahlreiche Comicableger und Filme. Sie üben eine Faszination aus, zahlreiche Reboots und Gegner sorgen für Zerstreuung. Doch wie spielt ihr einen Superhelden im Pen and Paper Rollenspiel? Welche Dinge solltet ihr beachten, wenn ihr einen solchen Charakter gemeinsam oder alleine entwerft? Hier soll es nicht um Regeln eines Systems gehen, sondern die philosophische Betrachtung des Konzepts!

Friedrich Nietzsches “Homo Superior”
Wir sprechen heute über Superhelden, die ihr grob in fünf Kategorien einteilen könntet. Ab und zu gibt es auch Überschneidungen und keine Trennschärfe, aber zur groben Struktur hilft euch das Konzept eventuell bei der Planung eurer Geschichte oder Kampagne.

Homo Superior – der normale/mundane Mensch, der sich über alle anderen erhoben hat und über sie hinauswuchs. Keine Superkräfte sondern reales oder fiktives Ausnutzen des menschlichen Potenziales. → „Aus sich selbst heraus”
Deus Ex Machina – der Superheld durch äußere Mittel
Metamenschen – Mutanten und Psioniker. Superhelden mit pseudowissenschaftlichen Machtquellen

Magische Superhelden – Von Zauberer bis Zauberwesen, Magier und Dämonen
Kosmische Superhelden – Götter, Halbgötter sowie übermächtige Aliens mit gottgleichen Kräften

Viel Spaß wünschen wir euch bei der Folge 17: Der Übermensch: Superhelden + Superkräfte im Rollenspiel!
 

Hier ist Folge 17 des Wintersturm:


Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #97 am: 13.03.2021 | 14:18 »
Gangsterkampagnen
Frosty verbeugte sich und öffnete eine neue Flasche Whiskey für den Chef. Die Kisten waren heute morgen aus dem Hafen eingelaufen und die Bullen Martin und Torsten hatte für etwas extra Geld sogar Geleitschutz gegeben. Seitdem Boss Tobi mit dem Schmiergeld etwas großzügiger war, liefen die Dinge schon viel zu einfach. Er nannte es eine Re-Investition in die Stadt. Frosty verstand davon nichts. Sein Gemüt war einfach und er war froh, wenn man die Aufträge mit dem Brecheisen erledigen konnte. Egal ob damit Türen, Autos oder Kniescheiben gebrochen wurden…

Mit dem Revolver unterm Kissen
Narchos, Sons of Anarchy oder Breaking Bad? Italo Western und frühes NewYork und Chicago unter AlCapone. Wir gehen euch unter die Haut. Wie spiele ich einen waschechten Gangster ohne, dass er mich selbst anwidert? Wieso bauen wir Sympathien zu Menschen im Fernsehen auf, die wirklich schlimme Dinge zun? Welche Ära macht am meisten Spaß und sollte ich Klischees benutzen?

Mit dem Springmesser in der Tasche

Martin, Tobi, Torsten und Frosty sprechen heute über die notwendige Gewalt. Kriminalität aber nicht schlicht Bösartig. Familie und Ehrverständnis der Gangster. Kann ich sie sogar mit den Rittern vergleichen? Gibt es echte Gentleman und Ladies unter den Dons und Padres?

Viel Spaß wünschen wir euch bei der Folge 18: Gangsterkampagnen!
 

Hier ist Folge 18 des Wintersturm:


Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast + Winstersturm Team
« Antwort #98 am: 13.03.2021 | 20:08 »
Habt ihr Vorschläge für neue Folgen?
Lasst es uns wissen.
Gerne hier oder auch als PM

Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.285
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: FrostCast + Winstersturm Team
« Antwort #99 am: 25.03.2021 | 12:20 »
Re Meeresströmungen: Habe jetzt doch in einem Regelwerk die Erwähnung von Nicht-Gezeitenstroemungen von bis zu 5 Knoten in der Karibik gefunden, allerdings ohne genaue Verortung. Das muss wohl sehr lokal zwischen bestimmten Inseln sein.
Ich fände es gut, wenn ihr euer Wissen teilen würdet. Ihr müsst ja nicht speziell mir antworten, wenn ihr nicht wollt, aber vielleicht als Mehrwert für die Allgemeinheit?
So Einbahnstraßen-Kommunikation über Podcast und Blog ohne Kommentarfunktion finde ich irgendwie merkwürdig.
Tactician: 96%
PESA hilft!