Autor Thema: Fiktionale U-Boote von vor 1885?  (Gelesen 826 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Kurna

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.044
  • Username: Kurna
Fiktionale U-Boote von vor 1885?
« am: 25.11.2020 | 14:27 »
Hallo,

meine Abenteuer 1880-Gruppe forscht gerade (aus gegebenem Anlass ;) ) zum Thema U-Boote.
Dafür möchte ich bis zur nächsten Session ein paar Infos zusammenstellen. Die echten Versuche
habe ich schon ziemlich komplett. Jetzt möchte ich aber noch schauen, was für Romane oder
Kurzgeschichten es damals (d.h. bis 1885!) schon gab, in denen U-Boote vorkamen.
Jules Verne ist klar. Ansonsten habe ich aber bisher nur Sachen gefunden, die etwas zu spät sind,
wie zum Beispiel "La Guerre sous l'eau" von Georges Le Faure (1892) oder die Tom Edison Jr.-Serie
von Philip Reade (ab 1891).
Kennt jemand etwas, was ich bisher übersehen habe?
Nur um das noch einmal zu betonen, es geht nicht um Sachen, die später erst geschrieben wurden,
aber in der Zeit spielen. Sondern es geht nur um Werke, die tatsächlich vor 1885 geschrieben wurden.
Wann sie dann spielen, ist aber egal. Wichtig ist nur, dass die Charaktere das Buch hätten lesen können.

Tschuess,
Kurna
"Only the good die young. The bad prefer it that way." (Goblin proverb)

Online Boni

  • Niveauversenker
  • Legend
  • *******
  • Boni Baratheon
  • Beiträge: 5.120
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Boni
    • Meine Spielrunden
Re: Fiktionale U-Boote von vor 1885?
« Antwort #1 am: 25.11.2020 | 14:30 »
Es gibt sogar ein Echtes: Die Turtle von 1775.

Jiba, Boni, DSA - what could possibly go wrong?

Boni ist der fiesere Jeoffrey Baratheon!

Boni? - Neulich - Boni spielt...

Online Kurna

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.044
  • Username: Kurna
Re: Fiktionale U-Boote von vor 1885?
« Antwort #2 am: 25.11.2020 | 14:47 »
Hallo Boni,

vielen Dank!

Aber die echten U-Boote, die es vor 1880 gab, habe ich alle schon, auch die Turtle.

Hier geht es mir wirklich nur um die fiktiven, um mein "Dossier" etwas abzurunden.
"Only the good die young. The bad prefer it that way." (Goblin proverb)

Offline Rorschachhamster

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.398
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fischkopp
    • Mein Weblog
Re: Fiktionale U-Boote von vor 1885?
« Antwort #3 am: 25.11.2020 | 15:03 »
Alexander der Große ist angeblich mal mit einer Tauchglocke getaucht... Zählt das? :D

Edit: und das kennst du wahrscheinlich auch? https://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot#Antike_bis_ins_Hochmittelalter
« Letzte Änderung: 25.11.2020 | 15:07 von Rorschachhamster »

Online Kurna

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.044
  • Username: Kurna
Re: Fiktionale U-Boote von vor 1885?
« Antwort #4 am: 25.11.2020 | 15:14 »
Danke. :)

Ja, die deutsche und englische Wiki habe ich diesbezüglich schon ziemlich abgeklappert.
"Only the good die young. The bad prefer it that way." (Goblin proverb)

Online Kurna

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.044
  • Username: Kurna
Re: Fiktionale U-Boote von vor 1885?
« Antwort #5 am: 13.12.2020 | 15:05 »
So, damit auch andere Gruppen etwas davon haben, hänge ich hier mein kleines "Dossier" an. :)

Leute aus meiner Gruppe bitte nicht vor unserer nächsten Session reinschauen!

Ansonsten enthält es aber keine Spoiler im engeren Sinne, da es nur Informationen sind, die man damals durch etwas Recherche auch hätte finden können.

Trotzdem sollten Leute, die 1880 überwiegend als Spieler*in erleben, sich überlegen, ob sie reinschauen möchten.

Das Dossier bildet etwa den Stand des Wissens so gegen 1884/85 ab. Einige der bei mir als verschollen/versunken deklarierten Modelle sind inzwischen gefunden und zum Teil sogar gehoben worden, aber das lasse ich im Dossier unerwähnt. Allerdings habe ich mich bei den Artikeln auf einige Beispiele aus der Gartenlaube beschränkt, da es sonst einfach zu viel Aufwand für diesen kleinen Zweck geworden wäre. Da hätte es sonst sicher noch spannendere Artikel in diversen Fachjournalen gegeben. Aber die von mir zitierten Artikel sind wenigstens alle online zugänglich.

 

P.S.: Sollte ich in Zukunft noch auf interessante Ergänzungen stoßen, würde ich das Dossier dann auch updaten.

Edit: Habe die Datei durch eine neue Revision ersetzt.
« Letzte Änderung: 27.12.2020 | 22:18 von Kurna »
"Only the good die young. The bad prefer it that way." (Goblin proverb)

Offline ghoul

  • Hero
  • *****
  • im Exil
  • Beiträge: 1.654
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Fiktionale U-Boote von vor 1885?
« Antwort #6 am: 14.12.2020 | 09:12 »
Super! Danke fürs Teilen!  :d
Tactician: 96%
PESA hilft!

Online Kurna

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.044
  • Username: Kurna
Re: Fiktionale U-Boote von vor 1885?
« Antwort #7 am: 15.12.2020 | 00:51 »
Gern geschehen. :)
"Only the good die young. The bad prefer it that way." (Goblin proverb)

Offline Andorian Spaceman

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 173
  • Username: Abralax
Re: Fiktionale U-Boote von vor 1885?
« Antwort #8 am: 15.12.2020 | 08:02 »
Wenn Du noch etwas mit deutschem Bezug suchst.

Guck mal nach dem Steinhuder Hecht (1762).

Das sieht sogar cool aus und liesse sich sicher pulpig weiterspinnen. Im Umfeld der Militärschule sollte man auch leicht Verbindungen zu wichtigen historischen Persönlichkeiten des deutschen Militärs finden.
Spielt: Midgard 5+4, Iron Kingdoms, Deadlands
Spielt gerne:  DSA3, D&D5, PP&P,
Beendet: Hollow Earth, Rolemaster
Träumt davon Dragonlance, Star Trek, DC Heroes  oder bei DSA einen Praioten zu spielen.

Offline Sir Mythos

  • der ungehörte Anklopfer
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 18.342
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
    • Tanelorn-Redaktion
Re: Fiktionale U-Boote von vor 1885?
« Antwort #9 am: 15.12.2020 | 09:18 »
Super! Danke fürs Teilen!  :d

Dem kann ich mich nur anschließen.  :d
Gerne darfst du sowas auch (wenn die Session durch ist) in den Tanelorn produktiv Thread hauen - dann haben da noch mehr was davon.
Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Online Kurna

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.044
  • Username: Kurna
Re: Fiktionale U-Boote von vor 1885?
« Antwort #10 am: 16.12.2020 | 00:08 »
Wenn Du noch etwas mit deutschem Bezug suchst.

Guck mal nach dem Steinhuder Hecht (1762).

Das sieht sogar cool aus und liesse sich sicher pulpig weiterspinnen. Im Umfeld der Militärschule sollte man auch leicht Verbindungen zu wichtigen historischen Persönlichkeiten des deutschen Militärs finden.

Vielen Dank für den Hinweis. Das werde ich mir anschauen. Ich war bei den älteren Sachen nicht ganz so ausführlich, weil die für meine Abenteuer 1880-Runde nicht ganz so relevant waren. Aber für die Liste hier im Forum ist das natürlich eine tolle Ergänzung.  :d
"Only the good die young. The bad prefer it that way." (Goblin proverb)

Online Kurna

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.044
  • Username: Kurna
Re: Fiktionale U-Boote von vor 1885?
« Antwort #11 am: 16.12.2020 | 00:09 »
Dem kann ich mich nur anschließen.  :d
Gerne darfst du sowas auch (wenn die Session durch ist) in den Tanelorn produktiv Thread hauen - dann haben da noch mehr was davon.

Danke für den Hinweis.  :)
"Only the good die young. The bad prefer it that way." (Goblin proverb)