Autor Thema: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona  (Gelesen 2152 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Woodman

  • Damsel in Distress
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.450
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Woodman
    • Woodman Online
Game Distributors Closing Down; RPG Publishers Affected

Die großen Distributoren machen anscheinend erstmal zu, damit kommen keine Produkte mehr zu den Läden, und weil sie selber anscheinend gerade nicht alle Zahlungen von Läden erhalten, hat zumindest ein Distributor auch die Zahlungen an der Verlage eingestellt. Da viele Kleinverlage wahrscheinlich eher keine großen Reserven haben wird das sicher nicht schön werden.

Offline schneeland

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.843
  • Username: schneeland
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #1 am: 31.03.2020 | 22:41 »
Verständlich, aber trotzdem keine schöne Nachricht. Da werden wohl am Ende eine ganze Reihe von Leuten aus dem Spiel genommen worden sein  :(
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Megavolt

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.937
  • Username: Megavolt
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #2 am: 31.03.2020 | 23:06 »
Wie schätzt ihr denn die Auswirkungen vom Virus auf die deutsche Rollenspiellandschaft ein?

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.200
  • Username: nobody@home
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #3 am: 31.03.2020 | 23:27 »
Wie schätzt ihr denn die Auswirkungen vom Virus auf die deutsche Rollenspiellandschaft ein?

Persönlich erst mal noch gar nicht mangels Überblick. Sorgen mache ich mir allerdings darum, ob die beiden Fachläden meines regulären Vertrauens am anderen Ende der Krise, wenn ich mich wieder traue, die S-Bahn zu benutzen (wann immer das genau sein mag, der Virus hat ja nicht den geringsten Anlaß, sich irgendwie nach unseren Befindlichkeiten zu richten), überhaupt noch da sein werden...schließlich dürften die ja im Moment wie viele andere Geschäfte auch schlicht geschlossen sein, können das aber auch nicht ewig durchhalten. :P

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.885
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #4 am: 31.03.2020 | 23:31 »
Ich hoffe ja, dass da mit Bundes-Rettungspaket, Nothilfe vom Amt und Kurzarbeitsgeld für fest Angestellte der Flurschaden begrenzt wird und es eher Läden erwischt, die vorher schon deutlich angeschlagen waren.

Gerade die kleinen Butzen dürften es leichter haben als die mittelgroßen (wenn sie denn mit den Formularen klar kommen): der Zugang zur Grundsicherung wird vereinfacht und Mietausgaben durch gewunken und automatisch als 'angemessen' bewertet.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.161
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #5 am: 31.03.2020 | 23:56 »
Persönlich erst mal noch gar nicht mangels Überblick. Sorgen mache ich mir allerdings darum, ob die beiden Fachläden meines regulären Vertrauens am anderen Ende der Krise, wenn ich mich wieder traue, die S-Bahn zu benutzen (wann immer das genau sein mag, der Virus hat ja nicht den geringsten Anlaß, sich irgendwie nach unseren Befindlichkeiten zu richten), überhaupt noch da sein werden...schließlich dürften die ja im Moment wie viele andere Geschäfte auch schlicht geschlossen sein, können das aber auch nicht ewig durchhalten. :P

Hier in Berlin sind Buchläden gottseidank systemrelevant und wie zb das Otherland offen . Not macht erfinderisch, das Otherland versendet zb kuratierte Fantasy/Sf Buchwundertüten ...
Gib Deinem Spiel eine überraschende Wendung  Blaupausen - Zufallstabellen
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR</

Offline AlucartDante

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 620
  • Username: AlucartDante
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #6 am: 1.04.2020 | 00:04 »
Weiß nicht wo du deinen Optimismus her nimmst Flamebeard. Wenn ich mich in meinem Umfeld umhöre, sieht es düster aus. Weiß auch nicht woher dein Vertrauen in das Rettungspaket kommt, kenne niemanden der da bisher Gelder von bekommen hat. Immerhin Kurzarbeit übernehmen halt viele.

Also mal allgemein: Bei den Verlagen besteht Untergangsstimmung, besonders betroffen sind kleine Verlage. Zu letzterem dürften auch die Rollenspielverlage gehören. Wie es jetzt speziell bei ihnen aussieht, weiß ich nicht. Vielleicht geht es allen gut, was ich mir wünschen dürfte.

Aber fassen wir mal zusammen: Läden haben zu, keine Bestellungen von diesen und keine Gelegenheitskäufe. Amazon als größter Versandhändler bestellt keine Bücher bei Verlagen, der Onlinehandel geht also auch zurück, beziehungsweise kann das weniger ausgleichen.

Grundsätzlich sieht es düster aus. Zu Ladenschließungen dürfte es in jedem Fall kommen.

Hier mal ein paar Artikel zur Situation von Verlagen:

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/corona-krise-im-buchhandel-was-wird-jetzt-aus-den-verlagen-16701255.html?utm_source=pocket-newtab

https://www.boersenblatt.net/2020-03-20-artikel-_der_verkauf_gedruckter_buecher_ist_de_facto_fuer_viele_verlage_nicht_mehr_moeglich_-amazon_setzt_beim_einkauf_andere_prioritaeten.1833523.html

https://www.zeit.de/2020/14/buchbranche-buchhaendler-verlage-krise-coronavirus/komplettansicht

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.161
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #7 am: 1.04.2020 | 00:07 »
Ne Freundin von mir (ladenbesitzerin) hat die 5000 Euro für kleine selbständige (berlin) schon bekommen. Defätismus hilft uns auch nicht weiter. Lasst uns das beste draus machen
Gib Deinem Spiel eine überraschende Wendung  Blaupausen - Zufallstabellen
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR</

Offline AlucartDante

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 620
  • Username: AlucartDante
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #8 am: 1.04.2020 | 00:11 »
Freut mich für sie und cool. Mein Eindruck war, dass die Hürden zu kompliziert und selektiv sind. Kam auch von anderen. Der Präsident des Mittelstandsverbands erklärte heute, bisher wäre noch überhaupt nichts überwiesen worden:

https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-03/kredite-mittelstand-finanzhilfe-bundesregierung-unternehmen

Defätismus würde ich auch nicht empfehlen. Ich hoffe mal dass die Verlage überleben, weil sie einfach nicht so schlecht aufgestellt sind.

Aber freuen würde ich mich auch gerade nicht. Man muss jetzt schon ein sehr findiger Geschäftsmann um darauf Profit zu schlagen und denjenigen gönne ich es auch wieder nicht.
« Letzte Änderung: 1.04.2020 | 00:15 von AlucartDante »

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.161
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #9 am: 1.04.2020 | 00:15 »
Was heißt denn "findiger Geschäftsmann"? Das Otherland Beispiel kann kam ja auch positiv lesen (?)
Gib Deinem Spiel eine überraschende Wendung  Blaupausen - Zufallstabellen
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR</

Offline AlucartDante

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 620
  • Username: AlucartDante
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #10 am: 1.04.2020 | 00:17 »
Nein nein, der wird ja wahrscheinlich auch nicht viel mehr Kohle machen als sonst, eher weniger, aber immerhin überhaupt noch Profit.

Mit findigen Geschäftsleuten meine ich Personen die in Supermärkten möglichst viel Desinfektionsmittel kaufen und dann im Internet verticken. Oder an die Leute die Schutzmasken in Krankenhäusern klauen und dann verticken. Gefällt mir nicht.

Dem Otherland drücke ich grundsätzlich die Daumen. Ob es gut ist, dass bestimmte/solche Läden noch offen sind, kann ich nciht beurteilen.

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.885
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #11 am: 1.04.2020 | 05:05 »
Da mit ersten Auszahlungen in der Fläche erst diese Woche zu rechnen ist (zumindest laut Pressemeldungen), verstehe ich die frühzeitige Untergangsstimmung nicht. Bei einem gesunden Unternehmen sollten jetzt noch die letzten Zahlungen mit Zahlungsziel eintrudeln.

Ich glaube an das Gute im Menschen und auch daran, dass die 50 Mrd., die für Kleinunternehmer und Einzelaktive geblockt wurden, genau bei diesen an kommen. Größere Sorge habe ich, dass die Leute nicht mit der vorgeschalteten Bürokratie (und den dazugehörigen Anträgen) klar kommen und dann in Embryo-Haltung untergehen. Je nach Situation vor Ort gibt man da halt nicht einen, sondern ein knappes halbes Dutzend mehrseitige Anträge ab, die sich auf mehrere Ämter verteilen.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.082
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #12 am: 1.04.2020 | 08:07 »
Gerade die kleinen Butzen dürften es leichter haben als die mittelgroßen (wenn sie denn mit den Formularen klar kommen): der Zugang zur Grundsicherung wird vereinfacht und Mietausgaben durch gewunken und automatisch als 'angemessen' bewertet.
Dürften die kleinen Verlage im deutschen Rollenspielbereich, nicht eh kaum festangestellte Mitarbeiter haben, nur realtiv wenige Bücher pro Jahr rausbringen und sich hauptsächlich über Kickstarter finanzieren?

Ich schätz auch die "großen" Verlage und die Händler dürfte es härter treffen.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.850
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #13 am: 1.04.2020 | 08:41 »
Wie schätzt ihr denn die Auswirkungen vom Virus auf die deutsche Rollenspiellandschaft ein?
Hoffe, dass es die Grossen durchstehen können. Die Kleinen haben teils Glueck in Unglueck, wenn sie es als Hobby betreiben. Und die Laeden trifft es hart. Mein Wolfsburger Kollege kriegt z.B. 3000 Euro Soforthilfe bei 2.300 Euro Ladenmiete.
« Letzte Änderung: 1.04.2020 | 09:17 von Greifenklaue »
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline bobibob bobsen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.792
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bobibob bobsen
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #14 am: 1.04.2020 | 08:44 »
Zitat
Je nach Situation vor Ort gibt man da halt nicht einen, sondern ein knappes halbes Dutzend mehrseitige Anträge ab, die sich auf mehrere Ämter verteilen.

Wie kommst du denn darauf. Es gibt immer nur einmal Geld. Die Länder haben erkannt das der Bund mit seinem hilfsprogramm nicht alle Betrieb abdeckt und versuchen nun auch Betrieben mit mehr Arbeitnehmern zu helfen.
Ich kann auch nicht erkennen das die Formulare besonders kompliziert sind. Ich meine seinen eigenen namen und die Bankverbindung sollte man doch hoffentlich gerade noch so parat haben.

Offline AlucartDante

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 620
  • Username: AlucartDante
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #15 am: 1.04.2020 | 09:55 »
Ich finde die Formulierungen, dass Unternehmen mit gesunder Finanzplanung Reserven haben sollten, zwar richtig, aber ist halt eben nicht immer der Fall. Das ist bei kleinen Unternehmen wie bei Privatpersonen. Klar es ist cool, eine Reserve zu haben, haben aber eben nicht alle. Da wird dann schnell mal ne Miete zwei Tage später überwiesen, erst am Monatsanfang neu eingekauft, gewartet bis ne Rechnung bezahlt ist. Trotzdem kommen viele Unternehmen und Privatpersonen viele Jahre so durch, aber bei einer großen Krise geht halt genau das dann nicht mehr.

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.082
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #16 am: 1.04.2020 | 09:57 »
Btw. Diamond vertreibt nicht nur Rollenspiele, die sind quasi der Exclusive Distributor für Comics (dem damit verbundenen Merch) in den USA, zu mindestens für die kleinen Comicläden.

Für US-Comics dürfte das ganze auch ziemlich verheerende Auswirkungen haben.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.715
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #17 am: 1.04.2020 | 09:58 »
Im Comicsektor war ja eh schon einiges schwer am Kippeln :-\
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Quendan

  • grim & pretty
  • Helfer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.971
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quendan
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #18 am: 1.04.2020 | 10:09 »
Ne Freundin von mir (ladenbesitzerin) hat die 5000 Euro für kleine selbständige (berlin) schon bekommen. Defätismus hilft uns auch nicht weiter. Lasst uns das beste draus machen

Aus dem Familienkreis in NRW kenne ich auch einen Fall, in dem das Geld zwei Tage nach Antragsstellung (die wiederum nicht übermäßig kompliziert war) auf dem Konto war. Da wurde explizit gelobt, wie schnell und unbürokratisch das jetzt ging.

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.505
  • Username: KhornedBeef
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #19 am: 1.04.2020 | 10:51 »
Hier in Berlin sind Buchläden gottseidank systemrelevant und wie zb das Otherland offen . Not macht erfinderisch, das Otherland versendet zb kuratierte Fantasy/Sf Buchwundertüten ...
Kann man dazu etwas mehr nachlesen? Kuratierte Lektüre und Einzelhändler retten in einem klingt gut
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Administrator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 11.324
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #20 am: 1.04.2020 | 11:23 »
Kann man dazu etwas mehr nachlesen? Kuratierte Lektüre und Einzelhändler retten in einem klingt gut
Falls du das Otherland nicht kennst - die sind super. Meine Ex konnte mit meinen literarischen Vorlieben nichts anfangen, aber mit keiner Information außer dem aktuell auf meinem Nachttisch liegendem Buch und der Beratung durch das Otherland habe ich immer tolle Geschenke von ihr bekommen.

Zitat
– wenn ihr keine konkreten Bücherwünsche habt, aber auch nicht zum Stöbern vorbeikommen wollt oder könnt, dann wären unsere Überraschungspakete vielleicht etwas für euch. Falls Ihr ein solches Paket haben möchtet, dann schreibt uns per E-Mail:

    nennt uns das Genre (SF, Fantasy, Horror)

    nennt uns die Sprache (Deutsch oder Englisch )

    sagt uns, was ihr in letzter Zeit gelesen habt

    nennt uns Anzahl oder maximalen Gesamtpreis

Dazu eure Adresse, und ruckzuck bekommt ihr ein Buchpaket aus dem Otherland nach Hause.

Ihr erreicht uns per E-Mail (service@otherland-berlin.de) oder zu den Ladenöffnungszeiten auch telefonisch: tel:+4915901500988.

Quelle: https://www.otherland-berlin.de/de/
« Letzte Änderung: 1.04.2020 | 11:25 von Blechpirat »

Offline General Kong

  • Hero
  • *****
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 1.542
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Kommze mich prollich, krisse Moffakette am Schmecken!

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.082
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #22 am: 1.04.2020 | 12:31 »
Im Comicsektor war ja eh schon einiges schwer am Kippeln :-\
Ich schätz mal ein paar der kleinen könnte es erwischen.
Bei Marvel und DC kommt es drauf an wie schwer die Mutterkonzerne betroffen sind.

Aber ich denke der Markt wird irgendwann so oder so weg von den Monatlichen Heften und hin zu mehr Graphic Novels wandern.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Online Kaskantor

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.726
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #23 am: 1.04.2020 | 12:35 »
Oder eine Revolution zu mehr PDF und sonstigen digitalen Inhalten startet.

Ich glaube eh das es Papier irgendwann in der Form nicht mehr geben wird.
Power Gamer: 50% Butt-Kicker: 46% Tactician: 75% Specialist: 13% Method Actor: 58% Storyteller: 75% Casual Gamer: 54%

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.715
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Distrubutoren in den USA schließen wegen Corona
« Antwort #24 am: 1.04.2020 | 12:47 »
Aber ich denke der Markt wird irgendwann so oder so weg von den Monatlichen Heften und hin zu mehr Graphic Novels wandern.

Sollte man meinen - aber dafür passt es dann wohl inhaltlich bei den erzählten Geschichten nicht.

Für einen echten Schwenk müssten sich da gerade die Großen wohl deutlich anders aufstellen und das hieße auch spürbare Schrumpfung.


Ich glaube eh das es Papier irgendwann in der Form nicht mehr geben wird.

Das heißt es gefühlt seit 20 Jahren überall da, wo gedruckt wird.
Und man stellt fest: Für die "Wegwerfprodukte" wie Zeitungen, Zeitschriften etc. stimmt das weitestgehend, aber schon für Taschenbücher u.Ä. nicht mehr komplett und preislich nach oben raus gibt es einen nicht wegzudenkenden Markt für Printprodukte.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer