Autor Thema: Root RPG  (Gelesen 2035 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 7.554
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Root RPG
« am: 7.10.2019 | 12:50 »
Basierend auf dem gleichnamigen Brettspiel gibt es momentan den Kickstarter zum Root RPG: https://www.kickstarter.com/projects/magpiegames/root-the-tabletop-roleplaying-game



Zitat
In Root, you play vagabonds, outcasts from the normal society of the woodlands who have come to live in the spaces between, whether that's in the forests themselves or on the fringes of society. You are competent and skilled—you have to be to survive as vagabonds—and you aren’t tied down to any particular place or faction. You might be a badger arbiter, serving many sides in resolving conflicts and defending their interests. You might be a cat scoundrel, sliding on your mask before you sneak out into the darkness to cause mischief and mayhem. You might be a wolf ranger, at home in the wilds and the untamed places of the woodland.



Root is based on the Powered by the Apocalypse system used by tabletop RPGs like Apocalypse World, Dungeon World, and many of Magpie Games’s own games like Masks: A New Generation, Urban Shadows, and Zombie World. It uses the core framework of that system and provides a strong, simple way to tell your own stories of adventure in the woodland. You’ll create a character using one of several vagabond archetypes, and then you’ll take action, rolling two six-sided dice to resolve the outcomes of desperate situations.

"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Spieler: Mouse Guard | DSA 5
SL: -

Online Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 7.554
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Spieler: Mouse Guard | DSA 5
SL: -

Offline KyoshiroKami

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 444
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: KyoshiroKami
    • Würfelabenteurer
Re: Root RPG
« Antwort #2 am: 7.10.2019 | 12:59 »
Haben wir auch schon im Smalltalk bereits besprochen und es gibt von unserer Testrunde ein Fazit.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.755
  • Username: LushWoods
Re: Root RPG
« Antwort #3 am: 7.10.2019 | 13:02 »
Sieht toll, interessant aus und hat das richtige System.

Warum werde ich nicht mitmachen? Die Kampagne ist mit 1 Jahr angesetzt (nochmal zum mitschreiben: 1 Jahr).
Das kommt von Magpie Games/Truman und Miguel Angel Espinoza arbeitet ebenfalls daran. Letzterer ist mit einem anderen Projekt (Nahual) beschäftigt das höchstwahrscheinlich schon später kommen wird. Ersterer hat mehrer andere Projekte an denen er arbeitet (u.a. das massiv verspätete Cartel) und ist mir zumindest zutiefst unsympathisch. Desweiteren sind Magpie Games insgesamt nicht gerade für Pünktlichkeit bekannt.
Oh und Brendan Conway, der Hauptverantwortliche müsste seinen Job bei Cartel eigentlich auch noch machen.

Root wird also aller Erfahrung nach vermutlich in ca. 2 Jahren erscheinen. Dafür zahle ich sicher jetzt kein Geld. Auch wenn's etwas weniger sein wird als später beim Roland z.B.
« Letzte Änderung: 7.10.2019 | 13:08 von LushWoods »

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 7.713
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Root RPG
« Antwort #4 am: 7.10.2019 | 14:57 »
Abo.

Das erste pbtA-Setting, das mich tatsächlich interessiert... aber crowdfunden werde ich es nicht. Mir reicht es völlig aus, wenn es normal in den Handel kommt.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielleitermotto: Ein Plot ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Die Türme von London (Savage Worlds), Wilde See (Savage Worlds)
Bereitet vor: Eberron-Ferienspecial (Savage Worlds)

Offline Kreggen

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.102
  • Username: Kreggen
    • 29 Jahre unterwegs in Sachen Rollenspiel - Elfenwolf.de
Re: Root RPG
« Antwort #5 am: 7.10.2019 | 15:16 »
Abo.
Ich werde den Quickstarter übersetzen für meine Runde.
- meine nicht aktuelle Homepage wäre www.elfenwolf.de
- spielt + spielleitet im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ]
- spielt "City of Mist" (D) auf Roll20, leitet demnächst "Beyond the wall" und wartet auf Mythos World" (D)

Online Excaleben

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 268
  • Username: Excaleben
Re: Root RPG
« Antwort #6 am: 7.10.2019 | 18:21 »

Warum werde ich nicht mitmachen? Die Kampagne ist mit 1 Jahr angesetzt (nochmal zum mitschreiben: 1 Jahr).
Das kommt von Magpie Games/Truman und Miguel Angel Espinoza arbeitet ebenfalls daran. Letzterer ist mit einem anderen Projekt (Nahual) beschäftigt das höchstwahrscheinlich schon später kommen wird. Ersterer hat mehrer andere Projekte an denen er arbeitet (u.a. das massiv verspätete Cartel) und ist mir zumindest zutiefst unsympathisch. Desweiteren sind Magpie Games insgesamt nicht gerade für Pünktlichkeit bekannt.
Oh und Brendan Conway, der Hauptverantwortliche müsste seinen Job bei Cartel eigentlich auch noch machen.


Guter Hinweis und tatsächlicher einer der mich vom unterstützen abhalten wird. Cartel war auch etwas was ich gerne gebackt hätte aber im nachhinein froh bin es nicht getan zu haben. Beobachte den Kickstarter schon seit den ersten Tagen und bin sehr gespannt auf das Spiel und hab schon Spieler mit denen ich den Quickstart auf den Tisch bringen kann. Ich hoffe trotzdem mal das beste für dieses Projekt weil es ist ja durchaus eine nette Summe zusammengekommen und das Produkt scheint auch vielversprechend zu sein. Schon der Quickstart macht Lust zu spielen.

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.212
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: Root RPG
« Antwort #7 am: 7.10.2019 | 18:31 »
Ich bin vorne mit dabei, hoffe aber auf eine Übersetzung durch System Matters
Gib Deinem Spiel eine überraschende Wendung  Blaupausen - Zufallstabellen
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR</

Offline Kreggen

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.102
  • Username: Kreggen
    • 29 Jahre unterwegs in Sachen Rollenspiel - Elfenwolf.de
Re: Root RPG
« Antwort #8 am: 7.10.2019 | 18:35 »
Ich bin vorne mit dabei, hoffe aber auf eine Übersetzung durch System Matters

Das würde ich sofort unterstützen !!!
- meine nicht aktuelle Homepage wäre www.elfenwolf.de
- spielt + spielleitet im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ]
- spielt "City of Mist" (D) auf Roll20, leitet demnächst "Beyond the wall" und wartet auf Mythos World" (D)

Offline Ninkasi

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 903
  • Username: Ninkasi
Re: Root RPG
« Antwort #9 am: 8.10.2019 | 11:16 »
Ich kenne das Brettspiel jetzt nicht, aber mal so aus Neugier, wo ich hier eine gewisse Vorfreude registriere:
Was macht für euch das Setting denn so interessant?

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 7.713
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Root RPG
« Antwort #10 am: 8.10.2019 | 19:03 »
Ich bin vorne mit dabei, hoffe aber auf eine Übersetzung durch System Matters

Siehste, das wäre noch ein Grund, nicht das Crowdfunding zu unterstützen - eine Übersetzung wäre mir nämlich noch lieber... :d
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielleitermotto: Ein Plot ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Die Türme von London (Savage Worlds), Wilde See (Savage Worlds)
Bereitet vor: Eberron-Ferienspecial (Savage Worlds)

Online Excaleben

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 268
  • Username: Excaleben
Re: Root RPG
« Antwort #11 am: 4.12.2019 | 09:02 »
Hab letzten Freitag es geschafft eine Runde des Quickstarts mit 2 Spielern an den Start zu kriegen und dazu meinen ersten Spielbericht verfasst. Hier

Hat super Laune gemacht fiesen Krieg mit teils niedlichen Tieren zu bespielen  :d.
Jetzt muss ich nur noch hoffen das der Kickstarter pünktlich liefert und nicht zu sehr sich verspätet.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.755
  • Username: LushWoods
Re: Root RPG
« Antwort #12 am: 22.01.2020 | 07:48 »
Ich will ja nicht sagen "ich hab's ja gesagt", aber ... ich hab's ja gesagt ...

I don’t feel I am a needy backer, and I am annoyed at how this project is being run.

As a project manager, it is expected of me that I write weekly updates announcing progress, even if there isn’t any, to my employer. I feel frustrated when a campaign that raises over half a million dollars doesn’t feel dedicated enough to the financiers to share progress.

In the absence of progress updates, I suspect many (including myself) will begin to question the aptitude and responsibility of the project creators.

Even if this game is 8 months from delivery, the lack of connection with the backers leaves a bad taste in my mouth. I am fine with delays, and even “nothing to report” messages in the period between sending finalized content to manufacturers and when they can start production.

Can the commitment (not even made within this project) of monthly updates be counted on? What should my expectation be as someone who invested in this vision?


Quelle: Kickstarter Kommentare

Online Excaleben

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 268
  • Username: Excaleben
Re: Root RPG
« Antwort #13 am: 22.01.2020 | 08:05 »
Ich will ja nicht sagen "ich hab's ja gesagt", aber ... ich hab's ja gesagt ...

I don’t feel I am a needy backer, and I am annoyed at how this project is being run.

As a project manager, it is expected of me that I write weekly updates announcing progress, even if there isn’t any, to my employer. I feel frustrated when a campaign that raises over half a million dollars doesn’t feel dedicated enough to the financiers to share progress.

In the absence of progress updates, I suspect many (including myself) will begin to question the aptitude and responsibility of the project creators.

Even if this game is 8 months from delivery, the lack of connection with the backers leaves a bad taste in my mouth. I am fine with delays, and even “nothing to report” messages in the period between sending finalized content to manufacturers and when they can start production.

Can the commitment (not even made within this project) of monthly updates be counted on? What should my expectation be as someone who invested in this vision?


Quelle: Kickstarter Kommentare

Wie der große Prophet LushWoods in alter Zeit prophezeite ist die Geschichte verdammt sich zu wiederholen  ~;D. Zum Glück hat der Quickstart genug Material das ich bis zum Release (wann auch immer der sein wird siehe Cartel) genug zum bespielen habe. Ich nehme an um das meiste an Infos mitzukriegen über das Spiel muss man deren Forum im Auge behalten.

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.884
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: Root RPG
« Antwort #14 am: 22.01.2020 | 08:58 »
Ist das sowas wie Mouseguard mit PbtA?

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.755
  • Username: LushWoods
Re: Root RPG
« Antwort #15 am: 22.01.2020 | 09:02 »
Nicht ganz! Ich hätte nicht gedacht das die Leute so früh anfangen sich zu beschweren! :D
Aber da hängt ja nicht nur Cartel mit drin. Hätte ich früher gewusst wie die von Magpie drauf sind, hätte ich da auch nie mitgemacht.

Online Excaleben

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 268
  • Username: Excaleben
Re: Root RPG
« Antwort #16 am: 22.01.2020 | 09:10 »
Ist das sowas wie Mouseguard mit PbtA?

Nicht so ganz würde ich sagen zumindest macht es auf mich einen anderen Eindruck. Root macht auf mich mit seinen Moves wie Murder und Anarchisten Playbooks etc mehr den Anschein eines dreckigen Bürgerkrieges der Fraktionen dargestellt durch die verschiedenen Parteien und die Spieler spielen Vagabunden also Aussätzige Taugenichtse oder eben jene die aus anderen Gründen rausgeschmissen wurden. Mouseguard ist für mich vom Ton her weniger düster (wenn auch nicht glockenhell fröhlich) aber die Charaktere sind Teil der Mouseguard und sind systematischer Teil der Gesellschaft welche Aufgaben vollführen die alle Mäuse beschützen. Ja man spielt in beiden Spielen Tiere auf gefährlichen Missionen aber bei dem einen bist du der abgeranzte Halbbruder den du nur dabeihast bei der Familienfeier weil du musst und beim anderen der grimmige Onkel vom Sondereinsatzkommando der ein wenig gruselig ist aber du weißt er leistet einen immensen Beitrag für die Gesellschaft  ~;D. Natürlich alles subjektiv und wie man es auslegt darstellt aber so ist es für mich. Mouseguard ist halt heroischer bei mir.

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.212
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: Root RPG
« Antwort #17 am: 22.01.2020 | 09:23 »
Wie der große Prophet LushWoods in alter Zeit prophezeite ist die Geschichte verdammt sich zu wiederholen  ~;D. Zum Glück hat der Quickstart genug Material das ich bis zum Release (wann auch immer der sein wird siehe Cartel) genug zum bespielen habe. Ich nehme an um das meiste an Infos mitzukriegen über das Spiel muss man deren Forum im Auge behalten.

Eben. Der Schnellstarter ist doch erstmal aussreichend. Haben die Leute kein eigenes Leben und müssen nur jammern. Ich komm sehr oft gar nicht dazu alle Updates zu lesen und freue mich dann einfach  auf das fertige Produkt
Gib Deinem Spiel eine überraschende Wendung  Blaupausen - Zufallstabellen
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR</

Online Harry Du Bois

  • Experienced
  • ***
  • You are vapor!
  • Beiträge: 192
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Harry Du Bois
    • Gothic 3 - Community Story Project
Re: Root RPG
« Antwort #18 am: 22.01.2020 | 09:42 »
Schade das zu lesen... hatte von Root bei Adam Koebel auf Youtube erfahren und da klang das schon kniffelig mit der Zeit und den anderen Projekten.


Ich bin vorne mit dabei, hoffe aber auf eine Übersetzung durch System Matters

Das wäre fein.
My best friends name is Idiot Doom Spiral...

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.670
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Root RPG
« Antwort #19 am: 22.01.2020 | 14:20 »
Tatsächlich finde ich das Rumheulen bei CF-Sachen ziemlich albern.
Der Markt lässt große Verzögerungen durchgehen, also kommen sie vor.
Eine CF-Unterstützung ist meist eine zeitlich unbestimmte Vorbestellung entsprechend sind die Verpflichtungen der Macher nicht die eines Bauunternehmens gegenüber einem Bauherrn und auch nicht die eines Projektmanagers gegenüber einer Chefin.

Wenn sich daran was ändern soll, dann muss die Bereitschaft für Verzögerungen abnehmen. Das wäre aber v.a. eine Binnen-Auseinandersetzung unter CF-Unterstützenden.


« Letzte Änderung: 22.01.2020 | 14:37 von D. Athair »
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Online schneeland

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.235
  • Username: schneeland
Re: Root RPG
« Antwort #20 am: 22.01.2020 | 15:57 »
Also ja, es ist ein schon ein bisschen nörgelig, gleich 2 Monate nach dem Beenden der Kampagne nach den ersten Updates zu rufen. Andererseits gehören regelmäßige Updates schon zum guten Ton einer professionell geführten Kampagne - es hätte sicher geholfen, wenn es jetzt zum Jahresbeginn ein Update mit einem groben Plan zur erwartbaren Häufigkeit von Updates geholfen hätte.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Cynom

  • Gast
Re: Root RPG
« Antwort #21 am: 23.01.2020 | 08:03 »
Tatsächlich finde ich das Rumheulen bei CF-Sachen ziemlich albern.

Also ja, es ist ein schon ein bisschen nörgelig, gleich 2 Monate nach dem Beenden der Kampagne nach den ersten Updates zu rufen.

Zitat
You can expect about one update a month from this Kickstarter in the coming days. We’ve found that it’s a good way to keep you apprised of what’s going on without inundating you with updates.

Letztes Update:
Zitat
27. November 2019

Zu Erinnerung: 602.022 $

Cartel war im März 2018 funded. Ende 2019 arbeitet Mark Diaz Truman an den "letzten Kapiteln".

Sie profilieren sich in ihren Kickstarter-Profilen mit Awards und CF-Kampagnen mit Einnahmen von über 2 Millionen $, jonglieren gleichzeitig mehrere riesige und krass gefundende Projekte und scheinen den Hals nicht voll zu kriegen, ohne irgendwas vernünftig fertig zu bekommen.

Ich finde Lush Woods hat definitiv recht. Massiv unsympathischer Verein. Und das sagt Jemand, der von Masks immer noch ziemlich begeistert ist.

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.670
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Root RPG
« Antwort #22 am: 23.01.2020 | 23:50 »
Sie profilieren sich in ihren Kickstarter-Profilen mit Awards und CF-Kampagnen mit Einnahmen von über 2 Millionen $, jonglieren gleichzeitig mehrere riesige und krass gefundende Projekte und scheinen den Hals nicht voll zu kriegen, ohne irgendwas vernünftig fertig zu bekommen.
Hallo Projektion! Hallo Interpretation!
Hallo verletzte Ansprüche!

Oder: Schon mal Vergleichswerte herangezogen? W20 kam mit fast 4 Jahren Verspätung. Das LotFP Referee Book hat trotz ursprünglich weit in der Zukunft fingiertem VÖ-Termin mittlerweile ein Jahr Verspätung (und dabei wird es nicht bleiben). Infos kamen auch nicht regelmäßig. John Wick hat mit 7th Sea (1.316.813 $) ne Bruchlandung hingelegt und wurde von Chaosium aufgefangen. Den Backern fehlen immer noch 4 Quellenbücher aus dem CF, während die deutsche Übersetzung (nach ca. 3 Jahren am Markt) schon wieder eingestellt wurde.

Das sind alles Praktiken/"Schicksale" bekannter Macher und Verlage (Ennies-Gewinner, DrivethruRPG-Bestseller, ...).
 
Entsprechend: Das ist durchaus alles andere als unüblich. Und das kann genau deswegen so sein, weil die Kundschaft trotzdem treudoof die Projekte vorfinanziert. (Nur Rumjammern ändert nix.) Darum geht es letztlich.
Ich sehe da bei magpie keine besonders unüblichen Praktiken am Werk. Und dass Lush irgendeinen Groll auf Mark Truman Diaz hat, ist jetzt auch nix Neues.
« Letzte Änderung: 24.01.2020 | 00:17 von D. Athair »
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.330
  • Username: Rhylthar
Re: Root RPG
« Antwort #23 am: 24.01.2020 | 05:19 »
"Schlimmer geht immer!"

Will sagen:
Nur, weil etwas mittlerweile "nicht unüblich" ist, sollte es trotzdem nicht "normal" sein bzw. muss man es nicht gut/akzeptabel finden. Es gibt ja auch genug Gegenbeispiele, bei denen es auch nicht rund lief, aber zumindest kommuniziert wurde. Sei es nur durch Updates (ohne großartige Erklärung, warum es so lange dauert) oder eben, wie z. B. bei Stygian Fox, wo einem sehr deutlich gesagt wird, woran es hapert.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Cynom

  • Gast
Re: Root RPG
« Antwort #24 am: 24.01.2020 | 09:56 »
Hallo Projektion! Hallo Interpretation!
Hallo verletzte Ansprüche!

Und dass Lush irgendeinen Groll auf Mark Truman Diaz hat, ist jetzt auch nix Neues.

Sind ja ganz schöne ad hominem Geschütze die du hier aufführst. Auf der Basis diskutier ich nicht. Zumindest hätte ich gerne mal Argumente für die Unterstellung der Projektion und ne Erklärung dafür gesehen, was "verletze Ansprüche" sein sollen.