Umfrage

Ja, auf jeden Fall.
3 (3.7%)
Eher ja.
29 (35.4%)
Eher nein.
38 (46.3%)
Nein, keine Unterschiede zu anderen Gruppen.
12 (14.6%)

Stimmen insgesamt: 79

Autor Thema: Lassen Anfänger die Sau raus?  (Gelesen 3957 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.342
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Lassen Anfänger die Sau raus?
« am: 8.11.2019 | 11:53 »
In einem Thema über eine Runde mit Anfänger schrieb der Braunbär.

Kurzes Fazit:
Es kam wie es kommen musste und meine Gruppe hat den Wirt bedroht, den Händler beklaut und die Wachen am Tor angelogen. Nun ist die Gruppe auf dem Weg die Quest zu lösen und mal sehen, wie es wird, wenn die Abenteurer in das Dorf zurück wollen, um ihre Belohnung abzuholen ;D

Mir ist solches Verhalten nun auch schon vorgekommen. Und nun frage ich: Drehen Anfängerrunde gern in solcherlei Weise frei?

Legen Anfängergruppen übermäßig häufig sozial unverträgliches Verhalten gegenüber NSCs an den Tag?

Offline Derjayger

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.036
  • Username: Derjayger
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #1 am: 8.11.2019 | 11:57 »
Man will die große Freiheit ausprobieren, die Grenzen ausloten und schauen, wie die Spielwelt reagiert. "DAS geht?!"
In meiner ersten Session ist einer erstmal einen Baum hochgeklettert und hat ihn dann gefällt. Der andere ist im Meer geschwommen. Wenn man in der Stadt beginnt, werden halt Leute beklaut :)
« Letzte Änderung: 8.11.2019 | 11:59 von Derjayger »
D&D 5E Quick-Combat (Mechanik, um Kämpfe erzählerisch und schnell als Group-Check abzuhandeln) -> wieder online

D&D 5E Buying Magic Items (Wie man 1. Inventar von Magiegeschäften generieren und 2. mit der Suche nach spezifischen magischen Gegenständen umgehen kann)

Offline Blechpirat

  • MinMax-Anwalt
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 12.428
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #2 am: 8.11.2019 | 12:04 »
Wäre auch spannend, mal auf das Alter den Neueinsteiger zu achten. Wir haben das mit 14 auch so gehalten :)

Seitdem habe ich zwar für Anfänger geleitet, aber nicht für eine Gruppe, die exklusiv aus Erstspielern besteht.

Offline Sphinx

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 802
  • Username: Sphinx
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #3 am: 8.11.2019 | 12:09 »
Hab ehr das gegenteilige Gefühl, das sich Anfänger ehr zurückhalten.

Aber ich denke das hat eben was mit der Erwartungshaltung zu tun, bzw. wie vorbelastet sie sind. Auf Youtube schon ein Video von einer Gruppe gesehen die XYZ macht -> Das muss richtiges Rollenspiel sein.

Online schneeland

  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 6.658
  • Username: schneeland
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #4 am: 8.11.2019 | 12:15 »
Hab ehr das gegenteilige Gefühl, das sich Anfänger ehr zurückhalten.

Ja, den Eindruck hatte ich auch. Die richtige Murder-Hobo-Phase kommt meiner Erfahrung nach später (wenn überhaupt).
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Slokmig

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 185
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Slokmig
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #5 am: 8.11.2019 | 12:17 »
Das sind meine Beobachtungen, wie ich eine völlige Neulingsrunde und eine Runde mit Rollenspielern parallel geleitet habe:
Komplette Anfängerrunden, besonders wenn die Teilnehmer sich untereinander kennen, neigen schon dazu gewissen Sachen auszuprobieren. Innerhalb der ersten 30 Minuten die Wirtin flachlegen, den Wegführer NPC abmurksen und alles kurz und klein zu schlagen gehört da noch zu den normalen Sachen (alles selbst erlebt  ;D). Da sind Anfänger/Einsteiger in das Hobby noch experimentierfreudiger, und wenn es sich ergibt wird die Sau auch rausgelassen...

Das Verhalten ändert sich aber schlagartig, wenn sie in einer Gruppe von erfahrenen Spielern landen. Da ist es der Respekt vor der Erfahrung bzw. die Angst, etwas im Gruppenkontext Falsches zu tun. Hier konnte ich eher beobachten, dass die Neulinge sich langsam an das Rollenspiel herangewagt haben und oft auch von der Spielleitung Impulse gebraucht haben.

Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen.

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.465
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #6 am: 8.11.2019 | 12:29 »
Legen Anfängergruppen übermäßig häufig sozial unverträgliches Verhalten gegenüber NSCs an den Tag?
Mit der Erfahrung aus zig Schnupperrunden sprechend: Nein.

Mein Eindruck ist, dass Neulinge häufig aus meiner Sicht ungewöhnliche/unerwartete Lösungswege einschlagen (im Vergleich zu erfahreneren Gruppen, die ich im Allgemeinen besser plan- und lenkbar finde). Das kann, muss aber nicht "sozial unverträgliches Verhalten" beinhalten. Manche Gruppe sind auf Krawall aus oder wollen einfach mal testen, wie weit sie gehen können oder was passiert, wenn sie dies und jenes eigentlich unübliche Verhalten an den Tag legen. Manchmal gucken sie auch, wie ich als SL darauf reagiere. Oft sind sie dann ganz überrascht, wenn das Spiel trotzdem einfach weitergeht. Ich verbuche das aber meist weniger unter "sozial unverträglich" als unter "proaktiv, forsch und neugierig".

Sehr viele Gruppen gehen aber auch ganz sozialverträglich vor und lösen Situationen durch intelligente und kreative Lösungen oder tolle Gesprächseinwürfe.

Ich hab keine Statistik erhoben, aber ich würde sagen, dass es sich etwa die Waage hält. Möglicherweise würde ich einen Zusammenhang sehen zum Alter der Spieler*innen oder zu den Computerspielen, die sie kennen. Jüngere Gruppen fand ich im Allgemeinen etwas... direkter in ihrem Vorgehen. Und wenn die Leute so aus der MMORPG-Ecke kommen und diese Vorstellungen aufs Rollenspiel übertragen, haben sie auch eine Tendenz, sehr strategisch vorzugehen und Lösungswege eher in Gewalt oder Diebstahl zu suchen.
Wer gackert, muss auch ein Ei legen.

Erbschwein

  • Gast
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #7 am: 8.11.2019 | 12:32 »
Lasst die Menschheit auf Pen & Paper los.

Es wird immer Unterschiedlich sein. Das Macht das Alter, Erfahrung usw. aus.
Das wird immer das schöne an Pen & Paper sein. Ein Objekt und was man daraus Macht.

Offline unicum

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.422
  • Username: unicum
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #8 am: 8.11.2019 | 12:41 »
Info aus zweiter Hand:

Für ein "Kinderferienspass" stellt unser Verein ein Rollenspielevent für Kinder vor. SL macht ein Abenteuer das er für sehr Kinderfreundlich hält - keine Kämpfe, keine Dilemmata, alle NSC offen eherlich und nett ohne Hintergedanken. Viel mehr weis ich aber nicht darüber. (Ich meine mich zu erinnern es ging um eine Reise über einen Pass wo man keine Waren verlieren durfte und gegen "die Elemente" kämpfen musste.

Eltern "oh mein Kind und Rollenspiel, das ist doch bestimmt nichts für mein Kind,..."
SL bietet also an das Szenario zuvor auch mit den Eltern durchzuspielen,....
Diese erlaubten dann ... nach einiger Diskussion ... auch es doch mit den Kindern zu spielen.

Also 2x Anfängergruppen,... Kinder und Eltern,...

Der SL ist für das Ende seines Lebens "Elterngeschädigt"

Die Eltern haben erstmal das halbe Dorf aufgemischt, die Sau rausgelassen und auch unterwegs jeden Reisenden als Wegelagerer gesehen,...
Die Kinder waren recht pflegeleicht hingegen,...

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.465
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #9 am: 8.11.2019 | 12:45 »
Ich korrigiere mein "jüngere Gruppen" zu "Jugendliche" in einem weiteren Sinne. Mit Kindern unter 12 habe ich noch nie gespielt. Aber die jugendlichen Gruppen sind am sozial unverträglichsten vorgegangen. Schaffner wurden erschossen, hilflose Rattenbabys abgestoche und gehäutet, soziale Interaktion war auf ein Miminum beschränkt. Ka, vielleicht hatte ich auch einfach immer Pech, aber das war schon irgendwie ulkig.
Wer gackert, muss auch ein Ei legen.

Offline unicum

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.422
  • Username: unicum
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #10 am: 8.11.2019 | 12:51 »
Kommt vieleicht auch darauf an wie sehr man die Anfänger durch die Charactererschaffung gequält hat,... am besten mit einem Regelmonsterregelwerk anfangen. Dann gehen die Leute vorsichtiger mit ihren Figuren um - sie möchten ja nicht wieder "zurück auf Los, gehe direkt dorthin, ziehe keine 5000 € ein,..."

Offline Braunbaer

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Braunbaer
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #11 am: 8.11.2019 | 13:03 »
Also meine Spieler (die im Anfangspost erwähnten) sind alle 21/22 Jahre alt und haben noch nie Pen & Paper gespielt. Berührungspunkte mit Rollenspielen waren RPGs auf dem PC. Wir kennen uns als Freunde schon sehr lange und haben sonst auch viel miteinander zu tun. Ich hatte das Gefühl, dass meine Spieler (wie oben beschrieben) die Sau raus lassen wollten und es cool fanden so viel Freiheit zu haben. Noch konnte ich keine Konsequenzen festlegen, da ich nicht wollte, dass die Charaktere nach 10 Minuten in Ketten liegen und die neuen Spieler verschreckt sind. Aber ich habe schon den Anspruch, dass die Welt auf die Aktionen der SC realistisch reagiert. Heißt: Wenn die Gruppe wieder ins Dorf will, wird es vermutlich zu einer Überraschung für die Spieler kommen.

Was ich noch erwähnenswert finde: Eine Spielerin hat in einer kurzen Pause angemerkt, dass gar kein Heiler in der Gruppe ist. "Aber der Spielleiter kann ja Heiltränke auftauchen lassen" hieß es dann wörtlich. Also besteht anscheinend das Bild, dass der SL "uns eh wieder rettet". Bin auf die Gesichter gespannt, wenn meine Spieler merken, dass es nicht so ist ;D

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.858
  • Username: Megavolt
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #12 am: 8.11.2019 | 13:15 »
Ich habe das schon mehrfach erlebt, ja.

Offline bobibob bobsen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.991
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bobibob bobsen
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #13 am: 8.11.2019 | 13:23 »
Erlebt habe ich das auch schon und mich gefreut das die"Neuen" gleich aktiv teilnehmen. Die Feinabstimmung kann man dann immer noch diskutieren.

Offline Braunbaer

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Braunbaer
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #14 am: 8.11.2019 | 13:34 »
Erlebt habe ich das auch schon und mich gefreut das die"Neuen" gleich aktiv teilnehmen.

So habe ich das auch gesehen :d

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.420
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #15 am: 8.11.2019 | 14:27 »
Hab ich bisher nur bei erfahrenen Spielern erlebt. Anfänger waren da bisher bei mir eigentlich durchweg pflegeleichter.

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.191
  • Username: tartex
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #16 am: 8.11.2019 | 14:31 »
Mir ist solches Verhalten nun auch schon vorgekommen. Und nun frage ich: Drehen Anfängerrunde gern in solcherlei Weise frei?

Legen Anfängergruppen übermäßig häufig sozial unverträgliches Verhalten gegenüber NSCs an den Tag?

Ach, ich vermisse das. Die meisten Anfänger, die ich in den letzten 10 Jahren erlebt habe, spielen eher so als würden sie die Icons über den Questgebern suchen, um dann brav grinden zu gehen. Hätte echt wieder mal Bock auf eine Runde, die über die Stränge schlägt.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Zaonce

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Zaonce
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #17 am: 8.11.2019 | 15:11 »
Habe dieses Jahr bisher vier Einsteigerabenteuer (jeweils mehrere Abende, 1 x CoC und 3 x D&D) nur mit Rollenspielanfängern geleitet (18 Spieler und Spielerinnen). Niemand ist durchgedreht oder hat NSCs belästigt. Vorgestern Abend war super, blutige Anfänger, aber engagiertere Rollenspieler als viele übersättigte alte Hasen, die hauptsächlich den Rollenspielerlebnissen ihrer Jugend (über die Stränge schlagen?) nachtrauern.

Vielleicht hängt's auch von der Spielleitung ab?  ~;D

Faktoren könnten sein:
- Gruppenzusammensetzung (sind Frauen dabei geht es automatisch gesitteter zu, wie überall)
- Altersunterschied zwischen Spielern und SL ("Ja, Frau Spielleiterin!")
- Kennen sich Spieler und SL? (Bei Fremden benimmt man sich meist automatisch gesitteter (es sei denn, man hat auch sonst irgendwie einen an der Waffel)
- Wird bei jemanden zu Hause gespielt? (bei jemand anderem zu Hause geht es meist automatisch gesitteter zu als z.B. auf einer Con)
- Kennt man sich vorher schon? (Ich mache immer ein Vor-Treffen in einem Cafe, wo sich alle vorab schon mal kennenlernen, unterhalten und über ihr Wunsch-Charakterkonzept austauschen können. "Murder-Hobo" kommt da meist nicht so gut an, weiß auch nicht warum)
- Wie viel Zuckerzeug essen die Leute? Manche drehen auf genug Zucker richtig durch.

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #18 am: 8.11.2019 | 15:17 »
Klingt ein bisschen nach Generationenkonflikt. Diese Anfänger, die machen einfach ihr eigenes Ding! ~;D

Ich habe die letzten Jahre verschiedene Anfänger-Typen kennen gelernt. Manche sind sehr gesittet und benehmen sich ultra-konservativ, auch was Genrekonventionen und so angeht. Manche bringen völlig neue Dimensionen ins Spiel, die aber nicht verkehrt oder unpassend wären, sondern allenfalls ungewohnt. Ausflippende Anfänger, die das Spiel demolieren mit unpassendem Verhalten, habe ich aber nicht erlebt.

Wobei ich anmerken möchte, dass in meinen Kreisen Anfänger auch Menschen Ü40 sein können, die zum ersten Mal Rollenspiel spielen. Ich habe aber die letzten Jahren auch immer wieder mit Spielern gespielt, die sicher auch schon mal 15+ Jahre jünger als ich waren, die ich aber gar nicht als Anfänger wahrgenommen hatte, auch wenn sie teils vielleicht erst seit 1-2 Jahren spielten. Für mich waren das einfach Mitspieler, die sich auch nicht mehr oder anders abgehoben hätten, als jedes andere Individuum mit dem ich neu zusammenspiele.
« Letzte Änderung: 8.11.2019 | 15:21 von Der Narr »
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline Anro

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 487
  • Username: Anro
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #19 am: 8.11.2019 | 17:51 »
Habe dieses Jahr bisher vier Einsteigerabenteuer (jeweils mehrere Abende, 1 x CoC und 3 x D&D) nur mit Rollenspielanfängern geleitet (18 Spieler und Spielerinnen). Niemand ist durchgedreht oder hat NSCs belästigt. Vorgestern Abend war super, blutige Anfänger, aber engagiertere Rollenspieler als viele übersättigte alte Hasen, die hauptsächlich den Rollenspielerlebnissen ihrer Jugend (über die Stränge schlagen?) nachtrauern.

Vielleicht hängt's auch von der Spielleitung ab?  ~;D

Faktoren könnten sein:
- Gruppenzusammensetzung (sind Frauen dabei geht es automatisch gesitteter zu, wie überall)
- Altersunterschied zwischen Spielern und SL ("Ja, Frau Spielleiterin!")
- Kennen sich Spieler und SL? (Bei Fremden benimmt man sich meist automatisch gesitteter (es sei denn, man hat auch sonst irgendwie einen an der Waffel)
- Wird bei jemanden zu Hause gespielt? (bei jemand anderem zu Hause geht es meist automatisch gesitteter zu als z.B. auf einer Con)
- Kennt man sich vorher schon? (Ich mache immer ein Vor-Treffen in einem Cafe, wo sich alle vorab schon mal kennenlernen, unterhalten und über ihr Wunsch-Charakterkonzept austauschen können. "Murder-Hobo" kommt da meist nicht so gut an, weiß auch nicht warum)
- Wie viel Zuckerzeug essen die Leute? Manche drehen auf genug Zucker richtig durch.
Die Faktoren klingen klug.
Ich bin mir mit "zuhause" vs "con" nicht sicher.
Aber klingt mir nach "unter Freunden" und "unter Fremden" als wichtigster Faktor.

Wer oft mit "Anfängern spielt" tut das wahrscheinlich doch meist unter den gleichen Voraussetzungen. Also Vorsicht.

Lasst uns unter Freunden diskutieren, nicht mit Gegnern debattieren


Offline Nebelwanderer

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 345
  • Username: Nebelwanderer
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #20 am: 8.11.2019 | 18:26 »
Kann ich so nicht bestätigen - Ich hatte zwar Anfänger die direkt Badass waren und versucht haben die Welt aus ihren Angeln zu heben, die meißten waren aber anfänglich eher Überfordert von den Regeln, den Eindrücken und was sie genau eigtl. tun sollen.

Asskicker hatte ich eher bei den erfahrenen Spielern die gerne maxen

Offline Zaonce

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Zaonce
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #21 am: 8.11.2019 | 19:42 »
... die meisten waren aber anfänglich eher Überfordert von den Regeln, den Eindrücken und was sie genau eigtl. tun sollen.

Ich halte es für immens wichtig, Rollenspielanfänger an den ersten paar Abenden vor überbordender Regelwerkskomplexität zu schützen. Wenn sie erstmal drei Semester Regelologie studieren und Angst haben müssen, sich zu blamieren, weil sie die 1.500 Seiten Regelwerk noch nicht perfekt kennen oder bei der Charaktererschaffun die "falschen" Entscheidungen treffen, hören sie womöglich gleich wieder frustriert auf mit Rollenspiel (oder bekommen direkt die volle Dröhnung des Grabens zwischen Powergamern und Bauergamern ab). Die sollen erstmal hemmungslos drauflos spielen => "Hier ist dein Würfel, wenn du was tust würfelst du, hoch ist gut, dein Charakter ist geübt in xxx, da kannst du einen Bonus addieren" (naja, vielleicht nicht ganz so krass).

Angry-Gm hat das vor ein paar Jahren mal ganz schön (sarkastisch) und langatmig ausgeführt: https://theangrygm.com/how-not-to-teach-newbies-dd/

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.751
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #22 am: 8.11.2019 | 20:11 »
Zitat
Kurzes Fazit:
Es kam wie es kommen musste und meine Gruppe hat den Wirt bedroht, den Händler beklaut und die Wachen am Tor angelogen. Nun ist die Gruppe auf dem Weg die Quest zu lösen und mal sehen, wie es wird, wenn die Abenteurer in das Dorf zurück wollen, um ihre Belohnung abzuholen

Wie andere schon schrieben: Auch ich bringe solches Verhalten nicht mit der Spielerfahrung, sondern mit dem Geschlecht (meist männlich) und dem Alter (zwischen 15 und Anfang/Mitte 20) der Spieler in Verbindung. Ist wahrscheinlich so eine nachgeholte Grenzen-Austesten-Phase. Die einen fliegen halt mit den Fußballkumpels nach Mallorca und pinkeln besoffen gegen einen Polizeiwagen, die anderen rauben beim Rollenspiel mal eben ein paar NSCs aus, weil gerade nicht genug Action war. Beide Verhaltensweisen sieht man jenseits des 30. Geburtstags nur noch selten.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds)
In Vorbereitung: Eberron (Savage Worlds)

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.191
  • Username: tartex
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #23 am: 9.11.2019 | 08:58 »
Also das "ab 15" kann ich nicht unterschreiben. Das tritt schon bei 6jährigen auf.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.751
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #24 am: 9.11.2019 | 09:30 »
Also das "ab 15" kann ich nicht unterschreiben. Das tritt schon bei 6jährigen auf.

Kann ich nix zu sagen - ich habe noch nie für Sechsjährige geleitet ;D.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds)
In Vorbereitung: Eberron (Savage Worlds)

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.370
  • Username: Gunthar
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #25 am: 9.11.2019 | 12:45 »
Also ich hab schon 11- und 12-jährige erlebt, die reifer waren als manche 18-jährige.

Offline Selis

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.265
  • Username: Lord Selis
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #26 am: 9.11.2019 | 13:48 »
Eigentlich habe ich das Sau raus lassen Spiel nur bei zwei Arten von Spielern erlebt, die einen die es so gewöhnt waren zu spielen und die anderen die ein Spiel sprengen wollten.

Meine Erfahrung mit Anfängern war eigentlich mehr, das sie frischen Wind reinbringen und ja auch sicherlich Aktionen starten, die man nicht erwartet und man vielleicht unlogisch findet aber sich auch dem orientieren, was die vorhandenen Spieler mit mehr Erfahrung machen.

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.191
  • Username: tartex
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #27 am: 9.11.2019 | 15:29 »
Irgendwie reden hier alle so, als wäre es was schlechtes mal die Sau raus zu lassen. Mit macht es immer Spass solche Situationen zu leiten.

Eine Kneipenschlägerei nur "because we can" ist doch immer wieder mal schön. Genauso ist es für mich schön, wenn die Spieler mal die interne Logik der Spielwelt in der Hinsicht austesten.

Natürlich: sollte das jede Session passieren, wäre das schnell öd, aber sowas ist mir noch nicht untergekommen. Ich würde mich freuen, wenn Spieler wieder öfters mal ein wenig über die Stränge schlagen, anstatt willige Befehlsempfänger von NSCs zu sein,
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Bert.Bastard

  • Gast
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #28 am: 9.11.2019 | 15:36 »
ja ich hoffe sogar darauf, dass sie die Sau raus lassen. Da bringen sich die Leute wenigstens ins Spiel ein.

Offline Selis

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.265
  • Username: Lord Selis
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #29 am: 9.11.2019 | 16:01 »
Irgendwie reden hier alle so, als wäre es was schlechtes mal die Sau raus zu lassen. Mit macht es immer Spass solche Situationen zu leiten.

Ja, da bin ich durch den allgemeinen Tenor im Thread tatsächlich von aus gegangen. Eben von Dingen, die man am Tisch eigentlich nicht haben möchte.

Das liegt aber vielleicht auch daran, das ich kein Freund von dem "sei vorsichtig, worauf Du trittst oder blickst, sonst ist ein Charakter ist tot" Spielen, sondern eben ein Fan vom Ansatz her, was Star Wars und 7te See liefert, wo man sich eben mal in ner Kneipe prügelt oder gegen 20 Sturmtruppler anrennt, weil es einfach dazu gehört. Eben Spielen wo Wagemut, Dreistigkeit und mal kopfloses Vorpreschen mehr belohnt, als bestraft wird und auch notwendig ist.

Es ist ein großes Freizeitvergnügen meiner Mandos, in einer Kneipe ihren Toten und Kämpfen bei harten Alkohol zu gedenken und wenn sich dann ein Imperialer einmischt, allein weil deren Beskar Rüstungen illegal sind, meint aufmucken zu können, den darauf folgenden Trupp zu zeigen, das deren Panzerhandschuhe massiver sind als deren Plastistahl Helme und nach der wilden Verfolgungsjagd eben der ISD abstürzt, der meinte die Fregatte der Mandos sicher gefangen zu haben 80 Mann gegen 5000. Ja das ist ist auch Sau raus lassen und macht einen heiden Spaß.

Viele Runden und jahrelange Erfahrung lehrt allerdings meistens, bloß nicht auffallen. Finde ich sehr langweilig und frustrierend.
« Letzte Änderung: 9.11.2019 | 16:07 von Lord Selis »

Offline Zaonce

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Zaonce
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #30 am: 9.11.2019 | 16:21 »
Irgendwie reden hier alle so, als wäre es was schlechtes mal die Sau raus zu lassen.

Naja, der taffe Typ, der einfach so aus Spaß oder fehlender Impulskontrolle Gewalt anwendet ist als eskapistische Identifikationsfigur heute nicht mehr so richtig angesagt, auch nicht bei Spielern. Murder Hoboing ist vemutlich eher bei Männern im (mentalen) Alter von 15 bis 20 populär. Eine große Zahl Rollenspieler hat dieses Alter aber bereits hinter sich und prägt die Vorstellung dessen, was "man so macht oder nicht macht". Vor 25 Jahren, als die heute 40-50-jährigen 15-20 waren gab es keine oder kaum erwachsene Vorbilder. Und schon damals waren Spielleiter genervt, wenn die Spieler lieber unschuldige Bauern für 3 XP erschlagen haben, als sich für den vorbereiteten Plot zu unteressieren.

Im Thread war ja die Rede davon, den Wirt zu bedrohen, den Reiseführer abzumurksen und alles kurz und klein zu schlagen. Wer würde denn solche Eskapismusfantasien zugeben, sofern vorhanden? Da ist es ein schmaler Grat zwischen lustig und beunruhigend...


Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.285
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #31 am: 9.11.2019 | 16:40 »
ich habe "eher nein" angekreuzt.
Natürlich können Anfänger manchmal weniger die Konsequenz ihres Tuns abschätzen - mangels Erfahrung.
Das macht sie manchmal unvorsichtiger und manchmal vorsichtiger.
Bei den erfahrenen Rollenspielern gibt es Tollkühnheit nur bewusst - was aber nicht dazu führt, dass diese ausbleibt...

Ob "Anfänger-SpL" ncht öfter die Eskalation erlauben, ist vielleicht ein anderes Thema.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.751
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #32 am: 9.11.2019 | 16:55 »
Irgendwie reden hier alle so, als wäre es was schlechtes mal die Sau raus zu lassen. Mit macht es immer Spass solche Situationen zu leiten.

Jein. Das Problem mit Spielern, die gerne mal die Sau rauslassen, ist nach meiner Erfahrung, dass sie für gewöhnlich nicht bereit sind, auch mit den Konsequenzen zu leben. Zum Beispiel damit, dass die Spielwelt den Hammer auspackt und mal kräftig zurückhaut. Was sie normalerweise macht, wenn 4-5 bewaffnete Fremde in der Stadt auftauchen und sich nach Kräften danebenbenehmen.

Ein weiteres Problem ist, dass bei "die Sau rauslassen" durchaus auch mal die Grenzen der Mitspieler überschritten werden. Ich habe schon erlebt, dass Mit-SC verprügelt, vergewaltigt oder sogar aufgehängt wurden. Hat wahnsinnig Spaß gemacht. :q
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds)
In Vorbereitung: Eberron (Savage Worlds)

Offline Selis

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.265
  • Username: Lord Selis
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #33 am: 9.11.2019 | 17:07 »
was es natürlich gibt, sowohl bei Anfängern als auch alten Hasen, die neu in eine Gruppe hinzukommen ein vielleicht inkompatibles Verhalten, das entweder aus Gewohnheit, aus den alten Gruppen oder anderen Vorbildern, zum Beispiel weil man MMOs kopiert oder YT Videos geschaut hat, resultiert.

Den Fall hatten wir auch schon, das wir einen alten Tempel untersuchen wollten, der Archäologe anfing wie wild auf jedes Wildtier zu ballern, die Tempeltüren sprengte und zum Schluß Grabkammer und Mumien plünderte und dabei alles zerstörte. Wohl die Anweisungen des Auftragebers, bzw. dessen Stellvertreter, also meinen Charakter ignorierend.
Auf der Flucht vor dem zu Recht wütenden Geist, der die Massenvernichtungswaffe zündete, plünderten die beiden Typen noch das davor liegende Schlachtfeld und nahmen alles mit, was nicht festgetackert war.

Warum haben sie es so gemacht? Einfach weil sie es aus ihren D&D Tagen so gewöhnt waren.
Sie sahen es aber dann auch selbst ein, daß das doof war und haben dies abgelegt. Leider wird der Archäologe nicht mehr gespielt, so darf sich nur mein Charakter mit dem Geist, rumschlagen, wobei die sich aber auch gut verstanden haben ;)

Das ist das was ich unter Sau rauslassen verstehe oder halt das hier: 
Ein weiteres Problem ist, dass bei "die Sau rauslassen" durchaus auch mal die Grenzen der Mitspieler überschritten werden. Ich habe schon erlebt, dass Mit-SC verprügelt, vergewaltigt oder sogar aufgehängt wurden. Hat wahnsinnig Spaß gemacht. :q

was in meinen Augen vollkommen unendschuldbar und mit der Entfernung der betreffenden Spieler aus der Runde zu ahnden ist.

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.191
  • Username: tartex
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #34 am: 9.11.2019 | 17:58 »
das entweder aus Gewohnheit, aus den alten Gruppen oder anderen Vorbildern, zum Beispiel weil man MMOs kopiert oder YT Videos geschaut hat, resultiert.

Also das MMO-Problem ist für mich eher das Gegenteil: dass Leute eine lebendige und frei gestaltbare Spielwelt auf die Elemente runterbrechen, die sie aus Computerspielen kennen:
Der Questgeber ist genau nur das, ihn als Person wahrzunehmen, darauf kommt überhaupt keiner. In Dörfern und Städten wird angenommen, dass die unzerstörbare Kulisse sind, mit der man nicht wirklich interagieren kann, bzw sie eben nicht zerstören. Und die Kampfpassagen sind quasi Instances.

Natürlich macht es mir gerade deshalb Spass so einen potentiellen Amoklauf zu leiten, weil es eben Konsequenzen gibt. Darüber hat sich meiner Erinnerung aber noch nie jemand beschwert. Stattdessen kommt da die Flexibilität von PnP im Gegensatz zu Computerspielen - ja selbst GTA - voll zur Geltung.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Selis

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.265
  • Username: Lord Selis
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #35 am: 9.11.2019 | 18:02 »
da bezog ich mich auf das "sau rauslassen" auch eher weniger, sondern mehr auf inkompatible oder nicht erwartete Spielweisen im allgemeinen. Das MMO Problem, da bin ich ganz bei Dir, war aber auch nur so am Rande erwähnt.
« Letzte Änderung: 9.11.2019 | 18:04 von Lord Selis »

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.929
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #36 am: 9.11.2019 | 18:50 »
Legen Anfängergruppen übermäßig häufig sozial unverträgliches Verhalten gegenüber NSCs an den Tag?

Meiner Erfahrung nach treten Säue in Gruppen auf, wo selbige vorhanden sind.
Ich muss da ja dann nicht mitspielen.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline hassran

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.038
  • Username: hassran
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #37 am: 9.11.2019 | 18:58 »
Ich denke nicht, dass wenig Erfahrung mit RPGs abschließend erklärt, wieso Leute "die Sau rauslassen". Vermutlich ist das eine Funktion anderer Faktoren.

Grüße

Hasran

Offline Yney

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 578
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Sagadur
    • Feenlicht, ein Rollenspiel mit Charakter
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #38 am: 9.11.2019 | 19:12 »
Persönlich habe ich die Sau eher bei "alten" Haudegen erlebt, die immer hart an der Kante der Regeln gearbeitet haben. Die Anfänger aus meinem Erfahrungsbereich waren meist sehr behutsam und haben sich realistisch in die Rolle eingelebt statt die Grenzen des Machbaren auszuloten. Und in fast allen Fällen blieb es auch dabei (sehr zu meiner Freude).

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.929
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #39 am: 9.11.2019 | 19:16 »
Sieht auch so aus, als ob wir hier (wenig überraschend) unterschiedliche Definitionen von "die Sau rauslassen" haben.

Ich meinte damit "sozial dysfunktionales und schädliches oder geradezu psychopathisches Verhalten der Spielerfiguren". Ich meine, das war ursprünglich auch so gemeint. Wenn ihr daran drehen wollt, schreibt das doch bitte dazu.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.191
  • Username: tartex
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #40 am: 9.11.2019 | 20:23 »
Ich kenne das Saurauslassen auch als Trotzreaktion gegen Railroading und Spielerentmündigung. Wenn die Spieler bemerken, dass sie scheinbar kaum Einfluss haben, auf was passiert, loten sie meiner Erfahrung nach auch öfters mal die Grenzen aus.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Roach

  • Hero
  • *****
  • Forums-Kakerlake
  • Beiträge: 1.064
  • Username: Roach
    • Roachware
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #41 am: 19.11.2019 | 16:52 »
Trotzreaktion auf Railroading in der ersten Sitzung? Halte ich für eher unwahrscheinlich. Und ja, ich habe so ein Verhalten ein, zweimal erlebt - einmal in einer echten Anfängerrunde - die dann auch meinte "Oh ja, da haben wir uns daneben benommen" -  und einmal in einer etablierten Runde, die dann ganz erstaunt war, als das Dorf den Fürsten um Militärhilfe bat und meinten "So eine kleine Kompanie - das klappt schon, immerhin sind wir die SC". Die Überraschung kam, weil der eSeL, der die Gruppe normalerweise am Hals hat, ihnen alles durchgehen ließ und nicht wusste wie reagieren. (Hatte das "Verrgnügen" mit der Truppe auf einer Con und hinterher mit dem eSeL geredet...)

Online Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.834
  • Username: Maarzan
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #42 am: 19.11.2019 | 17:06 »
Ich denke das "kommt drauf an", und zwar auf die - durch entsprechenden Werbeslogans stark mitgeprägten" Vorvorstellungen zum Thema Rollenspiel und auch "typischen Spielern" und der (oft aber nicht ausschließlcih altersgeprägten) Einstellung, mit welcher die Beteiligten dann daran gehen.

Du kannst ALLES machen , reizt scheinbar oft genug dazu die Grenzen von ALLES ausloten zu wollen.
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.191
  • Username: tartex
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #43 am: 19.11.2019 | 18:11 »
Trotzreaktion auf Railroading in der ersten Sitzung? Halte ich für eher unwahrscheinlich.

Ich habe auch da nicht "Anfänger" gesagt, sondern von dem Szenario gesprochen, wann auch erfahrenere Spieler mitunter Ammok gehen.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Haëdor

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 69
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Haedor
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #44 am: 7.03.2020 | 10:20 »
Wenn ich an den ersten Abend mit meiner Stammrunde zurück denke, wurde die (Start)Taverne in Schutt und Asche gelegt. Mittlerweile kann ich schon darüber lachen xD

Offline soises

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 59
  • Username: soises
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #45 am: 21.05.2020 | 20:25 »
Meine Liebste hat angefangen und ist so auf die Narration fokussiert, dass sie alles tut, um die Story voranzutreiben. Bislang aber noch im Rahmen :)

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.248
  • Username: KhornedBeef
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #46 am: 21.05.2020 | 21:20 »
Meine Liebste hat angefangen und ist so auf die Narration fokussiert, dass sie alles tut, um die Story voranzutreiben. Bislang aber noch im Rahmen :)
Details! Anekdoten! Großes Hallentennis!
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline DonJohnny

  • Hero
  • *****
  • I don't give a shit what happens. - Richard Nixon
  • Beiträge: 1.045
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DonJohnny
    • Seite des Rollenspielverein Biberach e.V.
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #47 am: 21.05.2020 | 22:55 »
Ich hatte da auch schon wirre Erlebnisse.

Deadlands, Mitspieler so zwischen 16-18.

Eine Mitspielerin wollte unbedingt eine Boxerin spielen. Nachdem ihr ein chinesischer Hotelier nicht schnell genug einem Angebot für ein Zimmer war, hat sie ihn verprügelt, danach ist die Gruppe weiter gezogen. An einer Weggabelung stand eine Kapelle, die Spieler haben angefangen die Holzbänke rauszureissen. Als ich sie gefragt habe warum sie das machen haben sie gemeint, vielleicht finden sie irgendwas. Währenddessen stand der Charakter der Spielerin draußen, dann kam es zu folgendem denkwürdigen Dialog:
Sie: Ich renn los.
Ich: Wohin?
Sie: Weiß ich noch nicht.
Ich: Und warum rennst du?
Sie: Damit ich schneller da bin.
"Wir sind gar nicht da, dann können wir auch gehen"
Mark N. in Tales from the Loop
---
Druid: "Was soll das, eine Landschaft voller Trichter?"
Sorcerer: "Du Idiot! Das sind Berge! Du hälst schon wieder die Karte falsch herum!"

Online schneeland

  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 6.658
  • Username: schneeland
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #48 am: 21.05.2020 | 23:10 »
Bizarr.

Das einzige, was mir dazu einfällt ist: Marc-Uwe Kling - Rolltreppe ins Nichts
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Cycronos

  • Adventurer
  • ****
  • Version 2.0: Jetzt geistig wieder gerade.
  • Beiträge: 669
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Avatar
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #49 am: 2.06.2020 | 20:10 »
Also aus ganz persönlicher Erfahrung kann ich sagen:
Als ich und meine damaligen Mitspieler, sowie befreundete Runden noch "jung und wild", also Teenager waren, haben wir das auf jeden Fall gemacht, und zwar nahezu alle von uns.
Leute, die erst post-teens zum RPG kamen, haben das dagegen in keinem mir bekannten Fall gemacht. Ob das am Alter oder am Rahmen der Gruppen lag, die über das Stadium längst hinaus waren, kann ich nicht sagen.

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.248
  • Username: KhornedBeef
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #50 am: 2.06.2020 | 20:56 »
Was genau habt ihr denn nun gemacht?
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Cycronos

  • Adventurer
  • ****
  • Version 2.0: Jetzt geistig wieder gerade.
  • Beiträge: 669
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Avatar
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #51 am: 2.06.2020 | 21:03 »
Was genau habt ihr denn nun gemacht?

Ahso, es sind Spezifika gewünscht? Kein Problem:

Das übliche: jeden NSC angepöbelt, alles, was wir für schwächer hielten mit Gewalt bedroht etc.
Bullying im Quadrat halt.
Auch zueinander waren wir je nach Konstellation nicht gerade freundlich. Kam schon hin und wieder vor, dass ein SC den anderen gekillt hat. Gegenseitiges Bedrohen und Ausnutzen wo immer geht war auch an der Tagesordnung, meistens mit so tollen Begründungen wie "ich bin halt chaotic evil, da macht man sowas eben!"
Zumindest in den ersten 2, 3 Jahren. Da waren wir so...hm, 13 bis 16?
Insgesamt halt so der Kram, der eben passiert, wenn man unreifen, sich hart in der Pubertät befndlichen Geistern ne gute Portion Macht in die Hand gibt.
Erwähnenswert wäre wohl noch, dass die Jungs hier deutlich heftiger drauf waren als die Mädchen.

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.751
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #52 am: 3.06.2020 | 06:50 »
meistens mit so tollen Begründungen wie "ich bin halt chaotic evil, da macht man sowas eben!"

Na, die Aussage ist ja auch völlig korrekt. Wenn man "chaotic evil" in der Gruppe zulässt, dann ist das die logische Konsequenz.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds)
In Vorbereitung: Eberron (Savage Worlds)

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.248
  • Username: KhornedBeef
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #53 am: 3.06.2020 | 07:15 »
Ja, das klingt gesinnungsgerecht :)

Klingt trotzdem in der Schilderung nach nichts, was ich bei mir vermisse, während der ursprüngliche Post da ja eher die rosigen Aspekte im Blick hatte, d.h. befreites, phantasievolles Spiel.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Cycronos

  • Adventurer
  • ****
  • Version 2.0: Jetzt geistig wieder gerade.
  • Beiträge: 669
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Avatar
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #54 am: 5.06.2020 | 16:55 »
Na, die Aussage ist ja auch völlig korrekt. Wenn man "chaotic evil" in der Gruppe zulässt, dann ist das die logische Konsequenz.

Es hätte damals aber kein chaotic-evil in der Gruppe gegeben, wenn sich nicht gewisse Spieler von vorn herein wie Asoziale hätten benehmen wollen. Da wa das Alignment dann bloß ne billige Rechtfertigung. Die Wurzel lag also ganz woanders.
Das hab ich ein Jahrzehnt später dann ganz anders erlebt. Böse charaktere in der Gruppe taten sich dann nicht mehr durch opportunes Mispieler-killen hervor, sondern waren immer weit eher Richtung LE verschoben, was ja auch die interessantere Form des Böse seins ist.
Da war dann der genuine Wunsch die böse "Gedankenwelt" zu erkunden Vater des Alignments und nicht mehr der Drang die Sau raus zu lassen.

@KhornedBeef:
Äh, wo hatte 1of3s post was Rosiges im Blick? Er fragt doch ganz spezifisch nach asozialem Verhalten? :o

Online Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.834
  • Username: Maarzan
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #55 am: 5.06.2020 | 17:04 »
Die "Killer" waren primär die CN-ler. CB war dann doch zu offensichtlich.
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.751
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #56 am: 5.06.2020 | 17:44 »
Es hätte damals aber kein chaotic-evil in der Gruppe gegeben, wenn sich nicht gewisse Spieler von vorn herein wie Asoziale hätten benehmen wollen. Da wa das Alignment dann bloß ne billige Rechtfertigung. Die Wurzel lag also ganz woanders.

Mag sein. Aber egal, was nun Ursache und was Wirkung ist, ist es ja doch eine klare Ansage, die da auf dem Charakterbogen steht.

Wenn mir jemand erklärt, sein Charakter sei chaotic evil, ist einer von uns beiden raus aus der Gruppe. Muss halt jeder wissen, was er spielen mag und was nicht.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds)
In Vorbereitung: Eberron (Savage Worlds)

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.248
  • Username: KhornedBeef
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #57 am: 5.06.2020 | 18:41 »
[...]
@KhornedBeef:
Äh, wo hatte 1of3s post was Rosiges im Blick? Er fragt doch ganz spezifisch nach asozialem Verhalten? :o

Potzblitz! Stimmt! da hatte ich wohl eine Einlassung aus einem völlig anderen Thread im Gehirn. Entschuldigung, ich nehme meinen Blödsinn zurück :) passt also völlig hierher.

Danke Cycronos!
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Eismann

  • Adventurer
  • ****
  • Alter Mann vom Berg
  • Beiträge: 995
  • Username: Eismann
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #58 am: 5.06.2020 | 18:57 »
Also meiner Beobachtung nach gibt es gerade bei Anfängern meist zwei Lager.
Die einen machen erstmal jeden Blödsinn, um auszuprobieren, wo es Grenzen gibt und was so alles geht. Manche lassen dabei so richtig die Sau raus, andere probieren nur rum.
Die anderen sind sehr vorsichtig, nutzen nur, was auf ihrem Charakterbogen als Möglichkeit (Skills, Ausrüstung usw.) angegeben ist und lassen sich zu Anfang erstmal mehr oder weniger nur führen.
Über die Zeit gibt sich dann beides mehr oder weniger.