Autor Thema: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings  (Gelesen 3934 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dark Stone Cowboy

  • Schrödingers Auktionator
  • Legend
  • *******
  • Data
  • Beiträge: 4.252
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #25 am: 25.10.2019 | 16:36 »
Ok, ich glaube, wir sprechen hier von unterschiedlichen Sachen. Ja, wenn Du etwas beiträgst und das Finanzierungsziel wird nicht erreicht, bekommst Du i.d.R. Dein Geld zurück. Aber der spannende Teil kommt ja danach, nämlich ob die Realisierung klappt. Und wenn das Projekt dann auf halbem Wege verendet oder sich ewig verschleppt, gibt es normalerweise nichts zurück.

Das ist richtig. Kann man aber inzwischen recht gut minimieren, indem man die Initiatoren der Kampagne kurz googlet.
"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

- Cpt. Zapp Brannigan

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.933
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #26 am: 25.10.2019 | 17:06 »
Ich denke, der Punkt bei der Sache ist, dass die Leute, die Geld vorschießen, dafür irgendeine Gegenleistung haben wollen. Zumindest werden sie meist damit "geködert". Der ganze "Kickstarter-exclusive"-Sch... baut ja darauf auf.

Kann sein, dass es auch mit reinem Idealismus funktionieren würde und dass Leute Geld geben würden, weil sie das Projekt gut finden und es unterstützen wollen. Aber gängige Praxis ist es, den Leuten Vorteile zu versprechen. Und die wollen die dann auch haben.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.470
  • Username: Rhylthar
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #27 am: 25.10.2019 | 20:04 »
Um noch einen Aspekt reinzubringen:
Antariuk hat wahrscheinlich nicht ganz Unrecht, wenn er sagt, dass viele Projekte wohl auch ohne Crowdfunding zustande gekommen wären und Crowdfunding quasi nur eine gutelaufende Werbemaschinerie ist (meine Interpretation).

Aber:
Es geht nicht immer nur um das Grundprodukt. Sehr häufig sind weitere Bücher als Stretch Goals dabei und/oder nur durch Erreichen des Stretch Goals gehen sie überhaupt in Print (sonst nur pdf). Und dafür sorgen eben, neben dem Tragen des Risiko beim Ausfall des Projektes, die Backer mit ihrem Geld lange Zeit vor Veröffentlichung.

Dass es für Uhrwerk extrem ungünstig (oder besser: scheisse) gelaufen ist, steht außer Frage. Als Backer muss man da allerdings auch mal seinen Unmut äußern können. Denn nicht jeder Unmut ist ein persönlicher Angriff auf den Verlag.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.788
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #28 am: 25.10.2019 | 20:39 »

Dass es für Uhrwerk extrem ungünstig (oder besser: scheisse) gelaufen ist, steht außer Frage. Als Backer muss man da allerdings auch mal seinen Unmut äußern können. Denn nicht jeder Unmut ist ein persönlicher Angriff auf den Verlag.

Ja, Unmut äußern finde ich auch absolut legitim. Deshalb habe ich jetzt ja auch im Uhrwerk-Thread von dem Thema gelassen, weil es mir gar nicht so darum geht, Uhrwerk oder irgendwen sonst konkret zu verteidigen, sondern nur um mein Unverständnis darüber, dass solche Sachen überhaupt so wahnsinnig wichtig genommen werden.
Dass man sich zu Recht ärgern darf, wenn ein Versprechen nicht eingelöst wird, ist selbstverständlich.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Dark Stone Cowboy

  • Schrödingers Auktionator
  • Legend
  • *******
  • Data
  • Beiträge: 4.252
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #29 am: 25.10.2019 | 20:58 »
Um noch einen Aspekt reinzubringen:
Antariuk hat wahrscheinlich nicht ganz Unrecht, wenn er sagt, dass viele Projekte wohl auch ohne Crowdfunding zustande gekommen wären und Crowdfunding quasi nur eine gutelaufende Werbemaschinerie ist (meine Interpretation).

Aber:
Es geht nicht immer nur um das Grundprodukt. Sehr häufig sind weitere Bücher als Stretch Goals dabei und/oder nur durch Erreichen des Stretch Goals gehen sie überhaupt in Print (sonst nur pdf). Und dafür sorgen eben, neben dem Tragen des Risiko beim Ausfall des Projektes, die Backer mit ihrem Geld lange Zeit vor Veröffentlichung.

Dass es für Uhrwerk extrem ungünstig (oder besser: scheisse) gelaufen ist, steht außer Frage. Als Backer muss man da allerdings auch mal seinen Unmut äußern können. Denn nicht jeder Unmut ist ein persönlicher Angriff auf den Verlag.

Das is alles richtig. Trotzdem gibts einfach sehr viel wichtigeres als ein Buch ein paar Tage später zu bekommen. Klar: Wenn ein Produkt wochen- und monatelang schon im Handel ist und ich meinen pledge trotzdem noch nicht bekomme: Keine Frage. Das ist durchaus ein Grund sich zu ärgern. Aber ein paar Tage/ne Woche?
"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

- Cpt. Zapp Brannigan

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.939
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #30 am: 25.10.2019 | 21:45 »
Wenn es jemals ein First World Problem gab, dann dieses.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Little Indian #5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.373
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Little Indian #5
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #31 am: 25.10.2019 | 21:48 »


Ja, Unmut äußern finde ich auch absolut legitim. [...]
Dass man sich zu Recht ärgern darf, wenn ein Versprechen nicht eingelöst wird, ist selbstverständlich.

Da sind wir zwei einer Meinung.

Nach dieser Aussage verstehe ich allerdings den Grund für diesen Rant nicht mehr.
"I want to live forever or die trying." (Groucho Marx)

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.933
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #32 am: 25.10.2019 | 22:01 »
Wenn es jemals ein First World Problem gab, dann dieses.

Stimmt zwar, aber fast alles hier fällt irgendwie da rein, oder?

Ich verstehe den grundsätzlichen Gedanken, aber was stößt Dir gerade hier so besonders auf?
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.751
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #33 am: 26.10.2019 | 00:52 »
Um noch einen Aspekt reinzubringen:
Antariuk hat wahrscheinlich nicht ganz Unrecht, wenn er sagt, dass viele Projekte wohl auch ohne Crowdfunding zustande gekommen wären und Crowdfunding quasi nur eine gutelaufende Werbemaschinerie ist (meine Interpretation).

Pinnacle und Ulisses sind da Kandiaten, die CF als Werbetrommel benutzen (was ich ziemlich blöd find, aber gut da ist halt Aufmerksamkeit - ne wichtige Ressource - leicht generierbar). Ist glaub ich im Ulisses-Vlog auch mal so kommuniziert worden.


@ Topic:
Ehrlich gesagt: Wenn ein CF nicht einen Backer-PreRelease mitverkauft, dann finde ich den Anspruch an das "Zuersterhalten" ziemlich affig. Man beteiligt sich doch an einem Projekt, dass es realisiert werden kann und nicht damit man sich "special" fühlen darf. Dafür gibt's echt Besseres.  Tatsächlich ist zu viel "Specialness", das an das Ego der Backer verkauft wird, eher was, warum ich ein Projekt dann nicht unterstütze.
Ich will a) dass sich potentielle Mitspieler den Kram auch gleich kaufen können, b) keinen CF-Bloat, c) keine unvollständigen Produkte als "Normalversion" und d) auch keine selbsternannten Experten, die sich auf ihre Goodies, ihre Pre-Release-Lesezeit und ihr Mäzenatentum was einbilden und den Kram dann doch nicht spielen.

Ja, das geht mir ehrlich gesagt ähnlich, exklusive Inhalte und ein Weihnachtsbaum von Gimmicks bei den Stretchgoals sind für mich inzwischen auch eher Gründe dafür, ein Crowdfunding zu meiden.
Ingesamt ist wahrscheinlich eher die ganze Crowdfundig-Kultur, die mir auf den Keks geht, Anlass für meinen Rant. Nichts gegen Vorbestellaktionen in welcher Form auch immer, aber dieses gewaltige Getue um Exklusivität, Liefertermine und die punktuelle Aufspaltung der Community in "Funder" und den Rest finde ich inzwischen echt unangenehm.
+1

"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Dioto

  • Gast
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #34 am: 26.10.2019 | 05:28 »
Ich denke, der Punkt bei der Sache ist, dass die Leute, die Geld vorschießen, dafür irgendeine Gegenleistung haben wollen. Zumindest werden sie meist damit "geködert". Der ganze "Kickstarter-exclusive"-Sch... baut ja darauf auf.

Kann sein, dass es auch mit reinem Idealismus funktionieren würde und dass Leute Geld geben würden, weil sie das Projekt gut finden und es unterstützen wollen. Aber gängige Praxis ist es, den Leuten Vorteile zu versprechen. Und die wollen die dann auch haben.
Dem stimme ich voll zu.

Ich habe zwar nur bei einer handvoll Crowdfundings teilgenommen, aber wenn mir versprochene, exklusive Vorteile verloren gehen, dann würde ich mir als Geldvorstrecker doch arg verschaukelt vorkommen.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.436
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #35 am: 26.10.2019 | 08:51 »

Jetzt kann der Verlag sagen: Wir verkaufen das Ding auf der Messe nicht, erst muss es an die Backer rausgehen, Messebesucher sollen es sich später bestellen. Versendet an die Backer wird dann nach der Messe. Na gut, wenn die es so wollen, okay.
Oder er sagt: Wir stellen die Exemplare für die Backer an die Seite; der Rest kann schon mal verkauft werden. Versendet an die Backer wird dann direkt nach der Messe.

Zu 1 wenn der Verlag zuerst an die Backer zugesagt hätte sollte er sich daran halten, ansonsten wäre 2 völlig OK für mich.
Worst Case-Szenario.

Weil bei jedem Ausgang jemand "verliert". "Schadensminimierung" geht dann wohl nur noch darüber, dass man den Backern, die es eben nicht auf der Messe abholen (können), beim Versand noch etwas oben drauf gibt, als Entschädigung für die "Nichtexklusivität".
in 99% der Fälle würde ich es nicht haben wollen, nicht ist mir egal, sondern verdammt lasst es draussen
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.436
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #36 am: 26.10.2019 | 08:57 »


Dass es für Uhrwerk extrem ungünstig (oder besser: scheisse) gelaufen ist, steht außer Frage. Als Backer muss man da allerdings auch mal seinen Unmut äußern können. Denn nicht jeder Unmut ist ein persönlicher Angriff auf den Verlag.
Das kommt auf den Unmut an, es gibt Grenzen auch gesetzliche die nicht überschritten werden sollten und das zu verlangen/Kritisieren hat keiner ein Recht.
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.470
  • Username: Rhylthar
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #37 am: 26.10.2019 | 09:06 »
Zitat
in 99% der Fälle würde ich es nicht haben wollen, nicht ist mir egal, sondern verdammt lasst es draussen
Schwer zu sagen (für mich). Es hat für mich auf jeden Fall eine psychologische Wirkung der "Wertschätzung" und die würde ich immer (unabhängig davon, ob ich die Beilage wirklich brauchen kann) zu schätzen wissen.

Mal ein eigenes Beispiel:
"Main Gauche" für Zweihänder; ich war ein "Early Bird"-Backer...auf einmal hat es Korknadel und Roland bietet es auch an (wobei ich natürlich nicht weiss, ob beide über Händler-Pledges drangekommen sind). Ein Blick in die Kommentare auf Kickstarter zeigte: Viele andere in Deutschland hatten es auch schon. Hm...fand ich nicht so prickelnd.

Aber: Eine E-Mail reichte und ein Ersatz wurde auf den Weg geschickt. Donnerstags in den USA. Ich hatte es Montag per FedEx in der Hand. Das war sicher nicht der reguläre Versand, wie ihn andere Backer bekommen haben, sondern sehr viel schneller. Kleine Geste, große Wirkung.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.508
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #38 am: 26.10.2019 | 09:21 »

Als Backer muss man da allerdings auch mal seinen Unmut äußern können. Denn nicht jeder Unmut ist ein persönlicher Angriff auf den Verlag.

Das sehe ich auch so. Ich bin zwar auch der Meinung, dass eine Woche kein Problem ist, aber andere Meinungen sind durchaus legitim.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Die Bedürfnisse vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse weniger oder eines einzigen. (Mr. Spock)

Der Sündenbock ist kein Herdentier. (Peer Steinbrück)

Der Dummheit kann man viel nachsagen, aber nicht dass sie geizig sei. (Sarah Bosetti)

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.939
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #39 am: 26.10.2019 | 09:37 »
Stimmt zwar, aber fast alles hier fällt irgendwie da rein, oder?

Ich verstehe den grundsätzlichen Gedanken, aber was stößt Dir gerade hier so besonders auf?

Die Bedeutungslosigkeit des Umstands, nicht als Erster sein Produkt zu kriegen. Man erleidet keinerlei Schaden dadurch, dass ein Publisher nicht mit dem Retail Release wartet, sowie die egozentrische Heulsusenmentalität, die daraus spricht.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.470
  • Username: Rhylthar
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #40 am: 26.10.2019 | 09:48 »
Die Bedeutungslosigkeit des Umstands, nicht als Erster sein Produkt zu kriegen. Man erleidet keinerlei Schaden dadurch, dass ein Publisher nicht mit dem Retail Release wartet, sowie die egozentrische Heulsusenmentalität, die daraus spricht.
Meh.

Ich glaube. ich habe Beispiele gezeigt, warum "Heulsusenmentalität" hier äußerst unangebracht ist. Wenn wir nur auf die ökonomische Schiene wechseln wollen, ist das alles richtig. Aber dann sind wir auch ganz schnell dabei, dass wir aufhören sollten, über "Ausbeutung" durch amazon oder "schlampige" Arbeit von Paketboten zu sprechen.
« Letzte Änderung: 26.10.2019 | 10:03 von Rhylthar »
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Kreggen

  • Koop - Fanziner
  • Hero
  • **
  • Beiträge: 1.376
  • Username: Kreggen
    • Elfenwolf.de
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #41 am: 26.10.2019 | 09:58 »
Ich möchte auch mal was zu meinen Erfahrungen sagen ...
Ich habe jetzt schon bei vielen CFs mitgemacht. Meistens wurden bisher die Backer vor den Shopkunden "bedient", so dass ich mich in dieser Hinsicht weder beschweren noch rumheulsusen brauche. Nur einmal ist mir das mit dem  "zu spät"-erhaltenen Objekt der Begierde sauer aufgestoßen: zuerst wurde das Objekt ebenfalls auf einer Messe angeboten, da habe ich noch gesagt "Hey, die wären doof, wenn sie den Drive jetzt nicht mitnehmen!" Das Objekt sollte eigentlich schon 4 Wochen vorher erscheinen, das hat sich aber verzögert, so dass Messetag und Anlieferung der Ware fast gleich waren. Was mir aber dann extrem sauer aufgestoßen ist, war der Umstand, dass das Objekt noch auf zwei weiteren Veranstaltungen an Endkunden verkauft wurde , so dass ich das Objekt dann tatsächlich 6 Wochen NACH dem ersten Endkunden erhielt. Auf meine Unmutsäußerung wurde mir gesagt, es wären ja drei Termine gewesen, wenn mir das so wichtig gewesen wäre, hätte ich ja dahin kommen und das Objekt abholen können. Das hat mich erst recht sauer gemacht.

Aber mittlerweile sehe ich das ziemlich locker, da ich nur noch Sachen backe, die ich auch sicher spielen oder leiten will. Und da wir im Verein immer einen Halbjahresrhythmus haben, kommt's auch 6 Wochen mittlerweile nicht mehr an, da kann der Verlag gerne Kasse machen und weiter tolle Sachen produzieren. Kommt im Endeffekt auch mir zu Gute.
« Letzte Änderung: 26.10.2019 | 10:00 von Kreggen »
- spielt + spielleitet im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ] .. noch ..
- erwägt, das Hobby an den Nagel zu hängen

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.436
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #42 am: 26.10.2019 | 10:55 »
Auf meine Unmutsäußerung wurde mir gesagt, es wären ja drei Termine gewesen, wenn mir das so wichtig gewesen wäre, hätte ich ja dahin kommen und das Objekt abholen können. Das hat mich erst recht sauer gemacht.
das war unverschämt, wirklich unverschämt.
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.939
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #43 am: 26.10.2019 | 14:41 »
Meh.

Ich glaube. ich habe Beispiele gezeigt, warum "Heulsusenmentalität" hier äußerst unangebracht ist. Wenn wir nur auf die ökonomische Schiene wechseln wollen, ist das alles richtig. Aber dann sind wir auch ganz schnell dabei, dass wir aufhören sollten, über "Ausbeutung" durch amazon oder "schlampige" Arbeit von Paketboten zu sprechen.

Schlampige Arbeit von Paketboten ist die Folge der Ausbeutung, und beides schadet Menschen, auch wenn die meisten Fehler bei Paketauslieferungen nur minimalen Schaden anrichten.

Es geht aber auch nicht um einen ökonomischen Schaden. Der wäre ohnehin nur gegeben, wenn Sachen nicht später geliefert werden, als dem Handel, sondern überhaupt nicht ohne Schadensersatz.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline NurgleHH

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 977
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: NurgleHH
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #44 am: 26.10.2019 | 18:03 »
Man könnte das Problem ja mal auf eine rechtliche Ebene lenken: Die Bevorzugung von CF-Backern ist eine zugesicherte Leistung. Diese läßt sich sicherlich auch in Geld fassen (für die Freunde einer Ökonomischen Betrachtung). Also, was bietet uns den der CF als Entschädigung an, denn eine der zugesicherte Eigenschaft ist ja nicht vorhanden. Angemessen wäre doch zum Beispiel ein Gutschein über Summe x für den nächsten Einkauf oder ein exklusiver Zusatz.

Aber ich will diese Diskussion nicht sprengen.

Für die Zukunft wäre es schön, wenn die Verlage diese Vorab-Zusage unterlassen um dann doch Glaubhaft zu bleiben. Punktlichkeit lasse ich mal ganz weit außen vor....

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.788
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #45 am: 26.10.2019 | 18:44 »

Da sind wir zwei einer Meinung.

Nach dieser Aussage verstehe ich allerdings den Grund für diesen Rant nicht mehr.

Na ja, ich kann ja einräumen, das etwas zwar legitim ist, ich es aber trotzdem nicht nachvollziehen kann oder als Prinzipienreiterei empfinde. Etwa so, wie wenn man eine Pizza zurückgehen lässt, weil sie fünf Minuten später als zugesagt ankommt, obwohl sie immer noch warm ist und am Belag alles stimmt.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.470
  • Username: Rhylthar
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #46 am: 26.10.2019 | 18:55 »
Schlampige Arbeit von Paketboten ist die Folge der Ausbeutung, und beides schadet Menschen, auch wenn die meisten Fehler bei Paketauslieferungen nur minimalen Schaden anrichten.

Es geht aber auch nicht um einen ökonomischen Schaden. Der wäre ohnehin nur gegeben, wenn Sachen nicht später geliefert werden, als dem Handel, sondern überhaupt nicht ohne Schadensersatz.
Egozentrische Perspektive:
"Mein Postbote hat nicht geklingelt, nur eine Karte im Briefkasten. Was soll das?"

Die Einstellung darf man dann ja nicht mehr haben, denn, wie Du schon richtig sagst, das könnte an der Überlastung der Boten liegen.

Es ist fast immer eine egozentrische Perspektive. Es ist genauso egozentrisch, wenn ein Verlag lieber den Gewinn auf einer Messe mitnimmt (vollkommen verständlich btw.) statt in der nächsten Woche zu höheren Kosten an die Kunden zu versenden.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Kreggen

  • Koop - Fanziner
  • Hero
  • **
  • Beiträge: 1.376
  • Username: Kreggen
    • Elfenwolf.de
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #47 am: 26.10.2019 | 20:13 »
Man könnte das Problem ja mal auf eine rechtliche Ebene lenken: Die Bevorzugung von CF-Backern ist eine zugesicherte Leistung.

Ist das tatsächlich so? Ich hab jetzt mal spaßeshalber drei deutsche CFs, bei denen ich als Backer dabei war, gecheckt. Bei zweien war es so, dass tatsächlich erst die Backer "beliefert wurden", sobald die Pakete bzw. Dateien verschickt waren, ging's in die jeweiligen Shops. Aber einen explizite Zusage, das so zu machen, habe ich nicht gefunden.

Und was ist mit Vorbestellungen? Neuheiten auf der SPIEL zB? Wo die Verlage sagen, Hey, Vorbesteller, kannst Dein Exemplar am Stand abholen. Ist das dann was anderes? Oder nicht?
- spielt + spielleitet im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ] .. noch ..
- erwägt, das Hobby an den Nagel zu hängen

Offline xplummerx

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 160
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: xplummerx
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #48 am: 27.10.2019 | 07:23 »
Ich hätte die Box gestern auf der Spiel kaufen können, habe es aber nicht getan, weil es einfach total unfair gegenüber den Backern gewesen wäre. Ich kauf die dann nächste oder übernächste Woche, wenn die ersten Meldungen da sind, dass die Boxen bei den Backern angekommen sind.

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.962
  • Username: Megavolt
Re: [Rant] Erster sein bei Crowdfundings
« Antwort #49 am: 27.10.2019 | 07:57 »
Ich habe eine Box gekauft, aber sie erst mal zu einem Backer gefahren und da ungeöffnet abgegeben. So gewinnen alle.