Autor Thema: [AD&D 2nd] Verklärte Nostalgie? Ist es noch zeitgemäß? Wer spielt es noch aktiv?  (Gelesen 5404 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Jaja, ein Nostalgiethread <3

Ich habe lange, ausführlich und sehr gern AD&D 2nd gespielt und hänge gerade auf der Terrasse meiner verklärten Nostalgie dieser Zeit nach ... damalsTM war schon eine schöne Zeit!

Aber heute?
Ich habe gerade alle meinen alten Bücher und Hefte ausgepackt, quergelesen und darin gestöbert. Tolles Material. Schöne Hintergründe, wie man sie heute selten noch kaufen kann. Dichte Atmo. Ja gut, viele Abenteuer waren so mittelmäßig, aber wir haben schon immer "unsere Realms" gespielt und ob da irgendwo die Drachentürme aus Krynn standen oder Soth mit seiner dunklen Bande durch die Lande streifte war uns schietegal.

Aber heute? ... darauf wollte ich ja kommen ...
Ich würde das heute nicht mehr spielen oder leiten wollen. Geschweige denn meine Crew dazu animieren können, noch einmal eine Zeitreise zurück zu wagen.
Ergo meine Frage: wer spielt es denn noch? Wieso? Im Vergleich zu moderneren Systemen, wie steht es da für Euch?

disclaimer: es geht hier um die 2nd Edition  :d
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline Viral

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.533
  • Username: viral
Sonntag 20:00 Testrunde für das nächste HazZzardeur-Modul >;D

Wenn man den ganzen unnutzen Ballast aus den Splatbooks weglässt und nur Waffenfertigkeiten(+Spezialisierung) zulässt, spielt es sich super.

Wenn man als SL auch die Runterregelungstendenz der 2e weg lässt. Macht das Ganze gleich noch mehr Spaß!

Edit:
Klar kann man sich an dem Thac0 abarbeiten und jammern, dass man nicht weiß ob man nun hoch oder niedrig würfeln soll. Aber das lässt sich alles ziemlich umkompiziert auf den Bogen notieren (oder nutzt den 2e Bogen, den ich kürzlich erstellt hab, da steht das alles drauf)
« Letzte Änderung: 18.06.2020 | 16:26 von Viral »
Blog Anonymous Henchmen: https://yugoloth.wordpress.com/

Von JaneDoe und Viral über "Old school RPG, FHTAGN and other things"

Disputorium (da bin ich noch online)
https://fantastisches-rollenspiel.de/forum/

Meine Rollenspielprodukte:
https://www.drivethrurpg.com/browse/pub/15995/HazZzardeur-Press

Offline Marduk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.127
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Marduk
Sagen wir mal so: ich würde es jederzeit wieder spielen. Aber, wie Viral, ohne den ganzen Kladderadatsch.
« Letzte Änderung: 18.06.2020 | 16:40 von Marduk »
Als SL: Shadowrun, Kult
Als Spieler: Splittermond, Vaesen

Offline General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 2.944
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Spiele zur Zeit wegen der Seuche garnichts  :'(, aber AD&D2 würde ich jederzeit spielen.

Leiten würde ich es eher in einem historischen Setting wie Crusades oder Migthy Fortress, aber nur, weil ich im Zweifelsfall dann doch zu AD&D1, Sword & Wizardry, Labyrinth Lord oder BECMI tendiere.

AD&D 2 ist doch nicht nostalgisch, das ist NEW SCHOOL!
A bad day gaming is better than a good day working.

Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.284
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Ja, ich spiele und leite 2E. Manchmal mit Splatbooks, manchmal mit Ghoulhack-Hausregeln, je nach Bedarf.
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.452
  • Username: Rhylthar
Würde es wohl immer wieder spielen.

Mag am Alter liegen (also meinem), aber irgendwie dürfen Spiele jetzt auch ein paar Ecken und Kanten vorweisen. Manche moderne Systeme sind mir...zu glatt, um sie immer spielen zu wollen.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Zed

  • Hero
  • *****
  • Sommerschwede
  • Beiträge: 1.329
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zed
Ich habe zwei Kampagnen geleitet, eine davon von Mitte der 80er bis Ende der 90er, begonnen als Ad&D1 und mit Erscheinen der 2. Edition umgestellt auf AD&D 2nd Edition.

Wo liegt die Nostalgie begründet, in den Editionen, die einem (gerade in der rollenspielerischen Anfangszeit) die tollsten Erlebnisse ermöglicht hat oder die Kampagne, die man gespielt hat?

Die Antwort, die für mich gilt: Das Abenteuer schuf die Erinnerungen, nicht die Regeln. Darum konnte ich auch leicht das System wechseln. Ich müsste nicht nochmal zur 2e zurück.
Ideensteinbruch aus meinem D20
Forum schöner nutzen: Links, Tabellen, Bilder, Suchen
Dein System konkret!

Storyteller 88%; Method Actor 63%; Power Gamer 58%; Tactician 58%; Butt-Kicker 38%; Specialist 38%; Casual Gamer 29%

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.514
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Mit A&D2 verbinde ich herzenswarme Nostalgie und in gewisser Hinsicht eine ewige Rollenspielerdankbarkeit.
Mein Teenagerleben "upm Dorfe" bestand aus DSA, und die einzige mir bekannte Konkurrenz war Midgard, das ich als ein Schmuddelkind aus der Gosse erachtete - ohne es natürlich zu kennen, versteht sich. Die Midgarder am See im Sommer waren eben "die komischen Anderen da drüben, die wo mit den Ausdauerproblemen". (Witzigerweise Kumpels von uns, aber das war dann wie Metal vs. Techno.)
Als ich nach meinen Umzug schnell in die Rollenspielszene meiner Studienstadt eintauchte, lernte ich zuerst AD&D2 kennen und war sofort euphorisiert von diesen neuen Mechaniken und diesen Welten voll gewaltiger Magie und magischer Gegenstände. Forgotten Realms, Planescape... das war SO anders als DSA - genial.
Aber dann kamen eben auch Agone, Star Wars D6, Cthulhu und Konsorten, die AD&D2 schnell ablösten, weil ich einige Mechaniken dann eben doch nicht mehr so dolle fand. Spätestens mit der 3E war AD&D2 für mich schließlich Geschichte.
Schlüge mir heute jemand eine AD&D2-Runde vor, wäre mein Eindruck nur "but why?": Ich würde mich nicht verweigern, aber bräuchte schon seeehr gute Argumente für meine Spielteilnahme.
« Letzte Änderung: 18.06.2020 | 21:10 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline McMolle

  • 2-Millionen-Dollar-Mann
  • Adventurer
  • ****
  • Schottischer Inquisitor
  • Beiträge: 580
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: McMolle
Tatsächlich habe ich da mit einige Freunden noch eine Kampagne laufen.

Okay, durch Umzüge, Heirat, Geburten, ... (kurz: DAS LEBEN[tm]) haben wir schon sehr, sehr, sehr...sehr lange nicht mehr gezockt, aber offiziell läuft sie noch, ich würde jederzeit wieder spielen und wüsste sogar noch halbwegs, wo wir aufgehört haben.

Warum AD&D2? Um es mit den Worten des Spielleiters zu sagen: "Weil ich davon das ganze Zeug habe. Und jetzt hör auf, mit deinen Chips alles vollzukrümeln!"    ~;D

Aber hey, mir geht es um einen schönen Abend mit guten Freunden, da sind die Regeln für mich eher zweitrangig  ;D
NOBODY expects the scottish inquisition!

Tremble and fear, McMolle is here!

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.802
  • Username: nobody@home
Ich würde sagen: ja, für mich ist es primär Nostalgie. Zum System an sich zieht mich nicht mehr wirklich viel zurück, auch wenn ich mich da im Zweifelsfall wohl noch eher wenigstens einmal mehr breitschlagen lassen würde als mit 3E-Angeboten...

...andererseits gilt hier wie bei den meisten D&D-Editionen immer noch, daß sich die Settings, Abenteuer, Monster- und Magiebeschreibungen usw. usf. als reichhaltige Ideensteinbrüche anbieten -- und gerade AD&D2 hatte ja zu seinen Glanzzeiten eine Menge Material und zeichnet für einige wunderbare D&D-Verrücktheiten originär verantwortlich. Als Spieler brauche ich es also nicht mehr wirklich, als SL dagegen läßt sich da immer noch eine Menge Inspiration räubern. :D

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.181
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Ich spiele AD&D, 1e, ganz ohne second E...Kram.
https://soundcloud.com/benjamin-aka-flann
« Letzte Änderung: 18.06.2020 | 22:32 von Settembrini »
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline Cycronos

  • Adventurer
  • ****
  • Version 2.0: Jetzt geistig wieder gerade.
  • Beiträge: 669
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Avatar
Also für be halb-ironische Nostalgierunde würde ich es wohl nochmal zur Hand nehmen, aber ernsthaft müsste man mich schon mit vorgehaltener Waffe zwingen, diesen Seelenverkäufer von Regelwerk nochmal aktiv zu spielen.
Furchtbar, einfach nur furchtbar.....
Das Setting dagegen (FR) begleitet mich bis heute. Meine 5th-ed Kampagne (Spieler) spielt im Cormyr der 2nd ed und auch wenn ich "damals" kaum offizielles Material kannte, sind mir die Veröffentlichungen und der Metaplot der 2nd, nach allem, was ich so über die Jahre gelesen habe, immer noch die Liebsten.

Offline Fezzik

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.036
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
    • Sinister Stronghold - Gedanken zum Pen & Paper
AD&D 2nd, war DIE Rollenspielzeit meines Lebens. Die längsten Kampagnen, die schönsten Gruppen (spielen mit Freunden), regelmäßige Termine.
Daran denke ich verklärt und in Freude zurück.

Ich würds heute nicht nochmal genau so spielen wie früher, aber mit Hausregeln sicher.
SL:
Spieler:
Genres: Pulp, (Dark) Fantasy, Horror, Steampunk

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Offline WulfBorzagh

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 325
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: WulfBorzagh
    • Zwergentaverne
Jederzeit würde ich Klaus den Priester und meinen THAC0 wieder rauskramen. War ein grandioses System und mein Einstieg ins D&D Universum.


Wulfi seinen langen Hals verrenken würdend um wenigstens mal wieder zu spielen. F**k dich Virus
Trümmer, Felsen, Steine,
Ruinen, Aas, Gebeine
Alles was ich fand
war totes Land

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.781
  • Username: aikar
Was wäre ein Grund AD&D2e anstatt D&D5e zu wählen?

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.452
  • Username: Rhylthar
Was wäre ein Grund AD&D2e anstatt D&D5e zu wählen?
Die vorhandenen Settings.  ^-^
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Kaskantor

  • Famous Hero
  • ******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 3.723
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
"Da muss man realistisch sein..."

Offline Marduk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.127
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Marduk
Was wäre ein Grund AD&D2e anstatt D&D5e zu wählen?
Tatsächlich so Sachen, wie der Fakt, das Krieger dadurch aufgewertet wurden, mit die besten Rettungswürfe zu haben, der ThAC0 und andere Regelentscheidungen
Als SL: Shadowrun, Kult
Als Spieler: Splittermond, Vaesen

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.781
  • Username: aikar
Die vorhandenen Settings.  ^-^
Die kann ich auch mit der 5e bespielen (und tue es auch). Mir geht es bei meiner Frage nur um das Regelsystem.

Tatsächlich so Sachen, wie der Fakt, das Krieger dadurch aufgewertet wurden, mit die besten Rettungswürfe zu haben, der ThAC0 und andere Regelentscheidungen
Was ist ThAC0 und könntest du "andere Regelentscheidungen" etwas ausführen? Danke
« Letzte Änderung: 19.06.2020 | 07:52 von aikar »

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.382
  • Username: Gunthar
THAC0 = To Hit Armor Class 0

AD&D 2nd würde ich auch gerne wieder mal spielen. Doch in meiner Umgebung kennt das niemand mehr.

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.781
  • Username: aikar
THAC0 = To Hit Armor Class 0
Und das heißt?

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.382
  • Username: Gunthar
Und das heißt?
Wenn steht THAC0 14, dann triffst Du die Armor Class 0 mit einer 14 oder besser. AC 0 wäre Kettenhemd AC 5 + Schild + Dex 18 oder ein Platemail AC 3 + Schild + Dex 16

Offline Sphyxis

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 200
  • Username: Sphyixs
Ich habe damals zu Schulzeiten meine PnP-Laufbahn mit genau dieser Edition begonnen. Wobei genau so stimmt das nicht, liegt ne lange Spielbuchära davor, aber das Tischrollenspiel mit Freunden, das begann ich mit AD&D 2nd Edition.
In den 90er gab's da so ne Einsteigerbox , die überall in den Läden stand.

Die, ergänzt um weiteres Material, haben wir dann in den 2000ern gespielt. 1, 2 Jahre ungefähr. Es war eine schöne Zeit, aber das lag vor allem an den Spielern.
Vor einem Jahr habe ich mir die Sachen aus purer Nostalgie  wieder geekauft.
Würde ich es nochmal spielen? Nein.
Woran mag das liegen?`Unter anderem daran, dass ich den ETW0 nie verstanden habe und der einzige, der wusste, wie dieser funktioniert unser SL war. So wie bei den meisten der Regeln.;)


Aber ja, Kara-Tur, Oriental Adventures, Ravenloft... schöne Setting. ;)

Offline Marduk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.127
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Marduk
Was ist ThAC0 und könntest du "andere Regelentscheidungen" etwas ausführen? Danke
ThAC0 ist wie Gunthar schon gesagt hat das equivalent des Base Attack Bonus und ereeicht das, was man mit der Bounded Accuracy versucht hat zu erreichen. (AC geht hier von -10 bis 10 im Normalfall).
Andere Entscheidungen sind das andere Balancing im Spiel. Und viele andere kleine Sachen. (Schurken sind zum Beispiel eben keine verkappten Krieger, der Moralwert, da Charaktere ab einem gewissen Level oft automatisch Gefolgsleute anziehen etc)
Man hätte sicher vieles besser und eingängiger machen können (was man ja bei der 5E durchaus gemacht hat), aber es sind gerade die ganzen Kinken, die das Spiel so interessant machen
Als SL: Shadowrun, Kult
Als Spieler: Splittermond, Vaesen

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.231
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Würde ich heutzutage 2nd spielen?
Klar.
Warum?
Wenn die Mitspieler das spielen wollen, dann weil das System weniger wichtig ist, als das eigentliche Spiel der Gruppe.
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist