Autor Thema: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele  (Gelesen 3553 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kaskantor

  • Famous Hero
  • ******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 3.727
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« am: 26.07.2020 | 12:19 »
Hi,
ich habe ja letztens nach eurem derzeitigen Lieblingsrollenspiel gefragt und bedanke mich für die rege Teilnahme.
Hoffentlich folgen dort noch viele Beiträge.

Unbestritten ist Fantasy ja das Königsgenre in unserem Hobby und es gibt auch kaum mehr Publikationen als in diesem Bereich.
Daher Frage ich euch, welches sind eure 3 liebsten Fantasyrollenspiele?

Gerne auch mit Begründung (falls ihr wollt) und es zählt auch, wenn jemand ein Universalrollenspiel hernimmt um damit Fantasy zu spielen.

Anders als im Faden zum absoluten Lieblingsspiel kann ich hier auch was nennen.

1. Pathfinder 2 (als Vertreter für die D20-Systeme, 2. wäre DnD5) Es ist die Fortführung von PF1 und geht langsam seinen eigenen Weg. Mir gefällt die 3-Action-Economy, die teilweise Verschlankung des Systems, das Ballancing, das Setting und das Abenteuer bis Stufe 20 gibt.

2. Warhammer Fantasy 4, die „gute“ alte Welt, fasziniert mich schon lange. Ich war damals schon Besitzer der 2. Edition und finde, dass die 4. bisher gut auf dieser aufbaut und einfach wunderschön aufgemacht ist. Ebenfalls gefällt mir das W100-System und es ist derzeit, dass einzige was ich von dieser Art habe.

3. Verbotene Lande, ich finde es charmant, dass man mit diesem Spiel versucht ein wenig die gute alte Rollenspielzeit einzufangen, aber ohne den drölften Retroklon zu erschaffen, der auf D20 basiert. Sie kommen mit ihrem eigenen System daher, welches versucht den alten Grundgedanken mit modernen Ansätzen darzustellen. Zudem ist es mein einziges Spiel, was eher in Richtung Sandbox geht, statt klassische Railroading-Kampagnen abbildet.

Mit den 3 o.g. Systemen versuche ich auch ein wenig Abwechslung, was Setting und System angeht mit in meine Auswahl einfließen zu lassen.
Einzig, dass alle drei Spiele auch EDO sind, finde ich ein wenig nervig, aber ich habe tatsächlich kein Spiel, welches nur Menschen verwendet, ausser vielleicht ein Universalrollenspiel.

So, jetzt seid ihr dran, ich bin schon gespannt auf die Systeme, die ihr nennen werdet.
"Da muss man realistisch sein..."

Offline Fillus

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 902
  • Username: Fillus
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #1 am: 26.07.2020 | 12:47 »
Wo hört Fantasy auf? Ist Numenera noch Fantasy? Was ist mit Systemen die neben Fantasy auch mehr abbilden (Savage Worlds?). Mal davon abgesehen, das Fantasy schon lange nicht mehr zu meinen Lieblingsgenres gehört, muss ich aus folgender Liste auswählen:

Dungeon World, Schatten des Dämonenfürsten, Verbotene Lande, Numenera, D&D5

Aus der Betrachtung raus, was ich gerne Leite und uns spiele werde ich dann wohl wie gewünscht eine ungenaue Nummerierung vornehmen.

1. Dungeon World - Verdammt oft geleitet, ein paar mal gespielt. Kann ich spontan ohne Vorbereitung anbieten, auch auf Cons. Leite aber auch Kampagnen.

2. Der Schatten des Dämonenfürsten - Sowohl als SL als auch als Spieler toll. Ein einfaches System mit wenig Vorbereitung des SL's und eine gute Auswahl an Charakteroptionen. Einzig die Zustände hätten sie in der Anzahl deutlich reduzieren können. Derzeit zwei Kampagnen als SL am laufen.

3. Die verbotenen Lande - Ich mag das Poolsystem, was ich schon aus M:YZ kenne. Ich mag die Sandboxrichtung. Bisher aber weder gespielt noch geleitet, aber fest auf dem Plan. Daher könnte es noch einen Platz nach oben rutschen.

Nicht geschafft haben es also:

D&D5 - Spiele ich viel und habe auch meinen Spaß, leiten hätte ich kein Bock drauf. Knackpunkt, ich spiele es eigentlich nur, weil kein anderes (aus meiner Liste)  in meiner Gegend für mich als Spieler angeboten wird. Insofern hasse ich es auch ein wenig, auch wenn es für mich das beste D&D ist.

Numenera - Auch hier, habe eigentlich kaum eine Chance es zu spielen, obwohl es mir sehr gut gefällt. Eine Kampagne die ich leiten werden, ist angedacht.

Sonstige:

Pathfinder 2 - ist für mich eine echte Hassnummer. Klar, es hat sehr kluge Regeldesignideen, aber es ist mir auch hoffnungslos überladen! Zudem ist mir der Kampfanteil viel zu hoch. Da kann ich mir auch ein Brettspiel nehmen, will Rollenspiel betreiben und keine Würfelorgien abhalten. Jedem ´sei sein Spielstil gegönnt, meiner ist es nicht. ;)

Warhammer Fantasy - schreckt mich schonmal das W100 System ab, aber die Welt gefällt mir eigentlich. Werde ich mir noch ansehen.

DSA und Midgard - wird nie wieder oder niemals mein Herz erobern (trotz der Möglichkeit ein Perry Rhodan Setting zu spielen)

Splittermond - Tickleiste, zu viele Regeln.

« Letzte Änderung: 26.07.2020 | 13:14 von Fillus »

Offline Kaskantor

  • Famous Hero
  • ******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 3.727
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #2 am: 26.07.2020 | 13:02 »
Mit Fantasy meine ich hier eher, wenn man mit Schwert, Axt und Zauber los zieht.

Was SaWo angeht, habe ich das mit Universalsystemen gemeint.
"Da muss man realistisch sein..."

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.800
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #3 am: 26.07.2020 | 13:12 »
1. Jaws of the Six Serpents - PDQ-Implementierung für harte und dreckige Sword & Sorcery. PDQ ist ideal für das schnelle und actionorientierte Spiel mit mächtigen Charakteren, das ich mag. Das Magiesystem ist meines Erachtens für Spielercharaktere eher ungeeignet und eher auf die Sword & Sorcery-typischen bösen Erzmagier ausgelegt. Das kann man aber anpassen.

2. Barbarians of Lemuria - ebenfalls ein regelleichtes System für schnelle und actionorientierte Sword & Sorcery. Aus meiner Sicht hat BoL so einen Augenzwinker-Faktor, der es eher für Conan-artige Sachen empfehlenswert macht als für Moorcock-mäßige.

3. 13th Age - ein stark vereinfachter und abstrakter Ableger von DnD 4, der die Encounterization und den Combat as Sports-Faktor zurückfährt, Battlemaps absolut verzichtbar macht und den Fokus auf die Erzählung deutlich verstärkt.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Fillus

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 902
  • Username: Fillus
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #4 am: 26.07.2020 | 13:13 »
Mit Fantasy meine ich hier eher, wenn man mit Schwert, Axt und Zauber los zieht.

Was SaWo angeht, habe ich das mit Universalsystemen gemeint.

Schande über mein Haupt, den Satz mit den Universalsystemen hatte ich überlesen. :)

Offline Irian

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.275
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Irian
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #5 am: 26.07.2020 | 13:42 »
Hm, Top 3...

GURPS steht da bei mir an erster Stelle derzeit, weil ich ne Weile lang keine spezifischen Fantasy-Settings gespielt hab, so dass da derzeit keine sonstigen Favoriten hab . GURPS hat halt den Vorteil, dass es sehr viele verschiedene Feelings von Fantasy abdeckt, von relativ simplen Dungeoneering (Dungeon Fantasy) bis typische 0815 Fantasy (GURPS Fantasy) über eher spezielleren Settings (Fantasy Martial Arts mit nem Ritual Magic Magieystem - kein Problem). Kann mir also je nach Lust und Laune ein Setting zusammen bauen und wenn die Leute die Grundlagen schon kennen, kann ich meist die spezifischen Sachen mit 1-2 Seiten PDF erstmal grob umreißen.

Earthdawn würde ich wahrscheinlich auch erwähnen, weil es relativ speziell ist und ein paar nette Aspekte hat, auch wenn ich es um ehrlich zu sein ewig nicht mehr gespielt hab.

Drittes fällt mir gar nicht ein, weil Fantasy schon ne Weile lang nicht auf dem Plan stand und ich noch ein paar kenne, aber die bei mir eher unter "Na ja, war nicht superschlecht" fallen.
Hinweis: Wenn ich schreibe "X ist toll" oder "Y ist Mist", dann ist das meine persönliche Meinung und beinhaltet keinerlei Aufforderung, X zu kaufen oder Y zu boykottieren. Im Zweifelsfall denkt euch einfach vor jeden Satz "Meiner Meinung nach..." dazu. Und nur weil ihr X für schlecht und Y für toll findet, bedeutet das nicht, dass wir uns nun hassen müssen. Jedem das seine. Ansonsten stehe ich für Duell-Forderungen (oder auch "drüber reden") jederzeit per PM zur Verfügung.

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.717
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #6 am: 26.07.2020 | 13:49 »
RuneQuest/Mythras usw.: Für mich nah genug beieinander, um das mal als ein Lieblings-RSP aufzuführen. Die Wahl, was aus der Familie ich spiele, hängt für mich von Setting und Bequemlichkeit ab: Glorantha wird mit dem neuen RuneQuest bespielt, der meiste andere kram eher mit Mythras, OpenQuest (das sehr Mythras-nah ist) kommt für schnelle OneShots immer infrage. Insgesamt habe ich da eine Reihe sehr dicht beieinander gelagerter Systeme, die eine hohe Bandbreite an Komplexität abdecken.

Dungeon Crawl Classics: Ist halt einfach toll wegen der Zauber-, Patzer- und Crit-Tabellen (und wegen des Deed Dies), auch wenn ich diese volle Gonzo-Breitseite nicht immer spielen will und manche D&Dismen mich nach wie vor nerven (vor allem die starke Klassenfestlegung).

Platz 3 ist echt schwierig, da hänge ich irgendwie zwischen Troika!, Questworlds und sogar ein bisschen FantasyAGE fest (wobei ich Questworlds noch nicht in der Praxis kenne und FantasyAGE eigentlich nervt und alles falsch macht, was man m.E. falsch machen kann - HP creep, Featismus, Mini-Boni-Gestapel ..., aber irgendwie hänge ich trotzdem an diesem System).
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #7 am: 26.07.2020 | 18:40 »
HârnMaster ist mein absoluter Favorit als Spieler.

RuneQuest ist mein Favorit als Spielleiter, allerdings mit vielen, vielen Hausregeln.

Hackmaster als AD&D 2nd Klon mit RoleMaster-Einflüssen und Crunch!
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline HEXer

  • McGuffin
  • Hero
  • *****
  • Ubiquity Boardsäule & Kummerkasten
  • Beiträge: 1.973
  • Username: HEXer
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #8 am: 26.07.2020 | 18:45 »
Verbotene Lande
Aera
Conan 2d20

Ehrennominierung: HârnMaster

„You're not the man I knew ten years ago.“
„It's not the years, honey; it's the mileage.“


Mag keine Paladine und Hexenjäger.
Versteht Fate und PbtA.
Sieht Sterne.

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.112
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #9 am: 26.07.2020 | 19:57 »
D&D5 - das Mutterschiff, das zweite goldene Zeitalter, für meinen Geschmack auf jeden Fall das beste D&D, auch wenn ich mit den Realms als Default-Setting auf meine alten Tage nicht mehr warm werde.

The Shadow of Yesterday - eines meiner liebsten Indies, ein entfernter Cousin von Fate aber mit mehr Story-Oomph und nem coolen Setting obendrauf.

DSA3 - das erste Fantasy-System, das ich in einer richtig langen Kampagne gespielt habe, weshalb ich für Aventurien genau die Nostalgie habe, die mir bei den Realms abgeht. Und auch das System hat seine charmanten Aspekte, wenn es natürlich auch mindestens zwei echt große Baustellen hat.
I think it's time to set this world on fire
I think it's time to pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 2.958
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #10 am: 26.07.2020 | 20:04 »
1. OSR-Fantasy in der Reihenfolge BECMI/ Labyrinth Lord, AD&D 1 und AD&D 2. Spiele ich alles gerne.
2. D20 Conan - mit der 2D20-Version werde ich leider nicht warm (dabei war ich da ein Bäcker ...)
3. Warhammer 1, 2 und vilelicht 4.
A bad day gaming is better than a good day working.

Offline TEW

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 453
  • Username: TEW
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #11 am: 26.07.2020 | 20:19 »
1. D&D 5th Edition - Gut funktionierendes, gradliniges und nicht überfrachtetes Regelsystem, was eigentlich alles mitbringt, was man braucht.

2. The One Ring - Stimmungsvolles System, was es gut schafft die Welt von Mittelerde und ihre Besonderheiten zum Leben zu erwecken.

3. Earthdawn - Tolle, erfrischende Ideen gemischt mit Altbekanntem. Die magischen Gegenstände sind hervorragend umgesetzt.


D&D 3.5 und PF1 gehören da sicherlich auch hin und dürften tatsächlich eigentlich Platz 2 und 3 einnehmen, aber ich hab mal nur eins der "D&D-Systeme" aufgeführt und die 5E gefällt mir da bisher insgesamt am besten. PF2 habe ich noch nicht genug gespielt, um da eine sinnvolle Aussage zu treffen, aber vom ersten Eindruck her (der insgesamt durchaus positiv ist) kommt es nicht an die Eleganz eines D&D 5 ran.

Offline JohnnyPeace

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 977
  • Username: JohnnyPeace
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #12 am: 26.07.2020 | 20:50 »
DSA Die Welt fesselt mich seit mehr als 25 Jahren.

Abenteuer in Mittelerde Meine Annäherung an D&D und Mittelerde geht eh immer. Hat gut Spaß gemacht!

Mehr? Hmm, es reicht garnicht zu einer Top3 bei mir. Mehr Fantasy-Systeme hab ich nicht (oft genug) gespielt, wenn auch noch einige im Schrank stehen, gelesen, aber ungespielt. Als langjähriger DSA-Spieler bin ich wenn dann immer zu was thematisch deutlich anderem ausgewichen.
VINSALT-KICKER-INTERACTIVE-LIGA-GEWINNER 2009/10, 2016/17 und 2017/18

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.803
  • Username: aikar
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #13 am: 26.07.2020 | 20:53 »
D&D5 - Was TES sagt
Dungeon World - Flott und Kreativ
Numenera - Weil einfach so viel abgefahrenes Zeug möglich ist.
Falls Numenera nicht zählt folgt Die Verbotenen Lande. Hab zwar noch nicht oft gespielt/geleitet, aber die Grundprämisse ist einfach Hammer und es macht echt Spaß


Ich münze die Frage jetzt übrigens auf Regelsysteme. Wenn es um Settings geht
Myranor
Aventurien
Numenera (Und wenn das wieder nicht erlaubt ist) Earthdawn

Aber da kann ich bei allen außer Numenera mit dem Original-Regelsystem nichts anfangen

Offline Nodens Sohn

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 716
  • Username: Nodens Sohn
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #14 am: 26.07.2020 | 21:17 »
Nur Fantasy ist gar nicht so einfach!

Also denn:
  • D&D5e: Diese Edition ist wie wieder nach Hause kommen, ohne die regeltechnischen Fehlkonstruktionen von damals.
  • Beyond the Wall: Es ist schnörkellos und doch sehr flexibel und ein leichter Einstieg für meine Kids. Das Dorfbauen und das damit einhergehende Zusammenwachsen der Helden finde ich große Klasse!
  • Midgard: Einfach weil es mich ganz lange begleitet hat.

Offline Vargy72

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 458
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Shadowhawk
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #15 am: 26.07.2020 | 21:48 »
Conan: Zuerst mit GURPS geleitet, dann mit D20 und zu letzt mit meinem eigens dafür gebastelten System (Die Conan Chroniken DCC). Alle Systeme mit den selben Charaktären und der selben Kampange.

AD&D 2nd mit unterschiedlichen selbst gebastelten Welten.

Ein drittes habe ich nicht. Werde aber meine nächste Fantasykampange wohl mit OpenD6 leiten.

Offline Mithras

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.563
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #16 am: 26.07.2020 | 22:04 »
Auf Platz 1 bleibt Hârnmaster, um die Plätze 2 und 3 streiten sich AD&D 2te Edition und DCC.


Gesendet von meinem SM-M315F mit Tapatalk

Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.

Offline Belfionn

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 34
  • Username: Belfionn
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #17 am: 26.07.2020 | 22:12 »
Ich bin wohl eher klassisch unterwegs und kenne nicht so viele Systeme, wie die meisten hier.

1) Splittermond (zum Spielen aber lieber die Regeln der Einsteigerboxen)
2) DSA Aventurien (bin aber von DSA4 auf Splittermond umgestiegen)
3) D&D (das dürfte 3 oder 3.5 gewesen sein, in einer tollen eigenen Welt, leider gibts die Gruppe schon lange nicht mehr, aber das waren tolle Erlebnisse)

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.692
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #18 am: 26.07.2020 | 22:25 »
Meine derzeitigen Top 3:

1. Runequest/Mythras: liebe ich seit der WdS-Edition und kurz darauf Glorantha entdeckt.
2. Splittermond: Ich liebe die wundervoll liebevolle Welt Lorakis und die Regeln sind genau so umfangreich und detailreich wie ich es mag.
3. Midgard Aus Gewohnheit.
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline Holycleric5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.758
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Holycleric5
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #19 am: 26.07.2020 | 23:01 »
Ich habe ebenfalls nur 2 Kandidaten für meine liebsten Fantasyrollenspiele:

1. Pathfinder 2
Alleine das Grundregelwerk eröffnet die Möglichkeiten, Charaktere verschiedener Ausrichtungen zu bauen und auch das Monsterhandbuch (In englischer Sprache liegen bereits 2 Bestiaries vor) wartet besonders auf den unteren bis mittleren Stufen mit einer großen Auswahl an Gegnern auf. Zwei komplette Abenteuerpfade sind in englischer Sprache erschienen und man hat erste Einblicke in das Setting und die Götterwelt.
Zur Zeit fehlt für Leute, die gerne selbst golarische Abenteuer basteln möchten, eine Ortschaft inklusive Stadtkarte (im Gamemastery Guide haben wir Stadt-Wertekästen von "Port Peril" und "Otari")
Weitere Bände (z.B. Advanced Player's Guide, Lost Omens Ancestry Guide oder Bestiary 3) sind zur Zeit in der Mache. Auch der erste Regionalband zur Stadt Absalom ist in der Mache, wann dieser Band jedoch erscheint, steht im Gegensatz zu anderen Publikationen in den Sternen.

2. Splittermond
Hier empfinde ich das Setting als einen sehr großen Pluspunkt, in dem zwar Städte schon teilweise sehr ausfürlich beschrieben sind, ohne jedoch jedes einzelne Gasthaus genau zu verorten. Bei anderen Städten hat man oftmals nur eine Angabe der Einwohnerzahl, manchmal ist die Stadt lediglich auf der Karte eingezeichnet.
Das Tick-System bildet v.a.Waffengeschwindigkeiten gut ab und sorgt für einen dynamischen Kampfverlauf, in dem der Dolchträger tatsächlich flinker ist als der Kämpfer mit dem Zweihänder.
Charaktere können relativ frei innerhalb der Grenzen ihrer jeweiligen Heldengrade gesteigert werden, die Anfangsausbildung legt lediglich die Startwerte fest.
Fast jeder Bewohner in Lorakis beherrscht Magie.
Die Grundregeln und die Einsteigerregion gibt es nicht nur gedruckt sondern auch als Gratis-PDFs zum Reinschnuppern.
« Letzte Änderung: 27.07.2020 | 07:27 von Holycleric5 »
Leitet (als SL): Splittermond
Bereitet vor (als Spieler): Splittermond

Offline CiNeMaNcEr

  • Hero
  • *****
  • Filme, Serien, Anime, RPG
  • Beiträge: 1.365
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #20 am: 27.07.2020 | 06:34 »
1. REIGN, die erste Edition wurde reichlich gespielt und die 2te liest sich von den Überarbeitungen und Anpassungen fantastisch, großer Fan des ORE Systems. Die Kontinente Heluso und Milonda haben sich mit all ihrer Kreativität in mein Herz gebrannt und wenn die Kurzbeschreibung einzelner Kulturen des Autoren Greg Stolze liest bekommt man schon echt das Schmunzeln.
Beispiele wären....
DINDAVARA: Prussians with katanas, only black.
ULDHOLM: Pushy, progressive, enchanted trade unionists.
THE TRUIL TRIBES: Primitive, sexually repressed, nomadic cannibals.
THE EMPIRE: Senescent, decadent, inefficient… still dangerous.”

2. Lamentations of the Flame Princess, noch nie nach den Originalregeln gespielt (was ich auch definitiv nie vorhabe), immer adaptiert, aber all diese crazy-kaputten Szenarien aus dieser Wierd Fantasy Welt oder strangen Settingbände sind eine Freude zu lesen und dienen mir als Ideenfundgrube seit einigen Jahren.

3. Warhammer Fantasy, Edition ect. nicht wirklich relevant, gelesen überwiegend 2nd und 4th. Die Lore der Alten Welt hängt mir noch aus alten TableTop Tagen hinterher.
- Leitet: (Pausiert) Cthulhu-Western Kampange Shadows Over Stillwater, Oneshots (Unknown Armies, Cthulhu of Cthulhu/NEMESIS, Over The Edge).
- Obsession: Kingdom Death:Monster.

Offline cyrion

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 111
  • Username: cyrion
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #21 am: 27.07.2020 | 06:57 »

Mythras/Runequest

Warhammer 2 vielleicht 4

Conan 2D20

Ich würde für mich persönlich keine besondere Reihenfolge festlegen. Ich mag, leite und spiele alle drei gleich gerne.

Offline Argovan

  • Experienced
  • ***
  • RPG Class of 1984
  • Beiträge: 314
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Argovan
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #22 am: 27.07.2020 | 09:33 »
Klassische Fantasy?

Da wären natürlich zuerst die beiden Systeme zu nennen, die ich in letzter Zeit tatsächlich gespielt habe:

1.) vor Corona: D&D 5
2.) seit Corona: Old-School Essentials

Um den dritten Platz streiten sich ein paar Systeme. Der Schatten des Dämonenfürsten ist bei mir zur Zeit der heißeste Kandidat.

Aber reine Fantasy auf der Basis der TORG Eternity-Engine würde ich auch gerne einmal versuchen ;-)
Leite gerade: D&D 5E – Tomb of Annihilation – Chapter 2: The Land of Chult/Companion/Curse of the Aldani
Warteschlange: DSA 1 – Die sieben magischen Kelche, OSE – Barrowmaze (Forts.), TftL – Unsere Freunde, die Maschinen, TORG – Tag 1
Wunschzettel: BtW, Coriolis, Cthulhu, DSdD, DCC, Fate, Midgard, RQG, SW-DL, STA, Vaesen, WFRS

Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.292
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #23 am: 27.07.2020 | 10:20 »
1) AD&D2: Viele Settings und Subsettings verfügbar, Komplexität der Regeln nach Bedarf skalierbar.
2) AD&D/OSRIC: Die 1. Edition ist unbestreitbar die wahre. Ich finde sie aber schwerer zugänglich.
3) Um diesen Platz streiten sich bei mir spezielle Nischensysteme wie Hyperborea (Bloodlust, 1. Edition), Dying Earth RPG (Pelgrane Press), Lyonesse (BRP).
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline Timberwere

  • Chicken Pyro-Pyro
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Tanelorns Hauswerwölfin
  • Beiträge: 14.909
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Timberwere
    • Timbers Diaries
Re: Eure Top 3 Fantasyrollenspiele
« Antwort #24 am: 27.07.2020 | 10:36 »
Ich spiele ja kaum klassische Fantasy, sondern viel mehr in modernen oder SciFi-Settings, aber wenn es partout klassische Fantasy sein soll, dann:

1.) Hellfrost: Ich mag das nordisch-winterliche Feeling und den vergleichsweisen Low-Magic-Ansatz, und Savage Worlds ist eines meiner Leib- und Magensysteme
2.) ...

....
....
....

Mist. Mir fällt nichts ein.
Hm. Was habe ich denn in letzter Zeit so an klassischer Fantasy gespielt?
Und was hat mir davon auch noch so einigermaßen gefallen?

Hm. Na gut.

2. 13th Age: D20-Systeme und ich werden zwar nie richtige Freunde werden, aber 13th Age hat ein paar nette Elemente, die mich mit dem ganzen D20-Geraffel wenigstens einigermaßen haben auskommen lassen.
3. Hier streiten sich Beyond the Wall und Forbidden Lands. Beides habe ich nur in ein paar Sessions jeweils angetestet, deswegen kann ich nicht so richtig viel dazu sagen, aber die waren beide ziemlich nett.

Oh, und mehr als Honorable Mention: The Cold Ruins of Lastlife. Hier spielt man auf Dungeon World-Basis Untote in einer untergegangenen Welt. Auch das habe ich nur in einem 2-Shot gespielt, aber das war irgendwie echt cool.
Zitat von: Dark_Tigger
Simultan Dolmetschen ist echt kein Job auf den ich Bock hätte. Ich glaube ich würde in der Kabine nen Herzkasper vom Stress bekommen.
Zitat von: ErikErikson
Meine Rede.
Zitat von: Shield Warden
Wenn das deine Rede war, entschuldige dich gefälligst, dass Timberwere sie nicht vorher bekommen hat und dadurch so ein Stress entstanden ist!