Autor Thema: Rollenspielvorsätze für 2020  (Gelesen 4953 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Rollenspielvorsätze für 2020
« am: 16.12.2019 | 12:25 »
Das Jahr nähert sich dem Ende. Was ist aus euren Rollenspielvorsätzen für 2019 geworden und was sind eure Pläne für das nächste Jahr 2020?

Hier mein Rückblick auf 2019:

1. Meine ewige Ars Magica Runde weiterführen: Läuft noch immer. Kürzlich hatten wir Jubiläum: Wir spielen seit 25 Jahren an ein und derselben Kampagne. 50 Spieljahre sind vergangen. Vielleicht noch 8 Realjahre, dann sind wir fertig.

2. Beide Night´s Black Agents Runden weiterführen.
Hat geklappt, auch wenn beide Runden etwas schwächeln. Bei der einen Runde teste ich gerade, ob sich meine Spieler in Kryostase befinden oder nicht (...so ganz langsam scheinen sie aufzutauen, ich weiß aber noch nicht, was von ihnen übrig geblieben ist), in der anderen Runde mussten wir einen Nachrücker finden, was jetzt aber möglicherweise gelungen ist.

3. Unsere Polaris Runde abschließen.
Das war ein Flopp. Die Organisation war sehr schwierig und als ich das nicht mehr machen wollte und auch niemand anderes Initiative zeigte, war die Runde kaputt.

4. Unsere Archipelago Runde weiterführen und/oder abschließen (mal sehen).
Das war ein Flopp, aber ich hatte noch ein zweites Archipelago-Erlebnis in diesem Jahre, das glücklicherweise besser gelaufen ist: 3 sich steigernde und immer besser gewordene Sitzungen mit einem runden Ende.

5. Ausprobieren, wie gut sich mit meiner neu erstellten Storygamer-email-Liste OneShots und FewShots organisieren lassen.
Das lässt sich noch nicht so ganz einschätzen. Wenn ich für meine Kleinstsysteme Mitspieler suche, muss ich alle Knöpfe drücken (Forengesuche, Einladungen an Ehemalige, Con-Akquise). Bisher konnte ich aber immerhin alles verwirklichen, was ich mir in den Kopf gesetzt habe - und das sogar als Tischrunden. Trotzdem: Die Sache ist etwas mühsamer, als ich erhofft hatte.

6. Noch ein paar weitere OneShots bzw. FewShots ausprobieren.
Ich habe eine neue nette Experimentalrunde, mit der einiges möglich ist. Läuft eigentlich prima.

7. Mein Passions-Abenteuer ausprobieren.
Dazu bin ich noch nicht gekommen.

8. Mein Thomas-Mann-Zauberberg-Rollenspiel zumindest soweit bringen, dass sich mal eine Testrunde organisieren lässt.
Ich bin ein paar Schritte weiter, aber ein oder zwei intensivere Arbeitsphasen brauche ich dafür noch. Immerhin darf ich mir Hoffnungen machen, dass sich meine Frau um die Illus kümmert.

Und hier meine Vorsätze für 2020:

1. Meine ewige Ars Magica Runde weiterführen.
2. Beide Night´s Black Agents Runden weiterführen. Ich will wenigstens mit einer der Runden das Dracula Dossier zum Abschluss bringen!
3. Die HeroQuest:Glorantha Runde weiterführen.
4. Noch ein paar OneShots oder FewShots ausprobieren.
5. Mein Zauberberg-Rollenspiel zumindest soweit bringen, dass sich mal eine Testrunde ausprobieren lässt.
6. Eine "The Clay That Woke"-Kampagne starten.
7. Mal eine narrative Science Fiction Kampagne spielen (naja... ich peile mal 2021 an).
8. Mein Passions-Abenteuer ausprobieren.

edit: Jahr im Strangtitel korrigiert
« Letzte Änderung: 18.12.2019 | 07:45 von Chiarina »
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.963
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #1 am: 16.12.2019 | 12:45 »
Würde gerne inspiriert von The Mandalorian eine EotE-Runde anfangen...

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.485
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #2 am: 16.12.2019 | 13:07 »
Ich denke, ich werde damit fortfahren, diese Dungeontiles nach DMG weiterzubasteln, weil das echt Spaß macht und ich dabei Hörbücher hören kann. Und ich hoffe, dass die SotDL-Runde, in der ich mitspiele, weiterläuft - mal wieder eine regelmäßige RL Runde mit real vorhandenen Freunden und einem Tisch zu haben, rockt total.
*schippt ein wenig Erde darüber und sät Gras* ::)
Also ich hab immerhin die Tiles zu Ende gebastelt, die ich im Jahr zuvor angefangen hatte. Leider hab ich danach die Muße nicht mehr gehabt, weitere zu basteln. Mir war außerdem aufgefallen, dass sich die Tiles nicht abwischbar bemalen lassen - ich also gezwungen bin, dafür auch Möbel oder zumindest ne Auswahl an Abdeckungen zu basteln, wenn ich die wirklich benutzen will. Das war mir dann doch ein bisschen zu viel Arbeit. Die Pappe dafür steht aber noch rum.
Und die SotDL-Runde hat 2019 aufgrund unterschiedlicher Erwartungshaltungen nicht einmal gespielt.

Dafür hab ich viele andere Runden gespielt, die viel Spaß gemacht haben, womit der Wunsch mit der mehr oder weniger regelmäßigen RL-Tischrunde sich ja auch so erfüllt hat. Ich glaub, ich nehm mir für 2020 einfach nichts fürs Rollenspiel vor und lasse das Jahr einfach mal auf mich zukommen. Ich verfolge diese Vorsätze (im Gegensatz zu anderen, wie meiner Reading Challenge) sowieso nie besonders hartnäckig.
Wer gackert, muss auch ein Ei legen.

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.161
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #3 am: 16.12.2019 | 13:14 »
Mein Vorsatz für 2019 war: Nicht nachlassen!

Ich war auf 3 Rollenspielertreffen, 1x Tanelorn, 1x PESA, 1x privat, leichte Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Eine von zwei Kampagnen (Aborea) lief und läuft weiter, die andere (Danger Zone) habe ich Mitte des Jahres eingestampft, an ihre Stelle ist aber Ende des Jahres eine D&D5-Runde getreten, die ich leite. Hinzu kamen eine abgeschlossene und eine laufende Online-Runde (D&D5 und Monsterhearts). Dafür habe ich mir eigens im Keller einen Arbeitsplatz eingerichtet, wo ich in Ruhe und Abgeschiedenheit online zocken kann. 8) Ich habe mich in D&D5 eingearbeitet, habe unregelmäßig aber doch aktiv gebloggt, und diverse erhellende Gespräche über Rollenspiel geführt. Im Großen und Ganzen würde ich sagen, ich habe den Vorsatz nicht nur erfüllt, sondern übertroffen! :D

Vorsätze für 2020:

- Aborea und Monsterhearts weiter spielen
- D&D weiter leiten, Lost Mine of Phandelver abschließen; wenn alle Lust haben, danach mit einem anderen Abenteuer weitermachen
- die sehnlich erwartete Wizarding-World-Runde bei Enkidi nachholen
- So nicht, Schurke! für meine Kinder leiten
« Letzte Änderung: 16.12.2019 | 13:18 von Lord Verminaard »
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.751
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #4 am: 16.12.2019 | 13:52 »
Die Vorsätze hab ich zum größten Teil nicht umsetzten können.

Wo ich weitergekommen bin:
Die Beschränkung auf Spiele, die ich im letzten Jahr als Fokus nannte, waren dieses Jahr noch nicht realisierbar, haben sich aber nochmal in hierarchische Reihenfolge sortiert und jetzt als "to run with" bestätigt.

Momentan sind konkret auf der
Zu-Spielen-Liste:
  • DCC Lankhmar, Liminal und River of Heaven (für Kampagnen oder Abenteuer-Serien)
  • Troika!/Stellar Adventures, Dream Askew/Dream Apart und Maelstrom Gothic (für sporadisches Spiel)
Plus: Amazing Tales (übersetzen + mit meinem Neffen weiterspielen; ggf. erweitert um Mitspielende und Regeln aus Beyond the Wall).
  • The Cthulhu Hack (als Spieler+)

"Vertagt":
  • B/X Essentials aka Old School Essentials gemixed mit LotFP werd ich wohl erst angehen, wenn der Dolmenwood-Band raus ist.
  • Mythras ruht vorerst.
  • Everway/Idee! ... ggf. als OneShot o.ä. aber konkret plane ich da erstmal nix. Settingbasteleien, wenn's passt.

Übersetzen
The Cthulhu Hack und Amazing Tales (für mich, ggf. für andere).

Konversionen
Ggf WFRP auf Maelstrom unter Rückgewinnung der vielen, auch schrägen historischen und (pop)kulturellen Einflüsse
und unter Entfernung der High-Magic-Fantasy-Soße der letzten (auch WFB) Inkarnationen.

Blog
Da hat sich ne Vorstellung herauskristalisiert, was das werden soll.

Verkäufe
... je klarer mir wird, was ich will, desto mehr kann alter Kram weg. Hat aber nicht DIE Prioriät.
Es kann eigentlich ziemlich viel weg.

Quellen-Lektüre
Geschichten über Fafhrd und den Graue Mausling (DCC Lankhmar)
Erzählungen von M.R. James und Sheridan LeFanu (Maelstrom Gothic)
Ggf. mehr von Die Flüsse von London, Neverwhere und Jonathan Strange & Mr. Norell (Liminal)

Rollenspiel-Treffen
Mal den lokalen OneShot-Stammtisch besuchen (der ja auf meinen Ideen fußt).
Ggf. :T:-Treffen und/oder PESA-Treffen und lokaler Con (Coburg, Nürnberg, Ulm, Bieberach).

Erlaubt
In RSP-Kram schmökern, den ich nicht spiele. Aber ich will mir vorher der Differenz zu "für den Spieltisch" klar sein.
Shadow-World-Kram ist z.B. (derzeit) nicht für den Spieltisch. Dasselbe gilt für: V:tM V5, Glorantha, ...

Edit: Mich mit Online-Spiel anfreunden. Viele Freund.inn.e.n sind verstreut und es gibt Foristen/Blogger mit denen ich gern mal spielen würde. (Danke an hassran für die Erinnerung.)
« Letzte Änderung: 26.12.2019 | 17:48 von D. Athair »
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Online Undwiederda

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 763
  • Username: Undwiederda
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #5 am: 16.12.2019 | 15:14 »
Vorsätze:
1. Meine Dark Heresy Runde weiterspielen
2. Mein Fantasy Multiverse starten und hoffen, dass es funktioniert
3. Meine D&D 5 Runde weiterspielen
4. Die Einsteigerbox von D&D 5 abschließen ohne TPK
5. Weitere SL Workshops halten

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.871
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #6 am: 16.12.2019 | 17:06 »
Spoilertag für die Vorsätze des letzten Jahres:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)


Vorsätze für 2020:
  • SRAP als Projekt abschliessen!
  • SRAP-Kampagne weiterlaufen lassen - ungewiss, wie es hier weiter geht
  • Die DnD-Runden weiterspielen - vorerst gestrichen
  • Weiterhin online spielen und vielleicht sogar ausbauen - ungewiss
  • zu beiden Forentreffen fahren
  • zum Dreieich Con fahren
  • Den Mund zu voll nehmen, was Hobbyprojekte angeht
  • Sich keine Vorsätze machen

PS: Das ging schnell.  :-\
« Letzte Änderung: 17.12.2019 | 01:05 von Vash the stampede »
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Tegres

  • erfolgreicher Spinneneinsacker
  • Famous Hero
  • ******
  • Rezensent
  • Beiträge: 2.403
  • Username: Tegres
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #7 am: 17.12.2019 | 07:45 »
Das will ich unbedingt:
  • Die drei etablierten Tischrunden weiterführen.
  • Auf dem Gratisrollenspieltag leiten.
  • Die AnRUFung und das  :t: -Wintertreffen besuchen.
  • Folgende Systeme bespielen: DCC, Delta Green
  • Ein Pulp-Cthulhu-Szenario ausgiebig testen und aufschreiben.
Bonus:
  • Das :t: -Sommertreffen besuchen.
  • Die Dreieichcon besuchen.
  • Ein Cthulhu-NOW ausgiebig testen und aufschreiben.
  • Mehrere DCC-Szenarien ausgiebig testen und aufschreiben.
  • Mehrere OSR- und DCC-Klassen designen.
  • Doe One-Shots "Filmriss" und "Blutiges Schäferstündchen" für Cthulhu NOW leiten.
Mach mit bei den Blaupausen - Zufallstabellen, hilfreiche Artikel und mehr - einfach über den Discord-Server von System Matters

Für mich ist Cthulhu eher Ghostbusters meets Akte X in den 1920ern  ;D

Hier nur fast nur noch sonntags unterwegs. PNs lese ich auch an anderen Tagen.

Offline Faras Damion

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.436
  • Username: Faras Damion
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #8 am: 17.12.2019 | 08:24 »
Meine Vorsätze 2020

- 40x spielen, davon 5x am Tisch
- 10x leiten und dabei die Kampagne zum nächsten Meilenstein führen
- ein PbtA-Spiel ausprobieren

Bonus:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%

Offline Nodens Sohn

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 728
  • Username: Nodens Sohn
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #9 am: 17.12.2019 | 08:33 »
Meine Vorsätze für das Jahr 2020:
  • Itras By - spielen - dann leiten!
  • D&D - Kinderrunde: Die Runde mit meinen Kurzen und ihren Freunden weiter ausbauen.
  • D&D - Stammrunde: Regelmäßiger leiten.
  • Cthulhu: Neuen Schwung aufnehmen und mal die Apokalypse ins Auge fassen.
  • Savage Worlds: Sanftes Umsteigen auf die neue Edition!

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.146
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #10 am: 17.12.2019 | 08:54 »
Mein Vorsatz für 2020:
Warbirds - Eine Kampagne leiten.

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.502
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #11 am: 17.12.2019 | 08:57 »
Wieder eine feste Runde als Spieler haben bzw. nur noch maximal 50% der Zeit mit leiten verbringen.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Die Bedürfnisse vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse weniger oder eines einzigen. (Mr. Spock)

Der Sündenbock ist kein Herdentier. (Peer Steinbrück)

Der Dummheit kann man viel nachsagen, aber nicht dass sie geizig sei. (Sarah Bosetti)

Offline Holycleric5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.769
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Holycleric5
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #12 am: 17.12.2019 | 10:55 »
Meine Vorsätze für 2020:

1. Meine monatliche Splittermondrunde weiter leiten.
2. Ein Zweitsystem mit tödlichen Kämpfen und vielfältigen Verletzungen / Kritischen Treffern finden, welches Bodenpläne nutzt.
3. Dieses Zweitsystem mindestens zweimal leiten.
Leitet (als SL): Splittermond
Bereitet vor (als Spieler): Splittermond

Offline Silent Pat

  • Kofferraumdealer
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.368
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Silent Pat
    • Uhrwerk Verlag
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #13 am: 17.12.2019 | 11:11 »
Meine Rollenspielvorsätze für 2020:

* Geschäftliches und Privates besser trennen (hat in meinem Fall schon massiv was mit Rollenspielen zu tun  ;) )
* Ein Tanelorntreffen besuchen
* 1-2 neue Conventions besuchen, auf denen ich noch nicht war
* eine Traveller-Kampagne starten
* Die Verbotenen Lande spielen
When you’re accustomed to privilege, equality feels like oppression.


Der Uhrwerk-Shop - http://shop.uhrwerk-verlag.de/

Uhrwerk auf PATREON - https://www.patreon.com/UhrwerkVerlag

der NERDKRAMLADEN Ebayshop - https://www.ebay.de/str/nerdkramladen

Offline Selis

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.271
  • Username: Lord Selis
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #14 am: 17.12.2019 | 11:49 »
Jetzt hier an die richtige Stelle
endlich eine Runde hier in der Gegend finden, die etwas spielt was mir gefällt und einen Platz frei für mich hat

Offline Coltrane

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.268
  • Username: Coltrane
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #15 am: 17.12.2019 | 12:10 »
Eine DCC Tischrunde ins Leben rufen an der ich als Spieler teilnehmen kann.
Überhaupt mehr spielen und weniger leiten.
Aber zumindest das Leiten von zwei der drei 5e Runden fortführen und diverse oneshots für Seminare anbieten.

Offline Luxferre

  • MOINSTER (Gewinner der Moin-anders-schreiben-Challenge)
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #16 am: 17.12.2019 | 12:24 »
Die stagnierende D&D5e Runde ankurbeln und mit etwas Neuem durchstarten.

Die Verbotenen Lande spielen und/oder leiten.

RoleMaster spielen.

DSA 2 spielen/leiten.

Meine Kampagnenwelt "SUMAIRAN" mit dem homebrew System weiter bespielen.

Meine kleine Gruppe weiter auf PALEA leiten als Folgekampagne zu Aborea.
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Online sockenschuss

  • Experienced
  • ***
  • alter(rollenspiel)sack
  • Beiträge: 118
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sockenschuss
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #17 am: 17.12.2019 | 12:27 »
Hm, meine guten (Rollenspiel) Vorsätze für 2020.....

Als Spieler weiterhin motiviert an unseren Pathfinder1 Runden teilzunehmen.

Und als SL unsere jetzt 4x statt gefundene Star Wars (ARdI) Runde dauerhaft zu etablieren.
Da wir schon 2 neue Termine für Januar 2020 haben, bin ich da mal vorsichtig optimistisch :)
ein freundliches Wort kostet nichts

Der Bauch ist ein schöner Ort. Weit weg vom Kopf.

Roland ist ein netter, wahnsinnig schnell mit dem ausliefern und sehr schuhverlässig.

Online Clagor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 194
  • Username: Clagor
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #18 am: 17.12.2019 | 12:28 »
Eine Kampagne beim Splittermond beenden.
Eine Kampagne dann neu beginnen.
Endlich Coriolis und Numenera beginnt zu leiten.
LG
Clagor

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.268
  • Username: Issi
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #19 am: 17.12.2019 | 12:29 »
Ein Handy Gefängnis besorgen!
 :D

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.356
  • Username: KhornedBeef
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #20 am: 17.12.2019 | 12:40 »
Ich habe meine Vorsätze vom letzten Jahr nicht gefunden, habe ich aber eh zu zwei Dritteln verfehlt 
Kommendes Jahr: Hauptsache spielen
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.638
  • Username: Gunthar
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #21 am: 17.12.2019 | 12:42 »
Neue zweite Gruppe finden. Heute hatte sich der SL der zweiten Gruppe überraschend zurückgezogen.

Offline Thanaarx

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thanaarx
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #22 am: 17.12.2019 | 20:58 »
Meine Vorsätze für 2020:

1. wenigstens einmal pro Monat Zeit für Rollenspiel finden
2. nach langer Zeit mal wieder SL sein - für 1-2 OneShots
3. mindestens 2 Cons besuchen
4. Rollenspiel-pdfs nicht nur kaufen sondern sie auch mal lesen  ;)
5. Zeit für Gloomhaven, Arkham Horror LCG und Fallout Wasteland Warefare finden - nicht direkt Rollenspiel, aber passt irgendwie mit in das Thema
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laughter.
No instead I will make some tea." - Steven Erikson

Online Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.785
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #23 am: 17.12.2019 | 21:25 »
Ich will endlich wieder regelmäßig leiten. Dummerweise bekomme ich da gerade keinen Fuß in die Tür bei meinen Leuten - wir haben schon mehr Runden laufen, als wir halbwegs regelmäßig spielen können (derzeit sind das bei mir DCC und RuneQuest: Glorantha, bei dem entsprechenden Mitspielerpool sind aber noch andere Runden am Laufen, bei denen ich nicht dabei bin), und ich selbst gehöre leider zu den unzuverlässigsten Kandidaten oder zumindest zu denen, mit denen es am schwersten ist, einen Termin zu finden.

Daran will ich arbeiten, aber zu meinen Bedingungen - deshalb habe ich mir für 2020 vorgenommen, eine Runde mit der Vorgabe zu starten, dass sie regelmäßig bei mir zuhause anfängt, und zwar Abends, wenn die Kinder im Bett sind. Und hoffe, dass ich mit dem Vorsatz dann auch tatsächlich die gewünschte Regelmäßigkeit reinkriege.

Als System will ich Cthulhu 7 ausprobieren; Tegres' Ausführungen zum Kampfsystem haben mich sehr überzeugt, und auch andere Aspekte gefallen mir vom Lesen her recht gut. Als Setting wird es wahrscheinlich Cthulhu Invictus oder Mythic Constantinople (von Mythras); auf jeden Fall was Historisches, für reine Fantasy-Welten kann ich irgendwie gerade kein Interesse aufbringen.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 3.021
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Re: Rollenspielvorsätze für 2020
« Antwort #24 am: 17.12.2019 | 21:47 »
Cthulhu Invictus ist definitiv eine gute Wahl!
Es gibt auch sehr gutes Abenteuer zu - auch die "alten" für die 6. Edition können was.

Ich würde da auch gerne dran - aber ich schwanke zwischen Cthulhu Invictus und Weird Wars Rome.
Ersteres hat mehr Charakterspiel, zweiteres ist leichter zu leiten und man hat die Gruppe als Legionäre imm er zusammen. Und das macht es dann wieder etwas langweiliger, dafür hat man mehr Action ...  :think:

Ach, ich bin unentschlossen ...  ::)
A bad day gaming is better than a good day working.