Autor Thema: [AD&D 2nd] Verklärte Nostalgie? Ist es noch zeitgemäß? Wer spielt es noch aktiv?  (Gelesen 5454 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.955
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Hatte meine liebste und längste Kampagne in 2E (oder eher so ein Kuddelmuddel aus 1E und 2E), und zwar in den 1E Realms (grey box).

Irgendwie konnte DSA ja nie einlösen, was es im Ur-Kasten versprochen hatte, aber AD&D spielen war irgendwie genau der Wahnsinn wie auf den Covern und Illustrationen.. :D

Tolle Zeit.

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.446
  • Username: Gunthar
Wenn man das richtig angeht, ist das TWRK0 Zeugs ein Pappenstiel.

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.840
  • Username: nobody@home
Grundsätzlich kann man mit THAC0 arbeiten, klar. Haben wir ja seinerzeit auch gemacht. ;) Und letztendlich ist es mathematisch auch nichts wirklich anderes als eine Form von "base attack bonus", nur eben aus welchen historisch gewachsenen Gründen auch immer gezielt durch die Von-hinten-durch-die-Brust-ins-Auge-Brille betrachtet...

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.851
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Ich finde es erstaunlich, dass so viele Leute Probleme mit dem THAC0 haben. Naja. Er kommt jedenfalls aus den to-hit Tabellen, wo je Klasse je Stufe aufgelistet war, welcher Wurf für welche AC nötig ist. Das wurde dann kollabiert auf die AC 0 und den Rest muss man dann berechnen.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Offline dreisam

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 8
  • Username: dreisam
Zitat
[Der THAC0] kommt jedenfalls aus den to-hit Tabellen, wo je Klasse je Stufe aufgelistet war, welcher Wurf für welche AC nötig ist. Das wurde dann kollabiert auf die AC 0 und den Rest muss man dann berechnen.

Es ist aber immer noch möglich, eine Tabelle zu benutzen, die das Kopfrechnen erspart. Siehe Anhang.


Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.303
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
So was ähnliches habe ich auch erstellt. Als Scherz! Und habe es "Deppentabelle" genannt! Manche benutzen sie noch immer.  ;D
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.446
  • Username: Gunthar
Man braucht nicht mal eine Tabelle. Alle Boni zusammenzählen und vom THAC0 Wert abziehen und schon hat man seinen eigenen THAC0-Wert.
Beispiel an einem Elfenkämpfer L5 mit STR 18/57, +2 Langschwert und Doppelspezialisation.
Kämpfer 5 (Basis THAC0 15)
+1 Elf
+2 STR
+2 Langschwert
+3 Doppelspezialisation
Summe gibt +8
15 - 8 = 7
Persönlicher THAC0 ist 7, was schon sehr ordentlich ist.

Offline dreisam

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 8
  • Username: dreisam
Zitat von: ghoul
Und habe es "Deppentabelle" genannt! Manche benutzen sie noch immer.

Wenn es spät geworden ist und wenn ein Kopf nicht das Kopfrechnen gewöhnt ist und wenn nicht nur Orangensaft und Mineralwasser getrunken wurde, dann scheint mir eine Deppentabelle im Spiel weit besser handhabbar zu sein als zum Beispiel:

Zitat von: Gunthar
Beispiel an einem Elfenkämpfer L5 mit STR 18/57, +2 Langschwert und Doppelspezialisation.
Kämpfer 5 (Basis THAC0 15)
+1 Elf
+2 STR
+2 Langschwert
+3 Doppelspezialisation
Summe gibt +8
15 - 8 = 7
Persönlicher THAC0 ist 7, was schon sehr ordentlich ist.

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.446
  • Username: Gunthar
Dieses Ausrechnen machst du genau einmal und schreibst das auf den Charakterbogen.

Man muss ja nicht soviel saufen, dass man nicht mehr rechnen kann.  ;) ~;D
« Letzte Änderung: 28.06.2020 | 16:56 von Gunthar »

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.840
  • Username: nobody@home
Msn muss ja nicht soviel saufen, dass man nicht mehr rechnen kann.  ;) ~;D

"Isch schpüle -- hick! -- doch nur meinen Cha-rack-tääär...!!!" ~;D

Offline General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 2.966
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Los, wir spielen Sauf-D&D!

Hier die Regeln:
1. Wenn du wen triffst, musst du einen Kippen!
2. Wenn du getroffen wirst, musst du einen Kippen.
3. Wirst du kritische getroffen oder triffts kritisch - zwei!
4. Wer auf 0 TP fällt - richtig! Kopp innen Nacken.

Wer also kritisch getroffen wird und auf 0 TP fällt - drei weghauen.

Was getrunken wird, variiert:
Elfen haben die Wahl zwischen Sekt und Weißwein.
Kämpfer kippen Bier.
Barbaren Wodka.
Zwerge Met.
Waldläufer Whiskey.
Halblinge und Gnome - was wohl: nen Kurzen!
Diebe trinken Absinth oder Bier
Druiden nur Absinth.
Magier trinken Rotwein.
Barden Wein jeder Art oder Absinth
Kleriker ebenfalls.
Paladine trinken Ouzos.
Halbelfen kriegen Sex-on-the-Beach.
Halborks duden sich White-Russians rein.

Multiklassen und  Rassen ergänzen die Wahlmöglichkeiten. Ein Halfelfen Kämpfer-Magier-Dieb kann also zwischen Bier, Rotwein, Absinth und Sex-on-the-Beach wählen.

Gewonnen hat, wer als letzer noch den Schaden richtig zusammenzählen kann.
Grobe Schätzungen werden im Expertenlevel als "gezählt" gewertet.

Na denn: PROST!
« Letzte Änderung: 28.06.2020 | 18:48 von General Kong »
A bad day gaming is better than a good day working.

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.446
  • Username: Gunthar
Los, wir spielen Sauf-D&D!

Hier die Regeln:
1. Wenn du wen triffst, musst du einen Kippen!
2. Wenn du getroffen wirst, musst du einen Kippen.
3. Wirst du kritische getroffen oder triffts kritisch - zwei!
4. Wer auf 0 TP fällt - richtig! Kopp innen Nacken.

Wer also kritisch getroffen wird und auf 0 TP fällt - drei weghauen.

Was getrunken wird, variiert:
Elfen haben die Wahl zwischen Sekt und Weißwein.
Kämpfer kippen Bier.
Barbaren Wodka.
Zwerge Met.
Waldläufer Whiskey.
Halblinge und Gnome - was wohl: nen Kurzen!
Diebe trinken Absinth oder Bier
Druiden nur Absinth.
Magier trinken Rotwein.
Barden Wein jeder Art oder Absinth
Kleriker ebenfalls.
Paladine trinken Ouzos.
Halbelfen kriegen Sex-on-the-Beach.
Halborks duden sich White-Russians rein.

Multiklassen und  Rassen ergänzen die Wahlmöglichkeiten. Ein Halfelfen Kämpfer-Magier-Dieb kann also zwischen Bier, Rotwein, Absinth und Sex-on-the-Beach wählen.

Gewonnen hat, wer als letzer noch den Schaden richtig zusammenzählen kann.
Grobe Schätzungen werden im Expertenlevel als "gezählt" gewertet.

Na denn: PROST!
LOL. Und nach dem Spiel nach Hause kommen, ist dann erst recht Hardcore.  :o 8] >;D ~;D

Offline General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 2.966
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Und im Endstufe-Level bleiben einfach alle unter dem Tisch liegen - bis zur nächsten Sitzung.  ~;D
A bad day gaming is better than a good day working.

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.446
  • Username: Gunthar
Und im Endstufe-Level bleiben einfach alle unter dem Tisch liegen - bis zur nächsten Sitzung.  ~;D
Dann aber muss noch abgemacht werden, wer das Gekotze zusammenputzt und fachgerecht entsorgt.  8] >;D ~;D

Offline General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 2.966
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Und vor allem: Wer neuen Stoff besorgt für die nächste Sitzung!  ~;D

Da hilft nur eins:
1. Gruppenkasse einführen mit Gruppenkonto und Dauerauftrag.
2. Dann Putzfrau dingen (mit extra Kotz-Zulage!).
3. Pizza-Service und Getränkelieferungen auf Autopilot mit Einzugsermächtigung fürs Gruppenkonto.

Dann kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Nicht, dass ich mir da schon mal irgendwie Gedanken zu gemacht hätte ... öhm ....
A bad day gaming is better than a good day working.

Offline Drantos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.261
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Drantos
Ich spiele und leite zurzeit parallel 2e und 5e. 5e empfinde ich immer mehr als unheimlich dröge. Entwickelt sich mit der Zeit zu einem verschnarchten Spießer Rollenspiel, während 2e mit derselben Gruppe einen Riesenspaß macht. Ich kann noch nicht mal genau beziffern, woran das liegt, aber jedes Mal wenn 5e ansteht, habe ich eher das Gefühl zu einem langweiligen Bürojob aufzubrechen, als einer spaßigen Freizeitbeschäftigung.

Bei AD&D2e freue ich mich auf die Ressourcenknappheit, die Tödlichkeit, den Zwang zu kreativen Lösungen und vieles mehr. Bei 5e denke ich mir immer, warum spielen wir eigentlich nicht 4e.

2e und 4e stehen mittlerweile bei mir an der Spitze der Dungeons & Dragons Nahrungskette. Knapp dahinter alle anderen Editionen vor der 2., dann 3(.5)/PF1 und ganz weit abgeschlagen die aktuelle Edition.

Um zur Ausgangsfrage zurück zu kehren. Auslöser für das erneute spielen der 2. Edition war tatsächlich verklärte Nostalgie. Mittlerweile haben wir gemerkt, dass die Nostalgie gar nicht verklärt, sondern begründet war. Für uns definitiv zeitgemäß.

cu
Drantos
Ehre und Stärke !

Eingetragener D&D4e Fanboy

Offline Fezzik

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
    • Sinister Stronghold - Gedanken zum Pen & Paper
Bis es vor etwa 5 Jahren habe ich fast ausschließlich AD&D 2nd geleitet, danach verschiedenes.
Aber ich würde jederzeit sofort wieder AD&D 2nd leiten.

Zitat
Bei AD&D2e freue ich mich auf die Ressourcenknappheit, die Tödlichkeit, den Zwang zu kreativen Lösungen und vieles mehr

Ich lese mich grad in die 5E ein und bin dabei immer schon im Kopf am bauen, was ich ändern kann um es mehr meinem Spielbedürfnis anzupassen.
SL:
Spieler: Dungeon Crawl Classics
Genres: Pulp, (Dark) Fantasy, Horror, Steampunk

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Online Gruftengel

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 45
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gruftengel
Wir spielen seit 1996 AD&D 2nd, es macht noch immer einen heiden Spaß. Wir haben zwar Ausflüge in andere Systeme gemacht, 3.0, 3.5, Cthulhu, aber letztlich sind wir immer der 2. Edition treu geblieben, sehr wohl aber mit Hausregeln. Anfangs nur eine Aufweichung der Waffeneinschränkungen, warum soll ein Magier nicht ein Langschwert benutzen können? Das er es nicht zu führen vermag wie ein Kämpfer ist klar, aber wo der Griff und wo die Klinge ist weiss auch ein Magier. Ebenso haben wir die Klasseneinschränkungen über Bord geworfen, natürlich kann auch ein Zwerg ein Druide werden, auch wenn es nicht so oft vorkommt, siehe Pickel bei Catterlys "Das Lied von Denir".

Seit ich nun leite, habe ich mir eher eine Mischung aus der 2. und den nachfolgenden Editionen zurechtgebastelt. Ich habe die 3 Rettungswürfe statt der alten 5 übernommen, prinzipiell ist bei ALLEN Würfen hoch gut. Und am markantesten ist vielleicht, dass es nur 4 Basisklassen gibt: Kämpfer, Kleriker, Magier und Dieb. Der Barde, Druide, Paladin und Waldläufer sind bei mir Prestigeklasse, heisst z.b. das ein Paladin mindestens eine Stufe Kämpfer haben muss und Klerikersprüche des 2. Grades, da es sich mir noch nie erschlossen hat, wie z.b. ein Bauernjunge zum Schwert greift und auf einmal Paladin ist, ohne zuvor etwas in der Richtung geleistet zu haben. Aber mehr in Detail will ich gar nicht gehen, wenn jemand Interesse an unseren Regeln hat, dann gerne mehr dazu.

Was ich an der 2. Edition gut finde, sind auch die verschiedenen Initiativewerte für Waffen, man ist nun einmal mit einem Dolch schneller als mit einem Zweihänder. Ebenso konnten wir uns nie damit anfreunden, dass wenn ich alle Angriffe gemacht habe, es nicht möglich sein sollte, etwas in 3 Meter Entfernung aufzuheben, siehe 1,5 m-Schritt, das haben wir immer situationabhängig gehandhabt sowie nach gesunden Menschenverstand.

Offline Ma tetz

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 379
  • Username: Ma tetz
Ich bin Ende der 90er mit ADnD 2nd - damals von Amigo - ins Rollenspielhobby eingestiegen und dann mit dem Erscheinen der 3rd Edition abgewandert. Ich habe da wenig verklärte Erinnerungen und keine Sehnsucht nach.
Ihr interessiert Euch für den Schatten des Dämonefürsten? Dann kommt zur Höllenpforte (Discordserver).

Offline Raven Nash

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 494
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raven Nash
Zitat
man ist nun einmal mit einem Dolch schneller als mit einem Zweihänder.
Äh, nein. Der Aberglaube hält sich offenbar hartnäckig...
Der Dolch ist leichter - dafür hat er faktisch die gleiche Reichweite wie die Faust. Mit dem Dolch muss ich also nah ran - und gegen einen Zweihänder (oder Stangenwaffe) bedeutet das: hinter die Spitze. Beim Zweihänder deckt ein Schwung eine ganze Menge Raum ab - und langsam ist das Ding absolut nicht (Hebel am langen Griff).

Ich finde, man sollte bei Init-Gebastel mehr auf die Reichweite achten als auf die Geschicklichkeit, denn im Endeffekt ist ein großer Kerl mit einer langen Waffe gegen einen kleinen mit kurzer immer im Vorteil.
Wirklich "realistisch" ist Initiative sowieso nicht, in keiner Edition. Aber rein auf DEX bezogen funktioniert sie wenigstens für alle gleich.
Aktiv: D&D 5e
Vergangene: Runequest, Cthulhu, Ubiquity, FFG StarWars, The One Ring

Offline General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 2.966
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Damals, in der alten Zeit, als wir uns vor dem Spield ie Würfel noch selbst geschnitzt haben (aus Knochen!), war ich froh, als AD&D2 endlich von D&D 3 abgelöst wurde.
Die Edition traf den Zeitgeist mitten zwischend ei Augen:
Alle Regeln gelten immer für alle! Monster und Sc - egal.
Monster haben Klassen und Talente.
Viele Optionen, ein Regelbuch, das immens stimmig ist und sichtbar spielgetestet wurde.

Bravo!

Aber es ist auch sehr aufwändig und zeitintensiv für den Sl, will man nicht alles handwedeln. Ich habe einmal für ein Abenteuer versucht nach Pathfinder (als D&D 3.75) einen Uralten Roten Drachen regelkonform zu bauen. Ich habe es nach 1.5 Stunen dann aufgegeben - war einfach nicht die Zeit wert.

Vor diesem Hintergrund ist AD&D 2 das Spiel, wenn man es etwas ausbalancierter mag als AD&D 1, aber Details gerne auch mal weglassen will - oder doch einführen mag.

Initiativewerte bei den Waffen fand ich da immer doof, weil unpraktikabel (vieleicht habe ich das Schwert ja nur in der Hand und will gar nicht angreifen), unrealistisch (ja Dolch sind schnell - aber Speer und Zweihänder haben die größere Reichweite - da ist beim alten RQ klar der Vorteil!) und spieltechnich doof umgesetzt, den ein Kämpfer, der NICHT das Langschwert als Waffe wählt (schnell und super Schaden 1W8/1W12) kommt in Walhalla ja nicht mal an den Katzentisch, sondern wird da höchstens Klofrau auf dem Berserkerabtritt.

Dennoch: AD&D2 hat einen rebusten Regelkern, den man gut abändern und modofizieren kann. Und seltsamerseise habe ich es nicht so empfunden, dass SC derselben Klasse und Stufe irgendwie gleich sind. Seit nun fast 38 Jahren nicht.
A bad day gaming is better than a good day working.

Online Gruftengel

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 45
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gruftengel
Was die Initiative zwischen Dolch und Zweihänder angeht, bin ich anderer Meinung. Ein Dolch ist praktisch die Verlängerung der Hand und damit nun einmal sehr schnell, die Reichweite und damit den gedachten Vorteil eines Zweihänder will ich ja nicht in Abrede stellen, auch dass er einen Gegner in zwei Hälten schlägt wenn er trifft, was bei einem Dolch nicht der Fall ist. Dennoch, ein agiler Kämpfer, welcher den Schlägen eines Zweihänder ausweicht ist schnell am Gegner, und zu nahe kann man den Zweihänder nur bedingt einsetzen, ausserdem ermüdet man recht schnell, daß Ding ist sch..schwer. Ist nur meine Meinung, aber ich halte die Initiative der Waffen bei der 2. Edition für gut und gerechtfertigt. Aber darum soll es hier in diesem Teil auch garnicht gehen.
Hebel am langen Griff...aha, versuche mal einen Zweihänder im Schwung in eine andere Richtung zu lenken um auf einen Gegner zu reagieren. Ich habe eine ganze Weile auf MA Festen mit Freunden Showkämpfe gemacht und verspüre gerade richtig Lust, den zugegeben nur Anderhalb-Händer mal wieder un die Hand zu nehmen.
« Letzte Änderung: 18.07.2021 | 12:48 von Gruftengel »

Vecna

  • Gast
Ich bin Ende der 90er mit ADnD 2nd - damals von Amigo - ins Rollenspielhobby eingestiegen und dann mit dem Erscheinen der 3rd Edition abgewandert. Ich habe da wenig verklärte Erinnerungen und keine Sehnsucht nach.

Bei mir war es die Mitte der 9ziger, aber ansonsten kann ich deinem Text nur zustimmen.
Ich hege übrigens Sympathie für alle, die ihr Nischeninteresse und ihre kleine Rollenspielinsel in Foren öffentlichkeitswirksam darstellen und bewerben. Buntheit kann nicht schaden.

Online Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.855
  • Username: Maarzan
Was die Initiative zwischen Dolch und Zweihänder angeht, bin ich anderer Meinung. Ein Dolch ist praktisch die Verlängerung der Hand und damit nun einmal sehr schnell, die Reichweite und damit den gedachten Vorteil eines Zweihänder will ich ja nicht in Abrede stellen, auch dass er einen Gegner in zwei Hälten schlägt wenn er trifft, was bei einem Dolch nicht der Fall ist. Dennoch, ein agiler Kämpfer, welcher den Schlägen eines Zweihänder ausweicht ist schnell am Gegner, und zu nahe kann man den Zweihänder nur bedingt einsetzen, ausserdem ermüdet man recht schnell, daß Ding ist sch..schwer. Ist nur meine Meinung, aber ich halte die Initiative der Waffen bei der 2. Edition für gut und gerechtfertigt. Aber darum soll es hier in diesem Teil auch garnicht gehen.
Hebel am langen Griff...aha, versuche mal einen Zweihänder im Schwung in eine andere Richtung zu lenken um auf einen Gegner zu reagieren. Ich habe eine ganze Weile auf MA Festen mit Freunden Showkämpfe gemacht und verspüre gerade richtig Lust, den zugegeben nur Anderhalb-Händer mal wieder un die Hand zu nehmen.

Wenn du nicht eh deutlich besser bist als dein Gegner, dann wird das typischerweise mit dem schnellen Ausweichen bei der Annäherung mit dem Dolch nichts wegen Stahl im Mann... . 
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Online Gruftengel

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 45
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gruftengel
Im Rüstungen ging es ja gerade nicht...aber wie bereits gesagt, das kann man ja wo anders fortsetzen. Ich habe nur auf die Aussage reagiert, das ein Dolch nicht schneller ist wie...ist doch schön, wenn jeder seine eigene Meinung und Erfahrung dazu hat.