Autor Thema: Englisches System auf Deutsch leiten  (Gelesen 1503 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline aggsol

  • Bloody Beginner
  • *
  • Hallo!
  • Beiträge: 23
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: aggsol
    • Rollenspiel.social Konto
Englisches System auf Deutsch leiten
« am: 13.07.2020 | 13:48 »
Wir haben HEX in englischer Fassung, dass ich ohne Probleme lesen und verstehen kann. Aber beim Leiten bekomme ich einen Knoten im Kopf. Da kommt zum Teil wirres Denglisch raus. Ich habe jetzt wesentliche Begriffe, Attribute etc. auf einen Merkzettel übersetzt. Es braucht da noch viel Übung das hinzubekommen.

Meine Erkenntnis jetzt ist, dass dieses Problem mit einem deutschen Regelwerk gar nicht entstanden wäre. Jetzt macht mir das ein wenig die kleinen, tollen Spiele, die zumeist auf Englisch sind, etwas madig bzw. ich habe jetzt eine weitere Hürde.

Wie macht ihr das? Gibt es irgendwo "Fanübersetzungen" für gängige/beliebte Systeme/Spiele?

Offline Coltrane

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.266
  • Username: Coltrane
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #1 am: 13.07.2020 | 13:55 »
Wenn du mal wirklich abschreckende Beispiele für babylonische Sprachverwirrung lesen willst, lohnt sich immer ein Blick ins D&D Unterforum, da werden die Sprachskills ordentlich gestackt und gebufft. 😎 Ich hatte vor einiger Zeit das Vergnügen einer Onlinerunde anzugehören, die genau diese Sprachmixtur bevorzugte. Von daher, fühl dich frei Denglish zu reden. *Grusel*
« Letzte Änderung: 13.07.2020 | 13:59 von Coltrane »

Offline Saffron

  • Die Seherin von Hessenstein
  • Famous Hero
  • ******
  • Change it, love it or leave it
  • Beiträge: 2.513
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Saffron
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #2 am: 13.07.2020 | 14:05 »
Das geht nicht nur dir so...

Meine Meinung: Wenn alle in der Spielrunde das englische Regelwerk haben und auch gut verstehen, spricht nichts dagegen, die englischen Begriffe zu verwenden, auch wenn das grammatikalisch nicht sehr elegant ist. Ich seh das einfach als Fachjargon.

Selbst wenn man sich die Mühe machen würde, lange Übersetzungslisten zu schreiben, stolpert man beim Nachlesen einer Regel im Buch sowieso wieder über die englischen Begriffe.
Ich leide nicht an Realitätsverlust. Ich genieße ihn.

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.253
  • Username: Alexandro
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #3 am: 13.07.2020 | 14:10 »
Wie sind die Sprachkenntnisse der Teilnehmer? Davon würde ich es abhängig machen.

Ansonsten finde ich es wesentlich übersichtlicher, wenn Ingame-Elemente auf Deutsch sind und Regelelemente auf Englisch. Da hat man nicht solche Sachen wie:
SC: "Ich weiche elegant aus."
SL: "OK"
[später]
SC: "Ich greife an."
SL: "OK, du hast -2d auf deine Aktion wegen deiner Verteidigungsaktion."
SC: "Was? Nein, das war doch nur ausgestaltende Beschreibung, keine Aktion."
SL: "Hmm, das ist jetzt blöd. Habe das damals eingerechnet und weiß jetzt nicht mehr genau, wie der Wurf des Gegners ohne den Modifikator war. Können wir das jetzt so lassen?"
SC: "Hrrmpf, na gut."
[noch später]
SC: "Ich weiche wieder aus...diesmal mit Full Defense action"

Es ist einfach flüssiger und weniger fehleranfällig.
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline foolcat

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 127
  • Username: foolcat
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #4 am: 13.07.2020 | 14:28 »
Wie macht ihr das? Gibt es irgendwo "Fanübersetzungen" für gängige/beliebte Systeme/Spiele?
Das Problem hat sich in meiner Runde noch nie gestellt. Egal ob Charakterbögen oder Attributs-/Skillnamen, englischsprachige Begriffe werden bevorzugt, weil jeder weiß, was gemeint ist. Selbst wenn das jeweils benutzte Quellenmaterial eines Settings nur noch in deutscher Printausgabe vorliegen sollte (z.B. Sundered Skies), wird am Tisch mit amerikanischem Originalregelwerk (in diesem Beispiel Savage Worlds) gespielt. Da wird dann Sprache halt munter gemischt, ohne dass sich irgendwer was dabei denkt („Mach mal nen Perception-Wurf“, „Ich versuche zu dodgen“, „Ooooh, Sanity-Wurf nicht geschafft? Wirf mal d100!“).

Come to think of it (;)), wir sind in den ganzen Jahren, in denen die Gruppe jetzt besteht, noch nie in Verlegenheit geraten, mit einer deutschen Übersetzung eines englischsprachigen Originals zu spielen... oder überhaupt mit einem deutschen Regelsystem, was das angeht. That’s how we roll (pun intended).
Power Gamer: 25% | Butt-Kicker: 8% | Tactician: 38% | Specialist: 4% | Method Actor: 71% | Storyteller: 71% | Casual Gamer: 17%

"Wesley, was ist mit den RVAGs?" -- "Ratten von außergewöhnlicher Größe? Ich glaube nicht, dass es die gibt." *brüll* *klopp*

Offline aggsol

  • Bloody Beginner
  • *
  • Hallo!
  • Beiträge: 23
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: aggsol
    • Rollenspiel.social Konto
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #5 am: 13.07.2020 | 14:52 »
Naja, es führt bei mir auch zu Wortfindungsdings... manchmal habe ich eine Phrase nur in Englisch oder Deutsch im Kopf und kann das nicht umsetzen. Es gibt auch viele Adjektive in der Weltbeschreibung, die mir schwer fallen. Wahrscheinlich muss man das nur üben und im Grunde sollte es allen am Tisch egal sein...

Offline Irian

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.275
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Irian
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #6 am: 13.07.2020 | 14:54 »
Ich muss gestehen, ich hatte da auch selten Probleme. Mich stört Denglish nicht wirklich, also kann man ruhig "Ich buffe mal X" oder ähnliches sagen, who cares? Das einzge, was teilw. schwierig ist, ist, wenn manche das englische und manche das dt. Regelwerk haben und entsprechende Begriffe verwenden, aber das klärt sich erfahrungsgemäß auch schnell auf. Und auch irgendwelche speziellen Begriffe dürften da selten langfristig Probleme machen...
Hinweis: Wenn ich schreibe "X ist toll" oder "Y ist Mist", dann ist das meine persönliche Meinung und beinhaltet keinerlei Aufforderung, X zu kaufen oder Y zu boykottieren. Im Zweifelsfall denkt euch einfach vor jeden Satz "Meiner Meinung nach..." dazu. Und nur weil ihr X für schlecht und Y für toll findet, bedeutet das nicht, dass wir uns nun hassen müssen. Jedem das seine. Ansonsten stehe ich für Duell-Forderungen (oder auch "drüber reden") jederzeit per PM zur Verfügung.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.551
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #7 am: 13.07.2020 | 15:16 »
Nur Deutsch, nur Englisch oder eben Denglisch sind entspannte Gruppeninterna. Wenn z.B. alle mit Denglisch kein Problem haben und der SL sich damit auch wohlfühlt, dann gibt es auch kein Problem, solange keine Verständnisschwierigkeiten aufkommen.
 :)
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline ungeheuer

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: ungeheuer
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #8 am: 13.07.2020 | 15:26 »
Gibt es irgendwo "Fanübersetzungen" für gängige/beliebte Systeme/Spiele?
Ich kenn nur diesen DnD Übersetzer!
Sabine - Multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind!!!
Meine alternativen Ich's

Offline TEW

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 453
  • Username: TEW
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #9 am: 13.07.2020 | 16:08 »
Es gibt eine einfache Lösung für Dein Problem.

Spielt komplett auf englisch! :D

Nebenbei lernt man noch was. :)

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.544
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #10 am: 13.07.2020 | 17:59 »
Wir haben HEX in englischer Fassung, dass ich ohne Probleme lesen und verstehen kann. Aber beim Leiten bekomme ich einen Knoten im Kopf. Da kommt zum Teil wirres Denglisch raus. Ich habe jetzt wesentliche Begriffe, Attribute etc. auf einen Merkzettel übersetzt. Es braucht da noch viel Übung das hinzubekommen.

Meine Erkenntnis jetzt ist, dass dieses Problem mit einem deutschen Regelwerk gar nicht entstanden wäre. Jetzt macht mir das ein wenig die kleinen, tollen Spiele, die zumeist auf Englisch sind, etwas madig bzw. ich habe jetzt eine weitere Hürde.

Wie macht ihr das? Gibt es irgendwo "Fanübersetzungen" für gängige/beliebte Systeme/Spiele?

Ich mach gelegentlich Merkzettel für die Spieler mit eingedeutschten Begriffen, und wenn ich selbst als SL der einzige mit dem Regelwerk bin, dann kennen die Spieler die Originale gar nicht und können sie deswegen auch nicht verwenden.
Ihr findet mich im Traveller-Kanal: https://www.tanelorn.net/index.php/board,380.0.html

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.212
  • Username: tartex
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #11 am: 13.07.2020 | 19:50 »
Einfach Post-Its mit den Übersetzungen ins Regelwerk kleben.

Ich habe persönlich auch keine Problem mit Bleistift in Regelwerke reinzuschreiben. Vor allem bei alten S/W-Printsachen geht das gut.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 2.957
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #12 am: 13.07.2020 | 21:55 »
Ich finde Denglish (bin Englischlehrer) zum Kotzen - außer bei Fachbegriffen. Und das sind sie für mich beim Rollenspiel von englischen/ amerikanischen Spielen.
Daher dodge ich da auch, mache Sanity-Rolls, oder habe eine Base Range - und manchmal weiche ich aus, mache eine Probe auf geistige Stabilität und schau, was die Basisreichweite von meinem Bogen ist.

Aber nichts ist nie "nice"! ... Okay schon ... Okay ist okay ....  ;)
A bad day gaming is better than a good day working.

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.363
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #13 am: 13.07.2020 | 21:59 »
Wir haben SCION gespielt und haben die deutschen Bücher benutzt. Dann hat Prometheus-Games doch nicht alle Bücher übersetzt und dann mussten wir die fehlenden Bücher durch englische ergänzen. Das war am Anfang auch komisch, aber im Endeffekt ist das nur ein Schönheitsfehler.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Die Bedürfnisse vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse weniger oder eines einzigen. (Mr. Spock)

Der Sündenbock ist kein Herdentier. (Peer Steinbrück)

Offline aggsol

  • Bloody Beginner
  • *
  • Hallo!
  • Beiträge: 23
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: aggsol
    • Rollenspiel.social Konto
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #14 am: 14.07.2020 | 10:45 »
Ich finde Denglish (bin Englischlehrer) zum Kotzen - außer bei Fachbegriffen. Und das sind sie für mich beim Rollenspiel von englischen/ amerikanischen Spielen.
Daher dodge ich da auch, mache Sanity-Rolls, oder habe eine Base Range - und manchmal weiche ich aus, mache eine Probe auf geistige Stabilität und schau, was die Basisreichweite von meinem Bogen ist.

Aber nichts ist nie "nice"! ... Okay schon ... Okay ist okay ....  ;)

Es sind ja eher selten die Fachbegriffe. z.B. ist Stealth für Fremdsprachler eh schwer auszusprechen, aber man muss im Kopf immer erst den Kontext bedenken ob es jetzt Schleichen oder Heimlichkeit ist.
Auch die Weltbeschreibung z.B. im Boxtext finde ich oft schwer stimmig in Deutsch zu formulieren.

Offline aggsol

  • Bloody Beginner
  • *
  • Hallo!
  • Beiträge: 23
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: aggsol
    • Rollenspiel.social Konto
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #15 am: 14.07.2020 | 10:45 »
Wir haben SCION gespielt und haben die deutschen Bücher benutzt. Dann hat Prometheus-Games doch nicht alle Bücher übersetzt und dann mussten wir die fehlenden Bücher durch englische ergänzen. Das war am Anfang auch komisch, aber im Endeffekt ist das nur ein Schönheitsfehler.


Ja, es eigentlich "nur" als Schönheitsfehler zu betrachten, ist wohl der richtige Weg.

Offline Fenix

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tanelorn
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #16 am: 15.07.2020 | 11:44 »
Wenn Du nichts dagegen hast dir ein bisschen Arbeit zu machen: übersetze einfach die Charakterbögen in Deutsch, teile sie an die Spieler aus und lege dir als SL Einen hin.
Auch wenn das System mit Mechaniken und Regeln auf Englisch ist, im Spiel an sich wird sich hauptsächlich an diesen Dokumenten orientiert. Die wenigsten Spieler blättern ständig in den Regelwerken.
Dieser "Trick" hat bei mir erfahrungsgemäß immer sehr gut funktioniert.



Offline First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Koop - Fanziner
  • Legend
  • **
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 6.032
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #17 am: 15.07.2020 | 11:51 »
*Ach* Wie fühle ich mit dir! Eines meiner Lieblingssystem ist Mouse Guard, welches es leider wohl nie auf Deutsch geben wird und was durch Berufe wie "Ondatratian" und "Insectrist" oder den "Wises" sogar noch ein gewisses Flair mit sich bringt. Bisher habe ich mich da auch immer um eine eigene Übersetzung gedrückt, aber der Mischmasch am Spieltisch gefällt mir eigentlich auch nicht...  :think:
Letzlich läuft es aber darauf hinaus. Am Besten geht es noch bei Konflikten, weil die Aktionen (a) übersichtlich wenige sind und (b) von den Meisten auch spontan übersetzt werden (können).
Aber ja: Die Charaktererschaffung ist doch meist feinstes Denglisch  ;D
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.470
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #18 am: 15.07.2020 | 12:41 »
Ich kenne diesen denglischen Mischmasch auch von verschiedenen Spielen. Übrigens auch von Spielen, von denen es eine deutsche Übersetzung gibt, die englische Version aber auch weit verbreitet ist (nWoD etwa). Mich stört das eigentlich auch gar nicht weiter. Solange alle wissen, was gemeint ist, erfüllt das doch alles seinen Zweck. Eigentlich find ich es sogar ganz lustig. Hat sowas von Geheimsprache oder Fachjargon.

Gerade wenn es die Spiele nicht auf Deutsch gibt, finde ich es auch eher unpraktisch, unbedingt jeden Begriff ins Deutsche übersetzen zu wollen. Ständig umdenken zu müssen, finde ich wirklich anspruchsvoll, sodass unter Umständen der Spielfluss behindert wird. Und es trägt für mich persönlich nichts zum Spielgefühl bei, ob ich nun Verteidigung oder Defense sage. Stattdessen notiere ich mir unbekannte Vokabeln auf dem Charakterbogen und benutze dann halt weiter das englische Wort. So lerne ich noch was dazu. :)
Wer gackert, muss auch ein Ei legen.

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.363
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #19 am: 15.07.2020 | 12:49 »
Ja, es eigentlich "nur" als Schönheitsfehler zu betrachten, ist wohl der richtige Weg.

Ich hab D&D5 geleitet. Einige Spieler hatten die Bücher auf deutsch und einige auf englisch. Und da wirds schwierig, wenn nämlich die Spieler dann englische Begriffe benutzen, mit denen der SL nichts anfangen kann.
« Letzte Änderung: 16.07.2020 | 13:08 von Swafnir »
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Die Bedürfnisse vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse weniger oder eines einzigen. (Mr. Spock)

Der Sündenbock ist kein Herdentier. (Peer Steinbrück)

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.111
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #20 am: 15.07.2020 | 13:56 »
Ich finde Denglish (bin Englischlehrer) zum Kotzen - außer bei Fachbegriffen. Und das sind sie für mich beim Rollenspiel von englischen/ amerikanischen Spielen.
Daher dodge ich da auch, mache Sanity-Rolls, oder habe eine Base Range - und manchmal weiche ich aus, mache eine Probe auf geistige Stabilität und schau, was die Basisreichweite von meinem Bogen ist.

Und das ist der Grund, warum ich mit Deutsch auch nicht glücklich werden: Geistige Stabilität ist eine unbefriedigende Übersetzung für Sanity, und warum es Basisreichweite und nicht Grundreichweite heißen soll, versteht doch kein Mensch. ;) Ich habe mir ganz bewusst D&D auf Englisch und nicht auf Deutsch gekauft, weil, erstens, die meisten guten Ressourcen eh auf Englisch sind und dann will ich mich nicht fragen müssen, von welchem Regel-Terminus die da jetzt gerade genau geredet haben, und, zweitens, ich will zu einem Dungeon nicht Gewölbe sagen!!
I think it's time to set this world on fire
I think it's time to pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Koop - Fanziner
  • Legend
  • **
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 6.032
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #21 am: 15.07.2020 | 17:43 »
... ich will zu einem Dungeon nicht Gewölbe sagen!!

....ich finde ja Keller & Kroppzeug ist sowieso die würdigere Eindeutschung von D&D  >;D :gasmaskerly:
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.551
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #22 am: 15.07.2020 | 17:45 »
Ach, schnickschnack, ich bevorzuge einfach das französische "Dongschohhn e Dragohhhn" - selbstredend mit sanfter Dramatik dahingehaucht!
https://youtu.be/-yBeqJ-wMCc?t=414
« Letzte Änderung: 15.07.2020 | 17:49 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline aggsol

  • Bloody Beginner
  • *
  • Hallo!
  • Beiträge: 23
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: aggsol
    • Rollenspiel.social Konto
Re: Englisches System auf Deutsch leiten
« Antwort #23 am: 16.07.2020 | 12:11 »
....ich finde ja Keller & Kroppzeug ist sowieso die würdigere Eindeutschung von D&D  >;D :gasmaskerly:

Ich finde ja Tunnel & Trolle witzig :-P