Autor Thema: Anfänger sucht System für passenden Kontrast zu DND 5e  (Gelesen 2052 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tegres

  • erfolgreicher Spinneneinsacker
  • Hero
  • *****
  • Chronist der Spielrunden
  • Beiträge: 1.486
  • Username: Tegres
Re: Anfänger sucht System für passenden Kontrast zu DND 5e
« Antwort #50 am: 18.03.2020 | 23:25 »
Wenn du eh schon dabei bist, dich in Cthulhu und FHTAGN einzuarbeiten, kannst du dir auch Delta Green anschauen. Da spielt man Agenten, die gegen den übernatürlichen, cthuloiden Horror kämpfen (die Regeln sind dieselben wie bei FHTAGN). Das Regelwerk ist nur auf Englisch erhältlich, aber fantastisch geschrieben. Es gibt wenig andere Regelwerke, die so gut beschreiben, welches Spielgefühl sie erzeugen wollen.
Mach mit bei den Blaupausen - Zufallstabellen, hilfreiche Artikel und mehr - einfach über den Discord-Server von System Matters

1. Kerbe im Colt

Offline Sindaja

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 41
  • Username: Sindaja
Re: Anfänger sucht System für passenden Kontrast zu DND 5e
« Antwort #51 am: 20.03.2020 | 11:06 »
Da World of Darknes und Chronicles of Darkness ein paar mal erwähnt wurden.
Bis 16h müsste es noch das Grundregelwerk von Changeling the Dreaming 20th ANniversiry Edition bei  drivethrurpg kostenlose geben ab 16h dann Wraith.

https://www.drivethrurpg.com/product/210616/Changeling-The-Dreaming-20th-Anniversary-Edition

Ich mag die WoD auch sehr gerne als Kontrast zum EDO Fantasy. Wobei ich mir bei der Einsteigerfreundlichkeit etwas unsicher bin (und Wraith ist als System schon sehr speziell).
Was für Einsteiger-Spieler reizvoll ist, ist daß sie unsere Welt kenenn und je nachdem wie man spielt ert nach und nach herausfinden, wie die Welt "anders" ist.
Da es aber ein "Storytelling" System mit einerm letztlich doch sehr ausgefeiltem Hintergrund ist, ist es für Anfänger-Spielleiter eher schwierig, wenn sie nicht über ein gewisses Improvisationstalent verfügen. Ich leite zur Zeit z.B. Splittermond und spiele Werewolf, was ich als angenehmen Kontrast empfinde. Würde aber nicht unbedingt WOD in der Gruppe leiten, in der ich spiele, weil wir einfach eine super gute SL mit einem tollen Erzähl- und Improvisationstalent haben. Mit Anfängern habe ich aber gerade mit Changeling viel Spaß gehabt.

ANsonsten würde ich Cthulhu auch sehr unterstützen als kontrastierendes System. Die Regeln sind übersichtlich und es gibt viel - sehr viel - stimmungsvolles Material. Teilweise kostenlos, aber ansonsten find eich Pegasus-Spiele auch für die Inhalte, die sie liefer extrem günstig. (Das ist bei WoD z.B. eher nicht der Fall - manches ist bei Ulisse erschienen und kostet dann doch deutlich mehr - alternativ auf Englisch als print on demand erhältlich, was aber tendenziell vielleicht noch teurer ist - aber die kostenlosen pdfs zum schnuppern kann ich sehr empfehlen!)
« Letzte Änderung: 20.03.2020 | 13:43 von Sindaja »

Offline Melcro81

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 15
  • Username: Melcro81
Re: Anfänger sucht System für passenden Kontrast zu DND 5e
« Antwort #52 am: 24.03.2020 | 21:35 »
So, das Cthulhu Grundregelwerk ist da. Habe es bis jetzt nur durchgeblättert, macht nen sehr geilen Eindruck. Alles was es so gratis als Download zu besagten Spielen gab, hab ich mir auch herunter geladen. Echt cooles Zeug. Jetzt erst mal rein lesen. Dungeon World wird noch 1-2 Monate warten müssen. Aber ist ja auch kein Wettrennen. Danke für eure Hilfe!

Offline NurgleHH

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 592
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: NurgleHH
Re: Anfänger sucht System für passenden Kontrast zu DND 5e
« Antwort #53 am: 25.03.2020 | 09:24 »
Ich finde immer noch Traveller (SciFi) ein gutes und einfaches System. Es gibt diverse Versionen, aber auf deutsch lohnt sich der Ausverkauf bei 13Mann: https://www.prometheusshop.de/rollenspiele-de/traveller/4726/traveller-mega-bundle-alle-hardcover

Das Bundle umfasst alle notigen Bücher und eben auch ein bisschen mehr.
Zum System: Wird mit 2W6 gewürfelt und ein Wurf von 8+ ist notig. Attribute und Fertigkeiten modifizieren den Wurf und gegebenenfalls noch situationsbedingte Faktoren. Einfaches System, aber mit Tiefe. Und man kann fast alles damit abbilden - vom Steinzeitplaneten bis zur Hightech-Welt.

Offline Faras Damion

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.113
  • Username: Faras Damion
Re: Anfänger sucht System für passenden Kontrast zu DND 5e
« Antwort #54 am: 25.03.2020 | 11:21 »
Das Problem ist halt, dass so viel interessant ist und ich am liebsten alles ausprobieren möchte. Naja kommt Zeit kommt, kommt Rat.

Uhm, ich verstehe nicht genau wieso dir alle hier ihre Lieblingssysteme empfehlen.  Das führt doch nur zu Frustration, weil alle interessant klingen aber man 95% nicht spielen wird.

Wäre es nicht viel sinnvoller, wenn du auf der Drachenzwinge One-Shot Runden suchst?
https://www.drachenzwinge.de/forum/index.php

Dann kannst du ganz viel ausprobieren. :)

Allerdings hat man nicht die Auswahl, welche Systeme man spielt, sondern muss nehmen, was es gibt. Aber das ist für dich sogar gut, weil du viele Perlen entdecken wirst.

Wenn dir ein System gefällt, kannst du dir die Regeln kaufen und selbst eine Runde anbieten.

Und wenn das gut klappt, kannst du es in deine Tischrunde einführen. :)
Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 7.344
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Anfänger sucht System für passenden Kontrast zu DND 5e
« Antwort #55 am: 25.03.2020 | 16:18 »
Uhm, ich verstehe nicht genau wieso dir alle hier ihre Lieblingssysteme empfehlen.

Weil sie das immer tun, egal was die Frage war? ~;D
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Die Türme von London (Savage Worlds)
Bereitet vor: Stadt-Kampagne (Savage Worlds)

Online Kaskantor

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Anfänger sucht System für passenden Kontrast zu DND 5e
« Antwort #56 am: 25.03.2020 | 17:30 »
Sollte man nicht pauschalisieren.

Ich habe einige Systeme geraten, auch welche die ich von den Regeln her nicht mal mit der Kneifzange anfassen würde :).
Power Gamer: 50% Butt-Kicker: 46% Tactician: 75% Specialist: 13% Method Actor: 58% Storyteller: 75% Casual Gamer: 54%

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 7.894
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Anfänger sucht System für passenden Kontrast zu DND 5e
« Antwort #57 am: 25.03.2020 | 20:44 »
Herr der Ringe bzw. Mittelerde, Symbaroum, Sundered Skies mit Savage Worlds, Earthdawn usw. usf. Ich finde selbst DSA ziemlich kontrastreich zu D&D

Nicht eins davon ist auch nur in der Nähe meiner Lieblingssysteme.
;D
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Porträt der zivilisierten, aufgeklärten Menschen im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Faras Damion

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.113
  • Username: Faras Damion
Re: Anfänger sucht System für passenden Kontrast zu DND 5e
« Antwort #58 am: 26.03.2020 | 08:18 »
Okayokay.

Ich ziehe das zurück. Mea culpa. :)

Ich bleibe aber dabei, dass der TS spielenspielenspielen sollte. Und nur zu einen kleinen Teil lesen.

Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%

Offline OldSam

  • Maggi-er
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.554
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: OldSam
Re: Anfänger sucht System für passenden Kontrast zu DND 5e
« Antwort #59 am: 27.03.2020 | 17:33 »
Was mir ins Auge gefallen ist, wäre: Dungeon Crawl Classics, Der Schatten des Dämonenfürsten, Dungeon World, Cthulhu, Dungeonslayers, Splittermond usw.

Wenn es ein engl. Regelwerk sein darf und Du taktische Kämpfe mit einem gewissen Detaillevel schätzt, kann ich das Dungeon Fantasy Roleplaying Game wärmstens empfehlen! Ganz ausgezeichnet umgesetzt, sehr ausgereifte Regelgrundlage und mit allem Wesentlichen "in einer Box", mit viel enthaltenem Material, komplett vollständig für ganze Kampagnen ausreichend. Wirklich auch für Einsteiger sehr überschaubar, zugleich aber auch auf sehr "professionellem" Level skalierbar, für fortgeschrittene Spieler mit hohem Anspruch. Neben sehr coolen Kampfoptionen sind IMHO besonders die sehr flexiblen Charakter-Optionen richtig super, die deutlich über das rausgehen was man typischerweise mit D&D gut darstellen kann und v.a. sind die "Klassen" viel offener in dem Systeme, dass sie nur vereinfachende Templates sind (für schnelle, einfache Erstellung), du aber die volle Flexibilität eines build point-Systems dahinter hast. Last but least, hat man später automatisch den Vorteil, bereits die wesentlichen Regelgrundlagen eines etablierten, kompatiblen Universalsystems zu kennen, um dann ggf. mit GURPS4-Erweiterungen sehr leicht auch ganz andere Genres wie Sci-Fi o.ä. bespielen zu können, wenn man sich diese Bücher zulegen will).

Kannst Dir ja mal ein Review-Video ansehen, das hier ist z. B. ganz schön :) --> https://www.youtube.com/watch?v=tPW7yxDaOOI
(Ist in Deutschland leider nicht an jeder Ecke erhältlich, aber z. B. hier https://www.sphaerenmeisters-spiele.de/epages/15455106.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/15455106/Products/SJG01-1005)


--
PS: Der Kontrast ist hier aber komplett auf das "System" bezogen, das DFRPG hat ein recht allgemeingültiges/generisches Fantasy-Setting, so wie es ja in vielen D&D-Runden auch gespielt wird, die Coolness liegt hier vollständig im Spielsystem und dem Boxmaterial. Bzgl. interessanter Settingdetails kann man sich nach eigenem Geschmack beliebig an anderer Stelle "bedienen" oder selbst erfinderisch werden, wie es einem gefällt (oder falls dich das interessieren sollte, könnte ich dir z. B. Links schicken mit einer Umsetzung in der Witcher-Welt (Geralt), die sogar schon voll vorbereitet genau für das System ist).
« Letzte Änderung: 27.03.2020 | 18:04 von OldSam »