Autor Thema: ALIEN Rollenspiel auf Year Zero Engine  (Gelesen 29492 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online 10aufmW30

  • Hero
  • *****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 1.461
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: ALIEN Rollenspiel auf Year Zero Engine
« Antwort #350 am: 18.03.2021 | 16:28 »
Ist halt ein FL-Buch, die kommen nun mal eigentlich aus dem Bereich Kunst / Bildbände.

Und die Stressmechanik muss man ausbrobieren, funktioniert super und tut was es soll.
Suche Gruppe für DCC, TORG Eternity oder Vaesen

Offline KyoshiroKami

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: KyoshiroKami
    • Würfelabenteurer
Re: ALIEN Rollenspiel auf Year Zero Engine
« Antwort #351 am: 18.03.2021 | 18:26 »
Hab das Buch eben erhalten und bin vom ersten Querlesen ein wenig enttäuscht. Das ganze Stressgedöhns wirkt interessant, aber das ganze Buch hat ja nun nicht wirklich was zu bieten. DIe Hälfte der Seitenzahl ist dem Layout geschuldet und leider nicht interessantem Inhalt. Wirkt fast wie ne 50€ Mogelpackung...

Es ist ein Lizenzprodukt und ich kann mir vorstellen, dass es da von oben Vorgaben gab, die zu erfüllen waren. Wenn ich es mit anderen FL-Titeln vergleiche, dann ist es tatsächlich extrem wenig, was man mit dem Alien RPG bekommt (was ich auch schon entsprechend moniert hatte).

Offline Marask

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.437
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maras
Re: ALIEN Rollenspiel auf Year Zero Engine
« Antwort #352 am: 18.03.2021 | 20:28 »
Hab das Buch eben erhalten und bin vom ersten Querlesen ein wenig enttäuscht. Das ganze Stressgedöhns wirkt interessant, aber das ganze Buch hat ja nun nicht wirklich was zu bieten. DIe Hälfte der Seitenzahl ist dem Layout geschuldet und leider nicht interessantem Inhalt. Wirkt fast wie ne 50€ Mogelpackung...

Ich hatte es mir auch geholt, obwohl ich ja mit Coriolis schon ein gutes System für das Thema im Regal habe.

Die Stressmechanik hat leider völlig versagt während dem Spielens des Einführungsabenteuers. Es war ein reines nerviges Gewürfle, insbesondere, da einige Ergebnisse auf der Stresstabelle wiederum zu erneuten Stresswürfen zwingen. Meine Spieler und ich haben festgestellt, dass Coriolis das viel bessere System hierfür ist, auch für Alien, wenn man das denn bespielen will. Das Buch habe ich mittlerweile nicht mehr.

Der Klappentext der Einsteigerbox ist wirklich ernüchternd. Wäre ich an Alien interessiert, würde ich davon wohl die Finger lassen.
Power Gamer: 25% Butt-Kicker: 33% Tactician: 71% Specialist: 38% Method Actor: 75% Storyteller: 92% Casual Gamer: 46%

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.611
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Plus 1 auf Podcast
Re: ALIEN Rollenspiel auf Year Zero Engine
« Antwort #353 am: 19.03.2021 | 09:56 »
Hab das Buch eben erhalten und bin vom ersten Querlesen ein wenig enttäuscht. Das ganze Stressgedöhns wirkt interessant, aber das ganze Buch hat ja nun nicht wirklich was zu bieten. DIe Hälfte der Seitenzahl ist dem Layout geschuldet und leider nicht interessantem Inhalt. Wirkt fast wie ne 50€ Mogelpackung...

Da sind sehr unterschiedliche SC-Optionen drin, es gibt Setting mit verschiedenen Fraktionen, es gibt was zu den Xenomorphen und den Engineers, es wird über Horror und Abenteuer im Weltraum erklärt... was hättest du dir denn erhofft, was drin ist? Mogelpackung finde ich schon einen ziemlich harschen Begriff angesichts dessen, was geboten wird.
Kleiner Rollenspielstammtisch: Plus 1 auf Podcast

"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Oasenseppel

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 204
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Oasenseppel
    • Ich auf Twitch
Re: ALIEN Rollenspiel auf Year Zero Engine
« Antwort #354 am: 19.03.2021 | 14:17 »
Da sind sehr unterschiedliche SC-Optionen drin, es gibt Setting mit verschiedenen Fraktionen, es gibt was zu den Xenomorphen und den Engineers, es wird über Horror und Abenteuer im Weltraum erklärt... was hättest du dir denn erhofft, was drin ist? Mogelpackung finde ich schon einen ziemlich harschen Begriff angesichts dessen, was geboten wird.

Erstmal hätte ich mir gewünscht, dass man mir anständige Textblöcke anbietet, nicht so eine Aufteilung für Grundschüler und so ein fieses Layout, das halbleere Seiten hinterlässt. Dadurch hätte man von den knapp 400 Seiten schon nur noch 280 gebraucht und das Buch wäre schon 5€ günstiger.

Dann hätte ich mir gewünscht, dass das Buch einen klaren Adressaten hat und nicht hin und her wechselt zwischen "Personen ohne jeden Plan vom Setting aber mit Rollenspielgrundkenntnissen", "Rollenspielveteranen ohne Setingkenntnisse", "Settinggeeks ohne Rollenspielvorwissen" und "Erfahrene Rollenspieler mit Settingkenntnissen". Dann würde man nicht immer wieder zwischen halbwegs interessanten Infos (also den wirklich wenigen, die man nicht sowieso schon hat, wenn man den DVD-Klappentext der 6 Filme gelesen und Teasertrailer auf YT geschaut hat) harte Offensichtichkeiten präsentiert bekommen.

Und dann hätte ich mir gewünscht, dass man sich auf den Namen des Spiels besinnt und für den Bereich Aliens was anbietet, ws man nicht schon weiß statt immer wieder mit irgendwelchem Konzern- und Pseudostaatenunfug anzufangen.

Auch hätte ich mir wenigstens eine Hand voll brauchbarer Illustrationen im "Antagonistenteil" gewünscht. ABer auch hier wurde voll auf Konzerndesign gesetzt und ansonsten eher wirklich schwach oder an unsinnigsten Stellen abgeliefert um Seiten zu füllen.

Super gefunden hätte ich es, wenn man für den Versuch ein wirklich tiefes Setting anzubieten ein dazu passendes System gewählt hätte und nicht eins, dass zwar gut ist, aber komplett nur im eigentichen Kerngeschäft brilliert (Außeinandersetzung mit Xenomorphen auf engstem Raum) oder sich eben dazu durchzuringen für diesen auch regeltechnisch relevanten Teil flufftechnisch mal etwas vertiefendes anzubieten.

Ich hätte ganz allgemein erwartet, dass ich für 50€ ein durchdachtes und stringent verfolgtes Gesamtkonzept bekomme, dazu passende Regeln, eine Fülle von Informationen, die ich sonst nur mit größerem Aufwand erhalten könnte und dass mir das ganze dann auch noch optisch ansprechend dargeboten wird. Allerdings hätte ich auch einfach sehen können, dass das Teil von Ulisses in den Markt geschissen wurde. Dann hätte ich gewusst, dass ich für 50€ genau das bekomme, was ich eben bekommen habe und dreisten Rollenspielmonopolisten das 8lagige Firmenklopapier mit Goldkante mitfinanzieren durfte.

Muss ich das jetzt als Rant kennzeichnen? Küsschen!
Hier gibts mich live auf Twitch,mit viel RP-Gedöhns:
https://www.twitch.tv/trieback

Online 10aufmW30

  • Hero
  • *****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 1.461
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: ALIEN Rollenspiel auf Year Zero Engine
« Antwort #355 am: 19.03.2021 | 14:29 »
Nein, musst du nicht, denn ein Rant ist in der Regel intelligent pointiert.

Der Konzernunfug ist nun Kanon. Und das Spiel namens Aliens bietet: Aliens. Lies mal die Sekundärliteratur. Ich kann diesem Spiel haufenweise Vorwürfe machen, aber nicht dass es ein Spiel wäre, das nicht dazu geeignet ist die Stimmung eines Alien Films zu erzeugen. Halt eben sonst nicht viel.

An deiner Stelle würde ich es einfach wieder verkaufen und mir die Nerven sparen.

Ich kenn aber auch die deutsche Version nicht.
« Letzte Änderung: 19.03.2021 | 14:35 von 10aufmW30 »
Suche Gruppe für DCC, TORG Eternity oder Vaesen

Offline Oasenseppel

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 204
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Oasenseppel
    • Ich auf Twitch
Re: ALIEN Rollenspiel auf Year Zero Engine
« Antwort #356 am: 19.03.2021 | 14:51 »
Wo hab ich denn behauptet, dass es das nicht kann?

Und wieso empfiehlst du mir ein Buch zu verkaufen, das du nicht kennst?
Hier gibts mich live auf Twitch,mit viel RP-Gedöhns:
https://www.twitch.tv/trieback

Offline Ham's the R

  • Mythos
  • ********
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 8.615
  • Username: Der Läuterer
Re: ALIEN Rollenspiel auf Year Zero Engine
« Antwort #357 am: 19.03.2021 | 15:02 »
Das mit dem fetten Regelwerk ist ein Kritikpunkt, den ich auch unterschreiben würde.
Aber wo bekommt man derzeit noch ein solides und schlankes Regelwerk?
Die Regeln sind simpel und eingängig, aber gut spielbar. Das empfinde ich als angenehm.
Power Gamer: 38% | Butt-Kicker: 8% | Tactician: 67% | Specialist: 38%
        Method Actor: 96% | Storyteller: 83% | Casual Gamer: 13%

Ich weiss, dass Sie glauben, Sie verstünden, was ich geschrieben habe; aber ich bin mir nicht sicher, ob Sie begreifen, dass das, was Sie gelesen haben, nicht das ist, was ich meine.

Online 10aufmW30

  • Hero
  • *****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 1.461
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: ALIEN Rollenspiel auf Year Zero Engine
« Antwort #358 am: 19.03.2021 | 15:05 »
Und wieso empfiehlst du mir ein Buch zu verkaufen, das du nicht kennst?

Du wirkst über alle Maßen enttäuscht von dem Buch. Das ist ja auch eine nachvollziehbare Argumentation, die du hier ablieferst. Dann würde ich das Buch wiederabstoßen, wenn es mir nur die Laune verdirbt. Habe ich schon gemacht und mache ich bestimmt auch wieder.

Ich kenne das englische Buch sehr gut, also inhaltlich kann ich deine Kritik schon beurteilen. Aber erstmal stößt mir dieses sehr beliebte "Die da, die bösen erfolgreichen Verlage" immer bitter auf, denn das ist keinerlei inhaltliche Kritik. Ich bin vom Ulisses-Fanboy maximalweit entfernt, habe aber auch nicht viel Erfahrungen, ob das auf alles zutrifft was die machen. Ich kenne D&D und meide die deutsche Ausgabe, weil ich ihr nicht vertraue. Ich kenne Fragged Empire, das Grundbuch war eine Vollkatastrophe, dass AA war deutlich besser, das hatte aber einen Grund. Und jetzt habe ich TORG kennengelernt, finde es super, aber auch hier wurde massiv geschlampt in den Nebenprodukten.

Es mag also sein, dass ich die deutsche Edition vollkommen falsch einschätze und diese auf Inhaltlich vom Englischen abweicht. Wer weiß.


Das mit dem fetten Regelwerk ist ein Kritikpunkt, den ich auch unterschreiben würde.
Aber wo bekommt man derzeit noch ein solides und schlankes Regelwerk?

Hmm, ich bin mittlerweile Mitte 40 und mag es, wenn ich meine Regelwerk auch optisch genießen kann: in Vollfarbe mit namenhaften Künstlern. Und das kann Fria Ligan besser als jeder andere mir bekannte Verlag. Dafür lege ich auch 10€ drauf.
Suche Gruppe für DCC, TORG Eternity oder Vaesen

Offline Fnord

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 193
  • Username: Fnord
Re: ALIEN Rollenspiel auf Year Zero Engine
« Antwort #359 am: 19.03.2021 | 15:11 »
Ich sehe auch keine Grund für derart harsche Kritik.

Es ist mehr als ein Onetrick -Pony, weil es eine Konzernhintergrundwelt hat. Es bedient sich aller Filme, und einiger Bücher und Computerspiele des Frainchise. Es ist soweit ich es beurteilen kann, gut recherchiert. Es hilft dem Spielleiter mit diversen Tipps zum erzeugen von Horror in Dreiaktstruktur, durch Mangel, und dem Umgang mit einem unbekannten Gegner der Figuren, das aber jeder Spieler kennt. Es hat eine schöne Artwork.

Was ich dem Spiel hoch anrechne sind die Handouts, Karten, ggf. Motivkarten und die Stressmechnismen.
Die Regeln (Year Zero Engine) sind schon einfach, also genau das richtige für Horror.

Es gibt drei fertige  Abenteuer je für die Figurengruppen (Trucker, Marines und Colonisten) mit Aliens. und nun ist es meine Aufgabe als SL mit dem Konzern- und Weltraumhintergrund eine Kampagnie mit Noir, Cyberpunk und Westernelementen zu entwerfen.

Offline Uwe-Wan

  • Mythos
  • ********
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 8.440
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: ALIEN Rollenspiel auf Year Zero Engine
« Antwort #360 am: 19.03.2021 | 15:15 »
Es ist ja für uns auch nicht bekannt, inwieweit FL überhaupt neue Settingelemente entwicklen dürfen - immerhin ist es ein Lizenzprodukt einer großer Franchise.

Der Vollständigkeit halber: Ulisses kann für Regeln und Layout und Inhalt nichts, die haben sich ausschließlich um die Übersetzung gekümmert (wie gelungen die ist, ist eine andere Frage).
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Online 10aufmW30

  • Hero
  • *****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 1.461
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: ALIEN Rollenspiel auf Year Zero Engine
« Antwort #361 am: 19.03.2021 | 15:26 »
Es ist ja für uns auch nicht bekannt, inwieweit FL überhaupt neue Settingelemente entwicklen dürfen - immerhin ist es ein Lizenzprodukt einer großer Franchise.

Doch das ist ziemlich bekannt, da äussert sich FL auch ganz offen zu. Sie dürfen den Kanon erweitern und das wird damit dann auch kanonisch. Aber keine Zeile geht raus ohne, dass der Continuity-Beauftragte von FOX (?) da drübergeschaut hat. Also was im Buch steht ist "Die Wahrheit", aber damit bleiben die ganzen großen Twists halt aus.
« Letzte Änderung: 19.03.2021 | 15:33 von 10aufmW30 »
Suche Gruppe für DCC, TORG Eternity oder Vaesen

Offline Outsider

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 501
  • Username: Outsider
Re: ALIEN Rollenspiel auf Year Zero Engine
« Antwort #362 am: 19.03.2021 | 17:00 »
Ich sehe auch keine Grund für derart harsche Kritik.

Es ist mehr als ein Onetrick -Pony, weil es eine Konzernhintergrundwelt hat. Es bedient sich aller Filme, und einiger Bücher und Computerspiele des Frainchise. Es ist soweit ich es beurteilen kann, gut recherchiert. Es hilft dem Spielleiter mit diversen Tipps zum erzeugen von Horror in Dreiaktstruktur, durch Mangel, und dem Umgang mit einem unbekannten Gegner der Figuren, das aber jeder Spieler kennt. Es hat eine schöne Artwork.

Was ich dem Spiel hoch anrechne sind die Handouts, Karten, ggf. Motivkarten und die Stressmechnismen.
Die Regeln (Year Zero Engine) sind schon einfach, also genau das richtige für Horror.

Es gibt drei fertige  Abenteuer je für die Figurengruppen (Trucker, Marines und Colonisten) mit Aliens. und nun ist es meine Aufgabe als SL mit dem Konzern- und Weltraumhintergrund eine Kampagnie mit Noir, Cyberpunk und Westernelementen zu entwerfen.

Sehe ich genau so, seit TftL und TftF kaufe ich gern bei FL oder bestelle auch mal blind vor, da ich weiß das die Qualität stimmt. Das Alien Franchise mag zwar ein übermächtiges zentrales Thema haben, dass aufgrund der vielen Literatur- und Filmvorlagen immer wieder darauf eingedampft wird, aber ich denke das Setting bietet viel mehr, wenn man mal "out of the box" denkt. Ich bin jedenfalls gespannt was da sonst noch so kommt und habe den Kauf nicht bereut. In den FB Gruppen dazu stelle ich aber auch immer wieder fest wie begeisterungsfähig die Leute für das Grundsetting sind, Hauptsache es wird Säurehaltig :D
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.365
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: ALIEN Rollenspiel auf Year Zero Engine
« Antwort #363 am: 19.03.2021 | 17:44 »
Wenn man mal ein bisschen im Alien Franchise recherchiert und ein paar Podcasts hört, kommt man zu der Info, dass relativ viel von dem Setting, das einem im Regelwerk präsentiert wird, bereits durch die Filme und die weiteren Medien (Computergames, ...) definiert wurde, um die ganz unterschiedlichen Story-Arcs der Movies und des Computer Games möglichst widerspruchsfrei miteinander zu verzwirbeln.
Angeblich soll sogar recht viel davon beim Movie Aliens als Background zur Story festgezurrt worden sein.
Insofern: Do not blame Ulisses, blame James Cameron  8]
Frian Liga hat als Rollenspielverlag das insofern also nur zusammengeschnürt, vielleicht etwas abgerundet und in Papierform gebracht.
Das darf man immer noch total kacke finden, aber dann sollte man den richtigen die Schuld zuweisen.

Layout, Machart und Umfang ist typisch für die Frian Ligan Spiele - wenn man die anderen (Coriolis, Tales from the Loop, Mutant Year Zero) kennt, oder sich einfach mal die PDFs bei Drivethru ausschnittsweise angeguckt hat (einen kostenlosen Starter gibt es für das Alien RPG leider nicht, für die anderen teilweise schon) sollte man eigentlich nicht überrascht sein. Daneben gibt es bei Youtube diverse unboxing Streams, die einen darauf vorbereiten, was man bekommt, und einem bestimmt auch bei der Kaufentscheidung helfen.

Die Würfelmechanik ist ebenso standard bei Frian Ligan, abgesehen von kleineren Spezialitäten. Auch nichts, was man lieben muss, auch was das man verabscheuen darf -aber auch nichts, was einen überraschen sollte, wenn man einen Geldbetrag in ein Spiel investiert, bei dem man sich später bei nicht-gefallen ärgert.
Denn man kann sich ausreichend informieren und das durchaus unabhängig von den Ulisses Kanälen, deren Präsentation verständlicherweise zeigen, dass sich eine Investition lohnt.

Bei einem möchte ich wiedersprechen: ich finde es gut, wenn Rollenspiele ihre Texte nicht so eng und mit einer Winzig-Schrift aneinander klatschen, dass man Augenschmerzen bekommt, wenn man sie lesen möchte. Auch die „wall-of-text“ ist mit zuwider. (das ist sooo Neunziger...  ::) )
Wenn ich das deutsche D&D5 Regelwerk (Spielerhandbuch) lese, ärgert mich es jedesmal, wie anstrengend das ist.
Disclaimer: das ist bestimmt bedingt durch schlechtere Sehkraft hervorgerufen durch Alterung (Ü50). Wer möchte, darf diesbezüglich diskriminieren.

Ansonsten aber kann man Ulisses vielleicht den Vorwurf machen, dass sie das Alien RPG schlecht übersetzt haben.
(ich mache diesen Vorwurf beim deutschen Alien RPG nicht)
Ansonsten haben Sie das Rollenspiel aber 1:1 so veröffentlicht, wie es im Englischen existierte - nur eben auf deutsch.
Und es gibt genügend Informationsquellen, um sich ausreichend zu informieren, was man für sein Geld bekommt.

Im übrigen ist mir nur ein SF Movie Rollenspiel bekannt, das das Setting im Rollenspiel oder in den Quellenbüchern maßgeblich definiert und erweitert hat - das war seinerzeit das Star Wars d6 von West End Games. Und die haben so viel Setting definiert, dass dies später sogar als Informationsquelle für sehr viele Autoren diente, die im Star Wars Expanded Universe ihre Romane haben schreiben dürfen...
Ansonsten halten Rollenspielesich brav an die Infos, die sie in den Filmen oder anderen Medien bekommen - meistens, weil sie dazu vertraglich verpflichtet sind.
So zumindestens bei den späteren Star Wars Regelwerken, bei Star Trek, Bei Babylon 5, bei den Serenity und Firefly und Farscape, die in meinem Regal stehen.
Und bestimmt habe ich auch noch welche vergessen.
Die Kritik, dass hier jetzt kein großer content an Settinginformation aufgetan wurde, ist daher mit: das war auch nicht zu erwarten! Zu beantworten.

Ulisses  - die man mögen oder nicht mögen darf - haben mit den genannten Kritikpunkten jedenfalls nichts zu tun. Es sei denn, man findet es verwerflich, dass sie Rollenspiele verlegen oder dass sie sich entschieden haben ganau dieses eine Rollenspiel zu übersetzen.
Aber ansonsten hat es 10aufW30 auf den Punkt gebracht: wenn es dir nicht gefällt, werd es los und lies und spiel was, das dir gefällt - das Angebot ist aktuell doch so groß, dass man sich nicht ärgern muß.

PS: Da keimt mir gerade eine Frage: Kannst Du mal ein paar Rollenspiel-Systeme nennen, die dir gefallen? Nur einfach, um einen Vergleich zu haben und vielleicht Erwartungen interpolieren zu können...

PPS: bitte nicht alles ernst nehmen! Ich finde es schade, wenn du ein Spiel gekauft hast und es dir nicht gefällt!
« Letzte Änderung: 19.03.2021 | 18:28 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline _Hakuin

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 9
  • Username: _Hakuin
Re: ALIEN Rollenspiel auf Year Zero Engine
« Antwort #364 am: 13.04.2021 | 14:25 »
Zur Stressmechanik:
Diese passt meines Erachtens hervorragend zum ALIEN-Rollenspiel. Sie hat mich schon mehrfach "on the edge of my seat" gebracht.
Lag vielleicht auch an dem tollen GM.

Zum Setting:
Eher limitiert, und eine alternative Zukunft, die heute schon überholt ist (keine Smartphones, monochrome schwarz-grün Monitore) ist special. Die damit verbundene Überschaubarkeit kann auch von Vorteil sein, gerade für den Einstieg. Wenn man fortgeschrittener ist, oder mal eine andere Herausforderung als ein (surprise) Alien haben möchte, kann man sich das auch selbst ausdenken - zweischneidig.

Offline Oasenseppel

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 204
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Oasenseppel
    • Ich auf Twitch
Re: ALIEN Rollenspiel auf Year Zero Engine
« Antwort #365 am: 13.04.2021 | 21:21 »
PS: Da keimt mir gerade eine Frage: Kannst Du mal ein paar Rollenspiel-Systeme nennen, die dir gefallen? Nur einfach, um einen Vergleich zu haben und vielleicht Erwartungen interpolieren zu können...

Geht es um Systeme oder Regelwerke? Ich beziehe das mal auf Regelwerke. Da sind die 40k-Sachen vor Wrath and Glory sehr gelungen, die neue World of Darkness macht einiges richtig und mit der 7ten Edition auch endlich mal CoC
Hier gibts mich live auf Twitch,mit viel RP-Gedöhns:
https://www.twitch.tv/trieback

Offline Marask

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.437
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maras
Re: ALIEN Rollenspiel auf Year Zero Engine
« Antwort #366 am: 14.04.2021 | 12:03 »
Ich frage mich, inwieweit eine "gute" oder "schlechte" Spielleiterin dazu beitragen kann, dass die Stressmechanik etwas taugt. Ich kann aus meiner Erfahrung (1x geleitet, 1x gespielt) sagen, dass diese Mechanik für mich hinderlich und lästig ist. Wir haben dann das dritte mal Alien mit dem Coriolis Regelwerk gespielt.

Die Problematik ist, dass mit steigender Szenariodauer die Stresslevel enorm ansteigen und ein wilde Panikwürfelei entsteht, die völlig absurd ist.
Als gegen Mitte des Plots Proben gewürfelt wurden und eben bei einem Spieler 1en auf den Stresswürfeln angezeigt wurden, musste ein Panikwurf abgelegt werden. Nun führt es u.U. dazu, dass als Resultat dieses einen Panikwurfs, plötzlich alle anderen ebenfalls einen Wurf ablegen müssen (z.B. eine 12 auf Tabelle Panikwurf). Puh, nun müssen die vier anderen Spieler ebenfalls jeweils diesen Panikwurf ablegen. Und nun lass mal einen oder zwei ebenfalls das Ergebnis 12 auf der Tabelle erzielen. Eine wilde Würfelei, die ewig weitergehen kann.

Diese Stressmechanik ist bei uns völlig durchgefallen und hat uns das Alien-Erlebnis kaputt gemacht. Aber wie gesagt, Coriolis macht das viel besser (Schaden und Stress) und findet nun Anwendung :)
Power Gamer: 25% Butt-Kicker: 33% Tactician: 71% Specialist: 38% Method Actor: 75% Storyteller: 92% Casual Gamer: 46%

Offline Fnord

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 193
  • Username: Fnord
Re: ALIEN Rollenspiel auf Year Zero Engine
« Antwort #367 am: 27.10.2021 | 09:05 »
ALIEN RPG Colonial Marines Operations Manual auf Deutsch ab Mitte Dezember 2021

Wir spielen jetzt endlich mal Alien und die Runde ist auch von dem Regelsystem oder den anderen Year Zero Systemen ganz angetan.
Da lohnt sich das neue Quellenbuch über die Marines  /Soldaten. der diversen Nationen und Warfare.

Ich denke, ein paar Abenteuer ohne Aliens aber in dem Kosmos werden ganz gut sein.

Ich werde auf einen Youtube Empfehlung hin, mal den Plot "Outland"-Film mit Sean Connery verwursten.