Autor Thema: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen  (Gelesen 16247 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 10aufmW30

  • Hero
  • *****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 1.437
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #150 am: 20.01.2021 | 18:57 »
Stichwort ist Attributschaden, der heilt in der Regel mit 1 Attributspunkt pro Tag. (Seite 94)

Ja, damit sinken auch alle abgeleitete Werte, wobei das viele bei den TP lassen, das ist buchhalterisch etwas hackelig.

Unter 5 wird wieder interessant, siehe oben.
« Letzte Änderung: 20.01.2021 | 19:10 von 10aufmW30 »
Suche Gruppe für DCC, TORG Eternity oder Vaesen

Offline Lorenz

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 45
  • Username: Lorenz
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #151 am: 20.01.2021 | 20:33 »
Danke, 10aufmW30!! (Das war im GRW schon gut versteckt als Schaden von Attributen im Kampf-Kapitel...)

und hier die nächste Frage:

Im deutschen Appendix S (Sprachen): Was bitte ist eine Gesinnungssprache? Was sind die Sprachen Rechtschaffenheit/Neutralität/Chaos?

(wie gesagt, ich versuche mich in DCC einzuarbeiten ohne jemals mit DnD Kontakt gehabt zu haben...)

Offline 10aufmW30

  • Hero
  • *****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 1.437
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #152 am: 20.01.2021 | 20:51 »
Genau, jede der drei Gesinnung hat eine Sprache.

Würde mir das nicht zwingend als echte Sprache, denn als eine Kombination von Worten, Gesten, Floskeln, Redewendungen oder Ritualen vorstellen, die für Eingeweite Sinn ergeben.

Könnte aber.
« Letzte Änderung: 20.01.2021 | 20:58 von 10aufmW30 »
Suche Gruppe für DCC, TORG Eternity oder Vaesen

Offline Tegres

  • erfolgreicher Spinneneinsacker
  • Famous Hero
  • ******
  • Rezensent
  • Beiträge: 2.380
  • Username: Tegres
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #153 am: 20.01.2021 | 21:12 »
Wie die Gesinnungssprachen zu interpretieren sind, muss die Spielleitung oder die Gruppe selbst festlegen. Da gibt es schon ewig Debatten in der D&D-Szene drum. Ich mag die Flexibilität, dass je nach Kampagne zu handhaben. 10aufmW30 hat eine gängige Interpretation genannt. Eine andere gängige Interpretation ist die einer Art liturgischen Sprache, so wie Latein, Althebräisch oder Hocharabisch. Das passt bei DCC insofern gut, als dass nicht jeder Charakter oder jedes Wesen mit der Gesinnung Ordnung/Neutralität/Chaos auch die jeweilige Gesinnungssprache kann (so wie nicht jeder Katholik Latein kann).
Mach mit bei den Blaupausen - Zufallstabellen, hilfreiche Artikel und mehr - einfach über den Discord-Server von System Matters

Für mich ist Cthulhu eher Ghostbusters meets Akte X in den 1920ern  ;D

Hier nur noch sonntags unterwegs. PNs lese ich auch an anderen Tagen.

Offline 10aufmW30

  • Hero
  • *****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 1.437
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #154 am: 20.01.2021 | 21:21 »
Die Interpretation als echte Sprache finde ich persönlich passender. Eine unterschwellige Informationsebene innerhalb einer gewöhnlichen Sprache ist eher so Gaunersprache oder Rotwelsch.
Suche Gruppe für DCC, TORG Eternity oder Vaesen

Offline Mithras

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.561
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #155 am: 20.01.2021 | 22:24 »
Ich habe eine Regelfrage zu den Zaubern: MUSS man das Ergebnis des Zauberwurfes anwenden oder darf man auch eine schlechtere Auswirkung wählen wenn man das möchte? Wenn ich jetzt ein Ergebnis habe von 27 und ich sage mal nur den Wert von 17 möchte, darf ich mich für das niedrigere Ergebnis entscheiden? Bei Ebenenwechsel ist das ja ziemlich wichtig wo man landet z. Bsp.
Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.

Offline 10aufmW30

  • Hero
  • *****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 1.437
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #156 am: 21.01.2021 | 06:53 »
MUSS man das Ergebnis des Zauberwurfes anwenden oder darf man auch eine schlechtere Auswirkung wählen wenn man das möchte?

Schöne Frage für einen kommenden Regelreiter.

Nein, du würfelst und nimmst das Ergebnis, dass du erreicht hast, du kannst also versehentlich überzaubern.

Es gibt Ausnahmen, wie:
- Ekims mystische Maske
- Energie formen
- Eis / Feuer beherrschen
- Hepsojs Fruchtbare Pilze
- Seilmagie
- Runenalphabet der Sterblichen

die das dann aber explizit erwähnen. Bei meinem Sun Wukong (ZoHA / Trichter #3) habe ich das bspw. jedes Mal dazugeschrieben, dass das geht.

Im Fall Ebenenwechsel zwingt dich ja keiner den "einen Schritt" zu gehen.
« Letzte Änderung: 21.01.2021 | 07:00 von 10aufmW30 »
Suche Gruppe für DCC, TORG Eternity oder Vaesen

Offline Tegres

  • erfolgreicher Spinneneinsacker
  • Famous Hero
  • ******
  • Rezensent
  • Beiträge: 2.380
  • Username: Tegres
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #157 am: 21.01.2021 | 07:02 »
Das ist auch so gewollt. Zauber sollen unberechenbar sein. Allerdings können die Spieler:innen mit ihrem Glück Einfluss nehmen, sodass letztlich sie die Entscheidungshoheit haben - zu einem gewissen Preis.
Mach mit bei den Blaupausen - Zufallstabellen, hilfreiche Artikel und mehr - einfach über den Discord-Server von System Matters

Für mich ist Cthulhu eher Ghostbusters meets Akte X in den 1920ern  ;D

Hier nur noch sonntags unterwegs. PNs lese ich auch an anderen Tagen.

Offline Mithras

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.561
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #158 am: 21.01.2021 | 12:47 »
Danke für die Erklärung
Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.

Offline Lorenz

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 45
  • Username: Lorenz
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #159 am: 24.01.2021 | 20:21 »
gestern und heute habe ich mit meiner Jugendlichen-Truppe (13, 14, 15 Jahre) das Portal unter den Sternen geleitet, leider hat es im Kampf gegen Ssisssuraaaaggg mit einem Desaster geendet, da ein Spieler "sein Würfelpech" und den Tod seines SCs absolut nicht ertragen hat (das war sein dritter verunglückter SC), das Ganze wurde dann ein Riesenstreit zwischen den Spielern und damit Abbruch des Abenteuers... ein Problem war auch, dass wir ursprünglich 4 Spieler hatten (zu je 4 SCs, also insgesamt 16 SCs), dann konnte aber einer nicht und so waren dann nur mehr 12 im Spiel (sollten laut Text mind. 15 SCs sein), von denen waren nach den ersten 3 Fallen nur mehr 6 übrig. Blöd war auch, dass der eine Spieler sich bei dem zuletzt gestorbenen Level-0-SC schon lang und breit ausgemalt hatte, wie er ihn später zu einem Kleriker machen wird...

dazu eine Regelfrage: kann ein SC auch sein Glück verbrennen, um den Angriff oder den Schadenswurf eines Gegners zu verändern? Im GRW steht ja, dass Glück Verbrennen dafür da ist, Momente die zwischen Leben und Tod entscheiden, nochmal beeinflussen zu können. Bei einem erfolgreichen Angriff scheint man aber nicht mehr viel machen zu können, oder? (diese Frage wurde auch heftig diskutiert)

Offline 10aufmW30

  • Hero
  • *****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 1.437
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #160 am: 24.01.2021 | 21:11 »
Nein, man kann nicht die Würfe eines anderen beeinflussen. (und wenn nur nach oben, wer will das?)

Trichter sind dafür da um auszufiltern, daher der Name. Wenn man dann einen Flipping Table hat ist das schon bitter.

Stufe Null Charaktere sind generell schwer zu retten.

Der Glücksfaktor ist in der Regel so hoch, dass es keinen Unterschied macht ob man 12 oder 15 Charaktere hat.

Ob man Gnade vor Recht walten lassen will...
« Letzte Änderung: 24.01.2021 | 21:54 von 10aufmW30 »
Suche Gruppe für DCC, TORG Eternity oder Vaesen

Offline Lorenz

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 45
  • Username: Lorenz
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #161 am: 25.01.2021 | 10:35 »
Nein, man kann nicht die Würfe eines anderen beeinflussen. (und wenn nur nach oben, wer will das?)

Trichter sind dafür da um auszufiltern, daher der Name. Wenn man dann einen Flipping Table hat ist das schon bitter.

Stufe Null Charaktere sind generell schwer zu retten.

Der Glücksfaktor ist in der Regel so hoch, dass es keinen Unterschied macht ob man 12 oder 15 Charaktere hat.

Ob man Gnade vor Recht walten lassen will...

Kurzer Follow-Up: hab jetzt im GRW nochmal nachgelesen, dass man für das Aufleveln auf Stufe 1 nicht unbedingt bis zum Ende des Trichters warten muss, sondern ab 10 EP auch schon währenddessen aufleveln kann (nach 3 tödlichen Fallen und 7 besiegten Skeletten hätte ihnen die 10EP schon gegeben). Damit hoffe ich jetzt die Moral der Truppe für DCC noch zu retten: "OK, zweite Chance, hatte ich auch übersehen, dass die Regeln das erlauben... jeder kann seine zwei Verbliebenen hochleveln und wir starten den Kampf mit Ssisssuraaaaggg noch einmal... aber ab jetzt gibt es kein Zurück und keine zweiten Chancen mehr! Die Würfel fallen wie sie fallen..."

Offline 10aufmW30

  • Hero
  • *****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 1.437
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #162 am: 25.01.2021 | 11:01 »
nach 3 tödlichen Fallen und 7 besiegten Skeletten hätte ihnen die 10EP schon gegeben

Ich hab mir gerade mal die drei Fallen durchgelesen. Nein, das wäre mir keine 10 EP wert. Aber hier geht es darum die Gruppenfrieden zu wahren, und zu verhindern, dass deine Teenies das Spiel in die Ecke schmeißen, also raus damit.

Sag das aber deinen Spielern vorher, die Spielweise verändert sich teilweise sehr stark und man sollte sich etwas damit vertraut machen. Dein frustrierter Kleriker wird plötzlich ein halbes Dutzend Zauber und Fertigkeiten sowie Ungnade bedenken müssen.
Suche Gruppe für DCC, TORG Eternity oder Vaesen

Offline Tomas Wanderer

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 206
  • Username: Tomas Wanderer
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #163 am: 25.01.2021 | 11:09 »
nach 3 tödlichen Fallen und 7 besiegten Skeletten hätte ihnen die 10EP schon gegeben."
Beachte auch, dass Du die XP pro Encounter vergeben sollst: "Each encounter is worth from 0 to 4 XP, and those XP are not earned merely by killing monsters, disarming traps, looting treasure, or completing a quest. Rather, successfully surviving encounters earns the characters XP in DCC RPG. A typical encounter is worth 2 XP, and the system scales from 0 to 4 depending on difficulty." Bewerte die Encounter insgesamt und zähl nicht die Gegner.

Offline 10aufmW30

  • Hero
  • *****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 1.437
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #164 am: 25.01.2021 | 11:35 »
Seite 365 erklärt das deutlich besser.

Etwas hackelig ist vielleicht, dass in einem Trichter fast immer ein Toter dabei ist, das würde im Nachgang die EP aufwerten. Für mich wären die Fallen alle 1-2 EP wert und die 7 Skelette wohl auch 2 EP.

Aber EP-Vergabe ist hochgradige SL-Entscheidung, das hält jeder anders.
Suche Gruppe für DCC, TORG Eternity oder Vaesen

Offline Lasercleric

  • Famous Hero
  • ******
  • Striking before you know it.
  • Beiträge: 2.406
  • Username: Lasercleric
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #165 am: 25.01.2021 | 13:06 »
Ich persönlich habe sehr gute Erfahrungen gemacht, einfach XP je Szene/Begegnung zu vergeben, idR sind es dann 2-3 XP je Figur, in seltenen Fällen 1 XP je Figur. Bei allen anderen Gelegenheiten verteile ich Glück (analog zu fleeting luck).

Offline Lorenz

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 45
  • Username: Lorenz
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #166 am: 25.01.2021 | 14:49 »
Seite 365 erklärt das deutlich besser.

Etwas hackelig ist vielleicht, dass in einem Trichter fast immer ein Toter dabei ist, das würde im Nachgang die EP aufwerten. Für mich wären die Fallen alle 1-2 EP wert und die 7 Skelette wohl auch 2 EP.

Aber EP-Vergabe ist hochgradige SL-Entscheidung, das hält jeder anders.

Ja, ist mir klar, dass man über die EP-Vergabe streiten kann und dass das sehr individuell ist... für meine Teenies wollte ich da v.a. kreative Ideen und hohes Risiko belohnen:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Moonmoth

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 737
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Moonmoth
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #167 am: 25.01.2021 | 15:19 »
Ich persönlich gebe keine EP an einzelne SC, sondern immer nur an die Gruppe und das aus gutem Grund. Einen Trichter verlassen alle überlebenden SC mit exakt 10 EP und können danach aufsteigen.
Vielleicht etwas stumpf, aber ich will die Erfahrungspunkt-Vergabe nicht in den Mittelpunkt stellen.
Dauerhaft inaktiv.

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.212
  • Username: tartex
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #168 am: 25.01.2021 | 16:52 »
Ich persönlich gebe keine EP an einzelne SC, sondern immer nur an die Gruppe und das aus gutem Grund. Einen Trichter verlassen alle überlebenden SC mit exakt 10 EP und können danach aufsteigen.

Ich fand es dagegen bei den Funnels schade, wenn genau jene Charaktere, die im Abenteuer nichts gemacht haben zu Level 1 aufgestiegen sind, während die MVPs natürlich alle verrecken. Deshalb gebe ich jetzt XPs bei Funnels. Das führt auch dazu, dass jeder Spieler noch ein paar Level-0s vorrätig hat.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Tegres

  • erfolgreicher Spinneneinsacker
  • Famous Hero
  • ******
  • Rezensent
  • Beiträge: 2.380
  • Username: Tegres
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #169 am: 25.01.2021 | 17:50 »
Ich lege mittlerweile im Vorfeld fest, wie viele EP es bei den Begegnungen gibt. Das finde ich fairer und bringt mich weniger in die Versuchung des Handwedelns. Außerdem vergebe ich zusätzliche Erfahrungspunkte an Charaktere, die als erste einen Knopf drücken, einen Pilz essen, aus einem Brunnen trinken etc, belohne also gezielt Neugierde (auch auf Stufe 0).
Ich schreib dazu Mal was im Trichter.
Mach mit bei den Blaupausen - Zufallstabellen, hilfreiche Artikel und mehr - einfach über den Discord-Server von System Matters

Für mich ist Cthulhu eher Ghostbusters meets Akte X in den 1920ern  ;D

Hier nur noch sonntags unterwegs. PNs lese ich auch an anderen Tagen.

Offline Moonmoth

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 737
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Moonmoth
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #170 am: 25.01.2021 | 18:40 »
Ich fand es dagegen bei den Funnels schade, wenn genau jene Charaktere, die im Abenteuer nichts gemacht haben zu Level 1 aufgestiegen sind, während die MVPs natürlich alle verrecken. Deshalb gebe ich jetzt XPs bei Funnels. Das führt auch dazu, dass jeder Spieler noch ein paar Level-0s vorrätig hat.
Für mich ist genau das die Funktion des Funnels: Die Spieler sollen sich gut überlegen, wen sie vorschicken. Diese tapferen SC geht vermutlich drauf, Feigheit taktisches Denken und Listigkeit lohnen sich viel mehr und ich finde, das ist genau die Einstellung, die ich in meinem DCC Runden will - Tapferkeit bringt dich nur ins Grab und wird nicht belohnt - meistens. Am Ende sind dann nämlich genau die SC die Interessantesten, mit denen niemand gerechnet hat und ich habe am Ende eine zusammengewürfelte Runde von Halsabschneidern - exakt das, was ich haben will und ich bin da relativ eng an der Herangehensweise im GRW. Die sollen sich für Überleben und schnöden Mammon interessieren und kein Stück für EP.

Wobei man wieder sieht: Jeder SL macht das ein bisschen anders und es gibt ganz sicher nicht die eine "richtige" Art und Weise.

Dauerhaft inaktiv.

Offline Lorenz

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 45
  • Username: Lorenz
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #171 am: 28.01.2021 | 20:29 »
Regelfrage zum Thema Schleichen:

bei Fertigkeiten steht, dass die Probe um Geschicklichkeit modifiziert wird

beim Dieb steht, dass die Probe um den Fertigkeitswert je nach Stufe modifiziert wird

heißt das in der Praxis, dass beides gleichzeitig zum Wurf addiert wird?

Offline 10aufmW30

  • Hero
  • *****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 1.437
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #172 am: 28.01.2021 | 20:34 »
Ja.
Suche Gruppe für DCC, TORG Eternity oder Vaesen

Offline Lorenz

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 45
  • Username: Lorenz
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #173 am: 28.01.2021 | 20:39 »
Danke  8)

Offline Lorenz

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 45
  • Username: Lorenz
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #174 am: 29.01.2021 | 17:44 »
Folgefrage: wenn man dieses System weiterdenkt, dann würde es ja auch für alle anderen Diebesfertigkeiten entsprechende Mdofikatoren für passende Attribute geben (meine Vorstellung dazu wäre z.B. Taschendiebstahl - GE, Fassadenklettern - GE/ST, Schlösser knacken - GE/IN, Fallen entdecken/entschärfen - IN/GE, Dokumente fälschen - IN, Verkleidung - PE, Sprachen lesen - IN, Gift mischen - GE/IN, Zauber von Schriftrolle - IN, ...)

Verwirrend finde ich nur, dass dies im Regelwerk nicht erwähnt ist

Bonusfrage: wenn z.B. ein Krieger sich mal am Dokumente fälschen versuchen möchte, muss er dann einen W10 statt einem W20 würfeln (weil ungeübt)?