Autor Thema: [Einsteiger] Unterschiede D&D und DSA  (Gelesen 2596 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bee

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 7
  • Username: Bee
Re: [Einsteiger] Unterschiede D&D und DSA
« Antwort #25 am: 6.10.2019 | 02:43 »
Das bedeutet, es gibt für 4.1. eine Starterbox?
Woher weiß ich, was ich von 4.1 in 4 einbauen kann. Sorry für die Frage, ich bin halt noch ganz frisch.

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 7.651
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: [Einsteiger] Unterschiede D&D und DSA
« Antwort #26 am: 6.10.2019 | 12:53 »
Das bedeutet, es gibt für 4.1. eine Starterbox?
Woher weiß ich, was ich von 4.1 in 4 einbauen kann. Sorry für die Frage, ich bin halt noch ganz frisch.

Hi Bee,

für DSA 4.1 gibt es keine Starterbox im eigentlichen Sinne (eine Übersichten der Regelsysteme findest du hier im Wiki: LINK).
Es gibt jedoch das 4.1er Basisregelwerk.
Ob das Basisregelwerk ausreichend ist, um erschöpfend genug DSA 4.1 zu spielen, ist strittig. Die meisten 4.1er Gruppen spielen mit den sogenannten Wege-Bänden (also mindestens Wege der Helden, Wege des Schwerts, Wege der Zauberei und Wege der Götter).
Der Nachteil an 4.1 ist vor allem, dass die Regel- und Quellenbände inzwischen zum Großteil nicht mehr erhältlich sind und auf Tauschbörsen und co. regelmäßig zu Mondpreisen angeboten werden.

Brauchst du weitere Infos dazu? Können wir dir sonst noch helfen?

ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler, Spotlightbitch und Plothure

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.523
  • Username: aikar
Re: [Einsteiger] Unterschiede D&D und DSA
« Antwort #27 am: 6.10.2019 | 12:54 »
Es gab eine Starterbox für 4.0 und es gibt eine Anfängerbox für 5 (Das Geheimnis des Drachenritters).

4.0 hat dann mit Boxen weitergemacht (Zauberei und Hexenwerk, Schwerter und Helden, Götter und Dämonen)

4.1 ist von den Boxen zu Hardcover-Büchern übergegangen und es gab auch nichts dediziertes für Einsteiger. Es hatte ein Basis-Buch, dass aber nicht wirklich mit den Erweiterungsbänden kompatibel war...
Wenn du wirklich 4.1 spielen willst, solltest du gleich komplett einsteigen. Das heißt (wenn du sie auftreiben kannst) Wege der Helden, Wege des Schwerts, Wege der Zauberei, Zoo-Botanica Aventurica und evtl. Wege der Götter, falls du Geweihte brauchst.
Ja, das ist viel Stoff, aber das ist es, was DSA 4.1 ausmacht. Manche lieben es deswegen, manche hassen es.

DSA5 ist zumindest modular. d.h. es gibt einen Basis-Band, den man dann erweitern kann oder auch nicht. Und es gibt wie gesagt eine Einsteiger-Box.
Und die Sachen kriegst du halt auch normal im Laden (Online oder vor Ort), 4.0 und 4.1 kriegst du nur mehr gebraucht oder als pdf.

btw., das Einstiegsabenteuer der 4.0er-Box (Efferdors Fluch) ist super. Das würde ich in jedem Fall behalten und spielen/leiten, egal mit welchem System.

Offline Faras Damion

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 983
  • Username: Faras Damion
Re: [Einsteiger] Unterschiede D&D und DSA
« Antwort #28 am: 7.10.2019 | 09:36 »
Das bedeutet, es gibt für 4.1. eine Starterbox?
Woher weiß ich, was ich von 4.1 in 4 einbauen kann. Sorry für die Frage, ich bin halt noch ganz frisch.

Mach dir nicht zu viele Gedanken um die Regeln, sondern beginne einfach zu spielen.  :)

In der Basisbox ist das Abenteuer "Efferdors Fluch" drin, oder? Das habe ich einmal gespielt und zweimal geleitet und es kam immer gut an. Ein schönes Einsteigerabenteuer, das die typischen Konzepte von Rollenspiel gut umsetzt und erklärt.

Ich vergleiche Rollenspiel gerne mit Ballsport.
Man kann viel Zeit und Arbeit in die Theorie stecken, aber mit ein paar Freunde auf einer Wiese mit improvisierten Toren bolzen, macht viel Spaß.
Erst wenn das langweilig wird, kannst du immer noch überlegen, zu Volleyball zu wechseln. ;)
Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%

Online tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.979
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: [Einsteiger] Unterschiede D&D und DSA
« Antwort #29 am: 7.10.2019 | 14:13 »
Ich finde auch, dass du mit der 4er-Starterbox besser fährst als mit dem 4.1-Gesamtpaket.

Willst du der Typ sein, der sich die gesamte Profi-Schiausrüstung besorgt, bevor er überhaupt mal auf einer Piste war?
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Online Sebjoho

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sebjoho
Re: [Einsteiger] Unterschiede D&D und DSA
« Antwort #30 am: 7.10.2019 | 15:46 »
Ich würde hier noch Swords & Wizardry Continual Light von System Matters vorschlagen. Das PDF gibt es frei als Download, es ist mit 50 Seiten für den Einstieg nicht zu umfangreich und leicht verständlich, ein Abenteuer ist dabei und man sieht, ob einem D20 liegt oder nicht.
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat."