Autor Thema: Fragen zu Trail of Cthulhu  (Gelesen 1666 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ginster

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.706
  • Username: Ginster
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #50 am: 7.02.2019 | 11:37 »
Hab ich so gar nicht mehr in Erinnerung, finde ich aber sinnvoll.

Ist meines Wissens auch nicht so. Vielleicht kann der Läuterer ja mal erklären, woher er diese Info hat.

Offline Uthoroc

  • Experienced
  • ***
  • Making Maps for A Living
  • Beiträge: 154
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Uthoroc
    • Maps & More
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #51 am: 7.02.2019 | 13:07 »
Ist meines Wissens auch nicht so. Vielleicht kann der Läuterer ja mal erklären, woher er diese Info hat.

Möglicherweise ist es in irgendeiner der Varianten in einem der Subsystem so (es kommt mir vage bekannt vor), aber definitiv nicht üblicherweise. Normalerweise sind die Punkte einfach weg.
Maps & More - Making maps for a living
Mein Arbeits- und Hobbyblog

Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.607
  • Username: Der Läuterer
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #52 am: 7.02.2019 | 13:09 »
Ich habe gestern zum Thema recht viel herumgeschmökert und diese Regel irgendwo aufgeschnappt. Leider weiss ich nicht mehr wo. Ich hatte es mir auch nur deshalb gemerkt, weil ich generell Doppelbestrafungen nicht mag.
Don't touch anything! Don't attack anything! Don't screw around or get curious!
GARY GYGAX 'TOMB OF HORRORS'

We don't go anywhere! We don't inherit anything! And we definitely don't read any books!
CTHULHU INVESTIGATOR

Never explain anything!
H.P. LOVECRAFT

Power Gamer: 17% +4 | Butt-Kicker: 17% -4 | Tactician: 63% +17 | Specialist: 13% -8
     Method Actor: 92% +34 | Storyteller: 79% -9 | Casual Gamer: 21% -25

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.736
  • Username: KhornedBeef
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #53 am: 7.02.2019 | 16:24 »
Ich habe gestern zum Thema recht viel herumgeschmökert und diese Regel irgendwo aufgeschnappt. Leider weiss ich nicht mehr wo. Ich hatte es mir auch nur deshalb gemerkt, weil ich generell Doppelbestrafungen nicht mag.
Ist glaube ich der Fall für investigative "spends" , also Punkte für Extrainfos. Wobei das nicht zwangsläufig jedes Spiel mit dem System so macht. Ich finde es aber auch fair.
Mir schwant, dass es noch ein paar Sonderfälle dazu gibt, banale Proben können dich aber doppelt bestrafen
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.641
  • Username: Rhylthar
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #54 am: 7.02.2019 | 16:40 »
Es gibt noch die "Inconspicuous Clues", die jedem SC mit dem passenden Rating quasi um die Ohren gehauen werden, wenn er die Szene betritt. Die sind aber, glaube ich, nie Core Clues.
Kenne ich ja auch in ähnlicher Form ("Take 10/20", "Passive Perception") und finde ich durchaus gut.  :)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.101
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #55 am: 8.02.2019 | 10:34 »
Was mich beim Gumshoe System positiv überrascht hat, ist dass es keine doppelte Bestrafung gibt.
Man bekommt bei einer misslungenen, gepimpten Aktion die ausgegebenen Punkte zurück.

Das wäre mir jetzt neu.
Ist aber schon länger her das wir GUMSHOE gespielt haben.
"I can take all you bitches on!"

Hosting: Coriolis, Urban Shadows
Playing: /

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.607
  • Username: Der Läuterer
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #56 am: 8.02.2019 | 11:22 »
Das wäre mir jetzt neu.
Ist aber schon länger her das wir GUMSHOE gespielt haben.
Schade eigentlich. Denn genau diese Regelung empfand ich als äusserst sympathisch.
Don't touch anything! Don't attack anything! Don't screw around or get curious!
GARY GYGAX 'TOMB OF HORRORS'

We don't go anywhere! We don't inherit anything! And we definitely don't read any books!
CTHULHU INVESTIGATOR

Never explain anything!
H.P. LOVECRAFT

Power Gamer: 17% +4 | Butt-Kicker: 17% -4 | Tactician: 63% +17 | Specialist: 13% -8
     Method Actor: 92% +34 | Storyteller: 79% -9 | Casual Gamer: 21% -25

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.101
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #57 am: 8.02.2019 | 11:26 »
Das war genau der Kritikpunkt, den meine Spieler irgendwann mal hatten:
"Ich feuere auf meinen Gegner und benutze dabei meinen Punktepool (bei den recht heftigen Schwierigkeiten zu treffen verständlich).
Jetzt habe ich beim zweiten Angriff keine Punkte mehr um noch vernünftig treffen zu können.
Das macht irgendwie keinen Sinn."

Ich hab dann mit Erschöpfung, Stress, etc. argumentiert, aber so wirklich gezogen hat das nicht.

NBA wirkt dem etwas entgegen, indem sich die Pools schneller regenerieren. Und möglicherweise ist das schon eine Design Entscheidung bei ToC.

Aber so richtig nachvollziehbar ist es mMn tatsächlich nicht.

Ich hab's schon mal erwähnt: Wer die Philosophie hinter GUMSHOE gut findet, also die ganze Sache mit den Core Clues etc., aber mit dem System als Ganzes nicht so klar kommt und gerne Punkte Pools vermeidet, dem empfehle ich mal einen Blick in das Horror-RPG Noctum.
« Letzte Änderung: 8.02.2019 | 11:29 von LushWoods »
"I can take all you bitches on!"

Hosting: Coriolis, Urban Shadows
Playing: /

Offline ghoul

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 573
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #58 am: 8.02.2019 | 12:42 »
@felixs, Rhylthar:
Es haben ja schon einige hier im Thread ihre Kritikpunkte an ToC geäußert, hier habe ich nach mehreren Spielabenden ToC etwas ausführlicher abgewatscht.  :o Auch die Diskussion in den Kommentaren ist lesenswert.
Wenn Ihr dann immer noch ToC spielen wollt, ich drück Euch jedenfalls mal die Daumen.
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.915
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #59 am: 8.02.2019 | 13:13 »
@felixs, Rhylthar:
Es haben ja schon einige hier im Thread ihre Kritikpunkte an ToC geäußert, hier habe ich nach mehreren Spielabenden ToC etwas ausführlicher abgewatscht.  :o Auch die Diskussion in den Kommentaren ist lesenswert.
Wenn Ihr dann immer noch ToC spielen wollt, ich drück Euch jedenfalls mal die Daumen.

Ihr habt aber auch eher pulpig gespielt, oder? "Shanghai bullets" klingt jedenfalls so.

Die meisten Meta-Sachen brauche ich auch nicht und würde die auch weitgehend weglassen. Würde sogar zustimmen, dass man das überhaupt nicht braucht, weil die Probleme, die man damit lösen will, nicht existieren. Aber das Regelsystem an sich finde ich (vom lesen her!) schön einfach, flexibel und wenig invasiv. Und ich denke nach wie vor, dass die Figurenerschaffung auch schnell gehen müsste.
Bei Tremulus stören mich die Playbooks, die halt eindeutig auf amerikanisches Cthulhu gemünzt sind. Das müsste ich alles umarbeiten, um damit in Deutschland spielen zu können. Außerdem wäre mir das dann wirklich zu meta.
Pulpige Systeme kommen nicht in Frage, was die Old-School-Sachen (die oft schön regelleicht wären) leider erledigt.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline ghoul

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 573
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #60 am: 8.02.2019 | 14:13 »
Ja, Pulp. 3 Kurzabenteuer von Robin D. Laws. Eines davon war echt schlecht.  :(
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.915
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #61 am: 8.02.2019 | 14:47 »
Ja, Pulp. 3 Kurzabenteuer von Robin D. Laws. Eines davon war echt schlecht.  :(

Die Abenteuerqualität kann ich nicht beurteilen. Ich würde hauptsächlich deutsche Szenarios in Deutschland spielen wollen.

Spielstil wäre puristisch, ohne jeden Anklang von Pulp. Tödlichkeit, Wahnsinn, Aussichtslosigkeit, Handwedelei - ist alles vorgesehen und in der Gruppe akzeptiert. Die Regeln sollen nur bitte nicht dem Spiel im Weg stehen und ein paar Werte bieten, auf die man würfeln kann und anhand derer sich die Spielfiguren unterschiedlich ausgestalten lassen - das ist alles.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.641
  • Username: Rhylthar
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #62 am: 8.02.2019 | 17:36 »
@felixs, Rhylthar:
Es haben ja schon einige hier im Thread ihre Kritikpunkte an ToC geäußert, hier habe ich nach mehreren Spielabenden ToC etwas ausführlicher abgewatscht.  :o Auch die Diskussion in den Kommentaren ist lesenswert.
Wenn Ihr dann immer noch ToC spielen wollt, ich drück Euch jedenfalls mal die Daumen.
Kannte ich schon...und Roland bzw. tannjew drücken genau meine Gedanken zu dem Thema aus.  :)
« Letzte Änderung: 8.02.2019 | 17:44 von Rhylthar »
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Bluecaspar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 389
  • Username: Bluecaspar
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #63 am: 8.02.2019 | 17:44 »
Ja, Pulp. 3 Kurzabenteuer von Robin D. Laws. Eines davon war echt schlecht.  :(
Welches hatte dir denn nicht gefallen?

Offline Wonko

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 199
  • Username: Wonko
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #64 am: 9.02.2019 | 02:09 »
Die Abenteuer für ToC sind jedenfalls wert, angeschaut zu werden. Das globusumspannende Eternal Lies ist im Moment das bestbewertete Szenario im Tanelorn überhaupt und auch anderswo und auch viele der kleineren Sachen sind ausgezeichnet und ließen sich oft ohne viel Aufhebens nach Deutschland verpflanzen.

Offline ghoul

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 573
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #65 am: 9.02.2019 | 12:56 »
Welches hatte dir denn nicht gefallen?
Wir haben drei Abenteuer aus Stunning Eldritch Tales gespielt, alle von Robin D. Laws.
Shanghai Bullets war in Ordnung, wobei der Plot im Buch nur eine Möglichkeit ist, der man nur bis zu einem bestimmten Punkt folgen wird.
Dimension Y war ok, wenn auch sehr konventionell.
The Devourers in the Mist war grottig, voller innerer Widersprüche. Leider hab ich es an zwei Tagen gelesen, so dass mir die Fehler nicht beim Vorbereiten aufgefallen sind, erst am Spieltisch. :( Und dann stehen da noch so dramaturgische Tipps fürs Leiten Cons drin, die sind echt das letzte. >:(
Und das Abenteuer mit der Superheldenthematik habe ich mangels Interesse nicht gelesen.
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline Scimi

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.067
  • Username: Scimi
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #66 am: 9.02.2019 | 13:37 »
Ich würde unterschreiben, dass von allem gedruckten Material für ToC Stunning Eldritch Tales mit Abstand der schwächste Band ist und dass Devourers in the Mist das schwächste Abenteuer ist, näher dran an einer Idee oder Skizze als an einem ausgearbeiteten Szenario. Daran würde ich das Spiel nicht messen wollen.

Offline ghoul

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 573
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #67 am: 9.02.2019 | 15:05 »
Ok. Mit den Abenteuern habe ich dann wohl Pech gehabt.
Meine Bewertung von ToC ist aber unabhängig von den Abenteuern.
Ich habe das Gefühl, Laws hat im Lauf der Zeit einfach immer verkopftere Sachen geschrieben.
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline Ginster

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.706
  • Username: Ginster
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #68 am: 9.02.2019 | 15:35 »
Ich habe das Gefühl, Laws hat im Lauf der Zeit einfach immer verkopftere Sachen geschrieben.

Abgesehen davon, dass ich glaube, dass das Spotlight-Prinzip häufig missverstanden wird und absolut Geschmackssache ist, ist da leider was dran. Mich stört das aber weniger an den Regeln, die mE schon erprobt sind und funktionieren, als an der schwafeligen Schreibe, die doch schon mal - das muss man leider so sagen - ins Selbstgerechte driftet.

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.915
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #69 am: 10.02.2019 | 23:02 »
Ich habe das Gefühl, Laws hat im Lauf der Zeit einfach immer verkopftere Sachen geschrieben.

Den Eindruck teile ich. Und meine auch, dass das ziemlich weit zurückgeht.
Hero Wars ist auch schon ziemlich unlesbar.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.990
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #70 am: 11.02.2019 | 06:28 »
Trail of Cthulhu wurde von Kenneth Hite geschrieben.
Kurze klare Worte | Komm zu http://nearbygamers.com/tags/:T:anelorn

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.736
  • Username: KhornedBeef
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #71 am: 11.02.2019 | 08:34 »
Trail of Cthulhu wurde von Kenneth Hite geschrieben.
Fairerweise: beide werden als Autor genannt
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Offline Scimi

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.067
  • Username: Scimi
Re: Fragen zu Trail of Cthulhu
« Antwort #72 am: 11.02.2019 | 22:47 »
Wobei bei den älteren GUMSHOE-Dingern auch vieles von dem Regelteil Copy/Paste von Esoterrorists ist. Da muss Laws keinen zusätzlichen Tastenschlag getan haben, um für weite Textpassagen verantwortlich zu zeichnen.