Autor Thema: Diablo 4  (Gelesen 44647 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 11.701
  • Username: schneeland
Diablo 4
« am: 1.11.2019 | 19:59 »
Jetzt auch offiziell mit Trailer:

Cinematic Intro: https://youtu.be/9bRWIdOMfro
Gameplay Trailer: https://youtu.be/7RdDpqCmjb4

Wirkt nicht gerade wahnsinnig innovativ, aber doch recht solide.

Laut Kotaku erscheint's für PC, PS4 und Xbox One. Konkretes Releasedatum gibt's wohl noch keins.
Brothers of the mine rejoice!
Swing, swing, swing with me
Raise your pick and raise your voice!
Sing, sing, sing with me

Offline JS

  • Titan
  • *********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 13.120
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Diablo 4
« Antwort #1 am: 1.11.2019 | 20:35 »
Solide, aber wo ist das Telephonspiel, für das sie derart viel Kloppe kassierten?
:D
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

Offline schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 11.701
  • Username: schneeland
Re: Diablo 4
« Antwort #2 am: 1.11.2019 | 20:38 »
Vielleicht saß das Entwicklungsstudio in Hong Kong  >;D
Brothers of the mine rejoice!
Swing, swing, swing with me
Raise your pick and raise your voice!
Sing, sing, sing with me

Offline JS

  • Titan
  • *********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 13.120
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Diablo 4
« Antwort #3 am: 1.11.2019 | 20:39 »
WOAS? Dann war ja alles Amüsement für die Katz!
https://www.youtube.com/watch?v=Y3CvVuhJI8o
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

Offline Bildpunkt

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.601
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: Diablo 4
« Antwort #4 am: 2.11.2019 | 06:23 »
Der Kinovorspann ist doch ganz nett. Ansonsten sind so Action/RPG Hybride nicht so mein Fall.
DUNGEON WORLD FANZINE/SANDBOX DIE GLORREICHE STADT 
Gib Deinem Spiel eine überraschende Wendung  Blaupausen - Zufallstabellen
Pixellance und seine RPG Pixelbilder auf  TWITTER

Offline Blanchett

  • Forenkatze
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.158
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Blanchett
    • Eine meiner 7te-See Runden
Re: Diablo 4
« Antwort #5 am: 2.11.2019 | 08:32 »
Ich bin schon gespannt

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.351
  • Username: Rhylthar
Re: Diablo 4
« Antwort #6 am: 2.11.2019 | 08:40 »
Bin schon gespannt.

Ich gehe davon aus, dass ich es mir kaufen werde. Allerdings bin ich gespannt, ob es eine Langzeitmotivation gibt für mich, wie ich sie bei Grim Dawn kennengelernt habe.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Supersöldner

  • Gast
Re: Diablo 4
« Antwort #7 am: 2.11.2019 | 10:41 »
Gibt es Diablo inzwischen eigentlich als Setting für das  :t: Hobby ?

Offline Zorni

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 494
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zorni
    • PnPnews.de
Re: Diablo 4
« Antwort #8 am: 2.11.2019 | 10:55 »
Ich sammle nach und nach alle Infos die so reinprasseln, nachzulesen hier: https://pnpnews.de/blizzcon-2019-diablo-4-angekuendigt/

Gibt es Diablo inzwischen eigentlich als Setting für das  :t: Hobby?
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
https://PnPwiki.de - Mach mit!

https://PnPnews.de - Neuigkeiten aus der Welt der Rollenspiele

Offline Seraph

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.047
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Seraph
Re: Diablo 4
« Antwort #9 am: 2.11.2019 | 15:43 »
Trailer sieht klasse aus.
Lilith ist ein interessanter Gegner. Ob Diablo trotzdem noch mal zurück kehrt?
Back to the roots (Diablo 2) und der "dunklere Grafikstil" gefällt mir ebenfalls gut.

Das Gameplay wirkt solide, aber irgendwas fehlt mir da noch...sieht aktuell aus wie Diablo 3, nur mit weniger buntem Comicstil.
I had a dream, which was not all a dream.
The bright sun was extinguish'd, and the stars
Did wander darkling in the eternal space,
Rayless, and pathless, and the icy earth
Swung blind and blackening in the moonless air;
Morn came and went--and came, and brought no day,
And men forgot their passions in the dread

- Lord Byron: Darkness -

Offline schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 11.701
  • Username: schneeland
Re: Diablo 4
« Antwort #10 am: 2.11.2019 | 15:49 »
WOAS? Dann war ja alles Amüsement für die Katz!
https://www.youtube.com/watch?v=Y3CvVuhJI8o

Verzage nicht, auch zum Mobile-Spiel gibt es Neuigkeiten! ~;D : Link. Auch hier aber ohne Releasedatum und mit dem üblichen Rumgeierei in Sachen Mikrotransaktionen.
Brothers of the mine rejoice!
Swing, swing, swing with me
Raise your pick and raise your voice!
Sing, sing, sing with me

Offline schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 11.701
  • Username: schneeland
Re: Diablo 4
« Antwort #11 am: 2.11.2019 | 15:51 »
Das Gameplay wirkt solide, aber irgendwas fehlt mir da noch...sieht aktuell aus wie Diablo 3, nur mit weniger buntem Comicstil.

Vermutlich haben sie auch noch nicht wirklich viel Spiel, mussten aber was zeigen, weil die Kombination von "Don't you guys have phones" und Hong Kong einen gewissen Leidensdruck erzeugt hat.

Was ich übrigens etwas irritierend finde: warum ist Lillith die Antagonisten, wenn die doch laut Diablo 3 eigentlich keine Lust mehr auf das ganze Engel vs. Dämon-Gekloppe hatte.
Brothers of the mine rejoice!
Swing, swing, swing with me
Raise your pick and raise your voice!
Sing, sing, sing with me

Supersöldner

  • Gast
Re: Diablo 4
« Antwort #12 am: 2.11.2019 | 15:52 »
Barbar ,Zauberin ,Druide.   Und es sind noch Zwei Plätze Frei am Start.  Dämonenjägerin und Totenbeschwörer mit später halt dem Paladin als ersten Patch ?

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.730
  • Username: Megavolt
Re: Diablo 4
« Antwort #13 am: 2.11.2019 | 15:59 »
Release noch 2047? Was meint ihr?

Ich bin mittlerweile einer dieser weisen alten Männer, von denen man überall so viel liest (  ~;D ), aus diesem Grund werde ich zwischen Release und Kauf erst mal einen Mindestabstand von 3 Monaten und 10 strengen Online-Verrissen schalten.

Aber ich finds mal cool, dass es wieder alttestamentarischer werden soll und auch diese Open-World Sache hörte sich, wenn ichs halbwegs richtig verstanden haben, gut an.

Wegen mir können sie vom Look and Feel auch einfach wieder All-In Heavy Metal gehen.

Noir

  • Gast
Re: Diablo 4
« Antwort #14 am: 2.11.2019 | 16:04 »
Dunkler und weniger bunt ... gefällt mir. Meinetwegen dürften sie die Farben und das Licht nochmal deutlich runterschrauben.

Charakterklassen bisher scheinbar Mage, Barbarian und Druid. Ich bin jedenfalls interessiert und verhalten euphorisch.

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.730
  • Username: Megavolt
Re: Diablo 4
« Antwort #15 am: 2.11.2019 | 16:06 »
Und Druide als Klasse finde ich erst mal eher meh, weil ich das nie verstanden habe, warum man eine schwache Melee Klasse nehmen sollte, wenn man auch den Barbar nehmen kann. Also das verstehe ich quasi ganz fundamental nicht, für mich war der Druide immer eine schlimme "Uns fällt einfach nix Besseres ein" - Figur.

Die sollen bitte lieber die klassischen Figuren noch machen: Gothic-Dämonenhuntress (Range), Necromancer (indirekt). Den karibischen Vodoo-Schamanen empfand ich immer als komischen Querschuss, weils halt mit dem gritty Mittelalter gebrochen hat. Dann doch lieber einen Pestdoktor oder so. Gegen eine herumhüpfende Sororitas-Assassine oder etwas Vergleichbares auf der Monk-Schiene hätte ich auch nix.

Und was Diablo 4 eigentlich braucht, was sie aber im Leben nicht machen werden, weils dann nicht mehr casual ist, sondern herausfordernd: irreversible Skilltrees.

There. I said it.
« Letzte Änderung: 2.11.2019 | 16:08 von Megavolt »

Offline schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 11.701
  • Username: schneeland
Re: Diablo 4
« Antwort #16 am: 2.11.2019 | 16:18 »
Und was Diablo 4 eigentlich braucht, was sie aber im Leben nicht machen werden, weils dann nicht mehr casual ist, sondern herausfordernd: irreversible Skilltrees.

There. I said it.

Ganz auf Möglichkeiten zum Reskillen zu Verzichten halte ich für übertrieben. Aber ich bin ja auch alt und casual  ~;D

Den Rest sehe ich ähnlich - wobei der Druide, solange er ein Gestaltwandler ist, schon ok ist. In die Stimmung würde es passen, und wer sich halt gern in so ein Bärchen verwandelt möchte - ja mei :)
Brothers of the mine rejoice!
Swing, swing, swing with me
Raise your pick and raise your voice!
Sing, sing, sing with me

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.351
  • Username: Rhylthar
Re: Diablo 4
« Antwort #17 am: 2.11.2019 | 16:26 »
Zitat
Und was Diablo 4 eigentlich braucht, was sie aber im Leben nicht machen werden, weils dann nicht mehr casual ist, sondern herausfordernd: irreversible Skilltrees.
Nicht irreversible, aber eben nicht mal eben und vor allem anspruchsvolle Skilltrees.

Bin da jetzt verwöhnt.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.730
  • Username: Megavolt
Re: Diablo 4
« Antwort #18 am: 2.11.2019 | 16:43 »
Die reversiblen Skilltress entwerten halt die Figuren komplett, das ist in meinen Augen kein geringfügiges Problem, sondern DAS zentrale Problem. Dann bleibt nur noch der Grind, und den hatten sie ja mit dem Auktionshaus entwertet. Diablo 3 in a Nutshell.

Aber gut, mein Lieblings-Videospielgenre ist auch das der permadeath Rogue-Likes, vermutlich liegts an mir. Ich spiele mittlerweile auch die Paradox-Dinger auf Ironman, und zwar nicht, weil ich so gut bin oder so toll, Gott bewahre, sondern weils mir einfach wirklich, wirklich mehr Spaß macht. Ich kanns jedem nur anraten.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.351
  • Username: Rhylthar
Re: Diablo 4
« Antwort #19 am: 2.11.2019 | 16:52 »
Zitat
Aber gut, mein Lieblings-Videospielgenre ist auch das der permadeath Rogue-Likes, vermutlich liegts an mir. Ich spiele mittlerweile auch die Paradox-Dinger auf Ironman, und zwar nicht, weil ich so gut bin oder so toll, Gott bewahre, sondern weils mir einfach wirklich, wirklich mehr Spaß macht. Ich kanns jedem nur anraten.
Einfach einen Hardcore-Mode einbauen mit Perma-Death. ;)

Aber natürlich:
Was ist die Langzeitmotivation? Wird meine zentrale Frage sein.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Suro

  • Mad Lord Heinzula V.
  • Moderator
  • Legend
  • *******
  • Blub blub
  • Beiträge: 7.375
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surodhet
Re: Diablo 4
« Antwort #20 am: 2.11.2019 | 16:58 »
Ich bin kein so Fan der völlig irreversiblen Skilltrees, das führt für mich nur dazu, dass man am Anfang des Builds viel Arbeit damit verbringt, sich im Internet anzulesen wie man den Charakter zu optimieren hat, und das dann "abzuarbeiten". Den Spaß daran konnte ich nie so ganz nachvollziehen; ich spiele aber auch kein D&D3 ;)
Ich würde aber auch dazu tendieren, das ganze etwas zu beschränken, entweder über den Einsatz irgendeiner Ressource oder in dem man den Respec auf bestimmte Teile des Charakters beschränkt, so dass es nicht ganz so beliebig wird.

Abgesehen davon wünsche ich mir eine gute Atmosphäre, eine spannendere und schwere Kampagne und etwas anspruchsvolleres Gameplay abseits des Endgames. Die Grind-Maschine im Hochlevel-Bereich interessiert mich jetzt auch nicht so sehr. Mal schauen, meine Anforderungen sind auch nicht die des typischen Diablo II & III - Spielers.
Suro janai, Katsuro da!

Offline schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 11.701
  • Username: schneeland
Re: Diablo 4
« Antwort #21 am: 2.11.2019 | 17:16 »
Zumindest ganz allein bist Du damit nicht. Wobei ich mir zusätzlich wünschen würde, dass sie sich den ersten Teil nochmal anschauen und das Spiel wieder dichter wird - seit Diablo 2 ist da schon ziemlich viel Lauferei dabei, die ich persönlich eher zäh finde.
Brothers of the mine rejoice!
Swing, swing, swing with me
Raise your pick and raise your voice!
Sing, sing, sing with me

Supersöldner

  • Gast
Re: Diablo 4
« Antwort #22 am: 2.11.2019 | 17:22 »
sie haben doch gesagt Karten werden größer und freier als je zuvor.

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 16.558
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Diablo 4
« Antwort #23 am: 2.11.2019 | 17:31 »
Aber gut, mein Lieblings-Videospielgenre ist auch das der permadeath Rogue-Likes, vermutlich liegts an mir. Ich spiele mittlerweile auch die Paradox-Dinger auf Ironman, und zwar nicht, weil ich so gut bin oder so toll, Gott bewahre, sondern weils mir einfach wirklich, wirklich mehr Spaß macht. Ich kanns jedem nur anraten.
Talk for yourself. ;)

Ich fand die irreversiblen Treeskills in D2 ziemlich nervig. Wenn man sich da vor dem Spiel nicht intensiv damit beschäftigt hat, hatte man sehr schnell einen Charakter für die Tonne.
Die komplett freien Skilltrees in D3 waren zugegebenermaßen auch nicht das Gelbe vom Ei. Irgendeine Art von Beschränkung sollte man da schon einbauen. 25% vom Gold für jedes Umskillen oder so.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Noir

  • Gast
Re: Diablo 4
« Antwort #24 am: 2.11.2019 | 18:36 »
Was die Charakterklassen angeht wünsche ich mir einfach nur, dass sie D3 komplett (!) ignorieren und einfach die von D2 nehmen. Wenns nach mir ginge würden sogar Barbar und Amazone noch durch die D1 Pendants ersetzt.