Autor Thema: [Neue Wege...]  (Gelesen 5596 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Vanakalion

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 68
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vanakalion
[Neue Wege...]
« am: 10.10.2019 | 23:20 »
Nein, dies ist nicht der Titel des x-ten vielversprechenden RPG's.
Wir wissen alle, daß es heute nahezu sinnlos ist, neue Rollenspielsysteme an einem Markt platzieren zu wollen, der seit Jahren von etablierten Produkten dominiert wird.
Um wenigstens ein Minimum an Aufmerksamkeit zu gewinnen, muß man das Spielgenre revolutionieren und neue Wege beschreiten.
Genau dies ist die Zielsetzung eines umfangreichen Projekts, das ich bereits seit ca. 30 Jahren überwiegend im Alleingang und auschließlich nebenberuflich betreue.

NEUGIERIG?

Bevor ihr mich nun mit Tomaten bombadiert, möchte ich das Projektkonzept zunächst grob umreißen.
Der Schwerpunkt liegt schlicht auf Ganzheitlichkeit. Dabei bilden die zugrundeliegenden wissenschaftlich vertretbaren Regelmechanismen eine Plattform, die Simulation, Strategie- und Rollenspiel nahtlos vereint.
Das Skelett existiert bereits und ist auszugsweise mehr oder minder detailliert ausmodelliert. Lücken im Puzzle sollen Gegenstand externen Inputs sein.
Hierzu ist jede/r aufgerufen, die/der über wissenschaftlich fundierte Kenntnisse (egal, welcher Art) verfügt und Interesse daran hat, ihr/sein KnowHow am Projekt einbringen zu wollen.
Kontaktaufnahme und Infomaterial per PN. Allgemeine Gruppendiskussion findet direkt im Thema statt.

Offline Vanakalion

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 68
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vanakalion
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #1 am: 11.10.2019 | 00:53 »
Kleine Orientierungshilfe:

Liebhabern von abstrakten klassen-, stufen- und trefferpunktbasierten Systemen mit Erfahrungspunktehatz und möglichst bunter Würfelvielfalt dürfte es schwerfallen, sich mit dem Projekt anzufreunden.
Hierzu gehören D&D, DSA, Palladium/Rifts, Pathfinder/Starfinder, Shadowrun, Earthdawn und leider auch Warhammer (wobei das Setting fantastisch ist).

Kennern der folgenden Systeme sei ein Blick hinter die Kulissen empfohlen.
Hârnmaster (insbesondere Hârnmaster Gold)
The Riddle of Steel
Traveller (insbesondere Traveller 5)
Eclipse Phase
Battletech (A Time of War)
Ars Magica
Chivalry & Sorcery (insbesondere Skillscape Editions)
CORPS/EABA
und ähnliche
« Letzte Änderung: 11.10.2019 | 01:15 von Vanakalion »

Offline 10aufmW30

  • Adventurer
  • ****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 616
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #2 am: 11.10.2019 | 08:26 »
Aus purer Neugierde pinne ich mir das mal an. ✔


Offline Infernal Teddy

  • Beorn der (Wer-) Knuddelbär
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • His demonic Personage
  • Beiträge: 7.416
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Infernal Teddy
    • Neue Abenteuer
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #3 am: 11.10.2019 | 08:28 »
Ich bin fast neugierig, aber mir fehlt hier genug information um mir eine Meinung zu bilden und interees zu wecken. Worum GEHT es denn, was ist der USP? Alle bisherigen Ansagen habe ich (leider) schonmal gehört...
Rezensionen, Spielmaterial und Mehr - Neue Abenteuer

Ask me anything

Teddy sucht Mage

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 12.050
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #4 am: 11.10.2019 | 08:29 »
Ich auch und leider war das was folgte nicht sehr beeindruckend

Was ist mit GURPS?
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline 10aufmW30

  • Adventurer
  • ****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 616
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #5 am: 11.10.2019 | 08:37 »
Wenn es sein Heartbreaker ist, hört zu und versucht toxische Untertöne zu vermeiden. Auch wenn das nicht immer leicht ist.

Offline Infernal Teddy

  • Beorn der (Wer-) Knuddelbär
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • His demonic Personage
  • Beiträge: 7.416
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Infernal Teddy
    • Neue Abenteuer
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #6 am: 11.10.2019 | 08:39 »
Wenn es sein Heartbreaker ist, hört zu und versucht toxische Untertöne zu vermeiden. Auch wenn das nicht immer leicht ist.

Verzeihung, so sollte das nicht ankommen - ich bin tatsächlich neugierig
Rezensionen, Spielmaterial und Mehr - Neue Abenteuer

Ask me anything

Teddy sucht Mage

Offline Vanakalion

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 68
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vanakalion
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #7 am: 11.10.2019 | 09:25 »
@Lichtschwerttänzer: Auch GURPS-Veteranen sollten sich heimisch fühlen können.

Offline 10aufmW30

  • Adventurer
  • ****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 616
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #8 am: 11.10.2019 | 09:35 »
Langsam wird es spannend, wie man GURPS, Battletech und Traveller wissenschaftlich vertretbaren fusioniert.

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 7.507
  • Username: tartex
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #9 am: 11.10.2019 | 09:45 »
Heutzutage ist der Ansatz ja tatsächlich wieder recht frisch. Vor 30 Jahren allerdings...

Na, dann hoffe ich mal, dass es weniger eine Zeitkapsel von 1990 ist, als ein Samenkorn von 1990, das sich dann über 30 Jahre langsam mit der Umwelt interagierend entfaltet hat.  :)

Ich bin auch gespannt.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Vanakalion

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 68
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vanakalion
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #10 am: 11.10.2019 | 10:44 »
@Infernal Teddy: Der Projektumfang ist erschlagend. Es ist nicht ganz einfach, die richtigen einleitenden Worte zu finden, um einen mitreißenden Wow-Effekt zu erzielen. Die Beleuchtung aller Aspekte wird hier mit ziemlicher Sicherheit in Endlos-Posts münden. Eines vorweg...es handelt sich nicht ausschließlich um die klassische Form des Rollenspiels, sondern um einen Hybriden, der sich mehreren Spielelementen bedient. Insbesondere der Aspekt Simulation kann unmöglich durch Regelbücher befriedigend dargeboten werden. Hierzu sind Computer die wohl geeignetsten Instrumente. D.h. im Klartext, daß sich das Gesamtspiel über drei hierarchische Instanzen erstreckt. Das Rollenspiel ist demnach eine untergeordnete Instanz, die nach Bedarf in klassischer Weise ausgespielt werden kann. Die zweite Instanz ist das Strategiespiel, das aus der Simulation resultiert. Sie ist gleichermaßen das Bindeglied zum Rollenspiel. Es ist jedoch nicht zwingend notwendig, sich mit allen Instanzen auseinandersetzen zu müssen. Wer das Rollenspiel autark fokusiert, dem sind Mittel gegeben, dies tun zu können.

Offline Infernal Teddy

  • Beorn der (Wer-) Knuddelbär
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • His demonic Personage
  • Beiträge: 7.416
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Infernal Teddy
    • Neue Abenteuer
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #11 am: 11.10.2019 | 10:48 »
@Infernal Teddy: Der Projektumfang ist erschlagend. Es ist nicht ganz einfach, die richtigen einleitenden Worte zu finden, um einen mitreißenden Wow-Effekt zu erzielen. Die Beleuchtung aller Aspekte wird hier mit ziemlicher Sicherheit in Endlos-Posts münden. Eines vorweg...es handelt sich nicht ausschließlich um die klassische Form des Rollenspiels, sondern um einen Hybriden, der sich mehreren Spielelementen bedient. Insbesondere der Aspekt Simulation kann unmöglich durch Regelbücher befriedigend dargeboten werden. Hierzu sind Computer die wohl geeignetsten Instrumente. D.h. im Klartext, daß sich das Gesamtspiel über drei hierarchische Instanzen erstreckt. Das Rollenspiel ist demnach eine untergeordnete Instanz, die nach Bedarf in klassischer Weise ausgespielt werden kann. Die zweite Instanz ist das Strategiespiel, das aus der Simulation resultiert. Sie ist gleichermaßen das Bindeglied zum Rollenspiel. Es ist jedoch nicht zwingend notwendig, sich mit allen Instanzen auseinandersetzen zu müssen. Wer das Rollenspiel autark fokusiert, dem sind Mittel gegeben, dies tun zu können.

Gut, DAS klingt schon mal interessanter, weil ich mir das noch nciht zu hundert prozent vorstellen kann, es mich aber gleichzeitig ein wenig an die Skalierbarkeit von Aria: Canticle of the Monomyth erinnert - tell me more :)
Rezensionen, Spielmaterial und Mehr - Neue Abenteuer

Ask me anything

Teddy sucht Mage

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 12.050
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #12 am: 11.10.2019 | 10:56 »
- tell me more :)
+ 1 und btw an Odnd
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline Vanakalion

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 68
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vanakalion
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #13 am: 11.10.2019 | 10:57 »
@10aufmW30: GURPS an sich ist genreunabhängig und bietet nahezu alles, um x-beliebige Genres zu fusionieren. Wissenschaftlich vertretbar ist Ansichtssache und bedarf der expliziten Definition.

Offline Vanakalion

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 68
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vanakalion
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #14 am: 11.10.2019 | 11:04 »
Aria kenne ich leider nicht, habe daher keine Vergleichsgrundlage.

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.505
  • Username: KhornedBeef
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #15 am: 11.10.2019 | 11:10 »
Also Multiskalen-Multimechanismen-Spiel, sowie habe ich verstanden. Das ist aber erstmal ein Abstraktionsansatz. Im Moment kann ich nicht sagen ob das A Song of Ice and Fire oder Second Life sein soll. Kannst du das nochmal erklärten? Was soll simuliert werden? Was heißt "wissenschaftlich vertretbar"? Soll das Spiel aktuellen Erkenntnissen genügen, oder sogar welche produzieren?
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Vanakalion

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 68
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vanakalion
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #16 am: 11.10.2019 | 11:15 »
@tartex: Die Idee ist nicht eingleisig festgefahren, sondern tatsächlich zeitgemäß interagierend gewachsen.

Offline 10aufmW30

  • Adventurer
  • ****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 616
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #17 am: 11.10.2019 | 11:19 »
@10aufmW30: GURPS an sich ist genreunabhängig und bietet nahezu alles, um x-beliebige Genres zu fusionieren. Wissenschaftlich vertretbar ist Ansichtssache und bedarf der expliziten Definition.

Ich habe dich da zitiert.

In einer Zeit, wo Systeme immer schlanker und intuitiver werden, ist so ein 30-Leitzordner Ansatz... Nein, nicht erfrischend, sondern ungewöhnlich.

Versuch doch mal ein Elevator-Pitch. Nicht aus der hohlen Hand, sondern nimm dir mal nen Tag, um das zu formulieren.

Offline Vanakalion

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 68
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vanakalion
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #18 am: 11.10.2019 | 11:41 »
Als Anhänger der holistischen Betrachtungsweise von Wissenschaften bin ich kein Fachidiot, der sich als Koryphäe eines bestimmten Fachgebiets sieht. Der Holismus lehrt: Fachgebiete sind Zahnräder, die in ihrer Gesamtheit reibungslos ineinandergreifen sollten. Empirische Erkenntnisse in einzelnen Sachbereichen sind also Teile des "großen Ganzen". Das Projekt verfolgt diesen Ansatz konsequent ohne dabei Türen für Phantastik verbauen zu wollen.

Offline 10aufmW30

  • Adventurer
  • ****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 616
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #19 am: 11.10.2019 | 11:46 »
Okay, ich warte einfach mal bis zum Pitch.
« Letzte Änderung: 11.10.2019 | 13:02 von 10aufmW30 »

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 12.050
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #20 am: 11.10.2019 | 11:52 »
Was macht/ist etc. das System/Spiel... eigentlich?
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline Vanakalion

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 68
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vanakalion
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #21 am: 11.10.2019 | 13:18 »
Bringen wir mal etwas Licht in die Theorien, die keineswegs vollendet sind.


Was sind die besonderen Vorzüge, die das Projekt aus der breiten Masse hervorhebt?

Es vereint meines Wissens erstmalig Rollenspiel, Simulation und Strategiespiel auf einer Plattform, die auf wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen basiert. Sie verwendet keine irreführend schwammigen Begriffe, sondern ausschließlich etymologisch korrekte Ausdrücke und bleibt dank des intuitiven Konzepts, das mit mancher Innovation überrascht im Bereich der Spielbarkeit. Ein optional wählbar höherer Detailgrad erlaubt die Simulation verschiedener Spielsituationen per Mikromanagement. Außerdem schließt die nahtlose Integration von Wargame-Mechanismen die Lücke zwischen Rollen- und Strategiespiel.


Übergeordnete Strategiespielinstanz? Heißt das, daß man zwei Spiele simultan spielt?

Ja und nein. Das Strategiespiel ist aufgrund der hohen Komplexität nicht irgendein Brettspiel, das man nebenbei am gleichen Spieltisch ausbreitet, sondern ein speziell entwickeltes multiplayerfähiges Computerspiel, das autark betrieben werden kann. Man kann dieses Spiel nicht einfach auf dem heimischen PC installieren und losspielen. Es besteht aus mehreren Modulbausteinen, die in festgelegter Folge auf dem initiierenden Master-PC nacheinander gestartet werden müssen. Die ersten drei Module sind zur Spielvorbereitung nötig, während die letzten beiden Module das eigentliche Spiel enthalten. Startet man das Spiel nach abgeschlossener Vorbereitung, so befindet sich jeder Teilnehmer in einer prähistorischen Spielwelt und leitet die Geschicke eines primitiven Volksstamms in ähnlicher Weise, wie in Sid Meier's Civilization. Man kämpft ums Überleben und entwickelt sich durch technologische Errungenschaften weiter. Jeder Teilnehmer kann zu jeder Zeit den Wunsch äußern, in den aktuellen Zustand seiner Spielwelt eintauchen zu wollen. Das Spiel sendet dann an alle Mitspieler eine Rollenspieleinladung mit einem eindeutigen Identifizierungscode, der den Weltzustand repräsentiert. Die Entschlüsselung des Codes erfolgt entweder direkt im Strategiespiel oder über eine Tabelle im Anhang der Rollenspielbände. Alle anderen Spieler sind nun aufgefordert, die Einladung anzunehmen oder abzulehnen. Nimmt die Mehrheit an, so wird das Strategiespiel bis zur Fortsetzung eingefroren und die Spieler treffen sich solange es ihnen beliebt in privater Runde zum Rollenspiel. Hierbei wird der Initiator zum Spielleiter, der gemäß des Codes für Setting und Abenteuer oder Kampagne Sorge trägt. Die übrigen Spieler erstellen ihre Akteure gemäß des Settings. Einschneidende Ereignisse, die während der Rollenspielsitzungen historische Veränderungen zur Folge haben, werden vom Spielleiter an das Strategiespiel zurückgemeldet, das dann wieder bis zur nächsten Rollenspieleinladung fortgesetzt werden kann.


Ok, man folgt der Erdgeschichte, beeinflußt sie und erlebt irgendwo dazwischen hin und wieder Abenteuer. Kommt da keine Monotonie auf? Was ist mit Phantastik? Kann ich irgendwann an Weltraumschlachten teilhaben?

Die Implementation von Phänomenen, wie Magie oder Psionik ist gewährleistet. Magie läßt sich durchaus wissenschaftlich plausibel als Bestandteil der kosmologischen Quantenmechanik (dunkle Materie/Energie) erklären. Außerdem bieten verschiedene Entwicklungen (sowohl technologisch als auch gesellschaftspolitisch) Raum für dystopische Apokalypsen. Der Technologiebaum läßt selbstverständlich auch Cyberpunk- und SciFi-Errungenschaften zu. Ein Rollenspiel völlig ohne Fiktion wäre dann doch recht monoton.


Ist ja alles ganz toll aber was ist, wenn ich auf die Strategiespielinstanz verzichten möchte? Kann ich Settings aus anderen Rollenspielen adaptieren und/oder gibt es vorgefertigte Settings?

Ein vorgefertigtes Setting mit komplettem Spieluniversum, das mehrere chronologisch geordnete Epochen bedient, deren Hintergrundgeschichte in unmittelbarem Zusammenhang steht ist bereits in Vorbereitung. Außerdem ist die Adaption jeder anderen Spielwelt (sofern die Naturgesetze des realen Universums Bestand haben) weitgehend gewährleistet.


Jetzt wirds interessanter aber wie adaptiere ich ein externes Setting?

Da externe Settings immer einem bestimmten Genre zuordenbar sind, ist es unumgänglich ihnen einen eindeutigen Identifizierungscode zuzuweisen. Dieser Code ist exakt genauso strukturiert, wie der des Strategiespiels. Er selektiert die für das Setting notwendigen Regelteile.


Wie soll ich das verstehen?

Der Technologiebaum des Strategiespiels ist ähnlich, wie der von Empire Earth in Kategorien gegliedert und befindet sich in tabellarischer Form in den Buchbänden des Rollenspiels. Der Identifizierungscode ist der Schlüssel zum Technologiebaum. Die Spalten enthalten die verschiedenen Kategorien, die Zeilen die Technologiestufen, die epochalen Zeiträumen zugeordnet sind. In den Schnittpunkten befinden sich technologische Errungenschaften. Man kann nun anhand des vom Strategiespiel erstellten Identifizierungscodes ablesen, welche Technologiestufe in den einzelnen Kategorien für das Setting Gültigkeit hat. Beim erstellen des Identifizierungscodes für externe Settings geht man umgekehrt vor. Du kennst das Setting und weist anhand der Tabelle allen Kategorien die Technologiestufe zu, die Gültigkeit haben soll. Somit ist es möglich, nahezu alle Rollenspielsettings zu erleben ohne deren Regelwerk kennen zu müssen.


Welchem Zweck dient die erste Instanz?

Sie ist die eingangs erwähnte Simulation, die zunächst das Spieluniversum erschafft. Hierbei beschränkt sich das Spiel auf eine einzelne Galaxis. Im ersten Modul entstehen also Sonnensysteme, sogenannte Habitate, die Grundlage für das zweite Modul, nämlich den Mikrokosmos sein können. Ein Mikrokosmos, der eukaryotisches Leben hervorbringt, ist Bestandteil des dritten Moduls...Flora & Fauna. Hier entstehen Kladogramme. Jede Spezies, die die Stufe einer höher entwickelten Lebensform erreicht betritt die Mühle des Strategiespiels. Dieser Prozess verläuft wohl in den meisten Fällen nicht für mehrere Spezies simultan, was eine speziesreiche Galaxis fast ausschließt. Es ist wohl eher wahrscheinlich, daß sich Spezies (wenn überhaupt) auf signifikant unterschiedlich technologischem Niveau begegnen, jedoch auch denkbar, daß sich lokal mehrere Spezies etablieren können. Planeten, auf denen Zwerge, Elben und Menschen nebeneinander ihr dasein fristen, dürften in der Praxis wohl eher einem extremen Zufall gleichen.
 
« Letzte Änderung: 12.10.2019 | 16:06 von Vanakalion »

Offline 10aufmW30

  • Adventurer
  • ****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 616
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #22 am: 11.10.2019 | 13:28 »
Okay, das ist mal umfänglich und verwirrt mich noch mehr als vorher. Ich will auch nicht drumrumreden und ganz ehrlich sein ohne deine Idee damit schlecht machen zu wollen, aber ich würde so etwas niemals spielen wollen.

Wo soll denn die Reise hingehen?
Willst du das veröffentlichen und den Code über eine Lizenz wie CC oder die GPL freigeben? Oder gehst du damit an einen Verlag oder eine Software-Schmiede, die das vermarktet?

Und was mache ich in den Rollenspiel-Phasen nun? So wie es sich anhört, übernehme ich die Rollen von Movern & Shakern in der Spielwelt, ja? Oder bin ich ein abstrakter Vertreter meiner Zivilisation, so wie in Diplomacy?

Wieviele Test- und Beta-Runden hat das System bereits hinter sich?

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.505
  • Username: KhornedBeef
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #23 am: 11.10.2019 | 13:32 »
Uha, das klingt nach einem dicken Brett!
Also simuliert ihr eine Habitatentstehung? Wie und womit? Wie "simuliert" ihr die Entstehung komplexen Lebens? Das ist ja schon anspruchsvoll. Und intelligente Spezies fließen dann in das Strategiespiel ein, dass nach Bedarf durch Rollenspielsessions unterbrochen wird (erinnert mich an Microscope) .
Welche Rolle spielen die Naturgesetze, wo du das schon ansprichst? Damit ist ja vermutlich nicht Quanten- oder Relativitätstheorie gemeint. Meint das eher so klassische Gesetzmäßigkeiten, dass Schwerkraft auf der Erde nach unten zieht, Menschen Luft atmen, und so?
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Legend
  • *******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 5.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: [Neue Wege...]
« Antwort #24 am: 11.10.2019 | 13:33 »
Okay. Bevor ich (und viele Anderen) jetzt  viel dazu schreiben: Soll der Thread erst einmal eine reine Vorstellung sein oder möchtest du Einschätzungen, Reaktionen, Kritik?
Falls ja, in welcher Form?

Bisher klingt das für mich erst einmal nach einer (durchaus ambitionierten) Zielvorgabe für dein Projekte. Ist es denn schon in der Umsetzung und kannst du einen Stand geben?
Oder noch "Evaluierung"?

Disclaimer:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein